DAX-0,49 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,96 %

30.07.04 DGAP-Ad hoc: Teles AG <DE0007454902> deutsch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



TELES: Q2-Ergebnisse wieder mit starkem Aufwärtstrend

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Q2-Ergebnisse wieder mit starkem Aufwärtstrend

Berlin, den 30.07.2004. Der Gesamterlös des TELES-Konzerns ist in Q2/2004 sowohl
gegenüber Q2/2003 als auch gegenüber Q1/2004 deutlich gewachsen. Im VAIS-
Segment (VAIS = Value-Added Internet Services) stieg der Erlös erheblich, im
TCS-Segments (TCS = TELES Communications Systems) hingegen lag er zwar noch
geringfügig unter dem von Q2/2003 aber erfreulich über dem von Q1/2004. Die

bereinigten Gesamterträge in Q2/2004 erreichen annähernd die des Q2/2003 -
bereinigt in Q2/2003 um die jährliche Warenrückvergütung und in Q2/2004 um die
betrieblichen Vorlaufkosten für das in 2004 angestrebte deutliche Erlöswachstum.


Nach dem schwachen Q1/2004 zeigt Q2/2004 wieder einen starken Aufwärtstrend bei
allen Unternehmens-Kennwerten (nach IFRS und untestiert):

- Revenues: 21.1 MioEUR (in Q2/03: 18.6 MioEUR, +14% und in Q1/04: 18.0 MioEUR,
+17%),
- Gross Profit: 12.6 MioEUR (in Q2/03: 12.2 MioEUR, +4% und in Q1/04: 11.5
MioEUR, +10%),
- EBITDA: 4.0 MioEUR (in Q2/03: 5.5 MioEUR, -28% und in Q1/04: 2.9 MioEUR,
+38%),
- EBIT: 2.3 MioEUR (in Q2/03: 4.1 MioEUR, -43% und in Q1/04: 1.4 MioEUR, +62%),
- EBT: 2.6 MioEUR (in Q2/03: 4.2 MioEUR, -39% und in Q1/04: 1.7 MioEUR, +53%).

Die TELES erwartet für das Geschäftsjahr 2004 nunmehr eine Konzern-
Erlössteigerung im zweistelligen Prozent-Bereich. Für die Erfüllung der
ursprünglichen Ertragsprognose - Steigerung des EPS um 30% auf 0.65 EUR/Aktie -
sollten gegebenenfalls stille Reserven herangezogen werden können.

Hervorzuheben sind zwei weitere sehr wichtige Unternehmenskennzahlen:

- Der Barmittelbestand beträgt, trotz Aktienrückkauf für rund 2 MioEUR im
Q2/2004 (d.h. gesamter Aktienrückkauf seit Q2/2003 für rund 20 MioEUR) und
deutlich beschleunigter Investitionstätigkeit im Rahmen des sich hervorragend
entwickelnden VAIS-Geschäftes weiterhin rund 44.7 MioEUR zum Ende der
Berichtsperiode (49.9 MioEUR zum Ende Q1/2004) - bei unverändert sehr niedrigen
Verbindlichkeiten.

- Die Eigenkapitalquote blieb, trotz Aktienrückkauf, bei höchst komfortablen 60%
zum Ende der Berichtsperiode (Ende Q1/2004: 60%) - bei unverändert sehr
niedrigen Risiken in den Aktiva.

Diese positiven Ergebnisse für Q2/2004 entstanden trotz:

- operativer Anlaufverluste der TEIA,
- Verzögerungen im Geschäftsbereich "Breitband-Internet-Zugang", bei allerdings
starker Wachstumsbeschleunigung in Q2/2004,
- der o. g. betrieblichen Vorlaufkosten für das 2004er-Umsatzwachstum.

Den ausführlichen Bericht zum Q2/2004 findet man ab 02.08.2004 auf
http://www.teles.de .

Prof. Dr.-Ing. Sigram Schindler
Vorstandsvorsitzender TELES AG


Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 30.07.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 745490; ISIN: DE0007454902; Index: TecDAX, NEMAX 50
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart


Autor: import DGAP.DE (© DGAP),11:12 30.07.2004

:mad: da hat Schinder aber mindestens eine Woche formuliert, um zu verschleiern, dass hier wieder kräftig Cash verbrannt wird!!! Abnahme des Barbestandes von über 5 Mio €, und wofür?? Investitionen?? Die letzten Monate waren doch nur Anwälte investiert!! Und den Zahlen zum Umsatz ist doch auch nicht zu trauen, insbesondere wenn man bedenkt, dass sich Schindler schon öfters als Münchhausen geoutet hat!!!
KGV über 20 bei starkem Ergebniseinbruch gegenüber dem Vorjahr.

:rolleyes:

Läuft wie bei uuu. Nächstes Jahr wohl Verlust?!
Versucht der Professor den Finanzmarkt zu verarschen??? Nur lässt der sich eben nicht veräppeln, wie der Kurs zeigt!

"Q2-Ergebnisse wieder mit starkem Aufwärtstrend" - aber nur gegenüber dem extrem superbeschissenen ersten Quartal, Herr Professor. :laugh: Teles ist und bleibt eine Bretterbude, sorry.

- EBITDA: 4.0 MioEUR (in Q2/03: 5.5 MioEUR, -28% und in Q1/04: 2.9 MioEUR, +38%),
- EBIT: 2.3 MioEUR (in Q2/03: 4.1 MioEUR, -43% und in Q1/04: 1.4 MioEUR, +62%),
- EBT: 2.6 MioEUR (in Q2/03: 4.2 MioEUR, -39% und in Q1/04: 1.7 MioEUR, +53%).
Die Überschrift der AdHoc ist eine Unverschämtheit.
Der Schachspieler mit den Boxhandschuhen hat vollkommen den Realitätssinn verloren. Wie dumm, denkt er, sind Aktionäre heute noch?
Aus dem teles-eigenen Board:
"erstellt am 30. Juli 2004 um 14:13 Uhr
--------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Professor Schindler!

Es ist schon zum Heulen, wenn man sieht, was aus den großartigen (mäuligen?) Prognosen vom
Jahresbeginn geworden ist.
Wo bliebt die Wende?
Ist sie noch in diesme Jahrt in sicht?

Mit Grüßen

hajodo"

Wie schrieb doch Herr Kuhse zur Entscheidung eines jahrelang treuen Teles-Aktionärs, seine Aktie zu verkaufen? sinngemäß "wir sind überzeugt, daß Sie dies eines Tages bereuen werden"
aha.
...und schon ist jener Beitrag bei Teles gelöscht worden (ja, der Begriff `großmäulig` war nicht fein. Aber Kuhse löscht doch auch nicht seinen Beitrag, in dem er eine Meinung eines sehr wohlwollenden Aktionärs als `mit Verlaub schwachsinnig` bezeichnet).

Es gibt *eine* AdHoc, die mich zum massiven Einstieg bei Teles bewegen könnte: "Schindler legt alle Ämter nieder - neuer Vorstand verbittet sich jedwede Einmischung des Teles-Gründers"
verbunden mit einer Berufung eines technisch versierten Aufsichtsrats wäre dies ein positives Signal.
physik,
habe ich auch mitgekriegt und mich köstlich darüber amüsiert. Bin Gott sei Dank seit gestern auch draussen, siehe auch mein heutiges Posting in "Teles- der Highflyer 2004"


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.