DAX-0,10 % EUR/USD-0,26 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,81 %

Wie wärs wenn wir mal vom Standard abrücken würden...statt 30 Tg.Urlaub... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

könnten doch 24Tg.reichen...
Wie wärs wenn mann von 13.Monatsgehalt absieht,schließlich werden ja nur 12 Monate(abzüglich Urlaub u.Feiertage nur 10 Monate)gearbeitet.
Sicherlich nur Ansatzpunkte aber besser als Hartz IV..
Cl.
Ach und Ihr meint das würde den Konzernbossen auf Dauer reichen????
Die wollen Sklaven und keine Arbeiter. In China,Vietnam und Indien gibts diese Sklaverei wie zu Zeiten des Manchesterkapitalismus.
#1 Claptoni

Wenns helfen würde, währe ich gerne bereit. Nur fehlt mir das Vertrauen in unsere Entscheidungselite.
Und die Mütter gebären die Kinder nur noch damit Fronarbeit aufrecht erhalten wird.

Im Jahre 351 n.Chr. wurde der Sonntag als Feiertag eingeführt.
Weg damit!
Claptoni,

du brauchst nur zu deinem Chef gehen und auf 6 Tage Urlaub verzichten. Wo ist also das Problem?
ein bekannter hat ein angebot(keine deutsche firma) mit 10 tagen urlaub, dafür gibts aber 120t$ anfangsgehalt!?!? ist doch auch schon was, oder????!?!?!?
#10
nen job wie jeder andere!!! aber nur 10 tage jahresurlaub, kein weihnachtgeld, kein urlaubsgeld, 120t$ jahresgehalt steigerungsfähig!! ok?!?!?
# 12
Tut mir leid, aber nicht mal in Grenznähe zu Tschechien ;)gibts solche Jobs.
Es sei denn als Schleußer :D
:look:
Sag bloß, erzähl` schnell!
Was ist es ???????
Löwenbändiger, Insolvenzverwalter (momentan im ostbayrischen Raum recht profitabel) oder gar Lottl (Zuhälter)?
Jedenfalls kein handwerklich ehrenhafter Beruf :D
Pardon, hab` glatt die honorigen Call-Center-Profiteure vergessen.
Also, was ist`s?
@#7 ,
Das Problem bin nicht ich,
Das Problem sind die Gewerkschaften,
aber dieses Problem besteht nicht mehr lange...
Ca. 40 Jahre waren diese am Zug,
die Zeit ist nun vorbei,
jetzt schaffen die Arbeitgeber wieder an,
und scheinbar funktionierts....
Denn alle kuschen....
Cl.
Klappertünnes ;)

also ich bin nun auch kein besonderer Freund von Gewerkschaften. Aber ich finde, dass sie im Beispiel Karstadt mal ausnahmsweise ihre Daseinsberechtigung wenigstens teilweise wieder bestätigen konnten.
#3

:laugh::laugh:

Ist auch wieder typisch.

Da wird mal vorsichtig angefragt, ob der Proletarier vielleicht mal ein wenig von seinen überzogenen Urlaubs- und Lohnansprüchen zurücktreten könnte......und schon werden Horrorszenarien vom Manchesterkapitalismus gemahlt...

Vergleich doch mal das Einkommen eines angelernten Bandarbeiters bei Opel mit dem Einkommen eines niedergelassenen Facharztes.

Da müssten ja wohl Welten dazwischen liegen, denn wir vergleichen hier letztlich einen austauschbaren Hiwi mit einem hochqualifizierten Spezialisten......es liegen aber keine Welten dazwischen.
#9 Ich würde ihm raten den Job anzunehmen. Er kann sich dann ja immer noch nach einem vernünftigen Job umsehen.
@Cashlover,
warum polemisierst du gegen den ehrbaren Beruf des Augenarztes?
Für jeden Tag gestrichenen Urlaub nehm ich 2 Tage krank !!!!!
#23

300.000 Unternehmen suchen ohne Erfolg einen Nachfolger!

Warum wohl?
@aek
er hat den job nicht angenommen!!!:eek::O
er hatte ja einen mit 24tagen urlaub und 14 monatsgehältern!!!vermutlich wollte er nicht in die neue welt?!?!:confused:
26: Genau, hier muß jeder schauen, wie er seine Butter aufs Brot bekommt, was dem Manager recht ist, ist dem Angestellten billig.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.