DAX+0,93 % EUR/USD-0,54 % Gold-1,02 % Öl (Brent)+1,32 %

Goldpreis - wie profitieren? - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi,

mal ne Frage:

Wie kann ich am effizientesten vom steigenden Goldpreis profitieren wenn ich *KEINE* Minenwerte kaufen will.

Ist bei Gold-Calls z.B. das Währungsrisiko nicht zu hoch?
Ich meine: Ein stark steigender Goldpreis dürfte doch mit einem Dollar-Verfall einhergehen. Dann habe ich aber nichts mehr von meinen in EUR gekauften Calls...

Welche Möglichkeiten gibt es?

Danke für Kommentare und Anregungen...
rtq
Es gibt währungsgesicherte Zertifikate ( Stichwort Quanto).

Für risikofreudige Menschen mit Hebel, für konservative ohne Hebel und K.O..

Diese gibt es vor allem auch als openend Produkte.

http://www.abn-zertifikate.de/
Danke Imoen,

wie funktioniert das? Zahlt man da ein höheres Aufgeld? Sind diese Zertis Deiner Meinung nach lukrativ?

rtq
bei allen hebelprodukten geht die währung nur ungehebelt ein.

das problem ist also nicht allzu groß :)
Durch den Hebeleffekt gewinnen Optionsscheine auch dann an Wert, wenn der steigende USD-Goldpreis durch den fallenden USD auf Eurobasis ausgeglichen wird ( meine Einschätzung)
@big_mac: Wieso ist das Risiko nicht groß?

Wenn der Goldpreis um 20% steigt und der USD/EUR fällt um 20%, was habe ich dann noch als Rendite? Gar nichts? Oder verrechne ich mich da?

rtq
Wenn Du genug Geld hast ist die beste Lösung bei einem Broker ein Futureaccount zu eröffnen um den Goldfuture direkt zu traden. Um das Währungsrisiko klein zu halten sollte das Konto in Euro geführt werden. Dann unterliegt nur die Margin dem Währungsrisiko, was man dann wohl vernachlässigen kann. Als "Notlösung" kann man natürlich auch Zertifikate kaufen jedoch sind diese strukturierten Produkte meistens teuer. (Spreads und ähnliches)
Was die Lukrativität angeht ist es eigentlich ganz einfach, wenn Gold weiter steigt lohnt es sich, wenn nicht ist es ein Sockenschuss.

Nimmst Du ein Zertie mit Hebel, partizipierst Du zwar überproportional, bekommst allerdings auch 4 fach auf die Glocke wenn es in die Hose geht.:laugh:
OK... habs jetzt kapiert....


Hmmm.. irgendwie ist ein währungsgesichertes Zertifikat aber doch interessanter und wahrscheinlich auch lukrativer..

Danke jedenfalls für die Meinungen...
@ulfur

Bei OS habe ich aber den Verfall und vor allem ein Problem wenn es länger seitwärts geht.

Das ist mir bei openend Zerties relativ egal.
rtq,

das gilt für ungehebelte zertifikate und physisches metall.

sobald aber ein hebel involviert ist sieht die sache anders aus, da der gewinn aus dem instrument ein vielfaches ist, der währungsverlust aber immer noch nur die 20%.
@Imoen:

Also ein Quanto Zerti MIT Hebel finde ich bei der ABN nicht... Hast Du mal die WKN oder Webpage....

Thanx
rtq
@rtq

Das hast Du missverstanden, lies noch mal #2 durch.

Bei Hebel gibt es kein Quanto, zumindest kenn ich keins.

Dafür hast du ja den Hebel, der gleicht das weit mehr als mühelos aus.
Also ein Quanto Zerti MIT Hebel finde ich bei der ABN nicht

ich auch nicht.

ich ziehe aber kauf des YG-future vor und hinterlege den margin in euro
@bigmac

Bei welchem Broker kann man die Margin in Euro hinterlegen?
Zertis sind aber auch etwas link.
Ich habe beispielsweise im Sept. vorigen Jahres ein Openend-Zerti auf Silber von ABM mit dem Basiswert von 4.15 gekauft. Aller paar Wochen wurde der Basiswert nach oben gesetzt. Jetzt liegt er mittlerweile bei 4.50. Die Emmis verdienen immer!
eurocop,

diese zertis dürften zertis auf futures sein.
hatte was ähnliches auf jgbs.
danke bigmac, ich weiß dass man bei IB sein Verrechnungskonto in Euro halten kann, aber die Margin wird doch dem Währungsrisiko unterliegen oder?

Bist Du eigentlich zufrieden bei IB? Bin auf der Suche nach einem guten Broker. Bin aber kein Daytrader. Ist man bei IB auch als Positionstrader (mit wenig Umsatz) willkommen?
nein, der margin wird als dollar-kredit gerechnet, besichert durch die euros.
lästig, wenn der dollar steigt.
aber man kann auch cash wechseln
p.s.: ich bin sehr zufrieden mit ib und auch kein daytrader.
gutes englisch ist aber ein must!
noch ein nachtrag zu #21:

beim future kommen über den fair value zinsen ins spiel, deshalb die anpassungen
Wenn Du das im September gekauft hast, dann ist es doch recht gut gelaufen.

Silber=grün



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.