wallstreet:online
41,35EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+0,05 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,17 %

DAX: Analyse für den 30. Juli 2004 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Rückblick
Auszüge aus der gestrigen Analyse:
Zentraler Support für eine Fortsetzung der Aufwärtsentwicklung ist die D05-CL(3749/3798). Solange der Index oberhalb dieser Line bleibt sind neue Hochs über 3857 jederzeit möglich.
Die zentrale Widerstandszone erstreckt sich aktuell zwischen dem D05-61,8%-RT bei 3834 und der D04-CL(3857/3843).
Deutliche Kurssteigerungen sind erst bei einem signifikanten Bruch dieser Zone zu erwarten.

Zentrale Support-CL ist die CL(3749/3798) im Degree D05.
Solange der Index oberhalb dieser Line verbleibt ist ein kurzfristiger Bruch der wichtigen Marke 3884 möglich.
Eine schnelle Bewegung über 3834 unterstützt die Aufwärtsbewegung in Richtung 3884. Diese Marke darf aber nicht wieder unterschritten werden, um das Ziel 3884 zügig erreichen zu können.


Tageshoch: 3895
Tagestief: 3815

Die Long-Seite wurde voll ausgreizt und bereits die nächste Stufe bei 3967 aktiviert.
Dieses Ziel muss aber noch durch die heutige Handelssitzung bestätigt werden.



Eröffnungstendenz (1-2 Stunden)
Oberhalb der D04-CL(3798/3869) wird es direkt zu weiter steigenden Kursen über 3895 kommen.
Ein Bruch dieser Line signalisiert dann den Beginn einer Konsolidierungsphase.

Oberhalb des D04-38,2%-RT (aktuell 3885) ist der Aufwärtstrend weiterhin sehr stark und erneute deutliche Kurssteigerungen sind zu erwarten.

Oberhalb des D04-61,8%-RT (aktuell 3879) ist der Aufwärtstrend ebenfalls intakt doch wird die Seitwärtsbewegung zunächst zeitlich verlängert und es ist nicht mehr zwingend, signifikant über das vorherige Hoch (aktuell 3895) zu steigen.

Wird das D05-38,2%-RT (aktuell 3858) unterschritten, so ist kurzfristig nicht mit einem höheren Hoch (aktuell 3895) zu rechnen.

Unterhalb des D05-61,8%-RT (aktuell 3835) hat sich ein signifikantes Hoch gebildet.
Dann orientiert sich der Index in Richtung 3749.



Tagesausblick
Weiterhin liegt das ideale Kursziel bei 3905.

Weiterhin gilt, das ein Hoch im Bereich 3884/3905 aus der aktuellen Aufwärtsbewegung eine mittelfristige Bewegung erzeugen kann, die den Index über 4000 bringen wird.
Aber mindestens eine Seitwärtsbewegung zwischen 3805/3905 wird sich entwickeln.

Sollte sich ein Trending Impulse entwickeln, so muss der Index bis mindestens 3972 steigen bevor eine grössere Korrektur beginnenn kann.

Zentraler Support für die Aufwärtsbewegung ist die D05-CL(3749/3798).
Das Kursziel liegt dann bei 3967
Bei einem Bruch wird sich zunächst eine Seitwärtsbewegung einstellen. Diese kann sich auf der Unterseite zunächst bis etwa 3839 ausdehnen.



Kurzfristige Betrachtung (5 bis 10 Tage)
Mit dem Überwinden der 3884 muss man nun die Situation neu beurteilen.

Kann am heutigen Tag ein Schlusskurs von mindestens 3884 erreicht werden, so lautet das Kursziel zunächst 3967.

Anderenfalls muss man weiterhin davon ausgehen, dass der Bereich 3749 erreicht und unterschritten wird.

Genaueres gibt es dann in Verbindung mit der Wochenprognose.

Der Index steht auf der Schwelle zu einer mittelfristigen Aufwärtsbewegung. Diese muss aber noch entgültig bestätigt werden.


Fazit
Kurse oberhalb von 3884 aktivieren das Kursziel 3884.

Kurse oberhalb der D05-CL(3749/3798) aktivieren das Kursziel 3967.

Ein Bruch dieser Line wird eine Seitwärtsbewegung einleiten.
Kurzfristig liegt das Korrekturpotential dann zunächst bei 3839.
"kurse oberhalb von 3884 aktivieren das kursziel 3884":eek:

das sind ja rosige aussichten
@ 1:

Was faselst Du da für einen Unsinn? Leg Dich am besten noch mal ins Bett. Vielleicht hast Du ja um Mittag Deinen Rausch ausgeschlafen.
Mit dem Überwinden der 3884 muss man nun die Situation neu beurteilen.

Damit hat sich die letzte 10-Tages Prognose schlichtweg als falsch herausgestellt - denn da ging er von deutlich niedrigeren Kursen aus.

Typisches Phänomen bei der Wellenreitern. Man liegt falsch und korrigiert das Ganze dann mit einer neuen Wellenzählung - statt auf einer nach unten befindet man sich dann plötzlich auf einer nach oben. Das Geld ist aber leider weg. ;)
@ BLESCHEK

Verfolge Deine Kommentar !!
Und finde Sie sehr interessant und gut

DANKE

lg

marchinese
Einfach zum Schießen, wenn man sich das mal genau durchliest.

Weiterhin gilt, das ein Hoch im Bereich 3884/3905 aus der aktuellen Aufwärtsbewegung eine mittelfristige Bewegung erzeugen kann, die den Index über 4000 bringen wird.
Aber mindestens eine Seitwärtsbewegung zwischen 3805/3905 wird sich entwickeln.


Da rechne ich auch mit, daß wir steigen können, oder aber zuächst über 3805 bleiben. Das ist sogar sonnenklar. :eek:
MOtzemann

Wieso bist Du da !!??

Diese unzufriedenen Nörgler die selber keinen Plan haben !!

Berichte lesen und danach handeln und evtl einfahren (wahrscheinlich wie Du!?) und sich dann beschweren...

Solche Analysen und das tippen sind was Wert für den Gedankenaustausch und zur eigenen Meinungsbildung wenn man sich evtl. total Konträr gestellt hat..

Selbst Onischka und Co liegen falsch .. und dann gibt es Phasen wo Sie auf den PUNKT genau RICHTIG liegen...

Deine Meldungen sind doch total Fehl am Platz hier !!
Austausch von Meinungen etc. ... ohne Niveaulose Kritik !!

Jeder eigenen Tradingstil etc.... etc..

Vielleicht lernst Du das auch noch

Und dann wirds vielleicht was mit Deinem TRADING
;):look:


bzw

Schreib mal Deine Einschätzung !!

lg

m
@ MOTZEMANN DU checkst es nicht

3884 Chance auf CALL

bis 3905 amal

sind 20 PKTE

WC KK 0,40 3850 z.B



fällte er darunter unter die 3880 gehen wir mal die 3860 an

!°!

VERSTANDEN!!??

HANDELN in einer TRADINGRANGE mit SL unter den genannten Punkten!!

Mußt Du ja nicht machen !!

Dient ja bloß zur Orientierung

lg

m
@marchinese: Du hast es ja voll drauf. 3884 Chance auf CALL :laugh:

Leider stand zum Zeitpunkt der Analyse der außerbörsliche DAX bereits bei 3900 (übrigens seit gestern Abend, Du Schlafmütze).

Du bist genau das offenbar ahnungslose Publikum, was solche ANalysen braucht. ;)
#11: Viel Spaß. Dein Handeln hat allerding nichts mit dieser Analyse zu tun.;)
Bin draußen !!
War ein billiger ZOCK !! Einsatz 85 OIRONEN PLUS Spesen !!

Naja ....

Bis am Nachmittag

Zahlen....
lg

m
#13: Du verstehst es einfach die Analysen von Leschek zu traden. ;)
HAt nichts damit zu tun....da hast Du Recht aber ich ahb auch nicht behauptet das dies auch meine Einschätzung ist

Ich handel ja auch nicht weil der oder der so schreibt !!


Hab meine eigenen Ideen und Strategien

Finde es nur lobenswert wenn jemand seinen Plan niederschreibt für alle und eine Meinung abgibt ---> IST DOCH JEDEM SEIN RECHT!!

Ich orientiere mich da an keinem .... und jeder der das tut wird nicht lange damit fahren können....

FINDE GUT WAS ER MACHT und vielleicht wärs auch gut wenn Du einfach schreibst was Du denkst (Handelsverlauf etc...)

Braucht man doch niemanden BLÖD anpöbeln wenn man nicht seiner Meinung ist , ODER !??

Wünsche noch schönen Tag

bis

dann, jetzt wartet Zeitung , KAffe und Frühstück

lg

m
@ Motzemann,

du machst ja deinem Namen alle Ehre!

Ich schlage vor du liest das hier einfach nicht, weil ich ohnehin vermute, das du davon rein gar nichts verstehst!

Ich halte es für vollkommen unangebracht wie du dich gegenüber nachweislich erfolgreichen Tradern verhältst.

Ich möchte nicht das durch solche Niveaulosigkeit deiner "Beiträge" für mich wichtige Informationen irgendwann mal aus (verständlichem) Frust versiegen.

Also halte dich ja bedeckt, oder zeige mal selbst was du drauf hast, aber da würde ich vermutlich anfangen zu weinen!
für die oder den EINEN:D zur klarstellung

die analyse ist KEINE trading-anlayse.


hier mal ein beispiel von mitte juni, wie das auszusehen hat.

charts können hier leider nicht verfügbar gemacht werden



Ermittlung des Punktes, bei dem eine SHORT-Position im DAX eingegangen wird

Auflösung: 60M-View
Hilfsmittel: Tendency-, Border-, Trend-lines und RTs
Kursziele: müssen festgelegt werden
Stopp Loss: muss definiert werden
Switch-Method: nein
Zertifikat: ABN1NW oder ABN0AF
Stückzahl: 1000
Kosten: 20 Euro
Zeithorizont: mindestens 1 Tag, also EOD

Charts




Chart öffnen




Chart öffnen




Chart öffnen


nun muss man die ausgangslage analysieren, um zu einer handelsentscheidung zu kommen.


Analyse - Teil 1




Chart öffnen


Selektive Interpretation
die länge von m1 wird an den startpunkt der m3 gelegt. daraus ergeben sich als zielprojektion folgende kursziele:
4013 für 61,8%
4101 für 100%
4244 für 161,8%
4474 für 261,8%
im bereich der 61,8% projektion findet aktuell eine konsolidierung statt.

m2 wurde durch m3 fast zu 261,8% korrigiert.
damit ergibt sich im bereich 4054 eine widerstandszone

korrekturen von m3 liegen aktuell noch oberhalb des 38,2%-RT bei 3976
oberhalb von 3976 ist ein ziel von 4041 und höher wahrscheinlich

das 61,8%-RT von m4 liegt bei 4023
daraus ergibt sich ein kursziel von 4041 oder 3993

m5 kann noch nicht interpretiert werden.

der aktuell break-point der TL (m0-m2) liegt bei 3955
dieser liegt oberhalb des endpunkts der m1 bei 3941
dieser liegt unterhalb des 38,2%-RT(3976) von m3


Gesamt-Interpretation
oberhalb von 3976 UND der TL (m0-m2) ist ein move bis mindestens 4041 zu erwarten.

unterhalb von 3941 ist ein move über 4041 bereits deutlich eingeschränkt.

SHORT bei 3940.



Analyse - Teil 2




Chart öffnen


Selektive Interpretation
die länge von m1 wird an den startpunkt der m3 gelegt. daraus ergeben sich als zielprojektion folgende kursziele:
4098 für 61,8%
4163 für 100%
4268 für 161,8%
4438 für 261,8%
das erste ziel ist noch deutlich oberhalb des aktuellen kursniveau.

m2 wurde bislang weniger als 61,8%(4023) korrigiert.

das 38,2%-RT (4009) liegt knapp oberhalb der "tendency-line" (m0-m2)

der break-point der TL (m0-m2) liegt bei 4007


Gesamt-Interpretation
oberhalb von 4023 UND oberhalb der TL (m0-m2) ist ein kursziel von 4041 und höher zu erwarten.

unterhalb von 4007 lautet das kursziel 3993 und tiefer

maximales down-potential zunächst bis etwa 3950

kein sicheres SHORT-Signal


Analyse - Teil 3




Chart öffnen


[STATUS

oberhalb von 3976 muss man jederzeit mit einem Move bis 4041 und höher rechnen.
ausserdem ist dieses preislevel noch oberhalb der "trend-line"

aktueller schnittpunkt der "trend-line" liegt bei etwa 3553/3558

das niveau 3940 ist weiterhin der SHORT-einstieg.

anderes ausgesprochen: es ist noch nicht die zeit gekommen, dass ein signifikanter down-move mit einer hohen wahrscheinlichkeit beginnen wird.

als erstes Stopp-Loss Level lässt sich der Bereich um 4000 ausmachen


Analyse - 4. Teil




Chart öffnen




Chart öffnen


Fazit
In der 60M View liegt kein Trading-Signal SHORT vor.

aktuell gibt es noch keine signifikante Gegenbewegung zur m3, so dass damit noch keine m4 ausgebildet wurde.

dies geschieht erst, wenn 3976 unterschritten wird.

aktuell ist trading nur in der 5M view möglich.
@kap02: Du verstehst die Analysen offenbar auch sehr gut, deshalb sprichst Du hier von erfolgreichem Trading, während Leschek oben sagt, daß es sich um keine Trading-Analysen handekt, das Ganze also mit Trading nichts zu tun hat. :laugh: Damit bist Du entlarvt.

Tatsächlich versteht diesen Kappes außer Leschek niemand. Erfolgreich ist er auch nicht, denn sonst hätte er es nicht nötig, für seine Seite Werbung zu machen - im übrigen hab ich gestern massig Fehlprognosen von Leschek aufgeführt.

Wer sich nach dem 10-Tages Horizont positioniert hat, ist seit dem 28.07. Short. Schaun wir mal, wie`s ausgeht..
Wo ist den unser MOTZEMANN der nichts kann aus MOTZEN Mann :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::kiss::kiss::kiss::kiss:

@ LESCHEK 3879 wurde um 5 Pkte unterschritten und wir sind wieder bei 3898

Hätte ich nen anderen Schein genommen bei 3876 z.B WC 3850 SL 3 - 4 Pkte

hätte ich den selben Verlust gebaut bei SL Ausführung (3872 dort waren wir nie) wie mit dem WC 3875

aber wäre jetzt dabei gewesen bei 20 Pkten

RISIKO 4 PKTE - CHANCE 20 Pkte (1:5)so muß ungefähr (m)ein RISKREWARD aussehen wobei es bei anderen Situationen natürlich auch tiefer geht(RISKREWARD) wenns nicht so kanpp am KO ist....


ich find das PRIMA..

Super BLESCHEK und weiter so.......


lg

m
#19: Wie ich schon sagte: Du hast es einfach drauf, die Analysen von Leschek zu intrepretieren. Das ist halt nicht jedem in die Wiege gelegt. ;)
#20
genau. du hast es nicht drauf

Wer Klarheit und Deutlichkeit (Bestimmtheit) leugnet, der kann nicht Identisches meinen.
Mit ihm zu sprechen, müsste in ein endloses Reden ohne Verstehen führen.
Für ihn hätte es keinen Sinn, zu sprechen, da Sprechen Suchen nach Klarheit mit jeweils relativer Klarheit ist.

Wer zwingende Richtigkeit leugnet, kann sinngemäss selbst nicht zwingend Gewisses behaupten wollen.
Von ihm müsste man nichts hören können als das eintönige allgemein Nein.
Diskussion mit ihm wäre sinnwidrig.
@LESCHEK

keine DISKUSSIONEN

mit MOTZEMANN

soll er mal trades und Einschätzungen schreiben !!

Dann kann man mit ihm diskutieren oder ihn messen - vorher wird er von mir ignoriert .....

(Ich denke er checkts nicht)

ALLES andere AD ABSURDUM

:laugh::kiss:

BIN weg

lg
m
Userinfo

Username: Motzemann
Registriert seit: 28.07.2004
User ist momentan: Online seit 30.07.2004 11:22:15
Threads: 0
Postings: 19 [ Durchschnittlich 10,3693 Beiträge/Tag ]
Postings der letzten 30 Tage anzeigen
Interessen: keine Angaben

ALLES KLAR für mich

KEINE DISKUSSIONEN MEHR

lg

m
der Index ist weiter in der schwebe.

ein ausbruch nach oben weiterhin möglich.

da der preis der zeit voraus ist, hat die wichtige D05-CL eine gewisse anziehungkraft.
dies würde etwa 2 tage konsolidierung bedeuten

ein einbruch nach unten kann auch nicht ausgeschlossen werden.

aktuell muss man sich an den RTs in kombination mit dem dazugehörigen degree orientieren.
auch auf verschiedenen timeframes

prognose ist also sehr schwierig, da es aktuell sehr viel möglichkeiten gibt.
aktuell gibt es auch nur "out-of-time" Waves.
indiz für eine konsolidierung.

daraus folgt aber nicht automatisch eine topbildung
Zwingende Richtigkeit, wie etwa:

Leschek vom 03.10.01: Wie ich schon irgendwo gesagt habe, gehe ich von einer langen seitwerts Bewegung aus... Die obere Begrenzung würde ich bei 9000 Punkten setzen. Es kann durchaus möglich sein, dass der Dow bis an die 9200 Punkte ansteigt aber dies wäre das Aüsserste.

Ein paar Monate später standen wir dann bereits wieder bei 10500

Ich weiß, das es hart ist, wenn man sich einbildet eine tolle Analysemethode zu haben und dann meistens daneben liegt. Leugnen hilft aber in so einem flagranten Fall wie oben nicht.
bemerkenswert ist, dass ich etwa 100 analysen in den letzten 3 monaten geschrieben habe.

trefferquote: 80%-100%
Ein weiteres Beispiel dieser Zwingenden Richtigkeit:

Leschek vom 21.04.2003:

Wer sich mit den gemachten Aussagen einsuggeriert, dass 2189 DAS Tief gewesen ist, macht unter umständen einen sehr schweren Fehler. Die höchste Wahrscheinlichkeit für DAS signifikante Low der nächste Jahre kommt noch

Sowas ist eine offensichtliche, desolate Fehlprognose. Ignorieren hilft da nicht. Die Methodik, mit der man zu solch falschen Ergebnissen kommt, ist offensichtlich unzureichend.
Eingebildete Trefferquote, muß es wohl heißen..

Wer eine Trefferquote von 80%-100% hat, kann beliebig sein Geld vermehren und hat es nicht nötig um ein paar Abonnenten für seinen kostenpflichtigen Bereich zu betteln.

Trefferquote 80%-100% Sehr amüsant. ;)
Bereits die Aussage 80%-100% ist für mich äußerst amüsant. Wenn man eine Trefferquote von 100% hätte, würde man das doch wohl wissen!? Wenn es ein klares Maß gäbe, eine Prognose als erfolgreich zu erkennen, könnte Leschek einen genauen Prozentwert angeben. Hier verfängt er sich in der eigenen Schwammigkeit.. ;)
Aber irgendwo hat Leschek ja Recht..

Mit `Analysen` wie .. hält sich der DAX auerhaft über XXXX, dann steigt er weiter.. oder .. fällt er dauerhaft unter YYYY, dann fällt er weiter.. hat man tatsächlich 100% Trefferquote. Damit kann man aber leider keinen Pfennig verdienen und deshalb muß man auf Abonnenten hoffen. ;)
@ MOTZEMANN:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::kiss::kiss::kiss::kiss::kiss::kiss::kiss::kiss:

SCHADE

BEI LESCHEK alles klar !!

BEI DIR eher nicht :laugh::laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.