Rudi Völler verzichtet auf 5 Millionen Euro während die Politiker nur abzocken! - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 26.06.04 12:19:24 von
neuester Beitrag 01.07.04 07:20:26 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
26.06.04 12:19:24
Eine ehrenhafte Einstellung, an der sich viele Bundesliga-Trainer, Wirtschafts-Bosse und Politiker (die sich bis auf den letzten Cent auszahlen lassen) ein Beispiel nehmen sollten!

Der Rudi ist halt nur Dumm!:rolleyes:
Avatar
26.06.04 12:30:05
wir leben in einer gesellschaft,in der unterhaltung besser bezahlt wird als bildung.

Warren Buffett
Avatar
26.06.04 12:51:50
Rudi Völler ist eben ein Mann mit Charakter und Rückgrat, der nie vergessen hat woher er kommt.

Das er auf 5 Millionen Euro verzichtet beweist einmal mehr, was für ein grossartiger Mensch er ist.

Er wird so oder so nicht am Hungertuch nagen, aber das er auf das Geld verzichtet gibt seinem ohnehin mutigen und konsequentem Rücktritt noch den letzten Schliff.


Respekt!
Avatar
26.06.04 12:57:50
Ich schlage Ihn vor, zum Bundesverdienstkreuz in Platin mit Brillianten.

Gibt´s nicht????

Dann muß man es eben EXTRA herstellen, für dieses vorbildliche Verhalten gegenüber den politischen und wirtschaftlichen Geiern......in Deutschland:mad::mad:
Avatar
26.06.04 14:48:27
Dieser Anti-Trainer würde von mir keinen Cent bekommen...
Cl.
Avatar
26.06.04 15:23:21
1. Wieso verzichtet er auf Millionen? Er hat gekündigt. Fraglich ist, ob er dann wirklich nen Anpsruch hätte.

2. Hat er im Gegensatz zu den Politikern ausgsorgt.

3. Ist es dennoch ehrenwert, keinen Streit ums Geld vom Zaun zu brechen.
Avatar
26.06.04 15:41:20
2. Hat er im Gegensatz zu den Politikern ausgsorgt.

:laugh::laugh::laugh: Als ob diese Dreckärsche nicht alle ihre Schäfchen im Trockenen haben.... :laugh::laugh::laugh:
Avatar
26.06.04 16:12:29
#7

von den paar Kröten, die die bekommen? :rolleyes:

ich erinnere da nur an den Spruch von Littbarski, der für die paar Mark, die ein Kanzler (oder Bundespräsident?) bekommt, sich nicht bewegen würde.
Avatar
26.06.04 16:19:53
#8
Es geht nicht um den Vergleich Sportler/Politiker, sondern darum, dass beide es nicht mehr NÖTIG haben.... ;)
Und ich gebe meinen rechten Arm dafür, dass FREIWILLIG KEIN Politiker 5 Mio ausschlagen würde !!!
Avatar
26.06.04 16:28:58
ob die es nötig haben oder nicht, kannst Du doch gar nicht beurteilen. Das hängt sicher vom Einzelfall ab. Die werden wohl in den allermeisten Fällen nicht so einfach ohne laufende Einkünfte auskommen. Mußt Dich mal schlau machen, wieviel die nach Steuern so haben.
Und da wäre Dein Arm ruck zuck futsch.:cry: Aber hast ja noch den linken.

Würdest Du denn so einfach auf 5 Millionen verzichten? :eek: Ich nicht. Es sei denn, ich hätte schon genug von dem Zeugs. :D
Avatar
26.06.04 16:41:20
:D Ich bin ja kein Politiker :D

Na klar muss man differenzieren.... Vom Ortsbürgermeister einer 2000-Seelen-Gemeinde (der ja wohl auch zu den Politikern zu zählen ist) reden wir ja hier nicht.

Es geht hier um DIE Typen, die im Rentenalter mehr Rente kassieren, als der Durchschnittliche Otto-Normal-Bürger als normales Monatseinkommen im Arbeitsleben hat ! Und DAS sind auch genau DIE Typen, die den Hals nie voll genug bekommen werden.... Wasser für´s Volk predigen (Aber jeder bitte nur ein Glas) und selber Wein saufen (Wo ist denn hier das nächste Fass? ) !!!:mad:

Und *schwupps* ist mein Arm wieder dran !!! :laugh:
Avatar
26.06.04 16:48:16
da haste schon Recht. Nur auch bei den "oberen" kann mans nicht so pauschalieren. ;)
Siehst auch gleich wieder fitter aus. :D
Avatar
26.06.04 19:17:22
Hallo Eddy_Merckx,

ja der Warren Buffett weiß wovon erspricht!


Gruß Albatossa

P.S.: Was macht die Tour de Franc?:rolleyes:
Avatar
26.06.04 19:26:13
Rudi hat es kapiert und ist zurückgetreten,
Schröder kapiert es nicht und wird zurückgetreten.

A.
Avatar
26.06.04 20:03:01
ich finde dafür das völler fußballdeutschland in der gesammten welt so lächerlich gemacht hat...und das zwei jahre vor der wm... sollte er mindestens 50% seines bisher erhaltenen geldes zurückzahlen wegen mangelnder leistung und als schadensersatz !
Avatar
27.06.04 00:00:58
Was der Rudi so großzügigerweise macht, kann man den Politikern wie Schröder, Eichel und Co nicht zumuten, wenn sie in 2005 nach der verlorenen Wahl in NRW zurücktreten
und dann kräftig Übergangsgelder und dicke Pensionen kassieren. Aber bei den Sozialrentnern, Arbeitslosen , gesetzlich Krankenversicherten die Leistungen kürzen , dass nur so die Wände wackeln und das nennt dann der Schröder gerecht. Da verschlägt es einem nur noch die Sprache.
Avatar
27.06.04 01:19:16
Hier haben sich wieder Deutschlands Stammtischexperten versammmelt! Nix verstehen, aber dumm schwätzen! Gratulation!
Nur soviel: Um diese 5 Mille zu bekommen, müsste der Bundeskanzler 16 Jahre im Amt sein! Nur so als Vergleich!
Im übrigen achte ich Rudis Schritt und ziehe den Hut vor soviel Verantwortung und Anstand! Der Arbeitslose kann vor lauter Frust nicht einmal klar denken!Hass ist ein schlechter Ratgeber!!
Avatar
27.06.04 08:54:41
Schachy
Der Versager Schröder wird von den Wähleern zurückgetreten; während der Rudi freiwillig zurückgetreten ist. Versager und Flaschen treten nicht freiwillig zurück; das ist ja gerade das Schlimme, da dadurch ein Neuanfang unmöglich gemacht wird.
Avatar
27.06.04 12:13:55
Schachy,

und hast du vergessen das dieser Versager von Schröder eine lenbenslängliche Rente vom ersten Tag an erhält, egal welches Alter er hat, nach dem ausscheiden aus irgendeinen Amt oder eines der vielen Parlamente in Deutschland! Müssen halt ein paar tausend blöde deutsche Arbeiter und Angestellte nur für diese Versager arbeiten!:mad:


Hauptsache abzocken!:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:
Avatar
27.06.04 12:19:47
#17
Gerhard Schröder
Funktion Bundeskanzler
Im Amt seit 27.10.1998
geboren am 7.4.1944
Einzelne Ansprüche aus Funktionen als
Bundeskanzler
Ministerpräsident von Niedersachsen
MdB
MdL (unverrechnet)
8416 Euro
7016 Euro
3194 Euro
2107 Euro
Pensionsanspruch
(nach Anrechnung) 8937 Euro

:rolleyes: Du wirst doch wohl nicht behaupten, dass DAS nicht reicht, oder ??? :rolleyes:
Avatar
27.06.04 12:39:08
Und wenn man noch bedenkt, dafür hat er weder einen Pfenning noch einen Euro-Cent eingezahlt!:mad::mad::mad::mad::mad:

Die arme Sau muß mit nur 8937 Euro = 17479,25DM auskommen.:cry:





Aber bei den anderen ganz groß die Rentenkassen plündern und Bilanzfälschungen durchführen!:confused:




Fazit: Die Rot-Grünen Politiker betreiben eine Politik der verbrannten Erde!
Avatar
27.06.04 12:41:07
Renten-Gerechtigkeit - Nullrunde und pralle Politiker-Pensionen

Avatar
27.06.04 13:01:05
Selbst in der Tschechien hat der Ministerpräsidenten mehr Charakter!:laugh: Deswegen sind wohl die Fußballer aus Techechien auch besser motiviert wie die unserigen!





Tschechischer Ministerpräsident Spidla kündigt Rücktritt an
Sonntag 27 Juni, 2004 10:18 CET

Prag (Reuters) - Der tschechische Ministerpräsident und Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei des Landes (CSSD), Vladimir Spidla, hat am Samstag seinen Rücktritt von seinen Ämtern angekündigt.

"Da es offensichtlich geworden ist, dass ich nicht die Unterstützung meiner eigenen Partei habe, kann ich nicht weitermachen", sagte Spidla bei einer Pressekonferenz in Prag. "Ich werde das Kabinett am Mittwoch von meinem Rücktritt informieren."

Die Absicht des Ministerpräsidenten war zuvor schon aus Kreisen der CSSD-Delegierten bekannt geworden. Spidla hatte sich am Samstag in der Partei einer Vertrauensabstimmung nach einem schwachen Abschneiden der CSSD bei den Europawahlen stellen müssen. Zwar verfehlten seine Kritiker die für die Amtsenthebung notwendige Drei-Fünftel-Mehrheit knapp, aber eine deutliche Mehrheit stimmte gegen den Parteichef.


http://www.reuters.de/newsPackageArticle.jhtml?type=politics…
Avatar
27.06.04 13:01:41
#17 Schachy

Nehme an, dass Du kein Lohn- oder Gehaltsempfänger bist, und werktäglich malochen mußt, denn sonst könntest Du wohl keinen solchen Schmarren posten.:mad:

Bist vieleicht ein Politikersöhnchen???????
Avatar
27.06.04 13:10:07
Alba, hast du vergessen, dass deine Freunde aus der CDU bzw. FDP die gleichen Gelder bekommen!
Ich bin kein Schröderfreund! Es ist besser, wenn seine Regierungszeit zu ende ist!!!!
Aber im Gegensatz zu euch, erwarte ich von CDU,FDP noch schlechtere leistungen für Deutschland!
Darin sehe ich das Problem!
Die Politiker sind im Vergleich zur Wirtschaft und anderen Gebieten schlecht bezahlt!
Gestern beim Fußball Schweden gegen Niederlande begründete der Fernsehquatscher den "Verdienst" in Höhe von 131000€ pro Woche( richtig gelesen pro Woche) von Nistelroy damit, dass er den Ball im Strafraum mit der Brust annehmen kann und dabei torgefährlich werden Kann!
Hier ist doch jegliche gesellschaftliche Realität verloren! Das sind unsere Probleme! Dei immer größer werden Kluft zwischen arm und reich!!!!!!
Avatar
27.06.04 13:17:35
#25
Wie ich schon vorher im Thread erwähnt habe, geht es hier nicht um einen VERGLEICH zwischen Politikern und (zugegebenermaßen höchst überbezahlte) (Spitzen)sportlern, sondern dass es beide nicht mehr nötig haben. Und dass eher die Hölle zufriert, als dass ein Politiker eine vergleichbare Summe ablehnen würde !!!
Avatar
27.06.04 13:17:49
Zur Richtigstellung:
Völler hätte die 5 Millionen€ kassiert,
wenn er bis Vertragsende weitergewurschtelt hätte!!!
Eines hat er allenfalls mit Gerhard Schröder gemein...

Beide haben Deutschland,der eine im Fußball,
der andere in der Politik,in die Drittklasigkeit geführt...
Fazit: Auf Beide müssen wir wahrlich nicht stolz sein...
:rolleyes:
Cl.
Avatar
27.06.04 13:20:27
Frage mich immer wieder, wie diese Typen das mit Ihrem Gewissen vereinbaren können, den Eid abzulegen, unter anderem

Schaden vom Volke abzuwenden

Dann müßten sie als erste Amtshandlung die eigenen Altersbezüge entsprechend runterstufen und anpassen. Außerdem auch selbst in die LVA oder BfA einbezahlen.

Mein Enkel, der jetzt 13 Jahre ist, muß in Zukunft für diese Geldgeier die Rente erarbeiten, und natürlich nebenbei auch noch die eigene Rente erwirtschaften plus Privatvorsorge. Wie soll jemand in einem Lohnverhältnis jemals zu etwas kommen, wenn nicht die Altvorderen etwas hinterlassen werden.
Avatar
27.06.04 13:21:53
Warum erinnert mich diese Umfrage an 1941!:laugh: Da waren auch 85% der Deutschen mit ihrer Führung einverstanden weil es angeblich keine alternativen gab der es hätte besser machen können und die ganze Welt brannte.:cry:




Die SPD ist im Tief. Würde heute gewählt, bekäme sie nur 27 Prozent.

Dennoch möchte nur eine Minderheit der Deutschen (34 %), dass Bundeskanzler Schröder dem Beispiel Rudi Völlers folgt und zurücktritt. 61 Prozent sind dafür, dass Schröder Kanzler bleibt.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts für BamS.



Überraschend: Selbst 40 Prozent der Unionsanhänger wollen an Schröder als Kanzler festhalten, 56 Prozent möchten, dass er den Völler macht.

Starken Rückhalt hat der Kanzler nicht nur in seiner eigenen Partei (89 % für Verbleiben im Amt, 9 % für Rücktritt) und unter den Grünen (82 % für Bleiben, 15 % für Gehen), sondern auch unter Sympathisanten von FDP (67 % für Bleiben, 31 % für Gehen) und PDS (68 % für Bleiben, 28 % für Gehen).


Forsa-Chef Manfred Güllner: „Die große Mehrzahl der Deutschen will nicht, dass der Kanzler zurücktritt, obwohl seine Politik schlechte Noten bekommt.

Die Wähler erkennen keine perso-nelle Alternative zu Schröder – weder in Angela Merkel, noch in Edmund Stoiber noch in einem SPD-Politiker.

Schröder ist dabei, sich von der SPD abzukoppeln und zu einer Art Kanzlerpräsident zu entwickeln.“
Avatar
27.06.04 13:26:10
Den Leuten fehlt einfach die jegliche Realität,
Rentner bzw.Billiglohnarbeiter müssen mit ca.1000€ im Monat auskommen"Spitzenpolitiker" u."Spitzensportler"
wirft man das zigfache nach,
und die Vollidioten meinen auch noch:sie seien es wert.....
:eek:
Cl.
Avatar
27.06.04 13:28:02
Die Gehälter von Sportlern entsprechen immer dem tatsächlichen oder erhofften Ertrag der jeweiligen Arbeitgeber. Ein klassische Anwendung von Angebot und Nachfrage in einem begrenzten Markt. (Es können halt nur 11 Mann auflaufen!).

Dieses Muster ist auch bei weniger absoluten Arbeitsmärkten erkennbar. JEDER der in seinem Beruf, fast egal welchem, einer der Besten ist, die Tätigkeit in Selbstständigkeit ausbaut und entwickelt - ja, der wird auch in D zum Millionär!

Natürlich wird die Neidfraktion dies vehement bestreiten - denn am eigenen Versagen sind ja immer andere schuld.

BITTE um Berufsbeispiele, bei denen die jeweils Besten sich nicht zum Millionär hocharbeiten können!
Avatar
27.06.04 13:30:10
"BITTE um Berufsbeispiele, bei denen die jeweils Besten sich nicht zum Millionär hocharbeiten können!"
Daniel Küblbeck.....Nach Medienberichten einer der bekanntesten Deutschen
:laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
27.06.04 13:32:09
Gerd Müller,
Deutschlands bester Stürmer aller Zeiten ist auch nicht Millionär,
im Gegensatz zu so Pfeifen wie Klose,Kuranyi,Bobic usw...
:cool::cool::cool:
Avatar
27.06.04 13:34:36
Hallo Claptoni,

den Kuranyi muß ich einwenig in Schutz nehmen. Hat eine große Familie und die saugen wie die Weltmeister, ob das für ewig langt!:rolleyes:
Avatar
27.06.04 13:34:50
#31
:laugh: Müllmann, Krankenschwester, Bandarbeiter, Maurer, Nordseefischer, Aalzüchter, Sekretärin, Postbote, usw. usw. *gääähn* :laugh:
Avatar
27.06.04 13:35:39
#claptoni
Die Besten Claptoni, nicht die Bekanntesten!:laugh:
Avatar
27.06.04 13:54:25
#lmr
-Müllmann
Kennst du die Geschichte von dem jungen Herrn Rethmann? Er begann mit einem Kleinlaster und sammelte Schrott und Papier und entsorgte Kleinmengen an Müll. Er erkannte den rasant steigenden Müllanfall, expandierte, kaufte Firmen ...
Geschätztes Nettovermögen der Familie derzeit > 100 Mio. €
-Krankenschwester
Eine Krankenschwester erkannte die Notwendigkeit einer flexiblen Vermittlung von Fachpersonal. Sie gründete eine Art Zeitarbeitsfirma die Fachkräfte, vornehmlich aus Osteuropa, an Altersheime-Krankenhäusser etc. vermittelt. Derzeitig Beschäftigte ca. 550 Personen.
-Bandarbeiter
Ein Mitarbeiter bei Daimler brachte wiederholt kluge Verbesserungsvorschläge ein. Nach einem Fernstudium zum Industriemeister und einem VWA-Studium (abends) zum Betriebswirt, wurde er zum Fertigungsleiter "LKW-Motoren" mit einem geschätzten Jahresgehalt von 300.000,--€ befördert.
-Maurer
Kenne einen Maurermeister, eigene Firma seit 20 Jahren mit gleichbleibend ca. 10 Arbeitern. Die Firma kaufte anfangs renovierungsbedürftige Häuser auf, modernisierte, erweiterte und verkaufte mit Gewinn. Später baute die Firma klassische 6-Familien-Häuser und verkaufte 3-5 Partien zur Abdeckung der Kosten. Der Kollege hat mittlerweile 20 Wohnungen, ein "paar" Häuser und die eigentliche Baufirma - die sich aber nicht mehr rechnet - muss sie aber auch nicht mehr!
...
Avatar
27.06.04 13:54:37
Wie immer hat unserer Lieber Claptoni keine Ahnung!
Das ist sein Qualitätsmerkmal!
Nur zur Richtigstellung gerd Müller:
Richtig ist, dass erkein Millionär ist, obwohl er auch Millionen verdient hat! Er hat sein Geld verlebt! Alkohol war sein liebstes Wort! Seine alten Freunde wie Beckenbauer usw. holten ihn zurück und stellten ihn als Nachwuchsträiner beim FC Bayern ein! Sonst würde er in der Gosse liegen! Deshalb eignet sich ein Vergleich mit dem Bonmber der Nation nicht!!!
Avatar
27.06.04 13:54:46
Bin auch bekannt wie ein bunter Hund,
trotzdem kein Millionari....
:laugh::laugh::laugh::p:p;)
Avatar
28.06.04 16:04:58
#2

Der Mann hat Recht. Traurig aber wahr...

:mad:
Avatar
30.06.04 01:02:53
in nr 17 befinden sich beleidigungen der verfasser von 1-16 im allgemeinen sowie gezielte gegen meine person.
gemäß den boardregeln von w:o fordere ich hiermit die sperrung von "schachy".
Avatar
30.06.04 07:49:46
Bleibe dabei,
die Berufung von Völler,war ein Fehler,
allerdings,
Hitzfeld zum neuen Coach zu machen,
ist ein noch größerer Fehler...
Cl.
Avatar
30.06.04 08:20:15
#41

netter Gag.



übrigens solltet Ihr nicht vergessen, dass der Schröder im Gegensatz zu Rudi vom Volk gewählt wurde. Vielleicht sollten seine Wähler beim nächsten mal lieber zurücktreten :D
Avatar
30.06.04 12:22:26
Die vorherigen Postings lassen nur einen Schluß zu:

"Ruudi for President" -- oder wenigsten Bundeskanzler.

Der wird dann zwar auch nicht viel besser sein als die Vorgänger, aber er will wenigstens kein Geld dafür haben. Wovon lebt der eigentlich jetzt??? Der arme Kerl muß wahrscheinlich am Hungertuch nagen, während die korrupte Politikerkaste vor lauter Reichtum völlig den Boden unter den Füßen verloren hat. Und dabei ist offensichtlich der Posten eines Bundestrainers (oder war er nur Teamchef ???) so viel wichtiger als jede politische Spitzenposition!

Unsere Welt ist anscheinend wirklich nicht mehr in Ordnung, wenigstens kann man das glauben, wenn man die vorherigen Postings ließt.

Gelanto
Avatar
30.06.04 12:24:37
Was soll das Gedöns mit dem Verzicht von Völler auf Millionen?

Völler verzichtet nicht auf seine Millionen, er hat keinen Anspruch, da er seinen Vertrag vorzeitig gekündigt hat!
Avatar
30.06.04 23:12:03
ups, keiner hat dem widersprochen :confused:
Avatar
30.06.04 23:39:12
durchaus ein grund zum feiern stellachen...

nach 18396 beiträgen das erste mal das ich einen satz von dir lese in dem keine lügen,unwahrheiten oder sonstige linke hetze steht.
Avatar
01.07.04 07:20:26
stella

siehe Nr. 1 in #6 ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.