DAX+0,03 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,84 %

Der richtige Mann zur richtigen Zeit ! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.ftd.de/pw/de/1085214644139.html?nv=tn-rs

Diese Rede, die ich im Radio verfolgte, hat mich sehr angerührt. Mit prägnanten, bildreichen Worten hat das künftige Oberhaupt unseres Landes angezeigt, was er sich für Deutschland wünscht, dass aus ihm wieder ein "Land der Ideen" werden möge. Dies hieße, dass das Land der Dichter und Denker im 21. Jhd ankomme. Erneuerung im sozialen und wirtschaftlichen sei erforderlich. Deutschland als das Land, das er als seine Heimat bezeichne, habe ihm viel gegeben und davon wolle er etwas zurückgeben, so Köhler. Dieser Mann hat das Format Deutschland ins 21. Jhd. zu führen und es auf internationalem Parkett würdig zu vertreten.

Köhler ist mein Präsident.

Gott segne Horst Köhler.


MfG
DerStrohmann
Es ist klar, daß ein Mensch mit Heimatstolz so Recht in
die ideologische Weltanschauung des CDU/CSU Wählervolks
passt. Ein Volk, wie Deutschland, sollte endlich anfangen
aus seiner Vergangenheit zu lernen, in der ständig zu
lesen ist, wohin Vaterlandsstolz führt. Man kann nur
hoffen, daß Hr. Köhler mit seiner Darstellung der Dinge
keinen neuen braunen Nähboden schafft. Sollte es gar
bereits ein Omen gewesen sein, daß ein Hr. Filbinger an
der Abstimmung teilgenommen hat ?
#1
Im dummrumlabern waren alle bisherigen Präsis auch nicht ganz schlecht,gelle!?
Na, satanisches Körperteil, dann müßten sich ja auch viele SPD-Politiker Gedanken machen, haben sie doch Unternehmer, die Deutschland verlassen, als "vaterlandslose Gesellen" bezeichnet, und ich wette, das war kein Ehrentitel. :D

Übrigens hat Filbinger schon mehrere Male abgestimmt, letztmalig bei Rau. Komisch, dass es nun bei dieser Wahl ein böses Omen sein soll... ;)
Die Deutschen haben schon genug gute Ideen, z.b. Geld am Fiskus vorbeischaffen, durch Schwarzarbeit, Geldanlage im Ausland, schummeln bei der Steuererklärung... :D

Dois pesos: os EUA, maiores cotistas do FMI, comandado por Horst Koehler, não fazem o que pregam

Schöner Hut, den unser aller Präsi da spazierenträgt:eek:


die Blonde da, ist das etwa seine Frau? Und die gelbe Krawatte hat er sich von der FDP ausgeliehen? Naja, dann!
#5 Exzellent gekontert. Abgesehen von seinen inneren Widersprüchen, beweist #2, dass der Autor entweder sich überhaupt nicht vorab mit der Person "Horst Kohler" beschäftigt hat oder nur wenig Menschenkenntnis besitzen muss. Dieser Mann ist unabhängig! Er ist gerade kein Berufspolitiker und hat sich deshalb nicht sein Profil in jahrelanger Parteibuckelei wegbügeln lassen. Deshalb wird er dem Amt des Bundespräsidenten, vielleicht besser als alle seine Vorgänger, gerecht werden. Ich bin im Gegensatz zu #2 der Meinung, dass es aufhören muss, dass man, wenn man sagt: "Ich liebe mein Vaterland", in die "braune" Ecke gestellt zu werden. Das ist Ausdruck der "political correctness", die den Deutschen nach dem Krieg als neue Ideologie von den "Siegermächten" anerzogen wurde.
Die Nachkriegsära ist zuende. Von einem Schlussstrich unter was auch immer, ist hier nicht die Rede. Nur von einem Ende der Verleugnung der eigenen Identität und Würde.
Sehr guter Mann , der Köhler; genau der richtigen Mann in der jetzigen Zeit.
köhler wird euch weiter auf das von den sogn. eliten (politik,wirtschaft) gewünschte welteinheitsniveau nivellieren.nix anderes hat er beim iwf gelernt.er wird euch die letzten reste an individualität austreiben.der ruf nach dem starken manne in deutschland wurde zumindest teilweise erhört.das restliche europa wir davon nicht unberührt bleiben.
wirtschaftsfachmann - dass ich nicht lache.der alte kostolany nannte sie mit recht dummköpfe.
sucht euch lieber einen alten lebenserfahrenen bauer,der wird euch eher weiter helfen.
wie kann man einen Politiker nach dem Inhalt einer Rede beurteilen? Was da kommt ist zu 90% heiße Luft.
Warten wir mal ab, wie er so seine Vorstellungen umsetzen wird.
Land der dichter und Denker ? Goethe, Schiller, Lessing, Kant ? Wann hatten wir die? Richtig, 18. Jahrhundert, Feudalismus, genau da will uns dieser Köhler wieder hinführen, na, dann viel Spaß auf dieser Reise :laugh::laugh:
Köhler hat in seiner Antrittsrede (unter anderem) gesagt, dass es den Deutschen doch wesentlich besser ginge, als 3/4 der Weltbevölkerung.
Das hätte er besser bleiben lassen angesichts der vielen Menschen, die um ihre Arbeitsplätze bangen...
Aber einer, der so einen sicheren Job mit entsprechendem Gehalt hat wie er, hat da leicht reden...:mad:
DIE ANTWORT EINES HALBGEBILDETEN:

Land der dichter und Denker ? Goethe, Schiller, Lessing, Kant ? Wann hatten wir die? Richtig, 18. Jahrhundert, Feudalismus, genau da will uns dieser Köhler wieder hinführen, na, dann viel Spaß auf dieser Reise


Natürlich war die Zeit der "Aufklärung", des "Sturm und Drangs" sowie der "Weimarer Klassik" eine der glänzensten Epochen in der deutschen Geschichte,
die Epoche der BRD wird eher als banale Spießbürgerzeit des nationalen Untergangs in die Geschichte eingehen:D
17: Die Epoche der BRD (Jedenfalls von 1960-jetzt), wird als die Epoche in die Geschichte eingehen, wo es allen(!) Menschen, und nicht nur den Privilegierten gutging, wo es auch Bildung für die Unterschichten gab und nicht nur für Fürsten und Dichterfürsten ! Das scheint aber manchen hier im Bord ein Dorn im Auge zu sein.
#17

... die epoche der berliner republik - in anlehnung an die weimarer ..., exerzierfeld deutschland ...:laugh:

... scheinst das schießpulver auch nicht gerade erfunden zu haben.adolf h.,war er denn nicht ein bewunderer des "denkers" nietzsches?starben sie nicht beide in geistiger umnachtung?:)

... ja,als flame tut man sich leicht,sangen doch die deutschen landser einst:schön ist die welt in flandern ... :D
18: alles ist subjektiv, manche würden sagen die epoche zwischen 1871 und 1914 war die beste

wie die geschichte in 100 jahren urteilen wird ist unklar, ich bin mir aber sicher, daß der "zeitraum brd" nicht den stellenwert der "deutschen aufklärung" oder der "gründerzeit" erlangen wird
Köhler sollte mal zuerst seine Bankkollegen zum Umdenken bewegen.
Die sitzen auf ihrem warmen Sessel, kassieren Kohle fürs Geldverleihen ohne persönliches Risiko, zocken dank unzureichender Gesetze auf Kosten der Allgemeinheit,
verbraten Investmentgelder (Immobilienfonds) auf Risiko des Investors und zu Gunsten der eigenen Provision, sind an allen Verwerfungen nicht schuld wie die Versicherungslobby, halt Opfer der ach so widrigen Umstände und fahren auf Kosten der Kunden die dicken Limousinen und wagen es sich auch noch, ihren Senf zur aktuellen Lage dazuzugeben.

Herr Köhler, regen sie mal auf ihrem ureigensten Feld die Reformen an, vor allem die persönlichen Haftung der Verantwortlichen, fordern sie gerade auf diesem Sektor schärfste Gesetze, denn dort wurde die meiste Kohle verbraten, die jetzt zu den drastischen Reformen zwingt.

Und Herr Köhler, bedenken Sie immer, aus einer Position der wirtschaftlichen Sicherheit lässt sich trefflich über
die Abhilfe der Arbeitslosigkeit, die Korrektur der Sozialsysteme konfabulieren.

Ob diese wirtschaftliche Sicherheit so nur durch Arbeit und Leistung, bei doch sehr geringen eigenen Risiko (als Sparkassengiro-Präsident), auch angemessen honoriert wurde, wäre auch einer Überlegung wert.

Schließlich waren Sie doch eher auf der Sonnenseite des Lebens, vielleicht auch etwas durch Protektion nach oben
gehievt.
Dichter und Denker sind oftmals arme Schlucker gewesen.

Also für einen Neoliberalen nichts anderes als gescheiterte
Existenzen, die sich dem Hauptdaseinszweck des Menschen
verweigern: dem Geldverdienen.

Immerhin sind diese gescheiterten Existenzen auch von
Neoliberalen in feierlichen Reden zu gebrauchen - am besten
lange nach ihrem Tod, da sie sich gegen diese Inanspruchnahme
nicht mehr verwahren können.
#21

Lese mal Köhlers Lebenslauf, dann weißt du, dass er lange Zeit nicht auf der Sonnenseite des Lebens gestanden hat.
#19 Was kann Nietzsche dafür, dass Hitler ihn falsch verstanden hat?

Man muss Nietzsche als Christen begreifen.

Das, was Nietzsche schwer zugänglich macht, ist, dass man ihn nicht durch seine Lektüre verstehen kann (zumindest sein Spätwerk "Also sprach Zarathustra"), sondern ohnehin wissen muss, wie Nietzsche empfunden haben muss, so zu schreiben, wie er schrieb, nämlich von der Verachtung der Menschheit und der Sehnsucht nach etwas, was über dem Menschen stehen müsste, was er den
"Übermenschen" hieß. Ich denke, aus der Vorrede zum Zarathustra kann man schon ersehen, wie einsam er mit diesen Gedanken gewesen sein muss. Denn wie könnte man einem Menschen sagen: "Du bist etwas, was überwunden werden muss"? Auch der Nietzschesche Begriff "Wille zur Macht" ist nicht im politischen Sinne als Bekenntnis zum totalitären Gesellschaftssystem, sondern als Wunsch nach Überwindung des Menschen, nach Höherem als dem Menschsein aufzufassen, meinem Verständnis nach. Geistige Umnachtung ist ein Urteil der Umwelt. Vielleicht hat Nietzsche zum Schluss nur noch die Wahrheit gesagt und wurde deshalb für verrückt erklärt.

Dies alles sind Dinge, die sich einem nur über eine Menschenkenntnis erschließen, die durch schwer durch Worte zu vermitteln ist. Ich zum Beispiel kann schon relativ viel anhand der Mimik und der Gesichtszüge einer Person über deren Charakter und Innenleben sagen.

Was jedoch mit Worten zu vermitteln ist, und das gelingt Köhler meiner Meinung nach sehr gut, ist, Leute zu motivieren und ihnen einen Weg zu zeigen, der für sie gangbar ist. Ein Unternehmensgrundsatz der Bayrischen Motorenwerke ist die Definition von Führen:

"Führen heißt Dienen und anderen Vorbild sein."

In diesem Sinne ist Köhler ein Führer, mein Führer.

Heil, Köhler!


p.s. Mir sind starke Männer lieber als schwache. (Männer oder Frauen). Davon gibt es genug.
#24

Ein Unternehmensgrundsatz der Bayrischen Motorenwerke ist die Definition von Führen ... bla,bla ...

na klar doch,die geistige tradition muß erhalten bleiben.nicht umsonst war göppels frau und mörderin ihrer 6 kinder eine geborene quandt.

hitler hatte nietzsche nur zu gut verstanden.

pass auf,dass du nicht selber feuer fängst,wie es nunmal bei strohmännchen so der fall ist.:D

deinen gruß kann ich nicht erwidern.

grußlos

p.s. ... fahre übrigens daimler,hm. :)
@ uni9

Ich bewerte einen Politiker nicht nach seiner sozialen Herkunft,
sondern nach seinen Worten und nach seinem Handeln.

Und in einer Zeit, wo unter dem Zeichen ökonomischer
Nutzenmaximierung das Humboldtsche Bildungsideal für
überholt erklärt wird, wo an den Universitäten Kahlschlag
gehalten wird in den Geisteswissenschaften mit dem Argument,
wir könnten uns das finanziell nicht mehr leisten, da erlaube ich
mir zu widersprechen, wenn sich ein Politiker bei festlicher
Gelegenheit auf Dichter und Denker beruft.
#26 ..nicht umsonst war göppels frau und mörderin ihrer 6 kinder eine geborene quandt.

Falsch!

Magda Goebbels, geb. Maria Magdalena Behrendt, war mit dem Grossindustriellen Günther Quandt acht Jahre verheiratet (1921 - 1929), bevor sie sich von ihm scheiden liess. An der Seite von Goebbels (1931 - 1945) wurde sie First Lady im Nazireich, da Hitler offiziell keine Frau an seiner Seite hatte.
Köhler ist auch mein Präsident :)

bin gespannt, was er noch so auf Lager hat :look:

Ich liebe mein Land :kiss:

welch genialer Satz :D

Der Mann ist ein Genie
Hi,

mal Hand aufs Herz: Bundespräsident ist doch der unwichtigste Posten im ganzen Politzirkus. Da ist ja sogar der Bundesratspräsident wichtiger, wenn ich an die umstrittene Stimmenzählung vom damaligen BR-Präsidenten Wowereit denke.

Der Köhler wird ein paar schöne Reden halten, die er allerdings nicht selbst geschrieben haben wird. Verreisen wird er und er wird eine Menge Staatsgäste im Schloß Bellevue empfangen. Na und?

Meint jemand von euch wirklich, daß jetzt ein Ruck durch Deustchland geht? Ich nicht.

Allerdings erinnert er mich (äußerlich) an einen Außendienstmitarbeiter, den ich mal hatte. War ein sehr zuverlässiger Mann!
Ho finito, ma non sono finito, ahora.

Drei zu zwei für Ungarn - für Deutschland - ich bin auch schon verrückt, Entschuldigung!

"Mit NDR-Info live dabei!"

:kiss::kiss::kiss:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.