MIT EW, P&F UND ROSSHAKEN IN RICHTUNG DES GOLDENEN GRALS - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 26.06.04 11:34:31 von
neuester Beitrag 17.11.04 07:43:59 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
26.06.04 11:34:31
Daß es den goldenen Gral nicht gibt braucht man nicht erwähnen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!
Jeder hat schon was von Elliot-Wellen ,P&F Chartsysteme und Rosshaken gehört. Das eine verspricht einen immer wiederkehrenden Chartablauf und das andere verspricht eine Darstellung ,daß jegliches Rauschen vom Markt nehmen soll. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Aber auch die Nachteile. Elliot-Wellen haben einen zu großen interpretationsspielraum. Die Wellenbezeichnungen von vielen bergen meistens eine willkürliche Abzählung, die nur in den wenigstens Fällen stimmt...

Nehmen wir doch einmal an wir vereinen alle diese 3 Grundgedanken miteinander und kreiren ein völlig neues System:



Die Verbindung von Wellen mit Extremas ist nichts neues. Was jedoch auffällt ist die große Übersichtlichkeit. Elliot Wellen werden sichtbar, ebenfalls die 1-2-3Rosshaken sind deutlich ablesbar.

Grundsätzlich wird unter Redwaves und Blackwaves unterschieden. Die Blackwaves stellen den übergeordneten Wellenverlauf dar. selstverständlich könnte man das beliebig fortführen, je nachdem wie der Timeframe jedes einzelnen Traders ist.

Auffällig sind auch die 3 parallen waagerechten geraden. Sie symbolisieren das Fibonacciziel 161% des jeweiligen Ausbruchs einer Welle.

Ebenfalls wird auch die 120% Strategie getestet auf meiner Homepage: http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4
Diese wird täglich seit einigen Monaten aktualsiert und es wird großen Wert auf Genauigkeit und Realität gesetzt.
Auffallend ist auf den ersten Blick das recht unübliche Chance/Risiko bei dem 120% System. Kritiker behaupten, daß die Stop viel zu weit nach hinten gesetzt wird und somit diese Strategie nicht tragbar erscheint.
Backtest (5 Jahre) und reales Handeln beweisen allerdings das Gegenteilige. Die Performanceseite, die seit März gestartet wurde, beweist mit einem Zuwachs von 88% in gut 3 Monaten und einer Trefferquote von 89% das Gegenteil, die ständig unter vielen Augen mitverfolgt wird.
Darüberhinaus bietet diese Strategie einen ganz entscheidenden Vorteil woran viele Trader verzweifeln und schließlich auch laut Statistik 90% aller Trader früher oder später das Handtuch schmeißen: Die Disziplin!
Hinter jedem Trade steckt ein Mensch und seine Psyche, der mehr oder weniger durch Erfahrung handelt. Natürlich wird in der Theorie festgestellt, daß es Fondmanger oder Gurus gibt die mit 49% Trefferquote relativ gute bzw. befriedigende Ergebnisse erzielen. Jedoch läßt sich diese Strategie nicht auf jeden Trader ummünzen - und schon gar nicht auf Trader die mit weniger als 20.000 € oder weniger in den täglichen Kampf ziehen.
Nehmen wir an, daß eine Strategie 5 oder 6 mal eine Verlustserie produziert. Wird der normale Trader diese Strategie beibehalten? Nein, in den meisten Fällen wohl eher weniger. Deswegen spielt der Gewinn -und wenn er nur ein paar Punkte beträgt- eine entscheidende Rolle auf die Psyche. Die Spanne bzw. die Ausbeute von 120% ist in einer volaarmen Tradinglandschaft liegen niedriger als z.B. 2001-2003 wo der VDAX bei 30-60 notierte und tägliche Ausbeuten von 30-60p keine Seltenheit waren. Selbstverständlich gehört das richtige Moneymangment(siehe Performanceseite) wie das Salz in die Suppe dazu. Diese Systeme werden auch in Real umgesetzt. Auf der Homepage und hier werden regelmäßige Aktualiserungen stattfinden.

Grüße
Cub
Avatar
26.06.04 12:09:52
Informativer Beitrag !
Dem muß ich so zustimmen.

Mach weiter cup.;)
Avatar
26.06.04 12:26:57
danke , werd mich bemühen...
Avatar
26.06.04 17:10:37
wo sind die Haken?
Avatar
26.06.04 19:12:42
@ cub
Hört sich teils esotherisch an, teils nach dem alten ZigZag-Filter, teils nach rein akademischer Betrachtung.

Aber warum nicht? Mach mal weiter, bitte.

Und wenn Du dann -leider brauche ich das spätestens bis morgen- noch zutreffend ansagst, welchen praktischen Nutzen das hat und wo die Kurse am Mittwoch, 30.07.04 um 22 Uhr stehen werden, finde ich es gut und ernenne Dich zu meinem persönlichen Hilfsguru.

@ ripley
Teils bei den Aliens und teils in den Charts.
Avatar
26.06.04 19:14:25
Sorry, 30.06. natürlich. Am Abend nach der Zinssitzung.
Danke schon mal im Voraus.
Avatar
27.06.04 20:26:33
Hi Cub,

verfolge deine homepage schon seit einiger Zeit. coole Seite. hab letzten Trade auch danach gemacht und gut abgesahnt. ;). ich schliess dich in meine Gebete ein!
weiter so !
Gruss
Gharry
Avatar
27.06.04 20:49:03
@cub
@gharry11
kann meinen vorgänger nur bestätigen
finde gut, daß du eine feedbackseite nun eingerichtet hast. ich handele dein 120%system seit paar tagen und bin echt gut dabei. hab die letzten trades mitgemacht. was mir auffällt ist, daß die performance recht statisch ausfällt, sodaß die kurve stetig weitersteigen müsste.
das mit der vola leuchtet ein! alles in allem ne echt gute strategie find ich . werd die weiter beobachten und dich wärmstens empfehlen.:)weiter so bitte
Avatar
27.06.04 21:17:27
hallo,

FDAXCHARTSITUATION 27.06.04

Bei der momentanen Wellenbildung kann man davon ausgehen dass unter 4006-4004 eine neue Abwärtswelle beginnt mit einem Minimumziel gegen 3987. Etwas mehr Potenzial bietet die Welle hoch die mit den Blackwaves bei 4064 ergibt(longsetup bei 4024), wobei man sagen muß, daß der Dow am Freitag dieser Welle nicht gerade hilfreich war. Betrachtet man die Gesamtlage befinden wir uns nachwievor in einer Seitwärtsphase, die die Vola immer weiter zum sinken bringt. Zu beachten ist dabei das Moneymanagment. Die Vergangenheit hat gezeigt,daß das System 161% und vor allem das 120% System sehr effektiv bei steigender Volatilität. Bis zur Fed-Entscheidung ist daher eher mit der Fortführung der Seitwärtshase mit leicht sinkenden Kursen zu rechnen.
Avatar
28.06.04 10:22:07
UPDATE 28.6.04 10.10
Die 120%Strategie hat ihr Ziel soebn erreicht bei dax 4027 und wir schlißen die Position mit einem Plus von 14p. Der Dax hat wie so genau an dieser Marke gedreht. Im 161%System haben wir ein höher gestecktes Ziel. Die Position wurde bereits am Freitag eingegangen bei 4024FDAX wie man schöne am Chart ablesen kann. Nachwievor ist die 4006-4004 als kritisch zu bewerten. Die amerikanischen Futures geben aber Anlaß für eine Entspannung nach oben. Die momentane Wellenlage sieht folgendermaßen aus:
Avatar
28.06.04 10:37:32
UPdate 28.6 10.10
Hallo,

der Dax hat soeben sein Ziel im 120% System erreicht bei 4027 und der Performance 14P erzielt. Für kurze Zeit hat er genau an dieser Zielmarke kurz abgedreht wie es sehr oft der Fall ist. Darüber hinaus gilt nachwievor für das 161% System ein höheres Ziel bei 4064-65 im Fdax. Die momentane Chartsituation ergibt sich derweil folgendermaßen:


Viel Glück und good Trades

CUB
Avatar
28.06.04 11:01:32
UPDATE 28.06 10:48

Wenig überrachend nach dem Break von 4040 bzw. 4029 DAX hat sich die 161% Zielmarke ergeben. Diese Position erbrachte 40P und ist soeben geschlossen worden. Unter 4020-18 ergibt sich nun eine Downwelle, wobei man sagen muß, daß sich höchstwahrscheinlich Zwischenwellen bei diesem Ausbruch bilden werden. Die 161% gelten jeweils als Minimumziel, ebenso beschrieben in der Fachliteratur von Prechter (Fibonacciziele) und Heussinger (Elliot WAVE). Mit anderen Worten die Welle kann sich durchaus in die jeweilige Richtung durchsetzen. Oftmals markiert aber bei 161% das Top/Bottom einer Welle, sodaß diese Marke als sehr markant angesehen werden sollte.
Avatar
28.06.04 11:11:54
@Cub

hab den Trade mitgemacht!!!:) den Trade hätt ich alleine nicht gemacht. thx

Gruß
Gharry
Avatar
28.06.04 12:34:02
leider nur bischen zu früh raus. läuft weiter. aber wer den traum nachjagt im low rein und im top raus hat wohl nichts an der börse zu suchen.:cool: bin jetzt auch flat.
Avatar
28.06.04 13:36:26
UPDATE 28.10. 13.26
update Dailydax
Betrachtet man DailyDax so führt die angefangene UpWelle bei 3967 XDAX bzw. die Bestätigung bei 4029 XDAX so führt die Welle auch heute weiter in Richtung des 161% Retracements bei 4118 XDAX was ungefähr einem FDAX von 4138-40 entsprechen sollte.
Avatar
28.06.04 17:09:23
Eine neue Zwischenwelle bzw. double Bottom hat sich gebildet bei 4082. Theoretisch reicht diese sogar schon aus um bei 4092 einen neuen uptrend zu markieren der bis 4107 161% vorstoßen könnte. unter 4080 könnte die Dynamik nach unten zunehmen. Das Momentum ist rückläufig und ebenfalls die amerikanischen Indizes halten nicht das was sie am Anfang versprachen. Die Trendlinie von dem Low bei 3940 FDAX verläuft bei momentan bei 4055-60 und bei 4030-40. Die Zeit läuft demnach gegen die Shorts,weil das Potenzial nach unten Stunde um STunde aufgefressen wird. Vorrausgesetzt die Trends halten an den besagten Linien.
Avatar
28.06.04 18:17:00
Bei den meisten indices sind slow stoch und williams R% daily und weekly ziemlich gut überkauft,ich denke eine abwärtskorrektur dürfte sich wohl kaum vermeiden lassen :);)
Avatar
28.06.04 18:31:30
Bei dem dargestelltem tageskerzenchart ist zu erkennen,daß zuletzt bereits im bereich von 3970 pkt ein keil bearish verlassen wurde,die untere keilbegrenzung vor 3 tagen bei 3985 pkt verlaufend hätte eigentlich überhaupt nicht mehr überschritten werden sollen.Die aufwärtsbewegung darüber hinaus ist deshalb eigentlich nicht nachvollziehbar :);)

Avatar
28.06.04 18:58:04
Beim NDX könnte der monatskerzenchart durch die konstellation der letzten kerzen zueinander zumindest noch für ein baldiges kursniveau im bereich von 1550 pkt sprechen :);)

Avatar
28.06.04 19:03:12
Es sieht aus als ob bei 161% auf den Punkt genau der Fdax das Top gebildet hat. Man kann demnach nur noch auf das Dailyziel 120% und 161% im DAILYDAX verweisen bei 4118. Spätestens dort könnten verstärkt Verkäufer auftreten.
Avatar
28.06.04 19:04:28
@wertpapierhecht

zeichne mal den keil ein den du meinst in deinem chart bitte.
Avatar
28.06.04 20:01:39
Hi cup

Ich konstruiere immer entlang der "meisten" berührungspunkte.Die obere keilbegrenzung erstellt beginnend am docht der kerze vom 8. juni entlang der meisten berührungspunkte und zum schluß über die beiden körper der kerzen vom 16/17 juni hinweg.Die untere keilbegrenzung erstellt entlang der kerzenlunten vom 1,3 und 15.juni.Die schwarze kerze vom 22.juni hatte diesen keil bereits nach unten hin verlassen :);)

Avatar
28.06.04 20:12:04
Die Klatscher aus der 1. Reihe haben das Festspielhaus leider schon verlassen müssen...

Username: Gharry11
User wurde gesperrt
Registriert seit: 27.06.2004
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 28.06.2004 12:36:18
Threads: 0
Postings: 5

Username: potzblitz10
User wurde gesperrt
Registriert seit: 27.06.2004
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 28.06.2004 12:31:18
Threads: 0
Postings: 2



Wurde denn hier etwa geschummelt?? fragich
Avatar
28.06.04 21:14:24
#23

:confused::confused::confused:
Avatar
28.06.04 21:20:24
Für den 01.07 steht nach fibonacci ein stärkerer zeitprojektionstag auf dem programm :);)
Avatar
28.06.04 21:26:17
sieht nach Doppel Doppel ID aus .....:laugh:


no comment
Avatar
28.06.04 22:34:18
hastu dazu auch einen chart wertpapierhecht?
Avatar
28.06.04 23:40:58
Angesichts der relativ stark fallenden amerikanischen Indizes, stellt sich die Frage wo der FDAX morgen aufgefangen werden könnte. Der Trendkanal sollte einen ersten Anhaltspunkt geben:
Theoretisch hat sich, wie bereits angedeutet, eine neue Downwelle bei 80-82 FDAX etabliert, die jedoch erst nachbörslich entstanden ist. Mit der derweiligen Differenz von von 22p zwischen XDAX und FDAX ist dies bei 4060 XDAX der Fall gewesen. Die Kanalunterseite gliedert sich momentan gegen 4035-40. Betrachtet man die Retracments, so stellt sich heraus ,dass da auch der 61% Fibolevel ist. Betrachtet man die Red-und Blackwaves so fällt auf dass sich die erste Welle dieser bisher 2 gliedrigen Blackwave UP in der ersten eine 5 gliedrige Redwave-Serie von einer 3 gliedrigen Redwave-Serie gefolgt wird. Die Welle von 4006-4107 hat zwar im Chart nur 3 Redwaves, jedoch entspricht von 3936-4042 gemessen auf den punkt genau 4107 die 161% der typischen dynamischen Welle 3 nach Elliott WAVE-Heussinger. Somit könnte man stark annehmen, daß die komplette Struktur eine Impulsbewegung darstellt und auf eine 5te Welle hoffen läßt die vielleicht nach einer komplexeren 4ten Welle bei 4040-50 ihr Ende finden könnte. Die WEllenüberschneidung bei 4082-4080 deutet auf jedenfall eine Korrektur der letzten UPWelle an.

Viel Glück & good TRADES
CUB
Avatar
29.06.04 09:48:02
Sollten wir in eine Seitwärtsgerichtete Korrektur anlaufen und wenn man der RULE of ALTERNATION glauben schenkt ,dann sollte laut Heussinger nach der einfachen Korrektur in dieser 3 gliedrigen Blackwave Impulswelle eine komplexere Korrekturwelle den Dax erwarten. Daher besteht eine höhere Gefahr für falsche Ausbrüche.
Avatar
29.06.04 11:20:10
Anscheinend ist heute warten angesagt in dieser Konsolidierungswelle, hier kann man leicht den Fehler machen zu früh einzusteigen auf grund eines Signales , daß sich dann aber als Fehlsignal herausstellt,

Also abwarten:confused:
Avatar
29.06.04 13:58:54
Da es zur Wellenüberschneidung kam wird eine neue Blackwave definiert. Bei Fdaxkursen von 88-90 ergibt sich eine Chance für eine neue Impulswelle die mit dem übersteigen der Hochs bei 4107-08 dem gestrigen 161% bestätigt würde. DIe Trenddynamik bestätigt die Konsolidierung des gestrigen Anstieg. Dennoch muß bei Ausbrüchen über diese Marken darauf geachtet werden, daß die Welle 4?(wenn es eine ist) sich komplexer ausbrilden kann. Zeitlich gesehn nach heussinger in zeit und wert ist die 4 in bezug zur 2 oftmals 61% 100% oder 161%. wagt man einen zeitlichen ausblick so dürfte dies bis mindestens 15.00-17.00 uhr andauern.
Avatar
29.06.04 17:35:45
Slow stoch und williams R% sind auf tages und wochenbasis bereits größtenteils ziemlich überkauft,viel dürfte jetzt nach oben hin nicht mehr kommen.Ich denke der sogenannte gummibandeffekt katapultiert den dax bald wieder nach unten :);)



Avatar
29.06.04 17:47:04
Das dürfte es beim SPX nach oben hin vorerst gewesen sein:);)

Avatar
29.06.04 22:46:53
Sehr träge war heute erneut der Handelstag, was bei einem VDAX von knapp 18 ncht verwunderlich ist. Schaut man sich den Chart an so erkennt man ganz deutlich die Seitwärtsbewegung zwischen dem 161% ziel 4107-8 von gestern und dem 38% Retracement der Impulsbewegung von 4006-4108 bei 4069-70. Die Warnung, daß Ausbrüche , wie z.B. der unter 4080-82 in Leere laufen war durchaus angebracht. Im späten Handel konnte der Fdax eine 1 2 3 Welle nach 4088 auslösen. Man könnte meinen, daß die Korrekturwelle in Zeit und Wert sich also harmonisch zur ersten Korrekturwelle benimmt (im Chart 4006-4042). Ebenfalls auffälig war , daß der Dax nicht die gleiche Dynamik wie die amerikansichen Indizes entwickeln konnte. Nichtsdestotrotz bildete sich anhand der Blackwave eine 1 2 3 Konstellation die gemessen am 161% Ziel bei 4130 mündet. Gleichzeitig findet man dort auch die Kanaloberkante.Die Redwave zielt im Grunde genommen auf das gleiche Ziel wie gestern auch gegen die 4119. Eins sollte man nicht vergessen: Egal ob man sich in einer Impulsbewgung 1-5 oder in einer Korrekturbewegung A-C befindet- Es gibt immer eine dritte Welle im Sinne der DOW Theorie. Nicht uninteressant dürfte auch der Widerstand bei 4120. Sollte es widerwillen zu einem Bruch der Kanalunterkante bei momentan 4060-70 kommen muß das Ziel revidiert werden und anhand neuer Wellenbildungen neu berechnet werden.
Viel Glück & gute Trades
Cub
Avatar
29.06.04 23:01:28
Ebenfalls das Dailybild vom XETRADAX läßt auf eine weiterführung des Trends schließen.
Avatar
30.06.04 23:36:29
Betrachtet man vorweg die Gesamtsituation, so stellt man fest, daß sich der Dax den ganzen Tag in einer realtiven Schwäche im Bezug zu den amerikanischen Indizes entickelt hat. Der Doji vom Vortag hat diese Verunsicherung bzw. diesen Gleichstand von Angebot und Nachfrage vorweg genommen, der sich heute fortsetzte. Darüber hinaus könnte man durchaus darauf schließen , daß es sich um die Fortführung der besprochen Konsolidierung bzw. der komplexen 4? handelt. Auffällig und zugleich das Wichtigste war heute , daß die Kanalunterkante bei 4068-70 FDAX angetestet wurde und damit ein belastbaren Boden ausgebildet haben könnte in Bezug auf die folgende, aufwärtsgerichtete Impulswelle.Die 161% Ziele wurden nach dem ersten Long bei 4088 gestern ausgelöst und bei 4104 bzw. 4108 bestätigt, kamen jedoch bei 4112 zum Ende , so daß das erste Ziel bei 4119 um 7p verpaßt wurde.


Es stellt sich nun die Frage ob sich die positive Auswikrung der Zinsentscheidung und die daraufhin anziehenden amerikanischen Indizes die neue, aufwärtsgerichtete Impulswelle im DAX einleiten könnte.
Betrachtet man die Blackwaves entsteht ein 1 2 3 Rosshaken bei 4102 FDAX. Das eingezeichnete 161% Ziel steht erst dann zur Debatte.(deshalb gestrichelt).

Nachwievor muß auf den VDAX und die minimale Trenddynamik hingewiesen werden.Von daher sind Ausbrüche immernoch mit Vorsicht zu genießen. Dementsprechend ist auf den Kanal zu achten, der sich Stunde um Stunde nach oben schiebt und Abwärtspotenzial -bei einem Durchbruch- eröffnet. Ebenfalls hat die Zone um 4068-72 einen Support generiert. Der Dax hat Nachbörslich die 4093 erreicht und gleichzeitig nicht überboten und somit das 120% System-Ziel erreicht.
Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
02.07.04 00:09:50
Der FDAX hat die positive Tendenz nur bis zu dem massiven Widerstand und dem Vortages 161% bei 4119 bzw 4121 halten können. Was dann passierte war ein Abverkauf der in diesen Tagen relativ selten vorkommt gemessen an der Volatilität. Der Fdax konnte somit sein Plus von über 1% nicht halten und drehte und schloss fast auf Tagestief, was einen bearish Engulfing generierte. Was passieren kann wenn ein Kanal gebrochen wird wurde heute wieder gut veranschaulicht bei 4070 und vorher bei 4100. Interessant ist die Beziehung zu den vorangegangenen Korrekturwellen. Ob dies ein Expanding Tringle nach Heussinger wird bleibt abzuwarten.

Jedenfalls ist nach dem Ausbruch die Zielzone 161% bei genau 4040 angelaufen, obwohl es nicht einer 1 2 3 Welle im Sinne der Dow Theorie entspricht. Die kleine Erholung an den amerikanischen Indizes zum Schluß und die Expanding Tringle Formation geben ein wenig Hoffnung, daß der Dax morgen in der ersten Handelshälfte Konsolidieren könnte. Oftmals entwickelt sich der Kurs nach einem Ausbruch wieder an die Kanluntergrenze, die bei mometn 4070-4080 verweilt um danach den eigentlichen Trend wieder aufzunehmen. Der momentane Trend EX-EW ist kurzfristig deutlich nach unten gerichtet. Der bearish Engulfing müsste demnach noch mit einer nachfolgenden negativen Tageskerze bestätigt werden.

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
05.07.04 08:49:23
Hinweis in eigener Sache: alte FTP site überlastet, neue FTP: http://home.arcor.de/jaffa555/

Der Dax hat den Abwärtstrend ohne nennenswerte Konsolidierung fortgesetzt, wobei die Dynamik nach unten schwächer wurde. Ausgehend vom P&F Chart würde theoretisch die angedeutete Upwelle bis 4030 reichen um wieder einen festen Punkt für die Aufnahme des Downtrends zu definieren. Konkret würde dies unter 4020-4018 passieren. Dort würde eine 1 2 3 Welle nach der Dowtheorie/Rosshaken einsetzen und ein 161% Ziel bei 3993 FDAX einläuten. Im übertragendeen Sinne würden dies derzeitig 3973-75 XDAX bedeuten.
Die Muster sind klar impulsiv mit dem Bruch des Kanals bei 4070-68 FDAX. Daher könnte der DAX/FDAX bei Konsolidierungen nach oben zum Abverkauf genutzt werden. Mit anderen Worten könnte die Fortsetzung des aktuellen eingeleiteten Abwärtsimpulses nur eine Frage der Zeit sein.

Viel Glück & good Trades
Cub
(identische Charts werden wegen ersatzFTP noch einmal gepostet.)
Avatar
05.07.04 08:51:54
!!!ältere charts!!! Datum
links oben im Chart
Avatar
05.07.04 08:52:50
Avatar
05.07.04 08:57:38



Avatar
06.07.04 08:21:10
Durch den Feiertag in den USA war erwartungsgemäß kein Impuls beim DAX zu erwarten. Die Handelsspanne von 20-25P hat dennoch neue Wellen generiert, die zweierlei Chancen bieten: Man kan eine Flatkorrektur beobachten die sich innerhalb der 4032-4008 FDAX bewegt. Am wahrscheinlichsten ist es, daß ein Ausbruch aus dieser Range gewinnbringend sein kann. Dennoch darf man nicht vergessen ,daß es eine Korrektur zu sein scheint - gemessen an dem vorangegangenen Impuls! Mit anderen Worten ist die Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang auf der Unterseite zu bevorzugen. Über 4024 FDAX könnte demnach eine Upwelle beginnen, die bis 161% 4045 führen könnte (4025-4028XDAX). Bei 4032 könnte sie nach der Ross Methode und der Dow Theorie ihre Bestätigung finden. Unter 4010-08 könnte sich die Miniwelle bis 3993 ausdehnen, wobei eine Weiterführung des Trends nicht ausgeschlossen werden kann.


Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
06.07.04 23:52:31
Der Seitwärtsbereich wurde im gestrigen Handel nach unten durchbrochen und der Dax setzte nicht nur seinen Trend nach unten fort, sondern verschärfte ihn sogar mit einem erneuten Impulswelle. In Zahlen ausgedrückt umfaßt der erste Impuls(FDAX) eine Spanne von 114 Punkten (4122-4008) und der zweite Impuls(FDAX) lediglich 78 Punkte (4032-3954). Der FDax leitete somit einen neuen Trendkanal Richtung Süden ein dessen Begrenzungen sich am oberen Trendkanal bei derzeit 3980-3990 und am Unteren bei 3910-3900 gliedern.-Die Differenz zwischen FDAX und XDAX beträgt momentan 16-18Punkte-. In Anbetracht des zweiten kleineren Impulses, der exakt 68% beträgt, muss man beachten, daß sich die Kanalunterseite noch weiter nach unten verschieben kann, wenn es eine Welle 3 sein sollte. Laut EW muß die Welle 3 nicht zwingend die längste sein, jedoch gibt sie Aufschluß über die fünfte Welle, die dann zwangsläufig weniger als 78 Punkte betragen muß.
Betrachtet man die Korrekturen, die kommen könnten nach den großen Verlusten an der Nasdaq von über 2,5%, könnte man die Minimalkorrektur von 68% dieser Welle beobachten, die bei 3983-84FDAX verläuft. 50% dieses Impulses läge bei 3993FDAX, was auch gleichzeitig dem Kanaltrend entspräche.
Im Sinne der Dow Theorie fängt bei 3966 eine Upwelle an die der Start zu den besagten Korrekturniveaus sein könnte. Allerdings würde bei Erreichen der 3966 diese auch schon theoretisch ausreichen, um eine neue Downwelle bei 3956 bzw. bei 3952 zu aktivieren, die eine Weiterführung des Impulses Richtung des Kanaltrendes einleiten könnten.

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
07.07.04 22:10:23
Die Korrektur hat vorerst nicht die volle Bandbreite ausgeschöpft am Mittwoch Morgen, sondern ist bei 3977FDAX genau am oberen Trendkanal abgedreht. Später hat er die avisierte 1 2 3 Welle nach unten gebildet und den die 161% Welle auf den Punkt genau komplettiert. Betrachtet man das Gesamtbild so hat der Kanal genau bis zu diesem Punkt gehalten. Die darauffolgenden Käufe haben den bestehenden Kanal seit dem Top bei 4122 verletzt, was man durchaus positiv einordnen kann. Demnach könnte man nun nach Prechter den Downtrendkanal als PHI-Kanal um 161% erweitern, was ein Weiterführen des derzeitgen Korrekturversuchs hilfreich sein könnte. Betrachtet man die Intensität der Erholung, ist diese derzeitig immernoch als schleppend zu klassifizieren. Nichtsdestotrotz hat bei 3964FDAX/3947-48XDAX eine Upwelle begonnen, deren Ausmaße gemessen am 161% PHI-Kanal bei 4090-4100 liegen. Betrachet man nun die Blackwaves, so bemerkt man, daß die dritte Welle(98 Punkte) seit dem Top immernoch kürzer ist als die erste Impulswelle(114 Punkte). Dennoch ist die zweite Impulswelle 5 gliedrig. Sollte nun eine Welle 4? eintreten, muss man auf Ausbrüche achten, die relativ rasch in sich zusammenbrechen könnten. Dementsprechend ist auf die 3946FDAX/3928-30XDAX auf der Unterseite zu achten, die dennoch momentan ein systematisches 161% Ziel von 3921 generieren würde, falls die Welle sich nicht nach oben ausdehnt und über die vorige Welle bei 3978 steigt. Die gestrichelte Welle deutet demnach die Situation bei dem Bruch der 3946-45 bzw 3940-39 an.

viel glück & good Trades
Cub
Avatar
08.07.04 22:44:36
Die nachbörslichen Zahlen von Yahoo und deren Auswirkungen haben den Dax nachbörslich unter die avisierte Marke 3946 heruntergedrückt und somit das 161 Ziel von 3921FDAX bzw. 3903 XDAX aktiviert. Das Tief lag lag bei 3910 FDAX bzw. 3895 XDAX unwesentlich niedriger bevor es dann zu einem moderaten, dynamischen Anstieg über den ganzen Tag kam und eine Korrektur welle ab 3934 FDAX startete. Es stellt sich nun die Frage wie weit diese Korrektur fortwähren kann. Betrachtet man sich die Gesamtsituation , so erhält man eine Weiterführung des gegenwärtigen Down-Impulses, der mittlerweile eine 7-Wellensequenz aufweist. In Zahlen ausgedrückt weist sie nun eine Länge von 123 Punkten seit Impulsstart auf und ist somit länger als der erste Impuls, der nur 114Punkte aufweist.
Die Kanalverletzung wurde im späten Handel erneut bestätigt. Generiert man nun einen Phi Kanal der aktuellen Impulse seit dem Top bei 4122 FDAX, so erhält man einen neuen Kanal dessen obere Begrenzung einen Bereich von 3965-3970FDAX bzw. 3949-3954 XDAX einengt. Dieser Bereich stellt auch exakt das 50% Fibonacci Retracement dar.Sollte dies der Fall sein und die Korrektur den aktuellen Widerstand von 3970 FDAX nicht übersteigen können, eröffnet sich sofort erneutes Abwärtspotenzial bei der derzeitigen Wellenlage bei 3940-39 FDAX und spätestens bei 3922-20 FDAX, welches bei 3910 seine Bestätigung findet und ein systematisches Potenzial von 3882-83 generiert.
Avatar
08.07.04 22:48:11
*intradayupdates auf
http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4

Viel Glück & good Trades @ all
Cub
Avatar
10.07.04 14:15:53
TRADES FÜR MONTAG, DEN 12.7.04:
(UPDATE FR,22:00)

Die überraschenden Sap Zahlen und die guten GE Zahlen haben vorläufig das anvisierte 161% Ziel nur 22P weit von 3920-3897 laufen lassen anstatt bis zum Ziel 3882. Die anschließende Korrektur lief exakt bis zum 161% PHI Kanal bei 3948-50 und drehte daraufhin wieder ab. Dementsprechend bildeten sich Zwischenwellen die eine gute Ausgangsposition sowohl für die Bullen als auch für die Bären bietet. Konkret hat sich seit 3934 eine weitere Shortwelle gebildet, die ein rein systematisches Ziel von 3867 hat und bei 3896 bestätigt wird. Einschränkend muß aber betont werden, daß sich im Dailybereich 2 Hammer ausgebildet haben im XDAX, die auf eine Bodenbildung schliessen lassen könnten. Sollte nun am Montag die 3948FDAX bzw. 3933XDAX überboten werden ohne jedoch ein neues LOW bzw. eine tiefere Welle zu generieren, dann könnte sich ein 161% Mindestziel von 3968 FDAX bestätigen, womit auch der PHI Kanal gebrochen wäre und der neue Kanal bestätigt und definiert wäre.Auffällig ist dabei auch die inverse SKS , die daraus resultieren würde deren Ausbruchsmarke ebenfalls die 3948-50 FDAX darstellen würde und vielversprechende Dynamik mit sich bringen könnte.Darüber hinaus ist aber zu betonen, daß die Muster eindeutig korrektiv zu sein scheinen im Gegensatz zu den 2 Impulswellen, deren letztere aus 135Punkten zum derweiligen Zeitpunkt besteht und deutlich an Dynamik verloren hat.*Intradayupdates bei neuer Wellenbildung auf http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4*

Viel Glück und good Trades
Cub
Avatar
10.07.04 14:28:10
Dailywave XDAX : zwei gebildete Hammer könnten auf eine Bodenbildung schließen lassen.
Avatar
12.07.04 22:10:24
TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 13.7.04:
(UPDATE MO,22:00)

Der anhaltende Druck der amerikanischen Indizes und vor allem dem Nasdaq, brachte den FDAX nicht über die 3948-50 um den Abwärtsimpuls zu bremsen. Daher ist die Abwärtswelle bei 3934 immernoch aktiv mit einem systematischen Ziel von 3867 - auch wenn sich die Dynamik gegen 3900 immer mehr abschwächt. Der massive Support bei 3900 FDAX / 3885 XDAX erzeugte erneut eine Seitwärtsbewegung, die eine Aufwärtswelle bei 3910 FDAX bzw. 3894-5 XDAX in Aussicht stellen. Da die Abwärtswelle kein neues Low geformt hat , was bei 3896 FDAX passiert, könnte man die Aufwärtswelle mit einem systematischen 161% Ziel 3979FDAX bzw 3964XDAX weiterführen. Demnach müsste die Shortposition bei 3934 nach erreichen der 3910 FDAX aufwärts mit einem Gewinn von 24P geschlossen werden.
Betrachtet man die Gesamtbewegung, so stellt man fest, daß der Impuls am Montag nicht weitergeführt wurde; es aber dennoch bei einem klaren Abwärtsimpuls bleibt. Die Hammer bzw. die Bodenbildungssignale bei 3890-3900 XDAX haben sich noch nicht im Dailybereich bestätigt. Daher ist bei Longpositionen Vorsicht geboten. Somit bleibt abzuwarten wie sich die Korrektur, die nach einem Überschreiten von 3910 FDAX gestaltet. Vorab könnte man sagen, daß sich bei einer Wellenbildung über 3910FDAX eine erneute Abwärtswelle bei 3896 in Kraft tritt und erneutes Momentum in Spiel bringen könnte. Auffällig ist, daß sich der FDAX entlang der 161% PHI Kanals entlang hangelt und sich an diese Richtlinie hält und die Berechnungen entgegen der letzten Seitwärtsphasen wesentlich berechenbarer macht. Darüber hinaus ist die eventuelle inverse SKS weitestgehend neutralsiert worden.
Auf die Frage wie weit es noch nach unten gehen könnte bzw. welche Optionen zum Tragen kommen falls es eine erneute größere Impulswelle nach unten käme, könnte nach Heussinger die Länge der bereits vorangegangenen Welle 1? Aufschluß geben. Nach der EW Theorie beträgt mit auffallend statistischer Häufigkeit die fünfte Impulswelle eine Länge von 61%, 100 % oder 161% der ersten Impulswelle. Überträgt man nun diese Theorie in Zahlen so erhält man Abwärtsziele im FDAX von 3880 (61%), 3839 (100%) oder 3770(161%). *IntradayUpdates auf http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4 *

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
13.07.04 23:14:37
TRADES FÜR MITTWOCH, DEN 14.7.04:
(UPDATE DI,22:00)

TAGESORDNUNG : 200-Tageline DAX, 3900 FDAX / 3886 XDAX

Der Index bewegte sich am Dienstag knapp über der 200 MA Range ohne sie jedoch zu verletzen. Die Wellenbildung über 3910 FDAX bzw. 3895XDAX erzeugte eine Korrekturwelle die mit wenig Dynamik über den ganzen Tag bis 3935 lief . Das systematische Ziel wurde demnach nicht erreicht und es bildete sich bei 3920 FDAX bzw. 3905XDAX eine Abwärtswelle (siehe IntradayUpdates). Somit konnte ein kleiner Gewinn von 10P im Wellenbild eingelöst werden.
Die auffallend kleine Range, die das Auslaufen zu den 161% Zielen verhindert, erzeugt demnach immer kleinere Wellen. Somit hat am späten Nachmittag bei 3920 FDAX eine Welle Abwärts begonnen, deren Ausmaß ebenfalls eine geringe Dynamik aufwies. Systematisch könnte sie bis 3874FDAX bzw. 3869XDAX fallen, wobei sich bei Überschreiten 3922 FDAX eine erneute Upwelle einfügt und dieses Ziel ebenfalls neutralisiert und mit einem Ziel von 3950FDAX erneute Maßstäbe setzt. Im Gsamtbild könnten diese kleinen Zigzag Bewegungen eine Konsoldierung an den Tageslows darstellen, was durchaus negativ zu bewerten wäre im Gesamttrend. Sollte es sich um eine Verschnaufpause vor einem größerem Abwärtsimpuls darstellen, könnte man durchaus diese Zigzags der letzten 2-3 Handelstage als Welle 4? labeln. Die EW Strecken Verhältnisse von 61%,100% und 161% vom Vortag bleiben daher bestehen.
Anfügend muß betont werden, daß der breite Markt sich nach den 200 Tage Durchschnitten orientiert und in diesen Tagen eine besondere Bedeutung verdient. Ein ähnliches Bild bestand anfang Mai im DAX , wo der Bruch der 200 Tagelinie sofortige Verluste von 70-80P brachte. Demnach könnte unter 3900 FDAX/3886XDAX eine hohe Dynamik bzw. ein größeres GAP bei nachbörslichem Unterschreiten auf den Index zukommen. (* IntradayUpdates auf http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4 *)

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
14.07.04 23:22:55
TRADES FÜR DONNERSTAG, DEN 15.7.04:
(UPDATE MI,22:00)

TAGESORDNUNG : 200-Tageline DAX, 3905 FDAX / 3890 XDAX

Die Muster hielten was sie versprachen. Die Abwärtswelle startet bei 3920 FDAX und steuerte auf die 161% Zielzone 3874 zu und erarbeitete 46 Punkte. Das Tief wurde unmittelbar darunter bei 3866 markiert. Daraufhin drehte der Index wieder nach oben ab mit einer relativ stabilen Dynamik, den man als impulsiv ansehen könnte. Verfolgte man das Intradayupdate wurde die Aufwärtswelle bei 3886 FDAX bestätig und nahm ihren Lauf bis zur Widerstandsmarke 3919-20, wo bereits die vorige Welle anfing.
Im Sinne der Dow Theorie muß nun die weitere Wellenbildung abgewartet werden um ein verläßliches 161% Ziel auf der Oberseite ableiten zu können. Auf der Unterseite kommen zum derzeitigen Stand vorerst die Lows bei 3866-64 in Frage um einen weiteren Haken zu produzieren. Sollte sich demnach keine Zwischenwelle bilden bis zum Low, was mit eventuellen Impulsen der Nokia-Zahlen ausgehen könnte, dann ergibt sich ein 161% Ziel von 3833 FDAX bzw. 3818XDAX. Dementsprechend ist die gestrichelte Zielmarke jeweils als WENN-DANN-FALL zu sehen und aktiviert sich erst nach den jeweiligen Ausbrüchen.
Betrachtet man die Gesamtsituation, so stellt man fest, daß der Impuls (Blackwave) weitergeführt werden muß, da es keine Wellenüberschneidungen bisher gab. Somit ist diese Wellensequenz genau 166P lang. Darüber hinaus uß betont werden, daß nun der dritte Hammer entlang der 200 MA Linie gebildet wurde und durchaus positiv betrachtet werden könnte. Dennoch ist derzeitg trotz der dynamischen Erholung der Trend abwärts gerichtet und Korrekturen, solange sie keine Wellenüberschneidungen aufweisen müssen als solche angesehen werden.
Die neue Wellenbildung wird in den IntradayUpdates behandelt auf
http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
15.07.04 22:33:24
TRADES FÜR FREITAG, DEN 16.7.04:
(UPDATE DO,22:00)

Der Markt hat ein neues Low erarbeitet und dann erneut an der großen Unterstützung von 3850 XDAX bzw. 3964 FDAX abgeprallt. Dennoch wurde ein neues, geringfügiges Tief gebildet, was eine neue Abwärtswelle impliziert hat. Im Intradaymuster wurde diese bei 3870 FDAX ausgelöst. Der CDAX schloss daraufhin auf seinem Tagestief bei 3847 und zerstörte somit die vorangegengenen Hammer, die noch auf eine weisse Kerze als Bestätigung warteten. Der Fdax hingegen leitete einen Rebound ein und bildete dementsprechend eine neue Gegenwelle, die aber an der Gesamtsituation nichts verändert. Mit anderen Worten bleibt die Shortposition weiter zur Debatte mit einem systematischen 161% Ziel 3833FDAX bzw. 3818XDAX .
Der späte Rebound des FDAX bildete jedoch eine Welle aus, die dieses Szenario bei 3886 FDAX zwar nicht zerstört, aber eine Aufwärtswelle andeutet, die bei Übersteigen von 3920 FDAX bzw. 3905XDAX dieses Szenario zerstört. Demnach ist diese obere Marke als K-O Marke zu sehen.
Insgesamt wird die Blackwave erneut erweitert, da keine Wellenüberschneidung stattfand.
Nachwievor ist der Abwärtstrend unangekratzt intakt, was eine Weiterführung versprechen könnte. Negativ ist mit Sicherheit auch das Unterschreiten des 200 TAGE MA auf Schlußkursbasis.
Die neue Wellenbildung wird in den IntradayUpdates behandelt auf
http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4

FDAX 161% CHARTSITUATION do,20.00 Uhr:

Viel Glück und good Trades
Cub
Avatar
16.07.04 22:26:31
TRADES FÜR MONTAG, DEN 19.7.04:
(UPDATE FR,22:00)

DER TREND SETZT SICH FORT...

Der Trend bleibt nachwievor bestehen und unangekratzt. Ebenfalls wird die Blackwave erweitert, da erneut keine Wellenüberschneidung stattfand. Die angedeutete Aufwärtskorrektur bei 3886 kam schon nach 12 Punkten zum ersticken und drehte somit knapp unterhalb an der 200 MA Linie nach unten ab. Damit schien die Richtung klar für diesen Tag, was eindrucksvoll durch die Dynamik, welche durch die amerkikanischen Indizes noch unterstützt wurde, verschärft. Der seit gestern angefangene Haken bei 3872 fand demnach wieder seine Bestätigung und erarbeite eine Strecke bis knapp zu seinem 161% Mindestziel 3836 FDAX / 3821 XDAX -ohne es bislang zu erreichen- und schloß auf seinem Daylow bei 3847. Bisher besteht kein Zweifel, daß er sein Mindestziel auch in der Montagssession erreichen wird. Sollte vor dem Erreichen der 3836 FDAX eine Aufwärtswelle bei 3866 eintreten, könnte es zu einer weiteren Extension der Abwärtswelle kommen bzw. zu einem tieferem 161% Ziel. Die Intradaywellen werden auf der unten genannten HP geupdated. Um alle Eventualitäten zu nennen müßte der FDAX direkt über 3898 gehen um das bevorstehende 3836er Ziel zu zerstören, was jedoch relativ unwahrscheinlich erscheint bei den nachbörslichen Entwicklungen in den amerikansichen Indizes. Nach erreichen des Mindestziel ohne vorher die 3866 zu erreichen ist die Lage breinigt und müsste auf neue Wellenbildungen warten, um diese auf neue Ziele aufzuspicken.

Die neue Wellenbildung wird in den IntradayUpdates behandelt auf
http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4



FDAX 161% CHARTSITUATION fr,20:00 Uhr:

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
16.07.04 22:54:39
Hallo Cub,

wünsche ein schönes Wochenende verbunden mit der Hoffnung bald wieder einen Strich nach oben zu sehen.

Die Jahresendrally wird schon noch kommen -
fragt sich nur von 3200 auf 3500 oder von 3500 auf 3700.;)

gruss wellen
Avatar
17.07.04 22:31:02
Hallo Wellen,

ja, könntest recht haben ! Sollte der laufende Abwärtsimpuls nur die WElle 3? darstellen und es noch eine fünfte Impulswelle geben, dann kann sich dein Szenario durchaus noch einstellen.

schönes WE dir auch !
Cub
Avatar
19.07.04 22:55:10
TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 20.7.04:
(UPDATE MO,22:30)

161% ZIEL ERREICHT

Der Abwärtsimpuls setzte sich auch am Montag weiter fort. Ohne nennenswerte Supports eroberte sich der FDAX das 161% Ziel bei 3836 und erwirtschaftete 36 Punkte seit dem Signal. Kurzzeitig drehte der FDAX genau an dieser Marke jedoch ohne ein weiteren Aufwärtsimpuls auszulösen und schloß nahe seinem Tagestief bei 3814.
Betrachtet man die Gesamtsituation, ist die Blackwave immernoch am arbeiten und es deuten sich noch keine überlappende Wellen an. Die letzten zwei Stunden könnten eine Chance für eine Aufwärtskorrektur bei 3826FDAX bzw. 3811XDAX in Aussicht stellen. Der Kanal dieses Blackwaves bzw. Abwärtsimpulses ist gesetzt und die Unter und Oberkanten sind definiert. So könnte bei FDAX 3795-3800 die Kanalunterkante verantwortlich für die einsetzende Aufwärtskorrektur sein die bis zum Kanalende bei derzeitig 3865-3870 FDAX bzw. 3850-3855 XDAX anziehen könnte. Verläßliche 161% Ziele können jedoch erst bei neuer Wellenbildung im Sinne der DOW-Theorie gebildet werden. Daher ist zu beachten, daß sich Aufwärtsreaktionen lediglich als Korrekturen anzusehen sind bis sich 1 2 3 Aufwärtswellen oder überlappende Blackwaves bilden. Sollte der Kanal nach unten brechen könnte sich moderate Dynamik bilden. Betrachtet man die PHI Kanalerweiterung um 161% so würde der neuenstehende Kanal bei 3774FDAX bzw. 3759XDAX münden.

Intradayupdates auf http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4



FDAX 161% CHARTSITUATION mo,20.00 Uhr:

viel Glück und good Trades
Cub
Avatar
20.07.04 22:18:30
TRADES FÜR MITTWOCH, DEN 21.7.04:
(UPDATE DI,22:30)

WOHIN GEHT DIE KORREKTUR ?

Die gestartete Korrektur bei 3826 hat sich positiv entwickelt ohne nennenswerte Zwischenwellen zu bilden. Der FDAX schloss bei 3858 bzw. seinem DAYHIGH, was Grund für die anhaltende Korrektur geben könnte. Damit korrigierte er exakt 61% der zuvor entstandenen Abwärtswelle bis zum Low unterhalb 3800FDAX. Wie schon gestern angesprochen, könnte der Move noch mühelos bis 3870-75 FDAX gehen. Genau dort ist ein ernstzunehmender Widerstand der den aktuellen Downtrendkanal repräsentiert, in dem der große Impuls nach unten tobte. Es ist anzunehmen, daß dort Gewinne vom Vortag mitgenommen werden könnten und den anhaltenden, übergeordneten Trend nach unten fortzusetzen. Sollte der Kanal gebrochen werden könnte sich weitere Dynamik nach oben entwickeln die durchaus auf den 200 MA bei 3899 XDAX bzw. 3811FDAX zusteuern könnten. Sollte dies geschehen, würde eine neue Blackwave bei 3898 FDAX entstehen, weil sich überlappende Wellenmuster darstellen. Sollte es zu einem Abdrehen vor der 3870-75 FDAX bzw. 3858-3863XDAX kommen könnte sich die Zielzone wieder unterhalb 3800 FDAX zuspitzen. Die gestrichelte rote Linie bei 3824 FDAX deutet den derzeitigen neuen Shorttrend an der wieder einen Haken auslösen könnte dessen 161% Ziel 3760 FDAX darstellen könnte - unter Vorbehalt, daß sich keine Zwischenwellen bilden und es eine direkter Move ensteht.

Intradayupdates auf http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4



FDAX 161% CHARTSITUATION di,20.00 Uhr:

viel glück und good trades
Cub
Avatar
21.07.04 23:12:31
HINWEIS IN EIGENER SACHE: LAUNCH DER NEUEN HOMEPAGE
WWW.161PRINCIPLE.COM

TRADES FÜR DONNERSTAG, DEN 22.7.04
(UPDATE MI 22:53)
KORREKTUR ODER TRENDWENDE ?

Eine neue Blackwave ist platziert. Die minimale Wellenüberschneidung bei 3898 hat eine Überlappung der Wellen hervorgerufen und kennzeichnet damit die Korrektur des vorangegangenen Impulses. Die Korrektur hat auf den Punkt genau die gestern angesprochene Maximalkorrekur getroffen bei 3899 XDAX. Die Zwischenwellen deuteten eine Abwärtskorrektur bei 3902-3900 FDAX bzw. 3890-88 XDAX an. Nachdem sie schleppend anfing steigerte sie im späten Handelsverlauf Stück für Stück die Dynamik, so daß der FDAX genau zu Handelsschluß auf 38% notierte. Betrachtet man das Gesamtbild der Blackwaves, so war der Startschuß für die neue 1 2 3 Welle nach unten bei 3900 -3902 FDAX. Rein systematisch liegt nun das errechnete 161% Ziel fürdie nächsten Tage und Wochen bei 3726 FDAX bzw. 3713 XDAX. Dieses Szenrio kann nur seine Gültigkeit verlieren, wenn der Index nicht unter 3898 fällt und innerhalb der 3798 dreht und eine 1 2 3 Welle bildet. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stehen die Zeichen für das erste Szenario besser. Bei den Normalwellen besteht also kurzfristig kein Handlungsbedarf, da die Überlappung erst neue Muster bedarf. Man sollte jedoch beachten, daß es sich derweil um eine Korrektur der dritten ImpulsWelle handelt. Demnach könnte man eine Welle 4? für die weitere Gesamtlage annehmen. Daher ist auf Fehlausbrüchen in den kurzfristigen Mustern zu achten, sollten sich komplexere Muster bilden zwischen der Tradingrange 3798 und 3912 FDAX bzw. 3785 und 3899 XDAX.


Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
21.07.04 23:13:54
neue Homepage :
www.161principle.com
Avatar
22.07.04 23:47:31
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM

TRADES FÜR FREITAG , DEN 23.7.04
UPDATE , DO 23:19
WAS KOMMT NACH DEM DOWNMOVE ?

Der FDAX bildete bei 3902-3900 eine Downwelle und gleichzeitig eine neue Blackwave, die momentan einen Gewinn laufenden Gewinn von 73Punkten ausweist und immernoch anhält. Die schwachen amerikanischen Indizes führten den Dax bis zu dem Ursprung des Rallyanfangs zwei Tage zuvor. Somit konsolidierte der Index eine Strecke, die den Aufwärtsmove als Korrektur des vorigen Impulses darstellt. Die daraus enstandene Blackwave nahm demnach ihren Lauf. Die Seitwärtskonsolidierung an den Lows könnte auf eine Trendfortsetzung hindeuten. Wie man Intraday auf der Homepage verfolgen konnte,entwickelte sich bei 3822 auch bei der Redwave eine 1 2 3 Abwärtswelle. Systematisches 161% Ziel entspricht der 3798-99 im FDAX bzw. 3784-85 im XDAX.Bisher wurde es nur knapp mit einem Low bei 3803 mit 4 Punkten verpaßt. Mit anderen Worten fast genau auf den ausgebildeten Lows des Trendkanals. Die 161% Ziele stellen ein Minimumziel dar - statistisch gesehen geht das Ziel oftmals weiter. Betrachtet man die Gesamtsituation, so stellt man fest, daß die ausgebildete Blackwave auf der Shortseite vielversprechendere Ziele bietet. Die seit 3902 enstandene Blackwave projiziert ein 161% Ziel 3726, die in den nächsten Tagen bzw. Woche bevorstehen könnte - unter der Prämisse, daß sich keine weiteren Zwischenwellen bilden.
Auch die Longseite hat einen kleinen Lichtblick. Sollte sich ohne die 3798 zu unterschreiten der FDAX die 3834 überwinden, so könnte sich eine absehbare größere Korrektur über die 3846(38%)bis hin zur 3871(61%) abheben, was jedoch keine 1 2 3 Welle im eigentlichen Sinne abzeichnet. Nicht zu verachten ist die Tatsache ,daß der Index sich in einer Welle 4? befinden könnte, und eine hohe Anfälligkeit für Fehlausbrüche darstellt. Daher ist das Gewicht auf den Haupttrend zu legen, der gegenwärtig nach unten zeigt.
http://home.arcor.de/jaffa555/stundenwave/STUNDENWAVE182.GIF
Viel + good Trades
Cub
Avatar
23.07.04 22:26:02
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM

TRADES FÜR MONTAG, DEN 26.7.04
(UPDATE FR,22:00UHR)


BODENBILDUNG ODER DURCHBRUCH?

Betrachtet man die Gesamtsituation, hat der FDAX im späten Handel ein neues Bewegungstief gebildet und nahe seinem Low geschlossen. Der XDAX schloß zum ersten mal seit Mai wieder unter 3800. Betrachtet man die Blackwaves, dann erkennt man die Trendfortsetzung seit dem Signal bei 3902-3900 FDAX. Das große, übergeordnete 161% Ziel bleibt weiterhin bestehen bei 3726 FDAX bzw. 3713 XDAX. Die Normalwellen bzw. die Redwaves führten seit dem Signal bei 3920 ihre Welle weiter. Da keine Wellenüberschneidung stattfand, fungiert die Aufwärtskorrektur gestern als neue Schablone für die 161% Zielprojektion. Sie stellt ein systematisches 161% Ziel bei 3782-83 FDAX bzw. 3769-70 XDAX dar. Die Chance zur Bodenbildung bei 3795 FDAX bzw. 3783 XDAX könnte kurz vor dem Zusammenbruch stehen. Eine neue Aufwärtswelle startet 3916 FDAX (grüne gestrichelte Linie) Sie stellt jedoch keine 1 2 3 Welle dar sondern könnte nur eine Korrektur der vorigen Welle darstellen , wenn sie keine Wellenüberschneidung bei 3836 und 3844 FDAX hervorruft. Denn dann könnten die Chancen eines Fehlausbruchs auf der Unterseite entstehen und es würde sich eine neue Blackwave nach oben entwickeln. Nichtsdestotrotz sollte man nach derzeitigem Wellenmuster dem übergeordneten Shorttrend eine höhere Gewichtung zuweisen.

Intradayupdates auf http://www.page.ellhol.de/userpages/cub/index.php4



FDAX 161% CHARTSITUATION fr,20:00 Uhr:

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
24.07.04 13:01:51
jetzt auch intradayupdates auch www.161principle.com
Avatar
26.07.04 21:52:08
TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 27.7.04
(UPDATE MO 22:00)

DER SUPPORT IST GEBROCHEN, WAS NUN ?
Letztendlich wurde höhere Bewegungngen wieder abverkauft, was zu einem langsamen aber wirkungsvollem Move unter die seit Tagen diskutierte 3785 XDAX und 3795 FDAX brachte. Die gegenwärtige Lage besteht aus mehreren Wellen, die ihre 161% Ziele nicht in ihren eigenen Grenzen vollziehen, sondern in der nächsten Welle zum Abschluß kommen. So auch in den 3 letzten Wellen, deren erste ein Verkaufssignal bei 3822 auslöste und das 161% Ziel erst in der nächsten Welle bei 3798 erreichte. Ebenso die darauffolgende Welle die ihr Ziel bei 3783 FDAX beendete, und auch die letzte Welle, die das Ziel bei 3774 realsierte. Somit ist auch diese Welle zum Abschluß gekommen und komplettierte die Wellenstruktur 14P über dem abslolutem Low des FDAX. Betrachtet man die Blackwave so könnte man behaupten, daß der dritte große Impuls( Welle 5?) voll im Gange ist. Mit dem Verkaufssignal bei 3902-3900FDAX löste er ein längerfristiges Signal mit dem 161% Ziel bei 3726 FDAX bzw. 3713-15 XDAX aus. Die Strecke seit dem ist Verkaufssignal ist demnach auf 133 Punkte angewachsen . Da der Fdax nahe dem Low schließ, könnte man annehmen, daß der Verkaufsdruck noch durchus anhalten könnte, so daß das übergeordnete Ziel bei 3726 noch erreicht werden kann. Dennoch muß man bekennen, daß der Index auf einen sehr gut unterstützten Support ansteurt, was durch abnehmendes Volumen, abnehmnedes Momentum und überverkauften Indikatoren untermauert wird. Demnach muß die Bildung eines neuen Upmoves bzw. einer Korrektur bei 3774 FDAX bzw. 3762-64 XDAX angesprochen werden, die durchaus in Richtung der Retracements bei 3786 FDAX bzw. 3801FDAX laufen könnte. Dennoch muß abermals jeder Upmove als Korrektur angesehen werden bis eine Überlappung 3820-26 FDAX entsteht, was auch gleichzeitig das obere Kanalende andeutet. Der Kanal endet unten bei 3732-35 FDAX mit fallender Tendenz. Sollte der IIndex morgen die 3774 FDAX erobern und daraufhin wieder ein neues Low markieren, würden sich automatisch wieder neue 161% Ziele in den kurzfristigen Redwaves abzeichnen, die in den Intradaycharts auf www.161principle.com behandelt werden.

Viel Glück & good Trades
Cub
Avatar
27.07.04 21:44:25
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM - Eine Ptrader-Kooperation

TRADES FÜR MITTWOCH, DEN 28.7.04
(UPDATE DI 22:00)

WERDEN DIE LOWS NOCH EINMAL KOMMEN ?

Der Dax hat eine Aufwärtskorrektur bei 3774 angefangen und ist über die vorige Welle hinausgeschossen. Die Retracement-Ziele bei 3786FDAX und 3801FDAX wurden bis zum frühen Nachmittag ohne wirkliche Problem gemeistert. Erwähnenswert ist der größere Trendkanal im FDAX, der bei momentan 3850-55 verläuft und für einen Widerstand sorgen dürfte. Durch die überschießende Welle ist eine 1 2 3 Welle im Sinne der Dow-Theorie indiskutabel geworden und erzeugt somit keinerlei 161% Ziele. Demnach könnte wie am Tag zuvor die 3828-26 FDAX als Startpunkt für eine neue Downwelle bzw. eine Korrekturwelle des Upmoves vom Dienstag darstellen. Die momentanen Retracements bestehen bei 3811 FDAX bzw. 3801 XDAX(38%) und 3792FDAX bzw. 3781XDAX(61%).Bei weiteren Hochs verschieben sich diese automatisch nach oben. Die Intradaymuster sehen wesentlich interessanter aus, die man auf www.161principle.com einsehen kann. Demnach scheint bei 3785 XDAX bzw. 3796 FDAX die große Downwelle ihr Ende gefunden zu haben. Von 3881 XDAX mit wurde die Downwelle mit 95 Punkten abgeschlossen(Tradesequenz). Wie man auf den Intradaycharts des Monats Juli sehen kann, besteht eine hohe Trefferquote bei den 161% Zielen intraday. Ebenfalls profitabel sind sind die Wellen in einer Trendsequenz zusammengefaßt. Nach diesem Muster ist die Upwelle bei 3796FDAX bzw. 3785-6XDAX (CHART) gestartet, die momentan ungebrochen anhält!. Mit den Schlußkursen nahe den Highs im FDAX ,könnte man annehmen, daß sich der Trend kurzfristig fortsetzt, der bereits 38 Punkte zählt(3796-3834). Diese Upwelle wäre demnach zum derzeitigen Stand bei 3799 XDAX gebrochen. Zwischenwellen sind vorprogrammiert! Intradayupdates können auf www.161principle.com verfolgt werden.



FDAX 161% CHARTSITUATION di,20:00 Uhr:

Charts wegen zu hoher ftp überlastung heute nur auf www.161principle.com einsehbar


viel glück &good Trades
Cub
Avatar
28.07.04 22:27:54
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM - Eine Ptrader-Kooperation

TRADES FÜR DONNERSTAG, DEN 29.7.04
(UPDATE MI 22:00)
NEUER AUFWÄRTSIMPULS ODER DOCH NUR KORREKTUR?

Stundenawaves:
Der DAX führte seine Aufwärtsbewegung fort. Allerdings bildete er auf hohem Niveau eine Zwischenwelle, die man in den Intradaycharts ab 3846-44FDAX bzw. 3835-33XDAX als Abwärtswelle ersehen konnte. Jedoch handelte es dabei um keine 1 2 3 Welle, sondern nur um eine Korrektur des vorigen Moves. Daher muß auf die 3856 und später auf die 3868FDAX bzw. 3845/3857XDAX Acht gegeben werden. Denn dort könnte sich eine neue 1 2 3 Welle nach oben entwickeln und bestätigen. Demnach wäre eine neue Blackwave vollzogen, die das 161% 3906 FDAX bzw. 3895XDAX vor Augen hat.Auf der Unterseite muß man bemerken daß die 3802 FDAX bzw. 3791XDAX (61%) größere Bedeutung als Auffangbecken darstellt. Kurse darunter würden eine größere Gefahr für den laufenden Aufwärtsimpuls darstellen.

Intradaycharts:
Der avisierte Uptrend schloß die Wellensequenz von 3786 XDAX bei 3826 XDAX ab und eroberte 40 Punkte. Betrachtet man die Wellensequenz, schlossen 161% Ziele ebenfalls positv ab. Der Trendbruch des bisher 3 Welligen Downmoves würde bei 3844 XDAX neutralisiert werden und könnte eine neue Aufwärtsbewegung einleiten. Der momentane Bestand weist 5 Aufwärtswellen und nach dem Kanalbruch 3 Abwärtswellen aus. Die Aufwärtswellen würde auch die EW - Rule of Alernation - Regel bestätigen, wonach eine 5-3-5 Struktur auftreten könnte. Neue 161% Ziele würden bei einem direkten Aufmarsch noch nicht entstehen- lediglich eine Wellenüberlappung. Zwischenwellen und die darauffolgenden 161% sind dann vorprogrammiert. Intradayupdates können auf www.161principle.com verfolgt werden.

FDAX 161% CHARTSITUATION mi,20:00 Uhr:
stundenwaves

intradaywaves



viel glück &good Trades
Cub
Avatar
29.07.04 22:14:40
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM - Eine Ptrader-Kooperation
TRADES FÜR DONNERSTAG, DEN 30.7.04
(UPDATE DO 22:00)
WIE WEIT GEHT DER IMPULS NOCH ?
Stundenwaves:
Die 3856 bzw. 3868 FDAX leiteten einen Aufwärtsimpuls ein,der den Index bis an das avisierte 161% 3906 FDAX bzw. 3895 XDAX brachte. Ebenfalls wurde eine neue Blackwave gebildet ,die sogar über die letzte hinausgeht. Der Index befindet sich demnach immernoch im Aufwärtstrend. Demnach muß das Augenmerk auf die 3877-3876 FDAX bzw. 3866-3865 XDAX fallen wo sich eine Korrekturwelle einschieben könnte. Diese Marke stellt gleichzeitig das 38% Retracement dar. Eine Fortsetzung bis an das 61% Retracement wäre durchaus denkbar und würde bei 3849-50FDAX bzw. 3838-39 XDAX zur Geltung kommen. Da keine 1 2 3 Welle weder im Redwaves(kurzfristig) noch in den Blackwaves(langfristig) vorliegt, kann man diese Retracements auf der Unterseite herangezogen werden. Betrachtet man die Gesamtsituation so besteht eine Sequenz von 3 Blackwaves abwärts. Die heutige Wellenüberlappung könnte auf eine Weiterführung der Korrektur der angesprochenen Wellensequenz vom Top bei 4122-3762 hindeuten. Dementsprechend ist nach einer kleinen Abwärtsbewegung der Trend weiter nach oben gerichtet. Nach Erreichen der 161% 3906 FDAX ist die Strecke mit 48 Punkten abgeschlossen.
Intradaycharts:
Im Intradaybereich wurde im XDAX Bereich der kleine Kanal der 3 Wellen-Struktur bei 3836XDAX gebrochen und bei 3844 bestätigt und kündigte den neuen Aufwärtstrend an. Dieser nahm mit erhöhtem Momentum die 3900 in Angriff. Später, wie man in den Intradayupdates entnahm wurde die Position durch ein Fehlsignal bei 3877 XDAX ausgestoppt und schloß die Position mit +33Punkten ab. Das Fehlsignal wurde bei 3887 XDAX neutralisiert und nahm dementsprechend wieder seinen Aufwärtstrend an, der gegenwärtig noch andauernd. Die 3869 XDAX gilt vorerst als Wendepunkt. Die nachbörsliche Entwicklung verspricht zum momentanen Zeitpunkt aber eine weitaus höheren Reversalpunkt. Wie sich die Wellenbildung im Detail in den ersten Handelsminuten entwickelt wird in den Intradayupdates auf www.161principle.com behandelt. Das generierte 161% Ziel kam von 3880-3888 ebenfalls positiv zur Geltung.

Viel glück & good Trades
Cub
Avatar
30.07.04 21:34:44
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM - Eine Ptrader-Kooperation

TRADES FÜR MONTAG, DEN 02.8.04
(UPDATE FR 22:00)
TOPBILDUNG ODER NUR VERSCHNAUFPAUSE ?

Stundenwaves:
Der Index bildete im Stundenwwave eine neue Welle aus. Mit dem Boden bei 3884 FDAX dieser Welle, leitete der Index bei 3904 eine neue 1 2 3 Welle ein. Die abgeleiteten 161% Ziele lassen die 3942 FDAX bzw. 3931 XDAX zum Vorschein kommen. Dieser Aufwärtsimpuls kam Punktgenau am 200 Tage Durchschnitt bei 3925 FDAX zum stoppen. Dieser starke Widerstand könnte ein e größere Hürde für den Weg nach oben darstellen und bei einem Bruch gleichzeitig ein Sprungbrett für weitere Dynamik nach oben sein. Auf der Unterseite muß der gesetzte Kanal beachtet werden der in etwa mit dem Low der momentanen Welle bei 3880-78 FDAX bzw. 3870-68 XDAX relativ gut gestützt ist. Sollte diese Unterstützung brechen könnte es eine nicht zu unterschätzende Abwärtswelle mit sich ziehen, der die Blackwave als überschießende Korrektur entlarven könnte.
Intradaycharts:
Die Intradayverläufe waren heute gespickt von Seitwärtstrends. Ein Trendbruch den man Tagesverlauf einsehen konnte, erschloß sich eine Shortsignal bei 3898 FDAX, welches bei 3885 bestätigt wurde. Nur 7-8P vor dem avisiertem 161% Ziel bei 3870FDAX ging dem Trend mit Hilfe des Einkaufsmanagerindexes die Luft aus und konnte die Gesamtstrecke nicht erreichen. Ferner wurde das Reversalsignal bei 3998(Trendbruch) bzw. bei 3910(Bestätigung) an der 200MA Linie bei 3925 abgeblockt und lief nur 27P bzw. 15P wurde aber bei 3901 FDAX reversalt.Die daraus entstandene 1 2 3 Welle mit dem Ziel 161% bei 3894 wurde eingelöst. Betrachtet man die Gesamtsituation ist die kurzfristige Sichtweise demnach entgegen dem Stundenwave nach unten gerichtet, was bei 3912 FDAX bzw. 3901-3902 XDAX neutralsiert wird.

viel Glück &good Trades
Cub
Avatar
30.07.04 22:23:09
Vielen Dank cup für deine anschauliche Arbeit
und wieder mal ein schönes Wochenende

wünscht wellen
Avatar
02.08.04 22:57:03
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM - Eine Ptrader-Kooperation

TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 3.8.04
UPDATE MO 21:00

AUFWÄRTSKORREKTUR ODER ABWÄRTSKORREKTUR?
Stundenwave:
Der Bruch der 3892, der einen Abwärtstrend einleitete und bei 3882 FDAX bestätigt wurde, verlief dynamisch ohne ein nenneswertes Aufbäumen bis zum Tief 3851 FDAX bzw. 3842XDAX. Somit wurde die wichtige Unterstützung bei 3860FDAX bzw. 3850XDAX nach unten angekratzt. Bis zu diesem Zeitpunkt war es durchaus denkbar, daß sich der Impuls weiter ausdehnt in die unteren Regionen. Zum jetzigen Verlauf muß nun die 3866 FDAX bzw. 3855 XDAX beachtet werden. Dort ist eine Abwärtswelle wahrscheinlich, die sich bei 3850FDAX bzw. 3839XDAX ihre Bestätigung abholt und ihren Weg zu dem 161% Ziel bei 3827FDAX fortsetzt. Das Ziel zu dem jetzigen Zeitpunkt wird im Stundenwave bei 3926 neutralisiert. Weiteres Augenmerk sollte auf die 3898 FDAX bzw. 3887XDAX gerichtet sein, wo sich das 61% Retracement befindet und ein Wendepunkt einleiten könnte. Sollte ein Bruch bei 3926FDAX vollzogen werden,, was auch gleichzeitig die 200 MA darstellt , muß mit weitaus höheren Zielen gerechnet werden.
Intraday:
Die Intradaymuster sehen erheblich interessanter aus. Alle drei 161% Ziele konnten zum Abschluß gebracht werden. Die Verlaufsmuster haben eine offensichtliche SKS zum Vorschein gebracht, wonach beim Bruch der Schulterlinie weitere Gewinne entstanden. Der gleichzeitige Trendbruch schloß die vorangegangene Abwärtswelle bei 3873 seit 3901 FDAX ab mit + 28 P und leitete einen Aufwärtstrend ein, der mit der Schlußglocke seine Gültigkeit beibehält. Ein Bruch bzw. ein Reversal entsteht bei 3861-60 FDAX. Auf Intradaymuster und Zwischenwellen ist demnach zu achten. die auf www.161principle.com neartime verfolgt werden können.

FDAX 161% CHARTSITUATION mo,20:00 Uhr:

good night, good fight
Cub
Avatar
03.08.04 22:19:37
HINWEIS IN EIGENER SACHE:
LAUNCH DER NEUEN SEITE : WWW.161PRINCIPLE.COM - Eine Ptrader-Kooperation
TRADES FÜR MITWOCH, DEN 4.8.04
UPDATE MO 22:00
ENTSCHEIDUNGSPHASE LÄUFT
Stundenwave:
Im Stundenwave hat die angedeutet Abwärtswelle bei 3884-82 nach anfänglichem Startschwierigkeiten ihren Lauf genommen. Das High des FDAX war heute nur geringfügig über der gestrigen angedeuteten wichtigen Marke von 3898 FDAX, wo ein Wendepunkt stattfinden konnte. Nach mehrmaligem Test dieser Zone leitet der Index ab dieser Zone einen Abwärtskanal ein. Nach 3884-82FDAX müßte demnach die wichtige Marke von 3851-50 FDAX bzw. 3841-40 XDAX unterboten werden, damit das nächste 161% Ziel bei 3820 FDAX anvisiert werden könnte. Der große Widerstandsbereich bei 3896-98 FDAX könnte dementsprechend der Startschss für die Oberseite sein. danach stünde einer der wichtigsten Marken an - die 3923-25FDAX bzw. 3913-15XDAX. Um diese zweischneidige Option im FDAX zu behalten darf der Index auf keinen Fall unter die 3851-50 FDAX brechen, damit eine 1-2-3 Wellenoption nach oben offengehalten werden kann und die Chance für einen Upmove nicht gänzlich abstirbt.
Intraday:
Der gestrige Upmove von 3873FDAX, der eine inverse SKS nach oben ausbauen konnte, zerfloß bei 3889 FDAX mit 16P. Der Block beim 61% Retracement 3898 FDAX war richtungsweisend. Der Dax konnte demnach seine Chance nicht nutzen und leitete bei 3889 einen Reversal ein, der während des Tages mitverfolgt werden konnte. Ebenfalls kamen die drei 161% Ziele zur geltung und schlossen allesamt positv ab. Für den weiteren Ausblick deuten die Intradaymuster parallel zu dem Studenwave einen Abwärtstrend an, wie man an dem Richtungspfeil während des Tages verfolgen konnte, der auch Overnight seine Gültigkeit behält. Weitere 1-2-3 Wellen und die daraus resultierenden 161% sind daher vorprogrammiert.

good night good fight
Cub
Avatar
04.08.04 22:16:07
WWW.161PRINCIPLE.COM
*EINE PTRADER KOOPERATION*

TRADES FÜR DONNERSTAG, DEN 5.8.04
UPDATE 22.00 UHR
KOMMT DER DURCHBRUCH?
Stundenwave:
Der gestrige eingleitet Abwärtsimpuls komplettierte die 161% Welle bei 3820 Fdax und markierte bei 3817 einen Wendepunkt. Die kleine Zwischenwelle mit einem höherem Tief bei 3822 FDAX könnte Anlaß für eine Aufwärtskorrektur geben, die in den späten Stunden bei 3840 FDAX eingeleitet wurde. Diese kleine Welle bietet lediglich ein 161% Ziel von 3854 FDAX. Ebenfalls dort befindet sich das 38% Retracement des gesamten Abwärtsimpulses. Sollte es zu einer Erweitung der Korrektur kommen , könnte die 3871 FDAX in Augenschein genommen werden. Auffällig ist, daß sich der Druck der Abwärtsbewegung erheblich schneller bildete als die folgende Korrektur aufwärts. Dies könnte die Tatsache, daß es sich um eine Korrektur handelt bekräftigen und Argumente auf der Unterseite aufkeimen lassen. Sollten neue Lows entstehen, muß man die Blackwaves beachten,die sofort neues Abwärtspotenzial entstehen lassen. Wie weit die daraus entstehende 161% Bewegung sein könnte, ist abhängig wie weit die anhaltende Korrektur steigt. Die ultimative Marke könnte die 3925 FDAX darstellen, die nicht nur eine 1-2-3 Blackwaves aufwärts darstellt, sondern ebenfalls die Chance auf weitereVerluste zusammenbrechen lassen könnte.
Intraday:
Ebenfalls kam die gestrige Wellensequenz, die bei 3889 FDAX startete bei 3837 zum Abschluß und gleichzeitig zum Reversal overnight . Zwei 161% Ziele entstanden innerhalb des Handelstages, die man im Intradaychart entnehmen kann, welche man als erfolgreich ad acta legen kann. Erheblich interessanter erscheint die Formation, die sich während des Tagesablaufs entwickelt konnte. Die Formation deutet eine mögliche inverse SKS an, die weiteres Potenzial nach oben andeuten kann. Das K.O. leitet die Marke in der nähe der Lows (3819-18 FDAX) bzw. 3809-8 XDAX ein, welches einen neuen Abwärtstrend einleitet könnte und in die bedrohliche Marke von 3750 ein Stück näher bringt. Nichtsdestotrotz sind die Muster im Stundenwave und im Intraday bis zu diesem Zeitpunkt transparent und deuten eine Korrektur an. Veränderungen kann man im Intradaybereich neartime beobachten.
Avatar
04.08.04 22:30:57

good night good fight
Cub
Avatar
05.08.04 21:36:15
LAUNCH DER NEUEN HP : WWW.161PRINCIPLE.COM
*eine PTRADER-KOOPERATION*
TRADES FÜR FREITAG, DEN 6.8.04
UPDATE 22:00 UHR
CHANCE VERSPIELT ?
Stundenwave:
DerIndex hat bei 3854 FDAX das avisierte Ziel der Redwave seit 3840 bei 3854 erobert, das am Vortag ausgelöst wurde. Eine weitere Ausdehnung war möglich bis zu dem gestrig angesprochenen wichtigen 61% Retracement des Abwärtsimpulses bei 3871FDAX. Später wurde bei 3852-50 eine Abwärtswelle angedeutet, die intraday nachvollzogen werden konnte. Erst spät am Tag erfolgte die über den ganzen Tag fehlende Dynamik. Die Abwärtswelle dehnte sich auch unter die gestrigen Lows aus, was eine neue Blackwave generierte. Dessen systematische Ziel beträgt 3786 FDAX bzw. 3776 XDAX, was die wichtige Marke von 3750 in greifbare Nähe bringt. Die 3750 muß als ultimative Marke angesehen werden, die bei einem Break ein großes Potenzial nach unten erzeugt. Nichtsdestotrotz muß erwähnt werden , daß dieser Bereich einen exzellenten Unterstützungsberiech darstellt. Auf der Oberseite muß man wiederum die 3833 FDAX ansprechen, die wiederum ein wichtiges Retracement darstellt- die 3847 FDAX stellt das 61% dar.
Intraday:
Im Intradaybereich kam der Trendbruch von 3837 FDAX bei 3849 zum Abschluß und gleichzeitg zu einem Reversal, welches bis zur Schlußglocke und damit overnight anhielt. Demnach ist die Wellensequenz und damit der Intradaytrend mit bislang 29 Punken Gewinn nach unten gerichtet. Erwähnen mußman auch, daß der Fehlausbruch bei 3867 FDAX bei 3849 ausgestoppt wurde und negativ abschloß. Weitere 161% Ziele sind darauffolgend nicht entstanden. Aufgrund des fortschreitenden Abwärtsimpulses sind Zwischenwellen für den morgigen Tag vorprogrammiert und können im Intradaybereich verfolgt werden. Der grüne Trendbruch ist momentan noch am Top platziert, was aber nur vorübergehende Natur sein sollte. Bei der ersten Korrektur verlagert sich dieses folglich in die tieferen Regionen.

good night , good fight
Cub
Avatar
05.08.04 22:22:12

viel glück
CUB
Avatar
06.08.04 21:36:08
WWW.161PRINCIPLE.COM
*eine PTrader Kooperation*

TRADES FÜR MONTAG,DEN 9.8.04
UPDATE 22.00

HALTEN DIE MARKEN ODER KOMMT DER CRASH?

Stundenwave:
Der heutige Tag war von hoher Dynamik nach den Zahlen um 14.30 geprägt. Der ohnehin schwache FDAX gab nach der wichtigen Marke von 3760 noch einmal bis zum Handelsschluß nach und schloß auf Daylow. Die gestrige angefangene Abwärtswelle bei 3850 , holte sich die Bestätigung schon am Vorabend für das 161% Tribut von 3785. Eine Wende in diesem Bereich wurde um 14.30Uhr kategorisch vom Markt verneint und der Impuls verschärfte sich mit einem Gap nach unten weiter. Wichtige Korrekturmarken liegen von diesem gesamten Abwärtsimpuls bei 3777FDAX und 3818. Was man im Stundenwave jedoch nicht sieht ist die immens wichtige Marke von 3860 im FDAX und die wichtigen Lows vom März und Mai bei 3720-10 liegen. Man muß sich absolut im Klaren sein, daß der Index sich auf Cräshartigem Boden aufhält,der bereits wackelt. Latente Einburchsgefahr könnte im DAilybereich bei 3649 FDAX und später bei 3509 liegen, was durchaus mehrere Tage und Wochen beanspruchen könnte. Die einsetzende Aufwärtskorrektur könnte bei 3850-52 FDAX einsetzen.
Intraday:
Der Intradayverlauf schloß heute den gestrig angefangen Move seit 3849FDAX bei 3750, also mit einer Strecke von +99P, ab. Der darauffolgende Fehlausbruch, bzw. das Doppeltop bei 3750 wurde bei 3732 mit -18P neutralisiert und reversalt, was overnight noch Bestand hat. Ein neuer Upmove bzw. der Trendbruch besteht momentan bei 3837 FDAX bzw. 3827 XDAX. Die 161% Ziele wurden ebenfalls erfolgreich zum Abschluß gebracht, wie man im Intradaychart verfolgen konnte. Weitere Impulse sind denkbar und realistisch in beide Seiten, da der Index sich auf sehr volatilen Handelmarken aufhält. Die Zeichen könnten aber eher für einen weiteren Abwärtsimpuls stehen, wenn man die Art der Konsolidierung an den Lows betrachtet. Demnach ist die Waagschale, wenn man sich die amerikansichen Indizes betrachtet, ebenfalls auf der Shortseite schwerer.Weitere 161% und Wellensequenzen sind neartime im Intradaybereich verfolgbar.

good night , good fight & viel Glück
Cub
Avatar
07.08.04 09:46:31
INTRADAY ÜBERSICHT
Avatar
07.08.04 09:47:24
INTRADAY ÜBERSICHT
Avatar
07.08.04 09:48:37
STUNDENWAVE ÜBERSICHT
Avatar
07.08.04 09:52:58
STUNDENWAVE ZOOM
Avatar
09.08.04 21:19:26
weiteres auf WWW.161Principle.com
*eine Ptrader Kooperation*

TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 10.8.04
UPDATE 21.00
KONSOLIDIERUNG AT LOWS
Stundenwave:
Der Abwärtsimpuls seit 3820 FDAX (Blackwave) setzte sich fort. An den letzten Stunden im Chart kann man den Seitwärtstrend erkennen , der in einer Art symmetrischem Dreieck zusammenläuft. Die grüne gestrichelte Linie bei 3708 FDAX könnte auf eine Fortsetzung der Korrektur hindeuten. Dasvorige Top der Redwave bei 3748-50 FDAX stellt einen Widerstand und ein mögliches Ziel auf der Oberseite dar, was ebenfalls der 38% Korrektur der gesamten Impulswelle darstellt.Ebenfalls ist die rote durchgezogen Linie unübersehbar. Sie bekleidet die Marke bei 3886-88 FDAX und könnte die Fortsetzung des Abwärtsimpulses einleiten. Geht man einen Schritt zurück so erkennt man, daß die Welle bei 3661 FDAX 161% im Dailybereich das erste Ziel anlaufen könnte. Weitere Ausdehnungen nach unten sind durchaus denkbar und realisitisch. Negativ dürfte der Schlußstand unter den Lows bei 3692XDAX sein und weitere Schwäche andeuten.
Intraday:
Gleich zu Anfang löste die Überteibung nach oben einen Fehlausbruch aus und wurde gleich bei 3721FDAX im Keim erstickt und leitete einen weiteren Abwärtsimpuls über den ganzen Tag ein, der auch zum Schlußanhält. Demnach wurde bislang der Verlust ausbalanciert und sogar in einen Gewinn modifiziert. Die Gewinnstrecke beträgt bis dato unrealsiert 27P. Der Trendbruch auf der Oberseite wird vorraussichtlich in der nächsten Sitzung erheblich nach unten verschoben. Betrachtet man das rotegestrichelte 161% Muster, erkennt man ein Zielfenster von 3651 FDAX, welches schon bei 3679 fdax und vor allem bei 3672 bestätigt werden kann. Demnach ist die Trendrichtung tranparent mir dem Stundenwave. Bei Unterschreiten der 3880-79verlagert sich das Stop & Revers bzw. der Trendbruch auf 3709-10FDAX. Derin den letzten Tagen stark angestiegene VDAX verspricht eine volatile Schwunggröße im Index und könnte lukrative Ausbüche im Intradaybereich verspechen. Weitere Wellenentwicklungen im Sinne der 1-2-3 Wellen sind daher neartime im Intra2-Bereich nachzuvollziehen.
Avatar
09.08.04 23:48:26
1/4 stundenwave überblick
Avatar
09.08.04 23:50:09
2/4 stundenwave überblick
Avatar
09.08.04 23:51:22
3/4 intraday überblick
Avatar
09.08.04 23:52:54
4/4 intraday zoom
Avatar
10.08.04 21:51:47
WWW.161Principle.com
*eine Ptradekooperation*

TRADES FÜR MITTWOCH, DEN 11.8.04
UPDATE 22.00 uhr

WIE WEIT GEHT DIE KORREKTUR?
Stundenwave:
Schleppend bildete sich die Korrektur,die am Montag anfing, weiter. Dabei wurde eine neue 1-2-3Welle ausgebildet bei 3710-16 FDAX, die bis zur Schlußglocke ausgeführt wurde und das 161% Ziel einlöste bei 3727. Gleichzeitig wurde eine neue Blackwave entwickelt, die bislang -gemessen an ihrer Schwungkraft und zeitlicher Entwicklung- korrektiven Charakter hat. Demnach ist das gestrig angesprochene Korrekturpotenzial bei 3749FDAX, welches ebenfalls das 38% Retracement des kompletten Impulses darstellt, in den Vordergrund getreten. Die Wahrscheinlichkeit einer Wende könnte an dieser Marke ins Auge gefaßt werden. Bei weiterer Schwungkraft ist die 3795 das theoretische 61% Retracement, was gemessen an der bisherigen Schwungkraft bezweifelt werden könnte. Überaus wichtiger könnte die Marke von 3698-96FDAX darstellen. Sie ist das Tief der letzten Redwave und repräsentiert die wichtige Xetra Marke von 3692. Nicht zuvergessen die 3674-72FDAX. Sollte diese Marke fallen fokussieren sich die Blackwaves auf 3638, was bei weiterem Anstieg nach unten revidierbar sein könnte.
Intraday:
Der Trendbruch bei 3714-15FDAX im späten Handel indizierte gleichzeitig eine 1-2-3 Welle aufwärts mit einem Mindestziel von 3724-25, welches sehr mühselig erobert wurde.Die Trendrichtung hält ebenfalls overnight an und wird bei 3698 FDAX ebenfalls neutralisiert und reversalt. Der Index bildete im späten Handel eine kleine Korrekturwelle aus, die ab 3731 eine erneute 1-2-3 Welle auslöst. Angesichts der starken nachbörslichen Entwicklung in den amerikanischen Indizes wird dies im Future-Handel nich realsierbar sein und wird als theoretisches Ziel ad acta gelegt. Es ist anzunhemen, daß sich in den oberen Bereichen eine erneute Welle bildet, so daß sich der Trendbruch erfahrungsgemäß erheblich nach oben verschiebt. Demnach ist auf weitere Wellenbildungen im Intra2-Bereich zu achten.

good Trades & viel Glück
Cub
Avatar
10.08.04 22:35:40
1/4
Avatar
10.08.04 22:36:37
2/4
Avatar
10.08.04 22:37:19
3/4
Avatar
10.08.04 22:37:48
4/4
Avatar
11.08.04 21:02:58
WWW.161Principle.com
*eine Ptrader Kooperation*

TRADES FÜR DONNERSTAG,DEN 11.8.04
UPDATE 21:00

IST DER CRÄSH VORBEI ODER KOMMT ER NOCH?

Stundenwave:
Betrachtet man die heutige Welle, so erkennt man, daß bei 3722-20 FDAX eine Abwärtswelle eingeläutet wurde. Ebenfalls die gestrig angesprochene Marke von 3698FDAX wurde gebrochen. Demnach war der Bruch von 3674 FDAX eine weitere Bestätigung für den anhaltenden Abwärtstrend in Richtung des 161% Ziels. die 3634 wurde nicht komplettiert. Der Fdax bildete nur wenige Punkte darüber ein Low aus. Betrachtet man den Daily XDAX versteht man auch warum. Der Kanal gibt Aufschluß darüber, daß vorerst die Kapazität vollkommen ausgeschöpft wurde. Dann bildete sich eine neue Redwave mit einer nicht zu unterschätzenden Dynamik. Bei 3672-74FDAX könnte man dies demnach als Korrektur des Impulses/Blackwave betrachten. Die 3681 FDAX fungiertals 38% Widerstand dem die 3703 FDAX als 61% Hürde nachstellt. Die Blackwave-Sequenz ergibt eine 5 Wellenstruktur. Eine Korrektur scheint demnach nicht abwägig. Betrachetet man die ganze Bewegung vom Top bis zum heutigen Low bei 3645, so ergibt sich eine mögliche Gesamtkorrektur von 3753FDAX als 38% Retracement. Nach unten ist immernoch das 161% Ziel von 3634 FDAX auf dem Spiel.

Intraday:
Dieser Tag erwies einen exzellenten Trend, der schon in den Morgenstunden keinerlei Zweifel an hohem Momentum aufkommen ließ. Auf den Weg nach unten konnte man einen bilderbuchmäßigen Abstieg in 7 Wellen beobachten, der 3 161%er auslöste und problemlos handeln ließ. Letzterer erwischte sogar das Daylow fast punktgenau. Der danach einsetzende kleine Kaufrausch brachte die Trendbewegung bei 3672-73FDAX zum Brechen bzw. zu einem Reversal, der bis zum Handelsende Bestand hat. Der Trend brachte eine Strecke von 51 Punkten ein. Wie sich nun der folgende Aufwärtstrend entwickeln mag, bleibt der weiteren Wellenbildung vorbehalten. Der weiter steigende VDAX verspricht ähnlich guteTrends.

viel GLück und good Trades
Cub
Avatar
11.08.04 21:11:41
1/4
Avatar
11.08.04 21:13:50
2/4
Avatar
11.08.04 21:23:35
3/4
Avatar
11.08.04 21:26:54
4/4
Avatar
12.08.04 20:41:17
http://www.161Principle.com
*eine Ptrader-Kooperation*

TRADES FÜR FREITAG , DEN 13.8.04
UPDATE 21.00 UHR

WIE WEIT GEHT ES NOCH RUNTER?

Stundenwave:
Die Blackwave holte sich ihren gestrig versäumten Tribut bei 3634 FDAX und schloß auf diesem Niveau. Bei näherem Betrachten kann man neue Redwaves beobachten, die seit dem Einleiten des Abwärtstrends bei 3680-78FDAX durch die 3646 eine Bestätigung abholte, die den Weg bis zu dem 161% Ziel bei 3607 FDAX freimachen könnte. Nicht zu vergessen ist der Trendkanal, der bei 3630-34 FDAX im Dailybereich , die die Unterseite markiert und ständig zu Rallyversuchen auffordert, die jedoch nach kurzem Momentum zusammenbrachen. Die Aufbäumversuche hoben die wichtige Marke von 3672-74FDAX heraus, die zwar einen Trendbruch auslösen,aber bei näherem Hinsehen bei 3680 sofort an die Trendoberkante anstoßen, wasdennoch bei einem Bruch eine Fortsetzung andeuten könnte.

Intraday:
Im Intradaybereich kam die vorerst vielversprechende
Aufwärtswelle von gestern durch einen Spike bzw. die Gewinnwarnung von HPQ zu einem jähen Ende und neutralsierte sich bei 3672-73FDAX, was ein Reversal andeutet. Die danach anfallende Abwärtswelle kam daraufhin wenig überraschend. Jedoch brachte die darauf einsetzende Korrektur das Chartbild etwas ins Wanken: Durch den direkten Impuls aufwärts konnte man diese Welle nicht als komplett ansehen. Mit anderen Worten kann man systematisch keine Korrektur zuordnen, so daß man die komplette Welle bis zum Daylow als eine Unikum ansehen muß ohne Zwischenwelle, was recht ungewöhnlich erscheinen mag. Dennoch bleibt der Trend bestehen und weist momentan eine Gewinnstrecke von 33 Punkten aus. Auf weitere Wellenbildung ist demnach zu achten.

Viel Glück und good Trades
Cub
Avatar
12.08.04 20:44:53
1/4
Avatar
12.08.04 20:45:40
2/4
Avatar
12.08.04 20:46:53
3/4
Avatar
12.08.04 20:49:33
4/4
Avatar
13.08.04 20:50:58
Beitrag Nr. 100 ()
WWW.161PRINCIPLE.com
*eine Ptrader Kooperation*

TRADES FÜR MONTAG, DEN 16.8.04
UPDATE 21:00

DER KANAL IST GESETZT

Stundenwave:
Der Stundenwave kanalisiert eine Zone im Bereich von 3665-70FDAX auf der Oberseite und 3570-75FDAX auf der Unterseite-Tendenz stark fallend. Der Index fächerte eine Seitwärtsbewegung über den ganzen Tag ab. Dennoch bildeten sich erneut 2 neue Redwaves, die eine fallende Tendenz aufweisen. Die daraus entstehende 161% Ziele belichtet die Zone um 3600-03 im Fdax. Die Blackwaves weisen immernoch eine 5 Wellenstruktur aus. Die grüne gestrichelte Linie deutet einen möglichen Trendbruch an. Er verweist momentan auf die Marke von 3666-68 auf.Im selben Atmezug muß man dabei die Kanalbegrenzung nennen, die im selben Bereich den Markt deckelt. Sollte ein Bruch erfolgen, könnte man annehmen, daß sich weitere Dynamik nach oben entwickeln könnte. Auffällig war, daß der Index erst am 38% Retracement der gesamten 5Wellenstruktur abdrehte und später nocheinmal am exakten 50% Widerstand bei 3672FDAX. Das nächste wohl wichtigste Retracement liegt bei 3680FDAX und könnte nach einem eventuellem Kanalbruch erste Anlaufstation werden. Nichtsdestrotz muß man dem übergeordneten Abwärtstrend eine dominierende Gewichtung zusprechen.
Intraday:
Der Seitwärtstrend ließ keinen profitablen Trend aufkommen. Erst am späteren Abend funkelte eine mögliche SKS Formation auf, die jedoch bei dem Bruch von 3643 bisher nicht das hielt was sie verspricht. Der momentane Abwärtstrend bei 3647 konnte bislang auch noch nicht überzeugen und ist derzeitig negativ overnight in den Handelsschluß gegangen. Bei 3664-66 FDAX besteht der Trendbruch und ist nahezu transparent zu dem Stundenwave. Das 161% Ziel wartet bei 3630 -27 FDAX realsiert zu werden.Demnach würde sich eine erneute 1-2-3 Welle etablieren. Anhand des großen Impulses vom gestrigen Tag, haben die Seitwärtsmuster bislang eine korrektive Erscheinung. Ebenfalls das Abdrehen an den markanten Retracements des Gesamtbildes könnte auf eine Fortsetzung des Abwärtstrends hindeuten. Demnach ist auf weitere Wellenbildung zu achten und neartime im Intradaybereich zu verfolgen.

viel glück und good TRades
Cub
Avatar
13.08.04 21:05:55
Beitrag Nr. 101 ()
1/4
Avatar
13.08.04 21:51:48
Beitrag Nr. 102 ()
2/2
Avatar
16.08.04 08:50:59
Beitrag Nr. 103 ()
DAILY ÜBERSICHT 161% WELLEN / 1-2-3 WELLEN
Avatar
16.08.04 08:52:37
Beitrag Nr. 104 ()
Avatar
16.08.04 08:54:20
Beitrag Nr. 105 ()
Avatar
16.08.04 08:55:39
Beitrag Nr. 106 ()
Avatar
16.08.04 08:56:50
Beitrag Nr. 107 ()
Avatar
16.08.04 09:14:05
Beitrag Nr. 108 ()
korrigiert
Avatar
16.08.04 21:07:37
Beitrag Nr. 109 ()
WWW.161principle.com
* eine PTRADER - Kooperation*

TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 17.8.04
UPDATE 21:00

NEUER TREND ODER NUR KORREKTUR?

Stundenwave:
Die Extension bis in den unteren 3600er Bereich blieb der FDAX bisher schuldig. Die angedeutete Aufwärtswelle bei 3658 FDAX wurde bei 3670 bestätigt und bildete danach eine 1-2-3 Welle aus. Später wurde das 161% Ziel ebenfalls eingelöst. Momentan deutet sich bei 3700-3698 FDAX eine Abwärtskorrektur an. Betrachet man die Gesamtsituation der 5gliedrigen Blackwave , stellt man fest, daß sich eine 38% Korrektur bei 3740FDAX einreiht, was auch das nächste Auffangbecken sein könnte bei einer Fortführung des Aufwärtstrends. Gleichzeitig befindet sich auch an dieser Marke der Startpunkt der letzten Abwärtsblackwave. Nachdem das Ziel der 1-2-3 Welle eingelöst wurde , bleibt abzuwarten wie sich die Welle weiterentwickelt. Demnach dürfte die weitere Entwicklung auf diesem Niveau nicht uninteressant erscheinen, wenn man den Aspekt betrachtet, daß die gesamte Bewegung seit dem Low sich um eine breiter angelegte Korrektur in einem übergeordneten Abwärtstrend handeln könnte.
Intraday:
Der Intradayverlauf entschädigte die vergangenen Tage des Seitwärtstrends der letzten Woche. Er erlöste das 161% Ziel exakt beim Tageslow und leitete in der Trendsequenz bei 3657FDAX einen Aufwärtstrend ein, der bis zur Schlußglocke ihren Bestand hat. Demnach weist die Strecke derzeitig einen Gewinn von 49 Punkten aus.Der Trendbruch bzw. der Reversal hat sich zum Handelsschluß bei 3699-98 FDAX ausgebildet und sichert somit den Gewinn in der oberen Preisrange ab. In der letzten Stunde bildete sich eine 1-2-3 Welle bei 3711 aus, die noch bei 3719 vollendet werden will. Das Ziel wird bei Erreichen des Trendbruchs bei 3699 ebenfalls neutralisiert. Demnach ist die weitere Entwicklung bilsang recht vielversprechendund kann neartime wie gewohnt im Intradaybereich verfolgt werden.

good Trades
Cub
Avatar
16.08.04 21:16:10
Beitrag Nr. 110 ()
Avatar
16.08.04 21:16:52
Beitrag Nr. 111 ()
Avatar
17.08.04 21:54:40
Beitrag Nr. 112 ()
WWW.161Principle.com
*eine Ptrader Kooperation*

Trades für Mittwoch, den 18.8.04
Update 22:00

WERDEN WIR WEITER KONSOLIDIEREN ?

Stundenwave:
Die Blackwave setzte sich fort und konnte im avisierten Bereich von 3740 FDAX ein Top bilden- dem 38% Retracement der gesamten Abwärtsbewegung der letzten Wochen. Ferner kann man eine 5 Wellensequenz in den Redwaves abzählen entlang der jüngsten Blackwave nach oben, die sich in zwei 1-2-3 Wellen gliederten, welche ebenfalls erfolgreich ihre 161% abschlossen. Die letzte Bewegung löste bei 3722FDAX eine Abwärtskorrektur aus, die bislang noch andauert. Bei 3726-28 könnte sich die Abwärtswelle neutralsieren und sich in die Gegenrichtung ausbreiten, was wiederum eine neue 1-2-3 Welle auslösen würde, die allerdings bei 3744 einer Bestätigung bedarf, um den Weg zum Ziel bei 3766 freizumachen, welches das 50% Retracement der übergeordneten Abwärtsbewegung andeutet.
Intraday:
Der Fehlausbruch bei 3699 FDAX am Morgen wurde bei 3713 mit Verlust neutralsiert und gleichzeitig reversalt. Der darauffolende Trend brachte den Tag dann doch noch zu einem erfreulichem Abschluß.Auf dem Weg des Aufwärtstrends wurden zwei 1-2-3 Wellen generiert und sogar das Dayhigh als 161% Ziel eroberte. Der danach einleitende 3727 FDAX Trendbruch leitete die nächste Trendbewegung ein, der bislang andauert. Das daraufhin enstehende 161% wurde alsbald eingelöst. Der Trendbruch dieser Abwärtswelle stellt sich bei 3728 ein und leitet gleichzeitig eine Longposition ein. Das Abdrehen bei einem wichtigen Retracement könnte auf eine Schwäche hindeuten, die zur Wiederaufnahme des eigentlichen Haupttrends führen könnte. Demnach ist höchste Vorsicht geboten bei diesen korrektiven Mustern. Auffällig ist, daß sich die Aufwärtsbewegung mit erheblich schwächerem Momentum entwickelt als der zuvorgegangene Abwärtsimpuls- sicherlich ein Warnzeichen !

good Trades
Cub
Avatar
18.08.04 21:39:23
Beitrag Nr. 113 ()
http://www.161principle.com
*eine PTRADER-Kooperation*

TRADES FÜR FREITAG , DEN 19.8.04
UPDATE 22.00 UHR

WIRD ES NEUE VERLAUFSHIGHS GEBEN ?

Stundenwave:
Die angedeutete Schwäche am Vortag bei 3726 wurde bekräftigt. Der Trend war zunächst abwärts gerichtet; hat aber keine Wellenüberschneidung verursacht, was für die weitere Zielsetzung und den fortlaufenden Aufwärtstrend tatkräftig unterstützen kann. Sollte das High vom Vortag bei 3744-46Fdax kippen, könnte sich ein Lichtblick auf die 3780 Fdax, dem systematischen 161% Ziel bzw. einer etablierten 1-2-3 Bewegung, ergeben. Betont werden sollte die enorm wichtige Widerstandzone bei 3741 (38%) und 3776(50%)- die Retracements des gesamten Abwärtsimpulses. Besonderes Augenmerk sollte auch der 3724-22 gegeben werden. Dort könnte sich der Aufwärtstrend neutralsieren und eine Gegenbewegung einleiten. Betrachtet man die Gesamtsituation kann man nicht oft genug betonen, daß es sich um korrektive Muster handeln könnte. Tritt man einen Schritt zurück so kann man im Dailychart das Gesamtbild als negativ einstufen auf Sicht der nächsten Wochen, was die Vermutung auf eine breiter gefaßte Korrektur in einem übergeordneten Abwärtstrend untermauert.
Intraday:
Der Intradayverlauf war gespickt von 2 guten Trends, die fast als Ganzes realsiert werden konnten. Der gestrig angefangene Abwärtstrend wurde bei 3694.5 FDAX durcheine SKS -Formation gebrochen. Der Trend beherbergte auch 3-4 1-2-3 Formationen, die ebenfalls zu einem positiven Abschluß kamen. Der erste Trend kam demnach mit einer Strecke von 32 P zum Abschluß. Nicht minder lukrativ entwickelte sich der darauffolgende Impuls, der auch overnight beim Dayhigh seine Stellung hält und einen Profit von bislang 43 P sein Eigen nennen kann. Beide Trends konnten gut im Intradaybereich abgelesen und realisertwerden. Dementsprechend bildete sich eine erneute 1-2-3 Formation, die ihr 161%Ziel bei 3740-41FDAX zu erobern versucht. Der Trendbruch ereignet sich bei derzeitig 3724 , welches auch am morgigen Tag dokumentiert und verfolgt werden kann im Intraday Bereich.

good Trades
Cub
Avatar
18.08.04 22:00:43
Beitrag Nr. 114 ()
Avatar
18.08.04 22:01:26
Beitrag Nr. 115 ()
Avatar
18.08.04 22:05:37
Beitrag Nr. 116 ()
CHARTS AUF TAGESBASIS ZU

DOW JONES; NASDAQ100; SP500; XDAX; NIKKEI225

IN DEM FORUM

http://www.perfect-trader.com/wbboard/board.php?boardid=3
Avatar
19.08.04 20:24:35
Beitrag Nr. 117 ()
http://www.161principle.com
*eine PTRADER-Kooperation*

TRADES FÜR FREITAG , DEN 19.8.04
UPDATE 22.00 UHR

KIPPT DER AUFWÄRTSTREND ?

Stundenwave:
Der Trend setzte sich fort und konnte die 3744FDAX durchbrechen Für die 161% Zielzone hat es nicht ganz gereicht. Das High bei 3765 veranlaßte den Index wieder nach unten zu drehen. Bei 3748-46 deutete sich der Abwärtstrend an und nahm seinen Lauf, der bis zum Schluß Stück für Stück ausgebaut wurde. Dennoch besteht noch keine Wellenüberschneidung, so daß das 161% theoretisc noch nicht neutralsiert wird- auch wenn die Wahrscheinlichkeit geringer erscheint. Neue Nahrung dürfte sich die Oberseite ab 3730-32 zuschieben. Neben dem 161% Ziel muß erneut das 50% Retracement erwähnt werden bei 3776 und auch das 38% bei 3741 FDAX, welches wieder abgegeben wurde, die wiederum als große Widerständeund Auffangbecken für Ausbruchsversuche fungieren. Eine Wellenüberschneidung findet derzeit bei 3686-84 statt, die den Uptrend der Redwave spätestens zerstört. Die Muster erscheinen nachwievor korrektiv und weisen derzeitig 4 Redwaves aus, die 1-2-3Wellen generierten.
Intraday:
Im Intradayverlauf kann man die Tagesbewegung des Haupttrends nachvollziehen. Die Profitabilität knüpft an den Vortag an. Der gestrig angefangene Uptrend bei 3694 FDAX kam bei 3748.5 mit einer Strecke von 54P zum Abschluß und leitete ein Shortsignal ein, welches bis 3734 FDAX lief. Dort wurde anhand der recht niedrigen Handelsspanne und das Warten auf Zahlen eine dementsprechende Miniwelle erzeugt, die einen Uptrend antäuschte und bei 3728.5 sofort wieder zusammenfiel und den eigentlichen Trend wieder freigab, der bis zum Schluß noch andauert. Ebenfalls wurde eine Serie von 161% - wenn auch von geringfügigem Ausmaß- positivzum Abschluß gebracht. Nichtsdestotrotz wurde der Tag mit einer posotven Bilanz abgeschlossen und kann mit 16 P abgehakt werden, wobei das letzte Shortsignal noch nicht realsiert wurde und overnight seinen Bestand beibehält und auf größeren Profit hoffen läßt. Der Trend bricht momentan bei 3729 FDAX und könnte einen erneuten Uptrend einleiten. Beachten sollte man, daß die Abwärtstrends auch morgen eine höhere Stabilität aufweisen könnten.

good Trades
Cub
Avatar
19.08.04 20:28:12
Beitrag Nr. 118 ()
http://www.161principle.com
*eine PTRADER-Kooperation*

TRADES FÜR DONNERSTAG , DEN 20.8.04
UPDATE 22.00 UHR

KIPPT DER AUFWÄRTSTREND ?

Stundenwave:
Der Trend setzte sich fort und konnte die 3744FDAX durchbrechen Für die 161% Zielzone hat es nicht ganz gereicht. Das High bei 3765 veranlaßte den Index wieder nach unten zu drehen. Bei 3748-46 deutete sich der Abwärtstrend an und nahm seinen Lauf, der bis zum Schluß Stück für Stück ausgebaut wurde. Dennoch besteht noch keine Wellenüberschneidung, so daß das 161% theoretisc noch nicht neutralsiert wird- auch wenn die Wahrscheinlichkeit geringer erscheint. Neue Nahrung dürfte sich die Oberseite ab 3730-32 zuschieben. Neben dem 161% Ziel muß erneut das 50% Retracement erwähnt werden bei 3776 und auch das 38% bei 3741 FDAX, welches wieder abgegeben wurde, die wiederum als große Widerständeund Auffangbecken für Ausbruchsversuche fungieren. Eine Wellenüberschneidung findet derzeit bei 3686-84 statt, die den Uptrend der Redwave spätestens zerstört. Die Muster erscheinen nachwievor korrektiv und weisen derzeitig 4 Redwaves aus, die 1-2-3Wellen generierten.
Intraday:
Im Intradayverlauf kann man die Tagesbewegung des Haupttrends nachvollziehen. Die Profitabilität knüpft an den Vortag an. Der gestrig angefangene Uptrend bei 3694 FDAX kam bei 3748.5 mit einer Strecke von 54P zum Abschluß und leitete ein Shortsignal ein, welches bis 3734 FDAX lief. Dort wurde anhand der recht niedrigen Handelsspanne und das Warten auf Zahlen eine dementsprechende Miniwelle erzeugt, die einen Uptrend antäuschte und bei 3728.5 sofort wieder zusammenfiel und den eigentlichen Trend wieder freigab, der bis zum Schluß noch andauert. Ebenfalls wurde eine Serie von 161% - wenn auch von geringfügigem Ausmaß- positivzum Abschluß gebracht. Nichtsdestotrotz wurde der Tag mit einer posotven Bilanz abgeschlossen und kann mit 16 P abgehakt werden, wobei das letzte Shortsignal noch nicht realsiert wurde und overnight seinen Bestand beibehält und auf größeren Profit hoffen läßt. Der Trend bricht momentan bei 3729 FDAX und könnte einen erneuten Uptrend einleiten. Beachten sollte man, daß die Abwärtstrends auch morgen eine höhere Stabilität aufweisen könnten.

good Trades
Cub
Avatar
19.08.04 20:38:20
Beitrag Nr. 119 ()
Avatar
19.08.04 20:40:09
Beitrag Nr. 120 ()
Avatar
20.08.04 21:37:45
Beitrag Nr. 121 ()
WWW.161principle.com
*eine PTRADER-Kooperation*

TRADES FÜR MONTAG,DEN 23.8.04
UPDATE 22:00 UHR

WIRD DER DAX NEUE HIGHS MACHEN ?

Stundenwave:
Letztendlich war es nur ein Seitwärtstrend....? Nur zwischen den Zeilen konnte man Geld verdienen. Was auf Tagesbasis relativ unbedeutend aussah, entpuppte sich innerhalb des Handelstages als 2 exzellente handelbare Trends. Der erste wurde bereits gestern bei 3748-46FDAX eingeleitet, der fast den ganzen Downmove aufsaugte. Später wurde bei 3706-8 FDAX eine neue Longwelle angedeutet, die übrigens bis zum Schluß nicht beendet wurde und anhält. Ob nun eine neue 1-2-3 Welle eingeleitet wird, bleibt abzuwarten wie die Welle weiter reagiert. Sollte es eine neues High über 3766-68 geben, könnte dies ein Indiz und Fadenkreuz sein für die 161% bei mittlerweile 3809 FDAX. Zum Handelsschluß wurde die wichtige Marke von 38% bei 4741 zurückerobert. Auf dem Weg zur 3766 - geschweige denn zur 3809- ist der Weg gespickt von Zonen, die viele Verkäufer verleiten könnte den verlorenen Ariadnefaden des Abwärtstrends wieder in die Hand zu nehmen. Genannt seien die 3760(ehemals XDAX 3750) 3776 FDAX(50%) und natürlich die 3811FDAX(61%), was den Goliath unter den Widerständen darstellen könnte. Ein anderes Szenario ist durchaus interessanter: Sollte es kein neues High geben über 3765FDAX, entsünde eine SKS von nicht zu unerschätzendem Ausmaß, die den Index den Finalen Rest geben könnte. Denn nach klassischem Kopfziel(79P) würde das Minimumziel bei unterschreiten der 3696-94FDAXzu einem Verfall bis 3607FDAX und tiefer führen. Ebenfalls würde eine neue 1-2-3Welle nach unten entstehen, deren Ziel erst nach Beendigung des Upmoves bekannt gegeben werden kann.
Intraday:
Im Intradayverlauf ergibt sich ein ähnlicher Erfolg wie im Stundenwave: Der Shorttrend seit 3728 wurde weitergeführt und bei 3709 reversalt, der ebenfalls bis zur Schlußglocke anhält. Jegliches 161% Ziel hielt was es versprach. Letztendlich kann der Tag bis jetzt mit 53 P an die Profitabilität von den den Vortagen anknüpfen(19P+34Pnoch nicht realsiert). Anzumerken ist, das der Trendbruch derweil bei 3712.5FDAX besteht und auf eine Zwischenwelle wartet um diesen Punkt nach oben zu schieben und einen Shorttrend einzuleiten.

good TRADES
Cub
Avatar
20.08.04 21:41:48
Beitrag Nr. 122 ()
Grüsse und ein schönes Weekend an cup

wünscht

wellen
Avatar
20.08.04 21:49:29
Beitrag Nr. 123 ()
Avatar
20.08.04 21:51:55
Beitrag Nr. 124 ()
Avatar
23.08.04 20:52:22
Beitrag Nr. 125 ()
WWW.161principle.com
(neartime updates siehe im intraday2 Bereich)

TRADES FÜR DIENSTAG, DEN 24.8.04
UPDATE 22:00

GIBT ES EINE TOPBILDUNG ?

Stundenwave:
Der Studenwave bildete den ganzen Tag ein Dreieck um den wichtigen 50% FiboRetracement bei 3777 aus dessen Grenzen eng eingespannt sind. Oben könnte man die 3784-86FDAX und unten die 3764-66 als wichtig wegweisend bezeichnen. Demnach gibt es eine Gabelung , was die 161% Ziele betrifft. Das am Freitag gesetzte Ziel über 3800FDAX ist zwar angesteuert worden aber noch nicht vollständig erreicht. Die Muster könnten auf eine Art Beschleunigung hindeuten, die bei Trendbrüchen einen dynamischen Prozeß einleiten dürften. Besonders wasdie Unterseite betrifft. Wirft man einen Blick auf die Dailykanäle, so erkennt man, daß der Kanal komplett ausgereizt wurde auf der Oberseite und sogar überboten wurde. Streng genommen ist sogar ein Kanalbruch vorhanden, welcher aber mit wenig Dynamik bestätigt wurde. Demnach muß man vorsichtig sein,ob man es als solches schon deklarieren kann. Fest steht, daß nachwievoralle 161er Ziele-sollte es zu dem oben genannten Ausbruch kommen- um 3800 münden. Anhand der KAnalbildung im Dailychart darf man aber auf keinen Fall die Unterseite unterschätzen, die enormes Potenzial nach unten entfachen könnte.
Intraday:
Der Intradayverlauf schloß den bereits eingeleiten guten Trend bei 3709 am Freitag ab und eroberte eine Strecke von 64 Punkten. Der restliche Tag enttäuschte daraufhin mit einem Fehlausbruch bei 3773, dessen 161% Ziel zwar realsiert werden konnte aber bei 3881 zu einem kläglichem Ende fand, obwohl die entstandene SKS doch recht vielversprechend erschien. In einem noch nicht fassenden Trend auf der Oberseite bei 3781 schloß somit der Ausbruch bei -8 P ab und auch noch bis zum Handelsschluß konnte die eröffnete Long Position noch nicht überzeugen. Ein Lichtblick erscheint bei 3782-83, wo sich eine erneute inverse SKS anbahnen könnte, die das Wellenziel bei 3792 und höher einzulösen verspricht. Der Trendbruch besteht auf der Unterseite momentan bei 3763 und dürfte die Ziele nach oben endgültig zerstören.

good Trades
Cub
Avatar
23.08.04 21:06:37
Beitrag Nr. 126 ()
Avatar
24.08.04 21:07:41
Beitrag Nr. 127 ()
www.161principle.com
(Neartime zu verfolgen im Intradaybereich)

TRADES FÜR MITTWOCH,DEN 25.8.04
UPDATE 21.00UHR

IST DER UPTREND VORBEI?

Stundenwave:
Das Übergeodnete Ziel auf der Oberseite ist erreicht. Mehrfach kamen die 161%Ziele zur Geltung und markierten das High bei 3805-6. Daraufhin leitete der Index eine Abwärtswelle ein bei 3796-94, die bis zur Schlußglocke fast überraschend komplett korrigiert wurde, trotz der relativ guten Entwicklung auf der Unterseite. Dennoch gab es noch keine Wellenüberschneidung. Die seit Tagen andauernde Seitwärtsbewegung in den amerikanischen Indizes lassen den Dax nur wenig Spielraum. Sollte es demnach eine weitere Aufwärtswelle geben, könnte bei 3806-3808FDAX ein erstes Indiz dafür sein. Demnach würde ein rechnerisches Ziel bei 3831 zum Vorschein kommen. An dieser Stelle sollte gesagt werden, daß es möglich aber eher weniger Wahrscheinlich erscheint, da so gut wie alle Indizes einschließlich der FDAX an dem Mammut Widerstand bei 3811(61%) nur schwerlich vorbeikommen dürften gemessen mit dem derzeitigem Momentum. Betrachtet man daraufhin die Unterseite könnte eine Weiterführung des Abwärtstrends, der immernoch Bestand hat, bis zum ersten grossen Support bei 3738 FDAX führen. Dennoch bestehen noch keine 1-2-3 Wellen, so daß keine konkreten Ziele ausgemacht werden können.
Intraday:
Trotz der hohen Genauigkeit der 161% Ziele, konnte der gestrig angefangene Trend nur mühselig einen Gewinn generieren. Von 3781 bis zum Trendreverse bei 3794 konnte demnach ein relativ genügsamer Gewinn realsiert werden. Auffällig ist an den Wellen, daß sie eine unheimlich hohe Affinität zum Ausreizen der Wellenkorrekturen aufweisen. Sehr viele Wellen korrigieren ihre Strecken fast zu 100% aus, worauf sie danach wieder die Trendrichtung aufnehmen. Genauso wie die derzeitige Welle, die nur knapp vor Handelsschluß fast die komplette Abwärtsbewegung aufgesogen hat. Vorsicht sollte demnach auf der Oberseite geboten sein, welches vom Chance/Risiko-Verhältnis klar dem Abwärtstrend unterlegen sein könnte:Neue 1-2-3Welle bei 3771 mit Richtung 3752.

good Trades
CUB
Avatar
24.08.04 21:14:35
Beitrag Nr. 128 ()
Avatar
24.08.04 21:20:38
Beitrag Nr. 129 ()
Avatar
25.08.04 22:53:18
Beitrag Nr. 130 ()
www.161principle.com
(neartime im Intradaybereich zu verfolgen)
TRADES FÜR DONNERSTAG, DEN 26.8.04
UPDATE 22.00
WIE WEIT GEHT DER FDAX NOCH ?
Stundenwave:
Der leicht aufwärtsgerichtet Seitwärtstrend schaffte am späten Nachmittag doch den Bruch nach oben und schloß um den avisierten 161%Zielbereich bei 3834FDAX seit der Wellenüberschneidung bei 3806-8 ab. Auffällig ist immernoch , daß Wellen sehr stark zu ihrem Ausgangspunkt korrigert werden, was das Traden nach Ausbrüchen sehr gefährlich macht, wie man heute wieder sah. Betrachtet man nun den gesetzten Kanal und den gesamten Wellenverlauf seit dem Low, erkennt man eine trendfortsetzendes Muster, welches bereits abgeschlossen erscheint. Der Kanal läßt eine Spielfenster von 3855-3860 offen. Positiv erscheint der Durchbruch des Golliath Widerstandes bei 3811FDAX, die erst beim dritten Anlauf vonden Bullen zusammengefaltet werden konnte. Da die 161% Welle erreicht wurde , ist der Ausblick erstmal neutral bis positiv, da es bisher noch keine Andeutung für eine Trendumkehr abzulesen gibt. Unten sollte man der 3776 besondere Beachtung schenken: Es bildet den 50% Retracement und gleichzeitig den ungefähren unteren Trendkanal(derzeitge Stand).
Intraday:
Im Intradaybereich brauchte man erneut starke Nerven, um nicht der Versuchung zu Verfallen die eröffnete Long Position am Morgen bei 3804 zu beerdigen. Der darauffolgende Uptrend glich wie Balsam für die Seele, vor allem als der Trend die 3811 überwand. Spätestens dort konnte man annehmen, daß genug Power vorhanden war für den Upmove hoch zur Kanaloberkante. Ähnlich wie im Stundenwave besteht dieser bei 3845 FDAX - tendenz steigend. Weil der Uptrend ohne Luft zu holen seit dem 70er Bereich den Uptrend vollzog, bleibt der Trendbruch momentan noch bei 3776FDAX bestehen, welches aber wie gewohnt schon in den nächsten Wellenbildungen nach oben verschoben werden könnte. Solange dieser Trendkanal nicht ernsthaft nach unten attackiert wird, dürfte der Uptrend bestehen bleiben, worauf die eröffnete Longposition seit 3804 FDAX baut und overnight bestehen bleibt.

good TRades
Cub
Avatar
25.08.04 22:57:38
Beitrag Nr. 131 ()
Avatar
25.08.04 22:59:48
Beitrag Nr. 132 ()
Avatar
26.08.04 20:59:06
Beitrag Nr. 133 ()
www.161principle.com
(neartime Aktualisierungen im intradaybereich zu verfolgen)

TRADES FÜR FREITAG, DEN 26.8.04
UPDATE 21UHR

TOPBILDUNG ODER FORTSETZUNG- DAS IST HIER IMMERNOCH DIE FRAGE

Stundenwave:
Der heutige Tag war mehr oder weniger geschenkt! Der Seitwärtstrend setzte sich weiter fort und nimmt sehr unerträgliche Ausmaße an. Technisch könnte bei 3832 FDAX eine neue Abwärtskorrektur starten . Dermomentane Trendkanal ist bei 3790 untermauert. Derzeitig läßt sich keine nennenswerte Gegenmaßnahme zu dem Aufwärtstrend ableiten. Das geringe Volumen und der fortwährend sinkende VDAX machen das Trading zu einer mühseligen Sysiphosarbeit. Nachwievor sind Ausbrüche mit äußerster Vorsicht zu genießen. Jedoch eins sollte betont werden : Der nächste Trend kommt bestimmt und könnte an die Dynamik der letzten Wochen anknüpfen. Zweifelsohne läßt sich an den kurzen Wellenmustern eine komplexe Korrekturstruktur ablesen. Diese Aufwärtsbewegung seit dem Low ist deutlich langsamer als der vorangegangene Abwärtsimpuls, daß immernoch auf eine noch nicht abgeschlossene Korrekturwelle schließen könnte.
Intraday:
Der Seitwärtstrend forderte heute seine Opfer. Angesichts des abgeschlossenen Moves von 3804-3831 Trendbruch,fallen die daraufhin aufgetretenen zwei Fehlausbrüche nicht sonderlich ins Gewicht.Der FDAX verpaßte bei 3831 an eine SKS Formation anzuknüpfen und setzte den Seitwärtstrend aufrelativ hohem Niveau fort. Momentan sind die Wellen so kurz gebündelt, daß schon wenige Punkte ausreichen um einen Trendbruch zu erzeugen. Erneut ist bei 3842 FDAX der Bruch des in den letzten Handelsminuten produzierte Shortsignal bei 3836. Diesen Phasen folgen Erfahrungsgemäß stärkere Ausbrüche, die wiederum alle eventuellen kleinen Fehlausbrüche amortisieren. Deswegen ist eine strenge Diziplin sowohl technisch als auch moralisch von hoher Bedeutung. Interessant ist auch der Daily FDAX im Barchart:
http://www.perfect-trader.com/wbboard/thread.php?threadid=12…

good trades
cub
Avatar
26.08.04 21:05:21
Beitrag Nr. 134 ()
Avatar
26.08.04 21:08:41
Beitrag Nr. 135 ()
Avatar
27.08.04 21:08:41
Beitrag Nr. 136 ()
www.161principle.com
(neartime intraday zu verfolgen)

TRADES FÜR MONTAG, DEN 30.8.04
UPDATE 21UHR
IST POTENZIAL AUF DER OBERSEITE NOCH VORHANDEN?
Stundenwave:
Eine neue 1-2-3 Welle hat sich etabliert mit dem Tief bei 3818 und dem danach folgenden Anstieg über 3854-56 FDAX, welches sowohl für den Ausbruch als auch für die Bestätigung für den derweiligen Uptrend die Verantwortung übernimmt. Fokussierend kann man den 161% Zielbereich bei 3779 FDAX beleuchten als mögliches Top dieser Welle. Anbei ist der Trendkanalbereich bei 3885 ebenfalls hervorzuheben. Betrachtet man den Dailybereich, ist die entstandene inverse SKS auf dem Weg zu dem zweiten Kopfziel bei 3905. Das erste wurde bei 3841FDAX bereits abgeschlossen. Derzeitig gibt es noch keine Anzeichen für eine Trendumkehr. Entscheidende Marken auf der Unterseite stellen das Low der letzten Welle bei 3818-20FDAX und die Unterkante des Kanals bei 3800-3805FDAX dar.
Intraday:
Der Tag schien anfangs an den vorläufigen Seitwärtstrend anzuknüpfen und die Fehlausbrüche, wenn auch nur von geringfügigem Ausmaß, reihten sich aneinander. Alleinige Disziplin erlaubte später den eigentlichen Trend seit 3831FDAX einzugehen, der bis zum Schlussstand immernoch Bestand hat und die Fehlausbrüche wie erwartet mehr als ausglich und in einen Gewinn umwandelte. Der Trendbruch besteht nach der letzten Wellenbildung bei 3853.5 FDAX, der ein Reversalbzw. eine Korrektur einleiten könnte. Seit dem Low ist diese Welle eindeutig als Impuls zu klassifizieren, so daß man annehmen könnte , daß sich der Trend bis auf weiteres fortsetzt. Anbei sollte erwähnt werden, daß der zurückliegende komplexe Seitwärtstrend keineswegs eine Normalität darstellt. Unterstützt von einem sehr niedrigen VDAX, der abgeschlossenen Berichtssaison und völlig impulslosen amerikanischen Märkten ,schließt sich nach einer solchen Bewegung meist ein stärkerer Impuls an. Sollte man eine Zählung wagen, so erkennt man seit dem Low um 3630, daß sich der FDAX in einem dritten Teilbereich impulsiv bewegt. Es liegt nahe, daß es sich um eine 5te Welle handeln könnte der gesamten Wellenstruktur seit dem Low um 3630.

good Trades
cub
Avatar
27.08.04 21:11:25
Beitrag Nr. 137 ()
HINWEIS IN EIGENER SACHE

http://www.perfect-trader.com/wbboard/board.php?boardid=3

1-2-3 Wellen spezifisches Forum
Avatar
27.08.04 21:20:30
Beitrag Nr. 138 ()
Avatar
27.08.04 21:22:54
Beitrag Nr. 139 (