wallstreet:online
42,60EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+1,27 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,60 %

Augusta: Kaufen (EuramS) - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Augusta muss bis zum Februar 2005 rund 75 Millionen Euro für die dann fällige Wandelanleihe auftreiben. Insgesamt belaufen sich die Verbindlichkeiten sogar auf 115 Millionen Euro. Wie das Loch in der Kasse der Beteiligungsgesellschaft gestopft werden soll, ist noch unklar. Der Verkauf der Tochter ND Satcom ist geplatzt, weil die Geschäfte des Anbieters von Satelliten-Technik alles andere als planmäßig laufen. Nun will Augusta-Chef Axel Haas ein Unternehmen aus der Sensoriksparte abstoßen. Auch wenn der Verkauf gelingen sollte, ist Augusta noch weit von der Entschuldung entfernt. Selbst die einstige Perle, der Netzwerkanbieter Pandatel, dürfte schwer veräußerbar sein. In den ersten neun Monaten brach der Umsatz dort von 22,7 auf 14,4 Millionen Euro ein. Haas sucht derzeit Investoren für seine angeschlagene Holding – kein leichtes Unterfangen.

Quelle: Euro am Sonntag

Wertpapiere des Artikels:
AUGUSTA TECHNOLOGIE AG


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),13:31 08.12.2003

Und deshalb kaufen? Was soll der Quatsch? Ich habe die EAMS auch gelesen, da steht klar drin: Gewinne realisieren=verkaufen!
Liebe wallstreet-onliner, das ist ja wohl ein Witz. Bestechung von Augusta, oder nur das "ver" vergessen?? Man beachte den letzten Satz des Artikels: "Wer der Empfehlung aus Heft 28 gefolgt ist, sollte jetzt Gewinne mitnehmen." Daneben ein senkrecht nach unten zeigender Pfeil. Eindeutiger geht`s kaum.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.