DAX+0,40 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,21 %

Essential-Wagnis...warum es bald +100% sein werden - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

WAS IST DAS ERSTE 100%-WERTPAPIER IN 2004 ???

die Essential-Wagnis (vormals Glasauer Wagniskapital, GWG) ist eine VC-Firma mit nennenswerten Beteiligungen an November AG und Nexus AG, außerdem diverse vorbörsliche, durchaus stichhaltige andere Werte und einiges Cash.
Der innere Wert der Aktie (insbesondere geprägt durch die börsennotierten Beteiligungen) lag zum Jahresabschluß per 31.09.2002 bei 39 Cent/Aktie. Mittlerweile hat sich die November AG im Wert fast verdoppelt, mithin steht die GWG mit einem inneren Wert von ca. 50 Cent gut da.
und das bringt den Clou:
Die Aktie wird aktuell mit ca. 20 Cent gehandelt.
und außerdem:
Die Inhaber der Essential-Invest - Dransfeld (Vorstand) und Glasauer (Aufsichtsrat) - sind wegen der überzeugenden Werthaltigkeit an einer kompletten Übernahme von GWG interessiert. Bis Anfang Dezember gab es ein Übernahmeangebot, mit dem 25 Pseudo-Cent in Form von Genußscheinen angeboten wurden. Dieses Angebot war jedoch nur von einem Teil der Aktionäre angenommen worden.

WARUM? Weil jeder, der etwas aufmerksam ist, die Werthaltigkeit sieht und deshalb seine Stücke nicht unter - ich sag mal - 50 Cent bar aus der Hand gibt. Der Freefloat dürfte noch bei 10% liegen. Befürchtungen des hiesigen Boards vor einem Squeeze-out haben sich zerschlagen (allein hier werden ca. 5% präsentiert!!!).

Da die Essential-Invest ohne die GWG kaum etwas Wert ist, wird es bis zu dem nächsten, deutlich besseren und baren Übernahmeangebot nicht lange dauern.

Daher mein Tip:
GWG klarer Kauf bis mind. 35 Cent, da m.E. Anfang 2004 ein Angebot zu mind. 40-50 Cent bar folgt.
RISIKO: GERING
...weil hinter den Beteiligungen reichlich Substanz steht, und Kurse unter 20 Cent bald nurmehr ferne Historie sind!!!

:rolleyes: bumu :p
Nun ja, zu den Risiken vielleicht doch noch folgende Punkte:

1. Die Umsätze von GWG sind relativ gering, schon Orders über 5000 Euro können eine deutliche Bewegung (nach oben!) auslösen. Andererseits kann es schwierig sein, einen sehr großen Posten in den Markt zu werfen (aber für welche Aktien gilt das denn nicht???).
2. Es kann wenige Tage bis wenige Monate bis zum Übernahmeangebot dauern - eine Zeit, in der man ruhige Hand bewahren muß.
3. Es ist m.E. nicht zu befürchten, daß Nexus oder November wesentlich unter Druck geraten. Bei Nexus läufts derzeit - wegen der DRG-Einführung in den deutschen Krankenhäusern - recht stattlich, auch die Folgeaufträge (Schulungen, Wartung, Anpassungen gem. gesstzlicher Änderungen) sind sicher. Bei November ist grad eine Kapitalerhöhung von Institutionellen deutlich überzeichnet worden, die Weiterentwicklung und Vermarktung der Projekte ist greifbar, große Milestone-Zahlungen z.B. von Siemens sind erfolgt/stehen bevor.
4. Die anderen Investments, z.B. Orametrix, entwicklen sich prächtig, die Anteile dürften bald äußerst gewinnbringend zu veräußern sein.

Freue mich auf weitere Kommentare! :cool: bumu:D
...und für weitere Interessierte gibt es die offiziellen Mitteilungen der Essential-Invest unter

http://www.essential-invest.de

falls :confused: , einfach :cry: , ich geb dann Antworten :laugh: :eek:

Schönen Samstag noch! bumu
Glaubst Du wirklich, das die Beteiligungen noch bestehen....? :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

AdHoc der Vorgängergesellschaft vom 19.11.2003 !:

Bekanntmachung:

Elektronischer Bundesanzeiger
Veröffentlichungsdatum: 19.11.2003

Veröffentlichungstext:



GUB Capital AG i.I.
Schwäbisch Hall
WKN 593 650
Mitteilung gemäß § 21 Abs. 1 WpHG
Die Gesellschaft teilt mit, dass die Mecklenburgische Versicherungs-Gesellschaft a.G., 30604 Hannover die Schwelle ihres Anteilsbesitzes von 5 % unterschritten hat. Sie hält nun 0 % der Stimmrechte.

Weiterhin wird mitgeteilt, dass das gesamte Beteiligungsportfolio verkauft worden ist.

Ein Insolvenzplan oder Mantelverkauf wird nicht erwogen.

Es ist vorgesehen, die Gesellschaft im Handelsregister zu löschen.




GUB Capital AG i. I.
Schwäbisch Hall

Der Insolvenzverwalter





Greetinxx Heinerle2
:mad: :mad: Das das gesamte Beteiligungsportfolio verkauft wurde teilt hier der IV mit :mad: :mad:
#6


Bitte hier nicht GUB 593650 und GWG 593660 verwechseln!!!

Die GUB ist tatsächlich nur mehr eine AG-Hülle und auch darüber hinaus meines Wissens fast nichts mehr Wert. Der Zweck der GUB war die Initiierung und Verwaltung der verschiedenen GUB Funds, welche ab ca. 1994 aufgelegt wurden und als VC-Sammelbecken für Frühphasenfinanzierungen dienten. Hierfür galt: Hohe Chance bei hohem Risiko. Alle GUB Funds sind meines Wissens aufgelöst bzw. in die Essential-Invest übergegangen. (Sofern nicht noch einzelne gerichtliche Anfechtungen laufen, wie das oftmals vorkommt, siehe Daimler-Chrysler etc...)

Anders ist es mit der GWG = Glasauer Wagniskapital = Essential-Wagniskapital. Diese Firma war ein direkter Vorphasenfinanzierer, der unmittelbar vor einem Börsengang (siehe November, Nexus) den Firmen nochmal Kapital gegeben hat. Chance und Risiko waren im Vergleich zu den Funds besser zu überschauen.
Da die GWG weiterhin nicht unbeträchtliche Anteile an den börsennotierten Firmen November und Nexus hält, ist hier ein relevanter Wert gegeben! Laut GWG-IR seien KEINE ANTEILE veräußert worden - genaues werden wir im Januar lesen, wenn der Jahresabschlußbericht per 30.9.03 herauskommt. Es wurde vor einem Monat bei November im Board viel diskutiert, ob Glasauer/GWG Ursache eines erheblichen Kursdruckes gewesen sein könnte - hier stellte sich jedoch hinaus, daß institutionelle Investoren eine Kapitalerhöhung angeboten bekommen hatten und entsprechende Spekulationen betrieben...

Leider (zur allgemeinen Verwirrung?) stellt sich die Essential-Invest bereits so dar, als sei die Essential-Wagnis (GWG) komplett übernommen wurden. Aber dies ist bisher NICHT der Fall. Und wie oben geschildert, besteht seitens Glasauer/Dransfeld durchaus heißes Interessedaran, dies zu machen. Gerade darin besteht die von mir prophezeite 100%-Chance für die GWG-Aktie.

bumu
...ach ja, iellecith auch das noch:

Ja, die GUB ist im Insolvenzverfahren!

NEIN DIE GWG = Essential-Wagniskapital IST NICHT IM INSOLVENZVERFAHREN!!!
Die GWG hatte per letztem Jahresabschluß wenn ich mich recht erinnere etwa 1,5 Mio. Euro CASH! Und die leckeren Beteiligungen obendrein!

bumu
#8


uuuups, das 3. Wort sollte "vielleicht" heißen.

Weihnachtsessen war wohl doch etwas zu gut :lick: , selbst die Finger haben SPeck angesetzt...:laugh: :laugh: :laugh:
Ach ja, wenn ich schon den Thread mit "+100%" eröffne, dann kann ich gern auch noch meine weiteren Tip(p)s abgeben:

Progeo WKN 692650:
aktuell 0,6-0,7 €, 03/2004 > 1 €, 12/2004 bei 1,50 €
(abhängig von der nächsten News, wenn die Aufträge und Umsätze bestätigt werden, das deutlicher Gewinn in 2004 möglich!)

November 676290:
aktuell 6 €, 03/2004 8 €, 12/2004 10 €
(nach der Kap.-Erhöhung und den Zahlungen von Siemens kanns nur bergauf gehen)

QSC 513700:
aktuell 2,70 €, März 3,50 €, 12/2004 4,50 €
(break even ganz klar in 3-6 Monaten, dann deutliches Kursplus, äußerst solide Finanzplanung!)

Für andere kleinere Werte, auf die ich ein Auge geworfen habe, bin ich mir nicht so sehr sicher, die Nachrichtenlage ist teilweise nebulös:
Web.de, Solon AG, Nordex AG etc.pp.

GWG ist aber mein klarer und schnellster Favorit für die Kursverdopplung.

:kiss:
$bumu: Könntest Du bitte einordnen bzw. bestätigen:
Glasauer Wagniskapital, jetzt Essential Wagnis (WKN: 593660),
das dürften doch eigentlich nur die Aktien von den Aktionären sein, die nicht dem Umtausch (GUB Austria, GUB Swiss bzw. `alte` GWG) gefolgt sind. Die umgetauschten Aktien werden m.E. im Moment gar nicht gehandelt.
Essential Invest Genußscheine 03 (WKN: 328718), Wertpapiere aus dem Umtausch der Funds, sind zwar im Depot eingebucht, aber ein Handel wird erst 2004 in Aussicht gestellt.
Für mich ein heilloses Durcheinander. Nur wenn november ein Hit wird, bestehen Hoffnungen. Alles andere verschlingt die Bürokratie.
Danke!
be.
Hier nochmal aus einem älteren GWG-Thread die Aufstellung der Beteiligungen der GWG (vormals investierte Beträge)"

Feistkorn & Wolf GmbH.... 150.000
MediGlobe-Gruppe.... 3.034.359
Nexus AG.... 6.996.055 (ca. 10% der Aktien)
november AG.... 3.430.874 (ca. 10% = 680.000 Aktien)
Orametrix Inc.... 2.500.000
Somantec GmbH .... 351.257
Wiman Inc. .... 1.303.388

+ zuzüglich eine nicht unerhebliche Cash-Position
+ keine wesentlichen Verbindlichkeiten
(Aktienanzahl = 17.000.000 Stück)

Klar, die aktuelle Bewertung entspricht insgesamt nicht den ehemals investierten Beträgen (die GWG war mal über 3 € wert :cry:, auch mein Geld !!!), einige andere Firmenanteile sind inzwischen insolvent und wertberichtigt - wie es halt insesamt am Neuen Markt so ging.

Dennoch kann man den Blick vor der Diskrepanz von gegebenem inneren Wert ~ 50 Cent und dem Kurs ~ 20 Cent nicht verschließen.:kiss:
#11 dr.wssk

Lieber dr.wssk,

1. vormals Glasauer Wagniskapital, jetzt Essential Wagniskapital (WKN: 593660)

2. die derzeitigen weiterhin gehandelten Aktien der GWG sind jene, welche von bisherigen Aktionären nicht im Rahmen des Umtauschangebotes an die Essential-Invest AG übetragen wurden (dürften nach Vermutungen hier im Board ca. 10-20% freefloat sein)

3. die GWG hat, bis auf das sie historisch gesehen dem Glasauer Firmenkonglomerat entspringt, nichts mit GUB Deutschland, GUB Austria, GUB Swiss und GUB Funds zu tun!

4. Im Rahmen der gesamten Umstrukturierungen der Glasauer-Firmen sind die GUB Austria&Swiss sowie die GWG-Funds ind die Essential Invest eingebracht worden. Dies geschah teils über Direkteinlagen (m.E. aus dem Privatbesitz von Herrn Glasauer) oder gegen Genußscheine (WKN: 328718). Die Genußscheine sollen künftig in Essential-Invest AG Aktien getauscht werden, warum dieser Umweg, ist mir auch nicht ganz klar. Danach (Ende 2004 oder 2005) ist erst der Handel in Essential-Invest AG geplant. - das aändert für den GWG-Aktionär erstmal nix!

5. Aus allen Informationen bleibt dennoch der Wert der GWG. Dies ist die (unterbewertete) Perle des ganzen Konglomerats, daher besteht bei Glasauer/Dransfeld ja auch baldiges Interesse, die Perle für lau einzusammeln.

6. Was langfristig mit November/Nexus & Co. entsteht, spielt für die kommenden Wochen und das von mir erwartete Umtauschangebot keine wesentliche Rolle: Der GWG-Wert ist jetzt reell vorhanden!

7. Dransfeld und vor allem Glasauer sind die größten Anteilseigner von Essential-Invest und daher sehr an Ihrem persönlichen Wohlergehen interessiert.

In der Hoffnung, etwas Klarheit in den Schlamassel gebracht zu haben,

:rolleyes: Euer bumu :rolleyes:
@ bumu: Herzlichen Dank für Deine Klarstellung. Habe mir das Ganze ausgedruckt und hoffe natürlich auf bessere Zeiten.
be.
Bei der möglichen November-Beteiligung wäre ich mir nicht so sicher - mir ist zu Ohren gekommen, das vor nicht allzulanger Zeit ein Frankfurter Makler einen großen Block (und da gehe ich von GWG aus) gekauft hat und seither das Teil etwas promotet.

Eine weitere mir bekannte Adresse angagiert sich stark für Nexus, und auch hier sind mW erst vor Kurzem sehr viele Stücke "geflossen". Ich finde es halt komisch, daß das gerade die 2 Hauptbeteiligungen der GWG sind/waren :rolleyes: :rolleyes:

Greetinxx Heinerle2
#15

..."mir ist zu Ohren gekommen"...

Für mich persönlich und viele andere Leute z.B. in den November-AG-Threads war auch zunächst sehr offensichtlich und wahrscheinlich, daß die GWG der Abgeber der großen Stückzahlen sein würde. Sonst wäre ja kaum ein anderer Großaktionär vorhanden, die solche Aktien-Umsätze generieren könnte.
Die zwischenzeitlich mitgeteilten Dinge, nämlich der Kapitalerhöhung bei November, erklärt das alles jedoch sehr gut (und war wohl von keinem Kleinaktionär geahnt worden).
Wenn MEINE Informationen richtig sind, hat angeblich GWG keine nennenswerten November-Verkäufe getätigt, auf der anderen Seite aber auch nicht an der Kap.-Erhöhung teilgenommen. (Auf der November-AG-Homepage ist der Anteil der GWG noch mit 10,1% verzeichnet, bin mir aber nicht sicher, ob dies der nach der KE aktualisierte Stand ist.)

Was ist, wenn GWG doch verkauft haben sollte?
Dann ist reichlich Bargeld bei GWG vorhanden, welches ohne große Probleme an die freien Aktionäre ausgezahlt werden könnte (im Rahmen eines Umtauschangebotes natürlich, denn "Fremdlinge" in den kleineren Beteiligungen würden sich Glasauer/Dransfeld gerne vom Leibe halten wollen...).

Mehr Klarheit wird hierzu erst der Jahresabschluß bringen und die Mitteilung zum aktuellen Stand der Dinge.
Damit ist nach essential-invest-homepage am 30.1.2004 zu rechnen. - Könnte für Zögerer aber zu spät sein, die Kurse bleiben MEINES ERACHTENS allenfalls wenige Tage im Bereich der 20 Cent!

bumu
@ all:

Bevor mir hier jemand vorwirft, das wäre ein PUSHER-THREAD, so möchte ich darauf schon mal vorab reagieren:

1. Ja, ich bin in GWG investiert.
2. Ja, ich wünsche mir steigende Kurse.
3. Ja, ich will mehr Aufmerksamkeit für GWG.

4. Nein, bin kein Kurzfristzocker, der seine Papiere Euch morgen vor die Füße wirft (wie Prior oder Konsorten).
5. Nein, meine Infos sind nicht nur heiße Luft, sondern - sofern nicht anders gezeigt - gut belegbar.
6. Nein, ich will Glasauer und Dransfeld nicht loben noch mag ich die Herren wesentlich; ich denke außerdem, daß sie mich vor Jahren ordentlich über die Ohren gehauen haben!!!

7. Ja, ich kaufe noch zu, wenn ich in den nächsten Tagen wieder flüssig bin (und die Kurse noch nicht zu sehr in die Höhe gegangen sind.
8. Ja, Herr Dransfeld/Glasauer - wenn Sie hier mitlesen sollten - ich gebe Ihnen meine Aktien gegen ein FAIRES Bargeldangebot. Es liegt in Ihrer Hand!


so viel hierzu,

bumu
ich bin auch in gwg investiert. wenn glasauer ein novemberpaket und ein nexuspaket aus bestaenden der essentialwagniskapital verkauft, dann schneidet er sich selber so tief ins fleisch, dass es ihm mehr weh tut wie ein kauf zu 20 cents.

bumu, du machst schoene arbeit.

sollte eigentlich jeder verstehen, was du so kundgetan hast. die spekulation, dass 593660 fuer den abverkauf bei november verantwortlich war kann doch eigentlich ausgeschlossen werden. dies ist in den novemberthreads nachzulesen.

auf alle faelle gehts nicht mehr lange, bis was offizielles kommt. spaetestens wenn die jahresabschluesse bekannt gegeben werden. wenn die essential invest ihre zahlen bekanntgibt, dann wissen die 593660aktionaere, was sie zu erwarten haben. essential invest wird wohl kaum ihren anteil an essential wagniskapital unter wert in der bilanz stehen haben. und da das der wichtigste anteil an der essential invest ist, werden wir auch ne schoene zahl da stehen sehen, weil was anderes kann sich glasauer garnicht erlauben. er wuerde sonst seine neugegruendete essential invest von vornherein unglaeubig dastehen lassen.

abwarten auf die zahlen.

viel spass mit gwg, 593660.

tb
Feiertage haben doch was Gutes, man kann in Ruhe mal auch die nicht ganz frischen Mitteilungen der Firmen lesen.

So findet sich bei der Essential-Invest

http://essential-invest.de/Investor_Relations/Aktion%E4rsber…

"Ausblick: ...für 2004 sind wir optimistisch... wir haben uns zum Ziel gesetzt, durch erste angestrebte Beteiligungsverkäufe das Geschäftsjahr zum 30.9.04 mit einem Jahresüberschuß abzuschließen."

Natürlich kann das bedeuten, daß man sein Ziel nicht erreicht... Aber vielleicht steckt auch ein großer Funken Wahrheit dahinter ?!? - Meine Ohren können bereits das Klingeln der Münzen hören! (Auch wenn die Geschäfte bei der Essential-Invest ablaufen, so ist die GWG über eine Über-Kreuz-Beteiligung gut mit im Spiel!)

Und wieder ein Grund, auf die GWG zu achten. Mein Tipp bleibt: + 100% bis spätestens Ende März 04!

bumu
...werde mal morgen bei Dransfeld anrufen, vielleicht ist er ja zwischen den Feiertagen im Büro und erzählt mir was zu dem/den vorgesehenen Beteiligungsverkäufen...

Aber die Antworten dieses Herrn sind ja eher etwas schwammig... Vielleicht bitten wir den lieben "crashtestdummy" hier aus dem board, mal dort durchzuklingeln, scheint ein gutes Kabel nach Schwäbisch-Hall zu haben...

Bin gespannt auf die nächsten Tage.

P.S.: wer will, kann sich ja mal den Verlauf der GWG-Kurse Ende Dezember 2002 ansehen, da gab es kurzzeitig hohe Umsätze bei starkem Kurssprung. Warum weiß ich auch nicht, aber vielleicht passiert es noch mal?

bumu
hört sich nicht schlecht an, aber jeder die nächsten Tage einsteigt wird wohl kurzfristig Verluste haben. Denn wenn bei so einer illiquiden Firma wie aus dem nichts Nachfrage entsteht (z.B. hier durch WO) dann kann sich die Angebotsseite nicht so schnell drauf einstellen. Die ersten werden also zu hohen Briefkursen bedient werden und nach und nach wird die Angebotsseite reagieren und der Kurs wird sich auf einem fairen Niveau einpendeln. Dieses Niveau könnte aber durchaus deutlich höher liegen als der letzte Kurs.

Also, vielleicht ist es besser etwas abzuwarten, denn um jeden Preis muss man eine Aktie nicht haben.



Roadrunnergirl
# bumu

sehr gut zusammengestellt

wer mehr lesen will schaut bei zadek ´s thread mal rein

g + d ihr könnt meine aktien haben :rolleyes:

nur der preis muss stimmen :cool:
#22

Ja, der Kurs ging vor 6 Wochen schon einmal ein ganzes Stück nach oben. Dies war bedingt dadurch, daß eine größere Öffentlichkeit aufmerksam wurde. Aus dem seinerzeitigen Umtauschangebot (Genußschein im theoretischen Wert von 25 Cent bei Kurs um 10 Cent) war vielen Leuten eine große Gewinnspanne förmlich "ins Gesicht gesprungen". Der Kursanstieg war logisch.

Doch nun sollte man hinter die Fassaden der GWG schauen. Denn die 25 Cent in Genußscheinen, welche vorläufig illiquid sind, machen mich & viele andere überhaupt nicht froh.

Wenn unmittelbar realisierbare Werte von 50 Cent oder mehr (Beteiligungen an November, Nexus und Cash-Bestand) repräsentiert sind, können wir uns mit 25 Cent nicht zufrieden geben!!!

bumu
#21

...daß die GWG ein kleiner und relativ marktenger Wert ist, habe ich weiter oben bereits berichtet.

Kein Grund, diese klare, sehr gut begründete Perle links liegen zu lassen...



#23

Danke für das Lob, ist mein erster Thread und läuft offensichtlich recht gut: binnen 48 Stunden fast 2500 Zugriffe!!!

:lick: bumu :D
Ist ja heute ziemlich ruhig in GWG, scheint mir, daß sehr viele Leute im Urlaub sind. Die nächsten Tage werden es bringen!
so schauts aus. bei 563500 gehts wieder umsatzmaessig voll ab. ansonsten warten wirs ab @ bumu

tb
Hab mit Ronny (Dransfeld=Vorstand der Essential-Invest)gesprochen, war nur teilweise stichhaltig:

Es seien in diesem Geschäftsjahr keinerlei Beteiligungsverkäufe erfolgt . D.h. wohl: November & Nexus gehören weiterhin dazu.

Die nächste Aktionärsinfo erscheint 30.1.04, darin sei dann auch der aktuelle Stand der Dinge zur GWG zu lesen.

Neuer HV-Termin nur für die Essential-Invest (von der außer Glasauer&Dransfeld und ein paar Freuden wohl keiner Aktien besitzt) bekannt, für die GWG bislang nicht.

Wenn ich was neues höre, wird geposted!

bumu
Da ich ja auch einige von Essent. Aktien habe, möcht ich mich mal bei dir recht herzlich für deine Engagement bedanken.
Eigentlich habe ich mich hier nicht so reingelesen, aber Zadeks Postings haben mich quasi überredet ein paar zu kaufen.

Gruß
und guten Rutsch
chanda
Hallo Leute!

So jetzt bin ich auch dabei!(0,205)

Ich vertraue mal drauf,daß das ungefähr eintritt, was Du bumu uns hier erzählt hast, nachdem ich vor 2-4 Jahren bei GWG doch große Verluste erlitten habe, bin ich auch nur mit einem kleinen Spielbetrag dabei!

Ja, ja das waren noch Zeiten, wo man dachte bei GUB(97-99)
ist alles Gold was glänzt Kurs von 20-100(vorAktiensplitt) in paar Monaten und dann der tiefe Fall!

Wollen wir hoffen, daß wenigstens jetzt bei GWG oder besser
Essential GWG es wieder aufwärts geht!

Guten Rutsch!

Bernd
#30 Bernd0

:laugh: :laugh: :laugh: mit den hier bei w:o angezeigten 1100 GWG-Aktien wirst du aber die Verluste aus der Vergangenheit kaum wettmachen können:laugh: hatte meine Meinung geäußert, daß +100% rasch möglich sind, hab nicht von +10.000 % gesprochen ;)

good luck, bumu
#30,31

Hoppla, da stehen die 1100 Stück ja schon wieder in Stuttgart zu Verkauf, Bernd0... tss-tss-tss.

So erlebst Du keine Verdopplung!:p
... ups, nun hab ich gepennt, die 1100 in stuttgart sind ja geld. willst du, bernd0, etwa nochmal 225 € investieren?
so, also ich hab nochmal ein paar nachgelegt, in meinem depot tummelt sich ein runder betrag (macht das berechnen von kursgewinnen leichter:laugh: ).

allen GWGlern einen guten rutsch & ein rasch erfolgreiches 2004

euer bumu
@bumu #28

Nicht vergessen: die E-Wagnis besitzt 1.2 Mio. Aktien der E-Invest! Diese Beteiligung ist alleine durch ihre Beteiligung an E-Wagnis wertvoll!

Zadek;)

Mehr zu dieser und anderer Beteiligungen: Thread: Essential Wagniskapital +100% fast nicht zu vermeiden!
Liebe Leutchen,

war in den letzten Tagen ja etwas zurückhaltend.
Aber Börse ist Börse und Weihnachten ist Weihnachten.

Dank an Bumu für den neuen thread! - Gut um Aufmerksamkeit zu erreichen!
Und nicht simpel-marktschreierisch sondern sachlich-informativ.
So soll`s sein!

Euch allen ein gutes Jahr 2004, fette Gewinne sowieso und bis bald in alter Frische

ctd
PS.: Das mit unseren Aktien, das wird! ;)
@ zadek:

Die Überkreuz-Beteiligungen von "unserer" GWG und der Essential-Invest ist mir eigentlich ziemlich schnuppe.

Mich stört höchstens, daß möglicherweise das Barkapital aus der GWG entnommen und in die E-I geleitet wurde. Denn ich hab nichts gelesen, daß die 1,2 Mio. Aktien der E-I im Besitz der GWG durch Übertrag von Aktien/Beteiligungen der GWG zu Stande gekommen sind.

Mich wurmt außerdem, daß das gesamte Glasauer-Konglomerat so ineinander verschachtelt und undurchsichtig ist. Möchte mal wissen, ob G&D selbst noch den Überblick haben. Oder denken die Herren, "ist eh alles unsers!"? Rein unter diesem Gesichtspunkt wäre natürlich eine komplette Neuordnung des Systems und Bündelung in einer einzigen Firma begrüßenswert.

Für die GWG jedoch ist z.B. noch kein HV-Termin geplant und auch eine Mitteilung des Jahresabschlusses ist noch nicht terminiert. In meinem gestrigen Telefonat führte sich Ronny jedenfalls ein wenig wie ein König auf: "die E-I ist ja sowieso der beherrschende Aktionär der GWG" usw.usf. Von einem nochmaligen (Bar-)Angebot an die GWG-Aktionäre war gestern jedenfalls nicht die Rede, aber so etwas kann man ja schnell veranlassen.

Vielleicht warten die beiden Herren ja auch erstmal die kommenden Entscheidungen des LG Heilbronn am 10.2.04 ab. Da haben einige, sich übervorteilt fühlende, GUB-Fund-Inhaber Einspruch gegen die Abwicklung der Funds eingelegt.
Weiteres dazu unter der ständig aktualisierten folgenden website: http://www.alldimension.de/gub.htm .

Auch wenn ich das hier schon mehrfach geschrieben habe, die GWG-Aktie ist deutlich unterbewertet, die an sich liquide Substanz der börsennotierten Beteiligungen ist mind. doppelt so viel wert, von den anderen Beteiligungen und evtl. Barmitteln gänzlich abgesehen.

Ich bin sehr optimistisch, meinen durchschnittlichen Einstandspreis vo ca. 28 Cent wieder wett zu machen! Und einen positiven Aufschlag obendrauf zu bekommen!

Bumu
Weil hier im Board häufiger über die Mitteilungspflichten der Unternehmen berichtet wurde, hier dies:

"Durch die Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten der §§ 21 ff. des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) werden der Öffentlichkeit genaue Zahlen über die Zusammensetzung der Aktionärskreise von börsennotierten Gesellschaften zur Verfügung gestellt. Natürliche und juristische Personen sind gemäß § 21 WpHG verpflichtet, der BaFin und der börsennotierten Gesellschaft ihre Stimmrechte mitzuteilen, sofern sie einen der Schwellenwerte von 5%, 10%, 25%, 50% oder 75% erreichen, überschreiten oder unterschreiten. Hat die börsennotierte Gesellschaft eine Stimmrechtsmitteilung von einem Aktionär erhalten, so hat sie diese unverzüglich, spätestens jedoch nach neun Kalendertagen, in einem der überregionalen Börsenpflichtblätter zu veröffentlichen und der BaFin unverzüglich einen Beleg über die Veröffentlichung zu übersenden.
Die hier verwendeten Angaben zu den Stimmrechtsanteilen beruhen ausschließlich auf Daten der BAFin."

Vielleicht nochmal hilfreich,

bumu
@bumu

Die Beteiligung von 1,2 Mio AKTIEN an E-Invest wurde aus den Barmitteln der E-Wagnis bezahlt. Wichtig: nicht Genussscheine sondern AKTIEN.

Ehemals Barmittel um die 1,7 Mio. jetzt noch 500 T€.

Diese Beteiligung ist inzwischen schon mehr als das Doppelte wert.:laugh: :laugh:

Die Bilanz für 2002/2003 wurde für E-Wagnis im Januar 2003 veröffentlicht. Warum sollte dies diesmal anders sein?

Warten wir den Januar ab. Aktionärsbrief kommt auch E/Jan.

Guten Rutsch an alle.:D

Zadek
Hey, kann mir jemand helfen?

Ich hatte vor ca. 2 Wochen im WWW den Hauptversammlungsbericht der GWG vom 16.4.03 gefunden, erstellt von GSC Research, seinerzeit kostenfrei. War so doof, ihn nicht abzuspeichern bzw. auszudrucken.
Kann mir den jemand besorgen und z.B. per boardmail schicken?!
DANKE.
#40 ZADEK

:confused: wie kommst du denn darauf, daß die beteiligung (25,95 % = 1.200.000 Aktien) der GWG an der E-Invest nun das doppelte wert sein sollte? :confused:

- bitte aber nicht zahlenspielchen mit NAV net asset value und so -

bumu
ich glaube, wir sollten die aktion

" 5 % GEGEN DRANSFELD UND GLASAUER " nochmal aktivieren und verschärfen. habe das gefühl, daß die herrn hier mitlesen. sollten sie spätestens zur nächsten HV unter druck setzen, wenn nicht vorher von denen was zu hören ist.

der liebe CTD hatte ja kürzlich schon mal die infos eingesammelt, vielleicht bitten wir um aktualisierung?

bumu
#41

da gebe ich mir die antwort selbst... hab doch noch den link zum Bericht über die letzte HV gefunden. allemal lesenswert:
:eek: :eek: :eek: http://rdg.ttweb.net/newsdetail.asp?ID=1248968&WebSiteID=&CS… :eek: :eek: :eek:

hat offensichtlich einigen unterhaltungswert, darum werd ich mich bemühen dieses jahr dabei zu sein!!!:rolleyes:


ich hoffe ansonsten, ihr seid alle gut im jahr 2004 angekommen und bin gespannt, ob sich meine vorhersage der +100% rasch bestätigt!

bumu
:laugh: :laugh: :laugh:

Signal - Risiko/Vola - Trend
Verkaufen bei 0,18 - extrem hoch - Bullish

02.01.04 [wöchentlich]
Signal-Kommentar: Der Kurs steigt schnell. Warten Sie auf einen geringen Kursrückgang bis auf 0,22.


Trendsignal - Widerstand/Unterstützung
kein Signal - 0,23 / 0,18

02.01.04 [täglich]
Trend-Kommentar: Der mittel- und langfristige Trend deutet auf Stärke hin.

02.01.04 [wöchentlich]
Performance-Kommentar: Die relative Performance der Aktie ist seit dem 31. Dezember höher als der Index XETRA DAX INDEX. Die relative Performance der Aktie Glasauer Wagnisk ist im Vergleich zum Index XETRA DAX INDEX größer.

:laugh: :laugh: :laugh:

Da kann man mal sehen, was passiert, wenn man Charttechnik bei solch kleinen Werten wie GWG macht...

Ist mir in diesem Fall aber auch recht, wenn die Charties mich bestätigen... meine Prognose bleibt bestehen!

bumu
eine ziemliche ruhe hier, mal sehen obs nicht doch bald turbulenter zugeht.

tb
ist es dir so schlecht gelaufen, dass du die heizung nicht bezahlen konntest?

tb
Moin,

bei unseren Schätzchen tut sich direkt ja immer noch nichts Rechtes.
Ich seh das gelassen.
Nexus macht heute ein nettes Hüpferchen und november scheint sich auch auf den Weg Richtung 7,00 zu machen.
Insbesondere bei november sehe ich gewaltiges Potential.
Und daran werden wir teilhaben.
Früher oder später.

Also .. abwarten und Tee trinken.

Gruß

ctd
PS.: Casson, Du triffst den Nagel auf den Kopf! :D
@ Casson

tolle idee, sollte man mal G&D vor die nase halten (falls die das hier nicht ohnehin lesen...).

:confused: wer vertritt eigentlich "UNSERE" (=GWG) stimmrechte bei der HV der essential-invest? schließlich haben "wir" dort eine relevante beteiligung von knapp 26%! vetritt sich da dransfeld selbst vor sich, oder was? :laugh:

ich habe die herren um einige, sehr gezielte auskünfte gebeten, bislang aber nichts mehr gehört. mögen sie wohl nicht, wenn man zu hartnäckig nachbohrt.

frage numero 2:
darf denn die GWG überhaupt anteile an essential-invest erwerben? habe leider den verkaufsprospekt der GWG-aktien in meinem krimskrams nicht finden können und das www schweigt sich dazu ganz schön hartnäckig aus... hat jemand der mitlesenden diese infos? (nicht das ich glaubte, G&D würden sich an solche dinge wie "zweck der gesellschaft" halten).

sammle grad alles zu GUB/GWG/E-I, was ich so kriegen kann und überlege ernsthaft, zur GWG-HV zu fahren und nachzubohren (wenn es nicht vorher das von mir und anderen erwartete bar-umtausch-angebot gibt...).

bumu
:rolleyes: ich wünsch ebenso gut, feucht und fröhlich ins neue jahr geschliddert zu sein!!!
vom emissionsprospekt an habe ich eigentlich fast alles, was ich ab da kriegen konnte so halbwegs geordnet abgeheftet - es sollte kein problem sein etwas herauszusuchen/zuzufaxen o.ä..
die hv tu ich mir auf jeden fall an - das wird bestimmt lustig!!! allerdings sollten sich alle "5%-leute" vorher einig werden, wie/wer/was abstimmt und v.a. wie eve. vollmachten bei g+d anerkannt werden.
einen schönen feiertag morgen wünscht
marco
also ich wuerd auch hingehen. und meine stimmrechte in anspruch nehmen. vielleicht treffen sich ja ein paar.

tb
FEIERTAG :eek: :eek: :eek:

ihr habts gut, ich darf schuften!!!

bitte mal ideen sammeln für eine konzertierte aktion bei der hv.
mein 1. vorschlag: einreichung eines antrags, die november und nexus aus der GWG herauszulösen und in die konten der aktionäre einzubuchen.

@ marco:
lies mal nach, ob die GWG überhaupt anteile an verbundenen gesellschaften (e-i) erwerben darf! danke

bumu
die experten im board sollten mal ein papier ausarbeiten. unterschriften koennen wir auf der hv leisten, dann koennen wir die 5% angehen.

tb
die homepage der E-I wurde am 4.1.04 aktualisiert, weiß nicht sicher, wo. immerhin ist jetzt der jahresbericht 2001/2002 der GWG abgelegt, hab aber noch keine zeit gehabt, genauer zu lesen.
ob sonst noch neue infos enthalten sind, weiß ich nicht. zum anteil an november gibt es scheinbar auch nichts neues zu berichten...

wenigstens steigen die NBX schrittchen für schrittchen und nexus hat sich etwas stabilisiert, das macht mich schon (fast) glücklich.
:eek::eek::eek: !!!FRISCH VON DER HOMEPAGE DER ESSENTIAL-INVEST!!! :eek::eek::eek:

http://www.essential-invest.de/News/30.12.2003%20genusschein…

"... ziel ist es für das kommende jahr 2004 wieder einen börsengang aus unserem portfolio an der new yorker börse durchzuführen und das eine oder andere unserer medizin- und biotech-unternehmen an die großindustrie zu verkaufen..."

könnte ORAMETRIX sein, die an die börse gehen, bei denen steht aber nix von börsengang... - ist GWG immerhin mit einer summe von 2,5 mio € investiert!

im weiteren MEDIGLOBE, GWG ist mit 3 mio € investment beteiligt, auch da nix von börse, und warum sollten die in USA antreten???

dann käme noch ALNYLAM/ribopharma in frage, auch da nix von einer börsennotiz gefunden... würde auch nur die E-I und somit die GWG nur indirekt betreffen

:p lassen wir uns überraschen, schön wäre es schon, aber vielleicht ist es auch nur heiße luft? :rolleyes:
Aha!!!

Der Fund scheint seinen mehrjährigen Tiefschlaf langsam beenden zu wollen und in die Aufwachphase überzugehen.

Glasauer will wohl endlich mal etwas Kohle sehen!

Geplante IPOs und (kursschonende) Direktverkäufe von Unternehmensbeteiligungen an interessierte Industriekreise dürften bei Erfolg "sattes Cash" in die Kassen spülen.

Bei einer (gar nicht so unwahrscheinlich zu erachtenden) anschliessenden Auskehrung dieser Erlöse und entsprechenden Gewinnverteilung an die Aktionäre, dürfte bei dem ein oder anderen Anleger Freude aufkommen.

Wait and see!

Good trades!

Casson

:)
(RDS) DGAP-Ad hoc: november AG <NBXG.DE> deutsch
DGAP-Ad hoc: november AG <NBXG.DE> deutsch

november AG: Ausgründung der Geschäftsbereiche Diagnostik und Produktsicherheit

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

november AG: Ausgründung der Geschäftsbereiche Diagnostik und Produktsicherheit

Erlangen, 7.1.2004. Die november Gruppe wächst weiter. Für eine noch stärkere
Ausrichtung auf Markt und Kunden gründet die november AG mit Wirkung zum
31.12.2003 ihre Geschäftsbereiche Diagnostik und Produktsicherheit als 100-
prozentige Tochterunternehmen aus. Unter Leitung der bisherigen
Geschäftsbereichsleiter werden die diagnostischen Produktentwicklungen und
Dienstleistungen zukünftig in der "directif GmbH" gebündelt, während die
Lösungen für den Produkt- und Markenschutz in der "identif GmbH" weiter
entwickelt werden.

Bisherige Partner wie Siemens Medical Solutions unterstützen diesen Schritt und
setzen die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Als operativ eigenständige
Einheiten können die neu gegründeten GmbHs zukünftig noch schneller und
flexibler auf die Anforderungen von Markt und Kunden reagieren und erhöhen damit
u.a. die Marktchancen ihrer Produkte. Auch die Aktionäre der november AG
profitieren von diesem Schritt. So werden finanzielle und strategische
Partnerschaften mit internationalen Konzernen ganz entschieden erleichtert und
der Wert der bisherigen Geschäftsbereiche deutlich gesteigert.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt von unserer Investor Relations
Abteilung:

Dr. Peer Nils Schröder
november AG
Ulrich-Schalk-Str. 3
D-91056 Erlangen
Tel.: +49 (0)9131 750 88 868, Fax: +49 (0)9131 750 88 899
e-mail: schroeder@november.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 07.01.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 676290; ISIN: DE0006762909; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hannover, München und Stuttgart
Genau sgeier :D

Und november steht kurz vor 7,00 !

Setzt man nur 2/3 der Beteiligungswerte an Nexus und november als Richtwert für den aktuellen Kurs, dann lagen wir vor kurzem bei 0,23. Die hatten wir ja auch ein paar Tage.
Jetzt lägen wir bei 0,27. Und der Kurs ist bei 0,21.
Also ein klarer Kauf!

Muss nur noch ein paar Mäuse locker machen :)

Gruß

ctd
G&D bombardieren einen ja mit news...:

HV der essenatial-wagnis ist am 11. märz 2004, am 15.3.04 erscheint der jahresbericht der GWG. am 30.1. - wie bereits länger bekannt - ist vorläufiger jahresabschlußbericht der E-I.

grübel, muß also am 11.3. frei kriegen....


gruß, bumu :D
Da die HV bei Glasauer und Co. nicht mehr allzu fern ist, schlage ich vor, dass sich zwei Freiwillige aus dem Board melden, die gemeinsam und konstruktiv, unser aller Interesse wahrend, dorthin fahren möchten.

Die übrigen (passiven) Board-Teilnehmer übertragen für diesen Termin auf diese beiden rechts- und formgültig insoweit Ihre Aktien-Stimmrechte.
Ich selbst bin für eine solche Stimmrechtsübertragung zu diesem Zweck an "unsere Vertreter" gerne bereit.

Sollten wir auf diesem Wege 5% zusammenbekommen, wäre dies ein Riesending!

Die beiden Freiwilligen sollten schon etwas länger dabei sein, sich mit dem Fund und seinen Hintergründen näher vertraut gemacht haben, und vielleicht möglichst schon einmal eine Hauptversammlung dieses Unternehmens besucht haben.

Bitte um "Freiwillige vor" bzw. öffentliche Vorschläge!

Grüsse

Casson

:)
Guter Vorschlag, besitze zwar nur wenige Aktien - übertrage aber die Vollmacht sofort. Wäre toll, wenn dem Glasauer ein kleiner Gegenwind zum Nachdenken bringt. jEo
Find ich auch Top.
Da ich zwei Wochen nicht da bin, muss ich mal nachfragen, wann der Termin ist?
Vorschlagen würd ich
bumu
crashtestdummy
casson
oder
zadek
Sie sollten sich mal zusammentun (mail oder konferenztechnisch) und zwei aussuchen.
Totalnormal könnte den Ersatzmann machen.
Meine Stimmrechte habt ihr natürlich auch.
bin auch mit 15 k dabei wenn welche hingehen

meine natürlich das ich meine stimmrechte übertrage :)
es muesste ganz dumm laufen, waere ich am 11. maerz verhindert. leider kann ich mit meinem bescheidenen wissen ueber irgendwelche stimmrechtsgeschichten nicht prahlen. ich hab ne menge 593660, meine 64000 sind auf der hv so oder so vertreten. ich werde mich gerne mit ein paar schlauen koepfen hier aus dem board in schwaebisch hall treffen. die schlauen koepfe sind schon unten angesprochen worden.

und dass november wieder anzieht merkt man sofort bei gwg.

sieht gut aus.

tb
mal ne kleine meldung, nicht dass dieser thread zum historischen thread wird.

tb
tb

so schnell geht das auch nicht mit den historischen und fals es doch passiert frag scaramaod die macht ihn wieder auf :rolleyes:
@all
Was muß ich den tun um mein Stimmrecht für die HV einen dreier-team von euch (Team 1: CTD,tb,[bumu,casson]) zu übertragen ?


Wir können doch nocheinmal alle durchzählen!

Also ich stelle meine bescheidenen 5000 Zur Verfügung.

Folgende Interessen sollten verfolgt werden:

Barabfindung: >0,38 Euro
oder falls möglich
Überschreibung: 300 nbx Anteilen und 50 nesxus

Aktiegesamtanzahlgesamt:
5.000

Ich Bitte um erweiterun der Interessen (auch das was man so fordern kann falls wir unsere Anteile ein bischen länger halten wollen,zb. wir stellen einen vom dreier Team zur Wahl für das Führungsgremium...) und Stimmberechtigten Aktien.

Konspirativer Gruß
easyKelpy
naja diese Eile immer:
Barabfindung: 0,38 pro Anteil

Uberschreibung: (300nbx u. 50 Nexus) pro 5000 Anteile

Gruß
easyKelpy
ich denke, dass hier irgendeiner einen schriftsatz aufsetzt, wo genau das drin steht. ich uebertrage mein stimmrecht zum zwecke des erhalts von einer barabfindung oder eines aktientausches der person casson. sollte dieser forderung nachgegeben werden, so werden die stuecke zum vereinbarten preis an die essential invest uebertragen. so zum beispiel. aber ich hab davon keine ahnung. ich wuerd wie gesagt auch mit von der partie sein, und meine stuecke natuerlich auch miteinbringen.
Moin,

nur zur Klarstellung.
Ich werde mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an der HV teilnehmen können. :(
1. Wohne ich am anderen Ende der Republik.
2. Habe ich erhebliche Terminprobleme zu der Zeit.

Kann sich zwar noch ändern, aber plant bitte nicht mir.

Ansonsten sehe ich nicht so ganz große Chancen, etwas auf der HV zu erreichen.
Evtl. wäre es sinnvoller, im Vorfeld ein Angebot an G&D zu unterbreiten, dass diesen offiziell die Konditionen vorstellt, zu denen wir bereit wären, unsere etwa 5% abzugeben.
Das ganze könnte dann bis zur HV abgewickelt werden.

Falls ihr hierfür einen Verhandlungsteam braucht, mache ich gerne mit.
Hier wurden 38 cent genannt bzw. ein entsprechender Gegenwert an Aktien.
Grundsätzlich könnte ich mich mit der Größenordnung einverstanden erklären, auch wenn ich angesichts des november-Anstiegs eher für ein 4 als erste Ziffer wäre.
Vielleicht mal kurz die Liste der Leute, die hier im board oder direkt per mail bei mir eine Bereitschaft signalisiert haben, an einer konzertierten Aktion teilzunehmen.
Sollte da jemand fehlen oder irrtümlicherweise reingerutscht sein bitte Nachricht:

Berlichingen, bumu, buwez, casson, chanda, coltsievers, easyKelpy, ericson1901, heulsusi, jEO, kehaulani, Lars_78, lumolino, magnaat, marco190175, marell, reteb2, ro.elsa, sgeier, tdwzb, totalbloed, winnie pooh, zadek.

Nach meinem unverbindlichen Stand verfügen diese Aktionäre über ca. 800.000 Aktien der Essential Invest.
G&D könnten also auf einen Schlag etwa die Hälfte dessen einsacken, was sie mit grossem Aufwand (und entsprechenden Kosten) mit ihrer Umtauschaktion bekommen haben.
Wer also daran interessiert ist, dass ein solches Gespräch geführt wird, der möge sich hier oder bei mir per boardmail melden.
Ich werde versuchen größtmögliche Diskretion zu wahren (deshalb habe ich hier auch keine Einzelzahlen genannt)
Ideal wäre eine kurze Nachricht mit aktuellem Bestand, Preisvorstellung und der Frage, ob auch Umtausch gegen Nexus/november akzeptiert wird.

Vielleicht hilft uns das ja weiter ..

Gruß

ctd
Jetzt bin ich schon so tüddelig, dass ich nicht mehr weiß, welche Aktien ich hab.
Natürlich haben wir nicht Aktien der Essential Invest, sondern der Essential Wagnis (vormals Glasauer Wagnis)
Sorry

ctd
Und ein noch schnell hinterher.

Ich vermute, die einfachste Lösung wäre ein direkter Umtausch in Nexus/november Aktien.
Dann gibt es auch keine Feilscherei um eventuelle Tageskurse.
Ich würde anbieten, alle anderen Besitztümer von GWG den Herren zu schenken und lediglich einen fairen Anteil an diesen beiden companies zu bekommen.
Das wäre je 1000 GWG Aktien ziemlich genau 38 november und 62 Nexus.
Der aktuelle Wert dieser Aktien entspäche knapp 40 cent je GWG-Aktie.
G&D müssten auf etwa 30.000 ihrer 686.000 november und 50.000 ihrer etwa 1,1 Mio Nexus-Stücke verzichten.
Dafür hätten sie Ruhe im Karton.

Vielleicht kann man sich ja auf dieser Basis einigen.

u.A.w.g.

ctd
@ctd
bin mit Deiner Vorstellung 100%ig einverstanden!!!!

Nochmals vielen Dank für Dein Engagement!
retep2
@ctd
#75

Gefällt mir, so sollten wir es machen!!!
Wenn es möglich ist würde ich ein paar Anteile an der Alnylam Holdings Inc.on the top bekommen, naja man kann wohl nicht alles haben.

Ist zwar nicht zeitkritisch, jedoch sollten wir das Angebot jetzt schon mal fertig machen und sofort unterbreiten!!!!

Wer schreibt das Angebot?

Die Aktien sollten natürlich nach einem Schlüssel, für uns Kostenneutral, in das jeweilige Depot gebucht werden

-----oder machen wir gleich eine eigene auf mit dem Namen: Beteiligungsgesellschaft der heroischen 25 erst halten wir 5% dann die anderen :)
gruß
easyKelpy
Also, wenn ich mir Zadeks Rechnung ansehe, erscheinen mir 0,38 als echter Schleuderpreis.
Was haltet ihr denn davon, juristischen Rat einzuholen, z.B. bei Rotter Rechtsanwälte?
Meine 4K stehen euch bei Bedarf natürlich auch zur Verfügung.
Bin der Meinung, wie tupper in Posting 78.
warum soll ich solchen Leuten Riesen Geschenke machen. Schenken tu ich meiner Frau oder meinen Kindern was, aber doch nicht Glasauer. Man kann einen gewissen Risikoabschlag miteinrechnen.

Gruss
aus dem sonnigen Aegypten
wuenscht
Chanda
Moin Chanda @all

natürlich hast Du Recht.
Aber erstens ist es schwer, den Wert der sonstigen Vermögensgegenstände festzustellen. Viele sind nicht börsennotiert, das kostet richtig Geld, die zu bewerten.
Zweitens sprichst Du selbst ganz zu Recht von einem Risikoabschlag. Nichts anderes ist der Vorschlag diese, vielleicht noch einmal mit 10 bis 20 cent je Aktie zu bewertenden Besitztümer aus der Berechnung herauszulassen.
Mein Vorschlag bringt jedem Aktionär relativ gut handelbare Aktien im Wert von etwa 40 cent. Das wären knapp 100% auf das derzeitige Kursniveau, das dazu für jeden, der mehr als 10.000 Stücke hat, sehr unsicher ist.
Wenige 1.000 Stücke beeinflussen den Kurs schnell um 10% rauf oder runter.
Rechtsbeistand einzuholen kostet auch Geld. Geld, dass ich persönlich nicht bereit bin auszugeben.
Wir reden hier über eine Transaktion im Wert von insgesamt vielleicht 300.000 Euro. Da gebe ich nicht 10.000 Euro für einen Anwalt aus, der mich durch alle Instanzen klagt.
Falls einer von Euch eine entsprechende Rechtsschutzversicherung hat, kann er das ja machen. Ich habe keine.

Das ganze hier ist ein Katz und Maus-Spiel.
Einige von uns haben den schnellen Zock gewittert, Dransfeld, mit dem ich vor einiger Zeit gesprochen habe, hat den sofortigen Absturz der E-Wagnis nach Ablauf der Umtauschfrist erhofft.
Beide Seiten haben sich getäuscht und müssen nun eine Einigung irgendwo in der Mitte eingehen, wenn sie einen vernünftigen Nutzen aus der Situation ziehen wollen.
Und diese Mitte liegt irgendwo bei 40 cent.

Gruß

ctd
@ctd
Ich rede nur von einer Beratung, und die kostet vielleicht 100-200€. Danach kann man sich immer noch entscheiden, ob man den Anwalt die Sache erledigen lässt. Auf jeden Fall könnten die einem mal sagen, was man unternehmen muss und kann, damit man nicht über den Tisch gezogen wird.
Die Glasauer bringen es sonst noch fertig, auch den letzten Euro aus GW abzuziehen.
@tupper
den letzten Cent abzuziehen. Da wuerde ich wirklich ganz dezent meinen Rechtschutz bemuehen.

@ crashtestdummy
ich habe mich zu wenig mit dem wahren Wert befasst. Aber ich willein faires Angebot. Ausserdem muss ich nicht verkaufen.
Oder anders gefragt: Warum sollten wir so schnell die Aktien loswerden?
Etwas prvokativ, sitzen wir auf ner Bombe? Wenn ja, dann haben wir ja richtig schlechte Karten. Und G&D den Jocker.
also ich find 38 als viel zu bescheiden.

ueberlegen wir uns doch mal, was uns eigentlich passieren kann. ich meine, uns kann garnichts passieren. essential wagnis und essential invest sind viel zu verstrickt miteinander. essential invest kann nie auf die fuesse kommen, wenn sie essential wagnis nicht ordentlich ausweisen. will glasauer mit essential invest gut fahren, muss er essential wagnis ordentlich bewerten.
glasauers essential invest wird nie abfahren, wenn das mit der essential wagnis nicht ordentlich geklaert ist.

angenommen da sind noch barmittel bei der essential wagnis. vielleicht noch ne million. koennen leute die bisher nicht getauscht haben nicht durch diese noch bestehenden mittel befriedigt werden, oder umgekehrt, die essential invest bezahlt und kommt so an die ausstehenden anteile, und somit auch ans bargeld der essential wagnis?

sollten wir uns soweit zusammenschliessen koennen, dass wir mit 5% anteilsstimmrecht zur hv fahren koennten, dann sollten wir unsere 800.000 stuecke nicht verramschen, wir waeren bescheuert, fuer unter 50 cents momentan zu verkaufen(ein gewisser paketaufschlag sollte doch auch zu erzielen sein), ansonsten ist ne tauschloesung gegen november und nexus nicht schlecht, wobei ich die anderen beteiligungen nicht ausschliessen moechte. dafuer waere es sinnvoll, mehr november oder nexus zu fordern, vielleicht im umfang von 15% mehr. damit koennte ich dann noch leben.

was noch zu beachten ist bei einer momentanen barabfindung. im moment wird in bayern wegen der erneuten bse-situation ein neues projekt gestartet. das koennte fuer november durchaus interessant sein. ich koennte mir sogar vorstellen, dass dies ein provozierter skandal ist, um ein neues erkennungssystem fuer rinder auf dem markt zu etablieren, dies gerade in bayern, wo es ja ne menge innovative amigos gibt. wenn november hier einen zuschlag bekommt, dann gehts ab, dann sollte man wohl einen aktientausch vorziehen.

ich geh mal ins november-board.

tb
bitte beachtet noch posting 441 von user bumu in zadeks thread. vielleicht sind wir alle es ein wenig zu eilig, und sollten mal abwarten.

trotzdem sollten wir die 5% aktion fortsetzen. ich habe mich soeben bei ctd geoutet. das fuer meine person.

tb
Moin Chanda & tb,

Natürlich kann E-Wagnis auf Dauer ausgeplündert werden.
Ohne, dass die ca. 15-20% freien Aktionäre etwas davon haben.
Fette AR-Tantiemen.
Geschäftsbesorgungsverträge.

und, und, und ...

Auf der Basis von 20 cent ist eine Investition in GWG attraktiver als in Nexus oder november direkt zu gehen.
Aber wenn ich 40 cent hätte (bzw. 36.000 Euro, was meine GWGs bei 40 cent wert wären.) Würde ich dann, würdet ihr dann GWG kaufen oder nicht doch lieber direkt november?
Das ist die entscheidende Frage!
Börsenregel einfachster Art!
Egal, was war, welche Investition ist heute die attraktivste für mein Geld?
Warum kauft ihr denn nicht wie verückt GWG?
Wenn sie tatsächlich völlig risikolos 50 und mehr cent wert sind?
Keine Kohle?
Oder keine Traute?
Oder einen ganzen Sack voll Alternativen, die noch viel mehr bringen?

Nee, nee

Wenn wir 40 cent kriegen machen wir ein verdammt gutes Geschäft.
Wer nicht mitmachen will kann ja auf seinen GWGs hocken bleiben, bis er grau ist.
Ich werde auf jeden Fall versuchen meine Stücke zu einem fairen Preis an den Mann zu kriegen.

Gruß

ctd
hi, ctd

ich verstehe deine argumentation. und ich verstehe auch, dass 40 cent vom prinzip her auf die schnelle schon ok waeren, auch in bezug auf "es gibt jeden tag neue und gute investments mit grossen aussichten".

ich fuer meinen teil hab genug in gwg investiert, ein gewisses splitting muss schon sein.

gwg ist mit 35% an der essential invest beteiligt. user casson hat sowas aehnliches meines erachtens schon mal gepostet.

und ich glaube an sich nicht, dass 40 cent ein wirklich fairer preis waeren. bei gwg stecken in den beteiligungen vielleicht noch ne menge ueberraschungen. dieses jahr soll noch ein unternehmen der essential gruppe an die boerse gebracht werden. wir wissen nichts ueber irgendeinen wert. november kann gut anziehen, und dann weiss ich auch nicht so genau, ob du dich dann mit 40 cents zufrieden gibts, wenn november vielleicht auf 10 euro geht. alles nur spekulation. ich wuerde zuerst mal schauen, dass wir hier im board unsere stuecke vereint bekommen. haben wir diese vereint, wird sich meines erachtens ne menge von allein ergeben. hast du posting 441 in zadeks thread von bumu gelesen?

ich muss jetzt schnell kaffee trinken bei schwiegerleuts, schau nachher nochmal rein.

tb, der sich die 5 % wuenscht.
hallo,

habe mich ein paar tage zurückgehalten, u.a. da mit viralem infekt im bettchen gelegen und kopf nicht klar für hochtrabende denkspielchen gehabt. bin aber wieder halbwegs genossen.

sehen wir auf den wert der GWG aktuell:

november (wie oben beschrieben ca. 38 stck je 1000 GWG) = 26,x Cent bei 6,95 € kurs der NBX

nexus (ca. 62 stck / 1000 GWG) = 13 Cent bei Kurs 2,10 €

= liquide 39 Cent / GWG-Aktie

das bargeld scheint so ziemlich komplett gegen aktien der essential-invest gegeben worden zu sein, da kann ich den inneren wert beim besten willen nicht abschätzen. Dransfeld behauptet in dem investoren-letter einen "Net-Asset-Value" von 1,66 € je E-I-aktie; würde für 1,2 mio E-I-aktien im GWG-besitz knapp 2 mio wert = 11 Cent je GWG-aktie bedeuten.
die anderen noch bestehenden beteiligungen mit anschaffungskosten von überschlägig 7,33 mio € setze ich mal mit sehr vorsichtigen 20% wert an = 8 Cent je GWG-aktie

macht summa-summarum ca. 58 Cent wert der GWG-aktie aktuell.

sagen wir 25% abschlag darauf für buchungskosten & evtl. gerichtsgebühren etc. kommen wir auf 43 Cent, welche ich als bar-abfindung auf aktueller basis ansetzen möchte.

alternativ: ausbuchung 38 NBX + 62 NXU je tausend GWG + 4 Cent je GWG-Aktie bar.

oder: ausbuchung wie vor + 1 E-I-aktie zum nennwert 1 € je 25 GWG = 40 E-I je 1000 GWG.


soweit mein heutiges gedankenspiel für forderungen.

das hier im thread geäußerte vertrauen mir gegenüber als potentiellem teilnehmer und (mit-)vertreter der hiesigen aktienpositionen ehrt mich sehr. konnte leider mit meinem arbeitgeber die freistellung am 11.3. noch nicht klären und die anreise ist für mich auch gewaltig. aber wie ich schon schrieb, würde ich mir diesen spaß glatt mal gönnen.

bitte weitere, fundierte ideen und formulierungen (falls jemand von euch sich in der juristerei und im aktienrecht auskennt) per boardmail an mich!

danke, bumu
Ich weiss nicht, ob ich mit meinen simpel ausgedrückten Gedanken da so richtig liege, aber: wenn keiner von uns verkauft, dann wird das Angebot immer knapper und der Kurs wird so oder so steigen, innerer Wert hin oder her.

Also: ich verkaufe nix, trotz 100% Buchgewinn.


Heulsusi
wir sollten uns trotzdem auf einen schriftsatz einigen, wie wir uns auf der hv vertreten koennen.

in schwaebisch hall wird sicher auch einer von der sdk dabei sein. theoretisch koennten wir die aktion 5% auch ueber einen dieser herren abwickeln.

tb
@tb
Guten Morgen!
Ist ja noch sehr früh!!
Was bedeutet sdk?
Gruß easyKelpy
@tb,

ich frage mich nach wie vor, was ihr auf der HV denn eigentlich vortragen/beantragen wollt?

Die Gesellschaft möge beschließen, die Essential Invest zu bitten, Euch Eure Aktien abzukaufen?
oder was?

Verhandlungspartner ist die E-Invest!
Von denen hab ich zumindest keine Aktien.
Ergo hab ich auf deren HV auch nix zu sagen.
Und von Euch wohl auch keiner.

Wenn wir von G&D etwas wollen, dann sollten wir direkt mit Ihnen verhandeln und nicht in der Öffentlichkeit einer HV.
Da kommt nur warme Luft raus.

ctd
@ ctd

die HV am 11.3.04 ist die HV für die GWG, insofern sind unsere aktien da schon vertreten!

bumu
Das ist mir schon klar, bumu

aber was wollt ihr da zum Vortrage bringen?

Allgemeines Lamentieren, dass der Kurs noch immer bei 20 cent ist, obwohl doch hier schon mehrfach ausgerechnet wurde, dass es mindestens 50 sein müssten?

Oder die nachdrückliche Drohung, dass demnächst die anderen 95% an der GWG-Wagnis auch noch vom W : O board aufgekauft werden?

Ist mir ehrlich gesagt schleierhaft, was da an gemeinsamem Schriftsatz erzeugt werden soll.

Ich sag`s nochmal .. nicht die E-Wagnis ist unser Verhandlungspartner, sondern die E-Invest.
Einzig die Frage eines Aktientauschs wäre unter Einbeziehung der E-Wagnis zu klären. Aber auch dafür müsste vor der HV eine erfolgreiche Verhandlung geführt worden sein. Die HV müsste dann die entsprechenden Beschlüsse fassen.
An Verhandlungen vor der HV scheint aber offenbar nur einigen gelegen.
Jeder muss wissen, was er tut

Gruß

ctd
Warten wir doch erst einmal den Geschäftsbericht und die Einladung zur HV ab um dann beurteilen zu können, ob sich eine Teilnahme lohnt.

Grundsätzlich wäre ich dann schon bereit für meine Stimmrechte eine Vollmacht zu erteilen. Selbst teilnehmen kann ich aus Termingründen leider nicht.

Auch Verhandlungen würde ich mit meiner Stückzahl unterstützen, wobei mir die genannten Beträge jedoch zu niedrig sind. Allein das Umtauschangebot entsprach per 30-09-03 schon einem Wert von 0,42 €. Ich sehe den Wert einer E-Wagnis-Aktie auf Jahressicht eher bei 1 €.

Einen direkten Tausch in november AG oder NEXUS AG halte ich für unwahrscheinlich. Bereits beim 2. Funds wurde eine Auskehrung der november-Aktien abgelehnt.

Zadek
Moin zadek,

na das erscheint mir aber sehr gewagt:
> Allein das Umtauschangebot entsprach per 30-09-03 schon einem Wert von 0,42 €.

Die Genussscheine von E-Invest kann man über youmex.de handeln. Macht allerdings kein Schwein.
Dort steht eine Notierung.
1369 Stücke werden zum Preis von 60 cent angeboten.
Niemand will sie haben!
Aktueller Wert je umgetauschter GWG-Aktie demnach also maximal 15 cent. Nix 42!

Ich bin mir einer Sache völlig sicher :
Wenn ich hier 40 cent ins bid stellen würde, hätte ich sofort 800.000 Stücke!

Aber wie gesagt .. jeder kann mit seinem Geld machen, was er will.
Gemeinsam wär`s nur besser gegangen.

ctd
@ctd

Die nehme ich sofort. Wie kann man dort handeln?

Die E-Invest hat aus den Funds die Anteile an den diversen Unternehmen zu absoluten Schnäppchenpreisen erhalten. Ich kann das beurteilen, da ich in mehreren Funds investiert war. (z.B. sind die november AG Aktien aus dem 2. Fund zu einem Wert von fast 50 % unter aktuellem Kurs in die E-Invest gekommen.) Kritische Beteiligungen der Funds wurden in der Regel auf Null abgeschrieben und somit kostenlos übernommen.

Zugegeben, es wurde in den Funds viel Geld in den Sand gesetzt. Aber das verbliebene Portfolio (jetzt in der E-Invest) ist für einen Venture-Capital-Fund höchst chancenreich.

Wer den Genussschein für 60 cent verkauft kann nicht rechnen (hoffentlich auch nicht lesen, damit er sein Verkaufsangebot nicht zurückzieht).

Aber vor einigen Monaten gab es schließlich auch viele Verkäufer, die für die E-Wagnis nur 5 cent verlangt haben.

Zadek
das mit dem verhandeln mit der e-invest das stimmt.

es dreht sich darum, wie wir unsere stuecke vertreten koennen. dies zu klaeren bin ich der falsche.

wer da eine ahnung hat, der koennte ja mal einen versuch wagen, wie sowas auszuschauen haette.

der kurs ist ja schon ein wenig freundlicher.

tb
@zadek,

auf der Heimatseite von E-Invest wird auf http://www.youmex.de hingewiesen.
Die handlen offensichtlich mit den Genussscheinen.
Dort kannst Du Dich anmelden. Entweder als Member oder als Trader.
Ich bin nur member.
Die dargestellten asks und bids sind etwas verwirrend.
Aber ich meine, dort die hier dargestellten Zahlen herausgelesen zu haben.

@totalbloed

Zum Verhandeln braucht`s nicht viele Formalien.
Lediglich ein bisschen Vertrauen.
Und halbwegs kompetentes Auftreten.
Ich biete nach wie vor an, mich daran zu beteiligen.
Es kann aber herzlich gerne auch jemand anderes machen.
Entscheidend ist, dass man einmal auslotet, was machbar ist.
Ich habe das Gefühl, dass die meisten hier ihre GWGs für einen guten Kurs loswerden oder umtauschen wollen.
Langfristig orientiert dürften die wenigsten sein.
Ergo sollte man durch ein ordentliches Angebot und eine nennenswerte Stückzahl G&D zum Bieten anlocken.
Wenn ich das mit meinen 90.000 Stücken mache oder Du mit Deinen, dann hat das natürlich einen anderen Stellenwert, als wenn man 800.000 im Paket anbieten kann.
Das ist die ganze Überlegung.
Einen Versuch wärs zumindest wert.

Gruß

ctd
Es sind eine Menge, wie ich finde Interresante Beiträge über das weitere vorgehen geschrieben wurden.

Also das was ich von Vorständen der Gruppe mit der wir beabsichtigen einen Handel einzugehen gelesen habe ist nicht positiv.
Mit anderen Worten ich traue Ihnen nicht!!!

Daraus ergibt sich bei mir der Wunsch mich von diesem Investment zeitnah zu verabschieden.

Es folgt die Strategie,die nach eingehen eurer Überlegungen mir am besten gefällt:

Strategie A:

1. Abwarten bis des Jahresabschlußberichtes am 30.01.2004
2. Den Wert festlegen den wir für unsere Beteilligung erzielen wollen
Varianten:
a) Barabfindung
b) Tausch in handelbare Aktien (November,Nexus)
C) a&b
3. Handelsvertretter wählen
4. In der ersten Februarwoche ein Angebot machen (schriftlich)

Anmerkungen:
-Die HV scheinen immer sehr chaotisch zu sein, deshalb glaube ich nicht das dieses ein gutes Forum für unser Anliegen ist. Über was sollen wir da auch abstimmen lassen, mit 5% haben wir ja nicht einmal eine Sperrminorität???
- Ich glaube das es für die essential-Invest interresant ist 5% der Anteile ohne aufsehen einzuziehen
- Ich glaube das dieser Einzug auch positiv für deren Genußscheinbesitzer dagestellt werden kann
- Vielleicht hatt die essential-.. seit der Kapitalerhöhung der November AG noch ein paar mehr November Aktien als angegeben in der Hand die könnten sie uns ja relativ schmerzfrei geben dies allerdings vor dem jahresabschlußbericht am 30.1.2003

Strategie B und C bitte von Euch...

Ich stimme hiermit mit meinen Stimmenanteil von
ca. 0,62 Prozent für Strategie A

Ich Bitte darum das wir mit unseren 5% aggieren und nicht das wir in die Deffensive gedrängt werden und nur noch suboptimal Reagieren können.

In dem Sinne laßt uns unsere Strategie wählen!!!!!!!!!!!!!!

Gruß
easyKelpy

@tb
Danke für Deine Erklärung
@ all,

bin für die variante: 30.1. abwarten, forderung formulieren und gemeinsam bei Dransfeld antreten. für alles weitere und vor allem genauere infos bitte ab sofort boardmail, wenn ihr mich fragt, wohl am besten an ZADEK oder CTD, die hier im board die erfahrensten sind (ich bin eher ein kleines licht und in klugen verhandlungen, aktienrecht etc. unerfahren...)

bumu
nur ein kleiner, eher belangloser nachtrag am rande:

nach aktualisierter version der november-homepage ist die "essential management" anteilseigner mit 10,9% nach der kap-erhöhung, m.e. also keine wesentliche änderung der november-aktienzahl in der hand von GWG/essential-invest.

schönen abend,


bumu
@all
Ich bin der Auffassung, dass wir versuchen sollten, gemeinsam aufzutreten und uns nicht in (zwei) Lager spalten zu lassen. Das schwächt nur unsere Position.

Ich bin grundsätzlich der Auffassung von ctd. Denke aber/auch, dass wir den Januar abwarten sollten, um dann gemeinsam auszuloten, was machbar ist (Textvorlage von ctd.)

@ctd.
Find auch, dass es einen Versuch wert ist. Bin mit meinen GWGs dabei.

retep2
Moin,

den Bericht Ende Januar abzuwarten halte ich ebenfalls für eine gute Idee.
Ich denke, wenn wir uns dann kurzfristig abstimmen können wir rechtzeitig zu HV Verhandlungen aufgenommen und auch zum Abschluß gebracht haben.
Ich bin selbst unsicher, inwieweit unsere Aktien, die in den Besitz von E-Invest übergehen sollen mit Aktien der E-Wagnis abgegolten werden können.
Ein möglicher Weg wäre natürlich, dass E-Wagnis die Aktien einzieht. Aber das müsste mit Sicherheit eine HV beschließen.
Eine Barabfindung durch E-Invest oder eine Übertragung von E-Invest-, besser aber november-Aktien aus E-Invest Beständen wäre da sicher einfacher zu bewerkstelligen.
Letztendlich kann man diese Möglichkeiten aber auch mit G&D ausloten.
Wichtig ist, dass wir uns in einem Übernahmeangebot, so es denn kommt, wiederfinden können.

Für heute Gute Nacht Euch allen

ctd
das mit dem abwarten hoert sich gut an. kann ich sehr gut mit leben. dann koennen wir auch tatsaechlich festlegen, was 593660 denn wert ist, das muss ja am 30.01 klargestellt werden.

was noch fuer den 30.01 spricht, ist eine theoretisch positive kursentwicklung. wenns wirklich gut laeuft, dann brauchen wir naemlich garnicht mit den herren glausauer/dransfeld reden. diese beiden herren werden uns am 30.01 mitteilen, wie sie ihre anteilsscheine verbuchen. das sollte doch der beste anhaltspunkt fuer uns sein.

vom prinzip koennen wir nur angenehm ueberrascht sein. und wenn hier ne meldung kommt, dass gwg tatsaechlich, sagen wir mal mit 50 cents verbucht ist, dann glaub ich zu wissen, wie schnell der kurs in die richtige richtung marschiert. die geier sind dann schnell beim aas.

tb, und schoene woche
Ich befürchte tb, da liegst Du falsch.

G&D können die GWG-Aktien garnicht höher als zum aktuellen Kurs verbuchen.
Ich vermute mal, Stichtag 1.1.04.
Da wirst Du wenig herauslesen könne.
Interessanter wird die allgemeine Einschätzung sein.
Und natürlich die Cash-Position.
Vielleicht erfahren wir auch ein paar Details zu den GWG-Beteiligungen, da sie die zumindest auf ihrer homepage schon frech bei E-Invest vereinnahmt haben.
Aber da bin ich eher skeptisch.

Also, schraubt Eure Erwartungen, was den Informationsgehalt angeht bloß nicht zu hoch.
Klare Aussagen war noch nie das Ding von G&D

Trotzdem sollten wir das Monatsende abwarten.
Sooo eilig hab ich`s auch nicht mit dem Verkaufen ;)

Gruß

ctd
ich hab mal ne frage:

welches interesse sollten g+d denn an einem hohen kurs von gwg haben?
welche vorteile hätten sie davon?
wem müssen sie denn was beweisen?
sie wissen doch am besten was ihre beteiligungen wert sind!
sie werden die auch zu den entsprechenden preisen später an insti hände geben (nachdem sie alleinige eigentümer aller beteiligungen sind)
g+d haben doch alle zeit der welt, denn sie haben ja laufende erträge aus den geschäften (gehälter usw)
wir sind doch die die unter zeitdruck sind (wir sehen wie andere werte laufen während unser geld festsitzt)
ich gehe nicht von einem schnellen angebot seitens g+d aus

bin aber bereit bei jeder aktion mitzumischen :D

aber nur mit der hälfte meiner stücke, mit dem rest werd ich sehen wer länger sitzen kann...oder ob sie mich irgendwie rausschmeissen können.

ich gehe bei einem weiteren börsengang einer beteiligung und fairen bewertungen für nov und nexus von einem inneren wert der gwg > 1 euro aus (wir haben bisher doch immer grosszügig die nicht notierten abgeschrieben)

gruß
sgeler
hast ja schon irgendwie recht.

irgendwie muessen die ja einen inneren wert darstellen. dass dieser nicht dem maximum an werthaltigkeit entspricht, davon gehe ich aus. aber einen anhaltspunkt wird uns die verbuchung der 593660 teile schon geben. dieser wert liegt meines erachtens wesentlich hoeher wie der momentane kurs. meine hoffnung oder mein gedanke dabei, dass sich der kurs zumindest dem ausgewiesenen wert naehert, was doch auf alle faelle kursrelevant sich auswirken wuerde.

tb
@sgeier,

natürlich hast Du Recht, dass G&D kein Interesse an einer allzu hohen Bewertung von E-Wagnis haben.
Aber ich bin sicher, sie haben ein Interesse an unseren Aktien.
Einerseits ist es wirklich Unsinn, die E-Wagnis parallel zu E-Invest weiter laufen zu lassen.
Das kostet Zeit, Geld und Nerven.
Andererseits sind die Beteiligungen in der Tat deutlich mehr wert, als die 40 cent, die ich gerne hätte.
Sie machen also ein feines Schnäppchen, wenn sie sie dafür kriegen.
Aber wir machen es ebenfalls, denn wir kriegen 100%.
Wollen wir 200 kriegen wir nichts!
Denn die einzigen, die GWG-Aktien wirklich gebrauchen können, da sie nicht die Liquidität des Marktes brauchen, die ich so schmerzlich vermisse - sind G&D.
Aber zum tatsächlichen Wert ist es für sie völlig uninteressant, die Stücke zu kaufen.
Das Spiel kann nur funktionieren, wenn der Anreiz hoch genug ist - für beide Seiten.
Meistens ist das in der Mitte. Und die liegt nun mal bei 40 cent.
Mag sein, dass november bald 50% mehr wert ist.
Dann sind es eben 50.
Aber das sind ungelegte Eier. Entscheidend ist der aktuelle Wert.

Schaun mer mal

ctd
Der aktuelle Wert alleine der börsennotierten Beteiligungen der E-Wagnis (november AG, NEXUS AG) beträgt 39 cent. Ein Angebot für 40 cent wäre für E-Invest unter Berücksichtigung der weiteren Beteiligungen ein echtes Schnäppchen.

Ich gehe von einem Kursziel von mind. 1 € auf Sicht 1-2 Jahre aus. Aber wenn ein Angebot mit 40 cent kurzfristig käme, würde ich wohl schwach werden.

Zadek
#112 + 113

ihr habt ja recht und ich würde mich wohl auch ab 0,50 von meinen aktien trennen :rolleyes:

glaubt ihr denn an ein angebot? ich denke g+d werden auf zeit spielen und stück für stück über die börse einsammeln.

na ja mal sehen was so von essentiel-invest am 30.01.04 berichtet und verkündet wird.

gruß
sgeler :)
#113 sgeler

für mich gibt es 2 varianten:
a) nochmals öffentliches angebot seitens G&D mit barabfindung in einem von uns akzeptablen bereich, wobei ich nicht genau weiß, wie das aktienrechtlich zu beurteilen ist, nachdem die vorherigen aktionäre weniger bekommen haben. könnte man höchstens über buchwert-beschreibung a la "der innere wert der essential-invest-aktie bzw. genußscheine ist 1,6-2 €" - kann bei fehlendem kontrolliertem markt eh keiner überprüfen...
b) außerbörsliche verhandlung mit UNS, bringt schlagartig ca. 5% der aktien in die hand von G&D, womöglich sogar ohne den börsenkurs wesentlich zu bewegen...

ich glaube in keinem falle, daß G&D die GWG-aktien an der börse allmählich einsammeln wollen. die gibt derzeit doch keiner her, würde nur bedeuten, daß der kurs stark anzöge. überleg mal, wenn 5000 stück am tag gehandelt würden, und G&D die hälfte davon kauften, dann bräuchten die ca. 1,5-2 jahre für 5% der GWG-Anteile - nene, das klappt nicht.

so wait & see! bumu
@bumu

"nur" etwa 350 Börsentage ( aber natürlich nur rein theoretisch! ), bei angenommen 17.500.000 Shares, 5% davon = 875.000, davon 2.500 Stück pro Tag an Glasauer und Co.!

Ich gebe Dir aber absolut recht, dass ein Einsammeln über die Börse vorliegend für Glasauer mit absoluter Sicherheit ausser Betracht bleiben wird.

Es wird letztlich ganz allein darauf ankommen, was Glasauer will!
Will er alle Shares und damit die absolute Kontrolle, wird er um ein weiteres, deutlich attraktiveres Angebot, als das letzte, über kurz oder lang nicht herumkommen.
Das ist Fakt und der einzig legale Weg!

Alle Beteiligungen des Funds sind mittlerweile aus dem gröbsten heraus und entwickeln sich prächtig.
Für die meisten Unternehmen steht dieses, oder spätestens nächstes Jahr der break éven an.
Alle weisen sie in ihren Tätigkeitsfeldern hoch interessante, spannende und zukunftsweisende Produkte in z.T. gänzlich neuen Märkten, aus.
Diese, jetzt schon absehbare Entwicklung wird in den nächsten zwei Jahren zu einer gänzlich neuen Bewertung der Unternehmensbeteiligungen, und damit auch des Funds an sich, führen.
Eine möglicherweise anstehende IPO in den USA, ich tippe persönlich auf die dort (auch) ansässige, und bereits gut im Markt positionierte "Perle" Mediglobe, die für ihr weiteres Wachstum, wie man hört, noch gut etwas Kapital gebrauchen kann, wird darüber hinaus Aufmerksamkeit und Interesse, auch für den Fund, wecken.

Daher werde ich meine Anteile derzeit nicht Glasauer und Co. für ein lächerlich geringes Entgelt vor die Füsse werfen, sondern einfach weiter halten und gelassen die weitere Entwicklung der Dinge abwarten.

Sollte ich einmal verkaufen, dann nur zu einem mindestens fairen Preis.

Warren Buffet sol einmal folgenden Ausspruch getan haben:

"Der kluge und erfolgreiche Investor hat sehr viel Geduld! Er kauft weit unter Wert und verkauft weit über Wert!"

In diesem Sinne

Stay long and Keep cool!

Casson

:)
daß zur zeit wegen der erwartung neuer informationen und bei dem relativ geringen freefloat der GWG wenig gehandelt wird, ist mir schon klar. aber wer verkauft eigentlich ständig bei diesem kursniveau? ein gemeiner analyst würde sicher sagen: HALTEN!
ich kann von mir nur sagen, daß ich KAUFE, hier ein paar, dort ein paar. GWG hat zwar schon einen deutlich zu hohen anteil in meinem depot, aber die aussichten sind m.e. attraktiv. und somit baue ich meine position (somit auch für die aktion "5% GWG gegen attraktives bargeldangebot") weiter aus. muß zur zeit nicht 100% flüssig sein, da das mit meinem bestand mittlerweile den kurs gen süden drücken könnte (mach ich aber nicht:laugh:). abwarten, tee trinken, und in der bardmail kluge ideen austauschen!

:cool: bumu :cool:
hab mal bei youmex nach dem Kurs der Genuss-Scheine gesehen:
heute ./.40%, bid 3000 Stück zu 30% und ask 59788 Stück zu 35%
Na dann schlag mal zu Zadek,

60.000 Scheinchen für 35 cent. Das ist doch wie ein Lottogewinn, oder?
Der, der sie verkauft kriegt also gerade mal 9 cent für eine GWG :(
Wenn er sie kriegt.

Nee, nee .. die Genussscheine sind meiner Ansicht nach das Geld nicht wert, für das sie gedruckt sind. (Wenn denn welche gedruckt wurden)

Noch was anderes ..
In Stuttgart ist der Kurs auf 18 cent runter.
Allerdings bei einem spread von 3 cent.
Prahlen die Stuttgarter nicht immer damit, dass man bei ihnen die besten asks und bids kriegt?
In Frankfurt werden bisher noch 19 geboten!
Bisher war ja auch immer ein auffälliger Gleichmarsch bei den beiden.
Heute konnte man die 18 cent als Kurs schon bewundern, als im bid noch 20 angezeigt wurden :confused:

In Frankfurt ging`s ja auch deutlcih runter, auch wenn man es am Kurs kaum sieht.
Gestern waren die 21 noch bid, heute sind sie ask. :(
Und das alles, obwohl heute die beiden Ns richtig gut abgegangen sind. november 6 und Nexus sogar 8 Prozent. :D

Versteh mir einer die Börse

ctd
@ctd

Ich habe schon jede Menge Genussscheine aus dem Umtausch der Funds. Zur Abrundung der Summe werde ich aber bei diesen Angeboten sicher in den nächsten Tagen kaufen. Ich warte nur noch einige Informationen (Geschäftsberichte, Investorenbrief) ab, die im Januar kommen sollen.

Durch die gute Kursentwicklung bei november AG und NEXUS AG liegt allein der Wert "unserer" börsennotierten Beteiligungen aktuell bei 42 cent/Aktie.

Zadek
Moin,

Nexus und november sehen gut aus :D

Sieht so aus, als wären 40 cent inzwischen doch etwas mickrig.
Allein die beiden Beteiligungen sind schon 43 wert.
Und unter dem werde auch ich keine Stücke abgeben.
Sonst wär ich doch total blöd, oder? ;)

ctd
fuer dummheit koenntest du nichts, aber fuer bloedheit kannst du dir vorwuerfe machen.

tb
hat sich einer mal die taxen angesehen? 500 fuer 25 cents im ask in stuttgart.

in frankfurt noch ein wenig billiger. vielleicht reguliert sich unser problem mit den 5% an g und d ueber den kurs ganz automatisch.

tb
Meine Rede!!!!!!!!!!!!!!!!!!

KZ: 0,40 und darüber, pfeif auf die 5%.


Heulsusi
Moin,

erstaunlich, dass Frankfurt und Stuttgart soweit auseinander liegen.
Bisher taxten die doch immer im Gleichschritt.
Haben die sich erzürnt? :)

Oder gehen einfach die Stücke aus?

Schade nur, dass Nexus seinen Höhenflug nicht fortsetzt.

Aber das kann ja noch kommen

ctd
Nu kuck!

150.000 !!! :eek:
in Stuttgart.
Für 0,24 im ask

Also, wenn das ernst gemeint ist, dann wird das erstmal nix mit 0,40.
Kann natürlich auch ein mieser Trick sein, um den Kurs zu deckeln.

Schaun mer mal

ctd
da muss ja die angst unermesslich gross sein.

da kenn ich keinen ausser einen, der mit solchen stueckzahlen prahlen kann, sind immerhin fast 1% der gesamtstueckzahl. wirklich beachtlich.

tb
Na, da hast Du wohl `0 zuviel gelesen, ctd.
Ich sehe in Stuttgart nur 15.000 bei 0,24
hensoe
Ich würde eher sagen, der Makler hat sich vertippt.

Hab dreimal nachgesehen, bei comdirect wurden vorhin für Stuttgart im Realtime-Kurs 150.000 Stücke angezeigt.

Aber jetzt sind es tatsächlich nur noch 15.000

Das geht ja noch ;)

ctd
das war schon so dagestanden, ich hab die null auch gesehen. aber die makler bei gwg sind ja so ne sache.

tb, der gespannt ist, wieviel zu 21 noch in frankfurt sind.

tb
aus einem neuen thread

#1 von GoldenerBulle 16.01.04 13:26:25 Beitrag Nr.: 11.863.964 11863964
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
Diese Perle ist stark unterbewertet. Allein der Buchwert liegt bei 3,53 Euro! Nexus hat hohe Liquiditätsreserven!
Nachdem Nexus seit November konsolidiert hat und etwas in Vergessenheit geraten ist, hat Focus Money in seiner neuen Ausgabe das Anlegerinteresse wieder geweckt!
Zurecht nach meiner Meinung!
Die Ungewißheit über die Auswirkungen der Gesundheitreform dürfte nun auch weichen, weshalb verstärkt Aufträge aus dem Inland an Land gezogen werden dürften!
Charttechnisch sieht es gut aus, der Stopkurs sollte bei ca. 1.90 Euro gesetzt werden!


Nexus Kaufempfehlung Datum: 04.11.2003


Die Experten vom Börsenbrief " Hot Stocks Europe" empfehlen den Titel von Nexus (ISIN DE0005220909/ WKN 522090) zum Kauf. Seit einigen Monaten ziehe das Geschäft wieder spürbar an. Im zweiten Quartal habe Nexus eine Steigerung des Umsatzes um 43% auf 3,5 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt. Das EBIT habe sich dabei im Vergleich zum Vorquartal von 9.000 auf 268.000 EUR erhöht. Obwohl die Zurückhaltung am Gesundheitsmarkt anhalte habe das Softwareunternehmen zahlreiche Neukunden gewinnen können. Dazu würden auch eine ganze Reihe von Krankenhäusern in Italien und der Schweiz gehören. In den nächsten Monaten rechne Nexus endlich auch auf Nettobasis den Sprung in die schwarzen Zahlen zu schaffen. Zudem erwarte man im Gesamtjahr bei einem Umsatz von 14 Mio. EUR eine schwarze Null. Obwohl das Unternehmen sich auf dem richtigen Wege befinde habe der Kurs der Aktie diese Entwicklung nur teilweise umsetzen können. Am Markt werde das Unternehmen gerade einmal mit rund 24 Mio. bewertet. Allein die Liquiditätsreserven hätten per 30. Juni bei 17,8 Mio. EUR gelegen, was einen Großteil der aktuellen Marktkapitalisierung bereits abdecke. Die Eigenkapitalquote betrage gute 87%, wobei der Buchwert der Aktie derzeit bei 3,53 EUR liege. Die Experten vom " Hot Stocks Europe" raten die Nexus-Aktie zu kaufen. In den nächsten Wochen rechne man mit einem Durchmarsch auf ein Kursniveau zwischen 3,50 und 4 EUR.


Nexus charttechnischer Ausbruch Datum: 15.01.2004


Die Experten von " 4investors.de" sind der Meinung, dass sich bei Nexus (ISIN DE0005220909/ WKN 522090) eine Trading-Chance bietet. In ihrem Börsenbrief " 4investors weekly" vom 23.12. habe man bereits auf die Kurschancen in der Aktie verwiesen - seitdem sei das Papier um fast 20 Prozent gestiegen. Am Donnerstagmorgen sei der Aktienkurs auf 2,37 Euro gestiegen - und damit über den charttechnisch relevanten Widerstand von 2,29 Euro und auch endgültig über die 38-Tage-Linie. Die marktenge Aktie könne einen deutlicheren Umsatzzuwachs verbuchen, sodass die Aufwärtsbewegung mit Momentum unterlegt sei. Charttechnisch ist für die Nexus-Aktie damit der Weg Richtung 2,60 Euro geebnet, so die Experten von " 4investors.de
mal ne kleine zwischenfrage.

am 30. juli wurde laut essential-invest bekanntgegeben, dass aufgrund § 21 absatz 1 wphg, die essential-invest ihre anteilsbesitze von 0 auf ueber 25% an der 593660 erhoeht hat.

zwischenzeitlich wurde aber keine erneute meldung ueber eine weitere erhoehung der anteile veroeffentlicht. koennte doch durchaus heissen, dass da noch ne ganze menge stuecke im freien handel sind.

schliesslich war die letzte meldung, dass etwa 400 altaktionaere sich von etwa 1.000.000 stuecke sich getrennt haben, was etwa 6,5 % der stuecke ausmacht.

wir koennten also davon ausgehen, dass erst 32% umgetauscht wurden.

ich bin gespannt, wieviele stuecke wirklich getauscht wurden, und ich werde mich mal ueber den gemeldeten anteilsbestand von essential invest an 593660 erkundigen.

ist man da bei der handelsueberwachung richtig, oder weiss jemand ne anlaufstelle, wo man sich ueber die meldeprlichten informieren kann?

schoenen sonntag, tb
@tb

Aktienumtauschangebot von E-Invest an Aktionäre der E-Wagnis vom 20.Oktober 2003 auf Seite 19:

...Darüber hinaus hat die Essential Invest weitere Aktien der Essential Wagniskapital erworben, so dass der Gesamtbestand ihres Anteilsbesitzes derzeit mehr als 50 % beträgt...

Aktueller Wert alleine der börsennotierten Beteiligungen november / NEXUS 43 cent/Aktie. Die Aktie notiert bei 21 cent - verstehe einer die Börse.

Zadek
hi zadek,

du schreibst, "derzeit mehr als 50%",

was fuer mich bedeutet, dass die meldung ueber 50% oder mehr, ich uebersehen haben muesste.

ist es auch nicht eigentlich so, dass bei 30% schon ne sehr wichtige schwelle erreicht worden ist?

man sollte einfach mal nachhaken, wer da mit meldungen in verzug ist.

zu den 21 cents:

ich find die noch garnicht so uebel, unter 21 scheints nichts zu geben. das einzige was mich wirklich ankotzt, ist dass ich zu 8 cents mir noch zu uneinig war, wo der kurs hingeht. aber egal, mein nachlegekurs ist ok.

tb
ich denke, dass es diesen monat noch sehr interessant wird.

tb, der sich nicht wundern wuerde, wenn bald ein zockerthread mit 593660 aufgemacht wird
#10

wenn man mal ein wenig zurückblättert, sieht man, daß andere werte (bisher) besser als GWG gelaufen sind. QSC hat MEIN Kursziel "Ende März" bereits sicher durchbrochen und peilt meine Jahresprognose mit großen schritten an...

hier bei GWG siehts noch nicht so aus, harren wir noch die paar tage bis zum 30.1. und dem jahresbericht!

@ tb
ich denke, wie auch andere hier im thread, daß noch ca. 10-15% freefloat herrschen. mal sehen, ob am 30.1. auch dazu was genaueres gesagt wird.

gruß an alle

bumu

p.s.: zadek, ich denke geanuso wie du!
muesste nicht mal ne meldung seitens essential-invest ueber den anteilsbestand an 593660 kommen?
wie ist es denn mit einem pflichtangebot bei ueberschreiten der 30% ?

ich faend so 10 bis 15% freefloat garnicht so schlecht. so nebenbei gesagt.

noch ein paar zu 22 cents im angebot.

morgen sind die bestimmt weg. dann gehen wir langsam mal die 25 an, aber nur so ein gefuehl.

tb
ist wirklich im moment nur ein nebenschauplatz, unsere 593660.

das wird schon besser werden.

tb
51.960 in Frankfurt im Ask bei 23 cents!!!!

Entweder mal wieder ein Fehler unser allseits beliebten Makler oder einer hier aus dem Board hat kalte Füsse bekommen oder er hat einfach schlichtweg keine Lust mehr zu warten bis was passiert...

Wenn die stehen bleiben, schaut das ganz düster für unseren Kurs aus!

Dabei schaute es mit unseren beiden Zugpferden November und Nexus immer besser aus. Bei einem weiteren Börsengang (in den USA geplant) dürfte der Kurs und der Bekanntheitsgrad nicht mehr zu halten sein.

Was sagt Ihr dazu???
Vergiss die Zahlen, die W O für Frankfurt als asks und bids anzeigt.
Ich frage mich ernsthaft, was das soll.
Die stimmen nie!
Frankfurt gibt keine Ordergrößen raus .. auch nicht für W O!

Also .. don`t panic!

Ist doch auch ganz nett, dass da immerhin 22,8 im bid stehen und keiner verkauft!

Was novemebr und Nexus angeht, hast Du völlig Recht.
Also .. einfach abwarten

Gruß

ctd
Hallo,

hab mir anderweitig etwas kleingeld geholt und mal wieder eine kleine kauforder stehen, mal sehen ob die noch bedient wird.
die kurse stabilisieren sich scheinbar doch bald täglich einen cent höher, da gibt es unter 23 cent wohl nix mehr.

da mein depot aber schon sehr GWG-lastig ist, will ich nicht nochmal mit nem großen batzen einsteigen (werd sonst noch irgendwann meldepflichtig :D :D :D ).

bin gespannt auf die infos vom 30.1.! bumu
Einige Bemerkungen zur Meldepflichtigkeit

Die Meldepflichten im Wertpapierhandel sind in § 21 WpHG (Wertpapierhandelsgesetz) wie folgt geregelt:

Wer durch Erwerb, Veräusserung oder auf sonstige Weise 5 Prozent, 10 Prozent, 25 Prozent, 50 Prozent oder 75 Prozent der Stimmrechte an einer börsennotierten Gesellschaft erreicht, überschreitet oder unterschreitet (Meldepflichtiger), hat der Gesellschaft sowie der Bundesanstalt unverzüglich, spätestens innerhalb von 7 kalendertagen...schriftlich mitzuteilen.

Folgerungen:

1. Da mir bis heute keine entsprechende Verlautbarung bekannt geworden ist, nach der die Essential Invest im Zuge der Umtauschaktion in Genussscheine 75% der Stimmrechte (=Aktien) an der Essential Wagnis Kapitalö (593660) erreicht oder sogar überschritten hat, gehe ich davon aus, dass noch mindestens 25% der Anteile im Streubesitz gehalten werden.

2. Offenbar hat unser Bumu die meisten Streubesitzanteile von uns allen, da er nach eigenem Bekunden in diesem Board auf die Meldepflichtigkeit besonders achten muss. ;)


Liebe Grüsse an alle hier im Board von

Casson

:)
danke @ casson.

eigentlich fehlt seit der 25% meldung jegliche meldung.

tb
@ tb

wie schon mehrfach geschrieben, wurde die angabe ">50%" bereits im oktober mitgeteilt. weiter scheint die Essential-Invest es nicht sehr eilig zu haben mit solcherlei daten. hab z.b. nirgendwo gesehen, daß der anteil der GWG (allein ohne GUB-FUND 2) an november unter die 10%-grenze gegangen ist nach der dortigen kap-erhöhung im dezember 2003. E-I kummuliert hält wohl noch > 10% an NBX...
nein, nein, mit der 5%-hürde hab ich noch lang nicht zu kämpfen. aber laut neuer gesetzesplanung (war gestern bei n-tv zu lesen) ist vorgesehen, daß kleinaktionäre ab 1% anteilsbesitz verbesserte juristische bedingungen bei schadensersatzforderungen gegen den vorstand erhalten.

und da bin ich bald... wenns so weiter geht... mühsam nährt sich das eichhörnchen... aber wenn dur hier gleich 100k orderst, kommt der makler mit den vielen nullen durcheinander...

bumu
jetzt geb ich kauf zu 23 ein, was passiert, der makler hebt das bid auf 22,9 cent, und ne halbe stunde nach ordereingabe wird die kauforder zu 22,9 bedient. dabei haett ich es zu gern gesehen, auf 23 zu schliessen.

tb
na guten tag, tut sich nicht wirklich viel.

haben noch ne woche zeit, dann wissen wir sehrwahrscheinlich mehr.

tb
Hallo tb, ctd und alle Investierten:

m.E. sieht es nicht schlecht aus für Essential. Umsätze sind für diesen Wert ganz gut und der Kurs ist bombenfest bei und über 0,2 stabil. Ich denke, es zahlt sich aus, dass alle, die hier immer ihr bestes von sich geben ihr Wort halten und einfach nicht verkaufen.

Das wird sich auszahlen!!!!!!!!!!!!!$$$$$$$$$$$$$

Hoffentlich sind wir in einer Woche schlauer.

Für Datapharm hat sich vor Monaten auch keine Sau interessiert, man konnte ruhig Blut so zwischen 0,2 und 0,3 einsammeln. Dann ist das Teil um 500%, Spitze sogar höher explodiert. Umsätze pro Tag dann mehrere 100k.

So was ähnliches könnte uns eines Tages hier auch passieren.


Wait and see


Heulsusi
heut scheint ja wirklich rein persoenlich fuer mich garnichts los zu sein, werde mich wohl bald heute verfrueht ins wochenende stuerzen.

tb
Essential Invest GmbH & Co. KGaA
Hinweisbekanntmachung gemäß § 221 Abs. 2 AktG
über die Ausgabe von Genussscheinen

Die Gesellschaft ist ermächtigt, bis zu 30.000.000 Stück Genusscheine auszugeben.
Bisher wurde die Ermächtigung teilweise genutzt und 15.000.000 Stück Genusscheine zum rechnerischen Nennwert von jeweils 1 Euro ausgegeben.
Die Genusscheine werden gehandelt unter www.youmex.com gehandelt.
...


hab ich grad bei ebundesanzeiger.de gefunden, ist von gestern. was ich davon halten soll in bezug auf die GWG, ist mir noch unklar, wahrscheinlich änderts nix.
könnte evtl. sogar ein gutes zeichen sein, falls G&D noch fremdes kapital einsammeln konnten (meins war es aber nicht)?

etwas verwirrt mich die angabe zur genauen beteiligung der gesamten essential-invest (GWG+2.GUB-Fund) an der NBX, erst war die angabe von 10,3%, jetzt steht auf der NBX-homepage 9,91%, gibt aber andererseits keine mitteilung im bundesanzeiger wegen unterschreitens der 10%-marke... habe die ziffer 9,2% direktanteil der GWG gelesen, was mich dann doch wieder auf den (beruhigenden)stand von 687.000 stck. bringt (d.h. unverändert zur situation vor der NBX-kapitalerhöhung). bei der comdirect ist aufgeschlüsselt 8,73% = 652.000 NBX.
werde mal ronny befragen, vielleicht rechnet er mir das mal genau vor...

sonst ist nicht viel los. bei 24 cent liegt in stuttgart ein block von 25.000 stck. (falls der makler nicht wieder gepennt hat...). mein "abstauberlimit" will mir keiner bedienen, mal schauen wie es weiter geht - die zeit bis 30.1. wird kürzer, noch 1 woche. womöglich gibt es dann einen pusher-thread und eine deutlichen kursanstieg (will nicht gleich von "explosion" sprechen, aber 50-100% sind rasch drin, siehe zeitpunkt zur genusscheinausgabe).

schönes wochenende, bumu
na dann warten wir halt.

und 25000 wuerd ich nicht unbedingt als block ansehen.

tb
@bumu

Nun, 15.000.000 Genussscheine ist eine Zahl, mit der man schon etwas anfangen kann:

Sie besagt nämlich, dass die Essential Invest durch Ihr Umtauschprogramm in Genussscheine dafür 3.750.000 Essential Wagnis Kapital Aktien erhalten hat ( 4 Aktien gegen 1 Genussschein ).
Dies sind rund 21% aller Aktien der Essential Wagnis Kapital.
Addierst Du diese Zahl mit dem alten (bekannten)Aktienbestand der Essential Invest, erhältst Du voila die aktuelle Anzahl der Aktien, die die Essential Invest momentan an der Essential Wagnis Kapital hält.

Ein schönes und erholsames Wochenende wünscht Dir und allen Investierten

Casson

:)
nein, block ist das nicht, mach grad mal 6000€ aus.

hab wegen mitteilung zu %-meldungen gem §21 WPHG grad nochmal im bundesanzeiger geblättert. nix neues zu GWG. aber dabei bin ich über NORDEX gestolpert, die mitteilen "die NORD-LB hält seit august 2002 mehr als ein viertel der aktien der NORDEX AG" !!!
und wenn nicht mal die banker wissen, wie viel sie an einer firma besitzen und wann sie es melden müssen, warum soll es Dransfeld/Glasauer dann anders ergehen? gesetze sind ja scheinbar dazu da, hingebogen zu werden, oder?
zitat einer dicken, früher bedeutungsvollen person in deutschland: "ich habe mein ehrenwort gegeben zu schweigen, da werde ich doch vor gericht keine aussage treffen".

happy weekend,

fröstelnder bumu
komme hier doch nicht weg:

@ casson: ne, so einfach ist es nicht. denn in die genuss-scheinvergabe mußt du auch die evtl. an GUB Swiss, GUB Austria oder GUB-Funds ausgegebenen scheinchen einrechnen.
hoffe auch diesbezüglich zu klareren angaben seitens GWG/essential-invest in einer woche.

bumu
@ casson,

uuups, dann hast du noch einen kleinen rechnenfehler gemacht:
man hätte für 4 GWG 1 genusscheinbekommen, d.h. man hätte für 15 mio genusscheine (natürlich nur theaoretisch) 60 mio GWG hinlegen müssen. geht natürlich nicht, errechnet sich nur über die eben genannten anderen firmen/funds der GUB-gruppe...

bumu
@bumu

Du hast natürlich in beiden Fällen (##154,155) absolut recht!

Mein Posting (#152) bitte ich aufgrund gravierender Unrichtigkeiten fortan unbeachtet zu lassen!

Liebe Grüsse

Casson

:)
müssen denn alle genusscheine aus dem umtausch sein??

können die herren g +d nicht einfach welche gezeichnet haben, aus welchen gründen auch immer??

die haben doch gemeldet das grade mal 1 mio aktien getauscht wurden oder so :confused:
@157 sgeler

also, ich geb mal wieder, wie ich das kapiert habe: die GWG hat sich vorgenommen, eine kapitalerhöhung über die begebung von genußscheinen in höhe bis zu 30 mio stück = 30 mio € durchzuführen. einen großer teil dieser platzierung (wieviel exakt, weiß ich auch nicht) ist durch wandlung der bisherigen frimenstruktur in essential-invest genußscheine passiert. meines wissens ALLE inhaber der bisherigen GUB-Funds, Glasauer-Fund 2002, GWG, GUB Austria und GUB Swiss (hab ich noch jemanden vergessen???) wurden aufgefordert, ihre bisherigen besitztümer in genußscheine zu tauschen. und das scheint, sofern juristisch gültig, auch großteils, nämlich zu mehr als 15 mio stück, erfolgt zu sein. im weiteren war angedacht, weiteren (institutionellen?) investoren den kauf von genußscheinen anzubieten. dies mit dem ziel, frisches kapital in die E-I zu bekommen. und ob da jemand, z.b. auch glasauer aus "eigenem" vermögen, zugelangt hat, weiß ich natürlich nicht.
prinzipiell ist die sammlung der gesamten diversen beteiligungen in einer hand sinnvoll, risikomindernd und kostensparend. die frage ist natürlich, ob der ausgewiesene wert der genußscheine den vorherigen beitz reell widerspiegelt. bei der GWG war das meiner meinung nach nicht der fall. 25 cent je GWG-aktie in nochdazu derzeit nicht handelbaren genußscheinen war für mich und viele andere hier im board halt nicht genug, wo doch der -kurzfristig realisierbare - wert der beteiligungen an NBX und NXU sicher deutlich > 40 cent liegt.

hoffe, daß hiermit wieder etwas klarheit geschaffen wurde.

gruß, bumu
:eek: :eek: :eek: was sehen meine trüben augen zu später stunde: NEXUS MIT FETTEM PLUS, HOHEN UMSÄTZEN, intraday + etwa 10% und insgesamt um die 2,55€!!!:eek: :eek: :eek:

als aktionär mit vielen GWG freut mich das, bringt pi-mal-daumen wieder knapp 2 cent mehr innerem wert je GWG-aktie!!! und damit den kurs der GWG unter zugzwang in richtung höherer preise!!!


:D bumu:cool:
bumu

glaubst du wirklich das da "frisches kapital reingeflossen ist durch die genussscheine"???


ich glaub eher die haben ein teil durch einlagen!! was auch immer das war übernommen um ein gutes bild abzugeben.

aber das nov und nexus steigen find ich auch geil :D

macht mein invest nur sicherer :cool:
Avatar