DAX-0,01 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,25 % Öl (Brent)-0,73 %

VEH-Aktienkurse bei REUTERS / dadurch steigende Nachfrage im außerbörslichen Handel?! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

04.12.2003 VEH Aktuell Nr. 18 / Dezember 2003

...



VEH-Aktienkurse bei REUTERS

Auch arbeiten wir beständig daran, den außerbörslichen Aktienhandel noch professioneller zu gestalten. Hierbei ist uns aktuell wieder ein wesentlicher Schritt gelungen. Voraussichtlich noch im Dezember 2003 werden unsere Kurse in das REUTERS-System eingepflegt.
VEH-Kurse sind dann weltweit über REUTERS abrufbar und die meisten Banken und Sparkassen werden unsere Kurse zur Depotbewertung heranziehen. Dies wird unseren Bekanntheitsgrad deutlich steigern.

Unsere REUTERS-Seite lautet: VEHKURSE.

Auf Grund jahrelanger Geschäftskontakte zu den diversen Banken können VEH-Kunden Ihre Orders sowieso zumeist problemlos über ihre Hausbank aufgeben. Jeder bei uns registrierte Kunde kann natürlich auch direkt mit uns handeln und seine Order per Fax, e-mail, Post oder telefonisch an uns geben. Auch die Ordertiefe ist im Kontakt mit uns problemlos abzufragen – ebenfalls ein Vorteil gegenüber dem Börsenhandel.
...

http://valora.de/ftp/vehakt18.pdf

http://www.valora.de
http://www.reuters.de

---

MfG.
IV
Darauf haben die Banken echt gewartet: Preisfeststellungen von dubiosem Aktionschrott mindester Güte!!!!

VEH ist doch nun allgemeinhin Synonym für zwielichtige Aktienwerte.

Und die neuen Handelswerte sind noch fragwürdiger als der Pleiteschrott der Vergangenheit.

Seriöse Anleger machen schon seit geraumer Zeit einen grossen Bogen um die VEH.
Abwarten und Tee trinken.

Die VEH ist der einzig verbliebene Händler für Banken und Privatpersonen im vorbörslichen Bereich.

Wer nichts davon hält soll wegbleiben - wer eine Chance im ausserbörslichen Bereich sucht ...........
Hallo Alle, Hallo tanteklara,

du hast recht. Erst einmal abwarten. Abgerechnet wird zum Schluss und Valora ist immer noch da. Ich bin schon auf die Zahlen gespannt - im VEH-Aktuell stand entgegen den Gepflogenheiten nichts drin. Ich hatte da eigentlich die 10- oder 11-Monatszahlen erwartet.

Hallo Zwangsliquidator2,

bitte verschone uns mit Deinem subjektiven Geschwafel. Entschuldige, dass ich mich so ausdrücke, doch entweder a) Du belegst Deine Aussagen mit konkreten Beispielen oder b) bist still.

Viele Grüße
.
ich tu`s zwar ungern, aber da muss ich Zwangsliqui ausnahmsweise mal recht geben.

schaut Euch doch die "Kurs"-Liste der VE"H" genau an.

welchen "Wert" würdet Ihr davon gerne kaufen ?

die interessanten Aktien gibt`s nicht und der Rest ist tatsächlich überteuerter Schrott.
.
Guten Morgen,

von der Liste würde ich momentan auch keine Aktien kaufen, ausser vielleicht die Juragent AG. Da hast Du vollkommen recht.

Doch den Preis bestimmt nicht die VEH, sondern der Verkäufer. Und das es Differenzen zwischen der Bewertung eines Verkäufers und eines eventuellen Käufers gibt, dass ist gängige Marktwirtschaft.

Viel Grüße und viel Freude beim Arbeiten ;)
.
gunterlein, Du musst nur fest an das glauben was Du schreibst, dann hat die VE"H" zumindest einen treuen Anhänger.

was ist denn mit dem Eigenbestand ? wer stellt da den "Kurs" fest ?

wenn dann tatsächlich mal einer einen Kurs stellt, wird flugs eine KE gemacht und die Position übernommen.

Träum schön weiter
.
Hallo 242452,

glaubst Du eigentlich ganz fest an das, was du schreibst?
Oder hast Du Beweise für Deine Vorwürfe?

Ich rate Dir: Probiers doch aus und gebe mal eine Order mit Limit an die Valora. Bei mir war in der Vergangehit innerhalb von Minuten !! die Order online. Und dies nicht nur einmal, sondern ausnahmslos bei gut einem Dutzend Orders. Natürlich muss man sich vorher bezüglich der Ordertiefe informieren - die Telefonummern kennst Du aber sicherlich...

Und so ein Quatsch: "...wird flugs eine Kapitalerhöhung gemacht und die Position übernommen." Eine Kapitalerhöhung wird nicht "flugs gemacht" und die Position wird sicherlich auch nicht "flugs von irgendjemand übernommen".

Ich vermute, dass es bei Dir einfach so ist, dass Du mit Deinen VEH-Aktien auf die Nase gefallen bist und nun die Schuld bei anderen suchst.
Auch aus meiner Sicht sind diese ständig wiederkehrenden Vorwürfe gegen VEH absolut ungerechtfertigt. Auch ich habe z.B. im Falle Zedek einiges an Geld verloren, aber das kann ich doch nicht der Handelsplattform (VEH) anlasten. Oder gebt Ihr auch XETRA die Schuld, wenn Eure DAX-Werte an Wert verlieren.

Natürlich sind viele der bei VEH gehandelten Werte Schrott und die meisten sind keinesfalls börsenreif. Daher sind sie ja auch "nur" im ausserbörslichen Handel gelistet. Man muss sich schon etwas näher mit den Unternehmen beschäftigen, um die Perlen herauszufischen. Denn auch die wird es wieder geben bei VEH...

heute gibts übrigens erstmals seit längerem wieder nennenswerte Umsätze.

Eine ausführliche Diskussion über VEH findet sich auch unter www.stw-boerse.de

:-) stw
.
Hallo gunterlein,
die Verniedlichung Deines Namens passt zu der Naivität, die aus Deinen postings erkennbar ist.
Nun aber wieder zur VE“H“., die eigentlich VEV (Valora Effekten Vermittlung) heißen müsste, denn wie Du richtig festgestellt hast, wird Deine „Order“ nur online gestellt, also eine Vermittlung angeboten.
Kommen wir zur KE. Du kannst es hier im wallstreet-board nachlesen, dass die SM Wirtschaftsberatung (im folgenden SMW genannt) im Zuge ihrer Neustrukturierung die außerbörslichen Werte, die sie einst von der VE“H“ erworben hatte, wieder los werden wollte. Die Angebote zum halben VE“H“-Preis wurden recht schnell gestoppt. Und plötzlich zeichneten drei Töchter der SMW eine KE der VE“H“. Ursprünglich sollte die SMW selbst die KE übernehmen, aber das war dann doch etwas zu riskant (KE gegen Sacheinlage).
Die SMW-Töchter trennten sich dann relativ schnell wieder von ihren VE“H“-Aktien. Es wurden praktisch nichthandelbare außerbörsliche Aktien gegen handelbare börsennotierte Aktien getauscht.

@ stw
nenn mir doch bitte die Perlen, die es bei VE“H“ gegeben hat.
.
Guten Tag,

Hallo stw:
Genau so ist es. Viele VEH-Werte sind nichts Besonderes, ein paar wenige dafür doch eher. Es ist halt wie immer eine Frage des Preises.


Hallo 242452:
Dass die VEH meine Orders veröffentlicht, ist genau dass was ich erwarte. Nicht mehr. Und dies wird von der VEH auch so kommuniziert. Nichts anderes.

Und stell Dir vor - auf Basis der veröffentlichten Kurse kommt doch tatsächlich ab und zu auch ein Handel zu Stande. Wenn man natürlich Mondpreise erzielen will oder nur Schnappkurse bereit ist zu bezahlen, braucht man sich ja auch nicht wundern wenns nix wird. Angebot und Nachfrage... aber wem ich erzähl ich denn so was, bist ja selber groß.

Die Kapitalerhöhung, die durch die SMW-ler gezeichnet wurde, war doch keine KE durch Sacheinlage. Wie kommst Du auf so etwas? Wie VEH veröffentlicht hat, war es eine KE gegen Bareinzahlung in Summe von gesamt 225.000 EUR (siehe Geschäftsbericht http://valora.de/ftp/gber2002.pdf, Seite 7).

Des weiteren hat sich die SMW-Gruppe wieder von diesen VEH-Aktien über die Börse getrennt. Getrennt haben die sich weiterhin auch von ihren ausserbörslichen Aktien, da dies in einem Aufsichtsratsbeschluss gefordert wurde. Auch dies wurde so kommuniziert. Ich habe die Quelle aktuell leider nicht parat.

Fazit: Du schmeisst hier einige Dinge gewaltig durcheinander. Ich bitte dich daher, immer schön bei der Sache zu bleiben und erst mal genau zu prüfen, was Du schreibst.

In diesem Sinne viele Grüße und einen schönen Tag an alle
.
gunterleinchen,

Du bist es der alles durcheinander bringt. Ich hab’ es in der richtigen Reihenfolge geschrieben.
Ich hab’ auch nicht behauptet, dass es eine KE gegen Sacheinlage war. Das wäre es nur gewesen, wenn nicht die SMW-Töchter, sondern -wie ursprünglich geplant- die SMW selbst die KE gezeichnet hätte.
Du findest es bestimmt nicht seltsam, dass die drei Gesellschaften, die diese KE unter Ausschluß des Bezugsrechts der Aktionäre zeichnen, um sich so schnell wie möglich wieder davon zu trennen.
Wenn es Dir reicht, dass Deine „Orders“ online gestellt werden, ohne dass ein Handel zustande kommt, dann hat die VE“H“ wenigstens einen zufriedenen Kunden.
.
Guten Morgen 242,

die Frage ist "Hast Du Dich falsch ausgedrückt" oder "Habe ich es falsch verstanden"?

Egal, denn diese KE ist sowieso Schnee von gestern und ich habe keine Lust und Zeit mit Dir alle Einzelheiten durchzukauen.

Des weiteren zeigt doch schon Deine Wortwahl Deine Intention: "wieder los werden wollte", "und plötzlich zeichneten", "ursprünglich sollte", "aber das war dann doch etwas zu riskant (KE gegen Sacheinlage)" usw. usf... Alles zusammengewurstelte Halbwahrheiten mit Deiner subjektiven Ansicht bekleckert.

Nun zu meinen Orders: Stell Dir vor, die werden sogar ausgeführt. Zwar nicht unbedingt am gleichen Tag. Zumeist jedoch innerhalb von 1 bis 2 Wochen. Und das ist mir bei diesem doch recht schlechtem vorbörslichen Aktienmarkt vollkommen ausreichend.

Wenn Deine Orders nicht ausgeführt werden, solltest Du Dir einmal Gedanken hinsichtlich Deines Limits machen. Aber dies habe ich ja bereits erwähnt.

Viel Spass bei der Arbeit


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.