Carl Zeiss Meditec - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)

eröffnet am 25.11.04 22:39:52 von
neuester Beitrag 08.02.21 08:31:30 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.05.14 08:53:45
Beitrag Nr. 501 ()
Avatar
30.05.14 20:37:49
Beitrag Nr. 502 ()
Bin gestern rein. Heute Ausbruch mit min. KZ 23,1 €.
Avatar
08.07.14 07:02:20
Beitrag Nr. 503 ()
Ich denke demnächst wird die 24 wieder angegriffen...
2 Antworten
Avatar
20.07.14 12:44:59
Beitrag Nr. 504 ()
Dem Börsenkurs hatte diese Meldung in dieser Woche nicht ganz so gut getan:

Carl Zeiss Meditec erzielt nach neun Monaten 2013/14 ein Umsatzwachstum von 3,8% - EBIT annähernd auf Vorjahresniveau - Gewinn pro Aktie um 13% rückläufig
Jena, 18. Juli 2014: Die Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) hat nach neun Monaten im Geschäftsjahr 2013/14 auf Basis vorläufiger Daten einen Umsatz von rund 673,7 Mio. EUR erzielt. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von ca. 3,8%. Auf währungsbereinigter Basis betrug das Wachstum ca. 7,3%.
Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag nach neun Monaten 2013/14 bei 92,1 Mio. EUR. Dies entspricht einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 1,4%.

Der Gewinn pro Aktie (EPS) lag nach neun Monaten 2013/14 bei EUR 0,71. Dies entspricht einem Rückgang von rund 13% gegenüber dem Vorjahreswert. Hierfür war maßgeblich ein negatives Ergebnis aus Währungssicherungsgeschäften im dritten Quartal verantwortlich, dem ein hoher Ertrag aus W ährungssicherungsgeschäften im Vorjahr gegenüberstand.

Der Quartalsbericht 9M 2013/14 wird am 14. August 2014 veröffentlicht.
Avatar
12.09.14 13:02:59
Beitrag Nr. 505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.274.498 von Lao-Tse am 08.07.14 07:02:20demnächst ist eingetreten

In welchem Umfang betreibt CZM ein Russland-Geschäft und spielte die Ukraine eine wesentliche Rolle?

Tratsch
1 Antwort
Avatar
12.09.14 13:32:56
Beitrag Nr. 506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.765.028 von Tratsch am 12.09.14 13:02:59Erst einmal die 24 "festmachen". Ist ganz wichtig.

Das Ost-Geschäft, explizit in Russland spielt für Carl-Zeiss eher eine untergeordnete Rolle.

Gruß
Avatar
25.09.14 19:19:26
Beitrag Nr. 507 ()
Gutes Unternehmen, aber gehört ja leider mehrheitlich der Stiftung. Derzeit aber fair bewertet, bei 20 Euro wird ich einsteigen.

Hier noch ein Researchreport zu Car Zeiss:

http://www.investresearch.net/carl-zeiss-meditec-aktie/
1 Antwort
Avatar
11.12.14 23:22:51
Beitrag Nr. 508 ()
BörseOnline rät in Ausgabe 50-2014 auf Seite 31 schon wieder zum verkaufen der Carl-Zeiss-Meditec-Aktie. Vor einiger ZEit war das schon einmal der richtige Zeitpunkt, da anschließend der Kurs in Richtung der 20-Euro-Marke fiel. Diesmal sieht es wieder so aus...
1 Antwort
Avatar
19.12.14 11:56:11
Beitrag Nr. 509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.877.650 von comiter am 25.09.14 19:19:26
Jetzt der richtige Zeitpunkt?
Betrachtet man den Jahres-Kursverlauf der Aktie von CZM, befindet sich diese in einer Seitwärtsbewegung mit insgesamt negativem Trend. Beginnend bei über 24 auf etwa 20 EUR derzeit. So meine makroskopische Auswertung des Charts.
Der im Wochenverlauf erfolgte Kurseinbruch mit seinem Tief bei ca 19,8 schien wenig Gutes zu verkünden.

Bei dem Versuch einer Kursdeutung jedes Einzelwertes ist es meiner Meinung nach dringend,geboten den Marktkursverlauf zu unterlegen. Tut man dieses im Falle der Aktie von CZM und würdigt die Firmenaussagen zur Erwartung, dann schwächt dieses den gesehenen Trend nicht nur ab, sondern läst einen Wechsel wahrscheinlich werden.

Da es auch mir an hellseherischen Kräften mangelt, kleide ich meine Überlegungen in die folgende Frage: Sollte die jetzt über 20 liegenden Kurse Vorbote einer Umkehr sein?

Als entscheidend für eine nachhaltige positive Veränderung betrachte ich nicht die mögliche "Weihnachtsralley (Tage im alten Jahr)", sondern die nächsten Monate in denen sich die Firmenannahmen erhärten müsen.

Ich meine die Beschäftigung mit dem Wert lohnt sich auf jeden Fall.

Tratsch
Avatar
05.01.15 22:42:28
Beitrag Nr. 510 ()
Ad-hoc-Meldung von heute
Irgendeine Auswirkungen auf den Kurs hatte diese Meldung heute Mittag nur für eine recht kurze Dauer gehabt. Gemäß dem Gesamtmarkt tauchte unsere CZM doch wieder ab und ende am Schluss im Minus... :(

TEXT AD-HOC-MITTEILUNG:

Jena, 05. Januar 2015: Die Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) hat im ersten Quartal 2014/15 auf Basis vorläufiger Daten einen Umsatz von rund 240 Mio. EUR erzielt. Dies entspricht einem Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von rund 13%. Währungseffekte, insbesondere aus dem EUR/USD-Verhältnis, trugen positiv zu dieser Entwicklung bei. Bereinigt um Währungs- und Akquisitionseffekte beläuft sich das Wachstum gegenüber dem Vorjahr auf ca. 8%. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für das erste Quartal 2014/15 wird ebenfalls über dem Vorjahreswert von 26,5 Mio. EUR erwartet.
Avatar
15.01.15 21:35:12
Beitrag Nr. 511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.552.092 von vonHS am 11.12.14 23:22:51
Einstufung überprüft
Seit der "Verkaufen"-Meldung hat sich der Kurs etwa 10% von der 20 Euro-Marke nach oben bewegt. BoerseOnline hat daher seine Einstufung zu unserer CZM AG überprüft und in Ausgabe 03-2015 auf Seite 31 unter der Überschrift "Gelungener Jahresauftakt" die Einschätzung "Beobachten" ausgegeben.

Das Umsatzwachstum im 1. Quartal 2014/15 von +13% auf 240 Mio. € überzeugte. Der Gewinn wurde in der Ad-hoc vom 05.01.2015 zwar noch nicht genannt, aber da er aber über dem Vorjahreswert liegen soll, werden mindestens die 26,5 Mio. € vom Vorjahr angepeilt. Die exakte Höhe wird dann entscheiden, ob er sich in Richtung der Zielmarge von 13-15% bewegt hat und wird damit wohl Auswirkungen auf unseren Kurs haben...

Der Bericht zum 1. Quartal 2014/15 wird am 13.02.2015 erwartet.
Avatar
16.08.15 00:51:16
Beitrag Nr. 512 ()
Liebe Aktionäre und Beobachter der Carl Zeiss Meditec AG,

wie vielleicht bereits von einigen bemerkt, ich habe eine neue Diskussion zur CZM-Aktie eröffnet. Diese steht allerdings in einer reichlich eigenartigen Verbindung zum Fußballclub Carl Zeiss Jena, wie man im Eröffnungsbeitrag nachlesen kann.

Da die Diskussion hier in den letzten Monaten praktisch zum Erliegen gekommen ist, sind alle herzlich eingeladen, im neuen Thread mitzulesen oder mitzudiskutieren. Ich werde mich künftig intensiver bei dieser Aktie engagieren, so zumindest der Plan.

Es soll dabei keine Konkurrenz zu dem ruhigen und sachlichen Austausch hier entstehen, ich möchte diesen Thread nicht abwürgen. Die große Mehrheit der Aktionäre wird mit meiner Motivation und meinem Vorgehen eh nichts anfangen können. Denkbar wäre, dass an dieser Stelle weiterhin die normale Diskussion zur Aktie stattfindet (Fundamentalanalyse, Nachrichten, Charttechnik usw.) und ich nebenan ergänzende Dinge einstelle, die für mein spezielles Anliegen von Bedeutung sind.

Grüße
Avatar
01.10.15 18:15:12
Beitrag Nr. 513 ()
DGAP-Adhoc: Carl Zeiss Meditec übertrifft Umsatzprognose
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-10/35129415…

Jena, 01. Oktober 2015: Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704) hat nach vorläufigen Schätzungen die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2014/15 übertroffen. Der Umsatz beläuft sich auf rund 1.040 Mio. EUR, eine Steigerung von ca. 14% gegenüber dem Vorjahreswert. Die Umsatzprognose hatte auf 960-1.000 Mio. EUR gelautet. Das Wachstum war dabei signifikant durch positive Wechselkurseffekte begünstigt. Die bereinigte EBIT-Marge sollte in der unteren Hälfte des Zielkorridors von 13-15% liegen.
Avatar
09.10.15 14:02:19
Beitrag Nr. 514 ()
DGAP-Adhoc: Die Carl Zeiss Meditec AG erwartet Ergebnisbelastung aus Beteiligung an Oraya Therapeutics Inc.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-10/35205808…

Jena, 09. Oktober 2015: Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704) rechnet mit einer Belastung des Finanzergebnisses aus der Prüfung der Werthaltigkeit der Investitionen in Oraya Therapeutics Inc. in Höhe von rund 20 Mio. EUR.

Oraya Therapeutics Inc. vermarktet eine Strahlentherapie für feuchte, altersbedingte Makuladegeneration ("wet AMD") in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz. Unter einem im Dezember 2014 vereinbarten Beteiligungsvertrag hat Carl Zeiss Meditec Finanzmittel zur weiteren Expansion des Geschäfts der Oraya Therapeutics Inc. bereitgestellt. Im Jahresverlauf wurden zwar Fortschritte bei der Kommerzialisierung der Therapie erzielt. Gegenüber dem ursprünglichen Geschäftsplan kam es jedoch zu erheblichen Abweichungen, so dass die Notwendigkeit für eine Korrektur des buchmäßigen Wertansatzes gegeben ist.

Der Jahresabschluss des Geschäftsjahres 2014/15 wird am 16. Dezember 2015 veröffentlicht.
1 Antwort
Avatar
09.10.15 19:02:41
Beitrag Nr. 515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.813.196 von Saaletaler am 09.10.15 14:02:19Bemerkenswert, trotz dieser schlechten Nachricht erholt sich der Kurs sofort wieder.
Hier wird eindeutig immer wieder zugekauft - wer könnte das sein?
Avatar
11.10.15 22:09:10
Beitrag Nr. 516 ()
Eine im Raum stehende Beteiligung an ifa Sytems könnte dem Kurs wieder Auftrieb geben.
Avatar
16.12.15 07:17:56
Beitrag Nr. 517 ()
CZM gefällt mir eigentlich sehr gut - habe ich aber leider immer noch nicht im Depot:

DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2015-12-16 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Carl Zeiss Meditec AG steigert Umsatz auf 1.040 Millionen Euro / Marktanteile in einigen Märkten ausgeweitet

Medizintechnikanbieter profitiert von Währungseffekten / Ergebnis durch Sondereinflüsse belastet



JENA, 16. Dezember 2015
Die Carl Zeiss Meditec AG blickt einmal mehr auf ein positives Geschäftsjahr zurück: Beflügelt durch positive Währungseffekte hat der Medizintechnikanbieter im Geschäftsjahr 2014/15 mit einem Umsatzplus von 14 Prozent auf 1.040 Millionen Euro die Milliardengrenze überschritten. Währungsbereinigt belief sich das Wachstum auf rund 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um 8 Prozent auf 130,6 Millionen Euro (Vj. 120,7); die EBIT-Marge von 12,6 Prozent (Vj. 13,3 Prozent) wurde durch gezielte zusätzliche Investitionen in Forschung und Entwicklung belastet. Bereinigt um diese Zusatzinvestitionen hätte sie auch dank des positiven Währungseinflusses auf das operative Ergebnis mit 13,8 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres (Vj. 13,7 Prozent) gelegen. Das Wachstum des Unternehmens speiste sich - mit unterschiedlicher Dynamik - aus allen drei Geschäftseinheiten und Weltregionen.

"Ein starkes viertes Quartal und Rückenwind aus den Wechselkursen wesentlicher Währungen haben das operative Ergebnis gestützt. Dagegen haben wir den positiven Währungseffekten auf das operative Ergebnis entgegenstehende Belastungen aus Währungssicherung und Abschreibungen im Finanzergebnis hinnehmen müssen", sagt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG.

Die Kennzahlen nach Geschäftseinheiten im Überblick

Im Geschäftsjahr konnte die Strategische Geschäftseinheit (Strategic Business Unit, SBU) Chirurgische Ophthalmologie erneut das stärkste Wachstum erzielen. Der Umsatz stieg um 22,5 Prozent (währungsbereinigt 19,0 Prozent) auf 355,3 Millionen Euro (Vj. 290,0 Mio. EUR). Getragen wurde das Geschäft sowohl durch eine gute Nachfrage nach Intraokularlinsen und Verbrauchsmaterialien für die Kataraktchirurgie wie auch nach chirurgischen Arbeitsplätzen für die Augenheilkunde.

Der Umsatz der SBU Ophthalmologische Systeme wuchs um 12,2 Prozent beziehungsweise währungsbereinigt 3,9 Prozent auf 392,0 Millionen Euro (Vj. 349,3 Mio. EUR). Wie schon in den vergangenen Quartalen litt der Diagnose-Bereich unter Preis- und Wettbewerbsdruck, während sich das Geschäft mit Lasern zur refraktiven Korrektur von Fehlsichtigkeit inklusive der prozedurabhängigen Geschäfte in diesem Segment sehr positiv entwickelte.

Die SBU Mikrochirurgie profitierte im Berichtszeitraum bei einem Umsatzwachstum von 8,5 Prozent auf 292,8 Millionen Euro (Vj. 270,0 Mio. EUR) signifikant von Währungseffekten. Auf bereinigter Basis hätte das Wachstum bei 2,7 Prozent gelegen. Insbesondere das Geschäft in Japan, das für diese Geschäftseinheit von besonderer Bedeutung ist, entwickelte sich - im Vergleich mit einem starken Vorjahreswert - rückläufig.

Umsatz nach Regionen

Der Umsatz des Unternehmens konnte sich auf Zuwächse aus allen drei Weltregionen stützen, wobei währungsbereinigt das größte Wachstum erneut in der Region Asien/Pazifischer Raum verbucht werden konnte.

In der Region Europa, Mittlerer Osten, Afrika (EMEA) entwickelten sich die Einzelmärkte heterogen. Deutschland und Großbritannien lieferten die stärksten Wachstumsbeiträge zu einem Umsatzwachstum von 9,4 Prozent auf 358,8 Millionen Euro. Der Umsatz in der Region Americas stieg - gestützt durch den starken Dollar - um 21,9 Prozent auf 361,9 Millionen Euro. Währungsbereinigt wuchs die Region um 6,0 Prozent. Die Region Asien/Pazifischer Raum (APAC) lag beim Umsatz mit 319,4 Millionen Euro um 12,3 Prozent (währungsbereinigt 10,1 Prozent) über dem Vorjahresniveau. Eine rückläufige Entwicklung des japanischen Markts konnte in dieser Region durch hohe Wachstumsraten in China und Indien mehr als ausgeglichen werden.

Das Finanzergebnis des Unternehmens wurde durch nicht-operative Effekte belastet: Aufgrund der aktuellen Stärke des Dollar zum Euro schlugen sich Kosten für Währungssicherungsgeschäfte im Gewinn pro Aktie genauso nieder wie Belastungen im Zusammenhang mit getätigten strategischen Investitionen. Der Gewinn pro Aktie (EPS) ging entsprechend gegenüber dem Vorjahr um rund 17 Prozent zurück.

"Mit den Ergebnissen des Geschäftsjahres sind wir zufrieden. In einem schwierigen Marktumfeld ist es uns erneut gelungen, Marktanteile in einigen Märkten zu gewinnen", sagt Ludwin Monz. Nach seinen Worten kann das Unternehmen auch im kommenden Geschäftsjahr mindestens so schnell wachsen wie die zugrunde liegenden Märkte - und das bei einer EBIT-Marge, die 2015/16 wie auch mittelfristig in einer Bandbreite von 13-15 Prozent liegen dürfte.

Umsatz nach strategischen Geschäftseinheiten
Angaben in
EUR Tsd. GJ
2013/2014 GJ
2014/2015 Veränderung zum Vorjahr Veränderung zum Vorjahr (währungs-bereinigt)
Ophthalmologische Systeme 349.314 391.958 + 12,2% + 3,9%
Chirurgische Ophthalmologie 289.984 355.267 + 22,5% + 19,0%
Mikrochirurgie 269.957 292.836 + 8,5% + 2,7%


Umsatz nach Regionen
Angaben in
EUR Tsd. GJ
2013/2014 GJ
2014/2015 Veränderung zum Vorjahr Veränderung zum Vorjahr (währungs-bereinigt)
EMEA 328.063 358.753 + 9,4% + 8,9%
Americas 296.781 361.882 + 21,9% + 6,0%
APAC 284.411 319.426 + 12,3% + 10,1%



Ansprechpartner für die Presse
Jann Gerrit Ohlendorf, Director Corporate Communications, Carl Zeiss Meditec AG
Tel. 03641 220-331, E-Mail: press.meditec@zeiss.com

Ansprechpartner für Investoren
Sebastian Frericks, Director Investor Relations, Carl Zeiss Meditec AG
Tel. 03641 220-116, E-Mail: investors.meditec@zeiss.com

http://www.zeiss.de/med/presse


1 Antwort
Avatar
17.12.15 00:32:38
Beitrag Nr. 518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.313.392 von valueanleger am 16.12.15 07:17:56Diese Meldung brachte gleich nochmals einen ordentlichen Zuwachs von 7 Prozent auf über 27 Euro. Macht die Entscheidung, jetzt einzusteigen, nicht leichter. Das stimmt.

Wirklich gut ist auch, dass aufgezeigt wird, welche Zugewinne bei den Umsätzen und den Regionen mit und ohne die ordentlichen Währungseffekte zu Stande kamen. Das habe ich so noch nirgends gesehen und sollte viele Nachahmer in der Berichterstattung finden!
Avatar
12.02.16 17:11:06
Beitrag Nr. 519 ()
Avatar
03.04.16 15:22:01
Beitrag Nr. 520 ()
Zitat von H2OAllergiker: Und dann solls da noch eine Firma geben, die sprichwörtlich Brillenträger wieder 10 mal so scharf sehen lassen lässt, aber ohne Brille, irgendwas Neues.
Aber mit welche Methode, keine Ahnung. Ich hatte zuerst an Zeiss Jena gedacht.

Sind beides verschiedene neue BB-Aufmacher zum Bereich Gesundheit.
Letztendlich sind die reisserischen Überschriften fast immer interessanter als nachher das Ergebnis, es gibt aber Ausnahmen.


Ich wollte nochmal auf die Geschichte mit dem Neuen Sehen eingehen.
Die Geschichte ist zu interessant, auch wenn die zugrunde liegende Firma aus Kanada nicht börsengelistet ist, so ist die Auswahl des zukünftigen Profiteurs dieser Technologie wohl sehr eingrenzbar.
Aber erstmal das Werbeblättchen und die Hintergründe darin.
Ich kapiere das alles so wie es bei ONVo auch zu kapieren ist, warum sie in 20 Jahren dreistellig stehen könnten:

Es geht um die Bionische Linse. Sie wurde im Mai 2015 in San Diego vorgestellt. Der Erfinder ist
Dr. Garth Webb, und 2017 soll sie auf den Markt kommen.

http://www.trendsderzukunft.de/bionic-lens-bionische-kontakt…
http://www.ibtimes.co.uk/bionic-lenses-make-eyesight-3-times…
http://iq.intel.de/bionic-lens-das-mogliche-ende-fur-brillen…


Die Aussichten aus dem Werbeprospekt sind nicht übertrieben, vor allem, wenn man die Hintergründe unserer Zivilisationskrankheiten kennt, hervorgerufen durch PC-Tablet und Handynutzung, etwa Kurzsichtigkeit, da das Auge sich im alltäglichen Leben nicht mehr auf verschiedene Entfernungen fokussieren kann, theoretisch könnte jeder aus der zivilisierten Welt ein potentieller Nutzniesser/Kunde dieser neuen Linse sein.
Das Interessante ist, in dem Blatt wird nicht darauf eingegangen, dass laut meinem Verständnis diese Technologie in Verbindung mit anderenEntwicklungen auch als Ersatz der heutigen optischen Wiedergabegeräte auf Bildschirmbasis bzw. Augment Reality/Brillen dienen könnte. Mehr noch gehe ich davon aus, dass zukünftige optische Systeme und Roboter/KI damit ausgestattet werden dürften - Zukunftsmusik - kam mir nur bei der Recherche zur japanischen Hoya.



https://shop.investor-verlag.de/reports/?page=tp-16-09&code=…

Das Dumme ist eben nur, diese SuperdupergeilemachmichunddichreichFirma ist klein und nicht börsennotiert,
jedoch wird auch auf den wahrscheinlichen und schon notierten Nutzniesser hingedeutet.
Der könnte das Verfahren in Lizenz oder die ganze Firma übernehmen.


O-TonBBBlättchen:

Schon heute ist das Unternehmen internationaler Marktführer in der optischen Industrie.
Ein Spezialist für Intraokular-Linsen, die sich gerade zum „neuem Sehen“ entwickeln.
Der Umsatz steigt stetig seit 2009.
Sensationelle Eigenkapital-Quote von 69 %. Mehr als 25 % gelten schon als guter Wert.
Mehrere Standbeine. So produziert die AG Technik für Krankenhäuser und Augenärzte.
Und sie fertigt Operations- Mikroskope für andere Fachärzte.
Zusätzlicher Markt gesichert. Letzte Übernahme einer Intraokular-AG geschah in den USA
Der operative Gewinn kletterte dank Intraokular-Linsen im ersten Quartal 2015/16 um mehr
als 15 Prozent

Währenddessen ...
Konkurrent abgehängt! Beim einzigen großen Konkurrenten sinken die Umsätze. U. a. bei Intraokular-Linsen. Das wurde im Januar 2016 bekannt. Das sind so starke Verluste, dass der Mutterkonzern die Firma jetzt aufspaltet!

Also 2 Möglichkeiten:
Die kanadische Forschungs-Firma wird übernommen vom Marktführer in der optischen Industrie. (Sie hat schon 3 Firmen des Intraokular-Sektors übernommen - ich zähle nur 2, ist wohl zu spät in der Nacht :laugh:.
Sie kaufen die Lizenz der neuen Linsen.



Ich bin noch in der Recherche, zuerst bin ich heute jedenfalls auf die japanische Hoya gestossen, und als ich das erste Post schrieb, hatte ich intuitiv Carl Zeiss Jena(2Mrd EUR) erwähnt, Jena und Thüringen geht immer, wenns um 3D... geht ;)
jedoch wird wohl Jenoptik noch besser passen, kostet ja nur 800Mio EUR.


Hoya ist immerhin 13Mrd EUR schwer.

HOYA ist ein multinationales japanisches Medizintechnikunternehmen und ein führender Anbieter innovativer und unverzichtbarer High-Tech- und Pflegeprodukte, die auf seinen hochmodernen optischen Technologien beruhen. HOYA ist in zwei Hauptgeschäftssegmenten tätig: Das Segment Life Care befasst sich mit Gesundheitspflegeprodukten wie etwa Brillengläsern und betreibt Einzelhandelsniederlassungen für Kontaktlinsen, sowie medizinischen Produkten wie etwa Intraokularlinsen für die Kataraktchirurgie und medizinische Endoskope. Im Segment Information Technology geht es um Elektronikprodukte für Halbleiter und LCD-Bildschirme, Glasscheiben für Festplatten und optische Linsen für Digitalkameras und Smartphones. Die HOYA Group umfasst über 100 Tochtergesellschaften und angeschlossene Unternehmen und 35.000 Mitarbeiter weltweit.


So, 3:39 Uhr,
meine Recherche ist trotz lähmenden 50kbps abgeschlossen, wir kaufen jetzt unlimitiert Carl Zeiss Meditec ...:D
Avatar
04.04.16 17:28:11
Beitrag Nr. 521 ()
Adhoc: Carl Zeiss Meditec erzielt Umsatzwachstum von rund 9% im ersten Halbjahr 2015/16
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-04/36954290…

Jena, 04. April 2016: Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704) hat im ersten Halbjahr 2015/16 auf Basis vorläufiger Daten einen Umsatz von rund 542 Mio. EUR erzielt. Dies entspricht einem Wachstum von rund 9% gegenüber dem Vorjahreswert von 498 Mio. EUR. Das währungsbereinigte Umsatzwachstum betrug dabei etwa 5,5%.

Aus heutiger Sicht erwartet das Unternehmen auch beim operativen Gewinn (EBIT) sowie beim Gewinn pro Aktie (EPS) Zuwächse gegenüber der Vorjahresperiode.

Der Halbjahresfinanzbericht 2015/16 wird am 11. Mai 2016 veröffentlicht.
Avatar
11.05.16 07:11:07
Beitrag Nr. 522 ()
Schade das ich CZM immer noch nicht im Depot habe. :(

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/carl-zeiss-meditec-er…

Sollte der Brexitcrash doch noch kommen steht die Aktie ganz oben auf meiner Kaufliste. ;)
1 Antwort
Avatar
17.05.16 16:24:27
Beitrag Nr. 523 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.379.928 von valueanleger am 11.05.16 07:11:07Heute und die letzten Tage stärkeres Volumen und steigende Kurse, auch an schlechten Markttagen gegen den Trend. OK, Zahlen waren gut. Aber diese Kursreaktionen kenne ich so gar nicht von Zeiss Meditec, welche ich schon längere Zeit im Depot habe. Charttechnische Gründe wg. neuem 52 Wochen-Hoch? Oder ist da etwas fundamentales im Busch oder "drohende" Superempfehlung eines "Großen", der vorher / jetzt gerade eingestiegen ist. WEiss jemand mehr? Als Übernahmeziel eignen sie sich ja nicht so gut, oder? Danke für Infos und Gruss
Avatar
25.10.16 13:24:22
Beitrag Nr. 524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.762.383 von Kwerdenker am 03.04.14 18:37:23http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/halbleiter…

Gute Entscheidung, wenn diese Firma mit diesem Produkt durchkommt, gehen sehr viele Halbleiter baden. Wahnsinniges Produkt in der Pipline.

NiNa Research
Avatar
03.11.16 09:09:37
Beitrag Nr. 525 ()
ASML buys 24.9 percent stake in Carl Zeiss subsidiary SMT for 1 billion euros

ASML Holding NV, a key supplier to computer chip makers, said on Thursday it would buy a quarter stake in optics company Carl Zeiss's SMT subsidiary for 1 billion euros ($1.1 billion) to deepen their collaboration on ASML's newest generation of products.

Zeiss SMT has been a supplier to ASML for 30 years. It makes lenses and other equipment needed to focus the energy beams ASML uses to help companies such as Intel and Samsung create the circuitry of semiconductor chips.

The deal announced on Thursday also includes a collaboration under which ASML will invest 760 million euros to help Zeiss SMT research and develop new parts to be integrated into ASML's lithography systems.

(Reporting by Toby Sterling; Editing by Susan Fenton)

http://www.reuters.com/article/us-carl-zeiss-asml-holding-m-…
Avatar
05.11.16 13:45:06
Beitrag Nr. 526 ()
ASML Holding NV, ein wichtiger Lieferant für Computer - Chip - Hersteller, sagte am Donnerstag, sie möchten sich beteiligen an Carl Zeiss`Tochter mit € 1,1 Miliarden mit einem Viertel der Anteile an Optik-Unternehmen Carl Zeiss SMT Tochtergesellschaft für € 1000000000 (1100000000 $) ihre Zusammenarbeit bei ASML neueste Generation von Produkten zu vertiefen.

Zeiss SMT ist seit 30 Jahren ein Lieferant für ASML gewesen. Diese machen Linsen und andere Geräte, um die Energiestrahlen für ASML zu verbündeln und zu konzentrieren für Unternehmen wie Intel und Samsung. Halbleiterchips.

Der Deal wurde am Donnerstag bekannt, enthält auch eine Zusammenarbeit unter dem von ASML 760.000.000 € investieren Zeiss SMT Forschung zu unterstützen um neue Teile zu entwickeln, die integriert in ASMLs Lithografiesystemen eingesetzt werden könnten.

Die Qualitätsansprüche sind ausserordentlich hoch und im 10'000 Millimeter zu suchen. Zeiss ist die Firma dazu. Mir scheint diese Genauigkeit übertrieben zu sein. In diesem Bereich gibt es keine andere Firma auf dieser Welt, die das auch noch erreichen kann. Wenn die das können explodiert Zeiss. NiNa


(Bericht durch Toby Sterling; Schnitt Susan Fenton)
Avatar
05.12.16 16:44:25
Beitrag Nr. 527 ()
Man glaubt es kaum, CARL ZEISS MEDITEC kommt mit einer optischen Steuerung zurecht und will die Chips Produktion mit Optik anstelle von Goldfäden steuern.

Ich kenne diese Steuerung als alter Zeit von Firma Dubied aus 1963 und diese Steuerung hat die Textilindustrie revolutioniert. Wenn das gelingt hat CARL ZEISS MEDITEC für sehr lange Zeit ausgesorgt. Für Anleger gehört nun CARL ZEISS MEDITEC auf die nächste Kaufliste mit Priorität. NiNa
3 Antworten
Avatar
24.12.16 15:23:59
Beitrag Nr. 528 ()


Schöne Weihnachten NiNa
Avatar
28.01.17 12:56:32
Beitrag Nr. 529 ()
Hallo, als ein Fan von Zeiss Planar Fotoobjektiven, ist mir die Firma Zeiss schon lange ans Herz gewachsen zudem bin ich auch ein Schwob und in der Nähe des schwäbischen Firmensitz aufgewachsen. Im Zuge von VR/AR/MR Berichterstattungen bim ich überrascht auf Zeiss gestossen. Um mein Aktiendepot mit der carl Zeiss ag zu bereichern bin ich aber nur mit carl Zeis medizintechnik fündig geworden und diese Firma hat eigentlich garnichts mit Smartglass AR/MR zutun. Warum soll also diese Aktie steigen sollte die neue chiptechnik un Smartglass für Zeiss ein Erfolg werden. Danke
Avatar
28.01.17 13:28:15
Beitrag Nr. 530 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.830.901 von N424671 am 05.12.16 16:44:25Guten Tag, mal ne Frage, was hat eigentlich die Zeiss Meditec (medizintechnik) Aktie mit der Chipentwicklung von Zeiss Oberkochen zu tun? Und warum soll diese Aktie steigen wenn Zeiss Oberkochen Erfolg damit har und ewentuell auch mit Appel ein Ding macht. :eek:
2 Antworten
Avatar
28.01.17 18:14:22
Beitrag Nr. 531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.184.960 von grayWOLF am 28.01.17 13:28:15https://www.zeiss.de/semiconductor-manufacturing-technology/…

Betrifft diese Sparte. NiNa
1 Antwort
Avatar
29.01.17 00:39:36
Beitrag Nr. 532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.186.118 von N424671 am 28.01.17 18:14:22Was hat eigentlich die halbleitertechnik in einem forum für medizintechnik zu tun? :(:confused:
Avatar
03.02.17 12:04:12
Beitrag Nr. 533 ()
Avatar
03.02.17 23:15:55
Beitrag Nr. 534 ()
Mal anders gefragt: kann die Aktie von Zeiss Med. von einem erfolgreichen AR Smartglass- Geschäft eventuell in Zusammenarbeit mit Apple oder so, provitieren. Danke
Avatar
07.02.17 01:12:09
Beitrag Nr. 535 ()
Habe auf Anfrage bei Zeiss gestern folgende Antwort bekommen : zur Zeit ist es noch nicht möglich in das gesamte Portfolio der Zeiss AG zu investieren, da nur der medizinische Teil Börsennotiert ist. :confused:
2 Antworten
Avatar
07.02.17 15:14:35
Beitrag Nr. 536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.254.969 von grayWOLF am 07.02.17 01:12:09Das ist schon so. Aber der ganze Gewinn davon steht den Aktionären von Zeiss zu. Die Zeiss-Holding wird 95% dieser Aktien halten.

Zeiss bekommt solche Aufträge nur, weil sie selber diese Aufwendungen selber bezahlen können und in ihrer Bilanz mit den Steuern verrechnen dürfen.

Alle grossen Firmen arbeiten so. NiNa
1 Antwort
Avatar
07.02.17 15:53:15
Beitrag Nr. 537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.259.868 von N424671 am 07.02.17 15:14:35
Zitat von N424671: Das ist schon so. Aber der ganze Gewinn davon steht den Aktionären von Zeiss zu. Die Zeiss-Holding wird 95% dieser Aktien halten.

Zeiss bekommt solche Aufträge nur, weil sie selber diese Aufwendungen selber bezahlen können und in ihrer Bilanz mit den Steuern verrechnen dürfen.

Alle grossen Firmen arbeiten so. NiNa



Haste schon Recht. Der Gewinn steht den Zeiss-Aktionären der Zeiss AG zu . Hat aber nichts mit der
Carl Zeiss Meditec zu tun.
Avatar
21.03.17 18:10:44
Beitrag Nr. 538 ()
Kapitalerhöhung - wozu?
Carl Zeiss Meditec gab heute eine Kapitalerhöhung um 10% unter Bezugsrechtsausschluss bekannt. Das ist eine ziemliche Frechheit, weil es überhaupt keinen Bedarf gibt. Über 300 Mio € liegen nämlich schon faktisch unverzinst im Cash Pool des Karl Zeiss Konzerns herum. Das ist etwa das 4fache des Grrundkapitals. Und wofür die Kapitalerhöhung gut sein soll, sagt auch keiner. Für Akquisen wären auch so genug flüssige Mittel da. Die letzte Akquise (Oraya) war ohnehin ein Fehlschlag - vielleicht sollte man lieber organisch wachsen. Und wenn man den Streubesitzanteil erhöhen will, dann soll doch der Hauptaktionäre Anteile verkaufen statt die bisherigen außenstehenden Aktionäre zu verwässern.
Dass der Kurs in der Folge kräftig nachgibt, ist kein Wunder, wenn auch etwas übertrieben.
Avatar
21.03.17 18:17:14
Beitrag Nr. 539 ()
Ich bin erfreut. :)
Diesmal nutze ich das Fehlverhalten der Anleger zum Einstieg.
Limit liegt im Markt.
7 Antworten
Avatar
21.03.17 18:38:48
Beitrag Nr. 540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.582.081 von valueanleger am 21.03.17 18:17:14Na, dann viel Erfolg - es sind nämlich heute abend wenig Umsätze da. Ich bin schon mit einem Nachkauf zum Zuge gekommen...
6 Antworten
Avatar
21.03.17 18:43:09
Beitrag Nr. 541 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.582.327 von zaufensgraben am 21.03.17 18:38:48
Zitat von zaufensgraben: Na, dann viel Erfolg - es sind nämlich heute abend wenig Umsätze da. Ich bin schon mit einem Nachkauf zum Zuge gekommen...


Also bei Tradegate kann man zügig einsammeln - und morgen ist ja auch noch ein Tag. ;)
Zur Frage, was sie mit dem Geld machen, Tippe ich doch auf eine etwas größere Übernahme.

Aus der Adhoc:

Der Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll der Finanzierung der Wachstumsstrategie des Unternehmens, insbesondere für Akquisitionen, sowie allgemeinen betrieblichen Zwecken dienen.
5 Antworten
Avatar
22.03.17 09:12:58
Beitrag Nr. 542 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.582.381 von valueanleger am 21.03.17 18:43:09Da wollen ja noch ein paar raus.

;)
4 Antworten
Avatar
22.03.17 10:04:27
Beitrag Nr. 543 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.586.566 von BeeBob77 am 22.03.17 09:12:58Ich bleibe drin 😴
3 Antworten
Avatar
22.03.17 10:21:59
Beitrag Nr. 544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.587.202 von Linse13 am 22.03.17 10:04:27Ich bin heute morgen mit einer ersten Position zugestiegen, habe Anteile zu 38,10€ erworben.

Die KE ist bereits durch:

Der Carl Zeiss Meditec AG fließen aus Kapitalerhöhung ca. EUR 317 Mio. zu.
JENA, 22. März 2017

Die Carl Zeiss Meditec AG hat eine Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital erfolgreich abgeschlossen. Dem Unternehmen fließen Mittel von rund EUR 317 Mio. zu.

Die gestern angekündigte Kapitalerhöhung wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Orderbuch wurde aufgrund der großen Nachfrage vorzeitig geschlossen.

Insgesamt wurden 8.130.960 neue Aktien zu einem Preis von EUR 38,94 platziert. Die Gesellschaft will mit den aufzunehmenden Mitteln Ihre Wachstumsstrategie vorantreiben.
2 Antworten
Avatar
22.03.17 11:24:39
Beitrag Nr. 545 ()
Im Moment weiß ich nicht, was ich von der Geschichte halten soll.

Die Nettoliquidität beläuft sich vor der Kapitalerhöhung in etwa auf das gleiche.

Wenn man jetzt einen Zukauf tätigen möchte, muss der ja dermaßen groß sein, dass sie keine Nettoverschuldung zulassen wollen oder die Nettoverschuldung nicht all zu groß sein soll.

Der Bezugspreis ist meiner Meinung nach etwas zu gering.

Die Frage ist jetzt was man mit dem Geld anstellt. Ob ein etwaiger Zukauf ordentlich fruchtet oder nicht.
4 Antworten
Avatar
22.03.17 11:27:21
Beitrag Nr. 546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.588.063 von Antipol am 22.03.17 11:24:39Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und schätze die Übernahme auf 600 Mio. bis 1 Mrd. EUR.
3 Antworten
Avatar
22.03.17 19:18:11
Beitrag Nr. 547 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.587.370 von BeeBob77 am 22.03.17 10:21:59Ich habe meine Käufe inzwischen auch abgeschlossen.
Gut das es immer wieder Anleger gibt welche beim ankündigen einer KE ihre Papiere sofort auf den Markt werfen. :cool:
Wenn die (mögliche) Übernahme bekannt gegeben wird kann es nochmals nach unten gehen.
Ich werde dann eine zweite Position aufbauen.
Es ist mir unverständlich warum es nicht positiv gesehen wird wenn ein gutes Wachstumsunternehmen Geld zum weiteren Wachstum einsammelt?
Die Verkäufer werden wissen warum. :rolleyes:
1 Antwort
Avatar
22.03.17 19:28:22
Beitrag Nr. 548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.588.090 von Antipol am 22.03.17 11:27:21
Zitat von Antipol: Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und schätze die Übernahme auf 600 Mio. bis 1 Mrd. EUR.


Ein Übernahmekandidat könnte in Amerika oder in der Schweiz zu finden sein.
Am liebsten wäre mir eine Angebot für meine IFA Systems - nur dafür braucht man keine Milliarde. ;)
2 Antworten
Avatar
23.03.17 09:25:34
Beitrag Nr. 549 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.592.092 von valueanleger am 22.03.17 19:28:22Vielleicht hast du ja Glück und es sind mehrere kleinere und nicht eine große Übernahme. :lick:
1 Antwort
Avatar
02.04.17 09:18:44
Beitrag Nr. 550 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.595.149 von Antipol am 23.03.17 09:25:34
Wozu KE?
Eben, Liquidität war vorher schon so viel da und lag unverzinst im Cashpool des Zeiss-Konzerns herum.
Und die letzten beiden Akquisen- Oraya und Aaren Scientifics waren nicht so der Bringer. Vgl. S 104 des Geschäftsberichts 15/16.
Ich frage mich auch, was die institutionellen Neuanleger sich davon versprechen. Angemessene Dividenden gibt's nicht. Der Vorteil der Liquidität bleibt in Konzern, statt sie zur besseren Anlage durch die Aktionäre auszuschütten.
Avatar
05.04.17 06:45:33
Beitrag Nr. 551 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.592.020 von valueanleger am 22.03.17 19:18:11
Zitat von valueanleger: Ich habe meine Käufe inzwischen auch abgeschlossen.
Gut das es immer wieder Anleger gibt welche beim ankündigen einer KE ihre Papiere sofort auf den Markt werfen. :cool:
Wenn die (mögliche) Übernahme bekannt gegeben wird kann es nochmals nach unten gehen.
Ich werde dann eine zweite Position aufbauen.
Es ist mir unverständlich warum es nicht positiv gesehen wird wenn ein gutes Wachstumsunternehmen Geld zum weiteren Wachstum einsammelt?
Die Verkäufer werden wissen warum. :rolleyes:


Die 41€ kommen wieder in Sicht. :cool:

Wachstum ohne Ende:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9460244-carl-zeiss…
Avatar
07.08.17 07:55:16
Beitrag Nr. 552 ()
Die Neun-Monatszahlen des abweichenden Geschäftsjahres 2016/17, getragen von der Entwicklung in Asien, sind da:

Quartalsbericht
Carl Zeiss Meditec setzt Wachstumskurs fort
Positive Beiträge aus beiden Strategischen Geschäftseinheiten

JENA, 7. August 2017.


Die Carl Zeiss Meditec AG hat nach neun Monaten 2016/17 ihren Wachstumskurs weiter fortgesetzt: Der Umsatz stieg um 8,3 Prozent (währungsbereinigt 7,2 Prozent) auf 864,7 Millionen Euro (Vj. 798,6 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich mit 132,6 Millionen Euro (Vj. 110,5 Millionen Euro) deutlich positiv. Die bereinigte EBIT-Marge weitete sich auf 14,7 Prozent aus (Vj. 14,2 Prozent). Der Gewinn pro Aktie erreichte 1,10 Euro (Vj. 0,83 Euro).

„Auch nach neun Monaten 2016/17 haben wir weiteres Wachstum erzielt und sind damit auf bestem Weg, unsere Umsatzprognose von 1.150-1.200 Mio. EUR für das Gesamtjahr zu erreichen. Besonders freut mich, dass beide Geschäftseinheiten hierzu einen signifikanten Beitrag geliefert haben“, kommentiert Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, das Ergebnis.


Stärkster Zuwachs in der SBU Ophthalmic Devices

Zuwächse kamen insbesondere aus der Ophthalmologie: Die strategische Geschäftseinheit (Strategic Business Unit, SBU) Ophthalmic Devices konnte den Umsatz nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 9,2 Prozent (währungsbereinigt: 8,2 Prozent) auf 639,9 Millionen Euro gegenüber 585,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum steigern. Hier entwickelte sich in erster Linie das Geschäft mit Lasersystemen zur Sehschärfenkorrektur positiv. Der Teilbereich der Chirurgischen Ophthalmologie, das Geschäft mit Intraokularlinsen und Geräten für die Behandlung des Grauen Stars, konnte erneut Wachstum und weitere Marktanteilsgewinne bei den Intraokularlinsen verzeichnen. Die EBIT-Marge der SBU Ophthalmic Devices wurde weiter gesteigert. Hierzu trug auch ein einmaliger Veräußerungsgewinn aus Anlagen am Standort in Ontario, Kalifornien, in Höhe von rund 8 Millionen EUR bei - wie bereits im ersten Quartal 2016/17 berichtet.

Das Umsatzwachstum der SBU Microsurgery lag bei 5,6 Prozent (währungsbereinigt: 4,3 Prozent). Der Umsatz mit Operationsmikroskopen und Visualisierungslösungen erreichte 224,8 Millionen Euro gegenüber 212,8 Millionen Euro im Vorjahr. Die Profitabilität der SBU Microsurgery lag weiterhin auf einem überdurchschnittlichen Niveau und konnte im Vorjahresvergleich leicht zulegen. Im März und April 2017 wurden mit dem Visualisierungssystem KINEVO 900 und dem Operationsmikroskop EXTARO 300 wesentliche Produktneuerungen im Bereich der Neuro- und Dentalchirurgie erfolgreich in den Markt eingeführt.


Region APAC setzt dynamische Entwicklung fort

Eine erneut starke Entwicklung verzeichnete die Region Asien/Pazifischer Raum (APAC). Der Umsatz lag mit 332,6 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahreswert von 278,7 Millionen Euro – ein Anstieg um 19,3 Prozent (währungsbereinigt: 17,3 Prozent). Ein Großteil des Zuwachses kam dabei erneut aus dem chinesischen Markt sowie aus Südostasien und Indien.

In der Region EMEA war nach neun Monaten 2016/17 noch ein leichter Umsatzrückgang von 1,1 Prozent (währungsbereinigt: -0,4 Prozent) zu verzeichnen. Es wurde ein Umsatz von 259,6 Millionen Euro (Vj. 262,5 Millionen Euro) erreicht. Insbesondere die Märkte Großbritannien, Südeuropa sowie Mittlerer Osten entwickelten sich unterdurchschnittlich.

Der Umsatz in der Region Americas legte mit einem Plus von 5,9 Prozent (währungsbereinigt: 3,7 Prozent) und einem Umsatz von 272,5 Millionen Euro (Vj. 257,3 Millionen Euro) weiter zu.

Der Gewinn pro Aktie (EPS) stieg mit 1,10 Euro gegenüber dem Vorjahreswert von 0,83 Euro deutlich an. Hierzu trugen neben dem operativen Gewinnanstieg auch Gewinne aus Währungssicherungsgeschäften bei, denen im Vorjahreszeitraum noch Verluste gegenüber standen.

Für das Geschäftsjahr 2016/17 bestätigt Carl Zeiss Meditec die Prognose, einen Umsatz innerhalb einer Bandbreite von 1.150 bis 1.200 Millionen Euro zu erreichen. Die EBIT-Marge soll sich innerhalb der auch mittelfristig gültigen Prognosebandbreite von 13 Prozent bis 15 Prozent bewegen.


Umsatz nach strategischen Geschäftseinheiten

Angaben..................9 Monate.........9 Monate............ Veränderung.............Veränderung
in Mio. EUR..............2016/17.........2015/16...............zum Vorjahr.............zum Vorjahr*
Ophthalmic Devices...639,9.............585,8.................+9,2%......................+8,2%
Microsurgery............224,8..............212,8................+5,6%.......................+4,3%
Gesamt...................864,7..............798,6.................+8,3%......................+7,2%
* währungsbereinigt

Umsatz nach Regionen

Angaben..................9 Monate.........9 Monate............ Veränderung.............Veränderung
in Mio. EUR..............2016/17.........2015/16...............zum Vorjahr.............zum Vorjahr*
EMEA......................259,6.............262,5...................-1,1%.....................-0,4%
Americas.................272,5.............257,3..................+5,9%.....................+3,7%
APAC......................332,6.............278,7..................+19,3%...................+17,3%
Gesamt...................864,7.............798,6..................+8,3%....................+7,2%
* währungsbereinigt


Ansprechpartner für Investoren und Presse:
Sebastian Frericks
Director Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Tel.: +49 3641 220-116
investors.meditec@zeiss.com

Carl Zeiss Meditec AG:

Die Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE 0005313704) wird im TecDAX der Deutschen Börse geführt und ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Es bietet komplette Lösungspakete für die Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen einschließlich Implantate und Verbrauchsmaterialien. Das Unternehmen entwickelt innovative Visualisierungslösungen für die Mikrochirurgie. Mit rund 2.900 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2015/16 (30. September) einen Umsatz von 1.088 Millionen Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiter an Standorten in USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Aktien der Carl Zeiss Meditec AG befinden sich in Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de/med
Avatar
23.10.17 13:23:56
Beitrag Nr. 553 ()
heute short-put Sep18@40 geschrieben;

brachte zwar "nur" 1,44 Prämie, aber vielleicht schaue ich so mal öfter rein
Avatar
09.12.17 20:48:24
Beitrag Nr. 554 ()
Die Zahlen zum Abschluss des Geschäftsjahres 2016/17 waren wohl gut:

https://www.zeiss.de/content/dam/Meditec/downloads/pdf/press…

Der Kurs kletterte weiter. Und hier lässt sich die Präsentation zur Analystenkonferenz (nur auf Englisch) von gestern finden:

https://seekingalpha.com/article/4130742-carl-zeiss-meditec-…
3 Antworten
Avatar
10.12.17 10:27:51
Beitrag Nr. 555 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.414.035 von vonHS am 09.12.17 20:48:24
fand sie auch gut;
mein put war wohl zu vorsichtig
2 Antworten
Avatar
10.12.17 17:43:23
Beitrag Nr. 556 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.415.406 von R-BgO am 10.12.17 10:27:51
Zitat von R-BgO: mein put war wohl zu vorsichtig


Wie kann man den bei CZM einen Put schreiben?
Wachstum ohne Ende - Kursanstieg ohne Ende. ;)
1 Antwort
Avatar
10.12.17 20:00:57
Beitrag Nr. 557 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.417.406 von valueanleger am 10.12.17 17:43:23
wenn es so ist wie Du sagst,
den ist short-put ja sicher verdientes Geld...
Avatar
11.12.17 07:48:41
Beitrag Nr. 558 ()
Und noch eine gute Nachricht für unsere CZM-Aktie, denn die Dividende soll über ein Viertel wachsen:

JENA (dpa-AFX) - Nach kräftigem Wachstum von Umsatz und Ertrag will der Jenaer Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec AG die Ausschüttung an seine Aktionäre erhöhen. Vorgeschlagen sei eine Dividende von 0,55 Euro pro Aktie für das Geschäftsjahr 2016/2017, das im September abgeschlossen wurde, sagte Vorstandschef Ludwin Monz am Freitag bei der Vorlage der Bilanz in Jena. Für das Geschäftsjahr zuvor hatte das TecDax -Unternehmen seinen Aktionären 0,42 Euro pro Anteilsschein gezahlt. Größter Anteilseigner ist der Baden-Württemberger Optik- und Elektronikkonzern Carl Zeiss AG (Oberkochen) mit einem Anteil von 65 Prozent.
Avatar
13.01.18 19:12:17
Beitrag Nr. 559 ()
Dafür kommen jetzt kurz nach dem Rekordhoch (54,40 Euro) die Abpraller vom oberen Trendkanal und die schlechten Nachrichten:

12.01.18 11:31
Berenberg Bank

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Carl Zeiss Meditec-Aktienanalyse von Analyst Scott Bardo von der Privatbank Berenberg:

Scott Bardo, Analyst der Privatbank Berenberg, streicht in einer aktuellen Aktienanalyse die Kaufempfehlung für die Aktie des Medizintechnikanbieters Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF), erhöht aber das Kursziel von 48 auf 55 Euro.

Nach der herausragenden Performance des TecDAX-Titels in den vergangenen 24 Monaten habe er sein Rating gesenkt, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Bardo glaube, dass Carl Zeiss Meditec auf Fünfjahressicht das Kerninvestment innerhalb der Medizintechnik-Sektor sein sollte, warte jedoch auf bessere Gelegenheiten, um hinzuzufügen. Er habe seine EPS-Schätzungen angepasst.

Scott Bardo, Analyst der Privatbank Berenberg, hat in einer aktuellen Aktienanalyse die Carl Zeiss Meditec-Aktie von "buy" auf "hold" herbagestuft und das Kursziel von 48 auf 55 Euro reduziert. (Analyse vom 12.01.2018)


Die aktuellen Kursziele der Analysten reichen derzeit in einer Spanne von 37,00 Euro (DZ Bank) bis zu 60,00 Euro (Nord LB). Durchschnittlich liegt das Kursziel im Mittel bei 49,50 Euro.
Avatar
08.04.18 09:47:35
Beitrag Nr. 560 ()
Besucht wer die HV in Dienstag ?
3 Antworten
Avatar
10.04.18 20:15:21
Beitrag Nr. 561 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.491.324 von Huusmeister am 08.04.18 09:47:35Ja , war interessant.
2 Antworten
Avatar
30.05.18 22:19:48
Beitrag Nr. 562 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.511.088 von Linse13 am 10.04.18 20:15:21...na das ist ja eine "tolle Zusammenfassung" der Erlebnisse auf der CZM-HV 2018... :confused:

Hier gibt es zur Einschätzung der Aktie wenigstens eine gute Zusammenfassung nicht von der HV, aber zur Aktie und ihren Kennzahlen:

https://boersengefluester.de/carl-zeiss-meditec-mit-viel-dra…
1 Antwort
Avatar
08.06.18 15:45:42
Beitrag Nr. 563 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.871.764 von vonHS am 30.05.18 22:19:48Danke , ich tue mein bestes ;)
Avatar
10.08.18 23:50:13
Beitrag Nr. 564 ()
Die AG tat mal wieder ihr Bestes, um in die Bewertung hinein zu wachsen:

Carl Zeiss Meditec beschleunigt Wachstum
Positive Beiträge aus beiden Strategischen Geschäftseinheiten und aus allen Regionen


JENA, 10. August 2018
Die Carl Zeiss Meditec AG hat nach neun Monaten 2017/18 weitere erfreuliche Zuwächse in allen Strategischen Geschäftseinheiten und Regionen erzielen können: Der Umsatz stieg um 7,1 Prozent (währungsbereinigt 11,7 Prozent) auf 926,3 Millionen Euro (Vj. 864,7 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich mit 134,8 Millionen Euro (Vj. 132,6 Millionen Euro) leicht positiv. Die bereinigte EBIT-Marge blieb weiterhin stabil und betrug 14,8 Prozent (Vj. 14,7 Prozent). Der Gewinn pro Aktie erreichte 0,92 Euro (Vj. 1,10 Euro).
"Wie bereits Anfang Juli mitgeteilt, haben wir angesichts der günstigen Umsatzentwicklung im dritten Quartal die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017/18 auf 1.250 - 1.300 Mio. Euro angehoben. Insbesondere freue ich mich, dass erneut sowohl beide Strategische Geschäftseinheiten als auch alle Regionen einen signifikanten Beitrag hierzu geleistet haben. Die gute Entwicklung unserer jüngsten Produktinnovationen bestätigt unsere Strategie, die Entwicklung innovativer Lösungen im medizinischen Bereich weiter voranzutreiben und unsere globale Aufstellung weiter auszubauen.", kommentiert Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG, das Ergebnis.
Solider Zuwachs in beiden Strategischen Geschäftseinheiten
Die strategische Geschäftseinheit (Strategic Business Unit, SBU) Ophthalmic Devices konnte den Umsatz nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 6,4 Prozent (währungsbereinigt: 10,7 Prozent) auf 681,0 Millionen Euro gegenüber 639,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum steigern. Hier entwickelten sich vornehmlich das Geschäft mit Lasersystemen zur Sehschärfenkorrektur sowie Diagnostikgeräte positiv. Darüber hinaus konnte eine weiterhin solide Nachfrage nach Intraokularlinsen zur Behandlung des Grauen Stars verzeichnet werden.
Das Umsatzwachstum der SBU Microsurgery lag bei 9,1 Prozent (währungsbereinigt: 14,3 Prozent). Der Umsatz mit Operationsmikroskopen und Visualisierungslösungen erreichte 245,2 Millionen Euro gegenüber 224,8 Millionen Euro im Vorjahr. Hierzu trug insbesondere das neue Visualisierungssystem für Neurochirurgen KINEVO 900 bei.
Starkes organisches Wachstum in allen Regionen
Der Umsatz in der Region EMEA stieg um 8,6 Prozent (wechselkursbereinigt: 10,0 Prozent) auf knapp 282,0 Mio. Euro (Vj. 259,6 Millionen Euro). Dazu trugen die stabile Entwicklung in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich sowie ein solides Wachstum in Großbritannien und Südeuropa bei.
Auf währungsbereinigter Basis stieg der Umsatz in der Region Americas um 11,7 Prozent auf 279,3 Mio. Euro (Vj. 272,5 Millionen Euro) an. Das berichtete Wachstum belief sich aufgrund negativer Währungseffekte auf nur 2,5 Prozent im Vorjahresvergleich. Dabei ist eine weiterhin positive Entwicklung im US-Markt zu verzeichnen.
Die Region Asien/Pazifischer Raum (APAC) erzielte ein Wachstum von 9,7 Prozent auf 364,9 Mio. Euro (Vj. 332,6 Millionen Euro). Währungsbereinigt entspricht dies einem Anstieg von 13,0 Prozent. Die größten Wachstumsbeiträge kamen hierbei aus China und Südkorea.
Der Gewinn pro Aktie entwickelte sich mit 0,92 Euro rückläufig (Vj. 1,10 Euro). Hierfür waren jedoch primär nicht operative Faktoren ausschlaggebend, insbesondere ein Einmalerlös aus Verkäufen nicht-strategischer Vermögenswerte im Vorjahr, ein negatives Währungsergebnis und die infolge der Kapitalerhöhung im März 2017 gestiegene Anzahl an ausstehenden Aktien.
Carl Zeiss Meditec bestätigt die bereits in der Ad-hoc-Mitteilung vom 3. Juli 2018 formulierten Umsatzerwartungen für das Geschäftsjahr 2017/18. Es wird ein Umsatz innerhalb einer Bandbreite von 1.250 Mio. - 1.300 Mio. Euro erwartet (zuvor: 1.230 Mio. - 1.280 Mio. Euro). Die EBIT-Marge soll auf bereinigter Basis weiterhin zwischen 14 Prozent und 16 Prozent liegen.

Umsatz nach strategischen Geschäftseinheiten
Angaben in Mio. Euro 9 Monate 2017/18 9 Monate 2016/17 Veränderung zum Vorjahr Veränderung zum Vorjahr (währungsbereinigt)
Ophthalmic Devices 681,0 639,9 +6,4% +10,7%
Microsurgery 245,2 224,8 +9,1% +14,3%
Gesamt 926,3 864,7 +7,1% +11,7%


Umsatz nach Regionen
Angaben in Mio. Euro 9 Monate 2017/18 9 Monate 2016/17 Veränderung zum Vorjahr Veränderung zum Vorjahr (währungsbereinigt)
EMEA 282,0 259,6 +8,6% +10,0%
Americas 279,3 272,5 +2,5% +11,7%
APAC 364,9 332,6 +9,7% +13,0%
Gesamt 926,3 864,7 +7,1% +11,7%


Ansprechpartner für Investoren und Presse
Sebastian Frericks
Director Investor Relations Carl Zeiss Meditec AG
Tel. 03641 220-116
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com

www.zeiss.de/presse
Avatar
11.09.18 22:28:34
Beitrag Nr. 565 ()
BoerseOnline meint, weil die Aktie so gut gelaufen ist und sich die Börsenstimmung eintrübt, müsse man bei mehreren Aktien, so auch bei Carl Zeiss Meditec AG, sozusagen vor fallenden Kursen "in Deckung gehen":

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/carl-zeiss-m…
Avatar
27.09.18 16:04:36
Beitrag Nr. 566 ()
Time to say god bye
...oder zumindest um die Stop loss Limite mal engmaschig zu kontrollieren. Kurs hat die 200-Tage Linie durchbrochen









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Godmode war schon seit geraumer Zeit zumindest vorsichtig angesichts der bisherigen Wegstrecke nach oben, siehe:
https://www.godmode-trader.de/analyse/carl-zeiss-meditec-ist…
https://www.godmode-trader.de/analyse/carl-zeiss-meditec-rue…

Ich sehe halt Kurs / Umsatz als ziemlich heftig an, sei das Wachstum auch noch so schön und fang mal an, zumindest Short-Zertifikate herauszusuchen, damit dann schnell welche zur Hand hat....Ein Kauf ist Zeiss bei dem Chart aktuell sicher nicht.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bewerten oder abonnieren Sie mich doch bitte!
Avatar
23.10.18 21:51:25
Beitrag Nr. 567 ()
Firmenübernahme
Die heutige Meldung von 18:00 Uhr:

Carl Zeiss Meditec übernimmt IanTECH, Inc. und weitet sein Portfolio in der Kataraktchirurgie aus

ZEISS rundet sein Portfolio für Lösungen in der Chirurgischen Ophthalmologie ab und positioniert das Unternehmen erneut als globalen Innovationsführer und Lösungsanbieter für das gesamte Spektrum der Augenheilkunde.

JENA, 23. Oktober 2018.
Carl Zeiss Meditec hat heute einen Vertrag zum Erwerb von IanTECH unterzeichnet. IanTECH, mit Sitz in Reno, Nevada (USA) ist ein Unternehmen im Privatbesitz, das auf technische Lösungen für die mikroinvasive Kataraktchirurgie spezialisiert ist.

Seit über 50 Jahren wird in der Kataraktchirurgie das Verfahren der Phakoemulsifikation eingesetzt. ZEISS ist überzeugt, dass der Markt einen innovativeren Ansatz hierfür benötigt. Die technologische Plattform von IanTECH wird die Kataraktchirurgie in der Zukunft verändern. "Wir gehen davon aus, dass IanTECH unser führendes Portfolio für Geräte und Verbrauchsmaterialien in der Kataraktchirurgie ergänzen wird, so dass wir Ärzten und Patienten neue Behandlungsstandards bieten können", erklärt Dr. Ludwin Monz, Vorsitzender des Vorstands der Carl Zeiss Meditec. "Diese Technologie hat das Potenzial, komplexe Fälle einfacher zu behandeln, Risiken für Patienten zu verringern und die Behandlungsergebnisse zu verbessern. Gleichzeitig ist es für den Chirurgen einfach zu erlernen und anzuwenden."

"Wir begrüßen das Team von IanTECH in der ZEISS-Familie", erklärt James V. Mazzo, Global President Ophthalmic Devices bei Carl Zeiss Meditec.

"Wir freuen uns, ein Teil von ZEISS zu werden und unsere Anstrengungen zu bündeln, exzellente Technologien auf den Markt zu bringen. Dabei wollen wir unsere Kompetenz und Energie auf den gemeinsamen Erfolg mit ZEISS ausrichten", fügt Brian Walsh, CEO von IanTECH, hinzu.
Avatar
05.12.18 14:15:23
Beitrag Nr. 568 ()
Zu viel des Guten - ab hier short
Die Aktie springt über 10% nach oben in einem miesen Gesamtmarkt, angeblich weil HSBC eine Empfehlung ausgesprochen hat? Gut, dann ist ja jetzt genug Phantasie + heiße Luft im Kurs und wenn die Empfehlung gesenkt wird, fällt die Aktie wieder. Chart ist heikel, 200er Linie wurde schon mal durchbrochen, jetzt hängen wir am kürzer laufenden Durchschnitt....kann gut gehen, muss es aber nicht. Bei ca. 15% Marge, Umsätzen von 1,x Mrd und 6 Mrd. Market Cap ist mir das Wachstum, welches HSBC erwartet, aber deutlich zu gering. Sell in december and go away....









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann bewerten oder abonnieren Sie mich doch bitte!
Avatar
07.12.18 11:19:25
Beitrag Nr. 569 ()
Carl Zeiss Meditec: Der ostdeutsche Vorzeigekonzern

https://boerse.ard.de/aktien/carl-zeiss-meditec-legt-zu100.h…
Avatar
18.12.18 10:28:03
Beitrag Nr. 570 ()
Empfehlung in Ausgabe 49/2018 des Zertifikatejournal: https://www.zertifikatejournal.de/archiv/

Gegen den Trend

Der Handelskonflikt mit China und
damit verbundene Konjunktursorgen
haben Spuren an den Märkten
hinterlassen. Nur wenige Aktien
konnten sich gegen den allgemeinen
Trend stemmen. Eine davon:
Carl Zeiss Meditec. Das Papier des
Medizintechnik-Konzerns aus Jena
hat auf Wochensicht mehr als sieben
Prozent zugelegt. Für den entscheidenden
Schub sorgten die
Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr
2017/18. Demnach
konnte das Unternehmen seinen
Umsatz um 7,6 Prozent auf 1,28
Mrd. Euro erhöhen. Damit wurde
die im Sommer erhöhte Jahresprognose
erreicht – trotz negativer
Währungseffekte. Auch die Ergebnisentwicklung
gibt keinerlei Anlass
zur Kritik: Vor Zinsen und
Steuern (Ebit) verdiente Carl Zeiss
Meditec 197,1 Mio. Euro – neun
Prozent mehr als im Vorjahr. Die
Ebit-Marge, also das operative Ergebnis
in Relation zum Umsatz,
verbesserte sich daher von 15,2 auf
15,4 Prozent.
Analysten hatten einen
geringeren Anstieg erwartet.
Wachstumstreiber war der Bereich
Mikrochirurgie, in dem das Unternehmen
unter anderem Operationsmikroskope
herstellt. Hier kletterten
die Erlöse um zwölf Prozent
auf 347,6 Mio. Euro. Der Umsatz
der Sparte Augenheilkunde stieg
um sechs Prozent auf 933,3 Mio.
Euro. Regional stach einmal mehr
die Region Asien-Pazifik hervor.
Während der Umsatz in den
Kernmärkten Deutschland und
Frankreich stagnierte, kletterten
die Einnahmen in China & Co. um
10,7 Prozent. Positiv wertete Vorstandschef
Ludwin Monz aber vor
allem den Umsatzanstieg auf dem
amerikanischen Markt. „Das Plus
von 7,5 Prozent freut uns, nachdem
wir dort lange nur ein geringes
Wachstum hatten.“ Für das neue
Geschäftsjahr gibt sich das Unternehmen
ebenfalls zuversichtlich:
Der Umsatz soll weiter wachsen –
und zwar mindestens auf dem Niveau
der zugrunde liegenden Märkte.
Die Ebit-Marge soll erneut zwischen
14 Prozent und 16 Prozent
liegen. Aber nicht nur deshalb
stand die Aktie weit oben auf den
Kauflisten der Anleger. Der Konzern
hat zudem den Aufstieg in den
MDAX geschafft – das könnte die
Notiz kurzfristig weiter beflügeln.
Eine spannende Ausgangslage für
einen Turbo Call.
ISIN/WKN: DE000DDP4CE3/DDP4CE
Avatar
27.12.18 06:32:42
Beitrag Nr. 571 ()
Der Wechsel im MDax wird heute vollzogen: Carl Zeiss Meditec rein - CTS Eventim raus.
Sollte nochmals Schub verleihen in Richtung Allzeithoch (77 EUR).
Avatar
02.01.19 15:32:14
Beitrag Nr. 572 ()
Trotz schwachen Gesamtmarktes legt Carl Zeiss heute um 2% zu. Damit ist der kurzfristige - seit dem All Time High existierende - Abwärtstrend gebrochen, und alle Chartsignale stehen auf Long.

Sieht so aus, daß das ATH (76,70 EUR) bald wieder in Reichweite ist.
Avatar
14.01.19 22:16:12
Beitrag Nr. 573 ()
Carl Zeiss Meditec hat heute hervorragende Quartalszahlen vorgelegt (alle Werte beziehen sich auf das letzte Quartal 2018 gegenüber dem Vorjahresquartel):

- Ebit-Marge von 13,2% auf 14,9% gesteigert
- Ebit von 38,9 auf 48,1 Mio. Euro gesteigert
- Umsatz stieg um 10 Prozent auf 324 Millionen Euro.

Carl Zeiss Meditec AG erzielt gutes Umsatz- und Ergebniswach…
Avatar
07.02.19 12:23:20
Beitrag Nr. 574 ()
Kennt ja gerade nur eine Richtung....
Avatar
11.02.19 08:24:42
Beitrag Nr. 575 ()
Für KGV um 45 ein recht bescheidenes Wachstum auf Jahressicht.
Natürlich ein kerngesundes Unternehmen. Doch das waren/sind Aixtron und Isra auch.
Avatar
11.02.19 11:14:06
Beitrag Nr. 576 ()
Wollte heute auch bei Zeiss eine erste Posi anlegen, hab mich aber dann doch für ne Aufstockung bei Isra Vision entschieden. https://www.main-spitze.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/is…. :cool:
1 Antwort
Avatar
25.02.19 16:47:52
Beitrag Nr. 577 ()
Warum sinkt die Aktie die letzten tage so ab? Finde keine Meldungen dazu. Habt ihr da vl was?
Avatar
26.02.19 11:12:58
Beitrag Nr. 578 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.840.647 von grayWOLF am 11.02.19 11:14:06
Zitat von grayWOLF: Wollte heute auch bei Zeiss eine erste Posi anlegen, hab mich aber dann doch für ne Aufstockung bei Isra Vision entschieden. https://www.main-spitze.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/is…. :cool:


Die Entscheidung muss natürlich jeder selbst treffen. Stelle mal drei Werte vor, alle für ein Langzeitdepot geeignet:



Avatar
26.02.19 11:14:26
Beitrag Nr. 579 ()
Zeiss läuft beständiger, bei Isra sind die Chancen auch sehr gut!
Avatar
20.03.19 07:53:52
Beitrag Nr. 580 ()
19.03.2019 18:43:31
WEIMAR (dpa-AFX) - Der Jenaer Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec rechnet wegen der weltweit steigenden Nachfrage nach Augenbehandlungen mit einem weiteren Aufwärtstrend. "Wir erwarten, dass wir im weiteren Geschäftsjahr mindestens so schnell wie unsere Märkte wachsen", sagte Vorstandschef Ludwin Monz am Dienstag beim Aktionärstreffen des TecDax-Unternehmens in Weimar. Für die wachsenden konjunkturellen Unsicherheiten sieht der Vorstand den Medizintechnik-Konzern gerüstet.
Zeiss Meditec, eine Tochter des Optik- und Elektronikkonzerns Carl Zeiss AG (Oberkochen), entwickelt und produziert vor allem Operationsmikroskope, Laser sowie künstliche Linsen für trübe Augen beim sogenannten Grauen Star.
Der Vorstand legte den Aktionären die Bilanz für das Geschäftsjahr 2017/18 vor, das bis Ende September lief. Monz sprach von einem guten Jahr, "in dem wir einmal mehr ein Rekordergebnis erzielen konnten." Der Konzernumsatz stieg um 7,6 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro. Unter dem Strich erwirtschaftete Carl Zeiss Meditec einen Gewinn von 126,2 Millionen Euro.
Der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende von 0,55 Euro pro Anteilsschein zu zahlen, wurde von den Aktionären mehrheitlich angenommen. Sie bewegt sich damit auf Vorjahresniveau. Es würden 39 Prozent des Konzernergebnisses an die Anteilseigner ausgeschüttet, sagte Monz.
Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres hatte das Thüringen Unternehmen ein Umsatzplus von fast 10 Prozent auf 323,6 Millionen Euro verbucht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich von 38,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 48,1 Millionen Euro.
Zeiss Meditec mit rund 3000 Beschäftigten ist eines der wenigen börsennotierten Unternehmen mit Sitz in Ostdeutschland./ro/DP/nas
Avatar
12.04.19 10:35:13
Beitrag Nr. 581 ()
Bis 10:30 Uhr schon 98 Tausend Aktien auf Xetra, das ist schon ne Hausnummer, Aktie ~ + 5,xx %
Avatar
12.04.19 10:40:20
Beitrag Nr. 582 ()
DGAP-Ad-hoc: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Carl Zeiss Meditec AG berichtet weiteres Wachstum und konkretisiert Prognose für Geschäftsjahr 2018/19 12.04.2019 / 10:03 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Carl Zeiss Meditec AG berichtet weiteres Wachstum und konkretisiert Prognose für Geschäftsjahr 2018/19
Jena, 12. April 2019 Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704) hat auf Basis vorläufiger Daten innerhalb der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018/19 den Umsatz auf rund 667 Mio. EUR erhöht. Dies entspricht einem Umsatzwachstum um rund 9% gegenüber dem Vorjahreswert von 613,7 Mio. EUR. Bereinigt um Währungseffekte lag das Wachstum bei rund 7%. Carl Zeiss Meditec konkretisiert die Erwartungen für das Geschäftsjahr 2018/19: Der Umsatz wird innerhalb einer Bandbreite von 1.350 Mio. EUR - 1.420 Mio. EUR erwartet (Vorjahr: 1.280,9 Mio. EUR). Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird im ersten Halbjahr 2018/19 ein deutlicher Anstieg auf rund 110 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert von 88,2 Mio. EUR erwartet. Die EBIT-Marge (EBIT in % vom Umsatz) wird im ersten Halbjahr 2018/19 rund 16,5% betragen (Vorjahr: 14,4%). Zu dem Anstieg trug insbesondere eine positive Entwicklung des Produktmix mit einem hohen Anteil wiederkehrender Umsätze bei. Vor diesem Hintergrund erhöht Carl Zeiss Meditec die Prognose für die EBIT-Marge für das laufende Geschäftsjahr. Die EBIT-Marge dürfte sich innerhalb einer Bandbreite von 15,0% - 17,5% bewegen (zuvor: 14,0% - 16,0%). Im Vorjahr 2017/18 hatte die EBIT-Marge bei 15,4% gelegen. Der Halbjahresfinanzbericht 2018/19 wird am 06. Mai 2019 veröffentlicht.

Ansprechpartner für Investoren und Presse Sebastian Frericks Director Investor Relations Carl Zeiss Meditec AG Tel.: +49 3641 220-106 E-Mail: investors.meditec@zeiss.com



12.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Carl Zeiss Meditec AG
Göschwitzer Str. 51-52
07745 Jena
Deutschland
Telefon: +49 (0)3641 220-0
Fax: +49 (0)3641 220-112
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com
Internet: www.zeiss.de/meditec-ag/ir
ISIN: DE0005313704
WKN: 531370
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 799331

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

799331 12.04.2019 CET/CEST
Avatar
06.05.19 14:43:36
Beitrag Nr. 583 ()
06.05.2019 13:27:29
JENA (dpa-AFX) - Carl Zeiss Meditec hat im ersten Geschäftshalbjahr vor allem dank der ungebrochenen Nachfrage nach Lasern und Geräten für Augen-OPs gut verdient. In den USA allerdings stagnierte das Geschäft. Konzernchef Ludwin Monz zeigte sich im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX jedoch zuversichtlich. "Wir sind sicher, dass wir in den USA auf den Wachstumskurs zurückkehren können", sagte er am Montag.
Dabei setze das MDax-Unternehmen auf seine modernisierte Produktpalette. Carl Zeiss Meditec entwickelt und produziert vor allem Operationsmikroskope, Laser sowie künstliche Linsen für trübe Augen beim Grauen Star. Dabei profitiert das Unternehmen von einer steigenden Zahl an Augenbehandlungen durch eine alternde Bevölkerung in vielen Teilen der Welt. "Vor allem in der Mikrochirurgie haben wir in den USA ein starkes Portfolio", sagte Monz. Aber auch in der Augenheilkunde sei das Unternehmen in den USA sehr aktiv.
Auch wegen des US-Geschäfts hatte sich die Wachstumsdynamik im ersten Geschäftshalbjahr im Vergleich zum starken Vorjahr etwas abgeschwächt, "wir wachsen aber immer noch überdurchschnittlich stark", betonte Monz. Der Konzernchef sieht sein Unternehmen daher auf einem guten Weg, auch im Gesamtjahr stärker zu wachsen als der Markt und dabei die erst kürzlich angehobenen Ziele zu erreichen.
Die Tochter des Optik- und Elektronikkonzerns Carl Zeiss AG (Oberkochen) will im laufenden Jahr ihren Umsatz auf 1,35 bis 1,42 Milliarden Euro ankurbeln und so eine operative Marge (Ebit-Marge) zwischen 15 und 17,5 Prozent erreichen. Zeiss Meditec gibt traditionell keine Ertragsprognose in absoluten Zahlen ab.
Avatar
09.08.19 07:16:12
Beitrag Nr. 584 ()
Und weiter aufwärts...

Ausblick für Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2018/19
konkretisiert
JENA, 9. August 2019

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 erzielte Carl Zeiss
Meditec einen Umsatz von 1.027,6 Mio. EUR und legte damit um 10,9%
(währungsbereinigt: +8,9%) im Vergleich zur Vorjahresperiode zu (Vj. 926,3
Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf 184,2 Mio.
EUR deutlich an (Vj. 134,8 Mio. EUR). Die EBIT-Marge legte zu und lag bei
17,9% (Vj. 14,6%).

"Zu dem sehr erfreulichen Umsatz- und Ergebnisanstieg haben alle
Geschäftsbereiche wertvolle Beiträge geliefert. Erneut wuchsen dabei die
Umsätze mit Verbrauchsmaterialien für die Augenchirurgie am stärksten", sagt
Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG.

Ophthalmologie und Mikrochirurgie legen weiter zu.
Carl Zeiss Meditec | 95,55 €
Avatar
09.08.19 08:29:47
Beitrag Nr. 585 ()
Ein Chart der begeistert! Die Aktie kennt nur den Weg nach oben!

Carl Zeiss Meditec | 97,05 €
Avatar
22.08.19 14:28:52
Beitrag Nr. 586 ()
Die Aktie erklimmt weitere Höchststände.

Neben Eckert & Ziegler + Evotec ( z.Zt. durch Leerverk. belastet) meine Perlen im Bereich "Medizin"!
Denke hier ist auf Jahre ein solides Wachstum gesichert, weitestgehend unabhänigt von der Konjunktur.
Kaufen + leigenlassen!

PS. komme mir hier schon vor wie ein Alleinunterhalter :rolleyes:
Carl Zeiss Meditec | 104,60 €
Avatar
23.08.19 10:32:46
Beitrag Nr. 587 ()
Die Aktie der TecDAX-Konzerns Carl Zeiss Meditec notierte am 01. August 2019 auf einem Zwischenhoch von 100,80 Euro. Bis zum 05. August 2019 korrigierte das Wertpapier dann auf ein Verlaufstief von 92,70 Euro. Aufgrund dieses Kursverlaufs wären die nächsten Ziele auf der Ober- Unterseite zu ermitteln.

Die Widerstände fänden sich bei 105,70 Euro, 108,80 Euro, 110,70 Euro, 111,90 Euro und 113,80 Euro. Die Unterstützungen wären bei 100,80 Euro, 97,70 Euro, 95,80 Euro, 94,60 Euro, 92,70 Euro und 91,52 Euro auszumachen. Die Experten der Commerzbank vergaben ein Ziel von 92,00 Euro. Dieses Kursziel wäre mit den beiden hier technisch ermittelten Unterstützungen von 92,70 und 91,52 Euro ansatzweise zu bestätigen. Das Kursziel liegt hier beinahe mittig dieser beiden Marken.
Carl Zeiss Meditec | 104,30 €
Avatar
28.09.19 22:29:51
Beitrag Nr. 588 ()
Imo,kein zockerwert sondern langweilig daher wenig traffic hier
Carl Zeiss Meditec | 103,50 €
Avatar
29.09.19 05:23:12
Beitrag Nr. 589 ()
genau nach meinem Geschmack.
Carl Zeiss Meditec | 103,50 €
Avatar
02.10.19 09:28:17
Beitrag Nr. 590 ()
Carl Zeiss Meditec AG erzielt deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2018/19

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-10/4781385…
Carl Zeiss Meditec | 104,70 €
Avatar
02.10.19 09:44:36
Beitrag Nr. 591 ()
Während bei vielen Unternehmen die Prognosen wackeln bzw. deutlich reduziert werden gibt es CZM permanentes Wachstum.
Daueranlage!

Gruß
Value
Carl Zeiss Meditec | 107,40 €
2 Antworten
Avatar
02.10.19 10:00:50
Beitrag Nr. 592 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.402 von valueanleger am 02.10.19 09:44:36Na dann. Auf zu neuen Höhen. Mal sehen wann wir die 110€ wieder testen.
Carl Zeiss Meditec | 107,90 €
Avatar
24.10.19 07:52:31
Beitrag Nr. 593 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.402 von valueanleger am 02.10.19 09:44:36
Zitat von valueanleger: Während bei vielen Unternehmen die Prognosen wackeln bzw. deutlich reduziert werden gibt es CZM permanentes Wachstum.
Daueranlage!

Gruß
Value


So ist es!
Gestern wurde die Aktie "abgestraft" weil die Margen nicht ganz sooo stark gewachsen sind. CZM verdient aber immer noch sehr gut und wächst weiter. Konnte bei > - 10% nicht widerstehen und habe noch etwas nachgekauft. Sehe das Invest als echte Langfristanlage und wurde bisher nicht enttäuscht!
Carl Zeiss Meditec | 93,53 €
1 Antwort
Avatar
24.10.19 17:14:04
Beitrag Nr. 594 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.753.409 von luxanleger am 24.10.19 07:52:31
Zitat von luxanleger:
Zitat von valueanleger: Während bei vielen Unternehmen die Prognosen wackeln bzw. deutlich reduziert werden gibt es CZM permanentes Wachstum.
Daueranlage!

Gruß
Value


So ist es!
Gestern wurde die Aktie "abgestraft" weil die Margen nicht ganz sooo stark gewachsen sind. CZM verdient aber immer noch sehr gut und wächst weiter. Konnte bei > - 10% nicht widerstehen und habe noch etwas nachgekauft. Sehe das Invest als echte Langfristanlage und wurde bisher nicht enttäuscht!


Gut gemacht. ;)
Die Aktie hat vom Tief bereits wieder 6€ gewonnen.
Nur die Zittrigen steigen hier aus. ;)

Gruß
Value
Carl Zeiss Meditec | 95,65 €
Avatar
24.10.19 22:48:13
Beitrag Nr. 595 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.758.365 von valueanleger am 24.10.19 17:14:04Stimmt. Einerseits war der gestrige Kurssturz prozentual unverhältnismäßig zum Delta der Geschäftszahlen-Anpassung.

Andererseits hat man einen Eindruck bekommen, was hier los sein wird, wenn es Mal ein Q nicht mehr nach oben geht.
KGV > 50 , KUV ~6
Hier wird, insbes. für eigentlich klassisches Industriegeschäft, schon sehr viel Wachstum und Dauer-Marktstellung eingepreist.
Carl Zeiss Meditec | 96,65 €
Avatar
19.11.19 17:34:12
Beitrag Nr. 596 ()
Ist Zeiss haltenswert oder besser umschichten in aussichtsreicheres Invest? Edwards life z.B. oder Eckert und Ziegler?!
Carl Zeiss Meditec | 103,90 €
3 Antworten
Avatar
19.11.19 17:37:25
Beitrag Nr. 597 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.962.770 von oller1 am 19.11.19 17:34:12
Zitat von oller1: Ist Zeiss haltenswert oder besser umschichten in aussichtsreicheres Invest? Edwards life z.B. oder Eckert und Ziegler?!


Warum sind die anderen aussichtsreicher?
Carl Zeiss Meditec | 104,10 €
Avatar
22.11.19 12:09:19
Beitrag Nr. 598 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.962.770 von oller1 am 19.11.19 17:34:12
Zitat von oller1: Ist Zeiss haltenswert oder besser umschichten in aussichtsreicheres Invest? Edwards life z.B. oder Eckert und Ziegler?!


Welches deutsche Unternehmen schlägt denn den 1, 2 oder 3 Jahreschart von Zeiss?

Ja, die Aktie steigt nicht jeden Tag, aber die Entwicklung ist doch sehr beständig.

Einfach Laufen lassen...
Carl Zeiss Meditec | 106,80 €
2 Antworten
Avatar
27.11.19 06:20:51
Beitrag Nr. 599 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.990.169 von dow-jo am 22.11.19 12:09:19Habe alle drei im Depot, hier der 5 Jahres Vergleich.

Carl Zeiss Meditec | 109,65 €
Avatar
29.11.19 08:08:15
Beitrag Nr. 600 ()
Info, CGC hat nachgelegt:

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten

Name: Carl Zeiss Meditec AG
Straße, Hausnr.: Göschwitzer Str. 51-52
PLZ: 07745
Ort: Jena
Deutschland
Legal Entity Identifier (LEI): 529900GRL4MZ8NMOOK95

2. Grund der Mitteilung

X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten
Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Juristische Person: The Capital Group Companies, Inc.
Registrierter Sitz, Staat: Los Angeles, CA, Vereinigte Staaten von
Amerika
Carl Zeiss Meditec | 108,00 €
Avatar
29.11.19 19:20:41
Beitrag Nr. 601 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.990.169 von dow-jo am 22.11.19 12:09:19
Zitat von dow-jo:
Zitat von oller1: Ist Zeiss haltenswert oder besser umschichten in aussichtsreicheres Invest? Edwards life z.B. oder Eckert und Ziegler?!


Welches deutsche Unternehmen schlägt denn den 1, 2 oder 3 Jahreschart von Zeiss?

Ja, die Aktie steigt nicht jeden Tag, aber die Entwicklung ist doch sehr beständig.

Einfach Laufen lassen...


Also meine GIEAG hat CZM klar geschlagen - aber die Aktie war auch in einer Sondersituation.

Gruß
Value
Carl Zeiss Meditec | 111,10 €
Avatar
02.12.19 09:27:43
Beitrag Nr. 602 ()
Carl Zeiss Meditec | 110,60 €
Avatar
06.12.19 07:30:38
Beitrag Nr. 603 ()
Carl Zeiss Meditec erzielt deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2018/19

^
DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis Carl Zeiss Meditec erzielt deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2018/19
06.12.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Carl Zeiss Meditec erzielt deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2018/19
Wachstum in allen Strategischen Geschäftsbereichen und Regionen JENA, 6. Dezember 2019

Im Geschäftsjahr 2018/19 hat Carl Zeiss Meditec einen Umsatz von 1.459,3 Mio. erzielt und damit um 13,9% (währungsbereinigt: +11,7%) im Vergleich zur Vorjahresperiode zugelegt (Vj. 1.280,9 Mio. ). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf 264,7 Mio. deutlich an (Vj. 197,1 Mio. ). Die EBIT-Marge lag bei 18,1% (Vj. 15,4%).

"Dies war ein Rekordjahr für die Carl Zeiss Meditec AG, zu dem alle Geschäftsbereiche und Regionen beigetragen haben", sagt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG.

Ophthalmologie und Mikrochirurgie legen weiter zu

Der strategische Geschäftsbereich (Strategic Business Unit, SBU) Ophthalmic Devices steigerte den Umsatz 2018/19 um 14,5 Prozent (währungsbereinigt: +12,4 Prozent) auf 1.068,6 Millionen Euro gegenüber 933,2 Millionen Euro im Vorjahr. Zu der Umsatzentwicklung trugen erneut Lasersysteme zur Sehschärfekorrektur wie auch Geräte und Verbrauchsmaterialien für die Kataraktchirurgie maßgeblich bei.

Der Umsatz der SBU Microsurgery erhöhte sich um 12,4 Prozent (währungsbereinigt: +9,7 Prozent) auf 390,7 Millionen Euro gegenüber 347,6 Millionen Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Umsätze mit Visualisierungssystemen für Neurochirurgen zur Behandlung von Tumoren und Gefäßerkrankungen entwickelten sich weiterhin erfreulich.

Solides Wachstum in EMEA und APAC

Der Umsatz in der Region EMEA wuchs 2018/19 um 10,3 Prozent (währungsbereinigt: +10,7 Prozent) auf 417,1 Millionen Euro (Vj. 378,1 Millionen Euro). Die Kernmärkte Deutschland, Frankreich wie auch Großbritannien erzielten dabei gute Umsatzsteigerungen.

In der Region Americas stieg der Umsatz ebenfalls an und erreichte mit 442,5 Millionen Euro einen neuen Höchstwert (Vj. 406,5 Millionen Euro). Das Wachstum belief sich auf +8,9 Prozent (währungsbereinigt: +3,9 Prozent).

Die Region APAC erzielte einen Zuwachs von 20,8 Prozent (währungsbereinigt: +19,0 Prozent) auf 599,7 Millionen Euro (Vj. 496,3 Millionen Euro). Die größten Beiträge kamen dabei erneut aus China und Südkorea. Auch Japan entwickelte sich positiv.

Das operative Ergebnis (EBIT) stieg im Geschäftsjahr 2018/19 auf 264,7 Millionen Euro (Vj. 197,1 Millionen Euro) an. Der deutliche Zuwachs ist primär einer positiven Entwicklung des Produktmix bei gleichzeitig leicht rückläufigen operativen Kostenquoten zuzuschreiben. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 15,4 Prozent auf 18,1 Prozent. Bereinigt um Sondereffekte ergab sich ein Anstieg auf 18,5 Prozent (Vj. 15,7 Prozent). Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich auf 1,79 von 1,41 im Vorjahr.

Carl Zeiss Meditec erwartet auch im Geschäftsjahr 2019/20 schneller als die zugrundeliegenden Märkte wachsen zu können. Die EBIT-Marge sollte dabei in einer Bandbreite von 17 bis 19 Prozent liegen. Hierbei sind signifikante zusätzliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in Vertrieb und Marketing bereits eingeplant.

Dr. Ludwin Monz ergänzt: "Unsere Märkte sind attraktiv und bieten signifikante Wachstumschancen. Diese wollen wir wahrnehmen und langfristig weiteren Wert schaffen. Hierzu sind teilweise kräftige Investitionen, insbesondere in Entwicklung und Vertriebspräsenz, erforderlich, die wir im Geschäftsjahr 2018/19 bereits begonnen haben. Mittelfristig wollen wir das erreichte Ertragsniveau absichern und eine EBIT-Marge erwirtschaften, die nachhaltig oberhalb von 18% liegt."

Umsatz nach strategischen Geschäftsbereichen

Angaben in 12 Monate 12 Monate Veränderung Veränderung zum Vorjahr Mio. Euro 2018/19 2017/18 zum Vorjahr (währungsbereinigt) Ophthalmic 1.068,6 933,2 +14,5% +12,4% Devices
Microsurge- 390,7 347,6 +12,4% +9,7% ry
Gesamtkon- 1.459,3 1.280,9 +13,9% +11,7% zern
Umsatz nach Regionen

Angaben in 12 Monate 12 Monate Veränderung Veränderung zum Vorjahr Mio. Euro 2018/19 2017/18 zum Vorjahr (währungs-bereinigt) EMEA 417,1 378,1 +10,3% +10,7% Americas 442,5 406,5 +8,9% +3,9% APAC 599,7 496,3 +20,8% +19,0% Gesamtkon- 1.459,3 1.280,9 +13,9% +11,7% zern
Ansprechpartner für Investoren und Presse
Sebastian Frericks
Director Investor Relations, Carl Zeiss Meditec AG
Tel. 03641 220-116
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com
Carl Zeiss Meditec | 110,55 €
1 Antwort
Avatar
06.12.19 07:57:04
Beitrag Nr. 604 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.092.478 von Verstehichnicht am 06.12.19 07:30:38So etwas liest man als Anleger gerne. Man kann nur sagen - weiter so!!!
Carl Zeiss Meditec | 108,60 €
Avatar
06.12.19 10:06:43
Beitrag Nr. 605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.092.598 von luxanleger am 06.12.19 07:57:04
Zitat von luxanleger: So etwas liest man als Anleger gerne. Man kann nur sagen - weiter so!!!


Scheint aber am Markt nicht gut anzukommen
Carl Zeiss Meditec | 104,00 €
2 Antworten
Avatar
06.12.19 10:11:36
Beitrag Nr. 606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.094.095 von Verstehichnicht am 06.12.19 10:06:43Da sind wohl Gewinnmitnahmen, das schätze ich als kurzfristige Reaktion ein.
Carl Zeiss Meditec | 103,50 €
Avatar
06.12.19 16:33:18
Beitrag Nr. 607 ()
Der Markt ist bei CZM sehr verwöhnt und manche haben sich bisher mit Gewinnmitnahmen zurückgehalten.
Eine Konsolidierung würde der Aktie gut tun.
Für mich als Langfristanleger ist das alles kein Problem.
Stay cool - stay invested. ;)

Gruß
Value
Carl Zeiss Meditec | 101,60 €
Avatar
06.12.19 19:32:58
Beitrag Nr. 608 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.094.095 von Verstehichnicht am 06.12.19 10:06:43
Zitat von Verstehichnicht:
Zitat von luxanleger: So etwas liest man als Anleger gerne. Man kann nur sagen - weiter so!!!


Scheint aber am Markt nicht gut anzukommen


Alles OK.
Gewinnmitnahmen sind gesund.

Carl Zeiss Meditec | 103,20 €
Avatar
06.12.19 19:35:12
Beitrag Nr. 609 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.099.915 von luxanleger am 06.12.19 19:32:58Ja. Bei dem Chart würde ich auch Gewinne mitnehmen 😂
Carl Zeiss Meditec | 103,20 €
1 Antwort
Avatar
09.12.19 08:23:47
Beitrag Nr. 610 ()
09.12.2019 08:05:03
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Deutsche Bank hat Carl Zeiss Meditec von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 89 auf 123 Euro angehoben. Analyst Falko Friedrichs prognostiziert in den nächsten drei bis vier Jahren starkes profitables Wachstum. Dafür sei der Medizintechniker gut positioniert, schrieb er in einer am Montag vorliegenden Studie. Die endgültigen Zahlen für das vierte Geschäftsquartal hätten den Vorab-Daten entsprochen./ajx/tih
Veröffentlichung der Original-Studie: 09.12.2019 / 03:00 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben
Carl Zeiss Meditec | 104,90 €
1 Antwort
Avatar
09.12.19 13:48:05
Beitrag Nr. 611 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.109.941 von luxanleger am 09.12.19 08:23:47
Zitat von luxanleger: 09.12.2019 08:05:03
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Deutsche Bank hat Carl Zeiss Meditec von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 89 auf 123 Euro angehoben. Analyst Falko Friedrichs prognostiziert in den nächsten drei bis vier Jahren starkes profitables Wachstum. Dafür sei der Medizintechniker gut positioniert, schrieb er in einer am Montag vorliegenden Studie. Die endgültigen Zahlen für das vierte Geschäftsquartal hätten den Vorab-Daten entsprochen./ajx/tih
Veröffentlichung der Original-Studie: 09.12.2019 / 03:00 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben


Neues AZH
mit

OHB
MTU
Osram
2G energy
Morphysos
..............................
Carl Zeiss Meditec | 113,20 €
Avatar
09.12.19 15:55:05
Beitrag Nr. 612 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.099.939 von Verstehichnicht am 06.12.19 19:35:12
Zitat von Verstehichnicht: Ja. Bei dem Chart würde ich auch Gewinne mitnehmen 😂


Warum?
Carl Zeiss Meditec | 113,30 €
Avatar
09.12.19 16:04:32
Beitrag Nr. 613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.114.084 von Friseuse am 09.12.19 15:55:05Wenn ich (z.B) 2016 gekauft hätte,würde ich hier auch erstmal die Hälfte vom Tisch nehmen.ist mittlerweile schon eine sportliche Bewertung.
Carl Zeiss Meditec | 113,20 €
Avatar
12.12.19 07:19:11
Beitrag Nr. 614 ()
11.12.2019 18:47:12
HANNOVER (dpa-AFX Broker) - Die NordLB hat Carl Zeiss Meditec nach endgültigen Jahreszahlen von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 98 auf 132 Euro angehoben. Der Medizintechniker habe die bereits auf Basis vorläufiger Zahlen skizzierte erfreuliche Entwicklung bestätigt, schrieb Analyst Holger Fechner in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die mittelfristige Prognose sei als gewohnt konservativ einzustufen. Vor diesem Hintergrund böten sich Anlegern trotz der hohen Bewertung der Aktie weitere Kurschancen./ajx/bek
Veröffentlichung der Original-Studie: 11.12.2019 / 11:28 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.12.2019 / 11:39 / MEZ
Carl Zeiss Meditec | 112,55 €
Avatar
17.12.19 19:25:41
Beitrag Nr. 615 ()
Neues ATH, sehr robust.
Auch die jüngsten Analysen waren m.W. überwiegend positiv. Was selbst bei guten Werten längst nicht immer der Fall ist, bisweilen auf Überbewertung hingewiesen wird.
Carl Zeiss Meditec | 115,00 €
Avatar
18.12.19 13:56:05
Beitrag Nr. 616 ()
18.12.2019 13:02:38
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Carl Zeiss Meditec haben am Mittwoch mit 115,80 Euro knapp einen weiteren Rekordstand erreicht. Ihr Jahresplus bauten die Papiere des Medizintechnikkonzerns damit auf fast 70 Prozent aus und gehören damit zu den "Top Ten" des MDax für 2019.
Einige Analysten halten die Rekordjagd noch nicht für beendet und sehen fundamental noch Luft bis 132 Euro. Dieses Kursziel hatte Holger Fechner von der NordLB erst in der Vorwoche ausgerufen, und die Jahresbilanz dabei mit einer frischen Kaufempfehlung quittiert. Die mittelfristige Prognose des Konzerns hielt er für wie vom Unternehmen gewohnt eher konservativ./ag/mis
Carl Zeiss Meditec | 115,20 €
Avatar
19.12.19 08:23:50
Beitrag Nr. 617 ()
Die Aktie von Carl Zeiss Meditec (WKN: 531370) weist in allen Zeitfenstern einen intakten Aufwärtstrend auf. Zuletzt hatte....

https://www.ideas-daily.de/2019/dezember/kw-51/18-dezember/m…
Carl Zeiss Meditec | 115,40 €
Avatar
19.12.19 08:25:59
Beitrag Nr. 618 ()
Carl Zeiss Meditec: Aussichten sind weiterhin gut - Aktienanalyse

https://m.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Carl_Zeiss_Meditec…
Carl Zeiss Meditec | 115,40 €
Avatar
22.01.20 11:50:28
Beitrag Nr. 619 ()
22.01.20 09:11
aktiencheck.de

Jena (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Canada Pension Plan Investment Board geht Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Carl Zeiss Meditec AG ein:

Die Finanzprofis des Hedgefonds Canada Pension Plan Investment Board starten eine Short-Attacke auf die Aktien des Medizintechnikanbieters Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF).

Der Hedgefonds Canada Pension Plan Investment Board mit Sitz in Toronto, Ontario, Kanada, hat am 20.01.2020 eine Netto-Leerverkaufsposition in den Carl Zeiss Meditec AG-Aktien in Höhe von 0,51% aufgebaut.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den Carl Zeiss Meditec AG-Aktien:

0,51% Canada Pension Plan Investment Board (20.01.2020)

Gesamte Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds in den Aktien der Carl Zeiss Meditec AG: mindestens 0,51%. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht meldepflichtig nicht berücksichtigt.
Carl Zeiss Meditec | 120,60 €
Avatar
23.01.20 15:35:44
Beitrag Nr. 620 ()
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Carl Zeiss Meditec vor Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 123 auf 140 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Falko Friedrichs rechnet mit einem starken Geschäftsjahresauftakt, angetrieben von beiden Geschäftsbereichen. Das Medizintechnik-Unternehmen sei weiterhin in einer gesunden operativen Verfassung, schrieb der Experte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.
Carl Zeiss Meditec | 120,00 €
Avatar
10.02.20 07:56:38
Beitrag Nr. 621 ()
dpa-AFX | 10.02.2020 | 07:00
Carl Zeiss Meditec mit profitablem Wachstum erfolgreich ins Geschäftsjahr 2019/20 gestartet

^
DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e):
Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis
Carl Zeiss Meditec mit profitablem Wachstum erfolgreich ins Geschäftsjahr 2019/20 gestartet

10.02.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Carl Zeiss Meditec mit profitablem Wachstum erfolgreich ins Geschäftsjahr 2019/20 gestartet
Beide strategische Geschäftsbereiche erzielen prozentual zweistellige Umsatzsteigerungen
JENA, 10. Februar 2020

Carl Zeiss Meditec erzielte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 einen Umsatz von 369,7 Mio. EUR und legte damit um 14,2% (währungsbereinigt: +12,7%) im Vergleich zur Vorjahresperiode zu (Vj. 323,6 Mio. EUR). Dabei konnten beide strategische Geschäftsbereiche ihren Umsatz deutlich steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im Zuge der Umsatzausweitung auf 56,8 Mio. EUR (Vj. 48,1 Mio. EUR). Die EBIT-Marge legte weiter zu und lag bei 15,4% (Vj. 14,9%).

"Wir sind erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet und haben erfreuliche Zuwächse in allen Geschäftsbereichen zu verzeichnen. Sowohl das klassische Gerätegeschäft wie auch unser Verbrauchsmaterialiengeschäft lieferten hierzu hervorragende Beiträge", sagt Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG.

Zweistellige Zuwachsraten in beiden strategischen Geschäftsbereichen

Der strategische Geschäftsbereich (Strategic Business Unit, SBU) Ophthalmic Devices steigerte den Umsatz nach den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 um 12,5 Prozent (währungsbereinigt: +11,1 Prozent) auf 269,4 Millionen Euro (Vj. 239,5 Millionen Euro).
Der Umsatz der SBU Microsurgery erhöhte sich um 19,1 Prozent (währungsbereinigt: +17,4 Prozent) auf 100,3 Millionen Euro (Vj. 84,2 Millionen Euro).

Ausgewogene Entwicklung in allen Geschäftsregionen

Der Umsatz in der Region EMEA [1] wuchs um 7,0 Prozent (währungsbereinigt: +6,9 Prozent) auf 110,7 Millionen Euro (Vj. 103,5 Millionen Euro). Die Kernmärkte Deutschland und Frankreich erzielten dabei gute Umsatzsteigerungen.

Die Region Americas konnte ihren Umsatz nach den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 18,5 Prozent (währungsbereinigt: 15,5 Prozent) auf 109,0 Millionen Euro steigern (Vj. 91,9 Millionen Euro). Hohe Wachstumsbeiträge kamen dabei aus den USA sowie positive Impulse aus Lateinamerika.

Weiteres Wachstum erzielte auch die Region APAC [2] mit 16,9 Prozent (wechselkursbereinigt +15,5 Prozent) auf 150,0 Millionen Euro (Vj. 128,2 Millionen Euro). Länder wie China und Südkorea lieferten erneut die stärksten Wachstumsbeiträge. Auch der japanische Markt verzeichnete eine gute Nachfrage.

Das operative Ergebnis (Ergebnis vor Zinsen und Steuern: EBIT) stieg im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 deutlich an und erreichte 56,8 Millionen Euro (Vj. 48,1 Millionen Euro). Die EBIT-Marge erhöhte sich von 14,9 Prozent auf 15,4 Prozent. Bereinigt um Sondereffekte ergab sich ein Anstieg auf 15,7 Prozent (Vj. 15,1 Prozent). Der Gewinn pro Aktie stieg auf 0,43 EUR (Vj. 0,32 EUR).

"Für das Geschäftsjahr 2019/20 erwarten wir ein Umsatzwachstum mindestens auf dem Niveau unserer Märkte. Bezüglich der Ergebnisentwicklung rechnen wir mit einer EBIT-Marge zwischen 17 % und 19 % im laufenden Geschäftsjahr", kommentiert Dr. Monz und bestätigt den im Dezember 2019 veröffentlichten Ausblick.

Umsatz nach strategischen Geschäftseinheiten

Angaben in 3 Monate 3 Monate Veränderung Veränderung zum Vorjahr Mio. Euro 2019/20 2018/19 zum Vorjahr (währungs-bereinigt) Ophthalmic 269,4 239,5 +12,5% +11,1% Devices
Microsurge- 100,3 84,2 +19,1% +17,4% ry
Gesamtkon- 369,7 323,6 +14,2% +12,7% zern
Umsatz nach Regionen

Angaben in 3 Monate 3 Monate Veränderung Veränderung zum Vorjahr Mio. Euro 2019/20 2018/19 zum Vorjahr (währungs-bereinigt) EMEA 110,7 103,5 +7,0% +6,9% Americas 109,0 91,9 +18,5% +15,5% APAC 150,0 128,2 +16,9% +15,5% Gesamtkon- 369,7 323,6 +14,2% +12,7% zern

Ansprechpartner für Investoren und Presse

Sebastian Frericks
Director Investor Relations, Carl Zeiss Meditec AG
Tel. 03641 220-116
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com

www.zeiss.de/presse

[1] Europa, Mittlerer Osten, Afrika
[2] Asien/Pazifischer Raum

---------------------------------------------------------------------------

10.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Carl Zeiss Meditec AG
Göschwitzer Str. 51-52
07745 Jena
Deutschland
Telefon: +49 (0)3641 220-0
Fax: +49 (0)3641 220-112
E-Mail: investors.meditec@zeiss.com
Internet: www.zeiss.de/meditec-ag/ir
ISIN: DE0005313704
WKN: 531370
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 971333

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
Carl Zeiss Meditec | 113,50 €
Avatar
10.02.20 08:04:11
Beitrag Nr. 622 ()
10.02.2020 07:32:24
JENA (dpa-AFX) - Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec zeigt sich mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 etwas zurückhaltender. Im Gesamtjahr will das MDax-Unternehmen beim Umsatz nun mindestens auf dem Niveau seiner Märkte wachsen, wie die Thüringer am Montag in Jena bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal (Ende Dezember) mitteilten. Bislang war der Konzern davon ausgegangen, schneller als der Markt zu wachsen. Die operative Rendite soll weiterhin zwischen 17 und 19 Prozent liegen, hieß es.
Derweil haben gute Geschäfte in der Augenheilkunde und Mikrochirurgie Carl Zeiss Meditec im ersten Jahresviertel 2019/20 weiteren Schub verliehen. Sowohl der Umsatz als auch das operative Ergebnis (Ebit) stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich an. In den drei Monaten bis Ende Dezember stiegen die Erlöse um 14,2 Prozent auf 369,7 Millionen Euro, das operative Ergebnis (Ebit) legte auf 56,8 Millionen Euro zu nach 48,1 Millionen Euro im Vorjahr. Die entsprechende Marge von 15,4 Prozent lag um 0,5 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.
In beiden Sparten konnte das auf die Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten spezialisierte Unternehmen zweistellig zulegen. "Wir sind erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet", befand Unterenehmenschef Ludwin Monz./eas/mis
Carl Zeiss Meditec | 112,50 €
Avatar
10.02.20 10:26:29
Beitrag Nr. 623 ()
Carl Zeiss Meditec wird etwas vorsichtiger

https://boerse.ard.de/aktien/carl-zeiss-meditec-weniger-wach…
Carl Zeiss Meditec | 112,20 €
Avatar
11.02.20 12:56:25
Beitrag Nr. 624 ()
11.02.2020 11:19:26
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Carl Zeiss Meditec nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Der Medizintechnikkonzern sei solide in das neue Geschäftsjahr gestartet, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer ersten Reaktion am Dienstag. Das Argument, die Margen seien enttäuschend gewesen, teile er nicht./ajx/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 11.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 11.02.2020 / 06:42 / GMT
Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflic…
Carl Zeiss Meditec | 110,30 €
Avatar
13.02.20 06:19:06
Beitrag Nr. 625 ()
12.02.2020 15:31:59
HANNOVER (dpa-AFX Analyser) - Die NordLB hat die Einstufung für Carl Zeiss Meditec nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal 2019/20 auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 132 Euro belassen. Das Medizintechnikunternehmen habe den erfreulichen Geschäftsverlauf der vorangegangenen Quartale fortgesetzt, schrieb Analyst Holger Fechner in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ag/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 12.02.2020 / 13:28 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 12.02.2020 / 13:35 / MEZ
Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflic…
Carl Zeiss Meditec | 110,05 €
Avatar
18.03.20 08:55:56
Beitrag Nr. 626 ()
Gar keine Gespräche hier? Seit dem Sturz schau ich auch mal auf die Aktie da die wie am Schnürchen gelaufen ist.

"Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec zeigt sich mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 etwas zurückhaltender. Im Gesamtjahr will das MDax-Unternehmen beim Umsatz nun mindestens auf dem Niveau seiner Märkte wachsen, wie die Thüringer am Montag in Jena bei der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal (Ende Dezember) mitteilten. Bislang war der Konzern davon ausgegangen, schneller als der Markt zu wachsen."

Klingt wiederum aber auch so als ob es demnächst eine Sättigung gibt für CSM beim Umsatz.
Carl Zeiss Meditec | 72,10 €
Avatar
25.06.20 15:25:42
Beitrag Nr. 627 ()
Carl Zeiss Meditec | 88,15 €
Avatar
26.06.20 00:01:52
Beitrag Nr. 628 ()
5.
Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019/20

Der Aufsichtsrat schlägt - auf der Grundlage der Empfehlung des Prüfungsausschusses - vor, die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart, zum Abschlussprüfer und zum Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019/20 zu wählen.


LOL. die haben auch wirecard jahrelang geprüft. das prüfsiegel von den ist meiner meinung nach nix mehr wert. und bitte nicht falsch verstehen, das geht jetzt nicht gegen carl zeiss... aber ich würde die nicht mehr beauftragen.
Carl Zeiss Meditec | 88,63 €
Avatar
26.06.20 00:42:22
Beitrag Nr. 629 ()
Es gibt aber immerhin einen Dividendenvorschlag von 0,65 € je Aktie. 0,10 € oder 18,2% mehr als für letzte Geschäftsjahr! 😁🤗
Carl Zeiss Meditec | 88,63 €
Avatar
13.08.20 20:45:08
Beitrag Nr. 630 ()
Seit Corona eine Seitwärtsbewegung, die meines eine leichte Tendenz nach oben hat. Erwartet ihr hier in nächster Zeit besondere Nachrichten, die den Kurs so seitwärts treiben, oder woher kommt das Seitwärtstänzeln? Ist das nur coronabedingt?

Freue mich auf eine angenehme Diskussion.
Carl Zeiss Meditec | 92,45 €
Avatar
19.08.20 20:12:20
Beitrag Nr. 631 ()
Aus der Geschichte
Einen Rückblick in die Zeiss-Geschichte veröffentlichte heute Capital:

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/western-von-gester…
Carl Zeiss Meditec | 91,30 €
Avatar