DAX+0,93 % EUR/USD-0,47 % Gold-0,98 % Öl (Brent)+1,37 %

Diplom-Ingenieur als Wäscherin - Das neue Europa - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

90 Grad in Polen

Berliner Firma bringt Hotelwäsche mit eigener Fähre ins Nachbarland – zum Waschen.
...
Waschen, mangeln, falten

Fliegel hat sich auf einen besonderen Textilservice spezialisiert: das Unternehmen holt in teuren Berliner Hotels wie dem Adlon, dem Interconti oder dem Kempinski Hotel die Wäsche, Handtücher und Bademäntel ab und fährt sie ... ins (polnische) Gryfino. Dort nahm der ... Firmengründer 1992 eine Wäschereiin Betrieb. Die polnischen Angestellten reinigen die Wäsche, mangeln und falten die Sachen je nach Kundenwunsch. ...

Eine Arbeiterin an der Mangel bekommt bei Fliegel 1.200 Zloty pro Monat, rund 250 Euro, eine Lehrerin in Polen zum Vergleich 2.200 Zloty. Ein polnischer Stationsarzt verdiene etwa 3.200 Zloty, „und das bekommen die Leute bei uns im Büro auch“. ...

Überhaupt seien die niedrigen Lohnkosten nur ein Faktor in der Rechnung, ... „Es sind die Leute. Wir haben da gut ausgebildete Mitarbeiter, die mitdenken.“ So stehe etwa ein Diplom-Ingenieur an der Mangel, und das mache natürlich einen Unterschied zu einem ungelernten Hilfsarbeiter.

=======================================
Diesen Artikel konnte man am 30. April 2004 in der (Ost-) Berliner Zeitung auf Seite 23 lesen. (Anm. Obwohl die Berliner Zeitung einen umfangreichen On-Line Auftritt hat, war dieser Artikel dort nicht reingestellt.)
Und vor so 2 Jahren (oder war es gar länger her?) habe ich genau das in einer TV-Reportage gesehen.

Zu den Kunden gehört u.a. auch Adlon.

Also nix mit neuem Europa.
Das ist schon alt und hat nix mit der Erweiterung zu tun.
Wenn aber durch die wohl bald steigenden Löhne in Polen sich die lange LKW-Fahrt und die Fähre nicht mehr lohnen sollte, ...
LKW-Fahrt und die Fähre nicht mehr lohnen sollte, ...

darf ein deutscher Ingeneur für 0,50 Euro die gleiche Arbeit machen. Weil er keinen anderen Job bekommt.

Gruß
DmComeBack


oder denkt Eichel wirklich weiter? Nach dem Motto, wenn der Sprit dann 5 Euro kostet, dann lohnt sich "das" nicht mehr?

aber kann Eichel wirklich denken?
Ob man sich da auch mal einige "Hilfen ausliehen" kann?


Telekom leiht Bundesagentur für Arbeit 3500 Angestellte
Samstag, 1. Mai 2004, 15.38 uhr

Die Telekom will 3500 Mitarbeiter vorübergehend an die Bundesagentur für Arbeit ausleihen. Das berichtet „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Informationen aus der Spitze der Nürnberger Behörde. Damit soll die pünktliche Umsetzung der Arbeitsmarktreformen zum Jahreswechsel gewährleistet werden.

Die Mitarbeiter sollen aus der Auffanggesellschaft der Telekom rekrutiert werden. In ihr sind 40 000 überzählige Mitarbeiter geparkt. Sie sollen die Daten der rund 2,8 Millionen Langzeitarbeitslosen in Computer eingeben.

Quelle: Bild
@ DM Rückkehrer

Tja, du solltest den ersten Teil nicht ignorieren:

Wenn aber durch die wohl bald steigenden Löhne in Polen sich die lange LKW-Fahrt und die Fähre nicht mehr lohnen sollte, ...

Ich habe ja nicht geschrieben:

Wenn sich durch steigende Benyinpreise die Fahrt nicht mehr lohnen sollte,...

Also, was könnte wohl passieren?
Na, kommst du drauf?

Wenn die Arbeitskostendifferenz die Kosten des Transportes nicht mehr kompensiert, dann werden die Wäschestücke wieder in Deutschland gewaschen.
Wenn die Löhne (sowie die Preise) in Polen stark ansteigen, die deutschen hingegen nicht so stark, was sinkt dann?
GENAU! Die Differenz der Arbeitskosten. Der Vorteil des Waschortes Polen verringert sich dadurch also.


Die schwierigere Frage ist:

Wer wird in Deutschland den Spargel stechen, wenn die Polen nicht mehr kommen???

BM
@marc22

genauso ist es. habe gute Bekannte in Polen(ostpolen). die haben da große Obstplantagen,hpts. Äpfel u. Kirschen.Rate mal woher die frische und knackige Pyrmont-Kirsche herkommt ;-)???

Die holen sich jetzt schon Ukrainer und Weissrussen als Erntehelfer. die polnischen Erntehelfer sind zur Erntezeit nämlich alle weg(Italien und Deutschland) bzw. zu teuer :laugh:

PS: ich find die Polen toll - in Polen. Und die denken genauso.
#1

:laugh: :laugh: :laugh:

hat sich der Diplom-Ingenieur denn umoperieren lassen damit er (sie oder es) als wäscherin arbeiten konnte


:laugh: :laugh: :laugh:
@ Bodenseemann

....Wer wird in Deutschland den Spargel stechen, wenn die Polen nicht mehr kommen???


Kein Quatsch, es gibt seit kurzem den vollautomatischen Spargelstecher, eine Eigenentwicklung eines rheinischen Landwirtes. :D

Der Bedarf an Hilfskräften wird in diesem Bereich also deutlich sinken


Die Lösung in diesem Fall ist also Rationalisierung.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.