Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,35 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,79 %

Telekomzwangstelefon? RAT? - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo, ich kenne mich bei dem Thema nicht so aus, aber mein Onkel hat aktuell T-ISDN XXL mit DSL und will wieder einen Analog einfach mit DSL, da die Jungs ausgezogen sind und nicht mehr soviel Nummern benötigt werden.
Die DeTe beharrt nun auf 3monatiger Kündigungsfrist und will dann noch ~52TEURO für die Umschaltung(haufen Kohle!).

Muß mein Onkel in diesen sauren Apfel beißen? Gibts es eine andere Chance??
Arcor ist sinnlos, die sind nur in den absoluten Zentren vertreten.

Mein Onkel wohnt im Landkreis Offenbach(PLZ63150)!
Hat wer einen sinnvollen Tip? (ich habs ihm versprochen mich darum zu kümmern)
Analog mit DSL geht nicht - DSL ist ein digitaler Dienst, der nur über ISDN (auch digital) geht.
muß ich leider widersprechen, die DeTe bietet den
T-Net(analog) mit DSL an ca.35TEURO mtl., ansonsten Danke für die Meinung
Isdn und DSL haben nix miteinander zu tun. DSL lüft übers normale Kupferkabel. Funktioniert in den hochmodernen Glasfaserkabeln nicht:laugh:

Geht auf jedenfall auch mit analogem Anschluß.


Vielleicht sollte dein sich mal bis zu einem "Entscheider" durchstellen lasse. (Nur lange genug den Berater nerven und die Kündigung andeuten)

Viellleicht klappts ja dann.

Gruß jandelely
Kündigungsfristen sind leider bindend.
Abmeldegebühren auch.
Würd ich mir aber trotzdem überlegen ob ich isdn nicht behalten würde und dafür den dsl-tarif nicht von einem anderen anbieter hole, das ist je nach tarif dann wesentlich günstiger.
Die Grundgebühr für dsl geht trotzdem an die tcom.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.