DAX+2,14 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,54 % Öl (Brent)+2,09 %

MorphoSys-Antikörper bremsen Tumor-Wachstum im Tiermodell - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das Münchner Biotechnologie-Unternehmen MorphoSys AG präsentierte auf der \"Human Antibodies & Hybridomas\" Konferenz erste vielversprechende in-vitro- und in-vivo-Daten für das firmeneigene Krebs-Antikörper-Programm MOR202.

Sowohl bei Zelllinien bestimmter Blutkrebsarten als auch bei primärem Patienten-Tumormaterial konnten die MOR202-Antikörper Krebszellen effizient abtöten. Ein MOR202-Antikörper zeigte außerdem auch in einem in-vivo-Tiermodell zur Untersuchung des Multiplen Myeloms sehr gute Wirksamkeit.

Die vollständig humanen Antikörper aus der HuCAL GOLD Bibliothek richten sichgegen das Zielmolekül CD38, das auf der Oberfläche bestimmter Krebszellenstark überpräsentiert ist. MOR202 befindet sich aktuell in der präklinischen Entwicklung zur Behandlung des Multiplen Myeloms und bestimmter anderer Blutkrebsformen. MorphoSys will MOR202 vor Beginn einer klinischen Untersuchung in eine Partnerschaft einbringen. MorphoSys hat mehrere US-Patentanmeldungen für spezifische anti-CD38-Antikörper und deren Verwendung eingereicht.

Gestern fielen die Aktien um 1,19 Prozent und gingen mit 25,00 Euro aus dem Handel.

Wertpapiere des Artikels:
MORPHOSYS AG


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),08:27 08.10.2004



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.