DAX+0,90 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,43 % Öl (Brent)+1,81 %

Oviesse schliesst 71 Warenhäuser mit 1600 Mitarbeitern - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Normalerweise bedarf es keiner Meldung, aber wieder einmal ein klassisches Meisterstück der Management-Idioten.
Schlechte Qualität, gigantische Aufwendungen, weil die Schnittmuster dem dt. Markt angepasst werden mussten -- obwohl alle gewarnt haben in den dt. Markt zu investieren.
:laugh:


29.10.2003 - 17:45 Uhr
Oviesse schließt 71 deutsche Warenhäuser mit 1.600 Mitarbeitern
Frankfurt (vwd) - Die Kaufhausgruppe Oviesse GmbH, Köln, wird den größten Teil ihrer Niederlassungen in Deutschland per Ende Januar schließen und 1.600 Mitarbeiter entlassen. Mit der Kaufhalle AG und der Kaufhalle GmbH &
Co KG sei eine Vereinbarung erzielt worden, die die vorzeitige Aufhebung von 71 Mietverhältnissen vorsieht, geht aus einer Ad-hoc-Mitteilung der Kaufhalle AG vom Mittwoch hervor. Die italienische Oviesse-Mutter GruppoCoin SpA, Venedig, zahle den Gesellschaften einen Abstand von 50 Mio EUR für den vorzeitigen Ausstieg aus den Mietverhältnissen. Oviesse bleibe mit 17 Standorten in Deutschland vertreten.

Betroffen sind 47 Mietverhältnisse der Oviesse mit der Kaufhalle AG und die 24 Mietverhältnisse mit der Kaufhalle GmbH & Co KG. Oviesse und Kaufhalle würden sich gemeinsam um die Überleitung möglichst vieler der 1.600 betroffenen Arbeitnehmer auf mögliche Nachmieter bemühen. GruppeCoin hatte laut Homepage die Kaufhalle mit 94 Warenhäusern und Einkaufszentren übernommen und nach eigener Darstellung eine führende Position auf dem deutschen Markt angestrebt. Die Warenhäuser des Unternehmens werden unter den Namen Oviesse und Kaufhalle/Multistore geführt.
vwd/12/29.10.2003/rio/ip


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.