DAX+0,38 % EUR/USD+0,67 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,46 %

+++Die menschen sind KRANK +++ - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

:(

Hamburg, 14. Okt (Reuters) - Ein siebenjähriges Mädchen ist
in Hamburg vom großen Bruder ihrer Freundin vergewaltigt und
getötet worden.
Der 17-jährige Beschuldigte habe gestanden, dass er das
Mädchen am Mittwochabend in einen Keller gelockt, dort
vergewaltigt und getötet habe, teilte die Hamburger Polizei am
Donnerstag mit. Das Mädchen war am frühen Morgen nach einer groß
angelegten Suchaktion der Polizei tot in einem Karton auf dem
Wohnungsbalkon des Täters gefunden worden. Die Siebenjährige
habe am Mittwochabend kurz nach 18.00 Uhr die Wohnung ihrer
Eltern verlassen, um ihre elfjährige Freundin in der
Nachbarschaft zu besuchen. Deren Mutter habe sie wieder nach
Hause geschickt. Auf dem Nachhauseweg habe der Bruder der
Elfjährigen das kleine Mädchen getroffen und in den Keller
gelockt.
hoh/bus
Wenn ich so etwas lese fehlen mir die Worte.
Aber ich bekommen heimlich mörderische Gedanken :rolleyes:
Verhindern kann man sowas nie...egal wie mörderisch die gedanken auch sein mögen :(
trotz humanitärer einstellung könnte einem bei solchen taten wieder der gedanke an die einführung der todesstrafe kommen......

invest2002
Nur, dass die Todesstrafe so etwas nicht verhindert.

Ansonsten gibt es zugegebenermaßen viele praktische Gründe für die Todesstrafe.
öffentlich abmetzeln,schön langsam und life auf allen kanälen übertragen.würde mit sicherheit einige abschrecken.aber ein paar jahre therapie,warmes essen,mitleid von blöden therapeuten,die selber ein am zaun haben,schreckt keinen ab.man muß nur sagen,habe ne schlechte kindheit gehabt,und schon ist man raus.
ARMES DEUTSCHLAND
#4
"Das wird wohl leider nie aufhören"

Falsch. Eines Tages wird es aufhören.
#9
Z.B. gab/gibts in islamischen Ländern solche Perversitäten (auch in Fußballstadien).
Bemerkenswerterweise gibts dort aber, wie mittlerweile außerhalb w:o`s jeder weiss, noch mehr Mord und Todschlag... :mad:
Die Dummheiten wechseln, aber die Dummheit bleibt.
(Erich Kästner)
#8 nö.

Zum Vergleich: tausende Verkehrstode aber kein allgemeines Tempolimit, zig-tausend Tote durch Kriege aus niederträchtigen Beweggründen einerseits und legalem Profitstreben andererseits ... Millionen verhungern.

Was ist an Todesstrafe nun so anders?
Vielleicht, dass man überlegt, gezielt, geplant und legal tötet,
bei den oben erwähnten Toten ist es eigentlich mehr so ein unglücklicher Zufall oder ungewollter Kollateralschaden.

#9 und 10000 Irre kommen auf den Geschmack.

Todesstrafe ist nichts besonderes. Eine Gesellschaft kann sich dafür oder dagegen entscheiden.
Wichtiger ist das Streben nach Gerechtigkeit und Gleichheit vor dem Gesetz.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.