DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

HILFE! Harald Schmidt Sendung wird abgesetzt! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gerade auf Spiegel.de gelesen:

Es wird 2004 keine Harald Schmidt Show geben! Er macht "eine kreative Pause" nachdem der Chef von Sat1 letzte Woche gefeuert wurde. Trotz vieler vieler Sender läuft immer nur Mist und jetzt verschwindet eine der seltenen Perlen, SCHADE!

Bitte an alle die Harald Schmidt nicht mögen:

Dies ist ein Trauer Thread, haltet euch zurück, Ihr würdet doch auch nicht auf der Beerdigung eines Feindes auftauchen und Freudenlieder singen, oder?

:( :( :( :( :( :( :( :( :cry: :cry: :cry:
Weia,
jetzt ist aber für einige ne Umschulung fällig und Buchstabenumblätterin Susanna z.B. muß jetzt wohl andere Flöten blasen. :D
NEEEEIIIIIINNNNN!!!!!
das kann ja wohl nich wahrsein..:cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

ein trauernder EL:(
Put, Put, Put....



Auf dem Sendeplatz kommt dann das völlig neue Format `` Schrödiland sucht den SuperA.....´´
:cry: :eek: :cry: :( :cry: :( :cry:
:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

diese sendung war als betthupferl immer eine bereicherung schade, wie soll ich in zukunft einschlafen??

werde jetzt demonstrativ den sat1 sender meiden kommt sowieso sonst nicht´s g´scheites!!!! :p :p :p

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
:O :eek: :O :eek: :O :eek: :O :eek: :O :eek:
PLEITE FÜR SAT.1

Harald Schmidt legt seine Show auf Eis

Der Rausschmiss Martin Hoffmanns als Geschäftsführer von Sat.1 scheint ernste Konsequenzen für den Berliner Sender zu haben: Die "Harald Schmidt Show" wird in 2004 nicht fortgesetzt. Entertainer Schmidt, unter Hoffmann und dessen Vorgänger Kogel zum Aushängeschild von Sat.1 geworden, will eine "Bildschirmpause" machen.

Entertainer Schmidt: "Sat.1 viel zu verdanken"

Berlin - Harald Schmidt lege nach acht Jahren bei Sat.1 eine Kreativpause ein, teilte der Sender am Montag mit. Es sei aber vereinbart worden, Gespräche über eine zukünftige Zusammenarbeit zu führen.
Nach acht Jahren sei nun Zeit für eine "Bildschirmpause", wird der Entertainer zitiert. "Ich habe Sat.1 viel zu verdanken und bleibe dem Sender auch weiterhin sehr verbunden." Man bedanke sich "herzlich bei Harald Schmidt für acht Jahre großartiger Fernsehunterhaltung", sagte Urs Rohner, Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1. Man habe Verständnis für die Entscheidung, "auch wenn wir dies natürlich sehr bedauern."

Über die Fortsetzung des Vertrages zwischen Schmidts Produktionsfirma Bonito und Sat.1 wurde in den vergangenen Wochen lange verhandelt. Der überraschende Rausschmiss des Sat.1-Geschäftsführers Martin Hoffmann am vergangenen Donnerstag könnte etwas mit der vorläufigen Absage Schmidts zu tun haben, denn immerhin gelten Schmidt und Hoffmann als freundschaftlich verbunden. Dessen Vorgänger Fred Kogel hatte Schmidt vor acht Jahren zu Sat.1 geholt.


OBS/SAT.1

Ex-Geschäftsführer Hoffmann: Schmidt zum Markenzeichen gemacht


Noch am Freitag hatte Hoffmann-Nachfolger Roger Schawinski gegenüber dem SPIEGEL bekräftigt, dass er die Abwanderung Schmidts nicht fürchte. Schmidt sei "der Erste" gewesen, den er am Freitagvormittag nach seiner Berufung zum Sat.1-Geschäftsführer angerufen habe. Viel genützt zu haben scheint es nicht.

Die "Harald Schmidt Show" war am 5. Dezember 1995 erstmals auf Sendung gegangen. Schmidt wird auf Sat.1 noch in zwei Specials am 29. Dezember mit einem Jahresrückblick und am 8. Januar moderieren.

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Logische Konsequenz aus dem Rausschmiss vom Hoffmann.

War angekündigt und wird nun wahr gemacht.
Ist doch schön, wenn Alt-Herren-Riegen immer noch
zusammenhalten.

Easy :D
(der Harald Schmidt früher besser fand ...)
Harald hat doch erst vor ein paar Monaten von 4 auf 5x wöchentlich seine Show erweitert. Schon deswegen ist das doch mit der "kreativen Pause" Blödsinn.
Naja, das er den Saban nicht mag, konnte man ja aus seinen Komentaren schon oft heraus hören.
Ist doch logisch, dass er jetzt Nägel mit Köpfen macht.
Schade, das war mal echt Unterhaltung.
war klar und absehbar , die einzig noch "sehenswerte Sendung" unterliegt der Zensur und wird abgeschafft ! Jetzt hat jeder Bürger sein eigenes "Mahnmal" im Wohnzimmer stehen und kann frei entscheiden zwischen geistiger Verblödung bbzw. Gehirnwäsche oder "totsaufen" :laugh: ! Wäre doch gelacht , wenn nicht jeder Bürger seine Freunde vorgeschrieben bekommen könnte ! Servus pathi 1933
sehr traurig...
Und jeder der sich darüber freut, hat wohl Haralds Witze einfach nicht verstanden!!
:( :( :( :(
Aber wieso packt er dann nicht einfach seine Sachen und geht zu einem anderen Sender. Er muss ja auch jetzt sein ganzes Personal feuern.
#20
Korrekt. Bald kauf ich mir Platten von Daniel Küblböck und guck den Bachelor:cry: :cry: :cry: :cry:
diese show war doch nur noch scheisse !

endlich schluss mit dem mist:D


:D :D :D :D :D :D :D :D :D
@Landlord: Du gehörtest bestimmt nicht zu Haralds Zielgruppe :laugh: :laugh:
Schade,schade.
Aber ich denke wenn er reichlich Urlaub gemacht hat sehen wir ihn wieder,aber auf welchen Sender :confused:
Nach der Sesamstrasse die zweite große (und gottseidank) letzte Hiobsbotschaft des Jahres. Schlimmer kommt´s nimmer!

:cry:
Also irgendwie kommt mir das doch nen bisschen komisch vor.

Die Harald Schmidt Schow hat in den Letzten JAhren immer höhere Einschaltquoten bekommen. Sie haben jeden Aben rund 1,5 Millionen Zuschauer und sind klar über dem Sat.1 Durchschnitt. Ausgepowert kann Harald Schmidt ja wohl auch nicht sein, da er ja erst vor Kurzem 1 Tag pro Woche länger arbeitet und ca. 10 Wochen Urlaub im JAhr hat.
MAn sagt zwar, man soll dann aufhören, wenns am schönsten (am Erfolgreichsten ist) aber das kommt schon ziemlich Überaschend.

ICh bin mir aber nicht 100% sicher, ob das nicht ne Absichtliche Ente für die Schow ist. MAn kennt ja seine Pressekonverenzen ;).

Wenn das aber wahr sein sollte wär das echt sehr schade. MAn muss wirklich sagen HS ist eine der wenigen wirklich sehenswerten Sendungen. Hoffentlich ist das nur nen Scherz. Heute Abend werden wirs warscheinlich erfahren.
Als Er damals Trixi mit dem Schwert abgestochen hat, war die Botschaft doch klar. Er macht keine Werbesendung für Schlampen, die irgendwas verkaufen müssen. Wenn Ihn der neue Chef nun unbedingt zwingen will, dann macht Er einfach den Laden dicht.
Schade, aber völlig richtig!
hi Landlord ,
schau doch nur noch B3 , am besten die 1000.te Wiederholung vom "Tod im Apfelbaum" :laugh: :laugh: !
Schade,habe ich immer ganz gerne gesehen. Alternativen fehlen auch:(

Aber mir ist nicht ganz klar warum das jetzt mit dem Führungswechsel bei Sat1 zusammenhängt.
Freundschaft hin,Freundschaft her - Schmidt ist auch nur Geschäftsmann - siehe seine peinliche
Werbevertragsgeilheit mit grottenschlechten Spots für Telekom, Bahn oder Nescafe. Von peinlichen
Printaktionen für Karstadt mit Verona Feldbusch ganz abgesehen. Schätze das Problem der Show
ist ganz einfach:

Die Quoten reichen nicht im Verhältnis zu den Kosten. Und die würde der neue Chef vielleicht kürzen wollen?

Immerhin hängen an der Produktionsfirma Bonito auch jede Menge Jobs. Das muß er auch verantworten
wenn er aufhört. Kann mir nicht vorstellen den auf Sat1 wiederzusehen. Vielleicht verhandelt der ja schon mit
RTL. Die brauchen wieder ein Markenzeichen. Die Quoten von RTL sind auch am sinken. Also vielleicht geht
es ja nach der Sommerpause auf RTL weiter. Würde ich mal mit Wahrscheinlichkeit von über 50 Prozent
einschätzen. RTL sitzt in Köln und Bonito auch - schöner Zufall:)

Als Theaterschauspieler ist Schmidt ja limitiert. Glaube also eher an eine "Denkpause" für neue Ideen anstatt
eine Theaterpause. Vielleicht möchte er auch etwas mehr Zeit mal für die Familie haben oder für Reisen.

In 12 Monaten sind wir schlauer ..........
kann nicht finden, dass harry früher besser war, im gegenteil, hat sich imho von nem schwachen tonight show abklatsch zu was eigenem entwickelt (ich finde aber auch seinfeld cool - bzw. halt shows, in denen es um nichts geht :D )
Ist mir egal ob Harry weg ist, denn ich war eh um die Uhrzeit schon im Bett !!!!
ICh bin ja mal gespannt auf die Einschaltquoten der heutigen Harals Schmidt Show. Ich tippe auf 2,3 Millionen!

Aber die "Pause" kann doch nicht an den Einschlatquoten liegen, die sind weit über dem Sat 1 durchschnitt Und innerhalb der letzten ca. 2-3 JAhre von unter 1 Mio auf mitlerweile 1,5 Mio Zuzschauer pro Tag gestiegen. ICh denke wirtschaftlich gesehen ist und bleibt die HSS ein voller erfolg. Es könnte wohl eher daran liegen, dass der neue Sat 1 cheff die etwas an der Sendung selber ändern möchte und Harald Schnidt dann lieber sagt "dann hör ich lieber auf und warte bis sat 1 nen neuen Chef hat". Wenn dem so ist, werde ich ein fleißiger nicht-Sat1-gucker werden, bis ner jetztige Chef rausgeschmissen ist.
Wäre Schade wenn er aufhört. Glaube auch eher daran, das es woanders weitergeht,

Auf jeden Fall hat er und seine Gagschreiber eine Pause nötig. Zu oft mußte er in letzter Zeit Witze anlachen, waren Pointen schon vorher abzusehen und die Show nach den ersten Minuten langatmig.

Trot allem natürlich noch meilenweit über dem sonstigen Niveau (Raab, Gottschalk und wie sie alle heißen)

Gruß lowkatmai;)

Läwe ged weidä.
Harald Schmidts Freundschaftsdienst (FAZnet)

05. Dezember 2003 Fernsehpreise hat Harald Schmidt wahrlich zur Genüge erhalten, doch für seine Sendung am Donnerstag hätte er einen weiteren verdient - und sei es einer für Zivilcourage. Am Nachmittag hatte die Pro-Sieben-Sat.1-Gruppe den Sat.1-Geschäftsführer Martin Hoffmann, Schmidts Freund und Förderer, vor die Tür und den Schweizer Roger Schawinski auf seinen Platz gesetzt, obgleich es mit dem Sender unübersehbar aufwärtsging. Daß Schmidt das Thema am Abend erwähnen würde, war das Mindeste, was man von ihm erwarten durfte, in welcher Form und Ausführlichkeit er es tat, war dennoch bemerkenswert.

Daß Harald Schmidt im deutschen Fernsehen eine einzigartige Narrenfreiheit genießt, macht es ihm fraglos leichter, Rückgrat zu zeigen; man sollte aber nicht vergessen, daß er sich diese Unantastbarkeit hart erarbeitet hat und stets die Rückendeckung Martin Hoffmanns hatte. Der ist nun nicht mehr da. Wie er mit seinem Aushängeschild Harald Schmidt umgehen wird, das ist eine der großen Herausforderungen, an der man den neuen Sat.1-Chef Schawinski messen wird. Wir protokollieren Auszüge aus dem Gespräch, das Schmidt in seiner Show am Donnerstag abend mit seinem Redaktionsleiter Manuel Andrack führte.

Schmidt: Was gibt`s Neues aus der Welt der Medien? Guck mal rein bei kress.de... Was ist das? Das betrifft uns! Was? (liest vom Bildschirm ab) Schawans... Schawinski löst Hoffmann bei Sat.1 als Geschäftsführer ab. Sat.1-Geschäftsführer Martin Hoffmann ist weg vom Fenster. Der Schweizer Rooger... Roschée Schawinski löst ihn ab. Was?! Mit sofortiger Wirkung. Schawinski hat sich in seiner Heimat im TV- und Printsektor getummelt. Was ist das denn für ein Vokabular?

Andrack: Getummelt. Ja, so wie ein Tümmler. Er hat sich... fischig getummelt.

Schmidt: Ja... aber er war dort sicher wahnsinnig erfolgreich.

Andrack: Keine Ahnung.

Schmidt: Getummelt?! Das ist ja wie ein Tummelplatz. Getummelt. Er tummelt sich so überall, ist mal hier, mal da. Wirklich? Geht das noch weiter? (liest) So gründete er den landesweiten Fernsehsender Tele 24. Oh. Buchautor ist er auch. Einer der Titel: „TV-Monopoly. Die Insider-Story“. Kennst Du Herrn Schawinski?

Andrack: Nee. Du?

Schmidt: Nein. Schon mal gehört?

Andrack: Ja, also heute...

Schmidt: Ja, heute zum ersten Mal. Ich eben auch nicht.

Andrack: Echt nicht?

Schmidt: Nein... wieso? Na also, wenn man... „getummelt“. Äh... Das heißt, wir haben jetzt einen neuen Chef?

Andrack: Ja, natürlich!

Schmidt: Das ist überraschend für mich! (...)

Andrack: (liest) Schawinski moderierte außerdem das Verbrauchermagazin „Kassensturz“.

Schmidt: Wie, bei uns?

Andrack: Nein, in der Schweiz. (...)

Schmidt: (liest) Die Ablösung von Martin Hoffmann kommt überraschend. Für mich auch! Ich bin mit ihm befreundet. Ich habe das gar nicht gewußt. Es hieß doch eigentlich: das beste Ergebnis seit vier Jahren, oder?

Andrack: Ja, Wahnsinn!

Schmidt: „Wunder von Lengede“... „Bulle von Tölz“... Anke Engelke... „Was guckst du?“... „Niedrig & Kuhnt“, „Lenßen & Partner“... unglaublich! Für mich ist es so: Für mich ist es menschlich `n bißchen hart, aber als Mediennutte muß ich mich jetzt auf den neuen Chef einstellen. Ja, das ist so in dem Job. Wes Brot ich eß, des Lied ich sing. Jetzt kommt `n Neuer. (mit Schweizer Akzent) Zeig mal Neues über ihn!

Andrack: Willst du mal ein Foto sehen? Ich find` keins..

Schmidt: Was soll denn das heißen: Chef von Sat.1 und kein Foto zu finden!

Andrack: Wie wird der denn eigentlich ausgesprochen: Rooger wie Willemsen oder Rodscher wie Rabbit?

Schmidt: Ich glaube „Roschée“, im Sinne von „Alles Roger“. (...) (Andrack findet doch noch ein Foto) Ich glaube, daß der bald eine eigene Show macht: „Nur die Kasse zählt“ oder so. (singt mit Schweizer Akzent) Nur die Kasse zählt... (...) Und wo lebt er jetzt, in Zürich? Er zieht aber wahrscheinlich nach Berlin als neuer Chef von Sat.1, oder? Oder fliegt er von Zürich vielleicht Mi oder Do ein?

Andrack: Der Sender läuft ja. Er hat ja eigentlich nichts zu tun.

Schmidt: Der Sender läuft ja. Die Projekte sind eingetütet, und man kann das ja heutzutage vom Handy aus machen... Ja. Das ist ja also für uns `ne tolle Sache, oder?

Andrack: Ja, natürlich, sehr.

Schmidt: Donnerwetter.

Andrack: Absolut.

Schmidt: Ja. Kaufen wir uns Sauerstoffmasken, so wie`s hier jetzt aufwärtsgeht, oder?

:cry:
Ich habe einen Traum:

ARD Samstag 20.15

Harald Schmidt und Herbert Feuerstein mit "Schmidteinander"
eigentlich schon klar - Material hätte der Schmidt noch auf Jahre hinaus - aber , wenn du es nicht mehr bringen und sagen darfst :cry: ! Ein Hund mit "Maulkorb" kann auch nicht mehr beißen ! Will er mal wieder eine Sendung machen , dann muß er doch noch in den "Kreml" reisen und um Genehmigung flehen - das Manuskript bekommt er sicher gleich mit ! Hat alles "Hand und Fuß" in diesem Land :laugh: !
Wolln mer wetten das der zur ARD (WDR) zurückkommt ?
-die Nachtigalle trapst schon lang .
:) der ultimative SENDEPLATZ_AUSFALL_VORSCHLAG :

;) DIETER SPECK (ihr wißt schon, der Klon von Heiner Bremer)

:( mit einer SUPER-VERKAUFS-SHOW (dieses Sendeformat ist ja voll im kommen)

gruß kj

Dirty Harry auf geht´s - in die Schweiz! (leider dürfte dann das BIP in Deutschland im Jahre 2004 um ca. 0,3 % fallen)

#45

Samstag abend nicht.

Aber wie wärs daily bei der ARD. Sozusagen die Antimaischberger.......?!
zum beitrag #44

dafür liebe ich die schmidt-show...:look:
und sowas bleibt jetzt aus...:cry:
procedo
Nicht nur die Ostzone wird sich freuen.Auch Schröder&Co werden sich freuen.Hoffentlich kriegen wir keine Zensur so wie früher in der Ostzone.
Demnächst in SAT.1:

Die dicken Kinder von Landau
Folge 1: Mama, noch`n Brot
Folge 2: Mama, mehr Zucker in`s Cola
Folge 3: Mama, bring ma` die Chipse
Folge 4: Mama, `s Nutella ist leer
Folge 5: Mama, der Papa hat`s gegessen
Folge 6: Mama, `s Mayo geht nicht auf
Folge 7: Mama, `s kocht über
Folge 8: Mama, `s hat Haut drauf
Folge 9: Mama, `s hat kein Fleisch drin
Folge 10: Mama, `s hat so braune Stellen
Folge 11: Mama, `s hat keine Panade
Folge 12: Mama, `s reicht wieder nicht
Folge 13: Mama, `s klumpt!
Folge 14: Mama, `s schmeckt
Folge 15: Mama, `s hat Schimmel!
Folge 16: Mama, `s schon kalt
Folge 17: Mama, `s Senf ist falsch!
Folge 18: Mama, `s stinkt!
Folge 19: Mama, `s kommt wieder hoch
Folge 20: Mama, `s Kaba klumpt!
Folge 21: Mama, mach `s Steak englisch
Folge 22: Mama, `s schmeckt wahnsinnig gut
Folge 23: Mama, `s ist abgelaufen
Folge 24: Mama, `s Sülze hat so Stücke
Folge 25: Mama, `s Jeans geht nicht zu
Folge 26: Mama, `s Pürree pappt!
Folge 27: Mama, `s hat kein Löffel
Folge 28: Mama, `s Rätsel geht nicht!
Folge 29: Mama, `s Limo hat Wespen!
Folge 30: Mama, `s hat bloß 2 Kugeln!
Folge 31: Mama, `s Bauch schwitzt!
Folge 32: Mama, `s Wurst hat schwarz!
Folge 33: Mama, `s ...aua!
Folge 34: Mama, `s fehlt was!
Folge 35: Mama, `s kommt wieder hoch!
Folge 36: Mama, `s Puppie husht!
Folge 37: Mama, `s Negerkuss schmiert!
Folge 38: Mama, `s schmeckt auch kalt!
Folge 39: Mama, `s Palmin is alle!
Folge 40: Mama, `s Castor kommt!
Folge 41: Mama, `s Castor is weg!
Folge 42: Mama, `s is doch so, jetzt, wo`s Castor weg is, könn` ma` doch in die Eisdiele gehen und 3 Kugeln Schraschatella kaufen, oder?!
Folge 43:
Folge 44: Mama, `s wird Hella!
Folge 45: Mama, `s wird eng!
Folge 46: Mama, `s abputzen!
Folge 47: Mama, `s bläht!
Folge 48: Mama, `s braucht mehr Curry!
Folge 48a: Mama, mach`s mir nochmal!
Folge 49: Mama, `s Huhn bellt!
Folge 50: Mama, `s Schonkoschi allein schmeckt net!
Folge 51: Mama, `s Tennis Dörsch is weg!
Folge 52: Mama, `s Ronnie schwitzt die Wohnung voll!
Folge 53: Mama, `s Schwitzflecken geh`n nicht raus!
Folge 54: Mama, `s Schwitzkasten ist voll!
Folge 55: Mama, `s Ronnie röchelt!
Folge 56: Mama, `s Ronnie hat der Blitz getroffen!
Folge 57: Mama, `s Schwein paßt nich` auf`n Grill!
Folge 58: Mama, `s Guido will sich nackich machen!
Folge 59: Mama, `s Basler is` kaputt!
Folge 60: Mama, `s Zecke zwickt!
Folge 61: Mama, `s Sacchi schluchzt!
Folge 62: Mama, `s Lasagne hat kein Becher Mehl!
Folge 63: Mama, `s is light!
Folge 64: Mama, `s Schips is` nich` von Schio!
Folge 65: Mama, `s Tooooooaaaaaar!
Folge 66: Mama, `s Klinsi spielt doch!
Folge 67: Mama, `s Berti macht`s la ola!
Folge 68: Mama, `s Guido bleibt sitzen!
Folge 69: Mama, `s Donut hat`n Loch!
Folge 70: Mama, `s regnet!
Folge 71: Mama, `s Frau Bohlen kann nicht kochen!
Folge 72: Mama, `s Joggingbrot is` weggelaufen!
Folge 73: Mama, `s Robbie kommt!
Folge 74: Mama, `s Sand im Po!
Folge 75: Mama, `s geht wieder los!
Folge 76: Mama, `s Schmalz schmilzt!
Folge 77: Mama, `s Guido packt aus!
Folge 78: Mama, `s wird schwarz!
Folge 79: Mama, `s SAT. hat`s satt!
Folge 80: Mama, `s geht weiter!
Folge 81: Mama, `s H is` weg!
Folge 82: Mama, `s Samantha is` echt!
Folge 83: Mama, `s Bianca säuft Sangria!
Folge 84: Mama, `s Saddam spinnt!
Folge 85: Mama, `s Vadda lügt!
Folge 86: Mama, `s Vadda lutscht mein Riccola!
Folge 87: Mama, `s Corinna wird dick!
Folge 88: Mama, `s Da Da Da is da!
Folge 89: Mama, `s Guido hat Namenstag!
Folge 90: Mama, it`s not a trick it`s a Zoni!
Folge 91: Mama, `s Liz pellt!
Folge 92: Mama, `s Saddam tanzt!
Folge 93: Mama, `s Guido will nach Hause telefonieren!
Folge 94: Mama, `s Pudding pappt!
Folge 95: Mama, `s Yeti Party richtig los!
Folge 96: Mama, `s is Mittwoch!
Folge 97: Mama, `s Musi kimmt!
Folge 98: Mama, `s Otto find ich gut!
Folge 99: Mama, `s hat bald hundert!
Folge 100: Mama, `s Quote ist schlecht!
Folge 101: Mama, `s tropft!
Folge 102: Mama, `s kommt Dröpje voor Dröpje!
Folge 103: Mama, `s is lecker, Amen!
Folge 104: Mama, `s Lourdes Maria wiegt nur 6 Pfund!
Folge 105: Mama, `s Tier hat so Wirbel!
Folge 106: Mama, `s Mick hat so Falten!
Folge 107: Mama, `s Oskar wird Papa!
Folge 108: Mama, `s is Rotz in der Muschel!
Folge 109: Mama, `s Ylt bröckelt!
Folge 110: Mama, `s Kohl`esterin steigt!
Folge 111: Mama, `s Ali is Baba!
Folge 112: Mama, `s Immel sagt: S` muss nicht immer Kaviar sein!
Folge 113: Mama, `s Kürbis hat so Löcher!
Folge 114: Mama, `s Rennie räumt den Magen auf!
Folge 115: Mama, `s Harry for President!
Folge 116: Mama, `s Jacko macht so Bubbles!
Folge 117: Mama, `s Schoko kann nicht mohr!
Folge 118: Mama, `s Einkopf hat so Augen!
Folge 119: Mama, `s Helgoland hat Karies!
Folge 120: Mama, `s Tör stirbt!
Folge 121: Mama, `s PD macht Werbung!
Folge 122: Mama, `s Vadda kommt heim!
Folge 123: Mama, `s Reinhold is`n Rocker!
Folge 124: Mama, `s just killed a man!
Folge 125: Mama, `s Pizza hut so Pilze!
Folge 126: Mama, `s Mozart hat so Kugeln!
Folge 127: Mama, `s SAT 1 hat Schimmelwochen!
Folge 128: Mümü, `s TRT mücht zü!
Folge 129: Mama, `s Versuchstier brennt an!
Folge 130: Mama, `s VW is` voll des López!
Folge 131: Mama, `s Meralder rutscht den Buckel runter!
Folge 132: Mama, `s Nikolaus is` voll wie `n Stiefel!
Folge 133: Mama, `s Nikolaus schmeckt nach Osterhase!
Folge 134: Mama, `s Uschi ißt Sushi!
Folge 135: Mama, `s kommt von der Lippe!
Folge 136: Mama, `s teuerfahndung kommt!
Folge 137: Mama, `s heißt Adventskalender!
Folge 138: Mama, `s choll is` voll!
Folge 139: Mama, `s nutella is` alt!
Folge 140: Mama, `s Latius hat kein Speck!
Folge 141: Mama, `s Jingle bellt!
Folge 142: Mama, `s Guido is` eingebrochen!
Folge 143: Mama, `s au kalt!
Folge 144: Mama, `s Philadelphia hat so Flecken!
Folge 145: Mama, `s Tempo-Tuch is` voll!
Folge 146: Mama, `s Evita Malz!
Folge 147: Mama, `s ein toller Ski!
Folge 148: Mama, `s china rassa bum!
Folge 149: Mama, `s Fergie kriegt ihr Fett weg!
Folge 150: Mama, `s Üzgür kümmt!
Folge 151: Mama, `s epp wird hundert!
Folge 152: Mama, `s perma `s Schampoo weg!
Folge 153: Mama, `s Mary pierced Philippoussis!
Folge 154: Mama, `s teuer wird billig!
Folge 155: Mama, `s Vadda muß brummen!
Folge 156: Mama, `s Li hat den Lappen!
Folge 157: Mama, `s bleibt wieder drin!
Folge 158: Mama, `s Reifen hat Hundgeruch!
Folge 159: Mama, `s Grimme Preis wert!
Folge 160: Mama, `s kütt nit mieh vum Hätze!
Folge 161: Mama, `s Horst Tappert nich` mehr!
Folge 162: Mama, `s Blumen sprechen net!
Folge 163: Mama, `s Liz` Teller is` leer!
Folge 164: Mama, `s Herr Kaiser glaubt es geht schon wieder los!
Folge 165: Mama, `s Elvis war einer von uns!
Folge 166: Mama, `s Miracoli is` fertig!
Folge 167: Mama, `s Schweiger tilt!
Folge 168: Mama, `s riecht nach Fisch!
Folge 169: Mama, `s Wasser kommt wieder hoch!
Folge 170: Mama, `s Salami wiehert!
Folge 40: Mama, `s Castor kommt! (Wiederholung vom 7.5.96)
Folge 171: Mama, `s Pi ist sooooooooo lang!
Folge 172: Mama, `s Papst hat mehr cedes!
Folge 173: Mama, `s mens sana in corpore sano!
Folge 174: Mama, `s Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte, süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land!
Folge 175: Mama, `s Frühling is` rollig!
Folge 176: Mama, `s Hund hat so Flecken!
Folge 177: Mama, `s Harald knödelt!
Folge 178: Mama, `s Bobbele wird Ami!
Folge 179: Mama, `s is` a Scheißmannschaft!
Folge 180: Mama, `s Maulwurf plappert!
Folge 181: Mama, `s Loddar hat `Burtstag, tralalalala!
Folge 182: Mama, `s 007 stinkt nach Fisch!
Folge 183: Mama, `s Teufel is los!
Folge 184: Mama, `s Trompeter is` super!
Folge 185: Mama, `s Guido kriecht auf allen Viren!
Folge 186: Mama, `s Senf schmeckt nach Mandeln!
Folge 187: Mama, `s Mayo macht so Schaum vor`m Mund!
Folge 188: Mama, `s Koks schmeckt nach Senf!
Folge 189: Mama, `s Stefan macht`s nicht selbst!
Folge 190: Mama, `s Guido sieht so Farben!
Folge 191: Mama, `s James hat sooo`n Bart!
Folge 192: Mama, `s Arnold hält die Klappe nicht!
Folge 193: Mama, `s Eis läuft!
Folge 194: Mama, `s is zuviel Spargel in der Butter!
Folge 195: Mama, `s Schumi hat RTL SAT!
Folge 196: Mama, `s kuschelt unter`m Rock!
Folge 197: Mama, `s Fritzchen weppert wieder!
Folge 198: Mama, `s Mai is` gekommen, `s Meiser zieht aus!
Folge 199: Mama, `s Hans dampft in allen Gassen!



:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
noch streng vertraulich , aber ich sag`s trotzdem:laugh: ! Der "Friedman" wird Nachfolger:cry: ! Harald bekommt im deutschen Fernsehen keine einzige Chance mehr !
Und jetzt dürfen wir uns um 23.15 Uhr die Wurst´s zu Hause reinziehen oder was. Ich glaube, ich fang wieder an zu lesen.........
#57 Friedchen spielt die Hauptrolle in Folge 188 !

:laugh: :laugh: :laugh:

Bärbel , ´s brennt so in der Nase ...
@af
Danke. Das sollte als Abendlektüre langen :-)
Hab den Harry richtig lieb gewonnen, obwohl ich Ihn Jahre lang - aus Unwissenheit wie geil er wirklich ist - geschnitten habe...........und das mit einer aus Polen
stammenden Freundin :-)
Danke, SAT 1

Endlich ist Deutschland wieder eine ironiefreie Zone. Ein Nachruf auf Harald Schmidt

Von Josef Joffe für ZEIT.de

Deutschland - das ernsthafte, das gute Deutschland - atmet auf: Harald Schmidt ist weg! Man darf sogar Genugtuung verspüren, waren doch acht Jahre auf Sat 1 genau acht Jahre zuviel - acht Jahre, in denen er sich so hartnäckig wie schamlos am deutschen Wesen vergriffen hat. Er hat in seinen Sendungen französelt, gar ausländische Mitarbeiter (Türken!) beschäftigt. Er hat sich über deutsche Kulturgüter wie die ZEIT und Marcel Reich-Ranicki mokiert. Er hat Witze über die deutsche Wiedervereinigung gerissen - wie zuletzt am 3. Oktober, als er dieses geschichtsumwälzende Ereignis als Comedy Show inszenierte, ja große deutsche Figuren wie Kohl, Honecker und Genscher von Laienspielern mit Gummimasken darstellen ließ.

Harald Schmidt hat aber nicht nur große deutsche Menschen durch seinen wässrigen Kakao gezogen; er hat auch unsere polnischen Nachbarn beleidigt. Unvergessen bleibt das Werbeplakat der polnischen Tourismusbehörde, das er der Fernsehnation gezeigt hat: "Kommen Sie in diesem Sommer nach Polen - Ihr Auto ist schon hier." Dabei war die unbürokratische Überführung deutscher Kraftfahrzeuge nach Masuren und Warschau durch polnische Kleinkapitalisten eine Sonderleistung, die honoriert, nicht diffamiert hätte werden müssen.

Er hat die allergrößte Literatur des Abendlandes (na ja, des Vorabendlandes, weil`s um Griechen ging), nämlich die Odyssee des Homer auf Cartoon-Niveau herabgewürdigt, indem er diese Mutter aller Dramen mit Playmobil-Figuren nachstellte. Was wäre das nächste gewesen? "Faust" als C-3 Professor, der erst die Frauenbeauftragte der Uni Leipzig anbaggert und dann die Zeche in Auerbachs Keller prellt? Die Buddenbrooks als dysfunktionaler Clan bei der Familienaufstellung? Man schämt sich, während man`s denkt.

Dass Harald Schmidt sich gegen die gebotene Ernsthaftigkeit des deutschen Fernsehens wiederholt und mit Vorbedacht versündigt hat, zeigt sich auch daran, dass er zwölfjährige Kinder wie Sidonie v. Krosigk ("Bibi Blocksberg") in seiner Show interviewte. Kinder! Wolfgang Thierse oder Renate Künast, also gute Menschen von öffentlich-rechtlicher Bedeutung, hätte er zwecks volkspädagogischer Verbesserung auftreten lassen müssen. Außerdem: Weiß er nicht, dass Kinderarbeit so spät am Abend VERBOTEN ist?

Schließlich die Große Flut von 2002, das deutscheste Ereignis überhaupt, während derer das gesamte Deutschland zu einer einzigen Nation zusammenwuchs. Und was zeigt Harald Schmidt? Ein zerbröseltes deutsches Haus mit fehlender Außenwand (wie im Puppenhaus, schon wieder dieses Kindische), das den Einblick auf ein eingeweichtes Sofa freigibt. So ein Sofa, lacht (LACHT!) Schmidt, hätte er auch gern gehabt.

All das hat jetzt sein verdientes Ende erlebt, auch wenn der Sender behauptet, dass H.S. nur eine "kreative Pause" einlege. Nein, das Ende muss sozusagen ein finales sein. Denn Schmidt hat etwas getan, was in diesem Land heftiger geahndet werden muss, als BMW-Dienstwagen fürs Arbeitsamt zu ordern. ER HAT DIE IRONIEFREIE ZONE DEUTSCHLAND ZERSTÖRT.

Wir bestrafen ihn, verzeihen Sie das Französeln, pour encourager les autres. "Die anderen", das sind all die ernsthaften, commentgestrengen Talkisten, die fürderhin nur noch mit Thierse über soziale Gerechtigkeit und amerikanischen Imperialismus plaudern mögen. Apropos: Schmidt war ja auch nur ein Produkt desselben. Deutschland braucht 3sat und keinen David Letterman, auch wenn sie L. inzwischen den "Harald Schmidt Amerikas" nennen.

Auch das hört jetzt auf. Danke, Sat 1.
P.S. an alle anderen Sender: Wehe, wenn Sie diesem Schmidt ein Angebot machen.

(c) DIE ZEIT
Auch das hört jetzt auf. Danke, Sat 1.
P.S. an alle anderen Sender: Wehe, wenn Sie diesem Schmidt ein Angebot machen
:D :D

Echt super Kommentar des Herrn von der Zeit!

Der neue Sat. 1 Chef scheint ja nen ganz schönes Arschloch zu sein. Sat.1 schaufelt sich sein eigensen Grab. Ich hoffe, dass die HSS zu nem anderen Sender wechselt, aber HS hat ja gesagt, dass er Sat.1 treu bleibt. Hört sich für mich so an, als ob er erst wieder ne Sendung macht, wenn nen neuer Chef am Werke ist.
Die müsschen wirklich gravierende Diskrepanzen vorhanden sein, aber ich finde die Konsequenz echt gur vom SChmidt. Er lässt sich halt nicht verbie(t/g)en. Entweder ganz oder gar nicht!
Wir werden ihn schon bald wieder sehen 100%!

Harald Schmidt: Fernsehgott!
Dieser Kommentar aus der ZEIT, soll das jetzt ironisch gemeint sein und ich bin bloß zu doof, es zu kapieren?
Wahnsinnsquoten vielleicht, aber nicht von mir. Kein Wort zur Absetzung heute, wie feige, fuer mich wars heute die letzte Sendung.
Und denkt nur an das Rumgeschleime ueber den neuen Chef letzte Woche, war wohl nicht genug. Untergang wie Metabox! :laugh:
rumgeschleime? Du hättest besser hinhören sollen. Es war eher das Gegenteil.
Was soll er auch in der Sendung darüber rumlamentieren? Er macht das sehr geschickt. Ich wette, seine "Kreativpause" wird deutlich weniger als ein Jahr sein, und seine Show wird auf einem anderen Sender wieder auftauchen.


Keiner im deutschen TV hat seine Klasse. Da bleibt vorerst nur ääh Metzger Raab mit seinem niveaulosen Geschwätz.


Schmidt, komm bald wieder.:D
@disgruntled_goat

JA, der war Ironisch gemeint. Mehr Ironie geht echt nicht, das macht den ja so genial.
Desue? Gegenteil? Neenee, ich hab jede Sendung gesehen, und das war ja eine einzige Huldigung, der Schmidt wusste wohl schon dass der neue Chef nichts gutes bringt. "Kaufen sie seine Buecher" jajaa,jetzt wohl nicht mehr.
@ jamotide
Lies Dir nochmal #44 von Verleinix durch. Wen das ein Huldigung und Rumgeshleime ist, dann heiße ich Hans Wursst.
Man muß es allerdings verstehen!! (Wie H.S. "Vorliebe" für Baseballfilme)

Harald ist der Größte (Jedenfalls im deutschen TV)

Hatte schon geschreiben, dass er und sein Team eine Pause nötig haben. Schon der erste Witz gestern über MCDonald in Bagdad war ja wohl ein Rohrkrepierer.

Gruß lowkatmai
;)
@ jamotide
Sogar mein Lokalblättchen (ansonsten eher humorfrei) schreibt:

... Schawinski, nahm Schmidt noch in der Ausgabe am Donnerstag aufs KORN. ....

Sogar dieses "Käseblättchen" hat es kapiert.

Gruß lowkatmai;)
War der Witz nicht über Burger King? Und wieso war das ein Rohrkrepierer ? Hast du ihn nicht verstanden ? :D
#67+#69
Die Sendung ist offensichtlich nicht soooo spontan, wie der Zuschauer denkt. Für einen ironischen Seitenhieb reichte die Zeit bis zur Aufzeichnung wohl nicht mehr. So hätte ich´s mir vorgestellt:

HS an die Zuschauer gewandt: "Sie sind ja noch da? Hamse nich mitgekriegt, dass die Sendung immer dünner geworden ist? Erst der Flop mit dem Rheinschiff, dann nur noch läppische Witzchen über Sat1 und seine neuen Besitzer, ähh, mögen Manager sowas eigentlich? Ich brauch einfach mal ne kreative Pause, sagt man, meinen Sie nicht auch? Manuel, was machst Du ab Januar?"
Andrack: "Och, mal sehn, es gibt immer was zu tun, vielleicht kann ich bei Helmut mitmachen, organisatorisch oder so ..."
HS: "Der hat jetzt auch viele freie Termine. Helmut, nimmst Du ihn?"
H.Zerlett: "Wenn er ein Instrument spielen kann ..."
Manuel: "Blockflöte und PC ..."
HS: Meine Damen und Herren, Helmut Zerlett und Band !!
@disgruntled_goat

Kann sein dass ich diesen Witz nicht verstanden hab`. Kann vorkommen!

Ging mir nur allgemein darum, dass z.T. die Qualität nicht mehr das gewohnte Maß erreicht hat. (Witze wurden angelacht wie bei den Amis, was aber nicht als Ironie rüberkam sondern halt nur schlecht, wie wenn Witze halt angelacht werden. Pointen schon im voraus klar, Längen in der Sendung etc.)

Eine Pause ist deshalb sicher notwendig.

Trotzdem H.S. ist der Beste.

Gruß lowkatmai;)
Seh´n wir´s doch symptomatisch wie´s ist.... mit uns geht´s bergab!

Wer bringt mich jetzt zum Lachen?

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

g4
...Auszug aus Kress:

Der kress-Quotencheck:

Keine Spitzenquote für Schmidt.
Die "Harald Schmidt Show" hat am Montag nicht von den Aufschreien in Deutschlands Medien profitiert. Trotz Neugierde, was Schmidt zu seinem Abgang sagen würde, sahen nur 830.000 Werberelevante (13,6% MA) zu. Eine Quote auf Normalniveau. Der Tagessieg ging wie montags üblich an eine geballte RTL-Macht: Der Sender belegt die ersten sechs Plätze. Ganz vorn landet "Wer wird Millionär?", dahinter folgen "GZSZ" und "Hinter Gittern". Erfolgreichstes Nicht-RTL-Programm des Tages war die SAT.1-Serie "SK Kölsch". (09.12.2003 - 11:34)


ich wiederhole mich gerne: den größten schuldanteil gebe ich dem zuschauer, der immer mehr an niveau verliert ! RTL macht genau das, was die leute sehen wollen. GZSZ, Hinter Gittern & SK Kölsch ! :cry: :cry: :cry: :eek:
Klaro, eine Pause wird ihm sicher mal guttun. Aber ich bin mir eigentlich sicher, dass er keine Pause gemacht hätte, wenn es nicht irgendwelche internen Querelen bei Sat.1 gegeben hätte.
> ich wiederhole mich gerne: den größten schuldanteil gebe ich
> dem zuschauer, der immer mehr an niveau verliert ! RTL macht
> genau das, was die leute sehen wollen. GZSZ, Hinter Gittern
> & SK Kölsch !

Na ja, so was gucke ich zwar nicht, aber ich gebe offen zu, dass ich Harald Schmidts Humor eher selten teile. Lachen kann ich dagegen z.B. über Stefan Raab. Wenn das meine Niveaulosigkeit zum Ausdruck bringt, kann ich es auch nicht ändern. ;) Aber vielleicht hat es ja seine Gründe, warum Harald Schmidt eben nicht zur besten Sendezeit kommt, sondern dann, wenn "normale" ;) Leute schlafen...
@Feier: SK-Kölsch läuft in SAT1, nicht auf RTL :rolleyes:

@BartS: Die Zielgruppe von Harald-Schmidt sind/waren nicht die "normalen" Leute ;)
Deshalb bringt Dir Raab auch mehr :rolleyes:
> Die Zielgruppe von Harald-Schmidt sind/waren nicht die "
> normalen" Leute

Sondern? Die Zyniker dieses Landes? :)
@#76 aufigeez Du hast es! Genau so etwas haette er bringen sollen. Ich bin jedenfalls sehr enttaeuscht, eso ein lautloser Abgang steht im garnicht. Ich fand ihn zwar immer sehr gut und hatte Respekt, aber das gestern,neenee....


@lowkatmai

Naja so aufgeschrieben wie in #44 liest es sich ganz anders. In der Sendung war es wirklich kein "aufs Korn nehmen". Und die Sendung, die ich mit Rumgeschleime bezeichnete, war die darauffolgende, am Freitag. Dort hat Schmidt die Buecher von Schawinski vorgestellt, in den Himmel gelobt, und noch vieles mehr.
#84 von jamotide 

Freitag hatte ich nicht gesehen, kann zu dem Rumgeschleime daher nichts sagen. Sorry

Zwei Vorschläge an Harry von mir (Wenns, wo auch immer, weitergeht)

1. Vier mal die Woche reicht.

2. Etwas früher anfangen. Z.B. 22:45 Uhr

Gruß lowkatmai;)
@BartS #83:

Sondern....

Nach über zwei Jahren Harald Schmidt Show ist Harald Schmidt mit der Show und seinen Zuschauern zufrieden, denn sie sind zum größten Teil jung, attraktiv, erfolgreich und intelligent - und das ist die wichtigste Zielgruppe des Fernsehens und der Werbeindustrie.

... und nicht DU ;) :D
(Sonst hättest Du die Antwort auch selber gewußt bzw. gefunden..... so aber musste ich das für Dich tun :D )

Quelle: http://www.fantissimo.de/bio.htm
H.S. mit S.R. zu vergleichen ist ein Witz.

Na ja, 2. Liga Fußball kann ja auch schön sein.
Wenns aber fürs gleiche Geld 1. Liga oder Championsl. gibt, dann schau ich mir natürlich diese an.

Gruß lowkatmai
;)

P.S.: Vor lauter H. S. hab` ich völlig die Börse vergessen. Gehe gerade Short im DAX!!!
na ja, raab ist nicht sooo schlecht es ist halt einfach eine andere art von humor. ich wollte hier die raab fans nicht beleidigen.

Berti hat gesagt, kein Sex vor der Halbzeit. Ich kann das nur unterstützen, denn bei elf Mann bleibt immer einer übrig.

Jan Ullrich - mein großes Vorbild: während der Fahrt essen, sich umziehen, pinkeln. Ich mache das jetzt auch - nur mein Chauffeur ist ein bisschen sauer.

Schweine werden erst gepäppelt und dann gemästet: Klingt ein bisschen nach der Jugendarbeit des FC Bayern.

Viagra von der Behörde. Man kennt schon seit vielen Jahren den Satz: Ich muss zum Arzt, die Stütze holen.

Wurden die Pyramide ohne Rad gebaut, weil damals das Rad noch nicht erfunden war - oder hatten die polnischen Handwerker auf dem Bau?
:laugh:
Hab` gerade von einem Insider gehört, Harry war einfach ausgebrannt und hatte wirklich keine Lust mehr.

Gruß lowkatmai;)
> Nach über zwei Jahren Harald Schmidt Show ist Harald Schmidt
> mit der Show und seinen Zuschauern zufrieden, denn sie sind
> zum größten Teil jung, attraktiv, erfolgreich und
> intelligent - und das ist die wichtigste Zielgruppe des
> Fernsehens und der Werbeindustrie.

> ... und nicht DU

Na da bin ich aber beruhigt. :) Dachte schon, ich würde was verpassen...
Ich habe Schmidt letztes Jahr nohc in einem TV Interview gesehen wo er sagte er kann sich vorstellen die Sendung noch ewig weiter zu machen.
Ich denke er hört wegen dem rausschmiss Hoffmanns, evtl. wurde ihm auch angedeutet die Show muß unter neuer Führung anders aussehen....
Ich hoffe er kommt wieder! den er ist einfach genial!

Cabo
Angeblich war es schon letzten Freitag bekannt, dass H.S. aufhört.
Wenn man heute liest, dass er seine gesamte Firma entläßt, könnte das stimmen.

Ein Schnitt mußte her. Wären es nur Differenzen mit der neuen Führung von SAT 1, hätte sein Team doch bleiben können.

Ein neuer Andrack muß her. Pappenhalterinnen wirds ja wohl geben wie Sand am Meer. Und eine neue Combo sicher auch.

Gruß lowkatmai;)
warum gründet der Harald keine Partei :laugh: , da könnte er noch mehr bewegen :laugh: ! Komm Harald , nimm`s in Angriff das unbequeme Leben , mußt halt mit den Bodyguards leben ,immer noch besser als dem Land wird eine totale "Verblödung" übergestülpt :laugh: ! 25 % bei der nächsten Wahl sind dir sicher !
Alle buhlen um Harald Schmidt

ZDF, WDR, MDR, Premiere: Seitdem das Aus für die "Harald Schmidt Show" fest steht, kann sich der Entertainer vor Angeboten anderer Sender nicht mehr retten. Intendant Claus Peymann verkündete gar stolz: "Harald Schmidt kommt fest ans Berliner Ensemble."

München - Für das öffentlich-rechtliche Fernsehen soll Schmidt der Heilsbringer sein. "Ich bin an Harald Schmidt und seiner Rückkehr zu uns höchst interessiert", zitiert die "Süddeutsche Zeitung" Fritz Pleitgen, den WDR-Intendanten und ARD-Vizechef. Mit seinem intellektuellen Anspruch sei der TV-Satiriker "für das öffentlich-rechtliche Fernsehen wie geschaffen". Schmidt war bis zu seinem Start bei Sat.1 mit mehreren Sendungen beim WDR und bei der ARD vertreten.
Pleitgen versicherte, er respektiere den offensichtlichen Wunsch Schmidts, derzeit in Ruhe gelassen zu werden. "Ich will Schmidt nicht gleich bedrängen." Er habe den Entertainer immer geschätzt, auch während der acht Jahre bei der privaten Konkurrenz. Schmidt hatte am Montag angekündigt, zum Jahresende seine Late-Night-Show bei Sat.1 zu beenden.

Interesse zeigt auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR). Intendant Udo Reiter will Schmidt nach Leipzig holen. Er könne nur schwer mit der Tatsache leben, "dass Sie eine längere Kreativpause einlegen wollen und im deutschen Fernsehen dann ausschließlich in den Werbeblöcken zu sehen wären", schrieb Reiter an Schmidt. "Sie haben den MDR so oft als ihren Lieblingssender bezeichnet", heißt es in dem per Fax übermittelten Schreiben. "Diese Freundschaft soll keine Einbahnstraße sein. Deshalb unser Angebot: Kommen Sie zu uns nach Leipzig! Hier kann Manuel Andrack auch noch andere Dinge studieren als den Otto-Katalog oder Stasi-Akten. Zum Beispiel gute Kölsch-Kneipen und hübsche Sächsinnen."

Verstärkung für die "Brisant"-Redaktion

"Wir könnten Sie zum Beispiel bei `Brisant` gebrauchen", schreibt der Intendant. Die Kollegen in der Redaktion des Boulevardmagazins jedenfalls "würden sich aufrichtig freuen, vor allem Ihr einstiger Monatsliebling Griseldis Promnitz, die zwischenzeitlich geheiratet hat und jetzt Wenner heißt. Ein goldener Brisant-Wuschel ziert ja bereits ihre Trophäen-Sammlung."

Doch dieser Wuschel ist nur ein Vorgeschmack auf Reiters größere Pläne: "Oder die große Samstagabend-Unterhaltung? Mit unserem Fernseh-Ballett eine Showtreppe herunter? Dummerweise haben wir die Moderation für unsere Feste der Volksmusik gerade neu vergeben. Mit Ihnen hätte dieses oft missverstandene Format endlich den (längst verdienten) Einzug in die Feuilletons geschafft."

Doch doch, das Angebot sei bitte ernst zu nehmen, beschied der Sender heute auf Nachfrage, und schließlich hatte Intendant Reiter ja noch weitere Ideen: "Wir würden auch ein Format für Sie entwickeln. Einen neuen Late-Night-Talk vielleicht? Eine Art Sandmann für Erwachsene, angesiedelt irgendwo zwischen Gottschalk und literarischem Quartett, nur besser, schmidtiger eben. Und natürlich ARD-weit."

Der Sprecher der ARD-Anstalt, Eric Markuse, nannte das Angebot absolut ernst gemeint. "Vielleicht können wir nicht so viel zahlen wie Sat.1 - aber dafür kann man hier günstiger wohnen als in Köln."


Das ZDF will Schmidt ebenfalls haben. "Interesse ist auf jeden Fall da", sagte ein Sprecher des Mainzer Senders. "Es gibt bislang keine Gespräche oder Kontakte." Hierfür sei es noch zu früh.

Auch der Abo-Sender Premiere wirbt um Schmidt. "Es gibt schon seit langem grundsätzliche Überlegungen, Premiere auch als Premium-Anbieter im Bereich Unterhaltung und Comedy zu positionieren", sagte ein Sprecher des Pay-TV-Senders. Es gebe ein grundsätzliches Interesse an dem Entertainer. Premiere wollte sich unter Verweis auf den noch laufenden Vertrag Schmidts bei dem zur ProSiebenSat.1 gehörenden Sender Sat.1 nicht dazu äußern, ob Schmidt bereits angesprochen wurde.

Intendant Claus Peymann kündigte in der "Berliner Morgenpost" an: "Harald Schmidt kommt fest ans Berliner Ensemble". Er habe Schmidt 1974 das erste Engagement verschafft und ihn als Statist und Schauspielschüler ans Stuttgarter Staatsschauspiel engagiert. Sein Debüt gab Schmidt erfolgreich als Räuber in Schillers Drama "Die Räuber". Peymann fügte hinzu: "Jetzt schließt sich der Kreis. Gott sei Dank! - Wohin sonst?"

Bisher spielte Schmidt gelegentlich in Bochum Theater, vor zwei Jahren trat er im Berliner Ensemble als Intendant in dem Stück "Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir Essen" auf.
Wenn H.Schmidt zur besten Sendezeit einmal im Monat eine Sendung mit Witz und Ironie machen würde,würde er Gottschalk und Jauch weit in den Schatten stellen.
Wißt ihr nicht, daß Haim Saban und Roger Schawinski Juden sind ?
Daß Haim Saban einmal pro Woche mit Sharon telefoniert und er enge Verbindungen zum Mossad unterhält ?
http://www.politikforum.de/forum/archive/4/2003/11/1/40283
Harald Schmidt hat sich zu viele antisemitisch, antiamerikanische Ausfälle (unterschwellig) geleistet, als das er noch für Haim Saban tragbar wäre.
Saban ist ein massiver Befürworter der Irak-Krieges (siehe Link), Schmidt dagegen ist ein strikter Gegner der Irakkriegs.
Die Kriegsgeilheit eines Sabans und die Friedensliebe eines Schmidts passen eben nicht zusammen.
Sat1 wird amerikanisiert, Sat1 wird zum Sprachrohr der Neoliberalen, wir dürfen uns in Zukunft auf weitere unagenehme Überraschungen gefaßt machen dürfen.
> Sat1 wird amerikanisiert,

Auch die anderen Sender, das wurde bereits offiziell angekündigt.
> Wenn H.Schmidt zur besten Sendezeit einmal im Monat eine
> Sendung mit Witz und Ironie machen würde,würde er Gottschalk
> und Jauch weit in den Schatten stellen.

Quatsch. Man kann zwar Harald Schmidt gut finden, aber gegen Gottschalk und vor allem Jauch ist er ein Winzling. Ihm fehlt einfach eine gesunde Portion Seriösität.
Ein ganz wichtiger Punkt: Günther Jauch ist spontan(!) witzig - Harald Schmidt dagegen muss die Gags einstudieren, während Thomas Gottschalk beides beherrscht.
@Zitterpartei:

> Welche Komplexe treiben Dich den so an

Keine Komplexe, aber hier wird jemand als ein Genie hingestellt, was Harald Schmidt einfach nicht ist. Schmidt mag ein guter Komiker sein - aber Gottschalk ist ein Allroundtalent im Showbusiness, und Jauch das Allroundtalent der Allroundtalente.
> Dann hast Du wohl noch kein Interview mit Harald gesehen

Doch, beispielsweise erst vor wenigen Monaten mit Sandra Maischberger. Lustig war das aber nicht.
BartS, den Jauch in allen Ehren, aber die Shows, die er moderiert, verlangen nicht gerade den Ausbund an Schlagfertigkeit. Er kann gut mit einfachen Leuten, das ist seine größte Stärke, aber da vergleicht man doch die berühmten Äpfel und Birnen. Ist ohnehin kindisch: Mein Liebling ist aber viiiiiiiiiiel besser als der da! :rolleyes:
> BartS, den Jauch in allen Ehren, aber die Shows, die er
> moderiert, verlangen nicht gerade den Ausbund an
> Schlagfertigkeit.

Aber genau das zeigt doch sein wahres Talent. Obwohl gerade bei WWM diese Schlagfertigkeit gar nicht nötig ist, wartet er immer wieder mit ihr auf.
Aber hinsichtlich der Äpfel und Birnen stimme ich dir zu.
PS. ich möcht das Allround-Talent mal im Theater eine Rolle spielen sehen ... und zwar nicht die eines Showmoderators ;)
Aber genau das zeigt doch sein wahres Talent. Obwohl gerade bei WWM diese Schlagfertigkeit gar nicht nötig ist, wartet er immer wieder mit ihr auf.

:laugh: :laugh: :laugh:

Deine Logik solltest Du Dir patentieren lassen :laugh: :laugh:
Schmidt lebte bzw, lebt natürlich auch von seinen Partnern Feuerstein und Andrack. Ohne diesen Gegenpart ist er auf Dauer nur halb so gut.

Aber auch das macht einen Profi aus, sich die richtigen Partner zu suchen. Der Vorschlag (für einen Partner )bei der HSS kam, damals aber von Rudi Carell, der in der Show zu Gast war.
Zerlett war dafür nicht der richtige Mann (Ist mehr der sympatische, bei allen beliebte Dummbatz) da mußte dann Andrack ran.

Allein deshalb ist ein Vergleich mit Jauch und Gottschalk (Wetten dass ist ja mittlerweile grausam!) nicht möglich.

H. Schmidt ist immer noch der Beste.

Glaube nicht, dass es so ein Medienecho geben würde, wenn Jauch aufhört. Ich würde ihn ebenfalls nicht vermissen.

Gruß lowkatmai;)
> Glaube nicht, dass es so ein Medienecho geben würde, wenn
> Jauch aufhört.

Guter Witz. :laugh:
Schmidt lebt von dem was viele Denken und spricht das auch noch offfen aus :laugh: ! Alles zusammen gepaart mit Können , ganz einfach kann Erfolg sein !
#115 von BartS.

Das war kein Witz! Oder was war daran witzig?

Mich würde es nicht die Bohne jücken verkündete Jauch heute Abend:

"Ich höre auf mit WWM. Ich mache eine Kreativpause"

Ich denke vielen anderen geht es ähnlich.
Ist natürlich müßig zu streiten wer ist der Klügere, Witzigere, Charmantere, Bessere usw.

Gruß lowkatmai;)
> Das war kein Witz! Oder was war daran witzig?

Das "Glaube nicht, dass es so ein Medienecho geben würde, wenn Jauch aufhört.".

Du scheinst dir nicht der Relationen bewusst zu sein. Günther Jauch hat zeitweise vier (mit dem Jahresrückblick sogar fünf) verschiedene Sendungen mit einem zum Teil zweistelligen Millionenpublikum.
Harald Schmidt hat dagegen eine einzige Sendung, die so spät kommt, dass sie kaum jemand sehen kann, und oftmals nur 10 Prozent der Jauch-Einschaltquote hat.

Und da sagst du - ich wiederhole: "Glaube nicht, dass es so ein Medienecho geben würde, wenn Jauch aufhört.". Sorry, aber ich finde das witzig - vielleicht mal eine Anregung für Harald Schmidt... :laugh:
Aber das ist es ja gerade.
Auch wen Jauch 10 Sendungen mit 40 Millionen Zuschauern hätte, wäre das Echo, meiner Meinung nach, nicht im mindesten vergleichbar.

Ich würde mich dehalb diesbezüglich z.B. nicht im Internet äußern.

Sieh Dir mal die Kommentare in der FAZ, Seite 33 von heute an.
Da bekommen alle einen Stän... und spritz.. fast ab. (Finde ich auch ein wenig übertrieben)

Harry ist halt in gewisser weise Kult.

Gruß lowkatmai;)
Gut die drei, vier Frauen heute in der FAZ können nicht absprit....

Aber Jauch z. B. ist da ganz vorne dabei

Gruß und schönen Abend (gehe jetzt Glühwein trinken, Mann gibt das wieder Kopfweh!!)

lowkatmai;)
Jauch ? Ist das nicht der Nachfolger von Schreinemackers:laugh: ? Hat die Ausstrahlung eine "Regenwurms"! Harald gibt gekonnt dar , was die Leute über das aktuelle Zeitgeschehen denken !
O.k., ich sehe schon, wir reden aneinander vorbei, so dass ich mich aus dieser sinnlosen Diskussion verabschiede.
Pech für euch, dass Harald Schmidt aufhört. Glück für mich und viele andere, dass Jauch, Gottschalk, Raab und Kerkeling (das sind meine Favoriten) nicht aufhören.
Ich glaube, dass ich niemandem weh thue, wenn ich sage, dass 80% aller Fernsehsendungen unfassbarer Müll sind.
Die HSS war eine der wenigen Sendungen, die man sich noch ansehen konnte, nicht nur weil sie witzig war, sondern auch wesentliche Sichtweisen formuliert hat, und sich so der allgemeinen Volksverdummung entgegenstellte.

Interessant ist auch, dass die so national auftretenden Bayern, SAT1/Pro7 mit Steuergeldern der Bayerischen Landesbank aufgebaut haben, um es dann billig an die Amis zu verkaufen.
Ob die bayerische Staatsregierung blöd oder böswillig (durch Erpressung (Max Strauss scheint ja erpressbar zu sein wie Sau)) ist, müsste man eigentlich mal klären.
Vorsicht vor Stoiber. Der scheint ein Hampelmann zu sein, der alles bisher dagewesene glatt in den Schatten stellt.
#123,
Das überrascht mich jetzt schon fast, dass Du was mit Raab anfangen kannst :cool:

Wie war das noch bzgl. Schmidt? Fehlte Dir da nicht sowas wie Seriösität :laugh:
 #124 von Gradient 
Stoiber ist wirklich eine Pfeife ohne Ende. H. Schmidt hat das ja auch gut erkannt und in seinen Sendungen verwurstet.
Gerade das macht ihn ja aus. Obwohl er natürlich eher konservativ eingestellt ist, bekommen solche Hampelmänner wie Stoiber richtig eine auf den Sack. (Angie und Konsorten noch dazu, alles dieselben Würste)

H.S. hat schon erkannt, dass Schrödi da noch fast ein Lichtblick ist.
(Vor allem da beide ähnlich Lebensläufe haben. Aus kleinen "ärmlichen" Verhältnissen, nach ganz, ganz oben)

Sowas würde Gottschalk oder Jauch (Regenwurm paßt irgendwie) nicht hinbekommen. Raab glaub ich kappiert das erst garnicht.

Ende der Diskussion

Gruß lowkatmai

P.S.: Schmidt hört nicht auf, sondern macht eine "Kreativpause". Er kommt wieder!
Phänomen Harald Schmidt

Nation im Notstand




Von Reinhard Mohr

Harald Schmidts Ankündigung, seine Show einzustellen, bewegt die Gemüter mehr als Terror, Steuerreform oder Dosenpfand.
Feuilletonisten überschlagen sich in triefenden Nachrufen, in München soll sogar demonstriert werden. Schmidt selbst nutzt die
Hysterie um seine Person, um genüsslich seinen Abgang zu zelebrieren.

Seit Harald Schmidt das vorläufige Ende seiner Show angekündigt hat, herrschen Trauer, Wut und Entsetzen in Deutschland.
Terror, Irak, Reformstreit und die Debatte über die Europäische Verfassung - wen interessiert das schon? Die politisch-kulturelle
Elite des gebeutelten Landes steht Kopf, an diesem Donnerstagabend wird es in München sogar die erste richtige
Kampfdemonstration für den Fortbestand der "Harald Schmidt Show" geben. Motto: Aufhören? Niemals! Der Wahnsinn muss
weitergehen. Harald Schmidt Superstar.

Der öffentliche Aufruhr ist so groß, als wäre John Lennon wiederauferstanden und hätte angekündigt, seinerseits Jim Morrison
wieder zum Leben zu erwecken, um mit ihm eine neue Band namens The Doors Reloaded zu gründen. Selbst die Gefangennahme
von Saddam Hussein würde die Gemüter hier zu Lande kaum heftiger bewegen.

Wenn es eines allerletzten Beweises für die außerordentliche Dramatik und geistige Tiefe des nationalen Notstands bedurft
hätte, so beseitigte die Mittwochausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ("FAZ") diesbezüglich letzte Zweifel: Wenn die
erste Seite des "FAZ"-Feuilletons komplett frei geräumt wird, um 20 Kurzkommentare von Kollegen wie Reinhold Beckmann,
Esther Schweins und Ulrich Wickert zu veröffentlichen, dann ist entweder etwas ganz Schreckliches oder etwas ganz Großes
passiert.

Das vorläufige Ende der "Harald Schmidt Show" aber ist beides: Ganz schrecklich und ganz groß: "Ein großer Kummer", wie Jens
Jessen, Feuilletonchef der "Zeit", trauerumflort bekannte. Die Überschrift über der Seite: "Wie es ist, wenn das Denken Pause
macht". Der Vorspann rührte auch hart gesottene Feuilleton-Zampanos zu Tränen: "Schmidt ist nicht mehr, und jetzt beginnt sein Nachruhm."
Harald Schmidt, der Immanuel Kant unserer Tage. Gone and away.

Die Probe aufs Exempel des pausierenden Denkens war niederschmetternd. Wenn das Denken Pause macht, klingt es etwa so wie bei der
Schauspielerin Elena Uhlig: "Harald Schmidt ist unersetzlich. Er ist für seine Gäste so wertvoll, weil er sie ernst nimmt." Zu den schönsten und
unverwechselbarsten "Stimmen", die im Schmidt-Nachruf-Gewitter zu hören waren, gehörte Bahnchef Helmut Mehdorn, den die "Süddeutsche
Zeitung" großzügig zu Wort kommen ließ: "Harald Schmidt ist für mich intelligente Unterhaltung, die auch die Bahn nicht ausspart." Besser und
tiefgründiger kann man Harald Schmidts Geheimnis wohl nicht entschlüsseln.

Einen unerreichten Glanzpunkt in der eitel wehklagenden Schmidt-Vergötterung setzte unfehlbar Claus Peymann, Intendant
des Berliner Ensemble und selbst ernannter GröTaZ, Größter Theatermacher aller Zeiten. In einem Brief an Harald Schmidt,
der sogleich in die Öffentlichkeit posaunt wurde, behauptete er, Schmidt habe nun nur noch eine Wahl: Hin zum Theater,
natürlich an sein, Claus Peymanns, weltberühmtes Berliner Ensemble, ja mehr noch: Schmidt sei schon so gut wie engagiert
und probe bald eifrig.

Prompt fiel die Berliner Boulevard-Zeitung "B.Z." auf den notorischen Dampfplauderer und Großsprecher Peymann herein und
druckte in ihrer Donnerstagsausgabe die Schlagzeile: "Neue Rolle im Theaterstück `Arturo Ui` - Harald Schmidt in Berlin auf
der Bühne". Jetzt fehlte nur noch jemand wie der Schriftsteller Thomas Bernhard, aus all dem ein Theaterstück zu machen.
Doch der ist leider 1989 verstorben.

So musste Harald Schmidt in seiner gestrigen Sendung die Sache wieder einmal selbst in die Hand nehmen. Er las einfach
Peymanns Brief in voller Länge vor, und es genügte, ein paar Worte hier, ein paar sachliche Korrekturen dort anzubringen, um
den berühmten Intendanten einer abgründigen und durchdringend peinlichen Lächerlichkeit auszusetzen.

Doch der Höhepunkt kam, wie oft, zum Schluss: Der "Weltwahnsinnsentdeckerintendant Peymann" (Schmidt) hatte sich nicht entblödet, seinen Brief
mit den anmaßenden Worten zu beenden: "Ihr Freund, Förderer und Entdecker Claus Peymann!"

Danach zog sich Schmidt in die Rolle des alternden und kränklichen Zauberberg-Bewohners zurück, ließ sich eine wärmende Decke umhängen, eine
alte Offiziersmütze mit Schirm aufsetzen und hustete immer wieder so erbärmlich, dass jeder Zuschauer selbst sehen konnte: Der Mann kann einfach
nicht mehr. Nun sah er wirklich aus wie ein entlassener Feldmarschall, der seine letzte Schlacht schon längst geschlagen hat. Das war, für einige
Minuten, wirklich großes Theater.

So inszeniert Harald Schmidt seinen (vorläufigen) Abgang von der Fernsehbühne unter Zuhilfenahme jenes reichhaltigen Materials an Reaktionen, die
er selbst erst ausgelöst hat. Ein klassischer Selbstversorger. Er ist kein Autist. Er ist autark. Wie viel Spaß muss der Mann bei der Zeitungslektüre
haben, beim Studieren all der geradezu unterwürfigen, großsprecherischen, anmaßenden und selbstverliebten Würdigungen, mit denen versucht wird,
im Schein des Großen ein wenig selbst zu glänzen! Man könnte neidisch werden.

Dabei ist das Geheimnis des Harald Schmidt ganz einfach: Die Alternative zu Harald Schmidt heißt Jörg Pilawa.

Oder Thomas Koschwitz, Kai Pflaume, Johannes B. Kerner, Reinhold Beckmann, Jürgen Fliege, Julia Westlake, Gunter Emmerlich, Karl Moik... So
verstanden ist die grassierende Harald-Schmidt-Hysterie ein erster Schritt zur Selbsterkenntnis.
"Nation im Notstand"

Dieser Komentar sagt einfach alles.

Harry ist so gut, dass er es sich sogar leisten kann, seine glühendsden Bewunderer und Verehrer noch zu verraschen. WIe jetzt alle rumschleimen und sich an ihm aufzugeilen, ist schon Klasse.

Nochwas
Die Wiederholungen im kommenden Jahr braucht wirklich keiner. Da will sich SAT 1 auch noch was vom Hypekuchen abschneiden.


Gruß lowkatmai;)
die Absetzung dieser Show ist für mich gezielt politisch gewollt und vollstreckt:cry: ! Es war die einzige TV-Sendung mit Anspruch und kritischen , zeitgeschichtlichen Denken! Mich würde nicht wundern wenn man den Harald nach einiger Zeit noch als verrückt hinstellt ! Nein , denken ist in diesem Land nicht mehr erlaubt , die Demokratie ist tot ! Dampfplauderer wie Gottschalk , Moik , etc. , das gefälligst soll das Volk sich reinziehen - wenn sie das nicht wollen , dann sollen sie sich eben "totsaufen"!
...die Absetzung dieser Show ist für mich gezielt politisch gewollt und vollstreckt ..

Glaube ich nicht. Soweit ist es, noch, nicht in D.

Wie schon gepostet, hat Harry von sich aus gekündigt ("Auszeit nehmen"). Info kommt von jemand der ihn kennt und schon bei der Regie der HSS beteiligt war. Ob dies alleinig stimmt oder andere Gründe mitspielen (Kohle, neue SAT 1 Führung, politisch gewollt usw.), kann natürlich sein. Persönlich hab` ich mit Harry nicht gesprochen.

Irgendwann wird man vielleicht mehr erfahren


Gruß lowkatmai
politisch gezielt gewollt - jawohl , das paßt :laugh: ! Maischberger ist im Gespräch , gute Nacht , Leute - da bekommt ihr "Rot/Grün Gehirnwäsche" pur :laugh: ! Alles wie in der DDR , nur jetzt eben alles "Größer" ! Die einzige Freiheit die noch bleibt , das Gerät hat einen Knopf oder Fernbedienung ! Die Quoten werden`s richten :laugh: !
Anke Engelke machts, oh je.
Hab ihre Sendung die Tage gesehen.

2/3 der Gags war grottenschlecht. (Zotig, vorhersehbar, waren aber auch eineige passable Sachen dabei)

Wird völlig überbewertet, die Gute.

Gruß lowkatmai;)
nein , danke Anke :laugh: ! Eine ganz andere Zielgruppe , die "Schmidt-Seher" ! Die Quote wird`s zeigen :laugh: ! Umerziehung geht nur bis zu einem gewissen Punkt , danach ist Schluß mit "lustig" , das meiste , eben geistiger Müll:laugh: , wird automatisch entsorgt :laugh: !
Ich bleib dabei: Harry braucht einfach eine Pause.

Die letzte Sendung plätscherte, wie von H.S. angekündigt, so dahin.
Das haben aber unzählige Sendungen in der letzten Zeit auch getan.
Zum Teil nur noch Langeweile.

Politisch gewollt war da nichts!!
Schmidt als Profi hat einfach gesehen, dass die Sendung sich nur noch im Kreis bewegt hat. Er als Chef, Andrack als Knecht oder Adlatus. Diese Hauptidee war totgeritten.

Als Grund für eine Pause kam da der neue SAT 1 Chef wie gerufen.

Nach der Pause bitte mit neuem Konzept und frischen Ideen.

Gruß lowkatmai;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.