Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,27 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,76 % Öl (Brent)-0,60 %

Deutschland ist ein freies Land... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

dachte ich mal...

sieht auch eigentlich so aus, man darf hinziehen wohin man möchte, darf sich seine Arbeit selbst aussuchen... eigentlich die Freiheit pur..

tatsächlich ist Deutschland reglementiert wie ein spießiger Kleingartenverein, in dem sie dir vorschreiben wieviele Bäume in Deinem Garten stehen dürfen, wieviel Nutzgarten und wieviel Rasen Du anlegen darft... Mittagsruhe von 01.00 Uhr bis 03.00 Uhr nicht zu vergessen, allen die Mäuler zubinden in dieser Zeit...

und natürlich den Rasen mit der Nagelschere schneiden....
wohin kann man sich eigentlich mit einer Gartenzwerg-Allergie wenden ???? ...ist das behandlungsfähig ???
deshalb gibt es wahrscheinlich auch im Ruhrgebiet die vielen Taubenzüchtervereine, damit man wenigstens mal ein paar Tauben frei fliegen sieht...
und wenn man dann schon so etwas wie Freiheit geschaffen hat, einige unsinnige Gesetze abgeschafft hat...

dann tritt man schnell in die EU ein, damit man dann von anderen reglementiert wird...
wenn wir uns schon nicht selbst die Luft zum Atmen nehmen, die anderen werden es schon schaffen, wir waren ja schon immer im Ausland sehr beliebt...
hat so was von verordneter Freundschaft, wie damals zwischen DDR und Sowjetunion...

und wenn Du willst mein Freund nicht sein, so hau´ ich Dir die Rübe ein...
auf dass Europa ein Einheitsbrei werde...

wahrscheinlich werden bei aller zukünftigen Gleichförmigkeit dann solche Gesetze aus der Not geschaffen wie in den Vereinigten Staaten, wo es verboten ist auch nur ein Butterbrot oder ein Stück Obst von einem Bundesland in das andere mitzunehmen, damit man wenigstens noch etwas "Eigenes" hat...

hat was von Jodeldiplom....
Moin mauselchen,

na, bist du auf dem Kriegspfad heute? Reg dich nicht auf - damit schadest du nur dir selbst, änderst aber nichts. Sag mir, wo es sich besser leben lässt und ob es einen realistischen Weg gibt, dort hinzugehen. Und dann lass uns packen, ich komme mit ;)

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Dummi

P.S.: Haarige Grüße von meinen Mitbewohnern an deinen

sogenannte "Notgesetze"... :) ... die muß man dann schon haben um seine eigene Individualität nicht zu verlieren....
"Eigene Individualität" ist gut. ;)
Hast du sowas überhaupt?
Deine schlichten Sprüche plappert jeder Stammtisch. :(
keine Ahnung ob ich soetwas habe, es wird sich herausstellen @Adhick...

ist ja witzig, dass ich jetzt schon Stammtischsprüche nachplapper obwohl ich noch nie auf einer solchen reinen Männerveranstaltung war... :)
Dummi und mausel, wenn ihr auswandern wollt, hätte ich da was für euch:
@Comiker

ich war schon lange genug als Crash Test Dummi unterwegs, mit der USA habe ich es nicht so, aber Du scheinst ja nur flüchtig zu lesen...
außerdem brauche ich Deine Tipps nicht, ich wandere wohin ich will....

bist Du im Bundestag beschäftigt ??? ...oder sogar im EU-Parlament, kannst ja dort eine Gesetzesvorlage schaffen für Auswanderer, da gibt es bestimmt noch genug Fantasie um etwas zu reglemetieren...
Hallo Dummi, habe eben erst Dein Posting gelesen, sorry... :)

wünsche Dir auch einen schönen Sonntag.... :kiss: :)
und noch mal zu Dir @AdHick ... ab September darf man ohne individuelle Persönlichkeit auch gar nicht mehr in die USA einreisen, dann beeile Dich mal Deine zu entwickeln...
@Jacky ich hasse Stammtische wo man etwas bespricht, was sowieso niemand der Anwesenden öffentlich äußern würde...

was soll dabei rauskommen, am Ende hat man sich mal kurz ausgetauscht und alles bleibt sowieso beim alten, die Politiker machen doch sowieso was sie wollen, dafür ist mir einfach meine Zeit zu schade...
wobei ich es immer wieder erstaunlich finde wie wenige öffentlich ihren Mund aufmachen, wir haben doch hier Meinungsfreiheit, oder wurde die mittlerweile auch schon abgeschafft.... :rolleyes: ... ich hinke der Zeit manchmal etwas hinterher....
mausel
das siehst du zu eng:rolleyes:
der Stamm tisch ist doch da zum gemeinsamen Schimpfen, Lästern ,um mal richtig Dampfablassen zu können. Das macht doch in Gesellschaft mehr Spass als allein.
und der Dampf bleibt dann in der Kneipe, der Wirt wird sich freuen, der kann dann sehen wohin damit @Jacky...

ich habe auch keine Lust ständig den gleichen Krempel durchzukauen, dadurch hat sich noch nie etwas geändert auf dieser Welt...

ich gehe zum essen, trinken und Spaß haben in eine Kneipe, Sorgen habe ich auch zu Hause schon...
Naja, ich bin zwar auch nicht der größte Kneipengänger, und Stammtisch ist auch schon lange her, aber war genau richtig EBEN wenn Ärger zu Hause.
aber man muß auch abschalten können @Jacky ... ich gehe nicht in die Kneipe um andere mit meinen Sorgen zuzumüllen...

ich habe früher mal aushilfsweise in einer Kneipe gearbeitet, allerdings nicht lange, ist nicht mein Job...

da hängen besoffene, einsame Männer an den Theken rum und erzählen Dir ihre privaten Sorgen, da wußte ich nie was ich sagen sollte...

darauf hat der Wirt dann auf meine Mitarbeit verzichtet...

da sind Frauen gefragt die sich jedem Männerherz teilnahmsvoll annehmen, auch mal einen mittrinken, das hebt den Umsatz natürlich...

auch wenn Du die vielen spendierten Getränke einfach nur noch in den Ausguss kippst um einigermaßen nüchtern nach Hause zu kommen...
so etwas nimmt mich einfach viel zu sehr mit, das halte ich nicht aus, vor allen Dingen, Du kannst ja gar nicht helfen... sie wollen sich ja auch gar nicht helfen lassen sondern einfach nur quatschen weil es zu Hause offensichtlich niemand mit ihnen macht, schrecklich....
die Kneipe hieß übrigens " Ali Baba und die 40 Räuber " ... :D .... werde ich nie vergessen...
ja ... :D ... wenn ich Dienst hatte war der Tresen immer wie leergefegt... :D :laugh:
der gemeine Politiker lässt sich natürlich in solchen Kneipen nicht sehen, dafür gibt es ja dann spezielle Puffs wo man sich ausheulen kann... :rolleyes: ...unter dem Mantel der Verschwiegenheit versteht sich....
So, schnell mal etwas gemampft :lick:

mausel
diese Herren (und Damen)wissen schon, warum sie sich beim "gemeinen Volk" nicht blicken lassen:mad:
hatte auch gerade Besuch von einer Freundin, sie hat mir Räucherstäbchen besorgt... :D

ja @Jacky, jeder lässt seine Geheimisse dort wo er sie für sicher hält.... :)
Mausel, auch einem Einbrecher darfst du nichts tun! Selbst dann nicht, wenn er dir eins über die Rübe haut. Schließlich wird er das ja leugnen, denn wer klaut, wird sich ja wohl nicht scheuen zu lügen ... Und dann bist du plötzlich der Verbrecher!

Daran erkennst du: Frei ist nur, wer sich um Gesetze NICHT schert! :D
cool - 32 Posting und ca 25 von derselben Person

Das nennt man Threadpflege ;)
Sorry, aber meine Freundin war wieder hier... :D

mit der Threadpfege hapert es heute etwas, kann sich aber morgen schon wieder ändern.... :)
Im Spätmittelalter gab`s mal einen Wankel Spider (NSU?). War ein ganz flotter Einkaufswagen ... :)
war echt ein genialer Motor, wenn auch dauernd in der Werkstatt, weiß gar nicht mehr wie dieses Auto in den 70ern hieß was mit diesem Motor fuhr...
die Kneipe hieß übrigens " Ali Baba und die 40 Räuber ".... werde ich nie vergessen...wenn ich Dienst hatte war der Tresen immer wie leergefegt...... weil ich so ungesellig bin...

Hast du da vielleicht nicht mitgekriegt, dass du da eine ausgesprochene Fehlbesetzung warst? :cool:
Die diversen "Ali Babas...." in den Städten sind, wie der Name schon vermuten lässt, fast alles Schwulenkneipen.

Und der Wagen aus den 70ern war der RO80.
@Kapernfahrer ...stimmt, RO80, danke... :)

na klar habe ich gemerkt dass ich da eine Fehlbesetzung war, aber ich brauchte das Geld, war ja auch nur eine Art Urlaubsvertretung für eine Freundin...

also das war mit Sicherheit keine Schwulenkneipe, sondern so eine mit Billardtischen und ganz vielen Spielautomaten, schon deshalb passte ich da nicht rein...
später habe ich dann in einem sehr guten Berliner Restaurant hinter dem Tresen gearbeitet und musste eigentlich nur die Kellner dort bedienen, ohne Tresenkundschaft..da war es sehr, sehr nett... :)

hab´ ich neben meiner regelmäßigen Arbeit gemacht, das hieß manchmal 16 Stunden arbeiten am Tag... und anschließend noch mit dem Personal einen trinken gehen... :D ... heute frage ich mich wie ich das ausgehalten habe...

aber wir kommen jetzt vom Thema ab...
Haben eigentlich NUR Kellner das Restaurant besucht? :confused: Oder meist du vielleicht ein Kellerrestaurant? :laugh:
nein @beauty, es war kein sich selbst erhaltendes Biotop... :D

es war eben keine Kneipe wo die Leute am Tresen standen, sondern ein Restaurant mit sehr guter Küche, dort wurde hauptsächlich gegessen..

nur ab und zu wollte mal jemand einen Cocktail, war aber selten, außerdem haben einen diese Leute auch nicht so zugequatscht...
um mal wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen....

bin auch echt in Sorge dass unsere Politiker kurz vor´m verhungern sind, bei diesen vielen selbstverordneten Diäten.... :rolleyes: ... das kann doch nicht gesund sein sich ständig so zu kasteien...
...und die kleinen Beamten sind selbst schuld wenn sie immer weniger verdienen und länger arbeiten müssen...

soviel Schwachsinn zu verwalten dauert seine Zeit, und da es eigentlich unnütz vertane Zeit ist ... dafür ist man doch dann wirklich gut bezahlt...

aber dafür bekommt man dann ja später dann auch vom Vater Staat lebenslange Alimente... :)

ja, manche Väter sind echt gestraft.... :rolleyes:
...aber wenn man soviele unnützige Plagen in die Welt setzt ist das nun mal so, so steht es im Gesetz...

gilt ja schließlich auch für die anderen Väter in unserem Staat....
aber im richtigen Leben bekommen unmündige Kinder lt. Düsseldorfer Tabelle mit zunehmendem Alter immer mehr Geld...

bei Beamten ist das anders ... die bekommen immer weniger, alles mögliche wird immer wieder gestrichen und gekürzt...

aber Rabenväter die sich um versprochene Unterhaltszahlungen drücken wollen gibt es ja wie Sand am Meer....
aber die Ungerechtigkeit gleicht sich ja im Leben immer wieder aus...

während gutbezahlte Politiker sich noch jede Menge weitere gutbezahlte Nebenpöstchen an Land ziehen dürfen , ist das dem an der Armutsgrenze lebenden kleinen Beamten und Kleinpensionär natürlich strengstens verboten...

wahrscheinlich würden sonst viele davon einfach zu lange leben, dann bekommt man sie ja nie von der Tasche...
man sollte den Mut aufbringen aus einer Gemeinschaft auszutreten deren Interessen man nicht mehr mittragen kann, und zwar bevor man in die Knie gezwungen wurde...

das hat auch mit Stolz zu tun...

wer keinen Stolz hat, hat auch kein Gewissen...

und es ist völlig egal ob diese Gemeinschaft EU, Nato , Ehe oder Freundschaft heißt...
Deutschland ist in Wahrheit kein freies Land, sondern ein Land was finanziell völlig am Boden liegt und drauf und dran ist seine Persönlichkeit aufzugeben...

die Schaffer des Grundgesetzes hatten einen freiheitlichen Grundgedanken, und zwar für alle Bürger dieses Landes, was daraus geworden ist kann jeder bei sich zu Hause nachvollziehen....
unser Staat ist dabei seinen Bürgern die Daumenschrauben anzulegen, finanziell die Luft zum atmen zu nehmen damit er selbst noch atmen kann...

das Volk leidet, außer die, die natürlich ausgesorgt haben, die Betrüger und die Blutsauger...

nur was machen die, wenn es nichts mehr zu saugen gibt ???

was ist ein Staat der keine Bürger mehr hat zum Schluß...

Nichts!!!


elende Verräter
ob ich jemals in meinem Leben wieder Appetit auf Kohlgerichte bekomme, ich glaube kaum...
@Mausel

Ich will dich ja nicht drängeln, aber wie wäre es, wenn du mal konkret wirst, oder auf den Punkt kommst.
Oder ist das nur so ein, vor sich hin nörgelnder Quengel-thread?:yawn:
@Kapernfahrer ... ich finde dass ich durchaus konkret genug bin, es sind meine Gedanken und Meinungen die ich hier reinschreibe...

was erwartest Du von mir, dass ich mit der Pumpgun nach Brüssel fahre ????
man sollte Verträge niemals brechen, das wäre Vertrauensbruch...

aber man kann aus jedem Vertrag offiziellaustreten wenn er nicht mehr den eigenen Vorstellungen entspricht, oder man nicht mehr in der Lage ist den Vertrag zu erfüllen...

das ist bei Versicherungen so, bei Mietverträgen, überall ist das so....

und das ist auch fair, im gegenseitigen Einverständnis sozusagen....
selbst bei Eheverträgen ist das so...

und das, obwohl unserem Staat die Ehe heilig ist.... :rolleyes:
Ich erwarte garnichts, ich habe nur etwas ratlos nachgefragt. Tut mir leid, aber bei mir bleibt der Eindruck des Nebulösen.
dabei gibt es bei gefühlsmäßigen Dingen gar keinen Vertrag, den hat unser Staat einfach so erfunden, mit Hilfe der Kirche...

angeblich zum Schutz der Familie...

was daraus geworden ist kann man ja in jeder Scheidungsstatistik nachlesen...

eigentlich dienen diese Verträge nur dem Schutz des Staates vor den finanziellen Folgen einer Trennung, die sollen dann gefälligst auch in der Familie bleiben...
nebulös wie vieles im Leben @Kaperfahrer, ich kann es nicht ändern..., wer blickt schon bei den tatsächlichen Absichten anderer wirklich durch, reden und versprechen kann man viel...

letztendlich zählen nur die Taten, ansonsten ist man unglaubwürdig...

nimm´ es so hin wie es hier steht, mehr kann ich dazu auch nicht sagen...
Ist ok, mach ich.
War ja auch nur eine Frage, bei der dafür etwas hochgehängten Thread-Überschrift. Hätte ja sein können, dass da noch etwas kommt.
vielleicht kommt ja auch nochwas @Kaperfahrer, das kommt bei mir ganz spontan, hab´ auch noch was anderes zu tun...
Zum eigentlichen Thema:

Ach, Mausel, frag doch mal einen xbeliebigen "Staatsdiener", ob er je das Grundgesetz gelesen hat! :(
die Staatsdiener müssen das Grundgesetz auch nicht kennen @beauty, die müssen das umsetzen was die Politiker bestimmen, ausbaden dürfen sie es nebenbei natürlich auch noch indem sie den Zorn der Bevölkerung auf sich ziehen...

aber von unseren sogenannten Volksvertretern sollte man erwarten dass sie das Grundgesetz nicht nur gelesen, sondern auch verinnerlicht haben...
Ach, Mausel .......................................................................................:cry:
hör´ auf @beauty, sonst heule ich gleich mit, ist ja auch fast alles nur noch zum heulen wenn man sich so umschaut...
aber vielleicht gibt es ja doch noch ein paar Vernunftbegabte in der Politik, man sollte die Hoffnung nie aufgeben... :)
Gib sie auf, Mausel, gib sie auf! Es spart Enttäuschungen! :(
man kann nichts aufgeben was immer wieder von alleine kommt, und dazu gehört bei mir die Hoffnung nun mal, tut mir leid @beauty... :)
nicht umsonst sagt man doch, die Hoffnung stirbt zuletzt, scheint was dran zu sein...
Tja ... geht mir ähnlich. Immer wenn ich mir sage, daß etwas schlecht ist, ermahne ich mich selbst, nicht daran zu glauben, weil es ein Vorurteil wäre. Und im nachhinein zeigt sich dann leider recht oft, daß ich besser auf mich gehört hätte! :( :D
ich habe auch so eine innere Stimme @beauty, allerdings bin ich mir nicht so sicher ob es auch wirklich meine ist, sie führt mich irgendwie immer wieder hinter´s Licht... habe aber leider keine andere, was soll ich machen... :rolleyes:
da fällt mir noch was ein...

jeder normal Sterbliche in unserem Land muß mindestens 3 Jahre einen Beruf erlernen oder das doppelte an Jahren studieren um einen Beruf zu finden...

bei den Politikern ist das anders, man tritt in eine Partei ein ... und schwuppdiwupp geht alles wie von selbst... :)

versagt man dann als Wirtschaftsminister, wird man eben so hastenichgesehn eben Minister für Frauen-und Familie ... es gibt so viele von diesen Ministerpöstchen das reicht bis an das Lebensende...

alle Achtung, alles Allroundkünstler die weder eine neue Ausbildung noch eine Einarbeitung in´s neue Amt brauchen...

versagt man dann mal aus Versehen in seinem Amt, hat man ja im Rücken noch die nebenbei mitfinanzierte Anwaltskanzlei oder ähnliches ... Hauptsache man hält 4 Jahre durch damit die Pensionsansprüche gesichert sind...

ach ja, und wenn man dann die Verantwortung wegen Versagens übernehmen soll, tritt man nicht etwa zurück, das wäre ja Feigheit im Amt... :rolleyes: ... da findet sich doch bestimmt ein paar Etagen tiefer jemand dem man den Schlamassel in die Schuhe schieben kann... :rolleyes:

doch, also ich finde schon, man sollte vor unseren Polikern schon den Hut ziehen, wenn sie ihn schon nicht freiwillig nehmen....
der Schuldige ist dann meistens der Überbringer der schlechten Nachricht.... Zustände wie im Mittelalter... :rolleyes:
wenn einem so viel Gutes widerfährt, das ist schon einen gepanzerten Dienstwagen und ein paar Bodyguards , bevor so ein Trottel von Terrorist einem an den Kragen will.... :rolleyes:
aber es muß ja nicht gleich ein Terrorist sein, es kann ja auch durchaus mal ein durchgeknallter eigener Staatsbürger sein der die Schnauze voll hat ...

.... es bietet sich an wenn diese Herren in der " Menge baden..." ... was sie angeblich sehr gerne tun um sich den Dank und die Anerkennung ihres Volkes abzuholen...

nicht ungefährlich solch leichtsinniges Verhalten, man sollte da schon etwas vorsichtig sein.... :rolleyes:
ich schätze mal, bald steht der Verfassungsschutz vor meiner Türe... :rolleyes:

oder ob Herr Schily persönlich kommt ????
aber bitte Herr Schily, vorher bei mir anrufen, ich koche dann noch schnell einen Kaffee, der Verfassungsschutz hat meine Rufnummer... :)
ich liebe nämlich keinen unangemeldeten Besuch, aber sowas macht ja ein höflicher Mensch auch nicht...
aber ehrlich gesagt, ich lege gar keinen Wert auf diesen Besuch...

dann kommen tausend Bodyguards im Schlepptau, Presse, Polizei, Nervenarzt... :rolleyes:

ich möchte eigentlich wirklich nur meine Ruhe haben, weiter gar nix...
außerdem ist auch meine Wohnung viel zu klein um so viele Leute zu empfangen...

die penible Hausfrau bin ich auch nicht, nachher muß ich mich noch schämen wie es bei mir aussieht...

um Gottes Willen, alles, nur nicht das...

also bitte verschonen sie mich mit ihrem Besuch, danke
mit jemandem der früher Staatsfeinde verteidigt hat möchte ich sowieso nichts zu tun haben, ich hoffe sie haben Verständnis.... :)
apropos Sozialbauwohnung...

Gott sei dank hat man in Berlin die Fehlbelegungsabgabe vor ca. 2 Jahren abgeschafft..

diese Abgabe führte nämlich zu dem Irrsinn, dass diese Wohnungen zuzüglich dieser Abgabe teurer waren als freifinanzierte, viel schönere Wohnungen...

nur wer kann sich wenn er eigentlich ein Sozialfall war den Umzug und die ganzen Folgekosten leisten, also blieb man drin wohnen...

irgendwo auf einem Berliner Wohnungsamt oder im Berliner Senat muß ein Mensch mit Hirn und auch Herz sitzen, vielen Dank nochmal....
Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel Mausel,

wie recht du hast. Aber mit Herrn Schily würde ich mich trotzdem oder eben grade drum unterhalten mögen. :)
er ist mir ja auch nicht direkt unsymphatisch @beauty..

aber ich glaube er käme einerseits sehr in Erklärungsnöte, andererseits würde ich ich wenn schon, gerne ohne sein Gefolge kennenlernen, und das wird wohl kaum möglich sein...

aber man muß ja auch nicht jeden Schwanz kennenlernen, kennst Du einen kennst Du alle.... :rolleyes:
ein "ich" bitte streichen...

mein unheilbarer Egoismus hat wieder mal zugeschlagen.... :rolleyes:
#92 es gibt da gewisse kleine und größere ... Unterschiede! :)
meinst Du wirklich da gibt es einen kausalen Zusammenhang @beauty ??? ... ich habe ihn noch nicht entdecken können... :D
nein, wirklich nicht....

dann wärest Du ja mit einem kleinen automatisch als Verlierer geboren...

nein, das stimmt auch nicht, da kenne ich Gegenbeispiele..

die Männer hätten es gerne so, das ist die Wahrheit...

wie primitiv...
und das Glück hängt auch nicht von der Größe ab, ein großer Irrtum...

man bekommt ja auch so schlecht Klamotten mit solchen Übergrößen, Probleme über Probleme... :rolleyes:
die Entwicklung dieses Threads macht mir langsam ernsthaft Sorgen.... :rolleyes:
ob sich Chirac und Schröder auch auf der Toilette... ????

nicht auszudenken.... :rolleyes:
Ja, gewiß, es wird immer gern gehört, wenn man sagt, auf die Größe käme es nicht an ...

Aber schon die alte indische Weisheit, aufgezeichnet im kama Sutra, lehrt, daß Frauen bestimmter körperlicher Beschaffenheit zu Männern bestimmter körperlicher Beschaffenheit passen, und andere passen nicht so gut oder gar nicht, und um eine glückliche Ehe führen zu können, solle man schon auf das Zueinanderpassen achten.

Bildlich:
Ein Mann vom "Reh"-Typ passe nicht zu einer Frau vom "Elefanten"-Typ. Ist wohl einzusehen. :D
@beauty... :D :laugh:

muß ich jetzt nach einem afrikanischen Elefanten suchen ??? ... der indische hat zu kleine Ohren.... :rolleyes:
können wir dieses Thema nicht in einen anderen Thread verlagern ??? ... :D :laugh:

ich bin schon wieder fix und fertig... :D
immer wieder landet alles bei dem gleichen Thema, ich finde das so zum kotzen, gibt es nichts anderes mehr im Leben ????
ich sehe unter diesen Umständen absolut schwarz für Deutschland.... :mad:
ich habe für heute echt die Schnauze voll von euch und gehe jetzt off...

Gute Nacht....
habe gerade die Sendung "Frontal" gesehen ... es ging um die Gehälter der Industriemanager die in ihrem Unvermögen die Firmen zugrunde richten...

spezielles Beispiel die Firma Daimler Benz...

ich möchte dazu nichts weiter sagen als...

" mögen in der Formel 1 noch viele Daimler-Motoren platzen"... :kiss: :)
Aber Mausel, willst du wirklich, daß die Rennfahrer mit geplatzten Daimler-Motoren das Rennen per Fahrrad zu Ende fahren? :look:
meinetwegen braucht es die Formel 1 nicht geben @beauty...

wenn man bedenkt was dort für Geld verschleudert wird, für Technik, Gehälter, Material ... ein haarsträubender Irrsin

dazu die Gehälter dieser total überbezahlten Manager... und der kleine Arbeiter bei Daimler Benz darf das alles mitfinanzieren...

mit solchen Unternehmen habe ich kein Mitleid wenn sie den Bach runtergehen...
In einer Welt mit 6 Milliarden Einwohnern wird der Lebensunterhalt der weit überwiegenden Mehrheit der Menschheit durch den Handel und die Herstellung mit dem vermeintlich Überflüssigen bewerkstelligt.
Die Formel1 gehört dazu!
Auch wenn ich kein Motorsportfan bin, sie bringt Geld in Umlauf und generiert weltweit einige zehntausend Arbeitsplätze, davon einige Tausend in Deutschland, in Werbung, Medien, IT, Tourismus, usw. usw.
Die Manager die das bewerkstelligen sind sogar noch unterbezahlt gemessen an dem giftigen neidischen kleinen Nörgler und Miesmacher, der zu Haus sitzt, sich die Decke über den Kopf zieht, und am liebsten alles abschaffen würde, was ihn nicht direkt tangiert.
Geld muss arbeiten und dazu ist jedes Mittel recht, selbst geplatzte Motoren!
Daran krankt Deutschland nämlich, an seinen übellaunigen, sich verweigernden Schrebergärtnern und ihren Kirchturmpolitikern und nicht an einer Handvoll meinetwegen überbezahlten oder unfähigen Manager, die gibt es in wirtschaftlich erfolgreicheren Ländern auch.
es ist das Recht eines jeden Bürgers sich Dingen zu verweigern die ihn entweder nicht interessieren oder die ihm nicht gefallen @Kaperfahrer...

deshalb ist man weder übellaunig noch krank, ganz im Gegenteil, das nenne ich mündig...
Deinen sonstigen Allgemeinplätzen ( es war ja schließlich schon immer so... ) kann ich nicht ganz folgen...

die Werbung generiert immer wieder neue Bedürfnisse, weiter gar nichts...
Und das bringt uns dahin wo wir in Deutschland im Moment sind!
der mündige Bürger bringt uns in den Ruin... :D ... und das ist auch gut so... :)
etwas Neues entsteht nur wenn man ganz am Ende ist, meinetwegen auch mit seinem Latein...
die Werbung generiert immer wieder neue Bedürfnisse, weiter gar nichts...

Richtig und derjenige der diese Bedürfnisse dann befriedigt hat einen Job und liegt dir nicht auf der Tasche. Wir können nicht alle von der Scholle leben:rolleyes:
etwas Neues entsteht nur wenn man ganz am Ende ist, meinetwegen auch mit seinem Latein...

Ich will dich ja nicht beleidgen, aber das ist wohl der dümmste Spruch den ich seit langen gehört habe.
Da gefällt mir der von Martin Luther schon besser:

Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz!
mir liegt eigentlich niemand so auf der Tasche wie der Staat @Kaperfahrer...

meine Bedürfnisse können komischerweise von der Werbung nicht befriedigt werden, aber Deine vielleicht... :rolleyes:

warum wir mit unserem Staat nicht weiterkommen ist die Erfahrung der Alten " das ging doch bisher immer prima, hat doch bisher immer alles geklappt... "

jetzt klappt eben nichts mehr mit diesen alten Erkenntnissen, Rat- und Hilflosigkeit macht sich breit, und daraus ensteht Kreativität...
außerdem kann es ja wohl nicht angehen dass jeder kleine Bürger für seine Fehltritte und Fehlentscheidungen sofort bestraft wird, die Politiker und Manager aber ständig unbestraft bleiben, im Gegenteil, mit riesigen Abfindungssummen werden sie dann nach Hause geschickt...

wenn Du das normal findest @Kaperfahrer dann tust Du mir leid...
und sowas will ein Rechtsstaat sein, einfach nur lachhaft wenn es nicht so traurig wäre...

mit solchen Dingen sollten sich mal unsere Gerichte beschäftigen, dann hätten sie viel zu tun..

würde möglicherweise sogar Arbeitsplätze generieren... :rolleyes:
von denen die den Bürgern Selter verordnen und selber nur Sekt saufen ist noch nie jemand arbeitslos geworden, das lässt dieses beschissene System ja gar nicht zu...

in einer solch sicheren Position kann man trefflich klug reden, in meinen Augen ist das einfach nur Amtsmissbrauch...
hier gehört es rein, war eben im falschen Thread...

da kann die Werbung noch soviel Bedürfnisse generieren, die Formel 1 noch so viele Autos im Kreis fahren lassen, wenn Du Dir diese Produkte oder Eintrittskarten nicht mehr leisten kannst bricht auch diese lustige Scheinwelt irgendwann zusammen...



soll ja alles dahin wo es hingehört... :)
Es gibt Länder die fügen dem Trinkwasser Fluor zu, gegen faulende Zähne. Bei uns in Deutschland sollte man wohl ein paar Schubkarren Antidepressiva ins Wasser kippen.

Ich denke Deutschland ist kein hoffnungsloser Fall. Was du da schilderst ist alles irgendwie Pipifax den man ändern kann und ändern soll. Aber in einer derartigen Trostlosigkeit zu baden wie du es tust, ist ein bisschen kontraproduktiv.

..während die Politiker und Manager aber ständig unbestraft bleiben..

Ich weiß nicht was es bewirken soll ständig auf andere zu schielen, die angeblich bevorteilt sind und daraufhin in verzweifelte Lähmung zu verfallen? Damit stellt man sich doch selbst ein Bein.
Würde es dir tatsächlich besser gehen, oder würde sich deine Situation ändern, wenn man irgendeinen "Manager" (meinetwegen zu Recht) nach deinen Vorgaben einbuchten würde? Wohl kaum.
@Kaperfahrer..

über Deine Ausführungen kann ich nur den Kopf schütteln, auch wenn Du es nicht glauben magst, unser System krankt an solchen Leuten wie Dir, vielleicht wird es Dir irgendwann mal bewusst...

solange Dein Unrechtsbewusstsein so unterentwickelt ist bist Du für mich kein Diskussionspartner, tut mir leid...

P.S. ... ich bade in gar nichts, außer in meiner Badewanne...
solange Dein Unrechtsbewusstsein so unterentwickelt

Was hat denn das mit meinem Unrechtsbewusstsein zu tun? Wenn einer etwas verbrochen hat, soll er bestraft werden und das ist Sache der Gerichte! Aus, basta!
Und im Großen und Ganzen haut das auch hin. Kommt einer mal mit heiler Haut davon entlockt mir das vielleicht ein: "tsetsetse.." aber ansonsten lass ich mich doch davon nicht beeinflussen.

Jetzt bist du mich auch los, die Arbeit wartet.
Einen schönen Tag noch und blas nicht soviel Trübsal, das schadet dem Teint. :D
noch was für @Kaperfahrer...

jeder kleine Beamte der in irgend einer Weise mit Geld oder Buchhaltung zu tun hat ist verpflichtet eine sogenannte Berufshaftpflicht abzuschließen, das gilt natürlich auch für andere risikobehafteten Berufsgruppen...

als Beispiel:

ich habe einmal bei einer "Rentenreform" der Bundesregierung, die Renten der Angehörigen der Deutschen Bundespost ( als sie noch so hieß...) neu berechnen müssen, bei tausenden von Rentnern, auch bei einer Fehlberechnung um nur 1 %, hätte ich die volle Verantwortung übernehmen müssen für Unsummen die da hätten zusammen kommen können .... und diese Haftung galt über 10 Jahre... für den Fall dass der Bundesrechnungshof die Rentenberechnung kontrolliert hätte...

ich hatte dementsprechend eine Berufshaftpflichtversicherung...

wo bleibt diese Versicherung bei den Politikern oder anderen Rechenkünstlern in unserem Land ????...

aber welche Versicherung wäre schon so an einem finanziellen Selbstmord interessiert... :rolleyes: ... die müsste wohl noch gegründet werden...
ich blase hier weder Trübsal noch sonst irgend etwas, diese Vorstellung entspringt alleine Deinem kranken Gehirn @Kaperfahrer...

mach Dir mal um meinen Teint keine Sorgen...

schönen Tag noch... :)
mausel :)
das war nur Spaß ! ehrlich ! :D
Ich habe nur so lachen müssen, als ich den Käse #133
von Sleeping Beauty sah !!! :D :laugh: :D
Und da dachte ich, da fehlt doch was :confused:
Ist übrigens eine Biofalle ! :eek: Steht auch drauf ! :eek:
BioTau :)
@Bio ... nicht überall wo Bio draufsteht ist auch Bio drin... :D

Nachtrag zu der Berufshaftpflicht:

wenn man es genau nimmt hat natürlich der ganze Bundesapparat eine solche Haftplicht, sogar eine kostenlose..

das sind nämlich wir alle!!!
@beauty ... meinst Du wenn da jemand wäre würde ich mundtot gemacht ???... :D :laugh: ... das denkst aber auch nur Du... :D

vorübergehend vielleicht... :rolleyes: ... aber nicht auf Dauer... :)
Nicht alles, wo Mausel drauf steht, ist Käse. ;) ... Ich steh auf Buttermilch! :D
#144 habe ich jetzt mal als missglücktes Kompliment aufgefasst... :D :laugh:

ich hasse eigentlich Milch, aber Buttermilch trinke ich auch ab und zu...
das sollte hier aber eigentlich kein lustiger Thread werden... :rolleyes:

werde mich mal wieder zurückziehen bis der nötige Ernst hier Einzug gehalten hat... :D
kennt hier eigentlich jemand die Geschichte von "Atlantis" ??? ... war es eine versunkene Insel, ein verschollenes Land ??? ... ich weiß es leider nicht...

wenn jemand etwas zu Atlantis weiß, der möge es hier reinsetzen, danke... :)
ich habe es jetzt einmal selbst versucht etwas herauszufinden, aber ich bin eine schlechte Googlerin...

was ich gefunden habe ist auch nur auf Englisch und die Übersetzungen sind mehr als mies...

ich stelle es mal hier rein, hoffe aber ihr findet etwas besseres:



Atlantis in Mythos und Religion


Ist Atlantis die entscheidende Quelle aller Mythologien und aller Religionen. In der Tat das Wesentliche der alten Geheimnisreligionen? von welchem Christentum entsprungen? zentriert auf dem Thema von Atlantis und von seinem Demise im cataclysm benennen wir die Flut. Das eschatology? das heißt, die Lehre der abschließenden Sachen wie Schicksal und des Resurrection der Toten? von den Religionen Millenarian wie Christentum, Buddhism und Hinduism alle Ausgabe eher direkt von den Mythen von Atlantis und von seinem schrecklichen Schicksal.
S O tun Traditionen wie der Zyklus Grail und der Mythus des Wandering Hero auf der Suche nach Paradies. In der Tat ist Atlantis nicht anders als das ursprüngliche Paradies, das die Quelle war von, der die Götter und die Engel das Gospels und die Samen des Wissens in der Dämmerung von Zeiten holten. In diesem Abschnitt wiederholen wir bestimmte Themen wie der Ursprung Atlantean von Mythen, von Symbolen und von rites wie den Geheimnissen und den christlichen Sacraments, die wir mehr oder weniger apishly gedenken, in der Gesamtunwissenheit ihres wesentlichen Anschlußes mit Fällen Atlantean
Atlantis


sagenhafter Inselkontinent, der nach Platons Altersdialogen "Timaios" und "Kritias" "außerhalb der Meerenge" (von Gibraltar?) gelegen haben, zeitweise mit den Staaten des Mittelmeerraums in Konflikt geraten und in einer furchtbaren Katastrophe untergegangen sein soll. Neuere geophysikalische Untersuchungen des Atlantikbodens haben ergeben, dass, zumindest seit die Erde von Menschen bewohnt ist, ein derartiger Inselkontinent im Gebiet des heutigen Atlantik nicht existiert haben kann. Die Frage nach dem Hintergrund des Berichtes ist noch ungeklärt...

http://www.wissen.de
danke für den tollen Link @Bio... :) ... sehr lesenswert...

zitieren möchte ich nur was der Philosoph Plato dazu sagte

Atlantis soll nämlich wegen der Korruptheit und Verdorbenheit seiner Einwohner untergegangen sein..

„Der Gott der Götter aber, Zeus, welcher nach den Gesetzen herrscht und solches wohl zu erkennen vermag, beschloss, als er ein treffliches Geschlecht schmählich herunterkommen sah, ihnen Strafe dafür aufzuerlegen, damit sie, durch dieselbe zur Besinnung gebracht, zu einer edleren Lebensweise zurückkehrten. Er berief daher alle Götter in ihren ehrwürdigsten Wohnsitzen zusammen, welcher in der Mitte des Weltalls liegt und eine Überschau aller Dinge gewährt, welche je des Werdens teilhaftig wurden, und nachdem er sie zusammengerufen hatte, sprach er...“

ja, was er sprach steht leider nicht da... :rolleyes:
wenn man in Deinem Link den Suchbegriff "Atlantis" eingibt kann man sich die Geschichte von Atlantis sogar erzählen lassen, ganz toll @ansys, danke... :)
Eine interessante Theorie ist auch, dass es sich bei Atlantis um die griechische Insel Santorin gehandelt haben soll.

http://www.griechische-inseln.org/kykladen/santorin.htm
@Kaperfahrer ... die meisten Theorien setzen die versunkene Insel mit Griechenland in Verbindung, weil sowohl die griechischen Philosophen als auch die griechischen Götter sich mit dieser Sage beschäftigten...
es gab ja verschiedene Ansätze diese Insel zu entdecken und zu erforschen, unter anderem auch die Osterinsel..

unter der Überschrift " Das Geheimnis der Moais" hat sich der Holländer Thor Heyerdahl mit dem Phänomen beschäftigt

1955 erreichte Thor Heyerdahl die nur 118 Quadratkilometer große Insel und machte sich zielstrebig daran, die Frage nach der Herstellungstechnik der Steinkolosse zu beantworten. In den Steinbrüchen der Kraterwände lagen noch Hunderte primitiver Faustkeile und Statuen in allen Bearbeitungsphasen. 18 Tage lang versuchten Arbeiter aus dem Fels eine neue Figur, von den Einheimischen "Moai" (Standbild) genannt, herauszumeißeln. Das Ergebnis war niederschmetternd, denn nur Umrisse waren zu erkennen, und die Bildhauer hatten völlig zerschundene Hände. Dagegen gelang es ihnen, einen der über 600 Steinriesen unter großem Aufwand, mit einer Art primitiver Hebeltechnik, zu transportieren. Eine Frage aber bleibt: Zu welchem Zweck gingen die etwa 4000 Einwohner der Insel mindestens 300 Jahre lang einer völlig unproduktiven Arbeit nach? Welche spirituelle Kraft trieb sie dazu?
Theorien gibt es viele, auch das mit Santorin ist nur eine. Aber ich bin dort mal bei einem Segel-Törn vorbeigekommen.
Richtig geheimnisvoll und wenn es nicht so wunderschön dort wäre, fast gruselig.
Über Solon, Athen und ATLANTIS

Kritias:

"Vor allem nun wollen wir uns zunächst ins Gedächtnis zurückrufen, dass es im Ganzen neuntausend Jahre her sind, seitdem, wie angegeben worden, der Krieg zwischen denen, welche jenseits der Säulen des Herakles und allen denen, welche innerhalb derselben wohnten, entstand, welchen ich jetzt vollständig zu erzählen ... "

jenseits der Säulen des Herakles :eek:
Genau ! da war das ! jetzt kann ich mich wieder erinnern ! :D
Säulen des Herakles
Jenseits der Säulen des Herakles soll dem Bericht des Platon zufolge das sagenhafte Atlantis gelegen haben - wo genau und ob ist allerdings umstritten. Da der Okeanos, das Meer jenseits des vom Menschen befahrenen Küstenstreifen, im alten Weltbild einmal rings um die Erdmasse verlief, kann Atlantis überall außerhalb des Mittelmeers liegen, es wäre immer jenseits der Säulen des Herakles.

Als Herakles nach Spanien zog, soll er das damals vom Atlantik getrennte Mittelmeer mit dem Ozean verbunden haben, indem er die heutige Meerenge von Gibraltar grub. Beiderseits errichtete er die Säulen des Herakles, in Europa den Berg Kalpe, in Afrika den Abyle. Die Interpretation der Säulen des Herakles als natürliche Hügel ist nach Ansicht des Atlantis-Forschers SPANUTH ein Irrtum. Vielmehr seien mit den Säulen des Herakles von Gibraltar zwei Kultsäulen vor einem dem Herakles geweihten Tempel bei Gades, etwa 100 km nördlich der Meerenge gemeint gewesen. SPANUTH kann sich dabei auf mehrere Autoren berufen, Poseidonius, Artemidor und Plinius, außerdem auf den Umstand, das Säulen des Herakles ein allgemeiner Bestandteil,,


http://www.sungaya.de/schwarz/griechen/herakles/heraksaeule.…
man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen so interessant ist das Thema...

danke @Bio... :)
Das Schwierige ist halt, daß der Herakles so viele
Säulen rumstehen gehabt hat, wie der Asterix Hinkelsteine :confused:
KFM hatte mal ein paar schöne Geschichten um Steine, ich denke die würden auch dazu passen... leider ist er ja nicht mehr hier und ich weiß nicht wo ich sie finden könnte...

außerdem hat er natürlich das Urheberrecht, ich würde nicht einfach ungefragt fremde Geschichten hier hochholen...

macht auch keinen Sinn wenn man den Zusammenhang nicht versteht....
Ich glaube, Auryn :) hat auch mal über Atlantis geschrieben :eek:
Aber noch spannender wird es, wenn man die Berichte liest, die
über die Abstammung der Atlanter handeln :eek:
Das waren nämlich Außerirdische !!!
BioTau :)
ach was @Bio... :D :laugh: ... hast Du dazu auch einen Link ???

oder ist das nachzulesen in einem der vorhandenen, ich bin noch nicht ganz durch, dazu braucht man viel Zeit, aber ich habe alle Links gespeichert...
ich weiß noch, daß ich zu Auryn :) gesagt habe, ich
wüßte, wo Atlantis :) liegt ! :eek: :confused:
Und ich zeitgte es ihm auch ... :eek:
aber er hat mir nicht geglaubt, obwohl ich ihm die Koordinaten genannt hatte :( :confused:
Naja, selbst Auryn :) kann sich mal täuschen ! :confused: :D

Ich muß mal schaun, wo das mit den Außerirdischen steht.
Das haben die Ägypter irgenwo in Stein gehauen und da
sieht man ein Raumschiff
BioTau :)
Atlantis kann offensichtlich überall sein, danke für den Link @Kaperfahrer.... :)