DAX+0,26 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,36 % Öl (Brent)-0,13 %

Diskussion rund um den EM.TV Zero Bond - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0009147207 | WKN: 914720 | Symbol: EV4
1,882
09:14:37
Xetra
-1,98 %
-0,038 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der EM.TV Zero Bond mit der WKN A0A7L1 ist für mich eindeutig ein Junkbond: er verbrieft den Verkaufserlös der von EM.TV gehaltenen 45% Beteiligung an der Tele München Gruppe, welche u.a. über ihre rtl 2 Beteiligung mit den grössten Junk produziert, der je im deutschen Fernsehn gesendet wurde.

Nun wird der Bond seit Montag, 5. April, im Freiverkehr gelistet. Bisher hat noch kein Handel stattgefunden, es gibt jedoch ein Bid von 62 und ein Ask von 67,5. Es handelt sich bei dem Zero Bond um eine Stücknotiz, d.h. die gesuchten 30.000 Stücke würden bei 62 Euro ganze 1,86 Mio. Euro kosten. Weiss da jemand mehr oder ist da einfach nur jemand blöd?


philipp
Mittlerweile ist die Bid-Seite wieder verschwunden. Wahrscheinlich hatte ein Kunde der Sparkasse Pusemuckel 30.000 € nominal geordert und der geniale Kundenberater hat den Nominalwert bei der Stückzahl eingegeben. Schade, dass es keinen Umsatz gegeben hat. Das dumme Gesicht des Kunden und seines Beraters hätte ich dann gerne gesehen :laugh:
@ philipp deine herleitung zu junk-bond ist gut :laugh:

trotzdem, damit ihr mal seht, dass da viel mehr substanz und auch phantasie ist (so, und jetzt hört auf, das ask ständig um 0,05 nach unten zu ziehen ;) wer unter 100 gibt ist selber schuld!!!) :

Kloiber schnappt RTL Filmhits weg

Der Münchner Filmhändler Herbert Kloiber hat sich in einem der spektakulärsten Filmgeschäfte der vergangenen Jahre die TV-Rechte an mehreren attraktiven Hits zum Beispiel aus den "Harry Potter"- und "Herr der Ringe"-Reihen gesichert. Kloiber schnappte das Paket dem Fernsehsender RTL weg.


Nach Informationen aus Branchenkreisen hat der Abschluss ein Volumen von rund 230 Mio. Euro. Kloiber bestätigte am Dienstag der FTD auf der Rechtemesse Mip-TV in Cannes, dass er einen Abschluss mit dem Hollywood-Studio Warner Brothers über ein umfängliches Filmpaket hat. "Wir haben einen Vertrag abgeschlossen", sagte Kloiber. Der Filmhändler lehnte es aber ab, weitere Details zu dem Geschäft zu nennen, das nach Informationen aus Verhandlungskreisen bereits vor rund zwei Wochen abgemacht, aber nie veröffentlicht wurde: "Wir verkünden unsere Deals nicht", sagte Kloiber kategorisch.

Kloiber hat dabei mit seiner Firma Tele München in letzter Minute den Fernsehsender RTL ausgestochen, dessen Einkäufer bereits mit Warner über sämtliche Grundzüge des Geschäfts einig gewesen sind. Kloiber hat den Informationen zufolge RTL beim Preis überboten und zudem eine für Warner attraktivere Struktur des Geschäfts angeboten. RTL wollte zu seinen Verhandlungen mit Warner nicht Stellung nehmen. "Wir kommentieren nur Abschlüsse, nicht Verhandlungen", sagte ein Sprecher.


Warner stärkt Zwischenhandel


Mit dem Deal kehren Geschäftsstrukturen zurück, die die deutschen Fernsehsender seit der Pleite der Kirch-Gruppe überwunden glaubten: Kloiber fungiert wie einst Leo Kirch als Zwischenhändler und kann die einzelnen Filme aus dem Paket höchstbietend an die Sender veräußern und diese jeweils in ein Wettbieten treiben. Gleichzeitig hat er auch die Möglichkeit, einzelne Filme auf dem Sender RTL 2 unterzubringen, an dem er maßgeblich beteiligt ist, oder sie in seinem Minisender Tele 5 in Wiederholungen zu spielen.

Die Sender waren hingegen in den vergangenen Jahren bestrebt, Zwischenhändler bei Programmrechten auszuschalten und gegenüber den US-Studios ihre größer gewordene Einkaufsmacht auszuspielen. So wollten sie der Praxis der Programmpakete ein Ende bereiten, bei denen attraktive Filme nur im Verbund mit Durchschnittsware gehandelt wurden. Warner hat es nun geschafft, den Zwischenhandel zu stärken und auf der Praxis des Paketverkaufs zu beharren, vor allem wegen der außergewöhnlich begehrten Filme in dem Paket. An Teilen davon waren zunächst auch Pro Sieben Sat 1 , die ARD-Tochter Telepool sowie das ZDF interessiert.


Attraktive Filme


In dem nun von Kloiber erworbenen Paket befinden sich offenbar 105 verschiedene Titel, darunter 55 neue Filme, zwölf Serien sowie Zugriff auf verschiedene Titel aus der Warner-Library, also ältere Filme. Im Einzelnen sind Teile des Filmpakets die Free-TV-Erstausstrahlungen von "Herr der Ringe" II und III, von "Harry Potter" II bis IV, von "Ocean’s Twelve" mit George Clooney, Brad Pitt und Julia Roberts, "Miss Congenality" mit Sandra Bullock oder der Miniserie "Helen of Troy". Die Serien muss Kloiber über ihre gesamte Laufzeit abnehmen.

RTL hatte die ersten Teile von "Herr der Ringe" und "Harry Potter" 2002 neben zahlreichen weiteren Warner-Produkten erworben. Nun könnte der Sender möglicherweise versuchen, sich die Fortsetzungen in Verhandlungen mit Kloiber zu sichern. Allerdings kann Tele München bei solch zuschauerattraktiven Filmen auf das Interesse aller Sender zählen.

Kloiber stärkt durch das Geschäft seine Position als unabhängiger Programmanbieter, an dem kaum ein Sender in Deutschland vorbei kommt. Allerdings wird in der Branche nun diskutiert, ob der Filmhändler den hohen Preis bei der Paketvermarktung tatsächlich auch refinanzieren kann.



Quelle: Financial Times Deutschland
Problem liegt nicht in der Werthaltigkeit der TMG sondern in den rechtlichen Beschränkungen, denen EM unterliegt, wenn sie die Beteiligung verkaufen bzw. denen ein neuer Eigentümer auch unterliegen würde (Stichwort: Einflußnahme)

Aber pssst.. schliesslich wollen wir ja alle das Ding noch los werden auf dem Markt...
klar. kloiber hat ein mitspracherecht. deshalb sind 150 mio ja eh` schon ein schnäppchen. man müsste mal die zustimmungsklausel von kloiber sehen. interessant fände ich den gedanken die 45% an die börse zu bringen (ist ja auch schon in den bondbedingungen beschrieben). und dann wären 100 noch zu wenig... :D

y
y

Die Nachricht finde ich nicht so gut, denn ich hatte eigentlich darauf gesetzt, dass Kloiber sich über den Zero die TMG-Beteiligung zurückholt. Warten wir es ab.

Gibt es schon irgendwas von der BPK zu melden? Die EM-TV-Homepage scheint überlastet zu sein, ich komm da nicht rein.
@n-n-z
habe gerade bei em-ag geschaut....weder bei presse noch bei ad-hoc was neues...

wg. rückkauf der anteile durch kloiber: das wäre natürlich die eleganteste lösung. kloiber ist m.e aber viel zu "gerissen" , das schon jetzt zu machen. solange noch so viele zittrige bei kursen um 60 geben wollen, kann er beruhigt warten. ist ja eine prima sache: er kauft den gesamten bond für z.b. 70 im schnitt, bezahlt dafür 105 mio, dann kauft er den tmg anteil für 150 mio, die er prompt wieder zurückbekommt. dadurch hätte er letztendlich ja nur 105 bezahlt...
das spannende wird werden, welche bluffs noch kommen um den zero zu drücken... ;)

y
ich teile nnz auffassung, dass das bondholder comite die tmg beteiligung als besonders wertvolles asset angesehen hat. auf der anderen seite ist es auch gut möglich, dass sich klatten hier nicht ganz so schweren herzens getrennt hat, da er keinen unternehmerischen einfluss ausüben konnte

ich bin inzwischen der meinung, dass der tmg verkauf schon bald geschehen könnte. darauf deuten ja auch die medienberichte hin, klatten will das kapitel endlich schliessen. der nominalwert von 150 mio. euro ist natürlich nur ein richtwert, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das bondholder comite von einem hohen nennwert hat blenden lassen, wenn man nicht auch zumindest annähernd solch einen wert gesehen hat. und man darf auch eins nicht vergessen: kommt es zu einem verkauf zu über 150 mio. euro, so wird em.tv hiervon hälftig profitieren. warum kann nicht auch ein wert von 180 mio. euro realistisch sein?

insofern sind kurse um die 60 natürlich lächerlich. eher wird klatten die tmg behalten oder an die börse bringen (wenns denn das komplizierte regelwerk zulässt) also die beteiligung für 80 mio. euro zu verkaufen. deshalb hab ich jetzt auch zero bonds gekauft


philipp
Vorweg, ich habe die EM TV Story nicht lückenlos verfolgt.

Die TMG-Bet. war eine der wenigen erfolgreichen Beteiligungen der Haffas, leider nur hoffnungslos zu teuer eingekauft. Derzeit sehe ich eine gefährliche Parallele zu Kinowelt. Kölmel kaufte damals ebenfalls ein aussichtsreiches Filmpaket in Hollywood. Doch die Vermarktung stockte ... Der Rest ist hinlänglich bekannt. Kloiber verfügt mit Tele 5 und seiner RTL II Beteiligung theoretisch über Abspielstationen. Deren bisheriger Marktanteil ist m.E. zu gering, um die Filme und Serien des zuletzt eingekauften Pakets zu verwerten. Demnach würde Kloiber wie Kölmel in der Klemme stecken, falls RTL, ProSieben Sat 1 und die ÖR Anstalten nicht zugreifen.

Ist dieses Szenario bereits eingepreist?
@jkreusch

war zuerst auch mein bedenken. denke jedoch mittlerweile, dass "herr der ringe" und "harry potter" viel zu massenattraktiv sind, als das da nicht doch einer schwach wird und (im paket mit anderem) kauft.

y
zwischen kölmel und kloiber (warum haben die denn alle immer k-namen?) liegen welten. Kloiber ist seit jahrem eine grosse nummer im geschäft und würde sich durch ein solches geschäft nicht gefährden. grade die situation durch die kirch pleite bietet ihm nun grosse chancen


philipp
@philipp ...ausserdem ist es ja geradezu schon eine spezialität von kloiber, unternehmen, die er verkauft hat wieder zurückzukaufen ;)

immer dran denken, tmg stand bei em.tv mit 281 mio in den büchern. die zeiten sind schlecht....jaja, sehr schlecht...aber, warum tmg über den zero heute nur noch ein drittel wert sein soll wird mir keiner erklären können!

y
Wie schaut es denn eigentlich aus sollte der TMG Anteil bis Ende 2006 nicht verklingelt sein.
Gibt es dann auch eine verpflichtende Zahlungsgarantie der neuen Em. TV den Bond zu 100 zu tilgen.
Ich habe immer noch meine Zweifel warum jemand den TMG Anteil mit Nullmitbestimmungsrecht kaufen sollte.
Da tun sich mir irgendwie Parallelen zu Sachsenmilch auf.
Da sind die Aktionaere auch im Besitz von Aktien mit einem KGV von 2 und es koennte locker eine zweistellige Dividende
gezahlt werden.
Nur ist Alois Mueller da anderer Meinung.
@tofu1
wg. garantie: gibt meines wissens nach keine. aber, kloiber kann sich nicht ewig sperren, selbst wenn er wollte. im schlimmsten fall müsste bei konkreten angeboten und ständigem ablehnen wohl geklagt werden, was natürlich auch nicht so gut wäre.

ABER, hier eine kleine Meldung, die zeigt, dass der Werbemarkt anzieht und auch schön zeigt, dass rtl2 immerhin in diesem 1. Quartal (!!!) einen werbeumsatz von 98,3 mio gemacht hat....und immerhin gehört "unserer" tmg(mit disney zusammen) ein knappes drittel von rtl2

hier die meldung:

ProSiebenSat.1 Media in Q1 mit mehr Werbeumsätzen als RTL-Gruppe
UNTERFÖHRING (Dow Jones-VWD)--Die ProSiebenSat.1 Media AG, Unterföhring, hat im 1. Quartal ihre Werbeumsätze um 5,8% auf 759 Mio EUR gegenüber dem Vorjahresquaral erhöht und liegt damit erstmals vor der Sendergruppe RTL. Der Anteil von ProSiebenSat.1 am Brutto-Werbemarkt habe in den ersten 3 Monaten des laufenden Jahres bei 43,6% gelegen, teilte das TV-Unternehmen am Donnerstag unter Berufung auf Angaben von Nielsen Media Research mit. Neben einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis liegt der Mitteilung zufolge die Steigerung vor allem in der guten Programm-Performance der 4 Sender begründet.

Die Sender der RTL-Gruppe erzielten ohne den Kanal RTL II Werbeumsätze von 647,0 Mio EUR, was einem Anteil von 37,2% entspricht. RTL II hinzugerechnet kommt die Gruppe auf Umsätze von 745,3 Mio EUR, entsprechend einem Anteil von 42,9%. Die öffentlich-rechtlichen ARD und ZDF erlösten durch Werbung brutto 57,7 Mio EUR bzw 35,9 Mio EUR, was einem Marktanteil von 3,3% bzw 2,1% entspricht
@tofu1
In den Unterlagen auf der Homepage http://www.em-ag.de steht etwas zu dem Thema. Ein Gläubigerkomitee kann zustimmen, den Bond mehrmals um je ein Jahr zu verlängern, ab Ende 2006 wird er dann zu 5 Prozent verzinst. Es gibt auch die Möglichkeit TMG an die Börse zu bringen und den Gläubigern statt der Rückzahlung TMG-Aktien zu geben.

Und zum Thema "Was wissen wir über TMG" habe ich auch mal ein wenig gesucht.

Die Homepage ist http://www.tmg.de
Dann habe ich noch Umsätze und Gewinne aus den EM.TV-Geschäftsberichten herausgesucht:

Aus dem EM.TV-Geschäftsbericht 2000 Seite 90/91:
Tele München Gruppe, München
Mit Wirkung zum 1. September 1999 wurde eine 45-prozentige Beteiligung an der Tele München Gruppe (TMG)
zu einem Kaufpreis von 800 Mio. DM erworben.

Aus dem EM.TV-Geschäftsbericht 2000 Seite 128/129:
Tele-München-Gruppe (TMG) (Anteil: 45 Prozent)
Die Gesellschaft erwirtschaftete bei Umsatzerlösen in Höhe von 423.771.000 DM ein Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 633.000 DM und einem durch Unternehmensverkauf erzielten Sondereffekt einen Jahresüberschuss
von 344.288.000 DM. Das Eigenkapital zum Bilanzstichtag beträgt nach Ergebnisverwendung 43.855.000 DM.

Aus dem EM.TV-Geschäftsbericht 2001 Seite 108:
Tele München Gruppe (TMG), München (Anteil: 45 Prozent)
Die Beteiligungsgesellschaft weist nach IAS für die Zeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember
2001 bei Umsatzerlösen von 194.968 TEUR (VJ. 216.671 TEUR) einen Jahresüberschuss in Höhe von 3.323 TEUR (Vj. Jahresüberschuss 176.032 TEUR) aus. Das Eigenkapital beträgt zum 31. Dezember 2001 48.207 TEUR (Vj. 22.423 TEUR).

Aus dem EM.TV-Geschäftsbericht 2002 Seite 43:
Der Vorstand hat die ursprüngliche Absicht, die 45-Prozent-Beteiligung an der Tele München Gruppe (TMG) zu veräußern, im Berichtsjahr zurückgestellt. Zu deser Entscheidung haben die positive Geschäftsentwicklung der Mediengruppe und die Erwartung beigetragen, dass die TMG von den Umbrüchen in der deutschen Medienlandschaft profitieren wird.

Aus dem EM.TV-Geschäftsbericht 2002 Seite 120:
Tele München Gruppe (TMG), München (Anteil: 45 Prozent)
Der Konzernabschluss der Beteiligungsgesellschaft weist nach IFRS für die Zeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember
2002 bei Umsatzerlösen von 178.227 TEUR (VJ. 194.968 TEUR) einen Jahresüberschuss in Höhe von 9.812 TEUR (Vj. Jahresüberschuss 3.323 TEUR) aus. Das Eigenkapital beträgt zum 31. Dezember 2002 57.493 TEUR (Vj. 48.207 TEUR).

Aus dem EM.TV-Konzern-Lagebericht 2003 Seite 66:
Tele München Gruppe (TMG), München (Anteil: 45 Prozent)
Der Konzernabschluss der Beteiligungsgesellschaft weist nach IFRS für die Zeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember
2002 bei Umsatzerlösen von 178.227 TEUR einen Jahresüberschuss in Höhe von 9.812 TEUR aus. Das Eigenkapital beträgt
zum 31. Dezember 2002 57.493 TEUR. Bei Aufstellung des Jahresabschlusses lagen keine neueren Zahlen der Tele München Gruppe vor.


Der im 2000er Bericht genannte Sondereffekt müßte der TM3-Verkauf gewesen sein.
rund 10 Mio Gewinn, dass wuerde bei Umwandlung des Bonds in Shares ein KGV von 12 bedeuten.
Das waere eine angemessene Bewertung.
Im Vergleich zu Pro Sieben natuerlich viel billiger.
Aber Pro Sieben Vorzuege ist ja auch jenseits von gut und boese bewertet.
Sagt mal, kann es sein, dass es gar keinen separaten Handel in den Bruchteilen gibt? Jedenfalls gelangt man bei Comdefekt automatisch zur A0A7L1, wenn man die A0A7PA eingibt. Und Reuters kennt auch nur die A0A7L1. Würde ja auch Sinn machen, wenn man die Spitzen über die WKN der vollen Stücke reguliert und nicht noch mit zwei verschiedenen Kurse rumhext.
@n-n-z

Die Bruchteile der TMG Anleihe werden wohl über die Börse abgewickelt (war jedenfalls in einem Fall bei mir so).

Bei den anderen Bruchstücken (Optionsanleihe und Aktien) ist bein mir noch keine Bruchstückabgleich erfolgt.

Grüße K1
Die neue EM.TV Aktie (WKN 914720) wird seit heute morgen im vorbörslichen Handel bei L&S gehandelt.

Die akt. Taxe lautet 5,00 G. Dies entspricht einem Kurs der akt. noch gehandelten EM.Tv Alt-Aktie von 68 Cent per Montag 26.4.04

68 Cent ETV!!!!! nun ist es immer noch üeber 0,80 Ruro!!!
Unter !!! Schnell raus!!!!
k1

Börse, ja klar. Aber hat es irgendwo einen Umsatz in der A0A7PA gegeben (der Bruchteils-WKN) oder war der Umsatz bei der A0A7L1 mit dabei?
Wann erfolgt die Spitzenregulierung beim Zero-Bond, wenn man der Bank keinen Auftrag erteilt hat?
Und zu welchem Kurs? Als außerbörslicher Umsatz, oder wie?
zu 60,00
abzüglich maklercourtage
angezeigt als handel über fse
oh, sehe gerade: geschäftstag 21.4.

y
tja, siebi, pech gehabt! hast zwar mehr bekommen, aber die quersumme nicht getroffen...

y
Für die Teilrechte gilt auch eine andere Quersumme, nämlich 17

0,836 (QS 17) TR zu 60,70 = 50,75 (QS 17)
Das heißt also, die Spitzen werden über die WKN der vollen Stücke gehandelt. Und wenn bei den paar Umsätzen auch noch die Spitzenregulierungen enthalten sind, dann gibt es kaum echte Käufe und Verkäufe.
@ siebi, mensch, klar, du hast ja schon wieder recht. es geht ja im prinzip um die tmg hier. was mich nur wundert: bei meinem fernseher ist rtl2 auf programmplatz 6 und das dsf auf der 17.

naja, aber ich glaube wir sollten vielleicht besser diesen thread hier nicht "sinnentleeren", dafür haben wir ja noch den anderen ;)

y
Bei mir auf 9 und auf 15. Macht zusammen 24, dann kann das Wochenende ja kommen. :laugh: Irgendwie scheint der Besitz von EM.TV-Anteilen ungeahnte Nebenwirkungen zu haben, wir sollten nächste Woche mal die Dosis reduzieren.
@ philipp
an zufälle glaube ich bei em.tv nicht mehr. sendet nicht rtl2 "akte x"??? und, viel schlimmer, ich habe mich eben bei dem gedanken ertappt, unbedingt tele5 suchen zu müssen und auf die 24 zu legen....nur um bestens auf den dienstag vorbereitet zu sein.

n-n-z hat recht: überdosis! vielleicht wirkt sich der längere besitz von em.tv-papieren tatsächlich auf die psyche aus. man wird sozusagen total fremdbestimmt...wie eine marionette....womit wir dann auch endlich bei der muppet show wären.

bei uns ist es vielleicht noch nicht ganz so schlimm, aber ich könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere aktionär in so einem gelb-schwarzen maja kostüm rumläuft.

y
Mist. Jetzt habt Ihr mich ertappt....


Aber mal ernsthaft... 60 (für den zero) scheint doch ein vernünftiges Niveau zu sein. Die Argumente von Warchild sind ja nicht von der Hand zu weisen.

Und Kloiber hat vieeeel Zeit. (Es sei denn er will komplett aus dem Business aussteigen. aber anderes Thema) und dann muss man alleine nur mal abdiskontieren, schon sind wir auf einem Wert um die 60-65... Also wenn jemand noch 5 drauflegt.. Bei 65 bin ich draussen!
Der TMG-Zero bindet zuviel meiner Aufmerksamkeit, deshalb habe ich ihn inzwischen wieder gegeben, nachdem ich der 1. Käufer war. Entweder steigt man richtig ein, dazu ist der Deal mir aber zu unklar oder man geht ...
@realblubb

die ganze branche schreit mE nach zusammenschlüssen und gegenseitigen beteiligungen. auch halte ich die tmg substanziell nach wie vor für sehr interessant, nicht zuletzt durch die rechte für herr der ringe und harry potter und natürlich die rtl2 beteiligung.

viel tiefer kann der kurs ja eigentlich gar nicht gehen.

der laden ist ja profitabel, also bleibe ich erst mal geduldig und werde ggf. innerhalb der nächsten zeit nach nachrichtenlage neu entscheiden, aber im moment will ich eigentlich 100.

y
was ist denn los? verkäuferstreik? hat keiner lust mal was ins ask zu stellen???

y
ihr sollt nicht das bid hochziehen!!! stellt was ins ask!!

also gut, dann halt mal was konstruktives ;)
217 mio umsatz in 2003(!)
45% daraus sind 97,65mio
wert des zero (bei jetzt gebotenen 63%): 94,5mio.

ihr habt ja schon recht, nix zum verkauf zu stellen :D
aber versuchen musste ich es doch mal ;)
y


MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Tele-München-Gruppe (TMG) des Filmrechtehändlers
Herbert Kloiber hat trotz andauernder Verluste des Fernsehsenders Tele 5 im
vergangenen Jahr einen Umsatzsprung geschafft. Der Gruppenumsatz des
Medienunternehmens sei um 20,5 Prozent auf 217 Millionen Euro gestiegen, sagte
Kloiber der Tageszeitung " Die Welt" (Montagausgabe). Über die Gewinnzahlen
äußerte er sich nicht.
Die Erträge seien vor allem aus dem Lizenzhandel mit Filmen und dem
DVD-Verkauf der TMG-Sparte Concorde Home Entertainment gekommen. Einen
zusätzlichen Betrag lieferte der Fernsehsender RTL II ab, an
dem die TMG 31,5 Prozent der Anteile hält. Die beiden noch neueren Fernsehsender
der TMG, Tele 5 in Deutschland und ATV in Österreich, schrieben allerdings nach
wie vor rote Zahlen. Die Sender sollen die Gewinnzone 2006 erreichen. In diesem
Jahr wolle TMG mit drei Digitalkanälen starten, sagte Kloiber./dw/DP/he
wo?? ich sehe -realtime -nix!

ich dachte du hättest schon verkauft?

y
Ich finde es unverändert dubios, dass es weder von Kloiber noch von EM.TV noch von Hawkpoint eine offizielle Erklärung zu der Frage gibt, ob und wie Kloiber einem etwaigen Verkauf von TMG widersprechen kann.

Ist doch klar, dass sich in dem Bond kaum was bewegt, ich wüßte auch nicht, in welche Richtung ich mich bewegen sollte.

Hat man als Gläubiger einer Firma, deren einziger Geschäftszweck das Halten der TMG-Beteiligung ist, eigentlich kein Auskunftsrecht? Ich kann warchilds Berechnung nachvollziehen, gehe aber davon aus, dass Hawkpoint einen guten Grund dafür hatte, das TMG aus dem Rest herausgelöst werden sollte. 63% vom Nennwert sind kein "guter Grund".
@n-n-z
das wäre wirklich mal eine interessante info.

mich würde auch sehr interessieren:
wenn gewinn erwirtschaftet wird, und dieser ausgeschüttet wird, an wen geht er dann?

im übrigen: gesetzt es gibt einen interessenten an der tmg, der über den zero günstiger rein will, dann wäre es ja nicht sehr intelligent den zero direkt am anfang "hochzukaufen". zuerst müssen doch die ungeduldigen raus...

y
"wenn gewinn erwirtschaftet wird, und dieser ausgeschüttet wird, an wen geht er dann?"

Zu 45% an die TMG-Bondinhaber.

Grüße K1
@k1
jaja, schon "theoretisch klar". praktisch ist es doch so, dass wir den zero "gegen" die holdco 1 haben (besichert durch den erlöss aus dem verkauf der tmg). aber die holdco 1 gehört zu 100% der holdco 2 (also em.tv ag).

ich hatte noch nichts gesehen, was beschreibt, was -bis zum verkauf - mit einem gewinn der tmg gemacht würde....

@siebi #39

tja, da kommt nix.....nur das bid ist mittlerweile bei 65. seltsames spiel...

y
Ich hatte noch 50 in einem anderen Depot (aus dem 1. Kauf). Die habe ich zum Schnäppchenpreis von 80 zum Verkauf gestellt.
@y

siehe Veräusserungsvertrag TMG und Gegenleistungskomponenten für die Wandelanleihe alt. Die Gewinnanateilsrechte stehen den TMG Bondinhabern zu.

Grüße K1
@ k1 danke. muss ich nochmal anschauen. dachte immer, ich weiss alles ;)

@ siebi ich sehe du bist ein menschenfreund ;) wenn die bidseite (jetzt auf 66,50) so weitermacht kriegst du die 80 morgen und ich meine 100 nächste woche ;)

y
Jetzt bin ich aber baff....


ich hatte heute morgen noch 65 als ask drin stehen... War nicht zu sehen im Kurs...

dann hatte ich bis grade 69 drin stehen.... Wieder nix zu sehen und das obwohl 68 im bid waren...

Hab jetzt noch mal 74,99 eingegeben.... (damit ich vor siebi liege) Mal sehen ob der Herr Makler jetzt wenigstens ein einsehen hat und mein Ask zeigt... Soooo wenig hab ich jetzt auch nicht (verglichen mit Umsätzen der letzten Tage)
realblubb!!!! du alter discounter!! 79,99 hätten es auch getan... ;)

y
so, und kinos haben wir jetzt auch noch......


24.05.2004 - 17:47 Uhr
CinemaxX AG
CinemaxX AG: Gläubigerwechsel bei CinemaxX

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Die Dresdner Bank, die als alleinige Hausbank der CinemaxX-Gruppe fungiert, hat ihr diesbezügliches Kreditengagement vollständig an die Tele-München-Gruppe verkauft. Der Verkauf erfolgte mit Zustimmung der CinemaxX AG.

Die CinemaxX AG und Tele-München haben ergänzend vereinbart, gemeinsam weiter an der Restrukturierung der CinemaxX-Gruppe zu arbeiten. So ist in Aussicht genommen, dass die CinemaxX-Gruppe durch Vereinbarungen mit den Hauptaktionären weiter entschuldet wird, die von Tele-München erworbenen Bankkredite in Eigenkapital gewandelt werden und Tele-München auf diesem Weg Hauptaktionär der CinemaxX AG wird. Eine weitere Voraussetzung für das Gelingen der Restrukturierung ist die Bereitschaft der Vermieter der CinemaxX - Kinos, angemessen hierbei mitzuwirken. Die Zusammensetzung des Vorstandes der CinemaxX AG ist unverändert.

Der Vollzug der weiteren Restrukturierungsvereinbarungen steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Steuerbehörden und der Hauptversammlung der CinemaxX AG.

Rückfragen: Arne Schmidt, Presse, 040 - 45068-183


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 24.05.2004
@ real
? hatten wir doch die ganze zeit schon, oder? war doch die letzten tage mal 59 ,mal 60....zu niedrig jedenfalls ;-)

y
@y

stimmt... wir hatten da hin und wieder mal einen. Ich hatte nur so ein paar Tage im Kopf da war nur ein Brief da. seit 3-4 Tagen scheint es ja ein leichtes interesse zu geben.
im moment übrigens geld 3.964 zu 60,50 und brief 36 zu 60,55

finde ich sehr sehr lobenswert vom verkäufer, dass er nicht hemmungslos ins bid schmeisst, immerhin wird er somit 1,80 euro mehr erlösen :D

y
Ist wohl eher das Verdienst des Maklers. Der Verkäufer hat ne Verkaufsorder mit 60,50 reingelegt, der Käufer will aber keine Mini-Teilausführung haben. In den letzten Wochen sieht man dass öfter, dass Bid und Ask zusammen den runden Betrag ergeben. Ich habe es bei eigenen Orders auch schon erlebt, dass der Makler die eine Seite leicht verändert, um die Teilausführung zu verhindern.
@n-n-z
wusste ich nicht, dass das funktionieren soll. was wäre denn dann, wenn der verkäufer billigst verkauft? dann "müsste" der makler doch ausführen, wenn geld da ist, oder!?
y
@ y

er nimmt die nicht teilauszuführende Order kurz raus und führt die billigst Order aus.

@ all

Die zunehmende Nachfrage nach den Anleihen (368284, A0A7L1) in den letzten Tagen ist schon interessant. Beide notieren bei 60 - 61 % ihres Rückzahlungsbetrag (wenn man bei der A0A7L1 100 % ansetzt).
@ siebi ja, schon klar, nur kannte ich bisher keinen orderzusatz "keine mini-teilausführungen". eigentlich müsste die kauforder ja dann so was wie "fill or kill" sein. naja, ist auch egal, bin ja bei der codi...und da hat man so einen luxus sowieso nicht...

wg. 368284
auch das volumen bei der 368284 war wieder richtig nett heute. bin ja mal gespannt ob die drohung, die zu delisten irgendwann umgesetzt wird.

y
Hies es nicht "so bald wie möglich"? Ich glaube, dass so ein Delisting nicht so einfach möglich ist und wenn kann dies nur mit 6-Monats-Frist erfolgen. Dann heißt es aber natürlich auch in der letzten Handelswoche: "Cash bei Fuß"!
"Interesse wahrend" bedeutet eigentlich nur marktschonend ansonsten bestens/billigst. D.h. die Order soll auch (teilweise) ausgeführt werden, wenn sich dadurch der Kurs nicht wesnetlich ändert.
und kloiber kauft...und kauft.....und kauft... ;)

"Eineinhalb Wochen lang zeigt MGM jetzt im hauseigenen Kino zweimal täglich seine neuen Produktionen. Auf die Einkäufer in den weichen Ledersesseln prasselt eine dreieinhalbstündige TV-Show nieder. Zu den MGM-Stammkunden in Deutschland gehören die ARD und die Privatsender RTL und Pro Sieben. "Erst gestern war Herbert Kloiber hier und hat sich unser neues Programm angesehen", sagt MGM-Manager Sutton. Der deutsche Filmhändler hat sich mit seiner Tele-München-Gruppe unter anderem "Stargate", die erfolgreichste Science-Fiction-Serie der Fernsehgeschichte, gesichert."

quelle: handelsblatt
es ist schon ein starkes stück wie der fragesteller in dem EM.TV conference call nach der TMG frage abgestraft wurde

die bondholder müssen beim TMG verkauf die rechts- und beratungskosten tragen. müssen wir jetzt befürchten, dass da wieder mehrere millionen für draufgehen?

ganz schön clever von EM.TV, die müssen in diesem jahr keine HV abhalten...


philipp
@nnz: EM.TV braucht dieses Jahr keine HV mehr abzuhalten. Die HV für die jetzige EM.TV wurde schon abgehalten, und die alte Gesellschaft ist aufgelöst. Dies ist insofern clever gestaltet, als das auf der HV sicher mit massiver Kritik zu rechnen gewesen wäre. Bei dem Conferenz Call hatte sich jemand nach Details in Sachen TMG erkundigt, dieser Herr wurde von Klatten ziemlich harsch darauf hingewiesen, dass das nicht mehr Angelegenheit von EM.TV sei. Verständlich?
Da tut sich ja gar nix :(

Ich habe frustriert ein Drittel der Position bei 60 verkauft, hoffentlich war das falsch.
@nnz: hoffen wirs. Kloiber mag halt keine Publicity. Auf jeden Fall scheint die Cinemaxx Sache über die TMG zu laufen. Wenn da etwas bei rausspringt, dann kann EM.TV meinetwegen noch zwei Jahre warten.

Für welchen Investor kann der Zero-Bond interessant sein?


philipp
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Hauptaktionäre der CinemaX AG und Tele München Gruppe erzielen Einigung über Restrukturierung

Nach Übernahme der bisher von der Dresdner Bank der CinemaxX Gruppe gewährten Bankkredite durch Tele-München haben die Hauptaktionäre der CinemaxX AG ihre Verhandlungen mit Tele-München über die endgültige Restrukturierung der CinemaxX AG abgeschlossen.

Die Vereinbarung sieht vor, die CinemaxX-Gruppe fast vollkommen zu entschulden und die von Tele-München erworbenen Bankkredite in Eigenkapital umzuwandeln. Bedingung für die Zustimmung der Tele-München zur Durchführung dieser Kapitalmaßnahme ist weiterhin die Bereitschaft der Vermieter der CinemaxX-Kinos,

angemessen an der Restrukturierung mitzuwirken.

Nach Durchführung dieser Maßnahmen wird die Tele-München Gruppe größter Gesellschafter der CinemaxX AG sein. Der Vollzug der vorgenannten Vereinbarungen

steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Hauptversammlung der CinemaxX AG.

Rückfragen: Arne Schmidt, Presse, 040-45068-183


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 01.07.2004
Endlich kommt auch bei diesem Mauerblümchen ein wenig Bewegung rein. Sollte hinter dem dubiosen Abfindungsangebot doch was Positives gesteckt haben?
mauerblümchen ist gut ;)

ich finde, dass der tmg-anteil jetzt einfach für 200 mio an disney verkauft werden sollte, damit endlich gut ist. wäre doch allen geholfen ;)

aber, im ernst, disney wäre mE tatsächlich ein potentieller käufer. die wollen doch angeblich ihr standbein auch in europa stärken und billiger als über eine direkte beteiligung an der tmg kann man ja wohl den rtl2 anteil nicht bekommen.

y
Hallo zusammen!
Kaum steigt der TMG; schon erwacht der Thread zu neuem Leben.
Überlege ernsthaft, meine Position hier aufzustocken, denn Kurse um 80 sind hier allemal drin.
Übrigens könnte auch ein Dummpush, das Ding wird ja in 06 fällig und steht ja nur bei 63, für Auftrieb sorgen.
@yul

Disney war schon mal an TMG beteiligt... Den selben Fehler machen die noch mal!!!!
@philipp


:laugh: Dass Hr. Klatten nicht gut auf Dr. Kloiber zu sprechen ist ist ja klar. Schleisslich hat der liebe Doktor versucht EM in die Pleite zu schicken, aber irgend ein schlauer Anwalt hat nen weg gefunden die Schicksale zu trennen. Ich kann mir richtig gut vorstellen wie Dr. Kloiber den Klatten ein ums andere mal eingeseift hat. EM hatte ne 45% Beteiligung aber de facto 0,0 Griff auf die Gesellschaft und keine Aussicht auf Dividenden.

Es gibt wohl in der Medielandschaft kaum nen clevereren Geschäftsmann als Dr. Kloiber


übrigens meine Vermutung: Kloiber versucht heimlich, still und leise den 45%-Anteil selbst zu erwerben. Er ist der einzige für den es Sinn machen würde. alle anderen sind in dem Vertragswerk von EM gefangen und hätten genauso wenig Griff auf Kloiber wie EM.

Freut mich für Euch dass der 0-Bond steigt!
Der Kurs zieht an...
Unser Kenntnisstand war doch der, dass es schwierig, aber nicht unmöglich ist/wird einen anderen Käufer als Kloiber zu finden. Ein Externer ohne Kloibers Segen wird es schwer haben, so dass nur ein Abschlag bezahlt wird. Kloiber selber ist sich seiner Position aber sicher. Er wird sicher nicht zuviel zahlen und kann die Lage in Ruhe abwarten. Darüber hinaus ist über seine Kapitalausstattung nichts bekannt. Er ist aber ziemlich sicher an einem Rückkauf interessiert, da er es sicher nicht gerne sieht wenn die Anteile 2006 an die Bondholder fallen. Ich gehe nicht davon aus, dass EM.TV einen Mehrerlös bekommt.

Wer könnte denn überhaupt ausser Kloiber an dem Paket interessiert sein? Saban? Bertelsmann? Bauer? Ein Finanzinvestor?


philipp
@ realblubb
disney hält doch aber die hälfte der 31% tmg beteiligung an rtl2. insofern könnten sie sozusagen über den umweg des zero weitere 45% der anderen hälfte erwerben....und das ganze beim derzeitigen kurs des zero für einen spottpreis....

@ philipp
an sabban glaube ich nicht. dagegen spricht mE eine "lagertheorie". zwar gehört rtl2 von den beteiligungsverhältnissen nicht ganz zur rtl-group, aber inhaltlich schon. zum anderen wäre das wohl kartellrechtlich bedenklich.

kloiber wäre sicher ein kandidat, ebenso wie bertelsmann. ich glaube auch an disney. selbst em.tv selbst wäre eigentlich wohl in der lage.....wenn karstadt das dsf nicht hergibt, wäre liquidität da.

das wäre natürlich überhaupt der clou. damit ginge die restrukturierung sicherlich in die geschichte ein ;)

y
Wirtschaftlich besitzt Disney mehr an RTL2... Die Beteiligung stammt noch aus der Zeit als Disney (sprich ABC) bei Kloiber beteiligt war. Disney hat damals mehr Finanzierung übernommen und hat im Gegensatz einen Bonus bei der Dividendenverteilung, so dass TMG nicht so richtig an dem wirtschaftlichen Erfolg profitiert.

Ist aber auch nicht ganz so wichtig.

Die Beteiligung einer Firma wie TMG oder Disney an RTL2 oder Super RTL dient nur dazu seine Filme reinliefern zu können. "Sicherung der Absatzmärkte" Da ist es egal ob du 20% oder 25% oder 40% hast... Deswegen glaube ich nicht, dass da jemand konsolidieren will
Die Beteiligung einer Firma wie TMG oder Disney an RTL2 oder Super RTL dient nur dazu seine Filme reinliefern zu können. " Sicherung der Absatzmärkte" Da ist es egal ob du 20% oder 25% oder 40% hast... Deswegen glaube ich nicht, dass da jemand konsolidieren will

Heißt das, dass der TMG-Anteil für jemanden von Interesse ist, der sich den Absatzmarkt noch nicht gesichert hat? Wer käme da in Frage?
@ realblubb
Gegensatz einen Bonus bei der Dividendenverteilung, so dass TMG nicht so richtig an dem wirtschaftlichen Erfolg profitiert.

woher hast du die info?

@ n-n-z
da fällt mir immer wieder highlight ein. verstehe sowieso nicht, dass diese idee nicht gespielt wird. highlight - constantin - em.tv - tmg. da bieten sich so viele nette kombinationen, beteiligungen, umorganisationen u.ä. an, dass mir schwindlig wird ;)
und die kontakte highlight-em.tv sind ja nicht nur vorhanden, sondern sollten ausgesprochen gut sein...

y
@yul

aus dem em.tv WA prospekt (damals bei der ausgabe). da muss ich aber mal suchen wo das genau steht

@nnz
da fürchte ich hat herr kloiber was dagegen. Da der Anteil inndirekt über tmg wäre müsste man einfluss auf tmg haben um darüber auf die sender einfluss nehmen zu können. kloiber selbst sitzt im beirat von rtl2. da traut sich keiner nein zu sagen wenn herr kloiber wieder mal stargate reinliefern will. em.tv hat soweit ich weiss auch nie was da rein geliefert, obwohl man es bitter notwenig gehabt hätte.

ich fürchte es gibt nur hr. kloiber der sinnvoller weise was mit dem anteil machen kann oder ein finanzinvestor, der bereit ist, das risiko einzugehen übern tisch gezogen zu werden. aber das ist einfach nur eine frage des preises.
@realblubb: na ja, kloiber ist ja nicht mehr der jüngste, und vielleicht zieht er den zero bond in seine nachfolge überlegungen mit ein?


philipp
@realblubb
thx, die info kannte ich noch nicht

@philipp dafür, dass er nicht mehr der jüngste ist, könnte auch sprechen, dass er sich jetzt selbst verklagt :D nein, im ernst: hattet ihr das gesehen, dass er rtl2 verklagt wg. diversen problemem bei der programmabnahme?

aber, hier noch ein link zu den beteiligungsverhältnissen http://www.kek-online.de/kek/medien/beteiligung/5telemuenche…

und, zur werthaltigkeit mal eine kleine milchmädchenrechnung: beim kurs von 65 ergibt sich ein theoretischer gesamtwert der tmg von 216 mio euro. dies ist zufällig in etwa die summe,(schätzungen liegen zwischen 220mio USD und 230mio euro) für die die tmg kürzlich ein spielfilmpaket (harry potter, herr der ringe usw.) gekauft hatte.... :cry:

ich kaufe zwar auch nicht mehr nach, da das erreichen des "fairen werts" zeitlich nicht einzuschätzen ist, aber auf diesem niveau zu verkaufen halte ich für blödsinn.

y
Bewertungstechnishc ist die TMG ein schwarzes Loch. Keiner weiß was da an Verbindlichkeiten drinstecken.


Damals als Kloiber für 800 Mio. DM an EM.TV verkauft hat ging alles(!) an ihn privat... Auch der Erlös aus dem Verkauf von tm3 wurde ausgeschüttet.

Da können €50Mio. Schulden aber auch €200 Mio. drin sein!
@realblubb

Segmentsvermögen waren zuletzt (vor Entkonsolidierung) 383Mio€; Segmentsverbindlichkeiten 126Mio€

Grüße K1
Im Segmentsvermögen ist wenn mich nicht alles täuscht noch ein gewaltiger Goodwill drin, oder?

126Mio € / 0,45 = 280 € Mio. finde ich schon recht sportlich.

Mal sehr, sehr grob gesprochen könnte man mal schätzen:

Ebit 2002 war €11,5 Mio, in 2003 wegen gestiegenem Umsatz vielleicht so bei max €20 Mio.

Wenn man jetzt ein hohes 15x Multiple ansetzt auf EBIT käme man auf €300 Mio. Entity Value

In die Tüte gesprochen bleibt da nicht mehr viel übrig, oder?

Ich will das jetzt nicht schlecht reden, versuche mich nur grob einem Wert zu nähern. Vermutlich liege ich ja komplett falsch.
mal was neues:

TV-Kanal RTL 2 kündigt Rekordrendite an

Im Streit zwischen RTL 2 und seinem Miteigner Herbert Kloiber setzt sich die Senderführung mit optimistischen Prognosen gegen Kloiber zur Wehr. So kündigte RTL 2 nun eine Rekordrendite an.


"Die Umsatzrentabilität vor Steuern wird in diesem Jahr voraussichtlich über 20 Prozent liegen", sagte ein Sprecher, die Gesamtkapitalrendite werde 30 Prozent erreichen. 2003 war RTL2 mit 331 Mio. Euro Umsatz und 64,2 Mio. Euro Vorsteuergewinn - das entspricht 19,4 Prozent Rendite - der profitabelste deutsche Sender.

Der Filmhändler Kloiber hingegen, der 31,5 Prozent an RTL2 kontrolliert, will gegen den Sender und seinen Chef juristisch vorgehen und wirft der RTL2-Führung vor, zu wenig auf die Erlöse zu achten: "Ein Sender, der nur nach der Quote schielt, nicht nach den Einnahmen ist nichts, was einen Gesellschafter befriedigen kann", sagte Kloiber vergangene Woche auf den Münchner Medientagen.

Kloiber heizte damit die Spekulationen um Veränderungen in der Eignerstruktur oder an der Senderspitze an. RTL2 hat drei große Gesellschaftergruppen - die RTL-Group, den Bauer Verlag, sowie Kloiber. Mit zweien liegt Andorfer im Clinch: Mit der Bertelsmann-TV-Tochter RTL-Group hatte er sich bereits vergangenes Jahr angelegt, als er sich in Sachen Werbeverkauf von der RTL-Familie löste - ein schwerer Schlag für die RTL-Vermarktungstochter IP.


Stellung Kloibers angegriffen


Als nächstes suchte Andorfer den Konflikt mit Kloiber. Hier geht es um Kloibers Interessen als Filmhändler. Denn der Eigner der Tele-München-Gruppe verdient an RTL2 als Miteigner und als Filmlieferant. Rund 60 Prozent der Lizenzprogramme kamen in der Vergangenheit von Kloiber. Doch im Frühjahr hat Andorfer die starke Stellung Kloibers angegriffen. "60 Prozent sind zu viel", hatte er in der FTD festgestellt. Generell werde er fiktionale Programme reduzieren. Das mindert Kloibers Erlöse. In der geplanten Klage wirft der Filmhändler Andorfer vor, er setze die gelieferten Programme zu schlechten Sendezeiten ein und verletze somit die Verträge. Denn die sehen vor, dass Kloiber an den Werbeerlösen im Umfeld der Filme partizipiert.

Kloiber trifft bei RTL2 auf eine offene Flanke, weil der Kanal im Markt mit seiner eigenen Vermarktung Probleme hat. RTL2 gewinnt zwar Zuschauer - etwa mit "Big Brother" - kann das aber nicht immer in Werbeuerlöse ummünzen. Kloiber sagte, es nütze nichts, wenn "Big Brother" in seiner Zielgruppe 40 Prozent Marktanteil erreiche, wenn der Sender nur zu 30 Prozent ausgebucht sei.

Tatsächlich ist RTL2 ist inzwischen von dem Ziel abgerückt, dieses Jahr einen hohen zweistelligen Umsatzzuwachs im Werbemarkt zu erwirtschaften. Das sei nicht mehr realistisch, sagte Vermarktungschef Christian Overlack-Baudis. Allerdings werde man "im Netto auf keinen Fall im Minus" landen. Kloibers Behauptung, "Big Brother" sei nur zu 30 Prozent ausgebucht, sei "übertrieben"


Ablösung unwahrscheinlich


Trotz des Streits ist eine kurzfristige Ablösung Andorfers unwahrscheinlich. Erst im Frühjahr hatten die Gesellschafter ihm einen lukrativen neuen Fünfjahresvertrag gegeben. Vergangene Woche fand eine Gesellschafterrunde statt. Bauer steht hinter dem RTL2-Chef. Und bei RTL gibt es augenblicklich keine Hinweise, dass die Gruppe sich mit Kloiber gegen Andorfer zusammentut.



Quelle: Financial Times Deutschland
@realblubb (#85)

Deine Zahlen

--- "126Mio € / 0,45 = 280 € Mio. finde ich schon recht sportlich." ---

kann ich leider nicht nachvollziehen. Bitte erläutere mal, woher die Zahlen sind, und was sie bedeuten sollen.

Woher ist Deine EBIT Schätzung (2003 20Mio€) ? Um mal bei Posting #86 zu bleiben: Der TMG Anteil am Vorsteuerergebnis (also nach(!) Abschreibung) läge bei rd. 20 Mio€.

Grüße K1
Beim aktuellen Kurs (63) der TMG Anleihe ist TMG mit rd. 200 Mio€ bewertet. Mit dem EGT Anteil an RTL2 wäre TMG damit m.E. halbwegs realistisch bewertet. Den Rest gibts´ so dazu.

Grüße K1
126 Mio. Schulden (Segmentsverbindlichkeiten) dividiert durch 45% Anteil (im Segment ist ja nur der Anteil abgebildet)= 280 Mio. Schulden in der Gesamtfirma.

Die Bewertung von RTL2 teile ich nicht:
a) da es nicht um rechtliche Anteile geht, sondern um wirtschaftlich, und die sind deutlich geringer
b) Prosieben gerade mal mit €1Mrd. bewertet ist und da sind doch deutlich mehr Marktanteile am TV-Markt versammelt...
@realblubb

Du schreibst in #87
--- "Im Segmentsvermögen ist wenn mich nicht alles täuscht noch ein gewaltiger Goodwill drin, oder?" ---
und begründest das mit den 126Mio€ Segementsverbindlichkeiten !?


Die Bewertung von RTL2 teilst Du nicht. Na gut.

--- "a) da es nicht um rechtliche Anteile geht, sondern um wirtschaftlich, und die sind deutlich geringer" ---
Wie hoch ist denn Deiner Meinung nach der wirtschaftliche Anteil an RTL2 ?

RTL2 hat -neben dem wirtschaftlichen Wert- für TMG als Abspielstation m.E. sogar zusätzlichen Wert.


--- b) Prosieben gerade mal mit €1Mrd. bewertet ist und da sind doch deutlich mehr Marktanteile am TV-Markt versammelt... ---
RTL2 hat ca. 1/4 der Pro7Sat1 Marktanteile. Was spricht gegen eine Bewertung zu weniger als 1/4 ?

Grüße K1
1. die beiden sätze, die du von mir zitierst stehen in keinem zusammenhang:
dein post #86 spricht von 126mio verbindlichkeiten, und nur diese zahl habe ich genommen um die gesamtschulden von tmg abzuschätzen!

der kommentar zu dem segmentsvermögen sollte nur darauf hinweisen, dass aus dem segmentsvermögen keine bewertung zu zerschlagungswerten abgeleitet werden kann, weil das "vermögen" größtenteils aus goodwill besteht.

2. die rtl-2 beteiligung wurde von tmg eingegangen zu einer zeit als abc (disney) an tmg beteiligt war. da tmg nicht das geld hatte die anlaufverluste voll mitzutragen, hat disney gegen abtretung von dividendenansprüchen diese verluste mit übernommen. der wirtschaftliche anteil an rtl2 liegt irgendwo bei 20%, eher darunter... wie gesagt das steht im em.tv wandelanleihe prospekt (bzw. kapitalerhöhungsprospekt von 1999)

3. wenn du 25% von 1 Mrd. nimmst kommt man auf 250 Mio. TMG besitzt rechtlich ca. 40% von rtl2, damit kommt man auf € 100 mio. und nicht auf €300 mio. ich hab nichts dagegen die bewertung so abzuschätzen. wenn man den wirtschaftlichen anteil ansetzt, so sollte der wert noch weiter darunter liegen.

4. dein kommentar zu der "abspielstation" ist unlogisch
a) der anteil an rtl2 hat nur für tmg einen strategischen wert, andere interessenten, die nicht zufällig überschüssiges filmmaterial abspielen wollen, würden deutlich weniger für rtl2 bezahlen.
b) wenn tmg rtl2 veräußert, wohin dann mit den filmen??? rtl2 würde die filme bei weitem nicht mehr zu den preisen abnehmen, wie man es jetzt tut. D.h. wenn man den Wert von rtl2 reallisieren will, wertet man den filmstock von tmg ab, da die abspiel möglichkeiten der B-Filme sich stark einschränken (langfristig zumindest!)
ich gebe zu mein posting #87 ist unverständlich und unstrukturiert. sorry. ich hoffe ihc habs jetzt klar gestellt.
ok, habe es gerade noch mal nachgeschaut, Posting #90 ist Quatsch, da der Anteil an RTL2 wesentich geringer ist.
laut EM.TV WA Prospekt ist die TMG wirtschaftlich mit durchgerechnet 7,9% an RTL 2 beteiligt

interessant ist die 50% Beteiligung an der Broadway Filmtheater Betriebs GmbH, wo auch Flebbe Mitgesellschafter ist. wahrsacheinlich betreiben die Cinemaxx Kinos


philipp
hatte ich fast vergessen:
Hier ist eine richtig werthaltige beteiligung von TMG aus dem Jahre 2000. (Man betrachte den chart von Lion`s Gate!)Per heute $98 Mio. wert.
Variety :



September 25, 2000



NEW YORK
Strides made into the American market under Siek`s watch are likely to continue, Early this year, TMG took a 10% stake in Lions Gate, a deal that earned the senior Kloiber a chair on the Toronto-based company`s board of directors.
"The idea was to strengthen and broaden that company so that it becomes a sizable indie player in both the film and TV areas," says Siek of the Lions Gate investment
gibt es irgendwo eine aktuelle (nicht der wa prospekt) aufstellung mit den tmg beteiligungen?


philipp
#97: aktuell scheint die beteiligung nicht mehr zu bestehen http://www.lionsgatefilms.com/investors/pdf/proxy_statement.pdf
schade aber auch.... 2002 hat sie noch bestanden, die Beteiligung.

Ich möchte ja nicht wissen was der liebe Herr Kloiber so zwischen TMG und seinem privat Vermögen hin und her schiebt....
jaja, vie lärm um nix...

- RTL2 legt Streit mit Filmhändler Kloiber bei; "FTD", S. 5


y
Gibt`s kein Börsenmagazin, dass einen "Sleeping Beauty Award" verleiht? Unser Dornröschen wäre ein Top-Favorit :)

Erwartet ihr eigentlich gravierende Auswirkungen von DVB-T auf die Medienkonzerne? Ich befürchte, dass ISH in NRW durch DVB-T vom Markt verdrängt wird und dass dadurch die Erreichbarkeit einiger Sender geringer wird, weil man über DVB-T ein paar Kanäle weniger empfangen kann.
@nnz: DVB-T wird meiner Meinung nach die Marktanteile zugunsten der öffentlich rechtlichen Sender verschieben. Da gibts in NRW Kanäle, die man sonst im Kabel nicht hatte, während wiederum beispielsweise n-tv nicht vertreten ist. Ganz zu schweigen von Tele 5, was es bei mir im Kabel gibt (und dem Junk Anspruch unseres "Dornröschen" alle Ehre macht)


philipp
Tele 5 habe ich zwar im Kabel nicht, aber n-tv und DSF. Nachdem ISH die seinerzeit versprochene Rückkanalfähigkeit nie hergestellt hat, werde ich den Anschluß kündigen, falls der Empfang von DVB-T bei uns im Ort ohne großen Aufwand möglich ist.

Der Markt für den Zero ist absolut leergefegt. Mit 35 Stück im Geld ist der Kurs bereits um 1,25% gestiegen.
gehört ja eigentlich mehr zur OA, aber denke, dass das auch hier interessiert: habt ihr mal das steigende interesse an den OA`s beobachtet. sowohl die cum als auch die ex sind wohl ziemlich gesucht. z.b. die cum:

Bid:10:43:19 114,500 210.000
Ask: 10:43:19 0,000 0

....und keiner gibt sie ihm :D

y
@nnz: bei mir wirds wohl genauso sein. n-tv ist nun wahrlich kein Verlust... Kabel ist bald in Deutschland so gut wie tot, die Strategie der Telekom voll aufgegangen.

@yulbrunner: die A0A7NY ist meines Wissens noch nie gehandelt worden


philipp
@ philipp
mit der OA-ex hast du recht, bisher nicht gehandelt. aber zumindest steht mal was im geld, nämlich:

Bid: 10:43:27 96,10 100.000
Ask: 10:43:27 0,00 0


ich hatte vor ein paar monaten mal ein paar zu 96,00 in stu reinstellen wollen. der makler hat sie aber nie ins öffentlich sichtbare orderbuch stellen wollen, stattdessen hat er immer 91 getaxt. als ich dann telefonisch "interveniert" habe, hat er sie für ein paar tage reingestellt. tja, damals wollte sie keiner haben....und jetzt kriegt er sie von mir nicht mehr :D

y
Sieht so aus, als hätte ich Dornröschen wachgeküßt :laugh:

Hat eigentlich mal einer gehört, was aus dem dubiosen Rückkaufangebot geworden ist?
@yulbrunner: hast Du denn für die A0A7NY die OS abgetrennt? wie lief das ab?
@ n-n-z :D und, zu dem angebot hatte ich nur ein schreiben der depotbank bekommen, hatte mich aber nie drum gekümmert, war ja auch lachhaft

@ philipp
ja, hatte einen teil abgetrennt. hatte glaube ich 20 euro gekostet, hätte nix gekostet wenn ich gleichzeitig ausgeübt hätte.
ich dachte es entwickelt sich vielleicht ein ähnlich "lustiger handel" wie bei den 2,5er und 3,5er scheinen :D ....hatte mich aber getäuscht, da geht ja gar nix :cry:

y
nachtrag: wer hat denn jetzt das 1000er stücklein in stu reingestellt? war doch hoffentlich keiner von euch, oder? :D

y
Weiterhin Vorsicht vor den Angaben aus dem Hause EM.TV. In einer Pressemitteilung heisst es blumig:

Unterföhring, 11. Oktober 2004
Centaurus Capital LP erhöht Beteiligung an der EM.TV AG

Die englische Centaurus Capital LP, die eine Reihe von Investment-Fonds managt, hat uns darüber informiert, dass diese gemeinsam einen Anteil von 5,22 Prozent des Grundkapitals der EM.TV AG halten. Da die Gesellschaft zurzeit 17,3 Mio. eigene, nicht stimmberechtigte Aktien hält, entspricht dies 7,1 Prozent am stimmberechtigten Kapital.

Centaurus Capital LP ist ein Hedge-Fond, der in Spezialwerte investiert. Die Gründe, die Centaurus Capital LP zur Aufstockung ihrer Anteile bewogen haben, sind die guten Halbjahresresultate der Gesellschaft, ihre positiven Perspektiven und die Aussicht von Centaurus Capital LP unter Bewertung der Aktien.

Werner E. Klatten, Vorstandsvorsitzender der EM.TV AG: "Das zunehmende Interesse von institutionellen Investoren ist ein erster wichtiger Schritt auf dem Weg der Stabilisierung unser Aktionärsstruktur. Dies ist die Voraussetzung für eine positive Entwicklung unseres Börsenwertes, unbelastet von dem durch frühere Bondholder verursachten Abgabedruck."

Kontakt PR:
EM.TV AG
Sabine Lais
Tel.: +49 (0) 89 - 99 500 461
Fax: +49 (0) 89 - 99 500 466

Kontakt IR:
EM.TV AG
Jens Stahmann
Tel.: +49 (0)89 - 99 500 430
Fax: +49 (0)89 - 99 500 466

Unter http://www.kek-online.de/cgi-bin/resi/i-presse/259.html ist jedoch ersichtlich, dass Centaurus (genau: Centaurus Alpha Master Fund) ein ehemaliger Bondholder ist und nach der Restrukturierung voraussichtlich ca. 8,03 % der Aktien halten wird. Da 5,22 weniger als 8,03 ist, wurde die Beteiligung also tatsächlich abgebaut!


philipp
y

ich kapier die Kurse bei der A0A7NZ nicht. Wenn mal ein Kurs getaxt wird, dann im Bereich zwischen 110 und 115. Was soll dass? Hängt an der A0A7NY nur EIN OS, der zum Bezug von 112,5 Aktien für jeweils 1 Euro berechtigt?

Das ist aber nett, dass Du die 20 Euronen spendiert hast, um das Teil mal live und in Farbe zu sehen :)

Die 96 für den A0A7NY habe ich leider nie gesehen, sonst wärst Du den Bond jetzt los.
@ n-n-z
die kursstellung ist absoluter schwachsinn. a0a7nz ist eine option zu 112,5 stücke. habe es aber aufgegeben makler belehren zu wollen. in stu steht er zu 0,5 und in fra zu 110,5. innerer wert ist irgendwo bei 190......es standen einige zeit mal ein paar zu realistischeren 300 im ask. aber, wie gesagt, bisher kein handel...

y
sorry, bin nicht ganz konzentriert ;) wollte doch dazu noch was sagen:
Das ist aber nett, dass Du die 20 Euronen spendiert hast, um das Teil mal live und in Farbe zu sehen

:laugh: ja, war es mir wert, nur so habe ich fast alles im depot was em.tv so anbietet (ausser aktien und die anderen OS). sieht nur bei der bewertung immer blöd aus, wenn eine position nur mit ca. 1/60 des wertes angezeigt wird :cry: ;)

y
ich wollte schon immer drei postings hintereinander machen ;) noch ein nachtrag als beleg zu meiner aussage mit der fehl-taxe. hoffe das einfügen klappt:

Börse Frankfurt

Aktuell 110,50 EUR

Zeit 27.10.0412:13

Vortag 110,50

Eröffnung 110,50

Hoch 110,50

Tief 110,50
Kennzahlen

Delta 100,00%

Hebel 1,56

Omega 1,56

Implizite Volatilität -1,00%

Aufgeld p.a. 0,83%

Zeitwert 3,58 EUR

Theta (EUR/Tag) -0,01

Theoretischer Wert 193,71 EUR

Innerer Wert 190,12 EUR

Break Even 2,72 EUR

Moneyness 1,69

Aufgeld 1,18%

Vega
(EUR/Vol.-Pkt.) 0,00

Gamma -0,00
ich war gestern beim Amtsgericht München und hab dort in Sachen TMG und EM.TV recherchiert. etwas verwertbares wie jahresabschlüsse konnte ich allerdings nicht einsehen


philipp
Nö.. eigentlich nicht... Ich bin nur gerade zufällig in Düsseldorf :rolleyes:
Ich bin schon mit kleinen Kursanstiegen zufrieden. Seit diesem ominösen Kaufangebot geht es recht kontinuierlich nach oben. Das läßt doch hoffen, dass hier einer mehr weiß.
Kursziel ist für mich mindestens 80.
Um sie 60 die Position zu erhöhen war also nicht falsch bisher. Dieses Kaufangebot hatte mich motiviert da nachzufassen. Selbst bei 69 sind m.e noch Käufe denkbar.
EM.TV veräußert Tele-München-Beteiligung an Kloiber/Kein Preis UNTERFÖHRING (Dow Jones-VWD)--Die EM.TV AG, Unterföhring, verkauft ihre 45-Prozent-Beteiligung an der Tele München Gruppe (TMG) an eine von dem weiteren Gesellschafter Herbert Kloiber gehaltene Gesellschaft. Die Transaktion laufe über die Tochter EM.TV Beteiligungs GmbH, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Der Verkauf habe keine Auswirkungen auf die Umsatz- und Ertragslage bei EM.TV. (ENDE) Dow Jones Newswires/12/15.12.2004/nas
Ok, es soll nur heute Abend keine Aussage zum Preis erfolgen. Jetzt können wir nur hoffen, dass a) Klatten einen guten Preis erzielen konnte und b) mal selber ohne teure Berater verhandelt hat. Denn die müssen wir bezahlen.
Pressemitteilung

Unterföhring, 15. Dezember 2004
EM.TV veräußert Beteiligung an der Tele München Gruppe an Dr. Herbert Kloiber
Letzte verbliebene Aufgabe aus Sanierung zügig erledigt
Transaktion hat keine Auswirkungen auf Umsatz- und Ertragslage des EM.TV-Konzerns
Wesentliche Verbesserung der Eigenkapitalquote im EM.TV-Konzern

Die EM.TV Beteiligungs GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der EM.TV AG, hat am heutigen Tag die seit 1999 bestehende Beteiligung von 45 Prozent an der Tele München Gruppe (TMG) an eine von dem weiteren Gesellschafter Dr. Herbert Kloiber gehaltene Gesellschaft verkauft. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

EM.TV hatte sich im Rahmen der im ersten Halbjahr 2004 erfolgreich abgeschlossenen Restrukturierung der Wandelanleihe 2000/2005 der früheren EM.TV & Merchandising AG zum Verkauf verpflichtet. Die Erlöse aus dem Verkauf fließen wie berichtet den Inhabern der Nullkuponschuldverschreibungen zu, die im Gegenzug zum Erlass der Wandelanleihe 2000/2005 den früheren Anleihegläubigern gewährt wurden. Mit der Weiterleitung der Kaufsumme an die Bondholder ist die Null-Kupon-Anleihe vollständig zurückgezahlt. Der Aufsichtsrat von EM.TV sowie das Gläubigergremium, welches gegenüber EM.TV als Interessensvertretung der Inhaber der Nullkuponschuldverschreibung fungiert, haben dem Verkauf bereits zugestimmt.

Auf jede einzelne Nullkuponschuldverschreibung im Nennwert von 100 Euro ist nach Abzug der Transaktionskosten und sonstiger Aufwendungen eine Auszahlung von etwa 76 bis 77 Euro zu erwarten. Der Treuhänder wird die Bondholder über den genauen Termin der Auszahlung und die Kalkulation des Ausschüttungsbetrages informieren, sobald der Kaufpreis gezahlt ist.

Der Verkauf hat keinerlei Auswirkungen auf die Umsatz- und Ertragslage der
EM.TV AG und des EM.TV-Konzerns, da die TMG nach der Restrukturierung der Wandelanleihe wirtschaftlich von der neuen EM.TV AG entkoppelt war.

In der EM.TV-Konzernbilanz führt der Verkauf zur Verkürzung der Bilanzsumme um rund 88 Mio. Euro. Auf Basis des Abschlusses zum 30. September 2004 hätte die Eigenkapitalquote ohne die Beteiligung an der TMG nicht 37,9 Prozent sondern 48,7 Prozent betragen.

Werner E. Klatten, Vorstandsvorsitzender der EM.TV AG: „Nach schwierigen Verhandlungen mit den Beteiligten haben wir mit dem Verkauf der TMG-Anteile die letzte große Aufgabe, die aus der abgeschlossenen Sanierung von EM.TV verblieben war, zügig erledigt. Wir können uns jetzt ausschließlich auf die Steigerung der Profitabilität des EM.TV-Konzerns durch internes und externes Wachstum konzentrieren.“

Kontakt:
EM.TV AG Frank Elsner Kommunikation für
Sabine Lais Unternehmen GmbH
Tel.: +49 (0)89 99 500 461 Tel.: +49 (0)5404 91 92 0
Fax: +49 (0)89 99 500 466 Fax: +49 (0)5404 91 92 29
War eigentlich klar, dass ich auch mit dem Deal das Auslaufen der Spekufrist nicht erreiche. Aber wahrscheinlich hätte man eh keine Emissionsrendite nachweisen können :(

Stillschweigen über den Preis ist doch lächerlich, oder? Spätestens wenn der erste Bond-Gläubiger die Abrechnung anzweifelt, werden sie den Preis nennen müssen.

Ich will nicht meckern, insgesamt war es ein sehr gutes Geschäft.
Es war ein gutes Geschäft - auch wenn man sich insgeheim mehr erhofft hat. Und ich für mich hab ja gehofft, dass da nicht die Berater mir wieder soviel wegnehmen. Meine Lektion daraus: immer ein paar Prozent von einer möglichen Rendite abziehen wenn Berger & Co. im AR sitzen.
ist ja auch eine blödsinnige äusserung, dass "stillschweigen über den preis"vereinbart wurde.

spätestens dann: Der Treuhänder wird die Bondholder über den genauen Termin der Auszahlung und die Kalkulation des Ausschüttungsbetrages informieren, sobald der Kaufpreis gezahlt ist. "kommt es ja ans licht"....oder wie will der treuhänder denn sonst die kalkulation des ausschüttungsbetrags erklären.

kloiber hat das ding wohl für 120 mio bekommen, und ca. 5 mio werden für die sensationellen beratungs- und transaktionskosten abgezogen. super!

wenn klatten "eier hätte" , hätte er geschaut, dass em.tv es selbst zurückkauft (barkomponente + aktien, die sowieso noch im bestand sind)...oder hätte die beteiligung an die börse gebracht.
kloiber will seine position in D in nächster zeit stärken, da stört ihn die fremdbeteiligung mehr, als es mich gestört hätte noch ein jahr zu warten...
y
@yulbrunner: damit hast du eigentlich alles gesagt. gratulation, dr. kloiber!
Na, hat einer von uns heute verkaufen können? Ich war leider nicht am Platz:(
@ n-n-z

ich habe da zu lange ungläubig zugeschaut :cry: ...und mich etwas vom bullenmario verwirren lassen, der so einen "ich-weiss-etwas-was-du-nicht-weisst"-eindruck gemacht hat. aber, da 79,9 abzgl. gebühren auch nicht so weit von 76-77 weg sind, hält sich der schaden ja in grenzen ;)

würde mich aber noch mehr interessieren, wer denn gekauft hat! ...und warum! :rolleyes:

y
@ok

so sieht das wohl aus. ich dachte aber, die wären alle bei rosneftgastadingsbums...

y
Hat sich eben verlaufen. Bei ROA konnte man in letzter Zeit auch nett partizipieren. Nun fehlt nur noch, dass Petrel ein Feld bekommt, dann ist Party angesagt.

Beim TMG hab ich mich ende letzten Jahres verabschiedet.Ist nicht mehr viel zu holen und ich wollte halt auch schneller meinen Steuerabzug wieder zurückbekommen.
@ ok
wie wurde denn dein zero-verkauf bezgl. steuereinbehalt abgerechnet?

y
p.s.: mein kompliment wg. roa. ich schaue bei sowas immer nur zu und wundere mich.:( ich glaube wohl noch (!) zu sehr an eine gewisse grundintelligenz, so nach dem motto: so blöd konnen doch eigentlich nicht so viele auf einmal sein. ist mE eigentlich derzeit ähnlich bei google...
da bin ich wieder bei meinem thema: so blöd kann doch keiner sein....da muss doch was dahinterstecken, oder?

umsätze im zero heute:

09:47:58 79,00 2050 :eek:
09:40:46 79,00 350
09:38:36 79,00 800
09:05:47 79,00 0

y
Ich habe meine auch verkloppt. Die jetztige Kursentwicklung ist in der Tat überraschend.
Der Umsatz ist echt der Wahnsinn. Wer kauft da? Wer weiss was da hinter den Kulissen wirklich vereinbart wurde. Es gelten da auch sicher andere Publizitätsanforderungen. Und wenn es nachher mehr gibt, warum sollte man sich dann beschweren?

Bei Brokat gab es ja auch wesentlich mehr. Ich hab Stücke gegeben, halte mich jetzt aber erstmal zurück.

@yulbrunner: google short?


philipp
@ philipp

wg. publizität: ich habe zwei relevante aussagen:

a) über die weiteren vereinbarungen (!) wurde stillschweigen vereinbart
und
b) es ist mit einer ausschüttung zwischen 76 u. 77 zu rechnen

irgendwie kam mir b) als ziemlich abschliessend und "netto" vor, deswegen fehlt mir eigentlich die "phantasie auf mehr". Andererseits bin ich ja mit 120mio eigentlich nicht einverstanden und vielleicht gibt es ja eine größere gruppe, die auch nicht einverstanden ist und noch einen bieter "aus dem hut gezaubert hat", so dass es zumindest beim kaufpreis noch nachbesserungen gibt. wäre (neben einem "besserungsschein") zumindest das einzig für mich vorstellbare. es bleibt :confused:

wg. google: ich betreibe kein shortselling, würde gerne einen google-put kaufen, aber irgendwie sind die alle überteuert. wäre aber für empfehlungen dankbar :)

y
es gibt google short zertifikate, mit denen hab ich im november ein nettes geschäft machen können. os sind natürlich viel zu teuer. kauf aber welche weit im geld, die 200er werden ja regelmässig abkassiert


philipp
@ philipp
danke, hast du wkn`s von den zertis?

y

@all sorry für off-topic
y

DB0GXF

Bin dabei, ist aber bei meinem schlechten Händchen nicht unbedingt als Kaufempfehlung zu verstehen. :D

Hab es versäumt, einfach meine Bonds ins Ask zu stellen, hoffentlich war`s kein Fehler. Ist schon eine seltsame Entwicklung. Und erinnert mich bloß nicht an Brokat :(
@n-n-z

vielen dank!

was wäre alternativ von dem zu halten : CB8L7U

ich frage, weil es bei der codi gerade eine free-trade aktion gibt. und "open end" ist mir ja auch ein stück weit sympathischer.
sorry, will keine komplette beratung ;) ....bin aber bereit dir (euch) zu trauen :kiss: ;)

y
CB8L7U kannte ich nicht, der ist ja noch besser :)

Zero-Bond ist ausgesetzt, da wird wohl in Kürze die Ziehung der Lottozahl erfolgen.
@nnz: woher hast du die info über aussetzung? bei mir wird zwar keine geld und brief seite angezeigt, aber em.tv ist nichts von einer aussetzung bekannt

ich hab den DR1B7V im depot, aber nur ganz wenig
Reuters zeigt an "TSU", also temporarily suspended. Bei Reuters klappt nicht viel, aber auf solche Anzeigen ist normalerweise Verlaß. Seltsam, dass EM.TV nix weiß, denn die müssen die Aussetzung doch veranlaßt haben.
rückruf erfolgt. anleihe ist gekündigt und wird bis 21. januar vom handel ausgesetzt
Inzwischen gibt es auch eine Bekanntmachung der Frankfurter Börse:

Bekanntmachung
Freiverkehr
Aussetzung der Preisfeststellung wegen vorzeitiger Kündigung
zum 03. Februar 2005:
EM.TV Beteiligungs GmbH & Co. KG
Unterföhring
ISIN
1. Schuldverschreibungen DE000A0A7L17
Aussetzung der Preisfeststellung ab: 13. Januar 2005 ab 10:20 Uhr
Aussetzung der Preisfeststellung bis: 21. Januar 2005 (einschließlich)
und
Notierungseinstellung mit Ablauf des: 31. Januar 2005
Frankfurt am Main, den 13. Januar 2005
Frankfurter Wertpapierbörse
Geschäftsführung
i. A. Werner Aubart
auf der EM.TV homepage gibt es eine info zum weiteren vorgehen. zahltag ist der 3. februar. negativ: das EM.TV management bekommt für den verkauf eine prämie. positiv: reicht kloiber den TMG anteil weiter, so wird den ehemaligen bondholdern ein eventueller mehrerlös zufliessen. dies könnte somit die prämie darstellen, die während der umsatzstarken tage gezahlt wurde


philipp
Naja, der Kloiber wird sicher bis nach dem 12.9.2005 warten können. Die Frage nach einem Mehrerlös dürfte demzufolge eher theoretischer Natur sein.

Grüße K1
das EM.TV management bekommt für den verkauf eine prämie.

Okay, dass Management von heute kann nix für den Einstandspreis. Aber sich für den Verkauf zu einem Viertel des Buchwerts auch noch ne Erfolgsprämie zu gönnen, ist (auch in Anbetracht des nicht unbescheidenen Gehalts) schon dreist :mad:
@nnz: bin heute auch aus der ZET4 raus, und werde bald nur noch die Optionsanleihe halten. Wenn ich sowas lese, dann vergeht mir die Lust am Aktienerwerb.
Vielleicht sind wir aber auch zu empfindlich :(

Falls hier jemand die EM.TV-Studie der DB noch nicht hat, die kann ich als pdf-file versenden. Ist allerdings in Englisch (klar, wie sonst, wenn ein deutscher Analyst einer deutschen Bank was über ein rein deutsches Unternehmen schreibt :mad: )
@nnz: EM.TV hält seine Conference Calls ja auch immer in englisch ab. das ist halt die schöne bunte medienwelt
Der EM TV Analyst der DB scheint in Branchenkreisen völlig unbekannt zu sein, zumindest ergaben das meine Recherchen.
Übrigens sind im Vorfeld der Veröffentlichung der DB Studie teilweise sehr grosse EM TV Blöcke gehandelt worden- teilweise über 100000 St. Dazu soll nun jeder denken was er will...
Jedenfalls scheint sich langsam herauszukristallisieren, dass EM ein Value Investment sein könnte, was mir nur recht sein kann.
Ich persönlich halte den Wert längerfristig, auch wenn natürlich kurzfristig Gewinnmitnahmen kommen könnten.
auf Seite 126 des aktuellen Focus:

"RTL2

Mobbing nach Plan

Übernimmt RTL die Tele München Gruppe von Herbert Kloiber?

Das Mobbing hat seit Monaten Methode: Mal verklagte der Filmhändler Herbert Kloiber RTL2-Chef Josef Andorfer auf Millionen-Schadenersatz, weil dieser Kloibers Ware angeblich nicht wie vereinbart ausstrahlte. Mal monierte Kloiber zu viel Reality-TV, dann die Budgetplanung, schließlich einen Deal zwischen RTL2 und MTV, dem Sender von Andorfers Partnerin Catherine Mühlemann. Andorfer habe MTV bei der Verwertung von "Big Brother"-Bildern bevorzugt.
Kloiber ist neben RTL, Disney und den Verlagen Bauer und Burda Eigner von RTL2. An diesem Dienstag wollen er und RTL den Senderchef auf einer Gesellschafterversammlung entmachten - trotz eines RTL2-Rekordgewinns von 67 Millionen Euro und eines Rekordmarktanteils von 7,5 Prozent (2004).
Der Fachdienst TV Matrix vermutet dahinter Kloibers Plan, seine Tele München Gruppe an die RTL Group zu verkaufen. Die bekäme nicht nur die RTL2-Anteile und den Minisender Tele 5, sondern auch ein Filmpaket des Hollywood-Studios Warner ("Herr der Ringe"), das Kloiber RTL für 230 Millionen Euro vor der Nase wegschnappte. Und Quotenhits kann der schwächelnde Marktführer gebrauchen. Kolportierter Gesamtpreis der Rochade: eine Milliarde Euro.

Stefan Ruzas"


Eine Milliarde Euro für 100% entspräche 450 Mio. Euro für den 45%-Anteil, den EM.TV gerade verkauft hat, das ist geringfügig mehr als die 120 Mio die EM.TV bekommen hat.

Die Info zum weiteren Vorgehen auf der Homepage finde ich leider nicht.
@Plutokrat: das steht beim Zero Bond unter Infos, unten ein Link

@all: wenn der Focus Bericht stimmt und die Sache bald duchgeführt wird, dann könnten die jetzigen Bondholder noch profitieren. Und EM.TV auch, da ja der Erlös über 150 Mio. geteilt wird. Das würde auch den starken Aktienkursanstieg bei hohem Volumen erklären. Zu schön um wahr zu sein?