wallstreet:online
42,60EUR | -0,50 EUR | -1,16 %
DAX-0,22 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-2,32 %

Intertainment wird unter 1 € laufen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gruß an die Pusher von letzter Woche, die sich die Finger verbrannt haben

besonderer Gruß an Chewi

:p
Yep ... denke ich auch ... die bude geht in die insolvenz ... früher oder später :(

das ganze jetzt zu posten ist schwach.

ich habe es nach dem gerichtsurteil und kursen von 6 euro getan und wurde wieder scharf angegriffen ;)
#4

Wieso ... sitzt bei Dir eine alte schwarzhaarige Dame mit Glaskugel auf dem Bett :confused:


:laugh::D:laugh:
Wir können ja mal einen Thread auf machen
"Ich weiß es besser" oder "Ich habe es doch gewusst"!!!
Solange keine positiven news kommen, wird der Kurs eher fallen als steigen.
Wartet mal kurz!!!
Ich will die Aktie kaufen,aber vorher sage ich Kursziel:0,30cent
Möchte ja immerhin billig rein.
:D
ich hab meinen short von über 13.000 stück heute mal eingedeckt

danke an die lemminge
was mich wirklich enttäuscht hat, ist das Itn es trotz Rudolph-Verkauf und Twisted-Auswertung es nicht geschafft hat die Sache mit dem Hypo-kredit zu regeln. Und Gerlach sagt wenn die Hypo den Kredit fällig stellt muß Itn Insolvenz anmelden. Was das für den Aktienkurs bedeutet kann sich jeder vorstellen.
Langsam bekomme ich den Eindruck das Itn bewußt in die Insolvenz steuert. Interessierte Kreise haben sicher nichts dagegen einzuwenden. Wie gut das funktioniert hat man bei BKN gesehen. Insolvenz, auf 0,20 runter, Insider fett eingedeckt dann der Kurs wieder hoch auf 4 €.
Die nächste Meldung die verdaut werden muß wird von Samaha kommen, wenn er seinen persönlichen Konkurs bekannt gibt.
Alles in allem dunkle Wolken am Horizont für Itn.
GW
@Grauwolf ,

kommt mir leider auch bald so vor , man muss sich mal vorstellen wie sich die fuehlen , die bei 3,5 und hoeher eingekauft haben .

Buchwert 5 Euro , warum nicht raus mit den Zahlen 1

Langsam sehe hier wirklich , das ein Vergleich mit
Met@box gar nicht so unangebracht ist .

Alles geplant !!!:mad::mad::mad:
# 10

rechne mal erst die gewinne aus :laugh:

davon traeumst du höchstens :D
20 Mio. Marktcap. ist doch lächerlich. Danke für die Aktien bei 1,70.
ich reise jetzt in die Zukunft und schau mir den Kursverlauf rückwirkend an. Dann sage ich Euch wie es weitergeht mit ITN.


mfg jojo

Wir bewegen uns auf eine -W- Formation zu. Halt bei 2,00
aufwärts Richtung 2,50 abwärts 2,00 aufwärts 2,50.
Danach bleibt alles offen, bei Nwes 3,00 ansonsten 1,60.

mfg jojo

@jojobada,

die Situation ist momentan wohl nicht dazu angetan , hier derartige Spaesse , ohne Ende zu verbreiten . Oder kannst Du Dir das nicht vorstellen , also nimm doch bitte , etwas Ruecksicht , auch wenn es schwerfaellt !

mfG
ok siam,

dass Vorletzte Posting nehme ich zurück, aber bei der angehenden Formation da bleibe ich.


jojo
@ Jojobada

Fragt sich nur welche News hier erhofft ist, ein paar - rein hypothetische Vorschläge:

"Samaha files for personal bankruptcy"

oder

"Comercia /ITN settlement awards 5 m $ to ITN, ITN bank spokesman says: "thank god we got something out of that f-ing carcasse""

oder

"Barry Barries joins Kabbala sect in efort to hunt down 120 million dollars - "Madonna says: what a jerk!" "

oder so.

Die Höllenfahrt beginnt...

Gruß

2Bad
Hallo 2bad,

irgendwie glaube ich bald, dass unter den momentanen Bedingungen ITN ein Geschäft vorgeschlagen wird. Mich würde es auch nicht wundern wenn ITN mit 30 Mio abgespeist
werden soll. Ansonten wären vielleicht alle Firmen in USA
die davon betroffen sind in Chapter 11 gegangen, aber so wie wir alle gelesen haben, sind wenige nicht in Chapter 11
die anderen sind dadurch erstmal zurück gestellt. Frage ist nur welche sind es und welche sind es nicht?

Vielleichtläßt sich unter Google ja etwas finden.
Ich glaube immer noch an einen Vergleich, denn ITN wird m.E. das nehmen was ihnen angeboten wird. Denn das ist besser als gar nichts, oder weniger als wenig.

Ich gehe volles Risiko. Egal, mehr oder weniger Pleite
macht mir nichts. Bin und bleibe Hardcore-Zocker!


mfg jojo

Ich wünsch Euch dennoch alles Gute!

Das kommt von Herzen:rolleyes:
man müsste einfach einmal wissen wieviele und welche produktionsgesellschaften mitverklagt wurden und welche in inolvenz gegangen sind..

invest2002
Warum ist Elli und Co erst nach der letzten Verhandlung
in Chapter 11 gegangen, hat es für die letzten 15 Mio. nicht gereicht 120 MIO ok aber 135MIO passte nicht mehr??:confused:

Korrigiert mich bitte wenn ich die Zahlen durcheinander geschmissen habe! Danke.

jojo

Börsenerfahrungsgemäs, kommt da noch ein dicker Hund.
Hallo,gab es für den Prozeß Rückstellungen?Wenn ja wie viel?Bin gespannt auf Eure Antwort.
MfG
ach ja rückstellungen hatte ich doch des öfteren gelesen hier im Board! Sollte es doch eigentlich geben!

Habt ihr dazu noch infos?


Dann mal her damit! Schließlich sitzen wir alle in einem Boot, wir sind ein Team!

jojo
Danke,@laberlaberlaber,zum 30.09.03 Rückstellungen von immerhin 1,8 Mio sehe ich das richtig?
MfG
jo, ich lese da
1.1.03 3 mio, verbrauch 1,2 mio, 30.9.03 1,8 mio

:)
Irgendwie irritiert mich der Name dieses Threads.
Könnte jede Wette eingehen, dass wir die 1€ niemals sehen.
Alleine, wenn nur ein Bruchteil der Schadensersatzsumme an ITN gezahlt wird, wobei ich nicht davon ausgehe, kann ITN wieder seine Basisgeschäfte aufnehmen. Was das für den Kurs bedeutet, muss ich wohl niemanden erklären.
Ich hoffe dass bald alle Zweifler abgekocht wurden. Naja, vielleicht kommt ja bald wieder ein höchstqualifizierter Bericht von BO.
Übrigens würde ich mir es nicht herausnehmen Leute, die unter 2€ gekauft haben als Dummköpfe zu bezeichnen (bin nämlich schnell beleidigt;))
Wenn der Kurs wieder bei 4€ steht haben diejenigen die Mut bewiesen haben ihr Geld verdoppelt, während diejenigen die sich im wahrsten Sinne des Wortes "in die Hose geschissen haben" ihr Geld zumindest halbiert haben.

We will see.

Bleibt locker:cool:
In der Regel zahlen die Hosenscheißer das Lehrgeld.
Leider ist keine Regel ohne Ausnahme.
Ich gehe aber davon aus, daß Du Recht behältst, BigBB.
Kurse unter 1€ sind genauso unrealistisch wie Kurse zwischen 20€ und 30€.
Leider glaubt der Mensch lieber an das Unheil als an das Gute (ist in unserer Sensationsgeprägten Gesellschaft einfach so).

Ich werde recht behalten!:look:

Bleibt locker:cool:
Obwohl, mal so ein Paniktag bei 0,10 €, das wäre schon geil. Wieviel 1000 Stück man da kaufen könnte - gar nicht auszudenken. Wird wohl leider ein Traum bleiben.
Denk doch mal 1 oder gar 2 Jahre zurück,
da war Kurs wie heute, aber das Risiko
denkbar höher:eek:
Die Hände am PC waren nur halb so zittrig.
Hoffe, dass am Ende die Langinvestierten belohnt
werden.

Bleib locker:cool:
# seriosna
Mein Kompliment für Deine Weitsicht. Der Crash war von niemand erwartet worden. Nur nachher haben alle behauptet, die Insolvenz von Franchise wäre "vorhersehbar" gewesen. Warum hat sie dann den Crash ausgelöst???
:confused::confused::confused:

Eben weil NIEMAND damit gerechnet hat und das Ereignis den Mark unerwartet getroffen hat. Es war eben dies kein Fait accompli (Kostolany), wie sonst so oft, sondern eine echte Überaschung. Alle haben geglaubt, Franchise schwimmt im Geld und wird durch den Milliardenschweren Baulöwen Ron Tudor finanziert.
**********************************************************
P.S.:
Meinst Du mit "Short" Verkaufsoption oder Leerverkauf? Ich bin auf der Suche nach einem Broker, wo ich ITN leer verkaufen kann. Kann mir bitte jemand einen Tipp geben?

:confused:
mir konnte immer noch niemand erklären wieso man das unternehmen mit mehr als 25 mllionen euro bewerten sollte.

die frage ist doch nicht unbedingt ob und wann itn das geld bekommt. die frage ist die bewertung nach der entscheidung.

nehmen wir mal an itn bekommt aus den urteilen noch 50-60 millionen euro, was ich für optimistisch halte. dann kann man doch intertainment nicht einfach einen börsenwert von 50-60 millionen euro zugestehen. denn es handelt sich hier nicht um einen cashwert. man muss dieses geld erstmal wieder investieren, um neue filme zu produzieren oder zu vermarkten.

hier scheinen bei der bewertung der aktie die meisten optimisten zu vergessen, das das geschäft mehr oder weniger am boden liegt. positiv ist eigentlich nur das die bilanz relativ aufgeräumt ist, aber wie ich schon schrieb, handelt sich es derzeit um ein unternehmen ohne geschäft. es ist doch faktisch nur das zweifelhafte vermögen aus sightsound vorhanden, und das möglicherweise eintrudelnde geld aus den prozessen.

wenn ich davon ausgehe das mehr als die hälfte des geldes für neue filme draufgeht, und dann noch nicht einmal weiss, ob diese filme gut laufen oder dort wieder abschreibungsbedarf anfällt, dann ist die bewertung mit 25 millionen euro höchstens angemessen. für kurssteigerungen müsste die aktie ehr auf 1,2-1,5 euro zurückkommen. vor allem wenn man das erhöhte risiko betrachtet.
@RicheyJames

:rolleyes:

Aaaaaach ja! Ich würde auch zu gerne nochmal zu Kursen von 1,20 nachkaufen!

Übrigens besteht bereits ein Businessplan bei ITN und man sieht dem operativen Geschäft mit Freude entgegen!!!

Montag den 30.08.2004 ist Samahas Frist abgelaufen und der Gerichtsvollzieher wird bei ihm das erste mal anklopfen.

Ein Settlement ist auch nicht unwahrscheinlich!!!

Ciao.

:cool:
das bezweifel ich doch alles nicht.

aber bei der aktienbewertung gehts nicht darum ob jemand einen plan hat, oder gelder fliessen, sondern um die bewertung wenn das geschäft wieder läuft.

deine argumente sind zwar richtig, aber dennoch täuscht es nicht darüber hinweg, das das mögliche geld erstmal investiert werden muss.


itn ist doch mehr oder weniger ein wert, der sozusagen gerade vorm börsengang steht, und daraus geld erhalten soll. ohne das geld ist itn eine klitsche, die jahrelang vor sich hin vegetiert, und mit dem geld würde man zu einem unternehmen werden, das ein wirkliches geschäft besitzt. aber jetzt kommt die bewertung wieder ins spiel. itn hat fast 12 millionen aktien, und man soll mir mal bitte vorrechnen wieviel geld man brauchen wird, um das geschäft wieder in gang zu bringen.



mal eine rechnung von mir.

itn erhält bis anfang 2005 50 mio €. man investiert daraus 25 millionen euro und erhält vielleicht noch etwas fremdkapital von beteiligten unternehmen oder banken. die filme kommen dann anfang 2006 in die kinos und werden erfolge aber keine blockbuster. die bilanz sieht dann mitte 2006 einigermaßen aufgeräumt aus, und man macht gewinne von 3-4 millionen euro, was ich schon für optimistisch halte wenn ich mir beispielsweise ein unternehmen wie constantin angucke, das ja schon ziemlich gut dasteht.

würdet ihr bei diesen aussichten mehr als 25 millionen euro börsenwert zahlen? immerhin werden die meisten anderen vergleichbaren medienwerte auch nicht über eigenkapital gehandelt, und es werden nur kgvs von 10-12 gezahlt.


wieso also bitte jetzt schon diesen aufschlag zahlen nur weil man mit über 50 millionen euro prozessgeldern rechnen kann? das leuchtet mir beim besten willen nicht ein.
#41 von RicheyJames
Du hast den Buchwert von Intertaintainment in Höhe von etwa 6 Euro pro Aktie unterschlagen.
Siehe hierzu Zentraders Website, insbesondere die Kapitel Filmbibliotek und Abschreibung.
http://www.zentrader.de
Richey,

Richtig, was 11up schreibt, Buchwert, Filmlinzenzen, Eigenkapital (ca. 50 Mill.), Abschreibungen plus die Gelder die kommen (konservativ ca.50 Mill, optimistisch ca. 150 Mill), Sightsound als unbekannte.

Das ist wesentlich mehr wert als der jetztige Kurs. Kurse von 30 Euro und mehr, werden natuerliche erst dann kommen, wenn das operative Geschaeft wieder laeuft, und es muss gut laufen, da hast du Recht, und es kann dauern. Aber spekuliert wird die Zukunft und da sind Kurse von 10 Euro in nicht allzu langer Zeit in Bereich des moeglichen.

Andererseits finde ich es gut, dass du deine Meinungen durch Argumente untermauerst und nicht einfach nur dummes Zeug schreibst. So stelle ich mir eine vernuenftige Diskussion vor.

Alles Liebe
# 41

Ihr diskutiert ja schon, was ITN mit dem Geld aus dem Prozess machen soll!
:laugh::laugh::laugh:

Woher wisst Ihr, dass überhaupt Geld hereinkommt?
# 40
Zum "operativen Geschäft":

z.B.: The whole ten yards (2004)

Domestic Total as of Jun. 20, 2004: $16,323,969
Distributor: Warner Bros. Release Date: April 9, 2004
Running Time: N/A Production Budget: $40 million
MPAA Rating: PG-13 Est. Marketing Costs: $20 million

Auszug aus Besprechung:
...The film overall-- a good mystery-comedy. Funny, especially if you like dark comedies. Good performances throughout.

Ich sehe hier dass Kosten von 60 Mio. Einnahmen von 16 Mio. gegenüberstehen. Soll es da noch wen wundern, dass Franchise wirklich pleite ist???
:mad:
Hier noch ein Kommentar zum großen Umsatzbringer "Twisted"

Sarah Thorp`s hole-ridden screenplay is the main culprit in this staggeringly stupid generic policier thriller and it`s unfathomable why a director like Philip Kaufman took this piece of junk when any newcomer could`ve easily screwed it up as bad as he does to boot.

Klingt nicht sehr vielversprechend???

Quelle:
http://www.imdb.com/title/tt0315297/
hirnwurst und 11up,

ich kenne zentraders ausführungen sehr gut, aber auch er beruft sich genau wie ihr nur auf den buchwert und mögliche zahlungen aus den prozessen.

das hat aber alles nichts mit operativem geschäft zu tun. itn hat zwar einen buchwert von 6 € pro aktie, aber da sind schon fast 2 € aus sightsound drin (also rechnet das nicht immer hinzu) und vermögenswerte die nicht deutlicher verifiziert wurden (weder von zentrader noch im finanzbericht). es könnte also genauso gut sein das hier weitere abschreibungen warten, muss aber nicht sein.

außerdem geht ihr damit mit keinem wort auf meine argumentation ein.

buchwert schafft doch keine gewinne. itn muss mit den geldern erstmal operatives geschäft schaffen. wie wollt ihr denn hier kurse über 2,5 euro begründen? wenn itn 50 millionen euro bekommt (was ich nicht konservativ sondern in der jetzigen lage eher optimistisch finde) dann muss man das zu einem großen teil wieder investieren. und jetzt überlegt euch mal, was man für so ein unternehmen in 18 monaten zahlen wird, das dann vielleicht noch 20-30 millionen euro cash hat, und 2-3 mittelmäßige filme im protfolio!

man wird sich wie bei allen anderen dieser medienunternehmen (wie Constantin) wieder auf die gewinne konzentrieren. und itn müsste für ein eps von 0,20 euro immerhin 2,4 mllionen euro überschuss machen. da sehe ich heute beim besten willen noch nicht.


und das alles mit all diesen ganzen fragezeichen, und der überinvestition von kleinanlegern, die in der zeit bis ende 2004 verzweifeln werden, und nach und nach ihre stücke abgeben solange keine entscheidenden positiven news kommen. meiner meinung nach bekommt ihr die aktie noch bei 1,5 euro.
@don_duck

recherche scheint nicht deine stärke zu sein, so dass du zum wiederholten mal mit halbwahrheiten um nicht zu sagen mit unwahrheiten hier auftrittst.

zu
The whole ten yards (2004)
gibt es längst aktuellere zahlen.
einnahmen kino 18,5 mio, dvd-verleih 7,67 mio, vhs-verleih 1,32 mio.
macht bei mir nicht 16 mio sondern knapp 30 mio. (inzwischen sicher noch höher). aber 14 mio differenz scheinen dir nix auszumachen um sachlich falsch zu posten.

:)
@RicheyJames:

Du hast vollkommen Recht! Da beißt die Maus keinen Faden ab!

Zum einen sind 50Mio als quasi "Startkapital" nicht allzuviel, wenn man bedenkt, das ITN alleine für Twisted 65Mio hinlegen musste und zum anderen dauert die Finanzierungsphase einer Filmproduktion bis zum Einsetzen von Erlösen wiederum 12 bis 24 Monate.

Was ITN aber schneller in höhere "Gefilde" katapultieren könnte, wäre der Zugriff auf einen Glücksgriff alla "Harry Potter".

Denkt mal daran, für welchen "Schnäpchenpreis" das erste Buch von dem Verlag ergattert wurde.

Ich halt ITN für ziemlich clever und bin guter Hoffnung, dass man vielleicht keinen zweiten Harrypotter für lau erwirbt aber die gewonnenen Mittel durchaus sehr effizient einsetzen wird.

Ferner werden parallel weitere Auswertungen aus dem Altfilmbestand laufende Kosten für Miete und Personal einbringen, zumal der Mietvertrag für das teure ITN Gebäude Gott sei Dank nächstes Jahr auslaufen wird!!!

Außerdem werden aus bereits fertigen Produktionen Auswertungserlöse einsetzen, die Auf Grund des Schiedsgerichtsverfahrens oder anderer Einigungen an Intertainment fliessen werden.

Alles in allem müssen aus den 50 Mio natürlich mindestens 5 Mio mehr zurückfliessen und zwar zuzüglich der Kapitalkosten für die Finanzierungsdauer.

Außerdem sollten weiter 15Mio Überschüsse p.a. aus zugesprochenen Auswertungen den Kapitalstock erhöhen, sowie Altauswertungen die fixen Kosten decken.

Ich denke dann klappt es trotz der These von "RicheyJames" !


:cool:
1. Zum Thema: Operatives Geschäft und Börsenbewertung

Als die Anwerpes AG Anfang 2004 bekanntgab, dass sie 13,22 Mio Euro Umsatz und ein negatives Ebit von 0,1 Mio Euro erzielte, belief sich ihr Börsenwert auf stolze 43 Mio Euro (7,4 Euro pro Aktie). Dieser Börsenwert war auch duch das oprative Geschäft nicht zu rechtfertigen, sondern nur durch den hohen Buchwert (5,60 Euro pro Aktie) und die hohe EK-Quote. Im Falle eines Sieges im Schiedsgerichtsverfahren gegen Comerica würde der Buchwert von ITN wesentlich höher sein, als der von Antwerpes (über 10 Euro) und die EK-Quote dürfte sich auf 90 % einpendeln.


Die antwerpes AG meldete am Freitag, dass sie im vierten Quartal 2003 einen Konzernumsatz von 3,3 Mio. Euro und einen EBIT vor Restrukturierungskosten von 0,2 Mio. Euro erzielt hat. Aufgrund einmaliger Restrukturierungskosten in Höhe von 0,2 Mio. Euro für außerplanmäßige Abschreibungen und Rückstellungen wurde ein ausgeglichenes EBIT-Ergebnis erreicht.

Im Geschäftsjahr 2003 belief sich der Umsatz auf insgesamt 13,22 Mio. Euro und lag damit auf Vorjahresniveau (13,28 Mio. Euro). Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) betrug 0,6 Mio. Euro(Vorjahr: 1,4 Mio. Euro), der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) -0,3 Mio. Euro (Vorjahr: 0,4 Mio. Euro). Hierin sind Restrukturierungskosten aus dem zweiten und vierten Quartal in Höhe von insgesamt 0,5 Mio. Euro enthalten. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erreichte 0,5 Mio. Euro nach 1,4 Mio. Euro, der Gewinn pro Aktie 0,04 Euro nach 0,12 Euro.

Wie der Kommunikationsdienstleister mit den Schwerpunkten Healthcare und B2B weiter mitteilte, ist der Bestand an liquiden Mitteln und Wertpapieren des Anlage- und Umlaufvermögens zum Ende des vierten Quartals im Vergleich zum Vorquartal von 30,1 Mio. Euro auf 30,6 Mio. Euro gestiegen.

Die Aktie von antwerpes notiert in Frankfurt momentan bei 7,40 Euro (+0,68 Prozent).

2. Außerdem lieber Richey James ist mir von Dir folgendes Zitat immer noch in Erinnerung:

Klar habe ich gebasht, um billig an die Aktien zu kommen

Du weißt genau, dass ITN in den letzten Jahren dreimal in den letzten 4-5 Monaten vor dem anvisierten Prozesstermin sich mindestens verdreifacht hat.

2002: von 1,20 auf 4 Euro weil im Oktober der Prozess stattfinden sollte
2003: von 1,80 auf 5,40 Euro (von April bis Juli), weil im August 2003 die zweite Ansetzung war
2004: von 1,65 auf 5,20 (Oktober 2003 - März 2004) weil im April der entscheidende Termin lief.

Dazu muss man sich nur den Chart ansehen.

Und jetzt befinden wir uns erneut gut vier Monate vor dem neuen Prozess, der nun verstärkt ins Blickfeld rücken wird.
@Richey,

"...ich kenne zentraders ausführungen sehr gut, aber auch er beruft sich genau wie ihr nur auf den buchwert und mögliche zahlungen aus den prozessen..."


Behaupte bitte nicht solchen Quatsch - das hier nachfolgend waren meine Ausführungen:

"...@Richey,

jetzt warte mal die Bilanzveröffentlichungen Mitte September ab, dann sieht man zumindest wie sich ITN bilanztechnisch zum 30.6.2004 präsentiert...

Es ist ebenso Quatsch, daß hier immer wieder behauptet wird, ITN hätte kein operatives Geschäft, denn

1. die Twisted-Vermarktung läuft seit dem IV.Quartal 2003 und wird auch noch die nächsten 1-2 Jahre zu den Erlösen beiträgen.

2. die Vermarktung über Video/DVD-Rechte des retl. Filmstocks läuft weiterhin über Planetmedia

3. die Vermarktung von bislang nicht vermarkteten Fimrechten läuft weiterhin über OpenPictures und Betafilm

4. die operative Verwertung von ausstehenden Rechten der Filme des umstrittenen Franchisepaktes steht ebenso noch an... (hier bedarf es natürlich noch gewisser rechtlicher Klärung)

5. Rudolphrechte wurden veräußert

6. nahezu der komplett Filmstock kann zukünftig auch noch über VOD ausgewertet werden

All diese Punkte sollte man in den anstehenden bzw. den zukünftigen Berichten wiederfinden.

Bzgl. des weiteren Businessmodells besteht ja die strategische Partnerschaft mit OpenPictures. Somit hat man sowohl zusätzliche finanzielle Mittel als auch zusätzliche Kontakte (Steel Company)...

Und eigene finanzielle Mittel sollten zukünftig ebenfalls reichlich zur Verfügung stehen. Ich gehe davon aus, daß ein großer Teil der Summe des Franchiseverfahrens in Form von Cash und sonstigen Vermögensgegenständen eingetrieben werden kann, daß ein Settlement mit Comerica & Co. diese Verfahren abschließend regeln wird und ein nicht unbeträchtlicher Liquiditätszufluss durch die Sightsoundverwertung erfolgt.

Egal ob Du über den Buchwert gehst oder über eine am zukünftigen Gewinn orientierten Bewertung, wirst Du Dich wohl langsam mit zweistelligen ITN-Kursen anfreunden müssen...

Only my two cents..."


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... ;)

ciao,
zentrader :cool:
@don_duck, betriebswert,

Ihr laßt ja hier abenteuerliche Zahlen kursieren.

Twisted wurde m.W. "under Budget" fertiggestellt, d.h. < 60 mio US-Dollar (= 50 mio EUR). ITN trägt davon 65%, da Paramount die nordamerikanischen Rechte hat und hierfür 35% finanziert hatte.

Ein Großteil der Finanzierungskosten ITNs steckte schon in den bekannten Berichten (bis 30.9.2003), während nahezu alle ITN zustehenden Erlöse erst in den ausstehenden Berichten zu erwarten sind (!).

Ob der Film ein kommerzieller Erfolg werden wird - also einen Nettogewinn erbringen wird - ist eine andere Sache. Dies weiß wohl nur ITN exakt, man kann diesbzgl. jedoch eigene Szenarien rechnen (z.B. mittels eines kleinen Tools auf meiner Website: http://www.zentrader.de/fc.zip)

Do your own research...

ciao,
zentrader :cool:
# 50

Danke für die Korrektur. Damit bleibt noch immer ein dicker Verlust für Franchise (30 Mio. US$ ?) bei einem Film.

Ich wollte keine vollständige Analyse der Erfolge und Misserfolge von Fr. bringen.
duck,

man muss die 60 Mio Filmkosten sehr bezweifeln. Schließlich hat der Vorgänger "the whole nine yards"
nur 23 Mio gekostet. Es ist doch sehr gut möglich, dass Samaha auch hier wieder nach außen hin die Kosten aufgeblasen hat?!

Mit den laufenden Einnahmen sind erst rd. 40% der Verwertungsstufen ausgeschöpft. TV steht noch komplett aus.


Informiere dich mal richtig, bevor du hier solche Schlußfolgerungen abläßt.
@duck,

willst oder kannst Du`s nicht begreifen?

Ob Samaha/Franchise mit "The whole ten yards" Gewinne oder Verluste schreiben wird, kannst Du niemals an dieser Momentaufnahme von Umsätzen und Kosten ableiten, sondern höchstens unter Einbeziehung weiterer Annahmen abschätzen.

So kann er ja Koproduzenten gehabt haben, kann die Kosten eventuell schon über presales eingespielt haben und vor allem muß so ein Film sowohl bzgl. der sog. horizontalen Auswertung (Territorien weltweit - nicht nur USA) und der vertikalen Auswertung (Kino -> Video/DVD -> payTV -> freeTV -> InflightTV etc.) betrachtet werden.

Und natürlich nicht vergessen: dem Rechteinhaber fließen nicht die ganzen Umsätze zu, da sind noch Verleiher, Distributoren, Sales Agents etc., etc.

Probier`s mal ansatzweise mit dem Tool (#54), da kommst Du sicherlich ein wenig näher an die Wahrheit... ;)

Stay cool... :cool:

ciao,
zentrader
:cool:@Zentrader

Um so besser ! :)

Ich hatte die 65 im Kopf. Kann sein das es 65% von 60MioUSD waren und somit nur 50Mio Euro und somit nur 32,5Mio Euro zu Lasten Intertainments.

Allerdings war der Dollarkurs in der betreffenden Zeit noch anders und auch mit 32,5Mio pro Film wird es schwierig mehrere Neuprojekte parallell anlaufen zu lassen, so wie in alten Zeiten.

Aber die werden das schon schaffen und nochmal Sorry für die peinliche Zahlenverwechslung und danke Dir Zentrade für die Aufklärung !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.