Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,93 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+0,56 %

YUKOS gerettet????? NEWS.. - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

YUKOS - 632 319

1. Kurs: 2,70€ (akt. 2,77€)



US-Gericht stoppt Zerschlagung von russischem Ölkonzerns Yukos :eek: :eek: :)
Washington (dpa) - Ein US-Konkursgericht hat eine Einstweilige Verfügung gegen die Zwangsversteigerung der Tochter Juganskneftegas des russischen Ölkonzerns Yukos erlassen. Dies entschied eine Richterin nach US-Medienberichten auf Antrag des Yukos-Vorstands in Houston. Die Entscheidung besitzt in Russland keine Rechtskraft, so die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass. Der Ölkonzern hatte nach US-Recht seine Insolvenz erklärt und Gläubigerschutz erbeten. Russland fordert von Yukos mehr als 20 Milliarden Euro Steuern.
ergänzend:
natürlich gilt das vermutl. NICHT in russland!

ABER:
insbes. die ausländischen (deutschen ;) ) geldgeber dürften nun in eine außerordentliche konfliktsituation geraten :D


ob sich nicht heute z.b. die deutsche bank "diplomatisch" zurückzieht?? :)


nun auf alle fälle für heute erhebliche fantasie in YUKOS :D



wird auch Zeit;)
habe viel mehr Threads erwartet nach so einer super Meldung
bei dem Kurs geh ich jetzt erstmal Kaffe trinken bis 9.50:cool:

ist ja lächerlich:confused:
@ #3:
ist natürlich offen WAS dann am sonntag passieren wird!
allerdings müssen sich etwaige beteiligte "akteure" an dieser nun nach amerikan. recht untersagten zwangsversteigerung GANZ GENAU überlegen OB sie daran teilnehmen..

denn etwaige amerikan. schadensersatzklagen z.b. gegen die deutsche bank könnten durchaus SEHR SEHR abschreckend wirken :D
sage ich doch

bringt massiv fantasie in ukos

aber begreift wie immer noch keiner, yukos reagiert immer mit 8-12 stunden delay auf solche news
Die westlichen Geldgeber von Gazprom weden wohl jetzt den Rückzug einleiten,denn in den USA wollen die wohl nicht verklagt werden.Schade eigentlich!Die Deutasche Bank hätte eine Strafe verdient an die sie sich noch lange erinnern sollte.Die Knechte der Verstaatlichung von Privateigentum in Rußland.Der Deutschen Bank ist nix heilig!
ich warte nur auf entspr. meldungen dann knallt´s! :D

und: mir ist diese rechtsprechung von gestern abend aus den USA (insbes. bzgl. etwaiger SE-klagen und deren theoret. summen) "wetvoller" als ein urteil im korrupten rußland! :D
Würde mich schon auf das Gesich von Josef freuen,wenn er dann auch mal in Amerika auf die Anklagebanb darf.Der macht ja eine richtige Worldtour.Hoffentlich gibts dann auch T-shirts:D
der markt "checkt" es mal wieder noch nicht!
mal sehen wann die ersten "aufwachen" :D
hier steht ja eigentlich der potentielle rückzug der DEUTSCHEN BANK bereits zwischen den zeilen:


:eek:


#5448 von aszweidrei 17.12.04 09:51:39 Beitrag Nr.: 15.341.834 15341834
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben YUKOS, NK ADR 4/

Wie reagiert die Deutsche Bank? Es könnte durchaus sein, dass sie den Rückzug einleitet.
Das wäre dann die Meldung, die den Kurs deutlich über 3 treibt.

On Wednesday, an attorney representing Deutsche Bank AG (DB), one of the banks lined up for the Gazprom deal, said Deutsche would follow the law.

" If the judge says `Don`t loan,` we`re going to have to look at that," Hugh Ray, an attorney with Andrews & Kurth, told Dow Jones in an interview. " We intend to obey the law," Ray said.

Ray could not be reached Thursday evening.
moin td;)

man hast du mich wieder aussen bett gerissen mit dieser headline:yawn::yawn:

.....und ich dachte schon die hätten alexandr kolo.... aus dem knast geworfen:D:D
servus tanakasan ;):P

ich sehe das als DIE RETTUNG
aber damit bin ich momentan allerdings relativ alleine weit und breit

für mich ist das das klare indiz, dass sich insbes. die dt. bank zurückziehen wird bzw. MUSS

mal sehen
SZ von vorhin:

"...Das Urteil könnte nach Einschätzung von Experten jedoch ein internationales Bankenkonsortium um die Deutsche Bank in Bedrängnis bringen. ;) Die Geldhäuser hatten für Gaspromneft einen Kredit von zehn Milliarden Euro zum Kauf von Junganskneftegas zusammengestellt."


:)
den kurs verstehe ich nicht..
können eigentlich nur anleger sein die eben so oder so vor dem WE rauswollen


wer lesen kann ist klar im vorteil:


Yukos: Houston für Auktionsstopp, Moskau dagegen


Moskau. Das Gericht in Houston hat wegen der Bankrott-Erklärung von Yukos alle Aktionen mit Yukos-Aktiva bis Ende des Jahres verboten. Der Konzern hofft, dass die Auktion seines größten Förderbetriebes am 19. Dezember damit ausfällt. Die russischen Gerichtsvollzieher wollen Yuganskneftegas dennoch versteigern, Gasprom freilich laufen die Kreditgeber davon.

Das Houstoner Gericht hat keine Handhabe, um die Auktion zu stoppen. Die kann allein auf Grund der Entscheidung des russischen Gerichtsvollzieherdienstes abgesagt werden. Doch hohe russische Beamte, die freilich anonym bleiben wollten, machten gegenüber dem Radiosender Echo Moskaus deutlich, dass die Entscheidung des Houstoner Gerichts keinen Einfluss auf Zeitplan und Durchführung der Versteigerung haben werde.

Banken springen ab



Ausländische Banken haben auf die Entscheidung des Houstoner Gerichts anders reagiert. Das Bankenkonsortium, das von der Deutschen Bank angeführt wird, sagte im letzten Moment den zugesicherten Kredit an Gasprom ab. Eigentlich wollten die Banken dem russischen Gasmonopolisten einen Zehn-Milliarden-Euro-Kredit für den Kauf von Yuganskneftegas einräumen. Zu groß ist ihnen das Risiko von Schadensersatzklagen. :eek: :D

Wenn der Gasriese also zum Ölriesen werden will, muss er das Risiko allein tragen und mindestens 6,7 Mrd. Euro aufbringen. Das ist das Einstiegspreis bei der Auktion. In den russischen Medien wird freilich noch eine zweite Variante diskutiert:

Die Auktion fällt ins Wasser und wird noch einmal neu angesetzt. Da beim ersten Mal keiner der Bieter die Mindestsumme aufbringen konnte, wird das Einstiegsgebot nach unten revidiert. Damit hätte Yukos genau das Gegenteil von dem erreicht, was es erreichen wollte.

(ab/.rufo)
aus dem großen YUKOS-thread:

Yukos - Gerichte setzen Versteigerung aus


Beim russischen Ölproduzenten Yukos haben sich Richter in den USA und Russland gegen die drohende Zwangsversteigerung der Yukos-Tochter Yuganskneftegaz (Nachrichten) durch die russischen Behörden gestellt. Wie Medien berichteten, wurde die für kommenden Sonntag angesetzte Auktion durch ein Moskauer Gericht blockiert.
:eek: :D

Die Regierung hofft aus dem Erlös von Yuganskneftegaz eine teilweise Befriedigung aus den Steueransprüchen von $27,5 Mrd gegen das Unternehmen zu erreichen. Zugleich hat ein US-Gericht in Houston die Zwangsversteigerung für 10 Tage ausgesetzt, nachdem Yukos in den USA Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragt hat. Die Entscheidung in den USA ist jedoch für Russland mit keiner Rechtswirkung verbunden
gleich unter 2 :
2 000 1,96
500 1,97
150 2,00
5 200 2,01
200 2,03
2 950 2,05
370 2,07
1 500 2,09
500 2,10
1 000 2,12
Never catch a falling knife! Mehr ist momentan dazu nicht zu sagen! ;)
Wenn die Ukraine wieder die "richtige " Regierung hat( für Moskau), gehts aufwärts.
:D

Freitag,17.,4. Dezember: 11 =13.11 Uhr MEZ
Deutsche Bank hat eine geplante Gutschrift zu Gazprom eingefroren
(durch John Glagow)


Entsprechend CBSMarketWatch hat Deutsche Bank eine geplante Gutschrift zu Gazprom eingefroren, wegen einer Entscheidung durch ein USgericht, das eine einstweilige einstweilige Verfügung gegen von Yukos Schlüsselmaßeinheit Yuganskneftegaz weg verkaufen bewilligte


http://www.financegates.com/news/banking/2004-12-17/dbgazprh…
der Sieg in den USA bewirkt einen Sieg in den USA, weiter nichts.

Putin interssiert das einen feuchten Dreck, und die Shorties weiden jedem Optimisten genüsslich die Eingeweide bis NULL EURO aus. Konnte man auch heute intraday wunderbar sehen.
Wenn Putin Yukos nicht in Teilen verkaufen kann, dann wird halt weitergemacht wie bisher:





Dann stirbt Yukos auch so.
Dein Nickname sagt alles über Dich aus, Klobürste, wird schon alles passen, deine vulgären Aussprüche und negativen Äusserungen kannst Du Dir sparen, wenn Yukos abstürzt dann ist es eben so und wenn nicht dann eben nicht, so sehen es die meisten hier und das ist gut so, wenn man kein Vermögen investiert hat kann man alles gelassen sehen und auch gut schlafen.

:kiss:
#26,

Argumente wie Deine sind typisch für Loser.

Nimms nicht tragisch; ist nur Geld.;)
verstehe dich zwar nicht aber du wirst wissen was du sagst, ich bin seit mehr als 10 Jahren an der Börse und habe schon einiges erlebt, mal gelost wie du so schön sagst und mal gewonnen, wie im Leben eben alles so läuft.

Ich mach mir keinen Kopf, denke wohl du aber geht an mir vorbei.

Gruß,
Tom

:laugh:
klar hab ich auch schon bis zum kotzen abgelost.:laugh:

Yukos ist eben zurzeit die typische Lemming-Aktie; wie alle die optisch billig aussehen.

war nicht böse oder herablassend gemeint.

grüße
Yukos-Versteigerung
Banken kriegen kalte Füße

| 17.12.04 |
Der russische Gasmonopolist Gazprom kann bei der Yukos-Zwangsauktion nicht mit Unterstützung westlicher Banken rechnen.

Mehr zum Thema

·
US-Gericht – Stopp für Yukos-Auktion

·
Drama um Yukos – "Schröder leistet Beihilfe"

·
Chronologie – Putins Kampf gegen Yukos


Die Institute würden sich an die von einem US-Gericht angeordnete Verschiebung der Versteigerung der wichtigsten Yukos-Ölproduktionssparte Yuganskneftegaz halten, heißt es Reuters zufolge in Bankenkreisen.

„Die einzelnen Banken sind im ständigen Kontakt untereinander und sind sich einig, dass sie die Einstweilige Verfügung des US-Gerichts respektieren werden", sagte ein mit der Situation vertrauter Banker am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Damit kann Gazprom, das Yuganskneftegaz bei der von Russland unverändert betriebenen und für Sonntag geplanten Zwangsauktion erwerben will, nicht mit dem rund zehn Milliarden Euro schweren Kredit der Banken rechnen und muss sich eventuell einen heimischen Partner für die Finanzierung des Geschäfts suchen.

Banken wollen US-Geschäft nicht gefährden

Um die Versteigerung in letzter Minute zu verhindern, hatte Yukos in dieser Woche in den USA einen Insolvenzantrag nach US-Recht gestellt und eine Einstweilige Verfügung gegen Gazprom und dessen Bankenkonsortium erreicht, wonach die Auktion zunächst für zehn Tage zu stoppen ist. In dem Konsortium sind ABN Amro, BNP Paribas, Caylon, Deutsche Bank
und Dresdner Kleinwort Wasserstein. Unklar ist allerdings, ob ein Gericht in den USA überhaupt in der Sache urteilen kann.

Das scheint aber für die Gazprom-Banken unerheblich, denn sie wollen kein Risiko eingehen: „Keine der Banken will ihr US-Geschäft gefährden, deshalb werden sie nichts tun, solange die Einstweilige Verfügung gilt", hieß es aus den Kreisen der Banken.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.