DAX-0,57 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,24 %

IM auf dem Weg zum Buchwert 5 !! Denn die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!! - 500 Beiträge pro Seite (Seite 7)


ISIN: DE000A0STYJ1 | WKN: A0STYJ

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
..aber selbst 90c sind ja nur lockere paarhundert Prozent unter Buchwert 5..:laugh::D
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
der Buchwert beträgt ca. 1,80

und eine Aktie kann immer nur höchstens genau 100% unter Buchwert notieren, aber niemals 500% ...:rolleyes:

Und das tut sie genau immer dann, wenn sie auf 0,0 Euro notiert.:kiss:


@flex

CAH wird uns bestimmt auch aufklären, welche `umsatzunabhängigen Kosten` ausser den Verwaltungskosten noch bei IEM anfallen.

Piscator;)
DWNZ

Was ist denn bei Deiner Erziehung falsch gelaufen?

Ich glaube nicht, dass es höflich ist, fremde Leute über Ihr Depot auszufragen.

Eines verrate ich Dir dennoch:

Mein Depotbestand bezüglich IEM wird Deine Vorstellungskraft übersteigen.

;)
@cah

wobei dein Einwand zur `Deckelung` natürlich absolut gerechtfertigt ist :rolleyes:

habe ich `wissentlich` überlesen ;)

ich hoffe, du kannst es mir nachsehen:look:
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
honi, do glaubst doch nicht etwa wirklich, daß dwnz überhaupt eine Erziehung genossen hat ;)

wenn ich daran denke als was er mich in seinem letzten Boardmail beschimpft hat, hat irgendwas mit onanieren zu tun, als ob er sich mit meinem Sexleben auskennen würde,

aber immerhin ermuntert er uns ja immer wieder zum kaufen,
dem wir natürlich gerne Folge leisten ;)
DWNZ

Was Deine Fakten angeht, lese lieber mal den Geschäftsbericht!!!
Manchmal ist es ganz einfach, mit honorar einer Meinung zu sein.

Für den Geschäftsbericht gilt das, was nach der Legende mit Bezug auf ein etwas älteres Buch eine nächtliche Stimme einem gewissen Augustinus zugerufen haben soll:
Nimm und lies!
nur kann man durch das Lesen auch tatsächlich feststellen, in welcher Höhe Filmrechte verpfändet sind.
DWNZ


Was ich hingegen erkennen kann ist die TATSACHE dass IEM einen Grossteil seiner Filmrechte verpfändet hat!!!!!

Das ist ein FAKT!!!!!


Fakt ist:

Wert der Filmrechtebibliothek 31.3.2004 : 196,2 Mio. Euro

Darin enthalten sind Filme, deren Produktion fremdfinanziert sind, die bis zur Rückzahlung mit dem entsprechenden Film abgesichert sind.

Das waren zum 31.3.2004: 25,3 Mio Euro

Das entspricht dem Wert der Verbindlichkeiten zum Stichtag.

Da im 2. Quartal keine Neuproduktionen aufgenommen wurden, ist dieser Wert auch nicht angestiegen.

Nachzulesen im Quartalsbericht

Eine Erhöhung der Verbindlichkeiten fand im 2. Quartal in einer Grössenordnung von 18 Mio USD statt und wird die genannten Werte also erst zum nächsten Quartalsabschluss verändern. Die genauen Werte der zur Sicherheit dienenden Filmrechte werden wir also am 12.8.2004 sehen können.


Du siehst, manchmal hilft es, wenn man lesen kann und will.
Wer folgende Punkte immer noch nicht verstanden hat, dem ist leider wirklich nicht mehr zu helfen.

~ Der Markt, und damit der Aktienkurs, spiegelt niemals die wirtschaftliche Realität.

~ Der Kursverfall von 1,50 € auf 0,48 € konnte von allen Marktteilnehmern gesehen werden die sich mit der Materie befassten. Den das Unternhemen hat kein Geheimniss aus der Höhe des entstanden Verlustes gemacht. Also keine Spur von Insider Handel.

~ Die Veränderungen die vollzogen wurden und ihre Auswirkungen für das Unternehmen sind Positiv.

~ Die Bücher werden bereinigt, auch das ist Positiv.

~ Die Wertigkeit der Produktionen TERMINATOR 3 - RISE OF THE MACHINES sowie ALEXANDER in der Filmproduktionsbranche richtig einzuordnen.

~ Zu erkennen das selbst das Unternehmen keine genauen Prognosen tätigen kann, da man nie wissen kann wie gross das Interesse des Publikums ist. Bei TERMINATOR 3 kann man jedoch davon ausgehen das diese Produktion rentabel war und ist. Jedoch genau wird man es am Ende der Verwertungsstufen wissen. Das ist die Filmbranche!

~ Produktionskosten, sprich das Budget, sind das grösste Geheimniss, deswegen wird es hierzu nie konkrete Zahlen veröffentlicht, das ist üblich in der Filmbranche.

~ Die Zusammenarbeit mit IMF 3 richtig einzuordnen.

~ Die neu gegründete Distribution mit Summit richtig einzuordnen.

~ Die Trennung von IEG richtig einzuordnen.

~ Die neue Kommunikation mit der Öffentlichkeit richtig einzuordnen.

~ Die geplante Zusammenarbeit mit einem grossen US Studio einzuordnen.

~ Die Investitionen der Vergangenheit zu verstehen und einzuordnen.

~ Das Geschäftsmodell, mit seinen Provisionen einzuordnen.

~ Zu verstehen was es heisst, die Vertriebsrechte zu besitzen, oder das Copy right, oder beides zusammen.

~ Die Vergangenheit, den Börsengang, die Protagonisten in die Gegenwart zu bringen um Schlüsse für die Zukunft zu ziehen.

~ Die Börsensituation zum Börsengang.

~ Zu erkennen das jeder an seinen Geldbeutel denkt, und daran auch nichts verwerfliches ist. Wenn jemand bereit ist über eine Milliarde zu zahlen, für ein Unternehmen das dies zu diesem Zeitpunkt nicht Wert ist, wen kann man da verdenken das in bare Münze zu wandeln?

~ Das immatrielle Vermögensgegenstände schwer bewertbar sind, hierzu gibt es für jeden zugängliche Ausarbeitungen von Wirtschaftswissenschaftlern. Es ist schwer zu sagen ein Film ist soviel Wert, den der Wert ist nur bedingt kalkulierbar. Hat er aber seinen Wert, sind hier Gewinne möglich die aber erst über die Zeit erkennbar werden.

~ Zu unterscheiden zwischen Berichtswährung, den Euro, und der Arbeitswährung, den Dollar. Ein nicht unwesentlicher Faktor.

Ich könnte noch mehrere Punkte aufzählen. Falls ich Zeit finde werde ich meine komplette Ausarbeitung von InternationalMedia einstellen, kostenfrei und mit allen Quellen. Daraus wird das Potential zu erkennen sein, und was notwendig ist für höhere Kurse. Nur was nutzt dies, wenn niemand kaufen will kann der Kurs noch so unterbewertet sein, er wird nicht steigen. Also ist die Stimmung gut, wird der Kurs steigen, ist die Stimmung schlecht wird er fallen, Beispiele hierfür gibt es genügend. Stimmungen sind abhängig von Fakten, und diese werden geschaffen. Und diese Zeit muss man als Anleger eben warten können.


Gruss,
der Kater
@kater:danke für den hervorragend formulierten denkanstoß
leider kommen nicht nur so gute Analysen und Kommentare

wie die vom Kater,

also noch einmal Kater vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!
in #2992 vom 27.7.2004 behauptet DWNZ:

"ICH war es der vor gut einem Jahr vor der sich abzeichnenden IEM-T§-Hype-Blase gewarnt hat!!!!
Das ist `ne Tatsache!!!!!"

DWNZ ist seit dem 21.2.2004 registriert.

Dann muss DWNZ eine Reinkarnation sein. Weiß jemand, wer da wiedergeboren wurde?

Und wenn jemand wiedergeboren werden musste und man weiß, wie dieses Board funktioniert, dann muss dieser jemand ja einen ziemlich vermalledeiten Lebenslauf in seinem früheren Leben gehabt haben.

Ich musste jedenfalls noch nicht wiedergeboren werden...

Gruß

VR
Jedenfalls geht es erst mal wieder gen Süden.
All Timelow kommt schneller als Ihr denkt.:rolleyes::D
#3015,

du als geborener Kontraindikator, zumindest was IEM angeht, bist demzufolge die beste Kaufempfehlung im Moment.
Die Aktie wird erst dann runtergehen, wenn du drin bist und zum Ausbruch bläst.:laugh:
die bewegung findet immer dort statt, wo man ernten
kann. nachdem es ein paar pseudozocker tatsächlich
geschafft haben, iem auf atl zu versenken, wird es
auf der gegenseite eine noch größere macht geben, die
eines tages den pseudozockern die eier abzwickt.

it`s time to change.

rob
#3019
ein erster Eindruck ....

wenn ich nicht so ein gebranntes Medienkind wäre würde ich morgen glatt einsteigen :D

aber ich warte noch ein paar Tage .......... :kiss:
@#3010 von KaterFerdinand

Wenngleich dein Statement in weiten Teilen rhetorischen Charakter besitzt, denke ich doch am ehesten diesem mit konkreten Antworten gerecht zu werden.


KF: Wer folgende Punkte immer noch nicht verstanden hat, dem ist leider wirklich nicht mehr zu helfen.

CAH: Verstehen ist ein großes Wort. Die Punkte sind zum Teil in einem Bereich anzusiedeln der sich einem vollständigen Verstehen entzieht. Die Annahme diese Punkte in ihrer Tiefe zu verstehen könnte den Blick versperren der notwendig ist auf Entwicklungen angemessen zu reagieren.

KF: ~ Der Markt, und damit der Aktienkurs, spiegelt niemals die wirtschaftliche Realität.

CAH: Der Markt, und damit der Aktienkurs, spiegelt nicht die wirtschaftliche Realität wieder sondern ist selbst ein Teil eben dieser. Fatalerweise ist die Fähigkeit Eigenkapital aufzunehmen eng mit dem Verlauf des Aktienkurses verknüpft.

KF: ~ Der Kursverfall von 1,50 € auf 0,48 € konnte von allen Marktteilnehmern gesehen werden die sich mit der Materie befassten. Den das Unternhemen hat kein Geheimniss aus der Höhe des entstanden Verlustes gemacht. Also keine Spur von Insider Handel.

CAH: Falls ich es richtig verstanden habe, zielt die Kritik Einiger auf den Zeitpunkt des Beginns dieses Abfalls ab. Hier ist zwar Zweifel angebracht aber meiner Ansicht nach gilt: Im Zweifel FÜR den Angeklagten.

KF: ~ Die Veränderungen die vollzogen wurden und ihre Auswirkungen für das Unternehmen sind Positiv.

CAH: Die Veränderungen sind in dem Sinne positiv, als dass direkt kein IEM Eigenkapital benötigt wird um Umsatz und Bruttogewinn vom Umsatz zu erwirtschaften. Stattdessen kann auf das Eigenkapital von IMF3 zurückgegriffen werden. Der Preis dafür ist aber relativ hoch und äußert sich in einer niedrigen Bruttorendite vom Umsatz. Die Veränderungen waren eine Notwendigkeit im Überlebenskampf von IEM.

KF:~ Die Bücher werden bereinigt, auch das ist Positiv.

CAH: Die Bereinigung der Bücher selbst ist positiv, hat aber andererseits die Dünnwandigkeit des ‚Gebäudes’ IEM deutlich gemacht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass noch weitere ‚Korrekturen’ kleinerer Größe nötig werden könnten.

KF:~ Die Wertigkeit der Produktionen TERMINATOR 3 - RISE OF THE MACHINES sowie ALEXANDER in der Filmproduktionsbranche richtig einzuordnen.

CAH: Die Filme werden meiner Meinung nach richtig eingeordnet, und stellen für IEM ‚Muß-Erfolge’ dar um weiter am Markt zu bleiben. Beide haben das Potential die Erwartungen zu erfüllen.

KF:~ Zu erkennen das selbst das Unternehmen keine genauen Prognosen tätigen kann, da man nie wissen kann wie gross das Interesse des Publikums ist. Bei TERMINATOR 3 kann man jedoch davon ausgehen das diese Produktion rentabel war und ist. Jedoch genau wird man es am Ende der Verwertungsstufen wissen. Das ist die Filmbranche!

CAH: Eigentlich sollte ein Aktieninvestment kein derartiges Glückspiel sein, zumal nicht ganz unproblematisch ist, dass selbst bei einem Erfolg die ‚Gewinnbäume’ nicht so ohne weiteres in den Himmel wachsen werden.

KF:~ Produktionskosten, sprich das Budget, sind das grösste Geheimniss, deswegen wird es hierzu nie konkrete Zahlen veröffentlicht, das ist üblich in der Filmbranche.

CAH: IMF3 stellt Filmproduktionen in 2004 von 213 Mio Euro und in 2005 von 138 Mio Euro in Aussicht. Die Hoffnung von IEM kann nur sein, dass ein großer Teil davon über IEM abgewickelt wird.

KF: ~ Die Zusammenarbeit mit IMF 3 richtig einzuordnen.

CAH: siehe oben

KF: ~ Die neu gegründete Distribution mit Summit richtig einzuordnen.

CAH: not enough information

KF:~ Die Trennung von IEG richtig einzuordnen.

CAH: Da muss man wohl die Fragen, die jetzt wieder die Besitzer von IEG sind. Der ‚Ausflug’ war auf jeden Fall für IEM sehr teuer.

KF:~ Die neue Kommunikation mit der Öffentlichkeit richtig einzuordnen.

CAH: Soweit mir bekannt setzt die Kommunikation keine Maßstäbe in positiver Hinsicht. Ich bin von Morphosys, CeweColor und Vossloh ganz anderes gewöhnt (ich bitte den Vergleich zu entschuldigen)

KF:~ Die geplante Zusammenarbeit mit einem grossen US Studio einzuordnen.

CAH: Die richtige Richtung. Aber: Planung ist Planung und nicht mehr.

KF:~ Die Investitionen der Vergangenheit zu verstehen und einzuordnen.

CAH: Die Entwicklung des Eigenkapitals spiegelt die Qualität der Investitionen der Vergangenheit angemessen wieder.

KF:~ Das Geschäftsmodell, mit seinen Provisionen einzuordnen.

CAH: Nur dieses Modell erlaubt IEM mit seiner nur dünnen Eigenkapitalausstattung weiter zu arbeiten.

KF:~ Zu verstehen was es heisst, die Vertriebsrechte zu besitzen, oder das Copy right, oder beides zusammen.

CAH: Das heist 11,2% kalkulierter Jahres-Cashflow auf den entsprechenden Buchwert -
nicht mehr und nicht weniger…

KF:~ Die Vergangenheit, den Börsengang, die Protagonisten in die Gegenwart zu bringen um Schlüsse für die Zukunft zu ziehen.

KF:~ Die Börsensituation zum Börsengang.

CAH: Zu viel in die Vergangenheit zu blicken versperrt den Blick in die Zukunft. Es kommt einzig und alleine darauf an welche Aussicht auf Erfolg die ‚Cash-Generating-Units’ haben.

KF:~ Zu erkennen das jeder an seinen Geldbeutel denkt, und daran auch nichts verwerfliches ist. Wenn jemand bereit ist über eine Milliarde zu zahlen, für ein Unternehmen das dies zu diesem Zeitpunkt nicht Wert ist, wen kann man da verdenken das in bare Münze zu wandeln?

CAH: Irrelevant für die heutige und zukünftige IEM

KF:~ Das immatrielle Vermögensgegenstände schwer bewertbar sind, hierzu gibt es für jeden zugängliche Ausarbeitungen von Wirtschaftswissenschaftlern. Es ist schwer zu sagen ein Film ist soviel Wert, den der Wert ist nur bedingt kalkulierbar. Hat er aber seinen Wert, sind hier Gewinne möglich die aber erst über die Zeit erkennbar werden.

CAH: Im Fall von T3 war dies scheinbar nicht sooo schwierig denn mit der angesetzten Bruttoumsatzrendite wurde annähernd eine Punktlandung erzielt die alte Angabe eines Gewinns von 30 Mio Euro war nie konsistent mit den veröffentlichten Zahlen. Die stillen Reserven sind nicht der rede Wert – zumindest giebt es (noch) keine Anzeichen dafür.

KF:~ Zu unterscheiden zwischen Berichtswährung, den Euro, und der Arbeitswährung, den Dollar. Ein nicht unwesentlicher Faktor.

CAH: Dies ist ein ärgerlicher Faktor, das es den Zeitaufwand meiner Analysen vervielfacht hat!

KF: Ich könnte noch mehrere Punkte aufzählen. Falls ich Zeit finde werde ich meine komplette Ausarbeitung von InternationalMedia einstellen, kostenfrei und mit allen Quellen. Daraus wird das Potential zu erkennen sein, und was notwendig ist für höhere Kurse. Nur was nutzt dies, wenn niemand kaufen will kann der Kurs noch so unterbewertet sein, er wird nicht steigen. Also ist die Stimmung gut, wird der Kurs steigen, ist die Stimmung schlecht wird er fallen, Beispiele hierfür gibt es genügend. Stimmungen sind abhängig von Fakten, und diese werden geschaffen. Und diese Zeit muss man als Anleger eben warten können.

CAH: Nicht das Potential alleine sondern erst die Realisierung eben dieses Potentials lässt eine Unterbewertung zum Faktum werden und wird in aller Regen im Anschluss den Kurs dieses Ungleichgewicht ausgleichen. Meiner Ansicht nach gibt es mittelfristig positive Ansätze allerdings ist langfristig gesehen einen außerordentliche Unterbewertung weder imminent noch evident!

Ich hoffe du verstehst meine Kommentare als kritischen aber konstruktiven und angemessen Beitrag.

Ich wäre glücklich falls meine Gedanken als Anregung zum kritischen Auseinandersetzung auch mit der jeweils eigenen Position dienen können. Jeder sollte seinen Gedanken freien Lauf in einer offenen Diskussion lassen – und: Die Freiheit ist die Freiheit es Andersdenkenden.

Mit herzlichen Grüßen,

CAH
@ CAH zu #3021

Erst einmal, ich gebe Dir recht,"die Freiheit, ist die Freiheit des Andersdenkenden" , in diesem Sinne werde ich gern und mit Freude auf deine Argumente antworten.

Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich hier im öffentlichen Bereich schreiben soll, oder ob wir das nicht besser über BM geschehen lassen sollten. Diese Entscheidung überlasse ich Dir, du kannst mir das gerne über BM zukommen lassen.

In keinster Weise verstehe ich deine kritischen Anmerkungen falsch, im Gegenteil ich finde es gut wenn man merken kann das du dich mit der Materie auseinander setzt.

Ich sehe das wie Ying und Yang, ich bin Positiv, jedoch nicht unkritisch, du eher ein wenig Negativ, jedoch offen für Argumente. In einer Diskussion mit dir sehe ich nur Vorteile, wie ich es dir ja schon geschrieben habe, ich habe den Eindruck gewonnen das deine Stärke im Bereich der Zahlen anzusiedeln ist, meine Stärke ist im Verständniss für Situationen und im richtigen einordnen des Geschehenen. Jedoch weiss jeder, oder sollte jeder wissen, Ying und Yang sind untrennbar miteinander verbunden.

Ich werde deine Antwort abwarten, und dann dementsprechend reagieren. Ich gebe aber zu bedenken, das ich dich vielleicht dazu bringen könnte zu kaufen, wo ich doch weiss das du nicht investiert bist. Um mich zum Verkaufen zu bewegen bedarf es sehr viel, aber man wird sehen.....

Auch dir herzliche Grüsse,

der Kater
@#3022 von KaterFerdinand :)

Ich ziehe eine öffentliche Antwort vor!

Die Anmerkungen im letzten Absatz in meiner #3023 geht übrigens mehr an die Adresse der `Betongköpfe` auf der Pusher- und Basherseite und nicht an dich.

Gruß,

CAH
@ CAH zu #3023

Was hälst du davon wenn wir einen Thread eröffnen mit dem Titel:

Colourdanthouse vs KaterFerdinand

Die einleitenden Worte für diesen Thread würde ich dir überlassen, immerhin ein bisschen Spass sollte sein.

Dort werden wir uns unsrere Argumente um die Ohren hauen, und wenn es interessiert, kann jeder mitlesen. Vielleicht können wir ja tatsächlich ein wenig Streitkultur und Sachlichkeit hier einbringen.

Ein bisschen verspielt sollte man auch sein dürfen, überlege es dir, da du es vorziehst, wie ich auch, öffentlich zu schreiben, kannst du mir ja eine Antwort auf bekannten Wege über meinen Vorschlag zu kommen lassen.... :)

Gruss,
derKater
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Colourdanthouse vs KaterFerdinand :confused:

KF & CAH vs Rest der Welt ;)
gefiele mir schon besser!
@DVNZ #3026

Es soll schon verwirrte User gegeben haben die am Ende Ihres Postings nichtmal mehr wußten, über was sie am Anfang überhaupt geschrieben haben. :laugh::laugh::laugh:

Beispiel:
....Kredites über 18 Mill. US$ ....(am Anfang)
....US-Investorengruppe 12 MIll Dollar Kredit .... (am Ende)

:laugh::laugh::laugh:
@#3012 von KaterFerdinand

"Ich gebe aber zu bedenken, das ich dich vielleicht dazu bringen könnte zu kaufen, wo ich doch weiss das du nicht investiert bist. Um mich zum Verkaufen zu bewegen bedarf es sehr viel, aber man wird sehen....."

Ich halte das "Nicht-Investiert-Sein" zunächst einmal für den Normalzustand. Ich besitze von allen Unternehmen nur Anteile an 8 bzw. Anleihen von 3 weiteren!

Falls man investiert ist halte ich das Halten für den Normalszustand. Verkaufen werte ich als ungewöhnlich. Diese Einschätzung resultiert aus meinem Ansatz zu Investieren und nicht zu Traden (ich habe in diesem Jahrtausend noch keine Aktie verkauft!) Vermutlich verfolgt kein einziges (oder nahezu kein) Mitglied von IEM-invest einen so konsequenten Ansatz.

Ich habe nicht die geringste Absicht irgend Jemanden vom Verkauf seiner Aktien zu überzeugen (ob bei IEM oder woanders)!

Sehr wohl möchte ich aber Anderen in der öffentlichen Diskussion Denkanstöße geben, die natürlich zu einer individuellen Neuenschätzung führen könnten. Ich hoffe, dass ich in der Diskussion ebenfalls Denkanstöße bekomme, die zu einer Neueinschätzung meinerseits führen können. Ob dies dann letztendlich zu Käufen oder Verkäufen führt ist für mich zunächst von untergeordneter Bedeutung.

Eine gute Diskussion sollte völlig unabhängig davon sein, ob die Mitglieder investiert sind oder nicht. Alles Andere wäre unprofessionell!

Im übrigen freue ich mich über Kursgewinne von IEM auch wenn ich nicht investiert bin. Ich habe ja schließlich keinen Verlust dadurch.

Gruß,

CAH
erstaunlicherweise (für mich) finde ich den Standpunkt CAH`s in dieser Diskussion in den meisten Fällen - nicht in allen - für überzeugender.

Abweichend beurteilen würde ich insbesondere (aber nicht ausschliesslich): "CAH: Die Entwicklung des Eigenkapitals spiegelt die Qualität der Investitionen der Vergangenheit angemessen wieder. "
Was eben leider - oder glücklicherweise - bei Kenntnis der Abschreibungsregeln, nicht den Tatsachen entspricht.


Bei allen qualitativen Aspekten und Argumenten beider Kontrahenten (CAH würde hier jetzt wahrscheinlich eine andere Bezeichnung vorziehen;)), fehlt mir doch der quantitative Aspekt.

Hier gehts eigentlich nicht um Philosophie, sondern um - realistische - Kursziele.

Gruss Piscator
Wie gewonnen so zerronnen!!! :(

Aber das kennt man ja mittlerweise von dem Kurs IM`s!!!:cry:



Aber mich kann nichts mehr erschüttern!?!?!:look:

Bloß......
Wenn alles in Butter ist, wieso um Himmelswillen dann soviel Neuverschuldung??????????
Erst sollten die 18 Mill. "DICKE unser EHRENWORT!!!" reichen....

Die fadenscheinige Begründung "für neue Projekte" klingt ein klitzebißchen allgemein..........

Hoffentlich ist damit nicht das Projekt "IM" gemeint!!!!




zap

Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
Erst sollten die 18 Mill. " DICKE unser EHRENWORT!!!" reichen....

Sorry, aber wo wurde das denn behauptet? Das Gegenteil war der Fall, schon bei Abschluss des ersten Rahmenkredits hat IEM ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man auch in Zukunft solche Finanzierungsformen als Alternative zu Bankkrediten verstärkt nutzen möchte. Im Übrigen gebe ich bei der Bewertung der Meldung zwei Dinge zu bedenken:

1.: Es handelt sich um einen Rahmenkredit, die Erhöhung bedeutet also mitnichten, dass die ersten 18 Mio zwangsläufig schon aufgebraucht (oder auch nur in Anspruch genommen) sind, es könnte durchaus auch sein, dass man erst wesentlich weniger gebraucht hat und lediglich den Sicherheitsspielraum vergrößern möchte.

2.: Die laufenden Kosten bei IEM sind bei weitem nicht so hoch, dass man in 3 Monaten 18 Mio $ verbrauchen würde, wenn die 18 Mio $ tatsächlich genutzt worden sein sollten, dann muss ein erheblicher Teil davon in neue Projekte und Vorproduktionskosten geflossen sein. Dieses hätte man sicher nicht gemacht, wenn Geldnot noch ein Thema wäre, dann hätte man auf die Einnahmen von Alexander und die Gewinnbeteiligungen von Initial gewartet. Sollte das Geld also Ausgegeben worden sein, dann wäre das für mich eher ein gutes Zeichen.
@Moebiusx,

man kann Geld auch in Form von Vorstandsgehältern und -sonderzahlungen/-prämien investieren (ausgeben).:laugh: Aber sowas macht man ja nur bei Pommesbuden wie Siemens, DaimlerChrysler & Co. und nicht bei seriösen Unternehmen wie IEM.:D

weiß jemand, was für HAMMERNEWS der Bäckerlehrling in Bezug auf IEM wieder einmal gemeint hat?
Wahrscheinlich hat der Spakko einfach nur die letzte adhoc nochmal aufgewärmt und auf Band gefaselt.

Schönen Tag allen zusammen.
@zap:
die antwort ist relativ einfach:
es ist aus wirtschaftlicher sicht einfach besser, eine kreditlinie zu fahren, statt sich in die geiselhaft eines fonds zu begeben---- mit den bekannten resultaten.
Am 12. wissen wir mehr! Aber so wie sich der Kurs verhält ahne ich, ehrlich gesagt, nichts gutes!!! :(


Meine Frage bleibt: Wozu so eine große, UNGEPLANTE Kreditlinienaufstockung wenn alles einigermaßen läuft?????
Die angespannte Finanzsituation durch weitere Kredite zu lösen, führt irgendwann ins nichts, bzw. dazu, das sich die Kreditgeber an den Sicherheiten dumm und dusselig verdienen!!!!
Solche Finanzierungspleiten wie zu den schönsten Neuenmarktzeiten werden die Banken heute zu verhindern wissen!!!!!!

Und wenn Zinsen und Tilgung hoch vereinbart sind, kommt man trotz einiger Gewinne NIE aus der angespannten Situation raus!!! So einfach is er!!!:cry:

Das ist privat genauso wie bei einer Firma!!!
Schon mal versucht beispilsweise, einen unplanmäßigen Dispo zurückzuzahlen!!!???

Ne??? Dauert ewig und drei Tage!!!!





Nur meine Meinung!!! :D , hätte ein bekannter Autor jetzt geschrieben!!!!;)




Jaja!!!
Ihr merkt schon..... zur Zeit zweifel ich mal wieder ein bißchen an meinem Investment IM!!!! :look:






zap

Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
#Zap

Zitat: Meine Frage bleibt: Wozu so eine große, UNGEPLANTE Kreditlinienaufstockung wenn alles einigermaßen läuft?????


Hast Du Dir denn auch mal die Mühe gemacht die Reden der HV durchzulesen? Dann würdest Du diese Frage nicht stellen.

Im übrigen kannst Du von 2044 letztmalig von einen negativen Ergebnis ausgehen. Ob dies nun mit Q2 so rüber kommt oder erst abschließend mit Q4 ist doch egal.

Man sollte mal endlich anfangen, IM wieder vertrauen zu schenken und nach vorne schauen.

Ich werde jetzt aber nicht wieder den positiven Ausblick hier posten, der müßte nun wirklich jeden bekannt sein.

Ich und einige andere warten nur darauf, dass jetzt kurz vor der Kurserholung aufgrund positiver News die anderen aufgrund der Q2-Zahlen ihre Stücke zu 0,50 verkaufen.;)
@zap: wieso UNGEPLANT.??? es handelt sich um einen rahmenkredit, dessen volumen mit der obergrenze von 30 mio. bereits im märz dieses jahres fixiert wurde.
in diesem sinn ein schönes wochenende.
zap,

bald wissen wir mehr ?? oder ist alles nur ein frage der zeit ???

und vorallem dei deinem investment ist und war es die richtige endscheidung.

du wirst es bald sehen.


Gruß Mirto
luigi,

"es handelt sich um einen rahmenkredit, dessen volumen mit der obergrenze von 30 mio. bereits im märz dieses jahres fixiert wurde."

Ich muss zugeben, das ist mir völlig neu. Und der nur auf offiziellen Kanälen informierten Welt wohl auch. Die jüngste ad-hoc nur ein alter Hut? Ich glaube fast, wir sind bei Toyota hier.
@ScorpionKing,

letztmalig 2044 ein negatives Ergebnis... Ob IEM das bis dahin durchhält? Da muss ja der Rahmenkredit gewaltig aufgestockt werden.:laugh:
Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen IEM und dessen Bilanz möglichst objektiv zu analysieren, anstatt euch Angste und Hoffnungen um die Ohren zu schlagen :confused:
@ colouredanthouse


Na dann mal los!!!! Fang an!!!
Wird nicht einfach!!

Eine "echte" Analylse ist wohl nur VOR einem Investment möglich!
Wenn man letztenendes investiert hat, ist man emotional eingebunden, ob man will oder nicht!!!

Oder meinst du das Auf und Ab an der Börse ist von den Außentemperaturen abhängig!!!???

Nein es sind stinknormale Stimmungsschwankungen, Zweifel und Zuversicht die in jedem Investierten nagen......

Und leider bewertet man ein Unternehmen auch nach eigener Stimmungslage!!! Mal so mal so! Bis auf die unverrückbaren fundamentaldaten natürlich......









zap

Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
________________KURSGOTT____________

Hallo zusammen,

na ein paar erholsammen Wochen, ohne IM , werde ich mal wieder ein paar Zeilen an euch absetzen.

Egal wie sich IM auch weiter entwickelt, die Informationslage ist hundsmiserabel.

Es gibt weitaus bessere Firmen, in denen ich mein Geld anlegen kann, bei denen dann aber die Informationslage bedeutend besser ist.

Warum tut Ihr euch das eigentlich noch an?

Die großen Gewinne?

Darauf warten wir nun schon seit 2001, hat es ja auch gegeben, leider war man zu gierig um bei 2 Euro alles abzugeben und da schließe ich mich ein, wäre man konsequent gewesen, ja dann ....aber lassen wir das.

Ich bin froh ohne Verluste aus der IM Geschichte gegangen zu sein und kann nur jedem raten, Finger weg!

Sollen sie sich Ihre Gewinne sonstwohin stecken, als Aktionär bin ich Miteigentümer und möchte bitteschön auch über wichtige Entscheidungen informiert werden.

Nicht erst wenn der Kittel schon brennt...

Ich habe den Absprung geschafft und bin froh drüber, natürlich werde ich IM weiter beobachten, doch investieren werde ich da keinen Cent mehr...

In diesem Sinne

Kursgott:D
@kursgott: ich muss dir energisch widersprechen. die ir-abteilung von iem (siehe auch die eigene rubrik auf der homepage) geht seit einigen monaten sehr offen mit den anfragen der anleger um.
sowohl per email als auch per telefon.
eine derartige prompte, höfliche und faktenbezogene öffentlichkeitsarbeit würde ich mir von vielen anderen firmen (auch dax-werte) wünschen.

wann hast du das letzte mal mit frau reitzle oder hrn. konle kontakt gehabt???????
@göttlicher
und warst du auf der HV - liest du ab und an die
wichtigen kommentare?
ich denke, deine längere "enhaltsamkeit" treibt dein
UN-wissen.
kaufe jetzt und enthalte dich ruhig wieder für eine
gewisse zeit - treffe die richtigen entscheidungen.
ich bin b e s t e n s informiert, ich kann fragen,
lesen, recherchieren, fakten filtern und treffe pro IM-
entscheidungen und bin mir letztlich der realen substanz
dieses unternehmens bewusst, einschliesslich der am 12.08. erfolgenden Q2-meldung.
machs gut - th.
Im "sommerloch" thread schreibt KaterFerdinand:
angenommen IEM würde einen Film ähnlich wie BLAIR WITCH PROJECT produzieren, oder so einen Film wie PASSION OF CHRIST, oder so was wie FINDING NEMO, was denkst du was passiert? Genau, alles was jetzt so geschrieben wird wäre Schnee von Gestern. Und IEM wäre mit einem Schlag alle Sorgen los.

Das ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Irrtum. Beweis: T3.

Natürlich, wir leben in einer Toyota-Welt. Aber wenn etwas nicht unmöglich ist, kann es doch sehr unwahrscheinlich sein. Und deswegen kostet eine IEM-Aktie auch ungefähr so viel wie ein Los auf der Kindergarten-Tombola.
derlfa

Deine Postings sind oftmals sehr unterhaltesam, aber Du möchtest doch nicht ernsthaft T3 ins Verhältnis zu Passion of Christ setzen.

Irgendwo muss auch mal gut sein.;)
@derfla

Siehst du, das meinte ich mit dem Abschnitt Schnarchnasen. Hier klug daherschwätzen, und einen Film wie PASSION OF CHRIST mit T3 zu vergleichen, das tut weh. Allein die Höhe der Budgets in Relation zum Box-Office, pahh das tut nun wirklich weh.

Hast du bald wieder Kindergartenfest, dann mach da mal mit bei der Tombola, was für eine Schnarchnase, das tut nun wirklich weh. Meine Güte....

30 Millionen Dollar Produktionskosten mit 175 Millionen gleichzusetzen in der Relation zum Kinoeinspiel... ne ne ne... na ja, mach mal derfla.

Trotzdem ein schönes Wochenende und keine Sorge derfla, es wird schon alles wieder gut,
der Kater
@derfla

Jetzt verstehe ich es, in wirklichkeit hat PASSION OF CHRIST keine 30 Millionen Dollar gekostet, sondern 175 Millionen, aber nur du hast es gewusst, hast es aber tapfer die ganze Zeit für dich behalten, Respekt.

Und TERMINATOR hat nur 30 Millionen Dollar gekostet, und diese Schrottfirma hat es nicht mal da fertig gebracht trotz des guten Kinoeinspiel etwas zu verdienen, ist es vielleicht so?

Und BLAIR WITCH PROJECT, na die kann man getrost zu Toyota schicken, ne ne ne derfla das ist keine Gruppe, das ist ein Kinofilm, der ziemlich billig in der Herstellung und mehr als das hundertfache an der Kinokasse eingespielt hat.... also nix mit Toyota.

derfla, du bist eine wirklich lustiges Persönchen, deswegen ein ganz ganz tolles Wochenende, und pass bitte auf die Sonne auf, die kann Auswirkungen auf deinen Kopf haben, und das wäre nun wirklich schade.... ganz schade

Gruss,
der Kater
ach du lieber Kater,
wenn ich schnarche, dann ist es nur das flatternde Gaumensegel.

Ich glaube, Du hast ganz genau begriffen, was ich gemeint habe, und deswegen wirkt Deine Reaktion etwas aufgeschreckt.
Falls Du es aber doch nicht begriffen haben solltest, drücke ich den Sachverhalt nochmal etwas anders aus.

1. IEM hat mit T3 einen Erfolg gehabt, der der Firma mittelfristig 30 und langfristig 40-50 Mio bringt, und steht trotzdem finanziell am Rand des Abgrunds.

2. Jede Menge Leute machen jede Menge Filme, und jeder hofft auf den großen Knüller. Wie groß ist - rein statistisch gesehen - die Chance auf einen Schlag alle Sorgen los zu werden? 1:500 oder 1:5000 oder irgendwas dazwischen. Und in dieser Lotterie kann sich Bormann pro Jahr (vielleicht) ein ganzes Los und zwei oder drei Achtellose kaufen.

3. Das Filme machen ist, was erschwerend hinzukommt, eine Klassenlotterie. Da gibt es Spieler (oder sagen wir mal lieber player, weil das die Sache besser trifft) die einfach bessere Chancen haben, an einem erfolgreichen Film auch wirklich Geld zu verdienen. Wer nicht darauf angewiesen ist, immer neue Verrenkungen zur Finanzierung eines Projekts zu machen, kann eben solide Konditionen aushandeln und braucht nicht die Quasi-Bankrotterklärung in die Welt setzen, nachverhandeln zu müssen. Das Wort "independent", das Bormann so gern benutzt, hat nur mal den Geschmack von Freiheit UND AbenTEUER.
Wir werden es wohl nie erfahren, ob es stimmt. Aber ich behaupte es einfach mal: Auch der Passionsfilm hätte IEM nicht erlöst.

4. Aber auch das ist noch nicht alles. Stell Dir mal vor, irgend so einer von den "reinen Minimumgarantiefilmen" wäre ein Riesenerfolg geworden. Außer der Ehre bleibt IEM in so einem Fall rein gar nichts.
Stell Dir vor, IEM bringt einen Knüller und verdient nichts dran? Das ist leichter vorstellbar als der Krieg wo keiner hingeht.
@ all,

ist euch mal aufgefallen, dass ihr , egal welche Zahlen oder Infos kommen werden, das Haar in der Suppe sucht und mega-misstrauisch gegenüber allem seid, was von IEM von sich gegeben wird? IEM hatte miese Zeiten, falsche Beteiligungen, vielleicht haben Sie sogar ein nicht ganz so fähiges Management,das mag alles sein trotzdem scheinen sie sich gefangen zu haben und es scheint in die richtige Richtung zu gehen. Was habt ihr erwartet? Eine Mega - Einnahme aus T3 oder 100 Mio Euro mit sofortiger Überweisung nach dar Austrahlung auf das Bankkonto von IEM? Damit wären dann alle Probleme gelöst gewesen oder was? Die Filmbranche ist im Moment (noch) am Boden, IEM - Aufgaben und Infos werden von den Unternehmen immer noch so lange rausgezögert wie nur irgend möglich ist, ja nicht so, dass alles ausserhalb von IEM boomt,sie halten sich ganz gut, arbeiten operativ profitabel, kommen so nach und nach von den Filmabschreibungen, Altlasten und Fehlentscheidungen runter.Ich frage nur: was wollt ihr mehr? denkt ihr, dass ihr so einen Laden besser führen könntet? Wenn ja, warum tut ihr es dann nicht und wie würdet ihr eure Adhocs zusammenbauen und formulieren wenn wir alle nur das schlechte suchen, wird das nichts mehr mit dem Aufschwung. Nächste Woche Freitag kommen die neuen Zahlen. Vielleicht sehen die besser aus als erwartet.
Denkt an die DVD Vermarktung
Dieser Thread hat sehr sehr viele Beiträge, mehr als alle IEM-Threads in den letzten zwie Jahren zusammen, nur leider steht in den meisten Postings inhaltsleerer Schrott und haltlose Behauptungen/Prognosen usw.



Gruss an alle Investierten, die an IEM glauben.

Ich danke für die sachlichen Beiträge von:
KaterFerdinand
honorar
colouredanthouse
luigiMoneti

Wünsche allen ein schönes Wochenende und eine neue erfolgreiche Woche.
Gruß wema
Halt den Thread da raus!!!! :D


PS: Dieser Beitrag war nicht inhaltsleer.....;)





zap

Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D


Mir gehts schon wieder besser, ich bleibe mit meinen IM`s verwachsen! Und wenn nicht anders mach ich eben
das Licht aus!!!:look:
@ derfla und alle anderen Skeptiker

Alle die sich mit Bilanzierung näher beschäftigen, was ich unten ausgeführt habe, hat mit den
Realen Zahlen von IEM nichts zu tun, es ist nur ein Beispiel, ein Beispiel das sehr einfach gehalten wurde. Also es ist nicht notwendig zu schreiben das es ein wenig komplexer ist, mir ging es hier nur um das Prinzip, und das so einfach wie möglich darzustellen.


1.Jahr:

Ausgaben: 100.000.000 $
Einnahmen: 50.000.000 $

Abschreibungsdauer 3 Jahre

Einahmen: 50.000.000 $
Abschreibung: 70.000.000 $

Ergebniss: - 20.000.000 $

2.Jahr:

Ausgaben: 60.000.000 $
Einnahmen: 45.000.000 $

Abschreibungen aus Jahr 1: 15.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 2: 40.000.000 $

Einnahmen: 45.000.000 $
Abschreibung: 55.000.000 $

Ergebniss: - 10.000.000 $

3.Jahr:

Ausgaben: 20.000.000 $
Einnahmen: 40.000.000 $

Abschreibungen aus Jahr 1: 15.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 2: 10.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 3: 15.000.000 $

Einnahmen: 40.000.000 $
Abschreibung: 40.000.000 $

Ergebniss: 0.000.000 $

4.Jahr:

Ausgaben: 20.000.000 $
Einnahmen: 35.000.000 $

Abschreibungen aus Jahr 1: keine
Abschreibungen aus Jahr 2: 10.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 3: 5.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 4: 15.000.000 $



Einnahmen: 35.000.000 $
Abschreibung: 30.000.000 $

Ergebniss: + 5.000.000 $

5.Jahr:

Ausgaben: 20.000.000 $
Einnahmen: 30.000.000 $

Abschreibungen aus Jahr 1: keine
Abschreibungen aus Jahr 2: keine
Abschreibungen aus Jahr 3: keine
Abschreibungen aus Jahr 4: 5.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 5: 15.000.000 $[/I]

Einnahmen: 30.000.000 $
Abschreibung: 20.000.000 $

Ergebniss: + 10.000.000 $

6.Jahr :

Ausgaben: 20.000.000 $
Einnahmen: 35.000.000 $

Abschreibungen aus Jahr 1: keine
Abschreibungen aus Jahr 2: keine
Abschreibungen aus Jahr 3: keine
Abschreibungen aus Jahr 4: keine
Abschreibungen aus Jahr 5: 5.000.000 $
Abschreibungen aus Jahr 6: 15.000.000 $[/I]

Einnahmen: 35.000.000 $
Abschreibung: 20.000.000 $

Ergebniss: + 15.000.000 $

Warum im Jahr 6 die Einnahmen steigen, sollte klar sein, im Jahr 5 hat man einen Gewinn erzielt der wieder investiert werden kann und zusätzliche Einnahmen generiert.

Prinzip verstanden, gesehen was IEM macht? Es in Relation gesetzt, verstanden warum einige wissen wann es Enttäuschungen gibt und wann es nicht mehr möglich sein wird mit Enttäuschungen zu spielen? Erkannt wo die Fehler lagen? Fehler verglichen mit IEM? Ähnlichkeiten mit IEM entdeckt? Verstanden wo der Rahmenkredit greiffen soll?

derfla, ein kleiner Tipp noch, begreiffen oder nicht, eines ist aber auch klar, Falsches wird durch ständiges wiederholen nicht Richtiger. Und noch ein kleiner Tipp für deinen Gaumensegel, eine Sauerstoffmaske soll wahre wunder bewirken, nicht nur für das Schnarchen, nein auch für die Durchblutung wichtiger Körperteile......

Netter Gruss,
der Kater
Soviel zur Blitzsauberen Theorie mit glatten Zahlen wie in der Schule!:look:

Nun ist es im wahren Leben aber so Kadder, das die "Ergebnisse" wie du es wissendermaßen überschreibst, keinerlei AUSGABEN berücksichtigen die im "wahren Leben" durch "Lebenserhaltungskosten" und gekauftes Geld (Kredite) ganz schön, sehr doll, auweia HOCH , sein können, womit wir wieder bei den Problemen IM`s wären, was auch vom Kurs sehr schön wiedergespiegelt wird!!!!!:(


Wie aber nun wenige teuere (weil laut IM ja am lukrativsten) gute Projekte anschieben, wenn ich schon die bereitgestellten Mittel für meine beschissenen Liquiditätsprobleme verschleudert habe???????:cry:


Und Kadder, noch was feines für dich zum Nachschnüffeln.....

Guck dir einfach mal die angespannte Situation, nicht nur beim Geld von IM an (die ist ja lustigerweise schlecht), sondern auch beim "TAFELSILBER" einer jeden größeren Firma, den "Immobilien" an!!!!!!:eek:
Das hab ich getan, und eigenartigerweise es sieht da immer beschissener aus in den letzten Jahren!!!!!:cry: ;)

Wenn die weiterso Immo´s verkloppen müßen die ihre Kreditgeber bald in den Sandkasten nebenan einladen!!!!!:(



Na trotzdem behalte ich IM!!!!:cry:

Ist bilanztechnisch sowieso schon 5 nach 12..........wennn..........ja wenn T3 nicht doch noch bilanziell überraschen kann............


Also abwarten!!!!






zap

Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
:laugh::laugh::laugh:

#ZAP

Keine Ahnung und davon ne ganze Menge.

Ist schon Scheiße wenn der Arsch auf Grundeis geht.

:laugh::laugh::laugh:
zap,
aus gegebenen Anlass schreibe ich jetzt mal was, was ich nur selten schreibe.
Du kannst meiner uneingeschränkten Sympathie versichert sein.
Du hast sie schon mehr als ein Jahr, im Gegensatz zu bestimmten anderen Leuten hier, die ich lieber ignoriere, weil ihre Dummheit, Arroganz und schlechte Erziehung aus fast jedem ihrer "Beiträge" erneut allzu deutlich wird.

Dies hat mit der Grundeinstellung der betreffenden Personen zu der hier in Rede stehenden AG im Prinzip überhaupt nichts zu tun. Es sieht aus nahe liegenden Gründen halt manchmal so aus. Wenn einer, der an sich auf Deine "ignore" Liste gehören würde, mit Dir einer Meinung ist, greift er Dich eben nicht an, und die Sache bleibt eine Weile unbemerkt.

Also: unterkriegen lässt Du Dich sowieso nicht, und ein schönes Wochenende sollst Du Dir gönnen.
# Derfla

lol


Nur weil ich in einen Satz zwei "Pfui"-Wörter benutzt habe willst Du Rückschlüsse auf meine Erziehung ziehen?

Gut, ich bin vielleicht nicht wie Du aus einen guten Hause wo der Papa Arzt ist und die Mutter Landtagsabgeordnete. Und ich habe auch immer gearbeitet anstatt wie Du mir von Mama und Papa die Hand vorm Arsch halten zu lassen um über 18 Semester ein Studiuim sorgenfrei absolvieren zu können.
Aber ich kann trotzdem auf eine gute Erziehung zurückschauen. Es liegt mir halt nichts daran mich hier bei W.O so auszudrücken wie Du. Du bist doch richtig enttäuscht von Deinen eigenen Beiträgen wenn Du mal kein Fremdwort oder gar ganze Sätze in fremder Sprache nicht mit eingebaut hast. Mal abgesehen von Deinen zitierten Stellen.

Du kannst letztendlich schreiben wie Du willst und ich tu es halt auch. Zum sch.... musst Du Dich aber ebenfalls hinsetzen. Also flieg nicht zu hoch mein kleiner Freund:kiss:
@ ScorpionKing



aha,
ich wußte ich tauge nichts,
ich Taugenichts!!!:(





zap

Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
derfla1949 - #3041
dazu möchte ich nur so viel äussern:

ich bin mir sicher, dass DU noch kein unternehmen weder
aufgebaut, noch geführt hast - hättest du, würdest du
nicht perm. aus der anonymität negativszenarien aufbauen wollen, obwohl auch dir bekannt sein dürfte, dass IEM das
ist, was es auf grund seiner heute beachtenswerten gesundungsarbeit leistet, ergo, den turn-around einzu-
leiten U N D damit etwas erreichen kann, das noch keinem
deutschen unternehmen gelungen ist, heisst spätestens mit
A L E X A N D E R etablierter PARTNER in den USA zu sein.

hast D U vergleichbares je geschafft und wenn ja, dann
lege das hier mal o f f e n - vielleicht bekommst du
ja "zuspruch" ( charaktersache ! ).

und wenn DU das nicht "genau so" realisieren kannst und
offensichtlich an einem invest gar nicht interessiert
bist, was treibt DICH hier ?

wünsche dir bessere zeiten - gruss
thamakuas
Wie hat Bild mal sehr treffend tituliert:

ICH HAB DIE SCHNAUZE VOLL!!!! :( :cry:

Ich bezweifle langsam wirklich, daß das Schiff IM gerettet werden kann!!

Mit Krediten immer größer werdende Löcher zu stopfen, .....man man man!!!

Durch den Kredit verbessert sich die Liquidität .....:laugh:

Ja, schon!!! ABER UM WELCHEN PREIS!!!??? :cry:




Ich mach das Licht aus!!!:( Ich mach bald das Licht aus!!!:cry:




Ein trauriger Zap




Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
...kauf Dir doch lieber welche...zumindest wenn Du User p. glaubst..:D:laugh:
Durch Kredite die Liquidität verbessern ist ein ganz normaler Vorgang.

Nicht ganz so normal ist es, wenn das Geld schon gleich wieder weg ist und der Geldfluss in keiner vernünftigen Relation zu Investitionen in neue Projekte steht.

Aber vielleicht ist die kurze und knappe ad hoc in diesem Punkt ja auch irreführend.
Davon red ich....

Löcher stopfen mit geliehenen geht nicht lange gut, wenn.........ja wenn nicht mal eigenes Geld hinzufließt!!!

Das leuchtet sogar mir Taschengeldrechner ein!!

Irgendwann machen die Banken dicht ..und schluß! :cry:


Und dann noch :cry:

Und dann noch sowenig neue lukrative Projekte!!!:cry:

Im Prinzip NUR ein einziges!!!!:cry: Ich schreib den Titel nicht, ich kann diesen Namen nicht mehr lesen!!!!:cry:




zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!!:D
zz #3054
nur so viel: banken machen stets spät-nachmittags dicht,
zumindest DEUTSCHE - in usa ist man beweglicher,
glaube ich.
th.
@all
wenn ich so die entwicklung des "nationalen", geschätzten
unternehmens constantin beobachte, ist mir um das
aufstrebende, INTERNATIONALE IM - unternehmen zu
keiner zeit mehr bange - das wird zu gegebenem zeit-
punkt " in der b r e i t e erkannt werden, denke ich.
th.
im gegensatz zu constantin und anderen deutschen unternehmen, die an der börse mit dem x-fachen bewertet sind, hat IEM in hollywood nicht nur einen fuss in der tür, sondern einen stammplatz.
besonders verwegen finde ich, wenn begrenzt regional gut laufende filme (schuh des manitu, wunder von bern, goodbye leninm usw) mit blockbustern verglichen werden, die in 50 territorien laufen.
nicht zu vergessen: es ist ein unterschied, ob der partner paramount, warner, miramax heißt, oder tele muc, highlight, spm, dvn und wie sie sonst noch alle heißen.
nichts gegen highlight. das ist aus meiner sicht ein gut arbeitendes unternehmen. aber die schweizer wären wohl froh, in den USA das image und die kontakte von IEM zu haben.
selbst vivendi muss hart um einen derartigen status kämpfen, wie die zähen verhandlungen mit universal beweisen.

es ist aus meiner sicht auch kein zufall, warum die geldgeber für den 30 mio-kredit aus den usa kommen.
dort spielt die musik im film-biz und nicht in germany
Entschuldigt meine etwas flapzige Ausdrucksweise.

Mit Banken meine ich selbstredend IM´s Gläubiger, Investorengruppen, Finanzhaie, Geldgeber und andere liebevolle Menschen die alle natürlich nur das beste wollen!!!!!!:cry:






zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
# zap

Das niemand konkreter auf Deinen Beitrag eingeht zeigt doch, dass Du durch Deine Dummheit entschuldigt bist.

Hast Du etwa die AdHoc nicht richtig verstanden?

Die Eigenkapitalquote des Konzerns konnte von 16,9 Prozent auf 19,7 Prozent
verbessert werden. Hervorzuheben ist auch der Rückgang der Verbindlichkeiten
gegenüber Kreditinstituten in Höhe von EURO 73,4 Mio.

Durch die anhaltenden Kostensenkungsmaßnahmen konnte die Gesellschaft im
vergangenen Halbjahr einen positiven Free Cash Flow erwirtschaften. Die
Liquidität zum Ende des zweiten Quartal beträgt EURO 1,2 Mio. Dies ist
darauf zurückzuführen, dass mit dem ersten Teil der im April geschlossenen
Fremdfinanzierung in Höhe von US-Dollar 18 Mio. unter anderem noch
bestehende Verbindlichkeiten getilgt
worden sind. Das Darlehen wurde im Juli
refinanziert und auf US-Dollar 30 Mio. erhöht.



Die Ausübung der Option das US-Darlehen auf 30 Millionen zu erweitern dient lediglich, um die Liquidität zu stärken bis Geld aufgrund der kommenden Produktions und Kinostarts zurückfließt.

Aber lass mal, das habe andere bisher auch noch nicht begriffen.
IEM hat also mit den 18 Mio im Frühjahr i. w. Verbindlichkeiten getilgt.
Wenn man einen neuen Kredit aufnimmt, um einen andern zu tilgen, ist das normalerweise nicht freiwillig, es sei denn der neue wäre sehr viel günstiger (wofür es in diesem Fall keine Hinweise gibt).
Es deutet alles darauf hin, dass eine Bank drauf und dran war, IEM den Boden unter den Füßen wegzuziehen. IEM war im April - das hat man ja schon lang vermutet und jetzt wird es immer klarer - faktisch pleite, und wurde nur in letzter Sekunde durch den amerikanischen Investor (oder soll ich sagen Halsabschneider) gerettet.
Wie teuer er sich das hat bezahlen lassen? Vielleicht kann man es irgendwie aus einer Bilanz abdestillieren.
Man kann natürlich jede Aussage in Frage stellen - egal ob positiv oder negativ - jeder eben so, wie er gerade braucht.

Gruß
XTX

Die Antwort von IEM zum ersten Privatkredit:

Sehr geehrter Herr XTX,

vorab vielen Dank für Ihr Interesse an IM Internationalmedia AG. Ich darf wie folgt auf Ihre Anfrage antworten. Falls Sie weitere Fragen zu IM Internationalmedia AG haben, stehe ich Ihnen auch gerne unter 089-98107140 telephonisch zur Auskunft bereit.



1.) Ist es richtig, daß Ihnen von den bisherigen Kreditpartnern keine weiteren Kredite mehr eingeräumt wurden ?

Nein, allerdings sind die anderen Kredite filmprojektbezogen.



2.) Wurden die zu erwartenden Overages aus den Filmen, die bei der Initial verblieben sind als Absicherung in den Kredit eingebracht oder wie ist er gegenüber den privaten Investoren abgesichert ?

Durch andere Filmrechte aus unserer Filmbibliothek.
Analysten-Bewertung - 12.08.04


IM Internationalmedia auf Watchlist


Die Experten von "TradeCentre.de" empfehlen Anlegern sich vorerst noch mit Käufen in Aktien von IM Internationalmedia (/ ) zurückzuhalten. Im April habe der Münchener Filmfinanzierer mit einer privaten US-amerikanischen Investorengruppe einen Rahmenkredit in Höhe von 18 Millionen Dollar geschlossen. Mit dem Geld sollten Verbindlichkeiten der Gruppe zurückgeführt werden und kommende Filmprojekte vorangetrieben werden. Vor kurzem habe die Gesellschaft verkündet diesen Kredit auf 30 Millionen Dollar auszudehnen. Die Liquiditätssituation habe dadurch gestärkt werden können, bleibe in der Summe aber sicherlich weiter angespannt. Das Thema "Insolvenz" dürfte nunmehr erst einmal vom Tisch sein. Für das Unternehmen sei jetzt am wichtigsten "neue Filme zu machen", sage CFO Andreas Konle im Telefonat mit "TradeCentre.de". Circa drei Projekte sollten in 2004 noch unter Dach und Fach gebracht werden. Die Entscheidungen dafür würden in den letzten vier Monaten dieses Jahres fallen. Zu den einzelnen Projekten habe Konle noch nichts verraten wollen. Ein zukünftiger Film könnte zum Beispiel "Basic Instinct II" sein. Sharon Stone habe nun doch zugestimmt in der Fortsetzung des einstigen Blockbusters mitzuspielen. Unvergessen bleibe die Szene, in der die Film-Diva in einem Verhör die Beine gespreizt habe. Der Erotik-Thriller sollte auf breites Interesse stoßen und viele Besucher in die Kinos locken. In Branchenkreisen werde auch immer über das Projekt "Terminator 4" gesprochen. Das Interesse diesen Streifen zu realisieren sei in Hollywood recht groß, werde kolportiert. Konle bestätige, dass dieses Thema äußerst reizvoll für die Internationalmedia wäre. In Kürze werde IM Internationalmedia den Bericht für das zweite Halbjahr veröffentlichen. Anleger sollten nicht zu viel erwarten, so die Experten. Bereits im ersten Quartal habe das EBITA mit fünf Millionen Euro im Minus gelegen. Der Umsatz habe im selben Zeitraum knapp 31 Millionen Euro erreicht. Im Startquartal hätten die Münchener vor allem aus den Gewinnbeteiligungen von "Terminator 3" profitiert. Dies dürfte sich in Q2 so nicht fortgesetzt haben. Trotz der Verbuchung der Umsätze im zweiten Quartal des zigfach verschobenen Films "Mindhunters", würden die Aktienexperten mit einem geringeren Umsatz und einem höheren Verlust in Q2 als in den ersten drei Monaten des Jahres 2004 rechnen. Das Ergebnis in der Zeit von April bis Juni werde erneut von hohen Abschreibungen auf Filmentwicklungskosten, also Investitionen, welche in den Jahren 2000 und 2001 noch unter anderen wirtschaftlichen Vorzeichen und vor dem Restrukturierungsprogramm getätigt worden seien, belastet. Laut Konle sei es das Ziel noch in diesem Jahr mit einem großen US-Studio eine Kooperation einzugehen. "Wir sprechen mit zwei Studios", sage der CFO. Zu den größten Studios in den USA würden Warner, Paramount, Fox und Universal zählen. Ein weiteres Highlight folge im November: "Alexander" starte in den USA. Bei dem über 150 Millionen Dollar teuren Streifen sei die Gesellschaft nicht von Zuschauerzahlen in den Kinos abhängig. Die Risiken seien gering. Ab einem Einspielergebnis von mehr als 140 Millionen Dollar partizipiere die Gruppe sogar am Erfolg des Films. Internationalmedia könnte sich im Herbst zu einer brandheißen Turnaround-Spekulation entwickeln. Anleger sollten sich vorerst mit Käufen zurückhalten, sie sollten aber die IM Internationalmedia-Aktie wieder auf die Watchlist setzen, raten die Experten von "TradeCentre.de".

Quelle: TradeCentre.de


MfG
LUXXX
Ich denke du irrst, Stechtier!

Man muß dumm sein lieber Skrophut, um weiterhin an IM zu glauben!!!:look:

Ich bleibe dabei, bei näherem Hinsehen wird einem klar, das mit dem neuen Kredit alte Verbindlichkeiten abgelöst wurden, sowie die eigene Liquidität SCHEINBAR verbessert wurde! Das auch dieser Kredit irgendwann mal getilgt werden muß und das nicht billig wird, dürfte selbst einer Krankheit klar sein!!!!

Also nenn es wie du willst IM wird noch ziemlich lange brauchen um sich aus dem Loch zu ziehen.

Ach übrigens, die Koop mit einem Filmstudio kommt meines erachtens eines Verkaufes gleich und ein Schelm wer dabei nicht an die 30 Mill.$ denkt die schwups die wups auf einmal von " US - Investoren " gegeben wurden......

Nein Wenn man einmal nicht nur so weit denkt wie du praktisch also nur so weit wie ein Schwein sch... dann MUß man erkennen das es IM so wie es jetzt existiert bald nicht mehr geben wird!!

Die Umstellung wird schonend passieren, will man doch genügend Anlegergelder über den Aktienkurs halten (soweit sie überhaupt noch als genügend bezeichnet werden können).




zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
@zap,

deiner jetzigen Überzeugung entsprechend solltest du deinen Abschlußsatz langsam mal ändern/anpassen!
Ich wußte es, ich hätte es besser ausdrücken sollen......


ICH BIN DUMM!! Also halte ich meine IM´s fest!!!!

Jeder Dusel weiß doch. was Übernahmephantasien auslösen können!!!;) :D






zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
3064

Bin bei IM ausgestopt wurden. Ich überlege ein neues Investment allerdings nicht vor Oktober 2004. Da wahrscheinlich im III. Quartal kein Film in die Kinos kommt, wird es hier nochmal tiefrote Zahlen geben. Wenn IM diese Liquiditätsphase überlebt, steige ich rechtzeitig vor Alexander ein. Ich vermute, dass es einen ähnliche Hype wie bei T3 gibt. Vom Erfolg des Historien-Epos Alexander bin ich überzeugt. Bestimmt hat sich der US-Investor für den gewährten Kredit einen Teil der Einnahmen daraus abtreten lassen.
ohne auf detail eingehen zu wollen ( sie wurden von iem ausreichend kommuniziert): zur besicherung des darlehens dienen AUSSCHLIESSLICH verwertungsrechte aus der bestehenden bibliothek des unternehmens.
Es könnte auch sein, dass Ihr beide recht habt.
Die Besicherung geschah (formal) mit existierenden Rechten.
Aber vielleicht war der Kredit Teil eines umfangreicheren deals, bei dem (nur mal so gesponnen) IEM bestimmte Rechte an Alex sehr billig verkauft hat. Dass erhoffte Einnahmen aus einem noch nicht angelaufenen Film nicht zur Besicherung eines Kredites taugen, ist ja klar.
Fakt ist , ihr lieben, IM wird unsere Nerven noch weiter aufreiben!!!!

Wenn es denn mal Balsam geben sollte, und seien es nur ein paar Cent, so sei mir jetzt schon mein Geschrei um diesen PHÄNOMENALEN Kursanstieg gegönnt, und verziehen!!!!:D

Vermutlich wird sich der Kursanstieg von geschätzten 20 - 30% sehr bald wieder in Luft auflösen....... aber was solls!!!!!:look:



Ich vermute übrigens sehr stark, das den letzten "Hype" auf ca. 70 Cent vor ein paar Tagen, durch einen Kauf von bekannten IM-lern hier aus dem Board ausgelöst worden ist!!!!

Um es gleich vorweg zu nehmen, ich meine nicht Jetti!!!!!!:)





zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
da muß ich mich ja mal wieder zu wort melden !!

zap eine frage: vor was hast du angst ??

gruß Mirto
Vor Leichen, Mirto, vor unendeckten Leichen hab ich Angst!!!

Es wäre nicht das erste mal, das stinkendes entdeckt, oder besser gesagt, von irgendwelchen "Freunden" z. B. IM`s öffentlich gemacht wird!!!!

Aber das ist nun mal Börse! Viel Geld viel Scheiße drumherum!!!:(




zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
mirto, ich glaube nicht, dass zap angst hat. er ist halt ein wenig genervt, ist ja auch verständlich.

aber er wird zu den gewinnern gehören, denn er hält durch.









auf zum buchwert:D

honorar
Ich halt schon durch, keine Frage!!! Aber IM hat es die ganzen Monate geschafft völlig UNEINSCHÄTZBAR zu bleiben!!!

Bei KEINEM anderen Wert ist das m. M. nach so ausgeprägt!!!

Was soll´s...... Kost hat´s so ähnlich gesagt:
Nur wer das Kurstief kennt kann die Kurshöhen erfahren!!!!

UND ICH WILL HÖHENLUFT SCHNUPPERN!!!!!!!;)






zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
Honi,

wie hoch denkst du ist der Berg, den wir im Juni 2005 erklimmen werden??:kiss::lick::confused:
Viele Grüsse
Wenn ich die Frage mal beantworten darf:

Ich traue dem Berg zu diesem Zeitpunkt in der Spitze eine Höhe von bis zu 500 Cent zu und im Tal ein Tief von 200 Cent.

Nur einige von uns Bergsteigern werden die Spitze nicht erreichen und vorher umkehren (verkaufen) währenddessen andere an dieser Spitze das klettern erst anfangen werden, da der nächste Berg den man von dieser Spitze sehen kann ein echter Tausender (= Kurs im zweistelligen Eurobereich) sein wird.
:cool:Danke SK---dann kann´s ja langsam losgehen--Der Berg ruft!!!:) Werde Montag Rucksack und Stiefel besorgen--Denke wird ein steiniger aber lohnenswerter Aufstieg:kiss:
Servus Ihr Bergsteiger,

Ich hoffe ganz stark, dass Ihr auch genügend Kondition mitbringt. Denn eins steht fest. Es wird ein harter und schwieriger Aufstieg auf den 500ter.

Ich habe bereits ein Höhentraining absolviert. Ich bin gerüstet für die dünne Luft dort oben. Also seht zu dass Ihr alle durchhaltet. Stärkt Euch!!!!!!!!!!!!!
:cool::cool:

Gruß microby
Sollten wir auch ein Seil mitnehmen?? Wegen der Absturzgefahr??:laugh:
Mensch Kinozocker,

bist Du Lebensmüde? Du wirst doch keine 500ter besteigen wollen, ohne irgendwelche Sicherheitsleinen. Und wenn Du recht überlegst kann dabei nicht viel schief gehen. Wenn Du jetzt anfängst mit aufzusteigen kann es mit den Leinen nur eine weiche Landung geben! Das iss klar oder?

Absturzgefahr besteht immer. Logisch. Aber passieren kann Dir von diesem Niveau nichts mehr.
:cool:
Bin dabei und freu mich drauf--see you in schwindelnder Höhe--ciao und servus--:cool::lick:
Hallo Ihr lieben Bergsteiger :laugh::laugh::laugh:

Ich sehe auf die Aktionäre von IEM ein völlig neues Problem zukommen, denn ich nehme an, nicht alle Leute hier werden "schwindelfrei" sein. Sie kennen das Gefühl halt nicht, was sie in den Höhen erwartet.

Es ist auch nicht bekannt, wieviele Bergbauern ihnen zwischendurch die Möglichkeit zur Pause geben. Da werden dann mit Sicherheit auch ein paar Leute zwischendurch aufgeben und die Reise beenden. Das wirkliche Glücksgefühl stellt sich aber erst am Gipfel ein.:):):)

Neben einer ausreichenden Verpflegung, einem Sicherheitsseil empfehle ich daher rein vorsorglich auch die Mitnahme von Sauerstoffmasken, die ab einer Höhe von 800 angeraten ist.

Ich freue mich jedenfalls schon heute riesig auf den Gipfel.;););)

Schönen Sonntag!!!

Honorar
Wann geht´s denn endlich ab hier .... der Weg ist frei der Berg ruf ....
# dl9baf


Meiner leidlichen Erfahrung nach eigentlich immer erst NACHDEM ich AUSGESTIEGEN bin!!!:cry:


Aber diesmal wird alles anders!!!!!!:look:






zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
@zap,

dann steig mal aus und halt den Kurs nicht unnötig auf!!:laugh:
Nö, nö!!!

Ich soll nich!!! ;)



Diesmal nicht!!!







zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!!:D
Siehst Du Zap,

heute wollten auch mal welche kaufen. Und schau mal einer an. Eisberge im bid. :laugh::laugh::laugh:
Ich möchte mein POsting bei ARIVA den W.O.-Lesern nicht vorenthalten:

Nun eigentlich ist meine Einstellung zu IEM kein Geheimnis.

Die Filmpipeline, also nicht die Filmbibliothek sondern die Filme bei denen die Vorproduktionphases schon abgeschlossen und vor allem bezahlt ist, ist zur Zeit mit über 55 Filmen bestückt, wovon in den nächsten 24 Monaten bereits gut 25 % in Produktion gehen werden. Gerade die enorme Investitionen in diese Vorproduktionen haben in den Jahren 2000 - 2002 Kapital verzehrt und somit die Liquidität des Unternehmens reduziert, weshalb IM ja nun auch die weiteren 12 Millionen des Rahmenkredites in Anspruch genommen hat (die vorherigen 18 Millionen dienten fast ausschließlich zur Umschuldung anderer Verbindlichkeiten). Mit den kommenden Produtionsstarts werden aber die Vorproduktionskosten nach und nach wieder in die Kasse von IM zurückfliesen, währenddessen die Tilgung der 30 Millionen aus den Erlösen der Filmbibliothek erfolgt.
(Ich weise hierzu auf das gestrige Posting von MArvessa im Thread-Nr.: 719262] bei W.O. hin).

Gerade die hohen Vorproduktionskosten in den Jahren 2000 - 2002 machten in den Jahren 2002 und 2003 die hohen Abschreibungen nötig. Dies wird jetzt letztmalig im laufenden Jahr der Fall sein, so das ich persönlich nicht mit einen postiven Ergebnis für dieses Jahr rechne.

Das Kostensenkungsprogramm wurde erfolgreich umgesetzt und die Overheadkosten haben sich dadruch um 46 % senken lassen. Weiteres Einsparpotenzial ist vorhanden und wird insbesondere durch die Anbindung an einen US-Majorstudio zur Geltung kommen.

Die Anbindung an ein US-Majorstudio hat enorme Vorteile. Hierzu weise ich auf die IM-Webpage unter Q + A hin:


ZITAT ANFANG:

Wertes IEM-Team, zunächst möchte ich Ihnen meine Anerkennung für Ihre Arbeit und die nun positiven Aussichten der IEM erteilen, die im Halbjahresbericht zu erkennen sind. Die neuen Filme scheinen wieder hervorragend zu sein und lassen auf vieles hoffen. Es beunruhigt mich allerdings die Nachricht, dass die Anbindung an ein großes Studio geplant ist. Ich habe Bedenken, dass dadurch der unabhängigige Geist der IEM verloren gehen wird, der für große Filme verantworlich ist. Bitte teilen Sie mit mit, worin Ihrer Meinung nach solch eine Anbindung von Vorteil sein wird. Mit freundlichen Grüßen

Vielen herzlichen Dank für Ihr Feedback, darüber freuen wir uns sehr. Was die Anbindung an ein US-Studio betrifft, gebe ich Ihnen gerne ein paar erläuternde Informationen. Hintergrund ist, dass das Geschäft der IM Internationalmedia AG traditionell im Verkauf der einzelnen Filmprojekte, getrennt nach jedem der weltweiten Territorien bestand, weil die nationalen Verleiher einen natürlichen Wettbewerb bildeten, der zu tendenziell höheren Preisen pro Film führte. Heute jedoch ist die Situation etwas anders, da sich die nationalen Verleiher in einigen Territorien wirtschaftlichen Problemen gegenüber sehen, die sie im Einkaufsverhalten stark einschränken. Deswegen versuchen wir nun verstärkt den Verkauf auch der internationalen Lizenzrechte an die großen US-Studios, deren wirtschaftliche Situation, von einigen Ausnahmen abgesehen, zufriedenstellend beurteilt wird. Anbindung bedeutet hierbei keine rechtliche Verschmelzung, sondern vielmehr eine entsprechend gestaltete Vertriebsvereinbarung. Dies würde deutliche Vorteile bringen. Zum einen würde es durch eine erhöhte Abnahmesicherheit insbesondere die Planungssicherheit der Internationalmedia Gruppe erhöhen, zum anderen könnten zudem evtl. auch Kosten nochmals reduziert werden, da ein Studio periphere Tätigkeiten, die derzeit durch eigenes Personal durchgeführt werden, übernehmen. Wir befinden uns derzeit in Verhandlungen.

ZITAT ENDE



IM hat sich in Hollywood einen Namen gemacht und mit T3 und Alexander gezeigt, dass sie ganz große Projekte umsetzen können. Nicht zuletzt durch den Filmfonds IMF 3. IMF 4 sollte da eigentlich bald folgen.

Übrigens zu T3: T3 wird anstatt des im letzten Jahr kommunizierten Ergebnisbeitrages (= Gewinn) von 30 Millionen tatsächlich 40 - 50 Millionen einbringen. Natürlich nicht alles innerhalb kurzer Zeit aber im Laufe der Jahre. So wie in diesem Beispiel werden sich im Laufe der Jahre die Erlöse aus der Filmbibliothek immer mehr aufbauen, wobei die in der Filmbibliothek gehaltenen Filme kein Geld mehr kosten.

FAZIT:

- Durch die in diesem Jahr noch startenden Produktionen wird IM seine Liquidität wieder stärken.

- Durch die Anbindung an einen US-Partner besteht Planungssicherheit durch Abnahmegarantie und Kosten könnten weiter eingespart werden

- Durch die letztmalig in diesen Jahr anstehenden hohen Abschreibungen, die erfolgreiche Umsetzung des Kostensenkungsprogrammes und durch den (weiteren) Erlösen aus T3, Alexander und weiteren Kinostarts wird IM 2005 den Turnaround vollziehen


Ich habe mich bei diesen günstigen Kursen bereits positioniert und werde mich mindestens ein Jahr gemächlich zurücklehnen und die Kursentwicklung verfolgen.

Fest steht für mich bereits schon jetzt, dass der Start von Alexander einen vergleichbaren Hype wie letztes Jahr T3 auslösen wird, wobei aber diesmal nicht die alten Großaktionäre East/Sinclair durch Aktienverkäufe den Kurs abbremsen werden. Wenn bis zum Start der Vertrag mit den US-Partner bereits verkündet wurde, hält den eh keiner mehr auf.
Keiner beachtet mich!!!!!!:cry:



Na und!!!! :D




Ich lebe in den Herzen vieler IM`ler weiter!!!!;)



UND WAS DAS WICHTIGSTE IST, ICH VERKAUFE MEINE STÜCKE VOR 4 € NIEMALS!!!!!!










zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
ach zap,
es steht geschrieben

und die Treue, sie ist doch kein leerer Wahn

fortan rede mir niemand mehr von Deutscher Treue und welscher Untreue

... und noch viel mehr.

Such Dir was aus, aber bitte nicht die Nibelungen.
ach Zapi, dann verkaufst ja nie..


Verdächtig still ist Iem-Frontman P...., warum?:laugh::rolleyes:
Der hat einen Lachkrampf bekommen als er das letzte Mal nach deinem Plambeckkurs geguckt hat und erhohlt sich immer noch.

Aber mal erlich, es ist mir unverständlich, warum ihr beide ständig auf den Fehleinschätzungen des jeweils anderen herumreitet, obwohl ihr doch offensichtlich beide komplett danaben gegriffen habt. (Ich allerdings auch :D )
...ggf viel Feind viel Ehr..


denk ich für mich zumindest bei PNE..;)
Die vorerst wichtigste Frage überhaupt:

Bleibt IM im S-Dax????


Kursverluste sind beim Ausschluß vorprogrammiert!!!!:cry:









zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
der rausflug ist im jetzigen kurs eingepreist......
keine panik, es wird
zap,
die Kursgewinne bei der S-DAX-Aufnahme waren nur kurzfristig.
wenn es zu Kursrückgängen wegen des Rauswurfs kommt, werden auch die nur kurzfristig sein.

Etwas anderes ist es natürlich, wenn Kursrückgänge einen wirklichen Grund haben.
Es wäre ja nicht wirklich überraschend, wenn IEM in einigen Wochen kleinlaut bekennen würde, dass man bei bestimmten Nachverhandlungen nicht wie erwartet vorangekommen ist (zu Deutsch: auf Granit gebissen hat) und dass sich deswegen eigentlich für das Jahresende geplante Projektstarts möglicherweise nicht im geplanten Umfang realisieren lassen, obwohl man noch optimistisch ist bla bla ....
Moin, hier meldet sich der Maitre! :cool: Vielleicht kennt mich der ein oder andere schon aus dem ariva-Forum (und diversen Verbal Schlachten mit Mr. Bombastic alias Mac Million). Meine Investition in IEM ist langfristiger (teils mittelfristiger) Natur.
Spekulationen um die Q3 Zahlen sind mir recht schnuppe, denn jeder hier weiß, dass die Aktie bis dahin von einem Typen namens Alexander gelenkt wird. Und wie er es einst recht weit nach oben schaffte, wird er auch die Aktie bis November an oder über die 1€ Marke bringen. Alle anderen Spekulationen widersprechen den Gestzten des Marktes. Egal, wie es um die Finanzlage des Unternehmens bestimmt ist, die Anleger werden kaufen, weil sie wissen dass die anderen kaufen!
Im November wird dann ein teil der Aktien abgeworfen (auch von mir) und mit dem Rest werde ich mit ein bischen Glück fette Kohle machen.
Gruß Maitre
@#3104 von maetre

Ich heiße dich ebenfalls herzlich willkommen!

Zur deiner #3104 - bedenke das 1. Gesetz des Marktes:

Es kommt immer anders als man denkt! ;)

Gruß,

CAH
Kommt nun der finale Sell auf den 0,65-Bereich?
Mal schaun.
Die 0,65 scheinen nun tatsächlich wieder greifbar!! :D





zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
Sorry! Aber ich will auch den Alexanderhype mitmachen und tolle Spekulationsgewinne einfahren!!!


Transaktionsart: Kauf
Wertpapierkennung: 548880
Wertpapier: IM INTERNATIONALMED. O.N

Anzahl: 5.412,0000 Stk.
Kurs: 0,580 EUR



Jetzt hat er 12 K! :D


Und wehe das klappt nicht!!!! :mad:


zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
Ich warte noch bischen ...
Die gibts noch ein paar Wochen billiger...
:cry: http://www.ra-hahn-mcl.de/international_media.htm :cry:






Und ich Idiot kauf gestern nochmal 2 K!!!!! :cry:



Aber ich wollte schon immermal 14 K von einer einzigen Aktie haben!!!! :D
Insgeheim träum ich es wären Porsche Aktien!!!!!!!!:laugh:







zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
Dazu hab ich nur eine einzige Frage...




































...warum hast Du denn nur 2 K dazugekauft?
Weil ich am 21. gerade 5 K gekauft habe und realistische Angaben mache (nix 400000 Stk und so!!! :eek: )und für Aktien zur Zeit nicht mehr Geld habe.


So einfach is er! :D







zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
zapzapzap,

bezgl. der 400 000:
na ein Glück glaubt einem das eh keiner,
sonst würde der Kurs eventuell anziehen, und WPE müsste einen deutlich höheren Preis zahlen.
:D:D

Gruß WPE
Stellt euch mal vor: IM ist DIE turnaround Aktie in 2005!!!!

Mit Kursen ÜBER 5 €!!!! Das wärs doch!!! Also ich habe mein gesamtes Taschengeld, fast ausschließlich in IM gesteckt!
Und ich sage euch.... Der Kleine kann warten!!!!:D

Ich muß, nein ich WERDE dann dabei sein und über all jene lächeln, die sich streiten, ob es nun klug war noch zu 6.99€ einzusteigen, oder ob man doch lieber auf eine "Konsolidierung" bis 6.30€ hätte warten sollen.....:laugh:


In diesem Sinne ....

Augen zu und durch!!!! :D






zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D

PS: Und wehe das klappt nicht und das eingesetzte Geld fehlt mir dann bei meinem kleinem Ferienhäuschen!!!!!:mad:
Wieder da! :D
IM RAKETE würde jetti sagen wenn er den Kurs in ein paar Tagen sieht!°!°!





zap


Auf zum Buchwert 5 €!!!:D
ich denke eher : iem ist der pennystock des Jahres 2005 ...
keine fundamentale daten, ist keine gute aktie mehr, keine neue mittel ...
Lou, du hast null Ahnung von der Aktie , gib es wenignstens zu !
LouM.... ist doch nur eine von vielen Basher-ID`s eines Zockers.

arrividerci mac mac mac
marvessa, du hast recht, ich kenne die aktie nicht ...
bin aber auch kein looser, der auf bessere Zeiten hofft ...
der kurs und die Zukunftsaussichten (WELCHE GROSSEN FILME HAT IEM DENN 2005 IN DER PIPELINE) sagen nur eines : PLEITE !!!! ...
na schön, dann tu uns und dir doch einen Gefallen, befasse dich nicht länger mit IEM, laß uns Loser doch bitte allein

und tschüss
#3128: Sei froh, dass es hier noch kritische Stimmen gibt, Kritik schärft die Sinne und ist der Nährboden für Diskussionen -> -> -> Diskussionsforum! Alles klar Marvessa?;)

#3123: Brauchs denn einen Blockbuster?

Gruß Maitre
maetre:
kritik ist eine sache, dummheit und hilflose provokation eine ganz andere!
gruss clark
andererseits hats ja auch IEM geschafft, nicht einmal mit T3 Geld zu verdienen, ansonsten hätten sie ja auch keine Kapitalspritze gebraucht ...

Und diese Vorfreude mit Alexander ....

Der Film wird floppen wie Master und Commander ...
Die Amis wollen keine Geschichtsschinken ...
Die wollen Will Smith mit grosser Knarre ...
Selbst Alamo (Geschichte) mit Dennis Quaid und anderen hervorragenden Darstellern (Billy Bob Thornton usw.) ist eingegangen wie eine Primel ...

das wird nix mehr, die wollten mit den grossen Hunden pissen, sind aber nicht fähig das Bein zu heben ...

aber grosse Filme haben Sie ja den letzten Monaten produziert (Mindhunters - Flop - gar nicht erst grossartig im Kino bei den Amis, Suspect Zero - ca 30 Millionen Kosten Einspielergebnis 8-10 Millionen) ...

erst schreien alle nach den geilen kinoerlösen hier, das klappt nicht, dann wird nach den dvd-erlösen geschrieen, das klappt nicht, dann wird nach den tv-erlösen geschreien ...

iem WIRD BALD EIN ZOCK ...
clark, wer in IEM investiert ist, darf das wort dummheit gar nicht erst in den mund nehmen ...
Alexander mit "Master & Commander" zu vergleichen ...tststs...

damit hast du dich endgültig disqualifiziert.
Kritik ist ein Teil subjektiver Wahrnehmung von Realitäten, der Gegenpol zur posivistischen Sichtweise: Beides zusammen ergibt die Objektivität. Börsenkurse bilden dieses Objektive fast nie ab (außer vielleicht im GL 250):look:
machen wirs doch so, wenn Alexander MEHR als 150 Millionen Dollar in den USA einspielt, werde ich mich in aller Deutlichkeit hier entschuldigen ...
wenn aber Alexander unter 130 Millionen Dollar bleibt, was einem mittelmässigen Flop gleichkommt, werdet ihr eingestehen, daß ihr viel mehr erwartet hattet ...
Weshalb sollte sich hier irgendjemand für irgendwelche Umsatz-Vermutungen entschuldigen? :rolleyes:
Armes Deutschland...
Lou

Vorschlag zur Güte:

Mach doch bitte einen eigenen Thread auf. Das erspart vielen, Deine Provokationen überhaupt zu lesen.:kiss:
honorar, was ist los ...
wirste langsam ungeduldig ...
eigene einschätzungen sind keine provokationen ...
nimmst das alles ein bisschen persönlich ...
jetzt sag ich auch noch was dazu und das noch dazu mit den worten von lou:

kann man, nachdem man eine aktie gekauft hat, nichtmal 5 minuten die klappe halten und die aktie ein wenig arbeiten lassen ...

lou, das waren deine worte. deine eigenen. nur bei einem anderen wert. einen wert, an den du wahrscheinlich glaubst. so wie viele hier an iem glauben.
wo ist dann das problem???? du spielst hier den verbal-rambo und bittest in deinen postings um geduld. ersuchst, um zurückhaltung, während du selbst bei iem gas gibst.

hast du je iem besessen, weil du so energisch den niedergang prophezeist?? oder willst du nur billig in einen zug hinein, von dem selbst überzeugte und deklarierte IEM-gegner wissen, das er bald los fährt.??
luigi, was hat denn das eine mit dem anderen zu tun ...
ich will nicht pushen, noch bashen ...
es ist mir auch egal, ob der zug abfährt oder entgleist ...
ich interessiere mich nur für IEM, weil ich ein grosser Filmfan bin und ich es fantastisch fand, dass iem T3 stemmte ...
nur diesem grund war ich in iem von 0.90 bis 1.62 investiert ...
T3 war der grösste Hoffnungsbringer von IEM und genutzt hat er ihnen nicht ...
eher geschadet,wenn ich mir den kurs so ansehe ...
@lou: als großer filmfan darfst du dich dann auch auf etliche produktionen freuen, die da kommen werden.
Es gibt hier bereits in mehreren Threads etliche ellenlange Listen mit IEM-Projekten. Was erwartest du eigentlich, wenn du hier mit einer "Ich habe keinen Bock selber nach Infos zu suchen, bin auch eigentlich gar nicht mehr an der Firma interessiert, aber begründet mir doch mal warum ihr die so toll findet, aber zackzack!" Einstellung auftrittst? Warum sollte sich einer von uns die Mühe machen? Das ist hier keine Werbeveranstaltung und wir sind keine Promoter von IEM, dies ist ein Board, indem man Infos AUSTAUSCHT und das ist ein beidseitiger Prozess.
<