DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,36 %

Mögliche OS-Trading-Chancen am 13.03.03 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Abend ;),

Die wichtigsten Links:

1. Realtime DAX-Kamera: http://www.daxdaytrader.de. Hier auf Aktuell und dann auf Kamera klicken.
Den Futuredax gibt es hier (soll aber Probleme mit der Aktualisierung geben) http://trading.pmbinc.com/quotes/quotes.asp
Und bei diesem Chart kann man sogar Linien einzeichnen https://tm-teaser.teledata.de/de/matrix/teaser.html

2. Realtime Kurse auf Futures bei Godmode: http://www.godmode-trader.de/
Direkt-Click auf Future, Euro, S&P: http://62.146.24.165/god169b.htm

RT-Streamer für E-mini Future NDX und S&P500:http://www.cme.com/products/index/products_index_marketsound…
Hier muss man eine Datei von CME herunterladen, um Akustik zu nutzen.

Live-Charts für den Euro gibt`s hier: http://www.forexdirectory.net/euro.html

Nette und selbstaktualisierende Seite mit MIS - Futuren (ohne Funktions-Gewähr)
http://www.people.freenet.de/beochart/Daypage01.htm
oder hier mit diversen Einstellungen http://www.eymen.de/
3. Live-Charts bei Quote.com:
http://finance.lycos.com/home/livecharts/bare.asp
Für den Nasdaq Future nqm2, Nasadaq index:compx Dow Jones index:indu eingeben. Charts können individuell gestaltet werden z.Bsp. Candles, Zeitintervalle etc.
Hinweis: Der Nasdaq Future ist aber nur bis 15:15 Uhr RT!

Für weitere Informationen zu Quote.com und nützliche Tools http://www.eltee.de sowie http://www.bluejack.debox.de/

4. Für DAB-Kunden (haben (un)begrenzten Zugriff auf Realtimekurse kann man unter http://www.quotetracker.com ein Programm
runterladen, das ständig die Realtimekurse für zuvor eingegebene Aktien aus der Diraba anzapft und für alle Titel die man möchte
Realtimecharts etc. darstellt. Ist ganz nützlich für OS Trading auf Aktien. Das Programm ist leider in Englisch man kann aber unter
http://www.bullchart.de eine deutsche Installationsanleitung nachlesen sowie eine deutsche Hilfe runterladen.

5. Ebenfalls Realtime-Kurse für angemeldete User gibt es bei http://www.finanztreff.de die auch eine Schnittstelle zur Optionsscheinbörse
Stuttgart im Programm haben.

6. Die Realtime-Kurse von Lang&Schwarz kann man mit einem kleinen Programm anzapfen (auch Realtime-Charts möglich), welches
hier zum Download bereitsteht: http://www.move.to/wknscanner

7. Hier gibt es ein Programm das es ermöglicht ein Fenster immer im Vordergrund laufen zu lassen z.Bsp. für Futures, so dass man nicht dauernd clicken muss:
http://download.cnet.com/downloads/0-1461991-100-5382398.htm…

8. Tool für Optionsscheinsuche und Optionsscheinrechner: http://www.onvista.de

9. Optionsscheinkurse:
Citibank http://www.citiwarrants.com/structure/mhp/index.cfm?mrkt=DE&…
Societe Generale http://www.warrants.socgen.com/de/index.htm
HSBC Trinkaus http://www.hsbctrinkaus.de/Wpt/cms_tub_01.nsf/fo-cms-web-fra…
Dresdner KW http://www.warrants.dresdner.com/german/default.htm
Commerzbank http://www.commerzbank.de/privatk/optionss_deriv/index.cfm
BNP Paribas http://warrants.bnpparibas.com/de/
Goldman Sachs http://www.warrants-gs.de/SID1027759841.0/index.html?page=os…
Merryll Lynch http://www.warrants.ml.com/DE/home.asp
JP Morgan http://www.morganactive.com/morganactivehome.jsp
Sal Oppenheim http://www.oppenheim.de/investment/leistung/derivate/options…
UBS Warburg http://keyinvest.ubswarburg.com/files/de/deu/home.html

Hier laufen die kurse ständig realtime und man kann sie genau kennenlernen (evtl. Anmeldung erforderlich):
http://www.finanztreff.de/ftreff/os_ueberblick.htm?u=0&p=0&k…

Lifekurse (aber so life sind die nun auch wieder nicht) für sehr viele OS gibt es bei http://www.vwd.de

10. Informationen über OS und Tipps für Einsteiger findet man hier: http://www.topwarrants.de

11. Allgemeine Informationen zu US - Wirtschaftsdaten und deren Bedeutung liefert: http://www.markt-daten.de/ NEU
http://www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/index.htm NEU

12. Aktuelle Markt-Infos findet man hier: http://www.tradewire.de
Chartanalysen für den DAX mit Pivot-Punkten gibt es unter http://www.yamaza.de sind leider kostenpflichtig. Man kann aber für 2 Wochen
einen Testaccount bestellen (gratis). Habe ich mal gemacht meiner ist jetzt ausgelaufen. Also vielleicht kann einer mal die Analyse
herauskopieren und hier hineinposten. Ebenfalls Auswertungen und Signale des DAX gibt es bei http://www.smarttrader.de und
http://www.daxsignal.de sowie http://www.tigertrader.de und bei http://www.financeagent.de/chartcenter/
und bei http://www.derivatecheck.de
Eine Linkseite fürs Trading gibt es bei: http://www.eisenachonline.de/stedtfeld/boerse/boerse.htm
Weitere Chartanalysen nach Anmeldung gibt es hier: http://www.dbs-trade.de und natürlich bei http://www.daytrader-tip.de/indexmain.htm sowie http://www.dbs-trade.de
Elliot-Wave Anhänger werden hier bedient: http://www.elliottWaves.de

13. Chicago Mercantile Exchange (CME): http://www.cme.com/

14. Leider gibt es die Futurestände nicht mehr auf deren Seiten, sondern nur noch bei barchart.com. Anmeldung für den Basisdienst (gratis) hier: http://realtime.barchart.com/free.asp?code=mri
Einmal angemeldet, gelangt man über diesen Link direkt auf die selbstaktualisierende Seite: http://realtime.barchart.com/freecme/cmeappl.asp

15. Eine gute US-Alternative zu Gatrixx/Finanztreff ist nach Anmeldung ebenfalls kostenlos hier zu finden: http://www.freerealtime.com

16. Tagescharts für alle Indices und Aktien gibt`s hier: http://www.mis.dresdner-bank.de/

17.DAX - Indikationen:

http://www.n-tv.de/2250668.html?tpl=main&seite=203 (alle Indikationen, dürfte aber leicht verzögert sein)

http://home.arcor.de/my/mystifikator/N-TV_Text_Ti.html
(Zusammenfassung der NTV - Seiten sowie Startseite des NTV - Teletext mit Autorefresher)

http://www.quotecenter.de/ (Lang & Schwarz)
http://www.citiwarrants.com/structure/mhp/index.cfm?mrkt=DE&… (Citibank / OS-WKN eingeben erforderlich )
http://www.db-xm.de/ (Deutsche Bank)

Bei der Deutschen Bank kommt man nach Länderauswahl und Akzeptieren der Bedingungen auf
https://www.xavex.com/X-markets.jsp (weiss nicht ob der Direktlink funktioniert).

18.RT-Charts für Währungen (mit Flagge auswählen): http://www.forexdirectory.net/country.html
Realtime Streaming Chart: http://www.saxobank.com/__DotNet/_Pages/Main.aspx?id=450&Lan…
Realtime Quotes: http://www.saxobank.com/__DotNet/_Pages/Main.aspx?id=449&Lan…
Daily Analyse: (Arcobat Reader): http://www.commerzbank.de/upload/dailyd.pdf

19.Börsen-Ticker als Laufband: http://informer2.comdirect.de/de/finanztools/overview/index.…
einfach runterladen und starten

20.Pivot-Punkte auf Dax,Bund,Stoxx
http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype… (FDAX)
http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype… (DAX)
http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype… (F-NDX)
Algemeine Infos zu den Pivots unter:
http://www.aci-diploma.de/chart/pivot.htm
http://www.handelsschmiede.de/Start...IVOT/pivot.html

21.N-TV Videotext.Alles für den schnellen Überblick http://www.n-tv.de/2250668.html?tpl=main&seite=

22. Hier auf dieser Seite befinden sich ca. 260 Börsenlinks http://www.investorman.com/finance/links.php da dürfte für jeden was dabei sein.

23. Der Euwax-Scanner von Mathefreak : http://mathefreak.makes.it/

24. Die 20 goldenden Trading - Regeln (gesponsert von user K + V)



25. Put/Call - Ratio:
http://www.pcratio.de/index.pl

26. Börsenrelevante Termine:
http://www.derivatecheck.de/termine/ (werden im laufe des Tages aktualisiert)
http://www.boersentermine-online.de/

27. Nachrichenticker (englisch) zu den Börsenterminen
http://www2.marketwatch.com/news/newsfinder/default.asp?doct…

28. Realtime Kurse von Hebel - Zertifikaten

Allgemein: http://www.n-tv.de/2250668.html?tpl=main&seite=700 Kurse aller emittenten, jedoch leicht verzögert!

Übersicht über die Emittenten: http://zertifikate.onvista.de/issuer_overview.html

Links zur Vorauswahl der Push-Kurse (alle Produkte) NEU
Deutsche Bank: http://x-markets.onvista.de/issuer.html?ID_ISSUER_GROUP=5314…
ABN Amro: http://abn.onvista.de/issuer.html?ID_ISSUER_GROUP=53141
HSBC: http://trinkaus.onvista.de/issuer.html?ID_ISSUER_GROUP=53882
L&S: http://lsd.onvista.de/issuer.html?ID_ISSUER_GROUP=53156
Nomura: http://nomura.onvista.de/issuer.html?ID_ISSUER_GROUP=54141

Direkte Links zu Push - Kursen
Deutsche Bank: http://zertifikate.onvista.de/livehtml/live_certificates.htm… (alle)
ABN Amro: http://abn.realpush.onvista.de/livehtml/index.html (DAX)
HSBC: http://trinkaus.realpush.onvista.de/livehtml/index.html (DAX)

Citibank: Einzelne Kurse kann man über den Link unter 9. abfragen
HSBC: Einzelne Kurse kann man über den Link unter 9. abfragen (über die Suchabfrage mit WKN)
Dresdner Bank: Einzelne Kurse kann man über den Link unter 9. abfragen
Commerzbank: Kurse lassen sich über das RT-Applet abfragen (Link unter 9. nutzen)
Vontobel: http://www.derinet.de/dnde/de/cgibin/search_titel.asp?SG=11 --> Durch Anklicken der WKN` s erhält man aktuellen Kurs

29. US-Börse Nasdaq

Allgemein: http://www.nasdaq.com/
Vorbörsliche Kurse Nasdaq (meist gehandelter Werte): http://dynamic.nasdaq.com/dynamic/premarketma.stm
Nachbörsliche Kurse Nasdaq (meist gehandelter Werte): http://dynamic.nasdaq.com/dynamic/afterhourma.stm

30. US-Börse NYSE
Allgemein: http://www.nyse.com/
Nachbörsliche Kurse NYSE (meist gehandelter Werte): http://dynamic.nasdaq.com/dynamic/afterhourmanyse.stm

31. 5 Tages DAX - Chart




32. 5 Tages DOW - Chart



33. 5 Tages S&P - Chart



34. 5 Tages Nasdaq Composite - Chart

Nikkei - Future und Chart


Gold (3 Monate und Intraday)


Öl (3 Monate und Intraday)
tja, sage und schreibe 8 schwarze Kerzen in Folge, jetzt auch mit etwas zunehmenden Volumen:confused:
signifikant aus dem Ab-Trend ausgebrochen- Ziel 2100 rückt näher!
rechne aber Morgen mit einer techn. Reaktion, momentan helfen die Vorgaben aus Übersee
Bloedmann lass Dich nicht wegschnappen wenn Du andere ärgerst *ggg*


Berneck...
ich ärgere hier Niemanden, nur die Emis wenns geht
im übrigen einen normalen C 2400, Lfzt.Juni reingelegt, is nicht so stressig
War auch nur Spass Bloedmann - DANKE für die Charts übrigens
@ all

Nabend!

Erst mal Danke an die fleissigen unermütlichen Helferlein!:kiss:

Hab mir grad mal paar ALV WC von der DB gegönnt. 948081 KO 50. Spekuliere morgen auch mal auf einen Gegenreaktion.

Mal sehen...bis morsche früh

N8 NG
Verkauf Dax 2100 er WaveCall 771464 für 1,5 EUR.
Denke zwar das der Morgen noch weiter steigen wird, traue mich aber aufgrund der politischen Lage nicht ihn über Nacht zu halten.
Wo steckt der Dudde???
Was gibts neues???
Noch etwas abgefahrenes auf der Pladde am Start???
Tradinghilfe
Chartvorschau

V-DAX


Gold&Silber Index


DAX Tag


DAX
stunde

---
15 minuten

----
5 minuten


SPX
stunde


Tag
hallo der zahlenreigen :)



Donnerstag, 13.03.2003 Woche 11

• JP BoJ Ratssitzung
• 01:30 - US Rede Chicago Fed-Präsident Moskow
• 08:00 - DE Ausländische Bevölkerung 2002
• 08:00 - DE Schwangerschaftsabbrüche 2002
• 08:00 - EU ACEA Kfz-Zulassungen Februar
• 08:45 - FR Arbeitsmarktdaten 4. Quartal
• 08:45 - FR Handelsbilanz Januar
• 09:00 - IT Verbraucherpreise Februar
• 09:30 - DE Aixtron Bilanz-PK
• 10:00 - EU EZB Langfristige Rendite öffentlicher Anleihen Februar
• 10:00 - DE Bayer Zahlen 2002
• 10:00 - DE T-Online International Zahlen 2002 u. Bilanz-PK
• 10:30 - DE DIHK PK

• 14:30 - ! US Ausfuhrpreise Februar
Zuletzt waren die Preise ohne den Agrarsektor um 0,4 % gestiegen.

• 14:30 - ! US Einfuhrpreise Februar
Zuletzt waren die Preise ohne Öl um 0,2 % gestiegen

• 14:30 - ! US Einzelhandelsumsatz Februar
Erwartet wird ein Rückgang um 0,2 bis 0,6 % nach zuvor -0,9 %.

Bei den Umsätzen ohne Autos werden -0,2 bis +0,1 % erwartet nach zuletzt +1,3 %.

• 14:30 - ! US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
Erwartet werden 410.000 bis 415.000 neue Erstanträge nach zuletzt 430.000.

• 14:30 - CA Autoverkäufe Januar
• 17:00 - US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
• 22:30 - US Wochenausweis Geldmenge


Donnerstag: 13.03.03

AIXTRON AG
Pressekonferenz

BAYER AG
Jahreszahlen
Pressekonferenz

BB BIOTECH AG
Jahreszahlen

comdirect bank AG
Jahreszahlen
Pressekonferenz
Analystenkonferenz

Fortis
Jahreszahlen

GEHE AG
Analystenkonferenz

IM Internationalmedia
vorläufige Jahreszahlen

K+S AG
Jahreszahlen
Pressekonferenz
Analystenkonferenz

Kleindienst Datentechnik
Jahreszahlen

MobilCom AG
Pressekonferenz

Revlon
4. Quartal
Analystenkonferenz

Salzgitter AG
vorläufige Jahreszahlen

SGL CARBON AG
Jahreszahlen
Pressekonferenz
Analystenkonferenz
Telefonkonferenz

SOFTWARE AG
Pressekonferenz

T-ONLINE
Jahreszahlen
Pressekonferenz
Analystenkonferenz

TELE ATLAS N.V.
Jahreszahlen
Pressekonferenz
Analystenkonferenz

Thales SA
Jahreszahlen

UniCredito Italiano
Jahreszahlen

allen good trades :cool:

mlg. garb :)
alle US-Indizes grün , Verarschung pur:mad:

Composti tatsächlich am Fibo-Retacm. gedreht in die Untersützungszone zurückgekehrt und sogar eine positiv zu deutende Kerze ausgebildet (siehe unten),
Bestätigung muss aber noch folgen und vielleicht auch noch W-Formation? Wers glaubt wird selig, ist aber nicht auszuschließen:eek:


hab heut, wie bereits geschrieben, von einer hammerausbildung geträumt :lick:
nun leider nicht im dax
dafür im dow, ndx und s&p :D obs unserem dax hilft:confused:
wünsch eine gute nacht

gruß ulf
Echt coole Smilies in der Begrüßung habt Ihr heute Leute!

Macht echt Spaß hier schnell reinzuschauen ;)

Also ich finde die Erstseitenpostings einfach Kult
für alle, die Zusammenhänge nur im Sendung-mit-der-Maus-Slang verstehen, hier das richtige:

http://bush.d0t.de/

ich lach mich schlapp





@ bernie 77

zu #32
:D :D :D

echt stark die seite:laugh:


@ muli63

das ablachende kerlchen hab ich schon lange gesucht. hatte ich schon mindestenes viermal gespeichert und dann war der bursche wieder weg von den entsprechenden sites. Danke.

TCR

ps:
irgendwie doch blöd, dass "harry.ichbindergrößte" dauergesperrt ist. es fehlt was zum grinsen. hätte nen guten boardkasper abgegeben, wenn er nicht überzogen hätte.
:) Guten Morgen


Dax vorbörslich um 06:15 (http://www.n-tv.de/2250668.html?tpl=main&seite=203(siehe Goedda #1/17)): DB2235 Citi2243 L&S2239


Nasdaq-Future von CNN http://money.cnn.com/markets/morning_call/nasdaq.png


S & P Future von CNN http://money.cnn.com/markets/morning_call/globex.png


Quelle: http://www.chartanalysen-trading.de
Wie schon gestern angekündigt, gibt`s erst zum Wochenende wieder eine Markteinschätzung von denen


Quelle:http://www.quo-va-dax.de
Ich muss es heute ganz kurz machen. Wie schon gestern in den Trading-Updates angedeutet, scheint die Chance auf eine Erholung gegeben. Dies würde auch von den Indikatoren unterstützt werden. Allerdings ist es fraglich, ob tatsächlich genügend Druck für eine Aufwärtsbewegung aufkommt, dass die Marktteilnehmer, die in den letzten Tagen ihre Positionen in Hinblick auf den Verfallstag nach unten angepasst haben dies zumindest teilweise wieder korrigieren müssen. Was mir zusätzlich nicht gefällt, ist, dass der S&P an keiner markanten Marke gedreht hat. Hier könnte morgen allerdings ein Überwinden der 805,50 die Aufwärtsbewegung bestätigen. Beim Dax liegt der erste wichtigste Widerstand bei 2260/65. Erst darüber ist ist mit einer größeren Bewegung bis 2360/2400 zu rechnen.


good trades@all :)
Guten Morgen zusammen :)

Wünsche allen einen erfolgreichen Tag!

Gruss
Goedda
Pivot - Punkte für den heutigen Tag
-----------------------------------------------

Pivot - Punkte FDAX http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 2.418,0
Resist 2 2.369,0
Resist 1 2.285,0

Pivot 2.236,0

Support 1 2.152,0
Support 2 2.103,0
Support 3 2.019,0

Pivot - Punkte DAX http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 2.416,39
Resist 2 2.368,02
Resist 1 2.285,49

Pivot 2.237,12

Support 1 2.154,59
Support 2 2.106,22
Support 3 2.023,69




Pivot - Punkte DowJones - Future http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 7.755
Resist 2 7.660
Resist 1 7.610

Pivot 7.515

Support 1 7.465
Support 2 7.370
Support 3 7.320

Pivot - Punkte S&P500 - Future http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 829,00
Resist 2 817,50
Resist 1 811,50

Pivot 800,00

Support 1 794,00
Support 2 782,50
Support 3 776,50

Pivot - Punkte Nasdaq - Future http://www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype…

Resist 3 1.014
Resist 2 995
Resist 1 984

Pivot 965

Support 1 954
Support 2 935
Support 3 924

Nasdaq 100 - nachbörslich:



Nachbörse (meist gehandelter Werte): http://dynamic.nasdaq.com/dynamic/afterhourma.stm
US - Futures Stände (März):

--------------------------
F-S&P 20:00 793,50
F-S&P 22:15 805,50 +12,00

F-S&P 07:50 805,75 + 0,25

--------------------------
F-NDX 20:00 955,00
F-NDX 22:15 973,00 +18,00

F-NDX 08:00 975,00 + 2,50
EURO!!!

13/03/2003 06:52
Dollar in Fernost zu Euro und Yen erholt~

Tokio, 13. Mär (Reuters) - Der Dollar hat am Donnerstag in
Fernost zu Euro und Yen zeitweise deutlich zugelegt,
im Verlauf aber wieder etwas nachgegeben. Händler verwiesen auf
einen später dementierten Bericht des US-Fernsehsenders CNN über
"Kapitulationsverhandlungen" irakischer Vertreter mit den USA,
die vorübergehend zu Dollarkäufen geführt hätten.
Nachdem eine Sprecherin des US-Außenministeriums den Bericht
zurückgewiesen hatte, gab die US-Währung einen Teil ihrer
Gewinne wieder ab. Zum Yen kletterte der Dollar zeitweise auf
ein Zweiwochenhoch von rund 118,35 Yen, ehe er auf 117,93 (New
Yorker Schluss 117,34/39) Yen abbröckelte. Der Euro fiel auf
rund 1,0860 Dollar von 1.0992/98 Dollar in New York. Damit
notierte die Gemeinschaftswährung deutlich unter dem
EZB-Referenzkurs des Vortages von 1,1028 Dollar.
Händler sagten, ungeachtet des leichten Dollaranstiegs habe
sich die wesentliche Einschätzung des Marktes nicht geändert.
Angesichts der Gefahr eines kostspieligen US-Krieges gegen Irak
und der Möglichkeit eines US-Angriffs auf Irak ohne UNO-Mandat
sei das Vertrauen in den Dollar schwach.Aus den USA werden am
Donnerstag unter anderem der Wochenbericht vom Arbeitsmarkt und
und die Statistik zum Einzelhandelsumsatz für Februar erwartet.
kae/ale

--------------------------------------------------------------------------------------

Aktuell: EUR/USD 1,0895 :eek:
Guten Morgen zusammen,

an den DAX traue ich mich heute morgen nicht heran,
aber ich denke,dass der Dollar eine gute Long-Einstiegschance bietet (akt. unter 1,09).

Ich schaue öfter mal bei euch rein.Ihr habt hier wirklich eine gute Atmosphäre.

Viel Erfolg heute wünscht Euch

wiewowas
moin moin :)

für die vontobel fans ;)

682487 Bank Vontobel Long DAX 2.100,00 20.06.03 0,010 13.03.03 2,39


nächste woche werde ich bekanntgeben wann das boardtreffen + chattreffen in ffm genau ist.

mlg. garb ;)
guten Morgen :yawn:

Technischer Morgenkommentar 13. März 2003
von Uwe Wagner, Deutsche Bank AG

Allgemeine Beurteilung

Neue, kräftige Kursverluste an den Börsen Europas, die einmal mehr um die drei bis vier Prozent ausfielen, prägten den gestrigen Handelsverlauf. Auffallend ist in diesem Zusammenhang die doch schon recht offensichtliche Ausverkaufsstimmung, denn ungeachtet eines zunächst moderateren Handelsbeginns in den USA, öffneten sich in Europa die Verkaufsschleusen. Die mittlerweile erreichten Kursniveaus zwangen wohl den einen oder anderen zu Notverkäufen, so daß Europas Börsen an ihren Tagestiefs in den Feierabend gingen.

An den US-Börsen kam es bis zur gestrigen Handelsmitte ebenfalls zu weiteren deutlichen Kursrückschlägen, die zumindest in den Standardwerte-Indizes zu neuen Bewegungs- und Jahrestiefs führten. Im Gegensatz zu Europa, dominierte hier gegen Handelsende hin jedoch die Nachfrageseite und drückte zum Börsenschluß die Indizes in die Pluszone.

Auffallend ist die charttechnische Entwicklung im EURO / USD Kurs, der heute Nacht einen kräftigen Verlust für den EURO gegenüber dem USD hinnehmen mußte und damit in den Konsolidierungsbereich zurückfiel, der sich zwischen Anfang Februar und Anfang März diesen Jahres ausgebildet hatte. Die bisher definierten potentiellen Unterstützungen in den Bereichen um 1.0935 und 1.0906 wurden in diesem Zusammenhang nahezu problemlos unterschritten, ein Stocken sehen wir aktuell im Bereich um 1.0857, der übergeordneten Chartmarke, welche sich als obere Begrenzung einer Schiebezone innerhalb des Konsolidierungsbereiches im Monat Februar ausbildete.

Dämpfer im Kursverlauf gab es auch im EURO / BUND, in der Entwicklung des Ölpreises und ohnehin und fast gewohnt, im Kursverlauf des Goldpreises in USD.

Damit drängt sich jetzt zwangsläufig die Frage auf: war es das jetzt ? War es der Ausverkauf, auf den viele warteten und kommen jetzt endlich die ersehnten Kurserholungen auf der Aktienseite?

Allgemeine strategische Beurteilung

Strategisch gesehen bleibt das Bild der Aktienindizes ohne Frage negativ. Hier muß erst einiges auf der Oberseite passieren, bevor es hier zu einer ersten Indikation kommt, welche als Stabilisierungsversuch interpretiert werden kann. Chart- als auch markttechnisch gibt es aktuell in diesem Zeitfenster keinerlei Anhaltspunkte, welche für ein bevorstehendes Ende der übergeordneten Abwärtstrends sprechen.

Auf Basis der Monats- und Wochencharts werden den Indizes unverändert absolut intakte primäre und sekundäre Abwärtstrends ausgewiesen, alle mit einem sogenannten short set-up unterlegt (lediglich im NASDAQ 100 wird uns noch ein neutrales set-up ausgewiesen). Die mittelfristige Bewegungsdynamik, bezogen auf die dominierenden sekundären Abschwünge, ist weiterhin ansteigend. Die Schwungkraft messenden Oszillatoren befinden sich in einigen Indizes mittlerweile in ihren definierten überverkauften Niveaus, Kaufsignale im Sinne der klassischen Regelwerke liegen uns hier jedoch noch nicht vor.

Konsequenterweise müssen wir unter strategischen Gesichtspunkten damit das Fazit ziehen, daß es auch weiterhin kein technisch begründetes Argument gibt, hier und jetzt mittelfristig ausgerichtete Kaufpositionen eröffnen zu wollen. Jede zu erwartende Aufwärtsbewegung ist weiterhin nur als technische Korrekturbewegung zu sehen.

Allgemeine kurzfristige Beurteilung

Im kurzfristigen Zeitfenster haben wir ein etwas differenzierteres Bild vor uns:

(1) sehen wir uns nur die Kursverläufe der einzelnen Aktienindizes, unabhängig voneinander an, gilt für Europa klar und deutlich, daß auch hier im kurzfristigen Zeitfenster die Abwärtstendenzen eindeutig dominieren. Ebenso ist von Seiten der Markttechnik keine Frage im Bezug auf die dominante Trendrichtung offen. Lediglich die Tatsache des Ausmaßes der gestrigen Abschwünge lassen Erwartungen auf bessere Eröffnungen zu, ein Beispiel hierfür ist die vier Prozent Regel im FDAX, welche wir an dieser Stelle bereits mehrfach erläutert und beschrieben haben. Wir werden auf diese im DAX Abschnitt noch einmal eingehen.

Die US-Indizes erholten sich per gestrigem Schlußkurs wieder und bildeten innerhalb ihrer intakten Abwärtstrends sogenannte Hammer Tagesmuster aus (klarer ausgebildet im Dow Jones und im S&P 500 Index, bereits sehr gedehnt in beiden NASDAQ´s). Damit haben wir wenigstens ein erstes, wenn auch nicht umwerfendes Indiz dafür vorliegen, daß über diese Indizes wenigstens kurzfristige Erholungsimpulse zu erwarten sind. Im Dow Jones, bezogen auf eine Kursreihe bis 1984 zurückreichend, ist mit einer Trefferquote von 42.42 Prozent mit einem profitabel umsetzbaren Aufwärtsimpuls nach Ausbildung des vorliegenden Kursmusters zu rechnen. Im S&P 500 Index liegt uns nur eine Kursreihe bis 1994 vor, hier ist die erreichte Trefferquote profitabler Aufwärtsreaktionen bei 38.24 Prozent. Im NASDAQ 100 ist das gestrige Kursmuster nicht mehr im Sinne der von uns genutzten Definition ein weißer Hammer, unterstellen wir aber, daß ein ähnlicher Effekt zu erwarten ist, als wenn es zu einer solchen Musterbildung gekommen wäre, könnten wir für heute mit einer Trefferquote von 48.84 Prozent mit einem Reaktionsaufschwung rechnen. Ähnliche Aussage für den NASDAQ Comp., hier wäre die Trefferquote bei 37.50 Prozent.

Fazit: nur für sich betrachtet, basieren die Chancen auf eine heute beginnende Aufwärtsreaktion auf der Tatsache, daß per gestern überaus starke Kursverluste in Europa auftraten und somit zumindest höhere Eröffnungskurse zu erwarten sind (siehe vier Prozent Regel im FDAX), bzw. auf der Ausbildung der Hammer – Kursmuster in den US-Indizes, wobei hier die Trefferquoten nicht unbedingt überzeugen.

(2) betrachten wir dagegen alle Kursentwicklungen, sowohl in den Aktien, als auch in den Renten, EURO / Dollar und Öl, so steigen die Indikationen, mit einer beginnenden Erholung rechnen zu können. Eine klare Korrelation, die wir mit Statistiken belegen könnten, inwieweit eine eindeutige Wechselwirkung zwischen fallenden Renten und steigenden Aktien und umgekehrt vorliegt und in welchen Zeitabläufen diese Korrelationen möglicherweise greifen, können wir nicht vorlegen. Aber die Erwartungshaltung liegt nahe, daß wir hier zumindest mit Umschichtungen rechnen könnten. Ob es über eine einfache Reaktion hinausgehen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt nur zu seriös zu sagen, da sich das ganze geopolitische Umfeld, innerhalb dessen die aktuelle Entwicklung ja zu sehen ist, noch nicht geändert hat.

Somit ziehen wir als Gesamtfazit folgende Schlußfolgerung: strategisch haben wir zum aktuellen Zeitpunkt keinerlei Argument, was einen nachhaltigen Richtungswechsel rechtfertigen bzw. stützen würde. Kurzfristig halten wir die Chancen jedoch für durchaus gut, daß wir technische Reaktionen erleben, welche beobachtet werden müssen, um mögliche Indikationen nicht zu verpassen, die auf weiter steigende Kurse im Aktienbereich schließen lassen. In der praktischen Konsequenz würde dies bedeuten, daß wir bestehende Short-Positionen engmaschig absichern, möglicherweise schließen und unter Umständen spekulativ auf der Long-Seite aktiv werden.

Europa-Indizes

Für sich betrachtet ist das Bild in den Kursverläufen der Europa-Indizes noch immer uneingeschränkt desaströs. Alle von uns beurteilten Aktienindizes in Europa generierten im gestrigen Tagesverlauf neue Mehrjahrestiefs und erreichten Kursniveaus, welche wir mal 1995 hinter uns gelassen hatten. Markttechnisch ist damit das Bild ähnlich verheerend, die Indizes weisen short-set-up´s auf, signalisieren steigende Bewegungsdynamiken auf der Unterseite, könnten zwar als überverkauft eingestuft werden, ein Sachverhalt, der jedoch wenig analytische Bedeutung hat: (1) zum einen sind Extrembewegungen der Oszillatoren in Phasen steigender Dynamik normal und wenig bedeutungsvoll, (2) zum anderen liegen uns über die Oszillatoren auch noch keine „Kaufsignale“ im Sinne ihrer klassischen Auslegungen vor.

Gleiches gilt mittlerweile wohl auch selbstverständlich für alle Branchenindizes, sowohl des EUROSTOXX 50, des STOXX 50, sowie des DAX 100. In allen diesen betrachteten Sektorindizes haben wir short-set-up´s vorliegen, runtergebrochen auf die wichtigsten Einzelaktien in Europa ergibt sich aus markttechnischer Sicht folgendes Bild: im EUROSTOXX 50 haben wir drei neutrale set-up´s und siebenundvierzig short-set-up´s, im DAX 30 liegen uns noch fünf neutrale set-up´s vor, fünfundzwanzig Aktien bewegen sich im kurzfristigen Zeitfenster in markttechnisch definierten Abwärtstrends.

Als grundsätzliches Fazit für Europas Aktienindizes halten wir fest: nur ein systematisch getestetes Argument spricht für eine Erholung zum heutigen Handelsstart, das Ausmaß der gestrigen Abschwünge. Statistisch gesehen liegen hier die Wahrscheinlichkeiten / Trefferquoten in den jeweiligen Europaindizes zwischen 65 und 73 Prozent. Das sich daraus mehr entwickeln könnte, können wir derzeit nur erwarten, jedoch noch nicht belegen, dazu haben wir hier noch keine ausreichenden Indizien vorliegen.

Unterstellen wir, daß es heute zu Reaktionen auf der Oberseite kommen wird, so interessiert uns natürlich das jeweils zu erwartende Potential. Hierzu sehen wir uns zunächst die nächst höheren Widerstände an, im Anschluß daran errechnen wir die Potentiale.

Im deutschen Aktienindex DAX wäre das nächst höhere potentielle Widerstandsgebiet das Niveau um 2433, darüber 2600 (beides untergeordnete Barrieren). Die errechneten Korrekturpotentiale, bezogen auf die Strecke des letzten Abschwungs, lauten wie folgt: 2325 / 2345 (Minimumkorrektur), 2394 (Normalkorrektur), 2442 / 2462 (Maximumkorrektur). Im EUROSTOXX 50 sind die nächst höheren Hürden unter charttechnischen Gesichtspunkten die 2037, darüber die 2184 (ebenfalls beides untergeordnete Widerstandsgebiete). Die Korrekturpotentiale errechnen sich in: 1959 / 1975 (Minimumkorrektur), 2015 (Normalkorrektur), 2055 / 2071 (Maximumkorrektur). Für weitere Europa-Indizes gilt: FTSE 100: Widerstände bei 3391 und 3535 (untergeordnet), 3422 / 3443 (Minimumkorrektur), 3495 (Normalkorrektur), 3547 / 3568 (Maximumkorrektur). CAC 40: Widerstände bei 2612 / 2633 und 2796, Korrekturpotentiale bei 2532 / 2551 (Minimumkorrektur), 2598 (Normalkorrektur) und 2645 / 2664 (Maximumkorrektur).

DAX

Allgemeine Beurteilung

Im gestrigen Tagestief unterschritt der DAX das 2200er Niveau und rutschte bis auf 2188 Indexpunkte ab. Damit erreichte er ein Kursniveau, welches wir letztmals im November 1995 sahen. Damit setzte sich der übergeordnete, absolut intakte sekundäre / primäre Abwärtstrend fort. Die obere Begrenzung des derzeit gültigen Abschwungs verläuft per heute im Bereich um 2638, somit sind alle Aufschwünge unterhalb dieses Niveaus als technische Reaktionen zu sehen.

Charttechnische Widerstände lassen sich im Sinne ihrer Definition auf der Oberseite in den Bereichen um 2433 und 2600 erwarten, beides untergeordnete Chartmarken. Massiverer Widerstand sollte um 2750 / 2800 erwartet werden, wobei wir auch hier mittlerweile davon ausgehen, daß sich dieses Niveau auszudünnen beginnt und damit die Zuverlässigkeit dieses Widerstandes sinkt.

Unterstützungen gibt es auch weiterhin keine, was sich ja auch in der deutlichen Abwärtsbeschleunigung der letzten Tage niederschlägt. Auf Basis des Monatscharts hatten wir lediglich Orientierungsniveaus hergeleitet, die jedoch keine Unterstützungen bzw. Zielmarken im Sinne der Definition darstellen. Diese lagen auf den Niveaus um 2094 und dann um 1890, alles ehemalige Unterstützungen mit Gültigkeit des Jahres 1995.

Chart- und markttechnisch gibt es im DAX zum aktuellen Zeitpunkt kein Indiz, welches einen Richtungswechsel anzeigt. Nun müssen wir hier allerdings berücksichtigen, daß die Charttechnik in der Regel nur schwer einen Boden und Wendepunkt erwischt. In der Regel warten wir erst ab, daß sich ein solcher ausbildet. Dennoch, mit einigen Hilfsmitteln versuchen wir dennoch, mögliche Wendepunkte einzugrenzen. Ein Hilfsmittel hierfür ist, neben der Intramarketanalyse, der Versuch, Reaktionswahrscheinlichkeiten nach Extrembewegungen zu untersuchen. Im DAX ergibt sich demnach folgende Situation: bei Kursverlusten von mehr als 4 Prozent im FDAX ergab sich in den letzten Jahren eine, mittlerweile angestiegene Trefferquote von 72.41 Prozent in der Hinsicht, daß der FDAX am Folgetag besser eröffnet, als er am Vortage schloß. Alle Untersuchungen beziehen sich auf einen Zeitraum seit 1991, es gab 29 mal eine solche Situation, wobei 21 Treffer erzielt wurden, 8 Trades gingen dagegen mit einem Verlust aus. Der Profit-Faktor liegt mittlerweile bei 3.01.

Somit haben wir für den DAX für heute zumindest eine Indikation auf eine gute Chance einer freundlicheren Eröffnung. Mehr haben wir noch nicht.

Praktische Konsequenz

(1) wir sind noch immer short positioniert; diese Position besteht mittlerweile aus drei Einzelpositionen, short bei 2437, dann erweitert bei 2393, letzte Erweiterung gestern bei 2258 (siehe dazu auch gestrigen Morgenkommentar im Punkt 4);

(2) in Anbetracht der nun möglichen Reaktion auf der Oberseite, gilt es, die Stop-Kurse weiter anzupassen, um den angelaufenen Profit zu sichern; hierzu ziehen wir den Stop-Kurs wie folgt nach: Stop-Kurs 1 auf 2250, damit sichern wir den letzten short ab; wird dieser erreicht, so fällt die letzte Position ohne Verlust und Gebührenkosten aus dem Rennen; Stop-Kurs 2 auf 2270, Stop-Kurs 3 auf 2305;

(3) etwas kompensieren können wir mögliche Abgaben bereits angelaufener, aber noch nicht realisierter Gewinne durch die Trading-Long-Position, welche wir im Zusammenhang des hier oft diskutierten und gehandelten Regelwerkes nach einem 4 Prozentverlust im FDAX aufgebaut haben; der Regelsatz sagt, daß wir diese Position zur Handelseröffnung bzw. unmittelbar nach der Eröffnung schließen müssen; hiervon weichen wir heute etwas ab, um die offenen short´s zu schützen; somit werden wir im Falle einer positiven Markteröffnung den Stop-Kurs für den spekulativen Long im Bereich um 2210 (FDAX-Niveau) absichern, wenn es die Eröffnung zuläßt; eröffnen wir unter 2210 im FDAX, fliegt die Position sofort zur Eröffnung raus;

(4) sollte der DAX heute weiter fallen, werden wir ab 2180 erste Gewinnmitnahmen (1/3 der Position) durchführen und die Stop-Kurse um jeweils 20 Indexpunkte intraday senken;

(5) für die weitere Handhabung der bestehenden Short-Position wiederholen wir die Aussagen der letzten Handelstage: kommt es per heute abend zur Ausbildung eines Kaufmusters (Hammer, positives Schiebe- bzw. Überlappungsmuster, positiver inside-bar) schließen wir diese bestehende Trading Short-Position; im Falle eines Hammers (bullish´er Doji) bzw. eines inside-bars (in diesen Kursmustern liegen die höchsten Trefferquoten für nachfolgende, profitabel umsetzbare Impulswechsel vor) gehen wir per Schlußkurs spekulativ long.

www. technical-investor.de

allen eine erfolgReichen Tag!

bitter:)blue
Onischka ist ja heute mal direkt früh aufgestanden :laugh:

... die Wellen .. :

EW - Tagesausblick Dax, Donnerstag 13. März

Entscheidende Hürde bei 2.230 Punkte


Tagesausblick Dax, Donnerstag 13. März


In der Nähe des gestern Nachmittag diskutierten Supports im 2.190-er Bereich konnte der Dax sein Tagestief markieren. Bislang blieb er allerdings noch unter dem entscheidenden Widerstand bei 2.230+, so dass die Abwärtstrends auf allen Zeitebenen unverändert intakt sind.

Wellentechnisch ist der Index nun in einer Situation, wo Impulswellen mehrerer Wellengrade zu Ende gehen. Wie schon in den vergangenen Tagen skizziert sollte zumindest der Downmove seit dem 05.März noch in dieser Woche zu Ende gehen, so dass eine mehrtägige Konsolidierung auf die Tagesordnung rückt. Ab dem gestrigen Tagestop bei 2.320 hat der Index eigentlich nur zwei Abwärtsimpulse ausgebildet. Daraus kann man ableiten, dass noch ein weiterer Downmove folgen sollte, so dass im Best-Case eine Bodenbildung (Double-Bottom) oder ein neues aber belastbares Zwischentief markiert wird.

Sofern diese Einschätzung stimmt, wird der Dax zu Handelsbeginn nicht über 2.229/33 klettern, sondern dort wieder nach unten abprallen, um noch eine letzte Teilwelle auszubilden. Deren Abwärtspotenzial kann, abgeleitet von den vergangenen Subwaves, auf 2.147 bzw. 2.136+ taxiert werden, wobei der Extremfall (d.h. 2.105) unrealistisch erscheint. Erst danach sollte es einen kräftigen Hieb nach oben geben, der aber spätestens im mittleren 2.300-er Bereich zum Erliegen kommt.

Nicht zuletzt auf Grund der positiven US-Vorgaben ist es durchaus im Rahmen des Möglichen, dass der Dax zu Handelsbeginn den Kampf um die 2.230+ gewinnt. In diesem Fall wäre dies der vorzeitige Start der o.g. Aufwärtskorrektur. Eine kleine Hürde liegt noch bei 2.245+, da dort noch die obere Begrenzung des Abwärtstrends verläuft. Grundsätzlich besteht aber bei diese Entwicklung Korrekturpotenzial bis in den oberen 2.320-er Bereich. Trotz zwischenzeitlicher Gegenbewegungen ist die Trendrichtung für den Rest der Sitzung dann aufwärts gerichtet.

Fazit: Prallt der Dax zu Handelsbeginn bei 2.230+ ab (leicht favorisiert) gibt es noch eine letzte kleine Abwärtswelle bis rund 2.147. Erst nach diesem neuen Tief beginnt eine mehrtägige Aufwärtskorrektur. Der Break von 2.230 wäre der entscheidende Hinweis für den vorzeitigen Beginn dieser Gegenbewegung.
Huhuuuhhh??? Wo sind denn alle unsere Trader???

Halloooo! Seid Ihr noch wach?
Puuhhh! Und ich dachte schon, Ihr hättet mich nur nicht zum Betriebsausflug mitgenommen. Ist also doch Dienst heute.:D
Guten Morgen allen hier!

WC 771464 , DAX 2200:
vk: 1,66 € , DAX 2253 Pkt. optimaler Ausstiegspunkt.

kk: 1,50 € , DAX 2232 Pkt. und wieder drin.

Sehe uns in einer Bodenfindungsphase im Bereich 2200 bis 2350 Pkt.
Jetzt sollte man mit einem guten Stück long sein.
;)

Und schon wieder im Plus!
Gruß
WC 771464 , DAX 2200:

kk = 1,50 € , DAX 2232
vk = 1,64 € , DAX 2250
:D
771464 , DAX 2200:
kk = 1,66 €
es geht noch etwas höher:confused:
Mal schaun wo denn für Heute der Gipfel ist!

Jetzt nicht investiert zu sein,
das könnte in die Hose gehen!
Aber nur mit 35%:lick:
Eine Frage, Herr Wenning: was ist eigentlich "hells care"? :rolleyes: Und - gibt es eine Tierhölle(ännimäll hells)? :D
WC 771464 , DAX 2200:

kk = 1,64 €
vk = 1,74 €

Raus, es geht wieder in die alte Richtung.

Jetzt PUT 948146 , DAX 2500 ?
13.03.03 11:15 [Artikel versenden] [Artikel drucken] [zurück]


NDX: Keylevels für den Donnerstag 13. März Newssuche
WKN / Symbol / Stichwort






Nach dem leichten Anstieg zu Handelsbeginn bis 966 Punkte fiel der NDX auf 946 Punkte. In den letzten drei Handelsstunden stieg der Index dann bis zum zentralen Widerstand an.

Ob die positive Kerzenformation eine Zwischenrally einleitete wird sich heute zeigen. Dafür müssten die Preise über den zentralen Widerstand bei 971/74 Punkten hochklettern. Gewinne bis 992/95 - bestenfalls gar bis 1030 - wären die Folge. Das Chartbild hat sich mit dem gestrigen Handelstag leicht verbessert, wobei der Abwärtstrend unterhalb von 974 Punkten weiterhin intakt ist. Ein Rückfall unter 955 Punkte wäre negativ und würde weiteres Abwärtspotential bis 938 generieren.



Keylevels Today: Neutral 955 bis 974. Bullish über 974. Bearish unter 955.
Der DAX liefert sich gerade die letzten Rückzugsgefechte.
Der Trend ist seit 2264 Pkt. wohl eindeutig.

Sollten die AMIS heute nicht nach Oben gehen oder sich wenigstens in der positiven Zone behaupten,
so sehen wir die 2100 Pkt. eher als wir alle glauben!

Gerade läuft wieder so eine Welle nach Oben!

Was habt Ihr denn für Heute geplant?????
ich denke, es wird wieder einmal viel davon abhängen, wie sich die Diskussionen um die Irakresolution auch heute weiterentwickeln.
Mahlzeit
seh gerade, dass sich mein C gut entwickelt hat und deshalb muss er jetzt raus:laugh:
good trades @all
WC 771464 , DAX 2200:
kk = 1,68 € , DAX 2254 Pkt.
vk = 1,87 € , DAX 2272 Pkt.
:D
Legend

das nächste Mal über 2275 und nicht über 2280 ist für mich bei danach 2270 ein Put-Szenario
HELLO ZUSAMMEN !! BIN WIEDER BACK !!!
-->

WAS SOLL ICH NUR MACHEN SHORT LONG TZ TZ TZ !!??:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

lg

marchinese
Dax ziemlich überkauft (im Stunden wie auch 30min-Chart) allerdings keine signifikanten sell-Signale:rolleyes:
@Minico:
Für einen Put wäre ich jetzt noch nicht bereit!
Der DAX schlängelt sich so langsam in den Bereich von 2280 Pkt.
Das wir danach wieder stark fallen, hängt vor allem von den AMIS ab.
Werde aber auf jedem Fall in WC positioniert bleiben.
Im Zweifelsfall trade ich beide Seiten.
Es ist einfach mal Zeit für eine technische Korektur bis 2350 Pkt.
Gruß:)
Meinung geändert!
WP 948146 , DAX 2550 , DB:
Kauf zu 2,44 € bei 2267 Pkt.
Grund:
Die Aufwärtsdynamik des DAX läßt merklich nach.
Sehe seit 12:22 Uhr eine abfallende A - B - C - Formation.
Bin jetzt 1:1 investiert.
Werde im Bereich 2240 wieder in WC switchen.
warte erst mal die Zahlen ab
:cool:
Heutige Wirtschaftsdaten
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)

Wirtschaftsdaten US 13.03.2003

Anträge auf Arbeitslosenhilfe, Vorwoche, 14.30 Uhr, zuletzt:430.000, Prognose:415.000

Import und Exportpreise, Februar, 14.30 Uhr, zuletzt:1,5%, Prognose:1,2%

Einzelhandelsumsatz, Februar, 14.30 Uhr, zuletzt:-0,9%, Prognose:-0,5%
:rolleyes:
Schade!
Gerade die 2,02 € beim WC 771464 verpaßt!
Jetzt wieder bei 1,88 €.

:mad:
Bloomberg:
14:30 Uhr: US Einzelhandelsumsatz Februar: -1,6% (erwartet:+0,2% bis +0,6%; zuletzt: -0,9%)
Bloomberg:
14:30 Uhr: US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche): 417.000 (erwartet: 410.000 bis 415.000; zuletzt: 430.000)

Bloomberg:
14:30 Uhr: US Einfuhrpreise Februar: +1,3% (erwartet:+1,0%; zuletzt: +1,6%)
Bloomberg:
14:30 Uhr: US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche): 420.000 (erwartet: 410.000 bis 415.000; zuletzt: rev. 435.000)

Wert in #72 stimmt nicht, Bloomberg zeigte was falsch!
@all
was kann man von den zahlen
jetzt daraus schlissen
2 schlechte eine gute
oder sehe ich das falsch
bitte um aufklerung
danke und gruss
normiux:) :)
WC 771464 , DAX 2200:
kk = 1,81 € DAX 2262 Pkt.
vk = 2,10 € DAX 2296 Pkt.
:D
DAX weiter im Höhenflug!:eek:
Kauf WC 771464 zu 2,10 €!

Bestand jetzt 4 zu 1,5 WC/WP.

Die 2350 sehen wir wohl gleich noch.
Wechsel und Nachkauf vom WP 948146 dann.

Die Zahlen waren doch nicht so gut!
Der Krieg ist auch nicht aus der Welt!
Nur shorteindeckungen!

DAX aktuell bei 2306 Pkt.
Tach zusammen!:)

Na das schaut ja so schlecht nicht aus heute.....mal sehen wo die Amis hinlaufen.
Hab meinen ALV WC noch...nur wie lange....noch...

Mal sehen bis jetzt kann ich nichts sehen was uns immo bremsen könnte bei weiter up

wie seht ihr das?

grüsse NG
Sodala

VK ALV WC 948081 zu 0.62

EK 0.42 gestern Abend.

Denke kommen noch mal günstiger rein:lick:
@dudde

und bist noch drinne......?

Werde mir den auch nochmal antun....mal sehen was heute noch geht


;)
Hallo Goedda,

warum sind eigentlich die Ami-Charts in #1 realtime und der DAX-Chart nicht? Dachte bisher, alle wären realtime. Muss man für den DAX etwas bezahlen, oder was ist der Grund? Danke.
Gambler, ich bin auch raus, warte jetzt ersma ab und gehe vielleicht wieder rein - ich bin etwas vorsichtiger geworden, denn aus Fehlern lernt man ;) - ich sach nur Knock-out von 771465 :cry:
Na Dudde das war aber auch n heisses Teil...war echt pech, dass der Dax die 2200 von unten wollte wenn es net so gekommen waere waerst du heut der KING!
W.O. Posting verschluckt :mad:

@DerStrohmann...vielleicht kann ich Dir helfen; in USA sind Indicies realtime kostenlos, nur Futures nicht und Deutschland (wer hätte das gedacht im Steuerland Nr.1) kostet ALLES. Die einzigste Alternative zum Daytraden ist die Parketkamera oder Sachen zum aktualisieren-drücken z.B. mit Indikatoren dies hier:

http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatoo…

Ansosnsten billige Kurse bei IB holen und scalpen-Software dazu oder Technical Investor etc.

Hoffe Hilfe gewesen zu sein - Goedda ist immer sehr beschäftigt :rolleyes:

Gruss Bernie
Tja Highlighter, das war gestern ein Schlag ins Gesicht für mich, aber heute liefs besser :D
@ dudde

Ja da hätte ich mir auch beinahe die Finger verbrannt. Denke aber ml das der KO 50 soweit passt denn wenn die ALV unter 50 gehen sollte....na dann Gute Nacht:eek:

Möglich ist alles.....mal sehen so um die 0,40 würde ich wieder einsteigen in den Schein.....aber erst mal abwarten....;)

NG
@all

kann mir mal bitte jeman einen Link für den
Dow-Realtime posten. Der Link unter #1 geht irgendwie nicht.
Könnt natürlich sein, dass ich auch nur zu doof bin. :)

Gute Trades

Yob
@entex

Äh, ja ne. Danke aber ich meinte als LINK.
Gibts das irgendwo im Netz?

Aber wie gesagt bedanke mich trotzdem.

Gruß

Yob
geht auch:

http://www.eltee.de/quote/Quote4Help.htm

Symbole:

Index:INDU = Dow Jones
Index:SPX.X = S & P
Index:NDX.X = Nasi 100
Index:COMPX = Nasi Comp.

Ist so ein Java-Applet, was zumindest bei mir ab und zu hängt. So long...

Wladi ;)
geht nicht...

http://www.eltee.de

auf den roten Balken auf "Kurse" klicken und runterscrollen bis zu "QuoteLiveChart x 4"

Gruß
# 92 Bernecker1977

Danke schön, kann den Link grad nicht öffen, weil hier Java nicht läuft, aber ich gucke ihn mir morgen auf einem anderen Rechner an. :)
Hallo zusammen :)

Zu den Charts in #1

Habe die direkten Links ergänzt. So könnt ihr euch die Indikatoren individuell einstellen!

31. 5 Tages DAX - Chart

http://finance.yahoo.com/q?s=^gdaxi&d=c&k=c3&p=v&t=5d&l=on&z…

32. 5 Tages DOW - Chart

http://finance.yahoo.com/q?s=^DJI&d=c&k=c3&p=v&t=5d&l=on&z=m…

33. 5 Tages S&P - Chart

http://finance.yahoo.com/q?s=^GSPC&d=c&k=c3&p=v&t=5d&l=on&z=…

34. 5 Tages Nasdaq Composite - Chart

http://finance.yahoo.com/q?s=^ixic&d=c&k=c3&p=v&t=5d&l=on&z=…

Wünsche Euch noch einen erfolgreichen Tag!

Gruss
Goedda
@ all

noch ein link für den dow (kann man aber auch den trin, tick, nasi comp., und andere indices einstellen):

zuerst http://www.uptotrade.de/, dann auf us-navigator,dann auf der linken seite auf quote RT chart. dann kommt so ein java fenster,(voreingestellt is microsoft), wenn man aber rechts oben auf $indu klickt kommt der dow, und wie du den chart haben willst (candles oder was anderes und auch den zeitrahmen kannst du dir selbst einstellen.

ciao
rutilquarz
WC 771464 , DAX 2100:
kk = 1,68 € bei DAX 2254 Pkt.
vk = 2,23 € bei DAX 2306 Pkt.

Halte nur noch kleine Position vom WC.

Die 2300 im DAX werden wohl heute noch halten!

Wer geht wann denn wieder short???
So ein schöner Anstieg heute kann ja noch nicht der Anfang einer großen Rally werden, oder?

Die 2308 Pkt. haben wir heute auch schon ein paar mal gestestet. Wesentlich drüber gehts aber nimmer.

Bin jetzt 2,5:1,5 in WP/WC investiert.

Würde gerne wieder bei 2270 Pkt. WC nachkaufen!
gruß
@GinGai:
Der DOW kommt über seine 1,3 % nicht hinaus.
Der Nasi ist zwar jetzt wieder auf seinem Tageshoch,
aber ob das nach 20 Uhr so bleiben wird, das muß sich erst noch erweisen!

Der DAX hat bei ca. 2310 Pkt. eimen Deckel drauf.

Spätestens gegen halb acht werden die ersten Gewinnmitnahmen einsetzen.

Im Moment warte ich auf eine Chance um weiter Short zu gehen.
ca. 5% heute doch wohl genug!
Wann glaubst Du sollte man den Einstieg wagen?
Gruß;)
Glaubt hier jemand, das es keine Gewinnmitnahmen gibt? Ich gehe davon aus, das der Dax mit 3% Plus schließt, vorausgesetzt der Dow bleibt bis dahin Grün. Was nach 20:00 Uhr passiert ist wieder Ratespiel.

Gruß Stefan
@irgendjemand der zuviel Zeit hat.

Also wenn einer mir vielleicht nochmal ganz kurz das mit
Trin und Tick erklären könnte.
Hab ich das richtig verstaden?

Tick < 1 = eher kaufen
Tick > 1 = eher verkaufen
Tick > 2 = verkaufsdruck

Trin > 0 mehr Käufer
Trin < 0 mehr Verkäufer

Bin für jede Antwort dankbar

Yob
Stefanali:

wie kommst du auf die 3 % ? Das wären ja 2266 Pkt... fände ich nicht verkehrt, aber wie kommst du darauf ? Technisch oder Bauchgefühl ?

Danke.
1. Bauchgefühl
2. Bin in Put
3. Denke das die Kriegsangst mitspielt
4. Morgen gehts eh wieder in die andere Richtung, hoffe ich

Nur meine persönliche Meinung

Gruß Stefan
Ich bin dabei im 948146. Ich find das Smilie mit dem Hammer nicht sonst würd ich nachhelfen.
@ yobsoddoth zu #14

vorweg
die Frage nach ticks und trin und . . .
taucht immer wieder auf
auch ich "mußte" erst mal lernen damit umzugehen
ich habe Erklärungen dazu im board gefunden und gespeichert
die folgen nun
wenn da vom "ICH" die Rede ist
dann ist das die Meinung bzw. "das ICH" des seinerzeit Postenden
das stammt nicht von mir
================================================================

trins ist der kauf/verkaufsdruck ,
bei ca. 0,75 ist er neutral , je höher er ist desto höher ist der verkaufsdruck



ticks ist der kapitaldruck;
ist er über 0 oder höher geht der trend tendenziell nach oben und/oder verstärkt sich

=================

eine Erklärung für den TRIN hab ich mal gespeichert:

also den TRIN (Tr aders In dex) kann ich Dir erklären. Er wurde von Richard Arms erfunden und heisst deshalb auch Arms-Index. Zur Verdeutlichung verweise ich erst mal auf die Site www.stockcharts.com <http://www.stockcharts.com> wo die Rohdaten zur Berechnung des TRIN´s stehen.
Unter der Rubrik "Breadth" rechts neben dem Nasdaq-Chart findest Du eine Liste, die ganz aktuell so aussieht: Adv: 977 Dec: 1671 Net: -694 (das ist übrigens der TICK) daneben: UpVol: 853126 DnVol: 2989907 Net: -2136781 . An diesen Zahlen merkt man schon dass das für den Markt nicht gut ist.

Der TRIN misst das Verhältnis aus dem Quotient (Adv: / Dec ) und dem Quotient (UpVol: / DnVol ) oder anders ausgedrückt (steig.Aktien / fallende Aktien) und (steig.Volumen / fallendes Volumen).
Praktisch so: (977/1671) / (853126/2989907) = 0.585 / 0.285 = 2.05 = TRIN. Soviel erst mal zur Berechnung.

Jetzt zur Bedeutung :
der TRIN zeigt auf, wann grössere Rallys oder Abschwünge startbereit sind. Er misst die Intensität des Optimismus der führenden Marktgruppe. Der TRIN fällt, wenn der Umsatz der ansteigenden Aktienwerte in Relation zu ihrer Anzahl überproportional hoch ist. Der Trin steigt, wenn der Umsatz der in ihrem Wert fallenden Aktien in Relation zu ihrer Anzahl überproportional hoch ist. Die Zahlen können sich allerdings intraday und täglich krass ändern. Es wird daher ein gleitender Durchschnitt (13-ema nach Elder) empfohlen. Das gilt nicht für Daytrader, die orientieren sich intraday. Ein hoher TRIN zeigt, dass die Bären zu optimistisch sind und dass zuviel Umsatz in rückläufige Werte geht; ein Abschwung wird übertrieben und der Markt nähert sich dem Tiefpunkt. Umgekehrt gilt das für die Bullen.

Allgemein kann man sagen: TRIN > 0,67 = Bärenmarkt und TRIN < 0,67 = Bullenmarkt.
Natürlich muss man dabei auch die allgemeine Trendrichtung beachten.
Die letzten beiden Börsentage wurden intraday Zahlen von 0.2 bis 3.5 angezeigt.
Wer das alles genau nachlesen will, dem empfehle ich das Buch von Dr.Alexander Elder " Die Formel für Ihren Börsenerfolg" (mit Workbook)

Ende Zitat

===========================

um genau zu sein werden beim trin alle aktien der nyse gegeneinander aufgerechnet. damit ist es vor allem für den s&p aussagekräftig. da dow und s&p sich aber fast im gleichschritt bewegen kann man den trin auch ganz geruhigt für den dow nehmen. der dow selber besitzt aber noch einen eigenen trin, in dem alle aktien (30) des dow gegeneinander aufgerechnet werden. das heißt dann tiki. ist aber sicher nicht so wichtig und aussagekräftig wie der trin da ihm einfach die marktbreite fehlt die der trin wiederspiegelt.


=======================================================================================

Arms Index (TRIN)

The Arms Index is calculated by first dividing the number of advancing stocks by the number of falling stocks: the Advance/Decline ratio. Then the volume of all advancing stocks is divided by the volume of all falling stocks: the Upside/Downside ratio. Finally the Advance/Decline ratio is divided by the Upside Downside ratio.

The index is named after its developer, Richard W. Arms, Jr. It`s also known as TRIN, which is short for TRading INdex.

NOTE: The Arm Index can only be calculated for groups of stocks, not individual issues. It is not an indicattor like the MACD or RSI in that regard. The symbol for the NYSE Arms Index is $TRIN. The symbol for the Nasdaq Arms Index is $TRINQ.

The Arms Index is usually considered a short-term trading tool, and is often combined with a moving average. Steven B. Achelis, author of Technical Analysis from A to Z prefers to use the Arms Index as an overbought/oversold indicator.


ein bsp:

steigende Aktien: 5
fallende Aktien: 2

--> Advance/Decline ratio = 2,5

Fall 1:

Die steigenden Aktien werden vom Umsatz mitgetragen:

Upside Volume: 30
Downside Volume: 2

--> Upside Downside ratio = 15

TRIN= 2,5 : 15 = 0,16

Fall 2:

Die steigenden Aktien werden vom Umsatz nicht mitgetragen:

Upside Volume: 2
Downside Volume: 30
--> Upside Downside ratio = 0,067

TRIN= 2,5 : 0,067 = 37

4) Mit dem Aufwärts- und Abwärtsvolumen kalkuliert auch der ARMS-Index (TRIN), der oben schon genannte wohl bekannteste Marktbreite-Indikator. Er ist die Ratio eines Ratios:

(Steigende Titel / Fallende Titel) / (Aufwärtsvolumen / Abwärtsvolumen)

Werte über 1,0 bedeuten größeres Volumen bei fallenden Aktien und sind somit ein negatives Zeichen, Werte unter 1,0 bedeuten größeres Volumen bei steigenden Aktien und sind ein bullishes Zeichen.
Der genaue Neutralwert ist in manchen Fällen mit 1,25 angegeben

das heisst ueber 1,25 verkaufsdruck und unter 1,25 Kaufdruck.

Ende Zitat

bei quote.com kann man den TRIN mit "index:trin" abrufen.

ich persönlich finde, dass die Marke von .75 wichtig ist.


================

Am Freitag tanzen die Hexen

Die meisten offenen Kontrakte bei 3600 Dax-Punkten / Heftige Kursturbulenzen zu erwarten


ham. FRANKFURT, 17. September. Am Freitag werden die Kurse am Aktienmarkt von magischen Kräften aus den Angeln gehoben. "Die Hexen tanzen", sagen Börsianer und nennen den Tag, an dem Terminkontrakte und Optionen auf Indizes sowie Optionen auf einzelne Aktien verfallen, dreifacher Hexensabbat. An diesem großen Verfallstermin bewegen die Anleger mit ihren Positionen am Terminmarkt das Marktgeschehen; ihr Nervenkostüm, wenn die Kurse sich in die für sie falsche Richtung bewegen, und der Handlungszwang, dem sich einige dann ergeben. Dieses undurchsichtige Spiel führt oft zu hohen Kursschwankungen an diesem Tag. Langfristige Anlagemotive treten in den Hintergrund.

Am Freitag um zwölf Uhr mittags werden für die Indexprodukte von Dow Jones, also zum Beispiel für die Optionen und September-Kontrakte auf den Euro Stoxx 50, die Schlußabrechnungspreise festgestellt. Für den Deutschen Aktienindex Dax ist High Noon eine Stunde später. Auffällig ist, daß derzeit die meisten offenen Kontrakte (Open interest) für Optionen mit dem Abrechnungspreis 3600 Dax-Punkte bestehen. "Der Markt bewegt sich tendenziell dahin, wo der größte open interest ist", sagen Händler. Nachdem der Dax am Dienstag abermals nachgegeben hat, ist er von diesem Niveau noch knapp 10 Prozent entfernt. 70 000 Kontrakte laufen mit Abrechnungspreis 3600 Dax-Punkte aus, mit Abrechnungspreis 3800 sind es kaum weniger. Für den Abrechnungspreis 3400 Dax-Punkte, der dem derzeitigen Dax-Niveau am nächsten ist, sind es nur 40 000.

Aus dieser vergleichsweise geringen Zahl zu schließen, der Dax müsse bis Freitag noch auf 3600 Punkte zulegen, ist nicht zwingend. Die Sache ist verzwickt. Für die Käufer von Optionen ist der Fall vergleichsweise einfach. Wer einen Call (3600) hat, also das Recht, den Dax für 3600 Dax-Punkte zu kaufen, der hat nach heutigem Stand den Preis (Prämie) für den Call verloren. Wer einen Put gekauft hat, also das Recht, den Dax für 3600 Dax-Punkte zu verkaufen, kann die Abrechnung am Freitag ruhig abwarten. Bleibt alles, wie es ist, hat dieser Anleger rund 1000 Euro verdient. Während für diese Käufer von Optionen das Risiko auf den Verlust der Prämie begrenzt ist, haben Verkäufer von Optionen, die diese gar nicht besitzen, ein unlimitiertes Risiko, für das sie die Prämie erhalten. Vor allem diese Anleger stehen unter Handlungsdruck. Wer vor zwei Monaten das Recht verkauft hat, den Dax für 4000 Punkte zu verkaufen, hat nun, von der Prämie abgesehen, einen Verlust von 2000 Euro zu beklagen. Und dieser Verlust kann schnell größer werden: Mit jedem Punkt, den der Dax verliert, erhöht sich der Verlust dieses Anlegers um 5 Euro.

In der Auktion um 13 Uhr, die für die Abrechnung der Dax-Option entscheidend ist, werden Anleger mit Positionen in Dax-Optionen versuchen, Aktien mit hohem Gewicht im Index wie Siemens, Deutsche Bank und Deutsche Telekom kräftig hin und her zu bewegen, um Einfluß auf den Dax-Preis zu nehmen. Händler halten es aber für unwahrscheinlich, daß Anleger, die Puts mit heute unrealistisch hohem Abrechnungspreis verkauft haben, sich nicht bis zum Freitag absichern werden. Zu groß sei die Gefahr, daß der Irak-Konflikt wieder aufflamme. Diese Absicherungsgeschäfte der sogenannten Stillhalter machen den Hexensabbat zur undurchsichtigen Veranstaltung. Die Verkäufer von Puts haben einerseits die Möglichkeit, Puts zu kaufen, um ihre Position auszugleichen. Damit fragen sie Volatilität nach, das heißt die Prämien für die Absicherung steigen. Andererseits können sie den Dax auf Termin kaufen, mit einem niedrigeren Abrechnungspreis von zum Beispiel 3600 Dax-Punkten.

Vor einem Jahr, beim großen Verfallstermin am 21. September unmittelbar nach den Terroranschlägen in Amerika, stürzte der Dax vor 13 Uhr massiv um 7 Prozent ab; BASF waren für einen kurzen Moment für weniger als 29 Euro, Daimler-Chrysler für weniger als 28 Euro und Siemens für weniger als 35 Euro zu haben. Nach dem Spuk stiegen die Kurse wieder massiv an. Am Ende des Handelstages blieb für den Dax ein Minus von 0,6 Prozent; der Tiefstand des Dax an diesem Tag wurde erst Anfang August wieder unterboten.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.09.2002, Nr. 217 / Seite 23
========================
Dreifacher Verfallstag - "Hexensabbat"

22.09. 07:23 Beitrag Drucken
Der Begriff "Hexensabbat" steht an der Börse für das Auslaufdatum von Optionen, Index-Optionen und Index-Futures. Fällt der letzte Handelstag aller drei Derivattypen auf den gleichen Tag, sprechen Börsianer vom "Dreifachen Hexensabbat" oder vom "Triple Witching Day". Dies tritt insgesamt viermal im Jahr ein - und zwar jeweils am dritten Freitag der Monate März, Juni, September und Dezember. Zu diesen Terminen können sich Kurse auch ohne wesentliche Unternehmensnachrichten wild in verschiedene Richtungen bewegen - daher nennen die zu mystischen Bezeichnungen neigenden Börsianer diese Tage auch "Hexensabbat". Dies geschieht in der Regelfall bei einem vergleichsweise hohen Handelsvolumen. Besonders starke Kursausschläge am Hexensabbat vollziehen in der Regel die Schwergewichte in den entsprechenden Indizes, wie im DAX etwa die Deutsche Telekom oder die Allianz-Aktie.

Index-Optionen und -Futures an der Eurex verfallen zur Mittagsauktion beim so genannten Fixing. Zum Handelsende eines dreifachen Verfallstages laufen die Optionen auf die einzelnen Aktien aus. Dies gilt zudem nicht nur für die deutschen Börsen, sondern nahezu weltweit.

Für Spekulanten läuft damit die Frist ab, zu der sie ihre Termingeschäfte verwirklichen können. Große Marktteilnehmer, wie Fonds- oder Vermögensverwalter, werden im Vorfeld die aktuellen Kurse auf jene Preise zu treiben versuchen, bei denen sie an der Terminbörse engagiert sind. Entsprechend kommt es in der Regel binnen Minuten zu hohem Handelsvolumen und deutlichen Kursschwankungen. Kleinanleger können bei diesem "Hexentreiben" kaum kursbewegend eingreifen


© Godmode-Premium - BörseGo GmbH


===============================================
Doji ausgebildet (Open- und Close-Kurs lagen sehr nah beieinander).
Ein Doji wird als Patt-Situation zwischen Bullen und Bären interpretiert. Angebot und Nachfrage müssen sich somit neu ausrichten.
===============================================

Pivotlinien / Pivot-Punkte
Die Preisaktivitäten des vorherigen Handelstages enthalten unter Umständen Informationen für den nächsten Tag. Daher werden die Pivot Punkte von Floor Tradern aus den USA angewendet, um mögliche Widerstände/Unterstützungen für den nächsten Handelstag zu bestimmen. Die Pivot-Punkte sind hauptsächlich beim täglichen Eigenhandel Institutioneller im DAX/BUND Future-Trading auffindbar. Jedoch können sie auch auf gehandelte Terminkontrakte, Indexfutures, Währungs-Futures u. anderen Futuremärkten angewendet werden, die eine hohe Liquidität und große TrueRange aufweisen.
Es werden aufgrund der High-, Low und Close-Kurse sieben Widerstands- bzw. Unterstützungspunkte für den nächsten Handelstag berechnet:
Resist3, Resist2, Pivot High, Pivot, Pivot Low, Support2 und Support3.
Diese sieben Zonen wurden bereits 1978 von Welles Wilder in "New Concepts in Technical Trading Systems" vorgestellt.
In der Mitte dieser Werte liegt der sogenannte Pivot-Punkt, der als Gleichgewicht zwischen bullishen u. bearishen Kräften gewertet werden kann. Handelsaktivitäten oberhalb des Pivot-Punktes werden als bullishe, Aktivitäten unterhalb dieses Punktes als bearishe Haltung angesehen.
Insgesamt darf der Pivot-Punkt nur als Hilfestellung für das Daytrading angesehen werden.
Das System kann natürlich auch für andere Zeitabschnitte "zweckentfremdet" werden. Hier bietet sich jedoch zuvor eine Überprüfung der Ergebnisse an.
Berechnung der Pivot-Punkte:
Pivot = (High + Low + Close) / 3
Pivot-High = (2* Pivot) - Low
Pivot-Low = (2* Pivot) - High
Resist2 = Pivot + (High – Low) (auch Pivot + True Range)
Support2 = Pivot - (High – Low) (auch Pivot - True Range)
Resist3 = 2 * (Pivot - Low) + High
Support3 = 2 * (Pivot - High) + Low
Die TrueRange (maximales Ergebnis) wird definiert durch:
- Differenz von High und Low
- Differenz von Vortages-Close und High
- Differenz von Vortages-Close und Low
So können Preisgaps zwischen zwei Handelstagen miteinbezogen werden.
Die gängigsten Abwandlungen dieser Methode (die bisherigen Widerstände/Unterstützungen werden nicht verändert):
- Overnight-Gap: Einberechnung des heutigen Open/Eröffnungskurses in den Pivot-Punkt
Pivot = (High + Low + Close + TodaysOpen) / 4
- Opening-Gap: Ersetzung des Close-Kurses (vorheriger Handelstag) mit dem heutigen Open/Eröffnungskurs
Pivot = (High + Low + TodaysOpen) / 3
DAX bei nur 3% Schlußstand?
Wenn wir bei 2301 schließen, dann wäre das dort wo ich mit meinem Bauchgefühl bin.
@Stefanali:
seit wann bist Du denn short?
Gruß
ich warte noch immer auf einen kleinen durchbruch nach oben...
ww
@Iaotzu

Ich bedanke mich bei Dir recht herzlich.
Hast mir mal wieder geholfen.
Echt super.

Yob
weisserwal....stefanili....warum schon jetzt short ?? Mich juckt es auch aber ich sehe keinerlei Signal dafür !

ABWARTEN die nächste Chance kommt :rolleyes:
Schöne Kacke mit meinem Bauchgefühl, so wie es aussieht, spielen die Amis auch nicht mit.
WC 771464 , DAX 2100:
kk = 1,68 € , DAX 2254 Pkt.
vk = 2,33 € , DAX 2320 Pkt.

So, alle WC-Bestände verkauft.

Jetzt sollte ein Put zum tragen kommen!

Stefanali und weisserwal sind ja schon short!
Dann sollte man wohl eine Portion zum Kochen bringen!
hey bernecker,
schön von dir zu hören.
erkenne irgendwie ne 5er aufwärtswelle, die bei 2320 stoppen könnte.

du weisst ja von meinen chartkenntnissen!!:laugh: :laugh:
Also muss Bernecker recht geben...immo sieht es nicht nach DOWN aus....

Aber das kommt bestimmt noch....:cool:
Recht hast Du Bernecker, Blödheit bezahlt und ich bin dabei.

Gruß Stefan
Wenn die Herde rennt dann stoppt sie selten. Habe schon oft Tage wie heute erlebt, wo ich dachte nach +5% oder -5% ist mal die Zeit für `ne Gegenbewegung aber die kam NIE und daraus habe ich meine Konsequenz gezogen: wenn es mir unwohl ist was da passiert dann mach ich garnix - wie heute

Muss auchmal sein - immer der Druck investiert zu sein führt auf Dauer zu Fehlentscheidungen und baut dadurch nochmehr Druck auf.

Was bis 20 Uhr im Dax passiert ist m.M. nach wie Roulette - entweder es werden Gewinne mitgenommen oder bei dem niedrigen Volumen nochmal richtig hochgekauft - schau mir den Spass 20.15Uhr nach der Schlussauktion an und reagiere dann mit den Amis vielleicht noch wenn es dort Signale für mich gibt.
hey bernecker,
schön von dir zu hören.

wie gesagt, ich sah eine 5er elliot-welle.

aber, bezüglich meiner charttechnik-kenntnisse weisst du ja alles!:laugh: :laugh:
weisserwal - da musst Du wohl nochmal nachlesen


P.S.: Von Wellen hab ich ausser im Urlaub k.A. *schäm*
bernecker, hast wohl recht.

habe aber bei fdax 2322 gekauft.

mit ganz engem stopp und der wird auch eingehalten!

ww
2.325 shorts ausgestoppt

100 % cash

ich warte erst mal ab


nette grüße
laotzu :)
WP 948146 , DAX 2500 , DB:
Bin seit 2285 Pkt. mit kleiner Position short.
Bei 2325 wollte ich erst nachkaufen,
aber einige Kollegen hier, sind wohl wieder aus den Shortpositionen raus!:eek:

Also die 2310, die sehen wir gleich wieder,
und für morgen, sehe ich den DAX wieder unter 2300 Pkt.

Gruß
Den Schein hat auch Bollsteinl und hat einen Megacrash angekündigt - überleg jetzt nochmal wo es hingeht :kiss:
tach an @lle ... spec. an GOEDDA .. MASTER of ;)
(mal wieder der stille leser)

da einige von euch "short" sind oder gehen wollen....

eine kleine HILFE.....(FIBBO´s)

die ZAHLEN ... (HIGH LOW 2601 2191)
33% 2325!!!! (TAGESHOCH 2328!!!!)
38% 2346 (hier liege ich auf der lauer)
50% 2395 (als max)....

hoffe konnte helfen!!!!!!!!

good trade @ll
@ legend
du magst recht haben :)

aber stopploss ist moneymanagement
und deswegen "musste" ich raus
und sei es zum tageshoch
das war "meine" marke
berechnet zum einsatz und nach geldsicherung

eben weil ich so handle
bin ich schon länger und immer noch dabei :)

nette grüße
laotzu :)
@latzu:
Hatte gerade den WP zu 1,89 € am Abzug,
aber auf Grund Eurer Ausstiege bin ich dann draußen geblieben.

Eins ist klar und da gebe ich jedem hier recht,
Werterhalt geht vor, und seine mentalen SL sollte man in der Regel einhalten.

Aber nach gut 5 Jahren an der Börse, ist alles möglich,
so das "chiefnief" wohl erst bei 2346 Pkt. an einen Einstieg in WP nachdenkt halte ich für realistisch.

Vorausgesetzt, nach 20 Uhr läuft alles so wie bis 20 Uhr.
Werde daher auch die letzten 2 Stunden die Amis im Auge behalten!
Legend, bin auch noch drin, aber hab den Finger am Drücker, bin momentan 20 cent hinten, hoffe aber auf ein Scheitern des DOW an den 2700. Wenn die bestehen bleiben, schmeiß ich meine Heute noch raus.
@LEDEND 2000....

.... denke mein ziel wird erst morgen erreicht........(zum open)....

schaun mer mal.....

:rolleyes: :rolleyes:
schau mir die Geschichte auch schon länger an, ob die 7700 halten:rolleyes:
Bin raus mit 30 cent Minus bevor Morgen nix mehr überbleibt, kann ja wieder neu rein, könnte mich aber in den Arsch beißen das ich es nicht wahrhaben wollte, das Dax so hochläuft und auch bleibt.

Gruß Stefan
@Gingai:
Bin auch wieder zu 1,86 € raus:O

Noch 12 Pkt. und wir sind an der ersten Schwelle 33%!

DAX 2336 Pkt.
DOW + 2,4 %
Nasi + 3,1 %

Versuche aber bei der ersten Chance wieder short zu sein.
Im Augenblick kein Depotbestand!

Nach dem heutigen Tage, brauchen wohl einige von uns ein paar Tage um sich von den verpaßten Chancen zu erholen.
Bin selber ca. 30 Pkt. zu früh aus dem WC raus.

Morgen ist ein neuer Tag und solange wie genug Cash haben
gibt es auch eine neue Chance.

Also bis morgen, alle zusammen

:lick: :yawn:
Hallo Zusammen:)

was ist los mit Euch ,sieht ja nach Put-Selbsthilfe-Gruppe aus.:eek:

hi chiefnief;)

wie gehts lange nichts von Dir gehört ?
Deine Einschätzung ist natürlich wieder richtig:cool:

Obwohl ich auch kurz gezweifelt habe ob die 7700 wirklich
durchstoßen werden.

Gruß caruso:cool:
Wo liegt den die automatische Kappungsgrenze heute im Dow?
Weiß das jemand?

Danke.

mfg

Save
Vola-Aussetzung im DOW müßte immer noch bei 160 Punkten liegen
(wird dummerweise auf cnbc nicht mehr angezeigt)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.