DAX+2,14 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+2,04 %

Welche chancen habe ich mit einer Bankkaufmann Ausbildung mit 2,0 als Abschlussnote? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ES würde mich einmal sehr interessierne, welche chancen ich mit einer Bankkaufmann Ausbildung mit 2,0 als Abschlussnote habe?
Besonders interessiert mich das investmentbanking und ich habe mehrere Nachweise über Fortbildungen zum Thema Eurex / Terminbörsen

Es wäre sehr nett, mal ein paar Meinungen & Kommentare zu hören.

Besten Dank
sparkasse mecklenburg vorpommern sucht noch leute für den kassenschalter, wenn du noch 1-2 jahre dranhängst und schön fleissig lernst, haste ne chance auf die stelle

:)
schön, dass auf ernstgemeinte fragen immer mit solchem schwachsinn wie in #3 zu rechnen ist.

#1
chancen und möglichkeiten gibt es viele, aber du musst erstmal rausfinden was du wirklich willst.
rofl

lauter spassversteher hier

:laugh::laugh::laugh:


banker liegen auf der strasse wie sondermüll

welche antwort soll es da bei note 2 bankern schon geben, wenn nichtmal note 1 banker ne vernünftig bezahlte stelle finden
ne bankausbildung ist aufjedenfall ein gutes fundament...
damit kann man auch in die industrie etc.

und darauf aufbauen in form eines studiums etc. ist auch problemlos möglich (abi vorausgesetzt).

desweiteren finde ich noten auch wichtig, aber nenote ist eben NICHT alles. bei weitem nicht.

aber um mehr sagen zu können, bedarf es sschon gewissen vorstellungen.
Willst Du unbedingt Geld verdienen? Dann such Dir ne Stelle.

Geht es Dir nicht sofort ums Geld verdienen und kannst Du evtl. Bafög bekommen, dann solltest Du Wirtschaft studieren.
Es lohnt sich insofern, als dass Du mit ein bischen arbeiten in den Ferien insg. nicht viel weniger netto hast, als wenn Du voll arbeitest. Insb. weil die Ansprüche nicht so schnell steigen.
Ich jedenfalls habe es so gemacht und würde es so wieder machen.
Ein Studium bietet Dir viele Freiheiten, die man so oder so nutzen kann, das hängt dann von Dir ab.

Ich wünsche eine gute Entscheidung.

Übrigens, wenn Du Karriere machen willst, dann studiere jetzt E-technik. Die Leute werden gesucht (auch noch in 5 Jahren) und machen schnell Karriere. Da hast Du es als Ökonom deutlich schwerer, weil viel gute Konkurrenz da ist.
Moin,
denke, dass Du mit Deinem Abschluss noch immer alle Möglichkeiten hast. Nicht mehr und nicht weniger.

Habe während und nach meiner Bankausbildung die Erfahrung gemacht, dass Noten schon helfen, wichtig aber auch das HAus ist, in dem man gelernt hat. Daneben spielt gerade in den mit Schwachköpfen überfüllten Personalabteilungen auch die Bereitschaft zu Weiterbildung eine große Rolle. Ohne Bankakademie o.ä. können die nämlich nicht einschätzen, ob jemand kompetent ist. Ansonsten ist Anpassung eine wichtige Komponente...

Die Chancen, in der Bank voranzukommen, dürften über den Weg Wertpapierabteilung mittelfristig ganz gut sein. Jedenfalls verkümmert man dann nicht gleich in einer Zweigstelle. Ansonsten wird es auch gerne gesehen, wenn man sich einsetzt, um mal für ein paar MOnate im Ausland zu arbeiten. GErade im Börsenbereich ist das ja auch spannend.

Um abschließend noch einmal auf die Ausgangfrage zurückzukommen: Du hast erstmal noch alle chancen. Allerdings reicht das alleine für nichts... Deine Fortbildungsgeschichten sind gewiss ein Vorteil, wenn Du in diesem Bereich bleibst. Da bist Du dann aber auch in Konkurrenz zu vielen Bwlern und mußt Dich da behaupten.

Viel Glück
berta roker:

im moment liegen sehr viele berufsgruppen auf der strasse wie sondermüll, wie du so schön gesagt hast. nichts für ungut, aber mich würde interessieren, was du gelernt hast bzw. welchen beruf du ausübst?
Der macht gerade eine Clownlehre bei
Zirkus Krone!
Hier ein Bild!:laugh:
Wenn du in der Bankbranche bleiben möchtest gibt es 3 Möglichkeiten Karriere zu machen:

Verkäufer (FKB,IKB,Geldberater etc.)
Wertpapier
oder Kreditabteilung

alles andere dürfte meiner Meinung nach nur mit Beziehungen zu machen sein.
Taxifahrer, Selbstständiger (Obdachlosenzeitungsverkäufer), Unionsparteivorsitender, Finanzmi(nist)ser, Besenkammerbürster, Ich-AG-Gründer..

Oder versuche nebenher auf einer FH oder BA ein BWL-Studium aber mache vor allem nebenher etwas anderes (Sprachen, Finanzen, Sozialwissenschaften, BWL usw.). Danach könntest Du auf eine Uni zum Studieren.

Gruß 1992
Mit Note 2 könntest du dich mal beim AWD vorstellen. Die suchen aufgeweckte Jungs. Versuchs mal und hau rein.
Also, die beim AWD nehmen doch nun wirklich jeden.
Denen reicht doch eine Friseurlehre. Hauptsache verkaufen auf Teufel komm raus.:D
Erstmal muß man übernommen werden,

dann AKT-Betreuer (sprich Kassiere am normalen Schalter)
Dann Kundenbetreuer der normalen Kunden
dann Kudnenbetreuer der betuchten Kunden und dann mal sehen.

Meinst Du es kauft dich jemand ein, wel Abschlußnote 2 (das interessiert ab jetzt keine Sau wie Du abgeschlossen hast)kauft man Dich als Investmentbanker ein?

Ich kenne leute mit Bankfachwirt in den besten Noten, die trotzdem mit TG 7-8 durch die gegen dümpeln und das nicht bei einer Sparkasse..

Zeig jeden tage Engegement, arbeite immer länger wie die anderen, sei morgens der erste. überlege dir Aktionen/Maßnahmen mit denen das team Geld verdienen kann, so geht der Weg etwas schneller.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.