DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

CENTREX hat unbegrenzte Möglichkeiten......und in D sieht es fast niemand!? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Beobachte Centrex schon einige Monaten underwarte Ende 2004 - Anfang 2005 den grossen Durchbruch8
Jetzt noch lächerliche 0,008 EUR, aber dann......
Lese mal nach auf www.centrexcorporation.com was die da vorbereiten und für welche Zwecke die SMD-Technologie gebraucht werden kann!!
wieso unbegrenzte Möglichkeiten :confused:

ich dachte bei 0,0000 ist Schluß .... :laugh:
@all

so viele Leser,aber keiner weiß wie es weiter geht:mad:

Ich auch nicht:(

Schade eigentlich es ist so vielversprechend,was die

alles so machen wollen.Aber der Zeitplan?????

Werden die Niemals einhalten können:(

http://www.centrexcorporation.com/
hi

ich halte auch nix von so unsinnigen empfehlungen wie ich es geschrieben habe ,von sogenannten börsenbriefen.

aber ich habe mich selbst mal schlau gemacht.
nun habe ich mir gedacht,für 1600 euro 250.000
ins depot gelegt beim mischkurs von ca. 0,008.

warum?

weil es mir egal ist 1600 auf null zu sehen oder nicht.
alle haben schon soviel in den sand gesetzt,ich auch,
und probiere es aus.
damals 1999 habe ich dasselbe auf OXFORD MOLEKULAR gesetzt
aber nicht lange genug gewartet.

kaufpreis damals 5 cent

aktuell bei 29,30 Euro

also 5jahre ca. 60000 %

deswegen werde ich diesmal zeit haben.

geht auf die hompage von centrex und informiert euch selbst.

mfg
@ultimo

Das was auf der Webpage steht, steht da schon seit 2 Jahren und seitdem ist nur negatives passiert.

Wie man jetzt 250.000 Aktien kaufen kann ist mir ein Rätsel.Mit der Kapitalerhöhung kommen bis zu 200 Millionen neue Aktien dazu, da sind die aktuellen Aktionäre faktisch enteignet, was ja auch das Ziel ist, denn man muss ja den guten Jack und seinen dicken Anteil wegbekommen.

Die Aktie ist soo tot.
hoi

ei,wann kommt denn nu der reverse split
mit den 5 milliaRDEN NEUEN SHARES
weiß das jemand


mfg
lt. Fortschritt vom 12.11.04

"Am 27/12/2004 erfolgt reverse-split von 20 -> 1.
0,011 wird 0,22 und mehr......"

gruß renha
Reverse-Split is 10 ----> 1
Siehe www.pinksheets.com unter CNEXE
:mad:Ich muss leider sagen dass CNEX wahrscheinlich das Geld fehlt zum überleben:mad:
www.investorshub.com, anklicken free research report und dann Raidar alert das Q-Report lesen:mad:
Sieht schlimm aus:mad:
hi

kann das jemand grob übersetzen.

mfg
Form 10QSB for CENTREX INC


--------------------------------------------------------------------------------

23-Dec-2004

Quarterly Report



Item 2. Plan of Operation
SPECIAL NOTE REGARDING FORWARD-LOOKING STATEMENTS

The following discussion should be read in conjunction with our financial statements and the notes thereto included elsewhere in this Form 10-QSB. This Form 10-QSB contains forward-looking statements regarding the plans and objectives of management for future operations. This information may involve known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause our actual results, performance or achievements to be materially different from future results, performance or achievements expressed or implied by any forward-looking statements. Forward-looking statements, which involve assumptions and describe our future plans, strategies and expectations, are generally identifiable by use of the words "may," "will," "should," "expect," "anticipate," "estimate," "believe," "intend" or "project" or the negative of these words or other variations on these words or comparable terminology. These forward-looking statements are based on assumptions that may be incorrect, and we cannot assure you that these projections included in these forward-looking statements will come to pass. Our actual results could differ materially from those expressed or implied by the forward-looking statements as a result of various factors.

BUSINESS OVERVIEW

Centrex is presently seeking the capital necessary to continue the development of a system to rapidly detect harmful pathogens. Single Molecule Nucleic Acid Detection ("SMD"), the technology upon which the system is based, was invented by scientists at Los Alamos National Laboratory ("Los Alamos"). The technology is designed to rapidly detect bacteria or viruses by matching the RNA or DNA of the organism. Centrex owns the exclusive worldwide license to SMD. We have received a notice of default from the University of California/Los Alamos National Laboratory for nonpayment of a $10,000 fee which became due when the patent covering the SMD technology was issued. Although we have obtained verbal assurances that the University/Los Alamos is willing to extend the cure period beyond the 30 days that was stated in their letter, there is no assurance that such cure period will be extended or that we will raise the funds necessary to cure the default. If our license to the SMD technology is terminated, then our future prospects will be materially adversely harmed. See "RISK FACTORS."

Our planned product is an automated fully-integrated system, based on the SMD technology, which will enable rapid detection of harmful pathogens in air. Our planned product is designed to be an easy-to-use system that automatically collects the samples, prepares the DNA, performs the analysis rapidly (using disposable microfluidics cartridges and miniaturized laser components), and communicates results directly to the end-user, via specially integrated software.

We are a development-stage company. We do not have any products for sale presently, and it will take a significant amount of time, if not several years, before we have any products for sale. Our product development plan requires an estimated $10,000,000 in capital investment, to be obtained in phases over a period of approximately two years. We are presently seeking the capital necessary to fund the product development plan, though our efforts thus far during 2004 have not resulted in sufficient funding. Consequently, development of our planned product has been suspended until such time as we are able to raise the necessary capital. We may not be successful in raising any capital when needed, on terms acceptable to the Company, or at all. Our business is subject to numerous and significant risks and uncertainties, which are more fully described in "RISK FACTORS."

OUR PLANNED PRODUCT AND ITS POTENTIAL MARKETS
Single Molecule Detection ("SMD") is an emerging field within bio-nanotechnology. The SMD technique uses the unique DNA (or RNA) fingerprint of an organism, whether bacteria or virus, to detect an organism`s presence. This is accomplished by first obtaining a sample (air, water, etc.), then extracting and splitting the DNA. A primer is then introduced that is specific for the target nucleic acid being sought (DNA or RNA). If the target is present, the primer binds to the target and initiates the generation of a new strand of DNA. One of the chemical building blocks of the new strand is labeled with a fluorophore and many of these new labeled building blocks are incorporated into the new strand. A fluorophore is a chemical which emits a very specific wavelength of light when stimulated by a laser or other energy source. The sample is then subjected to laser analysis, which not only determines whether the organism is present but also in what quantities.

Our planned product is an automated fully-integrated system, based on the SMD technology, which enables rapid detection of harmful pathogens in air. Our planned product is designed to be an easy-to-use system that automatically collects the samples, prepares the DNA or RNA, performs the analysis rapidly (using disposable microfluidics cartridges and miniaturized laser components), and communicates results directly to the end-user via specially integrated software. The goal of our planned product is to produce test results within 30 minutes after a sample is collected. Our business model includes generating revenue from selling detection devices, supplying the disposable microfluidics cards that the device requires, and eventually providing monitoring services. We plan to focus our efforts on those applications where rapid DNA testing results are particularly important, including biothreat detection, food processing, and water supply markets. If our planned product is commercialized, we believe that potential customers include commercial air carriers, the United States Postal Service, Federal office buildings, commercial office buildings, military, state and local government buildings, sports arenas, and shipping terminals, food processors and water treatment systems.

STATUS OF OUR PRODUCT DEVELOPMENT ACTIVITIES

On or about November 19, 2004 we received a notice of default from University of California-Los Alamos National Laboratory for failure to pay a $10,000 fee due as a result of the issuance of the patent covering the SMD technology. The letter stated that we had 30 days to cure the default and if not cured, then the license would terminate. Although we have obtained verbal assurances that Los Alamos is willing to extend the cure period beyond the 30 days that was stated in their letter, there is no assurance that such cure period will be extended or that we will raise the funds necessary to cure the default. If our license to the SMD technology is terminated, then our future prospects will be materially adversely harmed.

We hired Stratos Product Development, LLC ("Stratos"), a private company that specializes in design and engineering services, and Micronics, Inc. ("Micronics"), a private company that provides custom designed lab cards and integrated microfluidics systems, to develop our planned product. Stratos has provided us with a development plan that could produce a Final Product as early as eighteen months following completion of the Initial Prototype phase. The development plan is contingent upon funding of approximately $10,000,000 to reach the Final Product phase. The development plan includes building the Initial Prototype, the Alpha and Beta prototypes , the Pre-Production prototype, and the Final Product. The Initial Prototype will incorporate the microfluidics lab card designed by Micronics . To date, we have paid Stratos $100,000 and we are contractually obligated to pay another $250,000 to complete the Initial Prototype phase. Stratos has partially completed the Initial Prototype and is awaiting funds to continue and complete the Initial Prototype. We presently do not have the funds necessary to complete the Initial Prototype and there is no assurance that funds will be raised when needed, on acceptable terms, or at all.

Micronics has provided us with a three-phase development plan to develop the integrated disposable microfluidics lab card to be used in our planned product. Micronics began Phase I, which is to develop a lab card for the Initial Prototype device. Phase I has not been completed due to lack of funding. We have paid $75,000 to Micronics so far and estimate that another $171,500 will be required to complete the Phase I prototype card. We presently do not have the funds necessary to complete the Phase I prototype card and there is no assurance that funds will be raised when needed, on acceptable terms, or at all.

The Initial Prototype, if completed, will be for testing purposes only. We expect more refinements to the design of our planned product based upon the results of the testing. If sufficient funding is available and testing results justify moving forward, we plan to proceed through the Alpha, Beta and Pre-Production prototype phases of development during 2005 and 2006. If sufficient funding is not available on acceptable terms or when needed, it could take significantly longer to develop our planned product and we may not be successful in developing any products based on the SMD technology. Additionally, we may encounter development issues that could delay or prevent us from developing products based on the SMD technology. See "RISK FACTORS."

LIQUIDITY, CAPITAL RESOURCES AND CASH REQUIREMENTS

As of September 30, 2004, we had no cash and we are unable to pay present obligations as they become due. We are searching for additional financing to generate the liquidity necessary to continue our operations. Our present financial commitments through the end of 2004 include $258,990 to the University of California (which owns the SMD technology), approximately $500,000 to complete the Initial Prototype, an estimated $200,000 pursuant to Dr. Coughlin`s employment agreement, and an estimated $250,000 for legal and administrative expenses. We presently do not have the funds to fulfill these obligations, and we will have to raise additional capital during 2004 to fund these obligations. Delays in funding the development of our planned product could harm our future prospects. Due to current economic conditions and the Company`s risks and uncertainties, there is no assurance that we will be able to raise any additional capital on acceptable terms, if at all. Because of these uncertainties, the auditors have expressed substantial doubt about our ability to continue as a going concern. See "RISK FACTORS."

Because we do not currently generate any cash from operations and have no credit facilities in place or available, the primary means of funding our development and commercialization efforts thus far has been through the sale of our common stock. Although we have 250,000,000 shares of common stock authorized and 170,139,794 shares outstanding as of December 15, 2004, our low stock price would not allow us to raise enough funds to cover our present financial commitments through the end of 2004, even if we sold all of the remaining authorized shares of common stock. As a result, we are presently evaluating alternatives, including a reverse-split of our common stock, authorization of additional shares of common stock, issuance of preferred stock, and a merger or joint venture with another company. None of these alternatives, if entered into, may result in funding for our product development plan. Any of these alternatives, alone or together, if entered into, may dilute stockholder value and cause the price of our common stock to decline. See "RISK FACTORS."

We do not presently have any investment banking or advisory agreements in place and due to the Company`s risks and uncertainties, which are more fully described in "RISK FACTORS", there is no assurance that we will be successful in establishing any such agreements. Even if such agreements are established, there is no assurance that they will result in any funding. If we obtain additional funds by selling any of our equity securities or by issuing common stock to pay current or future obligations, the percentage ownership of our stockholders will be reduced and stockholders will experience additional dilution. The equity securities may have rights preferences or privileges senior to the common stock. If adequate funds are not available to us on satisfactory terms, we will be required to cease operating or otherwise modify our business strategy.

Analysis of Expenses for Three Months and NINE Months Ended SePTEMBER 30, 2004 and 2003

During the three months and nine months ended September 30, 2004, research and development expenses were $0 and $71,140, respectively. These expenses decreased by $495,010 and $647,290, respectively, as compared with the three months and nine months ended September 30, 2003, due to lack of funding for the development plan.

During the three months and nine months ended September 30, 2004, non-cash consulting and legal expenses were $373,279 and $1,220,299, respectively, which consisted primarily of amortization related to consulting and legal service agreements that were paid with common stock of the Company issued during the first quarter of 2004. These amounts represent a decrease of $197,373 and $367,336, respectively, as compared with the three months and nine months ended September 30, 2003, due primarily to a decrease in the amortization expense related to consulting and legal service agreements.

During the three months and nine months ended September 30, 2004, accrued salaries were $120,666 and $220,663, respectively, which were accrued pursuant to employment agreements and represent an obligation to be paid if and when funding is available. During the three months and nine months ended September 30, 2003, the Company recorded $123,333 and $207,293 of salary expense, respectively, pursuant to employment agreements.

During the three months and nine months ended September 30, 2004, general and administrative expenses were $64,512 and $285,977, respectively. These expenses consisted primarily of rent, insurance, accounting, travel, and licensing fees. These expenses decreased by $61,540 and $300,648, respectively, as compared with the three

months and nine months ended September 30, 2003, because of a decrease in travel, office costs and other discretionary spending due to lack of funding.


RISK FACTORS
You should carefully consider the risks described below, together with all of the other information included in this report, in considering our business and prospects. The risks and uncertainties described below are not the only ones we face. Additional risks and uncertainties not presently known to us or that we currently deem immaterial also may impair our business operations. The occurrence of any of the following risks could materially harm our business, financial condition or results of operation, and cause the price of our common stock to decline. An investment in our common stock is very risky. You should not invest if you can not afford to lose some or all of your investment.

BECAUSE WE HAVE NO PRODUCTS FOR SALE, WE DO NOT GENERATE REVENUE AND DO NOT HAVE OTHER RESOURCES TO FUND OPERATIONS; THESE CONDITIONS RAISE SUBSTANTIAL DOUBT ABOUT OUR ABILITY TO CONTINUE AS A GOING CONCERN Because our planned product is in the development stage, we have no revenue, earnings or cash flow to be self-sustaining. We do not anticipate having a product for sale until such time as our planned product is commercialized, which could take several more years. Our product development efforts are contingent upon raising approximately $10,000,000 in capital. So far, our efforts to fund product development have not been successful. Our independent accountants have stated in their opinion to the audited financial statements for the period ended December 31, 2003 that "the Company is a development stage company with insufficient revenues to fund development and operating expenses. The Company also has insufficient cash to fund obligations as they become due. These conditions raise substantial doubt about its ability to continue as a going concern." Our failure to obtain the funding necessary to commercialize our planned product will have a material adverse effect on our business, financial condition, and on the price of our common stock.

IF WE DO NOT OBTAIN THE $10,000 NECESSARY TO CURE THE NOTICE OF DEFAULT, THEN OUR LICENSE TO THE SMD TECHNOLOGY WILL TERMINATE, WHICH WOULD HAVE A MATERIAL ADVERSE EFFECT ON OUR FUTURE PROSPECTS.
We do not have the funds necessary to pay the $10,000 presently due pursuant to notice of default received from the University of California/Los Alamos National Laboratory on or about November 19, 2004. If we are not successful in raising the capital necessary to fund this obligation, then our license will be terminated, which would have a material adverse effect on our future prospects. Although we have obtained verbal assurances that the University/Los Alamos is willing to extend the cure period beyond the 30 days that was stated in their letter, there is no assurance that such cure period will be extended or that we will raise the funds necessary to cure the default. If our license to the SMD technology is terminated, then our future prospects will be materially adversely harmed.

WE REQUIRE SUBSTANTIAL ADDITIONAL CAPITAL TO DEVELOP AND COMMERCIALIZE OUR TECHNOLOGY. WE MAY NOT BE ABLE TO RAISE ANY CAPITAL WHEN NEEDED, ON ACCEPTABLE TERMS, OR AT ALL. RAISING SUCH CAPITAL MAY DILUTE STOCKHOLDER VALUE. IF WE ARE UNABLE TO RAISE CAPITAL WHEN NEEDED, THEN WE WILL BE REQUIRED TO LIMIT OR CEASE OUR OPERATIONS, OR OTHERWISE MODIFY OUR BUSINESS STRATEGY.
We do not anticipate having a product for sale until our planned product is commercialized, which could take several more years. We must complete additional financing initiatives during 2004 to generate the funds necessary to continue our operations. So far, our efforts to obtain additional financing have not been successful.
Our present financial commitments through the end of 2004 include $258,990 to the University of California (which owns the SMD technology), approximately $500,000 to complete the Initial Prototype phase of development for our planned product , an estimated $200,000 pursuant to Dr. Coughlin`s employment agreement, and an estimated $250,000 for legal and administrative expenses. We presently do not have the funds to fulfill these obligations, and we will have to raise additional capital during 2004 to fund these obligations. Delays in funding the development of our planned product could harm our future prospects. We estimate that during 2005 and 2006, approximately $10,000,000 will be required, in phases, to advance product development through the Final Product phase. Due to current economic conditions, we may not be able to secure additional financing at all, or on terms it deems acceptable. If we obtain additional funds by selling any of our equity securities, the percentage ownership of our stockholders will be reduced, stockholders may experience substantial dilution, or the equity securities may have rights, preferences or privileges senior to the common stock. If adequate funds are not available to us on satisfactory terms, we may be required to limit or cease our activities, or otherwise modify our business strategy, which would materially harm our future business prospects.

Although we have 250,000,000 shares of common stock authorized and 170,139,794 shares outstanding as of December 15, 2004, our low stock price would not allow us to raise enough funds to cover our present financial commitments through the end of 2004 even if all of the remaining authorized shares of common stock were sold. As a result, we are considering alternatives, such as a reverse-split of our common stock, authorization of additional shares of common stock, issuance of preferred stock, a merger or joint venture with another company. None of these alternatives, if entered into, may result in funding for our present financial commitments or for our product development plan. Any of these alternatives, alone or together, if entered into, may dilute stockholder value or cause the price of our common stock to decline.

IF WE DO NOT OBTAIN THE NECESSARY FUNDS TO PAY THE OUTSTANDING OBLIGATIONS PURSUANT TO THE REVISED DEVELOPMENT AGREEMENT WITH LOS ALAMOS, THEN THE UNIVERSITY OF CALIFORNIA MAY HAVE THE RIGHT TO TERMINATE THE LICENSE, WHICH WOULD HAVE A MATERIAL ADVERSE EFFECT ON OUR FUTURE PROSPECTS.
We do not have the funds necessary to pay the $248,990 presently due pursuant to the revised development agreement with the University of California. If we are not successful in raising the capital necessary to fund this obligation, then they may have the right to terminate the license, which could have a material adverse effect on our future prospects.

RISKS RELATED TO OUR TECHNOLOGY

THERE IS NO GUARANTEE THAT THE SINGLE MOLECULE DETECTION TECHNOLOGY WILL WORK OR BE COMMERCIALLY VIABLE.
Our planned product requires further research, development, testing, demonstration of commercial scale manufacturing, and possibly regulatory approval before we can determine its commercial viability. Potential products that appear to be promising at early stages of development may not reach the market for a number of reasons. Such reasons include the possibilities that the potential product may be ineffective, or unsafe, or difficult or uneconomical to manufacture on a large scale, fail to achieve market acceptance or are precluded from commercialization by proprietary rights of third parties. We cannot predict with any degree of certainty when, or if, the research, development, testing, and/or regulatory approval process (if required) will be completed. Our product development efforts may cease or be limited by lack of funding. Our product development efforts, if funded, may not be unsuccessful. The failure of our research and development activities to result in a commercially viable product would materially adversely affect our future prospects.

IF FOREIGN PATENT PROTECTION FOR THE SINGLE MOLECULE DETECTION TECHNOLOGY IS NOT OBTAINED, COMPETITORS MAY BE ABLE TO COPY AND SELL PRODUCTS SIMILAR TO OURS WITHOUT PAYING A ROYALTY. THIS COULD HAVE A MATERIALLY NEGATIVE EFFECT ON OUR ABILITY TO COMPETE.
The University of California has filed patent applications in Canada, Europe, and Japan. No foreign patents have been issued and there is no assurance that any will be issued. If our planned product is commercialized, the lack of foreign patent protection could allow competitors to copy and sell products similar to ours without paying a royalty. This could negatively affect our ability to compete.

THE SINGLE MOLECULE DETECTION METHOD IS LICENSED TO US BY A THIRD PARTY. IF WE ARE UNABLE TO CONTINUE TO LICENSE THIS TECHNOLOGY, OUR FUTURE PROSPECTS COULD BE HARMED.
We license the single molecule detection method from the University of California. To maintain our license with them, we must pay them $5,000 each year the license is in effect and pay 3.5% royalties on product sales and 50% of payments received from sublicensees. Our failure to fulfill any term of the license agreement may be grounds for the University of California to terminate the license. The technology we license from them would be difficult to replace. The loss of the technology license would result in delays in the availability of our planned products until equivalent technology, if available, is identified, licensed and integrated. This could harm our future prospects.

BECAUSE WE RELY ON THIRD PARTIES FOR RESEARCH AND DEVELOPMENT ACTIVITIES NECESSARY TO COMMERCIALIZE OUR PRODUCT, WE HAVE LESS DIRECT CONTROL OVER THOSE ACTIVITIES. THIS COULD HAVE A MATERIALLY ADVERSE EFFECT ON OUR FUTURE PROSPECTS.
We do not maintain our own laboratory and we do not employ our own researchers. We have contracted with third parties in the past to conduct research and development activities and we expect to continue to do so in the future. Because we rely on third parties for our research and development activities, we have less direct control over those activities and can not assure you that the research will be done properly or in a timely manner, or that the results will be reproducible. Our inability to conduct research and development may delay or impair our ability to commercialize the technology. The cost and time to establish or locate an alternative research and development facility to develop our technology could have a materially adverse effect on our future prospects.

IF WE ARE UNABLE TO ADEQUATELY PROTECT OR ENFORCE OUR RIGHTS TO INTELLECTUAL PROPERTY, WE MAY LOSE VALUABLE RIGHTS, EXPERIENCE REDUCED MARKET SHARE, IF ANY, OR INCUR COSTLY LITIGATION TO PROTECT SUCH RIGHTS.
We generally require our employees, consultants, advisors and collaborators to execute appropriate confidentiality agreements with us. These agreements typically provide that all materials and confidential information developed or made known to the individual during the course of the individual`s relationship with us is to be kept confidential and not disclosed to third parties except in specific circumstances. These agreements may be breached, and in some instances, we may not have an appropriate remedy available for breach of the agreements. Furthermore, our competitors may independently develop substantial equivalent proprietary information and techniques, reverse engineer our information and techniques, or otherwise gain access to our proprietary technology. In addition, the laws of some foreign countries may not protect our proprietary rights to the same extent as U.S. law. We may be unable to meaningfully protect our rights in trade secrets, technical know-how and other non-patented technology.

We may have to resort to litigation to protect our rights for certain intellectual property, or to determine their scope, validity or enforceability. Enforcing or defending our rights is expensive in terms of dollars and management time and such efforts may not prove successful. There is always a risk that patents, if issued, may be subsequently invalidated, either in whole or in part, and this could diminish or extinguish protection for the technology we license. Any failure to enforce or protect our rights could cause us to lose the ability to exclude others from using our technology to develop or sell competing products.

IF OUR PLANNED PRODUCT IS TO BE COMMERCIALLY VIABLE, WE MAY HAVE TO OBTAIN LICENSES FROM OTHERS IN ORDER TO USE CERTAIN TECHNOLOGY. THESE LICENSES MAY NOT BE AVAILABLE TO US ON REASONABLE TERMS, IF AT ALL. OUR BUSINESS MAY BE ADVERSELY AFFECTED IF WE ARE UNABLE TO OBTAIN THE NECESSARY LICENSES.
In order to make our planned product commercially viable, we may have to incorporate certain microfluidics and/or other technologies which are owned by others. We may have to obtain a license from the holder(s) of the intellectual property right(s), which license(s) may be costly or may not be available to us on reasonable terms, if at all. We do not know at this time how many licenses, if any, we may have to obtain. If we are unable to obtain rights to use certain technologies which may be necessary to make our planned product commercially viable, our business may be adversely affected.

WE MAY BE SUED BY THIRD PARTIES WHO CLAIM THAT OUR PRODUCT INFRINGES ON THEIR INTELLECTUAL PROPERTY RIGHTS. DEFENDING AN INFRINGEMENT LAWSUIT IS COSTLY AND WE MAY NOT HAVE ADEQUATE RESOURCES TO DEFEND. ANY SETTLEMENT OR JUDGMENT AGAINST US COULD HARM OUR FUTURE PROSPECTS.
We may be exposed to future litigation by third parties based on claims that our technology, product or activity infringes on the intellectual property rights of others or that we have misappropriated the trade secrets of others. This risk is compounded by the fact that the validity and breadth of claims covered in technology patents in general and the breadth and scope of trade secret protection involves complex legal and factual questions for which important legal principles are unresolved. Any litigation or claims against us, whether or not valid, could result in substantial costs, could place a significant strain on our financial and managerial resources, and could harm our reputation. Our license agreement with the University of California requires that we pay the costs associated with initiating an infringement claim and defending counterclaims by the infringer. In addition, intellectual property litigation or claims could force us to do one or more of the following:
23-Dec-2004 Vierteljährlicher Report Einzelteil 2. Plan Betrieb der SPEZIELLEN ANMERKUNG BETREFFEND ist FORWARD-LOOKING AUSSAGEN Die folgende Diskussion sollte in Verbindung mit unseren Finanzberichten und den Anmerkungen gelesen werden, die dazu anderwohin in dieser Form 10-QSB eingeschlossen sind. Diese Form 10-QSB enthält das Vorwärts-Schauen der Aussagen betreffend sind die Pläne und die Zielsetzungen des Managements nach zukünftigen Betrieben. Diese Informationen können die bekannten und unbekannten Gefahren, die Ungewißheiten und andere Faktoren mit einbeziehen, die unsere tatsächlichen Resultate, Leistung oder Ausführungen veranlassen können, zu den zukünftigen Resultaten, Leistung oder Ausführungen materiell unterschiedlich zu sein, die durch alle mögliche Vorwärts-schauenden Aussagen ausgedrückt werden oder angedeutet sind. Vorwärts-schauend sind Aussagen, die Annahmen miteinbeziehen und unsere zukünftigen Pläne, Strategien und Erwartungen beschreiben, im Allgemeinen mittels das Wörter " identifizierbar; , kann " " Wille, " " wenn, " " erwarten Sie, " " nehmen Sie, " vorweg; " Schätzung, " " glauben Sie, " " intend" oder " project" oder das Negativ dieser Wörter oder anderer Veränderungen auf diesen Wörtern oder vergleichbaren Terminologie. Diese Vorwärts-schauenden Aussagen basieren auf Annahmen, die falsch sein können, und wir können nicht Ihnen versichern, daß diese Projektionen, die in diesen Vorwärts-schauenden Aussagen eingeschlossen sind, kommen zu überschreiten. Unsere tatsächlichen Resultate konnten von denen materiell sich unterscheiden, die durch die Vorwärts-schauenden Aussagen resultierend aus verschiedenen Faktoren ausgedrückt wurden oder angedeutet waren. GESCHÄFT ÜBERBLICK Centrex sucht momentan das Kapital, das notwendig ist, die Entwicklung eines Systems fortzusetzen, um schädliche Krankheitserreger schnell zu ermitteln. Einzelne Molekül-Nukleinsäure-Abfragung (" SMD" ), wurde die Technologie, nach der das System basiert, von den Wissenschaftlern Los Alamos am nationalen Labor erfunden (" Los Alamos" ). Die Technologie wird entworfen, um Bakterium oder Viren schnell zu ermitteln, indem man die RNS oder die DNA des Organismus zusammenbringt. Centrex besitzt die exklusive weltweite Lizenz zu SMD. Wir haben eine Benachrichtigung über den Verzugseintritt von der Universität California/Los Alamos des nationalen Labors für Nichtzahlung einer Gebühr $10.000 empfangen, die passend wurde, als das Patent, welches die SMD Technologie umfaßt, herausgegeben wurde. Obgleich wir mündliche Versicherungen erreicht haben, daß das University/Los Alamos bereit ist, die Heilungperiode über den 30 Tagen hinaus zu verlängern, die in ihrem Brief angegeben wurde, gibt es keine Versicherung, daß solche Heilungperiode ausgedehnt seien Sie, oder daß wir das Kapital aufbringen, das notwendig ist, die Rückstellung zu kurieren. Wenn unsere Lizenz zur SMD Technologie beendet wird, dann werden unsere zukünftigen Aussichten materiell nachteilig geschädigt. Sehen Sie " RISKIEREN Sie FACTORS." Unser geplantes Produkt ist ein automatisiertes voll-integriertes System, basiert auf der SMD Technologie, die schneller Abfragung der schädlichen Krankheitserreger in einer Luft ermöglicht. Unser geplantes Produkt ist entworfen, um ein bedienungsfreundliches System zu sein, das automatisch die Proben sammelt, die DNA vorbereitet, die Analyse schnell (mit Wegwerfmicrofluidics Patronen und verkleinerten Laser Bestandteilen) durchführt und Resultate direkt zum Endbenutzer, über besonders integrierte Software mitteilt. Wir sind eine Entwicklung-Stadium Firma. Wir haben keine Produkte für Verkauf momentan, und er dauert eine bedeutende Zeitmenge, wenn nicht einige Jahre, bevor wir alle mögliche Produkte für Verkauf haben. Unser Produktentwicklung Plan erfordert geschätzten $10.000.000 in der Investition, in den Phasen über eine Zeitdauer von ungefähr zwei Jahren erreicht zu werden. Wir suchen momentan das Kapital, das notwendig ist, den Produktentwicklung Plan zu finanzieren, obwohl unsere Bemühungen bis jetzt während 2004 nicht die genügende Finanzierung ergeben haben. Infolgedessen ist Entwicklung unseres geplanten Produktes verschoben worden, bis wir in der LageSIND, das notwendige Kapital anzuheben. Wir können möglicherweise nicht erfolgreich sein, in Kapital irgendwie anheben, wenn sie benötigt werden, auf den Bezeichnungen, die für die Firma annehmbar sind, oder an allen. Unser Geschäft ist abhängig von den zahlreichen und bedeutenden Gefahren und den Ungewißheiten, die völlig im " beschrieben werden; GEFAHR FACTORS."

Fortsetzung folgt
Weil wir z.Z. kein Bargeld von den Betrieben erzeugen und keine Kreditfazilitäten im Platz oder vorhanden haben, ist die Primärmittel der Finanzierung unserer Entwicklung und Kommerzialisierungbemühungen bis jetzt durch den Verkauf unserer Stammaktien gewesen. Obgleich wir 250.000.000 Anteile Stammaktien autorisiert und 170.139.794 ausgegebene Aktien ab Dezember 15 haben, 2004, würde unser niedriger Aktienpreis uns nicht erlauben, genügend Kapital aufzubringen, um unsere anwesenden finanziellen Verpflichtungen durch das Ende 2004 zu umfassen, selbst wenn wir alle restlichen autorisierten Anteile von Stammaktien verkauften. Infolgedessen werten wir momentan Alternativen, einschließlich unsaufspalteten von unseren Stammaktien, von der Ermächtigung der zusätzlichen Anteile von Stammaktien, von der Austeilung der Vorzugsaktie und von einer Fusion- oder Joint Venture mit einer anderen Firma aus. Keine dieser Alternativen, wenn sie an teilgenommen werden, können die Finanzierung für unseren Produktentwicklung Plan ergeben. Irgendwelche dieser Alternativen, alleine oder zusammen, wenn sie an teilgenommen werden, können Aktionärwert verdünnen und den Preis unserer Stammaktien zur Abnahme verursachen. Sehen Sie " RISKIEREN Sie FACTORS." Wir haben momentan keinen Investitionbankverkehr oder beratenden Vereinbarungen im Platz und wegen der der Company`s Gefahren und Ungewißheiten, die völlig im " beschrieben werden; GEFAHR FACTORS" , gibt es keine Versicherung, daß wir erfolgreich sind, wenn wir irgend solche Vereinbarungen herstellen. Selbst wenn solche Vereinbarungen hergestellt werden, gibt es keine Versicherung, die sie ergeben, irgendwie finanzieren. Wenn wir zusätzliche Kapital erreichen, indem wir irgendwelche unserer Dividendenpapiere verkaufen oder indem wir Stammaktien herausgeben, um die gegenwärtigen oder zukünftigen Verpflichtungen zu zahlen, wird der Prozentsatzbesitz unserer Aktionäre verringert und Aktionäre erfahren zusätzliche Verdünnung. Die Dividendenpapiere können Rechtpräferenzen haben oder privilegieren Älteren zu den Stammaktien. Wenn ausreichende Kapital nicht für uns auf zufriedenstellenden Bezeichnungen vorhanden sind, werden wir angefordert zu funktionieren aufzuhören oder unsere Geschäftsstrategie anders zu ändern. Analyse von Unkosten für drei Monate und NEUN Monate beendete September 30, 2004 und 2003 Während der drei Monate und neun Monate beendete September 30, 2004, Forschung und Entwicklung Unkosten waren $0 und $71.140, beziehungsweise. Diese Unkosten verringerten sich um $495.010 und $647.290 beziehungsweise verglichen mit den drei Monaten und neun Monaten beendeten September 30, 2003, wegen des Mangels an der Finanzierung für den Entwicklung Plan. Während der drei Monate und neun Monate beendete September 30, 2004, bargeldloses Beraten und Anwaltskosten waren $373.279 und $1.220.299 beziehungsweise die hauptsächlich aus Tilgung bestanden, bezogen auf Beraten und Gerichtsdienstvereinbarungen, die mit Stammaktien der Firma gezahlt wurden, herausgaben während des ersten Viertels von 2004. Diese Mengen stellen eine Abnahme von $197.373 und von $367.336 beziehungsweise verglichen mit den drei Monaten und neun Monaten dar, die September 30, 2003, Schuld hauptsächlich zu einer Abnahme an den Tilgungunkosten beendet werden, die auf Beraten und Gerichtsdienstvereinbarungen bezogen werden. Während der drei Monate und neun Monate beendet September 30, 2004, waren anfallende Gehälter $120.666 und $220.663 beziehungsweise die gemäß Beschäftigungvereinbarungen angefallen und eine Verpflichtung darstellen wurden gezahlt zu werden wenn und wenn die Finanzierung vorhanden ist. Während der drei Monate und neun Monate beendete September 30, 2003, die Firma notierte $123.333 und $207.293 von Gehalt Unkosten beziehungsweise gemäß Beschäftigungvereinbarungen. Während der drei Monate und neun Monate beendete September 30, 2004, allgemein und Verwaltungskosten waren $64.512 und $285.977, beziehungsweise. Diese Unkosten bestanden hauptsächlich aus Miete, Versicherung, Buchhaltung, Spielraum und Lizenzgebühren. Diese Unkosten verringerten sich um $61.540 und $300.648 beziehungsweise verglichen mit den drei Monate und neun Monate beendeten September 30, 2003, wegen einer Abnahme am Spielraum, an Bürokosten und an anderer beliebiger Ausgabe wegen des Mangels an der Finanzierung.
Unser geplantes Produkt ist ein automatisiertes voll-integriertes System, basiert auf der SMD Technologie, die schneller Abfragung der schädlichen Krankheitserreger in einer Luft ermöglicht. Unser geplantes Produkt ist entworfen, um ein bedienungsfreundliches System zu sein, das automatisch die Proben sammelt, die DNA vorbereitet, die Analyse schnell (mit Wegwerfmicrofluidics Patronen und verkleinerten Laser Bestandteilen) durchführt und Resultate direkt zum Endbenutzer, über besonders integrierte Software mitteilt. Wir sind eine Entwicklung-Stadium Firma. Wir haben keine Produkte für Verkauf momentan, und er dauert eine bedeutende Zeitmenge, wenn nicht einige Jahre, bevor wir alle mögliche Produkte für Verkauf haben. Unser Produktentwicklung Plan erfordert geschätzten $10.000.000 in der Investition, in den Phasen über eine Zeitdauer von ungefähr zwei Jahren erreicht zu werden. Wir suchen momentan das Kapital, das notwendig ist, den Produktentwicklung Plan zu finanzieren, obwohl unsere Bemühungen bis jetzt während 2004 nicht die genügende Finanzierung ergeben haben. Infolgedessen ist Entwicklung unseres geplanten Produktes verschoben worden, bis wir in der LageSIND, das notwendige Kapital anzuheben. Wir können möglicherweise nicht erfolgreich sein, in Kapital irgendwie anheben, wenn sie benötigt werden, auf den Bezeichnungen, die für die Firma annehmbar sind, oder an allen. Unser Geschäft ist abhängig von den zahlreichen und bedeutenden Gefahren und den Ungewißheiten, die völlig im " beschrieben werden; GEFAHR FACTORS." UNSER GEPLANTES PRODUKT UND SEINE MÖGLICHEN MÄRKTE Single Molekül-Abfragung (" SMD" ) ist ein Auftauchen auffangen innerhalb Bio-nanotechnology. Die SMD Technik benutzt den einzigartigen DNA (oder RNS) Fingerabdruck eines Organismus, ob Bakterium oder Virus, um eine organism`s Anwesenheit zu ermitteln. Dieses wird vollendet, indem man zuerst eine Probe (Luft, Wasser, etc.) erhält und dann die DNA extrahiert und aufspaltet. Eine Zündkapsel wird dann eingeführt, die für die Nukleinsäure des Ziels spezifisch ist, die gesucht wird (DNA oder RNS). Wenn das Ziel anwesend ist, bindet die Zündkapsel an das Ziel und leitet das Erzeugung einer neuen Faser von DNA ein. Einer der chemischen Bausteine der neuen Faser wird mit einem fluorophore beschriftet und viele dieser neuen beschrifteten Bausteine werden in die neue Faser enthalten. Ein fluorophore ist eine Chemikalie, die eine sehr spezifische Wellenlänge des Lichtes ausstrahlt, wenn sie durch einen Laser oder andere Energiequelle angeregt wird. Die Probe wird dann Laser Analyse unterworfen, die nicht nur feststellt, ob der Organismus anwesend ist, aber auch in welchen Quantitäten. Unser geplantes Produkt ist ein automatisiertes voll-integriertes System, basiert auf der SMD Technologie, die schneller Abfragung der schädlichen Krankheitserreger in einer Luft ermöglicht. Unser geplantes Produkt ist entworfen, um ein bedienungsfreundliches System zu sein, das automatisch die Proben sammelt, die DNA oder die RNS vorbereitet, die Analyse schnell (mit Wegwerfmicrofluidics Patronen und verkleinerten Laser Bestandteilen) durchführt, und Resultate direkt zum Endbenutzer über besonders integrierte Software mitteilt. Das Ziel unseres geplanten Produktes ist, Testergebnisse innerhalb zu produzieren, 30 Minuten nachdem eine Probe gesammelt wird. Unser Geschäft Modell schließt das Erzeugen des Einkommens vom Verkaufen der Abfragung Vorrichtungen ein, liefert die Wegwerfmicrofluidics Karten, die die Vorrichtung erfordert, und schließlich stellt bereit, Dienstleistungen überwachend. Wir planen, unsere Bemühungen auf jene Anwendungen, in denen schnelle DNA Testergebnisse, einschließlich biothreat Abfragung, Nahrungsmittelverarbeitung besonders wichtig sind, und Wasserversorgungmärkte zu richten. Wenn unser geplantes Produkt in den Handel gebracht wird, glauben wir, daß mögliche Kunden kommerzielle Luftfördermaschinen, der Vereinigte Staaten Postservice, Bundesbürohaus, kommerzielle Bürohaus, Militär, Gebäude des Zustandes und der lokalen Regierung, Sportarenas und Verschiffenanschlüß, Nahrungsmittelprozessoren und Wasserbehandlungsysteme miteinschließen. STATUS UNSERER PRODUKT-ENTWICKLUNG TÄTIGKEITEN An oder über November 19, 2004 empfingen wir eine Benachrichtigung über den Verzugseintritt von der Universität Kalifornien-Los Alamos des nationalen Labors, damit Störung eine Gebühr $10.000 zahlt, die resultierend aus der Austeilung des Patents passend ist, welches die SMD Technologie umfaßt. Der Buchstabe gab an, daß, wir 30 Tage hatten, zum der Rückstellung zu kurieren und wenn nicht kuriert, dann würde die Lizenz beenden. Obgleich wir mündliche Versicherungen erreicht haben, daß Los Alamos bereit ist, die Heilungperiode über den 30 Tagen hinaus zu verlängern, die in ihrem Brief angegeben wurde, gibt es keine Versicherung, daß solche Heilungperiode ausgedehnt seien Sie, oder daß wir das Kapital aufbringen, das notwendig ist, die Rückstellung zu kurieren. Wenn unsere Lizenz zur SMD Technologie beendet wird, dann werden unsere zukünftigen Aussichten materiell nachteilig geschädigt. Wir stellten Stratos Produkt-Entwicklung, LLC an (" Stratos" ), Privatunternehmen, das auf Design- und Technikdienstleistungen sich spezialisiert und Micronics, Inc. (" Micronics" ), Privatunternehmen entwarf, das Gewohnheit zur Verfügung stellt, Laborkarten und integrierte microfluidics Systeme, um unser geplantes Produkt zu entwickeln. Stratos hat uns mit einem Entwicklung Plan versehen, der ein abschließendes Produkt schon in achtzehn Monaten Beendigung der Ausgangsprototypphase folgend produzieren könnte. Der Entwicklung Plan ist nach der Finanzierung von ungefähr $10.000.000 abhängig, die abschließende Produktphase zu erreichen. Der Entwicklung Plan schließt das Errichten des Ausgangsprototyps, des Alphas und der Betaprototypen, des Vor-Produktion Prototyps und des abschließenden Produktes ein. Der Ausgangsprototyp enthält die microfluidics Laborkarte, die von Micronics entworfen ist. Bis jetzt haben wir Stratos $100.000 gezahlt und wir werden vertraglich gezwungen, eine anderen $250.000 zu zahlen, um die Ausgangsprototypphase durchzuführen. Stratos hat teilweise den Ausgangsprototyp durchgeführt und Kapital erwartet, um den Ausgangsprototyp fortzusetzen und durchzuführen. Wir momentan haben nicht die Kapital, die notwendig sind, den Ausgangsprototyp durchzuführen und es gibt keine Versicherung, daß Kapital aufgebracht wird, wenn es allen benötigt wird, auf annehmbaren Bezeichnungen oder an. Micronics hat uns mit einem Dreiphasenentwicklung Plan versehen, um die integrierte in unserem geplanten Produkt verwendet zu werden Wegwerfmicrofluidics Laborkarte zu entwickeln. Micronics fing Phase I an, die, eine Laborkarte für die Ausgangsprototypvorrichtung zu entwickeln ist. Phase I hat nicht am Mangel an der Finanzierung abgeschlossenes gelegen. Wir haben Micronics $75.000 bis jetzt gezahlt und schätzen, daß eine anderen $171.500 angefordert werden, um die Phase I durchzuführen Prototypkarte. Wir momentan haben nicht die Kapital, die notwendig sind, die Phase I durchzuführen Prototypkarte und es gibt keine Versicherung, daß Kapital aufgebracht wird, wenn es allen benötigt wird, auf annehmbaren Bezeichnungen oder an. Der Ausgangsprototyp, wenn er durchgeführt wird, ist zu nur prüfenzwecken. Wir erwarten mehr Verfeinerungen zum Design unseres geplanten Produktes, das nach den Resultaten der Prüfung gegründet wird. Wenn die genügende Finanzierung vorhanden ist und Testergebnisse sich rechtfertigen, vorwärts zu bewegen, planen wir, durch die Alpha-, Beta-und Vor-Produktion Prototypphasen der Entwicklung während 2005 und 2006 fortzufahren. Wenn die genügende Finanzierung nicht auf annehmbaren Bezeichnungen vorhanden ist oder, wenn es benötigt wird, könnte es erheblich länger nehmen, um unser geplantes Produkt zu entwickeln und wir können möglicherweise nicht erfolgreich sein, wenn wir alle mögliche Produkte entwickeln, die auf der SMD Technologie basieren. Zusätzlich können wir Entwicklung Ausgaben antreffen, die uns an sich entwickelnden Produkten verzögern oder verhindern konnten, die auf der SMD Technologie basierten. Sehen Sie " RISKIEREN Sie FACTORS."

fotrsetzung folgt
LIQUIDITÄT, KAPITALAUSSTATTUNGEN UND BARANFORDERUNGEN Ab September 30, 2004, hatten wir kein Bargeld und wir sind nicht imstande, anwesende Verpflichtungen zu zahlen, da sie passend werden. Wir suchen nach zusätzlicher Finanzierung, um die Liquidität zu erzeugen, die notwendig ist, unsere Betriebe fortzusetzen. Unsere anwesenden finanziellen Verpflichtungen durch das Ende von 2004 schließen $258.990 zur Universität von Kalifornien (das die SMD Technologie besitzt), ungefähr $500.000 mit ein, um den Ausgangsprototyp, geschätzten $200.000 gemäß Beschäftigungvereinbarung des Dr. Coughlin`s durchzuführen und geschätzten $250.000 für die zugelassenen und Verwaltungskosten. Wir momentan haben nicht die Kapital, zum dieser Verpflichtungen zu erfüllen, und wir müssen zusätzliches Kapital während 2004 anheben, um diese Verpflichtungen zu finanzieren. Verzögert, wenn, die Entwicklung unseres geplanten Produktes finanzierend, könnte unsere zukünftigen Aussichten schädigen. Wegen der gegenwärtigen Wirtschaftslage und die Company`s Gefahren und Ungewißheiten, gibt es keine Versicherung, daß wir in der LageSIND, jedes zusätzliche Kapital auf annehmbaren Bezeichnungen anzuheben, wenn an allen. Wegen dieser Ungewißheiten haben die Revisoren erheblichen Zweifel über unsere Fähigkeit, als gehendes Interesse fortzufahren ausgedrückt. Sehen Sie " RISKIEREN Sie FACTORS." Weil wir z.Z. kein Bargeld von den Betrieben erzeugen und keine Kreditfazilitäten im Platz oder vorhanden haben, ist die Primärmittel der Finanzierung unserer Entwicklung und Kommerzialisierungbemühungen bis jetzt durch den Verkauf unserer Stammaktien gewesen. Obgleich wir 250.000.000 Anteile Stammaktien autorisiert und 170.139.794 ausgegebene Aktien ab Dezember 15 haben, 2004, würde unser niedriger Aktienpreis uns nicht erlauben, genügend Kapital aufzubringen, um unsere anwesenden finanziellen Verpflichtungen durch das Ende 2004 zu umfassen, selbst wenn wir alle restlichen autorisierten Anteile von Stammaktien verkauften. Infolgedessen werten wir momentan Alternativen, einschließlich unsaufspalteten von unseren Stammaktien, von der Ermächtigung der zusätzlichen Anteile von Stammaktien, von der Austeilung der Vorzugsaktie und von einer Fusion- oder Joint Venture mit einer anderen Firma aus. Keine dieser Alternativen, wenn sie an teilgenommen werden, können die Finanzierung für unseren Produktentwicklung Plan ergeben. Irgendwelche dieser Alternativen, alleine oder zusammen, wenn sie an teilgenommen werden, können Aktionärwert verdünnen und den Preis unserer Stammaktien zur Abnahme verursachen. Sehen Sie " RISKIEREN Sie FACTORS." Wir haben momentan keinen Investitionbankverkehr oder beratenden Vereinbarungen im Platz und wegen der der Company`s Gefahren und Ungewißheiten, die völlig im " beschrieben werden; GEFAHR FACTORS" , gibt es keine Versicherung, daß wir erfolgreich sind, wenn wir irgend solche Vereinbarungen herstellen. Selbst wenn solche Vereinbarungen hergestellt werden, gibt es keine Versicherung, die sie ergeben, irgendwie finanzieren. Wenn wir zusätzliche Kapital erreichen, indem wir irgendwelche unserer Dividendenpapiere verkaufen oder indem wir Stammaktien herausgeben, um die gegenwärtigen oder zukünftigen Verpflichtungen zu zahlen, wird der Prozentsatzbesitz unserer Aktionäre verringert und Aktionäre erfahren zusätzliche Verdünnung. Die Dividendenpapiere können Rechtpräferenzen haben oder privilegieren Älteren zu den Stammaktien. Wenn ausreichende Kapital nicht für uns auf zufriedenstellenden Bezeichnungen vorhanden sind, werden wir angefordert zu funktionieren aufzuhören oder unsere Geschäftsstrategie anders zu ändern. Analyse von Unkosten für drei Monate und NEUN Monate beendet September 30, 2004 und 2003 Während der drei Monate und neun Monate beendet September 30, 2004, Forschung und Entwicklung waren die Unkosten $0 und $71.140, beziehungsweise. Diese Unkosten verringerten sich um $495.010 und $647.290 beziehungsweise verglichen mit den drei Monaten und neun Monaten beendeten September 30, 2003, wegen des Mangels an der Finanzierung für den Entwicklung Plan. Während der drei Monate und neun Monate beendet September 30, 2004, waren bargeldloses Beraten und Anwaltskosten $373.279 und $1.220.299 beziehungsweise die hauptsächlich aus Tilgung bestanden, bezogen auf Beraten und Gerichtsdienstvereinbarungen, die mit Stammaktien der Firma gezahlt wurden, herausgaben während des ersten Viertels von 2004. Diese Mengen stellen eine Abnahme von $197.373 und von $367.336 beziehungsweise verglichen mit den drei Monaten und neun Monaten dar, die September 30, 2003, Schuld hauptsächlich zu einer Abnahme an den Tilgungunkosten beendet werden, die auf Beraten und Gerichtsdienstvereinbarungen bezogen werden. Während der drei Monate und neun Monate beendete September 30, 2004, anfallende Gehälter waren $120.666 und $220.663 beziehungsweise die gemäß Beschäftigungvereinbarungen angefallen und eine Verpflichtung darstellen wurden gezahlt zu werden wenn und wenn die Finanzierung vorhanden ist. Während der drei Monate und neun Monate beendete September 30, 2003, die Firma notierte $123.333 und $207.293 von Gehalt Unkosten beziehungsweise gemäß Beschäftigungvereinbarungen. Während der drei Monate und neun Monate beendet September 30, waren 2004, allgemeinen und Verwaltungskosten $64.512 und $285.977, beziehungsweise. Diese Unkosten bestanden hauptsächlich aus Miete, Versicherung, Buchhaltung, Spielraum und Lizenzgebühren. Diese Unkosten verringerten sich um $61.540 und $300.648 beziehungsweise verglichen mit den drei Monate und neun Monate beendeten September 30, 2003, wegen einer Abnahme am Spielraum, an Bürokosten und an anderer beliebiger Ausgabe wegen des Mangels an der Finanzierung. GEFAHR FAKTOREN sollten Sie die Gefahren unten beschrieben sorgfältig betrachten, zusammen mit allen die anderen Informationen, die in diesem Report eingeschlossen sind, wenn Sie unser Geschäft und Aussichten betrachten. Die unten beschriebenen Gefahren und die Ungewißheiten sind nicht die einzigen, die wir gegenüberstellen. Zusätzliche Gefahren und die Ungewißheiten nicht momentan bekannt uns oder das, die wir z.Z. können immateriell meinen unsere Geschäftsoperationen auch, hindern. Das Auftreten von irgendwelchen der folgenden Gefahren konnte unser Geschäft, finanziellen Zustand oder Resultate des Betriebes materiell schädigen und verursacht den Preis unserer Stammaktien zur Abnahme. Eine Investition in unseren Stammaktien ist sehr riskant. Sie sollten nicht investieren, wenn Sie nicht sich leisten können, einige oder all zu verlieren Ihre Investition. WEIL WIR KEINE PRODUKTE FÜR VERKAUF HABEN, ERZEUGEN WIR NICHT EINKOMMEN UND HABEN NICHT ANDERE BETRIEBSMITTEL, ZUM VON VON BETRIEBEN ZU FINANZIEREN; DIESE BEDINGUNG-ERHÖHUNG-ERHEBLICHER ZWEIFEL ÜBER UNSERE FÄHIGKEIT, ALS A GEHENDES INTERESSE FORTZUFAHREN, weil unser geplantes Produkt im Entwicklung Stadium ist, haben wir kein Einkommen, Einkommen oder Bargeldumlauf, zum self-sustaining zu sein. Wir nehmen nicht Haben eines Produktes für Verkauf vorweg, bis unser geplantes Produkt in den Handel gebracht wird, das mehreren mehr Jahre dauern könnte. Unsere Produktentwicklung Bemühungen sind nach dem Anheben ungefähr $10.000.000 im Kapital abhängig. Bis jetzt sind unsere Bemühungen, Produktentwicklung zu finanzieren nicht erfolgreich gewesen. Unsere unabhängigen Buchhalter haben in ihrer Meinung zu den revidierten Finanzberichten während der beendeten Periode Dezember 31, 2003 angegeben, der " die Firma ist eine Entwicklung Stadium Firma mit den unzulänglichen Einkommen, zum von von Entwicklung und von von Betriebskosten zu finanzieren. Die Firma hat auch das unzulängliche Bargeld, zum von von Verpflichtungen zu finanzieren, während sie passend werden. Diese Bedingungen werfen erheblichen Zweifel über seine Fähigkeit, als gehendes concern." fortzufahren auf; Unsere Störung, die Finanzierung zu erreichen, die notwendig ist, unser geplantes Produkt in den Handel zu bringen, hat eine materielle schädliche Wirkung auf unserem Geschäft, finanzieller Zustand und auf dem Preis unserer Stammaktien. WENN WIR NICHT Die $10.000 ERREICHEN, die NOTWENDIG Sind, Die BENACHRICHTIGUNG ÜBER DEN VERZUGSEINTRITT ZU KURIEREN, DANN BEENDET UNSERE LIZENZ Zur SMD TECHNOLOGIE, DIE Eine MATERIELLE SCHÄDLICHE WIRKUNG AUF UNSEREN ZUKÜNFTIGEN AUSSICHTEN HABEN WÜRDE. Wir haben nicht die Kapital, die notwendig sind, die Schuld $10.000 gemäß der Benachrichtigung über den Verzugseintritt momentan zu zahlen empfangen von der Universität California/Los Alamos des nationalen Labors an oder über November 19, 2004. Wenn wir nicht erfolgreich sind, wenn wir das Kapital anheben, das notwendig ist, diese Verpflichtung zu finanzieren, dann wird unsere Lizenz beendet, die eine materielle schädliche Wirkung auf unseren zukünftigen Aussichten haben würde. Obgleich wir mündliche Versicherungen erreicht haben, daß das University/Los Alamos bereit ist, die Heilungperiode über den 30 Tagen hinaus zu verlängern, die in ihrem Brief angegeben wurde, gibt es keine Versicherung, daß solche Heilungperiode ausgedehnt seien Sie, oder daß wir das Kapital aufbringen, das notwendig ist, die Rückstellung zu kurieren. Wenn unsere Lizenz zur SMD Technologie beendet wird, dann werden unsere zukünftigen Aussichten materiell nachteilig geschädigt. WIR BENÖTIGEN ERHEBLICHES ZUSÄTZLICHES KAPITAL, UM UNSERE TECHNOLOGIE ZU ENTWICKELN UND IN DEN HANDEL ZU BRINGEN. WIR MÖGEN MÖGLICHERWEISE NICHT IN DER LAGESEIN, KAPITAL IRGENDWIE ANZUHEBEN, WENN SIE ALLEN BENÖTIGT WERDEN, AUF ANNEHMBAREN BEZEICHNUNGEN ODER AN. AUFWERFEN SOLCHEN HAUPTMAI VERDÜNNTEN AKTIONÄR-WERTES. WENN WIR NICHT IMSTANDE SIND, KAPITAL ANZUHEBEN, WENN SIE, DANN BENÖTIGT WERDEN, WERDEN WIR ANGEFORDERT, UNSERE BETRIEBE ZU BEGRENZEN ODER AUFZUHÖREN, ODER ÄNDERN SIE ANDERS UNSERE GESCHÄFTSSTRATEGIE. Wir nehmen nicht Haben eines Produktes für Verkauf vorweg, bis unser geplantes Produkt in den Handel gebracht ist, das mehreren mehr Jahre dauern könnte. Wir müssen zusätzliche Finanzierung Initiativen während 2004 durchführen, um die Kapital zu erzeugen, die notwendig sind, unsere Betriebe fortzusetzen. Bis jetzt sind unsere Bemühungen, zusätzliche Finanzierung zu erhalten nicht erfolgreich gewesen. Unsere anwesenden finanziellen Verpflichtungen durch das Ende von 2004 schließen $258.990 zur Universität von Kalifornien (das die SMD Technologie besitzt), ungefähr $500.000 mit ein, um die Ausgangsprototypphase der Entwicklung für unser geplantes Produkt, geschätzten $200.000 gemäß Beschäftigungvereinbarung des Dr. Coughlin`s durchzuführen und geschätzten $250.000 für die zugelassenen und Verwaltungskosten. Wir momentan haben nicht die Kapital, zum dieser Verpflichtungen zu erfüllen, und wir müssen zusätzliches Kapital während 2004 anheben, um diese Verpflichtungen zu finanzieren. Verzögert, wenn, die Entwicklung unseres geplanten Produktes finanzierend, könnte unsere zukünftigen Aussichten schädigen. Wir schätzen das während 2005 und 2006, ungefähr $10.000.000 wird, in den Phasen angefordert, um Produktentwicklung durch die abschließende Produktphase vorzurücken. Wegen der gegenwärtigen Wirtschaftslage, können wir möglicherweise nicht in der LageSEIN, zusätzliche Finanzierung an allen zu sichern, oder auf Bezeichnungen meint es annehmbar. Wenn wir zusätzliche Kapital erreichen, indem wir irgendwelche unserer Dividendenpapiere verkaufen, wird der Prozentsatzbesitz unserer Aktionäre verringert, können Aktionäre erhebliche Verdünnung erfahren, oder die Dividendenpapiere können die Rechte, Präferenzen oder Privilegien haben, die zu den Stammaktien älter sind. Wenn ausreichende Kapital nicht für uns auf zufriedenstellenden Bezeichnungen vorhanden sind, können wir erfordert werden, unsere Tätigkeiten zu begrenzen oder aufzuhören, oder ändern Sie anders unsere Geschäftsstrategie, die materiell unsere zukünftigen Geschäft Aussichten schädigen würde. Obgleich wir 250.000.000 Anteile Stammaktien autorisiert und 170.139.794 ausgegebene Aktien ab Dezember 15 haben, 2004, würde unser niedriger Aktienpreis uns nicht erlauben, genügend Kapital aufzubringen, um unsere anwesenden finanziellen Verpflichtungen durch das Ende 2004 zu umfassen, selbst wenn alle restlichen autorisierten Anteile von Stammaktien verkauft wurden. Infolgedessen betrachten wir Alternativen, wie unsaufspalteten von unseren Stammaktien, von der Ermächtigung der zusätzlichen Anteile von Stammaktien, von der Austeilung der Vorzugsaktie, von einer Fusion oder von der Joint Venture mit einer anderen Firma. Keine dieser Alternativen, wenn sie an teilgenommen werden, können die Finanzierung für unsere anwesenden finanziellen Verpflichtungen oder für unseren Produktentwicklung Plan ergeben. Irgendwelche dieser Alternativen, alleine oder zusammen, wenn sie an teilgenommen werden, können Aktionärwert verdünnen oder den Preis unserer Stammaktien zur Abnahme verursachen. WENN WIR NICHT Die NOTWENDIGEN KAPITAL ERREICHEN, UM Die HERVORRAGENDEN VERPFLICHTUNGEN GEMÄSS Der KORRIGIERTEN ENTWICKLUNG VEREINBARUNG MIT LOS ALAMOS ZU ZAHLEN, DANN MAG Die UNIVERSITÄT VON KALIFORNIEN Das RECHT HABEN, Die LIZENZ ZU BEENDEN, DIE Eine MATERIELLE SCHÄDLICHE WIRKUNG AUF UNSEREN ZUKÜNFTIGEN AUSSICHTEN HABEN WÜRDE. Wir haben nicht die Kapital, die notwendig sind, die Schuld $248.990 gemäß der korrigierten Entwicklung Vereinbarung mit der Universität von Kalifornien momentan zu zahlen. Wenn wir nicht erfolgreich sind, wenn wir das Kapital anheben, das notwendig ist, diese Verpflichtung zu finanzieren, dann können sie das Recht haben, die Lizenz zu beenden, die eine materielle schädliche Wirkung auf unseren zukünftigen Aussichten haben könnte. GEFAHREN BEZOGEN AUF UNSERER TECHNOLOGIE ES GIBT KEINE GARANTIE, DASS DIE EINZELNE MOLEKÜL-ABFRAGUNG TECHNOLOGIE KOMMERZIELL ENTWICKLUNGSFÄHIG ARBEITET ODER IST. Unser geplantes Produkt erfordert weitere Forschung, Entwicklung, die Prüfung, Demonstration der kommerziellen Skalaherstellung und vielleicht Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde, bevor wir seine kommerzielle Entwicklungsfähigkeit feststellen können. Mögliche Produkte, die scheinen, an den frühen Stadien der Entwicklung vielversprechend zu sein, können möglicherweise nicht den Markt für eine Anzahl von Gründen erreichen. Solche Gründe schließen die Möglichkeiten, daß das mögliche Produkt erfolglos sein kann, oder unsichere oder schwierige oder unwirtschaftliche, auf einer großen Skala, Ausfallen herzustellen ein, zum von von Marktannahme zu erzielen oder werden von der Kommerzialisierung durch eigene Rechte der dritten Parteien ausgeschlossen. Wir können nicht mit irgendeinem Grad der Sicherheit voraussagen wenn oder, wenn, die Forschung, die Entwicklung, die Prüfung und/oder der Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde Prozeß (wenn erforderlich) durchgeführt werden. Unsere Produktentwicklung Bemühungen können durch Mangel an der Finanzierung aufhören oder begrenzt werden. Unsere Produktentwicklung Bemühungen, wenn sie finanziert werden, können möglicherweise nicht erfolglos sein. Die Störung unserer Forschung und Entwicklung Tätigkeiten, ein kommerziell entwicklungsfähiges Produkt zu ergeben würde materiell nachteilig unsere zukünftigen Aussichten beeinflussen. WENN FREMDER PATENT-SCHUTZ FÜR Die EINZELNE MOLEKÜL-ABFRAGUNG TECHNOLOGIE NICHT ERREICHT WIRD, MÖGEN KONKURRENTEN ZU Copy IN DER LAGESEIN UND Die PRODUKTE VERKAUFEN, die UNSEREN ÄHNLICH Sind, OHNE Eine ABGABE ZU ZAHLEN. DIESES KONNTE Einen MATERIELL NEGATIVEN EFFEKT AUF UNSERER FÄHIGKEIT HABEN ZU KONKURRIEREN. Die Universität von Kalifornien hat Patentanfragen in Kanada, in Europa und in Japan eingeordnet. Keine fremden Patente sind herausgegeben worden und es gibt keine Versicherung, daß irgendwelche herausgegeben werden. Wenn unser geplantes Produkt in den Handel gebracht wird, könnte der Mangel an fremdem Patentschutz Konkurrenten erlauben, die Produkte zu kopieren und zu verkaufen, die unseren ähnlich sind, ohne eine Abgabe zu zahlen. Dieses konnte unsere Fähigkeit negativ beeinflussen zu konkurrieren. Die EINZELNE MOLEKÜL-ABFRAGUNG METHODE WIRD NACH US VON Einer DRITTEN PARTEI GENEHMIGT. WENN WIR NICHT IMSTANDE SIND FORTZUFAHREN, DIESE TECHNOLOGIE ZU GENEHMIGEN, KONNTEN UNSERE ZUKÜNFTIGEN AUSSICHTEN GESCHÄDIGT WERDEN. Wir genehmigen die einzelne Molekülabfragung Methode von der Universität von Kalifornien. Um unsere Lizenz mit ihnen beizubehalten, müssen wir ihnen $5.000 jedes Jahr, welches die Lizenz in Kraft und ist 3.5% Abgaben auf Produktverkäufen zahlen und 50% von den Zahlungen zahlen, die von den sublicensees empfangen werden. Unsere Störung, jede mögliche Bezeichnung der Lizenzvereinbarung zu erfüllen kann Boden für die Universität von Kalifornien sein, zum der Lizenz zu beenden. Die Technologie, die wir von ihm genehmigen, würde schwierig zu ersetzen sein. Der Verlust der Technologielizenz würde innen verzögert in der Verwendbarkeit unserer geplanten Produkte bis gleichwertige Technologie resultieren, wenn vorhanden, wird gekennzeichnet, genehmigt und integriert. Dieses konnte unsere zukünftigen Aussichten schädigen. WEIL WIR AUF DRITTE PARTEIEN FÜR FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG DIE TÄTIGKEITEN BAUEN, DIE NOTWENDIG SIND, UNSER PRODUKT IN DEN HANDEL ZU BRINGEN, HABEN WIR KLEINER DIREKTE STEUERUNG ÜBER JENEN TÄTIGKEITEN. DIESES KONNTE Eine MATERIELL SCHÄDLICHE WIRKUNG AUF UNSEREN ZUKÜNFTIGEN AUSSICHTEN HABEN. Wir behalten nicht unser eigenes Labor bei und wir beschäftigen nicht unsere eigenen Forscher. Wir haben mit dritten Parteien in der Vergangenheit Vertrag abgeschlossen, um Forschung zu leiten und Entwicklung Tätigkeiten und wir erwarten fortzufahren, so zukünftig zu tun. Weil wir auf dritte Parteien für unsere Forschung und Entwicklung Tätigkeiten bauen, haben wir kleiner direkte Steuerung über jenen Tätigkeiten und können nicht Ihnen versichern, daß die Forschung richtig oder in einer fristgerechten Weise erfolgt ist oder daß die Resultate reproduzierbar sind. Unsere Unfähigkeit, Forschung und Entwicklung zu leiten kann unsere Fähigkeit verzögern oder hindern, die Technologie in den Handel zu bringen. Die Kosten und die Zeit, einen alternativen Forschung und Entwicklung Service herzustellen oder zu lokalisieren, um unsere Technologie zu entwickeln konnten eine materiell schädliche Wirkung auf unseren zukünftigen Aussichten haben. WENN WIR NICHT IMSTANDE SIND, UNSERE RECHTE ZUM GEISTIGEN EIGENTUM AUSREICHEND ZU SCHÜTZEN ODER ZU ERZWINGEN, MÖGEN WIR WERTVOLLE RECHTE, ERFAHRUNG VERLIEREN VERRINGERTER MARKTANTEIL, WENN IRGENDEINEN, ODER NEHMEN SIE SICH AUF TEUREN RECHTSSTREIT, UM SOLCHE RECHTE ZU SCHÜTZEN. Wir benötigen im Allgemeinen unsere Angestellten, Berater, Berater und Mitarbeiter, passende Vertrauensabkommen mit uns durchzuführen. Diese Vereinbarungen setzen gewöhnlich voraus, daß alle Materialien und vertraulichen Informationen, die zur Einzelperson während des individual`s Verhältnisses zu uns entwickelt werden oder bekanntgegeben sind, vertraulich gehalten werden und nicht zu den dritten Parteien ausgenommen in spezifische Umstände freigegeben werden sollen. Diese Vereinbarungen können durchgebrochen werden, und in einigen Fällen, können wir möglicherweise nicht ein passendes Hilfsmittel haben, das für Bruch der Vereinbarungen vorhanden ist. Ausserdem können unsere Konkurrenten gleichwertige eigene Informationen und Techniken des Wesentlichen unabhängig entwickeln, Rückingenieur unsere Informationen und Techniken, oder erhalten Sie anders zu unserer eigenen Technologie Zutritt. Zusätzlich können die Gesetze irgendeines Auslands möglicherweise nicht unsere eigenen Rechte im gleichen Umfang wie VEREINIGTE STAATEN Gesetz schützen. Wir können nicht imstande sein, unsere Rechte in den Geschäftsgeheimnissen, im technischen Know-how und in anderer nicht-patentierter Technologie sinnvoll zu schützen. Wir können auf Rechtsstreit zurückgreifen müssen, um unsere Rechte für bestimmtes geistiges Eigentum zu schützen, oder ihren Bereich, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit festzustellen. Unsere Rechte zu erzwingen oder das Verteidigen ist in Dollar ausgedrückt kostspielig und Managementzeit und solche Bemühungen können möglicherweise nicht erfolgreiches prüfen. Es gibt immer eine Gefahr, die Patente, wenn sie herausgegeben werden, nachher ganz oder teilweise ungültig erklärt werden können, entweder und dieses Schutz für die Technologie vermindern oder auslöschen könnte, die, wir genehmigen. Jede mögliche Störung, unsere Rechte zu erzwingen oder zu schützen konnte uns veranlassen, die Fähigkeit zu verlieren, andere vom Verwenden unserer Technologie auszuschließen, um konkurrierende Produkte zu entwickeln oder zu verkaufen. WENN UNSER GEPLANTES PRODUKT KOMMERZIELL ENTWICKLUNGSFÄHIG SEIN SOLL, MÖGEN WIR LIZENZEN VON ANDEREN ERREICHEN MÜSSEN, UM BESTIMMTE TECHNOLOGIE ZU VERWENDEN. DIESE LIZENZEN MÖGEN MÖGLICHERWEISE NICHT NACH US AUF ANGEMESSENEN BEZEICHNUNGEN VORHANDEN SEIN, WENN AN ALLEN. UNSER GESCHÄFT MAG NACHTEILIG BEEINFLUSST WERDEN, WENN WIR NICHT IMSTANDE SIND, DIE NOTWENDIGEN LIZENZEN ZU ERREICHEN. Um unser geplantes Produkt kommerziell entwicklungsfähig zu bilden, können wir bestimmtes microfluidics und/oder andere Technologien enthalten müssen die durch andere besessen werden. Wir können eine Lizenz vom holder(s) des geistiges Eigentum right(s) erreichen müssen, das license(s) teuer sein kann oder möglicherweise nicht für uns auf angemessenen Bezeichnungen vorhanden sein kann, wenn an allen. Wir wissen nicht diesmal, wieviele Lizenzen, wenn irgendwelche, wir erreichen müssen können. Wenn wir nicht imstande sind, Rechte zu erhalten, bestimmte Technologien zu verwenden, die notwendig sein können, um unser geplantes Produkt kommerziell entwicklungsfähig zu bilden, kann unser Geschäft nachteilig beeinflußt werden. WIR MÖGEN VON DEN DRITTEN PARTEIEN GEKLAGT WERDEN, DIE WHO BEHAUPTEN, DASS UNSER PRODUKT AUF IHREN RECHTEN AM GEISTIGEN EIGENTUM VERLETZT. EINEN VERLETZUNG-PROZESS ZU VERTEIDIGEN IST TEUER UND WIR MÖGEN MÖGLICHERWEISE NICHT ZU VERTEIDIGEN BETRIEBSMITTEL HABEN DIE AUSREICHENDEN. JEDE MÖGLICHE REGELUNG ODER URTEIL GEGEN US KONNTEN UNSERE ZUKÜNFTIGEN AUSSICHTEN SCHÄDIGEN. Wir können zukünftigem Rechtsstreit von den dritten Parteien ausgesetzt werden, die auf Ansprüchen basieren, die unsere Technologie, Produkt oder Tätigkeit auf den Rechten am geistigen Eigentum von anderen verletzt, oder denen wir die Geschäftsgeheimnisse von anderen veruntreut haben. Diese Gefahr wird durch die Tatsache zusammengesetzt, daß die Gültigkeit und die Breite der Ansprüche, die in den Technologiepatenten im allgemeinen umfaßt werden und die Breite und im Bereich des geheimen Geschäftsschutzes komplizierte zugelassene und auf Tatsachen beruhende Fragen miteinbezieht, für die wichtige zugelassene Grundregeln ungelöst sind. Aller möglicher Rechtsstreit oder Ansprüche gegen uns, ob oder unzulässig, konnten erhebliche Kosten ergeben, konnten eine bedeutende Belastung auf unsere finanziellen und Verwaltungsbetriebsmittel setzen und konnten unser Renommee schädigen. Unsere Lizenzvereinbarung mit der Universität von Kalifornien erfordert, daß wir die Kosten zahlen, die mit dem Einleiten eines Verletzunganspruches und dem Verteidigen von von Gegenforderungen durch das infringer verbunden sind. Zusätzlich konnten Rechtsstreit des geistigen Eigentums oder Ansprüche uns zwingen, eins oder mehr vom folgenden zu tun:

Ende
Die einzige spekulation ist die Hoffnung auf einen Venturekapitalgeber,ansonsten wohl aus die Maus.
Schade auch,ist ein aussichtsreiches Geschäftsfeld.

Trotzdem schönes Fest
Habe meine 250.000 Stück gestern verkauft und Cytogenics(CYGX) gekauft!
hi fortschritt

wo hast du sie nur verkauft

der gesamt umsatz waren nur 170 k


mf
die sind doch blöd.
watt sagt der koch?
ein penny macht 140%.

verstehe nicht warum die kein einfaches handgerät für das aufspüren von allgemeinen seuchenbakterien in leitungswasser auf die beine bringen.

so mit nem einfachen gardena quick verschluß.
:cry: die bakterien-stämme sind doch bekannt.

:DCe.
hi

was meint ihr finden die noch einen investor.

calypte war damals im selben zenario

oder ist dieses schöne geschäftsmodell hinüber.

oder was könnte sonst noch passieren

außer daß die ganz pleite gehen.

wäre froh ,wenn es noch interessierte gäbe

mfg
@ultimo

"oder ist dieses schöne geschäftsmodell hinüber" ... das schöne Geschäftsmodell war und ist eine fake... dieses Unternehmen existiert nur auf dem Papier, um den ahnungslosen Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

"During the three months and nine months ended September 30, 2004, research and development expenses were $0 and $71,140, respectively." ... "During the three months and nine months ended September 30, 2004, accrued salaries were $120,666 and $220,663, respectively..."

nicht schlecht für ein 2-Mann-Unternehmen... Herr Coughlin bezahlt sich ja ganz schön ordentlich für seine Halbtagsstelle :rolleyes:

mfg ipollit
hi ipo

also kann man sagen
daß die fa. sozusagen pleite iss.

ein sogenannter beschiss der anleger.

ja dann kann man sein geld getrost abschreiben.

aber ich warte bis die aktie auf null ist.

vorher verkaufe ich net.

schon oft hat man gesehn,daß eine aktie zurückgelaufen ist
zumindest mal ein teil.

mfg
hi

ei was iss denn jetzt mit dem großen reverse-split

ick seh nix

allet wieder heiße luft oder wie?

mfg
News von Centrex
Hatte jemand schon den Nerv die Seiten durchzulesen, in denen es wohl um Aktienoptionen für die Herren Direktoren und Angestellten von Centrex geht?
Wenn ja, dann bitte Kommentare dazu.
Danke Gretel
Bist du sicher in der Mehrzahl zu sprechen?

Direktoren,Angestellten?:laugh::laugh:
hi

nix mehr los hier ,wa

bankrott die firma

geld futsch

hatte 2000 e drinne

keiner mehr da
...

ultimo

hoffentlich hast du nicht schon verkauft; wär wirklich
ärgerlich bei + 71 %


...
hi

wo iss 71 %

bin ich im anderen film oder wat

haste geträumt oder wat schlechtes geroocht.

jejeje
hi

aber witz beiseite

meint ihr net daß die vieleicht einen investor

finden sollten.

wär doch gut, oder?

mfg
sellten einen so beschissenen Wert im Dept gehabt, selber Schuld:(, ich Penner

ich hoffe, irgendwann das Gegenteil schreiben zu können
hi

wie ,wo oder was


könnt ihr nix richtig gucken

in ffm natürlich ; schluß 1285k

un
und noch was

da kommt noch was nach

ihr werdet sehen.

die finden einen investor.

mfg

ps. ich werde jetzt 500.000 dazu kaufen ,basta
hi

es tut sich irgendetwas

mal abwarten

vieleicht kommt ja ein neuer investor

wäre doch schön

und in 1 jahr auf 2 euro

mfg
ok jetzt glaub ich event. auch daran:look:

innerhalb einer Minute 1,35Mio stück gehandelt:yawn:
hi

in usa 16,67% +

4,5 mio stk. übern tisch

da tut sich was

aber was

finde nix.

mfg
guckt mal

das ist doch so etwas ähnliches

Universal Detection Technology Quick Quote: UDTT 0.34 (+0.01)




Universal Detection Technology Receives Purchase Order to Install its Bacterial Spore Monitor at the Miami International Airport
2/9/05

LOS ANGELES, Feb 9, 2005 (BUSINESS WIRE) --
Universal Detection Technology (OTCBB:UDTT) today announced that it has received an additional purchase order from Secure Wrap for its Anthrax Smoke Detector (ASD) to be installed at the Miami International Airport (MIA). Secure Wrap has indicated its desire to implement additional security measures to protect its employees. In that regard, Secure Wrap has welcomed our assistance in developing an appropriate response plan in the event our device is triggered. Secure Wrap intends to install the device at one of its wrapping machines at MIA. Secure Wrap is an approved concessionaire under Miami International Airport`s Airport Security Plan (ASP).

"The order for our ASD at the Miami International Airport is a significant milestone as we continue our marketing efforts to the transportation sector. In 2003 alone MIA has served 14 million international and 40 million total passengers. At 1.44 million tons of cargo it has been ranked number 1 in the US in international freight rankings. A site with such great traffic faces grave threats from a potential bio-terror attack and this initial installation will both provide us with valuable feedback data for further research and provide a reference for installation, maintenance, and response procedures," says UDTT CEO, Jacques Tizabi. "UDTT`s bacterial spore detectors are expected to be an efficient first line of defense against a potential anthrax attack and we are seeing a very positive response to our product from both public and private sectors," adds Jacques Tizabi.

The purchase order reported in this press release is in addition to the previously announced purchase order placed to UDTT by Secure Wrap on October 12, 2004. We expect to ship the device called for under the new purchase order in the second quarter of 2005. We currently are working with Secure Wrap to complete an appropriate response plan which we expect to conclude prior to shipment. Following approval of the response plan by Secure Wrap, the device will be installed at MIA. The purchase order calls for payment following installation.

About Universal Detection Technology

Universal Detection Technology (UDTT), founded in 1973, is a developer of monitoring technologies, including bio-terrorism detection devices. Management believes that the Company`s technology, together with third party technologies and devices, has positioned it to capitalize on growth and value opportunities related to Homeland Security. UDTT, in cooperation with NASA`s Jet Propulsion Laboratory (JPL), has developed a bio-terror `smoke` detector, which combines JPL`s spore detection technology with UDTT`s aerosol capture device. For more information, please visit http://udtt.invrel.net or http://www.udetection.com.

About Secure Wrap

Founded in 1989, Global Baggage Protection Systems, Inc., d.b.a. "Secure Wrap," is in the baggage wrapping service industry world wide and operates in four continents, with its U.S. headquarters in Miami, Florida, and in Madrid, Spain for the European Continent. Secure Wrap owns and operates a completely USA made, portable baggage wrapping system specifically designed to protect passenger`s baggage in high traffic areas, including airports, seaports, train stations, bus depots, government facilities, hotels, and resorts. The company`s products are currently utilized in more than 20 international airports around the world.

Except for historical information contained herein, the statements in this news release are forward-looking statements that are made pursuant to the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements involve known and unknown risks and uncertainties, which may cause a company`s actual results, performance and achievement in the future to differ materially from forecasted results, performance, and achievement. These risks and uncertainties include, among other things, the funding of amounts of capital adequate to provide for our working capital needs and our timely repayment of debt, our ability to timely and cost effectively complete the development and testing of our products targeted to the bio-chemical market, our ability to commercially produce our products on a profitable basis, commercial acceptance of our products, product price volatility, product demand, market competition and general economic conditions, and other factors described in the Company`s filings with the Securities and Exchange Commission. We undertake no obligation and do not intend to revise or update publicly any forward looking statements for any reason.

SOURCE: Universal Detection Technology

Universal Detection Technology, Los Angeles Jacques Tizabi, 310-248-3655 jtizabi@udetection.com or Investor Relations Services, Inc., New Smyrna Beach, Fla. Gary Frank, 386-409-0200

Copyright (C) 2005 Business Wire. All rights reserved.


ob sie da jemals hinkommen:(
Ceo Coughlin entlastet


Maxxon Berichtet über Status der Sicherheitsspritze Und SEC Zivilklage __ am 2/14/05 __ __ TULSA, Okla., am 14. Febr 2005 (GESCHÄFTSLEITUNG) - __ Maxxon, Inc (OTCBB:MXON) gab heute den gegenwärtigen Status der Sicherheitsspritze von Maxxon und der Ergebnisse zum Datum der SEC Zivilklage gegen die Gesellschaft bekannt. ____-Produkt und Offener Status ____ Design ändern sich zur Sicherheitsspritze von Maxxon sind genehmigt und den offenen Rechtsanwälten übersandt worden, um sich im vorhandenen Patent als eine Besserung oder eine "Verlängerung teilweise zu vereinigen." Alle Ansprüche im Patent sind genehmigt worden, und Maxxon hat offizielle Ankündigung vom US-amerikanischen Patentamt erhalten, dass das Patent auf seinem neuesten Design, "wurde Der Dschinn" (TM) am 25. Januar 2005 ausgegeben. ____ in einer Sitzung am 20. Januar 2005 zwischen dem Medizinischen Berater von Maxxon, Dr Thomas Coughlin, und Ingenieuren von Globe and Design Pro, Inc, die Endrahmen, die die Vakuumwiedertraktionskraft, und die Nadel-Sitz-Verpflichtung und Siegel in den geformten Teilen skizzieren, wurden gerichtet. Schritte wurden auch gemacht, um mehrere Bestandteile 3cc Spritze ins kommende 5cc Design zu vereinigen. Es wird geschätzt, dass der vollendete, funktionelle Prototyp für die Endprüfung innerhalb von 2 Wochen vorhanden sein sollte. ____-Status der SEC Zivilklage ____ am 30. Dezember 2002, der SEC legte eine Zivilklage gegen Maxxon, den Präsidenten von Maxxon, Gifford Mabie, und den Medizinischen Berater von Maxxon, Dr Thomas Coughlin ab. Am 18. November 2004 fand die Jury diesen Dr. Coughlin verletzte keine Sicherheitsgesetze. Die Jury fand eine Übertretung der Abteilung 10 (b) der Sicherheit und Austauschgesetzes von 1934 und Regel 10b-5 gegen Maxxon und Mabie und eine Übertretung der Abteilung 17 (a) (2) und 17 (a) (3) gegen Maxxon und Mabie. ____ Maxxon und Mabie haben Postgerichtsverhandlungsbewegungen abgelegt, die das Gericht bitten, Urteil als Angelegenheit für das Gesetz, oder in der Alternative für eine neue Gerichtsverhandlung zu gewähren. Postgerichtsverhandlungsbewegungen werden für das Mundargument am 17. Februar 2005 gesetzt. Der SEC hat den Betrag von Geldschaden drastisch reduziert, die sie von Mabie suchen und Geldschaden von Maxxon nicht mehr suchen. Der SEC setzt fort, injunctive Erleichterung zu suchen, die das Abhalten Herr Mabie davon einschließt, ein Offizier oder Direktor einer Aktiengesellschaft zu sein und Maxxon und Mabie davon aufzuerlegen, die Sicherheitsgesetze zu verletzen. ____ Zusätzlich glaubt Maxxon nicht, dass die SEC Handlung die Entwicklung seiner Sicherheitsspritze materiell verzögern wird. ____ Maxxon ist eine Entwicklungsbühne-Gesellschaft verpflichtete dazu, die Gefahr von zufälligen needlestick Verletzungen und Todesfällen Gesundheitsfürsorge-Arbeitern zu reduzieren. Maxxon 3cc. Sicherheitsspritze, jetzt in der Entwicklung, wird als eine einhändige, von Vakuum- bediente Sicherheitsspritze bestimmt, die die verwendete Nadel in die Spritze nach dem Gebrauch zurücknimmt. ____ Für mehr Information besuchen die Website von Maxxon an www.maxxoninc.com
http://xml.10kwizard.com/filing_raw.php?repo=tenk&ipage=3282182

Guten Morgen,
hab etwas zu Centrex gefunden es ist nur leider etwa sehr umfangreich für meine Englichkenntnisse vielleicht kann von Euch jemand weiterhelfen.
Danke Louis
UNITED STATES
SECURITIES AND EXCHANGE COMMISSION
WASHINGTON, D.C. 20549

SCHEDULE 14C

INFORMATION STATEMENT PURSUANT TO SECTION 14(C)
OF THE SECURITIES EXCHANGE ACT OF 1934

FILED BY THE REGISTRANT [X]

FILED BY PARTY OTHER THAN THE REGISTRANT [_]

CHECK THE APPROPRIATE BOX:

[X] Preliminary Information Statement
[_] Confidential, for Use of the Commission Only (as permitted by Rule
14c-5(d)(2))
[_] Definitive Information Statement

CENTREX, INC.
(Name of Registrant as specified in its charter)

PAYMENT OF FILING FEE (CHECK THE APPROPRIATE BOX):

[X] No fee required.
(1) Title of each class of securities to which transaction applies:
(2) Aggregate number of securities to which transactions applies:
(3) Per unit price or other underlying value of transaction computed pursuant to exchange act rule 0-11:
(4) Proposed maximum aggregate value of transaction:
(5) Total fee paid:
[_] Fee paid previously with preliminary materials.

[_] Check box if any part of the fee is offset as provided by exchange act rule 0-11(a)(2) and identify the filing for which the offsetting fee was paid previously. Identify the previous filing by registration statement number, or the form or schedule and the date of its filing.
(1) Amount previously paid:
(2) Form, schedule or registration statement no.:
(3) Filing party:
(4) Date filed:




--------------------------------------------------------------------------------

CENTREX, INC.
9202 SOUTH TOLEDO AVENUE
TULSA, OKLAHOMA 74137
TELEPHONE (918) 494-2880

February 27, 2005
To Our Stockholders:

The purpose of this information statement is to inform the holders of record of shares of our common stock as of the close of business on the record date, February 1, 2005, that our director has recommended, and that the holder of the majority of our voting stock intends to vote in favor of resolutions on March 19, 2005, which will accomplish the following:

1. Approve the merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc., a newly formed Nevada corporation;

2. Change our domicile from Oklahoma to Nevada by means of a merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc., a newly formed Nevada corporation;

3. Approve the change in our name from "Centrex, Inc." to "Centrex Technologies, Inc." following the merger and change in domicile;

4. Elect the sole director of Centrex Technologies, Inc., the surviving Nevada corporation;

5. Approve the change in par value of our common and preferred stock from $0.001 per share to $0.00001 per share under the articles of incorporation of Centrex Technologies, Inc., the surviving Nevada corporation, which will govern us following the merger and change in domicile;

6. Approve an increase in our authorized common stock from 250,000,000 shares to 2,900,000,000 shares under the articles of incorporation of the surviving Nevada corporation, which will replace the current articles of incorporation of Centrex, Inc., an Oklahoma corporation;

7. Approve an increase in our authorized preferred stock from 5,000,000 shares to 300,000,000 shares under the articles of incorporation of the surviving Nevada corporation, which will replace the current articles of incorporation of Centrex, Inc., an Oklahoma corporation;

8. Grant discretionary authority to our board of directors to implement a reverse stock split of our common stock on the basis of one post-consolidation share for up to each 1,000 pre-consolidation shares to occur at some time within 12 months of the date of this information statement, with the exact time of the reverse split to be determined by the board of directors; and

9. Approve the following Centrex, Inc. Stock Plans (the `Stock Plans"):

(a) Stock Plan adopted by our directors on July 2, 2004, with 13,600,000 shares of our common stock in the aggregate authorized for issuance under the Plan;

(b) Stock Plan adopted by our directors on August 30, 2004, with 8,000,000 shares of our common stock in the aggregate authorized for issuance under the Plan; and

(c) Stock Plan for the Year 2005, adopted by our directors on January 11, 2005 with 79,000,000 shares of our common stock in the aggregate authorized for issuance under the Plan.

The sole director will submit a proposal to change the state of incorporation of Centrex, Inc. from Oklahoma to Nevada. If approved by at least a majority of our outstanding stock, the change of domicile will result


-1-

--------------------------------------------------------------------------------
in a change in our jurisdiction of incorporation from the State of Oklahoma to the State of Nevada and will also result in the adoption of new articles of incorporation and bylaws for Centrex, Inc., which will govern us under Nevada law. We will also change our name from "Centrex, Inc." to "Centrex Technologies, Inc." following the merger and change of domicile. If approved by the majority stockholder and subject to requisite regulatory approval, it is anticipated that the change of domicile will become effective on or about June 30, 2005 or as soon as practicable after the meeting.
The change in domicile will be accomplished by means of a merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc., a newly formed Nevada corporation. The sole purpose of the merger is to change our state of domicile. The merger would not involve any change in the business, properties, management or capital structure of Centrex, Inc., except as otherwise set forth herein. The Nevada charter documents will replace our current articles of incorporation and bylaws.

The matters to be voted on by our majority stockholder have great significance to all of our stockholders because, if approved, Centrex, Inc. would relocate its domicile of incorporation to the State of Nevada and be governed by the Nevada charter documents. This could result in the change of stockholder rights of our current stockholders. Stockholders are urged to carefully consider the information presented in this information statement.

The change of domicile is intended, among other things, to enable us to take advantage of the flexibility of corporate law in Nevada.

Our board of directors has reserved the right to terminate or abandon the change of domicile at any time prior to its effectiveness, notwithstanding stockholder approval, if the board determines for any reason that the consummation of the change of domicile would be inadvisable or not in the best interests of Centrex, Inc. or our stockholders.

For a summary of the principal income tax consequences of the change of domicile to United States stockholders and Centrex, Inc., see "Federal Income Tax Considerations" contained in the accompanying information statement.

As of the record date, 187,639,794 shares of our common stock were issued and outstanding. Each share of the common stock outstanding entitles the holder to one vote on all matters brought before the common stockholders. We have a consenting stockholder, Jeffrey W. Flannery, our chief executive officer, chief financial officer and chairman of the board of directors, who holds no shares of our common stock. However, Mr. Flannery does hold 300,000 shares of our Series A preferred stock, 4,000,000 shares of our Series B preferred stock and 600,000 shares of our Series C preferred stock.

Each share of our common stock is entitled to one vote on all matters brought before the stockholders. Pursuant to the certificate of designation establishing Series A, B and C preferred stock, each share of our currently issued and outstanding Series A, Series B and Series C preferred stock may be converted into one fully paid and nonassessable share of our common stock. The shares of the Series A preferred stock have no voting rights on any matters submitted to the vote of the holders of our stock. On all matters submitted to a vote of the holders of our common stock, including, without limitation, the election of directors, a holder of shares of the Series B preferred stock is entitled to the number of votes on such matters equal to the number of shares of the Series B preferred stock held by such holder multiplied by 50. On all matters submitted to a vote of the holders of our common stock, including, without limitation, the election of directors, a holder of shares of the Series C preferred stock is entitled to the number of votes on such matters equal to the number of shares of the Series C preferred stock held by such holder multiplied by 200.

Therefore, Mr. Flannery will have the power to vote 320,000,000 shares of the common stock, which number exceeds the majority of the issued and outstanding shares of the common stock on the record date.


-2-

--------------------------------------------------------------------------------
Mr. Flannery will vote in favor of the merger, for the change in domicile, for the change in our name, to elect the sole director, to reduce the par value of our common and preferred shares, to approve the increase in the authorized common and preferred stock under the articles of incorporation which will govern us following the merger and change in domicile, for the grant of the discretionary authority to our board to implement a reverse stock split, and for the approval of the Stock Plans. Mr. Flannery has the power to pass the proposed corporate actions without the concurrence of any of our other stockholders.
If the change of domicile is completed, our stockholders will not be required to surrender their current certificates representing common or preferred stock in exchange for certificates representing the appropriate number of shares of Centrex Technologies, Inc., as a Nevada corporation.

The information statement provides a detailed description of the change of domicile and other information to assist you in considering the matters on which to be voted. We urge you to review this information carefully and, if you require assistance, to consult with your financial, tax or other professional advisers.

For the reasons set forth in the information statement, the sole director believes that the proposed change of domicile is in the best interests of Centrex, Inc. and all of our stockholders.

We appreciate your continued interest in Centrex, Inc.

Very truly yours,



/s/ Jeffrey W. Flannery,

Jeffrey W. Flannery
CEO and Chairman






-3-

--------------------------------------------------------------------------------

CENTREX, INC.
9202 SOUTH TOLEDO AVENUE
TULSA, OKLAHOMA 74137
TELEPHONE (918) 494-2880



INFORMATION STATEMENT

WE ARE NOT ASKING YOU FOR A PROXY AND YOU ARE REQUESTED NOT TO SEND A
PROXY.
This information statement is furnished to the holders of record at the close of business on February 1, 2005, the record date, of the outstanding common stock of Centrex, Inc., pursuant to Rule 14c-2 promulgated under the Securities Exchange Act of 1934, as amended (the "Exchange Act"), in connection with an action that the holder of the majority of the votes of our stock intends to take by written consent on March 19, 2005, which will accomplish the following:

1. Approve the merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc., a newly formed Nevada corporation;

2. Change our domicile from Oklahoma to Nevada by means of a merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc., a newly formed Nevada corporation;

3. Approve the change in our name from "Centrex, Inc." to "Centrex Technologies, Inc." following the merger and change in domicile;

4. Elect the sole director of Centrex Technologies, Inc., the surviving Nevada corporation;

5. Approve the change in par value of our common and preferred stock from $0.001 per share to $0.00001 per share under the articles of incorporation of Centrex Technologies, Inc., the surviving Nevada corporation, which will govern us following the merger and change in domicile;

6. Approve an increase in our authorized common stock from 250,000,000 shares to 2,900,000,000 shares under the articles of incorporation of the surviving Nevada corporation, which will replace the current articles of incorporation of Centrex, Inc., an Oklahoma corporation;

7. Approve an increase in our authorized preferred stock from 5,000,000 shares to 300,000,000 shares under the articles of incorporation of the surviving Nevada corporation, which will replace the current articles of incorporation of Centrex, Inc., an Oklahoma corporation;

8. Grant discretionary authority to our board of directors to implement a reverse stock split of our common stock on the basis of one post-consolidation share for up to each 1,000 pre-consolidation shares to occur at some time within 12 months of the date of this information statement, with the exact time of the reverse split to be determined by the board of directors; and

9. Approve the following Centrex, Inc. Stock Plans (the `Stock Plans"):

(a) Stock Plan adopted by our directors on July 2, 2004, with 13,600,000 shares of our common stock in the aggregate authorized for issuance under the Plan;

(b) Stock Plan adopted by our directors on August 30, 2004, with 8,000,000 shares of our common stock in the aggregate authorized for issuance under the Plan; and

(c) Stock Plan for the Year 2005, adopted by our directors on January 11, 2005 with 79,000,000 shares of our common stock in the aggregate authorized for issuance under the Plan.


-1-

--------------------------------------------------------------------------------

VOTING SECURITIES
In accordance with our bylaws, our board of directors has fixed the close of business on February 1, 2005 as the record date for determining the stockholders entitled to notice of the above noted action. The approvals of the merger (Proposal 1) and of the change in domicile (Proposal 2) require the affirmative vote of the majority of shares entitled to vote thereon. The approvals of the change in our name (Proposal 3); of the change in the par value of our common and preferred stock (Proposal 5), of the increase in the authorized common stock (Proposal 6); of the increase in the authorized preferred stock (Proposal 7); of the grant of authority to the board of directors with respect to the reverse split (Proposal 8); and of the Stock Plans (Proposal 9) require the affirmative vote of the majority of shares once a quorum is present and voting. The Directors are elected by a plurality of the votes of the shares entitled to vote on the election of directors. The nominee receiving the greatest number of votes cast by the holders of our stock when a quorum is present and voting will be elected as our sole director (Proposal 4). The quorum necessary to conduct business of the stockholders consists of a majority of the shares of our stock entitled to vote as of the record date.

As of the record date, 187,639,794 shares of our common stock were issued and outstanding. Each share of the common stock outstanding entitles the holder to one vote on all matters brought before the common stockholders. We have a consenting stockholder, Jeffrey W. Flannery, our chief executive officer, chief financial officer and chairman of the board of directors, who holds no shares of our common stock. However, Mr. Flannery does hold 300,000 shares of our Series A preferred stock, 4,000,000 shares of our Series B preferred stock and 600,000 shares of our Series C preferred stock.

Each share of our common stock is entitled to one vote on all matters brought before the stockholders. Pursuant to the certificate of designation establishing Series A, B and C preferred stock, each share of our currently issued and outstanding Series A, Series B and Series C preferred stock may be converted into one fully paid and nonassessable share of our common stock. The shares of the Series A preferred stock have no voting rights on any matters submitted to the vote of the holders of our stock. On all matters submitted to a vote of the holders of our common stock, including, without limitation, the election of directors, a holder of shares of the Series B preferred stock is entitled to the number of votes on such matters equal to the number of shares of the Series B preferred stock held by such holder multiplied by 50. On all matters submitted to a vote of the holders of our common stock, including, without limitation, the election of directors, a holder of shares of the Series C preferred stock is entitled to the number of votes on such matters equal to the number of shares of the Series C preferred stock held by such holder multiplied by 200.

Therefore, Mr. Flannery will have the power to vote 320,000,000 shares of the common stock, which number exceeds the majority of the issued and outstanding shares of the common stock on the record date.

Mr. Flannery will vote in favor of the merger, for the change in domicile, for the change in our name, to elect the sole director, to reduce the par value of our common and preferred shares, to approve the increase in the authorized common and preferred stock under the articles of incorporation which will govern us following the split, for the grant of the discretionary authority to our sole director to implement a reverse stock split, and for the approval of the Stock Plans. Mr. Flannery has the power to pass the proposed corporate actions without the concurrence of any of our other stockholders.

DISTRIBUTION AND COSTS

We will pay all costs associated with the distribution of this information statement, including the costs of printing and mailing. In addition, we will only deliver one information statement to multiple security holders sharing an address, unless we have received contrary instructions from one or more of the security holders. Also, we will promptly deliver a separate copy of this information statement and future stockholder communication documents to any security holder at a shared address to which a single copy of this information statement was delivered, or deliver a single copy of this information statement and future stockholder communication documents to any security holder or holders sharing an address to which multiple copies are now delivered, upon written request to us at our address noted above.


-2-

--------------------------------------------------------------------------------
Security holders may also address future requests regarding delivery of information statements and/or annual reports by contacting us at the address noted above.
DISSENTERS` RIGHT OF APPRAISAL

Oklahoma law provides for a right of a stockholder to dissent to the proposed merger and obtain appraisal of or payment for such stockholder`s shares. See "Proposal 1 - Dissent Rights of Our Stockholders."


MERGER OF CENTREX, INC., AN OKLAHOMA CORPORATION, WITH AND INTO CENTREX
TECHNOLOGIES, INC., A NEVADA CORPORATION
(PROPOSAL 1)
At the special meeting, stockholders of Centrex, Inc. common stock will be asked to vote upon the merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc.

Effective January 31, 2005, our sole director approved the merger proposal and recommended the merger to our stockholders for their approval. A copy of the special resolution authorizing the merger to be voted on by our stockholders is contained in Attachment A. The merger will be consummated pursuant to a plan of merger between Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc., a copy of which is contained in Attachment C (the "Plan of Merger"). Copies of the articles of incorporation and bylaws, which will serve as our articles of incorporation and bylaws following the change of domicile are attached to the Plan of Merger. The Plan of Merger provides that Centrex, Inc. will merge into Centrex Technologies, Inc.

Our sole director recommends a vote "FOR" the merger of Centrex, Inc. with and into Centrex Technologies, Inc. pursuant to the terms set forth in the Plan of Merger. We have summarized the material terms of the Plan of Merger below. This summary is subject to and qualified in its entirety by reference to the text of the Plan of Merger itself. The affirmative vote of the majority of our outstanding shares entitled to vote on the Plan of Merger is necessary for approval of the Plan of Merger.

The proposed merger will effect a change in the legal domicile of Centrex, Inc. and other changes of a legal nature, the most significant of which are described below. However, the merger will not result in any change in our business, management, location of our principal executive offices, assets, liabilities or net worth (other than as a result of the costs incident to the merger, which are immaterial). Our common stock will continue to trade without interruption on the Over the Counter Bulletin Board under a new symbol.

CENTREX TECHNOLOGIES, INC.

Centrex Technologies, Inc., which will be the surviving corporation, was incorporated under the Nevada Revised Statutes (the "NRS") on January 31, 2005, exclusively for the purpose of merging with Centrex, Inc. Prior to the merger, Centrex Technologies, Inc. will have no material assets or liabilities and will not have carried on any business.

Centrex Technologies, Inc. is a newly formed corporation with one share of common stock issued and outstanding held by Jeffrey W. Flannery, our chief executive officer, chief financial officer and chairman, with only minimal capital. The terms of the merger provide that the currently issued one share of the common stock of Centrex Technologies, Inc. held by Mr. Flannery will be cancelled. As a result, following the merger, our current stockholders will be the only stockholders of the newly merged corporation.

Centrex Technologies, Inc.`s articles of incorporation and bylaws are substantially identical to the current articles of incorporation and bylaws of Centrex, Inc., except as described in this information statement, the statutory references necessary to conform to the NRS and other differences attributable to the differences between the NRS and the Oklahoma Statutes.

Copies of Centrex Technologies, Inc.`s articles of incorporation and bylaws are attached to the Plan of Merger. The articles of incorporation and bylaws of Centrex, Inc. and the articles of incorporation and bylaws of


-3-

--------------------------------------------------------------------------------
Centrex Technologies, Inc., a Nevada corporation are available for inspection by stockholders of the Company at the principal offices of the Company located at 9202 South Toledo Avenue, Tulsa, Oklahoma 74137, telephone (918) 494-2880.
THE PLAN OF MERGER

The Plan of Merger provides that Centrex, Inc. will merge with and into Centrex Technologies, Inc., with Centrex Technologies, Inc. becoming the surviving corporation. Centrex Technologies, Inc. will assume all assets and liabilities of Centrex, Inc., including obligations under our outstanding indebtedness and contracts. Upon consummation of the change of domicile, the historical financial statements of Centrex, Inc. will become the historical financial statements of Centrex Technologies, Inc. Total stockholders` equity will be unchanged as a result of the merger and resulting change in domicile.

FILING OF THE ARTICLES OF MERGER

When the special resolution is passed by the requisite number of holders of the shares of our outstanding stock, we intend to file the Articles of Merger with the Secretaries of State of Nevada and Oklahoma.

EFFECT OF MERGER

Under the NRS and the Oklahoma Statutes, when the merger takes effect:

- Every other entity that is a constituent entity (in our case, Centrex, Inc., an Oklahoma corporation) merges into the surviving entity (Centrex Technologies, Inc., a Nevada corporation) and the separate existence of every entity except the surviving entity ceases;

- The title to all real estate and other property owned by each merging constituent entity is vested in the surviving entity without reversion or impairment;

- The surviving entity has all of the liabilities of each other constituent entity;

- A proceeding pending against any constituent entity may be continued as if the merger had not occurred or the surviving entity may be substituted in the proceeding for the entity whose existence has ceased;

- The articles of incorporation of the surviving entity are amended to the extent provided in the Plan of Merger; and

- The stockholders` interests of each constituent entity that are to be converted into stockholders` interests, obligations or other securities of the surviving or any other entity or into cash or other property are converted, and the former holders of the stockholders` interests are entitled only to the rights provided in the Articles of Merger or any created pursuant to Sections 92A.300 to 92A.500, inclusive, of the NRS and
Section 18-1091 of the Oklahoma Statutes dealing with dissenter`s rights.

On the effective date of the merger resulting in our change of domicile, Centrex, Inc. will change its name to "Centrex Technologies, Inc." and be deemed incorporated under the NRS. Consequently, we will be governed by the articles of incorporation and bylaws filed with the Plan of Merger. The following summary describes the material consequences of the change of domicile to our stockholders, in addition to the differences in state law described above in "Change of Domicile - Principal Reasons for the Change of Domicile." This summary does not purport to be exhaustive. The text of the proposed articles of incorporation and bylaws is included in this information statement as exhibits to the Plan of Merger described in Attachment C. A copy of our current articles of incorporation, bylaws, the NRS, and the Oklahoma Statutes will be available for reference by the stockholders of Centrex, Inc. or their legal advisers at our registered office.


-4-

--------------------------------------------------------------------------------
DISSENT RIGHTS OF OUR STOCKHOLDERS
Under Oklahoma law, our stockholders are entitled, after complying with certain requirements of Oklahoma law, to dissent to the approval of the merger, pursuant to Section 18-1091 of the Oklahoma Statutes and to be paid the "fair value" of their shares of Centrex, Inc. common stock in cash by complying with the procedures set forth in Section 1091, Title 18 of the Oklahoma Statutes, commonly known as the Oklahoma General Corporation Act (the "OGCA").

Holders of record of Centrex, Inc. common stock will have the right to exercise dissenters` appraisal rights under the OGCA. Pursuant to Section 1091 of the OGCA, holders of record of Centrex, Inc. common stock who object to the Plan of Merger in writing and who follow the procedures prescribed by Section 1091 will be entitled to receive a cash payment equal to the value of the Centrex, Inc. common stock held by them in lieu of receiving the consideration proposed under the Agreement. Set forth below is a summary of the procedures that holders of Centrex, Inc. common stock must follow in order to exercise dissenters` appraisal rights under Section 1091. This summary does not purport to be complete and is qualified in its entirety by reference to Section 1091, a copy of which is contained in Attachment D to this information statement and incorporated herein by reference, and to any amendments to, or modifications of, such provisions as may be adopted after the date hereof.

ANY HOLDER OF CENTREX, INC. COMMON STOCK CONTEMPLATING THE POSSIBILITY OF OBJECTING TO THE MERGER IN WRITING SHOULD CAREFULLY REVIEW THE TEXT OF ATTACHMENT D (PARTICULARLY THE SPECIFIED PROCEDURAL STEPS REQUIRED TO PERFECT DISSENTERS` APPRAISAL RIGHTS) AND SHOULD CONSULT AS APPROPRIATE WITH SUCH HOLDER`S LEGAL COUNSEL. DISSENTERS` APPRAISAL RIGHTS WILL BE LOST IF THE PROCEDURAL REQUIREMENTS OF SECTION 1091 OF THE OGCA ARE NOT FULLY AND PRECISELY SATISFIED.


EXERCISE OF APPRAISAL RIGHTS
A stockholder of Centrex, Inc. who desires to dissent from the merger pursuant to Section 1091 of the OGCA and receive cash payment for his shares must comply with each of the following conditions and requirements:

1 The stockholder must deliver to Centrex, Inc. before the taking of the vote on the Plan of Merger a written demand for appraisal of the stockholder`s shares. The demand should be delivered or mailed in time to arrive before the vote to be taken at the special meeting of the stockholders of Centrex, Inc., to Centrex, Inc. at 9202 South Toledo Avenue, Tulsa, Oklahoma 74137, to the attention of the Corporate Secretary. The written demand must be made in addition to, and separate from, any proxy or vote against adoption and approval of, the Plan of Merger. Neither a proxy vote against, nor a vote at the Centrex, Inc. special meeting against, nor a failure to vote for, nor abstaining from voting on the Plan of Merger will constitute the required written demand.

2 The stockholder must not vote by proxy or in person in favor of adoption and approval of the Plan of Merger. A stockholder who abstains from voting will not thereby be foreclosed from exercising dissenters` rights. The failure of a stockholder to vote at the Centrex, Inc special meeting will not constitute a waiver of his rights as a dissenting stockholder.

Within 10 days from the effective time of the merger, we must mail to any stockholder who has complied with the two conditions described above (a "Dissenting Stockholder") written notice that the merger has become effective.

Within 120 days after the effective time of the merger, either Centrex, Inc. or any Dissenting Stockholder may file a petition with the district court demanding a determination of the value of the stock of all Dissenting Stockholders of Centrex, Inc. represented by the shares of stock owned by the Dissenting Stockholder. Any Dissenting Stockholder may, at any time within 60 days after the effective time of the merger, withdraw the demand for appraisal and accept the terms of the Plan of Merger. Dissenting Stockholders are entitled to receive from us, upon written request, a statement setting forth the aggregate number of shares not voted in favor of the Plan of


-5-

--------------------------------------------------------------------------------
Merger and with respect to which demands for appraisal have been received and the aggregate number of holders of such shares.
If such an action is commenced, we would be required to file with the court a certified list containing the names and addresses of all Dissenting Stockholders. If so ordered by the court, the clerk of the court would then give notice of the time and place fixed for the hearing on the petition by registered or certified mail to the Company and to all Dissenting Stockholders. Notice would also be published in a newspaper of general circulation in Oklahoma City, Oklahoma or other publication as the court deems advisable.

At the hearing, the court would determine the stockholders who have perfected their dissenters` rights and may require them to submit their stock certificates to the court clerk for notation thereon of the tendency of the appraisal proceedings, and may dismiss the proceedings with respect to any Dissenting Stockholder who fails to comply with that order. The court would then, taking into account all relevant factors, determine the fair value of the stock of all of the Dissenting Stockholders of such corporation exclusive of any element of value arising from the accomplishment or expectation of the Plan of Merger, and order its payment to the Dissenting Stockholders, together with a fair rate of interest, if any, to be paid upon such amount. Discovery and other pretrial proceedings would be conducted to the extent permitted by the court in its discretion. Interest may be simple or compound as the court may direct. Court costs would be imposed upon the parties as the court directs. Upon application of any Dissenting Stockholder, the court may order all or a portion of the expenses incurred by any Dissenting Stockholder in connection with the appraisal proceedings, including, without limitation, reasonable attorney`s fees and the fees and expenses of experts, to be charged pro rata against all of the shares entitled to an appraisal.

Any stockholder who has duly demanded appraisal in compliance with Section 1091 of the OGCA will not, after the effective time, be entitled to vote for any purpose the shares of stock subject to such demand or to receive payment of dividends or other distributions with respect to the shares held by such holder, except for dividends or distributions payable to stockholders of record at a date prior to the effective time of the merger.

A demand for appraisal must be made by or for and in the name of the stockholder of record, fully and correctly, as such stockholder`s name appears on the stockholder`s stock certificates. Such demand cannot be made by the beneficial owner if the stockholder does not also hold the shares of record. If the stock is owned of record in a fiduciary capacity, such as by a trustee, guardian, or custodian, such demand must be executed by the fiduciary. If the stock is owned of record by more than on person, as in a joint tenancy or tenancy in common, such demand must be executed by all joint owners. An authorized agent, including an agent for two or more joint owners, may execute the demand for appraisal for a stockholder of record; however, the agent must identify the record owner and expressly disclose the fact that, in exercising the demand, he is acting as agent for the record owner.

A record owner, such as a broker, who holds stock as a nominee for others, may exercise the right of appraisal with respect to the shares held for all or less than all beneficial owners of shares held by the record owner. In such case, the written demand must set forth the number of shares as to which appraisal is sought. If the number of shares as to which appraisal is sought is not expressly mentioned, the demand will be presumed to cover all shares of stock outstanding in the name of such record owner. Persons whose shares are held by brokers or other nominees and who desire to exercise dissenters` rights of appraisal should consider either (a) arranging to have their shares transferred into their own names of record and making the necessary written demand for appraisal or (b) arranging to have their broker or other nominee, as the case may be, take all of the steps necessary to comply with the applicable statute.

Stockholders who have elected to dissent are bound by their election unless they withdraw their demand within 60 days after the effective time and may not thereafter withdraw their election and receive common stock of Centrex Technologies, Inc. or cash, as the case may be, without our written consent.

The foregoing summary does not purport to be a complete statement of the appraisal rights of Dissenting Stockholders, and is qualified in its entirety by reference to the applicable provisions of Section 1091 of the OGCA, which are reproduced in full as Attachment D to this information statement.


-6-

--------------------------------------------------------------------------------
Notices transmitted before the meeting should be addressed to Centrex, Inc., 9202 South Toledo Avenue Tulsa, Oklahoma 74137. Stockholders who vote in favor of the Plan of Merger will be deemed to have waived their dissenter`s rights.
TERMINATION OF THE PLAN OF MERGER

The Plan of Merger may be terminated, notwithstanding stockholder approval, by our director at any time before consummation of the merger, if our director determines that in his judgment the merger does not appear to be in the best interests of our stockholders. In the event the Plan of Merger is terminated, Centrex, Inc. would remain as an Oklahoma corporation.

VOTE REQUIRED

The Plan of Merger must be approved by the vote of the majority of our outstanding stock entitled to vote thereon.

The director recommends a vote FOR approval of the merger.


CHANGE IN STATE OF INCORPORATION FROM OKLAHOMA TO NEVADA
("CHANGE OF DOMICILE")


(PROPOSAL 2)
At the special meeting, holders of Centrex, Inc. stock will be asked to vote upon the change in domicile of Centrex, Inc., which presently is an Oklahoma corporation, to a Nevada corporation. Centrex, Inc. will be merged with and into Centrex Technologies, Inc., a Nevada corporation, organized by us for the specific purpose of the change of domicile, with the Nevada corporation becoming the surviving corporation. The principal executive office of Centrex Technologies, Inc. is located at 9202 South Toledo Avenue Tulsa, Oklahoma 74137, Telephone (918) 494-2880.

Effective January 24, 2005, our director approved the change in domicile proposal. A copy of the special resolution authorizing the change of domicile to be voted on by our stockholders is contained in Attachment A.

Our director recommends a vote "FOR" the proposal to reincorporate from Oklahoma to Nevada pursuant to the terms set forth in the Plan of Merger. The affirmative vote of the holders of a majority of the outstanding shares of our stock entitled to vote thereon is necessary for approval of the change in domicile proposal.

CONDITIONS TO THE CHANGE OF DOMICILE; STOCKHOLDER APPROVALS

The change of domicile is subject to, among other things:

- The approval by our stockholders of the special resolution authorizing the change of domicile (a copy of which is contained in Attachment A) by the affirmative vote of at least the majority of our common stock issued and outstanding on the record date;

- The filing of articles of merger with the Secretary of State of Oklahoma; and

- The filing of articles of merger with the Secretary of State of Nevada.

Notwithstanding the requisite stockholder approvals of the change of domicile, our director has reserved the right to terminate or abandon the change of domicile without further stockholder approval if the director determines that the consummation of the change of domicile would be inadvisable or not in our best interests or our stockholders, or if all of the respective conditions to consummation of the change of domicile have not occurred within a reasonable period of time.


-7-

--------------------------------------------------------------------------------
PRINCIPAL REASONS FOR THE CHANGE OF DOMICILE
We have chosen to change our state of incorporation in order to take advantage of Nevada corporate law which is expected to help us facilitate our corporate actions.

Under Nevada law, a company can implement a reverse of forward split of the company`s authorized, issued and outstanding stock by means of a resolution adopted by its board of directors. Corporations domiciled in Oklahoma are required to obtain approval of their stockholders, as well as directors, in order to implement a split of the issued and outstanding shares of their common stock.

The ability to implement a split of our authorized, issued and outstanding stock by means of a resolution adopted by our directors is especially important to us, inasmuch as we will be able to change our authorized shares to more efficiently meet our current needs. Presently, we need to go to the time and expense of having a stockholders` meeting in order to change our authorized shares. We must be able to quickly deal with situations calling for us to modify our capital structure.

NO CHANGE IN BUSINESS, MANAGEMENT OR PHYSICAL LOCATION

The change of domicile will not interrupt the existence of Centrex, Inc. Each share of our common stock will remain issued and outstanding as a share of the common stock of Centrex Technologies, Inc. after the change of domicile from Oklahoma to Nevada. For a summary of certain of the rights of stockholders of Centrex, Inc. before and after the change of domicile, see "Effect of the Change of Domicile on Stockholder Rights."

EXCHANGE OF SHARE CERTIFICATES.

As soon as practicable on or after the change of domicile, our stockholders of record immediately prior to the change of domicile will be sent detailed instructions concerning the procedures to be followed for submission of certificates representing our common stock to our transfer agent, together with a form of transmittal letter to be sent to the transfer agent at the time such certificates are submitted.

After the change of domicile, the transfer agent will deliver to any holder who has previously submitted a duly completed and executed transmittal letter and a certificate representing the common stock, a certificate issued by us representing an equal number of shares of our common stock as a Nevada corporation into which such shares of the common stock were converted.

After the change of domicile but before a certificate representing common stock is surrendered, certificates representing common stock will represent the number of shares of our common stock as a Nevada corporation into which such common stock was converted pursuant to the terms of the change of domicile. Our transfer agent will deliver certificates representing the appropriate amount and type of our capital stock in accordance with the stockholder`s instructions for transfer or exchange.

Failure by a stockholder to return appropriate transmittal letters or to surrender certificates representing common stock will not affect such person`s rights as a stockholder, as such stockholder`s certificates representing common stock following the change of domicile will represent the number of shares of our common stock as an Oklahoma corporation into which such common stock was converted pursuant to the terms of the change of domicile, and will present no material consequences to us.

SECURITIES ACT CONSEQUENCES, RESALES OF OUR COMMON STOCK

The shares of Centrex, Inc.`s common stock to be issued in exchange for shares of Centrex Technologies, Inc. common stock are not being registered under the Securities Act of 1933 (the "Securities Act"). In that regard, Centrex Technologies, Inc. is relying on Rule 145(a)(2) under the Securities Act, which provides that a merger which has "as its sole purpose" a change in the domicile of a corporation does not involve the sale of securities for purposes of the Securities Act, and on interpretations of the Rule by the Securities and Exchange Commission which indicate that the making of certain changes in Centrex Technologies, Inc.`s articles of incorporation which could


-8-

--------------------------------------------------------------------------------
otherwise be made only with the approval of the stockholders of either corporation does not render Rule 145(a)(2) inapplicable.
Pursuant to Rule 145 under the Securities Act, the merger of Centrex, Inc. as an Oklahoma corporation into a Nevada corporation and the exchange of our shares of common stock in the Oklahoma corporation into the shares of the common stock of the Nevada corporation is exempt from registration under the Securities Act, since the sole purpose of the transaction is a change of our domicile within the United States. The effect of the exemption is that the shares of our common stock issuable in the change of domicile may be resold by the former stockholders without restriction to the same extent that such shares may have been sold before the change of domicile.

After the merger and change in domicile, Centrex Technologies, Inc. will be a publicly-held company, Centrex Technologies, Inc.`s stock will be listed for trading on the Over the Counter Bulletin Board, and Centrex Technologies, Inc. will file periodic reports and other documents with the Securities and Exchange Commission and provide to its stockholders the same types of information that we have previously filed and provided. Stockholders whose common stock was freely tradeable before the merger will continue to have freely tradeable shares of the Centrex Technologies, Inc.`s stock after the merger. Stockholders holding restricted shares of common stock will have shares of Centrex Technologies, Inc.`s stock which are subject to the same restrictions on transfer as those to which their present shares of common stock are subject, and their stock certificates, when surrendered for replacement certificates representing shares of Centrex Technologies, Inc.`s common stock will bear the same restrictive legend as appears on their present stock certificates. For purposes of computing compliance with the holding period requirement of Rule 144 under the Securities Act, stockholders will be deemed to have acquired their shares of Centrex Technologies, Inc.`s common stock on the date they acquired their shares of Centrex Technologies, Inc.`s common stock. In summary, Centrex Technologies, Inc. and its stockholders will be in the same respective positions under the federal securities laws after the merger as were Centrex, Inc. and its stockholders prior to the merger.

ABANDONMENT OF THE CHANGE IN DOMICILE

The Plan of Merger may be terminated and the change in domicile abandoned, notwithstanding stockholder approval, by our director at any time before consummation of the change in domicile, if our director determines that in his judgment the change in domicile does not appear to be in the best interests of our stockholders. In the event the Plan of Merger is terminated or the majority stockholder fails to approve the change in domicile, we would remain an Oklahoma corporation.

FEDERAL TAX CONSEQUENCES

The following is a discussion of certain federal income tax considerations that may be relevant to holders of our common stock who receive the common stock of Centrex Technologies, Inc. as a result of the proposed change of domicile. No state, local, or foreign tax consequences are addressed herein.

This discussion does not address the state, local, federal or foreign income tax consequences of the change of domicile that may be relevant to particular stockholders, such as dealers in securities, or our stockholders who exercise dissenters` rights. In view of the varying nature of such tax considerations, each stockholder is urged to consult his own tax adviser as to the specific tax consequences of the proposed change of domicile, including the applicability of federal, state, local, or foreign tax laws. Subject to the limitations, qualifications and exceptions described herein, and assuming the change of domicile qualifies as a reorganization within the meaning of Section 368(a) of the Internal Revenue Code of 1986, as amended (the "Code"), the following federal income tax consequences generally should result:

- No gain or loss should be recognized by the stockholders of Centrex, Inc. upon conversion of their common stock into common stock of the Nevada company pursuant to the change of domicile;

- The aggregate tax basis of the common stock received by each stockholder of Centrex, Inc. in the change of domicile should be equal to the aggregate tax basis of our common stock converted in exchange therefor;


-9-

--------------------------------------------------------------------------------

- The holding period of our common stock received by each stockholder of Centrex, Inc. in the change of domicile should include the period during which the stockholder held his common stock converted therefor, provided such common stock is held by the stockholder as a capital asset on the effective date of the change of domicile; and
- Centrex, Inc. should not recognize gain or loss for federal income tax purposes as a result of the change of domicile.

Centrex, Inc. has not requested a ruling from the Internal Revenue Service with respect to the federal income tax consequences of the change of domicile under the Code. We expect to receive an opinion from our legal counsel, Glast, Phillips & Murray, P.C., substantially to the effect that the change of domicile should qualify as a reorganization within the meaning of Section 368(a) of the Code. The tax opinion will neither bind the IRS nor preclude it from asserting a contrary position, and will be subject to certain assumptions and qualifications, including representations made by us. We believe the change of domicile will constitute a tax-free reorganization under Section 368(a) of the Code, inasmuch as Section 368(a)(1)(F) of the Code defines a reorganization as a mere change in identity, form, or place of organization of our corporation.

VOTE REQUIRED

The change in domicile must be approved by the vote of the majority of our outstanding stock entitled to vote thereon.

The director recommends a vote FOR approval of the change in our domicile.


CHANGE IN OUR NAME FROM CENTREX, INC.
TO
CENTREX TECHNOLOGIES, INC.
(PROPOSAL 3)
Our director has adopted a resolution seeking stockholder approval to change our name to "Centrex Technologies, Inc." The director believes that this amendment is in our best interests because it will more accurately reflect our planned business model as a technology company with diversified interests. The proposed amendment will not have any material effect on our business, operations, reporting requirements or stock price. Stockholders will not be required to surrender their stock certificates and to have new stock certificates reflecting the name change. A copy of the proposed resolution amending our articles of incorporation to change our corporate name is contained in Attachment A hereto.


If the amendment is adopted, it will become effective upon filing of the articles of merger with the Secretaries of State of Nevada and Oklahoma.

VOTE REQUIRED

The change in our name must be approved by the affirmative vote of the majority of our shares once a quorum is present and voting.

The director recommends a vote FOR approval of the change in our name.


ELECTION OF THE SOLE DIRECTOR
OF CENTREX TECHNOLOGIES, INC.
(PROPOSAL 4)
At the special meeting, the majority stockholder of Centrex, Inc. will elect the sole director of Centrex Technologies, Inc., the surviving corporation in the merger. One director is to be elected by the majority stockholder until the next annual meeting or until his successors are elected. The nominee receiving the highest


-10-

--------------------------------------------------------------------------------
number of votes will be elected if a quorum is present and voting. A copy of the special resolution electing the director is contained in Attachment A.
Our director recommends a vote "FOR" the nominee to the board of directors of Centrex Technologies, Inc. pursuant to the terms set forth in the Plan of Merger.

Our board of directors currently consists of one member, Jeffrey W. Flannery. Upon the merger and change of domicile, our board of directors will consist of Jeffrey W. Flannery, who is named as the sole director in the articles of incorporation filed pursuant to our change of domicile into Nevada. Additionally, immediately following the change of domicile, Jeffrey W. Flannery will be our chief operating officer and chairman of the board of directors and Michael Corrigan will be our secretary. See "Management - Executive Officers and Directors."


NOMINEE

The following table sets forth information concerning each nominee as well as each director, officer, and each non-director executive officer continuing in office as a director of Centrex Technologies, Inc., a Nevada corporation:


NAME AGE POSITION POSITION HELD SINCE
------------------- ---- ------------------------------------------------ -------------------

Jeffrey W. Flannery 48 Chief executive officer, chief financial officer 2005
and chairman of the board of directors
Michael Corrigan 55 Secretary 2005




Our executive officers are elected annually by our board of directors.

Jeffrey W. Flannery is currently director of business development for Centrex, Inc. In the areas of healthcare, Mr. Flannery has an extensive background that includes founder and chief executive officer of Enhanced Information Systems, a company that developed online inventory and information systems for the pharmacy industry. Mr. Flannery also served as vice president of corporate communications for the Center For Special Immunology, CEO of Cielo Broadband Solutions and vice president of marketing for Infotrust Telco. In the area of medical research, Mr. Flannery has held positions at the Sepulveda VA Hospital, the Neuropsychiatric Hospital of UCLA and the Biomedical Research Laboratory, a joint venture between UCLA, Yale and McGill Universities. Flannery attended UCLA.

Mr. Corrigan`s private legal practice emphasizes general and SEC representation of emerging high technology and other operating companies. During the past 15 years, he has been counsel to private and public companies in a broad range of industries, including computer hardware and software, telecommunications, multimedia, restaurant, entertainment and sporting goods manufacturing. Mr. Corrigan is a member of the California bar, a 1988 graduate of the San Diego LEAD program and sits on the Medical Bioethics Committee of Sharp Memorial Hospital. Mr. Corrigan received his undergraduate degree from the University of Notre Dame, where he majored in finance. He attended the University of Denver where he received both a J.D. and M.B.A. degree.

Board Meetings and Committees. During our fiscal year ended December 31, 2004, our board of directors held seven meetings, each of which was signified by a consent executed by all of our directors.

Compensation Committee. Our board of directors has recently created a compensation committee. However, no members to the committee have been appointed and the committee has not been formally organized. The compensation committee will make recommendations to the board of directors concerning salaries and compensation for our executive officers and employees. Our board adopted a written charter for the compensation committee, a copy of which is attached to this information statement as Attachment E. Since the compensation committee has been formed recently, there have been no meetings held or members appointed at the time of this information statement.

Audit Committee. Our board of directors has recently created an audit committee which will be directly responsible for the appointment, compensation, and oversight of the work of any registered public accounting firm employed by us (including resolution of disagreements between our management and the auditor regarding financial disclosure) for the purpose of preparing or issuing an audit report or related work. Our board adopted a written charter for the audit committee, a copy of which is attached to this information statement as Attachment F. The audit committee will review and evaluate our internal control functions. Since the audit committee has been formed recently, there have been no meetings held or members appointed at the time of this information statement.


-11-

--------------------------------------------------------------------------------
The members of the audit committee will be independent as defined under Rule 4200(a)(15) of the NASD`s listing standards.
Executive Committee. We do not have an executive committee, although our board of directors is authorized to create one.

Nominating Committee. Our board of directors has recently created a nominating committee. No meetings have been held or members appointed. The functions to be performed by the nominating committee include selecting candidates to fill vacancies on the board of directors, reviewing the structure and composition of the board, and considering qualifications requisite for continuing board service. The nominating committee will consider candidates recommended by a stockholder of Centrex, Inc. Any such recommendation for the 2006 Annual Meeting of Stockholders should be provided to our corporate secretary by December 31, 2005.

The policies and procedures with respect to the consideration of such candidates are set forth below:

- The recommended candidate is to be submitted to us in writing addressed to our principal offices in Tulsa, Oklahoma. The recommendation is to be submitted by the date specified in Rule 14a-8 of the Securities Exchange Act, for submitting stockholder proposals to be included in the Company`s annual stockholders` meeting proxy statement.

- The recommendation shall be in writing and shall include the following information: name of candidate; address, phone, and fax number of candidate; a statement signed by the candidate certifying that the candidate wishes to be considered for nomination to our board of directors; and information responsive to the requirements of Regulation S-K, Item 401 with respect to the candidate; and state the number of shares of our stock beneficially owned by the candidate.

- The recommendation shall include a written statement of the candidate as to why the candidate believes that he meets the director qualification criteria and would otherwise be a valuable addition to our board of directors.

- The nominating committee shall evaluate the recommended candidate and shall, after consideration of the candidate after taking account of the director qualification criteria set forth below, determine whether or not to proceed with the candidate in accordance with the procedures outlined under "Process for Identifying Candidates" below.

These procedures do not create a contract between us, on the one hand, and our securities holder(s) or a candidate recommended by our securities holder(s), on the other hand. We reserve the right to change these procedures at any time, consistent with the requirements of applicable law and rules and regulations.

Director Qualifications Criteria. As minimum qualifications, all candidates must have the following characteristics:

- The highest personal and professional ethics, integrity and values;

- Broad-based skills and experience at an executive, policy-making level in business, academia, government or technology areas relevant to our activities;

- A willingness to devote sufficient time to become knowledgeable about our business and to carry out his duties and responsibilities effectively;

- A commitment to serve on the board for two years or more at the time of his initial election; and

- Be between the ages of 30 and 70, at the time of his initial election.


-12-

--------------------------------------------------------------------------------
Process for Identifying and Evaluating Candidates. The nominating committee`s process for identifying and evaluating candidates is:
- The chairman of the board, the nominating committee, or other board members identify the need to add new members to the board with specific criteria or to fill a vacancy on the board;

- The chair of the nominating committee initiates a search, working with staff support and seeking input from the members of the board and senior management, and hiring a search firm, if necessary;

- The nominating committee identifies an initial slate of candidates, including any recommended by security holders and accepted by the nominating committee, after taking account of the director qualifications criteria set forth above;

- The nominating committee determines if any board members have contacts with identified candidates and if necessary, uses a search firm;

- The chairman of the board, the chief executive officer and at least one member of the nominating committee interview prospective candidate(s);

- The nominating committee keeps the board informed of the selection progress;

- The nominating committee meets to consider and approve final candidate(s); and

The nominating committee presents selected candidate(s) to the board and seeks full board endorsement of such candidate(s).


COMPENSATION OF DIRECTORS

We do not compensate any of our directors for their services as directors. However, we do reimburse our directors for expenses incurred in attending board meetings.

VOTE REQUIRED

When a quorum is present and voting, the one nominee receiving the highest number of votes will be elected to the board of directors of Centrex Technologies, Inc."

Our director recommends that stockholders vote FOR the one director nominee named above.


REDUCTION IN THE PAR VALUE OF OUR COMMON AND PREFERRED STOCK FROM $0.001 PER
SHARE TO $0.00001 PER SHARE UNDER OUR NEW ARTICLES OF INCORPORATION
(PROPOSAL 5)
Our director has adopted a resolution seeking stockholder approval to amend the par value of our common and preferred stock under our articles of incorporation which will govern us following the merger from $0.001 per share to $0.00001 per share. The proposed amendment will not have any material effect on our business, operations, reporting requirements or stock price. Stockholders will not be required to have new stock certificates reflecting the change in the par value. A copy of the proposed resolution amending the par value of our common and preferred stock is contained in Attachment A to this information statement.

We believe that a decrease from a par value of $0.001 to $0.00001 per share will provide us with greater flexibility in utilizing our common and preferred shares for various corporate purposes. We also believe that a change to par value of $0.00001 per share will provide us with greater flexibility with respect to the issuance of stock and stock-based compensation.


-13-

--------------------------------------------------------------------------------
Par value is used to designate the lowest value for which a company can sell its stock, and is used in valuing the stock on a company`s balance sheet. Historically, the concepts of par value and the stated capital of a corporation were to protect creditors and senior security holders by ensuring that a corporation received at least the par value as consideration for issuance of its shares. Over time, these concepts have lost their significance for the most part. In fact, both Oklahoma and Nevada corporate law permit the issuance of shares without par value. Most newly formed companies, including most of our peers, have no par value or a minimal par value. The proposed change in par value will place us among our peer companies with respect to our par value.
Furthermore, the reduction in the par value would have no effect on our stockholders` equity as computed according to generally accepted accounting principles and as such equity is shown in our financial statements. The change in the par value would not change the number of authorized shares of our common and preferred stock. However, if the increase in our authorized common and preferred shares under our new articles of incorporation is approved, the number of our authorized common shares will increase to 2,900,000,000 and the number of our authorized preferred shares will increase to 300,000,000. The change in par value will also not affect our outstanding options or employee benefit plans.

The reduction in the par value of our shares (if approved by the majority stockholder) will result in a reclassification of charges on our balance sheet, shifting values within the "stockholder`s equity" category between the "common stock" and "preferred stock" line items and the "additional paid in capital" line item. This reclassification will not affect the net value of the "stockholders` equity" line item, and thus will not affect the overall balance sheet values. The change will not affect our profit and loss statement.

VOTE REQUIRED

The change in the par value of our common and preferred stock from $0.001 per share to $0.00001 per share must be approved by affirmative vote of the majority of our shares once a quorum is present and voting.

The director recommends a vote FOR approval of the change in the par value of our common and preferred stock from $0.001 per share to $0.00001 per share.


INCREASE IN THE NUMBER OF AUTHORIZED SHARES OF COMMON STOCK
UNDER OUR NEW ARTICLES OF INCORPORATION
(PROPOSAL 6)
The director has determined that it is advisable to increase our authorized common stock and has adopted, subject to stockholder approval, the articles of incorporation which will govern us following the merger and change in domicile. The adoption of the articles of incorporation of Centrex, Inc. will effectively increase the authorized number of shares of our common stock from 250,000,000 to 2,900,000,000. A copy of the proposed resolution approving our articles of incorporation is contained in Attachment A to this information statement.

Authorizing an additional 2,650,000,000 shares of common stock would give our board of directors the express authority, without further action of the stockholders, to issue common stock from time to time as the board deems necessary. The board of directors believes it is necessary to have the ability to issue such additional shares of common stock for general corporate purposes. Potential uses of the additional authorized shares may include equity financings, issuance of options, acquisition transactions, stock dividends or distributions, without further action by the stockholders, unless such action were specifically required by applicable law or rules of any stock exchange or simil
Hainholz Du bist ja der Beste den Text hier rein zu kopieren hätte ich auch noch geschafft. Ich bat um Übersetzung !:confused::confused::confused:
Bist Du sicher?
Hast ja auch nicht geschafft ,die URL richtig zu verlinken.
VEREINIGTE STAATEN SICHERHEITEN UND AUSTAUSCH-KOMMISSION WASHINGTON, DC 20549 ZEITPLAN 14C INFORMATIONEN AUSSAGE GEMÄSS ABSCHNITT 14(C) DES BÖRSENGESETZES VON 1934 EINGEORDNET DURCH Das REGISTRANT [ X ] EINGEORDNET DURCH Partei ANDERS ALS DAS REGISTRANT [ _ ] ÜBERPRÜFEN SIE DEN PASSENDEN KASTEN: [ X ] Einleitende Informationen Aussage [ _ ] vertraulich, denn Gebrauch von der Kommission nur (wie von Rule die Erlaubnis gehabt 14c-5(d)(2)) [ _ ] endgültigen Informationen Aussage CENTREX, INC.. (Name von Registrant, wie in seiner Charter spezifiziert) ZAHLUNG DER ANMELDEGEBÜHR (ÜBERPRÜFEN SIE DEN PASSENDEN KASTEN): [ X ] Keine Gebühr erfordert. (1) Titel jeder Kategorie Sicherheiten, auf die Verhandlung zutrifft: (2) gesamte Zahl der Sicherheiten, auf die Verhandlungen zutrifft: (3) pro den Stückpreis oder anderen zugrundeliegenden Wert der Verhandlung berechnet gemäß Austauschtat Richtlinie 0-11: (4) vorgeschlagener maximaler gesamter Wert der Verhandlung: (5) Gesamtgebühr gezahlt: [ _ ] Gebühr zahlte vorher mit einleitenden Materialien. [ _ ] Überprüfung Kasten, wenn irgendein Teil der Gebühr versetzt wird, wie von Austauschtat Richtlinie 0-11(a)(2) zur Verfügung gestellt und kennzeichnen die Archivierung, für die die versetzengebühr vorher gezahlt wurde. Kennzeichnen Sie die vorhergehende Archivierung durch Ausrichtung Aussage Zahl oder die Form oder Zeitplan und das Datum seiner Archivierung. (1) Menge vorher gezahlt: (2) Form, Zeitplan oder Ausrichtung Aussage Nr.: (3) einordnende Partei: (4) Datum eingeordnet: -------------------------------------------------------------------------------- CENTREX, INC.. 9202 SÜDTOLEDO ALLEE TULSA, OKLAHOMA 74137 TELEFON (918) 494-2880 Februar 27, 2005 Zu Unseren Aktionären: Der Zweck dieser Informationen Aussage ist, die Halter über Aufzeichnung der Anteile unserer Stammaktien ab dem Geschäftsschluß auf dem Stopptag, Februar 1, 2005 zu informieren, den unser Direktor empfohlen hat und den der Halter der Majorität unseres wählenden Vorrates beabsichtigt, zugunsten der Auflösungen an März 19, 2005 zu wählen, der das folgende vollendet: 1. Genehmigen Sie die Fusion Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc., eine eben gebildete Nevada Korporation; 2. Ändern Sie unseren Wohnsitz von Oklahoma nach Nevada mittels einer Fusion von Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc., eine eben gebildete Nevada Korporation; 3. Genehmigen Sie die Änderung in unserem Namen von "Centrex, Inc.." "Centrex Technologien, Inc.." nach der Fusion und der Änderung im Wohnsitz; 4. Wählen Sie den alleinigen Direktor von Centrex Technologies, Inc., die Korporation Überlebens Nevada; 5. Genehmigen Sie die Änderung im Pariwert unseres Common und Vorzugsaktie von $0.001 pro Anteil bis $0.00001 pro Anteil unter Gründungsurkunde von Centrex Technologies, Inc., die Korporation Überlebens Nevada, die uns der Fusion folgend regelt und im Wohnsitz ändert; 6. Genehmigen Sie eine Zunahme unserer autorisierten Stammaktien von 250.000.000 Anteilen zu 2.900.000.000 Anteilen unter Gründungsurkunde der Korporation Überlebens Nevada, die gegenwärtigen Gründungsurkunde von Centrex, Inc. ersetzt, eine Oklahoma Korporation; 7. Genehmigen Sie eine Zunahme unser autorisiertes bevorzugtes auf Lager von 5.000.000 Anteilen zu 300.000.000 Anteilen unter Gründungsurkunde der Korporation Überlebens Nevada, die gegenwärtigen Gründungsurkunde von Centrex, Inc. ersetzt, eine Oklahoma Korporation; 8. Grant beliebige Berechtigung zu unserer Direktion, zum einer Rückauf lagerspalte unserer Stammaktien auf der Grundlage von einen Pfosten-Verdichtung Anteil einzuführen, damit bis zu jede 1.000 Vorverdichtung Anteile irgendwann innerhalb 12 Monate des Datums dieser Informationen Aussage auftreten, mit der genauen Zeit des umgekehrten Aktiensplits, von der Direktion festgestellt zu werden; und 9. Genehmigen Sie das folgende Centrex, Inc. auf lagerpläne (die ` auf lagerpläne"): (a) Auf Lager Sie den Plan, der von unseren Direktoren an Juli 2, 2004, mit 13.600.000 Anteilen unserer Stammaktien in der Gesamtheit angenommen wird, die für Austeilung unter dem Plan autorisiert wird; (b) Auf Lager Sie den Plan, der von unseren Direktoren an August 30, 2004, mit 8.000.000 Anteilen unserer Stammaktien in der Gesamtheit angenommen wird, die für Austeilung unter dem Plan autorisiert wird; und (c) Auf lagerplan für das Jahr 2005, angenommen von unseren Direktoren an Januar 11, 2005 mit 79.000.000 Anteilen unserer Stammaktien in der Gesamtheit autorisiert für Austeilung unter dem Plan. Der alleinige Direktor reicht ein Angebot ein, um den Zustand der Gesellschaftsgründung von Centrex, Inc. zu ändern von Oklahoma nach Nevada. Wenn sie durch mindestens eine Majorität unserer Aktie im Publikumbesitz genehmigt wird, resultiert die Änderung des Wohnsitzes -1- -------------------------------------------------------------------------------- in einer Änderung in unserer Jurisdiktion der Gesellschaftsgründung vom Zustand von Oklahoma am Zustand von Nevada und ergibt auch die Annahme von neuen Gründungsurkunde und Verordnungen für Centrex, Inc., das uns unter Nevada Gesetz regelt. Wir ändern auch unseren Namen von "Centrex, Inc.." "Centrex Technologien, Inc.." nach der Fusion und der Änderung des Wohnsitzes. Wenn es durch den Majorität Aktionär und abhängig von erforderlicher Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde genehmigt wird, wird es vorweggenommen, daß die Änderung des Wohnsitzes an oder über Juni 30 wirkungsvoll wird, 2005 oder sobald durchführbar, nach der Sitzung. Die Änderung im Wohnsitz wird mittels einer Fusion von Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc., eine eben gebildete Nevada Korporation vollendet. Der alleinige Zweck der Fusion ist, unseren Zustand des Wohnsitzes zu ändern. Die Fusion würde keine Änderung im Geschäft, in den Eigenschaften, im Management oder im Kapitalaufbau von Centrex, Inc. miteinbeziehen, ausgenommen, wie anders hierin festgelegt. Die Nevada Charterdokumente ersetzen unsere gegenwärtigen Gründungsurkunde und Verordnungen. Die von unserem Majorität Aktionär an gewählt zu werden Angelegenheiten, haben große Bedeutung zu allen unsere Aktionäre, weil, wenn es genehmigt wird, Centrex, Inc. seinen Wohnsitz der Gesellschaftsgründung zum Zustand von Nevada verlagern und durch die Nevada Charterdokumente geregelt würde. Dieses konnte die Änderung der Aktionärrechte unserer gegenwärtigen Aktionäre ergeben. Aktionäre werden gedrängt, die Informationen sorgfältig zu betrachten dargestellt in dieser Informationen Aussage. Die Änderung des Wohnsitzes soll unter anderem uns ermöglichen, Nutzen aus der Flexibilität des Gesellschaftsrechtes in Nevada zu ziehen. Unsere Direktion hat das Recht vorbehalten, die Änderung des Wohnsitzes vor seiner Wirksamkeit, ungeachtet der Aktionärzustimmung jederzeit zu beenden oder zu verlassen, wenn das Brett aus irgendeinem Grund feststellt, daß das consummation der Änderung des Wohnsitzes oder nicht in den besten Interessen von Centrex, von Inc. oder von unseren Aktionären nicht ratsam sein würde. Für eine Zusammenfassung der Haupteinkommenssteuerkonsequenzen der Änderung des Wohnsitzes an den Vereinigte Staaten Aktionären und an Centrex, Inc., sehen Sie "die Bundeseinkommensteuer-Betrachtungen", die in der angeschlossenen Informationen Aussage enthalten werden. Ab dem Stopptag waren 187.639.794 Anteile unserer Stammaktien herausgegeben und hervorragend. Jeder Anteil der Stammaktien, die hervorragend sind, erlaubt dem Halter zu einer Stimme auf allen Angelegenheiten, die vor den gemeinen Aktionären geholt werden. Wir haben einen zustimmenden Aktionär, Jeffrey W. Flannery, unseren Generaldirektor, Finanzleiter und Vorstandsvorsitzend der Direktoren, das keine Anteile unserer Stammaktien hält. Jedoch hält Herr Flannery 300.000 Anteile unserer Reihen A bevorzugte Vorrat, bevorzugten 4.000.000 Anteile unserer Reihen B Vorrat und 600.000 Anteile unserer Reihen C bevorzugten Vorrat. Jeder Anteil unserer Stammaktien wird zu einer Stimme auf allen Angelegenheiten erlaubt, die vor den Aktionären geholt werden. Gemäß der Bescheinigung der Kennzeichnung Reihe A herstellend, bevorzugten B und C Vorrat, jeden Anteil von unserem herausgegeben z.Z. und hervorragende Reihe A, Reihe B und Reihe C bevorzugten Vorrat können in einen völlig gezahlten und nonassessable Anteil unserer Stammaktien umgewandelt werden. Die Anteile der Reihe A bevorzugten Vorrat haben keine wählenden Rechte auf allen möglichen Angelegenheiten, die bei der Stimme der Halter unseres Vorrates eingereicht wurden. Auf allen Angelegenheiten reichte bei einer Stimme der Halter unserer Stammaktien, einschließlich, ohne Beschränkung, die Wahl der Direktoren, ein Aktionär der Reihe B bevorzugte Vorrat wird erlaubt zur Zahl Stimmen auf solchen Angelegenheiten ein, die der Zahl Anteilen der Reihe B gleich sind, bevorzugte den Vorrat, der durch solchen Halter gehalten wurde, der mit 50 multipliziert wurde. Auf allen Angelegenheiten reichte bei einer Stimme der Halter unserer Stammaktien, einschließlich, ohne Beschränkung, die Wahl der Direktoren, ein Aktionär der Reihe C bevorzugte Vorrat wird erlaubt zur Zahl Stimmen auf solchen Angelegenheiten ein, die der Zahl Anteilen der Reihe C gleich sind, bevorzugte den Vorrat, der durch solchen Halter gehalten wurde, der mit 200 multipliziert wurde. Folglich hat Herr Flannery die Energie, 320.000.000 Anteile der Stammaktien zu wählen, denen Zahl die Majorität der herausgegebenen und nicht amortisierten Aktien der Stammaktien auf dem Stopptag übersteigt. -2- -------------------------------------------------------------------------------- Herr Flannery wählt zugunsten der Fusion, für die Änderung im Wohnsitz, für die Änderung in unserem Namen, wählt den alleinigen Direktor, verringert den Pariwert unseres Common und die bevorzugten Anteile, um die Zunahme das autorisierte allgemeine und bevorzugte auf Lager unter Gründungsurkunde zu genehmigen, die uns der Fusion folgend regeln und im Wohnsitz, für die Bewilligung der beliebigen Berechtigung zu unserem Brett ändern, zum einer Rückauf lagerspalte einzuführen und für die Zustimmung der auf lagerpläne. Herr Flannery hat die Energie, die vorgeschlagenen korporativen Tätigkeiten ohne das Zusammentreffen von irgendwelchen unserer anderen Aktionäre zu führen. Wenn die Änderung des Wohnsitzes durchgeführt wird, werden unsere Aktionäre nicht angefordert, ihre gegenwärtigen Bescheinigungen zu übergeben, die allgemeine oder Vorzugsaktie gegen die Bescheinigungen darstellen, welche die passende Zahl Anteilen von Centrex Technologies, Inc., als Nevada Korporation darstellen. Die Informationen Aussage liefert eine ausführliche Beschreibung der Änderung des Wohnsitzes und anderer Informationen, um Sie zu unterstützen, wenn sie die Angelegenheiten betrachtet, auf denen gewählt werden. Wir drängen Sie, diese Informationen sorgfältig zu wiederholen und, wenn Sie Unterstützung benötigen, mit Ihrem finanziellen, Steuer oder anderen professionellen Beratern zu beraten. Aus den Gründen, die in der Informationen Aussage festgelegt werden, glaubt der alleinige Direktor, daß die vorgeschlagene Änderung des Wohnsitzes in den besten Interessen von Centrex, von Inc. und von allen unsere Aktionäre ist. Wir schätzen Ihr anhaltendes Interesse an Centrex, Inc.. Sehr wirklich Ihr, /s/ Jeffrey W. Flannery, Jeffrey W. Flannery CEO und Vorsitzender -3- -------------------------------------------------------------------------------- CENTREX, INC.. 9202 SÜDTOLEDO ALLEE TULSA, OKLAHOMA 74137 TELEFON (918) 494-2880 INFORMATIONEN AUSSAGE WIR NICHT FRAGEN SIE, Daß FÜR Eine VOLLMACHT UND SIE, UM VERLANGT WERDEN Eine VOLLMACHT NICHT ZU SENDEN. Diese Informationen Aussage wird an die Halter der Aufzeichnung am Geschäftsschluß an Februar 1, 2005, der Stopptag, der hervorragenden Stammaktien von Centrex, Inc. versorgt, gemäß Richtlinie 14c-2 verkündet unter dem Börsengesetz von 1934, als geändert (die "Austausch-Tat"), in Zusammenhang mit Maßnahmen, die der Halter der Majorität der Stimmen unseres Vorrates beabsichtigt, durch schriftliche Zustimmung an März 19, 2005 zu ergreifen, das das folgende vollendet: 1. Genehmigen Sie die Fusion Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc., eine eben gebildete Nevada Korporation; 2. Ändern Sie unseren Wohnsitz von Oklahoma nach Nevada mittels einer Fusion von Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc., eine eben gebildete Nevada Korporation; 3. Genehmigen Sie die Änderung in unserem Namen von "Centrex, Inc.." "Centrex Technologien, Inc.." nach der Fusion und der Änderung im Wohnsitz; 4. Wählen Sie den alleinigen Direktor von Centrex Technologies, Inc., die Korporation Überlebens Nevada; 5. Genehmigen Sie die Änderung im Pariwert unseres Common und Vorzugsaktie von $0.001 pro Anteil bis $0.00001 pro Anteil unter Gründungsurkunde von Centrex Technologies, Inc., die Korporation Überlebens Nevada, die uns der Fusion folgend regelt und im Wohnsitz ändert; 6. Genehmigen Sie eine Zunahme unserer autorisierten Stammaktien von 250.000.000 Anteilen zu 2.900.000.000 Anteilen unter Gründungsurkunde der Korporation Überlebens Nevada, die gegenwärtigen Gründungsurkunde von Centrex, Inc. ersetzt, eine Oklahoma Korporation; 7. Genehmigen Sie eine Zunahme unser autorisiertes bevorzugtes auf Lager von 5.000.000 Anteilen zu 300.000.000 Anteilen unter Gründungsurkunde der Korporation Überlebens Nevada, die gegenwärtigen Gründungsurkunde von Centrex, Inc. ersetzt, eine Oklahoma Korporation; 8. Grant beliebige Berechtigung zu unserer Direktion, zum einer Rückauf lagerspalte unserer Stammaktien auf der Grundlage von einen Pfosten-Verdichtung Anteil einzuführen, damit bis zu jede 1.000 Vorverdichtung Anteile irgendwann innerhalb 12 Monate des Datums dieser Informationen Aussage auftreten, mit der genauen Zeit des umgekehrten Aktiensplits, von der Direktion festgestellt zu werden; und 9. Genehmigen Sie das folgende Centrex, Inc. auf lagerpläne (die ` auf lagerpläne"): (a) Auf Lager Sie den Plan, der von unseren Direktoren an Juli 2, 2004, mit 13.600.000 Anteilen unserer Stammaktien in der Gesamtheit angenommen wird, die für Austeilung unter dem Plan autorisiert wird; (b) Auf Lager Sie den Plan, der von unseren Direktoren an August 30, 2004, mit 8.000.000 Anteilen unserer Stammaktien in der Gesamtheit angenommen wird, die für Austeilung unter dem Plan autorisiert wird; und (c) Auf lagerplan für das Jahr 2005, angenommen von unseren Direktoren an Januar 11, 2005 mit 79.000.000 Anteilen unserer Stammaktien in der Gesamtheit autorisiert für Austeilung unter dem Plan. -1- -------------------------------------------------------------------------------- DAS WÄHLEN VON VON SICHERHEITEN in Übereinstimmung mit unseren Verordnungen, unsere Direktion hat den Geschäftsschluß an Februar 1, 2005 als der Stopptag für die Bestimmung der Aktionäre geregelt, die zur Nachricht der oben notierten Tätigkeit erlaubt werden. Die Zustimmungen der Fusion (Antrag 1) und der Änderung im Wohnsitz (Antrag 2) erfordern die bestätigende Stimme der Aktienmehrheit erlaubt, darauf zu wählen. Die Zustimmungen der Änderung in unserem Namen (Antrag 3); von der Änderung im Pariwert unseres Common und Vorzugsaktie (Antrag 5), der Zunahme der autorisierten Stammaktien (Antrag 6); von der Zunahme das autorisierte bevorzugte auf Lager (Antrag 7); von der Bewilligung der Berechtigung zur Direktion in Bezug auf den umgekehrten Aktiensplit (Antrag 8); und vom Vorrat plant (Antrag 9) erfordern die bestätigende Stimme der Aktienmehrheit, sobald ein Quorum anwesend und Wählen ist. Die Direktoren werden durch eine Mehrzahl der Stimmen der Anteile gewählt, die erlaubt werden, auf der Wahl der Direktoren zu wählen. Der die größte Zahl den Stimmen empfangende anwesend ist und wählende Kandidat, die durch die Halter abgegeben werden unseres Vorrates, wenn ein Quorum wird als unser alleiniger Direktor gewählt (Antrag 4). Das Quorum, das notwendig ist, Geschäft der Aktionäre zu leiten, besteht aus einer Aktienmehrheit unseres Vorrates, der erlaubt wird, ab dem Stopptag zu wählen. Ab dem Stopptag waren 187.639.794 Anteile unserer Stammaktien herausgegeben und hervorragend. Jeder Anteil der Stammaktien, die hervorragend sind, erlaubt dem Halter zu einer Stimme auf allen Angelegenheiten, die vor den gemeinen Aktionären geholt werden. Wir haben einen zustimmenden Aktionär, Jeffrey W. Flannery, unseren Generaldirektor, Finanzleiter und Vorstandsvorsitzend der Direktoren, das keine Anteile unserer Stammaktien hält. Jedoch hält Herr Flannery 300.000 Anteile unserer Reihen A bevorzugte Vorrat, bevorzugten 4.000.000 Anteile unserer Reihen B Vorrat und 600.000 Anteile unserer Reihen C bevorzugten Vorrat. Jeder Anteil unserer Stammaktien wird zu einer Stimme auf allen Angelegenheiten erlaubt, die vor den Aktionären geholt werden. Gemäß der Bescheinigung der Kennzeichnung Reihe A herstellend, bevorzugten B und C Vorrat, jeden Anteil von unserem herausgegeben z.Z. und hervorragende Reihe A, Reihe B und Reihe C bevorzugten Vorrat können in einen völlig gezahlten und nonassessable Anteil unserer Stammaktien umgewandelt werden. Die Anteile der Reihe A bevorzugten Vorrat haben keine wählenden Rechte auf allen möglichen Angelegenheiten, die bei der Stimme der Halter unseres Vorrates eingereicht wurden. Auf allen Angelegenheiten reichte bei einer Stimme der Halter unserer Stammaktien, einschließlich, ohne Beschränkung, die Wahl der Direktoren, ein Aktionär der Reihe B bevorzugte Vorrat wird erlaubt zur Zahl Stimmen auf solchen Angelegenheiten ein, die der Zahl Anteilen der Reihe B gleich sind, bevorzugte den Vorrat, der durch solchen Halter gehalten wurde, der mit 50 multipliziert wurde. Auf allen Angelegenheiten reichte bei einer Stimme der Halter unserer Stammaktien, einschließlich, ohne Beschränkung, die Wahl der Direktoren, ein Aktionär der Reihe C bevorzugte Vorrat wird erlaubt zur Zahl Stimmen auf solchen Angelegenheiten ein, die der Zahl Anteilen der Reihe C gleich sind, bevorzugte den Vorrat, der durch solchen Halter gehalten wurde, der mit 200 multipliziert wurde. Folglich hat Herr Flannery die Energie, 320.000.000 Anteile der Stammaktien zu wählen, denen Zahl die Majorität der herausgegebenen und nicht amortisierten Aktien der Stammaktien auf dem Stopptag übersteigt. Herr Flannery wählt zugunsten der Fusion, für die Änderung im Wohnsitz, für die Änderung in unserem Namen, wählt den alleinigen Direktor, verringert den Pariwert unseres Common und die bevorzugten Anteile, um die Zunahme das autorisierte allgemeine und bevorzugte auf Lager unter Gründungsurkunde, die uns der Spalte folgend regeln, für die Bewilligung der beliebigen Berechtigung zu unserem alleinigen Direktor, um eine Rückauf lagerspalte einzuführen und für die Zustimmung der auf lagerpläne zu genehmigen. Herr Flannery hat die Energie, die vorgeschlagenen korporativen Tätigkeiten ohne das Zusammentreffen von irgendwelchen unserer anderen Aktionäre zu führen. VERTEILUNG UND KOSTEN Wir zahlen alle Kosten, die mit der Verteilung dieser Informationen Aussage, einschließlich die Druckkosten und Postsendung verbunden sind. Zusätzlich liefern wir nur eine Informationen Aussage an die mehrfachen Sicherheit Halter, die eine Adresse teilen, es sei denn wir konträre Anweisungen von einem oder von mehr der Sicherheit Halter empfangen haben. Auch wir liefern sofort eine unterschiedliche Kopie dieser Informationen Aussage und Zukunftaktionärkommunikation Dokumente an jeden möglichen Sicherheit Halter an einer geteilten Adresse, an die eine einzelne Kopie dieser Informationen Aussage geliefert wurde, oder liefern eine einzelne Kopie dieser Informationen Aussage und Zukunftaktionärkommunikation Dokumente an irgendeinen Sicherheit Halter oder Halter, die eine Adresse teilen, an die mehrfache Kopien jetzt geliefert werden, auf schriftliche Anfrage zu uns an unserer Adresse, die oben gemerkt wird. -2- -------------------------------------------------------------------------------- Sicherheit Halter können die zukünftigen Anträge betreffend sind Anlieferung der Informationen Aussagen und/oder der jährlichen Berichte auch adressieren, indem sie mit uns an der Adresse in Verbindung treten, die oben gemerkt wird. DISSENTERS` BERICHTIGEN VON DER SCHÄTZUNG Oklahoma Gesetz stellt für ein Recht eines Aktionärs zur Meinungsverschiedenheit zur vorgeschlagenen Fusion zur Verfügung und erreicht Schätzung von oder Zahlung für Anteile solchen Aktionärs. Sehen Sie "Antrag 1 - Meinungsverschiedenheit-Rechte unserer Aktionäre." MERGER OF CENTREX, INC., EINE OKLAHOMA KORPORATION, MIT UND IN CENTREX TECHNOLOGIES, INC., eine NEVADA KORPORATION (ANTRAG 1) bei der Sondersitzung, Aktionäre von Centrex, Inc. Stammaktien wird gebeten, nach der Fusion von Centrex, Inc. zu wählen mit und in Centrex Technologien, Inc.. Wirkungsvoller Januar 31, 2005, genehmigte unser alleiniger Direktor den Fusionantrag und empfahl die Fusion unseren Aktionären für ihre Zustimmung. Eine Kopie des Sonderbeschlußes, der die Fusion autorisiert, von unseren Aktionären an gewählt zu werden, wird in Zubehör A enthalten. Die Fusion wird gemäß einem Plan der Fusion zwischen Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc. durchgeführt, deren Kopie in Zubehör C enthalten wird (der "Plan der Fusion"). Kopien von Gründungsurkunde und Verordnungen, die dienen, wie unsere die Gründungsurkunde und Verordnungen, die der Änderung des Wohnsitzes folgen, zum Plan der Fusion angebracht werden. Der Plan der Fusion liefert dieses Centrex, Inc. vermischt in Centrex Technologien, Inc.. Unser alleiniger Direktor empfiehlt eine Stimme "FÜR" die Fusion von Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc. gemäß den Bezeichnungen, die im Plan der Fusion festgelegt werden. Wir haben die materiellen Bezeichnungen des Planes der Fusion unten zusammengefaßt. Diese Zusammenfassung ist abhängig von und qualifiziert in seiner Ganzheit durch Hinweis auf dem Text des Planes der Fusion selbst. Die bestätigende Stimme der Majorität unserer nicht amortisierten Aktien, die erlaubt werden, auf dem Plan der Fusion zu wählen, ist für Zustimmung des Planes der Fusion notwendig. Die vorgeschlagene Fusion bewirkt eine Änderung im zugelassenen Wohnsitz von Centrex, von Inc. und von anderen Änderungen von einer zugelassenen Natur, das bedeutendste für, welche unten beschrieben sind. Jedoch ergibt die Fusion nicht irgendeine Änderung in unserem Geschäft, im Management, in der Position unserer leitenden hauptsächlichstellungen, in den Werten, in den Verbindlichkeiten oder in Nettowert (anders als resultierend aus dem Kostenereignis zur Fusion, die immateriell sind). Unsere Stammaktien fahren fort, ohne Unterbrechung auf dem Überschuß das Gegenanschlagbrett zu handeln unter einem neuen Symbol. CENTREX TECHNOLOGIEN, INC.. Centrex Technologies, Inc., das die Überlebenkorporation ist, wurde unter den Nevada korrigierten Gesetzen (das "NRS") an Januar 31, 2005, ausschließlich enthalten, mit dem Ziel das Mischen mit Centrex, Inc. vor der Fusion, Centrex Technologies, Inc., hat keine Materialvermögen oder Verbindlichkeiten und hat nicht getragen auf jedem möglichem Geschäft. Centrex Technologies, Inc. ist eine eben gebildete Korporation mit einem Anteil Stammaktien herausgegeben und hervorragendem gehalten durch Jeffrey W. Flannery, unser Generaldirektor, Finanzleiter und Vorsitzender, mit nur minimalem Kapital. Die Bezeichnungen der Fusion setzen voraus, daß z.Z. herausgegeben einem Anteil der Stammaktien von Centrex Technologies, Inc., das von Herrn Flannery gehalten wird, annulliert wird. Infolgedessen der Fusion folgend, sind unsere gegenwärtigen Aktionäre die einzigen Aktionäre der eben vermischten Korporation. Centrex Technologie-, Inc. Gründungsurkunde und Verordnungen sind gegenwärtigen zu Gründungsurkunde und zu den Verordnungen von Centrex, Inc. im wesentlichen identisch, ausgenommen, wie in dieser Informationen Aussage, in den gesetzlichen Hinweisen, die, sich notwendig sind an das NRS anzupassen und in anderen Unterschieden beschrieben, die den Unterschieden zwischen dem NRS und den Oklahoma Gesetzen zuzuschreibend sind. Kopien Centrex Technologie-, Inc. von Gründungsurkunde und von Verordnungen werden zum Plan der Fusion angebracht. Gründungsurkunde und Verordnungen von Centrex, von Inc. und von Gründungsurkunde und von Verordnungen von -3- -------------------------------------------------------------------------------- Centrex Technologies, Inc., eine Nevada Korporation sind für Kontrolle durch Aktionäre der Firma in den Hauptbüros der Firma vorhanden, die bei 9202 der Südtoledo Allee, Tulsa, Oklahoma 74137 gelegen ist, Telefon (918) 494-2880. DER PLAN DER FUSION Der Plan der Fusion setzt voraus, daß Centrex, Inc. mit und in Centrex Technologies, Inc., mit Centrex Technologies vermischt, werdenes Inc. die Überlebenkorporation. Centrex Technologies, Inc. nimmt alle Werte und Verbindlichkeiten von Centrex, Inc., einschließlich Verpflichtungen unter unserer hervorragenden Verschuldung und Verträgen an. Nach consummation der Änderung des Wohnsitzes, werden die historischen Finanzberichte über Centrex, Inc. die historischen Finanzberichte über Centrex Technologies, Inc. ist Billigkeit der Gesamtaktionäre resultierend aus der Fusion und der resultierenden Änderung im Wohnsitz unverändert. ARCHIVIERUNG DER ARTIKEL DER FUSION Wenn der Sonderbeschluß durch die erforderliche Zahl Aktionären unserer Aktie im Publikumbesitz geführt wird, beabsichtigen wir, die Artikel der Fusion mit den Staatssekretären von Nevada und von Oklahoma einzuordnen. EFFEKT DER FUSION Unter dem NRS und den Oklahoma Gesetzen wenn die Fusion wirksamIST: - jedes andere Wesen, das ein konstituierendes Wesen ist (in unserem Fall, Centrex, Inc., eine Oklahoma Korporation) vermischt in das Überlebenwesen (Centrex Technologies, Inc., eine Nevada Korporation) und in das unterschiedliche Bestehen jedes Wesens, ausgenommen das Überlebenwesen aufhört; - der Titel zu allen Immobilien und zu anderer Eigenschaft, die durch jedes vermischende konstituierende Wesen besessen werden, wird im Überlebenwesen ohne Umkehrung oder Beeinträchtigung bekleidet; - das Überlebenwesen hat alle Verbindlichkeiten von einander konstituierendes Wesen; - ein Verfahren, das gegen jedes konstituierende Wesen schwebend ist, kann fortgesetzt werden, als ob die Fusion nicht aufgetreten war, oder das Überlebenwesen im Verfahren für das Wesen ersetzt werden kann dessen Bestehen aufgehört hat; - Gründungsurkunde des Überlebenwesens werden im Umfang geändert, der im Plan der Fusion bereitgestellt wird; und - die Interessen der Aktionäre jedes konstituierenden Wesens, die in Interessen der Aktionäre umgewandelt werden sollen, werden Verpflichtungen oder andere Aktien des überlebenden oder jedes möglichen anderen Wesens oder in Bargeld oder in andere Eigenschaft umgewandelt und die ehemaligen Halter der Interessen der Aktionäre werden nur rechts bereitgestellt in den Artikeln der Fusion oder der irgendwelcher erlaubt, die gemäß Abschnitten 92A.300 zu 92A.500 verursacht werden, das, vom NRS und vom Abschnitt 18-1091 der Oklahoma Gesetze einschließlich ist, die Rechte des Abweichlers beschäftigen. Am wirkungsvollen Tag der Fusion, resultierend in unserer Änderung des Wohnsitzes, ändert Centrex, Inc. seinen Namen "zu den Centrex Technologien, Inc.." und seien unter dem NRS verbunden gemeint Sie. Infolgedessen werden wir durch die Gründungsurkunde und Verordnungen geregelt, die mit dem Plan der Fusion eingeordnet werden. Die folgende Zusammenfassung beschreibt die materiellen Konsequenzen der Änderung des Wohnsitzes an unseren Aktionären, zusätzlich zu den Unterschieden im Zustandgesetz, das oben beschrieben wird "in der Änderung des Wohnsitzes - Hauptgründe für die Änderung des Wohnsitzes." Diese Zusammenfassung behauptet nicht, vollständig zu sein. Der Text von vorgeschlagenen Gründungsurkunde und Verordnungen ist in dieser Informationen Aussage als Ausstellungen zum Plan der Fusion beschrieben in Zubehör C eingeschlossen. Eine Kopie von unseren gegenwärtigen Gründungsurkunde, Verordnungen, das NRS und die Oklahoma Gesetze ist als Referenz durch die Aktionäre von Centrex, von Inc. oder von ihren juristischen Beratern in unserem Standesamt vorhanden. -4- -------------------------------------------------------------------------------- MEINUNGSVERSCHIEDENHEIT-RECHTE UNSERER AKTIONÄRE unter Oklahoma Gesetz, unsere Aktionäre werden erlaubt, nachdem man mit bestimmten Anforderungen des Oklahoma Gesetzes, zur Zustimmung der Fusion, gemäß Abschnitt 18-1091 der Oklahoma Gesetze nicht übereinzustimmen eingewilligt hat und den "angemessenen Wert" ihrer Anteile von Centrex, Inc. betiteln Stammaktien im Bargeld, indem sie mit den Verfahren gezahlt zu werden einwilligen, die in Abschnitt 1091 festgelegt werden, 18 der Oklahoma Gesetze, allgemein bekannt als die Oklahoma General Corporation Tat (das "OGCA"). Halter der Aufzeichnung von Centrex, Inc. Stammaktien haben das Recht, Rechte Schätzung der dissenters` unter dem OGCA auszuüben. Gemäß Abschnitt 1091 des OGCA, werden Halter der Aufzeichnung von Centrex, Inc. Stammaktien, die gegen den Plan der Fusion im Schreiben einwenden und die den Verfahren folgen, die von Section 1091 vorgeschrieben werden, erlaubt, um eine Barzahlung zu empfangen, die dem Wert von Centrex, Inc. die Stammaktien gleich ist, die durch sie anstatt des Empfangens der Betrachtung gehalten werden, die unter der Vereinbarung vorgeschlagen wird. Unten gelegt eine Zusammenfassung der Verfahren fest, dessen Halter Centrex, Inc. Stammaktien folgen müssen, um Rechte Schätzung der dissenters` unter Abschnitt 1091 auszuüben. Diese Zusammenfassung behauptet nicht, komplett zu sein und wird in seiner Ganzheit durch Hinweis auf Abschnitt 1091, deren Kopie in Zubehör D zu dieser Informationen Aussage enthalten wird und hierin durch Hinweis enthalten, und auf allen möglichen Änderungen zu oder in den Änderungen von, solchen Bestimmungen qualifiziert, wie nach dem Datum hiervon angenommen werden kann. IRGENDEIN HALTER VON CENTREX, INC.. Die STAMMAKTIEN, welche Die MÖGLICHKEIT Des EINWENDENS GEGEN Die FUSION Im SCHREIBEN ERWÄGEN, SOLLTEN Den TEXT VON ZUBEHÖR D (BESONDERS Die SPEZIFIZIERTEN VERFAHRENSSCHRITTE ERFORDERT, RECHTE SCHÄTZUNG DISSENTERS` ZU VERVOLLKOMMNEN) SORGFÄLTIG WIEDERHOLEN UND SOLLTEN BERATEN, WIE PASSEND MIT ZUGELASSENEN RATSCHLÄGEN SOLCHEN HALTERS. RECHTE SCHÄTZUNG DISSENTERS` SIND VERLOREN, WENN DIE VERFAHRENSANFORDERUNGEN VON ABSCHNITT 1091 DES OGCA NICHT VÖLLIG UND GENAU GERECHT GEWORDEN WERDEN. ÜBUNG DER SCHÄTZUNG BERICHTIGT A Aktionär von Centrex, Inc., das wünscht, von der Fusion gemäß Abschnitt 1091 des OGCA nicht übereinzustimmen und Barzahlung für seine Anteile zu empfangen mit jeder der folgenden Bedingungen und der Anforderungen übereinstimmen muß: 1, das der Aktionär an Centrex, Inc. liefern muß bevor das Nehmen der Stimme auf dem Plan der Fusion eine schriftliche Nachfrage nach Schätzung der Anteile des Aktionärs. Die Nachfrage sollte in der Zeit geliefert werden oder verschickt werden, vor der bei der Sondersitzung der Aktionäre von Centrex, Inc. genommen zu werden Centrex, Inc. Stimme anzukommen,, bei 9202 der Südtoledo Allee, Tulsa, Oklahoma 74137, zur Aufmerksamkeit der korporativen Sekretärin. Die schriftliche Nachfrage muß zusätzlich und getrennt von, zusätzlich jeder möglicher Vollmacht oder zu Stimme gegen Annahme und Zustimmung von gebildet werden, der Plan der Fusion. Weder setzen eine Vollmachtstimme gegen noch eine Stimme an Centrex, Inc. Sondersitzung gegen noch eine Störung, für zu wählen fest noch, enthalten vom Wählen auf dem Plan der Fusion, die erforderliche schriftliche Nachfrage. 2, die der Aktionär nicht durch Vollmacht oder in der Person zugunsten der Annahme und der Zustimmung des Planes der Fusion wählen darf. Ein Aktionär, der vom Wählen sich enthält, wird nicht dadurch von der Ausübung der Rechte der dissenters` ausgeschlossen. Die Störung eines Aktionärs, beim Centrex, Inc. Sondersitzung zu wählen setzt eine Aufhebung seiner Rechte nicht als andersdenkender Aktionär fest. Innerhalb 10 Tage von der effektiven Nutzzeit der Fusion, müssen wir zu jedem möglichem Aktionär verschicken, der mit den zwei Bedingungen eingewilligt hat, die beschrieben werden über (ein "andersdenkender Aktionär") schriftlicher Nachricht, die die Fusion wirkungsvoll geworden ist. Innerhalb 120 Tage nach der effektiven Nutzzeit der Fusion, entweder Centrex, Inc. oder irgendein andersdenkender Aktionär können eine Petition mit dem Amtsgericht einordnen, das eine Ermittlung des Wertes des Vorrats an allen andersdenkenden Aktionären von Centrex, Inc. verlangt, das durch die Kapitalanteile besessen vom andersdenkenden Aktionär dargestellt wird. Jeder andersdenkende Aktionär kann, jederzeit innerhalb 60 Tage nach der effektiven Nutzzeit der Fusion, die Nachfrage zurückzunehmen für Schätzung und die Bedingungen des Planes der Fusion zu akzeptieren. Andersdenkende Aktionäre werden erlaubt, von uns, auf schriftliche Anfrage, von einer Aussage zu empfangen, welche die gesamte Zahl den Anteilen festlegt, die nicht zugunsten des Planes von gewählt werden -5- -------------------------------------------------------------------------------- Fusion und in Bezug auf, welche Nachfragen nach Schätzung und die gesamte Zahl Aktionären solche empfangen worden sind. Wenn solch eine Tätigkeit begonnen wird, würden wir angefordert, mit dem Gericht eine zugelassene Liste einzuordnen, welche die Namen und die Adressen aller andersdenkenden Aktionäre enthält. Wenn sie so durch das Gericht bestellt wird, würde die Sekretärin des Gerichtes dann Nachricht der Zeit geben und örtlich festgelegtes für die Hörfähigkeit auf die Petition durch eingetragene oder zugelassene Post zur Firma und zu allen andersdenkenden Aktionären setzen. Nachricht würde auch in einer Zeitung der allgemeinen Zirkulation im Oklahoma City, in Oklahoma oder in anderer Publikation veröffentlicht, wie das Gericht ratsam meint. An der Hörfähigkeit würde das Gericht die Aktionäre feststellen, die Rechte ihrer dissenters` vervollkommnet und sie, ihre Aktienzertifikate bei der Gerichtsekretärin darauf einzureichen für Darstellung der Tendenz der Schätzung Verfahren haben erfordern können, und die Verfahren in Bezug auf jeden andersdenkenden Aktionär entlassen kann, der mit diesem Auftrag einwilligen nicht kann. Das Gericht wurde dann und in Betracht zog alle relevanten Faktoren, den angemessenen Wert des Vorrates von allen andersdenkenden Aktionäre solcher Korporation festzustellen, die von jedem möglichem Element des Wertes entstehend aus der Vollendung oder der Erwartung des Planes der Fusion, und seine Zahlung an die andersdenkenden Aktionäre, zusammen mit einem angemessenen Zinssatz zu bestellen, wenn irgendein, nach solcher Menge gezahlt zu werden exklusiv ist. Entdeckung und andere Vorverhandlungsverfahren würden im Umfang geleitet, der durch das Gericht in seiner Diskretion die Erlaubnis gehabt wurde. Interesse kann einfach oder zusammengesetzt sein, während das Gericht verweisen kann. Gerichtkosten würden nach den Parteien auferlegt, wie das Gericht verweist. Nach Anwendung jedes andersdenkenden Aktionärs, kann das Gericht alle oder ein Teil Unkosten bestellen, die von irgendeinem andersdenkenden Aktionär in Zusammenhang mit den Schätzung Verfahren, einschließlich, ohne Beschränkung, Gebühren des angemessenen Rechtsanwalts und die Gebühren und die Unkosten der Experten genommen werden, um belastetes Prorata gegen alle Anteile zu sein, die zu einer Schätzung erlaubt werden. Kein Aktionär, der ordnungsgemäß Schätzung gemäß Abschnitt 1091 des OGCA verlangt hat, wird nicht, nach der effektiven Nutzzeit, erlaubt zu werden, um für irgendeinen Zweck die Kapitalanteile zu wählen abhängig von solcher Nachfrage oder Zahlung von Dividenden oder von anderen Verteilungen in Bezug auf die Anteile zu empfangen, die durch solchen Halter, außer den Dividenden oder Verteilungen zahlbar sind zu den eingetragenen Aktionären an einem Datum vor der effektiven Nutzzeit der Fusion gehalten werden. Eine Nachfrage nach Schätzung muß oder für und im Namen vom eingetragenen Aktionär gebildet werden, völlig und richtig, da Name solchen Aktionärs auf den Aktienzertifikaten des Aktionärs erscheint. Solche Nachfrage kann nicht vom materiellen Rechtsinhaber gebildet werden, wenn der Aktionär nicht auch die Anteile der Aufzeichnung hält. Wenn der Vorrat von der Aufzeichnung in einer anvertrauten Kapazität, wie vorbei einem Verwalter, einem Wächter oder einem Hausmeister besessen wird, muß solche Nachfrage vom Treuhänder durchgeführt werden. Wenn der Vorrat von der Aufzeichnung durch mehr als auf Person besessen wird, wie in einer gemeinsamen Pacht oder im Gemeinschaftseigentum, muß solche Nachfrage von allen Mitbesitzern durchgeführt werden. Ein autorisiertes Vertreter, einschließlich ein Mittel für zwei oder mehr Mitbesitzer, kann die Nachfrage nach Schätzung für einen eingetragenen Aktionär durchführen; jedoch muß das Mittel den Rekordinhaber kennzeichnen und die Tatsache ausdrücklich freigeben, die, wenn er die Nachfrage ausübt, er als Mittel für den Rekordinhaber dient. Ein Rekordinhaber, wie ein Vermittler, der Vorrat als Kandidat für andere hält, kann das Recht der Schätzung in Bezug auf die Anteile ausüben, die für alle oder weniger als alle materiellen Rechtsinhaber der Anteile gehalten werden, die vom Rekordinhaber gehalten werden. In solchem Fall muß die schriftliche Nachfrage die Zahl Anteilen festlegen, hinsichtlich deren Schätzung gesucht wird. Wenn die Zahl Anteilen, hinsichtlich deren Schätzung gesucht wird, nicht ausdrücklich erwähnt wird, wird die Nachfrage vorausgesetzt, um alle Kapitalanteile zu umfassen hervorragend im Namen solchen Rekordinhabers. Personen deren Anteile durch Vermittler gehalten werden, oder andere Kandidaten und die wünschen auszuüben, Rechte der dissenters` der Schätzung halten sollten entweder für (a) ordnend, ihre Anteile in ihre eigenen Namen der Aufzeichnung bringen zu lassen und die notwendige schriftliche Nachfrage nach Schätzung bildend oder (b) ordnend, ihren Vermittler oder anderen Kandidaten zu haben, als der Fall können sein, unternehmen alle Schritte, die notwendig sind, mit dem anwendbaren Gesetz einzuwilligen. Aktionäre, die gewählt haben, um nicht übereinzustimmen, werden durch ihre Wahl, es sei denn sie ihre Nachfrage innerhalb 60 Tage nach der effektiven Nutzzeit zurücknehmen und möglicherweise nicht ihre Wahl danach zurücknehmen und Stammaktien von Centrex Technologies, von Inc. oder von Bargeld empfangen können, während der Fall sein kann, ohne unsere schriftliche Zustimmung gesprungen. Die vorangehende Zusammenfassung behauptet nicht, eine komplette Aussage über die Schätzung Rechte der andersdenkenden Aktionäre zu sein und wird in seiner Ganzheit durch Hinweis auf den anwendbaren Bestimmungen von Abschnitt 1091 der OGCA qualifiziert, die innen voll als Zubehör D zu dieser Informationen Aussage reproduziert werden. -6- -------------------------------------------------------------------------------- Nachrichten übertragen, bevor die Sitzung an Centrex, Inc. adressiert werden sollte, 9202 Südtoledo Allee Tulsa, Oklahoma 74137. Aktionäre, die zugunsten des Planes der Fusion wählen, werden gemeint, Rechte ihres Abweichlers aufgegeben zu haben. ENDPUNKT DES PLANES DER FUSION Der Plan der Fusion kann, ungeachtet der Aktionärzustimmung, von unserem Direktor vor consummation der Fusion jederzeit beendet werden, wenn unser Direktor feststellt, daß in seinem Urteil die Fusion nicht scheint, in den besten Interessen unserer Aktionäre zu sein. Im Falle, das der Plan der Fusion, Centrex, Inc. beendet wird, würde als Oklahoma Korporation bleiben. STIMME ERFORDERT Der Plan der Fusion muß durch die Stimme der Majorität unserer Aktie im Publikumbesitz genehmigt werden, die erlaubt wird, darauf zu wählen. Der Direktor empfiehlt eine Stimme FÜR Zustimmung der Fusion. ÄNDERN SIE IM ZUSTAND DER GESELLSCHAFTSGRÜNDUNG VON OKLAHOMA NACH NEVADA ("ÄNDERUNG DES WOHNSITZES") (ANTRAG 2) bei der Sondersitzung, Halter von Centrex, Inc. Vorrat wird gebeten, nach der Änderung im Wohnsitz von Centrex, Inc. zu wählen, das momentan eine Oklahoma Korporation ist, zu einer Nevada Korporation. Centrex, Inc. wird mit und in Centrex Technologies, Inc., eine Nevada Korporation vermischt, organisiert von uns zum spezifischen Zweck der Änderung des Wohnsitzes, wenn die Nevada Korporation die Überlebenkorporation wird. Die leitende hauptsächlichstellung von Centrex Technologies, Inc. befindet sich bei 9202 der Südtoledo Allee Tulsa, Oklahoma 74137, Telefon (918) 494-2880. Wirkungsvoller Januar 24, 2005, genehmigte unser Direktor die Änderung im Wohnsitzantrag. Eine Kopie des Sonderbeschlußes, der die Änderung des Wohnsitzes autorisiert, von unseren Aktionären an gewählt zu werden, wird in Zubehör A enthalten. Unser Direktor empfiehlt eine Stimme "FÜR" den Antrag reincorporate von Oklahoma nach Nevada gemäß den Bezeichnungen, die im Plan der Fusion festgelegt werden. Die bestätigende Stimme der Halter einer Majorität der nicht amortisierten Aktien unseres Vorrates, der erlaubt wird, darauf zu wählen, ist für Zustimmung der Änderung im Wohnsitzantrag notwendig. BEDINGUNGEN ZUR ÄNDERUNG DES WOHNSITZES; AKTIONÄR-ZUSTIMMUNGEN Die Änderung des Wohnsitzes ist abhängig von, unter anderem: - die Zustimmung durch unsere Aktionäre des Sonderbeschlußes, der die Änderung des Wohnsitzes autorisiert (dessen Kopie in Zubehör A) durch die bestätigende Stimme mindestens der Majorität unserer Stammaktien enthalten wird, die herausgegeben werden und auf dem Stopptag hervorragend; - die Archivierung der Artikel der Fusion mit dem Staatssekretär von Oklahoma; und - die Archivierung der Artikel der Fusion mit dem Staatssekretär von Nevada. Ungeachtet der erforderlichen Aktionärzustimmungen der Änderung des Wohnsitzes, hat unser Direktor das Recht vorbehalten, die Änderung des Wohnsitzes ohne weitere Aktionärzustimmung zu beenden oder zu verlassen, wenn der Direktor feststellt, daß das consummation der Änderung des Wohnsitzes oder nicht in unseren besten Interessen oder in unseren Aktionären nicht ratsam sein würde, oder wenn alle jeweiligen Bedingungen zum consummation der Änderung des Wohnsitzes nicht innerhalb eines angemessenen Zeitabschnitts aufgetreten sind. -7- -------------------------------------------------------------------------------- HAUPTGRÜNDE FÜR DIE ÄNDERUNG DES WOHNSITZES, den wir beschlossen haben, unseren Zustand der Gesellschaftsgründung zu ändern, um Nutzen aus Nevada Gesellschaftsrecht zu ziehen, das erwartet wird, um uns zu helfen, unsere korporativen Tätigkeiten zu erleichtern. Unter Nevada Gesetz kann eine Firma eine Rückseite Vorwärtsder spalte von der autorisierten, herausgegebenen und Aktie im Publikumbesitz der Firma mittels einer Auflösung einführen, die von seiner Direktion angenommen wird. Korporationen domiciled in Oklahoma werden angefordert, um Zustimmung ihrer Aktionäre, sowie Direktoren zu erreichen, um eine Spalte der herausgegebenen und nicht amortisierten Aktien ihrer Stammaktien einzuführen. Die Fähigkeit, einer unserer autorisierten, herausgegebenen und Aktie im Publikumbesitz der Spalte mittels einer Auflösung einzuführen, die von unseren Direktoren angenommen wird, ist zu uns besonders wichtig, insofern als wir in der LageSIND, unsere autorisierten Anteile zu ändern, um unsere gegenwärtigen Bedürfnisse leistungsfähiger zu erfüllen. Momentan müssen wir zur Zeit und zu den Unkosten des Habens einer Sitzung der Aktionäre gehen, zwecks unsere autorisierten Anteile zu ändern. Wir müssen in der LageSEIN, Situationen schnell zu beschäftigen verlangend uns, um unseren Kapitalaufbau zu ändern. KEINE ÄNDERUNG IM GESCHÄFT, IM MANAGEMENT ODER IN DER KÖRPERLICHEN POSITION Die Änderung des Wohnsitzes unterbricht nicht das Bestehen von Centrex, Inc.. Jeder Anteil unserer Stammaktien bleibt herausgegeben und als Anteil der Stammaktien von Centrex Technologies, Inc. nach der Änderung des Wohnsitzes von Oklahoma nach Nevada hervorragend. Für eine Zusammenfassung von sicherem der Rechte der Aktionäre von Centrex, Inc. vorher und nachher sehen die Änderung des Wohnsitzes, "Effekt der Änderung des Wohnsitzes auf Aktionär-Rechten." AUSTAUSCH DER AKTIENTITEL. Sobald durchführbar auf oder, nachdem die Änderung des Wohnsitzes, unsere eingetragenen Aktionäre sofort vor der Änderung des Wohnsitzes den ausführlichen Anweisungen hinsichtlich sind der Verfahren, für Unterordnung der Bescheinigungen gefolgt zu werden geschickt wird, die unsere Stammaktien zu unserer Transferstelle darstellen, zusammen mit einer Form des zur Transferstelle gesendet zu werden Übertragung Buchstaben, zu der Zeit als solche Bescheinigungen eingereicht werden. Nachdem die Änderung des Wohnsitzes, die Transferstelle an jeden möglichen Halter liefert, der vorher einen ordnungsgemäß abgeschlossenen und durchgeführten Übertragung Buchstaben und eine Bescheinigung, welche die Stammaktien darstellt eingereicht hat, gab eine Bescheinigung durch uns eine gleiche Anzahl von Anteilen unserer Stammaktien darstellend wie eine Nevada Korporation heraus, in die solche Anteile der Stammaktien umgewandelt wurden. Nachdem die Änderung des Wohnsitzes aber vor einer Bescheinigung, die Stammaktien darstellt, übergeben ist, stellen die Bescheinigungen, die Stammaktien darstellen, die Zahl Anteilen unserer Stammaktien als Nevada Korporation dar, in die solche Stammaktien gemäß den Bezeichnungen der Änderung des Wohnsitzes umgewandelt wurden. Unsere Transferstelle liefert die Bescheinigungen, welche die passende Menge und die Art unseres Stammkapitals in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Aktionärs für Übertragung oder Austausch darstellen. Störung durch einen Aktionär, passende Übertragung Buchstaben zurückzubringen oder die Bescheinigungen zu übergeben, die Stammaktien darstellen, beeinflußt Rechte solcher Person nicht wie ein Aktionär, da die Bescheinigungen solchen Aktionärs, welche die Stammaktien folgen der Änderung des Wohnsitzes darstellen, die Zahl Anteilen unserer Stammaktien als Oklahoma Korporation darstellen, in die solche Stammaktien gemäß den Bezeichnungen der Änderung des Wohnsitzes umgewandelt wurden, und stellt keine materiellen Konsequenzen uns dar. SICHERHEITEN TAT KONSEQUENZEN, WEITERVERKÄUFE UNSERER STAMMAKTIEN Die Anteile von Centrex, die gegen Anteile von herausgegeben zu werden Stammaktien Inc., Centrex Technologies, Inc. Stammaktien werden nicht unter der Sicherheiten Tat von 1933 registriert (die "Sicherheiten Tat"). In diesem Respekt beruht Centrex Technologies, Inc. auf Richtlinie 145(a)(2) unter den Aktien fungieren, die voraussetzt, daß eine Fusion, die "hat, da sein alleiniger Zweck" eine Änderung im Wohnsitz einer Korporation den Verkauf von Sicherheiten nicht zwecks der Aktien miteinbezieht, fungieren Sie, und auf Deutungen der Richtlinie durch die Sicherheiten und Austausch-Kommission, die daß das Bilden bestimmter Änderungen in den Centrex Technologien, Inc. Gründungsurkunde anzeigen, die konnten -8- -------------------------------------------------------------------------------- andernfalls seien nur mit der Zustimmung der Aktionäre jeder Korporation macht Richtlinie 145(a)(2) nicht nicht anwendbar gebildet Sie. Gemäß Richtlinie 145 unter den Aktien, fungieren die Fusion von Centrex, Inc. als Oklahoma Korporation in eine Nevada Korporation und der Austausch unserer Anteile von Stammaktien in der Oklahoma Korporation in die Anteile der Stammaktien der Nevada Korporation ist von der Ausrichtung unter den Aktien fungieren ausgenommen, da der alleinige Zweck der Verhandlung eine Änderung unseres Wohnsitzes innerhalb der Vereinigten Staaten ist. Der Effekt der Befreiung ist, daß die Anteile unserer Stammaktien, die in der Änderung des Wohnsitzes ausgabefähig sind, von den ehemaligen Aktionären ohne Beschränkung im gleichen Umfang wiederverkauft werden können, daß solche Anteile vor der Änderung des Wohnsitzes verkauft worden sein können. Nachdem die Fusion und die Änderung im Wohnsitz, Centrex Technologies, Inc. eine allgemein-gehaltene Firma sind, werden Centrex Technologien, Vorrat Inc. für das Handeln auf dem Überschuß Counter Bulletin Board und Centrex Technologies verzeichnet, Inc. ordnet periodische Reports und andere Dokumente mit der Sicherheiten und Austausch-Kommission ein und stellt zu seinen Aktionären die gleichen Arten der Informationen zur Verfügung, die wir vorher eingeordnet und vorausgesetzt haben. Aktionäre deren Stammaktien frei tradeable waren, bevor die Fusion fortfährt, tradeable Anteile der Centrex Technologien frei zu haben, Vorrat Inc. nach der Fusion. Die Aktionäre, die eingeschränkte Anteile von Stammaktien halten, haben Anteile der Centrex Technologien, Vorrat Inc., die abhängig von den gleichen Beschränkungen auf Übertragung wie die sind, zu denen ihre anwesenden Anteile von Stammaktien Thema sind, und ihre Aktienzertifikate, wenn sie für die Ersatzstücke für verlorengegangene Wertpapiere übergeben werden, die Anteile der Centrex Technologien, Stammaktien Inc. darstellen, tragen die gleiche einschränkende Legende wie erscheint auf ihren anwesenden Aktienzertifikaten. Zwecks der rechnenden Befolgung der haltenen Periode Anforderung von Richtlinie 144 unter den Aktien, fungieren Aktionäre werden gemeint, ihre Anteile der Centrex Technologien, Stammaktien Inc. auf dem Datum, das sie ihre Anteile der Centrex Technologien, erwarben Stammaktien Inc. erworben zu haben. In der Zusammenfassung sind Centrex Technologies, Inc. und seine Aktionäre in den gleichen jeweiligen Positionen unter den Bundessicherheiten Gesetzen nachdem die Fusion, wie Centrex, Inc. und seine Aktionäre vor der Fusion waren. AUFGEBEN DER ÄNDERUNG IM WOHNSITZ Der Plan der Fusion kann jederzeit beendet werden und die Änderung im Wohnsitz, ungeachtet der Aktionärzustimmung, von unserem Direktor vor consummation der Änderung im Wohnsitz aufgegeben werden, wenn unser Direktor feststellt, daß in seinem Urteil die Änderung im Wohnsitz nicht scheint, in den besten Interessen unserer Aktionäre zu sein. Im Falle wird der Plan der Fusion beendet, oder der Majorität Aktionär kann die Änderung im Wohnsitz genehmigen nicht, wir würde bleiben eine Oklahoma Korporation. BUNDESSTEUER-KONSEQUENZEN Das folgende ist eine Diskussion über bestimmte Betrachtungen der Bundeseinkommensteuer, die zu den Haltern unserer Stammaktien relevant sein können, die die Stammaktien von Centrex Technologies, Inc. resultierend aus der vorgeschlagenen Änderung des Wohnsitzes empfangen. Kein Zustand, Einheimischer oder fremden Steuerkonsequenzen werden hierin adressiert. Diese Diskussion adressiert nicht die des Einheimischen, Bundes- oder fremden Einkommenssteuerkonsequenzen des Zustandes, der Änderung des Wohnsitzes, die zu den bestimmten Aktionären, wie Händlern in den Sicherheiten oder zu unseren Aktionären relevant sein kann, die Rechte der dissenters` ausüben. Angesichts der unterschiedlichen Natur solcher Steuerbetrachtungen, wird jeder Aktionär gedrängt, seinen eigenen Steuerberater hinsichtlich der spezifischen Steuerkonsequenzen der vorgeschlagenen Änderung des Wohnsitzes, einschließlich die Anwendbarkeit von Bundes-, von Zustand, von Einheimischem oder von fremden Steuerrechten zu beraten. Abhängig von den Beschränkungen qualifiziert die Qualifikationen und Ausnahmen, die hierin beschrieben werden und die Änderung des Wohnsitzes annehmend, als Reorganisierung innerhalb der Bedeutung von Abschnitt 368(a) des Staatseinkünfte-Codes von 1986, als geändert (der "Code"), die folgenden Konsequenzen der Bundeseinkommensteuer sollten im Allgemeinen resultieren: - kein Gewinn oder Verlust sollten von den Aktionären von Centrex, Inc. erkannt werden nach Umwandlung ihrer Stammaktien in Stammaktien der Nevada Firma gemäß der Änderung des Wohnsitzes; - die gesamte Besteuerungsgrundlage der Stammaktien, die von jedem Aktionär von Centrex, Inc. in der Änderung des Wohnsitzes empfangen werden, sollte der gesamten Besteuerungsgrundlage unserer Stammaktien gleich sein, die dafür im Austausch umgewandelt werden; -9- -------------------------------------------------------------------------------- - die haltene Periode unserer Stammaktien, die von jedem Aktionär von Centrex, Inc. in der Änderung des Wohnsitzes empfangen werden, sollte die Periode einschließen, während deren der Aktionär seine Stammaktien dafür umgewandelt hielt, vorausgesetzt solche Stammaktien vom Aktionär als Kapitalvermögen am wirkungsvollen Tag der Änderung des Wohnsitzes gehalten werden; und - Centrex, Inc. sollte nicht Gewinn oder Verlust zu den Zwecken der Bundeseinkommensteuer resultierend aus der Änderung des Wohnsitzes erkennen. Centrex, Inc. hat um ein Anordnen vom Staatseinkünfte-Service nicht in Bezug auf die Konsequenzen der Bundeseinkommensteuer der Änderung des Wohnsitzes unter dem Code gebeten. Wir erwarten, eine Meinung von unseren zugelassenen Ratschlägen, von Glast, von Kreuzkopf u. Murray, P.C., im wesentlichen zum Effekt zu empfangen, den die Änderung des Wohnsitzes als Reorganisierung innerhalb der Bedeutung von Abschnitt 368(a) des Codes qualifizieren sollte. Die Steuermeinung willen weder Bindung das IRS noch schließen sie vom Erklären einer konträren Position aus und werden abhängig von bestimmten Annahmen und Qualifikationen, einschließlich die Darstellungen sein, die von uns gebildet werden. Wir glauben, daß die Änderung des Wohnsitzes eine steuerfreie Reorganisierung unter Abschnitt 368(a) des Codes festsetzt, insofern als Abschnitt 368(a)(1)(F) des Codes eine Reorganisierung als bloße Änderung in der Identität, in der Form oder im Ort der Organisation unserer Korporation definiert. STIMME ERFORDERT Die Änderung im Wohnsitz muß durch die Stimme der Majorität unserer Aktie im Publikumbesitz genehmigt werden, die erlaubt wird, darauf zu wählen. Der Direktor empfiehlt eine Stimme FÜR Zustimmung der Änderung in unserem Wohnsitz. ÄNDERN SIE IN UNSEREM NAMEN VON CENTREX, INC.. ZU DEN CENTREX TECHNOLOGIEN INC.. (ANTRAG 3) unser Direktor hat angenommen eine Auflösung Aktionärzustimmung suchend, um unseren Namen "zu den Centrex Technologien zu ändern, Inc.." Der Direktor glaubt, daß diese Änderung in unseren besten Interessen ist, weil sie genauer unser geplantes Geschäft Modell als Technologiefirma mit variierten Interessen reflektiert. Der Änderungsvorschlag hat keinen materiellen Effekt auf unserem Geschäft, Betrieben, Berichtspflichten oder Aktienpreis. Aktionäre werden nicht, ihre Aktienzertifikate zu übergeben angefordert und neue Aktienzertifikate zu haben, die Namensänderung zu reflektieren. Eine Kopie der vorgeschlagenen Auflösung, die unsere Gründungsurkunde ändert, um unsere Gesellschaftsfirma zu ändern, wird in Zubehör A hierin enthalten. Wenn die Änderung angenommen wird, wird sie nach Archivierung der Artikel der Fusion mit den Staatssekretären von Nevada und von Oklahoma wirkungsvoll. STIMME ERFORDERT Die Änderung in unserem Namen muß durch die bestätigende Stimme der Aktienmehrheit unsere genehmigt werden, sobald ein Quorum anwesend und Wählen ist. Der Direktor empfiehlt eine Stimme FÜR Zustimmung der Änderung in unserem Namen. WAHL DES ALLEINIGEN DIREKTORS OF CENTREX TECHNOLOGIES, INC.. (ANTRAG 4) bei der Sondersitzung, der Majorität Aktionär von Centrex, Inc. wählt den alleinigen Direktor von Centrex Technologies, Inc., die Überlebenkorporation in der Fusion. Ein Direktor soll vom Majorität Aktionär bis die folgende jährliche Sitzung gewählt werden oder, bis seine Nachfolger gewählt sind. Der Kandidat, der das höchste empfängt -10- -------------------------------------------------------------------------------- Zahl von Stimmen wird gewählt, wenn ein Quorum anwesend und Wählen ist. Eine Kopie des Sonderbeschlußes, der den Direktor wählt, wird in Zubehör A enthalten. Unser Direktor empfiehlt eine Stimme "FÜR" den Kandidaten der Direktion von Centrex Technologies, Inc. gemäß den Bezeichnungen, die im Plan der Fusion festgelegt werden. Unsere Direktion besteht z.Z. aus einem Mitglied, Jeffrey W. Flannery. Nach der Fusion und der Änderung des Wohnsitzes, besteht unsere Direktion aus Jeffrey W. Flannery, das als der alleinige Direktor in Gründungsurkunde eingeordnet gemäß unserer Änderung des Wohnsitzes in Nevada genannt wird. Zusätzlich direkt nach der Änderung des Wohnsitzes, ist Jeffrey W. Flannery unser funktionierender Hauptoffizier und Vorstandsvorsitzend der Direktoren und des Michaels Corrigan ist unsere Sekretärin. Sehen Sie "Management - Executivoffiziere und Direktoren." KANDIDAT Die folgende Tabelle legte die Informationen hinsichtlich sind jedes Kandidaten sowie jeden Direktor, Offizier und jeden Nichtdirektor Executivoffizier, der im Büro als Direktor von Centrex Technologies, Inc., eine Nevada Korporation fortfährt fest: NAMENSALTER POSITION POSITION HIELT SEIT DEM ------------------- ---- ------------------------------------------------ ------------------- Jeffrey W. Flannery 48 Generaldirektor, Finanzleiter 2005 und Vorstandsvorsitzend von Direktoren Michael Corrigan 55 Sekretärin 2005 Unsere Executivoffiziere werden jährlich von unserer Direktion gewählt. Jeffrey W. Flannery ist z.Z. Direktor der geschäftliche Entwicklung für Centrex, Inc.. In den Bereichen von healthcare, hat Herr Flannery einen umfangreichen Hintergrund, der Gründer und Generaldirektor der erhöhten Informationssysteme, eine Firma miteinschließt, die on-line-Warenbestand und Informationssysteme für die Apothekeindustrie entwickelte. Herr Flannery diente auch als Vizepräsident der Unternehmenskommunikationen für die Mitte für spezielle Immunitätsforschung, CEO Cielo der Breitbandlösungen und Vizepräsidenten des Marketings für Infotrust Telco. Im Bereich der medizinischen Forschung, hat Herr Flannery gehaltene Positionen am Sepulveda VA Krankenhaus, am Neuropsychiatric Krankenhaus von UCLA und von biomedizinischen Forschung Labor, an einer Joint Venture zwischen UCLA, an Yale und an den McGill Universitäten. Flannery sorgte sich UCLA. Private zugelassene Praxis Herrn Corrigans hebt General und sek Darstellung der auftauchenden Hochtechnologie und anderer Betreiber hervor. Während der letzten 15 Jahre ist er Berater zu den privaten und Aktiengesellschaften in einer ausgedehnten Strecke der Industrien, einschließlich Computerhardware und Software, der Nachrichtentechniken, der Multimedia, der Gaststätte, der Unterhaltung und der sporting Warenproduktion gewesen. Herr Corrigan ist ein Mitglied des Kalifornien Stabes, ein Absolvent 1988 des San Diego LEITUNG Programms und sitzt auf dem medizinischen Bioethik-Ausschuß des scharfen Erinnerungskrankenhauses. Herr Corrigan empfing seinen Nichtgraduiertgrad von der Universität von Notre Dame, in der er in der Finanzierung majored. Er sorgte sich die Universität von Denver, in der er einen J.D. und M.B.A. Grad empfing. Vorstandssitzungen und Ausschüsse. Während unseres steuerlichen Jahres beendet Dezember 31, 2004, hielt unsere Direktion sieben Sitzungen ab, von denen jede durch eine Zustimmung bedeutet wurde, die von allen unsere Direktoren durchgeführt wurde. Ausgleich Ausschuß. Unsere Direktion hat vor kurzem einen Ausgleich Ausschuß verursacht. Jedoch sind keine Mitglieder zum Ausschuß ernannt worden und der Ausschuß ist nicht formal organisiert worden. Der Ausgleich Ausschuß bildet Empfehlungen zur Direktion hinsichtlich der Gehälter und Ausgleich für unsere Executivoffiziere und Angestellten. Unser Brett nahm eine schriftliche Charter für den Ausgleich Ausschuß an, deren Kopie zu dieser Informationen Aussage als Zubehör E angebracht wird. Da der Ausgleich Ausschuß vor kurzem gebildet worden ist, hat es keine Sitzungen gegeben, die abgehalten werden oder die Mitglieder, die zu der Zeit dieser Informationen Aussage ernannt werden. Bilanz-Ausschuß. Unsere Direktion hat vor kurzem einen Bilanzausschuß verursacht, der direkt für die Verabredung, den Ausgleich und die Aufsicht der Arbeit jeder eingetragenen allgemeinen Wirtschaftsprüfungsfirma verantwortlich ist, die von uns eingesetzt wird (einschließlich Auflösung von Widersprüchen zwischen unserem Management und dem Revisor betreffend ist Offenlegung der Finanzen) mit dem Ziel das Vorbereiten oder die Ausgabe eines Prüfungsberichts oder der bezogenen Arbeit. Unser Brett nahm eine schriftliche Charter für den Bilanzausschuß an, deren Kopie zu dieser Informationen Aussage als Zubehör F angebracht wird. Der Bilanzausschuß wiederholt und wertet unsere internen Steuerfunktionen aus. Da der Bilanzausschuß vor kurzem gebildet worden ist, hat es keine Sitzungen gegeben, die abgehalten werden oder die Mitglieder, die zu der Zeit dieser Informationen Aussage ernannt werden. -11- -------------------------------------------------------------------------------- Die Mitglieder des Bilanzausschusses sind unabhängig, wie unter Richtlinie 4200(a)(15) der Standards Auflistung des NASDs definiert. Vollzugsausschuß. Wir haben nicht einen Vollzugsausschuß, obgleich unsere Direktion autorisiert wird, ein zu verursachen. Ernennender Ausschuß. Unsere Direktion hat vor kurzem einen ernennenden Ausschuß verursacht. Keine Sitzungen haben stattgefunden, oder Mitglieder ernannt worden. Die vom ernennenden Ausschuß durchgeführt zu werden Funktionen, schließen das Vorwählen der Anwärter ein, freie Stellen auf der Direktion zu füllen, wiederholen die Struktur und den Aufbau des Brettes, und betrachten Qualifikationen erforderlich für fortfahrenden Brettservice. Der ernennende Ausschuß betrachtet Anwärter empfohlen von einem Aktionär von Centrex, Inc.. Irgend solche Empfehlung für die jährliche Sitzung 2006 der Aktionäre sollte zu unserer korporativen Sekretärin bis zum Dezember 31, 2005 zur Verfügung gestellt werden. Die politischen Richtlinien und die Verfahren in Bezug auf die Betrachtung solcher Anwärter werden unten festgelegt: - der empfohlene Anwärter soll bei uns eingereicht werden im Schreiben, das an unsere Hauptbüros in Tulsa, Oklahoma adressiert wird. Die Empfehlung soll bis zum dem Datum eingereicht werden, das in der Richtlinie 14a-8 des Börsengesetzes, für das Einreichen der im spezifiziert wird Vollmachtsformular eingeschlossen zu werden Aktionärangebote, Sitzung der jährlichen Aktionäre der Firma. - die Empfehlung ist im Schreiben und schließt die folgenden Informationen ein: Name des Anwärters; Adresse, Telefon und Telefaxzahl des Anwärters; eine Aussage unterzeichnete durch den Anwärter, der bestätigt, daß der Anwärter für Nennung zu unserer Direktion betrachtet werden möchte; und Informationen entgegenkommend den Anforderungen der Regelung S-K, Einzelteil 401 in Bezug auf den Anwärter; und geben Sie die Zahl Anteilen unseres Vorrates an, der vorteilhaft vom Anwärter besessen wird. - die Empfehlung schließt eine schriftliche Aussage über den Anwärter hinsichtlich ein, warum der Anwärter glaubt, daß er die Direktor Qualifikation Kriterien trifft und anders eine wertvolle Hinzufügung zu unserer Direktion sein würde. - der ernennende Ausschuß wertet den empfohlenen Anwärter aus und soll, nachdem Betrachtung des Anwärters, nachdem sie die Direktor Qualifikation Kriterien berücksichtigt hatte, unten festlegte, feststellen ob oder nicht fortfährt mit dem Anwärter in Übereinstimmung mit den Verfahren, die unter "Prozeß für Anwärter unten kennzeichnen" umrissen werden. Diese Verfahren verursachen nicht einen Vertrag zwischen uns, einerseits und unser Sicherheiten holder(s) oder ein Anwärter, der durch unser Sicherheiten holder(s), andererseits empfohlen wird. Wir behalten das Recht vor, diese Verfahren jederzeit zu ändern, gleichbleibend mit den Anforderungen des anwendbaren Gesetzes und der Richtlinien und der Regelungen. Direktor Qualifications Criteria. Als minimale Qualifikationen müssen alle Anwärter die folgenden Eigenschaften haben: - die höchste persönliche und Standespflicht, die Vollständigkeit und die Werte; - Broad-based Fähigkeiten und Erfahrung an einem Hauptleiter, politisch maßgebendes Niveau Geschäft, Akademie-, Regierungs- oder Technologiein den bereichen relevant zu unseren Tätigkeiten; - eine Bereitwilligkeit, sich genügende Zeit zu widmen, über unser Geschäft kenntnisreich zu werden und seine Aufgaben und Verantwortlichkeiten effektiv durchzuführen; - eine Verpflichtung, zum auf dem Brett für zwei Jahre oder mehr zu der Zeit seiner Ausgangswahl zu dienen; und - seien Sie zwischen dem Alter von 30 und von 70, zu der Zeit seiner Ausgangswahl. -12- -------------------------------------------------------------------------------- Prozeß für das Kennzeichnen und das Auswerten der Anwärter. Der ernennenden Prozeß des Ausschusses für das Kennzeichnen und das Auswerten der Anwärter ist: - Vorstandsvorsitzend, der ernennende Ausschuß oder andere Brettmitglieder kennzeichnen die Notwendigkeit, neue Mitglieder dem Brett mit spezifischen Kriterien hinzuzufügen oder eine freie Stelle auf dem Brett zu füllen; - der Stuhl des ernennenden Ausschusses leitet eine Suche ein, arbeitet mit Personalunterstützung und suchendem Eingang von den Mitgliedern des Brettes und des älteren Managements, und stellt ein Suchunternehmen, wenn notwendig an; - der ernennende Ausschuß kennzeichnet einen Ausgangsschiefer der Anwärter, einschließlich irgendwie empfohlen durch Sicherheit Halter und durch den ernennenden Ausschuß angenommen, nachdem er die Direktor Qualifikationen Kriterien berücksichtigt hat, die oben festgelegt werden; - der ernennende Ausschuß stellt, wen
Danke für die Übersetzung,
war sehr aufschlußreich :laugh::laugh:. Auf finisch hätte ich genau soviel verstanden.
Louis
PS: freue mich trotzdem über den netten Kursanstieg
http://www.knobias.com/individual/public/quote.htm?ticker=cn…
hi

da iss was im bush mit dem bush in mainz

da kommt eine übernahme so wahr wie das amen in der kirche

i hab mittlerweile 5.000.000 stk.

auf zu 1 nem euro

na denn prost
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh:

Ach Ultimo
du hast 1/1000 davon, also von der neuen Firma.
Dir ist bekannt, dass der Geschäftsbetrieb der Centrex Corp. zum 1.Feb eingestellt (!!) wurde?
Damit sind alle Lizenzen weg, die Aufträge bestehen nicht mehr und das Projekt ist gestorben.

Naja, vielleicht stellt dann die Centrex Tech elektronische Gesundheitslatschen her !!

Oh mann, kauf dir für das Geld nen Lottoschein!
:laugh:

Na den fällt mir auch nichts mehr ein.

Wer Interesse hat, der suche mal nach dem FINX-Thread.
Da läuft auch ein Reverse-Split und ich hab mal die von Finx veröffentlichte Tabelle mit den %-Verteilungen der Aktien vor und nach dem Split aufgedröselt.

Da wird dir echt schlecht.

Nach dem ReverseSplit bleibt den Centrex Aktionären nichts mehr übrig und die gesamten Aktien liegen bei der neuen Gesellschaft.

Wenn ihr den Mist noch los werdet, dann verkauft.
hi
lemming:cool:

naja , dann tapezier ich mein scheißhaus damit:D:D


dann waren die schit dinger noch zu was gut.:laugh::laugh:
Neuigkeiten, die dem Kurs aber nicht gut tun!
Centrex Changes Control to Jeffrey W. Flannery

Monday , February 28, 2005 07:53 ET

Feb 28, 2005 (financialwire.net via COMTEX) --February 28, 2005 (FinancialWire) Centrex, Inc. (OTCBB: CNEX) said a change in control of the company has ccurred as a result of the issuance of preferred stock to Jeffrey W. Flannery.

In consideration of the agreement by Flannery to serve as director and officer, the company issued Flannery 300,000 shares of the Registrant`s Series A preferred stock, 4,000,000 shares of the Registrant`s Series B preferred stock, and 600,000 shares of the Registrant`s Series C preferred stock.

The 300,000 shares of Series A preferred stock issued to Flannery constitute 75 percent of the Registrant`s Series A preferred stock, the 4,000,000 shares of the Registrant`s Series B preferred stock constitute 100 percent of the Registrant`s Series B preferred stock, and the 600,000 shares of the Series C preferred stock issued to Flannery constitute 100 percent of the Registrant`s Series C preferred stock.

Certificates of designation establishing Series A, B and C preferred stock, each share of the registrant`s currently issued and outstanding Series A, Series B and Series C preferred stock may be converted into one fully paid and nonassessable share of the company`s common stock.

The shares of the Series A preferred stock have no voting rights on any matters.

On all matters submitted to a vote of the holders of the registrant`s common stock, including, without limitation, the election of directors, a holder of shares of the Series B preferred stock is entitled to the number of votes on such matters equal to the number of shares of the Series B preferred stock held by such holder multiplied by 50.

On all matters submitted to a vote of the holders of the Registrant`s common stock, including, without limitation, the election of directors, a holder of shares of the Series C preferred stock is entitled to the number of votes on such matters equal to the number of shares of the Series C preferred stock held by such holder multiplied by 200.

Therefore, Flannery has the power to vote 320,000,000 shares of the Registrant`s common stock.

On February 1, 2005, Thomas R. Coughlin, Jr., M.D., the Registrant`s then-sole director, elected Flannery as a director of the registrant.

Following the election of Flannery as a director of the Registrant, Thomas R. Coughlin, Jr., M.D., resigned as chief executive officer, chief financial officer and director of the Registrant. Effective February 1, 2005, Jeffrey W. Flannery and Michael Corrigan were appointed officers of the registrant.

Centrex was enrolled in Investrend Research`s unique and pioneering professional analyst program, which facilitates independent analysts to provide financial coverage for shareholders and investors in companies that otherwise would have little or no analyst following. Enrollment in standards-based research is an important measure of a company`s commitment to transparency and Good Governance., but its coverage is presently suspended due to the company`s failure to provide access to the analyst as required by the issuer standards of the CFA Institute.

The Investrend Research program is the largest in the world and includes a number of safeguards to reduce or eliminate conflict. These systems, including media coverage and endorsements, may be accessed at http://www.investrendresearch.com

There is currently no independent professional analysis of the company`s activities.

Investrend Research subscribes to the "Standards for Independent Research Providers" at http://www.firstresearchconsortium.com, and adheres to the Guidelines for independent providers jointly endorsed by the National Investor Relations Institute (http://www.niri.org) and the CFA Institute (http://www.cfainstitute.org).

The Dow Jones Newswires has stated that independent research has been growing in credibility over the past 18 months, specifically citing Investrend Research, and the New York Times has reported a survey by Charles Schwab & Co. reveals an astonishing 78 percent of active stockholders now "value research from independent firms over analysis by Wall Street firms with financial ties to the companies they are rating." A survey at Investopedia reveals that 74.7% of investors say that "legitimate fee-based research is objective and useful," and 70.9% say that a company that enrolls for "legitimate fee-based research is making a positive statement about its investment potential."

Enrollment fees for Institutional coverage were $23,400, and the fees were paid by the company. There is an open invoice for $13,700 remaining on account. There are never any fees associated with FinancialWire, which independently covers a wide range of corporate news, including but not limited to those that are or have been enrolled in Investrend`s platforms.

Complete information about any company enrolled in an Investrend shareholder empowerment platform, including those of its affiliates and independent analysts and webcasters, including disclosures and disclaimers, is available at the company`s InvestorPower page at http://www.investrend.com/company/list.asp?sPathParam=yes , and on each report and press release, and investors are advised to read those disclosures carefully before trading in the equities of any enrolled company.

For up-to-the-minute news, features and links click on http://www.financialwire.net

FinancialWire is an independent, proprietary news service of Investrend Information, a division of Investrend Communications, Inc. It is not a press release service and receives no compensation for its news or opinions. Other divisions of Investrend, however, provide shareholder empowerment platforms such as forums, independent research and webcasting. For more information or to receive the FirstAlert daily summary of news, commentary, research reports, webcasts, events and conference calls, click on http://www.investrend.com/contact.asp

The FinancialWire NewsFeed is now available in multiple formats to your site or desktop, free. Click on: http://www.investrend.com/XmlFeeds?level=268

http://www.financialwire.net
hi

wieso steigt die aktuell um 38% in usa?

sollte da doch noch was kommen.

7 millionen gehandelte shares.

mfg
hi

da geht noch was

der neue investor wird wohl kommen.

bis 1 cent bin ich zuversichtlich

mfg
OBB-Fazit:
Klar sollte herausgestellt werden, dass es sich bei Centrex um eine sogenannte "development-stage-company" handelt, d.h. dass sich die Technologie noch im Endstadium der Entwicklung befindet und das Unternehmen bisher auch noch keine nennenswerten Umsätze erzielt. Ein Investment in Centrex beeinhaltet also zweifelsohne nicht zu vernachlässigende Risiken. Dennoch, in unseren Augen sind die Chancen, die mit dieser Aktie verbunden sind, bedeutend größer als dass damit einhergehende Risiko. Die große weltweite Bedrohung der letzten Jahrzehnte waren nukleare Angriffe. Innerhalb der kommenden Jahre und Jahrezehnte könnte sich dieses Bedrohungsszenario dahingehend ändern, dass die Angst vor Angriffen bzw. terroristischen Anschlägen mit bisher nicht dagewesenen biologischen und chemischen Kampfstoffen, weltweit um sich greift. Vergleicht man nukleare Bomben mit Biowaffen entsprechender Dosierung, stellt man sehr schnell fest, dass die Auswirkungen hier noch viel schrecklicher, weitreichender und unkontrollierbarer sind. Seit dem 11. September 2001 hat sich die Welt verändert. Menschen haben Angst, selbst zum Opfer unvorhersehbarer und völlig unvermittelter Anschläge zu werden. Diese tiefsitzende Angst sucht nach Sicherheit. Centrex kann mit seiner revolutionären Technologie eine ganze Menge Sicherheit bieten. Sicherheit, die jeder von uns tagtäglich in Anspruch nimmt, sei es im Flugzeug, am Bahnsteig oder im Postamt. Werden die ersten dieser Früherkennungs- und Identifikationssysteme an vielerlei Orten installiert, erwarten wir einen Multiplikatoreffekt, der die Umsätze bei Centrex in ungeahnte Höhen schnellen lässt. Unser Kursziel von 0,20 USD sehen wir dann nur noch als erste kleine Zwischenetappe zu weit höheren Notierungen! Unserer Meinung nach stehen die Chancen gut, dass sich Centrex zu einem Big Player in einer der (so traurig es auch klingen mag) Zukunftsbranchen entwickelt!

das waren noch Aussichten:laugh::laugh:
Wenn die Technologie wirklich so bahnbrechend wäre, hätte die University of California sie sicher nicht so "für`n Appel und `n Ei" ( 5000$ im Jahr plus 3,5% der Verkaufserlöse, die noch in den Sternen stehen) an Centrex verramscht.
Seit dieser Lizensierung sind bereits 3 Jahre ergebnislos vergammelt worden. Ich gehe davon aus, das die Konkurrenz in dieser Zeit auch nicht geschlafen hat und mittlerweile selber in der Lage ist, Krankheitserreger schnell zu identifizieren.
Kann mir jemand sagen, wie hoch der Reversesplit nun ist???

(Am 27/12/2004 erfolgt reverse-split von 20 -> 1.
0,011 wird 0,22 und mehr......" )

oder doch 10:1?

Wieviele Aktien werden denn nun auf den Markt noch geschmissen, bevor der Split kommt????? Die Marktkap. ist doch ziemlich klein.

Und warum steigt das Volumen denn noch so an, wenn alles so schlecht aussieht?

Was ist mit der Timline, wenn die 10 mio USD aufgetrieben werden könnten,kann es doch losgehen mit der Vermarktung? Oder habe ich da etwas falsch gelesen. Deswegen machen die doch diese Fusion? Klärt mich mal auf, mein Englisch ist leider nur ausreichend gewesen! ;)

Also bei Calypte Bio hatte ich knapp vorm Split gekauft und trotzdem noch nette Gewinne gemacht, als die Rettung kam, kann so etwas nicht bei Centrex ebenfalls eintreffen? Ich habe noch ein Restpaket und die Aktien lasse ich wohl liegen.

Bitte um Einschätzungen!
"wenn die 10 mio USD aufgetrieben werden könnten,kann es doch losgehen mit der Vermarktung"
Ist leider gar nix da, was vermarktet werden könnte. Es soll ja erst mal was entwickelt werden, aber dazu hat Centrex weder das Geld noch die Leute. Selbst wenn das Geld aufgetrieben wird, und Centrex Entwicklungsaufträge an andere vergeben kann, dauert es noch ca. 2 Jahre.
Aus dem letzten 10QSB (S. 14, Business Overview): "We do not have any products for sale presently, and it will take a significant amount of time, if not several years, before we have any products for sale."
hi

aber im amiland gehen immer große stückzahlen übrn tisch

für 100.000 stk 200 e wäre doch kein allzugroßes risiko,

oder?

vieleicht gehts ja wirklich wie bei calypte

iss wien 6er im lotto,wa?;);)

mfg
hi

heut in amiland wieder 27,27 % im plus

in ffm 50 % im minus


wie passt dat allet zusammen
hi

ich glaube centrex iss erledigt und vom kurszettel genommen.

mfg
HomePage:
http://www.centrexcorporation.com/main.htm

letzte Änderung: August 23, 2004

Hab mal ne Email an IR geschrieben, ob das Geschäft geschlossen ist.
hi

scheint ende zu sein

seit dem 20. mai kein handel mehr in usa

wie kann man mehr erfahren was jetz passiert.

mfg
Wieso am 26.05.05 wurden ca. 500000 Stch gehandelt Kennung
cnex oder sollte ich mich irren.
hi leute

da hat heut einer 800.000 in ffm gekauft

was meint ihr, gibts noch eine realistische chance

daß sich hier was bewegt.

was müßte passieren in usa daß der kurs wieder steigt?

würde ein investor ausreichen um etwas zu bewegen?

für ernstgemeinte antworten wär ich dankbar.

mfg
@ult

Das Volumen entspricht 1.600€.

Das sind Schüler mit Taschengeld.

USA legt vor.
Ohne News kein Volumen.
Bin aktuell mit 96 Prozent im Minus.
Also nahezu abgeschrieben mit hohem Verlust.
ABWARTEN, NICHT HINSEHEN, HOFFEN.
@wortgottes

wo hast du die umsätze gesehn

bei ice 20. may last trade

bitte gib mir die antwort


mfg
die lassen sich aber Zeit mit Ihrem Reversesplit! Machen die einen 10:1 oder 20:1 Split? Wieviele Aktien sind dann am Markt?
hi

meines erachtens ist der handel in usa eingestellt.

nirgends iss mehr eine bewegung seit dem 20. may

zu sehen.

wer kennt sich mit cnexe genau aus.

oder wo könnte man das erfahren ob die noch gehandelt werden in usa oder nicht.

mfg
[posting]16.796.451 von ultimo am 03.06.05 23:22:46[/posting]Hallo . probiere es doch mal mit cnex , die sind das e nämlich los geworden. Site : traders nation. com
Der Handel in den USA ist nicht eingestellt. Heute ist aber seit langem mal wieder etwas Bewegung drin 0,001 und 0,0009. Auf jedenfall sind da zu viele Nullen im Kurs. Unglaublich. Da kann man nur hoffen das mal einer eine Order abgibt mit ein paar nullen weniger, und siehe da ......... quatsch.
Centrex wird wohl so schnell nicht wieder hochkommen ultimo.

gruß microby
Guten Abend,
ich hab ebend versucht auf deren Homepage zu gelangen aber die existiert scheinbar garnicht mehr, was ist denn nun mit centrex?
Haben die komplett zugemacht oder sind die unter Chapter 11 gefallen und werden vielleicht irgendwann wieder zu neuem Leben erweckt?
Weiß jemand genaueres?
MfG Louisdererste
Hallo - ja ich habe es heute ebenfalls versucht auf diese Homopage zu gelangen - was ist da los - sind die und mein Geld nun schon tot oder???:mad:
hallo

hab auf www.nic.com nach "centrexcorporation.com" gesucht:


Request: centrexcorporation.com
whois server for *.com is whois.crsnic.net ...
connected to whois.crsnic.net [198.41.3.54:43] ...
connected to whois.opensrs.net [216.40.33.170:43] ...
Registrant:
Centrex, Inc.
8908 South Yale Ave
Suite 409
Tulsa, OK 74137
US

Domain name: CENTREXCORPORATION.COM

Administrative Contact:
Mabie, Gifford mllindsey@cox.net
8908 South Yale Ave
Suite 409
Tulsa, OK 74137
US
918-481-0167
Technical Contact:
Inc, Best Web Host BestWebHost@BestWebHost.com
PO Box 7533
Phoenix, AZ 85011
US
602-265-8247


Registration Service Provider:
Best Web Host, Inc, BestWebHost@BestWebHost.com
602-265-8247
http://www.BestWebHost.com
This company may be contacted for domain login/passwords,
DNS/Nameserver changes, and general domain support questions.


Registrar of Record: TUCOWS, INC.
Record last updated on 08-Oct-2002.
Record expires on 14-Apr-2006.
Record created on 14-Apr-2000.

Domain servers in listed order:
NS.WEBSITE77.COM 216.147.43.15
NS2.WEBSITE77.COM 216.147.1.57


Domain status: REGISTRAR-LOCK
einige hier kapieren es nie und andere noch später:laugh:
klar ist die kohle weg!!!!!!!!!
Thema: CENTREX hat unbegrenzte Möglichkeiten......und in D sieht es fast niemand!?

Ich denke schon!!!!
Nur leider nicht mehr zu holen!!! :mad::mad::mad:
Guten Abend,
was ist denn nun, gibt es Centrex noch oder falls nicht, wenigstens den Mantel.
Louis
Heute 25 % Prozent im Plus in Amerika, zwar sehr geringe Umsätze aber vielleicht geht hier doch noch was:cool:
Louis
nichts für ungut louise..

aber: centrex is so tot wie der arsch meiner oma

:laugh::laugh::laugh:

hab mir mit meinen shares das klo tapeziert

der lukas
Moin Luukaas
Und deswegen steigt der Kurs in Amerika auch heute um 20% schau mal nach vielleicht bewegt sich Deine Oma doch noch!?
;)
Aber genaues scheint hier nun wirklich keiner zu wissen, oder?
Louis
Wisst Ihr wie man Millionäre macht?

Centrex wäre so eine Möglichkeit. Klar zur Zeit läuft nichts in der Aktien, aber sie ist noch gelistet und in USA und Germany werden weiter Kurse gestellt.

Nach den letzten Infos liegt die Marktkapitalisierung bei ca. 170 mill. Aktien zur Zeit bei 140.000 Dollar (120 000 Euro).

Ein Investor der wirklich ein Interesse hat in dieses Projekt, was ja nicht uninteressant ist zu investieren, kauft sich langsam für ca. 60 000 Dollar sich in die Aktie ein, Kurs steigt natürlich langsam.

Mr. Flannery hält eine bedeutende Mehrheit an den Aktien, genaueres nicht bekannt. Für einen guten Preis gibt auch Flannery seine Aktien ab.

Der Investor gibt bekannt in dieses Objekt neues Geld zu stecken und aus einer 0,001 Cent Aktie wird über Nacht eine 1-10 Cent Aktie oder mehr. Mindestwertzuwachs 1000 % ohne Risiko. Einen Teil seiner billig eingekauften Aktien verkauft er in den steigenden Markt und erhält so mindestens seinen Einsatz schnell zurück.

Es gibt jede Menge solcher Investoren ich hätte sogar ein eigenes Projekt das man da reinstecken könnte (komme aus der Biotech-Banche), mir fehlen nur ein paar Hundert Tausender zum riskieren.

Interessant Centrex hat nicht geschlossen weil sie überschuldet waren, sondern weil Ihnen das Geld für die Projekte ausgegangen ist.

Centrex ist nur in Warte Position. Kann aber dauern.

Gruss

GlobalKonzept
Das alte Projekt wird sich wohl nicht mehr wiederbeleben lassen. Während die jahrelang nicht aus dem Knick gekommen sind, ist die Konkurrenz schon lange dran vorbeigezogen.
Es müßte also ein neues Geschäft eingebracht werden. Mit leeren Ankündigungen sollte man vorsichtig sein (Kim Schmitz läßt grüßen).
Centrex ist bloß noch ein leerer Mantel, und relativ billig dazu.
[posting]14.741.819 von Fortschritt am 16.10.04 20:33:30[/posting]

so sieht es wohl aus:mad:
der reverse split ist erstmal durch und kein handel bisher,

neue wkn anscheinend a0esyd
War heute auf der Bank und habe zu meinem Erstaunen von einem Reverse Split im Verhältnis 200:1 gehört!!!
Wer hat ähnliche Grenzerfahrungen ???
mfg
supertai
Davon habe ich auch gehört. Habe nur noch wenige Stücke.
Da ich bisher geglaubt habe, dass dieser Wert tot sei
habe ich den Wert nicht weiter verfolgt oder zugekauft.
Nun lese ich zur Zeit in den USA +400% auf 0.10$, bei allerdings nur 8500 gehandelten Stücken.
Auferstehung?????
meine sind in ""CENTREX INC (OK) NEW"" umgetauscht worden und ich überlege der Bank zu schreiben, die Papiere aus dem Depot zu nehmen, um nicht wieder mit Gebühren "belästigt" zu werden.
100% Minus oder ist jemand anderer Meinung?
Ich frage mich schon, weshalb heute in den USA 181`700 Stk umgesetzt worden sind und der Wert nun bei 0.025$ steht????
Dies sind doch immerhin ca. 4500$???
Gibt es denn diese Firma wirklich noch?? Wer hat eine Ahnung??


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.