Wohnen in Düsseldorf - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 07.07.03 18:07:34 von
neuester Beitrag 08.07.03 15:10:35 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
07.07.03 18:07:34
Hallo,


ich arbeite ab 01.08. in Düsseldorf.
Nun bin ich auf der Suche nach einer Wohnung.

Kann mir jemand vorab mal sagen wo ich besser nicht wohnen sollte und wo es nett ist. Hab keine Lust in einem Assiviertel zu landen.

Evtl hat ja jemand ein ganz konkretes Angebot für mich.


Für eure Mithilfe bin ich jetzt schon dankbar.



MfG

Talon
Avatar
07.07.03 18:12:17
Wer wohnt schon in Düsseldorf? ;)
Avatar
07.07.03 18:18:32
hallo talon!

ich arbeite in ddorf und eigentlich ist ganz ddorf asozial!
die leute sind alle total spiessig und verschlossen drauf,niemand gönnt dem anderen etwas, dazu die "promi"parade auf der kö....

einfach nur zum kotzen!
also wenn du was richtiges suchst, geh lieber aufs land, sprich mettmann,wülfrath,kleine städtchen die direkt in der nähe liegen und mit dem auto/ der bahn in 15 minuten zu ddorf liegen.

hier arbeiten okay, aber zu den bekloppten hier auch noch hinziehen???

NIEMALS!!!!
Avatar
07.07.03 18:18:53
Nun im Ernst-Düsseldorf ist von den Mieten her sauteuer;erst recht wenn du was nettes finden willst.Ich kann dir nur den ländlichen Raum um Düsseldorf empfehlen z.B.den Kreiss Neuss-in den ländlichen Gebieten dort findest du noch bezahlbaren aber auch landschaftlich schönen Wohnraum-Fahrzeit ca.15 Minuten.Viel Erfolg;)
Avatar
07.07.03 18:19:15
Eller
Gerresheim teilweise
Oberbilk
Bilk
Rath teilweise
Flingern
Wersten
Reizholz
Garath

keinesfalls empfehlenswert

Innenstadt sehr teuer und auch nur teilweise
Urdenbach sehr gut, aber teuer
Benrath gut, aber teilweise sehr teuer
Altstadt nur was für liebhaber und teuer
Friedrichstadt teilweise empfehlenswert, allerdings kaum Chancen auf einen Parkplatz
Unterfeldhaus gut, Mietpreise gehen, gute Anbindung zum Unterbachersee (Naherholungsgebiet)
Hassels gut ruhige Wohngegend

wird also relativ schwer werden, ein geeignetes Domizil zu finden. Würde eher in die Aussenbezirke in Richtung Neuss, Dormagen, Hilden/Solingen, oder sogar in Richtung Käln ziehen
Avatar
07.07.03 18:24:45
@heikekarina-gute Zusammenfassung,bis auf Dormagen-find ich persönlich absolut häßlich-reine Bayerstadt.Und der Tip mit Köln:rolleyes: Die lassen ihn doch nicht wieder herein abends auf der Rückfahrt,wenn sie spitz bekommen,daß er in Düsseldorf arbeitet.;)
Avatar
07.07.03 18:28:08
Das schönste an Düsseldorf ist die A3 nach Köln :D
Avatar
07.07.03 18:46:46
@Wolframit

eigentlich hast du ja recht. ~~~~rdings lassen die Kölner keinen Morgens gerne zu sich. Es ist leichter die Düsseldorfer zu überf~~~~n.
~~~~s was aus der Richtung Krefeld kommt, kommt Morgens über die A57 in Richtung Düsseldorf. Aus Richtung Köln über die A57 hast du keine Probleme. Willst du über die A59 vostossen, musst Du immer erst ein Teilstück der A1 überwinden. Kommst aus Richtung Wuppertal über die A46, dann ist es immer ratsam vor 8:00 Uhr Düsseldorf erreicht zu haben, da Du ansonsten an der Abfahrt UNI/Innenstadt scheitern wirst. Über Abfahrt Eller in die Innenstadt vorzustossen wird dir auch nichts bringen, da die Schleichwege den meisten bekannt sein dürften, und somit ein Stau in der Stadt vorprogramiert ist.

Also, ich würde mich wie es einige vorgeschlagen haben, mehr in Richtung Land zu halten, und zwar so, das ich Morgens keine Probleme habe in die City zu kommen, und Abends in umgekehrter Richtung.

Aber eigfentlich ist es egal, weil es so oder so zu Problemen kommt. Ich meine Verkehrsmäßig
Avatar
07.07.03 18:58:41
kleiner Tip wäre Pulheim, zB. Pulheim Stommeln
schön ländlich, sehr hohes Niveau, Preise in Bezug auf das Umfeld moderat, nach Düsseldorf ca. 36km über die A57.
Gut ausgebaute Radwege. Ausgehen kann man in Pulheim City zumindestens zum gemütlichen Cafetrinken auch. Post, Contra, Pennymarkt, eine Eisdiele, eine Frittenbude, zwei Italiener, Reisebüros, zwei Bäcker, ein Frisör, Freibad, usw. alles vorhanden. Leute sind auch nett, fast wie die Kölner. Nach Köln-Longerich 16km, zum Eschersee keine 10km, zum Aqualand entweder über Worringen(ist übrigens auch ganz nett, hat geschichte "die Schlacht von Worringen"), oder über die A57 und Longerich, nach Dormagen und Neuss (Ski-Halle) logischerweise auch nicht weit. Und wie ein User schon schrieb, keine Assozialen im klassichen Sinne. Wichtigste finde ich aber, das man nach Feierabend sein Ruhe geniessen kann.

Einfach maal anschauen
Avatar
07.07.03 19:05:16
...oder direkt Stommeler-Busch :D
Avatar
07.07.03 19:07:25
Hallo Pulheimerin,34 km eine Strecke ist schon was,wäre mir zu weit.Für jemanden der in Köln was sucht sicherlich ganz empfehlenswert-außerdem keine direkte Bahnverbindung,bis Düsseldorf recht umständlich.Viel Spaß noch weiterhin in deinem Pulheim;)
Avatar
07.07.03 19:10:41
Könntest natürlich auch aus Stommeln kommen-so bleibst du doch noch geheimnisvoll;)
Avatar
07.07.03 19:20:29
du denkst leider in die total verkehrte Richtung mein Freund

in Düsseldorf bin ich aufgewachsen
in köln-Longerich und Pulheim-Stommeln habe ich mal gewohnt, ach ja in Köln-Nippes auch mal. heute lebe ich, Du wirst es nicht glauben, in Essen

mit der Anbindung von Pulheim-Stommeln nach Düsseldorf ist es wirklich etwas schlecht. Erst mit der S-bahn nach Longerich, von dort quasi wieder zurück mit der S-Bahn nach Neuss. Umsteigen in die nächste S-bahn, und am Hauptbahnhof raus, und ggf, umsteigen in Bus oder Bahn.
Der Nachteil in Köln ist nicht mehr oder weniger, als wenn Du in Stommeln wohnst. Je nachdem wo Du in Köln wohnst, hat man bis zum Hauptbahnhof einen recht langen Turn vor sich
Avatar
07.07.03 19:35:57
Hab mal eine Zeit lang in Grevenbroich -Kapellen gelebt.Landschaftlich sehr schön an der Erft gelegen,direkte Zugverbindung nach Düsseldorf,bist von dort überall recht schnell(Düsseldorf,Neuss,Köln,Krefeld,LEV,)Fahrtechnisch optimal-um 19.00Uhr wurden nur die Bürgersteige hochgeklappt:rolleyes: Essen kenn ich nicht,meine Eltern wollten mich immer vergeblich in den Grugapark mitschleppen.
Avatar
07.07.03 19:42:18
:laugh: :laugh: :laugh: schön geschrieben. Grugapark ist aber auch schön. das Ruhrgebiet hat glaube ich mehr zu bieten, wie manch einer denkt. Die haben mächtig aufgeholt die letzten 15 Jahre.
Avatar
07.07.03 19:59:28
Mein Gott, wo wohnt ihr denn???

Das ist ja grausam!!!

Also ich bin aus dem schönen und reizvollen Bayern.



TTT
-non executive stänkerer-
Avatar
07.07.03 20:08:52
Bayern ist auch schön. War mal eine Zeit lang in der Nähe von Ansbach. Aber ihr Bayern mögt die Franken nicht, richtig?;)
Avatar
07.07.03 21:12:05
Mit dem Ruhrgebiet kann ich dir nur zustimmen-bin in Dortmund geboren und aufgewachsen,von daher wird es immer so ein Stück Heimat bleiben.Schön ist es immer dort wo man sich wohl fühlt,schöne Ecken gibt es zig in Germany.;)
Avatar
07.07.03 22:31:38
@#1 von TalonKarrde

Wenn du Geld hast, zieh nach linksrheinisch nach Düsseldorf-Oberkassel. Das schönste rechtsrheinische Düsseldorfer Stadtviertel ist Pempelfort.
Südliche Stadtviertel außer Eller und Garath sind zu meiden. Nordliche Stadtviertel zu präferieren.


Ps. Im Kontrast zu den anderen Ruhrgebietsstätten ist Düsseldorf eine schöne Stadt. Lass dich nicht bange machen. :)


@#7 von 1kontakt

Was willste denn in Köln ???? Bisste schwul ????:D :D :D :laugh:
Avatar
07.07.03 23:15:21
@Harry_Schotter: Dein Name, der klingt schwul :D

Ich werde bestimmt NIE schwul, bin aber tolerant.

Bei Dir scheint es eher umgekehrt :kiss:
Avatar
07.07.03 23:38:22
Lieber FirstContakt, wenn ich schwul wäre, würde ich mich Detlef nennen, aber nicht Harry.

Im übrigen, wer sagt dir denn, dass alle Nicht-Kölner nicht genauso tolerant wie die Dom-Städter sind, mhh ???


H_S:kiss: :kiss: :kiss: :kiss: :kiss: :kiss: :kiss:
Avatar
08.07.03 09:21:51
# 19

Südliche Stadtviertel außer Eller und Garath sind zu meiden.

Äh, da hast Du dich wohl verschrieben :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

Such dir ne Wohnung in Benrath /Urdenbach.
Ist dörflich hier und mit der S Bahn bist Du in 15 Minuten in der Innenstadt.
Ist allerdings nicht so ganz billig.

http://www.benrath-online.de/
Avatar
08.07.03 09:52:22
@#22 von Tribun

Ahhh ja, stimmt....schiete.........Ich meinte natürlich Benrath(Schloß Benrath)

Wenn aber TalonKarrade ein Hartcore Plattenbaufan ist, kann man ihm allerdings Garath nur wärmstens empfehlen.:D

Eller is nett. Nich so schnieke wie Oberkassel, aber ansonsten nich übel.




Ps.War länger nich mehr in Dusseldorf gewesen, ich Dussel....:D :D


H_S :rolleyes:
Avatar
08.07.03 10:04:06
#23 von Harry_Schotter

Wenn aber TalonKarrade ein Hartcore Plattenbaufan ist, kann man ihm allerdings Garath nur wärmstens empfehlen.

Oder aber Reizholz.
Dort können auch bestens die fehlgeschlagenen Eingliederungsversuche russischer Spätaussiedler beobachtett werden.:D :D :D :D
Avatar
08.07.03 10:21:05
#1 von TalonKarrde

Arbeitest Du demnächst bei Lang & Schwarz oder direkt anner Börse ?
Sind ja noch im selben Haus untergebracht ;) :D
Avatar
08.07.03 15:10:35
Ich bin mit D´dorf absolut zufrieden und kann
somit Kommentar #3 nicht bestätigen.

Empfehle Friedrichstadt, Karlstadt, Derendorf, Golzheim,
Benrath.


Und tolerante, nicht-spiessige Menschen gibt es hier genug;
wenn man selbst so drauf ist, wird man das schnell erkennen ;)

MfG


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Wohnen in Düsseldorf