DAX-0,03 % EUR/USD+0,18 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-0,61 %

Infineon: Stand der Zuteilung - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Frankfurt, 09.03.00 - Die Bekanntgabe der Zuteilungsquoten und des Emmissionskurses beim Börsengang der Infineon Technologies dürfte voraussichtlich am Sonntag bekannt gegeben werden. Das erklärte ein Sprecher des Lead Managers Deutsche Bank. Interessant sei vor allem die Zuteilung, und die dürfte nicht vor Sonntag entschieden sein, fügte er hinzu.
Eine Sprecherin des anderen Konsortialführers Goldman Sachs teilte unterdessen mit, dass die Emission 30mal überzeichnet sei. Das Zuteilungsverfahren wird voraussichtlich auf der Basis "Alles-oder-nichts" entschieden: Wer Aktien gezeichnet hat, bekommt entweder alle gewünschten Papiere oder geht völlig leer aus.

Damit dürfte der Emissionspreis am oberen Bookbuildingsspanne festgelegt werden. Das bedeutet: Jede Aktie kostet, wenn sie denn zugeteilt wird, in der Zeichnung 35 Euro. Vorbörslich wird das Papier bereits für 90 bis 94 Euro gehandelt.

wenn das so kommt und ich losglück habe, bekomme ich 5010 stück. man oh man.
würde mich natürlich freuen, aber ich fände es ungerecht.
so sollte man es nicht machen. lieber allen, soweit es geht, einige stücke zuteilen. nun ja, mal sehen wies wird.
gebe gerne einige stücke ab.
zeins
Info an alle:
Die Zuteilung erfolgt definitiv am Sonntag ab 12.00 Uhr mittags,
die Einbuchung in die Depots ab 18.00 Uhr und die Depots sind
ab Montag 6.00 Uhr online abrufbar bzgl. der Zuteilung!!!
Habt Spass!!!...
Da bin ich mal gespannt, was das fuer ein Chaos am Montag-
vormittag gibt und wieviele Systeme zusammenbrechen ;). Wir
koennen uns ja alle hier im Chat treffen und gemeinsam alle
Banken niedermachen ;).

Ciao,
lalloo
Hi Ihr,

Sollte diese Neuemission nach einem derartigem Werberummel tatsächlich im Losverfahren zugeteilt werden, bricht sicher ein Sturm der Entrüstung los. Denn es haben extrem viele Neulinge gezeichnet, die das überhaupt nicht lustig finden würden, wenn sie leer ausgehen. Wie sich das mal auf die Verkaufszahlen von Siemens & Co auswirkt.

Gruß , Zasterix der Gallier
Die comdirect kündigt auf ihrer Loginseite schon an, dass die Zuteilung erst am 1. Handelstag bekanntgegeben wird. Und auch nur online. Genauso kann man auch nur per Computer am ersten Tag Stücke veräußern. Wer also nur ein olles Telefon hat, wird Pech haben.
Auch `ne Möglichkeit, technische Probleme zu verhindern. Frage mich echt, was die ihren Telefonkunden erzählen wollen, wenn die nach 45 Minuten endlich mal einen Berater an der Strippe haben. "Tut mir leid, das darf ich Ihnen nicht sagen; kaufen Sie sich doch einen Computer"? Wird wohl eher ein Täuschungsmanöver sein, um die Leute vom Anrufen abzuhalten.
Hi, warum die Aufregung im Vorfeld. Warten wir mal ab was am Montag passiert. Was tun die Leute mit dem ganzen Geld, wenn sie keine Infineon bekommen haben. Kaufen sie Infineon über die Börse zu 100 E, kaufen sie Siemens (halten ja noch ca. 70% an Infineon) oder kaufen sie Techno-Fonds.

Also sollte man im Vorfeld etwas in Techno Aktien und/oder Siemens kaufen und sich über die steigenden Infineon Kurse freuen auch wenn man keine bekommen hat.
Hallo zeins,

warum zeichnest Du dann so viele, wenn Du ein schlechtes Gewissen bekommst bei Vollzuteilung?

Kannst ja im Fall des Falles auch ein paar abgeben, wenn es Dein Gewissen beruhigt - gern bei mir. Es gibt sicher noch ein paar mehr Interessenten, die Dir helfen, Dein Gewissen zu entlasten.

Viele Grüsse
Kleopatra
Abgesehen von dem DB Mitarbeiter, würden mich mal eure Quellen für diese detailierten Aussagen interessieren. Danke.
hi, Losverfahren würde den erneuten Run auf Aktien sicherlich beenden. Wenn jeder zumindest ein paar hat (deren Wert sich an einem Tag verdreifacht), ist man zwar nicht glücklich (und leistet sich einen Benz), aber nicht enttäuscht. Und die ausführenden Banken sollten sich in der Tat überlegen, daß Inf. resp. Siemens angetreten ist (ich wiederhole hier nur), eine neue Volksaktie zu sein.
Schließlich, ich wiederhole mich gerne: Glaubt ihr nicht, daß die langsame Zuteilung (wie auch bei IPC) den Sinn macht, den Kurs stabil zu halten und die Aktie für Käufer nach der Emission (die solls ja auch geben!!) attraktiv zu erhalten?
Stoppt mich, wenn ich Blödsinn verzapfe!
Die genaue Quelle von Zeins interessiert mich noch immer.
Was mich sehr wundert ist, daß dies im krassen Gegensatz zu den Aussagen der FAZ der vergangenen Tage stehen würde. Und ehrlich gesagt halte ich die Quellen der FAZ für sehr zuverlässig. Somit möchte ich das Zitat von Zeins eher relativieren. Aber was solls am Montag oder schon Sonntag werden wir alle mehr wissen.
Lasst euch überraschen;

ich arbeite bei einer kleinen mittelständischen Sparkasse und so einen RUN wie auf Infineon habe ich die letzten Jahre nicht erlebt (Rentner; Jugendliche etc) haben aufgrund von div. Börsenzeitungen (BILD-Zeitung oder sonstiger - ich weiß es wirklich nicht)auf einmal das Bedürfnis AKTIONÄR zu werden.

Persönlich bin ich gespannt wie die Zuteilung erfolgt (habe für mich, meine Frau und meine beiden Kinder Depots und jeweils entsprechende Aufträge erteilt) theoretisch müßte ich also bei einer 3:1 Chance mindestens einmal bzw. zweimal (falls ich Glück habe) berücksichtigt werden.

Falls ich, meine Frau oder meine beiden minderjährigen Kinder (bzw. meine vielen Kunden) nicht berücksichigt werden, wird wahrscheinlioch einiges Geld in div. FONDS fließen (jedoch nicht das Geld meiner Sippschaft - weil wir auf die nächste Neuemision - mit entsprechenden Zeichnbungsgewinnen!) warten.

P.S. kauft doch einen FOND (DIE WERDEN DOCH VIEL BESSER BERUECKSICHTIGT!!!!) - Wieso eigentlich??????????????????
ich sitz hier nur noch kopfschüttelnd, so eine aussage von einem banker (in diesem fall ist wohl eher schalterhansel passend)!! wie kommst du auf 3:1???
bin ich froh, das ich mich von der konkurenz beraten lasse!!

mr.minus
(der noch nicht an die verlosung glaubt)
An Mr_Minus_500_Prozent:

Wieso glaubst Du eigentlich hier so ein freches Maul haben zu dürfen???

Die Ausführungen von wollongong kann man teilen oder nicht ihn deswegen aber blöd anzumachen ist völlig unpassend.

Wenn Du Streit suchst, dann geh doch in eine Spielothek und reg Dich dort ab.

Hier sollte man Fragen stellen oder Antworten liefern, Beleidigungen sind nicht angebracht!
hallo Leute,

Eure Art und Weise hier mit Boardteilnehmer umzugehen, erinnert
mich ganz stark an Adelong-Thread!

Schalker
Auf der Loginseite des Internetbanking der Deutschen Bank
steht folgendes:

Wichtige Informationen zur Infineon-Zuteilung

Die Zeichnungsfrist für Infineon ist abgelaufen. Wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, haben sich mehrere Millionen Privatkunden in Deutschland an der Zeichnung beteiligt. Im Verlauf des 12. März 2000 werden der Emittent und das Bankenkonsortium über die Zuteilungsquoten entscheiden. Aufgrund der uns vorliegenden Zeichnungsaufträge gehen wir bei der Zuteilung von einem Losverfahren aus.
Falls Sie an der Zeichnung teilgenommen haben und eine Zuteilung erhalten, werden Sie von uns, wie gewohnt, durch die Wertpapierabrechnung informiert. Über unser Internet-Broking haben Sie vorab die Möglichkeit, sich über eine Zuteilung zu informieren. Die mit den Zuteilungsergebnissen aktualisierten Depotbestände stehen Ihnen voraussichtlich ab Montag (13.03.) 07:00 Uhr zur Verfügung. Bitte beachten Sie, daß im Orderbuch alle Zeichnungsaufträge (unabhängig von einer Zuteilung) aus technischen Gründen den Status "nicht mehr verfügbar" erhalten.
hallo kleopatra,
ich habe kein schlechtes gewissen mit meiner ordergrösse.
ich habe sogar, wie viele andere auch, bei verschiedenen banken ein depot. bekäme ich bei allen banken eine zuteilung, würden 20000 infineon mein eigen sein.
ziel dieser strategie ist es, bei einer evtl. repartierung, eine höhere zuteilung zu ergattern. das ist nichtmal unseriös. das kann man halten wie man will.
zum teil wird bei den banken für die ordergrösse auch deckung verlangt.
z.b. commerzbank und comdirekt. das ist nun mal so.
diese zuteilungsform, alle bekommen was, wennauch repartiert,ist mir persönlich lieber und auch gerechter.
falls nun das losverfahren zuträfe, na ja, ich will mich nicht wiederholen.
trotzdem viel glück bei der zuteilung.
zeins
Verlosung ist doch besser, als wenn jeder genau 7 oder 12 Aktien bekommt.
Sogar unerfahrene Kleinaktionäre würden eine so kleine Zahl von Aktien gleich wieder verzocken, da sich dafür die Depotgebühr nicht lohnt und die 1000 DM Steuerfreibetrag allemal noch gilt.
Grüße
Schlaumeyer
Eine Zuteilung nach dem "alles oder nichts Verfahren" ist mathematisch gar nicht möglich (wie soll dabei die exakte Zahl der Aktien herauskommen) einfach die letzte Order auf die richtige Zahl kürzen ist ja nicht möglich.

Ich arbeite in der Wertpapierabteilung einer großen Bank und Ihr könnt Euch alle sicher sein, daß noch kein Zuteilungsverfahren ermittelt wurde.

Alles was in den verschieden Tread zu lesen ist (auch in Zeitungen) ist eine reine Spekulation; denn das einzige was mit Sicherheit feststeht ist, daß die Aktie hoffnungslos überzeichnet ist.

Grundsätzlich gibt es folgende Zuteilungsmethoden:

1. Vollzuteilung

2. Repatierung (jeder bekommt die gleiche Stückzahl)

3. Prozentuale Zuteilung (gemessen am Zeichnungsauftrag)

4. Losverfahren mit Repatierung

Bei sehr starken Überzeichnungen kombiniert man diese Zuteilungsmethoden

Z.B.

Repatierung (30 Stück) und darüberhinaus Prozentual

Zeichnung 100 Stück
Zuteilung 30 Stück + 10% aus den restlichen 70 Stück= 7

Lassen wir uns doch einfach von der Zuteilung überraschen; beeinflussen kann man diese jedenfalls nicht

Infos
Hallo,
das hier angekündigte Zuteilungsverfahren "alles oder nichts"
wird m. E. in keinem Fall erfolgen.
Die Reaktion bei den Depotinhabern (allseits Frust), dann die
Rückwirkung bei den Banken (Ärger, Depotauflösung, Kundenverlust)
und die anschließende Stimmungsmache in den Massenmedien wäre
doch absehbar.
Der Hinweis einer Zuteilung von ca. 10 Stück ist wegen der Gebühren-
relation ebenso abwegig.
Die überwiegenden Beispiele bei Neuemissionen der letzten Zeit zeigen
doch, wie in solchen Fällen kritiklos verfahrten werden kann:
Es wird eine vertretbare Mindestzahl festgelegt - z.B. 30 - 50 Stück,
evtl. mit einer oder zwei Abstufungen - und dann wird (ggf. im
Losverfahren) verteilt.
MbG.
wie ialloo bereits gepostet hat, wirds wohl werden. alles deutet darauf hin. " LOSVERFAHREN "
frage ist jetzt nur noch, alles falls man losglück hat?
kann ich kaum glauben.
alle mit losglück werden wohl eine bestimmte anzahl bekommen.
wieviel?
lassen wir uns überraschen. ich gehe so von 50 bis 100 stücke aus.
sonntag wissen wir mehr.
zeins
Viel interessanter ist doch, was mit dem bisher gebundenen Geld
passiert -
meine Vorschläge
Siemens, SAP, Telekom, Epcos die o.a. Idee mit Fonds ist auch
gut - dazu noch allgemeine D und Euro Aktienfonds
30 * 8.000.000.000 ist viel Holz

Bullengrüße
guten abend miteinander,

ehrlich gesagt hätte ich so eine rege beteiligung an der diskussion um die zuteilungsqouten nicht erwartet. meiner meinung nach wird teilwese gelost und zusätzlich evtl. wie bei der telekomemission repartiert werden.

viel interessanter ist aber die tatsache, dass die leute die nicht zum zug kommen ihr geld in fonds stecken werden. als berater einer bank empfehle ich meinen kunden den relativ neu aufgelegten deka technologie fonds. ausgabekurs vor ca 6 wochen 40 € -> und steht jetzt bei 49 €.

das ist die strategie die unser haus fährt. wahrscheinlich nutzen andere kreditinstitute ebenfalls den run auf infineon um den ein oder anderen fond an den man(n) oder frau zu bringen.


also allen viel glück
und gute geschäfte
Hi fbc_7 und andere, die sich fragen, was bei Nichtzuteilung mit dem bisher zurückgehaltenen Geld geschieht!

Ich für meinen Teil habe 5000 Stück gezeichnet - und zwar mit gedecktem Konto. Wenn ich nicht einmal mickrige 50 Stück kriege, und irgendwelche Azubis, Studenten, Rentner, Zockerhausfrauen sowie "Goldenes Blatt"- Konsumentinnen, die mit Kontostand 24,87.- tausende Infineons gezeichnet haben, abkassieren, werde ich mir von der drei elendig lange Wochen kaltgestellten Knete ´nen Sattelschlepper kaufen, über die Dörfer Niederbayerns und Schleswig-Holsteins gurken, die Gülle sämtlicher Kuh- und Schweineställe aufladen und die ganze Ladung vor die Hauptzentrale der Deutschen Bank kippen!

Wohl bekomms!!
Porsche fahren ist und geile Weiber sind meistens ziemlich teuer, deshalb werden die meisten Aktien wohl bei den golden Boys in Frankfurt bleiben. Denn jeder hat bestimmt einen guten Freund. Nicht wahr Manfred mertens!!!!
hi licinius,

also was du hier schreibst kann ich nicht ganz nachvollziehen. du gönnst einem schüler oder einer omi den sicheren gewinn nicht, weil du mit gedecktem konto gezeichnet hast ?

also erstens glaube ich dir nicht, dass dein konto gedeckt ist um 5000 stk. zu zeichnen oder dein berater kann sich kein bild von dir machen. denn welcher berater kann es von seinem kunden erwarten, dass dieser 350 tdm locker macht und auf dem verrechnungskonto bereitstellen muss. es reicht bei uns aus, dass das geld im haus ist.

gruss
foget01
Hi foget01!

Leider war ich tatsächlich so blöd, nahezu den gesamten Cashbestand meiner Direktbankenkonten auf ein bei der DB (neu)eingerichtetes Konto zu verschieben, weil ich:

1) glaub(t)e, wenn überhaupt, dann beim Konsortialführer an Infineon zu kommen

2) bei den momentanen Kursen ohnehin kaum mehr besondere Neigung verspüre, über die bisherigen Depotbestände noch weitere Aktien zu kaufen

3) mir irgend so ´ne Tante bei der DB die Birne zugequasselt hat mit dem Tenor, die Zeichnungssumme müsse durch Konten bzw. Einlagen bei der DB abgesichert sein

4) ich aufgrund von 3) kein Risiko eingehen wollte

5) ich mehr oder weniger fest an eine Quotierungsregel geglaubt habe

6) weder Bildzeitung noch "Goldenes Blatt" lese, um mir ein einigermaßen reales Bild von der Zockerwut deutscher Taschengeldbörsianer machen zu können

7) ich wohl meinen obernaiven Tag hatte

Übrigens: Wenigstens nichts gegen Omis: Immerhin habe ich durch die Genialität meiner Oma schon den ersten (und wohl auch einzigen) Zeichnungsgewinn in Sachen Infineon eingestrichen: Eine Saftmaschine von Moulinex!! Hurra!! Vielleicht kann ich damit ja - nachdem ich meine bayrische und friesische Gülle bei der Hauptzentrale der DB abgekippt haben werde - die Herren Vorstände dieses Abzockerladens gleich mitentsorgen bzw. -entsaften. Obwohl: Bei diesen bohnentrockenen Staubwedeln wird wohl kaum mehr Flüssigkeit herausspringen als mein linker Fuß in Omas (die mit der Moulinex) Socken umhüllt von Gülle-sicheren Gummistiefel aus der Zeit, da Nokia noch just diese herstellte, binnen dreier Minuten zu produzieren vermag.

In diesem Sinne...
Sorry, jetzt hab´ich glatt vergessen, allen Interessenten kundzutun, wie man an die Saftmaschine kommt! Werbegeschenk von der DB.... Vielleicht werde ich sie beim nächsten Flohmark an eine der inzwischen zu Geld gekommenen Zockerhausfrauen verkaufen. Oder werden die etwa alle ab Montag ihre liebsten Sonntagsbeschäftigungen über Bord werfen und nur noch Aldi-Champagner schlürfend die VIP-Ausgabe von der "Frau im Spiegel" "lesen"?

Ciao - und bis zur nächsten Farce bei T-Online!
Hi wolfi!
Ich hoffe, Dein wenig galanter Kommentar beruht auf Deiner Unkenntnis bezügl. der Tatsache, daß Nokia tatsächlich mal Gummistiefel hergestellt hat. Oder willst Du etwa behaupten, meine Oma könne keine Socken stricken? Oder bist Du einfach auch nur bohnentrocken?
Die Banken sollen die ganzen kleinen Aufträge ( weniger als mehrere 100 Stück ) gefälligst komplett streichen und den rest dann prozentual aufteilen das macht doch keinen Sinn da jeweils 10 St. zuzuteilen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.