DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

1000% in 1 Monat? Bei diesen Fakten schon möglich! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das könnte die heißeste Spekulation der nächsten Monate werden. Life & Art, WKN: 645860, Marktkapitalisierung 0,4375 Mio. Euro


Nachdem die Aktie bereits im Oktober und November zweimal eine Rally hingelegt hat (siehe Chart), sind jetzt wieder Stücke für unter 0,40 Euro zu haben also unter Buchwert.


Am Montag wurde die Kapitalerhöhung abgeschlossen, es wurden 250.000 Aktien zu 1,50 Euro/Aktie (!!!) (insgesamt 375.000 Euro) ausgegeben. So konnten die bestehenden Verbindlichkeiten getilgt werden. Die EK-Quote dürfte somit nahezu 100% sein.


Die Marktkapitalisierung bei nun 1,25 Mio. Aktien beträgt bei 0,35 Euro/Aktie gerade mal 0,4375 Mio. Euro. Ein Kursanstieg um 1 Cent erhöht die Marktkapitalisierung gerade mal um 12500 Euro. Das Unternehmen ist nicht insolvent und hat keinerlei Bankverbindlichkeiten! Insolvente und verschuldete Nemax-Firmen ohne operatives Geschäft werden in der Regel immer noch für Millionenbeträge gehandelt. Und das obwohl die Aussichten auf eine erfolgreiche neue Geschäftstätigkeit nach dem langwierigen und kostenintensiven Insolvenzverfahren äußerst gering sind. Bei Life & Art sieht das schon freundlicher aus! :D


Vor einigen Tagen wurde die Life & Art Consulting AG verkauft, was zusätzliche Einnahmen bedeutet.


Im Moment hält Life & Art eine Finanzbeteiligung von 70000 Aktien oder 20% an der eMind GmbH, die in 2004 den Börsengang anstrebt und bei dieser Gelegenheit verkauft werden sollen. Vorbörslich werden die Aktien schon bei der Valora gehandelt. Erworben wurden die eMind Aktien im Oktober für ca. 6 Euro. Bid und Ask liegen aktuell bei 7,00 bzw. 7,50 Euro. Wenn man den Mittelwert nimmt, dann kommt man auf einen Wert der Beteiligung von 0,51 Mio. Euro oder 0,41 Euro/Aktie


Der faire Wert müsste also schon allein aufgrund dieser Fakten bei mindestens 0,40 Euro/Aktie liegen. Der reine Börsenmantel bzw. die Börsennotierung wird im Moment also sogar mit einem negativen Wert gehandelt, während viele andere Mäntel im Mio.-Euro-Bereich notieren. Denn ein Börsengang ist langwierig und kostenintensiv. Eine Börsennotierung müsste also einen gewissen wert haben, mindestens einige Hunderttausend Euro...

Homepage: http://www.lifeandartholding.de

Richtig, das sind aber noch keine 1000%.


Nun zu der Fantasie die in dem Wert steckt.


Vor wenigen Monaten wurde der IPO-Experte für Börsengänge und Investor-Relations-Arbeit Volker Deibert als Aufsichtsratsvorsitzender an Board geholt. Herr Deibert war von 1999 bis 2001 bei der Schutzvereinigung der Kleinaktionäre e.V. als Sprecher aktiv und hat auch ein Buch über Börsengänge verfasst. Jetzt will er sich für die Aktionäre von Life & Art einsetzen.


Laut Aussage des Vorstands der Life & Art AG, Herr Peter ist definitiv gesichert, dass in den mittlerweile sanierten Mantel der Life & Art AG im nächsten Jahr ein neues operatives Geschäft bzw. ein neues Unternehmen eingebracht wird. Der nächste Schritt wird also sein, dass Vorstand und Aufsichtsrat die beste der zur Verfügung stehenden Alternativen auswählen. Nachdem die KE erfolgreich abgeschlossen ist, kann dies jederzeit bekannt gegeben werden.



Es wurde bereits angekündigt, dass es im Januar sowohl die Zahlen für das Geschäftsjahr 2003, als auch einen Aktionärsbrief geben wird. In diesem Aktionärsbrief möchte man den Aktionären wohl die neuen ehrgeizigen Pläne offenbaren. Es könnte also bekannt gegeben werden in welchem Markt Life & Art zukünftig tätig sein wird und welche Strategie man verfolgt. Dieser Aktionärsbrief könnte also ein wahres Kursfeuerwerk auslösen.


Fakt ist, es wird ein neues Unternehmen eingebracht werden und diese Fantasie ist im Aktienkurs noch in keinster Weise enthalten. Durch die große Unsicherheit unter den Anlegern ist die Aktie auf ein groteskes Niveau abgerutscht. Bei der Mantelspekulation eMulti hat sich der Börsenwert verzwanzigfacht nachdem man ein Sportwettengeschäft eingebracht hat. Sollte sich bei Life & Art der Börsenwert NUR verzehnfachen wenn das neue Unternehmen eingebracht wird dann läge die Marktkapitalisierung bei der aktuellen Aktienanzahl bei 4,375 Mio. Euro, also immer noch absolutes Smallcapniveau. Für eine Firma mit geringerem Wert lohnt sich ein Börsengang nicht deshalb denke ich dass 1000% durchaus realistisch sind.

Und da der Aktionärsbrief im Januar rausgehen wird liegt der zeitliche Horizont bei 1 Monat.

Charttechnisch sieht es auch sehr gut aus, an den 0,30 Euro ist die Aktie 3 Mal gescheitert im Moment sichern 20k bei 0,31 Euro den Kurs nach unten ab.


Fazit: durch Beteiligung hervorragend abgesichert nach unten und nach oben 1000% Potenzial.

Roadrunnergirl

P.S.: Bitte eine sachliche Diskussion, deshalb habe ich einen neuen Thread eröffnet. Kritik und Anmerkungen sind erwünscht, solang sie sich auf der sachlichen Ebene bewegen und nicht ins persönliche gehen. Mir ist klar dass das ganze etwas "pushig" klingt, aber ich möchte auch bewusst zu Kritik ermuntern, denn nur so kommt eine konträre und sinnvolle Diskussion zustande.
#

liebes roadrunnergirl,


börse heisst zukunft. sage uns doch mal, warum die firma in den nächsten 2 jahren erfolg haben sollte.

gruss

hahnebüchen
kauf doch den dreck selber, kostet doch nur 400k, haste niochtmal so ein paar kröten?

oder warum willst du den dreck anderen andrehen?

borg dir doch kohle und übernimm den laden, hast ja in 1 monat 1000%
Über Life & Art wird ein neues Unternehmen mit neuen Chancen an die Börse gebracht werden. Im Moment wird diese Tatsache in keinster Weise im Kurs berücksichtigt.

Im Moment wird die Firma auf dem Niveau der eMindbeteiligung und sogar das mit Abschlag bewertet.

Ach ja, gute Frage, aber NUR weil die Unsicherheit noch so groß ist sind solche Discountpreise möglich. ansonsten wäre der Kurs schon höher und die Spekulation hätte ihren Reiz bereits verloren.


Roadrunnergirl
@Berta: Ich habe über 20k im Depot, mehr habe ich im Moment leider nicht flüssig. Ob es ein Dreck ist wird sich im Januar zeigen. :D


Roadrunnergirl
Bei dieser Aktie ist das Verlustpotenzial mittlerweile äußerst gering, 0,30 stellt wohl das tiefstmögliche Niveau dar bei diesen Fundamentaldaten. Selbst wenn man keine eMindbeteiligung hätte wäre das ein fairer Preis für einen leeren Börsenmantel.

Und nach oben könnte es schon bald heißen: Only the sky is the limit...


Roadrunnergirl
@Zockerfreak: Schau Dir mal Deine eigenen Threads an :laugh: :laugh: :laugh:

Roadrunnergirl
Ok, Du willst etwas Sachliches. Also:

Ungezählt sind die Threads zu Life&Art. Der Boardleser ertrinkt förmlich im Meer der Life&Art-Threads und -Postings. Diskutiert wurde doch schon ausführlichst. Immer und immer wieder werden dieselben Gedankengänge wiederholt. Die wichtigen Postings gehen dabei in der Masse unter. Es gibt nichts Neues zu Life&Art zu sagen. Die Pusher gehen dennoch so penetrant vor, dass mir davon übel wird...
:rolleyes:

Lord of Shares
naja, was angemessen ist und was nicht ist doch relativ. Da gibt es andere Aktien z.B. Providential... da ist es weitaus schlimmer...

Und wenn es Kursbewegungen gibt, dann ändern sich die Voraussetzungen für einen möglichen Einstieg und deshalb gibt es auch etwas zu diskutieren.


Roadrunnergirl
P.S.: Spätestens, wenn auch dieser Thread zu viele kritische Beiträge enthält, wird doch wieder ein neuer Push-Thread eröffnet. Es ist doch immer dasselbe !
:mad:
100 % bis Januar hätte doch gereicht und das wird auch eintreten. ;)

Die Fakten und die tw. total negative Stimmung sprechen für ein Invest in die Aktie.

Ständig neue Threads bringen aber auch nichts, bist doch nicht Hairmann. :D
Ja denn nur diese negative Stimmung ermöglicht solche Schnäppchenpreise!


Roadrunnergirl
Weißt Du, was Dein Problem ist ? Du hast schon viel zu viele Life&Art-Aktien gekauft, mehr als Du eigentlich jemals kaufen wolltest. Jetzt hast Du kein Geld mehr und brauchst deshalb DRINGEND höhere Life&Art-Kurse, um einen Teil Deines Aktien-Paketes ohne Verlust verkaufen zu können. Deshalb pusht Du hier, dass sich die Balken biegen. Die Lemminge sollen Deine Gewinne bezahlen.
:mad:

Lord of Shares
Die Gewinne bezahlt immer ein anderer - auch DEINE Gewinne, LordofShares :cool: :cool: :cool:

Greetinxx Heinerle2
rrgirl

du bist doch bis oben dicht mit dem scheiss hier :laugh: :laugh: :laugh:
ich kanns auch nichts dafür, dass du bei so nem wert so groß einsteigt, aber deswegen musst du hier nicht nur so viele threads für so eine unbedeutende aktie aufmachen

taxiert
@Lord: Ich würd noch mehr kaufen, wenn ich die Kohle hätte...:)

Es ist eine einmalige Chance, da spielt es keine Rolle wie groß die Firma ist. D.h. doch, denn irgendwann kann eine Aktie nicht mehr weniger wert werden. Und das ist bei Life & Art der Fall.


Roadrunnergirl
Ja natürlich, WENN Du das Geld hättest. Du hast es aber NICHT. Deshalb müssen auf Teufel-komm-raus höhere Life&Art-Kurse her.

Lord of Shares
die werden ganz von alleine kommen, ist ja nicht mehr lang hin zum Aktionärsbrief :D


Roadrunnergirl
lord of shares: okay, du moserst hier nur rum!!! dann sag einmal welchen vergleichbaren wert man in dieser konstellation kaufen sollte. und bitte nicht wieder ausflüchte wie "das habe ich alles schon mal erzählt"!!! :mad:
denke auch, dass Kurse unter 0,40 Euro ein Ausrutscher waren und wir wieder Nullkommanichts deutlich über 0,40 notieren.


Roadrunnergirl
Es scheint auch niemand mehr unter 0,40 abgeben zu wollen. Wenn sich jemand die 5k zu 0,40 schnappt, dann kanns schnell hoch gehen.

Ich nehme an, ein Verkäufer hat heut sein Depot geräumt und deswegen seine Life&Art so günstig verschleudert.


Ich bin mal gespannt, wie es in den nächsten Tagen weitergeht.


Roadrunnergirl
Also ich denke, man kann gar nicht oft genug auf die sich hier bietenden
Chancen hinweisen.

Ich sehe, das hier fast als Pflicht an, möglichst vielen
Interessierten Life & Art ans Herz zu legen.

Ansonsten besteht ja im Grunde auch keine Chance in irgendeiner Form von
L&A Kenntnis zu erlangen.

Von daher- lass Dich nicht entmutigen
Roadrunnergirl!
Roadrunnergirl...
Langsam ist jedem bekannt was life bevorstehen könnte
Du bist davon überzeugt das es Positiv ausgehen wird...und hast auch genügend darauf hingewiesen..jetzt muss jeder selber wissen und auch sich selber bischen schlau machen ob die angaben stimmen oder nicht...entweder sie kaufen oder sie lassen es..ganz einfach!

Deshalb denke ich je mehr darüber gesprochen/gepusht wird verliert mann die glaubwürdigkeit(was aber dem kurs egal ist denn die wird nicht bei wo gemacht)

...bin selber investiert weil ich an das ganze glaube ...habe es aber nicht nötig dies nochmal und nochmal zu puschen(könnte es auch garnicht)
denke das du es auch nicht nötig hast..oder?


deshalb...börse ist und bleibt eine spekulation! Keiner wird es vorhersagen können (exakt) wie die Zukunft aussehen wird..nur meinungen sonst nichts....deshalb lohnt es sich nicht einen schlechten namen zu riskieren...von denen gibt es doch reichlich oder?

mein tipp: Du hast darauf hingewiesen ..jetzt einfach abwarten....jeder soll selber entscheiden....


gruss an alle



:p
Joelu,

als seriöser Spekulant und Kostolany-Schüler gebe ich keine Kauftipps. Anhand meines Profils kann aber jeder sehen, zu welchen Werten ich bisher geschrieben habe.

Lord of Shares
wenn Du ein echter Kostolany-Fan wärst, dann würdest Du bei so einer Spekulation mitmachen aufgrund der Fakten. Und Du würdest dich auch nicht beirren oder verunsichern lassen. Kostolany hat sich fast ausschliesslich Aktien herausgesucht die das Potenzial für mehrere 100% hatten.


Roadrunnergirl
So jetzt reichts - Schluss, Aus, Ende!!! Ich kauf den Laden auf, reiss in ab und stell nen Parkplatz druff :D
noch gibts gar keinen Laden :D Den gibts erst nächstes Jahr :D

Roadrunnergirl
Fragezeichen sind an der Börse immer ein störendes Element. Weder das Publikum noch die zittrigen Spieler haben genug Nerven, um bei einem unerwarteten Ereignis den Problemen fest ins Auge zu schauen, auch für den Fall, dass es ein gutes Ereignis ist. (André Kostolany)


Roadrunnergirl
life & art ? Ist das nicht diese Malle-Klitsche?:D
noch ein Spruch:

Ein Vollblutspekulant kauft nur Papiere, von denen er sich einen drei- oder vierfachen Kurs erhofft. Es kann jedoch auch das Zehnfache werden. (Diese Erfahrung habe ich oft gemacht.)" (André Kostolany)


Malle-Klitsche? :confused:

Roadrunnergirl
lord- ich will mich nicht näher mit deinem profil befassen. ich will nur wissen, was du sonst empfiehlst!!! scheinbar nichts!!! klar, risiken gibt es immer, aber einen besseren mantel gibt es momentan nicht bei den erfolgschancen!!!
@TSV1860,

was mich bei einem Push am meisten stört, ist, wenn weder was vom Geschäft selbst, noch irgendwelche Zahlen auftauchen.

Außer 1000% natürlich. :D
Bitte keine Verbindung zu den Löwen.

Was für Zahlen denn bitte?

Schau Dir doch das Eingangsposting von Roadrunnergirl mal an!
Also für einen Mantelzock sind das eine Menge Fakten und Kaufargumente!

Zur Zeit ist L&A bekanntlich operativ gar nicht tätig, von daher kann es
keine aktuellen Geschäftszahlen geben.
gibt doch genügend Zahlen, die eMindbeteiligung zu 20% (70k zu 7 Euro), die Marktkapitalisierung knapp über 0,4 Mio, die Kapitalerhöhung für 1,5 Euro/Aktie.....


Roadrunnergirl
Wer soll die KE für 1,50 zeichnen, wenn der Kurs bei 0,30 steht?
Für einen Mantel sind die ausreichend bewertet. Was soll den in den Mantel gesteckt werden?:D
die KE ist schon durch!

Life & ART Holding AG – Berlin


Abschluss der Kapitalerhöhung – Ende der Bezugsfrist


Die Life & ART Holding AG (Börse München: Symbol LAH.MUN und WKN 645.860) gibt hiermit bekannt, daß mit Datum vom 15. Dezember 2003 die vom 15.November 2003 bis 15.Dezember 2003 laufende Kapitalerhöhung planmäßig abgeschlossen wurde. So wurden von den insgesamt 250.000 neuen Aktien (Erhöhung des Grundkapitals von 1.000.000 € auf 1.250.000 €) von Aktionären -336- Aktien gegen Bareinlage zu je 1,00 € und von der Best Investment Company, Inc. (USA) -249.664- Aktien gegen Sacheinlage zu je 1,50 € gezeichnet.


Das bilanzielle Eigenkapital der Gesellschaft wird durch diese Maßnahme um insgesamt 374.832 € erhöht. Die Bezugsfrist ist mit Ablauf des 15. Dezember 2003 beendet. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 31. März 2004 girosammelfähig sein und sollen zum selben Zeitpunkt auch zum Börsenhandel zugelassen werden.


Mit Datum vom 15.Dezember 2003 ist zudem der Internetauftritt der Life & ART Holding AG neu geordnet. Informationen über die Gesellschaft finden sich ab sofort ausschließlich unter www.lifeandartholding.de.


© 2003 Life & ART Holding AG

info@lifeandartholding.de


Roadrunnergirl
jetzt könnte man was kaufen,interesant wird es aber erst wenn der aktionärsbrief rauskommt!
Joelu,

Dir kann ich nur eines empfehlen: Lies Dir mal ein Buch vom ehrwürdigen Kostolany durch. "Die Kunst, über Geld nachzudenken" wäre hierfür gut geeignet. Andernfalls wirst Du noch in 10 Jahren die Gewinne der anderen bezahlen...

Lord of Shares
Roadrunnergirl,

nun zu Dir: Es reicht nicht aus, Kostolany zu zitieren, man muss ihn auch verstanden haben. Kostolany spekulierte nicht mit Werten, von denen er nicht überzeugt war. Über die vielen obskuren Geschehnisse rund um die Life&Art AG hätte er sich wahrscheinlich kaputt gelacht. Vor allem aber über den ach so `kompetenten` Vorstand dieser AG...

Lord of Shares
kennst Du den Vorstand persönlich?

Welche Vorkommnisse?

Ich bin von Life & Art überzeugt, merkst Du das nicht ;)

Ich habe auch einige Bücher von Kostolany gelesen. Meistens malte er sich ein Szenario aus und setzte darauf. Seine Geduld und Ausdauer hat sich dann oftmals bezahlt gemacht vor allem wenn er sich nicht beeinflussen lies...

Und ich lasse mich nicht durch die Vermutungen anderer aus dem Konzept bringen...


Roadrunnergirl
Und hier nochmal meine Meinung zur eMind `AG` (siehe Thread: An alle Schnäpchenjäger! Mantel im WSV):

#7 von LordofShares 19.12.03 13:50:48 Beitrag Nr.: 11.642.962

Roadrunnergirl,

mit eMind wäre ich aber ganz vorsichtig. Die Firma ist seit ein paar Tagen bei Valora (*schauder*) gelistet. Das ist Telefonhandel ! Kein Börsenhandel ! Und keine Börsennotierung ! Weiterhin gab es bisher keinen einzigen Umsatz und die aktuell angezeigten Kurse sind daher beliebig. Mit ein paar Hundert Euro kannst Du dort jeden gewünschten Kurs hinzaubern. Vor allem kannst Du nicht damit rechnen, dass jemand 490.000 Euro für 70.000 eMind-Aktien bezahlt. Niemand wäre soooo blöd...

Lord of Shares
Die Vorkommnisse wurden in den anderen Life&Art-Threads besprochen. Schau doch einfach dort nach. Oder frag Eustach, der kennt den Vorstand viiiel besser als ich...

Lord of Shares
das sind Vermutungen. Außerdem gehe ich nicht davon aus, dass der Kurs von eMind in irgendeiner Form manipuliert wird. Darauf gibt es keine Hinweise. Wäre 7,0 Euro überbewertet, dann würde jemand Stücke zu diesem Kurs verkaufen. Wenn eMind kein aussichtsreiches Investment wäre, dann hätte Life&Art im Oktober nicht 20% an der Firma erworben.


Eustach meint dass er sich ein Bild vom Vorstand machen kann aufgrund einiger Postings bei WO. Und dann ist da ja auch noch der Herr Deibert.


Roadrunnergirl
@Lord: Und Du meinst, Herzog Telecom sei so viel besser als L&A?

Greetinxx Heinerle2 :cool:
Ja Heinerle,

das meine ich. :)
Da dies aber ein Life&Art-Thread und kein Herzog-Thread ist, will ich die Vorteile der Herzog Telecom hier nur stichwortartig niederschreiben:

- Herzog Telecom ist ein fast unbeachteter Aktien-Mantel, im völligen Gegensatz zu Life&Art.

- Herzog Telecom hat aktuell eine Marktkap. von etwa 150.000 Euro (2,53 Mio. Aktien, Briefkurs 0,06), Life&Art eine Marktkap. von etwa 500.000 Euro (1,25 Mio. Aktien, Briefkurs 0,40). Herzog Telecom ist damit aktuell der billigste Aktien-Mantel in Deutschland.

- Herzog Telecom wird in Frankfurt, Berlin, München und Stuttgart gehandelt, Life&Art nur in München.

- Herzog Telecom wird von einem IV verwaltet, während bei Life&Art ein dubioser Vorstand das Szepter schwingt.

- Herzog Telecom erlebte schon zwei Übernahme-Versuche bei deutlich höheren Kursen als den aktuellen, während es bei Life&Art vor allem die vielen dubiosen Vorgänge im WOnline-Forum zu berichten gibt.

Das sollte fürs Erste genügen. Wer noch mehr wissen will, der sollte sich einmal in meinem Thread: Herzog Telecom - unentdeckter Wert zu Herzog Telecom umsehen.

Lord of Shares
und kommt Herzog Telecom jemals aus dem Insolvenzverfahren heraus? :confused: Da gibt es doch bestimmt noch eine Menge Schulden und bürokratische Hürden. Unv vielleicht wird das Verfahren ja mangels Masse eingestellt, was wohl ein Delisting zur Folge hätte.

Bei Life & Art muss der Vorstand nur noch das beste Projekt auswählen, bei Herzog ist nicht absehbar wann und ob überhaupt ein Manteldeal zustande kommt.


Roadrunnergirl
Roadrunnergirl,

ohne Forderungsverzichte seitens der Gläubiger, einem Kapitalschnitt und einer anschließenden Kapitalerhöhung wird es wohl auch bei Herzog Telecom nicht gehen. Das sollte jedem klar sein. Wenn sich aber finanzstarke Investoren finden, dann wird es auch einen Insolvenzplan geben, ähnlich wie bei Softmatic. Natürlich ist Herzog Telecom eine Spekulation und es ist im Moment völlig unklar, was in der Zukunft passieren wird.

Lord of Shares

P.S.: Bei Life&Art muss der Vorstand nur noch das beste Projekt auswählen ? Soooooo ? Er hat also die Qual der Wahl, während ihm die Interessenten in Scharen zu Füßen liegen ? Das halte ich aber für eine gewagte Aussage...
Hier noch einmal Eustachs Meinung zum Sinn der Kapitalerhöhung bei Life&Art (siehe Thread: Life&Art: Ausbruch in diesen Minuten!):

#71 von Eustach1 19.12.03 09:56:53 Beitrag Nr.: 11.640.733

Der Sinn der KE ?

Uneinbringliche Forderungen des ehemaligen Hauptaktionärs (BIC) in haftendes Eigenkapital zu verwandeln.

Die Gesellschaft so nochmal attraktiv zu machen, um einem anderen Unternehmen möglicherweise einen kostenintensiven Börsengang zu ersparen.

Nur ist das das Hauptgeschäft der BIC, Aktiengesellschaften zu installieren, insbesondere am Standort Dellaware, USA.

Und ich würde mich mit so einem dubiosen Unternehmensvorstand, wie dem Herrn Peter, nicht einlassen.

Es ist sehr zweifelhaft, ob der Herr irgendemanden finden wird, der für diesen, nur an der Münchener Börse gehandelten, leeren Mantel irgendwas bezahlen wird (um sein Unternehmen einzubringen)

Gruß
Eustach
(der hier nie etwas unterstellt hat, sondern immer Zweifel belegen konnte)
@Lord: Das ist keine gewagte Aussage, sondern eine Aussage vom Vorstand. Laut CEO ist es definitiv dass ein Geschäft eingebracht wird.

Kapitalschnitt wird es bei Life & Art schon mal nicht geben.

Umso besser dass die Forderungen in EK umgewandelt sind. Dies ist zu einem Bruchteil des tatsächlichen Betrags geschehen, was für uns Aktionäre äußerst günstig ist. Und ausserdem hat die BIC (Peter) damit ein eigenes Interesse dass die Aktie steigt. :)

Deine Argumente ziehst Du ein wenig an den Haaren herbei habe ich das Gefühl...


Roadrunnergirl
Hallo!
Beobachte diese Diskussion nun schon eine ganze Weile.


Vielleicht wäre es an der Zeit einmal alle Fakten,Meinungen,Spekulationen etc.,die für einen Kauf des Wertes sprechen und alles was dagegen spricht.

Mit ? gekennzeichnete Behauptungen, sind von mir nicht abgesichert und stellen nur eine Vermutung von mir bzw. anderen Usern dieses oder eines anderen Forums dar.

Also:

pro 645860: Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt.

keine Schulden/Verbindlichkeiten bei Banken

Abdeckung des jetzigen Aktienkurses alleine
durch die Beteiligung an e-mind.

stellt als Börsenmantel eine gute Chance für
kleinere Firmen dar, schnell an der Börse
gehandelt zu werden. ?

günstiges Einstiegsniveau, weil Kurs nach
unten gut abgesichert. ?

günstiges Einstiegsniveau, weil noch relativ
unbekannt.?

bald soll bekanntwerden wer in den Börsen-
mantel Life&art schlüpft, was eine positive
Kursreaktion auslösen wird. ?




kontra 645860:


zum jetzigen Zeitpunkt kein operatives Gesch-
äft.

bis jetzt noch kein definitives Unternehmen
bekannt,welches in den Mantel "schlüpft".

genauer Zeitpunkt noch unklar, wann ein
Unternehmen in den Mantel schlüpft.

Vorstand/Aufsichtsrat von einigen Usern in den
Börsenforen als nicht glaubwürdig eingestuft.?

könnte Spielwiese von Abzockern sein/werden.?



Dies sollte nur ein kleiner Überblick sein. Ich erhebe nicht das Recht auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der Aussagen. Alle Aussagen wurden jedoch mit bestem Gewissen getätigt!

Bitte helft doch, noch mehr aufzulisten, um das ganze so übersichtlich wie möglich zu machen, und möglichen Interessenten soviel wie möglich Infos zur Verfügung stellen zu können.

Mit besten Grüßen,

grasobert ;)
Hallo!
Beobachte diese Diskussion nun schon eine ganze Weile.


Vielleicht wäre es an der Zeit einmal alle Fakten,Meinungen,Spekulationen etc.,die für einen Kauf des Wertes sprechen und alles was dagegen spricht.

Mit ? gekennzeichnete Behauptungen, sind von mir nicht abgesichert und stellen nur eine Vermutung von mir bzw. anderen Usern dieses oder eines anderen Forums dar.

Also:

pro 645860: Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt.

keine Schulden/Verbindlichkeiten bei Banken

Abdeckung des jetzigen Aktienkurses alleine
durch die Beteiligung an e-mind.

stellt als Börsenmantel eine gute Chance für
kleinere Firmen dar, schnell an der Börse
gehandelt zu werden. ?

günstiges Einstiegsniveau, weil Kurs nach
unten gut abgesichert. ?

günstiges Einstiegsniveau, weil noch relativ
unbekannt.?

bald soll bekanntwerden wer in den Börsen-
mantel Life&art schlüpft, was eine positive
Kursreaktion auslösen wird. ?




kontra 645860:


zum jetzigen Zeitpunkt kein operatives Gesch-
äft.

bis jetzt noch kein definitives Unternehmen
bekannt,welches in den Mantel "schlüpft".

genauer Zeitpunkt noch unklar, wann ein
Unternehmen in den Mantel schlüpft.

Vorstand/Aufsichtsrat von einigen Usern in den
Börsenforen als nicht glaubwürdig eingestuft.?

könnte Spielwiese von Abzockern sein/werden.?



Dies sollte nur ein kleiner Überblick sein. Ich erhebe nicht das Recht auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der Aussagen. Alle Aussagen wurden jedoch mit bestem Gewissen getätigt!

Bitte helft doch, noch mehr aufzulisten, um das ganze so übersichtlich wie möglich zu machen, und möglichen Interessenten soviel wie möglich Infos zur Verfügung stellen zu können.

Mit besten Grüßen,

grasobert ;)
Moin,

der Vergleich von Life und Art mit Spekulationen um Mäntel von insolventen Firmen zeigt das es billigere, aber durchaus auch 5 mal so teure gibt.

Nur: Wie lange dauert es bis Geschäft in einen insolventen Mantel eingebracht werden kann? Der aktuelle Fall Softmatic dauert bisher über 1 Jahr.

Die kurzfristige Übernahme eines schuldenfreien Mantels ist in der momentanen Börsenphase durchaus eine - im Fall L&A - auch sehr billige Alternative zum Börsengang. Deshalb ist m.E. auch seit diesem Jahr Herr Deibert im Aufsichtsrat.

Ein Listing in Frankfurt oder Xetra kostet auch nicht die Welt und dürfte, wenn erforderlich kurzfristig realisierbar sein. Sehe da auch nicht unbedingt Vorteile im Moment, wer handeln will macht das auch in München.

Vergleichen kann man es später wahrscheinlich mal mit E.Multi, dubiose Vorgänge im Vorfeld - dort handelnde einschlägig negativ vorbekannte Person - und nach Einbringung des operativen Geschäftes eine Kurssteigerung von mehr als den o.g. 1000 %, aber allerdings in 12 Monaten.

Ich ärgere mich noch heute über meine damals zu rationale Denkweise. :(
grasobert,

wie lange genau und wie intensiv hast Du die Diskussion zu Life&Art beobachtet ? Dein Beitrag ist deutlich positiv für Life&Art gefärbt und zeigt, dass Du schon in Life&Art investiert bist. Weiterhin kann ich nicht nachvollziehen, dass Du die Werthaltigkeit der eMind-Beteiligung für gesichert hälst, gleichzeitig aber die Absicherung des Life&Art-Kurses nach unten in Frage stellst. Wenn die eMind-Beteiligung das wert wäre, was hier immer behauptet wird, dann wäre allein dadurch der Life&Art-Kurs nach unten abgesichert. Wo ist da das Problem ? Dass Life&Art noch relativ unbekannt sein soll, kann doch wohl nur ein Witz sein. Inzwischen dürfte so ziemlich jeder WOnline-Boardleser die Life&Art AG kennen. Auf der Contra-Seite fehlen dagegen einige Argumente. Frag doch mal Eustach, der kann Dir da weiterhelfen. Obwohl auch die Contra-Argumente schon x-Mal durchgekaut wurden...

Lord of Shares


Gut möglich, dass der Chart so aussehen wird. Chance/Risiko-Verhältnis ist jedenfalls einmalig!



Assets im Wert von 0,5 Mio. Euro und keinerlei Kosten im Moment sichern den Wert auf absehbare Zeit gegen eine Insolvenz ab.


Roadrunnergirl
@Lordofshares!

Die Werthaltigkeit von emind ist gesichert, dass ist MEINER MEINUNG NACH sicher, trotzdem kann man einen Kurs nie 100% als gesichert sehen, auch wenn die Zahlen stimmen.
Beispiele dafür gibt es unzählige.
Deshalb auch das Fragezeichen zu dieser Behauptung.

Nochmal: Dass ich in 645860 investiert bin ist uninteressant, wer glaubt, durch postings Kurse wirklich großartig beeinflussen zu können, liegt meiner Meinung nach sowieseo falsch.

Nochwas:
Es soll hier (wenns nach mir geht) nicht um Rechthaberei gehen, sondern um sinnvolle Diskussionen, die vielleicht andere Leser/User weiterhelfen. Auch ich bin der Meinung dass x-faches posten von Meldungen (ob positiv oder negativ) nicht Sinn eines Forums ist.

Deshalb werd ich mich erst wieder zu 645860 zu Wort melden, wenn ich es für sinnvoll halte und nicht jeden Tag die gleichen Argumente wiederbringen.

Außerdem:
Bitte unterstell mir nicht, ich hätte hier bewußt Life&Art schöngefärbt; wie schon gesagt, dass bringt erstens nichts und zweitens ist das nicht meine Art, AUCH wenn ich investiert bin.
Wenn also Contra-Argumente fehlen, ist das nicht bewußt, und ich wäre froh, auch in meinem Intersse, darüber mehr zu erfahren.


Beste Grüße, grasobert

P.S.: Beobachte diese Diskussion seit ca. 2 Wochen, aktiv dabei aber erst seit gestern.
lord of shares - bis du erkennst, was hier abgeht, wirst DU meine gewinne bezahlen!!!

ich habe eingekauft zu 0,76; 0,61 und 0,40....diese kurse werde ich bald wiedersehen...spätestems im januar 2004.

du kannst aber gerne bei deinem insolventen verschuldeten börsenmantel der telecom hezob bleiben.

zu gegebener zeit werde ich dir das empfohlenen buch wieder nennen....aber du hast es ja eh schon gelesen...
Heute wird ja überhaupt nicht gepusht :D

Und der Kurs klebt natürlich auch wieder bei 0,36 :p

Gruß
Eustach :D
(der sich fragt, ob der große Verkäufer (der die ganze Teile zu 0,4x auf den Markt schmeisst) bald fertig hat)
wir müsse auch nicht mehr pushen. wir wissen auch so, daß der kurs bald den euro hat :kiss:
Interessant dürfte es hier vor allem in der Zeit nach dem 31. März 2004 werden. Denn zu diesem Zeitpunkt werden die neuen Life&Art-Aktien handelbar. Das könnte dann ein Schlachtfest geben...

Lord of Shares

P.S.: Grasobert, es geht doch nicht darum, die Kurse zu beeinflussen, sondern darum, die Meinungen in den Köpfen der Anleger zu manipulieren...
Hätte die BIC nämlich für 1,05 Euro alle Aktien aus der KE übernommen, hätte auch keiner was dagegen einzuwenden gehabt. Aber man hat das ganze zu einem Kurs von 1,50 Euro durchgeführt, was günstig für uns Kleinaktionäre ist.

Der Grund für diesen hohen Kurs ist der dass zu diesem Preis die Verbindlichkeiten komplett weg sind. Hier stand also im Vordergrund dass die EK-Basis gestärkt wird (alle Verbindlichkeiten weg) und nicht dass die BIC einen günstigen Einstiegskurs hat. Das ist bemerkenswert wie ich finde. Hier ist es also darum gegangen tatsächlich die Bilanz zu bereinigen um den Weg für die Neuausrichtung frei zu machen.

Oder hat einer von euch eine andere Erklärung warum die BIC für 1,50 euro die Aktien übernommen hat und nicht für 1,05? Insgesamt wäre das genehmigte Kapital 500.000 Euro gewesen, man hätte ja auch 350.000 Aktien zur Zeichnung anbieten können und diese billiger erwerben...


Deshalb wird es auch kein Schlachtfest geben. bis dahin steht der Kurs schon längst bei 1,50 Euro. Und wenn die BIC sich dann von einigen Stücken trennt ist mir das egal.


Roadrunnergirl
Naja, bei der Argumentation vergisst du aber, dass die BIC schonmal alle ihre Aktien abgegeben hat.

Vor der KE :D

Zu Kursen zwischen (wahrscheinlich) 0,2x und 0,4x :laugh:


Gruß
Eustach :D
(der gerne mal wüsste, wer die Aktien genommen hat (und jetzt ständig abgibt zu Kursen um die 0,3x bis 0,4x :eek: ))
die Meinungen in den Köpfen der Anleger manipulieren = Kurse manipulieren. Das gilt grundsätzlich.
Wenn aber entscheidende Faktoren wie Kapitalerhöhung,Neuausrichtung etc. dazukommen, ist das eine Sondersituation, bei der auch Zahlen eine wichtige Rolle spielen.
Ansonsten sind Zahlen wertlos.
Meine Meinung.

Beste Grüße, grasobert

P.S.: Es ist schon erstaunlich dass sich manche User(Roadrunnergirl) von 2 Möchtegern-Spekulanten wie "Eustach2" und "Lordofschärs", die selber wahrscheinlich gar nicht mit Aktien handeln, weil sie sonst keine Zeit hätten sich soviel Blödsinn einfallen zu lassen, über einen längeren Zeitraum so aufziehen lassen.
Ergänzung: Aber wie gesagt: bei Life and Art glaub ich nicht dass ein paar Pusher den Kurs bestimmen können, weil hier ab Neujahr andere Fakten und News das sagen haben werden..
Na, grasobert, so kurz dabei und schon keine Argumente mehr :laugh:

Oder ist da irgendwo ein Erklärung (der Sondersituation), die das Schmeissen bei 0,4x erklärt (immerhin ca. 250Tausend Aktien) ?

Gruß
Eustach :D
(der das roadrunnergirl auch noch nicht sooo lange in L&A wähnt)
@Eustach: Das ist eine Sache von glauben oder nicht glauben. Entweder man spekuliert darauf dass die Sache ein Erfolg wird oder man lässt die Finger davon.

Ich sehe dass sich bei Life & Art in den letzten Wochen einige Dinge rapide verbessert haben und dass man sich bemüht auf absehbare Zeit wieder ein Unternehmen einzubringen. Und das macht mich zuversichtlich.


In den letzten Wochen wurden viele Schritte in die richtige Richtung unternommen. Es würde keinen Sinn machen so viel für einen leeren Börsenmantel zu unternehmen, wenn eine Pleite vorprogrammiert wäre und es keine Perspektive gäbe.


Und da Herr Deibert im Aufsichtsrat ist glaube ich kaum dass die gesamten Maßnahmen der letzten Wochen nur geplant und durchgeführt wurden um wenigstens "noch ein letztes Mal mit wertlosen Aktien die Kleinaktionäre abzuzocken"



Roadrunnergirl

@grasobert: ich habe nichts gegen eine konträre Diskussion solange die Argumente sachlich und nachvollziehbar sind.
Oh, Umsätze :D

Na wer hat zugeschlagen? Joelu oder Roadrunnergirl?

Bitte melden :D
hm, ich steh im Moment nur bei 0,30 mit nem Abstauberlimit drin...


Roadrunnergirl
"sachlich und nachvollziehbare Argumente"

das sind sie vielleicht teilweise, aber seit einiger Zeit immer die Gleichen.

und warum darf man bei allem Ernst der Lage nicht auch ein wenig von der sachlichen Ebene heruntersteigen.Also:

an Eustach1: schon so lang dabei und noch immer die gleichen smileys (:laugh: ,:D ), wird auch schon langweilig.

grasobert :p
Nachtrag an Eustach1

Ob Sondersituation oder nicht, ob Erklärung oder nicht, ob KE durchgeführt oder nicht, ob dubioser Vorstand oder nicht, ob blablablabl oder blabliblu, ob Blumen oder Rosenkohl,ob Harald Schmidt oder Sandra Maischberger, heast: I was es ned!
Oba steign duans, des is fix!

Bussi:kiss:
Klar steigen tun sie, von 0,87 auf 0,3x :D

Gruß
Eustach :D
(der hier einige kennt die schon schön auf die Schnautze gefallen sind, mit dem Mist)
naja steigens halt ab jetzt...

also meinst du man solls nicht kaufen..aha
auch nicht spekulativ?..

ok...blabla, is eigentlich eh egal was jeder meint, die
Werte tun ja eh was sie wollen...

zum Wohl, ich trink noch an Glühwein, Ciao...
Ja, denke auch dass es ab jetzt tendenziell in die Höhe gehen wird. Denn im Januar erwarte ich mir einiges vom Aktionärsbrief.

Das zeigt zumindest dass die Interessen des Kleinaktionärs nicht ganz vernachlässigt werden. Und wenn es auch nur der Hintergedanke ist dass man selber steigende Kurse haben möchte. Das ist im Sinne der Aktionäre.

@grasobert: nein eben nicht, es nimmt alles immer konkretere Formen an...


Roadrunnergirl
@Roadrunnergirl:

Hast du gewußt dass die bei www.finanzoptimierung.de Investmentfonds anbieten und die Life&Art holding AG (645860) als eine Top-Holding-AG beschreiben?


Grasobert
nein wusste ich nicht. Schick mir doch bitte den Link per Boardmail.


Roadrunnergirl
Hallo!
War wohl doch ein Fehler von mir. Glaub nicht, dass damit Life&Art gemeint ist, oder?

Geb dir trotzdem den Link:

http://www.finanzoptimierung.de/microsite/microsite_wkn_toph…
Moin,

mal wieder was zum Thema, dieser Mantel ist über 4 mal so teuer. :rolleyes:

Mantelspekulationen sind eine ganz heiße Geschichte. Sie können
mit einem Totalverlust enden oder mit einem riesigen Gewinn
versilbert werden. Im August diesen Jahres haben wir mit der
e.multi Digitale Dienste (DE0005488514) schon einen Volltreffer
gelandet. Seit unserer Erstempfehlung beträgt das Kursplus sage
und schreibe 165 Prozent. Inzwischen hat die eGambling Firma,
bekannt gegeben, dass das Unternehmen in Kürze in die
Sportwetten.de AG umfirmieren wird. Unsere Spekulation ging
somit voll auf. Mit dem Mantel der MySparta AG
(DE0005233407) haben wir erneut eine heiße Kiste ausgegraben.
Der aus dem Umfeld der ehemals florierenden
Beteiligungsgesellschaft Sparta stammende Mantel kommt
ursprünglich von dem Nürtinger Maschinenbauer Bluthardt.
Nach unseren Informationen ist der Börsenmantel nun blitzblank
und völlig frei von Altlasten. Die noch vorhandene Immobilie in
Nürtingen wurde 2002 für 587000 Euro verkauft, womit
bestehende Verbindlichkeiten getilgt wurden.
Rund 80 Prozent des Anteils gehören der in London ansässigen
Algo Vision. Algo Vision dürfte laut Branchenkennern zufolge das
Aktienpaket für etwa 1,10 Euro erworben haben. Der Rest ist im
Markt gestreut. Die Anzahl der Aktien beläuft sich insgesamt auf
knapp 1,1 Millionen Stücke. Aktuell beträgt der Börsenwert nur
schlappe 1,76 Millionen Euro.
Wie uns ein Frankfurter Vögelchen
anvertraut, plant Algo Vision ihre Tochter Fleischhauer in
MySparta zu integrieren. Das Vorhaben ist für die erste
Jahreshälfte des neuen Jahres geplant. Die Engländer halten an der
Hannoveraner Firma 80 Prozent des Kapitals. 20 Prozent gehören
dem geschäftsführenden Gesellschafter Karsten Meyer. Meyer
zeigt sich auf Nachfrage von TradeCentre von einem Börsengang
nicht abgeneigt. Ob dies nun durch ein reguläres IPO oder durch
eine Integration in einen Börsenmantel erfolgt, ist Meyer
prinzipiell egal. Meyer wird in jedem Fall dem Vorhaben der
Muttergesellschaft folgen und sich nicht quer stellen. Die Firma
dürfte in 2003 circa 30 Millionen Euro umsetzen bei einem leicht
negativen Ergebnis. Für 2004 sind wieder schwarze Zahlen
angestrebt. Das Unternehmen ist in den Bereich Elektrotechnik,
Medientechnik, Informations- und Sicherheitstechnik tätig.
Den fairen Wert des Mantels taxieren wir auf circa 2,50 Euro. Mit
der Fantasie auf die Integration einer gesunden, mittelständischen
Firma sind durchaus drei Euro drin. Sollte Fleischhauer
schlussendlich in den Mantel der MySparta schlüpfen ist sogar
noch einiges mehr drin. Die MySparta Spekulation ist nochmals
ein gutes Stück spekulativer als unser Hinweis auf e.multi.
Branchenkenner kritisieren zum Beispiel, dass AlgoVision bis
heute nicht im Stande war die Integration durchzuziehen. Hinter
vorgehaltener Hand sagt uns ein Beobachter: " Die bräuchten einen
erfahrenen Mann, der das Ding nach vorne bringt. Dann ist die
Sache gegessen und Fleischhauer an der Börse" . Ursprünglich
sollte der Deal schon in Q4 2003 über die Bühne gehen. Bleibt
nunmehr zu hoffen, dass die Geschichte im ersten Halbjahr 2004
gelingt.
Hartgesottene wagen mit " kleinem Geld" einen Einstieg in
MySparta. Interessierte sollten Orders bis maximal 1,80 Euro
strengstens limitieren. Das Papier ist total eng.
Fazit: Hopp oder Topp!
Quelle:Tradecentre
Und hier mal der Chart dazu, die Empfehlungen bei L&A kommen dann bestimmt auch erst nach den ersten 100 %. :laugh:

3k zu 0.40c!

Wer war das ? Freiwillige vor!

Mache jetzt Feierabend, wünsche ein
paar erholsame Tage (am besten mal ganz
ohne Aktien).
allen hier frohe weihnachten!!! bin zwischen den tagen aber wieder on board!!!
Briefkurs bei 0,45 Euro. Wenn jemand die 0,45 anknabbert dann könnte sehr schnell ein Ausbruch bis auf 0,60 Euro erfolgen.


@grasobert: Was Du so alles schreibst kommt mir manchmal schon etwas spanisch vor :laugh:



Roadrunnergirl
@Roadrunnergirl

Hast wohl recht, dass ich manchmal etwas unüberlegt schreibe. tut leid. vielleicht doch der Glühwein?(direkt vor meiner Wohnung...-sehr gefährlich)

Trotzdem allen und auch dir , Roadrunnergirl, erholsame Feiertage!

Liebe Grüße, grasobert

P.S.:
Die Life&Art werdn schon noch anspringen. wie ein altes Auto: braucht vielleicht etwas länger bis es läuft, aber wenn es mal läuft, dann länger als man glaubt! ähem.. oder so ähnlich...
joelu,

verschon uns bitte mit deinen zeitlichen Prognosen. :D

Das wird schon ... ;)
Hallo!
Fetter Kekserlbauch an alle:

Is ja gar nix los hier?!!
War immer so lustig die letzten Tage vor Weihnachten..

Seid ihr alle an euren Keksen erstickt?

Meine sind echt superb...
abwarten hyper, vielleicht gibst du mir ja trotzdem zwischen den tagen recht, auch wenn ich bisher daneben gelegen habe...
# 100 :)

Joelu,

vielleicht, irgendwann oder auch kurzfristig. :D

Mal im Ernst, es fehlt im Moment der entscheidende Impuls, was immer das auch sein wird. Empfehlung Börsenblättchen, Aktionärsbrief oder Übernahme durch Microsoft. :confused:
ja, du hast recht!!!! heute wieder 1000 stücke gehandelt zu 0,35!!! :laugh: :laugh: :laugh:


da drückt wieder einer...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.