DAX+0,18 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,49 % Öl (Brent)+0,44 %

Geschaeftsbericht 2002, deutsch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

MatchNet plc


Beverly Hills, Kalifornien
31. März 2003

Liebe Aktionäre,

im letzten Jahr konzentrierte sich MatchNet auf die Entwicklung unserer neuen technologischen Plattform. Nachdem diese nun erfolgreich bei AmericanSingles und JDate zur Verfügung steht, sind wir der Meinung, daß diese Webseiten- und Datenbanktechnologie MatchNet bei seiner weiteren Entwicklung von großem Nutzen sein wird. Anstiege bei Traffic und Konversionsraten und die durch die technologischen Neuerungen verbesserte Effizienz trugen zu einerm deutlichen Anstieg der Einnahmen im letzten Quartal 2002 bei. Im Ergebnis erreichte MatchNet mit einem Anstieg der Einnahmen um 60% im Vergleich zu 2001 seine beste Finanzperformance überhaupt und gleichzeitig unseren ersten Nettogewinn über ein gesamtes Jahr.

Dieser positive Trend hat sich im neuen Jahr fortgesetzt, wir haben daher eine aggressive Marketingkampagne begonnen, um Markanteile zu sichern - vor allem für AmericanSingles, das in einer kompetitiven Umgebung operiert. Die Ergebnisse für das vierte Quartal reflektieren einen substantiellen Anstieg der Marketingausgaben, die die Gewinne für das Gesamtjahr minderten.

Online Personals sind zu einem der populärsten Geschäfte im Internet geworden. MatchNets Performance gibt die der Online Personal Industry im allgemeinen wieder. In 2002, wie schon in den vorangegangenen zwei Jahren, wuchs das Geschäft der Online-Personals als Unternehmenszweig weiter, zog mehr Benutzer an und gewann an sozialer Akzeptanz hinzu.

Trotz des gestiegenen Wettbewerbs, den Einstieg von Yahoo®’s Personals-Service in den USA und den verstärkten Marketing-Maßnahmen unseres Hauptmitbewerbers Match.com, haben MatchNets Webseiten ihre starke Markenakzeptanz behauptet und ihr Publikum vermehrt. Zusammen genommen verzeichneten MatchNets Online-Dienste im Februar 2003 mehr als 3.7 Millionen Unique Visitors und sicherten so MatchNets Position als einer der führenden Provider von Online Personals in den USA nach Angaben von Nielsen//NetRatings®. Während desselben Monats war AmericanSingles gemessen an der Zahl der Unique Visitors die viertgrößte Online-Personal-Seite nach Match.com, MSN`s Love & Relationships und Yahoo Personals.

Unsere wichtigste Leistung in 2002 war, eine neue Technologie-Architektur zu schaffen und zu transferieren, die den Anforderungen des Traffics auf unseren Webseiten entspricht und uns ermöglicht, neue Features und Applikationen für unsere verschiedenen Dienste effizient zu entwickeln und zu starten. Diese Strategie trägt bereits ihre ersten Früchte, was sich durch Anstiege bei Traffic, Konversionsraten und Einnahmen bewiesen hat. Wir sind zuversichtlich, diesen Trend im Jahre 2003 fortzusetzen und unseren Aktionären während des kommenden Jahres positive Ergebnisse zu berichten.


Freundliche Grüße,
Joe Y. Shapira
Chairman & CEO
MatchNet plc

Höhepunkte 2002
(im Vergleich zu 2001)

Finanzhöhepunkte

(Hinweis: In diesem Bericht beziehen sich alle “$” auf US Dollar)

31. Dezember 2002 31. Dezember 2001 Veränderung
Einnahmen (in US-Dollar) 16,900,099 10,540,324 60%
EBITDA* (in US-Dollar) 916,949 971,525 (6%)
Nettoeinnahmen (Verlust) (in US-Dollar) 404,550 (6,644,981) N/a
EPS (in US-Dollar) 0.02 (0.39) N/a

Mitarbeiter 65 61 7%
Höhepunkte Mitgliedschaften
31. Dezember 2002 31. Dezember 2001 Veränderung
Mitgliedschaften insgesamt 9,955,272 5,638,300 77%
AmericanSingles.com(& verwandte Seiten) Mitglieder 7,131,077 4,561,053 56%
MatchNet.de Mitglieder 304,589 251,488 21%
MatchNet.co.uk Mitglieder 163,735 76,810 113%
MatchNet.com.au Mitglieder 95,245 47,870 99%
JDate.com Mitglieder 367,175 293,803 25%
JDate.co.il Mitglieder 71,350 Nicht vorh. Nicht vorh.
Gay11.com Mitglieder 703,930 407,276 73%
FaceLink.com Mitglieder 1,118,171 Nicht vorh. Nicht vorh.

*EBITDA definiert sich als Einnahmen vor Zinsen, Abschreibung und Amortisierung und beinhaltet keine Gewinne oder Verluste aus börsenfähigen Wertpapieren oder Fremdwährungstransaktionen.




Ein Wort zu MatchNet.

MatchNet plc* ist einer der Weltmarktführer der Dating-Industrie im Internet. Das Flagschiff unter unseren Seiten ist AmericanSinglesTM.com in den USA. MatchNet besitzt und betreibt ebenfalls verschiedene internationale Seiten, darunter MatchNet.de in Deutschland, MatchNet.co.uk in Großbritannien und MatchNet.com.au.

Eine unserer wesentlichen Stärken ist unsere Konzentration auf Nischenmärkte. Unsere JDate.com-Webseite ist führend im jüdischen Online Dating-Markt der englisch-sprachigen Welt, die hebräische Version ist einer der größten israelischen Dienstleister. Unsere Gay11.com-Webseite ist bereits die zweitgrößte der auf den schwul-lesbischen Markt ausgerichteten Dating-Seiten.

Zusätzlich besitzt und betreibt MatchNet FaceLink.com, eine führende und viel-besuchte Picture Profile-Webseite in den USA, deren Mitglieder ihre eigene persönliche “FacePage” und Fotoalben erstellen können.

Unser Hauptsitz ist Los Angeles, California, USA, wo wir unsere Entwicklungsabteilung, den Mitgliederservice und den Großteil unserer Mitarbeiter im Unternehmens- und Verwaltungsbereich beherbergen. Wir unterhalten Vertriebs- und Marketingbüros in London, England und Frankfurt a. M., Deutschland; an letzterem Standort befinden sich auch unsere Investor Relations-Mitarbeiter.

Die Online Personals-Industrie im Jahr 2002

Die Online Personals-Industrie setzte ihr rapides Wachstum im Jahr 2002 fort, sodaß MatchNet und seine Mitbewerber Rekordzuwächse bei Einnahmen und Gewinnen verzeichnen konnten. Darüber hinaus war das Interesse der Öffentlichkeit und der Medien am Online Dating während des gesamten Jahres und in 2003 hinein weiterhin gekennzeichnet von einer Fülle von fast endlosen Titelseiten und Leitartikeln, die über die Industrie berichteten, wobei MatchNet und seine Webseiten häufig in herausragender Weise erwähnt wurden. Man konzentrierte sich vor allem auf die Tatsache, daß Online Personal-Seiten mehrere Jahre nach dem Platzen der "Dot-com-Blase" immer noch zu den wenigen Geschäftsmodellen im Internet gehören, die funktionieren. Und dies nicht nur finanziell, sondern auch hinsichtlich der Kundenzufriedenheit, was aus steigenden Benutzerzahlen, einem allgemein veränderten Sozialverhalten und der wachsenden Zahlungsbereitschaft hervorgeht.

Ein Bericht vom Dezember 2002, gesponsort von der Online Publishers Association und durchgeführt von comScore Networks, bemerkt: “Die vielleicht bemerkenswerteste Feststellung ist der Aufstieg von Personals/Dating in Q3 zur Top-Kategorie der bezahlten Content-Ausgaben, vor Entertainment/Lifestyle Business/Investment-Content.” Die gesamte Personals/Dating-Kategorie verbuchte $87 Millionen an Einnahmen, was einem Zuwachs von 357% gegenüber diesem Zeitraum im Vorjahr entspricht.

Als Ergebnis dieser Entwicklungen gab es zahlreiche Einsteiger in den Online Personals-Markt, obwohl dies für die meisten aufgrund niedriger Mitgliederzahlen und der Tatsache erschwert wurde, daß die meisten Online-Schlüsselplatzierungen über Portale und ISP`s bereits von den größeren Unternehmen einschließlich MatchNet, besetzt waren. Eine Ausnahme war Yahoo!, das begann, Gebühren für seinen Personals-Service zu erheben und damit unsere Industrie als potentielle und signifikante Einnahmequelle anerkannte.

Am Jahresende wurde der reale Wert von Online Personals-Unternehmen durch die Ankündigung von USA Interactive, Udate.com, Inc. für $150 Millionen zu erwerben und dem Match.com-Eigentum hinzuzufügen, bestätigt; es handelte sich hierbei um eine Transaktion, bei der Udate von CBS Marketwatch in vierfacher Höhe der für 2002 angekündigten Einnahmen bewertet wurde.

Trotz des gestiegenen Wettbewerbs hielt MatchNet nicht nur seinen Marktanteil, sondern baute ihn nach Einführung seiner Technologie entscheidend aus. Obwohl USA Interactive’s Match.com seine Führungsposition behauptete, wuchsen unsere Online Personals-Services gegen Ende des Jahres mit wesentlich höherer Rate. Nach Nielsen//NetRatings verzeichneten MatchNe`ts Online Dating-Dienste zusammen genommen im Februar 2003 3.7 Millionen Unique Visitors verglichen mit Yahoo! Personals 3.5 Millionen Unique Visitors, was MatchNet`s Position als einem der führenden Anbieter von Online Personals in den USA bestätigt.






































Unsere Webseiten

General Personals-Seiten

Nordamerika

Wie bereits in diesem Bericht erwähnt, war die wichtigste Entwicklung in 2002 die erfolgreiche Implementierung und Aktivierung von MatchNet`s neuer technologischer Plattform. Diese globale Plattform wurde gestaltet, um unseren gesamten Online-Diensten eine einheitliche Lösung zur Verfügung zu stellen. Die Plattform benutzt eine gesetzlich geschützte Software, um Weitläufigkeit, Skalierbarkeit, Konsistenz und Flexibilität zu gewährleisten. Sie wurde zunächst während des Re-Launchs von FaceLink.com (siehe unten) verwendet; ihre bedeutendste Wirkung entfaltete sie jedoch nach der erfolgreichen Migration von AmericanSingles, dem Flagschiff unserer Personals-Seiten in den USA.

Zu den neuen Features, die bei AmericanSingles hinzukamen, gehören Instant Messaging, verbesserte Profilmanagement-Tools präzise geographische Such- funktionen und Member-to-Member-"Teases". Diese zusätzlichen Kommunikations-Tools wurden entwickelt, um eine höhere Konversionsrate von nicht bezahlten Mitgliedschaften hin zu bezahlten Mitgliedschaften zu erreichen und um den Subskriptionszeitraum zu verlängern, was im Ergebnis eine Gesamterhöhung der Einnahmen und Effizienz von Marketing-Maßnahmen wie auch Ausgaben zur Folge hatte.

Die neue Plattform vereinfacht das Management unserer gesamten Online-Dienste. Die Kundenservice-Tools ermöglichen uns, alle Mitglieder über ein einziges Interface zu verwalten. Durch das vereinte Datenbank-Back-End und die fortwährende Interface-Erfahrung des Benutzers wird die seitenübergreifende Promotion vereinfacht - sobald ein Benutzer gelernt hat, E-Mail auf einer unserer Seiten zu handhaben, ist er in der Lage, dies auch auf allen anderen Seiten zu tun.

Die neue Architektur ermöglicht uns, über einen flexiblen Präsentations-Layer vertikale Community-Webseiten (z.B. für Amerikaner asiatischer Abstammung oder Studenten) sowie internationale Versionen (z. B. andere Sprachen) für jede Community zu entwickeln. Ein Highlight der neuen Technologie ist das sehr flexible Profil-System. Das System erlaubt uns, eine einzelne Applikation zu "hebeln" und Profile zu erstellen, die völlig andere Fragen und Antworten in unseren gesamten Dating-Services beinhalten. Die so erreichte Flexibilität verschafft uns Zugang zu einem neuen vertikalen Segment in minimaler Entwicklungszeit. Durch die vereinte Plattform können jede neue Entwicklung oder Features nahtlos durch alle Services hindurch appliziert werden.

Die neue Technologie bewirkte einen enormen Anstieg unserer Konversionsraten von Neuanmeldungen zu Mitgliedschaften in den USA und Kanada um 50% während des Jahres bei AmericanSingles. Mit großer Zuversicht haben wir daher unsere Marketingausgaben erhöht, um AmericanSingles zu promoten, da wir sowohl den erhöhten Traffic-Fluß bewältigen wie auch Neuanmeldungen in Mitgliedschaften umwandeln konnten, was diese Marketing-Anstrengungen möglich machte.

Die Mitgliedschaften bei AmericanSingles (einschließlich anderer URLs die zu AmericanSingles verweisen) stiegen von 4,561,053 Mitgliedern Anfang Januar 2002 auf 7,131,077 Ende Dezember 2002, ein Anstieg um 56%.



Europa

In Deutschland besitzt und betreibt MatchNet MatchNet.de, in Großbritannien MatchNet.co.uk. Anfang 2001 wurden unsere europäischen Mitgliedschaften einer anderen Datenbank zugeteilt, um unseren von SocialNet lizensierten Datenimport zu erleichtern. Wir beabsichtigen, diese Datenbanken zu rekonsolidieren und unsere internationalen Seiten auf unserer neuen Technologie-Plattform Mitte 2003 neu bereit zu stellen, was bedeutet, daß diese Webseiten von den Features von AmericanSingles und unseren anderen Seiten profitieren werden. Zusätzlich werden wir etwa zur gleichen Zeit beginnen, Subskriptionen in EURO und Pfund Sterling zu berechnen.

Die Mitgliedschaften bei MatchNet.de stiegen um 21% von 251,488 Mitgliedern Anfang Januar 2002 auf 304,589 im Dezember 2002. In Großbritannien stiegen die Mitgliedschaften bei Matchnet.co.uk um 113% von 76,810 Mitgliedern Anfang Januar 2002 auf 163,753 im Dezember. Ein Großteil des Anstiegs der britischen Mitgliedschaften ist der deutliche Zuwachs an britischen Mitgliedern bei AmericanSingles sowohl in Folge unserer verstärkten Online Marketing-Maßnahmen, die sich weltweit auf die englischsprachigen Benutzer im Internet auswirkten als auch durch die technologischen Verbesserungen der Seite. Wir verzeichnen diese Mitglieder als Teil von MatchNet.co.uk; dabei ist zu beachten, daß sie bereits Teil eines bezahlten Subskriptions-Services sind.

Australien

MatchNet.com.au ist unsere Webseite in Australien. Bis November 2002 befand sich diese Webseite im Besitz von MatchNet Australia Ltd. (“MNA”;), einem Joint Venture mit ECAT Development Capital Ltd. (“ECAT”;), einem in Perth, Western Australia ansässigen Venture Capital-Unternehmen, das 51% besaß. Das Joint Venture wurde im Januar 2000 gegründet, MatchNet steuerte die Technologie und ECAT das Kapital bei. Im November 2002 kauften wir bestimmte Anteile von MNA, einschließlich seiner Mitgliederdatenbanken, Warenzeichen und Domain-Namen. Als Bestandteil dieser Transaktion verkauften wir 49% unserer Anteile bei MNA an ECAT mit dem Ergebnis, daß ECAT nun 100% von MNA (das seinen Namen geändert hat) besitzt und wir die MatchNet.co.au-Webseite und ihre Mitglieder als Ganzes besitzen und kontrollieren. Wir beabsichtigen, die MatchNet.com.au-Datenbank zu rekonsolidieren und gleich-zeitig mit unseren europäischen Webseiten und mit unserer neuen Technologie wie oben beschrieben neu bereit zu stellen. Die Mitgliedschaften bei MatchNet.com.au stiegen um 99% von 47,840 Mitgliedern Anfang Januar 2002 auf 95,245 im Dezember. Wie bei unserer britischen Seite ist viel von diesem Anstieg auf den deutlichen Zuwachs von australischen und neuseeländischen Mitgliedern bei AmericanSingles zurück zu führen.


Nischenmarkt-Seiten

JDate

JDate war MatchNets erste Webseite. Von Beginn an dominierte JDate den jüdischen Online Personals-Markt. Durch starke Markenakzeptanz weltweit, war JDate während 2002 in der Berichterstattung vieler Medien über Online Dating prominent vertreten. Außer dem englischsprachigen JDate besitzen und betreiben wir eine hebräische Version unter JDate.co.il, die in Israel, dem zweitgrößten jüdischen Markt nach den USA, promotet wird.

Im November 2002 haben wir JDate auf unsere neue Technologie-Plattform gebracht. Obwohl JDate unser ältester und ausgereiftester Service ist, steigerten die verbesserten Technologie-Features die Subskriptions-Einnahmen und die Konversions-raten, die schon weit über Durchschnitt der General Personal-Seiten-Industrie lagen, deutlich.

Die Stärke unserer Marke JDate versetzte uns in die Lage, unsere Abteilung für Events, die sich überwiegend auf JDate Parties und Reisen konzentriert, voran zu bringen. Diese Events sind inzwischen nicht nur in den meisten Großstädten der USA sondern auch in London zu einem festen Bestandteil im Sozialkalender jüdischer Singles geworden.

JDate’s Mitgliedschaften wuchsen während des Jahres um 25%, von 293,803 im Januar 2002 auf 367,175 im Dezember 2002. JDate.co.il hatte am Jahresende 71,350 Mitglieder.

gay11

gay11 ist unser Service, der an Schwule und Lesben gerichtet ist, die Romantik und ernsthafte Beziehungen suchen. (“4-1-1” ist die Nummer der Auskunft in den USA, daher der Name). gay11 ist Teil unserer Strategie der Konzentration auf Nischenmärkte, in denen wir einen überdurchschnittlichen Return on Investment erzielen konnten.

Der Service unterscheidet sich dadurch von anderen Schwulen-Webseiten, daß er rein auf Beziehungen zielt und keine pornographischen oder sexuellen Inhalte erlaubt sind.

Beim Start von gay11 füllten wir dessen Datenbank mit schwulen und lesbischen Mitgliedern von AmericanSingles. gay11 wurde als separater Service im Oktober 2001 begonnen und hatte im Januar 2002 407,276 Mitglieder. Über das Jahr haben wir mehrere an die schwule und lesbische Community gerichtete Promotions wie Anzeigen in der schwul-lesbischen Presse und dem Sponsoring der Skiwoche der Schwulen und Lesben in Aspen, Colorado, durchgeführt. Ende 2002 war gay11 die größte auf schwule und lesbische Beziehungen gerichtete Dating-Seite der Welt mit 703,930 Mitgliedern, was einen Anstieg um 73% bedeutete.

CollegeLuv

Im Oktober 2002 schlossen wir einen Vertrag mit StudentAdvantage, Inc., dem Betreiber von CollegeClub.com, einem der größten Portale in den USA für Publikum im Studentenalter (18-24 Jahre). Gemäß den Vereinbarungen dieses Vertrages übernahmen wir CollegeClub`s bestehenden Dating Service MatchU, einschließlich bestimmter CollegeClub-Mitgliederdaten, um einen neuen exklusiven Online Personals-Kanal zu schaffen, der von unserer eigenen unabhängigen Personals-Seite für Personen im Studentenalter angetrieben wird. Wir begannen die Entwicklung dieser Seite unter der Marke CollegeLuv im vierten Quartal 2002. CollegeLuv ist die erste Nischenseite die rein auf unserer neuen Plattform gestaltet wurde und bietet speziell für Universitätsstudenten interessante Suchkriterien wie die Suche nach Schulen. CollegeLuv wurde im März 2003 mit einer Basis von ca. 500.000 Mitgliedern gestartet; bevölkert wurde sie vor allem durch frühere MatchU-Mitglieder, in nächster Zukunft werden weitere Mitglieder von unserer AmericanSingles-Datenbank hinzukommen.





FaceLink

Eine wichtige Entwicklung in 2002 war unser Erwerb der FaceLink.com-Webseite von FaceLink, Inc. FaceLink.com ist eine Webseite, auf der Menschen das Internet “humanisieren”. Die Seite ermöglicht ihren Benutzern, eine eigene "FacePage", die aus einer Webseite mit persönlichem Photo und einer Kurzbiographie besteht, zu erstellen. FaceLink bietet schnelle und einfache Wege für Leute, die ihre persönliche Identität zum Ausdruck bringen und mit Menschen aus aller Welt zusammenkommen möchten. Wir haben aus dieser Akquisition positive Ergebnisse dadurch bemerkt, daß FaceLink.com zu einer wesentlichen Quelle für Traffic und Mitglieder-Registrierungen bei AmericanSingles und Gay11 wurde. FaceLink beendete das Jahr mit 1,118,171 Mitgliedern mit FacepagesÔ.

DoYou2

Im September 2000 erwarb MatchNet DoYouDo Inc., den Eigentümer einer Webseite, die auf viralen E-Mails und einem patentierten Geschäftsmodell mit automatisierter Methode für gegenseitiges Interesse basiert. Bei diesem Modell lassen sich Personen auf einer Seite registrieren, um zu sehen, wer „in sie verknallt ist“ und übermitteln ihre E-Mail-Adresse. Diese Personen werden dann per E-Mail kontaktiert und zur Seite zurückgeleitet, um zu sehen, ob es einen Match gibt. Die Akquisition wurde hauptsächlich durchgeführt, um das Patent am Geschäftsmodell zu erwerben; momentan läßt MatchNet die DoYouDo-Seite ruhen.

Geschäftssegmente

Obwohl MatchNet in einem Geschäftssegment nach US GAAP berichtet, was auf der Entscheidungsfindung durch das Management beruht, erzielen wir Einnahmen über unsere Webseiten auf mehreren Wegen. Dieser Abschnitt beschreibt die Entwicklung unserer Einnahmen während des vergangenen Jahres.

Subskriptions-Gebühren

Einnahmen aus wiederkehrenden Subskriptionsgebühren waren MatchNets Haupt-einnahmequelle im Jahr 2002. Sie sind der Eckpfeiler unseres Geschäftsmodells und haben sich besonders in der Online Personals-Industrie als eines der wenigen profitablen Geschäftsmodelle im Internet bewiesen.

Auf unseren US Personals-Seiten (AmericanSingles, JDate und Gay11- und jetzt auch CollegeLuv), dürfen Besucher eine eingeschränkte Suche in unserer Datenbank vornehmen und werden ermutigt, sich zu registrieren und kostenlos ein Profil (mit mehreren Bildern) einzuschicken. Sobald sie zu registrierten Mitgliedern geworden sind, können sie die Datenbank detailliert absuchen und die volle Funktionalität der Seite nutzen. Sie erhalten dann unsere Mitteilungen an Mitglieder und können die Content-Bereiche und Chatrooms besuchen. Auf der neuen technologischen Plattform können sie ebenfalls vorgegebene einzeilige "Teases" kostenlos an andere Mitglieder senden (diese enthalten nicht die E-Mail-Adresse des sendenden Mitglieds, sodaß der Empfänger eine Subskription kaufen muß, um dem Absender antworten zu können). Um also seine eigene Nachricht an ein anderes Mitglied zu übermitteln, muß man eine Subskription erwerben. Die aktuellen Tarife für eine monatliche Mitglieds-Subskription ist $24.95 bei AmericanSingles, $28.50 bei JDate, $28.50 bei gay11 und $14.95 bei CollegeLuv (wovon sich jede monatlich automatisch zu einem günstigeren Tarif erneuert); auch längere Zeiträume sind möglich. Die Subskriptionen werden bis zur Kündigung durch deren Zeichner automatisch für weitere Zeiträume verlängert. Zeichner können pro Monat mit bis zu 1,000 Mitgliedern Kontakt per E-Mail-aufnehmen und ebenfalls unbeschränkt MatchNet`s eigenen Instant Messanger benutzen, mit dem sie mit anderen Mitgliedern, die zur gleichen Zeit online sind, Kontakt aufnehmen können.

Während 2002 haben wir den durchschnittlichen Preis unserer Monats-Subskriptionen auf einigen unserer Seiten um 25% erhöht, ohne eine erkennbare negative Auswirkung auf die Subskriptionsvorgänge zu bemerken.

In 2002 betrugen die Einnahmen aus den Mitgliedschaften $16,145,989 im Vergleich zu $9,135,943 in 2001, ein Anstieg um 77%.

Special Events

Anfang 2002 konzentrierten sich unsere Special Events auf Singles-Parties, die in Großstädten veranstaltet wurden. Die JDate-Parties haben sich mit Besucherzahlen zwischen 100 und 500 Personen als ungemein erfolgreich erwiesen, wobei die Eintrittsgebühr - abhängig von der Stadt - zwischen $20 und $25 betrug. Außerdem haben wir Premium-Events zu höheren Eintrittsgeldern veranstaltet. Während des Jahres haben wir Events in fast allen Großstädten Nordamerikas und in London veranstaltet, die sich zu regelmäßigen und lange vorgemerkten Terminen im Sozialkalender jüdischer Singles entwickelt haben. Sie haben nicht nur die JDate-Webseiten gefördert, sondern sich zu einem eigenen Profit-Center entwickelt.

Unsere Special Events-Abteilung veranstaltete während 2002 auch einige Singles-Reisen, einschließlich Kreuzfahrten und einen Ski-Trip unter dem “JDate Travel USA” -Banner. Die Einnahmen aus den Special Events erhöhten sich von $549,203 in 2001 auf $747,693 in 2002, ein Anstieg um 36%.

Einnahmen aus Werbung

Aufgrund des starken Niedergangs der Werbetarife während 2001 haben wir jegliche Banner-Werbung von unseren US-Seiten entfernt und nehmen nun keine Art von bezahlter Werbung mehr an. Unsere internen Untersuchungen haben bewiesen, daß es wirtschaftlicher ist, potentielle Zeichner auf unseren Seiten zu halten und so die Chancen zu erhöhen, daß sie zu zahlenden Mitgliedern werden. Werbebanner wurden durch interne Marketing-Banner, die Mitglieder ermutigen, eine Subskription zu kaufen oder ein Foto einzusenden, ersetzt. Zudem haben wir erkannt, daß unsere Mitglieder die Entfernung der Werbung begrüßen.
Unsere Einnahmen aus Werbung betrugen $812,538 in 2001 verglichen mit unbedeutenden $6,424 in 2002, was eine Verminderung um 99% bedeutet und eine Reflektion der vorangehend beschriebenen Politik ist.


Management-Diskussion und Analyse der Ergebnisse in 2002

Betriebsergebnisse und Einnahmen

Die wichtigste finanzielle Entwicklung während des Jahres 2002 war, daß MatchNet mit einem Nettoergebnis von $404,550 zum ersten Mal Gewinne über das gesamte Jahr berichten konnte. Außerdem bewiesen wir einen weiteren Zuwachs der Einnahmen um 60% über das Jahr, was einen Ansteig um 9% gegenüber dem Vorjahr bedeutete und unsere überarbeitete Schätzung um 2% übertraf. Zwar erreichte MatchNet seine revidierten Schätzungen für den EBITDA in 2002 nicht; dies war jedoch vor allem auf die Entscheidungim zurückzuführen, in Folge des Einsatzes unserer neuen Plattform bei AmericanSingles unser Marketing-Budget im vierten Quartal zu erhöhen, was den Zuwachs von neuen Mitgliedschaften und Konversionsraten der Subskriptionen zur Folge hatte. Unserer Meinung nach wird sich das zusätzliche Marketing in 2003 deutlich bemerkbar machen.

Die Einnahmen für das Jahr bis zum 31. Dezember 2002 (die "2002-Periode") stiegen um 60% auf $16,900,099 im Vergleich zu $10,540,324 für das Jahr bis zum 31. Dezember 2001 (die "2001-Periode"). Die Einnahmen aus wiederkehrenden Zeichnungen von Mitgliedschaften machten 96% der Gesamteinnahmen, Events und Parties 4% aus. Da wir Mitgliedschaften über längere Zeiträume verkaufen (z.B. länger als für einen Monat), sind wir unter US GAAP verpflichtet, Einnahmen über den Zeitraum der Mitgliedschaft abzugrenzen, obwohl es für verkaufte Mitgliedschaften keine Rückerstattung gibt. Für 2002 haben wir zusätzlich $643,070 eingenommen, die wir unter nicht zurückzuerstattenden aufgeschobenen Einnahmen zusammengefasst haben, die nicht in unseren Ergebnissen erscheinen.

Der Anstieg unserer Einnahmen war vor allem der erfolgreichen Implementierung unserer neuen Plattform-Technologie, die bei AmericanSingles und JDate eingeführt wurde, weiteren technologischen Verbesserungen (wie Kreditkarten-Sicherheits-systemen, die die Charge Back-Raten verminderten), verbesserten Marketing-Methoden (wie "Your Match"-E-Mails, die bestehende, aber nicht aktive Mitglieder ermunterten, zur Webseite zurückzukehren) und allgemein der kontinuierlichen Akzeptanz von auf Subskription gestützten Online Dating-Services zu verdanken. Zusätzlich zeigte das Wachstum unserer Special Events-Abteilung einen zwar kleinen, doch positiven Einfluß.

Die erfolgswirksamen Aufwendungen, welche die Direktmarketingkosten einschließen, betrugen in der 2002-Periode $6,089,748 im Vergleich zu $2,482,246 in der 2001-Periode. Dieser Anstieg wurde vor allem durch die erhöhten Direktmarketingkosten und die mit dem erhöhten Traffic auf unseren Webseiten zusammenhängenden Kosten verursacht. Anteilig an den Einnahmen betrugen die erfolgswirksamen Aufwendungen in der 2002-Periode 36% im Vergleich zu 24% in der 2001-Periode. Wie bereits erwähnt, lag die Hauptursache für diesen Anstieg der Entscheidung zugrunde, die Direktmarketingkosten als Prozentsatz der Einnahmen zu erhöhen. Eine weitere Ursache war die Erweiterung unserer Operationen im Bereich der Singles-Trips, die mit niedrigeren Bruttomargen auskommt als Parties oder unser reines Internet-Geschäft.

Die Betriebskosten betrugen für die 2002-Periode $9,893,402 oder 59% der Einnahmen, im Vergleich zu $7,086,553 67% der Einnahmen in der 2001-Periode. Dies bedeutete eine 12-prozentige Abnahme der Betriebskosten anteilig an den Einnahmen, was sowohl das Wesen des Geschäftsmodells der wiederkehrenden transaktionellen Subskriptionen im Internet als auch die Betriebseffizienz, die wir zu erreichen beginnen, widerspiegelt.

Das EBITDA* für die 2002-Periode betrug $916,949 oder 5% der Einnahmen im Vergleich zu $971,525 oder 9% der Einnahmen in der 2001-Periode, eine Abnahme um 6%. Sowohl die geringe absolute Abnahme des EBITDA als auch die Abnahme des EBITDA als Prozentsatz der Einnahmen sind ganz allgemein das Ergebnis des Anstiegs der Direktmarketingkosten, was wir als Investment in zukünftiges Wachstum betrachten.

Die Abschreibungs- und Amortisierungskosten in der 2002-Periode betrugen $1,298,714 oder 8% der Einnahmen im Vergleich zu $6,455,559 oder 61% der Einnahmen in der 2001-Periode, eine bedeutende Abnahme um 86%. Der größte Teil dieser Abnahme ist dem Umstand zuzuordnen, daß MatchNet`s Akquisition von SocialNet, Inc. in der 2001-Periode vollständig amortisiert wurde.

Zudem gab es in der 2002-Periode einen Gewinn von $405,170 aus dem Verkauf von Vermögenswerten, wovon $400,000 mit dem Verkauf von fünf Domain-Namen zusammenhängen. Vier dieser Domain-Namen befanden sich im Besitz von SocialNet, Inc. und der Erlös aus deren Verkauf wurde SocialNet, Inc. zurückerstattet und verwendet, um SocialNets beschränkte Operationen zu finanzieren und seine Verbindlichkeiten zu begleichen. Sie sind in den Bilanzen unserer Gruppe enthalten, werden jedoch nicht für MatchNet`s Geschäft verwendet.

MatchNet’s Reingewinn betrug in der 2002-Periode $440,513 im Vergleich zu einem Nettoverlust von $6,644,981 in der 2001-Periode. Dies bedeutet, daß MatchNet zum ersten Mal Gewinne über das gesamte Jahr berichtet und wir sind der Ansicht, daß MatchNet nun seinen Break-even überschritten hat und daß mit Bruttogewinnmargen von ca. 64% der Großteil der Zunahmen zukünftiger Einnahmen direkt zu Rein-gewinnen führen wird.

Liquidität und Kapitalvermögen

Zum 31. Dezember 2002 besaß MatchNet $7,756,297 an Barvermögen und börsenfähigen Wertpapieren im Vergleich zu $7,569,532 zum 31. Dezember 2001 (zusätzlich hatte MatchNet weitere $900,000 bei einem US-Gericht für ein Gerichtsverfahren hinterlegt, die während 2002 freigegeben wurden). Während des Jahres haben wir substantielle Investitionen in Eigentum und Ausrüstung vorgenommen, um unsere Wettbewerbsfähigkeit in der Industrie zu erhöhen. MatchNet’s börsenfähige Wertpapiere werden nur in Form von US Government Bonds und US Corporate Government Bonds, die mit AAA oder AA bewertet sind, gehalten.

Aufgrund der positiven betrieblichen Cash Flows des Unternehmens ist das Management der Überzeugung, daß MatchNet über ausreichende Liquidität und Kapitalreserven verfügt, um seine Betriebstätigkeit auf der derzeitigen Wachstumsrate zu halten, Akquisitionen zu finanzieren und seine technologische Plattform und Marketing-Initiativen auszubauen.

Kapitalzuwachs

Während des ersten Quartals 2002, übten zwei Optionsinhaber Optionen aus, um ein Aggregat von 65,000 MatchNet-Stammaktien zu einem Gesamtpreis von $63,099 zu kaufen.

Während des zweiten Quartals 2002, übte ein Inhaber von Bezugsrechten diese aus und kaufte 608,848 MatchNet-Stammaktien zu einem Preis von $656,000. Außerdem übten zwei Optionsinhaber Optionen aus, um ein Aggregat von 95,812 MatchNet-Stammaktien zu einem Gesamtpreis von $71,458 zu kaufen.

Im weiteren Verlauf des Jahres 2002 gab es keine Kapitalzuwächse.


Board of Directors

Nach den Unternehmensgesetzen von England und Wales und den Bestimmungen des Memorandums und der Satzung MatchNet`s (MatchNet’s Articles) leitet das MatchNet Board MatchNets Management. Alle Mitglieder des MatchNet Board sind gemäß der Satzung gewählt, um bei der ersten jährlichen Generalversammlung der Aktionäre (Annual General Meeting of shareholders: „AGM“;) zu erscheinen. Satzungsgemäß ist ein Drittel verpflichtet, über Rotation abzudanken und wird bei jeder folgenden Generalversammlung zur Wiederwahl durch die Aktionäre nominiert. Vakanzen, die während des Jahres beim MatchNet Board auftreten, können durch eine ordentliche Resolution der übrigen Direktoren aufgefüllt werden. Die Mindestanzahl von Direktoren ist drei. Nach dem Common Law in England teilt sich das MatchNet Board in „Executive Directors“, die das aktive Management bilden und „Non-executive Directors“, die nicht in das Tagesgeschäft involviert sind.

Auf der Generalversammlung 2002 wurde Mr. Carmel als Direktor wiedergewählt.

MatchNets Direktoren sind:

Joe Y. Shapira ist seit der Gründung Direktor und Chief Executive Officer von MatchNet. Er war Mitgründer und Direktor von NetCorp, dem ursprünglichen Entwickler und Eigentümer von JDate und war ebebenfalls Chief Executive Officer und Präsident von NetCorp. Im Jahre 1995 begann Mr. Shapira ein Konzept für das Dating über das Internet zu entwickeln und beaufsichtigte Programmentwicklung, Design und Implementierung des Geschäftsmodells von JDate.com. In den Jahren zuvor, von 1991 bis 1994 war Mr. Shapira Mitgründer, Direktor und Officer der Matrix Video Duplication Corporation, die 1994 an der Börse von Tel Aviv notiert war. Von 1987 bis 1991 war Mr. Shapira Mitgründer, Direktor und Officer der Video Tape Industries Inc., von 1983 bis 1987 leitender Angestellter der Sha-Rub Investment Co., einer Southern California Real Estate Development Company. 1972 schloss Mr. Shapira sein Studium am Ort Singlavosky Institution of Technology in Tel Aviv, Israel ab.

Alon Carmel ist seit Januar 1999 Direktor und Präsident von MatchNet. Er war ebenfalls Mitgründer und Direktor von NetCorp. Seit 1995 unterstützte Mr. Carmel Mr. Shapira bei der Entwicklung von JDate. Mr. Carmel war Mitgründer der Matrix Video Duplication Corporation und dort von 1987 bis 1994 Direktor und Officer. Von 1981 bis zur Gründung von Matrix war Mr. Carmel leitender Angestellter von Carmel, Givol & Associates, einer Southern California Real Estate Development Company. 1979 erwarb Mr. Carmel den Bachelor’s Degree in Civil Engineering an der Technion University in Haifa, Israel.

Adam Kravitz wurde im Januar 1999 zum Direktor und Sekretär von MatchNet ernannt und ist seit Juli 2000 Executive Vice President of Business & Legal Affairs in London. 1996 erhielt er seine anwaltliche Zulassung für England und Wales. Von 1996 bis 2000 praktizierte Mr. Kravitz Recht in London, zunächst in der Kanzlei Mishcon de Reya Solicitors und dann als Berater im Londoner Büro der in Tel Aviv ansässigen Kanzlei Zellermayer, Pelossof & Schiffer. Von 1994 bis 1996 war Mr. Kravitz General Counsel und Vice-President der am Nasdaq quotierten Food Company The AppleTree mit Sitz in Boca Raton, Florida. 1985 erwarb seinen B. Arts Degree an der McGill University in Montréal, Kanada und 1988 seinen Juris Doctorate an der University of Houston. Mr. Kravitz erhielt 1989 seine Zulassung bei der Anwaltschaft in Pennsylvania und 1993 in Florida.

Florian Homm ist seit 2001 Non-executive Director von MatchNet. Er ist zur Zeit Managing Director von VMR Luxembourg, S.A und ebenfalls Consultant von Value Management & Research, AG, wo er von 1998 bis 2001 Mitglied des Management Board und von 1993 bis 1998, als die Gesellschaft unter Value Management & Research GmbH firmierte, Managing Partner war. Vor seiner Beschäftigung bei VMR war Mr. Homm als Fund Manager und Analyst bei zahlreichen Institutionen tätig, darunter Merrill Lynch International, Fidelity Management & Research und Bank Julius Bär (Deutschland) AG. Mr. Homm erwarb 1982 seinen B.A. (Cum Laude) am Harvard College und 1987 seinen MBA an der Harvard Business School.

Franklin Urteaga ist seit 2000 Non-executive Director von MatchNet. Er ist zur Zeit Eigentümer und CEO der Digital Coast Advisors Inc., einer Internet Consulting-Firma mit Sitz in Los angeles. Anfang 2000 war er CEO und Präsident von Mondoenglish.com, einem Tochterunternehmen der Stan Lee Media Inc., für die er auch als Political Advisor tätig war. Von 1995 bis 1999 war Mr. Urteaga in verschiedenen Positionen als politischer Kandidat bei Präsident Clinton‘s White House Staff tätig, zuletzt als Berater des Präsidenten für Technologie. Mr. Urteaga erwarb 1996 seinen Masters Degree in Public Administration an der George Washington University, 1988 seinen Bachelors Degree für Industrial Technology an der California State University in Los Angeles.






































Directors-Beteiligungen

Das folgende Schaubild zeigt die Aktienbeteiligungen der Directors zum 31. Dezember 2002:

Director Anzahl der Aktien Veränderung seit31.12.2001 Anzahl der Optionen * Veränderung seit31.12.2001
Joe Y. Shapira 2,757,939 275,524 (£0.75) 51,500 0
($7.50) 200,000 0
(€1.06) 200,000 0
(€1.10) 500,000 0
(€1.67) 2,000,000 2,000,000
(€1.10) 500,000 0
Alon Carmel 3,026,939 120,381 (£0.75) 51,500 0
($7.50) 200,000 0
(€1.06) 200,000
(€1.10) 500,000
(€1.67) 2,000,000 2,000,000
Adam Kravitz **4,896 0 (£0.50) 41,424 0
($5.00) 11,580 0
($7.50) 200,000 0
(€1.06) 11,580
(€1.06) 200,000
(€1.67) 500,000 500,000
Franklin Urteaga 0 0 (€4.50) 100,000 0
(€1.06) 100,000
Florian Homm*** 327,899 141,000 (€1.67) 700,000 700,000

* Bezugsrechte eingeschlossen. Die Zahl in Klammern ist der Ausübungspreis für Optionen oder Bezugsrechte.

** Beinhaltet nicht die 16,000 als Treuhänder für nicht involvierte Parteien gehaltenen Aktien.

*** Mr. Homm ist an VMR Luxembourg SA angeschlossen. Diese Summe schließt nicht die von VMR Luxembourg SA oder deren Niederlassungen gehaltenen Aktien ein.


Veränderungen im Board of Directors während 2002

Während 2002 gab es keine Veränderungen im Board of Directors.


Mitarbeiter

Die Zahl unserer Mitarbeiter stieg während 2002 nur sehr geringfügig im Vergleich zum Anstieg der Einnahmen und Kunden, was die Effizienz und Skalierbarkeit von MatchNet`s Geschäftsmodell widerspiegelt. Wir bleiben bei unserer Philosophie eines schlanken Unternehmens und wachsender Gewinne in 2003.

MatchNet`s Erfolg in der Zukunft hängt zum Teil von seiner Fähigkeit ab, weiterhin hochqualifiziertes technisches und Management-Personal, wofür ein enormer Wettbewerb herrscht, anzuziehen, zu halten und zu motivieren. Aufgrund unserer Führungsposition in einem zur High Profile-Industrie gewordenen Bereich, sind wir zuversichtlich, auch zukünftig für solche Mitarbeiter attraktiv zu sein.

Folgende Tabelle zeigt die Anzahl der Mitarbeiter bei MatchNet einschließlich Management und geschäftsführenden Direktoren.

31. Dezember 2002 31. Dezember 2001
Vollzeit-Mitarbeiter 63 61
Teilzeit-Mitarbeiter 2 0
Insgesamt 65 61

Technologie und Investments

MatchNet entwickelt die auf seinen Webseiten angewendete Technologie ständig weiter. Während 2002 erweiterten wir unsere Technologie-Abteilung, die nun über umfassende Erfahrung im Design, Aufbau und Pflege von Enterprise Class-Systemen ( Applikationen, Datenbanken und Hardware) verfügt. Wie bereits an anderer Stelle in diesem Bericht erwähnt, galt das Haupaugenmerk unserer Technologie-Abteilung während des vergangenen Jahres der Einführung unserer neuen Plattform und Architektur und die Migration unserer Webseiten, zunächst FaceLink, dann AmericanSingles und JDate.

Außer in unsere neue Plattform haben wir ebenfalls in die Weiterentwicklung unseres Kreditkarten-Abrechnungssystems investiert, um die Sicherheit zu erhöhen. Diese Maßnahmen haben unsere Charge Back-Rate bei den Kreditkarten-Transaktionen deutlich verringert.

Ebenfalls haben wir substantiell in unsere Hardware-Technologie investiert und unsere Datenbank- und Datei-Speicherkapazität enorm erhöht. Die Anzahl unserer Web-Server wurde verdreifacht. Dies wurde noch vor den großen Marketing-Kampagnen, die wir für AmericanSingles in 2003 unternehmen, fertiggestellt und ermöglicht uns, den bis heute verzeichneten drei- bis vierfachen Traffic zu handhaben. Wir besitzen derzeit etwa 300 Web-Server, 40 Datenbanken und 12 File-Server. Die Anzahl unserer Server, für die Sendung der "your matches"-Marketing-E-Mails, die beträchtlich zum Anstieg unserer Einnahmen im letzten Quartal 2002 beigetragen hatten, wurde verdoppelt. Unsere Server werden über einen Service-Vertrag von Cable & Wireless USA`s El Segundo, USA gehostet.

Die Investments bis zum 31. Dezember 2002 betrugen $1,984,307, ein Rückgang um 12% im Vergleich zu $2,247,082 für das Jahr bis zum 31. Dezember 2001. Obwohl die Investitionen in Eigentum und Ausrüstung im letzten Jahr um 18% anstiegen, gab es in 2002 keine Kapitalisierungskosten, die für den Rückgang insgesamt von Bedeutung waren. Die Investments sind in beiden Zeiträumen über die öffentliche Emission vom Juni 2000 und frühere private Anlagen von MatchNet`s Aktien wie auch über Cash Flow aus Betriebstätigkeit finanziert worden. Wir beabsichtigen, unsere Investments in der voraussehbaren Zukunft auf ähnliche Weise zu finanzieren.

Filialen und Tochtergesellschaften

Als englische Public Liability Company hat MatchNet seinen eingetragenen Sitz in London, England, wo wir ein kleines Büro unterhalten, von dem aus die Entwicklung des europäischen Geschäftes betreut wird.

MatchNets Headquarter ist Beverly Hills, Kalifornien, wo sich auch die meisten Mitarbeiter befinden. Außerdem befindet sich der größte Teil des Senior Managements, das gesamte US Business Development (einschließlich JDate) und der Personal- und Kundenservice in unserem Beverly Hills-Office. MatchNet ist zugelassen, als ausländische Corporation im Bundesstaat Kalifornien geschäftlich tätig zu sein.

In Deutschland operiert MatchNet über die Zweigstelle „MatchNet plc Büro Deutschland“ mit Sitz in Frankfurt am Main. Unser Office in Frankfurt ist Basis für unser Investor Relations-Personal.

MatchNet hat ebenfalls eine Filiale in Frankreich aufgebaut, „MatchNet plc Succursale Français“ mit Sitz in Paris. Nach französischem Gesetz wurden wir verpflichtet, eine Filiale (oder andere gesetzliche Körperschaft) einzurichten, um die Domainnamen „MatchNet.fr und JDate.fr“ registrieren zu können, momentan gibt es dort jedoch keine Geschäftstätigkeit.

Mit Ausnahme von SocialNet und DoyouDo Inc., die praktisch keine Betriebstätigkeit haben, übt MatchNet keine Geschäftstätigkeit über seine Tochtergesellschaften aus; hat jedoch folgende Beteiligungen:


· SocialNet, Inc.

Board of Directors: Joe Shapira, Alon Carmel
Sitz: 8383 Wilshire Boulevard, Suite 240, Beverly Hills, California 90211 USA
Registriertes Office: c/o The Corporation Trust Company, Corporation Trust Center, 1209 Orange Street, Wilmington, Delaware 19801
Grundkapital:
Stammaktien: 26,421,530 Aktien, Nennwert $0.001 autorisiert, 2,227,326 ausgestellt.
Vorzugsaktien:
Serie A: 3,005,000 Aktien, Nennwert $0.001 autorisiert, 2,977,771 ausgestellt.
Serie B: 3,700,000 Aktien, Nennwert $0.001 autorisiert, 3,613,020 ausgestellt.
Serie C: 9,899,301 Aktien, Nennwert $0.001 autorisiert, 8,905,235 ausgestellt.
Gründungsdatum: 28. Juli 1997
Besitzanteil MatchNet: 100%
Geschäftstätigkeit: Besitzt eine Datenbank von Mitgliedern und bestimmte Domainnamen, Trademarks und geistiges Eigentum und verleiht Ausrüstung.

· DoYouDo, Inc.

Board of Directors: Joe Shapira, Alon Carmel
Sitz: 8383 Wilshire Boulevard, Suite 240, Beverly Hills, California 90211 USA
Registriertes Office: c/o The Corporation Trust Company, Corporation Trust Center, 1209 Orange Street, Wilmington, Delaware 19801
Grundkapital: 7,000,000 Stammaktien, Nennwert $0.001 autorisiert, 2,482,941 ausgestellt.
Gründungsdatum: 23. September 1999
Besitzanteil MatchNet: 100%
Geschäftstätigkeit: Besitzt bestimmte Domainnamen, Trademarks und geistiges Eigentum.

· VAP AG (vorher MatchNet Europe AG)

Aufsichtsrat: Alon Carmel, Adam Kravitz, Axel Schander
Vorstand: Joe Y. Shapira
Sitz: Behlertstraße 3a 14467 Potsdam, Germany (HRB 13077 Potsdam)
Grundkapital: €50,000 aufgeteilt in 10,000 Aktien zu je €5
Gründungsdatum: 30 März 1999
Besitzanteil MatchNet: 85%
Weitere Aktionäre: VC Holdings GmbH (Wiesbaden) – 10%; Value Management & Research AG (Schwalbach/Ts.) – 5%
Geschäftstätigkeit: VAP AG gehören bestimmte von MatchNet benutzte Domainnamen, für die MatchNet eine Lizenzgebühr von Euro 5,000 pro Jahr bezahlt. VAP AG veröffentlicht keine separaten Rechenschaftsberichte, jedoch sind ihre Ergebnisse in MatchNet’s konsolidierten Bilanzen enthalten. Im Anschluß an das Jahresende kaufte MatchNet die Anteile von Peter Hentzchel und der VC Holdings GmbH und besitzt nun 95% von VAP AG.


· AmericanSingles.com, Inc.

Board of Directors: Alon Carmel, Ami Shafrir
Sitz: 8383 Wilshire Boulevard, Suite 104, Beverly Hills, California 90211 USA
Grundkapital: 10,000 Stammaktien, kein Nennwert.
Gründungsdatum: 13 September 1999
Besitzanteil MatchNet: 51%
Weitere Aktionäre: Ami Shafrir - 49%
Geschäftstätigkeit: Ruhend




Ausblick

Nachdem wir unsere neue technologische Plattform in 2002 entscheidend komplettiert haben, sehen wir nun 2003 als das Jahr, in dem wir MatchNet`s Marktanteil verdichten und uns in einer der größten Erfolgsstorys im Internet, der der Online Personals, positionieren werden. Während des ersten Quartals 2003 konnten wir als Ergebnis sowohl unserer verstärkten Marketinganstrengungen als auch der Kundenzufriedenheit mit unseren deutlich verbesserten Webseiten AmericanSingles und JDate bereits Rekordzuwächse bei unseren Einnahmen aus Subskriptionen verzeichnen.

Dies spiegelt sich zusätzlich durch die Tatsache wider, daß wir während des ersten Quartals 2003 einen kontinuierlichen Zuwachs bei Unique Visitors erlebt haben, wie bereits in diesem Bericht geschildert. Wir erwarten eine weitere Verbesserung unserer Position durch die für Mitte 2003 geplante Migration von gay11 und unseren internationalen Services zur neuen Plattform. Ebenfalls nehmen wir vorweg, daß sich unsere Einnahmen und Gewinne als Ergebnis des Einstiegs in neue Nischenmärkte wie bei CollegeLuv, unserer Webseite für Personen im Studentenalter, die Ende März 2003 gestartet wurde, weiter steigern werden.

Zu unseren Erwartungen für 2003 kommen unsere Anstrengungen, die Distribution zu erhöhen, wie MatchNets Partnerschaft mit Sharman Networks Ltd., den Besitzern und Betreibern von KaZaA, der bekanntesten File Sharing-Applikation, hinzu. Über unsere Partnerschaft mit Sharman Networks werden wir zum exklusiven "Love and Dating"-Partner, sodaß Millionen von Kazaa Media Desktop-Benutzern in der Lage sein werden, AmericanSingles direkt vom Kazaa Media-Desktop aus zu suchen, auf dieselbe Weise, wie sie momentan nach digitalen Dateien suchen.

Unser Fokus in 2003 wird sein:


· Weiterentwicklung unserer Technnologie-Plattform durch Konsolidieren unserer bestehenden und neuen Webseiten und Bereitstellung von neuen Features und Applikationen, um unserem Kundenstamm mehr interaktive Möglich-keiten zu liefern.

· Erhöhung unserer Marketinganstrengungen und -ausgaben, um unsere Position zu stärken und Marktanteile in den USA und Europa hinzuzugewinnen.

· Start einer Markenkampagne in Radio und Fernsehen, um MatchNets Marken in den USA zu etablieren und zu verdichten.















Finanzkalender – 2003


Bekanntgabe der 3-Monats-Ergebnisse und
Veröffentlichung des 3 Monats-Berichts KW 22, 2003

Analystenkonferenz KW 23, 2003

Bekanntgabe der Halbjahresergebnisse und
Veröffentlichung des Halbjahresberichts KW 35, 2003

Bekanntgabe der 9 Monats-Ergebnisse und
Veröffentlichung des 9 Monats-Berichts KW 48, 2003

Bekanntgabe der 2003-Ergebnisse und
Veröffentlichung des Jahresreports KW 14, 2004

Kontakt Investor Relations

Mr. Elmar Bob (elmar@matchnet.com)
Executive Vice President
MatchNet plc
Arndtstraße 51
60325 Frankfurt/Main
Germany
Tel.: + 49 69 74 09 37 88
Fax: + 49 69 74 09 37 87

Webseite: www.matchnet.com

Frankfurter Börse (Prime Standard): MHJG
Wertpapierkennnummer: 930 129

Registered Office: Headquarters:
73 Abbey Road 8383 Wilshire Boulevard, Suite 104
London NW8 0AE Beverly Hills, California 90211
England USA
Tel.: + 44 20 7644 8989 Tel.: + 1 323 836 3000
Fax: + 44 20 7644 8990 Fax: + 1 323 836 3333

Registered in England
Company Number 3628907

Company Registrar: Global Depositary Share Administrator:
Capita IRG Plc The Bank of New York
Bourne House One Wall Street
34 Beckenham Road New York, New York
Beckenham, Kent BR3 4TU 10286
England USA
@#2
Was qualifiziert dich eigentlich zu so einem Kommentar.
Aber wahrscheinlich hast du nur schlecht geschlafen und weißt noch nicht was du schreibst.
:confused: :confused:
Hallo,
Nach meinen Recherchen ergibt sich jetzt insg. folgende Umsatzentwicklung:
Q1 4,2 Mi. USD
Q2 3,5
Q3 3,6
Q4 5,6

Korrekt?

Ciao,
aszweidrei
Ahoi allen Matchneltern :)

Die 2002er Zahlen sind ja ganz ordentlich ausgefallen mit hohen Steigerungen in den Mitgliederzahlen und den Mitgliedsbeiträgen.

Auch der verschwindend geringe Werbeanteil an den Gesamteinnahmen zeugt von einer gesunden und nachhaltigen Wachstumentwicklung ohne Sondereffekte.

Die neue Technologie, zukunftsweisende Kooperationen z.B. mit KaZaa und ein hoffentlich bald besseres Wirtschatsklima sollten gute Perspektiven bieten. Letzteres könnte auch den Nebeneffekt wieder steigender Werbeeinnahmen mit sich ziehen.


Mit attraktivem Cashpolster und geringen Verbindlichkeiten sollten wir auf einem guten Kurs sein - am besten in den Heimathafen eines Reeders aus der High Society :) :D .


Käptn:cool:
Hi Traumschiffkapitaen,

für meine verkaufen 9990 St. Matchnet kann ich jetzt ca. 13000 zurückkaufen:D

kleiner Gewinn bei Münchner Rück:D

gruß Klaus

p.s. werde aber noch ein wenig warten, da wir mit Sicherheit nochmal die 1,40 sehen werden.;)
tancho ...


... zock mal schön weiter ...


ich winke dir dann vom abfahrenden Zug zu :laugh: :laugh: :laugh: :p :p :p :p :p :p



Käptn:cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.