wallstreet:online
41,85EUR | +0,50 EUR | +1,21 %
DAX+0,50 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+2,36 %

Amerikas --- WATERLOO - in den Wüsten von Arabien - Saddam lacht ?? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Montag, 10. März 2003
Feind der US-Soldaten
Die Sandstürme kommen


Der größte Feind der US-Soldaten in Kuwait sind derzeit Sandstürme. Noch haben die "Schamals" nicht ihre volle Wucht entfaltet, mit der sie im Sommer den Sand in dichten Wolken mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern die Stunde vor sich her treiben. Jetzt, im Frühjahr, treiben die Sandwolken mit Tempo 80 durch Camps wie "New Jersey", ein Stützpunkt der 101. Luftlandedivision. Das reicht, um den Gang vom Essen zum eigenen Zelt zu einer Odyssee zu machen
Hoffentlich kriegen die AMIS ordentlich eines auf
den Sack.
Und der Schröder von den Gewerkschaften auch.
Ist schon fies, so Sand im Schritt ...
Und das 30 Kilometer am Tag ...
Des gibt "scrambled Eggs", würd ich sagen ...

:D

Easy
#1

sieh es einfach so kuehe, es war "Gottes Wille" das es so kommt. ;):D:D
Vernichtet wird die Schlange durch Gottes Zorn:D

@ Kuehe
Ich mach mich doch gut oder??:confused:

15212222454--ä-ä-ä-ää-ä-ä-ä-ä-ä-ä-ää-ä-ä-ä-ä-ä-ä--ä-ä-----ääääää----äääää-----ä--------------ääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääää

1. Drogen welche sich die amerikanischen Soldaten regelmässig reinziehen, bzw. über
den CIA kräftig handlen


2. Fast Food was zur Verdummung des Gerhirns und zur Verschlackung des
Körpers führt


3. Alkohol den sie bevorzugt gemeinsam mit den Drogen einnehmen


Da hilft nur ein Sandsturm um den Müll einzugraben.

Apropos eingraben, die Amis wollen ja ihre Toten aus Weltkrieg 1 und 2 aus
französischen Gräbern ausgraben und zuhause wieder eingraben
(so der Wunsch einer US-Abgeordneten)

Und in Kuwait müssen sie sich selbst aus dem Sand ausgraben

Was für eine Graberei, wer soll da anständig Krieg führen ?

Aber was am allerschlimmsten für die 4,2% der amerikanischen Berufssoldaten ist die nicht schwul sind (und hier natürlich nicht Bodellbetriebe aufbauen können wie in Vietnam) hast Du auch deutlich gemacht. Stell dir einen dunklen Sandsturm vor, dann macht der Satz viel Sinn:


"Das reicht, um den Gang vom Essen zum eigenen Zelt zu einer Odyssee zu machen". Stosstrupp sozusagen.
Jungs wie verwirrt seid ihr eigentlich???

gegen Saddams Truppen könnte sogar die Bundeswehr innerhalb von 2 Wochen gewinnen... :laugh:

Scholl-Latour meinte wenn die Türken wollen wären Sie in einer Woche in Baghdad! :eek:

denkt Ihr ernsthaft die Armee der Irakis (die zu 60% aus Wehrpflichtigen besteht hätte auch nur den Hauch einer Chance gegen massierte Angriffe amerikanischer Pazerdivisionen und Schläge der U.S Luftwaffe?

Ich hab den selben Scheiß schon 1991 gehört von wegen zweitem Vietnam etc... Der Irak ist kein Dschungel, er ist ein Wüstengebiet! Es gibt keinen Schutz für große Infantrieverbände, d.h der Krieg wird in der Luft gewonnen. Kennt Ihr die irakische Luftwaffe??? Im ersten Golfkrieg wurde eine komplette Infantriedivison der Iraker von einem 20 minütigen Bombardment mit Cluster/Streubomben aufgerieben und komplett vernichtet! Jeder der auch nur ansatzweise den Irakern Chancen einräumt ist entweder betrunken oder ein realitätsferner Idiot.
#10 das futtert User Kuehe immer, bevor ein
neuer Kuehe-Thread eröffnet wird.
unser guter Kuehe ist schon auf dem richtigen Weg, ich glaube nur er hat ein "Identifizierungsproblem". Er geht immer davon aus das der Satan ein Araber ist, warum eigentlich ? Ich geh jetzt mit Kuehe mal auf Spurensuche.

Die Fakten sind:

- der Satan wird ein mächtiger, ziemlich reicher Mann sein, der seine Fäden eher im Hintergrund spinnt als in der Öffentlichkeit

- angeblich kommt der letzte Antichrist aus dem Volke Israel selbst, wobei seine Mutter aus Bethlehem stammen soll. Er wird aber wohl eher im Ausland leben, also nicht in Israel

Folgerung:

- mit Sicherheit kann man wohl ausschließen das Saddam eine Mutter hatte die aus Bethlehem kam

- Kuehe hat in seinem IE bestimmt so viele Seiten über Israel, etc. gespeichert, dass es ihm nicht schwer fallen dürfte geeignete Personen auf die die Beschreibung passen könnte zu finden.

Also Kuehe, prüfe z.B. in der US-Regierung, oder im Vorstand der Rüstungskonzernes Lockheed Martin, etc. Ich bin sicher du wirst fündig. :D
@tom collins

und was passiert danach????

erst Hirn einschalten dann Mund aufmachen

oder hast du zuviel Hamburger gefressen :confused:
#12

ach und du glaubst die Iraker stellen sich in der Wüste auf und lassen sich abmurksen ? Im ersten Golfkrieg mag das ja so gewesen sein, nun steht den GI`s aber der Häuserkampf bevor und der wird nicht so lustig wie das abmurksen aus der Luft wo sich die Iraker nicht wehren konnten. Ich hoffe nur das es schnell geht, was ich allerdings bezweifle.
@ zanker

danach gibt es einen Oberbefehlshaber Tommy Franks als Übergangsregierung des Iraks, freie Wahlen, billiges Benzin für alle und die größte Party der Welt mitten in der irakischen Wüste.

9 Monate später wirds dann unter den G.I´s ne Menge Väter geben und alle sind glücklich :D (außer Saddam)
genau das haben Sie auch im Kosovo befürchtet.

Es widerspricht der Militärhistorik der Amerikaner einen Häuserkampf zu führen. Sobald Sie auf Wiederstand stoßen wird Unterstützung aus der Luft gerufen. Das ist zwar extrem kostspielig aber überaus effizient.

Darüberhinaus werden sich sowieso 60% der irakischen Verbände unmittelbar nach Beginn der Invasion ergeben (weil Sie keine Lust haben für einen Diktator wie Saddam zu sterben) Das war im ersten Krieg so und wird auch diesmal so sein.
Wer erinnert sich noch an diese schönen Bilder? Schade, ich war zu jung damals, aber ich hätte das doch zu gerne live miterlebt (naja, in Somalia wurde ich ja für so manches entschädigt. Was die Kinder da so alles durch die Strassen gezogen haben und insbesondere wo sie den Strick festgemacht hatten)

Der Ami aus dem Land gejagt.


Auf dem Dach der Botschaft die letzten US Soldaten, Agenten, Kriminelle, Zuhälter, Rauschgifthändler und ihre Nutten fliehen vor den anrückenden Nordvietnamesen die mit dem Rest kurzen Prozess machten.

Vor dem Hubschrauber ein CIA Gangster der mit vorgehaltener Pistole den größten Lumpen einen Platz verschafft bevor er selbst verschwindet. Eine Großmacht am Boden. Sie wollen einfach nicht lernen!


Souvenir in einem Garten in Hi Chi Ming City (früher Nutten-Saigon). Ein Hubschrauber der keine Verbrecher
Mehr ausfliegen konnte.


DaNag Museum. Reste eines B52 Bomers mit dem amerikanische Kriegsverbrecher Napalm Bomben abgeworfen hatten. Neben den chemischen Keulen zur Entlaubung ganzer Landstriche das kriminellste was je im Krieg verwendet wurde. Wer hat hier Massenvernichtungswaffen und setzt sie ein?


Amis in ihrer Lieblingspose. Da muss doch das Herz eines Texanischen
Cowboys höher schlagen!
#18


Es widerspricht der Militärhistorik der Amerikaner einen Häuserkampf zu führen. Sobald Sie auf Wiederstand stoßen wird Unterstützung aus der Luft gerufen

ja das befürchte ich auch und das wird der größte Fehler sein. Den ein Häuserkampf in zerstörten Häusern ist viel schlimmer als mit noch stehenden Häusern. Die GI`s werden jedwede Orientierung verlieren. In Bagdad warten nicht 500 Reservisten auf die Marines, die beim ersten Schuss wegrennen, sondern 80.000 Mann republikanische Garden. Ich wünsche mir das deine "TV-Version" zutreffen wird und zwar für alle beteiligten, aber ich gehe locker von mind. 10.000 Toten GI`s aus, von den Zivilisten und irakischen Soldaten gar nicht zu reden. :rolleyes::
aber ich gehe locker von mind. 10.000 Toten GI`s aus,....

ich halte jede Wette dagegen!
Wenn Saddam wirklich Massenvernichtungswaffen besitzen sollte, dann werden es deutlich mehr!
Entweder Bush schickt seine eigene Leute bewusst in den Tod, oder er belügt uns ganz bewusst.
Ganz egal welche der beiden Alternativen zutrifft. Er ist ein schlechter Mensch. Er steht auf einer Stufe mit Verbrechern wie Saddam Hussein oder Ariel Sharon.

BM
Du schon wieder :mad: :mad: :mad:

:D :D Ich habe ja nicht gegen unseren schönen Bodensee ;) ;)

:cry: :cry: Aber der BodenseeMANN regt mich VOLL auf :mad: :mad: :mad:
USA bringen Schiffe in Stellung - rh 10:14

Während die Abstimmung über eine zweite UN-Resolution noch mal verschoben wurde, haben die USA Zerstörer und U-Boote in Bewegung gesetzt – sie könnten zu Beginn eines Irak-Kriegs zum Einsatz kommen. Die USA verlegten etwa 15 Kriegsschiffe aus dem Mittelmeer ins Rote Meer. Die mit „Tomahawk"-Raketen ausgestatteten Kreuzer, Zerstörer und U-Boote, die den Verbänden der Flugzeugträger „USS Harry S. Truman“ und „USS Theodore Roosevelt“ angehören, könnten bereits zu Beginn eines Militärschlags zum Einsatz kommen. Die satellitengesteuerten „Tomahawks“ könnten über Saudi-Arabien hinweg auf Ziele in Irak gefeuert werden. Eine Verlegung der Flugzeugträger sei noch nicht geplant, könne aber als nächster Schritt erfolgen, hiess es. Die Entscheidung deutet auf eine schwindende Zuversicht der USA hin, doch noch umfassende Überflugrechte für Flugzeuge und Raketen über die Türkei zu erhalten. Im Bemühen um Unterstützung seines Irak-Kurses sandte US-Präsident George W. Bush am Donnerstag einen Brief an den designierten türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Die USA wollen nun doch innerhalb weniger Tage im Weltsicherheitsrat über ihre Irak-Resolution abstimmen lassen. Washington werde dem UN-Gremium nach einem offiziellen Antrag aber 24 Stunden Zeit bis zu dem Votum geben, erklärte der amerikanische UN-Botschafter John Negroponte nach Konsultationen des Rates in der Nacht zum Freitag. Ein britischer Kompromissvorschlag, der sechs konkrete Forderungen vorsah, durch deren Erfüllung der Irak seine Bereitschaft zur Abrüstung hätte demonstrieren sollen, wurde in der Sitzung mehrheitlich abgelehnt. Dagegen bleibe der von den USA, Grossbritannien und Spanien eingebrachte Entwurf einer Resolution auf dem Tisch, erklärte der Botschafter Washingtons. Der Antrag auf Abstimmung könne „jederzeit“ erfolgen. Negroponte ging nicht darauf ein, dass zuvor US-Außenminister Colin Powell und US-Präsidentensprecher Ari Fleischer erklärt hatten, Washington werde möglicherweise auf eine Abstimmung verzichten.
# 23

bodenseemann ist halt zum glück irdischer natur u. hat ein funktionierendes hirn.

kuehe,
"du wandelst zuviel übers wasser" - jetzt bekommst du halt mal nasse füsse ! :D :cool:


ps: und wenn du jesus mal wieder begegnest, denke daran,
am meisten wetterte er gegen die pharisäer (heuchlerische "gottesgeleerte" !)

lt. hl. schrift jagte jesus die händler zornentbrannt aus dem haus des vaters -dem tempel in jerusalem:

also kuehe,ich glaube, "kuhhandel" - mag er nicht so; dein jesus ?! :D


cu

rightnow
# 23
Aber der BodenseeMANN regt mich VOLL auf
:laugh::laugh::laugh:
der mann ist ja auch aufregend
:laugh::laugh::laugh:
und wie rightnow schon sagt wirklich irdischer natur.
#21

mit 10.000 toten GI`s war ich noch zurückhaltend :D Es werden deutlich mehr werden und weißt du auch warum ? Guerillakrieg über Jahre hinweg. Jeden Tag erwischt es 10-20 Gi`s irgendwo im Irak, tausende moslmeische Fundi`s werden in den Irak strömen, nur um einmal seinen "größten Feind" vor der Kalaschnikow zu haben und sei es nur über`s Wochenende. (die zentrale Lage Irak`s macht`s möglich ;)) Das wird die Ami`s zermürben, siehe Tschetschenien nur mit dem Unterschied, dass eine amerikanische Bevölkerung so etwas auf Dauer nicht mitmacht.
@ Kühe

Ich reg dich auf?
Warum? Weil du insgeheim eingestehen mußt, daß ich recht habe, wenn ich deine Hetzpropaganden verurteile?
Weil du eigentlich selbst weißt, daß Sharon ein schlimmer Verbrecher ist?
Weil ich nicht klein beigebe, wenn du deinen Mist hier verbreitest?
Tja, ich schreib auf deine Postings, weil deine rasisstische, scheinheilige und Menschen verachtende Art MICH aufregt.

@ rightnow, antigone

Da werd ich ja ganz rot, wenn ihr so nett zu mir seid. :look:
bodenseeMANN
ey MANN no problem :)

kuehe lässt sisch gerade behandeln
also, was soll isch sachn: is beim pschychader ...
also derart aufgerescht kam kuehe an
und nu hat etwas die milschproduktschion nachgelassn
oder speischel- oder was das waaa...
also sachn ma mal so... etwas aufgerescht hat sisch kuehe
is aba vorleufisch auf beobachdungsschdadischion ...

alle aussagen, die wida besseres eawadn von kuehe in die öffendlsichkaid gelangn solldn, sind daher zuküfdisch mid voarsischdd zu geniessn
# 27

Gleicher Blödsinn wurde auch in den Diskussionen um den Einsatz der Amerikaner in Afghanistan geschrieben!

Wie ist die Realität heute?

Die Amerikaner offiziell abgezogen. Niederländer, Deutsche und andere sind dort stationiert.

Von grossen Verlusten ist hier - Gott sei Dank - nicht viel bekannt!
Fakt ist

R A K - K R I E G

Sind die Würfel schon gefallen?

Es mehren sich die Anzeichen dafür, dass der Krieg gegen Irak schon sehr bald bevorsteht. Die britische Regierung hält einen Angriff für fast nicht mehr vermeidbar. Gerhard Schröder äußerte sich erstmals in der Öffentlichkeit ähnlich. Die UN-Inspektoren sind auf eine Blitz-Abreise aus Irak eingestellt. ... weiter

Bald werden wohl die Waffen sprechen
Oder wer ist der größere Lügner?

Lest dazu diesen Artikel, der wie die Faust aufs Auge passt (oder doch der Colt ...)(Oben) und den Artikel in der Mitte duch den ich in einen Kuehe-Beitrag aufmerksam geworden bin.
Bush oder Saddam ,das ist hier die Frage?



15.03.2003 - Ausland - Mumia Abu-Jamal

»Fahrt zur Hölle!«

Bushs Warnung an die Welt

Die Welt erlebte vor einem Monat die größten Antikriegsdemonstrationen in der Geschichte der Menschheit. Aber die Bush-Administration tut so, als hätte es sie nicht gegeben.

Das Handeln der Regierung von George Bush jr. war von Beginn an von kaum verhohlener Geringschätzung gegenüber dem Sinnen und Trachten der Welt bestimmt. Die Aushöhlung des ABM-Vertrages, die Zurückweisung des Internationalen Strafgerichtshofes, die Beleidigungen gegenüber deutschen Politikern, die sich nicht in ausreichendem Maße vor den US-Amerikanern verbeugen, wenn sie sich in ihrer Nachbarschaft herumtreiben, die offene Frankophobie, die Negation von Beschlüssen der Vereinten Nationen - das sind nur ein paar Beispiele für ein und dasselbe Thema: Die Vereinigten Staaten, die große, mächtige Bastion der Demokratie, haben das Privileg, sich nicht darum kümmern zu müssen, was die große Mehrheit der Weltbevölkerung will, ganz zu schweigen davon, was die Mehrheit der US-Bevölkerung will. Der militärisch-industrielle Komplex diktiert den Krieg - also geschehe es.

Wenn sich eine Million Menschen in der Hauptstadt des »engsten Verbündeten« der USA versammeln, um sich der Politik der eigenen Regierung entgegenzustellen, und die US-Regierung darauf nichts anderes zu tun hat, als ihre tollwütigen Kriegsbestien von der Leine zu lassen, dann zeigt das,daß »Verbündeter« nur ein Synonym für »Befehlsempfänger« ist. Mit dem Begriff »Freund« hat das nicht im entferntesten etwas zu tun. Dem britischen Premierminister Tony Blair steht eine innerparteiliche Zerreißprobe ins Haus, die ihn zu stürzen droht. Aber was für ein Schmierentheater diese »Demokratie« ist! Sie erlaubt den Machthabern, den Willen der Mehrheit einfach zu ignorieren, obwohl sie ihn doch angeblich repräsentieren.
In bester Manier eines Diktators erteilt Bush dem Militär mit einem Kopfnicken den Marschbefehl, und er verkündet öffentlich, die Vereinten Nationen zu ignorieren, egal was sie entscheiden - es sei denn, sie würden vor seiner Imperialen Hoheit, King George II, demütig auf die Knie fallen.

»Das Imperium schlägt zurück«? Nein, es will zuerst zuschlagen, und es droht damit, die Welt in den Abgrund zu stürzen, wenn nicht alle dem »Neuen Babylon« ihre Ehrerbietung entgegenbringen und ihm geben, was es verlangt. Wir stehen an der Schwelle zu einem Krieg, der nicht so bald enden wird. In Wahrheit stehen wir sogar an der Schwelle zu einem Weltkrieg, falls nur ein paar Kleinigkeiten sich auf desaströse Weise in die falsche Richtung entwickeln.

In Hunderten von Städten auf allen sechs Kontinenten ging in einer ohrenbetäubenden Lautstärke eine simple Botschaft um die Welt: »NO WAR!« Aber das Weiße Haus ist schalldicht abgeschottet (außer für klingende Münze, die ihm von Waffenhändlern oder Lobbyisten der Rüstungsindustrie in die Taschen gesteckt wird), und der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist taub. Die Mitglieder der Regierung, von der Abraham Lincoln einst sagte, sie sei »aus dem Volk, durch das Volk und für das Volk«, verschließen ihre Ohren vor dem Volk, weil aus seinen Mündern nicht das kommt, was die Herren hören wollen.

Was ist notwendig, das zu ändern? Es ist klar, daß weitaus mehr passieren muß als das, was bisher geschehen ist. Demonstrationen sind ein mächtiger Indikator für das öffentliche Bewußtsein, aber reicht das allein aus in einem Staat, der zutiefst undemokratisch ist und von Kräften bestimmt wird, die hinter den Kulissen wirken? Die Antwort mag in der wenig genutzten sozialen Kraft der Gewerkschaftsmacht zu finden sein. Die vor kurzem veröffentlichte Stellungnahme des AFL-CIO (einer Föderation von Gewerkschaften der USA, Kanadas, Mexikos und Panamas) gegen den Krieg ist äußerst bemerkenswert, das Bush-Regime ging aber völlig über sie hinweg. Was aber würde passieren, wenn von allen Mitgliedsgewerkschaften des AFL-CIO ein Generalstreik gegen den drohenden Krieg ausgerufen würde? Solche Schritte werden notwendig sein, um die Kriegsbestien zurück in ihre Käfige zu treiben, ehe sie, wie es Nelson Mandela gesagt hat, einen modernen »Holocaust« über die Welt bringen.

(Übersetzung: Jürgen Heiser)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

#8 von Kuehe 12.03.03 14:12:25 Beitrag Nr.:8.866.880
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
zu # 7
aus der Bibel

http://www.schalomisrael.de/


Weil mich einmal interessiert hat wo Kuehe seine "Weisheiten" so her hat. Lest mal weiter ob es besser zu Bush oder zu Saddam bast.

http://www.schalomisrael.de/Auf_Sand_gebaut___/auf_sand_gebaut___.html


Auf SAND gebaut.... (passt z. Z. irgendwie auch) :mad:


HIOB

Grundstock dieser Ausführung ist Hiob 40,25-32; und Hiob 41,1-26 der Leviatan.Daniel 7, 7 (das ist der Leviatan) und Daniel 7, 23 < ganz anderes als alle anderen Königreiche (das ist der Leviatan)

Sand / Toleranz

Der Leviatan der in Hiob steht, ist der heutige Terror über der ganzen Welt. * Dieser Krieg ist ganz anders, als die Kriege vorher *
Durch die verführerische Toleranz, meinten viele Menschen sich mit ihm eins zu machen , Freundschaft zu schliessen.
Aber spätestens JETZT wissen sie, das diese Verführung nur einseitig, und ohne Fundament war. Denn man hat auf haltlose Bünde - Verträge - Freundschaften mit dem Namen Toleranz auf Sand gebaut. Ohne zu erkennen “ zu forschen woher der andere kommt, was er für eine Mentalität hat , was sind seine Forderungen an mich “ zur Stadt “ zur Regierung “ zum Land, und man hat mit ihm ohne Prüfung freizügige Verträge in den Kommunen - Schulen, Vereinen usw. in den Kirchen / Freie chr. Gemeinden ausgehandelt, denn man wollte sich mit ihn gleichstellen, als gleichwertigen Partner.
Die Beschaffenheit des Leviatans, er duldet keinen neben sich, Toleranz kennt er nicht.
:eek: :confused: :mad:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich mir so überlege, welche Beweise die Bush-Administration vom Golfkrieg 1991 bis heute alles zu diesem Thema gefälscht hat: :mad: Ein normaler Täter würde vom Knast nicht mehr heraus kommen.
- Brutkästen-Story in Kuwait
- Umweltschutz-Story (Film von kanadischer Küste)
- Aufmarsch von Saddam gegen Saudi-Arabien
- Fast alle Bomben und Raketen haben genau getroffen (haha)
- Urankauf
- Langstreckenraketen
- Unterlagen aus dem Internet (von den Engländern)
- "Stimmenkauf in der UN"
- Abhören von UN - (noch nicht beweisen)
- Es fehlt bestimmt noch einiges.

---------------------------------------------------------
- Dann die Hollywood-Stories

- WTC Story - Keiner weis nix genaues - Oder?
- Pentagon Story - Wo ist das Ufo gelandet?
- 007 Story - Delmart "Mike" Vreeland - Warum ist er tot?
- Al Qiada Story - Ist überall und nirgendwo - Aber am besten da wo man sie gerade "braucht"
- Bring Laden Story - Welchen Film wollt Ihr sehen

- Von der Dreistheit, gegen "nicht willige" mit Saktionen vor zu gehen wollen wir gar nicht reden.
- Verwendung von Uranmunition

So etwas rechtfertigt dann einen Angriffkrieg, gegen UN, Völkerrecht usw. :mad: Hat Bush seinen "Verstand" komplett versoffen?
In der o. g. Frage bringt er aber einiges auf die Waagschale und muss sich nicht vor Saddam schämen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nur Amerika und GOtt werden am Ende auf der Seite Israels stehen.
Die UNO und die gesamte Welt zieht gegen Israel, ja gegen den lebendigen GOtt zu Kriege, denn wer Israel antastet, greift GOtt selber an.
@Bodenseemann

Man sollte sich über Kuehe nicht allzu heftig aufregen.
Neben Autisti ist sie der am stärksten verstrahlte User hier am Board.
Widerspruch hat sie eigentlich nur noch dann verdient,
wenn sie öffentlich zur Gewalt aufruft, oder das Andenken Verstorbener beleidigt.
Also leider regelmäßig.
Leute was solls

wernimmt Kuehe denn ernst:confused:

vermutlich bekommt er sogar Geld für den Mist den er postet.

Vieleicht ist es auch ein Rechtsradikaler der nur Haß schüren will.

:) zanker
du willst uns also hiermit klar machen:

dass von den 600 usern zufällig 592 kuehe heissen ?:laugh: :laugh: :D
@hako

du kannst Afghanistan nicht mit dem Irak vergleichen. In Afgahnistan ging es gegen eine relativ kleine Anzahl ausländischer Söldner, die sich mit dem dortigen Regime arrangiert hatten. Hier wird ein Land relativ grundlos angegriffen und auch wenn die große Mehrzahl der Bevölkerung nicht hinter Saddam steht, so stehen sie doch hinter Ihrem Land und vor allem ihrer wichtigster Einnahemquelle, dem ÖL. Nun es ist sicherlich nicht ganz abzuschätzen in wieweit die republikansichen Garden und seine 3-4000 Mann Killertruppe zu ihm stehen, aber wenn nur diese knapp 80.000 Mann extrem starken Widerstand leisten, wird es enorm schwer für die Marines. Und noch etwas, in Afhanistan ist der Krieg noch lange nicht aus, ihr seid meiner Ansicht nach alle etwas blauäugig, wobei ich hoffe, dass eure "easy Version" vielleicht doch eintrifft, vor allem im interesse der vielen Zivilisten, denn diese sind im Häuserkampf die ärmsten Schweine, mit den höchsten Verlusten. :(
Wie war das mit Afgahnistan?

Da wurde uns ja weißgemacht, daß man mit dem Krieg dort Bin Laden schnappen will. Und die super guten US-Elitetrupps waren da ja auch äußerst vielversprechend. :rolleyes:
Eine ganz schnelle und sichere Sache. So hieß es. Und wo ist Bin Laden heute?
Was versuchen uns die "hellen Köpfe" (hell ist bei Bedarf durch hohl zu ersetzen) heute klar zu machen?
Da gehen mal schnell 400.000 Soldaten in den Irak und schnappen sich Saddam Hussein. Und das ist gar kein Problem. Schießlich sind die Waffen ja intelligent (aber leider nicht diejenigen, die die Befehlsgewalt darüber haben). Die töten ja nur böse Menschen. Und am Ende hat man Saddam sicher beseitigt.
Wie kann man so wenig in der Birne haben, daß man das wirklich glaubt? Wie lange ging der 2. Weltkrieg?
Wurde Hitler da von den Alliierten gefasst? Wurde er von diesen getötet?

Aber die Amis schaffen das jetzt, fast ohne zivile Opfer!
Man muß schon das Hirn einer BSE-Verseuchten Kuh haben um diesen geistigen Müll zu glauben.

BM
#42

die wahre Anzahl der amerikanischen Verluste wird man wahrscheinlich erst in 100 Jahren erfahren. Der erste Golfkrieg war auch "ganz easy" wenig Tote, dafür hat man mit der eigenen Uranmunition dann 10 - 20.000 GI`s zum vorzeitigen Tod und Krankheit "verurteilt". Daran sieht man was diesem Land Menschenleben wirklich wert sind. Gute Nacht.
....wenn es Satan gäbe, und er wäre mächtig,...wieso müsste er dann reich sein, das würde ihn doch nur exponieren...
...er könnte doch dann genausogut der nette Untermieter von nebenan sein, oder die kleine Däme von drüben...,
dies würde seine Verkleidung wesentlich perfekter machen als ein herausragendes Moment...
....dies meint Euer netter wls von nebenan....:D
Thema: Amerikas --- WATERLOO - in den Wüsten von Arabien - Saddam lacht ??

:confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:




SPIEGEL Thema

Die eingebildete Weltmacht - übernimmt sich Amerika?

Läutet der Irak-Krieg womöglich den Niedergang der Supermacht ein? Im XXP-Studio diskutieren SPIEGEL-Redakteure mit Friedbert Pflüger, CDU, und Christoph Zöpel, SPD.

Sendetermin: Montag, den 17.3.2003, 22.15 Uhr




• Zu Land, zu Wasser und in der Luft - Ein Überblick über die Waffensystem der US-Streitkräfte.


Ultimatum ohne Bedeutung
US-Einmarsch auf jeden Fall

Saddam Hussein hat die ultimative Aufforderung der USA zu einem Machtverzicht zurückgewiesen. Damit scheint ein Krieg in den nächsten Stunden unvermeidlich. US-Sprecher Ari Fleischer sagte, die USA werden auf jeden Fall in den Irak einmarschieren, auch wenn Saddam das Land vorher verlässt. Der irakische Außenminister Sabri drohte der US-Regierung erneut mit Angriffen auf amerikanische Interessen in aller Welt
#46

ja Kuehe so ist das, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern :laugh:
Gestern noch wollte Bush Demokratie im Irak einführen, heute hat er die internationale Demokratie der ganzen freien Welt zerschlagen.

Was soll man von jemanden erwarten, der nicht demokratisch gewählt wurde??? :mad:

BM
Krieg am Golf
Irak schlägt zurück

Irak hat offenbar Kuwait angegriffen. Das berichtet der arabische TV-Sender El Dschasira. Nördlich von Kuwait-Stadt sollen zwei irakische Raketen eingeschlagen sein. Augenzeugen berichteten zudem von Raketenabwehrfeuer. Mit einem gezielten Angriff auf Saddam Hussein haben die US-Streitkräfte am frühen Morgen den Krieg gegen den Irak begonnen. Bislang ist unklar, ob der irakische Machthaber getroffen wurde.

Donnerstag, 20. März 2003
Saddam Hussein im TV
Aufruf zum "Heiligen Krieg"


Der irakische Präsident Saddam Hussein hat sich kurz nach Beginn des Krieges in einer Fernsehansprache an sein Volk gewandt und den Irakern den Sieg über das "amerikanisch-zionistische Bündnis" versprochen. "Wir werden mit Gottes Hilfe siegen", sagte Saddam, der seine Rede in Uniform vorlas. Der amerikanische Präsident George W. Bush sei ein Verbrecher, fügte er hinzu.

Der irakische Machthaber, der mit keinem Wort auf die Ziele der ersten amerikanischen Angriffe einging, trug eine große Brille und las seine Rede vor einem schäbigen Pult sitzend von einem Notizblock ab. "Der Irak wird siegen und mit ihm werden die (arabisch-islamische) Nation siegen und die Menschlichkeit", sagte er zum Ende seiner Rede, "Gott ist groß, es lebe der Irak, es lebe Palästina", rief er. Seine Landsleute rief er zur Standfestigkeit auf.

Der "Heilige Krieg" habe begonnen, sagte Saddam. Seine Rede war anfangs sowohl auf den lokalen Sendern als auch im irakischen Satellitenfernsehen übertragen worden. Doch die Ausstrahlung des Satellitensenders wurde direkt nach seinen ersten Worten gestört. Im nationalen Fernsehsender El Schabab, der vom Präsidentensohn Udai geleitet wird, konnte die irakische Bevölkerung die Rede jedoch bis zum Schluss verfolgen.
CNN: US-Bodentruppen auf halbem Weg nach Bagdad
Nach mehr als zwölfstündigem Vormarsch befanden sich amerikanische Bodentruppen nach Angaben des Nachrichtensenders CNN von Kuwait aus am Freitagmorgen auf halbem Weg nach Bagdad. Die Truppen sind mit 50 000 Soldaten und 2000 Panzern in Richtung der Hauptstadt unterwegs.

Nach den Berichten trafen die Truppen bei dem Vormarsch auf wenig Widerstand. Gleichzeitig bewegten sich amerikanische und britische Verbände in Richtung der südlichen Hafenstadt Basra. Dort trafen sie auf stärkere irakische Gegenwehr.


Kaum Gegenwehr
Marsch nach Bagdad

Mit schwerem Gerät haben sich amerikanische und britische Truppen im Süden des Irak in Richtung Bagdad in Marsch gesetzt. Unbestätigten Berichten zufolge sollen sie schon weit in den Irak eingedrungen sein. In Bagdad herrscht derzeit, mehr als 24 Stunden nach Beginn des Irak-Krieges, relative Ruhe. In Basra und Mosul soll es dagegen zu heftigen Explosionen gekommen sein. Nach Angaben von US-Verteidigungsminister Rumsfeld stehen die USA in Kontakt mit irakischen Offizieren, um sie zur Aufgabe zu bewegen
SCHÜSSE AM TIGRIS

Iraker jagen havarierte Feind-Piloten

Es war ein unwirkliche Szene in Bagdad: Schnellboote rasen über den Tigris, Soldaten schießen mit Maschinenpistolen ins Wasser. Hunderte Gaffer säumen das Ufer, dazu etliche Kamerateams. Sie suchen zwei Piloten der Alliierten, die angeblich über Bagdad abspringen mussten.

Bagdad - TV-Sender zeigten Bilder von Soldaten, die mit Booten im Tigris nach den Männern suchten sowie Hunderten von Zivilisten, die am Ufer auf und ab liefen. Die Suche nach den Piloten, die angeblich beim jüngsten Luftangriff über der Stadt abgeschossen wurden, blieb zumindest den TV-Bildern zufolge vorerst ohne Ergebnis. US-Militärs dementierten umgehend. Es gebe keinen Hinweis, dass Piloten per Fallschirm abspringen mussten. Beobachter mutmaßen, dass die Suche eine reine Propaganda-Show der Iraker gewesen sei.


Auf deutschem Flughafen
Erste Amerikaner kommen zurück
Montag, 10.20 Uhr, Ramstein. Der Irak-Krieg ist plötzlich auch in Deutschland ganz greifbar geworden. Eine Maschine der US-Air-Force ist auf der US-Militärbasis gelandet
Kuehe.
Es reibt sich die Haut mit der Lotion ein. sonst kriegt es wieder eins mit dem Schlauch verpasst!
O L I T I K

US-Jet feuert auf Patriot-Stellung


E in amerikanisches Kampfflugzeug vom Typ F-16 hat irrtümlich eine eigene Raketenabwehrstellung angegriffen. Die Patriot-Stellung sei beschossen worden, nachdem das Flugzeug von ihrem Radar erfasst worden sei, teilte das Oberkommando Mitte der US-Streitkräfte am Dienstag mit.

Es war bereits der zweite derartige Zwischenfall, bei dem das Patriot-System nicht in der Lage war, zwischen gegnerischen Zielen und eigenen Flugzeugen zu unterscheiden. Am Samstag hatte eine Patriot-Stellung ein britisches Tornado-Flugzeug abgeschossen. Dabei kamen die beiden Besatzungsmitglieder ums Leben.

25.03.03, 19:27 Uhr
nehmen die Drogen oder sind die der Realität total entrückt ? :eek::eek::mad:

Dienstag, 25. März 2003
Rumsfeld zum Krieg
"Akt der Humanität"  

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat die Amerikaner darauf vorbereitet, dass der Krieg noch Wochen dauern könnte. "Wir sind (...) dem Anfang noch viel näher als dem Ende", erklärte der Minister. Rumsfeld betonte, mit dem Vormarsch der Truppen auf Bagdad könne es in den kommenden Tagen und Wochen noch gefährlicher werden. Es gebe auch Hinweise, dass das irakische Regime den Einsatz von Chemiewaffen gebilligt habe.
 
Der irakischen Regierung warf er erneut Grausamkeit und Brutalität gegenüber der eigenen Bevölkerung vor. Deshalb sei der Krieg auch ein "Akt der Humanität", weil damit ein Regime beseitigt werde, dass für den Tod Hunderttausender in der eigenen Bevölkerung verantwortlich sei. Und im Kampf gegen die Koalitionsstreitkräfte begehe das irakische Militär "Verrat", indem es Soldaten als Zivilisten verkleide oder eine Kapitulation vortäusche und dann plötzlich angreife.
 
Nach Angaben Rumsfelds machen die US-Truppen gute Fortschritte. Mehr als 3.500 Iraker seien inzwischen in Kriegsgefangenschaft genommen worden. Generalstabschef Richard Myers sprach von einem schnellen Vormarsch. Die US-Bodentruppen hätten schon über 300 Kilometer in Richtung Bagdad zurückgelegt.
na, nachdem heute bekannt wurde,
dass man im pentagon
der angriffskrieg auf den irak
zwangsdiplomatie nennt ..
wundert mich gar nichts mehr :mad:
diesmal wird es wirklich die Mutter aller Schlachten. :( Kuehe wie weit ist Armageddon weg ? ;)
Das ALLES sind Übungen für Amaggedon, aber wenn es kommt geht es RASEND schnell, wie beim Zusammbruch des Kommunismus. :eek: :eek:
#12

bist du immer noch der Meinung es geht schnell ? :mad: :cry:

Meine schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich. :(


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.