DAX-0,68 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,84 % Öl (Brent)-1,93 %

Wie D. Telekom unerfahrenen Kunden abzockt. - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich kenne schon mehrere Geschichten davon, ich kenne so gut wie keine Lemminge, die nicht bei Telekom ausgetrickst sind, aber letzte Geschichte ist wirklich gut.

Ein Bekannte von mir wollte DSL, hat noch kein Internet und hat ein Sozialtarif bei Telekom.
Ich habe ihm 1&1 mit 3 Monaten ohne Grundgebühr und einem kostenlosen USB Modem empfohlen, und nach 6 Monaten zum Freenet wechseln, wo DSL Tarife 25-30% günstiger sind. Weiter habe ich empfohlen, das er in Telekomladen geht und fragt, ob und wie Sozialtarif weiter bleiben kann.
Er griff aber mutig Telefon und hat bei diesen T-Abzockern angerufen – und die Geschichte danach ist wirklich krass.
Es wurde ihm gesagt, das er Sozialtarif behält und um nichts kümmern soll, es wird nur 20€ für einen Modem kosten. Er hat gedacht, dass 20€ zum Vergleich mit meiner Empfehlung sind nicht so viel und er ist einverstanden, sie sollen aber nur T-DSL einschalten und weiter nichts machen. Ich habe ihm vorher bestimmt 10 mal gesagt, dass er von Telekom Drecksladen nur T-DSL Anschluss haben soll, um Gottes Willen nichts anderes.

Dann kommt es.
1) Das Modem war extern – er hat für Modem, Karte und Kabel 50€ mehr ausgegeben, ich muss auch Karte einbauen. Er kann auch nicht Modem einfach wegziehen, wenn er Internet nicht braucht (er hat Kleinkind), und Kabel kann er auch nicht festlegen – jedes mal für Internet muss er PC aus- oder einschalten und Modem anschlissen
2) Er hat schon nächste Tagen eine T-Online Kunde Nummer und 1000Mb Tarif bekommen – obwohl er kein Wort über T-Online gesagt hat und Internet braucht er überhaupt für eMule, Kasaa und Spiele – T-Online wäre hier also reinen Selbstmord. Er hat außerdem mit meiner Hilfe schon 1&1 angemeldet. Nach mehreren Versuchen, T-Schrott los zu werden, wurde er versichert, dass er darf ruhig anderen Provider benutzen, seine T-Online Daten bleiben aber weiter – es wird für ihn nichts kosten und er kann später einfacher T-Online benutzen, wenn er will.
3) Zum Zeitpunkt von T-DSL Aktivierung hat er von Telekom ein Brief mit „Angebot“ bekommen – 15 Lieder im Internet kostenlosen herunterladen. Dafür muss er nur mit T-Online Daten anmelden – noch ein T-Online Abzockerversuch, er mag keine neue Lieder, die kann man ja auch kostenlos in Kasaa kriegen. Hier hat aber mich rechzeitig angerufen.
4) Zum Zeitpunkt von T-DSL Aktivierung bin ich vorsorglich gekommen, obwohl vorher habe ich schon alles installiert. Kommt ein Fehler bei Versuch 1&1 anzumelden. Ich teste mit T-DSL Speedmanager und melde Fehlerkode – so ein Fehler habe ich noch nie gesehen, und die bei Telekom anscheinend auch – 3 Tagen und mehrere Anrufe sind nötig, bis T-DSL endlich funktioniert. Hochwahrscheinlich hat er die T-Laden mit T-Online verärgert, irgendjemand da hat Provision verloren und hat Anschluss manipuliert.
5) Nach dem er endlich glücklich mit 1&1 gesurft hat, hat er gedacht, das alles in Ordnung ist - doch tückische T-Laden darf man nicht unterschätzen. Er sieht plötzlich auf Konto Geld von Telekom abgezogen, etwa 2 mal hoher als erwartet – und vorher keine Rechnung. Er ruft an, und es wird ihm gesagt, das er Kunde von Rechnung Online ist und kann Rechnungen nur Online anschauen. Er hat natürlich das nie beantragt und hat kein Passwort – er wurde zur kostenpflichtige Hotline geschickt, die auch keine Ahnung davon hat. Außerdem kann ich von Rechnung Online nur dringend abraten – so ein Ganove wie D. Telekom ist auch Offline schon schlimm genug. Da habe ich ihm empfohlen, im Telekomladen zu beschweren und zu drohen, alle Kontoabhebungen vom Telekom ohne Rechnungen rückgängig zu machen.

Geschichte geht weiter...
@tsekh
Wenn er sich weiter von Ihnen beraten lässt, wird er in
wenigen Tagen überhaupt nicht mehr kommunizieren können!
Dann werden die von "Ganove wie D. Telekom" Ihren Freund
noch nicht einmal mehr in eine Telefonzelle lassen! :laugh:

Hubert Hunold
Da hast Du aber Glück gehabt, dass es so reibungslos abgelaufen ist. Bei uns hat der Vorgang ungefähr 7 Monate gedauert und am Tag der Umstellung ging kein einziges Telefon mehr-und wir haben hier nicht einen Anruf pro Tag, sondern ca. 50 (natürlich keine privaten) !
Natürlich wurde bei uns auch gleich T-online flat abgebucht.... ich will gar nicht mehr dran denken-an diesen Fu.k !
Sozialtarif einerseits, aber dann gleich DSL
für eMule, Kasaa und Spiele - vermutlich noch
MP3-CDs und Filme an Freunde und Bekannte verkaufen,
um den 7er BMW zu finanzieren ?
:rolleyes: :eek:

Weiter so, Telekom !!!
:D
Also bei uns lief es ganz gut ab. Die Anmeldung sowie die Ummeldung haben recht gut funktioniert.
Zum vereinbarten Zeitpunkt (auf Tag genau:laugh: )kam der T-Klempner und ne halbe Stunde später lief es.Ich surfe auch mit 1&1 und alles hat geklappt.Telekom bucht nur Bereitstellung und Mindestumsatzkosten wie vereinbart.
Das einzige,....bei der Ummeldung hatte dem Klempner keiner gesagt das er bei mir keinen neuen Anschluß legen braucht,denn davon ging er aus.
Dann hat er halt noch mal telefoniert und nach ner Stunde lief alles weiter wie bisher!
Ich mag den Laden auch nicht sonderlich,aber es ist auch nicht so das sie nur Müll machen.
Probleme gab es nur bei Rechnungsumschreibung.Die haben nicht begriffen das sie die Firmenanschrift auch verlegen sollten.Da war sonne Pappnase dran,die meinte da führte kein Weg hin.
Nach ner Weile Schriftwechsel ging das dann aber auch.:D
Der Sozialtarif ist ja nur noch eine Art "Gutschein" einzulösen bei der "kostengünstigen" Telekom.;)
@GauJones,

Jeder spart eigenes Geld nur so gut wie er kann.:D
Ich bezweifele auch, das er eine MP3 CD selber machen kann - er ist nur einen Anfänger.:)
Das kann doch nur Satire sein - oder "Wo leben wir denn?"
:confused: :confused: :confused:
Ich dachte immer, in D gibts alles umsonst.
:mad: :mad: :mad:
Wenn der Bekannte die gleichen Deutschkenntnisse besitzt, hätte im ihm schlimmeres passieren können, vom versehentlichen Autokauf bis zur Lieferung einer Waschmaschine.
Im übrigen halte ich T-Online für sehr seriös und zuverlässig. Ein höherer Tarif als derer vergleichbarer Anbieter, halte ich für durchaus gerechtfertigt. Ich bin ein zufriedener T-Online Kunde
Es ist schon peinlich, wenn man für die eigene Dummheit immer andere verantwortlich machen muß. Tsekh hat wieder Argumente wie ein Hammer, ohne Kopf und ohne Sti(e)l!
@9

Zufriede T-Online Kunde:laugh:
Reich, im Alter, eine so solide Oma mit Brillen, der 2-3 mal pro Tag zusätzliche T-Online Leistungen bezahlt.:D

T-Online ist Drecksladen Nr. 1 in Deutschland, das sagt dir jeder unter 40 Jahren.
# 10
So ist es richtig, Sozialtarif - evtl. noch Sozialhilfe, kein richtiges deutsch und alles noch umsonst.
Es hängt nicht davon an, ob Deutsch oder Ausländer, arm oder vermögend, wichtig ist nur wie dumm und ungebildet:) oder klug als Kunde ist.

Natürlich, Wenn ich z.b. nicht arm bin, spielen ein paar Euros für mich keine Rolle. Dann für gut ausgebildete und vermögende Menschen kommt die Frage, mit welche Firma will ich überhaupt nicht zutun haben, und Auswahl ist hier nicht ziemlich groß: Kann man nur zwischen besonderes schlechten und einfach schlechten Firmen auswählen, andere gibt es meines Betrachtens nicht.:( D. Telekom kommt für mich in Betracht als besonders schlechte Firma: abgesehen von allen Schweinereien, die Firma macht, kann ich mich noch auf die Zeiten erinnern, wo Telekom ein Monopol hat und über 1 Mark pro Minute für z.b. eine USA Gespräch verlangt hat, oder Internet mit 15 Pfennig pro Minute:mad:. Damals war es für meine Verhältnisse eindeutlich zuviel. Deswegen Firmen wie T-Online oder AOL sind für mich ewig auf die schwarze Liste. Mit T-Mobile hat meine Familie am Anfang gute Erfahrungen, doch seit einige Zeit sind Konkurrenten viel günstiger – wird T-Mobile wieder günstiger, würde ich zurück fahren.

Ich finde ganz normal, das ich jeder Vertrag vor auslaufen überprüfe – und wenn ich z.b. schon 30-50€ günstiger fahren kann, gnadenlos kündige. Ich habe schon viel verschiedene Verträge überall gekündigt und mehrere 1000€ dabei gespart, obwohl bin ich bei Abschluss sehr aufmerksam. Schließlich will ich in Jahr 2000-2001 mit Aktien verlorenes Geld auch auf diese Weise zurückholen:laugh:.
Natürlich benutzte ich mein breites Wissen auch für meine zahlreiche Bekannte, egal ob sie arm oder vermögend sind – das macht mir einfach Spaß und kostet Firmen unter Umständen Geld:D

Grüß
:cry: ich hab auch grenug erfahrungen gemacht mit t-online


besonders schlimm wird es bei

mehreren tonline nummern

umzügen anschlusskündigungen udn rechnung online

und wenn man dann imemr von dte zu tonlien verbunden wird blabla wir sind nicht zuständig

aber im kassieren da sind sie komischerweise die gleiche firma plötzlich
Selbst meinen Opa wollte T-Online vor halbes Jahr abzocken. Er war wie @KasandrasVision meint, ein zufriedener T-Online Kunde.:D
Er hat seit 2 Jahren DSL bei anderen und hat es einfach vergessen, T-Online zu kundigen, oder wollte es als eine Reserveanschluss haben, oder hat es als einfach „unsolide“ empfunden, in sein Alter etwas zu kündigen. Auf jeden Fall hat er brav für T-Online 3€ monatlich mit Telekomrechnung bezahlt, ohne das Ding je benutzen zu haben.
Vor halbes Jahr kriegt er plötzlich eine Rechnung, wo er für 3 Monaten Internet + Mahnung von 5€ extra bezahlen muss, obwohl Telekom hat diese Zeit 3€ ordentlich abgezogen. In Telekomladen waren natürlich nicht zuständig und er hat angerufen. Es wurde ihm gesagt, das alles in Ordnung wird. In einem Monat kriegt er aber andere Rechnung mit 4 Monatsbeträgen, Mahnung und Drohung Telekomanschluss zu kundigen. Er hat wieder angerufen und es wurde ihm gesagt, das alles in Ordnung wird und Mahnung er einfach ignorieren kann. Er wollte trotzdem bezahlen und hat mich gefragt, warum er alles so erleben muss.

Meine Antwort war:
Weil du mit Verbrechern zutun hast und T-Online schnellmöglicht kündigen sollst.
Es ist auch meine allgemeine Empfehlung für alle T-Online Nutzer.:)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.