DAX+0,95 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,76 %

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Bürger ist undankbar und zieht es vor, von dannen zu ziehen und das Schiff zu verlassen.

Da darf man natürlich fragen, wie man mit einem derartigen Volk überhaupt regieren will. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß und stürzt sich auf die CDU, die rechten Rattenfänger. Der einzige Vorteil: die müssen jetzt ihre Karten aufdecken und können sich nicht hinter Phrasen länger verbergen.

Ist der Bürger wirklich derart blind und unwissend, wie er nach der Wahl tut? Wußte er wirklich nicht, was an Gemeinheiten auf ihn zu kommen wird?

Solange die bekannten Spielchen anhalten, daß man nach der Wahl das wählt, was man vor den Wahlen gewählt hat, solange wird wohl nicht allzuviel begriffen.
Jetzt soll der Bürger schuld sein :confused:

Jetzt soll das Volk ausgetauscht werden :confused:

Da läuft doch wohl einiges falsch in deinem Kopf. :rolleyes:

Rot/Grün ist ohne Konzept und jetzt ist das dumme Volk schuld. :laugh:
@hans_meier999
So etwas wie dich, nennt man wohl einen schlechten Verlierer. :D
@Alfred,

vermute, die roten Socken sind seit gestern alle nicht mehr zurechnungsfähig, siehe Scholz :laugh:
Koch: die höchste Neuverschuldung in der Bundesrepublik. Wer diesem Rattenfänger hinterher läuft, der braucht sich doch nicht zu wundern.

Und diese Spielchen, die Regierung mit der Opposition zu erpressen und die Opposition mit der Regierung sind doch uralt und der übliche Reflex in der Bundesrepublik. Und die Hoffnung, daß man sich dadurch weiter durchlavieren kann und vom Schlimmsten geschützt sei.

Das Beispiel Koch zeigt doch, daß die schwarzen Traumtänzer doch überhaupt nix drauf haben.
Freies Denken ist wohl nicht nur den meisten Usern auf w:O fremd!
#1

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff ?

Oh ?
Ist Gerd ins Exil geflohen ? Aber wer würde den schon nehmen? Irak ?

Darum hört man nix von Ihm.

:laugh:
@ hans_meier999:

Lieber Hans,

bitte sag´ uns allen, daß es Dich nicht wirklich gibt, sondern daß du vielleicht eine Fatamorgana oder soetwas ähnliches wie eine sozialistische Metapher bist.

SFK
Hans Meier,

lob die CDU`ler, gratulier ihnen, wünsch ihnen alles Gute.
Die sind immer noch vom 22.9. traumatisiert und kommen nicht aus ihrer wuterfüllten Endlosschleife heraus.
Die wollen nur ihr stupides Gedankengut loswerden und sind auch nicht zum Blick über den Tellerrand fähig.
Versuche nicht mit ihnen zu diskutieren. Da gibt es sowieso nur eine Handvoll, denen wirklich an einer Diskussion gelegen ist. Aber von denen habe ich schon manche anregung erhalten, über die ich nachgedacht habe!
wußte doch schon immer dass das rote Pack nicht verlieren kann (Ausnahme dickdiver)
@JoeUp

Zitate:
.... wir gehen den deutschen Weg....
.... das wird so gemacht BASTA......
.... wir sagen NEIN... egal was die andern sagen...
.... also stimmt Ihr Land mit JA (trotz "uneinheitlicher" Stimmabgabe.(Verfassungswidrig...)...)

Wer ist nicht in der Lage hier zu diskutieren ???? ;)
Die Masse hat also recht. Wenn sie an der Börse anlegt :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

Daß die CDU gewonnen hat, wer würde das leugnen. Daß diese Patzer im Verein mit der FDP das Land jetzt runter reißen, sieht man schon in Hessen. Die größte Neuverschuldung. Tolle Leistung.

Und jetzt kommen sie als Reformer daher. CDU und Reformer. Huh, da drehts einem den Magen um. Früher hieß das mal: die Reaktion wütet. Jetzt sinds Reformen. Kein Wunder, bei der SPD-Politik, die versaut glatt noch die Arbeiter...
Da werden Reformen versprochen und heraus kommt: das Arbeitslosengeld wird gestrichen. Die Hilfe in Sozialhilfe umgewandelt. Na, das macht also Mut SPD zu wählen. Da kann ich doch gleich das schwarze Original ankreuzen.
# 18

Hans, das versteh` ich jetzt aber nicht.

Ich dachte, die SPD versaut bloß die Arbeiter.

Jetzt jammerst du über "Arbeitslosengeld" und "Sozialhilfe".

Hast du vielleicht gar nicht die Arbeiter sondern die
Arbeitslosen gemeint, die von der SPD versaut werden???
Mein lieber Flo,

wenn Du das nicht verstehen willst, dann kannst Du das auch nicht verstehen. Nachdem heute die Sicherheit der Arbeitsplätze an oberster Stelle steht, interessiert sich der arbeitende Mensch natürlich für die sozialen Sicherungssysteme.

Komisch und lustig ist doch, daß gerade dann, wenn man sie am dringendsten braucht, man sich zwecks Abschaffung dieser am meisten streitet.
@ Hans,

kannst du dir vielleicht auch den "arbeitenden Mensch"
vorstellen, dem die sozialen Sicherungssysteme des Staates
eher schaden als nutzen.
Zumindest in der derzeitigen Form?!
Der alte Spruch "Die Linke hat Angst vor dem Volk" scheint ja aktueller denn je. Viele Linke werden es nie verstehen wie bei 90 % erwerbsabhängig Beschäftigten solche Mehrheiten zustandekommen.

Der extremste Auswuchs war die Mauer, hinter der man das undankbare Volk einsperren musste um ihm zu zeigen wie gut es ihm doch geht!:mad:
Nein, Flo, ehrlich gesagt nicht, aber wie mir scheint Du Dir.
hans meister
Hast Du schon daran gedacht, Deinen Geisteszustand untersuchen zu lassen !!!!!!!!!
So eine Total-Unsinn wie in Nr. 1 habe ich lange nicht
mehr gelesen !!!!!!
@ Hans,

dann frag ganz einfach mal kleine Unternehmer, die Arbeits-
kräfte z. B. für eine befristete Zeit einstellen wollen.
Die haben nämlich gar keine Lust, sondern rechnen eiskalt
vor, dass sie für 200 Euro (mehr als ihre ALO) nicht arbeiten.
Da gehen sie lieber 4 Tage im Monat pfuschen und verdienen
dabei erheblich mehr.
Wenn ich mir Deine Postings durchlese, Laura, dann kannst Du darin sehr viel mehr Quatsch finden. Nur weil etwas mal provokativ und neu angedacht ist und ebbes quer zur offiziellen Meinung verläuft, solltest Du es nicht einfach abtun.

Zumal bei dem heute herrschenden Ekklektizismus - ein schwieriges Wort - pickt sich doch jeder das raus, was er braucht. Heute ist es das Volk, das der Souverän ist, und genial gewählt hat, morgen ist es die Masse, die den Rattenfängern hinterher läuft.

Also, Laura, um eigene Gedanken wirst Du nicht herum kommen.

Und der Flo, der olle "Blutsauger". Voll erwischt. Zerquetscht, die Wanze. Schwadroniert fröhlich und frei von Arbeitnehmern, um dann uns einen kleinen Arbeitgeber unterzuschieben.

Wer das Geld zum Leben braucht, der braucht mehr als 200 €. Oder nicht?

Und nun schreit es vielleicht höchst modern von den Postillen: soll er sich mehr suchen solcher Stellen - es wird Fortgeschritt!

Darf ich festhalten: schöner Fortschritt in die Vergangenheit!
hans,

Missverständnis!

Es geht um Arbeitsplätze, die 200 Euro mehr als die ALO pro Monat einbringen!!!!
#1 kann doch eigentlich nur eine satire sein... :eek::rolleyes:

soweit ich mich erinnere bestimmt das volk die regierung, nicht umgekeht. aber ich wäre schon dafür, dass die derzeitige bundesregierung sich ein neues volk wählt, es gibt sicher noch viele völker auf der welt, denen sie besser helfen könnte als uns.

und ob der bürger wirklich derart blind und unwissend tut ist mir auch nicht klar, jedenfalls weiss er doch anscheinend seinen aktuellen gehaltszettel zu lesen. und mit den versprechungen vor der wahl zu vergleichen, denn was da gesagt wurde war offensichtlich doch etwas anderes als das was nun da steht...
Hallo Karli,

das Volk, die heilige Kuh! War es vor der Bundestagswahl einfach nur doof oder was?! Und ist es jetzt einfach nur klug oder was?!

Bislang vervolkte das Volk in der BRD immer diese Taktik, die man auch mit Zuckerbrot und Peitsche nennt. Es ist also für verschiedene Rattenfänger immer offen, wenn ihm der eine nicht gefällt. Was geschieht aber, wenn dem Volk kein offizieller Rattenfänger mehr gefällt?
# 30

"Bislang vervolkte das Volk ..."

Die Rechtschreibreform mit dem Stammwort-Prinzip hat schon
was für sich!

:laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.