DAX+1,89 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,84 % Öl (Brent)0,00 %

AIXTRON mit Kaufsignalen - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Die Aktie sollte nach dem heute gestarteten UPmove Richtung GD200 streben (aktuell bei ca. 5,80 Tendenz fallend) im Bereich 5,60 wirds aber bereits spannend, gelingt auf dem Niveau ein Break auf SK-Basis, hätte der Wert vom aktuellen Kursniveau aus (ca. 5,30 Euro) gut einen €uro Potential nach oben (weitere Kursanstiege nicht ausgeschlossen)



Die letzten 3 Candles lassen zumindest das Beste hoffen...


hahaha

KK
:D


Auch der RSI ist gaaaaaaaaanz unten...

hahaha

KK

P.S.: Hat da nicht heute wer Geburtstag???
Ja, Geburtstag hatte heute jemand. Zum Glück liegt dieses Miststück aber schon längst unter der Erde. :D
Sterben denn die Leute, die sich dieses Tages so gerne erinnern, denn nicht langsam auch aus? :confused:
Wunschdenken und Wirklichkeit klaffen auch hier wieder mal weit auseinander. Wen die 5 fällt, fallen auch die SLs wie die Dominosteinchen. Das wissen natürlich die Shortseller gaaanz genau und werden bei wegbrechendem Kaufinteresse versuchen, AIX unter 5 zu drücken. Die nächste Chartunterstützung ist erst wieder eben über 4 auszumachen. Die Börsen werden nun in den nächsten Handelstagen versuchen, die Zinserhöhung(en) einzupreisen, was die Baisseattacken gegen Hightechs natürlich erleichtert. Erst wenn Alan den Zinsschritt vollzieht und es keine Unsicherheit mehr gibt, werden die Leerverkäufer sich eindecken (müssen).
Hi ich bin seit Heute Morgen mit im Boot! Mal sehen ob da was geht. Hier kommen in allernächster Zeit ja auch die Zahlen. Ich hoffe nur, das war nicht zu früh!:rolleyes:
#4) Wer weiß ob unser Planet nicht längst am Ende wäre, hätte es keine Weltkriege gegeben, wäre die Erde heute massiv überbevölkert und wenn ich alleine sehe, was sich HIER im Board rumtreibt (z.B.#3) so muß ich sagen es gibt schon genug überflüssige Wesen auf diesem Planeten also seid dankbar.....

Bei AIXTRON ist nachwievor die 5,6 die entscheidende Marke, nach den letzten Tagen ist der Wert allenfalls als neutral einzustufen, der Ausbrucg wurde im Keim erstickt!

hahaha

KK
Danke für die charttechnische Einschätzung.
Bin jetzt auch drinnen, allerdings nur mit einem Discountzertifikat. Da kriegt man die Aktie um 20-30% billiger :D
Das sieht wirklich gut aus! Positionen aufbauen auf diesem niedrigen Niveau erachte ich für sinnvoll, zumal der Tec-Sektor gute Zahlen herausbringt. AIXTRON wird Heuer mein Favorit unter den Tec-Werten. Hier steckt eine Menge Potenzial.
...schöne viele neg. Analysen.
Perfekt als Kontraindikatoren...

Ich bin eingestiegen.
Aber nicht lange gehalten.
nun ist der Weg nach unten weit offen :(
Zur Zeit schon 4,92. Mist!
Noch erstaunlicher, wie die 5,17 nicht hält. Nun sag noch einer, dass es keine Pferde gibt, die vor der Apotheke kotzen. Nächster Charttechnischer Haltepunkt bei 4,15 ! Bis dahin ist Niemandsland.
Ei, ich fress einen Besen, wenn wir heute abend die 5 wieder sehen.
Falls die Zahlen nächsten Do besser als geplant sind, geht das Ding ab.
Wenn nicht, brauche ich gute Zutaten um mir den Mop schmecken zu lassen...
AUSBLICK/Aixtron mit einem weiteren roten Quartal erwartet


DÜSSELDORF (Dow Jones-VWD)--Die Aixtron AG, Aachen, hat nach Einschätzung von Analysten in den Monaten Januar bis März erneut ein rotes Quartal verbucht. Von den von Dow Jones Newswires befragten sechs Research-Abteilungen geht lediglich die Bankgesellschaft Berlin (BGB) davon aus, dass der erhoffte Breakeven auf Grund der verbesserten Kapazitätsauslastung schon zum Jahresauftakt 2004 möglich war. Im Schnitt erreichen die Analysten-Prognosen aber einen Nettoverlust im 1. Quartal von 0,5 Mio EUR oder 0,01 EUR je Aktie. Aixtron will den Quartalsbericht am Mittwochabend nach Börsenschluss veröffentlichen. Das EBIT wird von den Analysten im Schnitt bei minus 1,0 Mio EUR gesehen, der Umsatz bei 27,2 Mio EUR. Verglichen mit den ersten 3 Monaten 2003 wären diese Zahlen schon ein deutlicher Fortschritt. Vor einem Jahr hatte das TecDAX-Unternehmen einen Umsatz von lediglich 18,7 Mio EUR, ein EBIT-Minus von 7,1 Mio und einen Netto-Verlust von immerhin 4,4 Mio EUR ausgewiesen. Von daher sehen die Analysten einen kleinen Quartals-Verlust in diesem Jahr durchaus nicht tragisch. Die Gesamtjahresprognose, derzufolge es 2004 ein ausgeglichenes Ergebnis geben soll, werde hiervon unter anderem auf Grund des hohen Auftragsbestandes nicht tangiert, so die einhellige Meinung. +++ Andreas Heitker Dow Jones Newswires/4.5.2004/hei/nas
Schaun mer ma, was Alan Grünspan in Amiland heute so fabriziert. Sollte er um 20 Uhr MEZ tatsächlich den Zinsknebel um 25 oder gar 50 Ticks anziehen, dann wird`s sicherlich erst mal noch ziemlich ungemütlich an den Börsen werden und ein Test von AIX an der unteren Auffanglinie bei ca. 4,10 dürfte wahrscheinlich im Laufe des morgigen Tages erfolgen. Sind ja nur noch schlappe 15% runter, nur nicht nervös werden....
Da hab ich ja mal wieder den richtigen RIECHER gehabt!
06.05.2004 10:42

Aixtron leuchtet wieder grün

Der Halbleiterausrüster Aixtron hat im ersten Quartal die Verlustzone verlassen. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen zwar nur 100.000 Euro. Die Anleger reagieren jedoch euphorisch - die Aktie hat sich an die Spitze des TecDax gesetzt.


Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch ein Minus von 4,4 Millionen Euro gemacht. Der Umsatz stieg um 36 Prozent auf 25,4 Millionen Euro. Gleichzeitig bestätige das Aachener Unternehmen seine Jahresprognose. Danach soll der Umsatz um 33 Prozent auf 121 Millionen Euro zulegen. Sowohl das operative als auch das Nettoergebnis sollen ausgeglichen ausfallen. Im vergangenen Jahr hatte der Hersteller von Anlagen zur Produktion von Verbindungshalbleitern noch einen Verlust von 19,2 Millionen Euro verbucht.

Die mit den Aixtron-Anlagen produzierten Chips lassen sich in der Telekommunikation, der Opto- und Mikroelektronik einsetzen. So zum Beispiel als Leuchtdioden, die die herkömmlichen Glühbirnen ersetzen. Das Aachener Unternehmen hält einen Weltmarktanteil von über 60 Prozent.

Ein Wachstumsmarkt also, der jedoch zeitweise in eine tiefe Krise geschlittert war. Doch nun zieht das Geschäft wieder an. Im ersten Quartal erhielt Aixtron neue Aufträge im Wert von 30,1 Millionen Euro. Das waren 17 Prozent mehr als im letzten Quartal 2003 und fast eine doppelt so viel wie im Vorjahr. Der Auftragsbestand lag Ende März bei 66,5 Millionen Euro.

Die Aixtron-Aktie legte daraufhin in der Spitze um über sieben Prozent bis auf 5,07 Euro zu. In jedem Fall bleibt das Papier riskant. Analysten rechnen im Durchschnitt für 2005 mit einem Gewinn je Aktie von gerade einmal 0,13 Euro. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis läge damit bei knapp 40 und damit deutlich über dem Durchschnitt.

ME
:eek: :cool: Also dann- LOS GEHTS!!!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.