DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

NET AG - Kursziel 2 - 3 Euro mittelfristig!!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

All

So ich glaube jetzt ist alles raus was auch raus müssen hat. Ich denke jetzt ist endlich jeder wach auf unsere Aktie geworden. Ob so oder so.

Jetzt gehen wir wieder zur Tagesordnung über und diskutieren über den aktuellen Stand so wie wir ihn jetzt klar erkennen:

Wir haben eine IP-Sparte die 2005 über 30 Millionen Umsatz macht und ein operativen Beitrag nach der momentanen Lage über 2 Millionen bringen kann.
Wir haben einen Fantasie-Bereich von Net-M in Form von 35 % der schon nächstes Jahr mehr als 40 Millionen wert sein kann.
Wir haben immer noch erhebliche Verlustvorträge von ca. 50 Millionen Euro (Net AG, also unsere Aktie).

Uns was noch schöner ist, wir haben eine MK von ca. 10 Millionen!!


Was ist das Fazit:
Schon alleine wegen eines Mantels mit solchen Verlustvorträgen werden Firmen mit 10 Millionen Euro gehandelt! Wir haben aber noch ein sehr reges Wachstumsgeschäft mit Millionen operativen Beiträgen und eine Fantasie auf kurz- oder mittelfristige Einnahmen von über dem dreifachen der jetzigen MK! Das sind aktuelle Tatsachen!!!
Das ist kein plumper Pushversuch sondern die nackten und reelen Tatsachen. Ich habe jetzt endgültig die Schnauze voll und werde zu diesem Kurs weiter nachkaufen. Wer andere Meinung ist, soll und kann gerne verkaufen. Das stellt meine reele und tatsächliche Meinung dar!!!


Grüße

Papa Nico

PS. Andere sachliche Meinungen gerne willkommen! Es braucht bei der derzeitigen Lage keiner die Hosen voll zu haben, jetzt gilt es halt neue Wege zu beschreiten. Dieser Kurs ist lächerlich, aber es scheint als wenn noch mehr raus wollen, warum auch immer. Ich habe schon öfters geschrieben, das ich Verkäufe zu diesem Kurs absolut nicht verstehen kann!
Hi Nico,

warum verkaufen die Insider für 87 cent? Wissen die über die eigene Firma nicht Bescheid?
Hallo ..........schnauze..........

Welche Insider??? Wenn du Frau Immes meinst, so hat die in ihre eigene Semi VermögensGmbH verkauft! Es verkauft zur Zeit kein normal denkender Aktionär, das wäre auch lächerlich bei dieser MK!!

Meine Angaben sind teilweise harte Fakten!!!!!

Gruß

Papa Nico

PS. Wenn du andere meinst, bitte Beweis wenn möglich!!


@Jonny Depp
und Pessemismus wenn man sich nicht auskennt? :confused:

Ich glaube die Lage besser zu kennen!!
@JohnnyDepp

finde Deinen Beitrag sehr interessant.

Bitte erzähle mir doch mal was Du weißt!
Hallo Leute

Bin der selben Meinung wie Nico!!

Auch ich halte das Kursziel von 0,36 Cent für vollkommen realitätsfern!!

Die Net hatte rund 30Mio. Umsatz gemacht und ein positives EBITDA von 1.4 Mio. hingelegt.

Die Zukunftsaussichten der NET-AG sind nun wirklich nicht schlecht und Net-Stemmer arbeitet im IT-Breich mit einen Globelplayer wie Cisco sehr eng zusammen.
Die Net-AG ist in diesem Moment wirklich ein sicheres Investment mit potencial nach oben. (Glaube ich)

Nach den gestrigen Zahlen ist es klar, dass es eine Bewegung geben wird. Rauf oder Runter, aknnkeiner genau sagen!! Aber Stillstand wird es nicht geben.

Meiner Meinung nach wäre die Net-AG jetzt mit einem Wert von 1,5 - 2,5 EURO faire bewertet.

Und ich glaube auch, dass der Aktienkurs diesen Weg über kurz oder lang einschlagen wird.

Ist keine gepushe, weil ich immer noch ein sehr hohes Restrisiko in der eigentlichen Geschäftsführung der NET-AG sehe und man das nicht unterschätzen sollte. Aber die Chancen überwiegen doch das Risiko.

Wie immer nur meine persönliche MMeinung

Saludos
Hallo Zusammen,

was bisher noch bei keiner HV dabei. Das wird sich ab jetzt ändern: wenn wir nicht bald andere Kurse sehen dann hoffe ich dass wir Zusammen dem Vorstand i.d. A..... treten können.

Da ist das Geld selbst bei der Sparkasse besser angelegt
grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr:mad:

Sorry aber nach so vielen Jahren und unglaublichem Mist-Management liegen meine Nerven blank :mad:
Also ich muss schon sagen Eure NET AG entwickelt sich ja wirklich prächtig. Gibt es denn immer noch ein paar Träumer die in dem Laden Ihr Geld verbrennen wollen ???
@All

hier mal ein kleines Rechenbeispiel:

IP-Sparte + Übrige (Hauptquartier; Grrrrrrrr)
Die Übrigen haben keinen Umsatz nur Kosten! Die können ca. gleich anfallen bzw. auch durch die Maßnahme noch reduziert werden!
3 Monate Kosten 484 TE + 4 Quartal (ca. 484 : 3 = 162 TE) = Kosten GJ von Übirge 646 TE!!!
IP-Sparte Umsatz GJ 29,5 Millionen bedeutet einen Umsatz im 4. Quartal von 7,8 M. gegenüber 6,63 M. im 3. Quartal = Umsatzsteigerung von 18 %!!!
IP-Sparte Ebitda ohne Übrige: 1,4 M. + 646 TE Übrige = 2,05 M. gegenüber 1,5 M. im 3. Quartal = 505 TE im 4. Quartal!

KGV Berechnung (Wirtschaftlich da Abschreibung nicht Cashwirksam sind) letztes GJ nur mit IP-Sparte + Übrige:
1,4 Millionen ./. Zinsen aus Verbindlichkeiten (5,4 M. x 4,25 % = 220 TE) = 1,18 M.
MK zur Zeit ca. 10 M. = Wirtschaftliches KGV 8,5 % bei einem Wachstum von zur Zeit gut über 10 % Jährlich!!!

Ja Leute das ist die Firma die ihr in meinen Augen zur Zeit kaufen könnt!

Dazu bekommt ihr noch ca. 50 Millionen Verlustvorträge umsonst drauf, und der Hammer eine Fantasie auf 2 – 3 Euro pro Aktie Erlöse bei Verkauf oder Börsengang von Net-M in ein paar Jahren!

Deshalb Leute rauf mit euren Aktien aufs Parkett! Geiz ist Geil!

Gruß

Papa Nico

@Andreas

ich bin ein Träumer. Ich will alles Geld verbrennen! :rolleyes:
Also Thread aufmachen und Bashen was das Zeug herhält. Einige werden es dir danken, dass dein Horizont etwas beschränkt erscheint! Meine Meinung!
7nico hast du dir mal die Kursentwicklung deiner Net AG in den letzten Jahren angesehen ???
Da sieht ein Blinder das es mit dem Laden nur abwärts geht , da kannst du noch so schöne Rechenbeispiele bringen, es werden immer deine Beispiele bleiben die am Markt kein Schwein interessieren.
Was du hier machst ist ja schon bald bös mutwillig andere Leute in den Ruin treiben.
Ich kann nur jedem empfehlen Finger weg von dieser Aktie, da gibt es wirklich bessere !
Andreas

Das Rechenbeispiel stellt die nackten Tatsachen dar. Ich sehe den Kurs auch in den letzten Jahren. Ich weiß auch die Gründe für den Kursverfall! Du?
Es gab viele Aktien die in den letzten Jahren deutlich Unterbewertet waren. Gründe dafür gab es genug. Mangelhafte Manager wurden gnadenlos von der Börse abgestraft. Auch das hier das Management für ihre glänzende Leistung abgestraft wird, dafür bin ich sogar noch dankbar. Die haben es nicht anders verdient. Keiner soll sich auf die HV stellen können und sagen, seht her das haben wir erreicht! Trotzdem haben sich alle wieder deutlich erholt!

Begründe du mal deine Meinung, warum es noch tiefer gehen wird. Insolvenz, schlechte Geschäfte, Stagnation????

Informieren und nicht einfach nach den Kursverlauf urteilen! Kannst du das?

Papa Nico
Zu Andreas07

Behauptung von mir

der ist der ,der die letzte Meldung der Firma geschrieben hat.
darauf hin wurde er entlassen.
diese Meldung ist doch auch so verwirrend.
Erst wird gesagt für das ganze Jahr,
dann liest man etwas vom Quartal,
ja was denn nun??:confused:
Das jeht doch so nicht.
Eine Bilanz sieht doch wirklich anders aus.
Und jetzt ist Andreas07 wegen seiner Entlassung
sauer und gefrustet
und versucht alle Aktionäre hier raus zu treiben
um sich an die Net zu rächen.
XETRA
Geld 0,78
Brief 0,79
Zeit 02.12.04 11:13
Spread 1,27%
Geld Stk. 8.715
Brief Stk. 100
Ist überzeichnet sagt man dazu
also wer jetzt verkauft ist selber schuld
Wartet es mal ab.
Die miese Stimmung wird gerade ausgenutzt um die letzten Leute aus der Aktie zu treiben.

In 1-2 Wochen kannst du dann auf einem Laufband oder über eine 0190 Nummer den 1000% Tipp Net AG lesen.

Da könnte man dann sagen das es sich um ein profitables Wachstumsunternehmen handelt, welches auch im kommenden Boommarkt Voice over IP gut positioniert ist.
Man könnte deutliches Wachstum auf 40 Mio ankündigen und ein EbitDA von 3 Mio.
Da ist die Bewertung von 10 Mio gerade zu lachhaft.

Dann könnte man noch die Spekulation über die restlichen 35% der net-m aufmachen.
Man könnte Jamba zum Vergleich anführen.Man könnte die Option anführen und deutlich machen das sich diese für VC_Fonds nur lohnt, wenn ein Preis über 40 Mio erzielt wird.
Den fairen Wert könnte man bei 60 Mio in den nächsten 3 Monaten festlegen.Wenn man net-m noch ein Jahr arbeiten lässt, sie wieder deutliches Wachstum erzielt und profitabel ist, UMTS-Phantasie aufkommt (und die kommt 05/06), wirst du die net-m vielleicht nicht mal mehr für 100 Mio bekommen.
Aber gehen wir mal konservativ von 60 Mio aus.Dann spült das 19 Mio in die Kasse der Net AG.(4 Mio Option +25%)
19 Mio Cash, Umsatzwachstum im Boommarkt VoIP,positiver Cash flow und dazu die von Nico angesprochenene 50 Mio Vorsteuerverlust.
Wie könnte wohl das Kursziel auf der 0190 Nummer aussehen?
8 Euro?

Vieleicht war das jetzt von mir nur Ironie und ein Spass?

Wer weiß das schon so genau.

Kann ja jeder darüber nachdenken und sich selber Gedanken machen.

Nico, wir sollten auch so eine 0190 Geschichte etc aufmachen.

Wir könnten im Geld schwimmen.
Wir sind einfach zu gut und nett für diese Welt.
Da kannst du nur verlieren.

Beste Grüße
Warum lauft ihr noch immer mit Scheuklappen herum, warum glaubt ihr das ein Unternehmen mit einer Bewertung von 10 Mio € steigen sollte, warum sollte gerade die Net@G besser da stehen als andere die wirklich besser sind.
Die Aktie ist teuer, der Ausblick da man sogar auf vorhandene Risiken hingewiesen hat die m. E. auch eintreten werden. Keine Wachstumsphantasie, kein Cash um zu aquirieren, Abschreibungen, miese Pressarbeit, sture und eitle Manager ect. ect.!
Die Aktie hat noch längst ihren Boden erreicht. Wie gesagt ich persönlich denke um die 36 Cent mal nach ein paar von den Dingern zu kaufen, alles andere wäre Dummheit. Auf diesem Niveu ist die Aktie für mich zu teuer und so denkt auch der Markt. Null Phantasie und Potential.
Sorry ich weiß das ihr daß nicht akzeptiert ist mir ja auch egal aber meine Meinung wird sich durchsetzten. Die Aktie hatte noch keinen Ausverkauf usw.! Alles Faktoren die für weiter fallende Kurse sprechen. Ich könnte mind. 10 Aktien neunen die viel billiger als Net@G sind ein vielfaches an Potential oder Phantasie haben:O
Net@G Mein Rating strong sell!
Wenn es der Aktie nicht gelungen ist sich in einem positiven Marktumfeld zu behaupten was passiert dann bei fallenden Börsen:O Die ganze Firma sollte ne besetzt werden, die IR ist die rechte Hand des Vorstandes und macht den ganzen Schwindel mit. Die AKtionäre sind doch nur veräppelt wurden.
@silco (oder wie soll ich dich nennen?)

Hast du Panik nicht mehr günstig an Stücke zu kommen?
Wolltest du meinen Beitrag mit deinen Kommentaren neutralisieren?

Kannst dir die Mühe sparen.

Übrig geblieben ist nur der harte Kern.

Da kannst du noch soviel wedeln.

Eines Tages rächt sich solch ein Verhalten.

Vielleicht nicht heute, vielleicht nicht morgen, aber warte es ab, Kollege!
0,75.

Hat jemand wieder die armen Menschen aus der Aktie getrieben.

Alle nochmal mein vorheriges Posting (Zukunft 0190)durchlesen und darüber nachdenken.

Spätestens in 1-3 Wochen werden die Verkäufer von heute schmerzlich daran erinnert werden.

Ich habe jetzt keine Zeit mehr,ich muss mich an dem Ausverkauf beteiligen.

Als Käufer natürlich!;)
@kanaren
Ich kaufe keine Net@G! Warum sollte ich auf diesem Niveu kaufen, warum sollte ich jemanden aus der Aktie treiben! Das ist mir so egal! Ich sehe die Signale der Börse und die zeigen nach unten! 14 Millionen Aktien * 0,75 € ergibt über 10 Millionen Marktbewertung, zuviel für diese Aktie!
:OSchon traurig sich jetzt an Frick zu klammern und darin die Zukunft der Net@G zu sehen! Was bist du ein Zocker oder ein überzeugter Anleger? Also ich weiß ja nicht
Genau Silco

Du bist schon ein ganz Großer!

Obwohl ich Aktien der Net AG habe, die aktuelle Entwicklung eigentlich nicht witzig ist, kann ich über dich und deine Aktionen hier doch lachen.
Dafür muss ich dir dankbar sein und ich bin es auch.

Ich konnte mal wieder richtig lachen.

Wer das ernst nimmt, dem ist wirklich nicht zu helfen.

Meine Güte!

Wie geht die neue Werbung vom Media Markt?

Lasst euch nicht verarschen! Vor allem nicht beim Preis!
Dem ist nichts hinzuzufügen!:D
Ja in der Tat dem ist nichts hinzu zufügen. Wer verarscht denn hier, seit Wochen ach was seit Monaten sei die Ne@G billig, eine super Aktie mit den tollsten Begründungen!
Nun kommen jeden Tag neue Durchhalteparolen heraus.
Lasst euch nicht verarschen! Vor allem nicht beim Preis!:O
silco

Frick?

Wer ist denn Frick?

Ist aber kein schöner Name.
Oder ist das gar kein Name, sondern eine Bezeichnung für ...?;)

Es ist wirklich interessant den Ablauf zu beobachten.

Di und Mi die Attacken ( oder war das sachliche und fundierte Kritik? Ja, es fällt mir auf, das war es)auf der Hauptseite und dann der weitere Verlauf.
Ist sowas eigentlich strafbar? Nein, es kann jeder seine Meinung äußern,oder?

Kennst du dich zufällig mit solchen Dingen aus?
Kanaren

Augen zu machen! Das ist nur der Anfang! Lass sie raus, wir haben ehrlich alles gesagt. Es befinden sich noch einige Zocker drin, die auf eine aggressive Infopolitik gehofft haben. Die kommt aber nicht.
Die müssen jetzt raus, weil sie das Geld jetzt anders brauchen! Silco hat keine mehr, er hat jetzt nur noch eine Hoffnung!

Je eher die raus sind desto eher kommt das fundamentale zum Vorschein! Meine Meinung!

Übrigens dein Posting war sehr gut! Ich glaube auch das die Kulmbacher bald dabeisein werden!

Gruß

Papa Nico
Danke, mein Freund.

Dann warten wir es mal ab.

Ich werde jetzt anfangen eine gut gelaufene Position zu reduzieren und in Net umzuschichten.

Alles wird gut!
@kanaren
Du machst dir Gedanken über Sachen, Junge so wie es Kaufempfehlungen gibt, gibt es VERKAUFSEMPFEHLUNGEN!
Langsam wirds peinlich was du hier abläßt. Ich habe ein persönliches Kursziel 36 cent. Wie jeder normale werde ich das nennen da frage ich dich doch nicht. So weit kommt es noch!:O
Und ich werde auch nicht kaufen denn so viel verstehe ich von Börse das ich mich von euren Beiträgen nicht beindrucken lasse. Da könnt ihr den Leuten noch so Honig ums Mauls schmieren und zum Kauf trom:Omeln.
silco

Danke für den nächsten Lacher.

Du traust dich von Peinlichkeiten zu sprechen?

Das ist wirklich:laugh::laugh::laugh::laugh:

Du bist ja ein richtiger Lachsack!:D
#40 von SilcoArndt 15.09.04 00:05:40 Beitrag Nr.: 14.289.725 14289725
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben NET AG

Das Unternehmen (NET M)wird durch die ständigen Kapitalerhöhungen und " Investorenkäufe" heimlisch still und leise aus den Händen der NET AG ausgekauft. Die haben doch bald nichts mehr zu sagen. Die sind total abhängig vom Fremdkapital. Hier wird ganz leise anscheinend die Insolvenz vorbereitet. Alles einigermaßen werthaltige wird rausgekauft oder abhängig gemacht. Was bleibt ist die Hülle


:Otja das war im September! Ich hatte Recht und leider, leider wirds nicht besser. Ne bin kein Insider eher Outsider:laugh: oder doch Insider
@all,

bin nach wie vor fett in Net AG investiert, bei diesen Kursen sollte das Abwaertspotential begrenzt sein.

Falls wir die 0,7 Euro sehen, lege ich nach!!!


@silco, was Du hier ablaesst ist einfach laecherlich!!

:D:D
silco

Ich möchte meine Zeit eigentlich nicht mit Typen wie dir veschwenden.
Ich habe mich hier im Board in letzten Wochen eh zu vielen überflüssigen Diskussionen hinreißen lassen.

Aber eines sage ich dir und das meine ich durchaus ernst.

Wenn ich bei einem Unternehmen investiere, dann mache ich das weil ich mich damit beschäftigt habe und an eine positive Zukunft des Unternehmens glaube.
Ich lebe die Entwicklung dieser Firma mit als wenn es meine Firma wäre.

Wenn ich von dir ständig Überschriften lese: Net am Ende! Net die Lachnummer! usw, habe ich das Gefühl das dies den Ruf des Unternehmens und den Aktienkurs beschädigt.
Viele Menschen arbeiten in diesem Unternehmen und versuchen nach Kräften die Firma nach vorne zu bringen und du hast nichts besseres zu tun als Hohn und Spott über die Mitarbeiter und die Anteilseigner auszubreiten.

Sachliche Kritik ist jederzeit angebracht, aber speziell bei dir ist offensichtlich das es dir darum gar nicht geht.( deiner Info ist zu entnehmen das sich deine Teilnahme seit Monaten nur auf Angriffe gegen die Net AG beschränkt)

Außerdem würde man nicht zu weit gehen, wenn man deine Aussagen als inhaltlos und überflüssig bezeichnen würde.
Abgesehen davon das solche Überschiften und Parolen in der Regel auf "hohle Früchte" hinweisen.

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel!

Und das es sich bei dir um eine Ausnahme handelt, konnte nun wirklich jeder in den letzten Monaten erleben;)

Daher bist du natürlich von dieser Regel ausgenomen!:D
wie war das noch mal??

ist das Management der net AG vorsichtig optimistisch in naher Zukunft auch die negative Kursentwicklung der letzten Wochen stoppen zu können . Hierzu sollte die nunmehr klarere Positionierung der net AG beitragen, welche die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt erleichtert

aber doch wohl nicht mit solch einer miesen Nachricht. :cry:
Börsenaltmeister Kostolany:

Ich gehe so gerne an die Börse, weil ich nirgendwo so viele Dummköpfe finde wie dort.

So in etwa war seine Aussage.

Die Net AG (IT) arbeitet profitabel!Und das bei ca 7,8 Mio Umsatz (Q4) als auch bei rund 6,6 Mio (Q3).

Die Net AG ist auf der Fremdkapitalseite langfristig finanziert.

Die IT-Ausgaben werden nach den aktuellen Umfragen steigen

Die Net AG ist auch im zukünftigen Boommarkt VoIP tätig.

Die Net AG hält 35% an einer attraktiven Firma , die Geld in die Kasse spülen wird (egal auf welchem Weg).

Ich halte selbst bei neutraler Konjunkturentwicklung (insbesondere IT-Konjunktur) 30 Mio Umsatz und ein EbitDA von 2 Mio für möglich.

Bewertung ca 10 Mio.

Aber verkauft und mault ruhig weiter.

Ist mein letzter Aufruf zu Sachlichkeit und vernünftiger Kommunikation.
Man kann sich ja ärgern, aber irgendwann muss man auch mal wieder Herr seiner Sinne werden.

Wäre das vielleicht möglich?

Danke
Traurig aber wahr, ich hätte es niemals für möglich gehalten - aber nun ist es passiert: "Aus der Net Ag ist eine kleine verkommene Zockeraktie geworden "

Schuld daran ist die gesamte Vorstandschaft, sie hat unser aller Geld verbraten.:cry:

Aber eines ist sicher: "Ich werde keine einzige meiner kleinen verkommenen Netties verkaufen" - Komme was will;)
#37,

gute Zusammenfassung Kanaren2010! Dem kann ich wirklich nichts mehr hinzufügen!
Beglückwünscht euch nicht so viel sondern kauft das Zeug!!;);)

LH
Hallo!

Ich habe eine Frage zur Segmentberichterstattung. Nach 9 Monaten hatte die Net AG im Geschäftsbereich IT ein EbitDa von 1,51 Mllionen Euro erreicht, und im Bereich Übrige 0,49 Mio Verlust gemacht. Nach 12 Monaten hat man jetzt 1,40 Millionen Gewinn in beiden Geschäftsbereichen gemacht. Das dürfte in etwa bedeuten, das der IT-Bereich 2,1 Mio Gewinn gemacht hat, und Übrige 0,7 Mio Verlust.

Jetzt meine Frage.

Um was handelt es sich beim Bereich Übrige, und wie seht Ihr dort die Gewinnentwicklung in diesem Geschäfstjahr?

Danke schön!


heartgore
@heartgore

der Bereich Übrige ist die Hauptgeschäftsstelle in Köln, Magnusstr. 11 (?)! Die machen leider keine Umsätze! Mehr sag ich nicht dazu!!

Gruß

Papa Nico

PS. Ansonsten ist alles richtig. Ich kann leider nicht mehr genau sagen, ob zu diesem Bereich auch die Zinsen für die Verbindlichkeiten dazugerechnet werden oder nicht. Ich glaube es gelesen zu haben, habe sie aber in meiner Berechnung heute morgen erstmal rausgenommen und extra abgezogen!
Das ist ja das merkwürdige. Die machen keine Umsätze, aber sorgen für solche Verluste.

Wieso willst du dazu nichts sagen?

Wenn ich die Bilanz des Konzerns sehe, gehen die Gewinne/Verluste dieses Bereichs in die Gewinn und Verlustrechnung ein, aber die Bilanzposten nicht. Liegt das daran, das der Bereich Übrige sozusagen die Verwaltung der AG ist (also Vorstandsmitglieder + Sekräterin ;) ), und diese einfach zu viele Kosten verursachen, aber nichts erwirtschaften?

Wenn das der Fall wäre, und das nicht transparent in den Finanzberichten nachzulesen ist, muss man dem Vorstand einige ernste Fragen stellen.


Was mich auch sehr wundert ist eine Passage aus dem 9-Monatsbericht. Dort wird von einer guten Geschäftslage im 4.Quartal des vergangenen Geschäftsjahres auch bei dem Kommunikationsbereich gesprochen, und dann sagt man wörtlich, das diese Lage das robuste Geschäftsmodell aufzeigt. Finde ich dann merkwürdig, das bei einem robusten Geschäftsmodell der Kommunikationsbereich zum großen Teil verkauft wird. Aber das Thema hattet ihr hier ja schon angesprochen, wenn ich das richtig sehe.

Dennoch würde ich solche Aussagen in den Finanzberichten kopieren, und als Kritik auf der Hauptversammlung vortragen, wenn ihr das sowieso vorhabt. Sozusagen eine schöne Powerpoint-Präsentation.



heartgore
Es wäre schön wenn wir alle jetzt mal aufhören würden unsere verletzten Eitelkeiten zu pflegen, nachzutreten und uns stattdessen den Blick wieder nach vorne richten würden.

Ich habe hier seit Monaten steigende IT-Ausgaben und einen starken Technologiemarkt spätestens ab 2005 gepredigt.

Da ich kein Vorstandschef bin und nicht in der Verantwortung stehe, (mir also auch keiner einen Strick aus meinen Visionen drehen kann)kann ich mir eine deutlich positive Haltung leisten.

Es bleibt übrigens anzumerken das auch die Unternehmensbosse entweder nicht an einen boomenden Markt glauben, bzw soviel schlechte Erfahrungen in den letzten Jahren mit dem IT-Markt gemacht haben, dass sie sich nicht aus der Deckung trauen.
Der Chef von Cisco Systems John Chambers ist ein gutes Beispiel dafür.Der Mann erwirtschaftet mit Cisco Milliardenbeträge im Quartal (Gewinn ist gemeint), aber höre ich von dem optimistische oder gar euphorische Kommentare? Nichts dergleichen.

Gestern nach Börsenschluss hat Intel die Umsatzerwartungen deutlich!! übertroffen.Das starke Geschäft lässt die Lagerbestände so schnell schrumpfen, das man aus meiner Sicht mit der Produktion/Einkauf kaum nachkommt.
Die Chipindustrie ist der Frühindikator der Technologiebranche.

Jeder kann und soll seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.

Aus meiner Sicht läuft eine technologische Megarevolution immer in ähnlichen Phasen ab (und das Internet ist eine solche, ebenso wie vor 80 Jahren das Auto)
Solche Entwicklungen laufen aus meiner Sicht immer sehr ähnlich ab: Hype, Crash, Konsolidierung in Form Rezession und Stagnation und dann der eigentliche Boom in der die Technologie voll zum Tragen kommt, da sie den Massenmarkt erreicht hat.

Eine Sache noch zur Net AG.
Hier wurde öfters vom reinen Reseller gesprochen.
Das ist aus meiner Sicht nicht ganz richtig.
Guckt euch die Seite von net-stemmer mal genau an.
Der Schwerpunkt verschiebt sich und ich meine das dieses Geschäft heute nicht mehr mit dem von vor ein paar Jahren vergleichbar ist.
Dienstleistung, Service, Beratung, auch eigene Produkte (siehe z.B. IP basierte Gegensprechanlage, Speichermedien etc)Schulung, workshop usw.
Ich habe den Eindruck die Entwicklung geht zum Komplettanbieter und Dienstleister.
Es wird verkauft,installiert,beraten,gewartet,geschult und man ist Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme mit den Systemen.
Und hier sind auch bei starker Nachfrage und einem boomenden Markt höhere Margen drin.
So einen Anbieter tauscht du auch nicht einfach so aus, wenn du mit dem Service und Ansprechpartner zufrieden bist.

Aber vielleicht interpretiere ich das ja auch falsch.

Dies stellt nur meinen persönlichen Eindruck und meine Meinung dar.Keinesfalls soll es eine Kaufempfehlung etc darstellen.
Meine Meinung! (würde Nico schreiben)

Wenn einer eine andere Meinung hat oder es einer besser weiß, dann nur raus damit und lasst uns das diskutieren.

Blick nach vorne und los geht das!
@Kanaren2010,

ich beschäftige mich mit den letzten Postings nicht mit der Vergangenheit, sondern mit der Zukunft. Also genau das was du willst.

Mich wundert das du dich zum Thema nicht äußerst. Es ist doch wohl wichtig, wie sich der Bereich Übrige entwicklet, oder tappst du dort genauso im dunkeln wie ich.


Ich habe selbst zugegeben das der IT-Bereich vermutlich 2,1 Mio Gewinn gemacht hat. Das ist sehr schön, und lässt für 2005 hoffen. Aber ich würde die Übrigen Geschäfte gerne verstehen. Weißt du auch nicht um was es dabei geht?

Guck dir doch nochmal bitte die Segmentberichterstattung an!



hg
@hg

Leider lassen bei dir Info/Rechtschreibung/Inhalt/Formulierungen/Hintergründe gewisse Rückschlüsse zu.Ich unterstelle ausdrücklich gar nichts, aber mir reichen meine Vermutungen um die Antwort zu verweigern.
Ich habe diese Spielchen ziemlich satt.
Dafür habe ich keine Zeit.





Wie siehst du das Nico?

Du kennst dich mit der Net AG am besten aus, bitte sei du so freundlich und beantworte seine Fragen.



Danke

Beste Grüße

Das war daher auch erstmal mein letztes Posting.
Jeder soll sich über diese Postings auf der einen Seite und die mögliche Entwicklung des Unternehmens auf der anderen Seite seine Gedanken machen und seine Entscheidungen treffen.
Macht es gut und viel Glück mit euren Entscheidungen.
Muss ich das jetzt verstehen?

Das ist doch eine ganz normale Frage. Wo siehst du hier ein Problem?

Ich bin genauso investiert wie du, und möchte aber auch mehr über die Net AG wissen.

Ich gewinne langsam den Eindruck das du keine Ahnung von dem Bereich Übrige hast, und dich jetzt versuchst, mit irgendwelchen Verdächtigungen herauszureden.

Werde bitte konkret! Du wirfst anderen hier vor, das sie sich nicht auf Nebenschauplätze begeben sollen, sondern sich auf das wesentliche konzentrieren sollen, und jetzt wo jemand versucht sich auf das wesentliche zu konzentrieren, ist es dir auch nicht recht.

Ein bißchen merkwürdig.


Ich muss jetzt erst einmal zum Zahnarzt. Hast ein paar Stunden Zeit für deine Antwort.



hg
@Kanaren

deine letzte Erklärung ist 100 % richtig im IT-Bereich. Man wird da aber immer im großen und ganzen ein „Reseller“ sein, aber ich sehe das absolut nicht negativ. Denn hier ist die Dienstleistung absolut wichtig und die ist Top. Wenn es nicht so wäre, würde man nicht solche Top-Produkte vertreiben dürfen. Hier nehmen es die großen Firmen sehr genau. Wartung und Pflege, Austausch auf Kulanz, hier muss absolut die Zusammenarbeit und Vertrauen gegenseitig stimmen.

Zu hg,
hier wollte ich eigentlich nichts mehr sagen, weil ich seit 1. Dezember den Weihnachtsfrieden einhalten werde. Da du dich aber als langfristiger Aktionär hier anpreist so ist dieses Thema absolut wichtig für dich. Durch die letzte Kapitalmaßnahme ist auch dringend eine Neuausrichtung erforderlich, d.h. es müssen die Kosten nochmals drastisch gesenkt werden um die letzten Sparten so profitable wie möglich zu machen. Wer braucht jetzt noch ein Hauptquartier? Wer braucht jetzt noch einen hochbezahlten Vorstand? Das sind Fragen die man sich jetzt stellen muss!
Soll jetzt nicht heißen wir brauchen keine Führungsperson mehr. Ich bin absolut gegen Entlassungen, aber das Hauptquartier gehört geschlossen und die Kräfte sozialverträglich in die einzelnen Sparten eingegliedert. Nur meine Meinung! Zu der Neuausrichtung muss ein frischer Wind jetzt wehen, der mit dem Kapitalmarkt und seinem Aktionären offen und direkt kommuniziert. Das vermisse ich noch immer! Es kommt einfach nichts!

Gruß

Papa Nico
@Kanaren insbes. & alle:

weil jetzt die "stade (& liabe) Zeit" anbricht, wollte ich dir nur bestätigend zustimmen:
- IT-Branche und insbesondere VoIP werden in den nächsten Jahren sehr hart zulegen (arbeite selber in einem hi-tech konzern, wir wollen da auch aufspringen :) )

- eine Firma die jetzt schon 30 Mio. macht und ständig auch durch den techno-dip gewachsen ist: saubere leistung!

- wer ein projekt bei media saturn im VoIP bereich "stemmt": saubere leistung, so ne referenz hätten wir auch gerne - und wir sind weltweit 400x so gross (nach umsatz)

- nichtsdestotrotz müssen wir der nagel im a.... von immes sein, s. kosten "übrige", und ihm mit den üblichen mitteln unter druck halten (danke, 7nico) oder sogar mit noch mehr öffentlichkeit über die fach-presse drohen.
weiter glaube ich, dass die VCs die jetzt aufgrund der fehler von immes billichst zu net-m gekommen sind, kein zutrauen in ihn haben. der wird über kurz oder lang rausgedrängelt, ersetzt, oder sonst irgendwie "down-ge-gradet"

- momentan sehe ich eine unsicherheits-phase, nur privat-anleger tauschen ihre meinung aus. wenn das ausmass der net-m veräusserung die ergebnis-auswirkungen auf die net ag klar werden, kommen so sicher wie das amen in der kirche die profi-pusher (bäcker, turnaround-spekulier et al) aus ihren löchern. ich lehne mich aus dem fenster: bis jahresende 2004 ist die erste meldung aus der ecke raus.

und dann gucke ich genüsslich dem kurs zu...

also vergesst eure lieben & die plätzchen nicht über all den kalten $$$s

adventliche grüsse
euer mt
Da könnte doch glatt der Eindruck entstehen, als ob da jemand Kurspflege betreibt. Gut zu wissen, dass wir bei 80 Cent einen Boden gefunden haben :rolleyes:
@ratloser Rudi,

wie kommste denn darauf, das wir bei 0,8 einen Boden gefunden haben??


:confused::confused::confused::confused:
@All

Nur noch einmal klar zu den Diskussionen:

Ich spreche bei 30 Millionen Umsatz bei der IP-Sparte von:

Net Stemmer GmbH
Net Solution GmbH
Top System B.V.

Nicht Net Stemmer macht alleine 30 Millionen Umsatz!!!!


Zum Bereich Übrige:

Lt. Homepage ist das Hauptquartier nicht mehr in der Magnusstr. 11 sondern in der Richmodstraße 6, in Köln. Müßte das Gebäude von Net Solution sein!?

Es bewegt sich scheinbar doch etwas, wenn man genau nachschaut! Grrrrr! :cry::cry::cry:

Grüße an alle Investierten

Papa Nico

PS. Lt. unbestätigter Nachricht: Frick - Net AG Todsicheres Signal! Keine Ahnung ob stimmt, wenn ja ich weiß nicht was er für ein Signal sieht. Ich bin vorsichtig optimistisch das wir den Kursverfall in Naher Zukunft stoppen können! :laugh::laugh::laugh:
@all

Leider wird der Kursverfall weitergehen! Bitte nicht gleich schimpfen und mich als Deppen oder Basher oder Pusher bezeichnen, denn eine Erklärung gibts dazu natürlich auch:

Manch einen Kursverlauf kann man nicht rational erklären, schon gar nicht den der NetAG. Da ich bei der Aktie schon so oft gedacht habe: `Es kann eh nicht schlimmer kommen, kauf mal nach` und es jedesmal schlimmer kam, so wird es auch diesesmal sein. Ich habe nämlich noch schnell 2000 Stück gekauft, also wird es deswegen wahrscheinlich nächste Woche erstmal Richtung Süden gehen.

MfG Frederico
Also die Begründung leuchtet ein! Kann also nur abwärts gehen!
@ddslvh

Die Kohle reicht, jetzt nachdem NET-M "versilbert" wurde. Wenn die letzte Option der Investoren ausgeübt wird, ist die NET-AG praktisch schuldenfrei.

Und damit müßte eigentlich klar sein, wir sind derzeit ein gutes Stück unterbewertet. Die Aussichten sind nämlich gar nicht schlecht und ich finde keineswegs, das mit der Reduzierung der Anteile an der NET-M die Phantasie verlorengegangen sein soll.

Wir sollten mal eine konkrete Prognose erhalten. Aber vor dem Termin in Mainhatten wird das wohl nix werden.

We see, dijubi :D
@frederico
du hast nachgekauft! Schön wenn du dich vorher informiert hast. Ansonsten mein Beileid!
@dijubi
erster Satz; eine klare "Sechs".
Zweiter Satz 100 % ja!!!!!!!
Prognose am 16.12.04 bei der Anal.... vom Vorstand:
Es wird nur einer anwesend sein, und der wurde vorher mit ...... an der Teilnahme geködert:
Wir sind vorsichtig optimistisch das wir in naher Zukunft den Kursverfall stoppen können und es wäre deshalb sehr schön wenn ihr .........!

Und alles wird gut! :cry::cry::cry:

Ich fasse es nicht. Kann nur jeden investierten den Rat geben, schaut auf die momentane Bewertung. Ist die zu hoch raus damit, ansonsten nicht verkaufen. :cry::cry::cry:

Zur Info:
Auf der Net AG Homepage ist ein neues FAQS eingericht worden:

http://www.netag.de/company/ir/faq.php3

Eine Bitte an alle, nutzt dieses, was und wie es immer gehen bzw. funktionieren sollte, als faire kommunikation mit dem Vorstand. Das ist eure Möglichkeit in Zukunft mit der Net AG zu "kommunizieren".

GN8

Papa Nico
An WO:

ich kann auch einen Thread eröffnen. Wo ist der Thread mit 36 Cent hingekommen? Warum wurde der ganze Thread gelöscht?
Das Kursziel ist mehr als unrealistisch aber trotzdem warum wurde er gelöscht?
Hier möchte ich eine klare Antwort hören!

Neidreiders Posting kann man löschen weil es der Unwahrheit entspricht! Silcos Auffassung entspricht seiner Meinung!
Ich war kein Fan dieses Threads! Aber warum wurde er ganz gelöscht?
Frick????
Oder Net AG????

Das ist ein öffentliches Board wo jeder seine Meinung vertreten kann. Ich bin fast pausenlos hier vertreten und es ist mir schon öfters vorgekommen das größere andere Faktoren hier einen persönlichen Einfluß nehmen bzw. haben.

Bitte um Klarstellung bzw. Stellungnahme!

Gruß

Papa Nico
Klarstellung:
Ich bin der Meinung die Aktie ist unterbewertet und nicht der Meinung das Kursziel ist 36 Cent!!!!!!!!!!!!!!

Trotzdem möchte ich eine Begründung warum dieser Thread gelöscht wurde!!!

Papa Nico
#55

"Lt. Homepage ist das Hauptquartier nicht mehr in der Magnusstr. 11 sondern in der Richmodstraße 6, in Köln. Müßte das Gebäude von Net Solution sein!?"

Ist scheinbar nicht das Gebäude von Net Solution!!!

Sondern??

Anscheinend nur umgezogen!?

Papa Nico
Der Thread wurde gesperrt, da der Eröffner kurz vorher schon einen Thread zur gleichen Aktie eröffnet hatte und ein sogenanntes "Systembashing" ohne wirkliche Fakten aber mit reißerischen Überschriften betrieben hatte.

Wir sperren grundsätzlich Threads, die kurz nacheinander zum gleichen Thema eröffnet werden um eine Aktie zu pushen oder zu bashen. Das gilt besonders, wenn sie vom selben User eröffnet werden. Spätestens wenn wir es z.B. durch eine Meldung erfahren. ( siehe Spamverbot in unseren AGB´s )

Ich möchte noch anmerken, dass ich weder die Aktie besitze, je besessen habe noch mich dafür interessiere. Ich trade auch nicht.

MfG
BoersenMod
#65 katjuscha

Sorry, mein Statement #64 bezog ich auf die Frage von 7nico in #61

Ich sehe auch das Problem bei uns, dass wir nicht genügend kommunizieren was "erlaubt" bzw. "unerwünscht" ist. Generell haben wir große Probleme im sogenannten Pennystockmilieu. Im Zweifelsfall sperren wir lieber als mit Klagen überzogen zu werden. Reißerische Überschriften mögen wir nicht. WO versucht seinen Ruf als seriöses Diskussionsboard auszubauen und da stört es, wenn auf der ersten Seite solche Meldungen erscheinen. :rolleyes: Im übrigen gibt es genug bestehende Threads zu der Aktie, die auch von uns gewünschte Meinungsfreiheit ist damit gewährleistet.

MfG
BoersenMod
eben gefunden:
--------------
VERISIGN Klingelton-Aktie

Klingeltöne fürs Handy. Teenager auf der ganzen Welt sind verrückt danach. In einigen Ländern werden sogar mehr Kurzmelodien bekannter Songs verkauft als Single-CD.

Der US-Telekomdienstleister Verisign hat im vergangenen Jahr den Berliner Klingeltonanbieter Jamba übernommen. Mit der neuen Tochter soll der amerikanische und asiatische Markt aufgerollt werden. Die Voraussetzungen sind gut, denn Jamba ist mit ihrer Technologie den meisten Konkurrenten überlegen. Der Markt ist zudem noch immer groß, denn neue Handy-Modelle verlangen nach immer komplexeren Melodien. Mit 273 Millionen Dollar war Jamba für Verisign ein Schnäppchen. Im Jahresendquartal wird die Tochter rund 25 Prozent zum Gesamtwachstum des Konzerns beisteuern. Im kommenden Jahr soll die Tochter auch Gewinne erwirtschaften.

Auch das Kerngeschäft von Verisign, Sicherheitsdienste für das Internet, wächst dynamisch. In fünf Jahren steigerten die Kalifornier ihren Gesamtumsatz um 1150 Prozent. Bis 2005 soll er noch mal um 40 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar zulegen. Verisign profitiert vom Wachstum der Internetkaufhäuser wie Amazon, aber auch vom steigenden Sicherheitsbedürfnis der Konzerne, die ihre Datennetze vor Attacken abschirmen müssen. Mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 50 für das kommende Jahr ist die Aktie nicht mehr billig, angesichts der attraktiven Wachstumsaussichten aber immer noch vielversprechend.
bon dia :)

Jamba-Geschäftsführer Samwer rechnet mit Boom bei Handyspielen

Kosten pro Game bei bis zu 8 Euro


Computerspiele werden nach Ansicht des Geschäftsführers des Anbieters von Mobile-Content Jamba, Oliver Samwer,
2005 zunehmend auch auf dem Handy gespielt. "Wir rechnen mit einem deutlichen Boom bei den Handyspielen",
sagte Samwer dem Nachrichtenmagazin `Focus`.

Zur Zeit laden sich junge Datennutzer zu 80 Prozent animierte Logos sowie Klingeltöne auf ihr Handy, Spiele zu 20 Prozent. Der Mobilfunkspielemarkt soll laut Samwer bis 2006 von 20 auf über 30 Prozent wachsen. Jamba würde dies Millionen in die Kasse spülen. Das Herunterladen eines Spiels soll laut Jamba künftig bis zu acht Euro kosten.

Jamba-Gründer Samwer, der das Geschäft 2004 mit seinen Brüdern verkauft hatte, arbeitet dort jetzt als Geschäftsführer. Experten rechnen bei dem größten unabhängigen Mobilfunkportalanbieter mit einem Jahresumsatz von 200 Millionen Euro.
zu #68 von bonDiacomova

Frage an alle warum steigt die Aktie dann nicht???:mad:
Ich sehe die Zukunft für die Net nicht so schlecht.
Die müssten blos eine bessere Presseabteilung haben.
@ all

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass dem Vostand ein
andauernder und schleichender Kursverfall sehr gut in den Kram passt.
Welche Hypothesen wären denkbar?
Bitte um Euere Meinungen!!!!!

Fühle mich derzeit absolut verarscht von dem Laden.....
@Maestro01
die chance dem Vorstand bei einem Aktionärstreffen das alles unter die Nase zu reiben und auf eine Erklärung zu hoffen haben wir momentan leider verspielt, jetzt bleibt nur noch die HV falls es uns nicht gelingt nochmal einen Termin für ein treffen vorher zu bekommen.
Bis dahin bleibt wohl alles Spekulation
@Ketschendorfer

der hatte Angst, dass wir ihm beim Treffen an die Kehle wollen! Wenn ich mich in der letzten Zeit so seinen Aktionären präsentiert hätte, würde mir auch nicht mehr wohl sein.

Kann man sich so am Kapitalmarkt und seinen Aktionären präsentieren:

19.08.04 Wir sind jetzt stabil finanziert!
Ende September: Wir sind jetzt wieder liquide und werden es auch bleiben. Net-M dreht gerade auch Wachstum!
Ende Oktober: Aussage Marketing Net-M; Öffentlich bestätigt durch IR Net AG: Net-M ist auf Wachstumspfad und man hat überhaupt keine Finanzprobleme!
Der Kurs sinkt und sinkt. Nach Aufforderung wurde eine Stellungnahme vom Vorstand angekündigt! Darin hat er sich wie ein kleines bedrängtes Kind gebärt und absolut nichts zur aktuellen Lage und Stand der Dinge gesagt!
25.11.04 Enorme KE bei Net-M für Wachstum, Entwicklung und Internationalisierung. Fast 40 % von net-M für 2,75 M. Euro. Der Wert wäre damit von Net-M ca. 2 Millionen Euro gewesen! Fantastisch!
30.11.04 Vorabzahlen. Verlust von Net-M im 4. Quartal alleine 1,6 Millionen Euro. Warum, wieso?
Orginalzitat aus 9 Monatsbericht zum 30.06.04 am 13.08.04:
„Vor dem Hintergrund der positiven „Auftragslage“ der beiden Geschäftsbereiche Informations- sowie Kommunikationstechnik blicken wir also trotz dieser kurzzeitigen Verschlechterung der Ertragslage positiv in die Zukunft, da alle Geschäftsbereiche der net AG die in sie gesteckten Erwartungen erfüllen ......! Seite 22 denselben Geschäftsberichtes: Der Geschäftsbereich Kommunikationstechnologie verfügt über keine Auftragsbestände im klassischen Sinne.“ ????????
Zugleich ist er vorsichtig optimistisch in „naher Zukunft“ den weiteren Kursverfall zu stoppen......!

Ich kann alles drehen und wenden, ich verstehe diesen Mann überhaupt nicht mehr! Ich glaube sogar, der kann jetzt sagen was er will, es wird keinen mehr Interessieren was er uns eigentlich sagen will. Er war nach jeder KE sehr zuversichtlich und es kam noch besser!!!
Zum Kursverfall, denn höchstwahrscheinlich wir Aktionäre eingeleitet haben, ist er nur noch vorsichtig optimistisch.

So optimistisch wie die Kommunikation auf der Homepage. IBM hat diese Art von Kommunikation wegen rechtlicher Probleme (die auftreten könnten) eingestellt, er fängt sie an, nur ich sehe nichts. Spricht keiner mit ihm oder spricht er nicht mit uns???

Gruß

Papa Nico

PS. Jeder alte Aktionär der jetzt aufgibt ist weg, jeder neue der jetzt Einsteigt und evtl. bis zur nächsten HV höhere Kurs erlebt ist ein glücklicher und zufriedener Aktionär! Die Zeiten haben sich geändert, jetzt müssen sich nur noch die Aktionäre ändern und alles wird gut.
Immer noch die gleichen Durchhalteparolen wie vor Monaten, immer noch die gleichen Sprüche. Als die Net@G bei 2 € stand wird der Kurs steigen, als die Net@G bei 1,50 € stand sollte der Kurs steigen, als die Net@G bei 1 € stand sollte die Aktie steigen und jetzt soll die immer noch steigen?
Spätestens nächste Woche bekommt man diese Aktie für 63-69 cent. Ich würde eine Zockerpostition bei 36 cent eingehen um auf eine Gegenbewegung zu hoffen.

Warum sollte denn die Aktie steigen, nennt einen Grund? Die Bewertung ist noch nicht angemessen damit die Zocker reingehen und das sind die einzigen die diese Aktie anfassen. Solange noch genügend da drinnen hängen und weiter an steigende Kurse glauben geht es tiefer, sehr tief:O Das Papier hat null Fantasie!:O
Ach ja bei 0,36 € sind es noch immer 5,000,000 Millionen an Börsenwert.:O Viel zu teuer im Moment!
Silco
du hast leider auch keine Fantasie. Von der Aktie und dem Wert absolut keine Ahnung! Soll jetzt nicht heißen, dass die Aktie jetzt steigen wird.
Aber eine fundamentale Ahnung sollte man schon haben, wenn man solche Postings von sich gibt!
Net AG mit 5 Millionen Euro immer noch zu teuer! Super Ahnung! :rolleyes:

Wie wäre es mit einem neuen Thread?
Das sagt genau der Richtige, bereits vor ein paar Wochen hatte ich gepostet das die NET Mobile verkauft wird. Tja und auch der Kurs wird weiter fallen! 11 Millionen für ein Unternehmen wo es drunter und drüber geht:O! Ich kaufe vielleicht bei 36 cent eher auf keinen Fall! Der Markt ist sich auch einig das die derzeitigen Kurs viel zu teuer sind.:O
Fundamental, Bla,Bla was macht denn der Kurs, das ist FUNDAMENTAL:laugh:
@SilcoArndt,

wie kommst Du eigentlich genau auf 36 cent? Warum nicht 30 oder 40?
36 Cents ist totaler Quatsch! Das ist die typische psychologische Masche von Bashern! Möglichst tiefe Kursziele setzen, und dann irgendwo dazwischen einsteigen!

36 Cents entbehrt jeder Grundlage! Sowohl charttechnisch als auch fundamental!
Entweder ist bei der Net AG was oberfaul und es liegen Leichen im Keller! Dann sind eher 0,36 Cent angesagt! Oder die jetzigen Daten sind richtig, so daß bei Bestätigung der Zahlen im nächsten Quartal der Kurs deutlich anzieht! 36 Cents ist totaler Schwachsinn! Vermutlich will SilcoArnd bei 0,6-0,7 einsteigen!
Hallo katjuscha, ich habe deutlich betont das ICH mein Limit bei 36 Cent platziert habe! Das sage ich nicht zum Spaß sondern aus reiner Überzeugung. Net@G ist nicht gerade eine solide Aktie mit Spielraum nach oben! Ich würde mich nicht als Basher bezeichnen:O! Wenn ich sage vor ein paar Wochen) das NET mobile verkauft wird/wurde dann hat daß nichts mit bashen zu tun, sondern es handelt sich um Tatsachen!
Die börse preist eine risikoprämie ein, zusätzlich zur schlechten Liquiditätslage der Net@G!
Was interessieren mögliche 30 Mio Umsatz?? Solange das Unternehmen schwimmt wird die Börse eine Risikoprämie einpreisen und die ist noch lange nicht im Kurs enthalten.

Die letzte AdHoc der Net@G war so lala!
"Als Risiko im Bereich der Informationstechnologie identifizieren wir im
Augenblick lediglich die neue Verhandlung unserer Verträge mit Jasc Inc. nach
dem Kauf der Gesellschaft durch die Corel Inc."


Im Bereich 36 Cent eine gute Chance! Auf dem aktuellen niveau ehr ambitioniert (teuer) !:O Der Ausverkauf kommt noch;)
Oh Gott Oh Gott,

du schreibst zwar viel, aber letztlich total inhaltsleer!

Wie Du charttechnisch oder fundamental zu den 36 Cents kommt, schreibst Du nicht!

Was die Einstellung zur Net AG anbetrifft, kannst Du ja druchaus recht haben, aber wieso Du dann gerade bei 36 Cents einsteigen willst, verschließt sich jedem Leser Deiner Postings! Wenn die Net AG Pleite geht, sind 36 Cents noch zu hoch, und wenn man auf der aktuellen Lage bleibt, sind 36 Cents deutlich zu wenig! Also wie kommst Du auf das Kursziel?


Es ist totaler Blödsinn, und das weißt Du auch! Denn wenn man lange genug bestimmte Kursziel rumposaunt, hofft der Schreiber, das der Markt das irgendwann verinnerlicht! Es ist ein normaler psychologischer Effekt!


Blödsinn ist es dennoch!
@silco

:laugh: 36 Cent

:laugh: schlechte Liquiditätslage

:laugh: Risiko

:laugh: kein Spielraum nach oben

;) Träum witer
bin mal gespannt, wann die inso reinkommt, der chart spricht bände...
Es war mir persönlich nach den gestrigen Kommentaren klar das hier nochmals ein Versuch gestartet wird den Kurs zu drücken.

Und desto tiefer der Kurs, desto größer wird die Verunsicherung.

Hat alles mit der fundamentalen Bewertung und Entwicklung gar nichts zu tun.

Inzwischen bin ich mir fast sicher das wir Kurse um die 0,65 sehen könnten, bevor es wieder (recht schnell) nach oben geht.

Viele werden wieder in provozierter Panik zu Tiefkursen verkaufen und sind dann die Dummen.

Die aktuelle Verunsicherung wird meiner Meinung nach gnadenlos ausgenutzt.

Ich spiele grundsätzlich kein Spiel das ich nicht gewinnen kann.
Ich werde jetzt abwarten wie weit der Kurs noch fällt und mache jetzt gar nichts mehr.Wenn er irgendwann mit Dynamik und Volumen dreht, werde ich zukaufen.
Ich verliere vielleicht die ersten 10-20% Kursgewinn, aber es ist mir zu riskant zu versuchen den Tiefpunkt zu finden.

Ich persönlich bin überzeugt das Profis die Verunsicherung ausnutzen.Bis jetzt mit sehr viel Erfolg.
Das muss der Neid ihnen lassen.

Schönes Wochenende
Jo is denn scho Weihnachten?
Werden wieder Net Aktien verschenkt?
Wie doof muß man(n) als Verkäufer auf diesem Niveau sein.... *kopfschüttel*
Vorsichtig neutral gesagt sind das Kaufkurse :look:
Wir hätten heute auch schon 50 Cent sehen können, als der Kamerad um 9:33 Uhr auf Xetra die 10 Kilo geschmissen hat. Das Orderbuch war im Bereich 66 Cent nicht mehr gefüllt, die Order wurde aber erst ausgeführt, als jemand nachgelegt hat.
Normal ist das nicht!

0,66 Cent :confused:

Das heisst, das komplette Unternehmen wäre noch nicht mal 10 Mio wert :laugh:

Wenn ich die grad rumliegen hätte, würde ich jetzt mal ein Kaufangebot rundschicken.

Mein Geld hätte dann eine Rendite von 20%

plus Verlustvortrag

plus Zukunftsaussichten

:eek:
man kann ja schon fast wieder Lust bekommen
wieder einzusteigen :-)
Mein kleiner Zeh juckt ! ;-)

Auf die Plätze, fertisch, .......

Schönes Wochenende
Neidrider®
:OGuten Tag, 36 cent und dann nur einen Zock mehr ist die Aktie nicht wert! Ich wette für mich da liegen Leichen im Keller, wetten ist gut wissen wäre besser:O!
Ich bekomme die 36 bin mir irgendwie so sicher, heute schon bei 66 und absoluter Verkaufsüberhang! Immer wieder hier Parolen Aktie billig, nur 10 Millionen bewertet:laugh:! Selbst bei 36 cent über 5 Millionen bewertet!!!!!!!!!!!!!



#73 von SilcoArndt 09.12.04 17:06:40 Beitrag Nr.: 15.288.631 15288631
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben NET AG

Immer noch die gleichen Durchhalteparolen wie vor Monaten, immer noch die gleichen Sprüche. Als die Net@G bei 2 € stand wird der Kurs steigen, als die Net@G bei 1,50 € stand sollte der Kurs steigen, als die Net@G bei 1 € stand sollte die Aktie steigen und jetzt soll die immer noch steigen?
Spätestens nächste Woche bekommt man diese Aktie für 63-69 cent. Ich würde eine Zockerpostition bei 36 cent eingehen um auf eine Gegenbewegung zu hoffen.

Warum sollte denn die Aktie steigen, nennt einen Grund? Die Bewertung ist noch nicht angemessen damit die Zocker reingehen und das sind die einzigen die diese Aktie anfassen. Solange noch genügend da drinnen hängen und weiter an steigende Kurse glauben geht es tiefer, sehr tief Das Papier hat null Fantasie!
@Silco
muss dir recht geben!
Einige (viele) haben eben
keine Lust den Scheiss hier auszusitzen.
Bei der Vehemenz, mit der SicoArndt seine Thesen permanent vertritt, könnte man meinen, es handele sich um ein Glaubensbekenntnis. Ein Basher also?
Glaube ich nicht. Aus der Sicht eines Traders sehe ich es so: Billig in eine Aktie rein kommen -wie es hier immer heisst- was soll das? Was ist denn billig??
Aus der Sicht des Traders ist ein Uptrend lukrativ, damit verdienst du Geld; wenn er vorbei ist suchst Du den nächsten. An welcher Stelle du einsteigst spielt gar keine Rolle!! :cool:

Und Shorties? Hier in Deutschland können Privatanleger nicht short gehen!! Das sollte sich langsam rumgesprochen haben. Das können nur Institutionelle und Multi-Millionäre die ihr Geld von Investmentprofis verwalten lassen. Und die kümmern sich nun wirklich nicht um eine Firma, von der man nicht weiss, ob sie von einem Dilettanten ruiniert oder von einem Cleverle ausgeplündert wurde. Der einzige Fantasie-Faktor gehört ja nun anderen(Net-Mobile). Und den Rest werden die der NetAG auch noch abtrotzen; ein paar nette Verlustbuchungen in den nächsten 1-2 Jahren überzeugen die HV bestimmt, den Rest auch noch loszuwerden.:D

Welchen Zweck verfolgt hier jemand dann mit vermeintlichem Gebashe? Ich denke das ist eher psychologischer Natur. Gekränkte Eitelkeit, weil man mit der Firma viel Geld verloren hat und nun aus Frust noch draufhaut? Oder man hat mit riesigem Verlust verkauft und nun soll sich der Verkauf ja nicht als Fehler herausstellen?

Wie dem auch sei, in einem Punkt hat Silco recht, es geht abwärts. Aus charttechnischer Sicht ist der Durchbruch der Unterstützung von Mai 2003 bei 78 Cent gravierend!
Der Kurs befindet sich -charttechnisch- im freien Fall bis zur nächsten Unterstützung. Die liegt bei ca. 49 Cent und resultiert vom 03.03.2003. Da diese Unterstützung durch einen Doppelboden markiert wird, sehe ich sie als recht bedeutsam an. Das heisst, sollte diese brechen, sind tatsächlich die Tiefstkurse von Oktober 2002 bei 38 Cent sehr schnell möglich.
Charttechnisch spricht nach meiner Meinung alles dafür vor einer Neuinvestition die Tragkraft der Unterstützung bei 49/50 Cent abzuwarten. Irgendwelche Indikatoren, die für einen Kursanstieg sprechen finde ich nicht.

ratzfatz

PS: Chartdaten beziehen sich auf Kurse F.a.M.
@ratzfatz,

laber bitte nicht dummes Zeug, bei Sino kann ich sehr wohl shorten, die Frage ist nur ob es sich bei einem so marktengen Pennystock lohnt?
0,5 Euro bei NET AG glaube ich nicht, sobald irrgend ein Pusher wie Frick etc. zum Kaufen raet, gehen die wieder ueber 1 Euro.

:D:D:D:D:D
Wird Net@G abstürzen?!!!!
Quelle: Videotext N-TV Seite 236!!!! :O
Ich bin trotzdem auch erstmal raus!

Hat natürlich nichts mit Frick oder Silco zu tun, sondern rein charttechnisch und aus Gründen der Depotabsicherung!

Kann ein Fehler sein, aber irgendwie ist die Aktie immernoch die unsicherste in meinem Depot gewesen, und trotz der hohen Chance sprechen Charts manchmal eine deutliche Sprache und nehmen News vorweg!

Dennoch versteh ich den Kursverfall aufgrund der GUV-Daten der Segmente auch nicht! Vielleicht gibts ein Problem bei den Vermögenswerten der AG, aber das ist eigentlich fast der einzige Grund, den ich als negativ betrachte! Hätte allerdings schon seine Auswirkungen!



Viel Glück noch!
hm, 20k Stck kurz vor knapp sauber rausgekauft?

hoffentlich gehts so weiter am montag.

schönes wochenende
m-t
Doch noch abschließend eine Sache.

Da ich Katjuschas Einverständnis habe, teile ich euch kurz mit um was seine Andeutungen bezüglich der IR gingen.

Es ging um die 27 Mio Vermögensgegenstände im Bereich "Übrige".
Hier handelt es sich um Firmenwerte und Gebäude.

Er hat die Info erhalten das diese abgeschrieben werden müssen und in die GUV einfließen.

Er persönlich hat Befürchtungen das dies ein negatives Eigenkapital verursachen könnte.

Ich habe da eine ganz andere Auffassung.

Wer hier informiert ist, bitte Meinungen abgeben.Nico, das wäre doch etwas für dich,oder?

Ansonsten werde ich das bis Ende nächster Woche ganz konkret hinterfragen.

Aber ich muss jetzt los in Richtung Ostsee und Wochenende.

Lasst euch nicht verrückt machen.

Schönes Wochenende.
Verlust von mehr als der Hälfte des
Grundkapitals??? etwa so gemeint!!!!:ODas wäre aber fatal und nicht gut, Katjuscha wenn du das meinst!!!!
Kanaren2010,

also entweder Du hast mich falsch verstanden, oder ich hab mich falsch ausgedrückt!

Ich habe jedenfalls nicht geschrieben, das die 27 Mio abgeschrieben werden müssen, sondern nur was sie beinhalten (vornehmlich Firmenwerte und Gebäude), und das mir diese Vermögenswerte zu risikoreich sind, weil sie möglicherweise nicht werthaltig sein könnten! Das heißt nicht, das es auch so kommt, denn vielleicht sind sie ja werthaltig!
Die IR hat nur geschrieben, das Abschreibungen auf die Vermögenswerte natürlich in die GUV eingehen würden!


Ich bin nur deswegen ausgestiegen, weil mir das Risiko zu groß ist, das die Net AG möglicherweise bald ein negatives Eigenkapital haben wird, und ich dieses Risiko nicht eingehen möchte! Ich habe mit anderen Unternehmen nämlich genau diese Erfahrungen gemacht in der Zeit des NeuenMarktes! Kein Mensch konnte sich den Kursverfall erklären, weil Liquidität noch da war, und die GUV relativ gut aussah, und plötzlich führten Abschreibungen zu negativem Eigenakapital, und die Lawine kam ins Rollen!
Gerade weil ich andere Aktien im Depot habe, die ebenfalls einstellige KGVs haben, aber gleichzeitig weitaus mehr Substanz bieten, und deswegen risikoärmer sind!


Ich habe es aus diesem Grund vorhin nicht ins Board gestellt! Denn ich wollte nicht wieder als Basher dastehen! Es ist eine reine Entscheidung zur Depotsicherung von mir! Jeder hat ein anderes Risikoprofil, und ich möchte das Geld lieber für eine etwas sicherere Aktie nutzen! Die Aktie der Net AG hat natürlich weiterhin genau die gleichen Chancen, die ich noch in den letzten Tagen beschrieben habe!



Grüße
heute die Gegenbewegung/Korrektur vom Tief war sehr richtig!! nächste Woche notiert die Aktie bei 56 cent??!:O
Verkaufsüberhang deutlich, Chart katastrophe evtl. mit Nachrichten bestätigt???! Ziel 36 Cents:O
Vielleicht gehen paar Net@G Aktionäre diesen WEG!!!!:O

:OAnwältin - BGH lässt Revision von EM.TV-Aktionären teilweise zu

München, 10. Dez (Reuters) - Der Bundesgerichtshof hat die Revision für 55 ehemalige Aktionäre des Münchener Filmrechtehändlers EM.TV < EV4G.DE> nach Angaben ihrer Anwältin größtenteils zugelassen.

Nachdem das BGH im Sommer in einem Grundsatzurteil einem Aktionär der Augsburger Infomatec < IFOG.DE> Schadenersatz zugesprochen hat, sei nun der Weg für eine weitere Grundsatzentscheidung des BGH frei, wann und in welcher Höhe geprellte Anleger ihr Geld zurückerhalten, erklärte Daniela Bergdolt, Anwältin der Kläger am Freitag in einer Mitteilung. Im Fall des Infomatec-Aktionärs hatte das BGH entschieden, dass Unternehmensvorstände auch mit eigenem Geld für die vorsätzlich falsche Information ihrer Anleger geradestehen müssen. Die Klagen auf Schadenersatz der EM.TV-Aktionäre wegen bewusst falscher Informationen des Kapitalmarktes seien in erster und zweiter Instanz vor dem Land- beziehungsweise Oberlandesgericht München abgewiesen worden, hieß es zum Hintergrund. Gegen die Entscheidung des Oberlandesgerichtes, die Revision nicht zuzulassen, sei eine so genannte Nichtzulassungsbeschwerde erhoben worden. " Diese Hürde wurde nun größtenteils erfolgreich genommen" , teilte die Anwältin mit. Nicht zugelassen worden sei allerdings die Revision für Schäden, die auf Aktienkäufe vor dem 22. März 2000 basieren. An diesem Tag hatte EM.TV den Kauf der Beteiligung an der Rennsportserie Formel 1 bekannt gegeben.

EM.TV gehörte einst zu den Börsenstars am Neuen Markt. Unter der Führung der Brüder Thomas und Florian Haffa übernahm sich die Firma bei ihrer Expansion, unter anderem mit der Formel 1. Wegen unrichtiger Darstellung der Unternehmensverhältnisse wurden die Brüder Florian und Thomas Haffa zu Geldstrafen verurteilt. Gegen die Brüder und den ehemaligen Aufsichtsratschef Nickolaus Becker ist eine millionenschwere Schadenersatzklage noch anhängig. ked/mit
bon dia :D

dieser satz von ratzfatz :

---> Und Shorties? Hier in Deutschland können Privatanleger nicht short gehen!!

ist in den bereich der fabel & maerchen einzuordnen :D
---------------

die staendig neu auftauchenden abschreibungen
sind bei der net ag ja leider seit jahren gang und gebe :rolleyes:

die ganzen kennzahlen moegen ja noch " so¡o toll aussehen "
das "problem" midde net ag sehe ich hier :

¿ wer glaubt dem vorstand daenn noch ?

¿ wer haelt immes daenn noch fuer faehig ?

die AG hat seit jahren staendig kapitalbedarf !!!
[und das nicht wegen einem extraordinaeren wachstum]
obwohl immer alles bestens laeuft und gewinne gemacht werden :rolleyes:
endlich schwarze zahlen hiess es schon vor jahren
¿ wo sind die ganzen €€€€€€ daenn hin ?

dieser fisch stinkt am kopf !!!

---------------------------------
ein beispiel nur :

KE im einstelligen millionen bereich fuer wachstum im osten

was ist draus gemacht worden und wie ist der aktionaer darueber informiert ¿?¿

----------------------------------

der vorstand sollte die situation nutzen und endlich reinen tisch machen !!!

das waere mehr als ueberfaellig :)

schoenes we saludos :) bd

p.s. ff anne see :kiss:
@ bon diacomova/rudi66

Klar, bei Sino kannst du shorten - für 4-7 Tage!! Wenn du dir die Konditionen ansiehst, wird schnell klar, dass ein Anleger sich in Kürze ruinieren würde, wenn er permanent in marktenge Pennystocks shortet, bei vollem Risiko, und ohne einen Run ausnützen zu können, weil die Position so eng befristet ist. Das ist reines Roulette. Unter wirklichem shorten verstehe ich halt was anderes.

Aber vielleicht irre ich mich ja und ihr habt recht! Ich will da gar nicht drauf rumreiten. :cool:

Bin nur erstaunt, dass sich niemand zu meiner Lageeinschätzung der Charts geäußert hat. Gibts denn hier keine "Techniker" mehr?;)
In früheren Zeiten wurde sowas gern kontrovers diskutiert.:)

ratzfatz
bon domingo :D

ratzfatz :D

bei e trade kommt es auf Deinen status als trader an,
welche posi Du wie lange shorten kannst und willst;
bei "nebenwerten" natuerlich nach vorheriger anfrage.

bei sino arbeiten colegas von mir mit gewissen tricks,
welche es Dir erlauben auch dort laenger short zu gehen ;)

zu Deiner charttechnischen einschaetzung gibt es nicht viel zu sagen
der abwaertstrend ist intakt - von bodenbildung nichts zu sehn
von umkehrformation und/oder finalem ausverkauf ganz zu schweigen
unterstuetzungen - das war die 1 € marke imho

und falls die aktie den weg nach oben einschlaegt
ob bei 60 cent oder bei 50 oder sogar darunter
ich denke das vermag niemand zu sagen :look:

saludos y suerte :) bd
Ich kann Deine Befürchtungen nicht teilen, katjuscha!

Es ist gar nicht so lange her, da haben einige Wirtschaftsprüfer die net ag durchleuchtet und haben sich in Aktien zu 1,10 Euro bezahlen lassen. Dazu habe ich 4 Fragen an Dich:

Bist Du der Meinung, die hätten dies getan, wenn die Firmenwerte so an Wert verlieren würden und damit einen Kursrutsch auslösen würden?

Bist Du der Meinung, die hätten das falsch eingeschätzt?

Bist Du der Meinung, die hätten das nicht bemerkt?

Oder bist Du der Meinung, dass der Immobilienmarkt erst in den letzten drei Monaten eingebrochen ist?


Ich denke, dass die aktuellen Kurse nichts mit dem tatsächlichen Wert der net zu tun haben. Selbst ein finaler Ausverkauf, der ggf. nochmal 20% kosten könnte, wird nicht verhindern, dass wir wieder Kurse über 3 Euro erreichen werden. Frick hat die netties schon einmal auf 3,10 geprügelt, das wird er auch wieder tun sobald er genügend hat. Und selbst ohne Frick werden wir dieses Ziel erreichen, dann dauert es zwar länger, ist dafür aber nachhaltiger.
hola rudi :D

sehe es auch so¡o :look: die boerse bewertet seltenst den ´wahren wert` ;)

zu Deinem letzten satz :look:

---> Und selbst ohne Frick werden wir dieses Ziel ( 3 € ) erreichen, dann dauert es zwar länger, ist dafür aber nachhaltiger.

moechte ich anmerken ;) dass der frick push bei der net ag in keinster weise nachhaltig war :look:
gepusht hadder bei 1 - wir liegen deutlich drunter - also eher das gegenteil von werthaltig :yawn:

scheun suendach :) bd
moin bd,

ich meinte den Push vom Frick in 2003, klick mal den 3-Jahres-Chart an, da kannst Du eine schöne Kerze sehen.

Nochmal zu den Firmenwerten / Gebäuden im Wert von 27 Mios.

Ich seh das so:

Kauft man die net ag komplett zum aktuellen Kurs, dann bekommt man sie für 10 Mio Euro. Gehen wir von einem Gewinn von 2 Mio Euro aus, hat die Investition eine Rendite von 20%. Hinzu kommen Verlustvorträge (wenn ich das richtig im Kopf habe, waren das 5 Mio), welche meine Rendite steigern. Gleichzeitig erhalte ich Firmenwerte / Gebäude im Wert von 27 Mio Euro. Sollten diese Werte tatsächlich im Wert nach unten berichtigt werden, kann ich diese Berichtigung wiederum abschreiben, was meine Steuerlast drückt und die Rendite steigert.

Wo also bitte, liegt bei diesem Kurs noch ein Risiko? Fair wären Kurse um 3,30 bis 3,50 Euro!!! Rechne ich die Fantasie im Bereich VoIP und dem Anteil net-m hinzu, dann liegt mein Kursziel zwischen 4 und 5 Euro, Frick-Push nicht mit eingerechnet!

Also schmeisst ruhig weiter! Je früher wir den finalen Ausverkauf hatten um so schneller geht es meinem Kursziel entgegen.
@rudi_ratlos,

Nochmal zu den Firmenwerten / Gebäuden im Wert von 27 Mios

Wie kommst Du denn auf die Zahl?
Nicht mal die Bilanzsumme ist so hoch, sie liegt nach Q3 bei 21,5 Mio EUR.
Der Buchwert - das ist eigentlich die entscheidende Kennziffer - liegt bei 4,9 Mio EUR.
Und durch die jüngste Kapitalmaßnahme dürfte er deutlich gefallen sein, weil die Vermögenswerte der Net Mobile jetzt nicht mehr voll konsolidiert werden dürfen.
moin rudi :D

---> " ...ich meinte den Push vom Frick in 2003,
klick mal den 3-Jahres-Chart an

ich auch ;)

frick hat knabb unter einem euro angefangen zu kaufen
hat die net ag mehrfach gepusht und die aktie stieg auf ueber 3 €
nu isse wieder unter einem - das gegenteil von werthaltig ;)

p.s. schau auf die menge der gehandelten shares
wie ich schon oefter schrieb - ich denke die letzten sind nu erst raus :look:
dass es nun so¡o weit weiter runter geht ist immes zu danken ...


@all

Was ist los mich euch?

In Frankfurt ist der Kurs jetzt schon um 1 Cent gestiegen - und keiner äußert sich? Kein jammern und keine Euphorie?

Ich versteht die Welt nicht mehr ???

See, dijubi :confused::D
Midas2000,

bei den Vermögensgegenständen gibts einen Unterschied zwischen Konzern und AG!



Übrigens muss ich mich bei allen insofern entschuldigen, das ich die Vermögenswerte falsch zugeordnet habe! Die IR hat mir letzte Woche mitgeteilt, das es sich bei den 27 Mio um Firmenwerte und Forderungen gegenüber Tochterunternehmen handelt! Nicht wie ursprünglich von mir geschrieben, um Gebäude!



katjuscha
Hallo Katjuscha,

bei den Vermögensgegenständen gibts einen Unterschied zwischen Konzern und AG!

Also im Quartalsbericht sehe ich nur eine Konzernbilanz. Mit den von mir genannten Werten.
Wo findest Du denn eine AG Bilanz?

das es sich bei den 27 Mio um Firmenwerte und Forderungen gegenüber Tochterunternehmen handelt

Soll das etwas sein, was den Wert der Net AG erhöht?
Dann hat man Tochterunternehmen, die ihrerseits Verbindlichkeiten in dieser Höhe aufweisen.
Das ist an sich ein Nullsummenspiel.
Es sei denn, es wäre eine ehemalige Tochter.
Letztlich stochern wir an der Ecke halt im Nebel. Und das wird sich wohl auch mit dem Jahresabschluß nicht ändern, denn die letzte Kapitalmaßnahme (mit den von mir schon geschilderten negativen Auswirkungen auf das Eigenkapital) war ja nach dem Geschäftsjahresende.
Hi all,

ich bin ja sonst immer sehr optimistisch, aber was haltet ihr von dieser ganz besonders pessimistischen, evtl. naiven/laienhaften Annahme?

- Investoren kaufen wie bekannt billig net-m raus
- anschliessend gibts über monate diverse verschiebungen bei geld, vermögen was auch immer zuungunsten der verbliebenen net ag. die finanzsituation ist ja heute auch nicht sehr transparent
- der net ag gehts dann super schlecht, kurs stürzt ab, schlimmstenfalls insolvenz
- investoren kaufen den rest noch mit dazu oder auch nicht
- immes bekommt ein pöstchen bei der net-m

die dummen sind die klein-aktionäre?

danke für bestätigung dass es so nicht kommen KANN ;)

Grüsse
m-t
@muellerthurgau,

- anschliessend gibts über monate diverse verschiebungen bei geld, vermögen was auch immer zuungunsten der verbliebenen net ag. die finanzsituation ist ja heute auch nicht sehr transparent

Das wäre in der Form natürlich illegal.
Aber: Durch die Entkonsolidierung der Net Mobile hat es bereits Verschiebung von Vermögenswerten gegeben. Wir wissen nur nicht in welchem Ausmaß. Der Vorhang hebt sich wohl erst mit den Q1 Zahlen.
@Midas

willst du wieder billiger rein? Oder warum dein reges Interesse! Du malst alles schlecht, obwohl du im Prinzip recht haben könntest. Dieses GJ ist nicht so sehr vom Umsatz und Verlust schlecht gelaufen, sondern vom Management! Das kann man klar erkennen.
Wir haben letztes GJ nur leicht negativ im Ebitda geschlossen, trotzdem sind ca. 40 % von Net-M weg + 1 Million Wandelanleihe + ca. 700.000 Aktien mehr im Umlauf. Tolle Leistung vom Management!
Sollte noch Abschreibungsbedarf bestehen, könnten wir sogar ein negatives EK bekommen. Abschreibungen sind aber nicht Cashwirksam und wirken sich bei folgenden GJ mit Gewinnen sogar positiv aus.
Trotzdem haben wir noch eine positive IP-Sparte und deutlich über 1 Million an freien Mitteln (hoffe ich!?). Eine Insolvenz scheint daher nicht im Bereich des möglichen liegen.
Wir lieben Aktionäre haben nur das Vergnügen die tolle Leistung des Management konsequent auszusitzen. Der Vorhang bleibt aber weiter geschlossen. Das Management ließt hier mit, kann ich mit 100 % Sicherheit sagen und wird sich über eure Ängste und Vermutungen höchstwahrscheinlich köstlich amüsieren. Wer aber zuletzt noch lachen kann, lacht bekanntlich am besten. Die FAQ auf der Homepage ist schon toll oder?
Jeder Aktionär sollte auf der nächsten HV von seinem Stimmrecht gebrauch machen, damit einigen dieses Lachen gründlich vergeht. Eine Sonderprüfung der letzten Vorgänge ist dringend erforderlich, nur so werden wir die genauen Fakten und Tatsachen erfahren.

Gruß

Papa Nico
@7Nico,

nein, billig rein will ich derzeit eigentlich nicht.
Obwohl es natürlich Kurse geben könnte, bei denen ich es mir nochmal überlegen würde.
Mich hat die von Katjuscha aufgeworfene Frage interessiert, ob das Eigenkapital negativ werden könnte.
Darüber hatte ich mir vorher ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht.
Und da fiel mir auf, daß die Entkonsolidierung der Net Mobile hier halt Probleme aufwerfen könnte.
Ich bin kein Bilanzexperte, aber nach meinem Verständnis müßte es so sein, daß die Vermögenswerte der Net Mobile bisher in der Konzernbilanz auftauchten. Künftig müßten sie entfallen, dafür kommen dann die 35 % an Net Mobile als Finanzbeteiligung hinzu.
Was das ausmacht, können wir aber m.E. nicht mal grob abschätzen, weil wir nicht wissen, welcher Anteil der Forderungen, Firmenwerte etc. auf Net Mobile entfiel.
>>> Was darf ich unter der Umwandlung der früher bestehenden Inhaberschuldverschreibungen der net AG durch die Ausgabe von neuen Aktien verstehen?
Im Rahmen der Refinanzierung der net AG und der Ablösung der Bankenkredite gehörte es zu den Bedingungen der Investoren, dass die Liquidität der Gesellschaft auch in Zukunft geschont werden sollte. Aus diesem Grunde kam es zu einem sogenannten Debt Equity Swap, wobei an die Gläubiger der Inhaberschuldverschreibungen Aktien im Wege der Sachkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre aus dem bestehenden genehmigten Kapital ausgegeben wurde. Dabei wurde gegen Sacheinlage der Inhaberschuldverschreibungen im Wert von insg. 602.441,72 €, insg. 552.271 neue Aktien der Gesellschaft an die Gläubiger der Inhaberschuldverschreibungen ausgegeben. Der dabei zugrunde gelegte Kurs orientierte sich am Durchschnittskurs der Aktien der net AG der letzten 10 Tage vor Beschluss von Vorstand und Aufsichtsrat über die Ausnutzung des genehmigten Kapitals.
Mit dieser Maßnahme, kann die Gesellschaft erhebliche Zahlungen, die ansonsten auf Sie zugekommen wären, vermeiden.




>>> Wie kommt die net Stemmer im Bereich der IP Telefonie voran?
net Stemmer gehört hier zu den führenden Unternehmen. Die net AG-Tochter realisiert im Augenblick für Europas Elektro-Fachmarktbetreiber Nr. 1, die Media Saturn, in rund 500 Märkten in 11 europäischen Ländern eine IP-Telefonie-Lösung bestehend aus einer konvergenten Netzinfrastruktur mit 40.000 IP-Telefonen und drahtlosen Access-Points in allen Märkten. Mit der neuen Lösung kann Media Saturn die Produktivität und Mobilität sowohl in den Märkten als auch an der Hauptveraltung steigern und die Effizienz innerhalb der Logistikkette optimieren.
Media Saturn wird Wireless-Lan-Area-Network und IP-Telefonie-Lösungen von Cisco implementieren, die durch das Haus net Stemmer GmbH realisiert werden. Damit beweist net Stemmer einmal mehr, dass die Konzentration auf neue Technologien wie IP-Telefonie, Security, Wireless und Storage Erfolge generiert.




>>> Warum hat sich die net AG an der letzten Kapitalerhöhungsrunde der net mobile AG nicht stärker beteiligt?
Die finanziellen Möglichkeiten der net AG erlaubten eine entsprechende Beteiligung nicht.



>>> Wie ist die neue Strategie der net AG in wenigen Worten erklärt?
Die net AG zeigt sich nunmehr als reiner IT-Anbieter, der mit einem Jahresumsatz von ca. 30 Mio. € und einem EBITDA der operativen Tochtergesellschaften von ca. 1,5 bis 2 Mio. € sicherlich gegenwärtig an der Börse deutlich unterbewertet ist. Die Minderheitsbeteiligung an der net mobile ist als Finanzanlage zu betrachten. Rückflüsse aus diesem Bereich werden dem Abbau der Verschuldung der net AG dienen. Darüber hinausgehende Mittel sollen nach den Vorstellungen des Managements in den Ausbau der IT-Sparte investiert werden.



>>> Wie entwickelt sich das Geschäft der net mobile im gerade angelaufenen neuen Geschäftsjahr?
Die net mobile hat nach dem starken Rückgang ihres Geschäftes in den letzten Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres wieder zu einem zufriedenstellenden Geschäftsverlauf zurückgefunden. Mit Hilfe der im Rahmen der Kapitalerhöhung erhaltenen weiteren Finanzierungsmöglichkeiten, sollte dieser Weg auch erfolgreich weiter beschritten werden.

"Kaum hat man ca. 40 % und die Mehrheit abgegeben läuft der Laden wieder! Toll!!!!!!!!!! Man erwartet sogar größere Rückflüsse aus der nun reinen Finanzanlage! Ist den heute schon Weihnachten!"



Quelle: Homepage Net AG - News - FAQ
#
Rückflüsse aus diesem Bereich werden dem Abbau der Verschuldung der net AG dienen. Darüber hinausgehende Mittel sollen nach den Vorstellungen des Managements in den Ausbau der IT-Sparte investiert werden.

#

nach meinen Vorstellungen sollten die daraus lieber eine dividende zahlen, dann haben wir was davon
Achtung
laßt euch nicht Verarschen besonders nicht beim Preis
:)
Quelle: Seite 1 und 7!!

http://www.vc-facts.de/dealreport_d_oe_ch_beispiel.pdf

VENTURE CAPITAL DEALS (KW 48/2004)
Finanzierungsrunden (Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kontaktdaten:
net mobile AG
Strasse: Mörsenbroicher Weg 200
PLZ, Ort: D - 40470 Düsseldorf
Tel.: +49 (211) 68 77 06-0
Fax: +49 (211) 68 77 06-99
Internet: http://www.net-m.de
e-mail: info@net-m.de
Branche:
Gründung: 2002
Mitarbeiter:
Umsatz 2004 (gechätzt):
Gründer/Management:
Theodor Niehus (CEO)
Dieter Plassmann (CTO)
Kai Markus Kulas (CPO)
Frank Hartmann (CFO)
Finanzierungsdetails 2004:
Stage: Expansions-Finanzierung
Datum: Februar/November 2004
Betrag: 6-8 Mio. Euro
Investoren:
Wellington Partners Venture Capital GmbH,
Shamrock Holdings, net AG
Beteiligte Beratungsunternehmen/Advisor:
net mobile wurde von der Ernst & Young AG, Hannover, beraten. Die Sozietät P+P Pöllath + Partner,
Berlin, war für juristische Fragen zuständig. Wellington Partners nahm die Dienste der Kanzlei SJ
Berwin Knopf Tulloch Steininger, Berlin, in Anspruch.
Unternehmensprofil:
Die net mobile AG hat sich auf Dienstleistungen rund um das Handy spezialisiert. Mit der
Kernkompetenz für mobiles -Entertainment, -Datentransport und -Bezahlmethoden hat sich die net
mobile AG als Innovationsführer für Lösungen rund um mobile -Mehrwertdienste und -Applikationen
im nationalen und internationalen Telekommunikationsmarkt etabliert. Die net mobile AG besitzt eine
technologisch ausgereifte Kommunikationsplattform mit weltweitem Zugang zu über 350 GSM-Netzen.
Die eingesetzte Technologie ist netzunabhängig und zukunftweisend bei allen Übertragungsformaten
(SMS, MMS, i-mode, WAP, UMTS). Zu den Kunden gehören national und global operierende
Netzbetreiber, Internetportale sowie Medienunternehmen, die sämtliche mobilen Dienste unter eigener
Marke vertreiben. Die technische Abwicklung sowie die zielgruppengerechte Bereitstellung von
mobilem Content werden vollständig durch die net mobile AG abgewickelt. Die net mobile AG verfügt
über ein exklusives Portfolio von mobilen Spielen

Fällt jemand was auf???

Lasst euch nicht verarschen! :rolleyes:
.....Wie ist die neue Strategie der net AG in wenigen Worten erklärt? >>> Die net AG zeigt sich nunmehr als reiner IT-Anbieter ...

Vor 1.5 Jahrer klang das ganz anders, da sollte der
Kommunikationsbereich das Zugpferd sein. Wie schnell
hier die Pferde gewechselt werden.....:confused:

Glück
Wird sich jemand von euch die Analysten Veranstaltung am Donnerstag via www ansehen?
Ich habe leider am Donnerstag von 12.00 bis 12.45 keine Zeit.

Wer von euch kann hier die Informationen wiedergeben?

MfG

Schmittz
#
Beteiligte Beratungsunternehmen/Advisor:
net mobile wurde von der Ernst & Young AG, Hannover, beraten.
#
Wie wurden die denn bezahlt für diese Beratung?

Ernst & Young war doch auch das Unternehmen welches für die Aufklärung bei den Abrechnung vorwürfen beauftragt wurde, haben die gleich neben bei auch für Beratung zum verkauf an die VV gesorgt.
@Ketschendorfer,

also daß man für KE-Maßnahmen und die Abrechnungsprüfung dieselbe Beraterfirma gewählt hat, finde ich nicht ungewöhnlich.
Man kann Immes wahrlich vieles vorwerfen, aber das wohl nicht.
Zumal Ernst & Young einen guten Ruf hat.
bon dia :D

Donnerstag, 16.12.2004

Unternehmen:
139 Holdings (902632) Bericht zum 1. Halbjahr
3Com (868840) Bericht zum 2. Quartal (AMC)
Adobe Systems (871981) Bericht zum 4. Quartal (AMC)
Apollo Group (898968) Bericht zum 1. Quartal
Austrian Airlines (875224) Verkehrszahlen November
Bertrandt (523280) Bilanzpressekonferenz (11.15 Uhr)
Capital Strategic Investment (898912) Bericht zum 1. Halbjahr
Carnival (873748) Bericht zum 4. Quartal
Cintas (880205) Bericht zum 2. Quartal (AMC)
Danisco (864511) Bericht zum 1. Halbjahr
Darden Restaurants (895738) Bericht zum 2. Quartal (AMC)
FedEx (912029) Bericht zum 2. Quartal
Fortec Elektronik (577410) Hauptversammlung
Golden Harvest (893516) ex Dividende
Goldman Sachs (920332) Bericht zum 4. Quartal (14.30 Uhr)
Heiler Software (542990) Jahresbericht
KB Home (876635) Bericht zum 4. Quartal (AMC)
Kingmaker (918270) Bericht zum 1. Halbjahr
net@g (786740) Analystenkonferenz
Nike (866993) Bericht zum 2. Quartal
Norddt. Affinerie (676650) Jahresbericht
OMV (874341) voraussichtlich Preisfestlegung für neue Aktien aus Kapitalerhöhung bzw. Wandelschuldverschreibungen
Oracle (871460) Bericht zum 2. Quartal
Pankl Racing (914732) Bericht zum 4. Quartal (08.30 Uhr)
PROCON MultiMedia (512200) Analystenkonferenz
Shui On Construction (905172) Bericht zum 1. Halbjahr
Styland Holdings (889315) Bericht zum 1. Halbjahr
Tektronix (854132) Bericht zum 2. Quartal (AMC)
Worthington Industries (870882) Bericht zum 2. Quartal (BMO)
Nur zur Info, obwohl nicht direkt vergleichbar ( zeigt aber wie amerikanische Firmen den mobilen Markt eiinschätzen und bewerten)

Infospace kauft in Deutschland zu.

Infospace kauft die deutsche Elkware für 26 Mio!!
Elkware hat im letzten Quartal einen Umsatz von 1 Mio!! gemacht (also ca 4 Mio im Jahr)

Elkware ist ein Anbieter von Spielen fürs Handy.

Quelle: UMTS-Report
Nachtrag:

Die Angaben sind jeweils in Dollar zu verstehen.
umts-report.de

Man kann die Unternehmen allerdings nicht direkt vergleichen, da Elkware scheinbar Inhalte (Spiele) selber produziert und entsprechend die Rechte hat.(erster Eindruck)
Aber der Markt ist in Bewegung und es werden anständige Preise bezahlt.In diesem Fall KUV 6,5!!

Beste Grüße
bon dia kanaren :kiss:

saludos y suerte :) bd



2005 verspricht IT-Anbietern viele Chancen, aber harten Wettbewerb

Berlecon Research gibt Ausblick aufs neue Jahr


2004 war nach langer Durststrecke endlich wieder ein etwas besseres Jahr für die IT-Industrie in Deutschland. Dementsprechend optimistisch sind Verbände und Anbieter für 2005. Das zeigt auch unsere Befragung der IT-Dienstleister in Deutschland, deren Ergebnisse wir im Januar veröffentlichen werden: Bei Aufträgen, Umsatz und Ertrag überwiegt der Optimismus deutlich. Die vorläufigen Ergebnisse deuten auch auf Einstellungspläne bei vielen Dienstleistern hin. Nur die Preise, so erwarten die Unternehmen, bleiben durch starken Wettbewerb weiter unter Druck. Treffen diese Erwartungen zu, wird 2005 ein protestantisches Jahr: Gefragt ist harte Arbeit, um den Druck auf die Preise durch bessere Effizienz auszugleichen. Wer das aber schafft, dem winken am Ende auch Gewinne.

Für diese Einschätzung sprechen auch die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Zwar wirken starker Euro und hohe Ölpreise bremsend, und es spricht auch wenig dafür, dass sich diese Bremsen schnell und deutlich lösen. Wir gehen aber davon aus, dass sich die Stimmung in Deutschland im nächsten Jahr trotzdem langsam aufhellen wird, was die Nachfrage stärken sollte. Denn in 2004 sind viele Reformen auf den Weg gebracht worden, die im nächsten Jahr die erste Wirkung zeigen sollten – und sei es auch nur durch die Feststellung, dass Deutschland doch reformfähiger ist als gedacht. Im Ausland jedenfalls werden die Reformen oft optimistischer beurteilt als hier zu Lande.

IT wird wieder strategisch betrachtet

Auch bei den Unternehmen als Nachfrager von IT-Diensten und -Produkten scheint ein Umdenken einzusetzen. So hört man zunehmend, dass Unternehmen wieder strategischer über den IT-Einsatz nachdenken. IT scheint also nicht mehr nur ein Kostenfaktor zu sein. Das bedeutet aber sicher nicht, dass die rosigen Zeiten von 2000 wieder bevorstehen, denn die IT-Nachfrager haben aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt und sind anspruchsvoller geworden. So suchen die Unternehmen Lösungen für konkrete Probleme und keine Buzzword-Anwendungen. Es geht also z.B. nicht darum, eine CRM-Lösung zu installieren, weil dies alle tun, sondern es geht um die IT-Unterstützung ganz konkreter kundenbezogener Prozesse – und das mit möglichst schnellem ROI. Damit wird für die Anbieter das Wissen über die Geschäftsprozesse ihrer Kunden zunehmend wichtiger.

Gute Chancen haben in dieser Situation Anbieter, die ihre Kunden genau kennen, die Software und Services so kombinieren, dass sich Projekte schnell und kostengünstig umsetzen lassen und die ihre eigenen Prozesse und Kostenstrukturen so im Griff haben, dass sie gegenüber Niedrigpreisanbietern mit hoher Qualität zu fairen Preisen auftreten können.

Interesse an BPM bleibt stark

In unserem Themenbereich IT Services & Outsourcing werden wir diese Entwicklung im kommenden Jahr intensiv verfolgen. Aber auch ein Teil unserer anderen Themenfelder wird von diesen Entwicklungen beeinflusst. Besonders deutlich wird das beim Thema Integration und Web Services. So haben wir im vergangenen Jahr ein großes Interesse am Thema Business Process Management (BPM) festgestellt und erwarten, dass sich dieses Interesse in 2005 noch verstärkt. BPM ist stärker an den Geschäftsprozessen orientiert als rein technische Integrationsthemen wie Web Services, was einen Teil des Interesses erklärt. Vor diesem Hintergrund wird für das kommende Jahr auch interessant sein, wie sich SAPs Integrationsplattform NetWeaver bewährt und ob die Plattform wirklich rein technisch orientierten Integrationslösungen überlegen ist.

Vom Kostendruck der vergangenen Jahre konnte besonders der Bereich Linux und Open-Source-Software profitieren. Linux hat sich unsers Erachtens im vergangenen Jahr endgültig als ernstzunehmende Plattform etabliert – in einigen Bereichen auch für unternehmenskritische Anwendungen. In 2005 wird sich dieser Trend weiter fortsetzen. Von der zunehmenden Normalität der Open-Source-Software werden auch andere Open-Source-Projekte profitieren, etwa Datenbanken, Integrationslösungen und Content-Management-Systeme. Für Desktop-Linux wird 2005 ebenfalls ein entscheidendes Jahr sein, denn die Ergebnisse der ersten größeren Migrationsprojekte bei IT-Anbietern sollten dann vorliegen.

Bedeutung von Supply Management und E-Business bleibt stabil

In unserem Schwerpunktbereich Supply Management und E-Business haben sich die meisten Entwicklungen des vergangenen Jahres außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung abgespielt. So hat für viele Unternehmen die IT-Unterstützung von Routinearbeiten bei der Beschaffung Priorität, etwa Unterstützung bei der Vertragsverwaltung, der Bewertung von Angeboten oder dem Informationsaustausch mit Zulieferern. Themen wie diese sind natürlich weniger spektakulär als Online-Auktionen und Marktplätze, werden aber auch im kommenden Jahr für die Unternehmen von großer Bedeutung sein.

Sehr viel präsenter sind dagegen aktuelle Entwicklungen im Themenfeld Information Exchange & Delivery. Neue Lösungen im Bereich der Informationssuche wie Desktop Search oder einfache Lösungen für die Zusammenarbeit im Unternehmen, z.B. Wikis und Weblogs, bringen hier frischen Wind. Besonders „Suche“ in allen Variationen wird unseres Erachtens ein Hype-Thema des kommenden Jahres sein, bei dem genau geprüft werden muss, ob die Lösungen und ihr Wert tatsächlich halten was sie versprechen.

Auch das Thema Mobile & Wireless wird im kommenden Jahr einigen Diskussionsstoff liefern. So müssen die Mobilfunkunternehmen jetzt innovative Dienste und Geräte für UMTS anbieten. Nach unserer Einschätzung ist dabei von Musikdiensten mehr zu erwarten als von Videotelefonie, die sich schon im Festnetz nicht durchgesetzt hat.

Trend zu mobilen Produkten

Auf Unternehmensseite spricht einiges dafür, dass jetzt die Beschäftigung mit mobilen Unternehmenslösungen an Bedeutung gewinnt. Darauf warten Anbieter schon lange. Der BlackBerry hat gezeigt, dass einfache Lösungen für E-Mail möglich sind; sind solche Lösungen erst einmal im Einsatz, entsteht schnell der Wunsch nach Zugriff auf mehr Daten. Ein weiteres Thema in 2005 wird WiMax sein, allerdings unseres Erachtens noch vorwiegend in Form von Pilotprojekten und Pressemitteilungen.

Eine starke Dynamik erwarten wir für 2005 auch im Bereich Digital Consumer & Marketing. Viele Konsumenten verfügen mittlerweile über eine gute technische Ausstattung, das Interesse an neuen Geräten, z.B. an Handys, Digitalkameras, DVD-Playern ist groß, und viele Geräte lösen jetzt langsam die Marketingversprechen der vergangenen Jahre ein. Das dürfte die Nachfrage, damit den Wettbewerb und letztendlich auch Innovationen vorantreiben. Auch Unternehmen profitieren davon in Form niedrigerer Preise für konsumentennahe IT-Angebote, wie z.B. PCs, Drucker, und Netzwerkkomponenten.

Online-Marketing legt vielfältig zu

Auch das Online-Marketing hat sich in den letzen Jahren deutlich weiterentwickelt. Einfache Banner sind um vielfältige Formate erweitert worden, E-Mail-Newsletter sehen zunehmend professioneller aus, und einfache Content-Management-Lösungen wie Weblogs erlauben den Einsatz von Websites auch für kleinere Marketingprojekte. Wir erwarten, dass sich diese Entwicklung auch im kommenden Jahr weiter fortsetzt – je besser die Wirtschaftslage und je höher die Marketingetats, desto stärker.

Insgesamt ist unsere Einschätzung für 2005 also eher optimistisch. Trotzdem wird in 2005 sicher keinem Anbieter etwas geschenkt. Die schönen Sektpartys der New Economy kommen also auch in 2005 nicht wieder. Aber Sylvesterfeiern sind ja auch nicht schlecht.
Moin bd,

schön von dir zu lesen.

Die Aufschwungswelle der IT-Branche ist meiner Meinung nach bereits unbemerkt gestartet.

Wenn ich nur nicht immer aufs falsche Pferd setzen würde;)

Grüße an dich in Richtung Süden:cool:;)
>>> Aus welchen Teilpositionen setzen sich die kurzfristigen und langfristigen Vermögensgegenstände (Summe Aktiva, Konzernbilanz) per 30. Sep. 2003 in Höhe von TEUR 26.885 zusammen?
(siehe auch Geschäftsbericht 2002/2003)

Sachanlagen
TEUR 3.156

Anteile an verbunden Unternehmen
TEUR 8.323

Vorräte
TEUR 1.817

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
TEUR 7.557

Flüssige Mittel
TEUR 2.098

Sonstige Vermögensgegenstände
TEUR 3.934

Konzernbilanzsumme
TEUR 26.885
Ich muss gleich mal meinen Lottoschein von gestern kontrollieren, ob ich 10 Mios abgeräumt habe, dann bekommen alle investierten nächste Woche Post von mir :laugh:


Mal rechnen:

Ich zahle 10 Mios

bekomme 2,1 Mios Cashbestand und 3,2 Mios Sachanlagen

verkaufe die Forderungen für die Hälfte - 3,3 Mios

verkaufe die Immobilien und miete sie zurück - 4 Mios

reduziere die Vorräte - 1,5 Mios

= macht schnelle 4 Mios Reibach und jedes Jahr 2 Mios Taschengeld :eek:



Unglaublich, dass zu diesen Kursen noch jemand verkauft :confused:
@Rudi_Ratlos,

zumindest weiß ich jetzt, wie Du auf 27 Mio EUR kommst.
Aktiva zum 30.Sep.2003.
Und die Passiva einfach verdrängen.

Naja, wenigstens mal ein "kreativer" Ansatz in der Bilanzanlyse.
Ob er sich den Klingelton bei joylife runtergeladen hat? :laugh:

Hab ich das richtig verstanden,

Mr. Immes sieht seine Aktie aktuell bei 1,80 fair bewertet?
Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir heute über 1 Oiro schliessen!

:eek::eek::eek:
So, die Web PK ist vorbei.

Insgesamt muß ich sagen, hat Immes eine ganz ordentliche Rolle abgegeben. Er hat auch deutlich gemacht, wieso die Kommunitaktion mit dem Kapitalmarkt in den letzten monaten nicht so üppig sein konnte und eigentlich für das erste Quartal 2005 deutliche Besserung versprochen.

Auch hat er unverblümt dargestellt, daß es eben Schwierigkeiten mit bder alleinigen Schulterung der Kosten bei Net M gab.

Als faire Bewertung für ein Unternehmen wie die Net AG, die ja nun keine direkten Risiken mehr mit Net M hat, sah Herr Immes 20-25 Mios an.

Nicht gefallen hat mir (und gewiss auch den Analysten nicht so besonders), daß er kaum das die net AG gerettet erscheint, bereits wieder das Wort Aquisition in den Mund nahm.

Im Bereich IP-Telefonie scheint man wirklich eine gr0ße Nummer im Markt zu sein, dies hat Immes immer wieder betont. Vielleicht wollte er ja dem einen oder anderen Wettbewerber die Net AG als Übernahmeopfer schmackhaft machen.

Zur Net M deutete er kurz an, daß er davon ausgeht, daß die VC-Investoren gewiss in absehbarer Zeit einen Börsengang ins Auge fassen könnten.

Alles in allem ist mein Eindruck, daß wir hier zukünftig ein gesundes, wachstumsstarkes und technologisch gut aufgestelltes Unternehmen sehen.

Vielleicht sehe ich ja doch bald meinen Einstandskurs wieder.

Ich hatte noch gefragt, wie die Risiken bei Jasc-Software, die ja in der letzten AdHoc angesprochen wurden, liegen, und er sagte so sinngemäß, daß man in den Verhandlungen ganz gut vorankomme und man aber auch andere Softwarelösungen im Auge hat, mit denen man das Produktportfolio bei TopSystems erweitern wird.

Auf meine Frage zu den Overheadkosten kam die Antwort, das es nun eben nur noch Ihn selbst als Vorstand der Net AG gibt und das wegen der Aufgaben der Börsenlistung der Overhead, der pro Jahr incl. aller Kosten ca. 600-700.000 Euro kostet, sein müsse, allerdings auch nicht mehr weiter zu reduzieren sei.

Nun kann ich in jedem Fall wieder besser schlafen.

LH
Na, die Präsnetation scheint ja auch einigen anderen gefallen zu haben - Kurs aktuell (kurz nach WebPK) 0,78.


Weiter so!!

LH
Dr. Immes ist es gelungen, die Verunsicherung, die über der Financial Community lag, in weiten Teilen auszuräumen.

Präsentation war ehrlich, solide, glaubhaft und der Startschuss, dass die Net jetzt endlich wieder fair und frei von psychologischer Manipulation im Markt bewertet wird.
:Ogelungen? das was gerade passiert ist eine technische Gegenbewegung, da kam die Konferenz gerade richtig, aktie holt Luft um nachhaltig unter 70 cent zu schließen. nächster Halt 53 cent:laugh:
Nicht aber auch garnichts konnte überzeugen, widerspüchliche angaben zum Geschäft der net Mobile. UNGLAUBHAFT!

Kursziel 36 weiterhin Bestand!:O
Verkaufsüberhang, UP Volumen lächerlich! Zocker die sich Anschlußkäufe erhoffen!:laugh:
@Silco

interessanter Kommentar!

Kannst Du bitte einmal erläutern, warum Deiner Meinung nach die Aktie auf 36 Cent fällt?
Grüß Dich LH

@All

Kann man mir mal bitte erklären, wieso, wenn die NET-M
Geld brauchte, die schon investierten Investoren dabei
niicht geholfen haben - und dann im "Gegenzug" weitere
Anteile der NET-M zu Quasiportokosten erworben haben.
Irgendwie steckt da etwas Dekadentes drin. Wenn die
Investoren nicht Geld zuschießen entsteht der Zwang für
die NET AG als Hauptaktionär der NET-M sich Geld zu
besorgen und dieses Besorgen bestand in der wesentlichen
Reduzierung der Anteile.
Wie gesagt, noch vor 1.5 Jahren war das Geschäftsmodell
der NET-M das NonPlusUltra jetzt ist es auf einmal etwas anderes ....:confused::confused:

Glück
#13 von SilcoArndt 13.11.04 12:14:19 Beitrag Nr.: 15.091.296 15091296

Ohne diese blöde Net m wäre die Net@G längst profitabel, solln den Rest doch an einen Investor verkaufen, die können sich dann damit rumärgern.

Die Net@G zurück zum Kerngeschäft. Durch den zufliesenden Erlös aus dem Beteiligungsverkauf der Net m kann man zur völligen Entschuldung nutzen. Net m hat nur Unheil gebracht.

:kiss:


Hier gibts noch mehr dieser geistigen Ergüsse vom Net@G - Flüsterer...
Thread: Net@G eine Lachnummer !
Thread: NET@G AM ENDE ???????
Katjuscha wird sich jetzt in den A. beißen
bei 0,70 verkauft zu haben mit 12% minus:laugh::laugh:
ich glaube so war ihre Aussage vor ein paar Tagen
@ #149
Kursziel 36 weiterhin Bestand!

Nun übertreib mal nicht so maßlos! Mach ein Komma rein, 3,60 wären doch auch erstmal ganz nett.

:kiss:
Naaa, wie viele Minuten dauert es, bis die "Sau heute ein zweites Mal durchs Dorf getrieben " wird:lick:

Martin