DAX+0,47 % EUR/USD+0,29 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+1,68 %

SinnerSchrader-Highflyer Teil 2 - >Roadshow! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 




Hallo Board,
lest Euch die aktuelle Analyse meines alten Favoriten SinnerSchrader durch. Wenn Ihr noch nicht investiert seid rate ich Euch dringend eine erste Anfangsposition zu tätigen!!!
Allein durch die Roadshow sind mM kurzfristig Kurse bis ca. 90 e. möglich.
Auch langfristig ist und bleibt die Aktie weiterhin mein Favorit unter den Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen am Neuen Markt. Das Unternehmen glänzt durch eine herausragende Qualität und Innovativität seiner Produkte sowie durch eine Provitabilität die seinesgleichen sucht.
Auch die neuen Bestrebungen Richtung partnerschaftlicher, vorbörslicher Beteiligungen an den Kooperationspartnern ist äußerst positiv zu werten! Hier möchte ich stellvertretend die hochinteressante LetMeShip nennen! Aus diesem Geschäft winken zusätzliche außerordentliche Erlöse (nbzw. stille Beteiligungen) in sehr hohem Maße! SS besitzt das Wissen & die Kontakte und sitzt direkt an der Quelle um sich die Rosinen aus dem heißbegehrten Kuchen rauszupicken.
Während ich zB eine Pixelpark schon seit langem als überbewertet ansehe (und diese in erster Linie durch Fonds auf dieses Niveau gehoben wurde) behalte ich meine Einschätzung zu SinnerSchrader bei!
SinnerSchrader ist nicht nur fundamental auch weiterhin in meinen Augen die weit bessere Alternative!

SinnerSchrader, sowohl kurzfristig wie auch langfristig strong buy.

akt. Kurs: 71 e.

Kursziel
kurzfristig: 90 e.
langfristig: 150 e.

Auch die Internetseite ist als hochinformativ zu werten!!!
http://www.sinnerschrader.de/


08.03.2000
SinnerSchrader Kursziel 100 Euro
Stock-World



Die Analysten von Stock-World erhöhen derzeit die Gewinnschätzungen für die Aktie von SinnerSchrader (WKN 514190).

Die SinnerSchrader AG sei das in Deutschland führende Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im boomenden Wachstumsmarkt E-Commerce. Als strategischer Partner renommierter Handels- und Dienstleistungsfirmen hätten die Hanseaten alle konzeptionellen, technischen und kreativen Leistungen in ihrer Pipeline, um eine erfolgreiche E-Commerce-Strategie im Internet umzusetzen. Während viele andere Dienstleister das WorldWideWeb als reine Informations- und Unterhaltungsplattform verstehen, erschließe SinnerSchrader seiner Kundschaft das globale Netz als Transaktions- und Handelsplattform. Die Nordlichter würden dabei alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten: Von der Beratung und Konzeption des Geschäftsmodells, dem Design, der Programmierung bis hin zur Vermarktung der Webseite würde sich alles in der umfassenden Leistungspalette befinden, wobei der Schwerpunkt auf E-Commerce-Lösungen liege.

Zu den Kunden würden renommierte Adressen wie Deutsche Bank 24, DG Bank, DKV, Hewlett Packard, Europcar, 1&1, ricardo.de und Gruner+Jahr zählen. Neben den sehr engen Kundenbindungen – SinnerSchrader habe noch nie einen Kunden verloren – würden vor allem die vielen Auszeichnungen für die Kompetenz des E-Commerce-Spezialisten sprechen.

(Anm. von mir: Sagenhaft, nur erste Plätze!!!

1.Platz
"Beste eBusiness Applikation in Deutschland"
1998 intel eBusiness Award für Europcar, Intel Corp., USA


1.Platz
"Neue wegweisende Shop-Lösung im Internet"
Januar 2000: ricardo.de gewinnt 1. GDI "eShop Award"


1.Platz
"Beste Shopping Site des Jahres"
1999 TV Movie Award für libri.de,

1.Platz
"Best Major Broker"
1999 Lafferty Information and Research Group für die Deutsche Bank 24)





SinnerSchrader biete seinen Kunden nicht nur innovative E-Commerce-Lösungen an, sondern beteilige sich an den Unternehmen mit bis zu 25% bzw. gründe gemeinsam mit ihnen Joint Ventures. Dabei würden die Hanseaten die – meist jungen – Internetfirmen mit ihrer Erfahrung im Venture Capital-Bereich unterstützen. Mittelfristig würden die Beteiligungen an die Börse gebracht werden – so garantiere der Erfolg der Kunden den Erfolg von SinnerSchrader.

Erst am 28. Februar habe sich SinnerSchrader mit ca. 20% an dem Internet-Unternehmen LetMeShip beteiligt. Das Hamburger Startup bündele nach den amerikanischen Vorbildern iShip und Smartship die Angebote der großen internationalen Paketdienste UPS, DHL, TNT und FedEx. Unter www.letmeship.com könnten Nutzer – meist kleine und mittelständige Unternehmen – erstmals den Kurierdienst wählen, der ihren Versand am effektivsten und günstigsten erledige. Neben diesen Venture Capital-Projekt sollten in 2000 noch zwei bis drei weitere Beteilungen eingegangen werden.

Beeindruckend sei neben dem rasanten Wachstum vor allem die Tatsache, dass SinnerSchrader noch nie Verluste geschrieben habe und bereits heute hochprofitabel arbeite – im Internetsektor eine Seltenheit. Wegen des guten Geschäftsverlaufs habe Stock-World die ursprüngliche Gewinnschätzung nach oben angepasst. Die Analysten würden nun für das Geschäftsjahr 2001/02 mit einem Gewinn von rund 0,90 Euro pro Aktie rechnen. Mit einem KGV von 61 auf Basis dieser Gewinnschätzungen liege die Bewertung von SinnerSchrader deutlich unter denen vergleichbarer Unternehmen am Neuen Markt.

Das vorläufige Kursziel für die Aktie von SinnerSchrader liege auf Sicht von 12 Monaten bei 100 Euro. Durch die Roadshows am 15. März in Frankfurt und am 17. März in Mailand könne kurzfristig Kaufinteresse entstehen. Falls der Widerstand bei 60 Euro nachhaltig überwunden werde, seien Kurse um die 70 Euro kurzfristig realistisch.


mfg & gute Geschäfte
PoP



Trotz der bisherigen Kursgewinne von ca. 250 % heißt es unbedingt am Ball zu bleiben.

mfg
PoP


Lob & Anerkennung
Ausgezeichnet!

Internationale Auszeichnungen für innovative eCommerce-Lösungen


_2000

TV Movie Award Award
Verlag Heinrich Bauer
3. Platz: Publikumspreis Online Media für ricardo.de
Shortlist eCommerce: Brokerage 24
Shortlist B-to-B: ricardoBIZ

ricardo.de gewinnt GDI "eShop Award"
Gottlieb Duttweiler Institut
1. Platz: "Neue wegweisende Shop-Lösung im Internet"

Focus-online Ranking
Focus-online
1. Patz: Testsieger Libri.de ist "bester Online-Bookstore"


_1999

Lafferty Group Auszeichnung für DB24
Lafferty Group / London
1. Platz: Deutsche Bank 24 als "Best Major Broker"

Multimedia Award für ricardo.de
Deutscher Multimedia Verband
1. Platz: „Erfolgreichster eCommerce-Newcomer des Jahres”

TV Movie Award für Libri.de
Verlag Heinrich Bauer
1. Platz: „Beste Shopping Site des Jahres”


“Innovation des Jahres” für ricardo.de
Verlag Ziff Davis
Finalist: „Wegweisendes Auktionsformat”


“Innovation des Jahres” für europcar.de
Verlag Ziff Davis
Finalist: „Herausragendes Reservierungssystem”


Evita Award für Libri.de
Marktforschungsinsitut Mediatransfer
1. Platz: „Kundenfreundlichster Shop”


Online Today Ranking: Libri.de
Zeitschrift Online Today
1. Platz: „Bester Online Bookshop”



c`t Ranking: Libri.de
Zeitschrift c`t
1. Platz: „Bester Online Bookshop 1999”



Horizont Ranking: Deutsche Bank 24
Marktforschungsinstitut Mediatransfer
1. Platz: „Beste Direktbank, bester Discountbroker"





_1998

intel eBusiness Award für Europcar
Intel Corp., USA
1. Platz: „Beste eBusiness Applikation in Deutschland
Guten Morgen PoP

Toller Beitrag, kann Dir nur zustimmen, SinnerSchrader setzt auf
Handel im Internet, und genau da wird das Geld verdient, insofern kann man keine Vergleiche zu herkömmlichen Multimediaagenturen
(die noch teurer als SinnerSchrader gehandelt werden) ziehen.

mfg a.head:)
Genau a.head!

Und hier die anstehenden Termine:



Das Geschäftsjahr der SinnerSchrader Aktiengesellschaft läuft vom 1.9.1999 bis zum 31.8.2000.



Folgende Termine stehen im Fokus:
15. März 2000: Präsentation auf der Internet-Conference für institutionelle Anleger von Hagströmer & Qviberg, Frankfurt

17. März 2000: Präsentation auf der Neuen Markt Conference von Schroders Securities, Mailand

18. April 2000: Quartalszahlen für das 2. Quartal des Geschäftsjahres 1999/ 2000 (Dez. 1999, Jan. und Feb. 2000)

Mitte Juli 2000: Quartalszahlen für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 1999/ 2000 (März, Apr. und Mai 2000)

Ende Oktober 2000: Bilanzpressekonferenz und Analystenkonferenz, Hamburg

Mitte November 2000: Hauptversammlung, Hamburg
_Wer ist SinnerSchrader?

Gegründet wurde SinnerSchrader 1996 von Oliver Sinner und Matthias Schrader. Heute ist die in Hamburg ansässige Firma das führende Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für eCommerce-Lösungen in Deutschland.

_Was macht das Unternehmen SinnerSchrader?

Seit der Gründung hat sich SinnerSchrader auf den Bereich des elektronischen Handels (eCommerce) fokussiert. eCommerce ist der Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet. So erschließt SinnerSchrader für seine Kunden neue Vertriebswege über das World Wide Web, knüpft neue Wertschöpfungsketten und trägt damit zur Steigerung des Unternehmenswerts bei.

_Was bedeutet eCommerce-Dienstleistungen?

Unter eCommerce-Dienstleistungen versteht SinnerSchrader optimale Kommunikationslösungen und Geschäftsmodelle für das Internet. Hierbei bietet SinnerSchrader seinen Kunden das gesamte Leistungsspektrum an: Von der Entwicklung des Geschäftsmodells für das Internet über Design, Programmierung und Implementierung bis hin zur Vermarktung und zum Betrieb des Sites. Zu unseren Kunden zählen beispielsweise der Buchgrossist Libri, die Autovermietung Europcar, die Deutsche Bank 24 oder das Auktionshaus ricardo.de. Damit verfügt die SinnerSchrader Aktiengesellschaft über richtungsweisende Kompetenz und weitreichende Erfahrungen in dem Zukunftsmarkt eCommerce.

_Warum ist SinnerSchrader an die Börse gegangen und welche Strategie steckte dahinter?

Der Gang an die Börse ist die logische Folge dynamischen Geschäftsentwicklung von SinnerSchrader. Der bislang erreichte Kompetenz- und Marktvorsprung in Deutschland kann jetzt durch gezielte Akquisitionen gesichert und ausgebaut werden. Zudem will SinnerSchrader eine europäische Dienstleistungsmarke werden und Dependancen in Schweden, Italien und England aufbauen.

Der zunehmenden Internationalisierung der Märkte folgend, verstärkt SinnerSchrade die bereits bestehenden Kundenbindungen durch die Ausweitung der Beratungs- und Dienstleistungsaktivitäten auf europäische Schlüsselmärkte.

Zudem wird sich SinnerSchrader an innovativen Start-ups beteiligen und Joint Ventures mit etablierten Unternehmen eingehen. Geplant sind Minderheitsbeteiligungen bis zu 20 Prozent. Der Transfer von Know-how und die Nutzung von Synergien im Bereich eCommerce stehen dabei im Mittelpunkt.

_Wie hoch war der Emissionspreis der SinnerSchrader-Aktie?

Der Emissionspreis lag bei 12 EURO. Am ersten Handelstag, dem 2. November noviterte die SinnerSchrader-Aktie bei 22 Euro.

_Welches Bankenkonsortium brachte SinnerSchrader an die Börse?

Konsortialführer war die Commerzbank AG in Frankfurt. Unterstützt wurde SinnerSchrader auch von der DG-Bank AG in Frankfurt und Schroders Securities Limited in London (England).

_Wer bildet den Vorstand?

Neben den Gründern und bisherigen Geschäftsführern Oliver Sinner (31) und Matthias Schrader (32) sind Detlef Wichmann (33) als Vorstand für Technologie sowie Thomas Dyckhoff (36) als Leiter des Finanzbereichs mit im Board. Thomas Dyckhoff war zuletzt Senior Manager M&A bei der DaimlerChrysler AG, Detlef Wichmann leitet bereits seit 1997 die Softwareentwicklung bei SinnerSchrader.

_Wer arbeitet für SinnerSchrader?

Derzeit beschäftigt SinnerSchrader 88 hochqualifizierte Mitarbeiter. Das Durchschnittsalter dieses jungen und motivierten Teams beträgt 28 Jahre. Falls Sie Interesse haben, für SinnerSchrader zu arbeiten, schauen Sie doch einfach mal unter Jobs nach.

_Wer sind die Kunden von SinnerSchrader?

Zu den Kunden gehören unter anderem Libri, Europcar, Deutsche Bank 24, Gruner+Jahr, Talkline sowie viele weitere namhafte Unternehmen. Mehr Informationen über die Kunden und die Leistungen finden Sie hier.




PS: Die akt. Marktkap. beträgt ca. 700 Mio. E.

PolyesterPower
Hey a.head, gute Nachrichten.
Wir scheinen die Einzigen zu sein die sich für Sinner interessieren...!

;)PoP
Nein nein, hier ist auch noch Interesse ;-)

Bin da seit 25 drin..

Allerdings, was soll ich zu euren Beiträgen noch hinzufügen? ;-)

-- mrtopf
Hey PoP,

ich bin nach zwischenzeitlichem Ausstieg auch wieder dabei. Ansonsten ist Deiner Analyse wie schon gesagt, eben nichts mehr hinzuzufügen. :)

MfG MRR
Sehr sehr gute Postings !

SinnerSchrader wurden heute übrigens
in der neuen CAPITAL, in der WIRTSCHAFTSWOCHE,
sowie in der Welt und in allen hamburger Tageszeitungen
positiv erwähnt....

Es tut sich was...(Wohl dem der jetzt investiert ist)

Strong buy
Es gibt viel Sinnerschrader Fans
Gute Beiträge von euch.
Bin seit 12 Euro dabei.Hurra
Hallo PoP,

dein Kursziel von 90 € wird heute vielleicht erreicht werden(siehe Xetra Schlusskurs). :)
Ich glaube es geht noch weiter. Der gleichen Meinung war auch Alfred Maydorn, den ich bei Stock-World im VIP Board nach seinem Kursziel befragt habe.


von MRR, 06.03.00 19:12:40
Ihr Kursziel für SinnerSchrader, Herr Maydorn? (o.T.)

von amaydorn, 06.03.00 19:15:30
Re: Ihr Kursziel für SinnerSchrader, Herr Maydorn? (o.T.)
Endlich kam die Aktie heute in Bewegung und hat deutlich über 60 gechlossen. SinnerSchrader ist stark zurückgeblieben. Kurse von über 100 Euro sollten durchaus schnell möglich sein.

A. Maydorn

(Irgendwie hat noch niemand so recht die B2B-Phantasie von Sinner entdeckt, bis auf stock.world natürlich)




MfG MRR
"Irgendwie hat noch niemand so recht die B2B-Phantasie von Sinner entdeckt, bis auf stock.world natürlich" also MRR, erstens sind wir keine Entdecker und zweitens möchte ich dies nicht unbedingt sagen...!

mfg PoP;)
Hi PoP!

Punktlandung. 90€ im Xetra. Damit hat Sinner diese Woche um 50 % zugelegt(Schrader auch)!;):)D: uiuiui

MfG MRR
:)

Glückwunsch & sorry dass ich Dich mit Maydorn verwechselt habe...!;)
gruss PoP
Hey,
auch ich bin SinnerSchrader-überzeugt. Es war übrigens die erste Aktie mit der ich am NM eingestiegen bin - und das zu 18,50 (Ich glaube günstiger heben sie nur die Zeichner bekommen). Bisher habe ich die Boards eher "passiv" genutzt.

Es war lange sehr still um SinnerSchrader, doch ich denke die Stillen kommen langsam, aber gewaltig.

Ein erster Gruß von BoersenBiene
hy biene & glückwunsch.
bitte blos nicht vor ende der spekufrist verkaufen, sonst ärgerst du dich nur doppelt!

gruss PoP

ps: aktiv ist besser als passiv, oder?;)
Hi PoP,

du hast recht aktiv ist besser.
Bei diesen günstigen Kaufbedingungen wird es mir wohl nicht schwer fallen die Nerven zu behalten ...

Da mir Dein Name in den Boards recht häufig über den Weg gelaufen ist (liegt´s am Namen oder an den Statements?), wie würdest Du mein derzeitiges NM-Depot bewerten:

Sinnerschrader (18,50)
EM-TV (48,80)
Medion (75,00)
Poet (58,50)

Gruß BoersenBiene
Hey MRR,
hier treibst Du Dich rum. Bist Du eigentlich noch bei Cobalt Group dabei ? - Hast im Thread lange nichts von Dir hören lassen. Gib mal Zeichen.

ProfitGeier
hi biene,
dein depot ist echt gut.
es gibt aber mm bessere werte wie medion und em.tv
mittelfristig zumindest

ansonsten top!
poet & sinner schrader unbedingt halten!!!


mfg PoP
Das langfristige Kursziel bleibt übrigens bestehen.
150e. auf Sicht von 12 Monaten.
die 90e. als kurzfristiges Kziel wurden bereits erreicht.

mfg PoP
@ profit geier,

klar bin ich noch dabei. Allerdings lässt die Performance etwas zu wünschen übrig, weshalb der Thread lieber unten bleiben sollte...;)
War´n Scherz, auf diesem Niveau ein glasklarer Kauf, meine positive Einschätzung behalte ich bei.

MfG MRR

P.S. Die meisten US-B2B Werte haben in den letzten Monaten underperformt. Das sollte sich bald ändern, ich rechne so mit Mitte bis Ende April.



Habe mich schon länger für SinnerSchrader interessiert und heute zu
60 Euro gekauft.

Was meint ihr, ist die Konsolidierung vorbei?

A_Friend
Morgen erscheint der Aktionär und empfiehlt SinnerSchrader mit
einem Kursziel von 140 €.
Noch Fragen ?
20.04.2000
SinnerSchrader kaufen
DG Bank



Die Wertpapierexperten der DG Bank trauen der Aktie der SinnerSchrader AG (WKN 514190) ein enormes Kurspotential binnen 6 Monaten zu.

SinnerSchrader zähle zu den führenden Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Wachstumsmarkt E-Commerce mit einem voraussichtlichen Umsatz von 13,8 Mio. Euro und einem DVFA-Ergebnis von 0,12 Euro je Aktie.

Die Gesellschaft wolle als Katalysator für Start-up-Unternehmen auftreten. Im Projektgeschäft habe SinnerSchrader glänzende Perspektiven dank erhöhter Investitionen der Firmen.

Die Akquisitionsstrategie der Wettbewerber setze die Gesellschaft zunehmend unter Druck, sich auch zu verstärken. Die Maßnahmen dafür stünden aber bereits fest und in England habe man schon eine Tochtergesellschaft gegründet.

Die Gesellschaft entwickle sich besser als erwartet und die Aussichten in Bezug auf Umsatz und Gewinn seien äußerst rosig, so dass weiterhin die Aktie zum Kauf empfohlen werde, so die Expertenmeinung.
Und weil es so schön ist noch ein Empfehlung:SinnerSchrader „Kaufen“


[Berenberg Bank]

Die Analysten der Berenberg Bank empfehlen die Aktie von SinnerSchrader [ Kurs / Chart ] langfristig zum Kauf. Die Experten errechnen auf Jahressicht ein Kursziel von 62 Euro. Ihre Gewinnreihe für die Jahre 2000/01/02 lautet: 0,25/0,37/0,56 Euro pro Aktie.


:laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.