Bitte um Angebot Risikoleben - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mahlzeit!

Kann mir einer der - zweifelsfrei in dieser Sparte vertretenen - Versicherungsmakler (meiner ist grade im Urlaub, später fahre ich auch weg und vergesse es hinterher wieder, kenne mich doch...) ein Angebot machen über:

Risikolebens- oder Sterbegeldversicherung (imho ist die Sterbegeldvers. die teurere Variante, lasse mich aber gerne eines besseren belehren)

Mann, Alter 63, Laufzeit zehn Jahre.

Wenn es Beiträge spart: keinen Schnickschnack wie doppelte Leistung bei Unfalltod oder die Möglichkeit die Versicherung in eine Kapitalbildende umzuwandeln

Zahlweise Einmalzahlung (geht das?), vierteljährlich oder jährlich.

Versicherungssumme: EUR 12,500

Bitte entweder über Boardmail oder an bigfive@gmx.net

Folgende Formate kann ich zuverlässig lesen: .pdf, .rtf, .txt, .cwk, .doc, und .xls

Angebote natürlich unverbindlich und ohne Berücksichtigung der angeschlagenen Gesundheit.

Vielen Dank für eure Bemühungen,

Tera
Zu was brauchst Du so eine Versicherung? Als Abdeckung für die Bank?- Dann würde eine "Risiko-LV" nicht alle Risiken beinhalten.

Wenn nicht, vergiß mein Posting gleich wieder.
Die Risikoleben die ich Dir anbieten würde geht leider nur bis Endalter 70 Jahre.
Wichtig auch noch: Raucher oder NR?
Am Montag hab ich ein bissel mehr Zeit, dann kann ich mal genauer nachsehen.
Scheisse, habe ich nicht im Angebot ! :mad:
Wie wärs denn aber mit einer Glasversicherung mit BEitragsrückgewähr, ist ein ganz neues Produkt auf dem Markt und man kriegt auch noch Geld zurück, wenn kein Glas kaputt geht ! ;)
Vielen Dank für eure Antworten.

Besonders die Links waren sehr hilfreich, da hätte ich selber drauf kommen können :( Ich glaube ich werde senil...

Im Ernst: ich brauche die Versicherung weil ich ein privates, wie ihr seht kleines, Darlehen gegen für meinen Todesfall versichern möchte. Private Darlehen halte ich für besser als Bankgeschichten, besonders wenn die Bonität da ist, gefällt mir das besser als bei der Bank bitteln und betteln zu müssen, tausend Abschlüsse etc. zu hinterlegen...nun, es kann natürlich eine Marotte sein :)

Also nochmals Dankeschön und ein heisses Wochenende.

Tera

@Aussendienst: hört sich verführerisch an. Wäre aber nur bei meiner Frau angebracht, die schmeisst immer mit dem Zeug. Allerdings ist dann sicher kein Versicherungsschutz gegeben...:D
Doch, doch, Haushaltsglas ist auch versichert. Ist auch egal, ob es fahrlässig zerstört wird ! ;)
pro 1000,- Todesfall Monatsbeitrag 6,23, ist aber Kapitallebensversicherung (Sterbegeld) ohne Gesundheitsfragen.
Mit Risikoversicherung sieht es in dem Alter finster aus.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.