DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

WIESO FAELLT DER EURO NICHT?????????????????? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi All,

kann mir mal jemand erklaeren wieso der euro trotz der Zinssenkung nicht nachgibt:eek: :eek: :eek:

Haelt die FED dagegen....ist das alles nur ein Schmierenstueck in welchem Alan die Faeden zieht...?

ein raetselnder DARC********
"Einfluss der EZB wird überschätzt"

Nach der Zinsentscheidung der Notenbank tendieren die Börsen nervös. Welche Gefahren im zweiten Quartal lauern, was vom Dax im Sommer zu erwarten ist und warum Anleihen trotz allem attraktiv bleiben, erläutern die Aktienstrategen Rolf Elgeti und Johannes J. Reich im Interview.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,251595,00.html
Arbeitsmarkt in den USA schlechter als erwartet, und noch viel schlechter als erhofft :D

jetzt ist eine Zinssenkung durch die FED sehr wahrscheinlich. Zinsvorsprung in Europa bleibt gewahrt.

Tja, so toll, wie die ganzen "Stimmungindikatoren" in den USA versprochen hatten, läuft der Laden drüben doch nicht.;)
Warum beschweren sich alle immer, dass es hochgeht? Alle kein Geld mehr, und jetzt sauer, weils ohne sie abfaehrt? Ich lehn mich zurueck und seh meine Kohle wachsen! Ich beschwer mich auch nich, dass mein Depot steigt! :D:D:D
#6

Ich beschwer mich nicht, hab bei 0.88 und 1.05 saeckeweise Euros gekauft, go, Euro go. :D
@Darc

Die Zinsdifferenz ist nicht so entscheident für den EUR. Zudem wird die Zinssenkung als "belebend und gut" für die Konjunktur angesehen und diese "positiven Signale" stärken den EUR.
Zinssenkungen sind nur einen "Verarschungs-Effekt"
der Zentralbanken.

Entscheidend ist der US-T-Bond-Markt
und der wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Das ganze Bank-Geschwafel von Leitzinssenkung
ist die volle Verarschung.

Allan Greenspan hat z.B. die fed-funds-rate
von ca. 6,0% auf 1,25% gesenkt und der US-Markt
ist trotzdem mit einem time-lag step by step gesunken.

Wichtig ist zu erkennen dass
Notenbankchefs "Kasperl-Theater" spielen.

Die 10-year-T-Bond-Yield
und die 30-year-T-Bond-Yield sind
entscheidend
und dann noch zu welchen Zinssätzen die
Unternehmen Anleihen ausgeben.

warum sollte ich mir 10-year-T-Bonds kaufen
mit z.B. ca. 3,35% Rendite
wenn eine europäische Unternehmensanleihe z.B. 6,0% Zins abwirft.

Bei den US-T-Bonds hätte ich ja noch das US-Dollar
Kursrisiko.

die Deutsche Telekom hat z.B. Anleihen auf den Markt
gebracht weil die einfach Geld brauchen
Am US-Geldmarkt ist die Rendite gegenüber Dividenden von US-Aktien zu niedrig. Wie lange US-Unternehmen allerdings in der Lage sein werden, weiterhin solche Dividenden zu zahlen, hängt von der "erhofften" Konjunkturerholung in den USA ab. Bleibt diese aus, werden die Unternehmen nicht mehr in der Lage sein, weiterhin höhere Dividenden zu zahlen, als es der Geldmarkt hergibt. Erst dann werden die Aktienkäufer nicht mehr bereit sein, das Risiko am Aktienmarkt zu übernehmen. Solange dieser Spread aber vorhanden ist, wird es den Unternehmen gelingen, weitere Aktienkäufer in den Markt zu locken.
Mit ein Grund für die begrenzten Reaktionen des EUR/USD-Verhältnisses auf den Zinsentscheid war wohl auch, daß er nicht gerade überraschend kam. Wäre keine Zinssenkung oder eine um 1% erfolgt sähe die Lage anders aus, aber so...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.