DAX-0,68 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,84 % Öl (Brent)-1,93 %

08.10.04 DGAP-Ad hoc: Vivacon AG <DE0006048911> deutsch - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006048911 | WKN: 604891
0,0070
29.12.14
Hamburg
+40,00 %
+0,0020 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



VIVACON AG erwirbt 1.529 Wohnungen von Cerberus/ Whitehall

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

VIVACON AG erwirbt 1.529 Wohnungen von Cerberus/ Whitehall

Köln, 8. Oktober 2004. Die VIVACON AG (ISIN DE0006048911) hat heute vom
Konsortium Cerberus / Whitehall (Goldman Sachs) ein denkmalgeschütztes
Ensemble aus dem Bestand der GSW am Grazer Damm in Berlin/Schöneberg erworben.

Das Portfolio umfasst insgesamt 1.529 Wohneinheiten mit ca. 96.500 qm Wohn-

und Nutzfläche. Die Anlage liegt auf einem ca. 118.000 qm großen Grundstück
und besteht aus sechs in sich geschlossenen Quartieren mit großen Innenhöfen.

Der Ankauf erfolgte über die German Real Estate Opportunities GmbH & Co.KG,
eine 100% Tochtergesellschaft der VIVACON AG, die als Initiator von
geschlossenen Immobilienfonds tätig wird. Die Fondsanteile sollen sowohl
privaten als auch institutionellen Investoren angeboten werden. Mit der
Platzierung des Eigenkapitals für den ersten Fonds soll noch in diesem Jahr
begonnen werden.

Die schrittweise Privatisierung der einzelnen Wohneinheiten aus dem
Wohnungsprivatisierungsfonds soll vornehmlich an die jetzigen Mieter und
sozialfreundlich im Erbbaurecht erfolgen.

Über den Kaufpreis vereinbarten beiden Parteien Stillschweigen.


Für weitere Informationen:

VIVACON AG
Leiter Investor Relations
Lars Schriewer
Bayenthalgürtel 4
50968 Köln

Tel: + 49 221 / 93 761 26
Fax: + 49 221 / 93 761 135
ir@vivacon.de
http://www.vivacon.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 08.10.2004
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 604891; ISIN: DE0006048911; Index:
Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Hamburg, München und Stuttgart


Autor: import DGAP.DE (© DGAP),07:15 08.10.2004



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.