DAX-0,02 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,22 % Öl (Brent)+0,10 %

BASF, Bayer und Aventis schließen Verkauf von DyStar ab - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Chemie- und Pharmakonzerne BASF AG, Bayer AG und Aventis S.A. gaben am Freitag bekannt, dass der Verkauf ihrer jeweiligen Anteile an dem Textilfarbstoff-Hersteller DyStar abgeschlossen wurde.

Konzernangaben zufolge wurde der Verkauf der Anteile an die amerikanische Beteiligungsgesellschaft Platinum Equity am 5. August abgeschlossen. Dabei hatten die zuständigen Kartellbehörden Grünes Licht für die Transaktion gegeben.

Bayer und der ehemalige Chemie- und Pharmakonzern Hoechst AG hielten jeweils 35 Prozent der Anteile von DyStar. BASF war mit 30 Prozent an DyStar beteiligt.

Die Aktie von BASF notiert aktuell mit einem Minus von 1,17 Prozent bei 44,62 Euro. Die Aktie von Bayer notiert derzeit bei 21,38 Euro (-2,11 Prozent).

Wertpapiere des Artikels:
AVENTIS SA
BASF AKTIENGESELLSCHAFT
BAYER AG.


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),13:23 06.08.2004



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.