wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Brain Force 919331 hier sollte bald was gehen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



interessanter Chart - zum dritten Mal Richtung 2,3 und hält die ...

3,7 Mio Shares macht eine Mk von nicht mal 9 Mio bei einem angestrebten 03er Umsatz von 55 Mio und einem positiven EBITDA ein wahres Witz

im Auge behalten!!!
in Frankf. mit 7 Stck.
in Stuttg. mit 25
und gerade auf XETRA mi 2 Stücken zu 2,36

da versucht es einer auf die ganz Dumme :D
Solange die NSE in BF getauschten Stücke noch im Markt liegen, geht´s eher weiter bergab......
Bei 2,35 scheint ein ziemlich stabiler Boden zu liegen.
Jetzt einzusammeln dürfte kein großes Risiko mehr sein.

Meine order liegt bei 2,36 ...

Also rückt mal ein paar raus :D

ctd
Swiftnick

die Bewertung ist lächerlich und nahe ATL, hier wird meiner Meinung nach ganz klar gesammelt, mit 3,7 Mio shares ist der Wert sowas von markteng, da reichen ein paar tausend Stücke aus um zu drücken oder aber auch explodieren zu lassen

wenn ich sehe was alles für Schrott in letzter Zeit gelaufen ist habe ich bei BF keine Bedenken und die 2,35 ist wie crashtest richtig sagt sehr sehr hart

sicher ist Geduld von Nöten, doch sehe ich das Risiko doch deutlich begrenzt

mfg
Brain Force Software AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Positiver Trend in Auftragsbestand, Cashflow und EBITDA
Mit EUR 28,46 Mio Umsatz fast wieder auf Vorjahresniveau!

Ende des 1.HJ betrugen die liqu. Mittel EUR 2,7Mio (+45,5% zu 1.HJ-02 und +9% zu
Q1-03). Der CF aus laufender Geschäftstätigkeit von EUR 1,03Mio (+149,2% zu
1.HJ-02) unterstreicht die positive Entwicklung. Mit Stichtag 30.06.03 liegt ein
Auftragsbestand von EUR 19,18Mio (+36,7% zu Q4-02 und +33,7% zu Q1-03) vor.

Ohne Hinzurechnung der NSE Software AG liegt ein Auftragsbestand von EUR 15,18
Mio (+5,8% zu Q1-03) vor. Mit einem Halbjahresumsatz von EUR 28,46Mio (-4,3% zu
1.HJ-02) erreichte der Brain Force Software Konzern fast wieder das Niveau des
Vorjahres. Das EBITDA zeigt mit EUR 546Tsd einen deutlich positiven Wert. Ohne
Hinzurechnung der NSE Software AG liegt das EBITDA mit EUR 662Tsd (+8,3% zu
1.HJ-02) deutlich über dem Vorjahreswert. Das EBIT von EUR -690Tsd wird durch
Abschreibungen auf Firmenwerte stark beeinflußt und ist mit dem VJ nicht
vergleichbar. Die Brain Force Software GmbH, DE, konnte in Umsatz (+6,75% auf
EUR 12,16 Mio), EBITDA (+157,6% auf EUR 564Tsd) und EBIT (+162,2% auf EUR
290Tsd) ggü dem 1. HJ 2002 zulegen. Die Gesellschaften in der CH und den NL
verloren zwar an Umsatz, konnten aber das EBITDA und EBIT ggü dem Vorjahr
verbessern. In Österreich und Italien gingen Umsatz, EBITDA und EBIT zurück. In
Italien wurde mit einem Umsatz von EUR 7,88Mio und einem EBIT von EUR 528Tsd ein
respektables Ergebnis erreicht. Das Geschäftsfeld Professional Services
erzielte bei einem Umsatz von EUR 24,59Mio und einem Betriebsergebnis von EUR
580Tsd ein sehr gutes Ergebnis. Das Geschäftsfeld CN zeigt mit einem Umsatz von
EUR 2,41Mio einen klar positiven Trend. Das Betriebsergebnis ist aber immer noch
mit hohen Investitionen in neue Produkte belastet und mit EUR -310Tsd negativ.
Das Geschäftsfeld Financial Solutions wird dzt ausschließlich von den
Ergebnissen der NSE Software AG, die seit Mai 2003 in die Konzernergebnisse
einfließen, geprägt. Der Umsatz von EUR 1,46Mio und das Betriebsergebnis von EUR
-270Tsd liegen im Rahmen der Erwartungen. In den Ergebnisse der Geschäftsfelder
sind Konzernkosten in der Höhe von EUR 690Tsd nicht enthalten. Die Ergebnisse
der Geschäftsfelder sind mit den Vorjahreszahlen nicht vergleichbar, da seit dem
2. HJ 2002 wesentliche Teile der Konzernkosten auf die Geschäftsfelder verteilt
werden.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 29.08.2003
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 919331; ISIN: AT0000820659; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart


Autor: import DGAP.DE (© DGAP),10:02 29.08.2003
durch die NSE Übernahme (Umsatz 02 ca 16 Mio) sollte 03 ein Umsatz von 60-70 Mio€ mit positiven EBIT zu erreichen sein, MK wie schon gesagt knapp über 9 Mio und 60% der 3,7 Mio shares sind in Fleischmanns Händen, bleibt ein freefloat von knapp 1,6 Mio

demnächst ...

;)

schönes weekend weiterhin
"...60% der 3,7 Mio shares sind in Fleischmanns Händen..." Bitte belegen, http://www.insiderdaten.de/ sieht das anders! :(
Aktionärsstruktur:

Name aktuell
Helmut Fleischmann 10.00%
HELMUT FLEISCHMANN PRIVATSTIFTUNG 62.42%

nach dieser Darstellung wäre der freefloat nur knapp über 1 Mio shares

http://www.wallstreet-online.de/si/stocks/profil.php?m=1.1.4…

die ca 10% von Fleischmann stimmen ja mit Insiderdaten überein, die 62% der Stiftung könnten nicht mehr up to date sein, auf der HP ist leider auch nichts zu finden, vielleicht weiß jemand mehr über die aktuelle Aktionärsstruktur, gerade auch in Hinblick auf die von NSE in BF getauschten shares
Ich beobachte diesen Wert auch schon eine Weile. Der Kurs hat sich seit Bekanntgabe der Übernahme NSE fast halbiert - gegen den Markt. Irgendwie versteht man offenbar den Sinn der Übernahme dieser Schrottbude nicht und mißtraut ihr. Ist ja auch nicht erklärt worden. Oder - die paar Anleger die noch ein paar Stück hatten, verkauften nach und nach als sie sahen das die Nachricht NSE keine steigenden Kurse brachte. :lick: ;)
@qwert1234: Wir kommen der Sache näher, scheinbar weist insiderdaten.de nur die Holdings aus, welche Organmitgliedern als natürliche Personen direkt zuzuordnen sind!

Eine juristische Person bzw. eine Privatstiftung sollte im Hinblick auf die Publizität - sofern Sie von einem Organmitglied kontrolliert wird - m.E. den gleichen Anforderungen unterliegen! Zumal über diese indirekte Beteiligung in gleicher Weise ein Interessenkonflikt bedingt sein kann. Fragt sich also, warum Sie unter den insiderdaten.de nicht aufgeführt ist??

Onvista nennt als Streubesitz 27,58%. Diese zahl summiert sich mit den von Dir gefundenen 62.42% der Stiftung, sowie den 10.00% von Mr. Fleischmann auf exakt 100% (3,785 Mio. Aktien). Das Ganze ist auch plausibel, weil die 27,58% Freefloat in etwa dem IPO-Volumen entsprechen würden. Fragt sich wie gesagt nur, ob es Publizitätspflichtig wäre, wenn die Stifung Ihre Aktien verschiebt.

Bleibt also die Frage, wie die 27,58% Streubesitz (ca. 1,04. Mio Aktien) aufgeteilt sind. Die Beko Holdings weist 7% aus, was rund 260.000 Aktien entspräche.

Bleiben noch 750.000 Aktien übrig, die entweder bei institutionellen oder privaten Investoren liegen könnten. Der NSE Deal ist bei der ganzen Rechnung allerdings noch unberücksichtigt...
Habe eben nochmal nachgesehen: Der Anhang zum GB 2002 weist für Beko 231.806 Aktien der Brain Force Software AG aus ...
danke Corba

also BEKO 232k, macht ca 772k freefloat bei BF

ich glaube gelesen zu haben, dass BF mehr als 50% der 11 Mio NSE shares von Investoren gekauft hat und das Angebot des BF-NSE 1 zu 14 Tausches sich somit um knap 5 Mio NSE shares handelt, sagen wir 80 Prozent ist mittlerw. die NSE Beteiligung von BF(also 30% Getausche oder 3 Mio NSE)macht ca 214k BF shaeres in `neuen` Händen und woher die wohl kommen ..., vielleicht will man tief diese `frischen` wieder absammeln, Freitag war schon verdächtig, unter 2,3 wills aber auch nicht richtig :D
auf diesem Kursniveau für mich eine Gelegenheit, auch wenn es `erstmal` noch tiefer gehen könnte, die Früchte dürfen reifen

in diesem Sinne

mfg
@robikart: Dein Scharfsinn spricht für Dich; an dem Punkt waren wir zwar schon, aber trotzdem Danke für Deinen Beitrag ;)
Moin,

heute wieder das Spielchen ...
21 Stücke in Frankfurt für 49 Euro vertickt und damit den Kurs auf 2,35 gedrückt.

Allein die Zahl wird wieder einige verunsichern und dazu führen, dass sie ihre Stücke verscherbeln.

Sieht so aus, als kriegte ich heute welche unter 2,40!

Na, denn man to, wie der Ostseeanrainer zu sagen pflegt :D

Gruß

ctd
hier noch etwas Älteres, aber deshalb nicht weniger Aktuelles, weil sich die Entwicklung inline vollzog/-zieht,
Kurs zu dem Zeitpunkt der A. fast 1 € höher!

Der feste Boden unter 2,40 scheint sich zu bestätigen.

Allerdings könnte da noch ein Spassvogel dazwischenfunken, der wieder 5 Stücke in Frankfurt für 2,30 verschenkt.

Auf Xetra haben wir jetzt bei 5.000 gehandelten Stücken 2,39 / 2,40.
War heute schon bei 2,36 / 2,39.

Hat zufällig jemand etwas tieferen Einblick ins orderbuch?
Wäre nett, wenn er es hier reinstellen könnte.

BEKO zieht übrigens auch wieder an :)

Gruß

ctd
Orderbuch
Kauf
1 zu 1 (der Spaßvogel)
1400 zu 2,11
1055 zu 2,3
2000 zu 2,33

Verkäufe
4000 zu 2,4
2000 zu 2,48
1014 zu 2,6
1100 zu 2,65
600 zu 2,75

:cool:
Danke robikart :)

sieht nach beiden Seiten nicht sehr stabil aus wenn man bedenkt, dass schon 11.000 Stücke gelaufen sind.

Wäre ich Optimist würde ich sagen, da könnte ein netter Rebound drin sein :D

Und wenn ich`s recht bedenke .. bin ich eigentlich auch einer ;)

schaun mer mal

ctd
mann, mann,

da wird aber ordentlich Anlauf genommen für den Rebound :(

ctd
Hallo Jungs,

dafür konnte ich heute nochmal für 2,33 nachlegen. Die 3,50 werden wir garantiert in den nächsten Monaten sehen... :lick:

CM
Na dann :)

Hauptsache, die 2,30 halten erstmal!
Aber danach sieht`s doch aus.

ctd
Noch so ein Spassvogel!

10 Stück für 2,60.
Sieht aber hübsch aus :)

Erstaunlich, dass da überhaupt kein Briefangebot mehr steht.

robikart, ob Du nochmal so nett wärst ;)

Gruß

ctd
@crashtestdummy: Ich habe unter comdirect.de noch einen Invesco Fonds gefunden, der 2,5% an Brain Force halten soll. Sofern tatsächlich noch einiges mehr vom Freefloat in festen Händen geparkt ist, frage ich mich wer die Nachfrage bedienen soll, sofern die ersten guten Nachrichten kommen ... :) (wenn sie kommen...)
Sag mal,

was machen denn die heute mit dem Kurs?
Guck Dir mal Beko an?
Ohne Umsatz stehen die plötzlich auf 6,99?
Manipuliert da einer?

Wie die 2,60 zustande gekommen sind ist mir echt nicht klar

:confused:

ctd
Tut mir leid bin etwas zu spät dran. Aber der letzte realistische Umsatz war bei bei 2,33 dann gabs um 18. 10 Stück zu 2,6 und 10 Stück um 20 :05 zu 2,59. Dazwischen nichts. Den Schlußkurs kann man vergessen. :mad:
Nachfrage nicht berauschend:

Kauf:
1 zu 1
1400 zu 2,11
2000 zu 2,3
150 zu 2,33

Verkauf:
2000 zu 2,4
1004 zu 2,6
270 zu 2,75
1000 zu 2,8
1050 zu 2,85
:cool:
Angebot aber auch nicht :)

Sollten die 2000 Stücke für 2,40 einen Käufer finden sind wir ganz schnell wieder bei 2,60

schaun mer mal

ctd
PS.. danke für die Info
Wieso Unsinn?

Da liegen immerhin 4000 im bid bei 2,80 :D
und der ask steht bei 2,95 :D

Für 3,01 wurden sogar echte Stücke gehandelt.

Ich habe zwar keine Ahnung, warum da auf einmal so ein run losgeht, aber dass ich gestern ein paar Tausend unter 2,40 eingesammelt habe freut mich dann doch :D :D

really amused

ctd
Naja, die Tagesverläufe sind schon seltsam. Aber nur gut, daß nun auch mal eine nennenswerte Position im Bid steht :)
Moin,

DAS NENN ICH EINEN REBOUND !! :D :D

Heissa, da kann ich mir heute doch die Guzzi holen!

fröhlich

ctd
es scheint tatsächlich so, als würden diesmal auch die anschlusskäufe nicht ausbleiben. schauen wir, wohin es uns trägt!
BF pendelt sich nach dem ersten kleinen Anstieg letzte Woche bei ca. 3 € ein. Mal sehen, wann die zweite Welle kommt. Der NSE-Kurs (679000) hat sich ja sogar verdoppelt. Wie gut, dass BF die Aktienmehrheit besitzt... :lick:

CM
Moin,

ist ja mächtig ruhig geworden um BFC :(
Alles geht in den Keller .. wir gehen mit? Oder wie?

Der gemeine Börsianer als solcher ist schon ein seltsames Wesen.
Da kommen halbwegs gute Zahlen .. nothing happens.
Dann kriegt er plötzlich den Rappel und jagt das Ding auf 3,40 hoch.
Und nun sind wir bald wieder bei unserem guten alten Kellerkurs von 2,30.
Da wird der Rückgang dann wohl hoffentlich stoppen.

Schaun mer mal

ctd
hat schonmal jemand ausgerechnet, wie hoch der tatsächliche Freefloat nun ist??
Also laut comdirect hat

Fleischmann Stiftung 54,4
Fleischmann privat 8,74
und Beko 6,73

Da wären also fast 70% in ziemlich festen Händen.
(Und dann natürlich noch meine ;) )

und der Rest flippt hektisch rum (manchmal)

ctd
@crashtest #37

Dass BF hier im Board kaum dikutiert wird, zeigt doch nur, dass noch keine Dummpusher und Zocker drin sind. Der erste Ausbruch war bisher halt nur ein Versuch und der 10%ige DAX-Rückgang hat eben auch das Entdecken der nebenwerte wieder ein bißchen nach hinten verschoben. Ich selber habe gestern Abend und heute früh noch um 4k aufgestockt und habe ganz viel zeit, meine Gewinne steuerfrei zu kassieren.:lick:

Brainforce gehört schließlich zu den Profiteuren der Baisse, haben billigst zugekauft (siehe NSE), sind fundamental gesund und die 8 bis 9 Euro von Anfang letzten jahres sind sie mehr Wert denn je!

Also, habt Geduld, die Perlensucherei geht bald weiter und an unserer Perle Brain Force wird auf Dauer keiner vorbeikommen.:lick: :lick: :lick:

Gruß

CM
Moin Carola,

Ich sehe es ähnlich.
Bin allerdings zwischendurch bei 3,20 raus um ein paar Tausend Beko aufzuklauben.
Mit fast 7% sind die ja eh bei BFC drin.

Nun kauf ich wieder zu.
Wir haben einen sehr stabilen Boden bei 2,30.
Ob der erreicht wird wage ich zu bezweifeln.
Also sind Kurse um 2,50 eine nette Sache. :D

good luck

ctd
manno .. BFC gibt`s ja immer noch im Sonderangebot!

Wenn ich das richtig sehe dann stehen da noch 1.000 bei 2,50 (die anderen 1.000 habe ich gerade gekauft :) )
Dann geht`s weiter bei 2,65 (2.500)
1.000 bei 2,78
und 400 bei 2,89

Alle in allem also keine 5.000 Stücke.

Ich denke, die dürften schnell verschwinden :D

Moment noch, ich besorg nochmal eben Bares für die anderen 1.000 bei 2,50.
Die sind in 10 Minuten weg

Gruß

ctd
Nu kuck ..

hat der DS Muffe gekriegt und seine 2.000 Stücke schnell auf 2,60 gepackt :)
Schade eigentlich .. hätte ihm gerne nochmal 1.000 für 2,50 abgenommen.

Aber 2,60 ist ja auch kein schlechter deal :D

ctd
na bitte, und sie bewegt sich doch :)

und zwar in die richtige Richtung :D

Da hängen zwar die Stücke vom DS dazwischen (sind wohl immer 2.000) aber die wird es schnell aus dem Weg nehmen, wenn das Ding abgeht.
Ich mach mal einen kleinen Versuchsballon bei 2,77.
Wäre doch gelacht, wenn wir nicht Ruck-Zuck wieder bei 3,00 wären.

Auf geht`s

ctd
hi robikart,

ich denke Frankfurt ist eher uninteressant.
Da dort kaum gehandelt wird, ist das Risiko gross, dass man in kleinen Häppchen abgefüttert wird.
Was nützt es mir dann, wenn da ein günstiger Kurs steht.
Außerdem macht der Makler gerne, was er will.
Du stellst ne order rein und flupps hat sich die Taxe verändert.
Nee, nee wenn ich auf Xetra ein reelles Angebot habe, dann greife ich zu.
Scheine aber nicht der einzige zu sein.
Von den 12.853 Stücken heute habe ich nur 2.500 genommen.
Wenn morgen ähnliche Kauflust herrscht, dann wuppen wir die 3,00.
Da liegt derzeit der faire Wert.
Und wenn`s ins Rennen kommt können es auch schnell 3,50 werden.
Schau mal in`s Orderbuch.
Gähnende Leere. :D

Gruß

ctd
Wenn die Börse sich insgesamt ein bißchen einpendelt, werden wir bei BF auch wieder ein neues Jahreshoch sehen. Selbst im April/Mai waren sie schon zwischen 4 und 5 Euro. Die sind dieses jahr auf jeden Fall wieder drin!

Stay long:lick:

CM
@Crash
@Robi

Ist ja ganz schön ruhig geworden, was? Dafür sieht man im Orderbuch bereits die 4,50. :) Und ab 4 wachen sowieso erst alle auf!

Gruß

CM
Tja Carola ...

scheint tatsächlich völlig in Vergessenheit geraten zu sein.
Am 20.11. soll`s `ne Analystenkonferenz geben.
Und am 28.11. die Zahlen zu Q3.

Ich befürchte, bis dahin wird der Kurs müde dümpeln.

Andererseits ...
Schöne Gelegenheit mal wieder ein paar einzusammeln ;)

Gruß

ctd
Hi Crash,

guckt ja doch nochmal jemand rein hier. ;)

Sollten wir vielleicht die 2,40 sehen, decke ich mich auf jeden Fall kräftig ein!

Gruß

CM
Moin Carola,

ich glaube eher, dass mal wieder ein Hopserchen nach oben ansteht.
Die 3,00 sehen wir diesen Monat wieder!
Und vielleicht bleibt der Kurs dann endlich mal drüber.
Auf jeden Fall liegen da 24.000 Stücke bei 2,40!
Das dürfte reichen, um ein paar Angsthasen aufzufangen :)

Solche Werte wie brainforce laufen immer sehr eigenartig.
Wochenlang ist Ruhe im Karton.
Plötzlich schießt der Kurs nach oben.
Und dann geht`s ebenso hurtig wieder runter.
Allerdings erkennt man, dass seit dem Tief im Juli die downs immer etwas höher liegen.
Unter 2,50 dürfte es nicht mehr gehen.

Optimistisch

ctd
Bei diesen Umsätzen gestern hätte ich eigentlich höhere Kurse erwartet. Jedenfalls kommt hier was in Bewegung. :cool:
Brain Force wurde gestern bei Tradecenter empfohlen, daher vermutlich das gestiegene Volumen.
Daher bin ich auch erst auf den Wert aufmerksam geworden.
Sehr attraktiv ist offensichtlich die Kurs/Umsatzbewertung.
Beim Blick in die Bilanz habe ich ein ? bei den 9,2 Millionen "sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten".
Weiß jemand, was darunter zu verstehen ist? Sind da kurzfristig hohe Liquiditätsabflüsse zu befürchten?
Die liquiden Mittel sind mit 2,7 Mio nämlich deutlich geringer und die mit 14,8 Mio recht üppigen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen lassen sich möglicherweise nicht kurzfristig mobilisieren.
Hier ist der Artikel von TC. Sieht für mich ganz in Ordnung aus. Am 28.11 kommen Q3-Zahlen, denke, dass man sie dann nicht mehr unter 3 Euro bekommt. Darum habe ich jetzt mal zugegriffen.

Das österreichische Softwareunternehmen dürfte im dritten
Quartal erneut ein positives EBITDA erzielt haben. Eventuell
gelang der Gesellschaft auch die Wende beim Ergebnis vor Zinsen
und Steuern (EBIT). In den beiden Quartalen zuvor hat die
Gesellschaft noch ein Minus erzielt und hatte lediglich auf
EBITDA-Basis schwarze Zahlen geschrieben. In den ersten sechs
Monaten des laufenden Jahres erzielten die Wiener einen Umsatz
von 28,5 Millionen Euro. Das EBITDA erreichte ein Plus von mehr
als einer halben Million Euro (0,546 Millionen Euro).
Ohne den Zukauf der NSE Software AG wäre das Ergebnis sogar
um gut 100.000 Euro besser ausgefallen. Nach unseren
Informationen hat NSE inzwischen den break-even geschafft.
CEO Helmut Fleischmann wollte dies im Hintergrundgespräch
weder bestätigen noch dementieren, sagt aber: „Der Kauf von NSE
Software hat sich gelohnt und wird sich ausbezahlen.“ Dem
Vernehmen nach verläuft die Integration erfreulich. „NSE hat
sich am Markt gefestigt. Die Sanierung funktioniert.“
Das EBIT wurde im ersten Halbjahr mit 0,69 Millionen noch in Rot
verfasst. Für das Gesamtjahr kündigt der CEO allerdings ein
positives EBIT bei einem Umsatz von 60 Millionen Euro an. „Wir
rechnen mit einem starken vierten Quartal.“ Die liquiden Mittel
betrugen per Ende Juni 2,7 Millionen Euro. Erfreulicherweise ist
der operative Cashflow nach dem ersten Semester mit rund einer
Million Euro bereits deutlich positiv.
Wie Fleischmann verrät, konnte sowohl der Cashbestand als auch
der operative Cashflow nach neun Monaten weiter erhöht
werden. Der positive Trend bei den Auftragseingängen hat sich
nach eigenen Angaben im dritten Quartal fortgesetzt. Zum Stichtag
des 30. Juni waren die Orderbücher mit knapp 20 Millionen Euro
gut gefüllt.
Fleischmann, der das Unternehmen im Jahre 1983 gegründet hat,
hat sich für die kommenden Jahre ehrgeizige Ziele gesetzt. Im
Jahr 2005 will der Firmenchef 150 Millionen Euro umsetzen und
eine EBIT-Marge von mehr als fünf Prozent erwirtschaften. Das
Ziel soll neben organischem Wachstum durch Übernahmen
erreicht werden. „Das Wichtigste ist uns das Erreichen unserer
Margenziele. Der Umsatz ist zweitrangig.“ Für eine mögliche
Akquisition will der CEO eine Kapitalerhöhung durchführen, die
der Manager im kommenden Jahr in Angriff nehmen will.
Bilanziell steht die Brain Force Software AG (AT0000820659)
komfortabel da. Fleischmann hat in der Vergangenheit schon
massiv Luft aus der Bilanz rausgenommen. Heute sind die Aktiva
komplett werthaltig. Die Eigenkapitalquote von gut 30 Prozent
ist akzeptabel. Der Buchwert beträgt rund zehn Millionen Euro,
bei einem Börsenwert von nur zwölf Millionen Euro inklusive
positivem EBIT und operativ, positivem Cashflow. Selbst der
Free Cashflow im ersten Halbjahr war trotz der Tilgung von
Bankverbindlichkeiten (1,5 Millionen Euro) sogar ausgeglichen.
Die Aktie ist ein Schnäppchen und wurde von der Börse noch nicht
entdeckt. Klar kaufenswert inklusive einem Stoppkurs bei 2,40
Euro.
Wenn man die optimistische 2005er- Umsatzschätzung von 150 Mio. auf 120 Mio. reduziert, kommt man bei einer Ebit-Marge von 5 % zu einem Ebit von 6 Mio.

Gehen wir von einem ausgeglichenen Finanzergebnis und einer Steuerquote von 33 % aus, so bleibt ein Gewinn von 4 Mio. Euro.

Unterstellen wir weiterhin eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Aquisitionen um knapp 50 % auf ca. 5,5 Mio Aktien. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Großaktionär Beko Holding, der bei Plaut seinen Anteil reduzieren möchte im Gegenzug nichts gegen eine Aufstockung bei Brain Force haben dürfte. Beko verfügt immer noch über Cash ohne Ende

Dann komme ich auf ein EPS 2005 von 0,73 (1999 wurde ein unwesentlich niedrigeres EPS bei deutlich niedrigeren Umsätzen erzielt).
Bei einem KGV von 15 ergäbe sich ein Kurs von 10,91 und damit eine Vervierfachung des aktuellen Kurses.
Das KUV würde sich dann immer noch auf bescheidene 0,5 belaufen.
@fundamentalfan,

die entscheidende Frage ist m.E. ob wieder nennenswertes organisches Wachstum möglich wird, was derzeit bekanntlich nicht vorhanden ist.
Falls nicht, wenn also die geplante Umsatzsteigerung um 150 % (fast) komplett über Übernahmen erfolgt, dürften 50 % Kapitalerhöhung zu optimistisch sein.
@ Midas

Wenn sich die Branche wieder erholt, wovon ich ausgehe, ist auch organisches Umsatzwachstum möglich.

Nicht unrealistisch halte ich für 2005 das Szenario 90 Millionen Euro Umsatz (durch organisches Wachstum) und 30 Millionen Euro Umsatz über Kapitalerhöhung zugekauft. Davon bin ich in meiner groben Einschätzung ausgegangen.

2. Szenario 2005:
Umsatz ohne Zukauf auf 75 Millionen Euro gesteigert => Keine KE
5 % Ebit-Marge: Ebit 3,75 Mio Euro
Finanzergebnis ausgeglichen
33% Steuerquote: Jahreüberschuss 2,5 Mio Euro
=> EPS ca. 0,65
=> KGV 15: 9,87 Euro

Mit 9,87 Euro im Jahre 2005 gebe ich mich zur Not auch zufrieden.
@stockrush

bist Du nicht auch in Beko ?
ich werde immer mehr zum Österreich-Fan
Fundamentalfan,

Österreich bringt uns Glück. :)
Tja...ich WAR in BEKO. Haben mir in 5 Wochen 60% gebracht und habe irgendwie gerochen , dass jetzt Brain Force dran ist. Bin seit wenigen Tagen in Brain Force drin.

Natürlich ist BEKO nun erst recht eine Bank !

Werde sie weiterhin im Auge behalten und dann wieder einsteigen, soweit es meine Finanzen erlauben.

Viel Erfolg weiterhin !

stockrush :)
@testersteron

Plaut habe ich auf meiner Watchlist.

Allerdings sind die noch nicht ganz so weit auf dem Weg in die Gewinnzone wie Brain Force. Brain Force mit einem vergleichbaren KUV war daher einfach noch unterbewerteter.

Nach den Quartalszahlen werde ich mich entscheiden, ob ich auch bei Plaut reingehe.
@testersteron:
Plaut habe ich natürlich schon. Lieber jetzt, solange sie noch unter 0,85 sind, nach und nach ein paar Päckchen einsammeln und nicht erst, wenn alle reingehen... :lick:

Und zu brain force: Unsere Perle wird wohl langsam entdeckt. 10 oder 15% Plus werden wir wohl noch öfters erleben. 6 bis 7 Euro sollten bei positivem Umfeld bis Ende des Jahres locker drin sein.

Stay long and earn :lick: :lick: :lick:

CM
Brain Force Software AG hat Widerstand
nachhaltig durchbrochen!
akuteller Kurs: 3,25€, Kursziel: 5 € auf 6 Monatssicht.

Analyseergebnisse per 15.11.2003

1. Cash Flow 4 Q. 1,2 Mio€ abgesichert(3.Q. 0,4)
2. Umsatzsteigerung 4 Q. + 56% (gegenüber 1-3 Q.)
3. Auftragseingang 4 Q. + 30% (gegenüber 3 Q.)
darunter Neukunden und langfristige Grossprojekte
4. Firmenwertabschreibung auf Brain Force Financial
Solution (vormals NSE Software AG) erfolgt.
5. Konsolidierung Brain Force Financial Solution
abgeschlossen zum 31.12.2003 (Ebitda 4 Q. + 0,2 Mio)
6. Synergieeffekte der Brain Force Financial Solution
machen sich im 4 Q. erstmals positiv bemerkbar:
- Neuaufträge über SBT Prag GmbH
(= wesentliche Beteiligung der Brain Force Financial)
d.h. Umsetzungserfolge der Expansionsstrategie
in Osteuropa.
- Neuaufträge über SFP GmbH
(= Outsourcingtochter der BHW Bausparkasse
und Brain Force Financial Solution)
- Internationaler Vertrieb des
Produkt- und Lösungsportfolio über den
Vertrieb der Brain Force AG seit 4 Monaten aktiv.
Erste Erfolge in Italien.
7. Aktive Kurspflege & Aktienrückkauf der Brain Force
Aktien zur Erreichung der Squezze Out Grenze für Brain
Force Financial Solution AG (vgl. Handelsvolumen).

Fazit: Analyse/Einschätzung der DZ-Bank 06/2003 mit
Kursziel 5 € zutreffend! Unterbewertung wird (langsam?)
abgebaut um den fairen Wert zu erreichen.

Aktuelle Risiken für (Kurzfrist)investoren:
1. Engagementzeitpunkt zu spät
2. Aktienverkauf vor 31.12.2003

mfg
IT.Manager
Guten Morgen,
sind die Zahlen schon offiziell. Es sollte doch erst am Freitag Analystenkonferenz sein. Die Bekanntgabe der Zahlen sollte am 28.11. erfolgen.
Egal ab in den Norden
@it.manager

Woher hast Du diese Zahlen bzw. das Analyseergebnis :confused:
It. Manager melde dich nochmal. Ich hab zwar auch schon was läuten hören, daß die Zahlen gut sein werden, aber nicht so et´was konkretes. Hat sich ja gestern schön stabil gehalten, gibt keine Verkäufer.
Das Orderbuch sieht deutlich besser aus.
10 Orders zwischen 3,03 und 3,34
nur 9 Orders bis zu 4,30 hoch !!!


Realtime Ordertiefe Stand 18.11.03 10:56

Anzahl Kauf Kurs Verkauf Anzahl
1 500 3,03
1 000 3,11
1 386 3,12
200 3,13
3 200 3,22
1 500 3,26
3 000 3,28
150 3,32
780 3,33
2 000 3,34
3,35 46
3,38 4 000
3,40 680
3,50 2 000
3,60 2 400
3,75 1 900
3,80 1 000
3,98 1 000
4,30 320

14 716 Ratio: 1,103 13 346
Ups!!!!!!!!!

Jetzt 12 % hoch. Allerdings bei noch geringem Umsatz.
Wenn das so bleibt, dann.....


Grüsse
Userinfo

Username: it.manager
Registriert seit: 16.11.2003 [ seit 2 Tagen ]
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 16.11.2003 19:37:41
Threads: 0
Postings: 1 [ Durchschnittlich 0,5176 Beiträge/Tag ]
Postings der letzten 30 Tage anzeigen
Interessen: keine Angaben


Extra angemeldet für ein einziges Posting. Ein Insider :confused:
Entschuldigt bitte die avisierten +12%. Bezog sich
auf den niedrigsten Schluss gestern und dem Tageshoch
von heute. Da waren es 12 %. Jetzt leider nur 4 %. Aber immerhin. Morgen und übermorgen nochmal und dann passte es auch.
Wenn Post # 69 stimmen würde, wäre das schon geil! Ist aber zu schön um wahr zu sein! Da würde es hammerartig durch die Decke schiessen, unser Baby!
Brain Force im Blickpunkt der Analysten
Für Mittwoch (19.11.) hat die Brain Force Software AG (WKN 919331) zur Analystenkonferenz geladen. Wir erwarten im dritten Quartal ein positives EBITDA. Aber auch vor Zinsen und Steuern sind in diesem Zeitraum schwarze Zahlen möglich. Für das Gesamtjahr rechnen die Österreicher mit einem positiven EBIT bei einem Umsatz von 60 Mio. Euro. Die Aktie ist günstig bewertet. Die DZ Bank sieht den fairen Wert bei 5 Euro. Der Turn-around in diesem Jahr wird den Titel verstärkt in den Blickpunkt der Investoren rücken.
Die Ordertiefe sieht auf jeden Fall sehr gut aus. Wenn die 3,4 Euro endlich nachhaltig durchbrochen werden, dann sichd wir sehr schnell über 4 Euro. :)

Realtime Ordertiefe Stand 18.11.03 14:59

Anzahl Kauf Kurs Verkauf Anzahl
1 500 3,03
1 000 3,11
200 3,13
3 200 3,22
1 500 3,26
3 000 3,28
200 3,30
150 3,32
2 780 3,33
1 386 3,34
3,39 25
3,40 708
3,54 200
3,55 2 000
3,60 2 400
3,75 1 900
3,80 1 000
3,98 1 000
4,20 1 000
4,30 320

14 916 Ratio: 1,413 10 553


Eröffnung: 3,25
Hier geht es jetzt endlich los. Kursziel: 10 Euro



Das österreichische Softwareunternehmen dürfte im dritten
Quartal erneut ein positives EBITDA erzielt haben. Eventuell
gelang der Gesellschaft auch die Wende beim Ergebnis vor Zinsen
und Steuern (EBIT). In den beiden Quartalen zuvor hat die
Gesellschaft noch ein Minus erzielt und hatte lediglich auf
EBITDA-Basis schwarze Zahlen geschrieben. In den ersten sechs
Monaten des laufenden Jahres erzielten die Wiener einen Umsatz
von 28,5 Millionen Euro. Das EBITDA erreichte ein Plus von mehr
als einer halben Million Euro (0,546 Millionen Euro).
Ohne den Zukauf der NSE Software AG wäre das Ergebnis sogar
um gut 100.000 Euro besser ausgefallen. Nach unseren
Informationen hat NSE inzwischen den break-even geschafft.
CEO Helmut Fleischmann wollte dies im Hintergrundgespräch
weder bestätigen noch dementieren, sagt aber: „Der Kauf von NSE
Software hat sich gelohnt und wird sich ausbezahlen.“ Dem
Vernehmen nach verläuft die Integration erfreulich. „NSE hat
sich am Markt gefestigt. Die Sanierung funktioniert.“
Das EBIT wurde im ersten Halbjahr mit 0,69 Millionen noch in Rot
verfasst. Für das Gesamtjahr kündigt der CEO allerdings ein
positives EBIT bei einem Umsatz von 60 Millionen Euro an. „Wir
rechnen mit einem starken vierten Quartal.“ Die liquiden Mittel
betrugen per Ende Juni 2,7 Millionen Euro. Erfreulicherweise ist
der operative Cashflow nach dem ersten Semester mit rund einer
Million Euro bereits deutlich positiv.
Wie Fleischmann verrät, konnte sowohl der Cashbestand als auch
der operative Cashflow nach neun Monaten weiter erhöht
werden. Der positive Trend bei den Auftragseingängen hat sich
nach eigenen Angaben im dritten Quartal fortgesetzt. Zum Stichtag
des 30. Juni waren die Orderbücher mit knapp 20 Millionen Euro
gut gefüllt.
Fleischmann, der das Unternehmen im Jahre 1983 gegründet hat,
hat sich für die kommenden Jahre ehrgeizige Ziele gesetzt. Im
Jahr 2005 will der Firmenchef 150 Millionen Euro umsetzen und
eine EBIT-Marge von mehr als fünf Prozent erwirtschaften. Das
Ziel soll neben organischem Wachstum durch Übernahmen
erreicht werden. „Das Wichtigste ist uns das Erreichen unserer
Margenziele. Der Umsatz ist zweitrangig.“ Für eine mögliche
Akquisition will der CEO eine Kapitalerhöhung durchführen, die
der Manager im kommenden Jahr in Angriff nehmen will.
Bilanziell steht die Brain Force Software AG (AT0000820659)
komfortabel da. Fleischmann hat in der Vergangenheit schon
massiv Luft aus der Bilanz rausgenommen. Heute sind die Aktiva
komplett werthaltig. Die Eigenkapitalquote von gut 30 Prozent
ist akzeptabel. Der Buchwert beträgt rund zehn Millionen Euro,
bei einem Börsenwert von nur zwölf Millionen Euro inklusive
positivem EBIT und operativ, positivem Cashflow. Selbst der
Free Cashflow im ersten Halbjahr war trotz der Tilgung von
Bankverbindlichkeiten (1,5 Millionen Euro) sogar ausgeglichen.
Die Aktie ist ein Schnäppchen und wurde von der Börse noch nicht
entdeckt.


Quelle:Tradecentre
Der NSE deal hat die Gesellschaft erst mal lange gerückt. Erst bei 4,5 sind wir auf realtiv normalen Kurs. Mit NSE und dem positiven Umfeld müße in der Tat ca. 10 in 2004 drin sein. :cool:
Ich denke hier wurden zumindest die Erwartungen erfüllt :)

-----------------------------------------------------------

Brain Force Software AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Liquidität deutlich verbessert!
Mit EUR 126 Tsd EBIT in Q3 um 56,84% besser als im Vorjahr

Zum Ende Q3 erhöhten sich die liquiden Mittel auf EUR 3,54 Mio (+64,74% zu Q3-02
und +30,96% zu 1.HJ-03). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit von EUR
1,14 Mio unterstreicht die positive Entwicklung.

Der Brain Force Software Konzern erreichte in Q3 einen Umsatz von EUR 15,47 Mio
(plus 6,75% zu EUR 14,49 Mio in Q3-02) und übertraf damit die Werte der letzten
sechs Quartale. In den ersten 9 Monate des laufenden Geschäftsjahres wurde ein
Umsatz von EUR 43,93 Mio erzielt und damit das Niveau des Vorjahres wieder
erreicht.

Das Konzern-EBITDA betrug in Q3 EUR 906 Tsd (plus 75,8% zu EUR 515 Tsd in Q3-
02). In den ersten 9 Monate wurde ein EBITDA von EUR 1,45 Mio (plus 28,89% zu
EUR 1,13 Mio. in 1-9/02) erreicht. Das Konzern-EBIT betrug in Q3 EUR 126 Tsd
(plus 56,84% zu EUR 80 Tsd in Q3-02). In den ersten 9 Monaten wurde ein EBIT von
EUR -565 Tsd erreicht.

Die Brain Force Financial Solutions AG (vormals NSE Software AG) schaffte den
Turnaround und erreichte im Q3 bei einem Umsatz von EUR 2,33 Mio ein EBITDA von
EUR 322 Tsd und ein EBIT von EUR 116 Tsd.

Das Ergebnis des Q3 liegt innerhalb der Planung. Der Vorstand geht daher davon
aus, dass für das Geschäftsjahr 2003 der Umsatz leicht über dem Vorjahreswert
liegen wird. Das EBITDA wird in der Höhe von EUR 2,50 Mio (plus 31,27% zu EUR
1,90 Mio in 2002) erwartet. Für das Geschäftsjahr 2004 ist ein Umsatz von EUR
66,11 Mio bei einem EBITDA von EUR 4,5 Mio geplant.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 19.11.2003
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 919331; ISIN: AT0000820659; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart


Autor: import DGAP.DE (© DGAP),08:04 19.11.2003
Das hört sich ja gut an. Was sind eure realistischen Einschätzungen ? Mit welcher anderen Aktie könnte man sie charttechnisch vergleichen?

Danke im voraus für eure Meinungen
in Q3 ein EBITDA von 0,9 Mio
für Q4 ein EBITDA von gut 1 Mio avisiert
da scheinen mir die 4,5 Mio EBITDA in 2004 sehr realistisch

und das bei einer Marktkap. von 12 Mio :lick:
Aufgrund der heutigen Zahlen und des geradezu lächerlichen KUV`s von unter 0,25 bei einer schwarzen Null und vor dem umsatzträchtigsten Quartal ist der aktuelle Preis von 3,50 € ein wahres Schnäppchen! Ich habe heute zugelangt!

Die Softwarebranche ist ein starker Zykliker, bei vielen Unternehmen besteht erheblicher Nachholbedarf. Vom Tief gesehen ist BFC erst sehr schwach gelaufen. Die Belastungen durch die Übernahme der NSM sollten jetzt gut verdaut sein. Kursziel bis irgendwann in 2004 mindestens 8, vielleicht sogar 10 €!

STRONG BUY!!!
Kauft POET, BRAIN FORCE und andere Turnaround-Softwaretitel!!!!!


Europas beste Hightech-Unternehmen wachsen im Schnitt um 1.218 %
München/London (ots) -

Softwareunternehmen dominieren das "Deloitte European Technology
Fast 500-Ranking" - Preisverleihung am 8. Dezember 2003 in London

Hightech-Unternehmen in 21 europäischen Ländern kämpfen um eine
Platzierung im prestigeträchtigen "Deloitte European Technology Fast
500 Ranking 2003" - das einzige objektive Branchen-Ranking Europas
für den Technologiesektor.

Obwohl die Bekanntgabe der Gewinner nicht vor dem Abend der Fast
500 Awards Ceremony erfolgt, zeigen erste Analysen wichtige Trends.
Unter den führenden 500 Unternehmen beträgt das durchschnittliche
Umsatzwachstum 1.218 % im Zeitraum 1998-2002. Das ist mehr als
doppelt so viel wie der Durchschnitt in Höhe von 528 % im letzten
Jahr. Dabei festigt die Softwarebranche ihre führende Rolle als
Wachstumsplattform. Sie stellt 2003 42,6 % aller Deloitte European
Technology Fast 500-Unternehmen. Das entspricht einem Zuwachs von 6,6
% gegenüber dem Vorjahr.

Das komplette Ranking der 500 schnellstwachsenden
Technologieunternehmen wird am 8. Dezember im Rahmen der Deloitte
European Technology Fast 500 Award Ceremony in London bekannt
gegeben. An diesem Abend veröffentlicht Deloitte mit dem CEO Survey
2003 auch eine umfassende Analyse mit Branchentrends und
Erfolgsfaktoren aus Sicht der Siegerunternehmen sowie einer
Zukunftseinschätzung durch die erfolgreichen CEOs.

Frank M. Hülsberg, koordinierender Deloitte-Partner für das
deutsche "Technology Fast 50 2003" über das European Technology Fast
500: "Die Technologiebranche steht - je nach Segment - teilweise noch
immer unter starkem Druck. So ist in der Biotechnologie bei vielen
Unternehmen noch immer kein Land in Sicht, während sich die
Softwarebranche nach der Konsolidierungsphase wieder deutlich erholt
zeigt. Insgesamt sind die Ergebnisse der diesjährigen Studie
erfreulich positiv. Die Trendkurven des europäischen Rankings zeigen
im dritten Jahr in Folge nach oben. Dabei identifiziert das Ranking
diejenigen Geschäftsideen, die Erfolg versprechen; der CEO Survey
gibt Indikationen über kritische Erfolgsfaktoren der Technologie-
Unternehmen." Hülsberg weiter: "Damit bietet sich das European
Technology Fast 500 ideal an, Best Practices zu identifizieren und
für sich selbst nutzbar zu machen."

Ende

"Deloitte European Technology Fast 500 Awards"
Das Deloitte European Technology Fast 500-Programm ist der
objektivste branchenbezogene Ranking-Standard Europas für den Bereich
Technologie. Er wurde geschaffen, um die Leistungen der 500 am
schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa zu würdigen.
Er umfasst Technologiesektoren von Internet bis Biotechnologie, von
Medizintechnik bis zur Computerhardware - wichtig ist eine selbst
entwickelte Technologie. Das Ranking berücksichtigt sowohl
börsennotierte als auch nicht gelistete Unternehmen.

Die Preisträger werden auf der Grundlage ihres durchschnittlichen
prozentualen Wachstums in den letzten 5 Jahren ermittelt. Die
Bewertung der Unternehmen im Jahr 2003 erfolgt auf Basis des
Ertragswachstums von 1998 bis 2002. Die 500 Unternehmen, die unter
die eng gefasste Definition eines Technologie-Unternehmens fallen und
das stärkste Wachstum über fünf Jahre aufweisen, werden in das
Ranking aufgenommen.

Deloitte Technology, Media & Telecommunications (TMT) Group

Die TMT-Group besteht aus Deloitte-Prüfern und -Beratern mit
umfassender Erfahrung in der Betreuung von Technologie-, Medien- und
Telekommunikationsunternehmen, die in Deutschland sowie in an
wichtigen Deloitte-Standorten weltweit auf die Betreuung von
Mandanten in den Bereichen Kabel- und Kommunikationstechnologie,
Computer und Peripheriegeräte, Unterhaltung, Medien und Verlagswesen,
Netzwerktechnologie, Halbleiter, Software, Mobilfunk und ähnlichen
Bereichen spezialisiert sind. Die Spezilisten der TMT-Group kennen
die Herausforderungen, denen sich ihre Kunden in allen Phasen ihres
Wachstumszyklus gegenübersehen und engagieren sich für deren Erfolg.
Mit diesem branchenfokussierten Beratungsansatz hat sich Deloitte zum
führenden Anbieter für die Technologie-, Medien- und
Telekommunikationsbranche entwickelt.

Weiter Informationen erhalten Sie unter
http://www.fast500europe.com/default.asp

Deloitte & Touche Deutschland:
Wir sind eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften
in Deutschland. Seit mehr als 90 Jahren profitieren unsere Mandanten
von einem umfassenden und hochqualitativen Dienstleistungsspektrum.
Mit 18 Niederlassungen gewährleisten wir die für effiziente Prüfungs-
und Beratungsleistungen erforderliche Nähe zum Mandanten.
Entsprechend unserer Marktstellung betreuen wir Unternehmen und
Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus nahezu allen
Wirtschaftszweigen. International ist Deloitte Touche Tohmatsu mit
120.000 Mitarbeitern in nahezu 150 Ländern tätig.


ots Originaltext: Deloitte & Touche
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
Ansprechpartner für weitere Informationen, Interviews oder einen
Besuch der Preisverleihung
Helen den Held, European Marketing Director Deloitte Technology,
Media & Telecommunications Group
Tel.: +31-10-2721030
Mobil: +31-6-53378287
E-Mail: hdenheld@deloitte.nl

Ansprechpartner in Deutschland
Frank M. Hülsberg
Deloitte & Touche Technology Fast 50
Postfach 20 06 68
40103 Düsseldorf
Tel. (02 11) 87 72-3633
E-Mail: fast50@deloitte.de

Pressekontakt
Antonia Wesnitzer
Deloitte & Touche
Rosenheimer Platz 4
81669 München
Telefon: (089) 2 90 36-88 25
Email: awesnitzer@deloitte.de
BFC gefällt mir auch immer Besser... Hab aber schon genug bei 2,70 rum gebunkert... Ich sehe bei TTL ebenfalls wie bei BFC ein sehr gutes Chance/Risiko Verhältnis. Aktie notiert auf dem Niveau das alleine schon durch eine Beteiligung gerechtfertigt ist. Operativ sollte wie bei BFC auch der Turnaround erfolgen.
Sehr geehrte Community

zur Klarstellung des von uns veröffentlichten Threads:

1. Die kommunizierten Daten sind KEINE
Insiderinformationen!
Insiderinformationen wurden und werden
von uns nicht verwendet.
Wir unterstützen ausdrücklich und nachhaltig
die Strafbarkeit verwendeter Insiderinformationen.

2. Die kommunizierten Daten sind unsere Ergebnisse
aus umfangreichen, intensiven Recherche-
und Analysearbeiten.
Wir sind excellente Kenner des IT-Marktes
mit Schwerpunkt "Standardsoftware Unternehmen"
"IT-Beratungsunternehmen" und "Systemintegratoren".

3. Wir stellen einzelne, börsennotierte Unternehmen
unter Beobachtung, die unserer Meinung nach über
hohes Potential bzgl. Kursentwicklung,
Shareholder Value, Unternehmensstruktur und Führung,
Produkt- und Service Offering Portfolio, Kunden-
beziehungen etc. verfügen.

4. Undifferenzierte Aussagen Kursziel €10 o.ä. lehnen wir.

mfg
IT.Manager
Guten Abend,

Danke für die Klarstellung !

Welche Firmen habt ihr noch auf Eurer Watchlist ?

Ich sehe ausserdem enormes Potential bei BEKO WKN 920503 , TTL Technologies WKN 750100, P&I WKN 691340 und Essential Wagniskapital WKN 593660.

Was meinst Du dazu ?


Gruss,
stockrush :cool:
auf der Watchlist hatte ich bis heute und ab morgen im Depot :lick: AUGUSTA (220%-Potential), BRAIN-F. (200%) und EVENTIM CTS mit "nur" (100%)Potential lt. einem akt. Blättchen. ausserdem Catalis (mein Ziel in 6 Monaten liegt bei 1,20) und DHB Industries (Zielbereich 7-8 EUR) für heute ein gutes nächtle und für morgen gute kurse!
#90

Wer ist denn "wir", bitteschön?

Dass es keine Insider-Infos sind, war ja schon
daran zu erkennen, daß die Daten völlig falsch
gewesen sind!

Liebe Grüsse an "Euch"!!
Noch nie von "majestatis pluralis" gehört ? Bei w:o tummeln sich doch ein Haufen gescheiter(ter) Analysten und Investmentbanker :)
Hier nichmals mein Szenario 2005:
Bereits vor einigen Wochen hier gepostet


Umsatz ohne Zukauf auf 75 Millionen Euro gesteigert => Keine KE
5 % Ebit-Marge: Ebit 3,75 Mio Euro
Finanzergebnis ausgeglichen
33% Steuerquote: Jahreüberschuss 2,5 Mio Euro
=> EPS ca. 0,65
=> KGV 15: 9,87 Euro

Dies bleibt weiterhin mein langfristiges Kursziel
die liquiden mittel bei dieser gesellschaft betragen gerade ca. 1€ per share, buchwert pro aktie ca. 2.50€, was ja auch nicht gerade viel ist, und was sind schon 3,5 Mio. € an Cash?
Das ist eine cashgröße einer pommesbude.
Pummesbuden haben 3,5 Mio Cash???? Also ich will auch eine Pommesbude.:D :D
Brain Force wurde schon am 17.10.2003 zu 2,78€ bei Tradecentre ins Depot aufgenommen.

aktuelle Depotentwicklung seit 16.02.2001> > > 261,00%

Die Jungs verstehen ihr Geschäft.
Brain Force ist immer noch ein klarer Kauf, wie man unschwer erkennen kann.

KATZENHASSER
Alle aufgepasst: KAKTUS JONES ist noch nicht drin! Oooooohhhh!!!!!
Bitte um Verzeihung, Kaktus-Jones!!

War in Eile und habe nur flüchtig auf den Namen geschaut!

Meinte natürlich den Fritten-Mann HLoew!!!!!!

Grüsse
ach was, möchte hier nicht bashen oder so, ein tipp sei nicht zu gierig alles andere ergibt sich von allein. ;)
@aktientiger2
Ich bin nicht böse - ich bin ja schon länger drin. :D
HLoew hat schon recht - man sollte nicht zu gierig sein, aber ein wenig Potential haben die schon noch.
Falls es BF schafft, die ehemalige NSE wieder auf das Niveau zu bringen, auf dem es mal gewesen ist, bevor der
Börsengang von NSE getätigt wurde, dann ist der Umsatz
alleine von daher höher als BF heute hat!
NSE generierte ja tatsächlich enorme Umsätze und hatte eine gute Marktdurchdringung. Die alten Kontakte werden
ja noch bestehen und somit ist es schon möglich, daß relativ leicht neue Geschäfte mit "alten" Kunden abge-
schlossen werden.
Natürlich nur unter der Voraussetzung, daß jetzt ein ver-
nünftiges Management zur Vefügung steht. Und davon gehe ich
aus!

Die bisherigen Prognosen könnten mit wenig Glück locker ge-
toppt werden.

Das Kerngeschäft der BF Software ist nunmal der Software-Vertrieb und der sollte sich, auch mit einer HOFFENTLICH
bald anspringenden Konjunktur, erfolgreich durchführen
lassen.

Grüsse
Glaube, daß hier kein einziger Zocker an Bord ist.
In jedem Fall wäre nach diesem Anstieg hier doch die
Hölle los. Pusher, Basher und was es sonst noch alles
gibt. Sehr eigenartig!

Aber, na gut. Ist eben eine neue Erfahrung. Oder bin ich
hier der Letzte? (Ho,Ho!)

Grüsse
Glaube, daß hier kein einziger Zocker an Bord ist.
In jedem Fall wäre nach diesem Anstieg hier doch die
Hölle los. Pusher, Basher und was es sonst noch alles
gibt. Sehr eigenartig!

Aber, na gut. Ist eben eine neue Erfahrung. Oder bin ich
hier der Letzte? (Ho,Ho!)

Grüsse
Ich bin weiterhin noch mit an Board.
Ist immer ein gutes Zeichen, wenn es sehr ruhig ist. Für mich ist das ein nicht zu unterschätzendes positives Kriterium, wenn auf WO relativ wenig über die Aktie gepostet wird.

Ansonsten ist meine Einschätzung weitgehend mit Deiner indentisch.
#104 von aktientiger2

hoffst du, das der Emissionspreis(26€) wieder näherrückt??
**grins**
Gute Werte muß man halt nicht pushen. Ich denke noch gar nicht ans verkaufen. :)
@ Katzenhasser

Ja. Waren doch aber, glaube 19 Euro oder so gewesen.
Die wären aber auch genial. Einfach liegen lassen.

Glaube, daß der Zusammenschluss mit "NSE" wirklich
unglaubliches Potential bietet. Dabei denke ich
weniger an den Osten. Mehr könnte ich mir vorstellen,
daß der deutschsprachige Raum nochmal stark kommt.
Die Altersvorsorge ist seit ein paar Wochen permanent
in den Medien. Da steckt noch ein riesiges Potential
drin. Nur, brauchen die Berater ein ordentliches
"Beratungsrpogramm", um die Vielschichtigkeit abdecken
zu können. HVB-Chef hat gerade in einem Interview davon
gesprochen, daß er hier den Markt der Zukunft sieht. Die
Leute in der Filiale sollen zu Top-Verkäufern werden. Und
die brauchen eben entsprechende Software.

Wird schon noch viel besser!

Grüsse

Grüsse
Wird vielleicht noch schneller interesanter als ange-
nommen:

FJA/FJH AG, die im gleichen Segment dödeln wie BF werden
gerade wg. möglicher Bilanzfälschung angeschossen.
Aktie war heute schon 20 % runter. Jetzt ist sie aber
offenbar wieder im Plus. Weiss noch nicht, ob es mittler-
weile eine Info vom Unternehmen zu den Vorwürfen gibt.
Mal abwarten.
Wenn es um die Frage geht, welchen Software-Anbieter man
nimmt, ist das sicher ein wichtiges Kriterium. Bekanntlich
stinkt der Fisch vom Kopf her!!
So, es sieht ja so aus, als wenn die 4 Euro-Marke bald fallen würde. :)
Ordertiefe XETRA
Realtime Ordertiefe Stand 25.11.03 16:43

Anzahl Kauf Kurs Verkauf Anzahl
500 3,80
2 000 3,83
7 900 3,85
2 740 3,90
475 3,91
3,95 514
3,98 1 000
3,99 450
4,00 100
4,05 2 100

13 615 Ratio: 3,27 4 164


Eröffnung: 3,77
@ Kaktus-Jones

Kriegst Du die Info über Bloomberg oder hast Du
ein anderes System?
Sind leider nicht für diese Segment freigeschaltet,
denke ich:
#Kaktus-Jones

Sind doch freigeschaltet. Danke Dir!

Da ist wirklich nicht viel dazwischen und
das Ding steht auf über 4.
@ Aktientiger
Also ich hole mir die Orderbücher immer über Stocknet.
Gruß
Kaktus
#118

wallstreetonline hängt aber ganz schön nach heute.
Sind schon seit germaumer Zeit auf tageshoch im Xetra.
Wird hier aber nicht angezeigt. Die USA-Werte hängen auch
ewig hinterher und werden nicht akualisiert.

Also, aktueller Kurs 3.95 Euro.

Grüsse
In Frankfurt haben wir gerade 4 Euro erreicht.
600 Stück wurden gekauft.
Der Kurs ist jetzt nach oben frei. Nächster Stopp bei 4,5, da gibts 2000 Stück dann 4,68 (2000 Stück), dann 4,8 (600) und schließlich 358 bei 5,62. Sonst gibts derzeit bei xetra Stand 11:05 nichts. :cool: :D
@ alle

Hat denn irgendjemand hier auch nur den Ansatz einer
Erklärung für den stetigen Anstieg? Freu mich ja auch
riesig über die Entwicklung.
So etwas hab ich aber noch nie erlebt! Die Zahlen waren
gut und der Ausblick ist es auch.
Kaufempfehlung gab es ebenfalls. Die ist doch aber auch
schon wieder ein paar Tage her. So lange hält doch das
nicht nach!!

Mir macht das eher den Eindruck, als ob da etwas im Kanal
steckt. Eine andere Erklärung fällt mir beim besten Willen
nicht ein!!

Grüsse
@Aktientieger2
Warum sollte das denn nicht nachhalten?? Der Wert ist halt noch günstig, wenn man die Zahlen und den Ausblick sieht. Bis 5 Euro sollte es dieses Jahr schon noch gehen. Danach sehen wir mal weiter. :)
@Kaktus-Jones

Das reicht als Begründung nicht aus. Von der 5 sind wir
ja schönerweise nicht mehr so weiter entfernt.
Die Zeit ist schnelllebig. Eine Empfehlung die Tage alt ist
und schon sehr gut gelaufen ist, die ist Schnee von gestern.
Jeden Tag wird doch irgendein beliebiger Wert empfohlen.
Da ist es doch unwahrscheinlich, daß bei nicht mehr so
hohen Steigerungserwartungen noch eine derartige! Nach-
frage besteht.

Von mir aus kann das so weitergehen. Bin eh immer noch hinten dran. Freu mich trotzdem.

Glaube weiterhinl, daß es demnächst, vielleicht auch erst
in ein paar Wochen eine Meldung geben wird! Ist für mich
das Logischste.

Grüsse
Schade da werden schon wieder Verkäufer nervös, wenn auch nur ein paar tausend Stücke. Am 28.11. gibt es gute Zahlen. :D Deshalb steigen wir auch. ;)
Das wars wohl erst einmal. Zu viele Verkäufer. Gewinnen mitnehmen nicht vergessen. :D
@aktienjäger
Also das sehe ich anders. Empfehlungen kannst du getrost in die Tonne kloppen, da hast du recht, aber gute Zahlen und gute Aussichten wirken sich auf den Kurs immer länger aus.
Hallo,

Sehr schöne Entwicklung bei Brain Force. :)

Aber das wars noch lange nicht ?
Im Gegenteil denke ich, dass jetzt der Weg frei ist für Brain Force.

Von wegen Gewinnmitnahmen. Habe ich was verpasst heute ? Wir haben allein heute einen Gewinnanstieg von etw 10% !

Was geht denn hier ab ? Alles sind froh, dass keine Zocker an Board sind, der Kurs steigt erfreulicherweise kontinuierlich seit einigen Tagen und schon ist euch dieser Anstieg auch wieder nicht recht ?
Sollen es 100% an einem Tag sein ?
Wie in alten Zeiten, als alle ihr Erspartes aus Muttis strumpf in Aktien steckten. Schon vergessen, wie es noch war zuu Crash-Zeiten ? :confused:

Kommt bitte wieder auf den Teppich runter und freut euch.


stockrush :)
Hallo,

Sehr schöne Entwicklung bei Brain Force. :)

Aber das wars noch lange nicht ?
Im Gegenteil denke ich, dass jetzt der Weg frei ist für Brain Force.

Von wegen Gewinnmitnahmen. Habe ich was verpasst heute ? Wir haben allein heute einen Gewinnanstieg von etw 10% !

Was geht denn hier ab ? Alles sind froh, dass keine Zocker an Board sind, der Kurs steigt erfreulicherweise kontinuierlich seit einigen Tagen und schon ist euch dieser Anstieg auch wieder nicht recht ?
Sollen es 100% an einem Tag sein ?
Wie in alten Zeiten, als alle ihr Erspartes aus Muttis strumpf in Aktien steckten. Schon vergessen, wie es noch war zuu Crash-Zeiten ? :confused:

Kommt bitte wieder auf den Teppich runter und freut euch.


stockrush :)
@ ROBIKART

Zahlen gab es doch gerade erst! Auf welche wartest Du
denn am 28.11.??

@stockrush

Bin absolut Deiner Meinung. Hier ist noch lange nicht
ausgetanzt. Bin trotzdem der Meinung, daß irgendetwas
größeres ansteht. Gibt keinen Grund für so einen ständigen,
deutlichen und weit über dem Markt liegenden Anstieg. Es
sind keine Zocker hier. Deswegen bin ich der Überzeugung,
daß hier noch viel mehr geschehen wird.

Wer jetzt aussteigt und Gewinne mitnimmt wird sich denke
ich noch ärgern. Das Sprichwort "Sell on good news" ist
bei Brain Force schon vorbei. Die gab es schon. Und unser Kindchen steigt weiter fröhlich vor sich hin und das bei
weiter steigenden Umsätzen. Ist unglaublich!!


Grüsse
@ ROBIKART

Zahlen gab es doch gerade erst! Auf welche wartest Du
denn am 28.11.??

@stockrush

Bin absolut Deiner Meinung. Hier ist noch lange nicht
ausgetanzt. Bin trotzdem der Meinung, daß irgendetwas
größeres ansteht. Gibt keinen Grund für so einen ständigen,
deutlichen und weit über dem Markt liegenden Anstieg. Es
sind keine Zocker hier. Deswegen bin ich der Überzeugung,
daß hier noch viel mehr geschehen wird.

Wer jetzt aussteigt und Gewinne mitnimmt wird sich denke
ich noch ärgern. Das Sprichwort "Sell on good news" ist
bei Brain Force schon vorbei. Die gab es schon. Und unser Kindchen steigt weiter fröhlich vor sich hin und das bei
weiter steigenden Umsätzen. Ist unglaublich!!


Grüsse
Artikel aus der heutigen FAZ:

Brain Force-Aktie strebt steil nach oben

26. November 2003 Brain Force zählt zu jenen Technologie-Werten, die den Besitzern in der Vergangenheit enorme Kursverluste beschert haben. Seit dem Allzeithoch vom April 2000 bei 35,31 Euro ist der Kurs zwischenzeitlich um bis zu 93 Prozent abgestürzt. Doch seit dem Jahrestief von 2,33 Euro im Juli ist es mit dem Titel unter dem Strich aufwärts gegangen, auch wenn einstige Kurshöhen noch weit entfernt liegen.

Allein seit Monatsbeginn hat sich die Aktie um sage und schreibe 60 Prozent verteuert. Am Mittwoch verbessert sie sich im Xetra-Handel um 10,9 Prozent auf 4,38 Euro. Und die Voraussetzungen für einen weiteren Kursanstieg erscheinen günstig, in jeder Hinsicht.

Tochtergesellschaft schafft Ertragswende

Brain Force hat selbst die Nachrichten geliefert, die kursstützend und wohl auch -treibend wirken. Im dritten Quartal hat der österreichische IT-Dienstleister seinen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 56,8 Prozent auf 126.000 Euro gesteigert. Nach neun Monaten liegt er zwar noch mit minus 565.000 Euro dick im minus, doch hat die Tochter Brain Force Financial Solutions zuletzt die Ertragswende geschafft und ein Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (Ebitda) und Amortisation von 322.000 Euro erreicht.

Das Konzern-Ebitda lag nach neun Monaten bei 1,45 Millionen Euro gegenüber 1,13 Millionen Euro im Vorjahr und soll am Jahresende bei 2,5 Millionen Euro stehen. Den Umsatz konnte Brain Force im dritten Quartal um 6,75 Prozent auf 15,5 Millionen Euro steigern, nach neun Monaten befanden sich die Erlöse auf Vorjahresniveau bei 43,9 Millionen Euro.

In die Zukunft blickt der Vorstand des kleinen Konzerns zuversichtlich: Für das Gesamtjahr erwartet er einen Umsatzzuwachs im Vergleich zu 2002, das mit 58,97 Millionen Euro abgeschlossen worden war. Und für das nächste Jahr rechnet Brain Force mit Erlösen in Höhe von 66,11 Millionen Euro sowie einem Ebitda von 4,5 Millionen Euro. Mithin nähert sich das Unternehmen der Profitabilität. Zudem hat es den Bestand an liquiden Mitteln um 64,7 Prozent auf 3,54 Millionen Euro erhöht.

Im steilen Aufwärtstrendkanal

Im Zuge dieser Nachrichten haben Investoren bei der Brain Force-Aktie verstärkt zugegriffen, wie die gestiegenen Handelsvolumina zeigen. Durch den starken Kursanstieg hat sich die Aktie aus dem langfristigen Abwärtstrend verabschiedet und einen steilen Aufwärtstrendkanal aufgebaut. Dies allein läßt schon auf weitere Kursgewinne hoffen. Unterstützt wird diese Hoffnung durch die niedrige Bewertung der Aktie: Die Marktkapitalisierung beträgt lediglich knapp ein Drittel des Jahresumsatzes. Auch dies macht den Titel attraktiv.

Wichtig ist allerdings, daß das Unternehmen auf seinem Weg hin zur Profitabilität nicht stolpert. Andernfalls dürfte die Aktie leiden. Weitere charttechnische Kaufsignale würde sie setzen, wenn sie die Hürde bei 4,80 Euro, die das Jahreshoch darstellt, nehmen könnte. Dann wäre technisch gesehen der Weg frei bis etwa 6,75 Euro, wo die nächste Widerstandszone beginnt.
Morgen,
kann mir einer erklären, was morgen noch kommen sollte.
Die Zahlen sind doch schon bekannt. Der Faz-Artikel ist ja prima. Vielleicht ist ja irgendwie Übernahmefantasie
vorhanden. Ich bin auf jeden Fall mit der Hälfte raus.
Viel Spaß noch mit Brain Force
gibt es einen Grund, warum die Aktie jetzt von Tageshoch 4,50 nun auf 4,08 einbricht?
Ist das nur eine techn. Reaktion ?

Weiß jemand was ?

:confused:
Es wird immer mal wieder Leute geben, die nicht abwarten können. Heute schmeisst jemand unlimitiert 6k auf xetra. Mit Glück gibt es Nachkaufmöglichkeiten für Kurse unterhalb von 4 EUR.
gut das ich gestern Gewinne mitgenommen habe und in plaut investiert habe. Dort sind locker weitere 50 % drin. :D Bei 3,5 geh ich wieder rein.:cool:
Hallo,

Wie seht ihr die weitere Kursentwicklung ?
Ist die Luft raus und wird jetzt eine lange Seitwärtsbewegeung eingeläutet ?

Oder gibt es immer noch kurzfristiges Potential nach oben ?
Was sagen die Charttechniker zum Chart ?

stockrush :)
Heute wird es wohl doch noch einmal unter die 4 Euro-Marke gehen. Schade eigentlich.
Hallo,


Ist ja echt interessant, was da bei Brain Force heute abgeht. Erst fliegen die Zappelphillipe raus, dann kaufen die Cleveren zu günstigen Kursen nach und treiben den Kurs wieder an die 4€ Marke.
Brain Force beweist Stärke. Mal sehen, wo wir bei Börsenschluss sein werden. :cool:

Werde das Spielchen wohl auch mal mitmachen, wobei....habe meine Nerven geschont heute, die ich mir schon im Job zerstöre. :)

stockrush :)
@ stockrush

Hatte auch schon überlegt, jetzt zu verkaufen. Glaube, daß
es jetzt eine ganz normale techn. Gegenreaktion zu dem
stetigen Anstieg der letzten 2 Wochen ist. Zumal hier nur
geringe Stückzahlen den Kurs versauen. Denke, daß es hier
auch wieder ganz schnell in die andere Richtung gehen
kann.
Mir war es jedenfalls zu riskant, diesen Versuch zu
starten.
@ aktientiger
Ging mir genauso, nachdem ich bemerkt hatte, daß die 4,5 Euro Marke nicht im ersten Versuch genommen wurde. Aber ich habe zur Zeit keine Lust mir den Streß für ein paar Euro anzutun. Meiner Meinung nach hat Brain Force noch eine Menge Potential nach oben. Die MK liegt ja erst bei ca. 13 Mio Euro und man ist ja noch nicht allzuweit vom Allzeittief entfernt.
Man, wenn man sich das Orderbuch ansieht, dann scheinen nun alle raus zu wollen. Warum eigentlich??
Umsatz ist doch jetzt fast zum erliegen gekommen.
Das bedeutet, daß die Leute, die hier 30/40 % mit-
nehmen konnten raus sind. Wird denke ich morgen wieder
in die andere Richtung gehen.

Ganz ruhig bleiben!
Hallo,


Genau. In der Ruhe liegt die Kraft. :)

Merkwürdig finde ich nur die 2000er Blöcke im Ask.
Soll der Kurs gedeckelt werden oder was hat das zu bedeuten ?


stockrush :cool:
Hallo,

Jetzt gehts aber doch bös abwärts !!!
XETRA Bid : 3,59 Ask: 3,67

So eine Riesensch****. Börse ist wirklich unlogisch.
Hmm... sehr schade.

Dann sind wir ja bald wieder bei 3€. Wie soll man das verstehen ?! :confused:
Kann kein Mensch verstehen, dieses Treiben!

Da soll man eben auch nicht hinschauen. Ärgert mich
jetzt natürlich, daß ich nicht über 4 verkauft habe.
Ansonsten ist die Story stimmig und weiter intakt.
Ist halt immer noch ein SCH.... - Markt derzeit!

Die Hoffnung stirbt zum Schluss...
#140 Solange war das nun auch wieder nicht. Bloß es geht noch weiter runter, schätze mal wir testen noch die 3,2, wenn nicht sogar die 3. Erste Käufe plane ich für Do und fr, mal sehn was es dann kostet. :lick: :cool:
Dabei habe ich mir geschworen nichts mehr auszusitzen !

Immer noch nichts dazugelernt aus alten Börsentagen.
Mist. :mad:

Jedes Tief wird heute durchbrochen. :(
Wie gewonnen, so zerronnen!

Wird schon mal wieder besseres Wetter kommen. Vielleicht
müssen wir nochmal nachkaufen!

Könnte mich in den Hintern treten....
@BIG BLOCK
Hast ja recht, man konnte schon etwas ahnen. Allerdings hatte ich in letzter Zeit oft so gedacht und gehandelt und dann ging es noch ein ganzes Stück weiter. :cry:
Naja, aber man muß ja nicht in Panik verfallen. Auf dem jetzigen Niveau ist der Wert ja nicht einmal 80% von Allzeittief entfernt und die Zahlen waren gut. Charttechnisch sieht es doch auch nicht so schlecht aus, wenn ich das richtig deute. Die 38-Tage-Linie durchstößt die 200-Tage-Linie von unten her, der Stochhastic ist auch bald wieder ganz unten und der RSI ist wieder im neutralen Bereich. Zudem hatten wir eine gesunde Korrektur nach dem sstarken Anstieg. Also ich hab nochmal nachgelegt. Hoffentlich nicht zu früh. :D
Hallo,

Lob an Euch ! Habt ihr gut gemacht. :)
Werde nur noch mit Orderbüchern arbeiten in Zukunft.

Solch einen dummen Fehler darf ich nicht mehr machen.

Wo gibt es gute Orderbücher ? Ist es richtig, dass man bei Stocknet eine gute Wahl trifft ?

Hoffentlich kommt Brain Force bald wieder. :)


stockrush :cool:
Hallo Stockrush,
warum denn ein Lob an uns???
Und warum Orderbücher??

Stocknet ist gut, allerdings haben die zur Zeit ein paar Probleme mit der Anzeige - die zeigen jede Order (außer bei Xetra glaube ich) fünf mal an. :)


Brain Force kommt wieder. Das wa doch nur eine technische Reaktion, eine Konsolidierung, ein Luftholen. :D:D
Gruß
Kaktus
Hallo,

OK...Danke für die Info zu Stocknet.

Man hätte innerhalb der letzten Tage sehr gut traden können. Hääte ich ebenso voraussehen können, wenn ich die Orderbücher eingesehen hätte. Dass Brain Force wieder kommt, glaube ich auch. Aber das kann jetzt dauern. Wäre schön, wenn es anders käme. :)

stockrush :)
So, nun sieht es doch wieder besser aus.

Orderbuch:
Realtime Ordertiefe Stand 04.12.03 17:08

Anzahl Kauf Kurs Verkauf Anzahl
1 200 3,50
200 3,51
2 500 3,58
446 3,60
4 132 3,67
3,68 1 200
3,70 1 500
3,71 395
3,72 2 000
3,77 1 320

8 478 Ratio: 1,322 6 415


Eröffnung: 3,60

null

Börse letzter ±% Kauf Verkauf Zeit Volumen
XETRA 3,60 0,00% 3,67 3,68 15:51:18 8 068
Düsseldorf 4,12 06:17:54
Hannover 4,10 06:07:09
Hamburg 4,15 06:07:06
Frankfurt 3,65 06:03:11
Berlin-Bremen 3,90 06:06:48
Stuttgart 3,65 06:07:24
München 3,86 06:22:32
#162

Hab ich auch schon gesehen. Nachfrage überwiegt auch
wieder das Angebot. Haben uns offenbar wieder gefangen.
Wurde auch Zeit, nachdem wir deutlich eins auf die Finger
bekommen haben. Da will noch einer 4.132 Stück zu 3,67 E.

War wie in dem Film "DAS BOOT", nachdem wir uns auf den
Grund gelegt haben und der Zerstörer von unserem Funker
nicht mehr zu orten ist, können wir jetzt langsam wieder
auftauchen, dann die Luken öffnen und frische Luft rein-
lassen! Puh!

Aber Du bist ja rechtzeitig von Bord gegangen-beneidens-
wert. War ganz schön hart für uns!
Hallo Jungs!
Seit gestern bin ich auch mit von der Party.
Der kleine Ausrutscher war nur wegen mir, damit ich zu einem vernünftigen Preis reinkomm.
Keine Sorge, wir marschieren wieder bergwärts!
:)
Hallo,

Ja, sehr gut, dass es wieder aufwärts geht.
Ich kann mir KEINEN Ausrutscher leisten.

Deshalb diese Uncoolness. Wie gesagt, das nächste Mal wird auf dem Zenit verkauft. Die Kurse kommen meistens wieder zurück, sodass man günstiger nachkaufen kann.
Wenn man Aktien als Langfristanlage sieht und nicht verschuldet ist, sollte mán sie stehen lassen, aber nie und nimmer aus den Augen verlieren, so wie ich es manchmal höre. Diese Zeiten sind vorbei.
* Und ich bin fast schuldenfrei ..Yippie, muss endlich den Aktienkredit wegmachen. Da geht einem nur der Puls hoch, ist wie Roulette.* Für die gestandenen Profis im Board, die letzte Bemerkung besser ignorieren. Ich weiss ja, dass man - selbst wenn man von einer Aktie total überzeugt ist - niemals auf Kredit kauft. Mal wieder ist zu viel sehr gut gelaufen dank cleverem Stockpicking. Und schwups wieder leichtsinning geworden. Was passiert denn erst, wenn der von mir und anderen erwartete Crash kommt ? Puh...schwitz.


Alles Gute allen Investierten !

stockrush :)
@ Stockrush
Also, da du ja bereits genau weißt, was man nicht machen sollte, wenn man einigermaßen ruhig schlafen will.....:D :D :D :D
Abgesehen davon sollte man Aktien eigentlich nie einfach nur liegen lassen, ohne das Invesstment von Zeit zu Zeit zu überprüfen. :)
Boerse / News
09.12.200310:40


Brain Force setzt Schritt in die Vereinigten Staaten

OEM-Vertrag mit New Yorker Kemp Technologies vereinbart



Das B-100 Load Balancer Appliance Operating System von Brain Force Software wird ab sofort auch in den USA vertrieben. Dafür sorge der OEM-Vertrag (Original Equipment Manufacturer), den der Technologie-Konzern mit Kemp Technologies vereinbart hat, wie Brain Force am Dienstag mitteilt. Kemp verwende die Software auf der eigenen Hardwareplattform und stellt die Infrastruktur im E-Business-Bereich zur Verfügung. Zielgruppe seien kleine und mittlere Unternehmen. Kemp schätzt ein, dass dieser Markt zehn mal grösser ist als der Markt für Grossunternehmen. Auf diesem Hintergrund verstärkt der Brain Force-Partner seine Produktpalette um den B-100 Load Balancer.

Zeitgleich mit dem OEM-Vertrag liefert der B-100 Load Balancer neue Funktiona-litäten. In der Version 3.0 unterstützt er den Secure Socket Layer (SSL). SSL ermöglicht einen gesicherten Web-Verkehr und hat sich in den letzten Jahren immer stärker durchgesetzt. Der B-100 Load Balancer agiert als Verbindungs-endpunkt für alle entsprechenden Anfragen. Ab sofort können ausserdem Konfigurations- und Administrationsaufgaben über einen Web-Browser erledigt werden. Weiterhin verfügt das Tool über eine neue Scheduling Methode, dem "fixed weighting". Damit können einfache Server Cluster aufgebaut werden. Und der Kunde wird in die Lage versetzt, hochverfügbare Serverfarmen zu erstellen.
Avatar