DAX-0,78 % EUR/USD-0,55 % Gold+0,34 % Öl (Brent)-1,03 %

[B]DEPOTMANAGEMENT mit konstruktiven Beiträgen[/B] - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mache seit ca. 10 Jahren Börse und habe allerlei Erfahrung gesammelt.
Habe auch in den letzten 6 Monaten die gewaltige Summe von €uro 25000.- mit heissen KO - Scheinen verzockt, was mich nun veranlasst, keinen heissen Schein mehr anzufassen und die Kohle als Lehrgeld abzuschreiben.
Möchte hier mit Hilfe aller charttechnischen Hilfsmittel,
Elliottwave-Theorie, fundamentalen Betrachtungen und das was zwischen den Zeilen steht zur Diskussion und Beiträgen animieren, was zu einer positiven Depotperformance führen soll.
Dabei werde ich nach und nach die Analyse zu den Käufen und Verkäufen hier reinstellen.
Mein Anlage Volumen beträgt noch ca. €uro 35 000.- und jeder kann unter diesem Link das Depot verfolgen.
Commerzbank:

Um mal mit dem ersten Wert anzufangen, den ich geshortet habe mit einem put, der noch reichlich laufzeit hat und den man mit der Commerzbank im ausserbörslichen handel und einem Spread von 3 cent akzeptabel handeln kann.
Das Kursziel und das Stopploss setze ich grundsätzlich immer beim Basiswert um, da ja nur dieser technisch vernünftig betrachtet werden kann.
1. hatte die Aktie schon bei 11,50 mit einem ko-short geshortet, mit dem einzigen, den es noch gab. Den Schein haben sie dann auch noch verbrannt, was für mich der Anlass war, nochmals die Aktie zu shorten. Commerzbank ist für mich unter allen Daxkandidaten der heisseste Shortkandidat, was auch die Performance des Scheines innerhalb eines Tages zum Ausdruck bringt.
1. Kursziel ist für mich bei 9,99. bis dahin bleibt das SL bei €uro 12.-
An dieser Marke verläuft die kurzfristige Aufwärtstrendlinie, die commerzbank am Freitag durchbrochen hat. Imzuge der Topbildung, von der ich momentan an den Börsen ausgehe, ist nicht auszuschliessen, dass die Aktie nochmals hochgekauft wird, was ich aber nicht glaube, weil es keine KO-Shorts mehr gibt.
Im Bereich zwischen 8,27 und 9,99 muss man sehen, was die Aktie macht, evt. ergibt sich da nochmals eine Longchance.

Das 50% Retracement liegt bei 9,29.
Ein massiver Resist befindet sich bei 8,30 - 8,40.
EW-technisch hatte die Aktie in dieser Welle A ein Kursziel von 12,18, über das sie deutlich rausgeschossen ist. Momentan ist wie gesagt Topbildung angesagt, ob die Welle B bereits begonnen hat lässt sich wohl erst in den nächsten 2 Handelssitzungen sagen.

http://www.finanztreff.de/ftreff/depot_portfolio.htm?u=15400…
ich werde deinen thread einmal verfolgen...alerdings bin ich im gegensatz zu dir im augenblick bullish...und denke nicht daran, jetzt zu shorten....aber wie gesagt, drehen kann man sich immer wieder....

invest2002
bei den minibeträgen sind die gebühren in relation zu den absoluten beträgen doch viel zu hoch.
bei so vielen einzelengagements, die ja alle doch in die gleiche richtung weisen, kannst du doch gar keinen überblick behalten. handel doch lieber nur z.b. die 722204 mit nem höheren betrag.
@ invest

auf sicht von 2 monaten bin ich auch noch bullisch, wobei ich auf "sooo lange" zeit keine tradingaktionen eingehe, da ich im bedarfsfall sl sehr eng nachziehe und in der lage bin schnell zu handeln. allerdings nicht so eng, dass ich mich durch die tageslaune der börse ständig ausstoppen lasse. wenn ich eins gelernt habe bei den heissen ko-scheinen, dann dieses, dass die tagesrange nicht prognostizierbar ist und sich von roulette in keiner weise unterscheidet.

@ defaultuser

danke für deine meinung, finde aber nicht, dass eine investition in hebelzertifikate, die teilweise einen hebel von 5 bis 10 haben €uro 1000.- ein minibetrag ist. den überblick zu bewahren ist eine reine frage, wie du dein stopploss organisierst, bzw. wieviel zeit du mitbringst, dich während der börsenzeiten damit zu beschäftigen.

die streuung nehme ich deshalb vor, weil topbildung bei den verschiedenen aktien unterschiedlich vollzogen werden und ich dazu mehr zeitliche möglichkeiten habe dies zu traden. grundsätzlich gebe ich dir recht, umso mehr positionen du eingehst, desto hektischer wird es und dann geschehen schon mal fehler, die man sonst, bei nochmaligen überdenken vermeiden könnte.

dass alles in eine richtung geht, finde ich nur konseqent.
ich halte von hedgen gar nichts, entweder ich liege richtig, oder ich liege falsch. geld wird ohnehin nur dadurch verdient, dass du falsche richtung konsequent ausstoppst und ein gutes moneymanagement betreibst.
momentan sind €uro 8000.- von €uro 35000.- investiert und alles mit hebelzertifikaten. denke, dass es schon verdammt viel ist, zumal es doch ziemlich einseiten auf den aktienmarkt fokussiert ist. werde mir auch noch gold, Euro-Dollar, öl und nikkei anschauen, alles segmente, die nicht unbedingt aktienabhängig sind. in dieser richtung habe ich noch viel nachholbedarf, was die richtige strategie ist.
entscheidend sind in erster linie charttechnische argumente, erst in zweiter linie kommen für mich fundamentaldaten in betracht.
let the good trades roll.;)

gruss fs
Der Dax

War wohl der volatilste Index im letzten halben jahr, was für mich heisst, dass hier am meisten gezockt wird und dafür sind die Institutionellen verantwortlich.
Den Dax habe ich mit dem Wave kO von der DB auf 3425 geshortet. 3425 Punkte liegen zwar durchaus im Bereich des Möglichen in den nächsten 2 Monaten, bietet aber auch noch genügend Platz, um mit dem Stopploss ohne gigantische Verluste rauszukommen.
rechnerisches kursziel ist 3312 bis 3442. Allerdings ist der Index heiss gelaufen und sollte meiner Meinung nach die letzte Hauptantriebswelle 3, in der er sich bis zum derzeit gültigen Top befand, nun 50% korrigieren. Das bedeutet ein Rückgang bis deutlich unter 3100 Punkte und den möchte ich mitnehmen.
Wenn ich mir die KO-Scheine von DB und Citi anschaue, dann sitzen die bei, ab 3150 gestaffelt bis 3050, dort sitzt die DB zusammen mit 4 anderen Banken. der 3050 von der DB ist noch nicht so alt, die geben den nicht neu raus, ohne ihn vor einem neuen Anstieg zu verbrennen. Auch eine Erfahrung, die ich aus meinem ko-schein Trading mitbringe.
Falls nämlich der Dax vorher die 3312 bis 3442 erreichen sollte, wer würde dann bei einem Rutsch von ca. 300 Punkten noch in einen long reingehen, nachdem jedem klar ist, dass die Topbildung abgeschlossen ist und der Weg nach Süden wieder frei ist. Nö, der muss vorher verbrannt werden, oder zumindest müssen die meisten raus aus dem Schein, solange noch alle bullish sind und das sind doch momentan alle, oder??:D
Somit lege ich mein erstes Kursziel mit 3100 fest, mal sehen, was er da macht.
Stopploss für die bestehenden Positionen ist bei 3246 Punkten. Wenn er die überschreitet, dann bin ich wieder long bis zu den genannten Zielmarken.:D
Genauere Zielmarke kann ich erst nach Abschluss der augenblicklichen Zwischenkorrektur, die der Dax nach seinem Rutsch am Freitag Nachmittag ausbildet, errechnen.
Tippe aber mal, dass er in den Bereich 3080 bis 3050+ eintaucht.
INFINEON TECH

Diese Schrottaktie wollte ich eigentlich nie wieder anrühren, weder von der einen, noch von der anderen Seite.:cry:
Allerdings war mein Zockerblut noch nicht dünn genug.
Der Schein ist vom Feinsten, geht richtig gut mit und hat nur 2 cent Spread.!!!! Das nenn ich fair, muss man ja auch mal erwähnen. Knockout ist bei €uro 10.-, das ist nicht viel, da muss man viel dabei sein, aber es sollte sich lohnen.
Wenn ich es richtig sehe, steckt sie in einer Korrekturwelle 4, die kurse von 8,90 mit sich bringen sollte, in diesem Bereich liegt auch das 50% Retracement der Welle 3.
Die Aktie hat auch noch ein offenes Gap bei €uro 6,84, wovon ich aber nicht ausgehe, dass es vorerst geschlossen wird.
KO-Scheine Long gibt es von HSBC bei 8,50, die Deutsche Bank bietet erst bei €uro 7.- einen Schein an.?

:confused:
ALLIANZ

Das Idealziel der Aktie in der laufenden Welle A liegt bei €uro 83.-. Dort befindet sich momentan auch der 200er GD Um dieses Ziel zu erreichen, sollte aber noch etwas korriegert werden. Die unten genannten Zielmarken bilden auch eine Symetrie zum Chart im Februar.
Die erste Zielmarke sehe ich bei €uro 68,30. Bei €uro 65,20 ist ein offenes Gap, deshalb gehe ich auch davon aus, dass die Aktie bis in den Bereich 64 bis 62,50 runterkorrigiert. Dort könnte es dann wieder eine Longchance bis ca. €uro 83.- geben. Entscheidend wird sein, was die Aktie am kurzfristigen Aufwärtstrend macht, der am Montag bei ca. €uro 71.- verläuft.
Ein stopploss setze ich bei 75,70. Wird die Marke überschritten, geht es wohl gleich in Richtung €uro 83.-

http://www.finanztreff.de/ftreff/depot_portfolio.htm?u=15400…
NASDAQ 100

Der Index sollte auch noch Potenzial bis knapp über 1300 Punkte haben, nicht jedoch vorher bis auf ca. 1157 Punkte korrigiert zu haben. Mit Bruch von 1188 wird dieses Scenario bestätigt.
Stopploss setze ich bei 1239 Punkte.
Der Schein von HSBC ist ziemlich träge, habe aber keinen besseren gefunden. Vielleicht hat hier im Board jemand einen besseren.
Nach der Korrektur, falls es so kommt, kann ich mir gut vorstellen, dass die Nasdaq mit einem grossen up Gap, die Endphase der Topbildung einleitet. Nicht ganz auszuschliessen ist, ob das nicht bereits geschehen ist mit dem up-Gap am 06.06., das massiv abverkauft wurde. Symetrisch zu den noch offenen Gaps seit dem Anstieg würde es jedenfalls gut passen. Andererseits fehlt mir rein EW-technisch noch die 5. Welle, da das Korrekturscenario wie oben beschrieben ganz gut zur Indikatorenlage passen würde.
Um dabei nicht baden zu gehen, ist es einfach wichtig das
SL einzuhalten, dann kann eigentlich auch nicht soooviel passieren.
Let the good Trades roll!;)

http://www.finanztreff.de/ftreff/depot_portfolio.htm?u=154002&k=3juSIsl3866Dm1QjwAqCrQ
Da ich heute den ganzen tag zeit habe und die börse verfolgen kann, werde ich den Dax traden.
Habe soeben alle shorts auf den dax zu 3,01 rausgehauen, denke, dass er nochmal an die gebrochene aufwärtstrendlinie zurückläuft, um weiter zu korrigieren.
kaufe short sap zu: 1,18 600 stck

S.OPPENH.VOS03 SAP Datum: 16.06.2003

ISIN: DE0001470797 WKN: 147079 Uhrzeit: 12:12:17

sl bei 111,05 1. kurszielbereich: 98,22 bis 102,50

bei bruch von 105,10 wird das scenario bestätigt.
bin nun auch aus den infinion shorts raus zu 1,42, denke, dass ich die nochmals billiger bekomme.
entsprechend der indikatorenlage, bleibe ich bei meinem alten scenrio und sl bei 3246.
kaufe nochmals 500 stck dax short zu 2,28


denke, dass die korrektur bei 3210 zu ende gehen dürfte.
ansonsten wird bei 3246 glattgestellt.
habe mir wieder 1100 stck infineon zu 1,27 reingelegt.

sl wie gehabt bei 9,30 kurszielbereich 7,99 bis 8,30
commerzbank short habe ich auch wieder nachgekauft 1300 stck zu 0,77

der schein war heute schon mal auf 1,02
schade!!

denke, dass ich ungünstig ausgestoppt wurde, immerhin habe ich ihn wieder billiger im depot.
bei 12,80 ist schluss mit lustig. kurszielbereich, wie gehabt.
es gibt neue ko-shorts auf commerzbank, muss man aufpassen.:eek:
infineon auch wieder verkauft zu 1,33.

sieht mir alles zu bullish aus.
hab das depot jetzt leergeräumt, wollte nicht mehr auf das stopploss warten, denke, dass wir gleich auf die 3312 - 3400 gehen.
kauf 500 stck.zu 2,03:

BKVONTOBEL KOS03 N100 Datum: 16.06.2003

ISIN: CH0016035682 WKN: 237673 Uhrzeit: 19:53:29
#invest

wenn du stopploss einhalten mit armhandeln verwechselst, ist das dein problem.
es ist momentan nicht einfach, gewinne einzufahren.
habe in meiner kurszielsetzung einen fehler gemacht, indem ich das stopploss im prinzip auf einer anderen zeitlichen ebene festgelegt habe, als das kursziel. ist ziemlich ärgerlich, weil ich das passende kursziel zum stopploss sogar mit der allianz aktie beschrieben habe und bei erreichen einen gewinn von ca. €uro 2000.- verpasst habe.
bin momentan dabei mir das neue scenario zu überlegen.
hinterher ist man immer schlauer, sogar die dümmsten.:laugh: :laugh: :laugh:
kauf 250 stck bayer stopp buy 20,15

bei orderausführung kz 21,35 stopploss 19,60
kauf bayer, 19,88 250 stck.

sl und kz bleiben wie gehabt.

infineon sind rausgeflogen. zu 8,49
1. kursziel - stopploss
sap: 98,20 - 106,35

cbk: 10,90 - 12,19

inf.: ???? ( war vermutlich ein fehlkauf) sl 8,41

dax: 3125 - 3220
Hallo funsystem,

da das mit dem Verfolgen deines Depots bei finanztreff wohl nicht so richtig funktioniert, stell doch einfach ab und zu (Wochenende) hier rein, wie viel dein Depot im Augenblick gerade Wert ist.
Mich würde mal interessieren ob du mit deinen vielen Transaktionen wirklich etwas erreichst.
Als Vergleich habe ich mal mein Deutschland-Depot (angepasst auf den Start deines Depots) eingestellt (Anlagesumme 26000 EUR).

06.06.2003 74 ALLIANZ AG VNA O.N. zu 69,20 + Spesen = 5137,34 EUR
06.06.2003 352 BAY.HYPO-VEREINSBK.O zu 14,94 + Spesen = 5281,42 EUR
06.06.2003 204 DEGUSSA AG O.N. zu 25,20 + Spesen = 5157,34 EUR
06.06.2003 54 MUENCH.RUECKVERS.VNA zu 95,95 + Spesen = 5197,84 EUR
06.06.2003 145 RHOEN-KLINIKUM VZO O zu 35,30 + Spesen = 5135,04 EUR
12.06.2003 54 MUENCH.RUECKVERS.VNA Dividende = 76,25 EUR

MichaJ
# micha,

man kann immer nur im depot einsicht nehmen, wenn ich auch eingeloggt bin.
ich werde die trades auch in zukunft nicht mehr hier reinstellen, sondern nur im finanztreffdepot.
ist sonst zu unübersichtlich. im depot kann man dann sehen, was drin ist und die trades unter history verfolgen.

die vielen transaktionen beruhen darauf, dass ich sl konsequent einhalte, was zwar mehrmals dazu geführt hat, dass ich regelrecht rausgeworfen wurde, aber andererseits man natürlich auch ein gefühl dafür bekommt, sl raffinierter zu setzen. viel entscheidender scheint mir eine strategie zu sein, die vor grösseren verlusten bewahrt.
der zweite grund für viele trades sind rel. viele positionen, auch das mit absicht, weil meistens eine aktie immer vorrausläuft und man dadurch schneller die richtung erkennen kann.
wie ich an deinem depot sehen kann, bist du sehr finanzlastig, vor allen dingen long. denke auch, dass wir nochmals hochgehen. dürfte aber nicht mehr als doppeltop, bzw 3% drüber werden.
allianz habe ich mal ganz kurz soeben angeschaut, bin am zweifeln, ob wir nochmals das top sehen??
Der Dax

je grösser das Geschrei der "Staranalysten" bei WO: wird, dass der Dax bald einbricht, umso mehr Vorsicht ist angesagt. Momentan sehe ich noch keine wirkliche Schwäche und was die Indikatoren anzeigen, stellt sich für mich eher neutral dar. Der Index ist deutlich über der 200 - Tagelinie. Interessant wird die Marke bei 3100. Kritisch wird es erst ab 3050.
Im Augenblick zeigt der Index wenig Dynamik, es gibt keine Käufer, aber es verkauft auch niemand.
Habe zwar momentan noch alles auf short, denke aber, dass wir nochmals neue Tops nach dem Sommer sehen. Jedenfalls rechne ich nicht damit, dass der alljährliche Herbsteinbruch kommt, darauf spekulieren mir zuviele.
Bei den einzelnen Aktien rechne ich damit, dass sie noch offene Gaps schliessen:
Allianz: € 65,20
Tui: € 11,50
Infineon: € 6,84
SAP: € 89,85

Das Konto ist momentan mit ein paar €uros im Plus.

http://www.finanztreff.de/ftreff/depot_portfolio.htm?u=15400…
Habe alle shorts aufgelöst und bin long.
1. bayer kk 19,73
2. allianz kk 69,97
3. sap kk 98,28
4. 1. pos dax turbo kk 4,47
5. 2. pos dax turbo kk 3,98
6. inf. kk 8,15
7. bayer kk 19,73
8. cbk kk 10,04
geamt inv. euro 28017,70
war gestern mit dem verkauf der shorts und dem kauf der longs wieder einmal zu früh dran. trotzdem sind fast alle long positionen im plus.

bei überschreiten folgender marken werden diese als neue sl`s gesetzt:
allianz: 72.-
bayer: 20.-
cbk: 12,22
bei infineon gehe ich zwischen 8,50 und 8,60 wieder short.
sap: 101,90
thyssen: 10,22
werden diese marken wieder durchbrochen, wird verkauft.
viel erfolg und gute trades heute.
:) http://www.finanztreff.de/ftreff/depot_limits.htm?u=154002&k…
Bin jetzt alles in allem mit gut €uro 8000.- in shorts investiert.:eek:
hatte zwischenzeitlich meine shortbestände abgebaut und bin jetzt nur mit einer kleinen postion in einem put auf allianz und einem short auf den dax.
Der Dax

Im Grunde gibt es für mich 2 Scenarien:
......einmal die langfristig bullishe Variante, bei der der Index momentan ein Zwischentop ausbildet und vielleicht noch bis knapp 3500 in den nächsten 2 Tagen läuft.
Dafür habe ich einen Short mit KO 2650 beim Daxstand von 3420 gekauft. Werde also nochmals nachkaufen bei 3490.
Bei 3500 ist der nächste KO von der DB. Danach sollten wir mit Zwischenziel von 3000 Punkten in einem Zeitraum von 14 Tagen korrigieren. Das Korrekturziel von 2500 Punkten sollten wir nach weiteren 5 Wochen erreicht haben.
Danach kann der Dax bis 5500 Punkte steigen. Das wäre dann in etwa im Mai, Juni nächsten Jahres.
.......die bearishe Variante würde so aussehen, dass wir ohne grössere Korrektur in den nächsten 2 Wochen
hochlaufen bis 3800-4000. DAnn ist allerdings der Deckel drauf und es wird düster. Dann könnte es durchaus sein, dass in der Folge der Dax unter 2000 Punkte läuft.


Sollte der Dax sich für die 1. Variante entscheiden, müsste er bald die 3150 brechen, an dieser Marke kaufe ich massiv shorts. Bis dahin besteht die Möglichkeit, dass er sich die nächsten 1 bis 2 Wochen seitwärts bewegt, um dann zur 4000 aufzubrechen. Bei Bruch der 3585 dürfte die 2. Variante eingetreten sein.
Hallo fun:)

Im Grunde denkst du wahrscheinlich genauso wie ich.
Eigentlich MÜSSTE die Börse aufgrund der hohen Bewertungen abschmieren, speziell der DOW und die Nasdaq.
Leider beachten die Börsianer momentan selbst schlechte NAchrichten nicht und kaufen und kaufen.:(
Daher fahren wir momentan mit unseren Puts, mit denen du wahrscheinlich auch deine Finger verbrannt hast ( 25000€ seit Jahresanfang:( ) , sehr schlecht.

Allerdings werden sich die Zeiten auch wieder ändern!
Bei einem Dax von über 3500 -3600 gehe ich massiv auf die Shortseite. Möchte auch länger laufende Scheine kaufen ( Juni 2004). Sollte es vor Oktober/ November nicht fallen, können sich die Scheine trotz Zeitwertverlust immernoch erholen.

Gruß matthiasch ( der in Zukunft öfter vorbeischauen wird:D)

DOW 5000 wir kommen bestimmt:p :cool:
ALLIANZ

Sieht so aus als wäre jetzt der Deckel drauf.
Ist für mich jedenfalls ein absoluter short Kanditat.
Seit dem Low bei 44,50 gab es 4 Gaps.

Das erste Gap wäre bei 78,10 geschlossen.

Eine ziemlich starke Unterstützung hat die Aktie im Bereich 74.- bis 76.-

Weder DB noch Citi hat einen KO-Short auf die Aktie.

Den einzigen guten OS habe ich bei L&S gefunden.
WKN 699 370
Falls die Aktie in den nächsten Tagen auf 78.- fällt, sind mit dem Schein deutlich über 100% drin.


http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatra…

Je nach Szenario könnte die Aktie bis Ende Oktober sogar einen doppelten Boden ausbilden, Vielleicht sogar ihr Idealziel von 36.- erreichen. (Hatte Sie aber glaube ich schon, wenn man die Dividende rausrechnet, oder?)
Das wäre mit dem Schein ein richtiges Fest.:lick:
Müsste aber schon mit dem Teufel zugehen, wenn man mit dieser Aktie kein Geld verdienen kann.
http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatra…

Der Williams ist nahe 0.
Ich denke mal beim Bruch von 84.- ist alles klar.
Ansonsten sl bei 86.-
INFINEON

DA tut sich auch was im Moment.
Auch diese Aktie hat auf ihrem Weg nach oben 3 Gaps gemacht, die noch offen sind. Das nächste liegt bei 9,98.
Dafür müsst der steile kurzfristige Aufwärtstrend verlassen werden. Das könnte die Aktie auch gleich zum nächsten Gap bringen, das wäre bei 9,27 geschlossen. Dort in etwa läuft auch die nächste untere Aufwärtstrendbegrenzung.

Bei den KO-Scheinen ist bei 12, 13 und 14 die DB, HSCB und Sal Op vertreten, alle mit Laufzeit bis September, insofern ist hier Vorsicht angesagt.
Ich habe mir den 147332 geholt, der hatte nur 2 cent Spread

http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatra…

Ich sehe auch kein Hindernis, dass die Aktie nochmal runterkommt bis in den Bereich zwischen 6.- und 7.- im Rahmen einer grösseren Korrektur im Dax, dazu müsste aber das 1. Scenario, wie im Dax beschrieben eintreten.
Falls nicht, werde ich mich bei 11,10 vom Schein verabschieden.
NOKIA

GAP geschlossen, starke Unterstützung bei 14.-

Korrektur sollte bis 14,88 laufen.

15000 citibank long turbo 0,18

http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatra…
NOKIA

War ja heftig gestern, da hatte die Citi mächtig ihre Finger im Spiel. An der 12er Marke stehen noch SalOp,
HSBC, DZ, ABN Amro und Commerzbank. Citi und DB sind draussen!!!:)
Die Shorts sind alle meilenweit weg und teuer, allerdings gut vertreten von der DB und der Citi. DB hat den nächsten Short bei 16,50.
Mit dem Tagestief hat die Aktie mehr als 20% verloren, dieser Abstieg dürfte erstmal korrigiert werden om kurzfristigen Zeitfenster.
1. Minimalziel ist 13,50. Im Minutenchart ist ein Gap offen bei 13,92, dort liegt das 38er Retracement.
Die Aktie ist nach wie vor brandheiss, allerdings dürften die Erricsson- Ergebnisse Nokia zu einer kräftigen Erholung verhelfen.
Bin gestern aus dem citi-schein bei 0,13 raus und habe den Sal Op Long stufenweise zugekauft.
http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatra…

Gestern wurden gleich 2 offene Gaps geschlossen, nach wie vor ist das Gap bei 12,22 noch offen!!
Sieht so aus, als könnte Nokia nochmals den Boden testen zwischen 10 und 11. Das genaue Kursziel ergibt sich dann aus der Korrektur, die ich im Bereich zwischen 13,50 und 14,30 sehe.

http://informer2.comdirect.de/_common/templates/java/javatra…

Viel Spass beim Handeln!;)
:confused:
hab hier gestern so eine schöne graphik vom dax reingestellt, heute funktioniert die graphik wieder nicht??:mad:

kann mir einer sagen, wieso??
Hallo fun:)

Leider funktionieren deine ganzen Links nicht, da wir vermutlich keine Zugangsberechtigung (Passwort) zu deinem Depot haben!

Versuch mal bei deinem Comdirect-Depot Freunden zeigen , vielleicht klappt es dann;)

Gruß matthiasch
hallo matthiasch,

die charts, die versuche reinzustellen, sieht man danach für ca. 1 Std. wenn ich mich dann auslogge, ist das posting wieder leer ????:confused:
fun ist ein Vertreter der Börsenakademiker die versuchen die große Vorausschau zu gewinnen um danach strategisch zu handeln.
Mensch, bringts das bei 35.000 EU ?
Was kostet dich diese dauernde Umschichterei, wie ist den inzwischen die Bilanz ?

So schwer kanns doch nicht sein jeweils ein par zukunftsträchtige Aktien zu finden, so auf Sicht von 8 Wochen, da brauchts keine prophetischen Gaben die sowieso kein Mensch hat.
# frohgemut

wunderbar, dann stell doch einfach ein paar zukunftsträchtige aktien hier rein!!!!:kiss: :lick: ......die auf sicht von 8 wochen ein paar dollars bringen.
prognostizieren hin oder her, man muss sich einfach ein bild machen , was man eigentlich handelt. dazu gibt es eine ganze reihe von tools, mit denen ich versuche, sowohl die eine richtung, alsauch die mögliche alternative dazu durchzuspielen. nur so komme ich zumindest zu einem strategischen handelsansatz.
Für Montag sehe ich folgenden Verlauf:

1. nachbörslich hat der Dax sein 1. Idealkursziel erreicht.

2. Zur Eröffnung sollte er nochmals in den Bereich 3372 - 3375 zurücksetzen.

3. Danach gibt es nochmals einen Move bis in den Bereich
3438 - 3442

moin funny: stellst du wieder charts mit ner belanglosen halbwertszeit rein? :laugh: :laugh:
kabbes,
die von comdirect sagen, das liegt an wo:
kann ich mir aber nicht vorstellen.:cry: :mad:
funny,
keine ahnung ... allerdings stellt comdi im moment ja auch um :rolleyes:
comdirect hat mir das hier geschrieben, kann damit aber gar nix anfangen:


:confused:


Wenn Sie im Chartanalyser auf Drucken klicken, öffnet sich ein separates
Fenster. Wenn dies bei Ihnen nicht geschieht, dann kann ein Programm auf
Ihrem Rechner dies verhindern. Bitte prüfen Sie dies einmal nach.
Sie können den Chartanalyser auch einmal ausserhalb der AOL-Software
starten, in dem Sie nach dem Herstellen der Internet-Verbindung den auf
Ihrem Rechner befindlichen Internet Explorer oder Netscape starten und in
der Menüzeile die Adresse der comdirect eingeben. Bitte prüfen Sie einmal,
ob das Problem dann auch auftritt.
funny:

die meinen, dass du das ganze mal im explorer öffnen sollst, ohne aol zu benutzen :look:
hab mal ein anderes format ausprobiert, hat sich ein bischen verschoben bei dem anderen chart.

übrigens ziehts bei mir schon die klöten zusammen, wenn ich das wort "aol" nur lese! :laugh:
ja, aber ich kann doch gar nicht online gehen, wenn ich aol nicht starte??:confused:
jetzt kannst du den letzten chart auch sehen, oder??

d.h. es funktioniert ja, aber immer nur für eine kurze zeit.

kann es sein, dass der chart dann aus der datenbank von comdirect verschwindet??
er ist noch da!!! ... so lange hat noch keiner gehalten ... vielleicht wars nur ein format-problem :)
ja, vielleicht.

wäre ja geil, wenn es mal funktionieren würde.

Dann wird der thread ein bischen bunter.:D
SAP

wenn man sich die einzelnen aktien anschaut, dann wird schnell klar, dass wir uns in einem topping out befinden.
sap sieht meiner meiner nach glasklar aus:
bruch des aufwärtstrends mit einem gap. die deckellinie und die untere aufwärtstrendbegrenzung schneiden sich an der marke bei 108.-
wenn die aktie das gap schliesst, stösst sie an den kreuzwiderstand, führt einen retest des aufwärtstrends durch und wird dann auch überkauft sein.

nochmal zur Ergänzung, hatte mich beim idealkursziel verrechnet.
#83,fun

wunderbar, dann stell doch einfach ein paar zukunftsträchtige aktien hier rein!!!! ......die auf sicht von 8 wochen ein paar dollars bringen.

Erstens würde DIR das keinen Spaß machen, du willst dir deinen Erfolg ja erarbeiten...;)
Zweitens machts MIR keinen Spaß, ich weiß aus Erfahrung daß mich schiefgelaufene Empfehlungen sehr viel mehr stressen als ein eigener Fehlgriff.
fun, übrigens hast meine neugierige Frage nach der Perform nobel übergangen, schade
frohgemut,

mein ziel mit diesem trade war eigentlich zur konstruktiven diskussion anzuregen, das scheint gar nicht soooo einfach zu sein. die gründe:

1. habe ich mit shorts und longs inf, nokia, allianz und sap ruaf und runter getradet, zeitweise bis zu 50 trades an einem tag. dadurch hatte ich nicht die zeit, diese
trades in realtime hier reinzustellen. war aber auch nicht so gedacht für diesen thread.
2. die einsicht in das depot bei finanztreff funktioniert offensichtlich nicht richtig, da muss ich mir was anderes überlegen.
3. die charts, die ich erstelle, sind immer nur für kurze zeit sichtbar, da bin ich auch noch nicht dahintergekommen wieso.


bevor ich also keine vernünftige technische lösung gefunden habe, bei der jeder nachvollziehen kann, wie das depot sich entwickelt, werde ich auch nicht die performance veröffentlichen. nur um deine neugierde zu befrieden, das depot befindet sich nicht im minus.
möchte aber durch eine genaue angabe keine aufregung verursachen, eben weil es nicht nachvollziehbar ist.
hätte ich verlust gemacht, hätte ich kein problem, die minus-prformance anzugeben, so aber beschränke ich mich darauf wg. o.a. gründe keine angaben zum gewinn zu machen.
verluste, die man veröffentlicht muss man nicht belegen, die glaubt einem gleich jeder.

nun aber zu deinen vorschlägen: du könntest durchaus konstruktiv dazu beitragen, deine empfehlungen zu posten, wenn du dann auch noch eine begründung lieferst, kommt das ganze in schwung. also trau dich ruhig.
gruss fs
Ergänzung zu Posting 54:

17.07.2003 145 RHOEN-KLINIKUM VZ Dividende = 87,00 EUR

Depotwert aktuell (11:07) : 28104 EUR entspricht ca. 8,1% Gewinn.

@funsystem

wie schon in Posting 54 geschrieben, würde mich interessieren, ob sich Traden denn nun zur Zeit lohnt oder nicht.
Vielleicht ringst du dich ja doch durch und gibst uns deine Performance und die ungefähre Anzahl deiner Trades bekannt (weniger als 10%, weit über 20%, etc.).
Ich glaub es dir und werde mich auch nicht aufregen ;).

MichaJ
micha,

ich glaube traden und anlage sind 2 verschiedene sachen.

ich bin schlecht, was anlage betrifft, deshalb auch dieser thread, weil ich diese beiden dinge noch nicht auseinanderhalten kann. ich versuche mit aktien eine anlage aufzubauen und im nächsten moment trade ich sie auch schon.
vom traden verstehe ich mehr, aber es verlangt zeit und ist enorm anstrengend.
wie ich schon erwähnt habe, habe ich das depot in den letzten 10 handelstagen getradet und zwar ziemlich erfolgreich. klar, dass in einer solchen phase gigantische performancezahlen rauskommen. ich mach das aber lange genug, um zu wissen, dass es genauso phasen gibt, die dein depot leerräumen. deshalb ist mein depot erstmal leer und alles in cash.
du hast mit 8% performance eine gute hand. die frage ist, wieviel beschäftigst du dich damit pro tag. sicherst du mit sl? wieviel performance kommt heraus, wenn deine sl`s ausgelöst werden?
wie ich schon bemerkt habe, ist dein depot finanzlastig, was aber durchaus kein nachteil sein muss.
als der dax bei 2200 wAR; HABE ICH MIR ÜBERLEGT; meine immo`s zu beleihen und mir die 5 besten dividendentitel davon zu kaufen.
hätte ich es mal gemacht, das hätte richtig gefunzt.
gruss fs
In einer Woche wie dieser 100% Cash zu haben ist eine Fehlentscheidung.
Ich trade fast ausschließlich 1 - 10 Wochen,auf so kurze Zeit hin verliert man den gefühlsmäßigen Kontakt zur Aktie nicht. Natürlich gabs Einzeldefizite aber NIE in einem Zeitfenster.
Startkapital zu Jahrebeginn sollte für mich 70.000 Euro nicht überschreiten (tuts eh nicht)
Zeitaufwand 20 Stunden in der Woche, also beinahe ein Nebenjob, bei weniger wird sofort das Ergebnis schlechter.
Dafür gibts kein TV im Haushalt, so gleicht sichs aus.
Ich handle nur mit normalen Aktien, ist Chance genug.
Jeder Kauf soll ne bewusste Entscheidung sein, zu der man dann auch steht. So bleibt das Kaufmotiv im Gedächtnis, und im Minusfall hat man Gelegenheit in sich zu gehen und den Gedankenfehler zu finden. Bei fast allen Minuspositionen hätte ich nur zB 1 Monat länger warten müssen, also die Kaufentscheidung war an sich richtig, am Timing heißts arbeiten.
Positiv aufgefallene Werte für die man sich nicht sofort entscheidet, kommen in eine Watch-List zur Beobachtung.
Sehr hilfreich ist das Ausloten der Stimmung im Board bzgl. der einzelnen Werte. Bei den Posts heißts Spreu von Weizen zu trennen.
Ich hab keine Ahnung von Charttechnik, aber der Chartverlauf ist mir sehr wichtig.
Ich hab keine Ahnung von Bilanzen, lese aber Quartalsberichte.
Ich hab keine Zeit um theoret. Wissen zu vermehren, es geht alles in der Recherche und Nachsicht nach/von Werten auf. Das bringt ein Mehr an Erfahrung, das ich höher einschätze als isoliertes technisches Wissen.

Ich spiele gerne Schach, und Börse kommt mir sehr ähnlich vor. Die Beschäftigung macht mir großen Spaß.
Ein Problem hab ich noch zu lösen: Gröbere Verluste ärgern mich so sehr, daß sie mir den Alltag vergällen.
hab deinen Werdegang von ThreadBeginn an überflogen und meine wir sind sehr konträre Typen.

Einerseits legst du viel Wert auf Fachtermini, wendest sie auch an, weißt aber -behaupte ich mal- nicht wirklich warum du eine Pos. kaufst, oder auch nicht.
Mit Indizes handle ich nicht, ich kann mich in die Lage einer Fa hineinfühlen, nicht aber in die eines Index.
So ein hektisches Handeln wie speziell in deinen ersten Wochen kommt für mich nicht in Frage (siehe Post 111)
Ich hab nie mehr als max 6 Positionen, nur so hab ich Überblick und Kontrolle über meine Handlung.
Von jeder meiner Entscheidungen erwarte ich 10 % + Gebühren, das sollte in 4 Wochen passiert sein.
SL automatisch gibts nur im Urlaub, sonst nur als Warnsignal zur Entscheidungsüberprüfung.
Nur wenn man jede Handlung nachkritisch betrachtet lernt man dazu, und nur so hat Börse Sinn.
zum Schluß für heute noch was Vermessenes

ich kann mir beinahe nicht vorstellen in einem Zeitfenster keine (nennenswerten) Gewinne zu machen.
Von den 1000en Aktien sucht man (s.o.) ca 5
Man muß nicht der Beste sein, als 49. von 100 Marktteilnehmern ist man schon im Plus (ok, dann nur bescheiden)

zur Zeit hab ich:

Bema
4MBO
Jack White
IEM
Gericom
USXP
(alle im Plus)

die nächsten Aktionen weiß ich noch nicht
# frohgemut

erstmal vielen dank für deinen ausführlichen beitrag, fand ich sehr interessant.:)

ich verstehe nicht ganz, was du mit fachtermini meinst, die ich verwende, und nicht wirklich weiss, warum ich eine aktie kaufe??:confused:
das, denke ich, weiss ich sehr wohl. ich bin von meiner ausbildung her wirtschaftler, kann also bilanzen lesen. weiss auch um die volkswirtschaftlichen zusammenhänge ganz gut bescheid. muss dir aber sagen, dass dies mit jenem so gut wie gar nichts miteinander zu tun hat. einzig und allein spielt an der börse die psychologie eine ganz grosse rolle und zum anderen werden die kurse gemacht, von den emmis und den grossen fonds.
aus diesem grunde, so glaube ich, kann ich einzig und allein über den chart eine aussage treffen, die im kurzfristigen zeitfenster eine relativ hohe treffsicherheit
hat. aus dieser einstellung heraus wahrscheinlich, bin ich so kurzfristig tradelastig orientiert.
klar sind alle deine aktien im plus, wenn du sie vor einem halben jahr gekauft hast. wir sind in einer mittelfristigen hausse. die frage ist, ob du auch in der evt. kommenden baisse gewinne machst, bzw. keine verluste, weil du deine positionen rechtzeitig verkauft hast und dann cash bist. deshalb würde mich mal interessieren, wie du momentan verfährst.
a) hast du für deine einzelnen positionen ein kursziel, an dem du sie verkaufst?
b) wie berechnest du das kursziel?
c) wo setzt du das sl, wenn das kursziel nicht erreicht wird?
d) shortest du aktien, oder bleibst du in der baisse einfach cash?
ich würde mir und keinem anderen jemals zutrauen, in einer baisse eine aktie zu finden, die zulegt.
gruss fs
Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir gerade das Top machen und such mir für die einzelnen Aktien schon mal langlaufende Shorts.
Nokia legt eine Bilderbuch Korrektur hin. top bei 13,78. allerdings würde ich nicht ausschliessen, dass die Korrektur noch weiter geht. es steht immer noch ein gap offen bei knapp unter 14.-.
symetrisch dazu betrachtet auch sap, die sich so langsam der 108 marke nähert.

typisch für die topbildung ist auch die momentan steigende volatilität.
habe mir schon mal l&S shorts auf den dax ins depot gelegt.
Hi fun

a) a) hast du für deine einzelnen positionen ein kursziel, an dem du sie verkaufst?
b) wie berechnest du das kursziel?
c) wo setzt du das sl, wenn das kursziel nicht erreicht wird?
d) shortest du aktien, oder bleibst du in der baisse einfach cash?


Zuerst sei mal eingestanden daß es sehr vermessen von mir ist meine `Methoden` öffentlich zu diskutieren, ich preise sie auch keineswegs als allgemein-sinnvoll an, es sind
die Schlußfolgerungen eines Interessierten Laien nach 3 Jahren intensiver Beschäftigung mit der Materie.

zu a: Vorgegebenes Kursziel nein, je nach Fall eine Vorstellung die revidierbar ist, wie gesagt +10 solls sein.
zu b: berechnet wird nichts, könnte ich auch nicht, Summe der Eindrücke ergibt ein ungefähres Kursziel
zu c: schon beantwortet, SL nur zur Kontrolle, nicht automatisch, bin eher der Meinung daß meine Entscheidungen nicht grundlegend falsch sind, nur das Timing kann unglücklich sein. (Diese Einstellung ist gefährlich, ich weiß)
zu d) ich shorte nicht, CahsQuote ist dann höher, gerade in schlechten Zeiten stürzen sich VIELE auf WENIGE Chancen, diese sind also IMMER da, allerdings muß man versuchen sehr präzise und begründet zu kaufen, mit nem Durchschnittskauf gibts Verluste.

Die Indizes haben doch seit Herbst 2000 klar verloren, also waren meine Lehrjahre keine Leichten, Gewinne gabs dennoch immer, aber wie gesagt das Budget muß begrenzt sein, 100.000 EU zu Beginn wären schon zuviel (ists ja bei mir sowieso)
frohgemut,

du sprichst von methode,
ich erkenne keine methode bei dir, sorry.

du sprichst von timing und schlechten zeiten usw., wie willst du denn die erkennen, ohne irgendwelche anhaltspunkte?

scheint mir alles sehr schwammig??

:rolleyes:
deshalb stehen sie auch unter Anführungszeichen
ich bin nicht auf der Suche nach der besten Methode
weil es diese nicht gibt
waren ja nur einige Überlegungen
eben Schlüsse aus 3 Jahren Praxis
solang es sogut läuft ists doch ok
ich finds halt ein wenig spaßig
wenn VWLer und andere Experten hinterhertraben
das sollte doch zu denken geben
hattest du nicht selbst geschrieben das meiste sei Psychologie ?
Nun, was willst du für Methoden um diese zu handhaben ?
Feeling, oder Gespür
weiters brauchts Risikobereitschaft einerseits, und Disziplin andererseits.
( ich fürchte das ist dir zu schwammig, sorry )
frohgemut

die psyche beeinflusst kauf- und verkaufverhalten und darauf kommt es letztendlich an. es gibt allerdings ein paar kniffs, die dieses verhalten antizipieren. das lernst du beim daytraden.
habe jetzt keine zeit mehr, um mein depot reinzustellen.

bin aber dick im plus mit den shorts, die ich letzte woche aufgebaut habe.
bin short auf:

dax
allianz kz 87.-
infineon kz 11, erreicht, nächstes kz 10
nokia kz 12,50
lufthansa
commerzbank
habe heute alle shorts rausgehauen mit ca 4500€uro gewinn.

denke zwar, dass der markt weiter runter geht, will aber nichts anbrennen lassen. bin bis 21.8. im urlaub.

viel spass beim investieren.;)
:)

bin eben mit € 15000.- short in folgenden aktien:

sap
allianz
infineon
dax
nokia
um besser die performance des depots nachvollziehen zu können, reich ich die short-einstiegskurse von gestern noch nach, war ein ziemlich hektischer tag gestern.

dax short € 2,21 (1000 stck)
allianz put € 0,29 (10000 stck)
infineon put € 1,86 (1600 stck)
nokia put € 1,62 (1500 stck)
sap put € 1,21 (2000 stck)

kursziele, an denen handlungsbedarf entsteht:
infineon: 1.kursziel bei 11,35 danach € 9,98

allianz: 1. KZ € 81.-

sap: 1. KZ € 89,00 danach 84,40

nokia: kz € 11,14
Verkauf aller positionen:

dax short € 2,21 (1000 stck) vk 2,93 gewinn € 702.-
allianz put € 0,29 (10000 stck) vk 0,33 gewinn € 382.-
infineon put € 1,86 (1600 stck) vk 2,28 gewinn € 654.-
nokia put € 1,62 (1500 stck)vk 1,89 gewinn € 387.-
sap put € 1,21 (2000 stck)vk 1,54 gewinn € 642.-



summe gewinn dieses trades: € 2767.- incl. bankspesen
kauf dax long 1000stck kk 2,88
kauf infineon short 1000stck. kk 4,01
verkauf aller bestehenden positionen:


kauf dax long 1000stck kk 2,88 vk 3,05 Gewinn € 152.-
kauf infineon short 1000stck. kk 4,01 vk 4,08 Gewinn € 52.-
kauf commerzbank long stck 500 kk 3,77 vk 4,02 Gewinn € 107.-

Gewinnsumme dieses Trades: € 311.- :D
kauf infineon shorts 1000 stck kk 2,14

kauf commerzb. short 1000 stck kk 2,77

kauf sap short 2000 stck kk 1,50

kauf siemens short 2000 stck kk 1,43
heute geht es richtig zur sache. wieder verkauf aller positionen:

Kauaf dax short 1500stck kk 1,30 vk 1,69 gewinn: € 567.-

kauf infineon shorts 1000 stck kk 2,14 vk 2,46 Gewinn: € 302.-

kauf commerzb. short 1000 stck kk 2,77 vk 3,14 gewinn: € 352.-

kauf sap short 2000 stck kk 1,50 vk 1,60 Gewinn: € 180.-

kauf siemens short 2000 stck kk 1,43 vk 1,54 Gewinn: € 202.-

Gewinn aus diesem trade: € 1603.-

nicht schlecht dieser tag bis jetzt.:D
bin gerade short in folgende aktien:


nokia 1000stck 1,92
allianz 10000stck 0,33
sap 3000stck 0,69
siemens 2500 1,29

falls infineon über 14 geht, werden die heute auch noch geshortet.
werde versuchen, die shorts nocheinmal loszuwerden. sieht so aus, als ob der dax die 3630 macht.

1. verkauf nokia vk 2,05 gewinn: € 112.-
..verkauf sap short am montag kk0,69 vk 0,76 gewinn: € 190.-

sorry, hatte es vergessen zu posten.

allianz und siemens sind dringeblieben.

habe heute massiv geshortet.

1. kauf nasdaq short 5000stck kk0,32

2. kauf nokia short 2000stck kk 1,47

3. kauf sap short 5000stck kk0,19

3. commerzbank short 1500stck kk1,61

4. dax short 2000stck kk 1,65

damit sind jetzt für ca. € 20000.- shorts im depot
sap short verbrannt kk0,19 verlust € 960.-

kauf sap short salpo 5000 stck kk1,04
@fun

ich hatte leider noch keine Zeit mir diesen Thread durchzulesen (was ich aber bei gelegenheit) nachholen werde.

Nochmals Gratulation zu diesem Thread und zu deinen, immer im Goedda Thread geposteten Positionen.

Andererseits, dürftest du ja viel gelernt haben mit HZ, tja mir fehlt da noch viel Erfahrung und bin deswegen an die wenigen "ehrlichen" Poster wie dich angewiesen...

Wünsche dir eine erfolgreiche Woche

mfg

Zaphod:look:
Den Aktienmarkt über einen längerfristigen Zeitraum zu prognostizieren ist m.M. nach reine Hellseherei. Letztendlich ist man auf Scenarien angewiesen, die man spielt. Bei längerfristigen Positionen und das sind bei mir Positionen, die ich selten länger als 1 Woche halte, sind sls wichtig, deshalb hier kz und sl für die einzelnen Positionen:

Dax: 3525 - 3633
Nasdaq: 1330 - 1380
Allianz: 78.- - 87,55
Commerzbank: 12,55 - 14.-
Nokia: 14,70 - 15,20
SAP: 115.- - 126,50
Siemens: 53,60 - 58,40

Die Aktien haben alle ihre langfristigen Kursziele erreicht. Lediglich Tui hat noch Luft bis 18,40.
Bei Nokia weiss ich nicht genau, der Schein wird aber heute versilbert, der ist schon gut im Plus.
Insgesamt sehen die Indizis aus, als würde es einen kräftigen Rutsch nach unten geben.
Gehe mal davon aus, dass die Banken damit anfangen und danach die Techs folgen. Für heute sehe ich den Dax kräftig im Minus.
Schaumamal.:D
verkauf dax short 2000stck kk1,65 vk 1,89 gewinn € 460.-

nokia short einstiegg habe ich heute verpennt.

die anderen sachen sind kräftig im minus.
verkauf siemens short 2500 kk 1,29 vk 1,39 gewinn: € 230.-

verkauf nasdaq short 5000stck kk0,32 vk 0,36 gewinn: € 180.-
verkauf dax long 1500st kk 1,90 vk 2,48 Gewinn: € 852.-

kauf 2000stck dax short kk1,92
Hi fun,
mich interessiert deine bisherige performance ;
leider klappt das mit dem link nicht bei finanztreff :mad:
wäre nett, wenn du einfach mal eine prozentzahl nennen könntest
:rolleyes:
danke und schönes wochenende
und nächste woche klappt es auch wieder mit dem zocken :)
brunch,

das konto ist momentan € 8000,50 im plus

im depot sind noch allianz puts und commerzbankshorts, beide im minus, sowie der alte dax short fett im plus.

im augenblick steht das depot bei € 523.- im plus.

also summasummarum ca. € 8500.-, das sind von € 35 000.-

ca. 25%
danke fun :) und gratulation für die gute 3 monats performance
und viel erfolg nächste woche beim traden


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.