DAX-0,03 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-0,61 %

Nackte Tatsachen!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Statistisches Jahrbuch 2003:

Der Anteil kinderloser Haushalte ist in D um weitere 3% gestiegen.
In 2/3 der deutschen Haushalte leben keine Kinder mehr.

Bisher war ich der irrigen Auffassung, dass Kinder unsere Zukunft seien?!

Weit gefehlt!!!

Unsere Zukunft liegt bei den Alten und Pflegebedürftigen.
Diese Zahl wird sich verdreifachen.

Man lernt halt nie aus!

Auch wurde bereits eine Lösung für die zu Pflegenden gefunden.
Die Pflege wird von den Kindern übernommen, die heute nicht mehr geboren werden.

Endlich mal eine vernünftige Lösung!
Nun, das macht ja nix!
Die Quantität der Geburten gleichen wir einfach über Qualität aus und hierbei werden doch nun wirklich riesige Anstrengungen unternommen!

Über eine Million Jugendliche haben keinerlei Qualifikation, weder einen Schulabschluß geschweige denn eine
Berufsausbildung.

40% der Kinder sind bei bereits im Kindergarten verhaltensgestört.

Auf die Zukunft, Mahlzeit!
Auch auf dem Arbeitsmarkt tut sich Positives!

Wer künftig 1000 Euro verdienen will, muß 1200 Euro dafür bezahlen!
Schliesslich muß ja die Versechsfachung der Pflegebeiträge irgendwo herkommen,von der Verdreifachung der Beiträge für Rente und Kranken wollen wir mal gar nicht erst reden.

Auf die Zukunft, Prost!
Ein weiterer Vorteil:

Es ist überschaubarer geworden, wer die implizite Staatsverschuldung von nahezu 5 Billionen Euro abtragen darf.
Je weniger Kinder wir haben desto leichter fällt das doch.
Wenige Schultern können doch viel mehr tragen.

Ja dann, Prost und Mahlzeit auf die Zukunft!
Guten Morgen HamBir,

Warum so pessimistisch?

Ich dachte die Pflege der kinderlosen Rentner übernehmen dann Plegeroboter.

Von Robotron gibt es schon das neue Pflegemodell "Kindernix 2020":

Hier sieht man gerade ein paar dieser Modelle bei der Kaffeepause in der Kantine:



;
@ Semikolon,
:laugh:

meine Haltung ist doch nicht pessimistisch:confused: ,
ich habe doch nur wertfrei und objektiv über nackte Tatsachen berichtet:look:
Jedenfalls freut es mich sehr, so viele Menschen in einem thread wie Allgemeines erreichen zu können.:kiss:

Dies mag vielleicht auch am Titel liegen, für Tatsachen interessieren sich die Menschen halt:rolleyes:

:laugh:
Na da holen wir halt noch 3 Millionen Ausländer rein,
dann passt das wieder..:mad:
1.Würde zu einem Multi-Minoritäten-Staat führen,der zusätzliche Probleme bringt,aber keine löst.
Die unterschiedlichen Interessen höhlen die soziale Gemeinschaft weiter aus und schwächen die Innere Sicherheit(Birg)

2.Bsp,Osterweiterung,
würden wir hier Qualifizierte abwerben,wobei die Frage bleibt,ob die überhaupt wollen,müssten Transferleistungen
in diese Gebiete durch die Entvölkerung geleistet werden,die höher als der Nutzen ausfallen würden(Miegel)

Hallo Eckhardt,
dein Smilie verrät mir, dass du selbst weißt, dass dies nicht die Lösung sein wird.
Als flankierende Maßnahme allerdings notwendig.
#10 von HamBir
Eine vernünftige Familien und Kinderpolitik in
Deutschland würde uns helfen. Ich möchte nicht das
mein Kind in einem Multikulti-Deutschland aufwächst.
Müßte jetzt nicht das Moody Rating für Deutschland von AAA auf C herabgesetzt werden?:rolleyes:
#9...wenn du im alter eine pflegekraft benötigst, wirst du nicht darum herumkommen, eine fremdländische sprache zu lernen.

oder du strengst dich noch gewaltig an.
Hallo Semikolon,

#6
die "dünnen" haben aber auch eine Fantasie beieinander!:rolleyes: Schlimmer wie in der Matrix;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.