Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,33 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,24 % Öl (Brent)+0,44 %

Neues von Baeurer?? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hat vielleicht jemand neue Information was das Insolventsverfahren der Bauerer AG macht. Wie weit dieses vortgeschritten ist? Wann man mit einem ende dieses rechnen kann, und was mit der Firma (Aktie) danach passiert? Ich wäre für reichlich Information dankbar!!
Nachzulesen auf der Homepage von Bäurer

Cebit voller Erfolg, dadurch Auftragsabschlüsse von ca 1 Mio EURO, das kann sich wirklich sehen lassen :)

Fakuma Messe in der Schweiz Mitte April, da geht sicher auch was ;)

Also, es scheint, hier wird wieder Kohle gemacht und nur das zählt in diesen Zeiten.

Man darf gespannt bleiben, Gruß Grummet
Hallo
wie seht ihr das :confused:
Jeden Abend das selbe Spiel, mit einer kleinen Stückzahl
wird der Kurs immer auf 0,30 gedrückt.

Gruß Grummet
Heute wieder 50 bzw. 100 Stk zuletzt gehandelt
50x0,30 das macht ja sagenhafte 15,-€ :confused:
Hier hält doch einer gegen das ist doch klar, nur was bedeutet diese Strategie?

Gruß Grummet
Neue Mittel für die Bäurer AG
18.03.2002 um 16:19 Uhr

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf ERP-Software für den Mittelstand spezialisierte Bäurer AG, Hüfingen, hat ihre mittelfristige Finanzierung vorerst gesichert. Eine Investorengruppe unter Führung institutioneller Anleger habe 1,7 Millionen Anteile des Unternehmens gezeichnet, teilt das Unternehmen heute mit. Weitere eine Million Aktien hätten die Investoren von Firmengründer Heinz Bäurer gekauft, der den Erlös wiederum als langfristiges Darlehen zur Verfügung stelle. Insgesamt fließen dem Unternehmen so rund fünf Millionen Euro zu. Bäurers Anteil an seiner Firma liegt nun bei 35 Prozent; die Investoren halten 27,8 Prozent des Aktienkapitals.
Von der laufenden Restrukturierung (Konzentration aufs "b2"-Kerngeschäft und die DACH-Region) erhofft sich die Bäurer AG in diesem Jahr nach eigenen Angaben positive Effekte von 15 Millionen Euro. Die Gläubigerbanken hätten deswegen gegen Besserungsschein einem Forderungsverzicht von 7,7 Millionen Euro zugestimmt und ihre verbleibenden Kreditlinien bis ins Jahr 2004 verlängert.


1,7 Mio Anteile neu gezeichnet, da kommt kein Kapitalschnitt.
Gruß Grummet :cool:
:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Guck mal bitte auf das Datum das Du ja mitgepostet hast.

Die "News" ist ueber ein Jahr alt

Hugs and kisses
Bunny
Hi Bunny
ist ja lustig dass Du mich auf das Datum hinweist :kiss:

Ich wollte hier keine News posten, sondern nur auf die Investoren zurückkommen, die jede Menge Kohle investiert haben und da bot sich dieser Artikel gerade an.
Im übrigen sind des öfteren Leute im Board schon fast gelyncht worden ohne Quellenangabe ;)

Nochmals mein Tipp: kein Kapitalschnitt

Roses for you
Grummet
Bis 0,34 € ist ja jetzt fast alles abgeräumt worden. Glaube bald kommen Neuigkeiten von Bräuer. :D Freu mich schon drauf :D :D :D :D :D :D
@Chiara2001
Wir sollten die nächsten Tage mal ein paar neue Gerüchte-Threads im Board eröffnen, klappt doch zur Zeit bei so vielen Firmen, dann gehts so richtig ab mit Bräuer.
:laugh: :laugh: :D :D :laugh: :laugh:
Heute sind ja mal ein paar Stücke gehandelt worden. Der Countdown läuft, Bäurer wird interessant werden :D

Schöne Sonnentage wünscht Grummet :cool:
@ grummet

Baeurer wird interessant werden? In der Tat - 934523/AT 0000747555 machts vor. Vergesst 157419/GB 0032282856 nicht!
In einem Bericht vom Manager-Magazin.de vom 09.04.2003 wird über den Insolvenzverwalter Volker Grub berichtet. Hier steht unter anderem auch über Bäurer ...Zuletzt hat er das insolvente Softwarehaus Bäurer saniert...
Es könnte sein dass hier bald einige Meldungen kommen.

Gruß Grummet ;)

Zum nachlesen hier der Link
http://www.manager-magazin.de/koepfe/artikel/0,2828,244059,0…
Hallo Baeurer Leser, hier die letzte <Info. Im Augenblick lassen die bei Baeurer nix raus. Es sind Investoren im Gespräch und die Gerüchteküche brodelt. Nix konkretes. Also warten. Denke aber auch, vom Chart her, dass es nicht schlecht aussieht. Eine Meldung und Hopp.
schönes WE
Nach den dünnen Umsätzen zu urteilen weiß keiner etwas Neues oder ist das ein Irrtum?

Danke für die Antworten :D
Ich weiß über Bäurer leider auch nur, dass sie derzeit Arbeit bis zum Abwinken haben. Mein Problem ist aber momentan nicht Bäurer, sondern Baltimore (Sicherheitssoftware). Bei Null Umsatz in Deutschland galoppiert der Kurs davon. Ich würde gerne nachkaufen, komme aber nicht ran an die (noch) billigen Stücke. Wer hat einen Tipp, wie sich einkaufen ließe? Vielen Dank schon im Voraus.
angeblich hat der IV bei der Tochter TPS-Labs in der letzten Woche die Lichter ausgemacht und das Verfahren wurde/wird mangels Masse abgewiesen.
Obwohl das ja eigentlich ausgeschlossen wurde, wie man den verschiedensten Äusserungen, auch der IV-Ecke bzw. auf der Homepage des Unternehmens entnehmen konnte.

Wer weiss mehr ?
Pressemitteilung 02.03.2003 (www.tps-labs.com)

Seit dem 01.12.2002 befindet sich die Münchner TPS Labs GmbH in der endgültigen Insolvenz unter der Betreuung der renommierten Kanzlei Grub, Wellensiek & Partner mit Dr. Grub als Insolvenzverwalter. Noch im Dezember wurde der neue Business Plan entwickelt und eine Restrukturierung innerhalb des Unternehmens durchgeführt. Als neuer Geschäftsführer fungiert der bisherige Leiter der Abteilung Professional Services – Herr Hans-Jörg Thal, unterstützt von Herrn Paul Beittel, langjähriger CTO des Unternehmens.

Der Budgetplan weist bei konservativer Planung ein positives Ergebnis aus. Zudem weist Hans-Jörg Thal darauf hin, dass „… die vollständige Finanzierung für das Geschäftsjahr 2003 aus dem Cash Flow möglich ist“. Tragende Säule hierfür ist das unverändert gute Bestandskundengeschäft, was auch im ersten Quartal wieder durch einige Projekterfolge unterstrichen wird.

Zudem finden seit Februar auch wieder intensive Gespräche mit potenziellen Interessenten und strategischen Investoren statt, um auch mittelfristig einen Fortbestand des Unternehmens sicher zu stellen. Über den Verlauf der derzeitigen Gespräche haben alle Parteien allerdings Stillschweigen vereinbart.


Verkauf der Firma wäre naheliegend, damit Bäurer wieder zu Geld kommt!

Gruß Grummet
:laugh: :laugh: :laugh:

in der Zentrale wird weiter Personal entlassen....das Firmengebäude aufgegeben....neue Aufträge?? woher auch...

wer will hier kaufen? der macht auch nur Geld kaputt
@grummet:
ich dachte schon, ich weiss nicht viel - aber Du weisst ja gar nix !
Glaubst einer uralt-HP-Info vom 1.03. tststs...
Wahrscheinlich vertraust Du auch auf Transparenz in dem ganzen Firmenzusammenhang ?
Und glaubst, dass der IV die HP pflegt, nachdem er alle nach Hause geschickt hat ?
Am besten rufst Du mal an bei TPS-Labs und fragst mal nach ;-)
@pennywyse
Warum der Angriff :confused:
Mein Gedanke war, ein Verkauf wäre naheliegend, mehr hatte ich nicht geschrieben.

Ich verkneif mir eine blöde Bemerkung an Dich, hast wohl schon viel Geld verzockt :rolleyes:

Immer locker bleiben ;)
Bäurer AG verlässt Behla


Behla/ Donaueschingen


Umzug
Behla/ Donaueschingen (gvo) Aus heutiger Sicht lief die Unternehmensgeschichte der Bäurer AG 20 Jahre lang ab wie im Märchen. Im vergangenen Jahr brach das von Heinz Bäurer in Behla gegründete und nach und nach mit einem exponierten Firmengelände am Ortsrand Behlas etablierte Unternehmen zusammen. Inzwischen hat die Rechtsanwaltkanzlei Wellensiek, Grub und Partner, Stuttgart, als Insolvenzverwalter das Unternehmen abgespeckt und wieder auf Kurs gebracht. Um weiter Kosten zu senken, entschied die Stuttgarter Kanzlei nun, das Stammgebäude zu verlassen. Das Unternehmen bleibt der Baar jedoch erhalten, denn es zieht zum 1. Juli des Jahres ins Gebäude der Living Systems AG in Donaueschingen ein, das selbst nur noch 30 Mitarbeiter zählt. In diesem Gebäude an der Humboldtstraße belegt die Bäurer AG mit ihren 90 am Stammsitz verbliebenen Mitarbeitern künftig etwa die Hälfte der verfügbaren 5000 Quadratmeter Bürofläche. "Das Gebäude in Behla ist für uns viel zu groß geworden", sagte gestern Rechtsanwalt Machtolf Roller von der Stuttgarter Kanzlei. Rund ein Drittel günstiger "wohnt" die Bäurer AG nach ihrem Umzug von Behla nach Donaueschingen. Eine Kooperation zwischen den beiden Software-Unternehmen steht aber nicht zur Debatte. "Unser Ziel ist es, die Bäurer AG wieder in die schwarze Zahlen zu bringen", sagte Roller gestern. Nicht auszuschließen sei, dass man das Unternehmen eines Tages verkaufen werde. Unter Zeitdruck stehe man aber nicht. Das Gebäude in Behla, das Christa Bäurer gehört, wird nicht verwaist bleiben. Heinz Bäurer bestätigte, dass er mit der jüngst gegründeten Niederlassung der redtoo AG (wir berichteten) ins das Gebäude einziehen wird. "Wir benötigen natürlich nicht alle 3000 Quadratmeter und werden deshalb Bürofläche vermieten", sagte Heinz Bäurer gestern.

no comment:cry: :cry:
#23 Bitte Nachweis des Artikels

Sollte es so sein, werden hier wieder 10000,- /Monat gespart :)

redtoo AG benötigt keine 3000m², 300m² für jeden wäre auch etwas übertrieben :laugh:

Gruß Grummet
10.000 5.000 3.000 da bewegt sich ganz leicht was, beginnt da einer einzusammeln?
@Robison
Im Freefloat sind ca 4,3 Mio Aktien unterwegs, da müsste schon mehr passieren, aber abwarten, es kommt schon noch was :lick:

Schönen Sommertag wünsch ich Dir
und heute schon 60.000 stück zu o,34 :eek: ist da was im Busch, mein informant wurde auch entlassen, :( also keine infos mehr.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.