Xoma 200-Prozent-Chance !!!! ????? !!!!! - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 17.08.03 12:35:15 von
neuester Beitrag 18.04.17 18:55:14 von

ISIN: US98419J2069 | WKN: A2ATUH | Symbol: XOMA
38,64
$
02:00:00
Nasdaq
-3,40 %
-1,36 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
17.08.03 12:35:15
Hab mal wieder eine schöne Nachricht über XOMA:

Unerwarteter Glücksfall bei US-Biotechnologie-Forscher Xoma: Dessen Wirkstoff Raptiva ????!!!!???
alles weiter unter :

http://www.aktiencheck.de/analysen/default_an.asp?sub=7&page…

schönen Sonntag noch

maha :cool:
Avatar
17.08.03 17:36:28
XOMA`s starke Seite :yawn: :yawn:

Average Recommendation und Broker Recommendations

s.a http://http://www.wsrn.com/apps/earnings/broker.cgi?s=xoma;

maha:cool:
Avatar
17.08.03 17:47:52
Avatar
18.08.03 01:27:05
@mahatma; #1
Ich weiß zwar nicht woher die Jungs und Mädchen von Aktiencheck ihre Infos her haben, aber von einem plötzlichen Entdecken kann bei Raptiva keine Rede sein. Nach meinem Wissen hieß Raptiva, bevor es kleinere Änderungen in der chemischen Zusammensetzung gegeben hat, Xanelim. Diese unzureichend angezeigte Änderung in der Zusammensetzung war u.a. einer der Gründe für das seinerzeitige Scheitern vor der US-Zulassungsbehörde FDA.

"Eine wichtige Kooperation besteht mit dem Biotech-Riesen Genentech. Beide Partner entwickeln gemeinsam das Psoriasis(Schuppenflechte)-Medikament Xanelim. Die im April 1996 geschlossene Vereinbarung sieht vor, dass nach einem erfolgreichen Markteintritt die Möglichkeit einer gemeinsamen Vermarktung in den USA besteht. Für die Vermarktung außerhalb der USA sollten Tantiemen fällig werden."
Ciao BigLinus :cool:
Avatar
18.08.03 19:09:03
XOMA`s

today`s intraday trading

SCHAUT MAL REIN !!!!!!
(ist mal etwas anderes als nur die Gesamtsumme)

http://host.businessweek.com/businessweek/Historical_Quotes.…

da gehts abbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb !!!

:D :) :D
maha
Avatar
18.08.03 19:29:12
Avatar
18.08.03 20:08:01
wann fallen die 10 $$$ ???

schaut mal bei Yahoo! Message Boards: XOMA vorbei
sehr gute Meinungen
http://messages.yahoo.com/?action=q&board=xoma

:D
maha
Avatar
20.08.03 19:08:54
TRENDANALYSE :
XOMA läuft weiter nach ooooooooben !!!!

der Trendfolgeindikator (SAR) hat die Farbe grüüünnn :D :D
(das allerbeste füreine Aktie )
Trendbestätigung (Aroon): hohe Intensität gut für Kurse über 10 $$$$$$.
Der DMI ebenfalls im Aufwärtstrend !!!
Der TBI kommt gerade von unten und schneidet nach oben
so macht XOMA wieder mächtig Spasssss,
schau mer mal wies weitergeht

gruß maha
:lick:
Avatar
08.09.03 21:25:23
Avatar
09.09.03 13:07:06
auf deutsch verlautet die Nachricht:

Genentech und Xoma: Heute ist der große Tag !!!!!!!!!
(Erste große Hürde für die Zulassung von Raptiva)
heute kann es ein weiterer großer Tag für XOMA werden

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

gruß maha
:cool:
Avatar
09.09.03 14:20:30
hallo leute,

xoma ist derzeit vom handel ausgesetzt. ich wollte nochmals zuschlagen. schade. ich hoffe trotzdem, dass wir die empfehlung der fda sehen werden.
weiß jemand genau, wann die entscheidung getroffen wird.
Avatar
09.09.03 16:17:15
PORTLAND, Ore., Sep 9, 2003 /PRNewswire via COMTEX/ -- The chairman of the National Psoriasis Foundation and two of its volunteer members will testify today before the U.S. Food and Drug Administration (FDA) near Washington, D.C., in support of the drug efalizumab (brand name Raptiva) for the treatment of moderate to severe psoriasis, an immune-mediated chronic skin disease that leads to inflamed, scaly and often painful lesions that can cover part or all of a person`s body.

The drug, manufactured by Genentech and XOMA, is a"biologic"therapy that targets a specific part of the immune system involved in psoriasis. Biologic drugs such as Raptiva are a new class of engineered proteins produced by living cells and have been creating a buzz among psoriasis patients, as they offer relief from psoriasis symptoms and appear to be safer than some current treatments."Psoriasis has severely impacted my life,"said Leslie Holsinger, Ph.D., a psoriasis patient for more than 15 years and chairman of the National Psoriasis Foundation Board of Trustees."By sharing my story, I hope the FDA will better understand the urgency felt in the psoriasis community for more treatment options."Raptiva is a humanized antibody that blocks the activation of T cells and migration of those cells into the skin. T cells are a type of white blood cell in the body that normally help us ward off foreign invaders and fight infection. In psoriasis, however, these T cells are mistakenly activated and trigger other immune responses that fuel the development of psoriasis lesions. Raptiva is given by weekly subcutaneous (under the skin) self-injection."My quality of life improved dramatically after I entered a Raptiva clinical trial,"said Mark Lemelin, a Psoriasis Foundation member from Broomfield, Colo., who will testify today."This is the most successful treatment I have tried in my 26 years as a psoriasis patient, and it gives me hope for the future."The hearing will be conducted by the Dermatologic and Ophthalmic Drugs Advisory Committee (DODAC), an independent committee of experts that reviews and evaluates available data on drug safety and effectiveness and makes recommendations to the FDA. The FDA generally follows a DODAC recommendation, but is not required to do so."Biologics are an exciting development for the psoriasis community,"said Gail Zimmerman, president and CEO of the Psoriasis Foundation."We are asking the FDA to approve Raptiva to provide the more than one and a half million Americans with moderate to severe psoriasis an additional choice as they seek effective control of this incurable disease.

About the National Psoriasis Foundation

The National Psoriasis Foundation is the leading nonprofit organization fighting to improve the quality of life of the more than 5 million Americans diagnosed with psoriasis and/or psoriatic arthritis and their families. Sustained by annual contributions from nearly 50,000 members as well as corporate and foundation grants, its mission is to educate people about these diseases and their treatments, raise public awareness, and support ongoing research. The organization is headquartered in Portland, Ore. For more information, please call the Psoriasis Foundation at 800-723-9166 or visit
Avatar
09.09.03 18:53:18
Genentech und Xoma: Heute ist der große Tag
10:51 09.09.03


Wer gestern meiner Prognose Glauben geschenkt hat, der konnte mit einem Investment in XOMA bereits mehr als elf Prozent an Gewinn einfahren. Allerdings konnten davon nur die Abonnenten des BörseGo Service "Biotech-Experte" (www.Biotech-Experte.de) profitieren, denn nur der Biotech-Experte liefert die aktuellsten News der Branche so frühzeitig, dass sich Handeln noch lohnt. Doch möglicherweise lohnt es sich ja auch heute noch einen Blick auf Xoma zu werfen, nämlich dann, wenn das heute tagende Beratergremium der FDA grünes Licht für Raptiva geben sollte. Im Hinblick auf die generierten Studiendaten sieht es für mich sehr danach aus, dass das Gremium ein positives Votum für das Genentech/XOMA Präparat abgeben wird.

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, und dafür spricht bereits das gestrige Kursplus, wäre bei XOMA kurzfristig ein zusätzlicher Kursaufschlag möglich. Und wenn Raptiva, das zur Behandlung der Schuppenflechte zum Einsatz kommen soll, diese erste Hürde nimmt, dann dürfte auch der entgültigen Zulassung durch die FDA nichts mehr im Wege stehen. Das Komitee aus Dermatologen, das die U.S. Food and Drug Administration (FDA) bei ihrer Zulassungsentscheidung unterstützt, wird die Sicherheit und Effektivität von Raptiva in Augenschein nehmen und dann eine entsprechende Empfehlung an die Verantwortlichen der FDA geben.

Dies ist einer der wichtigsten Schritte im Zulassungsprozess eines Medikaments, zwar muss sich die FDA nicht an diese Empfehlungen halten, tut dies aber in den allermeisten Fällen. Für Raptive wird die finale Entscheidung der FDA noch vor Ende des Jahres erwartet.

In Amerika leiden etwa 4,5 Millionen Menschen an der Schuppenflechte, davon sind etwa 1,5 Millionen von moderaten bis schweren Formen betroffen. Raptiva soll bei den zuletzt genannten Patienten zum Einsatz kommen. Raptiva wirkt, indem es bestimmte Immunzellen, die körpereigenes Gewebe angreifen und für das Auftreten der Autoimmunkrankheit Psoriasis eine wichtige Rolle spielen, blockiert.

Für ein positives Votum des Beratergremiums spricht auch, dass dieses sich erst kürzlich positiv für ein ähnliches Produkt ausgesprochen hat. Im Februar folgte die FDA dann diesem Votum und ließ mit dem von Biogen entwickelten Amevive das erste biologische Medikament gegen die Autoimmunkrankheit zu. Die Chancen für Raptiva stehen also relativ gut, heute den ersten Schritt in Richtung entgültige Zulassung zu tun, und das nicht nur wegen der jüngsten Zulassung von Amevive. Die im Süden von San Franzisko ansässige Genentech hat Raptiva in klinischen Studien an fast 3.000 Patienten getestet. Das ist immerhin der bisher größte Patientenpool, an dem je ein Wirkstoff gegen Schuppenflechte getestet wurde.

Drei Phase III Studien wurden zur Evaluierung von Raptiva durchgeführt und alle waren positiv und zeigten, was fast noch wichtiger erscheint, ähnliche Ergebnisse. In den klinischen Versuchen konnte in 29 Prozent der mit Raptiva behandelten Patienten eine Verbesserung der Symptome um 75 Prozent erzielt werden. Das Biogen Präparat Amevive konnte hier lediglich eine Verbesserung um 20 Prozent erbringen.

Gegenwärtig werden etwa 2.300 Patienten mit Amevive behandelt, die Kosten für die 12-wöchige Therapie belaufen sich auf $7.000 bis $10.000. Raptiva dürfte im Falle einer Zulassung wohl einige Patienten mehr für sich gewinnen. Raptiva hat nämlich zudem den Vorteil, dass es vom Patienten selbst verabreicht werden kann, einen zusätzlichen und teuren Arztbesuch also vermeidbar macht.

Wir vom Biotech-Experten besitzen die erforderliche wissenschaftliche Expertise, die für ein erfolgreiches Investment im LifeScience Sektor unabdingbar ist. Wenn auch Sie von unserem Wissen profitieren wollen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns noch heute. Unter www.Biotech-Experte.de erfahren Sie näheres zu unserem Service sowie unseren Expertisen
Avatar
10.09.03 13:44:03
wilde Spekulationen :D :D beim Yahoo-Board :D :D
wie gehts weiter ????????

was denkt ihr ???

gruß maha:cool:
Avatar
16.09.03 19:01:02
Weiß jemand, was 4investors in seiner neuesten Ausgabe über Xoma geschrieben hat?
Wäre schön, wenn das jemand hier rein stellen könnte.

Gruß Sylow
Avatar
26.09.03 00:00:51
Hi XOMA-Fans,:)

was hat sich eigentlich bei XOMA in den letzten Tagen noch getan, außer das 9 Mio Aktien zu einem Stückpreis von 8 USD bis zum 24.09.2003 plaziert werden sollten?


BERKELEY, Calif.--(BUSINESS WIRE)--Sept. 19, 2003--XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA - News) today reported that its previously announced public offering of nine million common shares was priced at $8.00 per share. The offering is being made from a registration statement that was filed with the Securities and Exchange Commission on August 13, 2003.

The gross proceeds from the public offering are $72 million. XOMA intends to use the net proceeds from the offering for general corporate purposes, including research and development projects, the development or acquisition of new products or technologies, equipment acquisitions, general working capital and operating expenses. The Company may also use a portion of the net proceeds of this offering to repay some or all of the outstanding notes payable to Genentech, Inc. and Millennium Pharmaceuticals according to existing collaboration arrangements.

UBS Securities LLC is acting as the sole book running manager in this offering, and CIBC World Markets Corp., U.S. Bancorp Piper Jaffray, Adams, Harkness & Hill, Inc., Jefferies & Company, Inc. and ThinkEquity Partners are acting as co-managers.

XOMA granted to the underwriters an option to purchase 1,350,000 additional common shares within 30 days after the offering to cover over-allotments.

This press release does not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy any of these securities. This offering of common shares may be made only by means of a prospectus, a copy of which will be available from UBS Securities LLC, 299 Park Avenue, New York, New York 10171.

The Company expects to complete the sale of these shares on or about September 24, 2003.

Ciao BigLinus :cool:
Avatar
26.09.03 00:38:14
Top Institutional Holders

Holder: Shares; %; Out Value*; Reported
Deutsche Bank Aktiengesellschaft: 3.616.425; 4,98%; $19.239.381; 30-Jun-03
Barclays Bank Plc: 3.186.492; 4,39%; $16.952.137; 30-Jun-03
Primecap Management Company: 2.329.000; 3,21%; $12.390.280; 30-Jun-03
Massachusetts Financial Services Co - Other: 1.515.200; 2,09%; $8.060.864; 30-Jun-03
Pinnacle Associates, Ltd.: 1.431.755; 1,97%; $7.616.936; 30-Jun-03
FMR Corporation (Fidelity Management & Research Corp): 1.275.081; 1,76%; $6.783.431; 30-Jun-03
Franklin Resources, Inc: 1.128.400; 1,55%; $6.003.088; 30-Jun-03
Ardsley Advisory Partners: 1.000.000; 1,38%; $5.320.000; 30-Jun-03
Harris (William) Investors, Inc.: 947.500; 1,30%; $5.040.700; 30-Jun-03
Amerindo Investment Advisors Inc.: 830.900; 1,14%; $3.315.291; 30-Jun-02

* Value shown is computed using the security`s price on the report date given.
Avatar
26.09.03 00:49:20
Top Mutual Fund Holders

Holder: Shares; %; Out Value*; Reported
Vanguard Horizon Fund-Capital Opportunity Portfolio: 2.300.000; 3,17%; 11.453.999 US-$; 30-Apr-03
Fidelity Select Portfolios - Biotechnology: 1.221.000; 1,68%; 4.407.809 US-$; 28-Feb-03
DWS Biotech Aktien Typ O: 1.132.500; 1,56%; 9.728.175 US-$; 31-Mar-02
Carnegie Medical: 928.796; 1,28%; 3.928.807 US-$; 31-Dec-02
Carnegie Fd-Medical: 601.747; 0,83%; 2.400.970 US-$; 30-Jun-02
DWS Biotech: 375.000; 0,52%; 3.693.750 US-$; 31-Dec-01
Munder Healthcare Fund: 374.850; 0,52%; 1.994.202 US-$; 30-Jun-03
Marshall Small-Cap Growth Fund: 350.000; 0,48%; 1.862.000 US-$; 30-Jun-03
First Funds-Capital Appreciation Portfolio: 255.800; 0,35%; 1.360.856 US-$; 30-Jun-03
ACM Global Investments-Biotechnology Port.: 235.800; 0,32%; 1.276.857 US-$; 31-Aug-02

* Value shown is computed using the security`s price on the report date given.
Avatar
07.10.03 21:19:52
hi Leute,
langsam kann man wieder ?????? (na was)
einsteigen

unser Freund Piper Jaffray (US Bancorp)sieht XOMA bei 10 $$$$$
http://www.aktiencheck.de/analysen/default_an.asp?sub=7&page…

na da kommt doch Freude auf , oder :D :D :D
gruß maha
Avatar
10.10.03 16:32:36
Xoma meldete heute den Abbruch von Forschungen für einen Wirkstoff gegen Entzündungen von Herzgefäßen. Die Tests mit dem Antikörper MLN2201 hätten schon in der frühen Phase nicht die erwünschten Erfolge gezeigt. MLN2201 ist eines von zwei Forschungsprojekten gegen Gefäßerkrankungen, die das Unternehmen zusammen mit dem Biotech-Riesen Millenium Pharmaceuticals gestartet hat.

Das Unternehmen gab weiter bekannt, dass die Verpflichtung Milleniums, Xoma-Aktien im Wert von bis zu 33,5 Mio. Dollar zu kaufen, im Zuge dessen um 40 Prozent zurückgenommen wird. Die Titel von Xoma, die gestern noch bei 8,15 Dollar geschlossen hatten, notieren vorbörslich derzeit bei 7,30 Dollar. In Frankfurt gaben sie bislang 5,59 Prozent auf 6,42 Euro ab. Xoma wurde unter anderem durch ihre Forschungskooperation mit Genentech beim Schuppenflechten-Medikament Raptiva bekannt
Avatar
28.10.03 13:07:27
Xoma kommt wieder in Fahrt :D :D :D

gruß maha
Avatar
28.10.03 19:49:10
juhuuuuuuu.sie haben die zulassung.jetzt wird geld verdient.
Avatar
29.10.03 19:49:55
29.10.2003
XOMA Limited "outperform"
Ryan, Beck & Co

Rating-Update:

Die Analysten von Ryan, Beck & Co. stufen die Aktien von XOMA Limited (ISIN BMG9825R1079/ WKN 871239) mit "outperform" ein. Das Kursziel sehe man bei 13 USD.



gruß maha
Avatar
29.10.03 21:30:50
na hoffentlich ich hab nämlich heut kräftig zugeschlagen.$$$$$$$$$$:D :D :D
Avatar
02.11.03 16:47:16
noch ein tolles Rating :D :D :D

Die Analysten vom Investmenthaus Jefferies & Co stufen die Aktie von XOMA unverändert mit "buy" ein. Das Kursziel sehe man bei 13 USD
30.10.2003

ich hoffe, daß es bald nach ooobbenkkrrracht
gruß maha
Avatar
04.11.03 13:14:11

ich hoffe ,daß es heute hoch geht

gruß maha
Avatar
04.11.03 14:25:22
naja nach der meldung gestern abend.mmhhhhh.sie steht recht hoch in frankfurt laut umrechnug müßte sie bei 6,25 stehen.hoffentlich ein gutes zeichen.hier die meldung von gestern.

UPDATE - Xoma says to defer $40 mln Genentech loan payment
Monday November 3, 9:04 pm ET


(Adds background, detail)
LOS ANGELES, Nov 3 (Reuters) - Xoma Ltd. (NasdaqNM:XOMA - News) said on Monday it would exercise an option to defer payment on $40 million of a loan from Genentech Inc. (NYSE:DNA - News) and will pay off this portion of the loan from future sales of Raptiva, a recently approved psoriasis drug.

As previously announced Xoma had borrowed $69.6 million from Genentech under a development deal for Raptiva.

Berkeley, California-based Xoma said that it would pay the remainder of its development loan from Genentech in preferred shares of Xoma that would be convertible into common shares at a price of $7.75.

The loan agreement required Xoma to pay the balance of its development loan to Genentech within 90 days after the approval of Raptiva and decide whether to exercise an option to defer cash payment of up to $40 million.

Xoma stock closed down 31 cents to $7.18 a share on Monday.

It said both companies would determine the exact balance of its obligation as of Oct. 27, the day that Raptiva was approved by the U.S. Food and Drug Administration (News - Websites) as a treatment for moderate-to-severe psoriasis, a chronic disease marked by red, scaly patches of inflamed skin.

Raptiva was co-developed by the two companies. Under their agreement, Xoma is entitled to a 25 percent share of the U.S. operating profits from Raptiva.

In a statement, Xoma Chairman and Chief Executive John Castello said the company expected to issue preferred shares that are convertible into about four million common shares to cover the remaining $30 million of the loan that the company is not deferring.

He said the Xoma wanted to remove any uncertainty about potential dilution to shareholders related to the loan.
Avatar
07.11.03 05:33:06
XOMA Announces November 12 Webcast Discussion of Third Quarter Financial Results and Business Milestones
Wednesday November 5, 7:00 pm ET


BERKELEY, Calif.--(BUSINESS WIRE)--Nov. 5, 2003--XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA - News) will announce its third quarter 2003 financial results on Wednesday, Nov. 12, 2003. The announcement will be followed by a live webcast at 4:00 p.m. Eastern (1:00 p.m. Pacific) by XOMA management discussing the financials and other business milestones.
The webcast can be accessed via XOMA`s website at http://www.xoma.com and will be archived and available for replay until close of business on Nov. 26, 2003. To obtain phone access to the live audiocast, dial 1-877-356-2902 (U.S./Canada) and 1-706-643-3700 (International); Conference ID number 3556975. An audio replay will be available beginning two hours following the conclusion of the webcast through 6:00 p.m. Eastern (3:00 p.m. Pacific) on Nov. 26, 2003. Access numbers for the replay are 1-800-642-1687 (U.S./Canada) or 1-706-645-9291 (International); Conference I.D. number is 3556975.
Avatar
07.11.03 05:33:43
XOMA Announces November 10 Webcast Presentation at CIBC World Markets Healthcare Conference
Wednesday November 5, 7:01 pm ET


BERKELEY, Calif.--(BUSINESS WIRE)--Nov. 5, 2003--XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA - News) announced today that Peter B. Davis, XOMA`s chief financial officer and vice president of Finance, will provide an overview of XOMA`s business strategy and update on the progress of the Company`s current pipeline at the Fourteenth Annual CIBC World Markets Healthcare Conference on Monday, November 10, at 1:30 p.m. (Eastern time) in New York.
The live webcast begins at 1:30 p.m. (Eastern time) and can be accessed via a link on the XOMA website at www.xoma.com, or via http://www.veracast.com/webcasts/cibcwm/healthcare03/0511020…

The webcast will automatically be archived approximately 3 hours after the live event and will be available for two weeks, through November 24, 2003.
Avatar
13.11.03 05:24:25
Hier die Quartalsergebnisse:

XOMA Reports Third Quarter 2003 Financial Results

BERKELEY, Calif.--(BUSINESS WIRE)--Nov. 12, 2003--XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA - News), a biopharmaceutical development company, today announced its financial results for the third quarter ended September 30, 2003 and for the year to date.
For the third quarter of 2003, the Company recorded a net loss of $9.9 million ($0.13 per share), compared with $12.3 million ($0.17 per share) for the third quarter of 2002. The Company`s net loss for the nine-month period ended September 30, 2003 was $39.0 million ($0.54 per share), compared with $28.3 million ($0.40 per share) in the prior year period.

Revenues:

Total revenues for the third quarter of 2003 increased to $12.6 million compared with $4.2 million in the same period of 2002. Year-to-date revenues were $18.2 million in both 2003 and the prior year period. License and collaborative fee revenue was $14.1 million for the first nine months of 2003 compared with $9.1 million in the comparable 2002 period. The 2003 revenue included a $10.0 million fee from Baxter Healthcare Corporation in the third quarter related to the termination of a license for XOMA`s NEUPREX® product, and the 2002 revenue included a non-recurring $5.0 million licensing fee from MorphoSys AG recorded in the first quarter. Contract and other revenue decreased to $4.0 million in the first nine months of 2003, from $9.1 million in the 2002 period, reflecting reduced billings for development services to Baxter and Onyx Pharmaceuticals, Inc.

Expenses:

Research and development expenses for the third quarter of 2003 increased to $15.9 million compared with $9.7 million in the same period of 2002. Research and development expenses for the first three quarters of 2003 were $41.4 million, compared with $30.4 million in the corresponding 2002 period. The year-to-date amount reflects increased costs related to collaborations with Genentech, Inc. on RAPTIVA(TM) and Millennium Pharmaceuticals, Inc. on CAB-2 and MLN2201, to internal development costs for XOMA`s proprietary XMP.629 acne compound, and to a charge of $1.3 million for the inventory reserve recorded for NEUPREX® inventory related to the termination of the Baxter agreement. The increases were partially offset by reduced spending on Onyx-015, NEUPREX® and ING-1.

Marketing, general and administrative expenses for the third quarter of 2003 were $6.3 million, compared with $6.4 million for the same period in 2002, and $14.9 million for the nine-month period ended September 30, 2003, compared with $15.1 million for the same period in 2002. In both the third quarter and the first nine months of 2003, increased spending on pre-launch marketing activities for RAPTIVA(TM)partially offset by reduced legal expenses as a result of litigation that was concluded in 2002.

XOMA continues to anticipate a higher net loss in 2003 compared with 2002, primarily related to increased R&D expenses and RAPTIVA(TM) marketing costs. Full year revenues are also expected to be lower as a result of reduced service revenue from Baxter and Onyx.

Liquidity

In September of 2003, XOMA successfully completed an underwritten public offering of nine million common shares for gross proceeds of $72.0 million. In October of 2003, the underwriters exercised their over-allotment option to purchase an additional 1.35 million shares for $10.8 million, bringing the total gross proceeds to $82.8 million.

In November of 2003, the Company announced that it had exercised its right to defer $40.0 million of its development loan obligation to Genentech and to pay the remaining balance of approximately $29.3 million in preference shares that are convertible to common shares at a price of $7.75 per share.

As of September 30, 2003, XOMA held $80.8 million in cash, cash equivalents, short-term investments and restricted cash, compared with $38.2 million at December 31, 2002. The Company estimates that it has sufficient cash resources, together with sources of funding available to it, to meet its current net cash consumption levels through at least the end of 2005. The Company`s actual share of future profits or losses from RAPTIVA(TM), which received marketing approval from the FDA for moderate-to-severe plaque psoriasis on October 27, 2003, may materially impact our cash resources. Additional licensing arrangements, collaborations or financing arrangements could potentially extend or shorten this period.

"The recent approval for RAPTIVA(TM) in moderate-to-severe psoriasis represents a major milestone for XOMA and an important new treatment option for these patients," said John L. Castello, XOMA`s chairman, president, and chief executive officer. "We look forward to the upcoming launch of the product, and along with Genentech and Serono, will continue working hard to maximize the opportunity that this product represents."

"Our corporate financial results remain in line with our internal expectations," said Peter B. Davis, XOMA`s vice president, finance and chief financial officer. "The approval of RAPTIVA(TM) combined with our recent public offering and determination of how to re-pay the development loan to Genentech puts us on an improved path for future growth."

Product Highlights

RAPTIVA(TM) (Efalizumab) with Genentech, Inc.:

On October 27, 2003, Genentech and XOMA announced the FDA approval of RAPTIVA(TM) for chronic moderate-to-severe plaque psoriasis in adults who are candidates for systemic therapy or phototherapy. RAPTIVA(TM) is the first biologic therapy designed to provide continuous control of chronic moderate-to-severe plaque psoriasis and can be self-administered by patients as a single, once-weekly subcutaneous injection.

Under the terms of XOMA`s financing agreements with Genentech, this first product approval triggers XOMA`s obligation to pay balances due under separate commercial and development loan facilities (respectively, $8.0 million and $69.3 million as of September 30, 2003) within 90 days of approval. On November 3, 2003, XOMA announced that it had elected under the development loan agreement to defer $40.0 million of the amount due. The deferred portion will be paid out of proceeds from XOMA`s share of U.S. operating profits generated from future RAPTIVA(TM) sales. The Company also elected to pay the remaining balance of the development loan ($29.3 million as of September 30, 2003) before year-end 2003 with preference shares that are convertible into XOMA common shares, at a price of $7.75 per share.

Genentech and XOMA continue to evaluate additional indications for RAPTIVA(TM).

XMP.629:

XOMA is currently evaluating XMP.629, a topical anti-bacterial as a possible treatment for acne. Propionibacterium acnes, a microbe commonly found on human skin, is associated with inflammatory lesions in acne patients. The emergence of strains resistant to current antibiotics used to treat acne has encouraged XOMA researchers to review the anti-P. acnes properties of the compound for this dermatological indication. At the end of September, XOMA announced the start of a Phase I safety study in healthy volunteers and initiated a second Phase I study in patients with acne at the end of October.

Collaboration with Millennium Pharmaceuticals, Inc.:

XOMA and Millennium are developing CAB-2, a complement inhibitor for coronary artery bypass graft ("CABG") surgery, targeting complications associated with coronary bypass surgery. CAB-2 has completed IND-enabling preclinical testing, and the Company is targeting the initiation of clinical testing later this year.

In October of 2003, XOMA announced that it has discontinued development of MLN2201 based on preliminary data from a Phase I clinical study that did not meet pre-defined criteria necessary to support further product development efforts.

NEUPREX®:

NEUPREX® is an injectable formulation of rBPI-21, a genetically engineered fragment of human bactericidal/permeability-increasing protein (BPI).

In July of 2003, XOMA announced the termination of its license and supply agreements with Baxter for this product. In return for a release from its obligations under the agreements, Baxter has agreed to a one time $10.0 million payment to XOMA to be made no later than January of 2004. Until such payment is made, Baxter is committed to reimburse XOMA for certain development expenses that may be incurred. Going forward, Baxter will not be involved with the product.

In October of 2003, XOMA announced commencement of an open-label Phase I/II study of NEUPREX® in pediatric patients undergoing open-heart surgery for congenital heart abnormalities. The study is sponsored by an investigator at the Children`s Medical Center in Dallas.

XOMA is evaluating future options for developing the product in multiple indications, including seeking a pharmaceutical partner.

ING-1:

ING-1 is a recombinant monoclonal antibody that binds with high affinity to an antigen expressed on epithelial cell cancers (breast, colorectal, prostate and others) and is designed to destroy cancer cells by recruiting a patient`s own immune system. Three Phase I studies have been completed, testing both intravenous and subcutaneous formulations of ING-1, and XOMA plans to seek a partner for further development of this product.

Investor conference call

XOMA has scheduled an investor conference call regarding this announcement today, November 12, 2003 beginning at 4:00 p.m. EST (1:00 p.m. PST). Investors are invited to listen to the conference call by phone or via XOMA`s website, http://www.xoma.com/. The domestic dial-in number (U.S./Canada) for the live call is 1-877-356-2902 and the conference ID number is 3556975. The international dial-in number is 1-706-643-3700 and uses the same dial-in conference I.D. number. To listen to the call via the Internet, go to XOMA`s website a few minutes before the start of the call to register, download, and install any necessary audio software.

The audio replay of the call will be available beginning two hours following the conclusion of the webcast through 6:00 p.m. EST (3:00 p.m. PST) on November 26, 2003. Access numbers for the replay are 1-800-642-1687 (U.S./Canada) or 1-706-645-9291 (International); Conference I.D. 3556975.
Avatar
13.11.03 20:49:10
Sagt mal bin ich hier der einzige der an xoma interesse hat??wenn ja dann kann ich mir ja die ganzen postings sparen.ich bin nicht gern alleinunterhalter. :confused: ;)
Avatar
13.11.03 22:41:38
das ganze auf deutsch:
Das Biopharmazie-Unternehmen Xoma präsentiert im dritten Quartal einen Verlust, der zwar gegenüber dem Vorjahr verringert wurde, der aber die Erwartungen der Analysten nicht erfüllte.

Der Verlust lag bei $9.9 Millionen oder 13 Cents nach 17 Cents Verlust jA im Vorjahr. Analysten rechneten mit maximal 11 Cents Verlust jA.

Jedoch konnte der Umsatz um 200% auf $12.6 Millionen gesteigert werden, als sich die Umsätze aus dem Lizenzgeschäft um 747% vergrößerten. Gleichzeitig stiegen aber auch die Gesamtkosten um 64% auf $15.9 Millionen.

Aufgrund der erhöhten Marketing-Kosten für das Schuppenflechtenmedikament Raptiva rechnet das Unternehmen im Gesamtjahr mit einem höheren Verlust als noch im Vorjahr. Raptiva wurde Ende Oktober in den USA zur Vermarktung zugelassen. Zudem werden sich höhere F&E (Forschung & Entwicklung) Kosten auf das Ergebnis belastend niederschlagen. Auch werde der Umsatz durch geringere Einnahmen aus Forschungsverträgen mit Baxter und Onyx belastet sein.


© BörseGo

schau mermal wie es weitergeht
ruhe bewahren ist angesagt

gruß maha
Avatar
29.11.03 11:49:25


Xoma auf dem Weg nach oben ????
wir werden es sehen, die Indikatoren: Parabolic SAR / Fast Stoch / RSI - sehen jedenfalls nicht allzu schlecht aus

gruß maha
Avatar
02.12.03 17:02:17
XOMA hat die Kurve gut genommen !!!!

gruß maha
Avatar
02.12.03 19:53:25
na hoffentlich bleibt es auch so.

gruss pangit
Avatar
03.12.03 17:40:33
jaaaaaaaaaaaaa doch


lieber pangit

es sieht guuuut aus (auch heute)

gruß maha
Avatar
03.12.03 19:24:13
ich glaube wir sind die einzig investierten in xoma was?hahaha.in deutschland zumindest.:D
Avatar
03.12.03 19:24:41
oder gibt es noch andere???????????????????

;)
Avatar
15.12.03 13:17:24
:( warum fällt die nur.:confused:
Avatar
21.12.03 18:12:25


Events 2004-2004-2004-2004-2004-2004


Mitte Januar kommt :D KOMET Piper Jaffray :D
http://www.xoma.com/news_events/events.jsp

NEWS RELEASES:
Neuigkeiten gibt es auch in der Zusammenarbeit
mit Alexion Pharmaceuticals sowie Millennium :D :D

da gibt es nur eine Richtung (hoffentlich)

gruß maha
Avatar
07.01.04 19:34:11


maha
Avatar
09.01.04 19:55:53
Kursziel 10 USD ???????

ich hoffe es geht so weiter

:laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

gruß maha
Avatar
09.01.04 21:05:59
ich glaube wir sind die einzigen die an xoma interessiert sind.schon komisch das keiner weiter hier so postet
Avatar
11.01.04 09:40:34
Avatar
24.01.04 12:26:43
:) :) gute news
XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA) verkündeten heute( 22.1) die Einführung eines Phase II klinischen Versuches mit seinem Peptid XMP.629, das als aktuelle Behandlung für Akne entwickelt wird. In einigen Studien wurde XMP.629 gefunden, um ein starkes Mittel gegen Propionibakterium acnes zu sein und anderes bezog die Hautmikroorganismen, die mit der Akne verbunden sind und zeigte vorteilhafte aktuelle Eigenschaften, sowie schnelle bakterizide Tätigkeit. Phase I Studien haben auch vorteilhafte Eigenschaften in Hautentzündung und -durchgriff ausgedrückt gezeigt.
:D :D das ganze unter http://www.stockhouse.com/news/news.asp?newsid=2112499&tick=…



die Indi stehen z.Z. nicht schlecht für weiter steigende Kurse :D :D :D

gruß an alle XOMA -fan

maha
Avatar
26.01.04 19:02:06
:look: :kiss: :D :laugh: :D ;)

läuft gut heute

maha
Avatar
24.02.04 19:14:18
Hallo mahatma!

Du bist noch immer in xoma? Hast wohl schon paar Mal gut verdient damit?

Xoma sieht leider heute und wohl in den nächsten Tagen nicht so gut aus?




momentan unter 6U$! Wenn sie bei 5,5U$ schließen, dann könnte es shclimm werden!

Was meinst DU?
Avatar
27.02.04 12:54:15
hallo katarzyna ,

XOMA ist nicht totzubekommen :D :D :D

kenne diese Aktie , ihr auf und ab :mad: :D :mad:

habe aber z.Z. nur noch eine handvoll (200Stück)
wenn es schlecht läuft (weiß man bei XOMA nie) sehen wir nochmals 3 $$$$ :( :( :(

ich hoffe mal ,daß sich Xoma aus dem Abwärtskanal befreien kann und dann gibt es auch wieder Kurse über 7 $$$

schaumermal
gruß maha
Avatar
27.02.04 19:33:17
hallo mahatma

ich bin seit 1,5 Jahren aus xoma raus, seit sie bei 20U$ war. Ich beobachte sie wieder und es sieht fast so aus, als ob deine Prognose richtig sein könnte. Dann bin ich auf jeden Fall wieder dabei!
Gruß kat

außer dir hat wohl keiner mehr xoma - es ist so ruhig hier!
Avatar
27.02.04 19:52:40
Hallo Kern bist du noch dabei?
:)
Avatar
01.03.04 17:46:32
xoma heute wieder mit guten NEWS :kiss: :kiss: :kiss:



vwd/DJ/1.3.2004/tw/rio

Chiron kooperiert mit XOMA bei Antikörpern gegen Krebs!!!
Die Chiron Corp, Emeryville, ist eine Entwicklungskooperation mit der XOMA Ltd eingegangen. Chiron wolle mit diesem Schritt ihre Forschungspipeline mit Antikörpern gegen Krebs aufstocken, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. XOMA werde Chiron helfen, Antikörper zu entwickeln und zu verbessern. Die Forschungs- und Entwicklungskosten würden wie auch spätere Umsätze zu 70% bei Chiron und 30%bei XOMA liegen. Als erste Zahlung erhalte XOMA 10 Mio USD sowie eine Kreditlinie über 50 Mio USD.
na das hört sich doch guut an ,oder ???- jedenfalls die Kurse steigen :D :D :D

gruß maha http://www.smiliemania.de/smilie/00000361.gif
Avatar
18.03.04 18:13:26
XOMA voll im Plan :mad: :mad: :mad:

abwärtstrend Richtung 3 Dollar :mad: :mad:
wenn es so weitergeht haben wir bald wieder Kurse zum einsteigen :D :D :D

auf alle Fälle werden ich wachsam bleiben, denn die Indikatoren können bald nicht mehr weiter nach unten gehen
:cry: :cry: :cry:

Ruhe vor dem Sturm ist angesagt
Freunde nicht verzweifeln
gruß maha
Avatar
22.03.04 12:11:19
oh,oh,oh :( :( :(

Genentech und XOMA: Enttäuschende Testergebnisse mit Raptiva

Die Biotech-Unternehmen Genentech Inc. und XOMA Ltd. teilten heute mit, dass ihr Medikament Raptiva in einer klinischen Phase-II-Studie bei der Behandlung von Psoriasis-Arthritis keine statistisch signifikante Vorteile zeigte.

So hatten sich die Unternehmen bei den Krankheitssymptomen eine Verbesserung um mindestens 20 Prozent zum Ziel gesetzt. Zwar erreichten 28 Prozent der Testpersonen den Zielwert, aber auch in der Kontrollgruppe, die Placebo erhielt, wurde das Ziel bei 19 Prozent der Patienten erreicht.

Psoriasis-Arthritis ist eine Entzündung der Gelenke, der Bänder oder der Wirbelsäule. Der monoklonale Antikörper Raptiva wurde im Oktober 2003 von der FDA bereits zur Behandlung von Erwachsenen mit chronischer, mittlerer bis schwerer Plaque-Psoriasis zugelassen.

Am Freitag stiegen die Aktien von XOMA an der NASDAQ um 0,19 Prozent und gingen mit 5,15 Dollar aus dem Handel.

heute kein halten mehr :confused: :confused:

gruß maha
Avatar
24.03.04 05:16:53
ich werde noch verrückt mit dieser akite.hab mir eigentlich mehr erhofft von ihr aber ist einscheinend wohl nix.
Avatar
31.03.04 23:25:21
XOMA kann nach diversen Bewertungen (die bis 8-9 $ gehen)
weiter an Boden zulegen



so kann es weitergehen

gruß maha
Avatar
23.04.04 16:00:53
Macht mal keinen Stress!

Sollten die erhofften News kommen, und die kommen bald,
dann geht hier richtig die Party ab!!!

Der Abwärtstrend ist bereits gebrochen, jetzt kann es ganz schnell Richtung 9 EUR gehen!!!


** XOMA Up **
Avatar
03.08.04 10:44:43
@All
Gibt es etwas Neues zu XOMA? Seit Wochen dümpelt der Wert zwischen EUR 2,90 und 3,10.
Ciao BigLinus :cool:
Avatar
03.08.04 13:41:11
Hi,

ich bin jetzt eingestiegen in XOMA.

Sowohl im Tages- als auch im Wochenchart zeigen sich
bullishe Divergenzen.

Es sieht nach einer Bodenbildung aus.

Ich kaufe lieber direkt in USA.
EK: 3,40 $

Auch andere BIO-TECH Aktien sind kaufenswert, z.B.:
CEGE, INGN, GERN, DNDN, VRTX, MEDI

therman;)
Avatar
10.08.04 13:18:45
habt ihr alle ordentlich gekauft :confused::confused:

schaumermal wie das heute abend so läuft :D:D:D
gruß maha
Avatar
11.08.04 18:06:48
XOMA auch heute ein hinguckckcker :kiss::kiss::kiss:

offensichtlich sind alle postiv überrascht von dem

XOMA Reports Second Quarter 2004 Financial Results

na dann XOMA gogogo

gruß maha
Avatar
17.08.04 16:33:43
Xoma nach Teststopp vorb. -32%

Das Biotechnologieunternehmen XOMA hat den Stopp zu weiteren Versuchen mit XMP 629 zur Behandlung von Akne angekündigt. Der Schritt ist als Folge von enttäuschenden Phase-II-Ergebnissen zurückzuführen. Das Mittel sei über 12 Wochen an 253 Personen getestet worden. Im Placebo-Vergleich seien die Resultate jedoch nicht überzeugend ausgefallen.

Xoma brechen vorbörslich an der NASDAQ um 32% auf 2,4 USD ein.
Avatar
17.08.04 16:34:19
Wie schätzt ihr die Produktpipeline ein?
Avatar
17.08.04 18:04:45
Hilfe
Kann mir jemand sagen, was Xoma bekommt, wenn Serono
Raptiva in Deutschland vertreibt. Ich bin im Pharmabereich
tätig und mir fällt auf, daß die echt bei sämtlichen Key-
Ärzten Raptiva vorstellen. Vermarktung beginnt ab Oktober,
habe ich heute gehört. Das wird ein Riesenumsatz, soviel
steht fest. Aber was bekommt Xoma dafür?
Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.
Avatar
18.08.04 08:07:07
Hallo leute

kann sich jemand die mühe machen und mir den ablauf der testfasen erklären! die reihenfolge zb wie hier auf dieser website zu aai pharma

http://www.biospace.com/company_profile.cfm?CompanyID=553720


ist pre clinial der erste test?und dann kommen die testphasen oder wie läuft das ab????


danke
Avatar
18.08.04 10:32:43
Nein, die Vorstufe zu den Testphasen.
Avatar
18.08.04 10:36:57
prä-klinisch wird an Gewebeproben usw. und abschliessend oft in Tierversuchen getestet, ob man sich überhaupt traut einen Wirkstoff am Menschen auszuprobieren.

Wenn das alles gut aussieht, dann beginnt ein mehrstufiges Verfahren in der Klinik am Menschen. Und wenn alles gut Läuft, dann gibts am Ende die Zulassung.
Avatar
18.08.04 16:18:44
Sieht Übel aus.
Vielleicht hält der Widerstand bei 2,00 Dollar?!
Sofern dies keine Fake Order ist.
joe
Avatar
18.08.04 18:40:11
Sieht Übel aus!!
Die 50 000 Stück Order liegt jetzt bei 1,90 Dollar.
Ihr werdet weichgekocht.
Der Einstieg lohnt sich erst bei 1,20 €, vorher ist das Risiko zu hoch.
joe
Avatar
18.08.04 18:44:34
@kalabrienfan

glaube, auf die Euro-Umsätze erhält Xoma 6% Royalties,
also nicht so gewaltig. Für den US-Markt sind soweit ich
weiß, 25% der Nettoprofite von Genentech drin.
Es gab weiß gott schon bessere produkt-verpartnerungen,
aber sollte Raptiva wirklich mal 1Mrd.US$ umsetzen,
kommt schon etwas rein.

Xomas Pipeline sieht ab sofort sehr bescheiden aus. Die
Bewertung ist derzeit jedoch mit ca. 175 Mio $ recht
moderat. Ich sehe schon Spielraum nach oben.
Genausogut kann Xoma bei 1$ landen...

gruß
eddy
Avatar
04.11.04 00:05:27
Avatar
04.11.04 11:07:26
Seit Threaderöffnung:rolleyes:

Avatar
06.11.04 07:21:18
kann mir jemand sagen ob ein kurzfristiger anstieg zu erwarten ist aus charttechnischer sicht?
Avatar
26.11.04 22:34:27
Na wie ich sehe habt ihr sie wohl endgültig abgeschrieben.
Avatar
07.12.04 17:59:54
bin gerADE REIN MIT 1000st zu 2,12$ mal schauen!!!!;)
Avatar
14.12.04 18:10:42
:cry: XOMA darf man niemals abschreiben :cry:

heute werden Geschenke verteilt !!!!
und wer ist dabei :confused:

unsere XOMA :D:D:D

gruß an alle Xoma-fans
maha
Avatar
14.12.04 18:47:07
ich bin dabei!!!:)LEIDER NUR MIT 1000St.:cry::cry:

warum steigen die heute so?:confused:
Avatar
16.12.04 16:52:31
:cry: bei XOMA ist heute Shortiejagd...:cry:

....freut mich natürlich ganz besonders, weil ich kürzlich krääääftig getankt habe...:D


Grüße, Bio
Avatar
18.12.04 15:11:14
XOMA To Present at 23rd Annual JPMorgan Healthcare Conference
12/17/04

XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA) verkündeten heute, daß John L. Castello, XOMA`s Vorsitzender, Präsident und Generaldirektor einen Überblick über XOMA`s Geschäftsstrategie und ein Update auf dem Fortschritt der Company`s gegenwärtigen Rohrleitung bei der 23. jährlichen JPMorgan Healthcare Konferenz in San Francisco an Januar 13, 2005 um 12:30 P.M. zur Verfügung stellen,( pazifische Zeit).
Ein Audiowebcast der Darstellung können auf der XOMA Web site an http://www.xoma.com abgerufen werden

na , dann werden wir mal wieder warten
und schauen was da (hoffentlich schönes ) kommt !

gruß und schönes Wo-End
maha
Avatar
23.12.04 20:45:48
XOMA hat einen neuen VIZE :D:D Mr. Tenerowicz :D:D

Mr. Tenerowicz holds a Bachelor of Science degree in Physiology from the University of California at Davis and a Master of Business Administration degree in Operations Management from Golden Gate University in San Francisco in California.

man oh man , das hört sich aber ziemlich geschwollen an ,
was der wohl kostet :confused::confused::confused:

heute jedenfalls ist XOMA wieder mal mit leichtem Plus im Rennen

gruß an alle
maha
Avatar
27.12.04 11:23:45
hallo jungs und mädels,
ich hoffe auf 2005 und ihr :confused::confused:

die vorzeichen für steigende kurse stehen jedenfalls nicht zum allerschlechtesten
siehe dazu http://www.zacks.com/research/report.php?type=main&t=xoma

positve zahlen für 2005 (weniger schulden) , na das ist doch schon mal etwas
gruß maha
Avatar
13.01.05 09:40:25
Hallo mahatma!
Bist du auch noch aktiv in xoma! Vielleicht erinnerst du dich noch an mich, ich bin vor einigen Jahren beim Hoch von 20U$ ausgestiegen. Jetzt will ich wieder rein, weil ich denke, der untere Trendkanal ist erreicht.

Mal sehen wie es läuft.

Gruß

Kat
Avatar
13.01.05 13:34:19
aber hallo :D:D:D
katarzyna

natürlich bin ich noch dabei (meine restlichen 200 XOMA`s werde ich nicht so einfach in den Kanal kippen :mad:)

ich denke mal bei 2 Dollar kann es nicht mehr allzuweit nach unten gehen !!!!

Also was bleibt übrig :confused::confused:

der Weg nach oben :rolleyes:

gruß maha
Avatar
01.02.05 16:32:34
was ist denn da los?
Avatar
01.02.05 22:38:58
tja mahatma, so kann man sich täuschen, ich habe meine Verluste rechtzeitig begrenzt.
Avatar
01.02.05 22:40:04
Welcome [Sign In] To track stocks & more, Register
Financial News
Enter symbol(s) BasicPerformanceReal-time MktDetailedChartResearchOptionsOrder Book Symbol Lookup







Press Release Source: XOMA Ltd.


XOMA Commences Offering of Convertible Senior Notes
Monday January 31, 4:01 pm ET


BERKELEY, Calif.--(BUSINESS WIRE)--Jan. 31, 2005--XOMA Ltd. (Nasdaq:XOMA - News) today announced that it intends, subject to market and other conditions, to sell approximately $60 million principal amount of its Convertible Senior Notes due 2012 to qualified institutional buyers pursuant to Section 4(2) and Rule 144A under the Securities Act of 1933, as amended. XOMA expects the terms of the offering to include an option for the initial purchaser in the offering to purchase up to an additional $20 million principal amount of notes.
XOMA expects to use the proceeds of the offering for general corporate purposes, including current research and development projects, the development of new products or technologies, equipment acquisitions, general working capital and operating expenses.

The notes to be offered and the common shares issuable upon conversion of the notes have not been registered under the Securities Act of 1933, as amended, or any state securities laws, and may not be offered or sold in the United States absent registration or an applicable exemption from registration requirements.

This press release does not constitute an offer to sell, or the solicitation of an offer to buy, any security and shall not constitute an offer, solicitation or sale in any jurisdiction in which such offering would be unlawful.

Certain statements contained herein concerning the Company`s intention to raise proceeds through the offering and sale of convertible notes, the intended use of proceeds and the anticipated terms of the notes are forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements are based on assumptions that may not prove accurate. Among other things, the Company`s ability to complete the offering on the anticipated terms or at all will depend on general market conditions and investor demand. In addition, any investment in the Company involves risks, including those related to the results of pre-clinical testing; the timing or results of pending and future clinical trials (including the design and progress of clinical trials; safety and efficacy of the products being tested; action, inaction or delay by the FDA, European or other regulators or their advisory bodies; and analysis or interpretation by, or submission to, these entities or others of scientific data); changes in the status of existing collaborative relationships; the ability of collaborators and other partners to meet their obligations; competition; market demand for products; scale-up and marketing capabilities; availability of additional licensing or collaboration opportunities; international operations; share price volatility; our financing needs and opportunities; uncertainties regarding the status of biotechnology patents; uncertainties as to the costs of protecting intellectual property; and risks associated with our status as a Bermuda company. These and other risks are described in more detail in the Company`s most recent annual report on Form 10-K and in other SEC filings.



--------------------------------------------------------------------------------
Avatar
01.02.05 22:41:56
dasselbe mit babelfish-Übersetzung.
Ich weiß nicht in welcher Sprache ich es weniger kapiere.


Das Willkommen [ Zeichen innen ] zum von von Aktien u. mehr aufzuspüren, registrieren Börsennachrichten eintragen symbol(s) BasicPerformanceReal-Zeit MktDetailedChartResearchOptionsOrder Buch-Symbol-Nachschlagen Pressekommuniquã©-Quelle: XOMA Ltd.. XOMA beginnt den Antrag der umwandelbaren Älter-Anmerkungen Montag Januar 31, 4:01 P.M. UND BERKELEY, Calif. -- (BUSINESS WIRE) -- Jan.. 31, 2005 -- xoma Ltd. (Nasdaq:XOMA - Nachrichten) verkündete heute, daß es, abhängig von Markt und anderen Bedingungen beabsichtigt, ungefähr Menge der Direktion $60 Million seiner umwandelbaren älteren Anmerkungen passendes 2012 an qualifizierte Institutionskunden gemäß Abschnitt 4(2) und Richtlinie 144A unter der Sicherheiten Tat von 1933 zu verkaufen, wie geändert. XOMA erwartet die Bezeichnungen des Antrags, eine Wahl für den Ausgangskäufer im Antrag einzuschließen, bis zu einer zusätzlichen Menge der Direktion $20 Million Anmerkungen zu kaufen. XOMA erwartet, die Erträge des Antrags für allgemeinen Gegenstand des Unternehmens, einschließlich gegenwärtige Forschung und Entwicklung Projekte zu verwenden, der Entwicklung der neuen Produkte oder der Technologien, des Ausrüstung Erwerbs, des allgemeinen Arbeitskapitals und der Betriebskosten. Die angeboten zu werden Anmerkungen und die allgemeinen Anteile, die nach Umwandlung der Anmerkungen ausgabefähig sind, sind nicht unter der Sicherheiten Tat von 1933 registriert worden, wie geändert oder irgendwelchen Zustandsicherheiten Gesetzen und können möglicherweise nicht in der Vereinigte Staaten abwesenden Ausrichtung oder in einer anwendbaren Befreiung von den Ausrichtung Anforderungen angeboten werden oder verkauft werden. Dieses Pressekommuniquã© setzt nicht ein Angebot fest, um zu verkaufen oder das Marketing eines zu kaufen Angebots, irgendeiner Sicherheit und wird nicht ein Angebot, ein Marketing oder einen Verkauf in irgendeiner Jurisdiktion festsetzen, in der solcher Antrag ungesetzlich sein würde. Bestimmte Aussagen, die hierin hinsichtlich der Absicht der Firma, Erträge durch den Antrag und den Verkauf der umwandelbaren Anmerkungen, den beabsichtigten Gebrauch von Erträgen und die vorweggenommenen Bezeichnungen der Anmerkungen aufzuwerfen enthalten werden, Vorwärts-schauen Aussagen innerhalb der Bedeutung des Abschnitts 27A der Sicherheiten Tat von 1933 und des Abschnitts 21E des Börsengesetzes von 1934. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die möglicherweise nicht genaues prüfen können. Unter anderem allen hängt Fähigkeit der Firma, durchzuführen den Antrag auf den vorweggenommenen Bezeichnungen oder an von den allgemeinen Marktlagen und von der Investornachfrage ab. Zusätzlich bezieht jede mögliche Investition in der Firma Gefahren, einschließlich die mit ein, die auf den Resultaten der vor-klinischen Prüfung bezogen werden; das TIMING oder die Resultate der schwebenden und zukünftigen klinischen Versuche (einschließlich Design und Fortschritt der klinischen Versuche; Sicherheit und Wirksamkeit der Produkte, die geprüft werden; Tätigkeit, Untätigkeit oder verzögert durch die FDA, Europäer oder andere Regler oder ihre Beiräte; und Analyse oder Deutung vorbei oder Unterordnung zu, diese Wesen oder andere von wissenschaftlichen Daten); Änderungen im Status der bestehenden gemeinschaftlichen Verhältnisse; die Fähigkeit der Mitarbeiter und anderer Partner, ihre Verpflichtungen nachzukommen; Konkurrenz; Marktnachfrage nach Produkten; stufenSie und Marketing-Fähigkeiten ein; Verwendbarkeit der zusätzlichen Genehmigen oder Zusammenarbeitsgelegenheiten; internationale Betriebe; Anteilpreisflüchtigkeit; unsere Finanzierung Notwendigkeiten und Gelegenheiten; Ungewißheiten betreffend sind den Status der Biotechnologiepatente; Ungewißheiten hinsichtlich der Kosten des Schützens des geistigen Eigentums; und Gefahren verbanden mit unserem Status als Bermuda Firma. Diese und andere Gefahren werden ausführlicher im neuesten jährlichen Bericht der Firma über Form 10-K und in anderen sek Archivierungen beschrieben. --------------------------------------------------------------------------------
Avatar
14.02.05 20:04:25
Xoma war früher mal mit etwa 5% an Morphosys beteiligt.
Weiss jemand, wie hoch diese Beteiligung noch ist?

Wie läuft der Verkauf von Raptiva?

Auf dieser Basis sollte Xoma eigentlich für einen kleinen Kauf gut sein.
Avatar
18.02.05 22:52:36
auf dem Weg zum Pennystock:(
Avatar
21.02.05 16:34:26
Sonne #87

Die 363.466 Morphosys hat Xoma 2003 für einen Zehner verklatscht. Das Unternehmen hat chronischen Kapitalbedarf und kann im Grunde schlechter als eine deutsche Versicherung wirtschaften. Die finanziellen Notoperationen gingen mit der Neufassung der Raptiva Kooperation mit Genentech weiter und werden kaum in der aktuellen Wandelanleihe ihr Ende finden.

http://www.xoma.com/news_events/news_releases.jsp

Das Management sollte einen Vormund bekommen, für Aktionäre ist die Verwässerung samt Verschuldung bitter:(
Avatar
22.02.05 16:14:37
Rebound?! :rolleyes:

Avatar
22.02.05 20:28:41
Schön wär`s ja! Charttechnisch könnte die Aktie erst mal ohne größere Widerstände bis 2 € laufen. Das wären fast 100 Prozent. Verlustrisiko ist auch nicht höher. Also eine super 50/50 Chance!:laugh:

Trotzdem, allen Investierten viel Glück!
Avatar
02.03.05 16:32:34
so, das wäre geschafft, der Euro ist unterschritten, der $ wird wohl auch bald fallen.
Avatar
10.03.05 23:14:15
morgen ist es geschafft, tiefster Stand seit bestehen?
Was für eine Traumaktie, ein Aushängeschild der Biotechbranche, aber sogar mit der hatte ich mal 200% gemacht.:laugh::laugh:
Avatar
11.03.05 08:09:44


Wer kann die Finanzen screenen:confused:
Avatar
11.03.05 18:22:28
Was ist denn da heute los? Etwa nur eine technische Reaktion? Aber wieso hat Deutschland dann schon so hoch eröffnet? Irgendwie ist das komisch. Scheint wohl News zu geben.
Avatar
11.03.05 18:47:18
Wahrscheinlich der Deal von John L. Castello, president, chairman and CEO of XOMA mit dem US- government :D:D:D

hier der Auszug aus dem Text von heute:
XOMA Ltd. (NASDAQ:XOMA) announced that it was awarded a $15 million contract from the National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), a part of the National Institutes of Health (NIH), to produce three botulinum neurotoxin monoclonal antibodies designed to protect U.S. citizens against the harmful effects of biological agents used in bioterrorism.

Under the 18-month contract, XOMA will develop monoclonal antibody therapeutics using proprietary antibody expression systems to produce anti-type A-botulinum neurotoxin monoclonal antibodies including a Master Cell Bank (MCB), Manufacturer`s Working Cell Bank (MWCB) and other designated deliverables. The antibodies will be produced under Good Manufacturing Practices (cGMP) at XOMA`s manufacturing facility. This project will be 100% funded with Federal funds from NIAID under Contract No. HHSN266200500004C. SRI International, an independent, nonprofit research institute based in Menlo Park, CA, will be a subcontractor under this contract and will develop potency assays to support antibody characterization.

"Numerous events in the United States over the past few years serve as a stark reminder that the use of biological agents remains a real threat," said John L. Castello, president, chairman and CEO of XOMA. "As an industry leader in developing monoclonal antibodies, XOMA is committed to working with the U.S. government to develop new therapies to counter these biological threats." "We have previously stated that an important part of our strategy for achieving profitability is increased utilization of our process development and manufacturing assets," continued Castello. "This contract with NIAID is an important step forward in achieving this objective."


maha
Avatar
15.03.05 10:08:05
Schaut mal bei Finanznachrichten.de.....!!!!
Avatar
18.03.05 10:11:34
ohh man was sit nur aus der guten alten xoma geworden.ob das je wieder was wird?
Avatar
18.03.05 10:18:10
Das Management von Xoma besteht aus Praktikanten, ein Fall für das Kuriositätenkabinett. Alle finanziellen Mittel auf Raptiva konzentrieren, Wandelanleihen werfen, Vermögen verklatschen und dann der schlechte Vertrag für Raptiva mit Genentech, das ist reine Überlebensrettung.
Avatar
28.03.05 10:38:32
Beitrag Nr. 100 ()
Ich denke, Xoma wird den Boden offensichtlich bei 1$ erreichen. Das Kursziel auf 1 1/2 Jahressicht beträgt
ca. 2 $. So billig werde ich diese Aktie wohl nicht mehr bekommen. Schaut euch mal den 10-jahres Chart an. Bin recht zuversichtlich, dass 2009 die Gewinnzone erreicht wird. Hier denke ich einfach Kaufen und Schlafen.
Avatar
30.03.05 14:13:42
Beitrag Nr. 101 ()
:look: bin neu hier und schreibe meine erstes Posting
somit noch ganz grün hinter den Ohren:D
Ich habe gehört, manche schlafen erst und kaufen dann:yawn:
hätt ich vielleicht auch machen sollen:cry:

Xoma war meine zweite Aktie im Depot - jetzt hoffe ich auf Anfängerglück - natürlich hab ich sie mir gezielt ausgesucht, weil sie einfach so ein großes Potential hat!:laugh:

nachdem ich die Postings hier gelesen habe, bin ich mir nicht mehr so sicher:(

Der ZC hat kursziele von einmal 7 und einmal 15$ angegeben.
Vielleicht haben die vergessen es mal zu überarbeiten.
Jedenfalls denken die auch in Zeiträumen von 3-5 Jahren

Die sind mit 25% an - wie heißt das Zeug noch mal "Raptiva" oder so beteiligt - damit wird inzwischen 54 oder 56 Mio. Umsatz gemacht nach zuvor noch 1,4 Mio - und davon 25% für Xoma:rolleyes:

Wenigstens ist das Zeug schon auf dem Markt und auch gefragt - evtl. noch woanderst einsetzbar?!

Ob die sonst noch was gebacken kriegen:confused:

Vielleicht sollte ich auch mal schlafen gehen, aber mit einem Auge offen;)

Man muss ja nicht gleich in`s Xoma fallen!!

Und nur, weil die ein paar Schulden machen und nicht mit Geld umgehen können - das ist doch "in" in Amerika - dann müßte das doch wenigstens honoriert werden - davon merkt man im Kursverlauf leider nix:laugh::laugh::laugh:
Avatar
30.03.05 15:28:40
Beitrag Nr. 102 ()
@jumwi

...derzeit ist nicht gerade Feiermeier bei den Biotechlern angesagt. Du stehst also nicht alleine im Regen, da wohl die meisten Bios im Minus sein dürften. Die wenigsten gebens halt zu..

Ich hoffe für dich daß du nur das investiert hast was du nicht gerade für die übernächste Miete brauchst. Als Neuling solltest du beachten, daß an der Börse mehr Leute Geld verlieren als gewinnen. Das was die Vielen verloren haben stecken wenige ein... So ist das Geschäft.

Irgendwann wenn dann alle salopp gesagt die Schnautze voll haben von Aktien wird`s auch wieder zu laufen beginnen, und Xoma wird dabeisein...;)

Schlimm könnte es dann für all jene werden die komplett im Bereich Solar investiert sind, dort liegt dann wohl das größte Abwärtspotenzial..


Grüße, Bio
Avatar
30.03.05 16:11:01
Beitrag Nr. 103 ()
wer jetzt in Xoma einsteigt sollte eigentlich nicht mehr viel verlieren können.
Wenn die Biotech, die gerade allgemein am Boden liegt wieder besser läuft dürfte Xoma überproportional dabei sein, nach dem Kursverfall.

Und ich geb es zu. Von 6 Biotechs ärgern mich 5 seit Monaten.:mad:
Avatar
02.04.05 16:04:15
Beitrag Nr. 104 ()
:rolleyes:Will nur mal kurz posten, weil es letztens nicht funktioniert hat! Schauen ob`s wieder klappt.

Der Kurs sieht ja wieder ganz gut aus in letzter Zeit - will sagen es geht nicht weiter abwärts - ganz gegen die Gewohnheit von Xoma läuft mehr Seitwärts - mal weiter beobachten:eek::eek:

Hab für 1 Euro gekauft und dann sind die sofort um 10% gefallen - das ist mir 4 von fünf mal passiert in letzter Zeit, ich bin somit der Ultimative kurzzeit - Kontraindikator - wenn ich mal schreibe, das ich mir grade was gekauft hab, dann wartet noch einen Tag und ihr bekommt dasselbe 10% billiger:D:cool::laugh:

Ansonsten bin ich mit meinem Depot zufrieden, bezüglich der Aussichten:lick:

Einen größeren Absturz bei Xoma erwarte ich nicht mehr, lieber ist`s mir, wenns langsam runtergeht - da weis man was man hat nur unter 70 Cent sollten sie nicht mehr gehen (bei Geld hört die Freundschaft auf) dann glaub ich, kann ich mein Geld besser in Pizzas oder Urlaub anlegen - schön wärs, wenn Xoma mir einen Urlaub zahlen würde:)

Wer noch zuviel Geld hat (aber nicht genug) der sollte sich Drillisch mal anschauen - ist langfristig supi Aussichtsreich und kommt vielleicht sogar in den TecDax

Allen BiotechFans derweil alles gute, die kommen schon wieder - würde mal plus minus ein Jahr Geduld empfehlen!
Avatar
02.04.05 16:19:05
Beitrag Nr. 105 ()
klappt also wieder!:O

Xoma ist übrigens mein kleinster Posten!:p

Neben Solar ist auch Nanotech am aufblähen und es steht öfter mehr Nano drauf, als drin ist.:(

Bin letztens auf I2 Technologies gestoßen - der Kurs sieht genauso toll aus wie bei Xoma - die B2B`s sind wie die Biotechs out. Übrigens wurde in die Biotechs seit drei Jahren noch nie so wenig investiert wie derzeit - gut für Antizykliker. Die B2B`s kämpfen ums überleben, weil die Firmen andere Logistikprogramme lieber wählen. Ich halte die allenfalls für kurzfrist Zockerwerte.:confused::yawn:

Hingegen Biotechprodukte sind schon im kommen auf der Welt - fragt sich nur welche - da dürfte Stockpicking angesagt sein.:kiss:
Avatar
02.04.05 19:34:00
Beitrag Nr. 106 ()
also, wo du eine Seitswärtsbewegung siehst ist mir ein Rätsel und nachdem Freitag wieder die 1$ unterschritten wurden kommen auch die 0,70 wieder ziemlich nah.

Aber du hast natürlich recht, daß die gesamte Biotech beschissen läuft und Xoma überproportional davon betroffen ist, allerdings nicht grundlos.

Das hat seinen Grund.
Todesfälle, abgesetzte Medikamente, verschobene oder ganz abgelehnte Zulassungen, miese Forschungsergebnisse, vergrößerte Verluste, später als geplantes erreichen von Gewinnen wenn überhaupt, das alles spielt doch zusammen. Darunter was zu erwischen das nicht irgendwann enttäuscht ist wie Lotto.
Fast alle meine Biotechs sind im Minus und das nicht kurzfristig, sondern fast alle über 3 Jahre.
Ich glaube nicht mehr daran, daß es so schnell besser wird.
Dazu müßten mal richtig gute Nachrichten kommen, gab es da letzter Zeit überhaupt was, kann mich grad nicht dran erinnern?

Wenn mal eine gute Nachricht kommt, dann ist es sowas vernachlässigbares wie, " 3 Monate Lebensverlängerung bei Krebs" oder ähnliches. Der große Durchbruch ist das noch lange nicht und kann noch Jahrzehnte dauern.
Avatar
03.04.05 14:38:22
Beitrag Nr. 107 ()
;)Ich sag jetzt mal noch so viel dazu

Den ZC wollt ich länger schon mal ausprobieren und ich hab ja schon mal gebörselt vor ein paar Jahren. Damals mit
13 200 DM gestartet - in einem guten Börsenjahr am Jahresende noch 6700 Dank meiner Zittrigen Hände und drei Monate später hatte ich plötzlich 65 000 DM bei 26 000 DM Wertpapierkredit. Bin dann insgesamt noch ganz gut rausgekommen trotz persönlichem Umbruchs im Privaten Umfeld.:confused:

Der ZC war der erste, der mich damals intensiv genug auf die Platzende Blase aufmerksam machte.:eek::eek:

Und dass die damals Gold empfohlen hatten, das seinerzeit wirklich keine Sau haben wollte find ich schon mal gut.:)

Ich traue denen schon zu, zu erkennen ob etwas wieder aktuell werden könnte - nur mit den Empfehlungen im Allgemeinen bin ich nicht mehr zufrieden - ich hatte eine seriösere Linie erwartet.:mad:

Hohe Gewinne aber auch hohes Verlustrisiko bei denen. Und ich hab zuwenig Mücken um 30 Werte ins Depot zu nehmen.:mad:

Fazit: Dass die Biotechs wieder kommen glaube ich denen schon - da bin ich ganz zuversichtlich und wer schon länger davon einiges im Depot hat, der sollte auch nicht beim ersten "wiederentdecken der Werte gleich aussteigen meine ich.:cool:

Irgendwann geht die hausse zuende und was ist dann billig?:confused:

Ein paar grundsätzliche Aussagen sind berechtigt - Biotech - Produkte werden immer mehr - somit ist da ein Markt vorhanden - somit wird es Aktien geben, die wieder steigen - die Branche muss halt erst wieder neu entdeckt werden - soviel sollte zutreffend sein:D

Geld wird mit Warten verdient - thats it!:kiss:
Avatar
03.04.05 14:47:42
Beitrag Nr. 108 ()
Eins hab ich noch vergessen - ich hab Charttechnisch 0 Ahnung, aber die überwiegende Mehrheit der rein Charttechnisch orientierten soll ja zu den Verlierern gehören an der Börse.

Ich sehe mir einfach den 3 Monatschart an und sehe, das die letzten 10 bis 20 Tage der Kurs relativ gleich geblieben ist. Das sagt zwar noch nichts - schauen wir mal die nächsten 10 - 20 Tage, aber für jetzt scheint sich da was abzuschwächen. Je länger das so bleibt, desto besser für alle Xomisten.

Könnte sich ja doch mal ein Boden bilden - so langsam.:yawn:
Avatar
03.04.05 20:20:26
Beitrag Nr. 109 ()
Dann nimm mal den JAhreschart, da ist deine Seitwärtsbewegung nicht mehr zu sehen.

Die Biotech allgemein wird nicht mehr kommen, die Zeiten sind vorbei, aber daß einzelne Werte gut gehen werden ist logisch.
Da heißt es lange und gut informieren und trotzdem ist es bei Medikamenten schwieriger als bei irgendwelchen Hightech-Produkten, da eine handvoll Testpersonen doch nicht den gesammten Querschnitt der Bevölkerung wiedergibt.
Die Biotech-produkte werden mehr, aber die Misserfolge steigen überproportional. Wie gesagt, es ist wie Lotto, wie will man wissen welche Firma ein Produkt an den MArkt bringt, das Gewinn bringt und nicht nach kurzer Zeit wieder vom Markt genommen wird.
Beispiel Dendreon, angebliche Topergebnisse bei den Forschungsergebnissen und jetzt die große Enttäuschung. La Jolla dasselbe. Imclone erreicht nicht mal annähernd die erwarteten Gewinne mit Erbitux, Elan ist ja ein super Beispiel für misslungenen Marktstart usw.

Wenn man 5 Aktien hat dürfen maximal 2 Totalverluste dabei sein und das ist in der Biotech kaum zu schaffen.
Deshalb heißt es Verluste begrenzen und nicht nachkaufen bis zum bitteren Ende.
Avatar
04.04.05 12:03:23
Beitrag Nr. 110 ()
:rolleyes:bist sicher besser informiert - na ja ich halte meine Xoma weiterhin bis zu 70 Cent und dann fliegt sie raus - vielleicht packt sie es ja - und nach wie vor - eins muss man ihnen lassen - den Umsatz mit Raptiva - somit nicht ganz hoffnungslos:cry::cool:
Avatar
05.04.05 21:02:46
Beitrag Nr. 111 ()
@jumwi

...siehste, mit Xoma biste bei der "Biotecherholung" auch dabei...;)


Gruß, Bio
Avatar
05.04.05 22:10:22
Beitrag Nr. 112 ()
gibts denn irgendwas, hab noch nichts gefunden.
Bei Helix gab es gestern auch einen +33% Sprung ohne Nachrichten um heute wieder auf dem alten Stand zu zurückzufallen.
Seltsame Sache zur Zeit, wahrscheinlich Spielchen der MMs.
Avatar
05.04.05 22:27:04
Beitrag Nr. 113 ()
@wohinistmeingeld

das leise Wimmmern meiner geknechteten Xoma-Shares hat endlich das Gehör der MM`s erreicht...

:cry: man, das wurde aber auch Zeit!!! :cry:
Avatar
05.04.05 22:58:29
Beitrag Nr. 114 ()
jetzt bin ich aber mal gespannt ob es genau so blöd läuft wie bei Helix, das ist ja fast identisch. Die sind an 2 Tagen von 1,70 auf 2,25 gestiegen und an einem Tag wieder bei 1,80.
Vielleicht machen die MMs jetzt alle Aktien nacheinander durch die sie bisher am Boden gehalten haben. Man, da sollte man wissen in welcher Reihenfolge es geht.:laugh::laugh::laugh:

Vielleicht sollte man mal die Orderbücher nachschauen.
Avatar
05.04.05 23:32:27
Beitrag Nr. 115 ()
@wohinistmeingeld

Möglicherweise werden wir ja in nächster Zeit öfter mal mit solchen Kurssprüngen bei dem einen oder anderen Prügelknaben überrascht ohne dafür gleich eine deftige Meldung dafür zu finden. Wie gesagt, Bios sind halt nicht gerade "in", für so manchen Sammler eine ideale Spielwiese.
Extrem verprügelte Schnäppchen gibt es durchaus, evtl. ackern die US-boys auch mal den Biosektor nach genau denen durch, ähnlich der "kleinen-Nebenwerte-Rally" wie bei uns kürzlich in Szene gesetzt.
So wollen wir doch mal hoffen, daß die Jungs auch genau die Werte finden, welche denn da noch so in unseren Depots lauern. ;)
Avatar
06.04.05 00:33:47
Beitrag Nr. 116 ()


Krass! :rolleyes:
Avatar
06.04.05 15:45:38
Beitrag Nr. 117 ()
Oder aber es gibt Nachrichten, die noch nicht ausgedeutscht sind. Vielleicht haben aber auch einfach mal ein paar Leute in Amerika zufällig alle heute gesehen, wie billig diese Aktie ist:laugh::laugh::laugh:

leider kann man ja mal wieder nicht sicher sein, wie lange das ganze bei Xoma anhält.

Ich kann derzeit nicht gut Surfen im Internet wegen angeschlagenem Computer - also wenn jemand von euch was herausfindet wärs nett er schreibt es hier rein.:kiss:
Avatar
07.04.05 17:02:37
Beitrag Nr. 118 ()
....wenn die US-boys weiter so kräftig shorteln können wir in der letzen Stunde des US-Handels für 70 US-Cent abstauben. :lick:
Avatar
07.04.05 17:27:35
Beitrag Nr. 119 ()
wenn das nicht noch einen heftigen shortsqueeze gibt :eek:
Avatar
07.04.05 18:16:46
Beitrag Nr. 120 ()
Kommt drauf an ob der Anstieg einen Grund hat oder nur von den MMs iniziert.
Avatar
07.04.05 19:31:30
Beitrag Nr. 121 ()
:mad: Da fundamental niemand etwas neues zu berichten hat, muss wohl jeder sich seinen eigenen Reim daraus machen und was soll man da schon tun - kaufen - Verkaufen -ist doch alles Blödsinn - warten und Gucken und wieder Warten und noch mehr blöd schauen, bis man mehr weis - ist zumindest meine Meinung

Die spinnen die Amis :rolleyes:
Avatar
07.04.05 22:17:12
Beitrag Nr. 122 ()
ich war mal so überzeugt von der aktie und habe immer noch anteile.aber ich weiß auch nicht mehr wie das weitergehen soll.verbillige ich oder laß ich sie einfach liegen.
vom chart her siehst miserabel aus.wenn das weiter so geht fliegt sie noch von der nasdaq
Avatar
07.04.05 22:40:02
Beitrag Nr. 123 ()
@jumwi

es liegt nicht an den Amis. Auch hierzulande folgen auf 5% Anstieg mindestens 6% Gewinnmitnahmen, welche dann wiederum so machen knapp kalkulierten SL auslösen und der MM reibt sich die Hände...
Was gestern noch erfolgverprechend anlief, fängt dich morgen an zu ärgern weil du heute nicht bereits alle Register gezogen hast.
So ist dieser SCH...markt eben zur Zeit. Kaum zu glauben, daß das alles mal genau umgekehrt war.

Gruß Bio
Avatar
08.04.05 13:27:57
Beitrag Nr. 124 ()
:look:Ich finde man braucht über Verbilligung nicht nachzudenken, wenn man sich nicht sicher sein kann - da gibt es dann bestimmt andere Aktien, bei denen man dann lieber Einsteigen sollte, weil man da mehr Grund dazu hat.

Verbilligen macht Sinn, wenn man fest an was glaubt, so z.B. dass es aus dem und dem Grund sicher bald raufgeht. Soviel Basis sollte schon da sein.:cool:
Avatar
08.04.05 13:38:07
Beitrag Nr. 125 ()
Da ja bislang immer noch nicht definitiv geklärt ist was eigentlich der Auslöser für den doch beachtlichen vorgestrigen Kursanstieg war, können wir zum einen entweder das Thema abhaken oder es nochmals aufgreifen. Was auf den ersten Blick vielleicht als das Ergebnis von Shortcovering und anschließenden Gewinnmitnahmen aussieht könnte jedoch auch etwas ganz anderes sein.
Möglicherweise erweist sich die richtige Einschätzung der Umstände als nicht nur kurzfristig, sondern auch auf der Longseite als äußerst gewinnträchtig.
Derzeit ist häufig feststellbar, daß Xoma nicht gerade als chancenreiches Papier diskutiert wird. Andererseits stellt sich dazu die Frage, warum dann ausgerechnet mancher Big-Player in der letzten Zeit seinen Anteil an XOMA-Shares bis über den Bereich der 20%-Marke - gemessen am bisherigen Bestand - erweitert hat.

Wie wir wissen meldet am Montag, 11.04.05 Genentech -DNA- seine Zahlen. Dabei werden auch die Umsätze von RAPTIVA veröffentlicht werden. Flüsterschätzungen nennen hier die Zahl 30 Mio. als erwartete Grundgröße, Überraschungen sind hier durchaus im Bereich des Machbaren.
Da wir ebenfalls wissen, daß XOMA an genau diesen Ergebnissen mitverdient, liegt möglicherweise hier schon einmal ein Ansatz vor warum so massiv gekauft wurde.
Sollten nämlich XOMA neben weiteren, bereits erst kürzlich veröffentlichten Einnahmequellen höher als erwartet ausfallende Zahlungen von Genentech zukommen, wird wohl in fluchtartiger Eile neubewertet werden müssen.

Hinsichtlich der sich gestern doch nochmals anbietenden Gelegenheit habe ich nochmals kräftig zugegriffen. Meines Erachtens nach gute Chance für kurzfristige Spekulation, da ein großes Risiko durch die am Montag zu veröffentlichen Zahlen nicht im Raum steht, mal sehen was bei rauskommt....;)
Avatar
08.04.05 18:13:23
Beitrag Nr. 126 ()
Hab mit trotsdem mal paar stücke dazugekauft.mal abwarten und tee trinken.:rolleyes:
Avatar
08.04.05 19:14:24
Beitrag Nr. 127 ()
Na das hat ja ein wenig gedauert, bis mal wenigstens ein Hinweis auf einen möglichen Grund für den Anstieg kam. Gefühlsmäßig hab ich ja schon bei 80 Cent über einen Nachkauf nachgedacht.

Da ich aber derzeit woanders nachgelegt hab (noch spekulativer) wil ich nu nicht mehr.

Auf jeden Fall wünsch ich euch bzw. uns Glück.:D
Avatar
08.04.05 19:15:32
Beitrag Nr. 128 ()
sollte da noch sowas wie die "Freitagabendrallye" in Gang kommen....;)
Avatar
08.04.05 19:36:27
Beitrag Nr. 129 ()
mit dem von schon bereits mal angeschnittenen Thema "NAKED SHORTSELLING" werden wir uns hier bei XOMA ebenfalls noch auseinanderzusetzen haben.

Stelle hierzu mal einen aus einem anderen Board gecoverten Artikel rein:



Under Rule 203(b)(3), when a participant of a registered clearing agency has a net settlement failure in a threshold security for 13 consecutive settlement days, two consequences follow: (1) the participant must immediately take steps to close out the fail to deliver position; and (2) until the fail to deliver position is closed out, the participant and any broker or dealer for which it clears transactions must borrow the security that is the subject of the fail, or enter into a bona-fide arrangement to borrow such security before the participant or such broker or dealer may effect any subsequent short sales in such security. This pre-borrow requirement remains in place until the participant closes out the entire fail to deliver position. Therefore, a participant that has a close-out obligation for a threshold security may effect short sale orders for such threshold security up to the amount pre-borrowed.
Rule 203(b)(3) provides that participant of a registered clearing agency that has a net settlement failure in a threshold security for 13 consecutive settlement days must immediately take steps to close out the fail to deliver position. The close-out process must be initiated no later than the beginning of trading on the trading day following the 13th consecutive settlement day with a net short settlement obligation.


Evtl. könnte da den Shorties massiver Ärger drohen...
Avatar
08.04.05 19:43:48
Beitrag Nr. 130 ()
Falls es jemand interessiert,
über das shorten wird auch im Biophan Thread gerade disqutiert. Brasileiro hat da den richtigen Durchblick.
Avatar
08.04.05 20:01:57
Beitrag Nr. 131 ()
danke, den Mann werde ich mal konsultieren. Wahrscheinlich können wir da noch etwas dazulernen.

Gruß Bio
Avatar
08.04.05 22:10:59
Beitrag Nr. 132 ()
Vielen Dank liebe MM in den Staaten, das ihr den Shorties wenigstens günstigst das Covern von annähernd einer halben Million Shares zum niedrigsten Preis ermöglicht habt.
Das grenzt schon an eine besondere Frechheit und sollte so nicht unbemerkt bleiben:mad:
Avatar
09.04.05 13:11:58
Beitrag Nr. 133 ()
Servus bioperformer,

kannst Du mir mal kurz umreissen, was "MM" heißt und mit Covern meinst Du wohl, dass die sich den günstigsten Kurs schon vorher sichern konnten - fragt sich nur wie?

Ich bleibe aber dabei - Biotech kommt wieder und wir sind dabei - alles nur eine Frage der Zeit!

Mit den Big Playern der Branche ist man da zwar sicherer dabei, aber eine Garantie gibts auch hier nicht. Konnte man ja kürzlich feststellen.

Außer Xoma hab ich im Übrigen nur noch einen mehr Konservativen Burschen als Biotechler dabei (852812) - mit dem muss man schon Geduld haben, aber sicher ein guter Wachstumswert.
Ich wollte dazu auch kürzlich einen neuen Thread aufmachen, aber der ist sonstwo gelandet, nur nicht bei der Aktie. Vielleicht ist jemand mal so nett und gibt ne kleine Anleitung dazu, denn ich kann nicht verstehen, dass der Tread nicht bei der Aktie aufgemacht wurde. (Liegt des an der Themenauswahl oder wie?:confused:

Wir sind hier zwar nur 5 Leute im Thread, wenn ich richtig gezählt habe, aber genau deswegen gefällt es mir hier, weil keine Spinner dabei sind (Zocker Basher etc.):cool:
Avatar
09.04.05 22:06:05
Beitrag Nr. 134 ()
MM sind Market-Maker oder eigentlich besser Marktmanipulatoren.
Was die an der Nasdaq für Möglichkeiten haben weiß ich nicht, aber an der OTC können die treiben was sie wollen, es gibt so gut wie keine Regeln die sie einhalten müssen oder umgehen sie mit einfachen Tricks.
Als Kleinanleger bist du wehrlos ausgeliefert, der Kurs wird von denen gesteuert.
Aber wie oben schon geschrieben kannst du im Biophan Thread genaues finden.
Die Manipulation an der Nasdaq sollte nicht so einfach sein, aber ich kenne mich da auch nicht so aus.
Avatar
09.04.05 22:32:35
Beitrag Nr. 135 ()
Habe mal aus dem Biophan Thread ein paar Beiträge von Brasileiro58 geklaut.
Aber nicht vergessen, Biophan ist OTC, ob man das auf Nasdaq übertragen kann weiß ich nicht.
Xoma ist mit auf der Liste für die eine Adresse in der Mitte des Textes angegeben ist.


ich habe keine angst vor dem shorten. aber informiert sein kann helfen, wenn du in aktie steckst, die fúndamental absolut in ordnung ist und due trotzdem aus unerfindlichen gründen an wert verliert.

shorten soll leute ja letztendlich verunsichern, damit die short " covern" können. wenn man das spiel durchschaut hat, kann man in solchen situationen emotional stabiler bleiben.was allerdings alles nichts hilft, wenn ein stock durch naked shorting bedroht ist.

das sogenannte " kiten" ist eine unheilvolle allianz zwischen shorts (hedges) und manipulativen market makern. folgendes passiert dabei:

angenommen, du kaufst 1000 aktin eines stocks. der manipulative MM, der diesen trade für dich ausführt,kann diese 1000 aktien sofort leihen und bereits einen trade später gegen dich einsetzen, indem er diese 1000 aktien ins bid verkauft, also billiger. da die umsätze erst nach 3 tagen gecovert werden müssen (also abgerechnet), kann der MM mit dem gesamten (kauf)volumen ins bid gehen und somit eigentlich kaufwillige abhalten, weil die sich natürlich fragen " wer verkauft den da zu diesen schweinepreisen?" , was dazu führen kann, dass trotz guter news ein stock nicht steigt oder sogar fällt.

wenn das von mehreren MM betrieben wird, ergibt sich im handel ein verzerrtes bild der realität. eigentlich ist stock bereit zu steigen, wird aber dadurch das die shares der ask käufer sofort wieder billiger ins ask gegeben werden, im lauf ausgebremst und fällt sogar. dieses spiel kann diverse tage so gehen und die anleger richtig geld kaufen. viele verkaufen am gleichen tag oder spätenstens nach 2-3 tagen entnervt ihre " fallenden" aktien, was dzu führt, das der preis noch weiter fällt.netter nebeneffekt für die shorts: bei fallenden kursen sammeln sie links und rechts noch stop losses ein und die abends nach hause kommenden shareholder fragen sich, wo ihre aktien geblieben sind. flankiert wird dieses vorgehen oft von bashern, die zuhauf in den boards auftauchen und dort die verunsicherung weiter schüren.

nun wurde zum jahreswechsel ja die SHO regelung eingeführt, die die MM und shorties zwingen sollte, nach 3 tagen zu covern, also geliehene shares glattzustellen. was dann bedeutet hätte, das bei fundamental guten werten und standfesten shareholdern die shorties und MM reichlich aktien hätten kaufen müssen, um die geliehenen wieder glattzustellen. das hätte zu extrem steigenden kursen führen können (ein sogenannter short squeeze), weil bei theoretisch über 3 tagen geliehenen und short verkauften 10 millionen aktien auch die gleiche menge aktien hätte gekauft werden müssen -und das in der regel aus dem ask, was eben für einen fetten rebound gesorgt hätte.

da die MM und hedges aber nicht doof sind, passiert nach dem drei tagen folgendes: der MM, der mit z.b. 50.000 aktien short ist und nach ablauf der 3 tage eigentlich covern müsste, leiht sich diese 50.000 aktien von einem anderen MM, der nun wiederum 3 tage zeit hat, der verliehenen 50.000 aktien zu covern. was dann passiert? richtig, MM nummer 2 findet MM nummer 3, der ihm erneut 50.000 " leiht" . dieses spiel kann unendlich fortgeführt werden, es könnte sogar der erste MM wieder 50.000 aktien der nummer 3 leihen, weil ja MM nummer 1 durch MM nummer zwei gecovert wurde.

und so kommt es, dass es reichlich werte auf der SHO liste gibt, die dort seit wochen (was ja eigentlich unmöglich ist)stehen und aus diesem miesen kreislauf nicht herauskommen und weiter fallen oder stagnieren.

einen teil der opfer findest du hier:

http://www.nasdaqtrader.com/aspx/regsho.aspx

ganz pervers wird es beim nächsten punkt: beim naked shorten wird oft auf margin basis gehandelt, das bedeutet, dass wenn du z.b. 1000 aktien gekauft hast, diese zwischen 4- und 10-fach beliehen werden. mit jedem kauf von 1000 aktien löst du also mögliche verkäufe von 4000-10.000 aktien aus. auch hier wird das covern -wie oben besprochen- durch gegenseitiges beleihen ausgebremst.

bei derzeit rund 8500 börsenwerten in den usa und existierenden 9000 hedges fonds kannst du davon ausgehen, dass jede noch so gesunde firma opfer werden kann. dadurch werden milliardenwerte vernichtet und kleinanleger um ihr geld betrogen. die meisten short attacken werden über kanada, offshore und (man vermutet das) über berlin gefahren.

erst wenn die sec das gegenseitige covern unter den MM restriktiv verbietet und dieses auch konsequent umsetzt und verstösse drastisch bestraft, wird sich daran etwas ändern. aber diese mafiöse allianz von hedges, MM und grossen brokerhäusern hat eben nicht nur finanzpower sondern auch politische macht. auf jeden fall ist es der grösste beschiss des jahrhunderts und er wird ganz offensichtlich geduldet von den wichtigen herren der weltweiten finanzmafia.

und irgendwie klingen die namen der beteiligten alle gleich

wir werden geshortet, das ist mal fakt.

und es wird gekitet.
erkennen kann man das wunderbar an den " doppelten" umsätzen.
jemand kauft 1000 aktien aus dem ask (es hat also einen verkäufer und einen käufer gegeben). zeitgleich oder unmittelbar danach wird die gleiche menge shares wieder ins bid verkauft.

das ist klassisches shorten: jeder kauf aus dem ask löst die gleiche menge an weiterem verkauf ins bid aus oder anders gesagt: damit der stock sich halten kann oder steigt, müssen mindestens doppelt so viele verkäufer vorhanden sein, wie verkäufer. erst dann geht denen die luft aus.

mal schauen, wieviele shares sie heute in diesen shake investieren...ich behaupte nach wie vor, dass wir demnächst auf der SHO liste auftauchen.


auf level 3 kannst du die menge der shares sehen, die auf den verschiedensten preislevels liegen. als MM kannst du so also z.b. sehen, dass 8 cent unter dem aktuellen kurs 60k aktien im stop liegen. was machst du also? runtertickern, klaro. und das manchmal in einer affenartigen geschwindigkeit (ihr kennt diese überraschungsangriffe sicher), dass der stop loss setzer zeitlich nicht mal die spur einer chance hat, via tan, pin oder wie auch immer, sein stop loss zu canceln. so fängt man shares...level 3 eben
Avatar
11.04.05 02:35:01
Beitrag Nr. 136 ()
zunächst mal merci an die Akteure für das Reinstellen von ein paar doch - wie ich finde - ganz interessanten Begebenheiten.

"wohinistmeingeld" sprach die Möglichkeit an, daß Xoma auch auf dieser SHO-Liste landen wird. Kann nicht mehr passieren, steht bereits geraume Zeit drauf. Ob das mit dem Weiterverleihen geshorteter Shares tatsächlich so einfach machbar wie dargestellt ist lasse ich mal eben so im Raum stehen. Werde mich da in den kommenden Tagen noch schlau machen, wobei mich da schon das Gefühl beschleicht, daß unter reellen Voraussetzungen ähnliches registriert möglich sein könnte. Allerdings will ich doch hoffen, daß dann bei einer solchen Transaktion die erneut verliehene Menge als weitere Shortposition angegeben und registriert werden muß. Wenn bei diesem heiklen Thema von den Leutchen die sich das ausgedacht haben ein Fehler gemacht wurde, haben die Mauscheleien Tür und Tor geöffnet...
Aber belassen wir es mal unter dem Hinweis auf sich auch daran erhitzende Gemüter in den Staaten mal vorerst dabei und geben uns der Vorfreude auf die hoffentlich guten Raptiva-Zahlen bei Genentech hin..

Welches Geheimnis sich hinter den MM verbirgt ist inzwischen auch geklärt, und für Jumwi habe ich auch eine Überraschung zum Wochenanfang:

Dein Thread "852812 Die aktuellen Zahlen" gruftet im Auslandswerteforum vor sich hin....


Grüße, Bio
Avatar
11.04.05 14:38:59
Beitrag Nr. 137 ()
Danke für die Info, bioperformer.

Möchte meine Frage daher vertiefen, damit ich auch weis, wie ich es richtig machen kann.

Beim eröffnen des Threads heißt es ja - bitte ein Forum auswählen - wennst des net machst, wird er nicht angenommen.

und was wähle ich dann aus, damit der Tread auch bei der Aktie auftaucht???
Avatar
11.04.05 17:33:19
Beitrag Nr. 138 ()
servus jumwi,

wie gewünscht eine kleine Kurzanleitung zum basteln der Kursbomben die du uns jetzt dann hoffentlich um die Ohren haust...

-Foren anklicken

-das gewünschte Forum auswählen (für Varian wahrscheinlich das Biotechforum)

-neues Thema beginnen (rot)

-unter deinem Account einloggen

-Thema (Überschrift) konstruiren

-bei Aktie die ISIN eingeben (Varian z.B. hätte US92220P1057)

-vor der Erstellung des Textes die Boardkollegen begrüßen :laugh:

-Schreibwut so richtig rauslassen...



So, oder zumindest so ähnlich sollte das dann funktionieren.


Gruß Bio ;)
Avatar
11.04.05 17:41:43
Beitrag Nr. 139 ()
und bei Google noch ein paar Smilieseiten zu den Vaforiten aussuchen :D
Avatar
11.04.05 17:42:51
Beitrag Nr. 140 ()
und natürlich nicht das Rechtschreibprogramm vergessen
Favoriten :cry::cry::cry:
Avatar
11.04.05 18:35:10
Beitrag Nr. 141 ()
kleiner Fact am Rande: das Verhältnis Käufer/Verkäufer hat sich heute deutlich gegenüber den letzten beiden Tagen zu Gunsten der Käufer verändert. Der Anteil derer, die kaufen wollen oder müssen:D ist da beachlich angestiegen, im Moment herrscht da Parität.

SHO-Liste und eventuelle Überraschungen positiver Natur bei den Verkaufszahlen vom Raptiva werden da evtl. schon noch weiter treiben...
Avatar
11.04.05 20:13:06
Beitrag Nr. 142 ()
Drei-Jahres-Studie mit Raptiva vorgestellt

Während der „Academy 2005“, der Tagung der US-amerikanischen Hautärzte-Vereinigung in New Orleans, stellte die Firma Genentech erste Ergebnisse einer Drei-Jahres-Studie mit Raptiva vor.

Die Studie ist die längste, die mit sogenannten Biologics an Psoriasis-Patienten gemacht wurde. Fazit: Die Besserung der Schuppenflechte hält auch nach drei Jahren Behandlung an. Neben den früher schon aufgetretenen Nebenwirkungen sind keine weiteren bekanntgeworden.

„Schuppenflechte ist eine chronische Krankheit“, berichtete Craig Leonardi, Klinikprofessor an der Uni-Medizinschule in St. Louis. „Als Hautarzt müssen wir die Wirksamkeit und die Sicherheit der verschiedenen Behandlungsoptionen über eine lange Zeit abwägen. „Es ist ermutigend, zu sehen, dass Raptiva über drei Jahre gleichbleibend sicher ist.“

36 Monate lang interessierten die Wissenschaftler die Langzeit-Sicherheit und die Wirksamkeit von Raptiva bei Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer chronischer Schuppenflechte.

Nach 33 Monaten waren noch 151 Patienten „übrig“, die einmal pro Woche Raptiva bekamen. Das Ergebnis:

• 75 Prozent von ihnen hatten eine Verbesserung ihrer Psoriasis um 75 Prozent oder mehr (in Zahlen: 131 von 151 Patienten)

• 41 Prozent von ihnen hatten sogar eine Verbesserung ihrer Psoriasis um 90 Prozent und mehr (in Zahlen: 62 der 151 Patienten)

Drei Monate später - am Ende der dreijährigen Studie – waren noch 131 Patienten am Versuch beteiligt.

• 73 Prozent erreichten eine Besserung ihrer Psoriasis um mehr als 75 Prozent.

• 40 Prozent erreichten eine Besserung ihrer Psoriasis um mehr als 90 Prozent.

Einige wenige Patienten hatten gleichzeitig eine systemische Therapie (innerliche Medikamente) unternommen. In der Ansprechrate gab es keinen deutlichen Unterschied zu anderen Patienten, die „nur“ Raptiva bekommen hatten.

Beginn und Nebenwirkungen

Anfangs bekamen 339 Patienten zwölf Wochen lang einmal wöchentlich Raptiva. Diejenigen, die eine Besserung ihrer Psoriasis um mindestens 50 Prozent aufwiesen, konnten in die Langzeitstudie aufgenommen werden. Sie erhielten nach den zwölf Wochen einmal in der Woche eine sogenannte Erhaltungsdosis von einem Milligramm Raptiva pro Kilogramm Körpergewicht. Insgesamt begannen 290 Patienten diese Phase der Studie.

Die Nebenwirkungen unterschieden sich in der Langzeitstudie nicht von denen in den ersten kürzeren Studien: Kopfschmerzen, Infektionen, Schüttelfrost, Schmerzen, Übelkeit, Schwäche und Fieber klangen nach den ersten ein oder zwei Raptiva-Spritzen ab. In den letzten sechs Monaten der Langzeitstudie traten weniger auf. Sie glichen auch da denen in der ersten Phase der Langzeitstudie.

Aber: Die sehr guten Ergebnisse sind natürlich darauf zurückzuführen, dass in der letzten Phase der Studie ohnehin nur Patienten waren, die sehr gut auf Raptiva angesprochen hatten. Sie hatten bei der Behandlung der Psoriasis nicht bei Null angefangen.cl

Quelle: Nachrichtenagentur Reuters und Pressemitteilung der Firma Genentech
Avatar
11.04.05 20:14:54
Beitrag Nr. 143 ()
Schweiz: Raptiva seit 1. Januar in der Grundversicherung

Seit dem 1. Januar 2005 wird die Behandlung von schwerer Plaque-Psoriasis mit Raptiva aus der Grundversicherung vergütet. Damit haben nun alle erwachsenen Menschen mit Schuppenflechte Zugang zu der Therapie. Bisher war Raptiva® lediglich aus der Zusatzversicherung vergütet worden.

Das von Serono vermarktete Medikament wird einmal wöchentlich unter die Haut injiziert und kann von den Patienten zuhause selbst angewendet werden.

Raptiva - mit dem Wirkstoff Efalizumab - ist seit März 2004 vom schweizerischen Heilmittelinstitut Swissmedic zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis zugelassen. Bislang war die Behandlung mit Raptiva jedoch nur aus der Zusatzversicherung abgedeckt. Damit war für viele Betroffene der Zugang zur Therapie mit Raptiva verwehrt. Nun wird die Therapie allen erwachsenen Patienten mit schwerer Plaque-Psoriasis vergütet, bei denen UVB und PUVA oder eine der systemischen Therapien (Ciclosporin, Methotraxat, Acitretin) keinen therapeutischen Erfolg gezeigt haben.

Zufrieden mit dieser Entscheidung ist auch die Schweizerische Psoriasis und Vitiligo Gesellschaft (SPVG). "Seit langem schon sind wir auf der Suche nach besseren und sichereren Behandlungen, die sich leicht in den Lebensablauf des Patienten integrieren lassen", erklärt Kurt Scherrer, Präsident der SPVG. "Die Behandlungsmöglichkeit mit Raptiva bietet den Patienten die Chance bietet, ein normaleres Leben zu führen, insbesondere in Fällen mit einem schweren Verlauf."
Avatar
11.04.05 20:18:10
Beitrag Nr. 144 ()
Argumente für eine Behandlung mit Raptiva

Raptiva wird auch lange Zeit noch für viele Psoriatiker unerreichbar bleiben - allein schon wegen des Preises, der den Krankenkassen sauer aufstößt. Sie fragen - berechtigt: Hilft Raptiva so viel mehr, dass der Preis gerechtfertigt ist?

Professor Matthias Augustin aus Hamburg beziffert die Kosten einer schweren Schuppenflechte auf 3.000 bis 5.000 Euro pro Patient im Jahr - für gewöhnlich, bei Behandlung mit herkömmlichen Mitteln und Therapien. Diese Rechnung berücksichtigt

• ambulante und stationäre Versorgung
• Arzneimittel und
• indirekte Kosten durch Arbeitsunfähigkeit, Produktivitätsausfälle und Umschulungen

Insgesamt liegen die Gesamtkosten der Psoriasis bei bis zu zwei MIlliarden Euro jährlich. Nicht erfassbar sind "Kosten" insbesondere durch Einbußen an Lebensqualität.

Es gab auch bisher mehrere Möglichkeiten zur Behandlung der mittelschweren bis schweren Schuppenflechte. Allerdings wird eine Erscheinungsfreiheit bislang oft mit schweren Nebenwirkungen "erkauft". Bei manchen Patienten müssen die Therapien dann wegen dieser Nebenwirkungen abgesetzt werden. Es bleiben häufige und langwierige stationäre Aufenthalte.

Und nun die Preisfrage...

Die Behandlung mit Raptiva ist zunächst teurer als die mit herkömmlichen äußerlichen oder innerlichen Medikamenten. Der überzeugende Nutzen von Raptiva aber liegt darin, dass Krankheitserscheinungen zur Abheilung gebracht werden können, bei denen das bislang nicht möglich war.

Einige Argumente gesammelt


Argument 1: Wenn andere Mittel wegen ihrer Nebenwirkungen nicht (mehr) in Frage kommen oder nicht (mehr) wirken, ist ein Biologic wie Raptiva angesagt.

Argument 2: Es erspart teure stationäre Aufenthalte.

Argument 3: Die Lebensqualität wird verbessert.

Argument 4: Patienten erlangen mit "Biologics" wie Raptiva wieder ihre Funktionsfähigkeit in Alltag und Beruf. "Der Einsatz von Raptiva führt zu Kostenersparnissen für die Volkswirtschaft und für die Krankenkassen", meint Professor Augustin.

Argument 5: Eine Schwangerschaft ist während der Raptiva-Behandlung nicht eine solche Katastrophe wie bei anderen Medikamenten. Frauen, die während der Raptiva-Behandlung schwanger werden, müssen das Medikament nur sofort absetzen. Eine Abtreibung, wie sie bei einer Schwangerschaft während der Einnahme von anderen Mitteln gefordert wird, ist nicht nötig.
Avatar
11.04.05 22:30:09
Beitrag Nr. 145 ()
U.S. sales of RAPTIVA® (efalizumab) were $16.6 million, an increase of 163 percent from U.S. sales of $6.3 million in the first quarter of 2004.
http://www.gene.com/gene/news/press-releases/display.do?meth…
Avatar