Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,26 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Unylon - die Dividendenwette GJ 2003 - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005408579 | WKN: 540857
0,0005
16.09.19
Hamburg
0,00 %
0,0000 EUR

Neuigkeiten zur UNYLON Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kommt sie oder kommt sie nicht? Das ist hier die Frage. Fest versprochen von der Verwaltung (Aussagende namentlich bekannt).

Nun wartet man typischerweise wieder auf einen Geschäftsbericht nebst HV Termin. Während die Grossindustrie längst alles hinter sich hat, hat diese Neben-Klitsche immer noch nicht reagiert (können?).

Da noch keine Aussage zur Dividende gemacht wurde, kann im Moment nur geraten werden. Natürlich kann man auf einer HV keine Dividende versprechen, für das kommende Jahr, wenn das Ergebnis garnicht bekannt sein kann. Mittlerweile haben wir aber so etwas wie ein Ergebnis (was korrespondierend zum Versprechen eine nunmehr eine Dividende bedeutet). Ob da allerdings auch Liquidität (also echte Einnahmen) dahintersteht oder solche gar vorhanden ist, bleibt abzuwarten.

Die Verwaltung (immer im wesentlichen der gleiche Personenkreis) hat schon so manche Überraschung geboten. Wie hier an anderer Stelle berichtet, wurde beim anderen Ex-Ostbroker schon mal bei peinlichen Fragen auf (angebliche?) Schwerhörigkeit verwiesen. Und beim gleichen Unternehmen überraschte man mit Passagen im Geschäftsbericht, welche per Ad-Hoc vermeldete Beteiligungsverkäufe plötzlich als schwebend rückgebbar darstellten.

Also zurück zum Thema. Gib es eine ANGEMESSENE Dividende (keine Klecker- bzw. Minischeindividende, nur um sagen zu können "seht her wir zahlen ja"). Ich RATE mal (ohne Anspruch auf Richtigkeit):

Keine oder keine angemessene Dividende.

Euer Ratetip?
Die Versprechungen der Verwaltung waren GROß. Das Ergebnis im Rahmen der Erwartungen und Prognosen.

Die wirkliche Dividende ???

Ich dachte die zahlen (Geld), aber nach den Hinhaltetaktiken der letzten Wochen habe ich nicht nur leichte Zweifel, das die Verwaltung was "GROßES" ausgebrütet hat, sondern Angst dass das letzte bißchen Zuversicht zu dieser Aktie auch noch verspielt wird.

Wahrscheinliche gibt´s eine Sachausschüttung (Aktien oder Genußscheine oder Gummibärchen). Das macht aber keine Kinder (und Erwachsenen) froh...
Zuversicht in diese Aktie und dieses Umfeld ????

Beteiligungsgeschiebe und Sachwert-Akrobatik. Gratisaktien, ja das würde ich denen zutrauen. Wie Pongs oder Ponaxis dümpelt das Material auf Pennystock-Niveau herum. Liquidität heisst das brennende Problem auf diesen "Rangierbahnhöfen".

Also meiner Meinung nach, und damit mein Tipp, kommt da keine Bar-Dividende. Wovon auch. Naja, und um Ausreden aller Art ist dieses Umfeld, das sich selbst ernennt und kontrolliert, ehedem nie verlegen. Es sei denn man bekommt es mit der Angst, ob der eigenen Aussagen, zu tun. Obwohl der Ruf auch mit starken Poliermitteln kaum auf Glanz zu bringen ist. Aber Geld braucht man, um nicht auf Dauer "familieneigene Vollplatzierungen" machen zu müssen. Jedoch, die Luft scheint raus zu sein. Die einen kenne sie schon, die anderen lernen sie noch kennen. Kleinaktionär mache einen weiten Bogen! Die Börse bietet durchweg Besseres.
schon lustig, hier mitzulesen ...

kann mir einmal einer der herren erklären, warum ihr so geil auf ein paar cent dividende seid? die gesellschaft (und als aktionärin sehe ich das genauso) ist doch bescheuert, wenn sie dividende bezahlt und dann fuer die genussscheine ein bonus zu zahlen ist. 8% reicht ja wohl, oder?

uebrigens hat pongs&zahn einen hoeheren anteil an der unylon in der homepage angegeben als unylon selber. ist das neu? Hat die unylon wohl noch garnicht mitgekriegt.
Wenn man die Teufelin ruft, dann kommt sie .........

Es steht ja ohnehin an zu fragen ob da wirklich Geld verdient wurde oder ob das alles Buch-Kosmetik ist. Wird ja oft so schnell geschoben im Beteiligungskarussell, dass, wie vorstehend erwähnt, die eine Gesellschaft schon mehr meldet als die andere hat.

Jedenfalls hat sich die Verwaltung weit aus dem Fenster gelehnt und dickbackig Dividendenzahlung zugesagt. Jetzt kann ich mir vorstellen, dass da besonders ein kleines Männchen herumwieselt. Ein anderer kann sich ja auf seine Schwerhörigkeit berufen.

Ich kann nur immer wieder betonen: KLEINAKTIONÄR, FINGER WEG DA ! Wie die "Familienakteure" dann was und wie verteilen oder verschlenden ist dann egal.

P.S. Vom "Prinzen" hört man garnichts mehr. Der hat doch hier schon vom Abgesang gesprochen. Keine Meinung hierzu? Nur ein kleiner Tipp Prinzi, ist doch ohnehin nur ein Spiel! Also sei sportlich und wette hier mal mit.
Der mutierte Ostbroker Unylon ist ein toter Fisch. Wie Honeymoon schon sagte, Schlennstedt & Co. sind börsentechnisch verbrannt. Den Schiet tut man sich nicht mehr an. Bei ersterem kommt auch noch die schwere Gehörschädigung (Eigenaussage Praha/ESP HV) und das fortgeschrittene Alter hinzu. Unzähmbare Cholerik schaden obendrein.

Aber zurück zur Dividendenfrage. Aktionärin Brigitte (wäre auch mein Tip), und doch garnicht so neu hier, ist ja schon im Einsatz mit vorbereitender Argumentation hinsichtlich Nicht-Dividende. Aber auch ohne das Theater wäre mein Tip: Es kommt nix, obwohl man sich das eigentlich garnicht leisten kann, aber ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Na, ist ja bald HV und die notwendigen Wochen vorher muss der GB raus. Da weiss man ja bald was Sache ist beim Ostbroker-Mutanten.

@ Boon: Ich glaube der Prinz ist abgetaucht (worden?). Und ob Brigitte noch mal kommt? Vielleicht unter neuem Nick, denn "nochneuhier" ist ohnehin nur ein Nick den man für kurze Zeit nehmen kann. Nomen est Omen.
Wahrscheinlich warten die "hohen Herren" mit der Veröffentlichung des GB und dem Ergebnisverwendungsvorschlag bis die HV der PuZ vorbei ist. Dann entgehen Sie den Fragen der eigenen Aktionäre, warum die eigentlich ertragreichste Beteiligung keinen Ergebnisbeitrag abliefert. Das gibt Zunder...

Den Ärger müssen Sie dann nur einmal über sich ergehen lassen, nämlich auf der HV der Unylon, die sicher nicht so zahlreich besucht sein wird wie der PuZ.

Na wenn das kein Eigentor wird....
Ja ja ja! Die HV`s von Pongs und Unylon liegen schon sehr weit auseinander. Ich habe mich u.a. dazu im Pongs Thread geäussert.

Brigitte, noch da?
Die Brigitte kommt nicht mehr. Du kennst ja den Spruch im Board: Nick erkannt, Nick verbrannt. Teuflische Geschichte aber auch! Ist jetzt nicht wieder Zeit für Trabrennen?
@ Boon:

Ja, jetzt am Donnnerstag ist wieder eines (und fällt hoffentlich nicht wieder aus wie Rennen zuvor). Die Trabrenngesellschaft hat wieder Geld, nachdem sie doch wegen aufgelaufener Schulden arg gewackelt hat. Wäre richtiger Pennystock an der Börse. Gegenüber, im 3-Ordner Büro, wird bekanntermassen ja das Pennystock-Orchester dirigiert.

Scheint keine gute Ecke zu sein da.
ich stelle fest, dass mir meine frage nicht beantwortet werden kann oder soll

was jetzt von boon333 und martinsgans kommt kann man ja in x-facher wiederholung in diversen threads nachlesen

eure meinung ist bekannt und wie immer emotionsgeladen und unfundiert, es geht doch offenbar um eine private auseinandersetzung

macht nur weiter euch mit euch selber (oder mit dir selbst?) zu beschaeftigen
Die Hinhaltetaktik der Verwaltung ist schon bemerkenswert. Sie halten den GB und die Mitteilung über den Verwendungsvorschlag bis zur HV von PuZ zurück. Den Sinn kann ich zur Zeit noch nicht erkennen, außer der Angst vor zu viel Kritik auf der eigenen HV.

Wenn das die Beweggründe sind gute nacht Marie...

An positive Nachrichten oder gar Überraschungen glaubt nur noch der Weihnachtsmann.
Also "Aktionärin" Brigitte antwortet doch. Heute ist doch das Rennen, da könnte sie doch mal rüber zur Trabrennbahn und sich Ideen für einen neuen Nick holen. Die Gäule haben doch so schöne Phantasie-Doppelnahmen.

@ Brigitte alias nochneuhier.

Die Verwaltung hat eine Dividende FEST ZUGESAGT. Die Voraussetzungen sind aufgrund der vermeldeten Zahlen gegeben. Die Argumente haben damals schon gegolten. Die Dividende sind nicht nur ein paar Cents für diejenigen die diese Schrottaktie haben, sie wäre auch ein Beleg für die "Ertragskraft" des Unternehmens und ob überhaupt Cash da ist oder nur Beteiligungsschiebe-Buchgewinne. Und überhaupt könnte man mal die Beteiligungen (nicht nur diese) von Pongs und Zahn besser bewerten. Ist doch schon erstaunlich dass Pongs bei 2 Euro herumkrebst bei 6 Euro Nominalwert. Wenn man das Dummgeschwafel hochrechnet müsste da eigentlich, trotz mießem Ruf und einem Geld stets "verschlendenden" Akteur, ein anderer Wert stehen. Und die HV von Pongs und Unylon liegen sehr praktisch weit auseinander. Und überhaupt das Rumgeeiere, Rumgedrehe und Rumtaktieren: Einfach widerlich!

So und jetzt geh rüber auf die Trabrennbahn und hol dir einen neuen Nick.
Boon, das ist T R A B R E N N E N, die ganz verrückten Namen hast Du bei Galoppsport.

Aber es wäre da einiges Schöne dabei für Brigitte, gleich im ersten Rennen wie z.B. "Black Queen", so dunkel wie die Transparenz bei Unylon oder noch besser "Honey be good", Schätzchen sei mal so gut und bereite das Terrain für eine Dividendenabsage vor, "wie von Aktionärinnen im Internet ausdrücklich gewünscht".

Hahahahahaha !!!
Martinsgans, da bist Du nicht auf dem Laufenden. Neuerdings traben dort die Kamele (Du weisst doch, die Karawane zieht weiter ...)

Und wer sich dort nicht wohl fühlt, braucht die Aktie doch nicht zu kaufen, denn es war doch schon vorher bekannt, dass sie im Pennystockorchester spielt - oder warst Du Dir darueber nicht im Klaren?

Naja, stimmt, Du hast es immer eilig, musst zum Pizzaverzehr, schnell zum Flughafen, mal an der Hafenmeile
flanieren, bist also gut beschaeftigt. Da bemeide ich Dich
und Dein alter ego auch.

Und was die Dividende betrifft: Wenn die im Ernst die Zumutung besitzen, eine Dividende anzubieten, steige ich sofort aus, ich lasse mich mit dem Kurs ex Div doch nicht
verarschen. Oder glaubt Ihr, dass der Kurs danach sofort wieder steigt? Da ist die Knete in der Gesellschaft besser
angelegt als in unseren Taschen, weil wir sonst, ja weil wir sonst gleich wieder eine Pizza auf der Hafenmeile auf dem Weg zum Provinzflughafen kaufen könnten. Naja, reicht
auch noch fuer ein Billigticket - und ab die Post in den
Sueden und mal "unter die kurzen Roecke gucken".
Also dass Unylon im Pennystockorchester spielt war nicht klar. Erst als Verschlenndtstedt sich den Mist vom Russen hat aufdrehen lassen war abzusehenklar, dass die (wie die anderen abgelaufenen Fische) im Pennystockorchester des Dirigenten Schlennstedt spielen und Pongs sich wieder mal zum Schaden der Aktionäre verzettelt und verausgabt. Statt sich auf seinen Hosenboden zu setzen, die Ohren in Ordnung bringt und die Cholerik in den Griff kriegt, gabs wieder mal neue Phantasienamen.

Die Pongs Aktie kriegt gerade einmal ein Drittel des Nominalwertes auf die Waage. Aber was soll man mit der Aktivseite gross anfangen wenn da u.a. eine (dividendenlose?) Unylon Beteiligung drinsteht? Und die Schulden auf der Passivseite, uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!!!!!

Naja, jedenfalls liegen die HV`s von Pongs und Unylon schön weit auseinander, letztere genau an den Rand der gesetzlichen Frist geschoben.

Apropos Flughafen. Ist schon frustig klein. An einer Hafenmeile kommst Du da aber nicht vorbei. Aber besser als in der Stadt mit Deutschlands kleinstem Aufsichtsrat. Die haben gar keinen.
Zum Teufel, der Vorschlag für Brigitte für neue Nicks war aber ein Schuss in den Ofen. "Honey be good" ist hinterhergelaufen und mit "Black Queen" war auch nichts los, aber wenigstens ist sie (die Stute) dritte geworden. Gut dass ich da nichts drauf gesetzt habe. Das wäre ausgegangen wie der Kauf von Unylon Aktien.
Martinsgans, da im Pennystockorchester nur Misstoene rauskommen koennen, wenn die Instrumente nicht gestimmt sind, leuchtet wohl jedem Experten ein - und wie kann man richtig stimmen, wenn man Hoerprobleme hat? Also nimm`s denen nicht zu uebel.

Aber basta: Gib mir mal nen Tipp fuer die Rennbahn - aber die richtige, da wo das BMW Derby laeuft, muss ich am Wochenende unbedingt mal hin? Treffen wir uns dort vielleicht, aber vergiss die Pizza nicht, Du weisst ja, duenn und knusprig ...., damit man das Maul nicht zu weit aufreissen muss.
Also jetzt reden wir vom Galoppsport, der und das von dir angesprochene Derby sind anderweitig angesiedelt. Das passt so garnicht zu Pongs und dem Pennystockorchester. Das ist eher eine lahme Veranstaltung. Es sei denn die Kurse gehen im Galopp bergab. Ich darf da an alte Zeiten erinnern, als die Firma noch wenigstens den Nominalwert auf die Waage bringen konnte. Das sind (ja ich hab das schon oft gesagt) immerhin 6 Euro. Also die 2 Euro plus täuschen Nicht-Eingeweihte schon mal über das Ausmass dieser Kurskatastrophe hinweg.

Ich rede von der Trabrennbahn, da hast Du das 3-Ordner-Büro von Pongs direkt im Rücken. Sozusagen bei Pongs vor der Haustür. Vielleicht gehen ja Brigitte und andere dort ab und zu mal zocken. Da wären sie sicherlich nicht neu hier.

Aber weil ich schon mal dabei bin:

Dagano und Fight Club werdens machen. Dagano kann eigentlich von Bremen rüberlaufen. Sozusagen Heimrennen. Sein Reiter hat auch schon einmal das Derby gewonnen.

Als Stute könnte mitmischen Saldentigerin. Wäre doch ein guter neuer Nick für Brigitte. Wo sie doch so viele traurige Salden zur Kenntnis nehmen muss. Aber Tigerin? Nein, muss kleiner sein. Saldenkatze. Ne, auch nich, besser Saldenmaus, graue Saldenmaus. Ach nein, auf der Trabrennbahn gibts auch schöne Namen und die dazugehörigen Stuten kann man sich sogar aus der unmittelbaren Nähe ansehen.

Als Hammer dann natürlich die Dreierwette: Fight Club vor Dagano und Saldentigerin.

Aber für Fans des Pennystock-Orchesters läuft natürlich ein ganz besonderes Pferd mit: Omikron. Der hiess früher mal Ostdeutscher und musste umbenannt werden. Wie die Ex-Ostbroker Ponaxis und Unylon. Die wurden auch umbenannt. Also das passt doch. Ist allerdings, wie die Pennystocker auch, noch nicht einmal für eine Platzwette gut. Aber ein paar Euro, aus alter Sympathie, kann man da mal liegen lassen. Wie bei den Aktien.
ROTFL !!!

Ich sehe schon, das wird hier nichts mehr. Nur noch Pferdewetten. Elemente die auf eine Dividende hindeuten würden sehen ich hier nicht, das wird also sehr sehr spannend. Bei Pongs wird man wohl noch nichts dazu erfahren, dazu sind die HV’s zu weit auseinandergelegt und der Kurs macht auch nichts her. Das kann man hier dann zuklappen. Außer dass ein Nickname verbrannt ist keine spannenden Erkenntnisse.
Also auch in diesem Thread hauptsächlich das Penny Schlenni Gelaber. Vielleicht könnte mg mal eine neue Platte auflegen.

Also kommen wir mal zur Eingangsfrage:

ich werfe 10 Cent in den Ring.

Begründung: bei z.Zt. 3 Millionen divendenberechtigten Scheinen sind das 300.000 €, bei angeblichen 1,1 Mio Gewinn aus der Portokasse bezahlbar.

Beim derzeitigen Kurs eine Dividendenrendite von über 10 %, die sich sehen lassen kann.

Wenn in absehbarer Zeit 8,4 Mio Scheine dividendenber. sind, sieht die Sache natürlich dann etwas anders aus....
@ nebenwerter

Die Zahlung einer Dividende bedarf Cash bzw. echter Liquidität. Aus Beteiligungskarussellgewinnen entstehen nur Buchwerte. Die wird also ein Test für die Verwaltung, zumindest für diejenigen die da (noch) Vertrauen haben. Entweder Dividende oder Dividendenlüge (da fest zugesagt). Entweder Liquidität für Dividende oder keine. Im Pennystock-Orchester wird immer Liquidität gebraucht.

@ schaeferstündchen

Ich hoffe Du hast auf meinen Tip (Tipp?) hin nicht gewettet. Der an Nr. 1 gesetzte Dagano wurde nur 4. Fightclub, an Nr. 3 gewettet 5. Ist wie wenn man Geld auf die Pennystocker setzt. Und die Stute Saldentigerin wurde nur 7. Also kein guter neuer Nick für Brigitte.

Mein Tip weiterhin: Dividende Null, aber bald wissen wir es ja.
mg, wir glauben nicht an Dividende, nicht weil wir annehmen, die könnten sie nicht zahlen, sondern die w o l l e n sie nicht zahlen. Jetzt fragen wir uns aber, warum wollen die denn nicht?
Ab heute darf man Schlennstedt öffentlich als Lügner bezeichnen.
Weil keine Dividende gezahlt wird obwohl Schlennstedt auf der letzten HV exakt 9 cent angekündigt hat.
...dann hat er wohl doch nichts mehr zu sagen. Endlich zufrieden?

Eurer Logik zufolge müsst Ihr ja jetzt kaufen, kaufen, kaufen.

Fürchte nur, dass da einige nur aufgeblasene Backen haben, ja ja , ich meine schon die von vorne.

Ich frage mich weiter, warum die nicht w o l l e n, obgleich die könnten, bei ihrer Kassenlage doch ein Kinderspiel. Sind die etwa verärgert?
Die sind nicht verärgert, die lachen sich ins Fäustchen. Sie halten nämlich Aktien ohne Dividendenberechtigung und haben auch keine Genußscheine mehr. Schlennstedt spielt sein eigenes Spiel und der Rest kann schauen wo er bleibt.
Keine Dividende: Ist das authentisch? Lassen sie die Gesellschaft wirklich nich bluten? Das wäre gut. Dann werde ich endlich wieder in die Aktie einsteigen, weil sich Spreu vom Weizen trennt. Mir hat man mit E r n s t gesagt, raus mit Zockern, rein mit Anlegern. Bei diesen Kursen keine Frage. Da soll ja schon ein neuer Profi-Grossinvestor vor der Tür stehen, der eine Kapitalerhöhung zeichnet. Werde mich dem anschließen.
@Divina: Was man dir alles so sagt. Ist ja sehr interessant.

Da würde ich an deiner Stelle aber nicht so viel drauf geben, denn Schlennstedt hat den Aktionären ja auch gesagt dass es Dividende gibt. Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Profi-Großinvestor? Das ist wahrscheinlich wieder so ein Schlennstedt-Vehikel. Und Cash kommt am Ende auch keines rein. Das wird dann wieder so eine Sacheinlage. Laufaron? Oder Ponachem-Aktien? Oder zur Abwechslung die Pongs-Anleihe die sonst keiner gezeichnet hat...

Den Laden kannst du voll vergessen. Mit Lügnern im Aufsichtsrat und Großaktionariat wird das nichts.
Also, der thread hat die volle Wahrheit gezeigt. Unylon ist nichts anderes als eine weitere Aktienlusche aus dem nebulösen Verschiebe-Bahnhof der Pennystocker.

Und über einen bestimmten Herrn kann man jetzt getrost in bestimmter Hinsicht etwas lauter reden.

Unylon = Pfui Teufel!
@Divina

die Art von Profi-Grossinvestor kennen wir ja schon. An denen hält die Mutter vielleicht auch eine stille Beteiligung.

@schaeferstuendchen

ich steige aus, weil die Gesellschaft keine Dividende anbietet. Dividende macht nur dann keinen Sinn, wenn die Eigenkapitalverzinsung der Gesellschaft über der Verzinsung alternativer Anlagemöglichkeiten liegt. Dann werden Werte oder Shareholder Value geschaffen. Leider ist das bei dieser Gesellschaft nicht der Fall.

@Divina

Ohne die Schaffung von Shareholder Value ist die Aktie nur für Zocker interessant. Da sind schnelle 10% möglich. Für Anleger ist die Aktie uninteressant.

@ NochNeuHier

„Die Gewinne ‚gehören’ den Aktionären, und im Rahmen einer klugen Geschäftspolitik haben die Anteilseigner daher ein Recht, sie ausgezahlt zu bekommen“, erklärt Benjamin Graham, einer der berühmtesten Vordenker der Anlagekunst, in seinem Standardwerk „Intelligent Investieren“.
Jetzt ist die Einladung zur HV veröffentlicht - keine Dividende, aber EUR 1.199.586,10 Bilanzgewinn. Bin gespannt suf den GB..

Dividendenwette-verloren...

Gruss
fanlefu
Was hatte man uns vorgeblasen, im Radio glaube ich? Deutschlands billigste Aktie! Das war wohl etwas zu früh. Es war schon immer etwas teurer, einen guten Gechmack zu haben.

Deshalb ist jetzt wohl Warten angesagt. Kein Problem für uns, wir hatten zum richtigen Zeitpunkt gekauft. Das nennt man Timing. Aber wir waren auch vorher in Hellabrunn (bekamen die Karten zum Gruppentarif) und hatten uns die Lemminge dort angeschaut. Das war uns eine Lehre!
an ysotop:

kannst du mir mal erklären, wieso ich von dir bei ponaxis schräg angequatscht werde? netterweise hat mir das ein kollege heute mal gesteckt.

dein posting bei ponaxis ag:"... ein lustiger Nebeneffekt war der schnell wieder in der Versenkung verschwundene Nick " nochneuhier" . Nun ja, wenn man die Dinge in allzugrosser Hektik macht (machen muss?)."

ponaxis interessiert mich nicht, da ich von logistik keine ahnung habe. ich fände es aber gut, wenn du dich qualifiziert mit andersdenkenden im dem board auseinandersetzen würdest, wo es hingehört. überhaupt fällt mir auf, dass du ständig in irgendwelchen boards über andere gesellschaften redest.

du, das ist total förderlich für eine sinnvolle diskussion
(auch wenn isch nischt der martin(sgans) bin, näh, find ich das nisch gut)..
also mal ehrlich: kann man sich mit dir auch normal unterhalten oder bläst du hier nur deinen täglichen frust ab. das wär ja dann typisch männlich.

zurück zum thema:
also nun isses raus: keine dividende. na ist doch schön, dann gibt es wenigstens keinen bonus bei den genussscheinen. jetzt können wir darüber reden, ob das glas halbvoll oder halbleer ist.die ergebnisse sind ja wohl klasse der haptversammlungseinladung zufolge. also erst mal den geschäftsbericht abfordern.

nnh
Nochneuhier: Bravo, endlich ein sachlicher Beitrag. Was soll die Vermischung mit Ponaxis von dem Ysotop (haben wir natürlich auch gelesen, nachdem uns ein "boon3333" darauf aufmerksam machte).

Aber ein guter Rat, lasse Dich nicht anstecken von Pseudoaktionären, die sich in Beleidigungen und Schmierentheater wohlfühlen. Wir als Experten machen uns ein eigenes Bild und sehen die Dividendenersparnis sehr positiv sonnst hätten wir uns von den Papieren nämlich trennen müssen, weil wir nicht einsehen, daß wir mit unseren Aktien auch noch die Genußscheininhaber anreichern sollen.

Aber jetzt geht uns ein Licht auf: Die bramabassierenden Querulanten sind gar nicht Aktionäre, die haben die Genußsscheine!!!

Falschspieler nennen wir so etwas, solche Leute werden in unserer Runde disqualifiziert.
Aha, die Genuss-Scheine also. Jetzt ist es raus. Dass ich noch nicht darauf gekommen bin. Ist ja eigentlich logisch,
12,5 % von 100 ist doch mehr als 9 cents auf den Lemminge-Preis von 2,09 im heissen Juli vergangenen Jahres.

Wie sagte hier einer, er sei im Tierpark gewesen und habe ein abschreckendes Bild gewonnen? Mir war`s im Juli zu heiss für den Tierpark. Dann wäre ich wohl auch gewarnt worden und hätte nicht gekauft. Ich wollte aber nicht auf meinen Onkel hören.

So tröste ich mich: Wenn der nächste Sommer wieder besser wird, relativiert sich die Rechnung - vielleicht. Mal sehen.

Wann wird`s endlich wieder Sommer ...
Habe mir heute den Geschäftsbericht gezogen und einfach mal nachgerechnet:

2,48 Mio. EUR aus Ergebnisabführungsvertrag. Da gehen noch ein paar Kosten runter und wir sind bei 2,15 Mio. EUR vor Zinsen.

Aufgrund der Entwicklung des Aktienkurses hat das Unternehmen noch einen Marktwert von etwas über 7 Mio. EUR (bei 8,4 Mio. Aktien) plus Genussscheine und Fremdkapital und ohne die Anzahlung (weil die ja noch nichts bringt) sind wir so bei einem Unternehmenswert von knapp 28 Mio. EUR.

Das macht dann eine Kapitalrendite von knapp 8%. Rechnen wir die statt mit dem Enterprise Value mit dem Buchwert, wird es noch weniger.

Dafür bekomme ich bessere Unternehmen. Warum soll ich also mein Geld in einem Unternehmen lassen, das mir zu wenig daraus macht?
An Brigitte noch neu hier: Netter Versuch!

Aber zum Teufel noch mal, der Kreuz- und Queerbezug der hier vielmals, besonders mit Pongs und Zahn auftaucht, hat doch einen realen Hintergrund. Man kann Ponaxis, Ponachem, Unylon und Pongs eben nicht getrennt sehen, die alle von der Hamburger Trabtrennbahn aus gesteuert werden. Das sogenannte Pennystockorchester oder auch Luschenklubb genannt ist doch ein grosser Verschiebebahnhof für Sachwerte und Beteiligungen.

Nur Hönigs letzte Rede zitiert sollte jedem die Augen öffnen: Da sieht man eine Gesellschaft nun wieder besser bei Unylon und nicht bei einer weiteren Beteiligungsgesellschaft, eine Gesellschaft die ohnehin schon eine Wanderung hinter sich hat, und möchte da seinen "Einfluss" geltend machen. Gleichzeitig will man den Aktionären Sand in die Augen streuen und erklärt Ergebnisse von Beteiligungsgesellschaften nur "indirekt" zu hören obwohl der gleiche Herr dort "direkt" im Aufsichtsrat sitzt.

Ich will hier nicht die Schauerstory von Ponaxis wiederholen, wo Beteiligungen zu einer anderen Gesellschaft, natürlich auch im Umfeld zu finden, verkauft und per Ad-Hoc als fest verkauft vermeldet wurden. Dann taucht da ein Geschäftsbericht auf, der diese Beteiligungen als rückgebbar bezeichnet.

DESHALB ist jede Gesellschaft nur im Zusammenhang mit dem Pennystockorchester zu sehen, das um ein kleines Rinnsahl von Liquidität herumfidelt und leider nicht separat. Solange solche Beteiligungsverhältnisse bestehen wird das nichts. Und die Kurse zeigen es ja Tag für Tag sehr deutlich.
ysotop

ich merke, es hat keinen zweck mit dir
total verbohrt, bloß immer die gleiche Platte

kauf dir mal die alte nina-hagen-scheibe

" ...ich bin mein Radio, mein eigenes, universelles Rahadio":cry:

so, mehr jetzt nicht, ich hab den geschäftsbericht ausgedruckt und gehe jetzt damit ins strandbad. mal sehen, was so drinsteht.
schließlich ist nicht jeden tag kurzer donnerstag und sonnenschein.

holt euch keinen sonnenbrand!

nnh
Mark, Du markst aber alles. War nie anders. Must Du eben mal in die Zahlen gucken. 8 % sind im Commoditiy-Geschäft normal. Für Zocker allerdings nicht. Trotzdem: Ich bleibe dabei. Jeden Tag ein paar hundert Aktien macht den Korb auch langsam voll und dann ab für die 28 Mio.???

Und zu Dir, Ysotop: Was lese ich gerade bei Ponaxis? Du Schelm bist auch der boon und unterhältst Dich mit Dir selbst? Na, wenn das man gut geht ...

Aber wenn der beckgraunder Recht hat, mit welchem Kopfteil bist Du bei Ponaxis und mit welchem bei Unylon? Und trägst Du eigentlich nachts ein Haarnetz, das soll im Schlaf die Gehirnzellen von unkontrollierten Wanderungen abhalten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.