wallstreet:online
42,35EUR | -0,75 EUR | -1,74 %
DAX-0,47 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-2,35 %

DOW 10000 :-O :-O :-O :-O - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Breiter gefaßte Indices wie der Amex Composite, Nyse Comp oder Russell 2000 stürmen schon seit längerem voraus und haben teilweise bereits neue Allzeit-Hochs erklommen... Hierzulande kann man Ähnliches beobachten, wenn man CDAX,MDax, und den Chef-Dax miteinander vergleicht... Oder auf den Punkt gebracht: die großen Unternehmen, die naturgemäß beonders im Fokus institutioneller Anleger stehen, sind in den vergangenen Jahren besonders unter die Räder gekommen - und möglicherweise werden hier die nächste Zeit auch die größten Gewinne zu erzielen sein:)

Obschon man natürlich jederzeit damit rechnen sollte, daß sich plötzlich das alles doch bloß als Schein und Fälschung erweist (und der Dow ist hier wohl besonders verdächtig:D )
mittlerweile finde ich diesen hajo bier wirklich ätzend..

immer wenn der dax etwas runter geht, kommt der knülch aus seiner höhle gekrochen und verbreitet seine typische weltuntergangsstimmung...

und man beachte, dies schon seit daxstand 3000


ist doch klar, daß däxchen nicht nur steigen kann...


nur diese methode wie dieser bier vorgeht...fürchterlich..
ja langsam unerträglich...

wenn man facts vergleicht muß man einfach nur feststellen..

der kerl lag permanent falsch...



aber auch ein blindes huhn findet mal ein korn und so wird es sicherlich mal zufällig passieren, daß er die richtigen ansätze findet..
> nur diese methode wie dieser bier vorgeht...fürchterlich..
> ja langsam unerträglich...

Und ich wette, der hat noch nicht 1 Euro in ein Short-Derivat investiert. Ich glaube fast, der investiert überhaupt nicht in Wertpapiere, sondern sehnt nur den Weltuntergang herbei...
:laugh: :laugh: hajo ist hobby analyst...das hat er glaube ich selbst einmal gesagt....gut, dass er sein hobby nicht zum beruf gemacht hat, aber es tut mir leid für alle, die auf ihn gehört haben, denn sie dürften sicher pleite oder am rande der pleite sein...fakt ist:

sowohl hajo als auch nabil haben in 2003 die entwicklung an den aktienmärkten vollkommen falsch einschätzt.

was lernen wir daraus???

auch selbsternannte analysten sind nicht besser als jeder andere.

schlussfolgerung: einfach nicht beachten, dann erledigt sich das von selbst!!

invest2002
Also wenn das keine Jahresendralley ist :cool:

Allerdings isses bis Silvester noch ein Weilchen - und das lässt folgende Entwicklungsmöglichkeiten zu :


1. Der DOW steigt bis Silvester mit kurzen Unterbrechungen auf min. 10600 ( Wahrscheinlichkeit 30 % )

2. Es gibt eine heftige Korrektur unter 10.000 bis Jahresende ( 20 % )

3. Es geht seitwärts ( 50 % )

Ich würde mich vom Optimismus aber nicht blenden lassen - Dow und besonders Nasdaq sind zu teuer.
2004 isses aus mit der Hausse spätestens wenn die Konjunkturindikatoren wieder nach unten zeigen oder das Dollarproblem/Zinsproblem in den USA an Brisanz gewinnen, was zweifelsohne passieren wird :cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.