wallstreet:online
40,95EUR | +1,05 EUR | +2,63 %
DAX-1,72 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,91 % Öl (Brent)-1,49 %

Zöpfchenträger Beckham als Hurensohn beschimpft - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wieder einmal zeigt sich auf tragische Weise, daß künstlich hochgepushte Superstars keine Garantie für sportlichen oder finanziellen Erfolg sind.
Der völlig überteuert aufgekaufte Megastar und einfältige Zöpfchenträger Beckham und seine übrigen vom Geldsäckel verwöhnten Vereinskameraden taugen allenfalls als Modepüppchen auf dem Laufsteg der Schickimicki-Modeindustrie, die sich an der bauchnabelgepearcten Teenikundschaft schadlos hält.

Einen Modeaffen aufzubauen, der gleichzeitig die Abwehren der Weltfußballeliten elegant umspielen kann ist halt doch nicht so einfach.

Der Profi-Fußball naht mit diesem Fatzken Beckham endlich an die Grenze seiner Lächerlichkeit.

"..ihr habt eure Huren..."

Weiter so Real-Fans. :laugh::laugh::laugh:
Überforderte Fußballer
Überforderte Politiker
Überforderte Manger (Schremp, Ackermann, Pischetsrieder, Ron Sommer usw.)

Sie alle kassieren überzogene Gehälter und predigen den Niedriglohnsektor.

Für die oa Kategorien wäre ein Niedriglohnsektor eher angebracht.

The Show must go on.;)
"Gut" gefallen haben mir einmal vor ca. zwei Jahren die Erkenntnisse des Arbeitsmarktexperten Stefan Effenberg, der Arbeitslosen mangelndes Können und mangelndes Engagement vorwarf. Das kann er jetzt den Beduinen predigen.......
aber wo effe recht hat, hat er recht.....

ich kann das Gejammer in Deutschland nicht mehr hören...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.