checkAd

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots - 500 Beiträge pro Seite (Seite 105)

eröffnet am 18.12.04 19:37:36 von
neuester Beitrag 12.06.21 19:04:58 von


  • 1
  • 105
  • 109

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.02.21 14:32:18
Beitrag Nr. 52.001 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.953.336 von knigge-beatnik am 11.02.21 14:10:58Bei L&S stand der Kurs kurz mal bei 1,27 €.
Auf jeden Fall schön, dass sich mal was tut.
Avatar
11.02.21 14:36:59
Beitrag Nr. 52.002 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.953.489 von puttyfly am 11.02.21 14:16:26Nee, hast recht. Alles wieder weg, fast.
Als ich nachgeschaut hatte, waren es 36,56% auf Xetra!
Avatar
11.02.21 14:55:35
Beitrag Nr. 52.003 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.953.444 von knigge-beatnik am 11.02.21 14:15:00
Zitat von knigge-beatnik: Reflexartig erstmal 'nen Piccolo, und zack!


Da hattest Du davor aber auch schon einige getrunken...bei einem Umsatzvolumen unter 10.000,- Euro so ein Posting, da kann man nicht nüchtern sein...und dies um kurz nach 14.00 Uhr. Ach ja, heute ist ja Altweiber !!! Dann Prost !
Avatar
11.02.21 15:44:23
Beitrag Nr. 52.004 ()
der Nemax startet durch :-)
https://kunde.comdirect.de/inf/indizes/detail/chart.html?tim…

Gut, nicht alles, aber ein paar Urgesteine :lick:

Singulus Nachkauf war geplant, leider verpennt. Jetzt 70% höher. Kann Megaturnaround werden, kann auch schiefgehen. Hängt viel von China ab.
Identive Da ist SCM Microsystems drin aufgegangen, analog zu SCM Ami-Wert mit deutschen Wurzeln. Nach ewiger Verlustzeit keimt aktuell Hoffnung auf es in die schwarzen Zahlen zu schaffen. Mir fehlt etwas der Überblick wie fundiert der momentane Anstieg ist, aber das Momentum zur Zeit ist schon sehr schön :)
Bertrandt Leider nicht nachgekauft bei 30€, jetzt klar über 50€. Ich nehme an, dass er über ein paar Tage im Focus eines Investmentzirkels/briefes oder so war.

Aixtron, Intershop, Adva, Dialog Semi

die anderen Werte hab ich nicht, kann insofern wenig zu sagen. Momentum wirkt aber auch da gut. Falls ich einen durchstartenden neuer Markt Wert vergessen habe, kann man das ja ergänzen :)

Grüsse Juergen
Avatar
11.02.21 15:52:34
Beitrag Nr. 52.005 ()
Das berichtete breiter gestreute Cannabis-Wiki jetzt 137 % im Plus seit Jahresanfang. Gibt ja einige davon. Ist sogesehen eine Deutsche WKN und klein. ;-)

Das war auch noch Ende 2020 auch ein glasklarer Tradingtip für 2021 nach dem Sieg der US Demokraten bei der Wahl im November.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/tilray-gamesto…
Avatar
11.02.21 23:27:03
Beitrag Nr. 52.006 ()
JDC - Next big thing
Die JDC-Group steht anscheinend davor, einen weiteren großen Deal abzuschließen ...

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/519974…

Fazit der Ad-hoc: „Für den Fall des Zustandekommens des Joint Venture geht der Vorstand der JDC Group AG innerhalb der kommenden 5 Jahre von einer Anbindung von bis zu 100 Sparkassen, rund einer Million neuer JDC Plattformkunden und einer damit verbundenen erheblichen Umsatz- und Ergebnissteigerung aus.“

Gruß,
Weinberg
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.21 09:16:13
Beitrag Nr. 52.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.966.803 von Weinberg-CP am 11.02.21 23:27:03
JDC Group
danke sehr, wollte ich auch gerade einstellen. :)
Das hört sich wirklich vielversprechend an. Nachdem in den letzten Jahren viel Geld in die Infrastruktur investiert wurde, kommt nun die Erntezeit. Das liest sich schon gut:
https://jdcgroup.de/presse/

Gruß

upanddown1
Avatar
12.02.21 09:31:33
Beitrag Nr. 52.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.966.803 von Weinberg-CP am 11.02.21 23:27:03sieht der Markt wohl ähnlich :) Kurs geht fast 30% aufwärts









Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gruß

up
Avatar
12.02.21 15:07:57
Beitrag Nr. 52.009 ()
Easy Software und Junolyst
Was läuft denn da? Wie bekannt liquidiert er sein wikifolio "Chancen suchen und finden".
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf19920415#tab-history

Auf der einen Seite sind schon fast alle Aktien aus dem wikifolio raus verkauft, allerdings kauft er jede Aktie von Easy Software über Xetra, die auch immer wieder neu zu 13€ ins ask gestellt werden. Der Xetra-Umsatz liegt bereits bei 1,1 Mio. Euro. Dies bei einer Market Cap von 85 Mio. Euro und einem Großaktionär, der über 78% er Aktien verfügt!
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.21 17:06:41
Beitrag Nr. 52.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.978.335 von straßenköter am 12.02.21 15:07:57Kann ich mir nur damit erklären, dass er schon eine Info hat, die ihm die Abnahme der Stücke des Easy-Großaktionärs garantiert. Hatte Junolyst nicht eine Vergangenheit bei einem Finanzinstitut? Vielleicht gibt es ja darüber gewisse Beziehungen.

Aber man weiß es nicht. Irgendeine Idee wird schon dahinter stecken. Mich interessiert mehr, was er bei Funkwerk vorhat.
Avatar
12.02.21 17:07:25
Beitrag Nr. 52.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.978.335 von straßenköter am 12.02.21 15:07:57
Zitat von straßenköter: Was läuft denn da? Wie bekannt liquidiert er sein wikifolio "Chancen suchen und finden".
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf19920415#tab-history

Auf der einen Seite sind schon fast alle Aktien aus dem wikifolio raus verkauft, allerdings kauft er jede Aktie von Easy Software über Xetra, die auch immer wieder neu zu 13€ ins ask gestellt werden. Der Xetra-Umsatz liegt bereits bei 1,1 Mio. Euro. Dies bei einer Market Cap von 85 Mio. Euro und einem Großaktionär, der über 78% er Aktien verfügt!


Wenn ein einstmals gut diversifiziertes Wikifolio mit hohem AUM in eine einzige, noch dazu recht marktenge, Aktie umgeschichtet wird, liegt die Vermutung von Missbrauch nahe, entweder durch Junolyst selbst oder durch jemanden, der seinen Account gehackt hat. Hat denn schon mal jemand Junolyst oder Wikifolio dazu gefragt?
Dagegen spricht, dass Easy Software nicht offensichtlich überbewertet ist und die Aktie durch diese Aktion auch nicht signifikant gestiegen ist. Aber um den Missbrauchsverdacht auszuräumen, wäre es schon legitim, eine Stellungnahme von Junolyst oder Wikifolio zu fordern. Ich werde das aber nicht tun, da ich weder in Junolysts Wiki noch in Easy Software investiert bin.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.21 17:10:02
Beitrag Nr. 52.012 ()
Schöne News bei LS telcom, ionsbesondere der letzte Absatz, wonach man weitere ähnliche Aufträge erwartet.

https://www.ariva.de/news/ls-telcom-ag-ls-telcom-weiter-erfo…

LS telcom dürfte damit am Ende des laufenden Geschäftsjahres wahrsceinlich auf einen Rekordauftragsbestand kommen, der sogar das Niveau von 2012/13 überschreitet. Und im Gegensatz zu damals, wo es nur an einem einzigen Großauftrag lag, sieht es jetzt so aus als ist der Anstieg viel breiter und nachhaltiger im 5G Umfeld.

Ich gehe daher auch davon aus, dass wir mindestens die Höchstkurse von 2013 bei 11-12 € wiedersehen.
Avatar
12.02.21 17:16:30
Beitrag Nr. 52.013 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.981.314 von InsertName am 12.02.21 17:07:25Easy befindet sich ja mit dem Beherrschungsvertrag in einer Sondersituation. Man kann da nicht mehr wirklich mit Überbewertung/Unterbewertung argumentieren. Das macht ja seine Käufe insbesondere in einem Wikifolio so merkwürdig. Privat könnte ich das noch eher nachvollziehen.

https://www.ariva.de/news/ad-hoc-easy-software-ag-voraussich…

Die Käufe 10% oberhalb des Kurses der Ausgleichszahlung, dazu noch über Wikifolio (die da jederzeit auch den Handel wie bei Rocket, Centrotec etc) einstellen könnten, ist schon etwas merkwürdig. Es sei denn Junolyst weiß mehr, beispielsweise über eine Erhöhung des Angebots.
Avatar
12.02.21 17:47:42
Beitrag Nr. 52.014 ()
Es gibt ja viele Fragen. Wer verkauft denn da diese recht großen Blöcke?
Avatar
12.02.21 17:54:23
Beitrag Nr. 52.015 ()
@ Kleiner Chef deine Meinung zu UET?
wie schätzt du die aktuelle Situation und Geschäftsverlauf bei UET ein. Die Aktie kennt ja ja nur eine Richtung. Von Unternehmensseite kommt ja null.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.21 18:16:05
Beitrag Nr. 52.016 ()
Easy Software - Welches Spiel wird hier gespielt?
Es darf weiter munter spekuliert werden.
Zumindest sollte jedem klar sein das dieses Spiel nicht zu seinem Nachteil sein wird.
Wurden inzwischen seine Investoren von Wikifolio über die Liquidierung seines Wikifolios informiert?
Wenn die Vermutung von katjuscha stimmen sollte:
Ist es legitim mit fremden Anlagegeldern ein Aktienpaket für Dritte aufzubauen ohne dass die Geldgeber Bescheid wissen?
Wer kassiert den Aufpreis bei der Weitergabe des Paketes?
Einige hier im Forum warten noch auf die Antworten ihrer Fragen in seinem Diskussionsforum.
Hier ist das Forum von KC und das sollte es auch bleiben.
Das war mein letzter Beitrag zu diesem Thema.

Gruß
Value
Avatar
12.02.21 18:23:48
Beitrag Nr. 52.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.981.299 von katjuscha-research am 12.02.21 17:06:41Ja, das Funkwerkthema würde mich auch sehr interessieren. Aktie geht ja seit monaten seitwärts, da könnte ein größerer Verkauf nochmal schöne Nachkaufkurse geben...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.21 18:29:18
Beitrag Nr. 52.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.983.252 von moneymakerzzz am 12.02.21 18:23:48
Zitat von moneymakerzzz: Ja, das Funkwerkthema würde mich auch sehr interessieren. Aktie geht ja seit monaten seitwärts, da könnte ein größerer Verkauf nochmal schöne Nachkaufkurse geben...


hatten wir ja schon mal diskutiert vor ein paar Tagen. Sein Wiki repräsentiert nur etwa 4800 Funkwerkaktien. Ich bezweifle, dass ein Verkauf den Kurs nochmal stärker unter Druck bringt. Die wird er auf alle Fälle oberhalb 21 € verkaufen können.



Wünsche ebenfalls ein Schönes Wochenende!

Dürfte hier im Brandenburgischen das vielleicht einzige Rodel-Wochenende bleiben. Also raus in den Schnee!
Avatar
12.02.21 19:20:11
Beitrag Nr. 52.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.982.550 von Glanzhose am 12.02.21 17:54:23
UET: Post-Corona Turnaround!
Zitat von Glanzhose: wie schätzt du die aktuelle Situation und Geschäftsverlauf bei UET ein. Die Aktie kennt ja ja nur eine Richtung. Von Unternehmensseite kommt ja null.


Ich kann mich nur wiederholen. UET hat in Lock-Down Zeiten keinen Zugang zum Netzausbau in Europa, weil man hier von den Providern abhängig ist.

Die Zahlen 2020 werden nicht gut zumal ja die Vergleichsbasis ein sehr gutes H2 2019 dem gegenübersteht.

Anders sieht es in Mexiko aus, weil man dort die Installationen mit eigenen MA durchführt. Auch dürfte interessant werden, wie die Feldversuche aus neunen Produkten aus der Kooperation mit KT-Telecom
verlaufen.

Wenngleich die Bilanz schwach ist, so wird UET diese Durststrecke überleben, denn es gibt bekanntlich mehrere grosse Geldgeber im Hintergrund, die zu 1,6 Euro zuletzt gewandelt haben.

Man muss hier Geduld haben bis nach dem Lockdown. Ich bin mir sicher, das UET sich melden wird, wenn marktseitig neue Informationen hat. Solange muss man Geduld haben. Deshalb habe ich ja auch den Anteil auf überschaubare 3 % zurückgeschraubt.

Gruß
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.02.21 20:04:31
Beitrag Nr. 52.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.984.485 von Kleiner Chef am 12.02.21 19:20:11
Danke für deine schnelle Einschätzung
UET: Post-Corona Turnaround!
Avatar
13.02.21 09:46:46
Beitrag Nr. 52.021 ()
Gestern wurde eine weiteres Video zur Haier Smart Home Aktie erstellt.
Darin wird das weiterhin enorme Kurspotential nochmal sehr gut beschrieben.
Es wird darauf eingegangen warum Haier Smart Home auch als Langfrist Investment sehr interessant ist.


Avatar
13.02.21 11:18:11
Beitrag Nr. 52.022 ()
Wochenupdate: Von der Seitenlinie
Zunächst einmal herzlichen Dank an alle Spender, die einen kleinen lokal agierenden Verein unterstützen. Wie man sich vorstellen kann gibt es viele Baustellen in einem solchen Verein, bis hin zu Vereinsaustritten, wenn das Sportangebot nicht in der üblichen Weise angeboten und ausgeübt werden kann.

Die letzte Woche war nach meiner Wahrnehmung davon gekennzeichnet, das Werte der dritten Reihe stark aufgeholt haben. Dabei kennzeichnend die Werte, die ich auf dem engen Schirm habe, jedoch (noch) nicht wieder den Einstieg gefunden habe.
Bedeutet: Im Small Cap Sektor werden auch die letzten noch attraktiven Targets jetzt entdeckt. Dabei handelt es sich um grundsolide deutsche Unternehmen, die einen Plan haben und langfristig in ihrer Strategie ausgerichtet sind.

Im Nachhinein ein klarer Fehler hier nicht positioniert zu sein mit zumindest einem kleinen Depotanteil. In der letzten Woche war die Dynamik dann teils so groß, das der Wiedereinstieg nicht gelang. Aber: Dann macht es keinen Sinn um jeden Preis hinterherzurennen, denn das widerspricht sich mit dem Ansatz des antizyklischen Einstiegs. Nachfolgend einige Beispiele:

Quirin Bank: Ja der Ausbruch ist nachhaltig!

Noch in der letzten Woche war ich auf die Qurin Bank eingegangen, und hatte die Frage gestellt, ob der Ausbruch nachhaltig ist. Die Antwort erhalten wir prompt in dieser Woche. Wahnsinn: Der Wert verdoppelt sich innerhalb weniger Wochen und hat sich ganz stark dem inneren Wert angenähert. Damit ist die Aktie nicht mehr so attraktiv für das Depot, denn ein deutlicher Teil des Kurszieles von 3,5 Euro ist in den aktuellen Kursen abgedeckt.

Intica Systems: 50 % des Umsatzes über die E-Mobilität!

Bei Intica Systems hatte ich im letzten Jahr argumentiert, das es sich um einen Zykliker handelt, der in Krisenzeiten erhöhten Risiken ausgesetzt ist. Tatsächlich erwischte es Intica gerade in Tschechien mit längeren Betriebsunterbrechungen.

Man hat Corona-Hilfen in Anspruch genommen und die finanziellen Risiken so abgefangen. Mittlerweile agiert Intica wieder mit Auftragseingängen auf Vorkrisenniveau. Das legt die Grundlage für ein Wachstum, was das Unternehmen in neue Dimensionen bringen kann.

Die Margen werden übersichtlich bleiben, dennoch: Wenn man über 50 % der Umsätze im Bereich der E-Mobilität erzielt, dann deckt man damit einen Wachstumstrend ab, der künftiges Wachstum absichert. Hinsichtlich des Investmentcases ist auch hier ein Einstieg auf diesem Niveau kein Thema mehr.

Ecotel: Auf dem falschen Fuss erwischt

Unüblich, das Ecotel mit Vorabzahlen kommt. Insofern bin ich auch hier auf dem falschen Fuß erwischt worden. Ich habe lange die Story hier vorgestellt und erklärt.

Jetzt schafft es Ecotel innerhalb von zwei Quartalen das EBITDA um 50 % auf 3,8 Mill. Euro im Q4 zu steigern. Das setzt einerseits ein Ausrufezeichen, läßt andererseits aber Interpretationsspielraum in Bezug auf die Ertragstreiber, denn es wurden keine Umsatzzahlen gemeldet.

Ich hatte immer argumentiert, das Ecotel im Kerngeschäft B2B die Chance hat die Rohmargen von 22 Mill. Euro auf 33 Mill. Euro zu steigern. Aus meiner Sicht ist im H2 die Grundlage dafür gelegt.

Zur Einordnung: Man dürfte in 2020 bei etwa 24 Mill. Euro Rohmarge im B2B Sektor liegen, bei einem EBITDA von 11,7 Mill. Euro auf Unternehmensebene. Ecotel ist aus heutiger Sicht für das Depot dann interessant, wenn es einen Rücksetzer geben sollte.


Fazit: Hidden Champions zu finden wird deutlich schwerer!


Die drei Beispiele zeigen, das sich Geduld an der Börse auszahlt. Die richtige Nase hatte ich, aber das Timing war bei allen drei Werten unglücklich. Alle die diese Geduld mitgebracht haben, haben richtig agiert. Es sind schöne Beispiele dafür welche Hebel bei diesen Werten schlummern.

Klar ist auch: Die Hidden Champions werden immer weniger. Man muss lange suchen auf dem deutschen Kurszettel. Eine weitere Chance aus China, die ich verpasst habe ist E-Hang, die seit mehreren Monaten auf meiner Watchlist war, den Einstieg habe ich jedoch nicht geschafft. Der Wert, rund um das Thema E-Taxis hat sich in der Zeit vervielfacht. Aber wie immer im Leben: Man kann nicht überall dabei sein und ich denke ich kann mit dem aktuellen Portfolio gut leben. Dennoch geht die Suche weiter interessante Werte zu finden. Wenn nicht, dann ist es Zeit die Cashquote zu erhöhen.

Für die Post-Corona Zeit habe ich mit UET und Vectron zwei Werte weiterhin im Depot. Ob und wann der richtige Zeitpunkt ist diese Werte höher zu gewichten wird sich zeigen. Wenn der Lockdown vorbei ist, kann es mit solchen Turnarounds ziemlich schnell gehen, das die Zukunftschancen stärker eingepreist werden.

Wochengewinner und Verlierer im Überblick!



Die Jahresperformance liegt bei 31 %!

Die Wochengewinner und Verlierer können der Übersicht entnommen werden. In der vergangenen Woche konnte das Depot um 1 % zulegen. Die Jahresperformance steigt auf 31 %.



Avatar
13.02.21 12:19:00
Beitrag Nr. 52.023 ()
LUS wieder mit Rekordwoche.

Nach 1,1 Mio Transaktionen in der 5. KW wurde dies nun erneut deutlich übertroffen mit 1,38 Mio Transaktionen.

- 1379980 Transaktionen haben auf der LS-X Plattform stattgefuden.
- 6655 Titel wurden gehandelt.
Titel mit dem der höchsten Anzahl an trades:
HALO COLLECTIVE INC. 83619
SPINEWAY EO-,0001 72911
OCUGEN INC. DL-,001 46207
SUNDIAL GROWERS INC. 42940
Aphria Inc. 34667
TILRAY INC. CL.2 DL-,0001 32688
ECOGRAF LTD 28709
XIAOMI CORP. CL.B 26356
Tesla Inc. 16694
ISHSII-GL.CL.ENERGY DLDIS 16361
CLEAN POWER CAPITAL CORP. 15642
TUI AG 14564
APPLE COMPUTER INC. 14309
AURORA CANNABIS 13837
PLUG POWER INC. DL-,01 13469
SERNOVA CORP. 12309
THE NAGA GROUP AG NAMENS-AKTIEN O.N. 10963
NANOREPRO AG 10586
BYD 9864
TAAT LIFESTYLE WELLNESS 9698

Bei diesem Tempo sind auch 170€ Kursziel immer noch zu konservativ.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.21 12:19:26
Beitrag Nr. 52.024 ()
Verbleibende Geheimtipps und vierte Reihe
Deine Beobachtung mit den anziehenden Kursen in der dritten Reihe finde ich spannend - und kann sie so unterschreiben.

Aber es gibt nur noch sehr wenige Unternehmen in der dritten Reihe, die per Adhoc NACHGEWIESEN und NACHHALTIG gute Gewinne (KGV um zehn oder niedriger) schreiben.

Gibt es sie gar nicht? Ich denke doch! UniDevice in Deinem Depot ist ein typisches Beispiel dafür. Die Kurse fallen gerade infolge von AR-Verkäufen, die jetzt vom Handelspartner sukzessive auf dem Markt platziert werden. Trotzdem ein nachhaltiges KGV unter 10 bei einem Wachstumsunternehmen.

Auch UBM spielt in dieser Liga, das 10er-KGv hat man schon nach 9 Monaten erreicht - trotz Abwertungen im Hotelsektor.

Eine weitere Idee ist FinLab, seit Jahren mit KGV deutlich unter 10. Dank der Heliad-Entwicklung scheint das auch für 2020 wieder gesichert.

Ganz besonders hervorheben würde ich aber die Freenet AG, eine alte Bekannte für viele, auf die sich aber ein neuer Blick lohnen dürfte. Durch einen Beteiligungsverkauf hat man massive Mittelzuflüsse gehabt, die in einen 7,5%-Aktienrückkauf münden sollen, der noch in diesem Monat beginnt. Zudem zahlt man rund 9% Dividende. Zwar ist hier kein Umsatzwachstum zu erwarten, aber das EPS dürfte mittelfristig - auch wegen der Rückkäufe - sogar leicht steigen. Und 9% Dividende, die auch nächstes Jahr wieder zu erwarten sind, sind einfach ein dickes Pfund, finde ich.

Weitere Unternehmen findet man dann in der vierten Reihe (die für mich da beginnt, wo es größere Liquiditätshindernisse und unregulierte Märkte gibt). Dies ist natürlich dann auch mit höherem Risiko verbunden, aber man kann hier noch günstig einkaufen. Eine Deutsche Forfait mit KGV deutlich unter 10 würde ich dazu zählen.

Es gibt darüber hinaus immer noch etliche Hoffnungsträger, bei denen sehr viel dafür spricht, dass sie in 2021 starke Gewinn machen, weil durch heute schon klar messbare Faktoren, durch politische Entscheidungen oder aus Turnaround-Gründen eine Unterbewertung vorliegt. Als Beispiele hierfür sehe ich LS, NanoRepro, Gateway RE, diverse Automobilzulieferer, Ekotechnika, First Graphene, Brüder Mannesmann, Burgenland Holding, German Startups, Regeneron und mittlerweile auch die Signature AG wieder.

Daher: Durch Klagen über den Zustand der Marktes macht man keine Gewinne. Chancen gibt es auch heute noch genug. Mein Wikifolio hat alleine im letzten Monat 15% Gewinn erwirtschaftet. Sorry für die "Werbung", ich will damit aber nur unterstreichen, dass auch heute noch viele Chancen bestehen, dicke Gewinne einzufahren, wenn man auf die richtigen Werte setzt. Und so wie ich Dein langjährigen Erfolge beobachte, mache ich mir da auch um Dein Depot keine Erfolgssorgen, KC 😉
Avatar
13.02.21 12:38:27
Beitrag Nr. 52.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.990.908 von Kleiner Chef am 13.02.21 11:18:11Hallo KC, ja man kann nicht überall dabei sein (bei mir war es 3U wo ich zu lang gezögert habe und nach einem ordentlichen Anstieg noch einzusteigen gibt irgendwie meine Psychologie nicht her...) - aber was man dabei eben auch immer bedenke muss, ist was das Geld in der zwischenzeit gemacht hat. 30% in 6 Wochen - geht schlechter ;) 2 Fragen: a) auf Welchem Niveau würdest du bei Ecotel schwach werden - und welches Kursziel hast du auf sicht von 24 Monaten, wenn dir 14 Euro zu teuer ist?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.21 12:42:04
Beitrag Nr. 52.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.990.908 von Kleiner Chef am 13.02.21 11:18:11und b) gerne auch @all: wie macht ihr das mit dem 'lockdown timen'? Das er endet, erwarten wir ja alle - nur zu früh will man ja nicht in Werte wie vectron etc. rein. Drittel/Drittel/Drittel? Oder am Tag der nächsten Konferenz mit dem Liveticker und der Hand am Kaufbutton? Oder abwarten, bis die Lockdown-Ende-Freude sich ein bissl gelegt hat und dann mit weniger Risiko einsteigen? Ich persönlich finde das ehrlich schwer - zumal ich mir schon ein bissl vera*** vorkommen, wenn man jetzt den Wert von 50 auf 35 einfach anpasst - und als Aktionär kann ich mit so ner Willkür schlecht planen, es aber auch 0 beeinflussen.
Avatar
13.02.21 12:45:08
Beitrag Nr. 52.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.991.610 von imperatom am 13.02.21 12:19:269% divi ist ein Wort. Aber ist das wirklich nachhaltig, wenn man das durch nen Beteiligungsverkauf generiert? Oder reicht der FCF dafür aus?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.21 13:06:05
Beitrag Nr. 52.028 ()
Imperatom

Ich habe mir gerade dein Wikifolio angesehen. Hierzu möchte mich kurz äußern:
Nicht das mich Leute falsch verstehen. Möchte wirklich nur konstruktiv mich äußern und würde mich über ernst gemeinte Kommentare freuen:

1. Deine Strategie ist mir nicht griffig genug. Ich beschäftige mich rund um die Uhr mit deutschen Nebenwerten und habe Probleme diese sauber fundamental zu analysieren. Du beschäftigst dich mit Werten aus 4 verschiedenen Ländern. Not bad. Ich sehe hier die Gefahr sich zu verzetteln.

2.Deine Top 2 Nanorepro und Unidevice:
Nanorepro: Finde die Gewichtung einfach zu hoch. Bei einem privaten Depot würde ich es verstehen.
Grundsätzlich bin ich auch ein Freund des Focus Investing. Aber für mich ist die Aktie aktuell zu hoch bewertet, habe mir aber nur die MK im Verhältnis zum Umsatz angeschaut.
Unidevice: Wie jeder weiß, bin ich kein Freund von Unidevice. Das Management mir ist mir nicht integer genug (wurde schon zur Genüge besprochen) und die Marge ist mir zu gering. Weiterhin sehe ich hier keinen Burggraben.

3. Ich bin absoluter Value Investor: Wir haben aktuell null Überschneidungen. Hmmmm


VG

smallvalueinvestor

P.S.: All in all würde ich aber die Wikis von Sirmike und katjuscha bevorzugen, da sie eher meinem Investmentstil entsprechen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.21 13:25:13
Beitrag Nr. 52.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.991.598 von bavaria_1 am 13.02.21 12:19:00Wahnsinn, welche spekulativen Titel hier gehandelt werden.
Sehe hier bereits Parallelen zu einem Casino.
Das Gute daran ist, das Casino gewinnt immer.
Somit sind 170€ nur ein Zwischenziel, sehe hier, sofern die Umsätze so weiter bestehen ein KZ deutlich über 200€.
Mal schauen, ob hier am 1. März eine erneute Ad hoc Meldung zum Umsatz kommt.

So, genug, genießt das Wochenende.
Avatar
13.02.21 13:34:38
Beitrag Nr. 52.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.991.895 von moneymakerzzz am 13.02.21 12:45:08
Freenet - Dividende
Durch den Beteiligungsverkauf (Sunrise) ist deren Dividende als Cash-in für Freenet weggefallen. Auch aus diesem Hintergrund wurden die Aktienrückkäufe initiiert. Ziel des Managements ist es, den EPS zumindest stabil zu halten. Da dürften die Rückkäufe im letzten Jahr noch nicht ausgereicht haben. Aber das neue Programm wird ja in wenigen Tagen gestartet.

Insgesamt habe ich in Bezug auf die Kapitalallokation viel Vertrauen in das Management von Freenet. Die wissen was sie tun.
Avatar
13.02.21 13:41:35
Beitrag Nr. 52.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.991.895 von moneymakerzzz am 13.02.21 12:45:08
Zitat von moneymakerzzz: 9% divi ist ein Wort. Aber ist das wirklich nachhaltig, wenn man das durch nen Beteiligungsverkauf generiert? Oder reicht der FCF dafür aus?


Durch den Verkauf wird der Aktienrückkauf finanziert. Schau Dir einfach mal die Dividenden der Vorjahre an, die lagen immer in dem Bereich (außer 2019 aus Corona-Vorsicht, floss dann später als die Vorsicht unnötig wurde, dann aber auch in ein Rückkaufprogramm). Der regelmäßige Cashflow reicht dafür aus.
Avatar
13.02.21 13:50:40
Beitrag Nr. 52.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.992.513 von imperatom am 13.02.21 13:41:35Danke, hatte parallel beim Marketscreener geschaut, EPS ist ja sogar höher als die Divi. Da die Gruppe aber auch ne Pornoseite betreibt, war das der Punkt wo es für mich als Invest nicht in Frage kommt. Aber wen das nicht stört und was gutverzinstes sucht...meine Alternative wäre Flow Traders. Mit knapp 1 Mrd. kein Smallcap, aber KGV bei 3 aktuell und Divi knapp 20% - die schwankt aber extrem, da man ca. 60-70% vom EPS ausschüttet und selbiges stark mit der Volatilität der Märkte schwankt (da war 2020 einmalig). Übergeordneter Wachstumstrend ist aber das anziehende Volumen in ETFs - vlt. ja als Idee für dienjenigen Interessant die das Depot mit Dividende absichern wollen statt mit Puts (Aktie hat ein neg. Beta, steigt also i.d.R. wenn der Markt fällt).
Avatar
13.02.21 14:09:59
Beitrag Nr. 52.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.992.186 von smallvalueinvestor am 13.02.21 13:06:05
Zitat von smallvalueinvestor: Imperatom

Ich habe mir gerade dein Wikifolio angesehen. Hierzu möchte mich kurz äußern:
Nicht das mich Leute falsch verstehen. Möchte wirklich nur konstruktiv mich äußern und würde mich über ernst gemeinte Kommentare freuen:

1. Deine Strategie ist mir nicht griffig genug. Ich beschäftige mich rund um die Uhr mit deutschen Nebenwerten und habe Probleme diese sauber fundamental zu analysieren. Du beschäftigst dich mit Werten aus 4 verschiedenen Ländern. Not bad. Ich sehe hier die Gefahr sich zu verzetteln.


Erstmal danke fürs Feedback, und das ist keine Floskel, ich freue mich immer über Feedback!
"Werte aus vier Ländern" würde ich etwas relativieren: Sechs der aktuell zehn Aktien stammen aus Deutschland, eine weitere aus Österreich. Der Fokus ist da schon recht klar. Ausländische Werte sind und bleiben eher die Ausnahme, aber ich würde es auch ablehnen auf ein starkes Unternehmen zu verzichten, nur weil es aus dem Ausland kommt. Warum auch? Andersherum könnte man eine reine Deutschland-Anlage als zu geringe Diversifikation betrachten.

Zitat von smallvalueinvestor: 2.Deine Top 2 Nanorepro und Unidevice:
Nanorepro: Finde die Gewichtung einfach zu hoch. Bei einem privaten Depot würde ich es verstehen.
Grundsätzlich bin ich auch ein Freund des Focus Investing. Aber für mich ist die Aktie aktuell zu hoch bewertet, habe mir aber nur die MK im Verhältnis zum Umsatz angeschaut.

Der Umsatz 2020 mit Corona-Schnelltests entspricht natürlich nur einem kleinen Bruchteil des diesjährigen Umsatzes, da würde ich Deinen Bewertugnsansatz nochmal übedenken ;)

Die anfängliche Gewichtung eines Einzelwertes liegt bei mir in der Regel zwischen 5 und 12 Prozent, das erscheint mir nicht zu viel. Eine regelmäßige Überperformance gegenüber dem DAX erreicht man nur durch Selektion, nicht durch möglichst hohe Diversifikation. Übergroße Einzelpositionen glätte ich aber natürlich von Zeit zu Zeit ein bisschen und bei NanoRepro könnte das bald anstehen.

Zitat von smallvalueinvestor: Unidevice: Wie jeder weiß, bin ich kein Freund von Unidevice. Das Management mir ist mir nicht integer genug (wurde schon zur Genüge besprochen) und die Marge ist mir zu gering. Weiterhin sehe ich hier keinen Burggraben.

Die Kritik am Management kann ich nicht nachvollziehen. Pahl liefert seit Jahren hervorragende Zahlen und war auch bei seinem vorherigen Unternehmen sehr erfolgreich. Der Burggraben ist auch da: Das Geschäft funktioniert nur durch Einkaufsvorteile mit der Abnahme großer Mengen. Das könnte ein Neuling in diesem Geschäft aus dem Stand gar nicht erreichen. Das Wachstum von UniDevice wird übrigens fast ausschließlich durch die sorgfältige Ausbildung von Mitarbeitern beschränkt. Diese Deals kann nicht irgendein dahergelaufener Callcenter-Agent einfädeln.
Avatar
13.02.21 14:13:55
Beitrag Nr. 52.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.992.186 von smallvalueinvestor am 13.02.21 13:06:05"1. Deine Strategie ist mir nicht griffig genug. Ich beschäftige mich rund um die Uhr mit deutschen Nebenwerten und habe Probleme diese sauber fundamental zu analysieren. Du beschäftigst dich mit Werten aus 4 verschiedenen Ländern. Not bad. Ich sehe hier die Gefahr sich zu verzetteln."

Ich denke jeder muss seine eigene Strategie finden. Ich teile aber die Ansichten von SmallValue. Es gibt jede Menge interessanter Nebenwerte in Deutschland. Da fällt es zumindest mir schwer überall am Ball zu bleiben. Ich versuche es auch immer wieder mal mit Nebenwerten im Ausland zur Minimierung des Länderrisikos. Habe damit aber nicht so viel Erfolg. Ich krieg da einfach zu wenig oder zu langsam entsprechende Infos. Dazu kommen teilweise noch Verständnisschwierigkeiten. Ich würde zum Beispiel gerne mehr in den chinesischen Markt investieren... Aus meiner Sicht macht es Sinn sich auf eine Nische zu konzentrieren. Diese kann man so lange erweitern bis man merkt, dass die Zeit nicht mehr reicht. Das geht schnell ;).


"2.Deine Top 2 Nanorepro und Unidevice: Nanorepro: Finde die Gewichtung einfach zu hoch. Bei einem privaten Depot würde ich es verstehen. Grundsätzlich bin ich auch ein Freund des Focus Investing. Aber für mich ist die Aktie aktuell zu hoch bewertet, habe mir aber nur die MK im Verhältnis zum Umsatz angeschaut."

Naja gut, ich denke das Chance Risiko-Verhältnis muss jeder für sich selbst einschätzen. Hier gehe ich frei nach Buffett: Big Bets on Big Chances...

"Unidevice: Wie jeder weiß, bin ich kein Freund von Unidevice. Das Management mir ist mir nicht integer genug (wurde schon zur Genüge besprochen) und die Marge ist mir zu gering. Weiterhin sehe ich hier keinen Burggraben."

Hier bin ich anderer Meinung. Ich bin auch optimistisch was Unidevice betrifft. Die Marge ist zwar gering, steigt aber stetig. Zwischenzeitlich wurden auch die Preise erhöht und der Umsatz blieb fast gleich. Das entspricht Buffetts Voraussetzungen für einen Burggraben. Die geringe Marge macht das Geschäft zwar anfällig für Rückschläge, hält aber natürlich auch Mitbewerber ab. Umsatzwachstum-(25%) und Gewinnsteigerungen (50%) sind phänomenal im Verhältnis zum KGV (10). Dass das Management nicht integer genug ist, ist mir allerdings neu. Woran machst Du das fest? Ich hoffe nicht an irgendwelchen Insiderverkäufen.
Was mich stört ist die Übernahme dieses Medizintechnikunternehmens. Das passt überhaupt nicht zum Geschäft. Der Anteil am Geschäft ist aber unwesentlich und ich denke man kann das ignorieren. Ich hoffe es wird bald wieder verkauft.

"3. Ich bin absoluter Value Investor: Wir haben aktuell null Überschneidungen. "

Das mit dem Value Investing ist so eine Sache. Wahrscheinlich sind die meisten Anleger Value Investoren. Das Problem mit dem Value ist, dass er nicht so einfach zu finden ist. Man muss ja was finden was von der Marktmeinung abweicht und von dem man ausgeht, dass der Wert sich in absehbarer Zeit angleicht. Das ist zumindest für mich ein riesiger Zeitaufwand (siehe oben) und muss vor allen Dingen ständig hinterfragt werden. Da muss man schon Spaß dran haben und viel Zeit investieren, sonst macht das keinen Sinn.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.21 15:36:55
Beitrag Nr. 52.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.991.814 von moneymakerzzz am 13.02.21 12:38:27
Ecotel - Einstieg?
Zitat von moneymakerzzz: Hallo KC, ja man kann nicht überall dabei sein (bei mir war es 3U wo ich zu lang gezögert habe und nach einem ordentlichen Anstieg noch einzusteigen gibt irgendwie meine Psychologie nicht her...) - aber was man dabei eben auch immer bedenke muss, ist was das Geld in der zwischenzeit gemacht hat. 30% in 6 Wochen - geht schlechter ;) 2 Fragen: a) auf Welchem Niveau würdest du bei Ecotel schwach werden - und welches Kursziel hast du auf sicht von 24 Monaten, wenn dir 14 Euro zu teuer ist?


Das Kursziel innerhalb 24 Monaten?

Ich sehe das Potential im B2B Sektor. Was Easybell mit Rohmargen von 35 % auf 50 % geschafft hat, das sollte in Ansätzen im B2B Bereich möglich sein. Sehe auch den Trigger im Q4 Ergebnis hier.

Wenn man aktuell Rohmargen von 24 Mill. im B2B in 2020 erreicht hat, dann ist noch Luft für weitere
9 Mill. Euro. Gehe ich davon aus, das man die bis 2023 erreichen kann, und 2/3 davon im EBITDA ankommt, dann sind wir bei 19,5 Mill. Ebitda auf Konzernebene.

Dann ziehe ich davon etwa 2,5 Mill. Anteil Easybell ab, dann bleiben noch 18 Mill. Euro. 10 % Sicherheitsabschlag macht 16 Mill. EBITDA x Multiplikator 5 = 80 Mill. Bewertung = 22 Euro/Aktie.

Das Kursziel ist eine einfache Ermittlung, ohne zu sehr ins Detail zu gehen, impliziert ein Umsatzwachstum auf 55 Mill. B2B mit Rohmarge von 60 %. Man könnte noch auf die zu erwartende hohe Cashgenerierung eingehen, lasse ich aber, da dann dies Puffer für Dividende.

2. Was wäre meine Einstiegskurs?

Jedes Invest sollte mit Chance auf 100 % eingegangen werden. Da wäre der Einstiegskurs bei 11 Euro schon denkbar.

Gruß
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.21 15:54:07
Beitrag Nr. 52.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.993.584 von Kleiner Chef am 13.02.21 15:36:55Danke für dein ausführliches Feedback, deckt sich mit meiner Einschätzung was ein faires Kursziel für nen Exit wäre (wenn dann nicht man mit z.B. neuen Produkten o.ä. den Case erweitert). 11 Euro wären für mich rein fundamental allerdings die absolute Untergrenze auf die der Kurs noch fallen könnte - da würd ich auch nochmal nachlegen. Aber wenn wir im letzten Jahr eins gelernt haben, dann das es Übertreibungen in beide Richtungen an der Börse gibt. Mich haben die Vorabzahlen aber auch überrascht (wie bei L&S auch) - hätte Katjuscha die nicht gepostet wäre ich nicht noch fix reingekommen. Das ist halt das Risiko, wenn man vor den Zahlen aufspringen will...auf der anderen Seite hat man wenn man frühzeitig investiert so Aktien wie SBF oder Funkwerk im Depot wo 6 Monate nix passiert. Alles richtig macht man nie, aber wenn man das im Schnitt schafft reicht das ja schon aus :)
Avatar
15.02.21 00:28:29
Beitrag Nr. 52.037 ()
Hat hier eigentlich jemand ne Meinung zu GFT? Bernecker hatte sich ganz positiv geäußert hinsichtlich Bewertung (24er KGV bei 50% Gewinmwachstum), Chart sieht ganz gut aus und mit Blockchain für Finanzdienstleister ist man ja eigentlich in nem Wachstumsmarkt. Mein Problem für den Case ist, das ich den Banken mittelfristig wenig zutraue - und ohne Kunden bringt mit das Marktwachstum nix...Ist hier jemand tiefer im Case drin?
Avatar
15.02.21 06:05:44
Beitrag Nr. 52.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.992.822 von Lynvestor am 13.02.21 14:13:55
Zitat von Lynvestor: ...

Das mit dem Value Investing ist so eine Sache. Wahrscheinlich sind die meisten Anleger Value Investoren. Das Problem mit dem Value ist, dass er nicht so einfach zu finden ist. Man muss ja was finden was von der Marktmeinung abweicht und von dem man ausgeht, dass der Wert sich in absehbarer Zeit angleicht. Das ist zumindest für mich ein riesiger Zeitaufwand (siehe oben) und muss vor allen Dingen ständig hinterfragt werden. Da muss man schon Spaß dran haben und viel Zeit investieren, sonst macht das keinen Sinn.



Aus eurer spannenden Diskussion sei bloß mal dieser Satz hervorgehoben.

"riesiger Zeitaufwand" ist der Punkt, den ich besonders bewundere. Meist weiß ich gar nicht was ein Unternehmen macht oder kenne bloß ungefähr die Branche. Mein Ansatz ist der Kursverlauf auf allen Zeitebenen.
Meine Frage ist, was macht der Markt mit den Zahlen ? Wird jeder Anstieg zerstört, entwickelt sich eine entspanntes Schwingen in die Höhe, krampft der Kurs rauf und runter oder ist das bloß eine Korrektur in der Aufwärtsbewegung ...

Vor allem chinesische Werte wären da interessant ... wenn man sie denn findet.
Avatar
15.02.21 08:19:38
Beitrag Nr. 52.039 ()
SFC Energy
Prognose bis 2025 mit 7x Umsatz von €53.2M 2020 auf €400M 2025 !

Die Bewertung ist sportlich, allerdings im Vergleich mit NEL, Fuel Cell, Plug Power mit ordentlich Luft nach oben. Die heutige Guidance dürfte die nächste Stufe zünden:

SFC Energy AG - Corporate News
SFC Energy AG publishes preliminary consolidated figures, guidance 2021 and new strategic medium-term planning 2025 - Strong fourth quarter leads to solid business development despite COVID-19 / Accelerated growth plan foresees above-average sales growth to between €350 and €400 million by 2025

- Preliminary 2020 consolidated sales of €53.2 million (2019: €58.5 million, -9.1%) in line with expectations - strong fourth quarter of €14.0 million vs. €14.8 million prior year period despite COVID-19
- Preliminary 2020 underlying EBITDA at €2.9 million (2019: €3.6 million) at the upper end of expectations
- Clean Energy & Mobility segment with strong revenue growth of 61.6% due to accelerated growth in civil fuel cell business
- COVID-19 impact on sales in the Oil & Gas (-19.6%), Industry (-21.2%), and Defense & Security (-60.6%) segments
- Guidance for 2021: Consolidated sales between €61 and €70 million, underlying EBITDA between €3.5 to 6 million and underlying EBIT between €-0.9 to 1.6 million
- Strategic medium-term planning until 2025: Significant organic and inorganic sales growth of up to €350 to 400 million, above-average growth stimulus from hydrogen fuel cell business as replacement of conventional (diesel) generators
Brunnthal/Munich, Germany, February 15, 2021 - SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), a leading provider of hydrogen and methanol fuel cells for stationary and mobile hybrid power solutions, today announces its preliminary financial results for 2020, the guidance for the current financial year 2021 and a strategic medium-term planning for 2025.

https://uk.finance.yahoo.com/news/sfc-energy-ag-publishes-pr…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 08:57:13
Beitrag Nr. 52.040 ()
Akasol: Weitere Übernahme eines deutschen Technologieunternehmens!
Ad hoc: AKASOL und BorgWarner schließen Business Combination Agreement ab und gehen strategische Partnerschaft ein; BorgWarner kündigt freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot an

https://www.ariva.de/news/ad-hoc-akasol-und-borgwarner-schli…

Fazit: Schönes Beispiel zum Wochenendupdate. Hatte Akasol bei 40 Euro bereits auf der Rechnung.
Müssen wir immer mehr auch auf die internationalen Märkte konzentrieren?

Gruß
Avatar
15.02.21 09:03:27
Beitrag Nr. 52.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.007.235 von BeeBob77 am 15.02.21 08:19:38Einfach nur lächerlich.

Tippe auf baldige Kapitalerhöhung.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 09:06:08
Beitrag Nr. 52.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.008.228 von katjuscha-research am 15.02.21 09:03:27
Zitat von katjuscha-research: Einfach nur lächerlich.

Tippe auf baldige Kapitalerhöhung.


Du hast eindeutig zu wenig Fantasie. ;)
Avatar
15.02.21 09:25:16
Beitrag Nr. 52.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.092.863 von BezzteLeben am 16.12.20 19:18:57
Zitat von BezzteLeben: Allgeier RemainCo

Allgeier RemainCo hat heute Abend eine neue Guidance rausgegeben, so heißt es:

"Umsatz in der Größenordnung von 360 bis 400 Mio. Euro. Das erwartete EBITDA der Allgeier SE für 2021 beträgt zwischen 31 und 35 Mio. Euro."

https://www.allgeier.com/de/investor-relations/adhoc-announc…

Quick and dirty Allgeier RemainCo Bewertung nach Peers:

EV / Sales (2021) 1.0x = 380m MC ~ 33,40€ / Aktie
EV / EBITDA (2021) 10.0x = 330m MC ~ 29,00€ / Aktie

Ich habe midpoint der neuen Guidance genommen.

Im Allgeier Thread findet ihr die Peers, welche ich verwendet habe, würde das hier zu lang machen.

Meiner Meinung nach ist die Allgeier RemainCo einer der günstigsten IT Dienstleister in Deutschland.

BG,

BL


Vor knapp 2 Monaten habe ich die Allgeier RemainCo als einer der "günstigsten IT Dienstleister Deutschlands" betitelt. Seitdem ist der Kurs auch >70% angestiegen von knapp 16.50€ auf 28.20€.

Der letzte Anstieg kam schlagartig in den letzten Tagen. Es scheint fast so, als sei was im Busch. Es sind mittlerweile auch neue Instis hier eingestiegen.

Auf jeden Fall ist die Firma einen Blick wert.

BG

BL
Avatar
15.02.21 10:06:50
Beitrag Nr. 52.044 ()
Advanced Blockchain
Hab gerade nur wenig Zeit. Bei Advanced Blockchain bahnt sich sensationelles an. Allein die gehaltenen Coins entsprechen ca. der aktuellen Marktkapitalisierung.Daneben hält man ja noch aussichtsreiche Beteiligungen.

Sollte aber jeder selber nochmals nachlesen in dem sehr informativen Thread.

Advanced Blockchain ist ja einer meiner Jahresfavoriten für 2021.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 10:10:14
Beitrag Nr. 52.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.993.584 von Kleiner Chef am 13.02.21 15:36:55Bei Ecotel komme ich mit den Minderheiten nicht klar. Hast du eine Meinung dazu ?

Kann nicht abschätzen wieviel bei wem landet und was eine Reduzierung der Minderheiten kosten würde.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 10:12:10
Beitrag Nr. 52.046 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.009.866 von Straßenkoeter am 15.02.21 10:06:50Die News heute ist wirklich sensationell. Rein von der Bewertung her müsste man jetzt schnell auf die 20€ Marke zulaufen.

An dieser Stelle auch einen Dank an dich für die Vorstellung des Unternehmens bei der Nennung der Jahresfavoriten, durch die ich auf das Unternehmen aufmerksam geworden bin.
Avatar
15.02.21 10:12:44
Beitrag Nr. 52.047 ()
Nakamo.to Retter in der Not
Guten morgen zusammen :)!

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13498791-dgap-new…

Der nächste Hammer bei der Advanced Blockchain AG.
Nakamo.to wird mit Token im Wert von über 23 Mio € entlohnt.

Marktkapitalisierung der ABAG momentan bei etwas über 30 Mio. €.

Es scheint sich um Token eines vielversprechenden gerade erst im Aufsreben beginnenden Defi-Projektes zu handeln. Potential für Kurssteigerungen ist vorhanden.
Avatar
15.02.21 10:37:16
Beitrag Nr. 52.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.966.803 von Weinberg-CP am 11.02.21 23:27:03
JDC Group
Börsengeflüster sieht es auch sehr positiv

https://boersengefluester.de/jdc-group-dicker-deal-mit-der-p…

Auslöser des Turboschubs ist die geplante Zusammenarbeit des Finanzdienstleisters mit dem zur Sparkassen-Finanzgruppe gehörenden Versicherungsanbieter Provinzial. Demnach sollen innerhalb von fünf Jahren bis zu 100 Sparkassen im Geschäftsgebiet der Provinzial ihr Geschäft über das Joint Venture abwickeln. Das wiederum soll bei der JDC Group zu erheblichen Steigerungen von Umsatz und Ergebnis führen. „Diese Kooperation mit dem Ziel von mindestens einer Million weiterer Kunden ist für die JDC Plattform ganz sicher der größte Entwicklungsschritt seit Gründung der Gesellschaft im Jahr 2003“, sagt JDC-Finanzvorstand Ralph Konrad und verspricht in einem Atemzug: „Das ist erst der Anfang unserer weiteren Entwicklung.“

Mein Jahresfavorit macht Freude.

Guten Wochenstart

upanddown1
Avatar
15.02.21 10:43:20
Beitrag Nr. 52.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.009.866 von Straßenkoeter am 15.02.21 10:06:50
Zitat von Straßenkoeter: Hab gerade nur wenig Zeit. Bei Advanced Blockchain bahnt sich sensationelles an. Allein die gehaltenen Coins entsprechen ca. der aktuellen Marktkapitalisierung.Daneben hält man ja noch aussichtsreiche Beteiligungen.

Sollte aber jeder selber nochmals nachlesen in dem sehr informativen Thread.

Advanced Blockchain ist ja einer meiner Jahresfavoriten für 2021.


vielen Dank, hätte ich sonst nicht oder zumindest nicht so schnell mitbekommen.
Avatar
15.02.21 10:56:33
Beitrag Nr. 52.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.009.968 von BuddyE am 15.02.21 10:10:14
Ecotel - Minderheiten?
Zitat von BuddyE: Bei Ecotel komme ich mit den Minderheiten nicht klar. Hast du eine Meinung dazu ?

Kann nicht abschätzen wieviel bei wem landet und was eine Reduzierung der Minderheiten kosten würde.


Hatte ja im Post vom Sonntag die Minderheiten auf EBITDA Ebene mit 2,5 Mill. Euro angesetzt. Auf Überschuss-Ebene kannst Du von ca. 1,5 Mill. Euro ausgehen.

Bedeutet: Easybell macht ein EBITDA von 5 Mill. Euro 50 % abziehen.
Überschuss knapp 3 Mill. 50 % abziehen.

Es gibt da noch eine Minderheitsbeteiligung, die lasse ich aber jetzt mal weg.

Gruß
Avatar
15.02.21 10:56:34
Beitrag Nr. 52.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.009.968 von BuddyE am 15.02.21 10:10:14
Zitat von BuddyE: Bei Ecotel komme ich mit den Minderheiten nicht klar. Hast du eine Meinung dazu ?

Kann nicht abschätzen wieviel bei wem landet und was eine Reduzierung der Minderheiten kosten würde.



Das ist nicht allzu schwer.

Die Minderheiten beziehen sich auf die 49% an Easybell. Da wird es auch keine Reduzierung geben, da der Easybell Gründer keine Anstalten macht die Mehrheit aufzugeben.

Dieser Anteil ist in der GUV leicht nachvollziehbar. Er lag aber in 2019 bei 1,1 Mio € am Überschuss, in den zwei Jahren zuvor gerundet jeweils 0,9 Mio €. In 2022 kalkuliere ich mit 1,5 Mio €.

Ecotel selbst muss also möglichst in 2022 auf etwa 15 Mio Ebitda und 5,5 Mio Überschuss kommen, um unter dem Strich bei 4 Mio zu landen. Ob das gelingt hängt im wesentlichen von der Umsatz- und Margenwnzwicklung im B2B Segment ab. Hier scheint Ecotel nun die Umstrukturierung abgeschlossen zu haben.
Avatar
15.02.21 11:41:45
Beitrag Nr. 52.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.008.084 von Kleiner Chef am 15.02.21 08:57:13Ich fand sie bei 50 schon zu teuer :) aber bei diesen Softwarebuden komm ich irgendwie sowieso nicht mehr klar. Der Kursverlauf zeigt, dass ich falsch lag. Kurze Börsenzeit...
Avatar
15.02.21 11:45:48
Beitrag Nr. 52.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.010.028 von PawnJo am 15.02.21 10:12:44Glückwunsch. Wobei die Frage ist, was die Coins denn bei Auszahlung im Mai wert sein werden. Aber wer die News um 9 gelesen hatte, konnte schöne 25% mitnehmen. Da man die Coins ja nicht verkaufen wird, die man hält (nehm ich an) und auch die Beteiligungen nicht, tue ich mich hier mit einer SOTP Bewertung auch schwer...würde wegen der Technoligie eher auf GFT setzen. Aber siehe Akasol - das neue Zeug versteh ich wohl einfach nicht ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 11:56:44
Beitrag Nr. 52.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.011.987 von moneymakerzzz am 15.02.21 11:45:48Der Kurs dürfte nach der Meldung jetzt in der Tat vom Kurs dieses Coins abhängen. Diesen gibt es am Markt erst seit ein paar Tagen, weshalb es schwierig ist zu bestimmen, wie sich der Wert entwickelt.

Unabhängig davon erkennt man aber nach der heutigen News, dass die ABAG und deren Tochtergesellschaften über hervorragende Kompetenzen verfügen muss. Vielleicht gibt es ja aktuell noch andere Projekte, wo man dann wieder Coins als Bezahlung erhält. Nach der heutigen Überraschungsmeldung würde ich das nicht ausschließen.
Avatar
15.02.21 12:08:04
Beitrag Nr. 52.055 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.012.218 von Teddy97 am 15.02.21 11:56:44Absolut. Da ist auf jeden Fall jetzt Fantasie drin im Wert. Wer hier schnell dabei war, freut sich. Für mich ist das Thema ähnlich wie bei den Cryptobörsen - ohne Coins spannend, mit Coins kann ich auch einfach die Coins kaufen ;) aber davon hab ich keine Ahnung.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 12:38:04
Beitrag Nr. 52.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.012.512 von moneymakerzzz am 15.02.21 12:08:04Mir geht es da teilweise ähnlich wie dir. Habe mich erst seit meinem Invest in die Advanced Blockchain AG tiefer in das Kryptothema eingegraben.

Wie Teddy sag: Vorallem zeigt es welche Kompetenzen da am Werk sind.
Ich habe großes Vertrauen in das Managment was das Kryptoportfolio angeht.

Das Filetstück der ABAG ist und bleibt jedoch die Beteiligung an der Peaq GmbH.

Wenn man nebenbei große Gewinne mit Kryptowährungen macht, werde ich mich nicht beschweren.
Vor dem Hintergrund, dass sich das Krypto-Thema ja gerade erst durchzusetzen beginnt und einer drohenden Inflation im Nacken rechne ich auch weiterhin mit eine positiven Entwicklung des Kryptoportfolios.
Avatar
15.02.21 15:45:50
Beitrag Nr. 52.057 ()
Übernahmeangebot für Akasol:

https://www.ariva.de/news/roundup-us-autozulieferer-borgwarn…

120 Euro je Aktie bzw. 730 Mio. Euro insgesamt.
Umsatz 2019 48 Mio. Euro mit 6,5 Mio. Euro Verlust. Eigenkapital wohl unter 100 Mio. Euro. 300 Mitarbeiter wird geschrieben.

730 Mio. Euro in bar - das ist mal äußerst generös würde ich behaupten wollen. Was heute möglich ist.
Avatar
15.02.21 16:00:33
Beitrag Nr. 52.058 ()
YOC
Heute stelle ich die auf Xetra notierte YOC AG mit einer MK 30,6 Mio Euro vor. YOC ist eine digitale Werbeagentur mit ihrem neuen zentralen Produkt VIS.X:

https://yoc.com/de/visx-supply-side-adtech-plattform/


Eine im Dezember 2020 auf der MKK gehaltene Präsentation zur YOC findet Ihr hier:

https://mkk-konferenz.de/wp-content/uploads/2020/12/6-YOC.pd…


Hier wird auch deutlich, dass YOC bereits über renommeirte Kunden verfügt, wie Adidas, MCDonalds oder Samsung (S.11). Ich war bei der Präsentation anwesend und hatte einen guten Eindruck vom vortragenden Vorstand, er referierte mündlich insbesondere viele technische Details, an denen er deutlich machte, welche Vorzüge VIS.X gegenüber der Konkurrenz bietet. Da ich den technischen Aspekten nicht folgen konnte, konzentrierte ich mich auf die Finanzkennzahlen. Zunächst fiel ins Auge, dass die bisherige Umsatzentwicklung solide, aber nicht gerade exponentiell verlief, dazu machte das Unternehmen leichte Verluste. Der Kursverlauf war jedoch ein Indiz dafür, dass an den technischen Vorteilen wohl etwas dran sein könnte, so dass ich das Unternehmen auf die Watchlist setzte.


In der Präsentation angekündigt wurde (Ende Dezember!) ein Umsatz von 15 und ein EbitDA von 1 - 1,5 Mio Euro für Ende 2020. Heute wurden schließlich Zahlen gemeldet:

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5201633…


Trotz Lockdown hat YOC im Dezember also noch größere Erfolge erreicht, denn tatsächlich lag das EbitDA am Ende bei 1,8 Mio und damit 20% über dem noch Anfang Dezember verkündeten Wert. Ich gehe daher davon aus, dass VIS.X tatsächlich sehr erfolgreich am Markt ist und gerade erst richtig in Fahrt kommt. Überraschend hat man 2020 sogar auch schon einen Jahresüberschuss von 0,3 Mio erwirtschaftet. Wichtig auch der Hinweis

"Wir erwarten, dass sich im laufenden Geschäftsjahr 2021 das Handelsvolumen unserer Technologieplattform VIS.X(R), die bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr Treiber unserer Unternehmensentwicklung war, deutlich steigern wird. Parallel dazu sollte sich eine weitere Erhöhung der Profitabilität der Gesellschaft ergeben."


Entscheidend wird sein, wie hoch dieses Wachstum ausfällt und wie schnell es kommt. Mit der jüngsten Entwicklung kann man jedenfalls sehr zufrieden sein und demgemäß habe ich eine Position YOC eingekauft.
Avatar
15.02.21 17:07:40
Beitrag Nr. 52.059 ()
15.02. 17:03 dpa-AFX: DGAP-Adhoc: PVA TePla AG: Starkes viertes Quartal, Ertragssprung - EBIT um knapp 50% gesteigert - Ertragsprognose deutlich übertroffen (deutsch)
Avatar
15.02.21 17:43:16
Beitrag Nr. 52.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.011.987 von moneymakerzzz am 15.02.21 11:45:48
Zitat von moneymakerzzz: Glückwunsch. Wobei die Frage ist, was die Coins denn bei Auszahlung im Mai wert sein werden. Aber wer die News um 9 gelesen hatte, konnte schöne 25% mitnehmen. Da man die Coins ja nicht verkaufen wird, die man hält (nehm ich an) und auch die Beteiligungen nicht, tue ich mich hier mit einer SOTP Bewertung auch schwer...würde wegen der Technoligie eher auf GFT setzen. Aber siehe Akasol - das neue Zeug versteh ich wohl einfach nicht ;)


Die ABAG hat in der Vergangenheit schon Coins verkauft und wird das sicher auch in Zukunft tun. Man muss ja das lfd. (noch unprofitable) Geschäft finanzieren und will das vielleicht nicht nur über KEs machen. Außerdem will man sicher in neue Beteiligungen investieren.

Ich gehe fest davon aus, dass man bei der Zuteilung der Warp Tokens von Mai 21 bis Feb 22 zumindest Teilverkäufe vornehmen wird.
Avatar
15.02.21 18:06:39
Beitrag Nr. 52.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.013.097 von PawnJo am 15.02.21 12:38:04Kann man so sehen. Ich rechne eher mit ner größeren Korrektur bei den Kryptos. Dann wäre das Abag evtl. nen Invest. Wobei das aus meiner sicht eben eher spekulation als investition ist, wenn der wert einer AG wesentlich an der Entwicklung von etwas wie Kryptos hängt und selbst bei ner guten operativen entwicklung (sowas kann ich ja abschätzen) dann am ende nix hängen bleibt. Für den spekulativen depotanteil (wie ja auch eine myamic oder signature ) sicher ne idee. Mein Spekulativer teil ist halt grade in Manz und Max21 :)
Avatar
15.02.21 18:08:02
Beitrag Nr. 52.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.018.821 von Effektenkombinat am 15.02.21 17:43:16Danke für die Info! Mal noch ne andere Frage: wie seriös ist eigentlich das Managment? Wenn bei nem Laden schon ein Trendthema im Namen steckt, bin ich immer hellhörig. Kann aber auch nix negatives berrichten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.21 18:47:37
Beitrag Nr. 52.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.019.316 von moneymakerzzz am 15.02.21 18:08:02
Zitat von moneymakerzzz: Danke für die Info! Mal noch ne andere Frage: wie seriös ist eigentlich das Managment? Wenn bei nem Laden schon ein Trendthema im Namen steckt, bin ich immer hellhörig. Kann aber auch nix negatives berrichten.


Managment ist sicher verbesserungsfähig, aber nicht wirklich negativ oder gar windig. Im AR sitzt jemand der früher VP bei Cisco war, das ist schon in Ordnung. Und bei der Tochterfirma peaq treiben sich wirklich hochkarätige Leute als Investoren und Berater rum.
Avatar
15.02.21 20:58:59
Beitrag Nr. 52.064 ()
Pico Far East - Attraktives Asien/China Investment ?
Nachdem hier auch immer mal wieder asiatische Firmen betrachtet werden leiste ich als ansonsten eher stiller Mitleser meinen Beitrag: Pico FE ist ein Eventveranstalter aus Hongkong. Kunden sind globale Unternehmen, die ihre Marken in China und Asien über Events (phsykalisch und virutell) besser positionieren wollen.


Zur Firma Pico Far East (ISIN: KYG7082H1276):
- Eventveranstalter aus Hongkong, gelistet in Hongkong. 50 Jahre Jubiläum in 2018. Breit aufgestellt in 4 Geschäftsfeldern:
Exhibition/Event/Brand
Visual Branding Activation
Museum, Themed, Interior and Retail
Meeting Architecture
- Global tätig mit Schwerpunkt in China (knapp 50% des Umsatz) und Südostasien (21%), MEA (16%), USA und UK
- Einer der Marktführer in China (manche schreiben "der Marktführer mit 60% Marktanteil" - das klingt mir schon gewagt, aber vielleicht ist es so)
- 2200 Mitarbeiter weltweit
- Zufriedene Kunden (Quelle: ESG Bericht 2019, 97% positive Rückmeldungen), ESG hat hohen Stellenwert
- Marktwachstum Event Business Asien bis 2025 7.6% CAGR (Quelle: https://www.alliedmarketresearch.com/press-release/MICE-indu…
- Haben vor 5 Jahren mit Ausweitung des Digitalgeschäfts begonnen, wickeln viele Veranstaltungen mittlerweile digital oder hybrid ab. Sehen sich auf Verschiebung zum Digitalen Events gut vorbereitet.


Bewertung (Fiskaljahr der Firma läuft von Oktober bis September):
Umsatz in m€ (umgerechnet) in FY 2017/2018/2019/2020: 424/490/530/364
EBITDA in m€ in FY 2017/2018/2019/2020: 45/ 52/ 56/ 39
Marktkapitalisierung: 154m€, Nettocash Ende FY 2020: 68m€, Eigenkapital 220m€
-> Enterprise Value ca 90m€. EV/EBITDA in 2020 bei ca. 2.3.
-> Bei Rückkehr zum 2019 EBITDA Niveau ergibt sich bei aktuellem Kurs ein EV/EBITDA von 1.6
In 2020 schüttet man eine Dividende von 2.5HKct pro Aktie aus. In 2018 und 2019 waren es 13.5HKct
-> Schafft man die Rückkehr der Dividende auf das Niveau von 2019, beträgt die Dividendenrendite auf den heutigen Kaufpreis 11.1%
Return on Equity (ROE) in 17/18/19/20: 15.2/14.2/13.2/2.6%
-> Nach den Kostenoptimierungen in 2020 erwarte ich mittelfristig eine Rückkehr zur alten Ertragsstärke mindestens von 2019

Zusatzinfos:
- Der CEO hat gut 212000 Aktien Mitte 2019 gekauft, Kaufpreis 2.3HK$ pro Stück (aktueller Preis 1.21HK$). Er hielt nach dem Kauf 0.87% der Firma. Er ist seit 1984 bei der Firma tätig und hat Mitte 2019 erstmals Aktien über die Börse zugekauft (andere Anteile hatte er über Aktienoptionen bekommen). Corona war zu dem Zeitpunkt noch kein Thema, sonst hätte er wohl später zugegriffen. Quelle: https://seekingalpha.com/article/4272548-asian-idea-generato…
- In der Firma sind im Management und im Board Leute miteinander verwandt. Das wird genau im Geschäftsbericht erklärt. "Vetternwirtschaft" oder Family Business mit langfristiger Ausrichtung? Ich habe mich für Letzteres entschieden, auch angesichts der über 50 jährigen Firmengeschichte, aber jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden.
- Die Aktie wird in Deutschland gehandelt (WKN A0JEEL): Regionalbörsen, L&S, gettex. Der Volumen ist sehr niedrig. Inwieweit vernünftige Orders hier bedient werden kann ich nicht sagen, ich habe in Hongkong direkt gekauft.
- Die Firma schüttet relativ viel Dividende aus in normalen Zeiten, sehr konservatives Management, keine aggressive Wachstumsstrategie.

Chart
http://www.aastocks.com/en/stocks/quote/detailchart.aspx?sym…
Nach den FY20 Zahlen ging es nach unten. Die Bodenbildung läuft noch.

Analystenstimmen:
1) https://seekingalpha.com/article/4155078-pico-far-east-mix-o…
2) https://cdn.pico.com/images/reports/investor/analyst-report/…

Mein Investmentcase:
Mein Szenario ist eine Erholung des Geschäfts auf das Vorkrisenniveau von 2019 innerhalb der nächsten 2 Jahre. Kursziel 2.4HK$ und damit Verdoppler. EV/EBITDA zu diesem Kurs und dem 2019er EBITDA gerade einmal 3.2, da ist also immer noch Luft nach oben. Und: Wird dann wieder die Dividende von 2019 bezahlt, dann liegt die Dividendenrendite auf den heute bezahlten Preis über 10%. Dass die 2019er Zahlen wieder erreicht werden können halte ich für gut möglich. Durch die unverschuldete Covid Krise hat die Firma die Organisation gestrafft, Kosten gesenkt und die strategische Ausrichtung geschärft. Zieht das Geschäft in den nächsten Jahren wieder an, wird man besser als 2019 aus der Krise hervorgehen. Entsprechend könnte auch mehr als ein Verdoppler drin sein.
Weitere Upside Möglichkeiten:
1) Anorganisches Wachstum - hoher Cashflow wird zum Kauf von Wettbewerbern genutzt (für mich unwahrscheinlich)
2) Man entwickelt sich zum Digital Event Provider und mischt die Karten im Markt neu. Dann reden wir von einer anderen Firma und anderen Multiplen (Zukunftsmusik, das muss man sich in 2-3 Jahren noch einmal ansehen)

Timing:
Die Branche ist zyklisch, ein Einstieg am Ende der Krise in eine Aufwärtsbewegung könnte passen.
Avatar
15.02.21 21:45:58
Beitrag Nr. 52.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.022.433 von BlauKlaus am 15.02.21 20:58:59Top Beitrag, kommt bei mir mal auf die Watch. Ich suche gerade auch nach "rebound" Aktien, die noch nicht gezündet haben. Denn irgendwie hab ich das Gefühl, früher oder später tun sie es (solange keine Pleite, Verstaatlichung oder strukturelle Probleme im Weg sind).
Avatar
16.02.21 11:38:05
Beitrag Nr. 52.066 ()
Biotest
Hallo,

hier wurde ja auch schon mal Biotest diskutiert.
Sehr gute Marktstellung, Aufbau erheblicher neuer Kapazitäten,
im Wesentlichen aus dem Cashflow finanziert.
Nun kommt eine Prognoseanhebung dazu und eine ausgesprochen
gute charttechnische Situation.

Deliberately
Avatar
16.02.21 15:10:35
Beitrag Nr. 52.067 ()
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5202450…

KC nennt ein Kursziel von 25,00 €, heute um 18,60 €
Hauck & Aufhäuser liegt bei 24,00 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.02.21 17:40:17
Beitrag Nr. 52.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.034.808 von Raimondo2 am 16.02.21 15:10:35
Mutares und die heutige Übernahme und Kursziel
Zitat von Raimondo2: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5202450…

KC nennt ein Kursziel von 25,00 €, heute um 18,60 €
Hauck & Aufhäuser liegt bei 24,00 €


Die heutige Übernahme ist eigentlich atypisch für Mutares,
weil sie davon sprechen, das das Target eine Rentabilität
im oberen einstelligen Bereich vorweist.

Das macht man nur wenn man
a) Ein Add On kauft, um eine bestehende Plattformgesellschaft zu ergänzen und den
Wert deutlich zu heben.
b) Da das Target aber als neue Plattformgesellschaft eingeordnet wird, kann ich
mir vorstellen, das sie bereits Add-Ons im Blick haben.

Was das Kursziel 25 Euro angeht, so haben wir zwei potentielle Trigger:

a) Je weiter wir auf den Div. zeitpunkt zusteuern, je mehr Investoren
werden aufmerksam. Ich gehe von 1,5 Euro pro Shrare aus.

b) Gelingt tatsächlich die Verwertung des China Bereiches von STS
wie angedeutet im Interview vom STS CEO. Dann winkt ein Verkaufs-
preis von 100 Mill. Euro. Von dem Kuchen wird Mutares ein Stück
abhaben. Könnte sich auf 1-2 Euro/Share für Mutares addieren.

Gruß
Avatar
17.02.21 13:03:20
Beitrag Nr. 52.069 ()
Vorhin hat Heidelberg Pharma das 8 - Jahreshoch berührt.
Avatar
17.02.21 15:33:25
Beitrag Nr. 52.070 ()
Bei meinem Jahresfavoriten Ernst Russ zeigt nun auch die gute Meldung von Hapag Lloyd von gestern Wirkung.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5202900…

Der Hebel ist bei ER allerdings bedeutend größer als bei HL.

Nun steht nur noch die Reaktion bei Hammonia aus. ;)

Gruß
Value
Avatar
17.02.21 18:08:05
Beitrag Nr. 52.071 ()
Lang und Schwarz
Da wird das beste Jahresergebnis bei LuS präsentiert und keiner schaut hin ...? :laugh:
Das ist ja im erwarteten Rahmen, aber die Aussichten sind der Hammer. 4 € Divi, Aktiensplit und jetzt schon im Q1 über dem Gesamtergebnis vom fantastischen Q4 20

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13513479-dgap-new…

Mit Blick auf die Kursentwicklung der Lang & Schwarz Aktie wollen wir darüber hinaus der Hauptversammlung vorschlagen, einen Aktiensplit im Verhältnis 1:3 durchzuführen, sodass der Nennwert der Aktien dann 1,00 Euro beträgt. Die Anzahl der Aktien beträgt dann 9.438.000 nach bislang 3.146.000 Aktien. Zum Verlauf des ersten Quartals 2021: Wir konnten bereits zur Hälfte dieses Quartals das Ergebnis der Handelstätigkeit aus dem gesamten vierten Quartal 2020 übertreffen. Wir rechnen damit, das bisherige Rekordergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des vierten Quartals 2020 nochmals steigern zu können."

Gruß

up
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 07:17:52
Beitrag Nr. 52.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.062.798 von upanddown1 am 17.02.21 18:08:05Da haben wohl einige mit einer höheren Dividende gerechnet.
Ich finde es gut das "nur" 4€ ausbezahlt werden.
Bezogen auf meinen Einstandskurs sind das immer noch knapp 40% Dividendenrendite.
Sie sollen das Geld lieber in der Firma lassen um die Bilanzen zu stärker bzw. ihr Geschäftsfeld weiter auszubauen.
Der Aktiensplit ist ebenfalls positiv zu werten.
Das macht die Aktie für die Kleinaktionäre interessanter.

Somit alles im Lot bei LuS.

Gruß
Value
Avatar
18.02.21 07:35:26
Beitrag Nr. 52.073 ()
Biotest - wie erwartet
Guten Morgen,
ein neuer Börsentag und bereits die erste positive Adhoc Meldung. :cool:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/biotest-biotest-prod…

Gruß
Value
Avatar
18.02.21 09:13:31
Beitrag Nr. 52.074 ()
Deutsche Rohstoff, Klappe die 12. ..oder mehr
Guten Morgen,

ich möchte hier noch einmal auf die Deutsche Rohstoff AG hinweisen.
https://rohstoff.de/wp-content/uploads/2020/09/2020-09-Praes…

Ja, ich weiß, das ist eine etwas längere Geschichte, mit der DRAG. Jetzt bitte nicht die Augen verdrehen und weiterscrollen :) Es gab immer wieder kleinere Rückschläge aber insgesamt ist das Unternehmen solide finanziert und gut aufgestellt und wird nun mMn maßgeblich vom "Schweinezyklus" im Öl profitieren.
Im Covid 19 Sog der purzenden Ölpreise kam der Kurs mächtig unter Druck. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Gutschlag ist mMn ein seriöser, weitsichtiger und cleverer Kaufmann, der die Dinge im Blick hat und super reagiert (hat). Die Öl-Hähne wurden zugedreht, das wertvolle Öl blieb im Boden und Flächen wurden sehr, sehr günstig hinzugekauft.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12585383-dgap-new…

Freier Cash (über 20 Mio) wurde in unterbewertete Öl-und Goldunternehmen investiert und die Gewinne (8Mio) wurde nur z.T schon realisiert.
https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Der Ölpreis ist wieder fast auf dem Level von Vor-Covid und die Förderung läuft wieder gut an. Zudem tätigt TG gute Absicherungsgeschäfte für große Teile der geförderten Öls:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12262253-scale-de…

Es gibt eine sehr vielversprechende Beteiligung an Almonty Industrie, deren größtes Wolframprojekt Sangdong in 2022 in Produktion geht, und somit zum größten Wolframproduzenten, außerhalb Chinas, aufsteigt.

https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Eine weitere nennenswerte Beteiligungen ist Northern Oil & Gas.
https://www.northernoil.com/

Gestern nun die Meldung, dass die Reserven von Bright Rock um 45% steigen Weitere Bohrungen in Utah/Verdopplung der Produktion wird erwartet.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13510440-dgap-new…

Das ist mMn alles noch nicht im Kurs enthalten, der holt gerade die gestiegenen Ölpreise nach. Inzwischen ist WTI wieder deutlich über 60 $.
Es gibt auch noch eine 10%ige Beteiligung an Rhein Petroleum, die Im Rheingraben nach Öl suchen und bereits fündig geworden sind. Das Projekt Steig 1 ist bereits erforscht und es lagern dort "ein signifikanter Ölfund"
https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_86060382/kre…

So, wer sich für die DRAG interessiert, muss einfach recherchieren und abwägen. Ich bin seit längerer Zeit dabei, habe zuletzt bei Kursen zwischen 6,50 und 9 weiter aufgestockt und freue mich auf die weitere Entwicklung und auf die Dividende (zuletzt, wie in vielen Firmen, gekürzt)

Viel Erfolg bei Euren Invests

upanddown1
22 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 10:00:13
Beitrag Nr. 52.075 ()
Antwort
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.072.998 von upanddown1 am 18.02.21 09:13:31Ich bedanke mich bei Dir, für diese ausführliche Bekanntgabe der DR AG in dem richtigen thread.
Seit Jahren ein fester Bestandteil meines Depot und im Favoritenspiel.
Ich kann nur unterschreiben und auch nochmal den T. Gutschlag ganz besonders hervorheben, für seine geschickten, konsequenten und cleveren Entscheidungen und mir ist garnicht bange, um meinen kumulierten E.K. in Höhe von 15,73€.:cool:
Avatar
18.02.21 10:11:49
Beitrag Nr. 52.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.923.666 von v0000v am 10.02.21 10:57:32
Zitat von v0000v:
Zitat von kodijak: Meine 5 spekulativen Jahresfavoriten für 2021:



q.beyond (WKN: 513700): ehem. QSC. Mittlerweile gut aufgestellt nach der Trennung vom Telefonie-Bereich. Schuldenfrei. Vorstand sieht Umsatz- und Ergebniswachstum in den kommenden Jahren mit positivem CF Ende 2021. Management bekommt Bonus, wenn der Aktienkurs bei mindestens 2,80 € steht (bis Ende 2022). Kurs aktuell 1,70.


q.beyond scheint auf Kurs zu sein. Positiver FCF Ende 2021.

Aufgrund wiederkehrender Erlöse von bereits 75% dürften verstärkte Skaleneffekte mittelfristig eine zweistellige EBITDA-Marge (MONe 2023: 12,9%) ermöglichen, womit auch der FCF nachhaltig klar positiv ausfallen sollte (FCF-Yield: 7,6%).

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG): Kaufen | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13472201-original…


Möglicher Verkauf des Colocation-Geschäfts: Für die vermieteten Rechenzentrumsflächen in Nürnberg und München (ca. 10.000 Quadratmeter) erscheint aufgrund der zunehmenden Forcierung von Cloud- und IoT-Dienstleistungen mitsamt eigenentwickelter Lösungen (u.a. StoreButler, Edgizer) ein Verkauf strategisch sinnvoll.
Perspektivische Veräußerung des Rechenzentrums in Hamburg: Die Serverkapazitäten für angebotene Managed Services befinden sich dagegen auf einem weiteren rund 10.000 Quadratmeter großen Grundstück in Hamburg (Winterhude). Mittel- und langfristig halten wir auch einen Verkauf dieses Assets für sinnvoll, um weitere Liquidität freizusetzen.
Gesamterlös 75 Mio.
https://www.ariva.de/news/...-beyond-ag-von-montega-ag-kaufe…

Heute ist Platow eingestiegen
18.02.2021

Unsere Strategie zu Q.beyond

Die Metamorphose von Q.beyond (früher bekannt als QSC) verfolgen wir seit einiger Zeit aufmerksam. Jetzt ist für uns der Zeitpunkt gekommen, bei dem Nebenwert einzusteigen.
https://www.platow.de/archiv/platow-boerse-depotveraenderung…
Avatar
18.02.21 11:11:11
Beitrag Nr. 52.077 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.062.798 von upanddown1 am 17.02.21 18:08:05Ich finde, dass man bei der Meldung gestern leicht enttäuscht hat. Auch wenn die Risikovorsorge eigenkapitalähnlichen Charakter hat, bisher gab es diese nicht auf Konzernebene, weshalb ich auch nicht damit gerechnet habe. Und das schlägt jetzt auf die Dividende, die ich eher so bei 5€ erwartet habe. Positiv ist der Aktiensplit, ich glaube auch, dass man ohne diesen ein paar Euro tiefer notieren würde.
Sollte sich das Ergebnis aus Jan/Feb als nachhaltig erweisen, dann geht es natürlich noch höher, aber ich vermute, dass der Markt das jetzt erst sehen will. L&S ist inzwischen auch schon sehr populär, da ist auch die Frage berechtigt, wo die zusätzlichen Käufer herkommen sollen.

Ich habe sowohl L&S als auch Baader im Depot, beides ca. gleich gewichtet. Wenn mich jetzt jemand fragen würde, dann tendiere ich zu Baader. Ich kann mir nach wie vor vorstellen, dass man einen Verkauf des Windparks sondiert. Die Preise für solche Green Energy Assets sind aktuell sehr hoch und m.E. wäre es fahrlässig, wenn man diese nicht nutzt. Die Januar/Februar Ergebnisse bei Baader sind noch nicht bekannt, man hat aber die Aussage getätigt, dass 2021 besser als 2020 wird. Insofern glaube ich auch hier an sehr gute Zahlen. Nach Rückstellung und Risikovorsorge betrug das EBT im letzten Jahr 56 Mio bzw. knapp 85 Mio (geschätzt) vor Rückstellung/Risikovorsorge. Das sind m.E. schon gute Zahlen, da braucht es dann auch nicht so viel Wachstum wie bei L&S um den aktuellen Kurs zu rechtfertigen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 11:24:33
Beitrag Nr. 52.078 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.076.562 von Teddy97 am 18.02.21 11:11:11
Zitat von Teddy97: Positiv ist der Aktiensplit, ich glaube auch, dass man ohne diesen ein paar Euro tiefer notieren würde.
L&S ist inzwischen auch schon sehr populär, da ist auch die Frage berechtigt, wo die zusätzlichen Käufer herkommen sollen.
Was soll die Begründung für "paar Euro tiefer" sein?
Du meinst jetzt steigt jemand nicht aus, nur weil ein Aktiensplit in 6 Monaten avisiert wurde? Ernsthaft?

Und LUS braucht keinen "populären" Kurs a la Tesla. Fundamental gerechtfertigt würde schon ausreichen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 12:00:53
Beitrag Nr. 52.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.077.033 von SquishyLady am 18.02.21 11:24:33Wurden denn deine Erwartungen erfüllt?

Ein paar Euro tiefer heißt für mich der Bereich zwischen 120 bis 130€.
Mit dem Begriff "populär" im Zusammenhang mit einem Aktienkurs kann ich nichts anfangen, sondern nur im Zusammenhang mit dem Unternehmen. Das Unternehmen Tesla ist mit Sicherheit populär. Was ich aber weiß ist, dass L&S bei deutschen Kleinanlegern auch recht beliebt ist und dementsprechend kann es da schnell mal einen Rücksetzer im Kurs geben, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden. Bestes Beispiel ist heute wieder Varta. Ich screene ab und zu eine Plattform, wo sich viele (junge) Anleger austauschen, von denen viele erst seit Kurzem dabei sind. Da war ich gestern so verwegen und habe mich am Abend zu der Aussage hinreißen lassen, dass Varta bei einem Kurs von knapp 160€ einiges an Überraschungen bringen müsse, damit die Erwartungen erfüllt werden können, die gestrige Guidance reiche dafür nicht aus. Geerntet habe ich dafür gestern überwiegend Spott, heute fühle ich mich umso mehr bestätigt.

Du kannst gerne eine andere Meinung haben, aber meine Erwartungen wurde nicht ganz erfüllt. Den Aktiensplit sehe ich aber aus Anlegersicht sehr kursstützend, weil man im letzten Jahr insbesondere auch an Tesla gesehen hat, welche psychologische Wirkung dieser hat.

Und zu fundamental gerechtfertigt lässt sich natürlich diskutieren, aber immer den Teslavergleich aus der Schublade zu ziehen ist einfach lächerlich. Selbst ein fundamentaler Vergleich mit der Peergroup ist oft nicht angebracht. Wenn dann L&S mit Tradegate verglichen wird, wird oft auch vergessen, dass sich nicht nur L&S anpassen kann, sondern auch Tradegate. Das sieht man auch die letzten Tage im Kurs. Im reddit Forum wurde dieser Vergleich auch gemacht und argumentiert, L&S müsse auf 900€ stehen. Da läufts mir kalt den Rücken runter. Insbesondere wenn man dann bedenkt, dass für den Vergleich die 2020er Ergebnisse von Tradegate genommen, von L&S aber die Januarergebnisse mit minimalen Abschlag extrapoliert werden.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 12:12:34
Beitrag Nr. 52.080 ()
Meine Erwartungen wurden erfüllt.
Man liegt nach der Hälfte der Zeit in q1 2021 über dem Rekordergebnis von 4,42 aus q4 2020.
Das ist wirklich beachtlich und die Aussagen in der Meldungen klingen auch nicht gerade nach Abflachung :)
Avatar
18.02.21 13:22:18
Beitrag Nr. 52.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.675.812 von Kleiner Chef am 28.01.21 18:54:35
Zitat von Kleiner Chef:
Zitat von JohannesWild: Hallo Kleiner Chef,

Ich konnte zunächst den Bewertungsansatz von Clinuvel basierend auf dem Marktpotential von Scenesse in dem Seekingalpha Artikel nachvollziehen.
https://seekingalpha.com/article/4349120-clinuvel-pharmaceut…
Die Berechnungen basieren auf einer Patientenzahl von jeweils 4500 Patienten in den USA und in Europa. Die 4500 Patienten sei eine Zahl die Clinuvel in einem Interview bestätigt hätte. Die USA hat ca. 330 Mio. Einwohner. 4500 Patienten bedeutet etwa 1:73.000

Es gibt jedoch andere Quellen die nur eine Häufgkeit von 1:100.000 annehmen.
Auf der Homepage von Clinuvel selbst steht:
"Über Variegate Porphyria
Die Porphyrien sind eine Gruppe von neun genetischen Stoffwechselerkrankungen, einschließlich VP und EPP, die durch Enzymmängel entlang des biochemischen Weges der Hämsynthese gekennzeichnet sind. VP ist eine seltene autosomal-dominante Erbkrankheit, die auf die Mängel des mitochondrialen Enzyms Photoporphyrinogenoxidase (PPOX) zurückzuführen ist, dem sechsten Enzym im Häm-Biosyntheseweg....."
"...Die europäische Prävalenz variiert zwischen 0,32 und 1 Fall pro 100.000 Einwohner, während die gemeldete Prävalenz in den USA 0,5 Fälle pro 100.000 Einwohner beträgt."
https://www.clinuvel.com/disease-entities/#Erythropoietic-Pr…

Damit gäbe es dann in den USA in etwa 1600 Patienten anstatt 4500 Patienten.

Außerdem befindet sich ein Medikament von Mitsubishi Tanabe zur Behandlung von EPP in Phase 3 und könnte Mitte 2022 auf den Markt kommen. Selbst wenn dieses Medikament nicht so gut sein sollte wie Scenesse, so könnte es sich doch negativ auf die Preise niederschlagen.
https://ichgcp.net/de/clinical-trials-registry/NCT04402489

Aus diesen beiden Gründen sehe ich die Potentialberechnung für Scenesse als zu optimistisch an. Oder gibt es evtl. Quellen die die Anzahl von 4500 EPP Patienten in den USA belegen? Habe ich etwas übersehen?


Viele Grüße,

Johannes


...



Danke für den Input und die kritische Hinterfragung:

zum Potential: In der Tat sind die Häufigkeitsnennungen sehr unterschiedlich und die Häufigkeit variiert zwischen 1:75000-200.000. Man kommt im niedrigsten Fall auf Deinen Ansatz. Clinuvel nennt entsprechend weltweit eine Zielgröße von 5000-10000 Paltienten für EPP zuletzt im strat. Update im Oktober:



Zum Wettbewerb: In der Tag ist hier aktuell eine Studie aktiv. Allerdings haben sie ein Problem mit der Dosierung und entsprechenden Nebenwirkungen. Ob dann ein valides Ergebnis wie bei Clinuvel herauskommt, bleibt abzuwarten. In Corona Zeiten spricht viel dafür, das hier vor 2023 keine Zulassung valide ist.

Hier mal die Thematik mit den Nebenwirkungen abhängig von den Dosierungen:

https://groups.google.com/g/clinuvel/c/Xf7KyK_PEUU

Gruß


Hallo,
der Halbjahresbericht steht vor der Tür, dennoch bin ich etwas unsicher, da es eine relative hohe Shortquote gibt. Aktuell 5,18 %. Das Unternehmen ist schuldenfrei, es wird weiterer Cash gerneriert. Was kann wohl deren Motiv sein?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 13:28:33
Beitrag Nr. 52.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.078.005 von Teddy97 am 18.02.21 12:00:53
Zitat von Teddy97: Du kannst gerne eine andere Meinung haben, aber meine Erwartungen wurde nicht ganz erfüllt. Den Aktiensplit sehe ich aber aus Anlegersicht sehr kursstützend, weil man im letzten Jahr insbesondere auch an Tesla gesehen hat, welche psychologische Wirkung dieser hat.

Und zu fundamental gerechtfertigt lässt sich natürlich diskutieren, aber immer den Teslavergleich aus der Schublade zu ziehen ist einfach lächerlich. Selbst ein fundamentaler Vergleich mit der Peergroup ist oft nicht angebracht.

Was ist lächerlich? Du bringst doch direkt selbst den Tesla Vergleich mit dem Aktiensplit.
Und Du hast geschrieben, dass der angekündigte Aktiensplit in 6 Monaten HEUTE den Kurs stützt. Das nenne ich lächerlich!

Und LUS muss nicht populär, sein dass der Kurs steigt. Und die Neozocker sind den LUS-Anlegern auch egal, die denken langfristig. Kurzfristige Absacker werden nachgekauft. Wenn Du das nicht begreifen willst, auch egal.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 13:43:29
Beitrag Nr. 52.083 ()
Männer vertragt euch, diese Kleinkriege braucht doch wirklich niemand.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 13:50:04
Beitrag Nr. 52.084 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.080.618 von DUBResearch am 18.02.21 13:43:29"Männer" ist lustig :laugh::laugh: gerade auch für den Usernamen SquishyLady 🤣

nur Spaß

up
Avatar
18.02.21 14:03:14
Beitrag Nr. 52.085 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.080.273 von SquishyLady am 18.02.21 13:28:33Ich hab dir schon gesagt, du kannst gerne deine Meinung haben. Auf meine Frage, ob du die Zahlen so erwartet hast oder sie besser waren als angenommen, hast du nicht mal geantwortet. Jeder der nicht deiner Meinung ist, wird grundsätzlich angepöbelt, das ist mir schon in mehreren Threads aufgefallen. Deswegen macht es auch keinen Sinn mit dir zu diskutieren.

Aber folgendes will ich noch loswerden, dann werde ich dir sowieso nicht mehr antworten.
Du führst das Tesla Beispiel im Hinblick auf die fundamentale Bewertung auf, ich als Beispiel für die psychologische Wirkung eines Aktiensplits bzw. dessen Ankündigung. Das ist ein Unterschied.
Und außerdem bin ich investiert und wüsste nicht, was ich hier nicht begreifen soll. Es kam gestern und heute zu zwei Absackern auf knapp über 130€. Der Kurs macht also genau das, was ich nach den Zahlen erwartet habe, nämlich konsolidieren. Und wenn du glaubst, dass alle LUS Anleger langfristig denken und ihnen die von dir betitelten Neozocker egal sind, dann hast du wahrscheinlich eine sehr exklusive Meinung dazu. Ein Chart wie bei LUS bringt nämlich immer kurzfristige Zocker mit sich und die "Neozocker" sind mitunter ein Grund, warum der Chart so aussieht - sie sind nämlich Teil des Geschäfts.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 14:15:09
Beitrag Nr. 52.086 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.081.080 von Teddy97 am 18.02.21 14:03:14Aktiensplit ist angekündigt. Dem Kurs bringt das nichts. Keine Tesla.
Die Aktie ist nicht populär. Deswegen keine Bewertungsauswüchse. Keine Tesla.
Neozocker sind den Langfristanlegern egal, wenn die Aktie fundamental fehlbewertet ist.

Du liest und verstehst nur selektiv. Kann man machen, dann darf man sich über Antworten wie meine nicht wundern!
Avatar
18.02.21 14:23:29
Beitrag Nr. 52.087 ()
Cytosorbents: Da ist der überfällige Newsletter!
Für Ende Januar angekündigt, kommt heute der Newsletter
von Cytosorbents. Ein ganzes Bündel an Themen, die sie
ansprechen. Beim ersten Überfliegen nichts Neues, was wir
nicht schon kennen würden, aber spannend bleibt es allemal.
Muss aber noch in Ruhe lesen:

Hier die Übersicht:

CytoSorbents 2021: Leadership and Growth in the "New Normal

Goals for Future Growth in 2021 and Beyond

Achieve solid growth in product revenue, while replacing COVID-19 sales

Prioritize path to U.S. regulatory approval of CytoSorb based on ticagrelor removal in cardiothoracic surgery

Build-out the U.S. commercialization team

Execute on our new clinical trial strategy in the U.S. and Europe

Expand manufacturing facility to accommodate a peak capacity of $350-400M in sales

Roll out a new company look and perspective

https://finance.yahoo.com/news/cytosorbents-2021-leadership-…
Avatar
18.02.21 14:41:13
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Tatsachenbehauptung ohne Quellennachweis, bitte formulieren Sie ihre Postings so, dass sie als Mutmaßung erkennbar sind oder fügen Sie eine Quelle hinzu
Avatar
18.02.21 17:01:35
Beitrag Nr. 52.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.081.938 von Klaus321 am 18.02.21 14:41:13Ganz Toll. Im Forum Deutsche Rohstoff AG hast Du Deine kruden, unwahren und längst bloßgestellten Ausführungen nicht mehr plausibel darlegen können,nun machst Du hier "Stimmung". Es geht Dir doch gar nicht um die Gesellschaft, Du hasst Firmen, die in Öl machen. Bietest Du jetzt hier auch Deine Balkon-MIni-Solaranlage (kein Scherz) an?

Erbärmlich!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 17:44:07
Beitrag Nr. 52.090 ()
Erlebnisakademie mit Jahreszahlen, pos. EBIT trotz Corona wie bereits angekündigt. Dazu der charttechnische Ausbruch. Ich hab mich hier mal positioniert als für mich einem "Frühnachcorona-Gewinner". Die Leute werden erstmal weniger Reisen, mehr zu Hause - und auch eher im Freien. Aber die Menschen haben Konsumbedarf. Ich rechne daher mit nem sehr starken Geschäftsjahr - Q3/20 ist hier für mich der Massstab und zeigt was möglich ist. Dazu 2 weitere Pfade im Betrieb ab April und 3 weitere in Planung. Risiko sehe ich in einer KE zur Finanzierung der Pfade. @KC - hast du die noch auf deiner Watch? Was hält dich vom Einstieg ab?
Avatar
18.02.21 17:47:38
Beitrag Nr. 52.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.085.772 von Kesslerwilli am 18.02.21 17:01:35Das Problem bei Klaus ist, er tut so, als würde er hier die Wahrheit verbreiten. Dann verpackt er völlig falsche Zahlen mit Hinweisen wie: vermutlich, meines Wissens, 75 - 80
$ müssten es schon sein usw. usw. Er weiß natürlich, dass der WTI Preis von ca 50 $ reicht um profitabel zu fördern kann man überall nachlesen. Von ihm aber kommen keine Quellen ! Bewusste Falschaussagen. Auch bei der Verschuldung holt er willkürlich Zahlen aus dem Hut.
Ich werde wenn ich mehr Zeit habe, Fakten liefern. Solche Beiträge, wie von Klaus sollten gelöscht werden.

Gruß
upanddown1
Avatar
18.02.21 18:15:40
Beitrag Nr. 52.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.085.772 von Kesslerwilli am 18.02.21 17:01:35Wegen den Varta-Zahlen heute:

Es geht nicht nur ganz klein - sondern auch gross.

https://www.varta-ag.com/de/konsument/produktkategorien/ener…

47 % Absatzanstieg bei Solarspeichern in 2020 - weitere Verdopplung bis 2025 und Verfünffachung bis 2030 erwartet.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5205233…

Ich denke das ist konservativ. Und ja ich gebe zu: Ich habe mir 2020 auch einen Solarstromspeicher gekauft und freue mich auf den kommenden Ertrag.
Avatar
18.02.21 19:32:15
Beitrag Nr. 52.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.072.998 von upanddown1 am 18.02.21 09:13:31Vielen Dank für die Ausführungen zu DRAG! Könntest Du noch was zur Bewertung sagen (Substanz- / Ertragswert)? Ich verfolge die DRAG seit ein paar Jahren immer mal wieder aber die Gesellschaft ist für mich ein bisschen Wundertüte und ein bisschen Black Box, so dass ich kein Griff darauf kriege... Wo siehst Du den wahren Wert unter den derzeitigen Voraussetzungen (Annahme: Ölpreis bleibt flat), was sind die Hebel und Werttreiber abseits vom Ölpreis?
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 20:15:55
Beitrag Nr. 52.094 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.080.120 von puttyfly am 18.02.21 13:22:18
Clinuvel: Ein gesunde Bilanz als Grundlage für die operativen Fortschritte!
Zitat von puttyfly:
Zitat von Kleiner Chef: ...


Danke für den Input und die kritische Hinterfragung:

zum Potential: In der Tat sind die Häufigkeitsnennungen sehr unterschiedlich und die Häufigkeit variiert zwischen 1:75000-200.000. Man kommt im niedrigsten Fall auf Deinen Ansatz. Clinuvel nennt entsprechend weltweit eine Zielgröße von 5000-10000 Paltienten für EPP zuletzt im strat. Update im Oktober:



Zum Wettbewerb: In der Tag ist hier aktuell eine Studie aktiv. Allerdings haben sie ein Problem mit der Dosierung und entsprechenden Nebenwirkungen. Ob dann ein valides Ergebnis wie bei Clinuvel herauskommt, bleibt abzuwarten. In Corona Zeiten spricht viel dafür, das hier vor 2023 keine Zulassung valide ist.

Hier mal die Thematik mit den Nebenwirkungen abhängig von den Dosierungen:

https://groups.google.com/g/clinuvel/c/Xf7KyK_PEUU

Gruß


Hallo,
der Halbjahresbericht steht vor der Tür, dennoch bin ich etwas unsicher, da es eine relative hohe Shortquote gibt. Aktuell 5,18 %. Das Unternehmen ist schuldenfrei, es wird weiterer Cash gerneriert. Was kann wohl deren Motiv sein?


Die Netto-Finanzmittel von über 70 Mill. Dollar ist die Grundlage für den operativen Rollout. Das mehrfach betont worden. Jetzt geht man den Weg zur Verbreiterung der Indikationen, Regionen und in Verbindung damit steht ein spannendes Jahr bevor.

30 Agendapunkte im Financial Calendar für 2021!

Das deutet an, was man in 2021 vor hat und einen sehr guten Überblick mit dem Finanzkalender und
den Meilensteinen 2021 vermittelt dieser erste Newsletter in Deutsch aus Januar 2021:

https://www.clinuvel.com/kommunique-i/

Wenn wir uns also weiterhin in der Konsolidierung befinden, dann muss man sich davon nicht nervös machen lassen. Man weiß nicht wann zeitlich die Trigger/Erfolge vermeldet werden, die die Perspektive für höhere Kurse bilden. Die Halbjahreszahlen werden die Grundlage dafür wohl eher nicht liefern. Das Meilensteine hierfür kommen in 2021, da bin ich mir ziemlich sicher. Wie der CEO tickt hier nochmals im letzten Interview:

Avatar
18.02.21 23:22:19
Beitrag Nr. 52.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.089.207 von Crateministry am 18.02.21 19:32:15
Wundertüte Deutsche Rohstoff AG?
Zitat von Crateministry: Vielen Dank für die Ausführungen zu DRAG! Könntest Du noch was zur Bewertung sagen (Substanz- / Ertragswert)? Ich verfolge die DRAG seit ein paar Jahren immer mal wieder aber die Gesellschaft ist für mich ein bisschen Wundertüte und ein bisschen Black Box, so dass ich kein Griff darauf kriege... Wo siehst Du den wahren Wert unter den derzeitigen Voraussetzungen (Annahme: Ölpreis bleibt flat), was sind die Hebel und Werttreiber abseits vom Ölpreis?


Moin,
das ist in der Tat nicht ganz einfach. Ich versuche mal meine Sichtweise darzustellen, ohne auf Fehlerfreiheit zu bestehen. Herauskommen wird keine belastbare Zahl.

Die Deutsche Rohstoff ist kein Explorationsunternehmen, sondern eher eine Beteiligungs AG. Es gibt Tochterunternehmen (zw. 88,5 und 100% Beteiligungsquote) Cub Creek, Elster Oil & Gas, Salt Creek Oil & Gas und Bright Rock, die alle der DR USA angesiedelt sind. Alle fracken in unterschiedlichen Regionen der USA, Utah, Colorado, North Dakota, Siehe Konzernlagebericht Seite 28 ff
https://rohstoff.de/wp-content/uploads/2020/01/2020-05-11-DR…

Hier kann man Klaus Falschmeldung widerlegen, (Ölpreis muss bei 75-80 USD liegen)
EIN ÖLPREIS VON 55 USD/BARREL FÜHRT ZU EINER NETTOMARGE VON 26%
https://rohstoff.de/wp-content/uploads/2020/09/2020-09-Praes…
auf Seite 52 der Präsentation ist ein Schaubild mit der nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven. Wert Netto 317 Mio USD. Das alles aus 2019, inzwischen sind sehr günstig riesige Flächen durch Bright Rock erworben worden. https://rohstoff.de/reserven-von-bright-rock-steigen-um-45/ Bei einer langfristigen Preisannahme von konstant 55 USD erhöht sich der Wert auf 18 Mio. USD. Darüber hinaus weist Bright Rock für die Flächen in Utah mögliche Reserven von 8,8 MMBOE im Wert von 32 Mio. USD aus (54 Mio. USD auf Basis von 55 USD WTI).

Bei bestimmten Flächen in den USA gibt es auch noch keine Reserveschätzungen, da richtet man sich mit Annahmen nach den anderen Produzenten, was sich in der Vergangenheit als sehr verlässlich herrausstellte.
Bitte selbst ein Bild machen: https://rohstoff.de/news-suche/?_sft_category=oel-gas

Dann gibt es die wertvolle Beteiligung Almonty Industrie in Kanada (Wolfram) (12,8 % = ca 23,5 Mio Aktien x z.Zt. 65 ct = 15,27 Mio€) der faire Wert der Aktie liegt aber eher bei 1 €. Weiter, 10% an Rhein Petroleum. Dann noch Tin International und Ceritech in Deutschland (alles GB 2019).

Allein der Wert der Öl-Reserven Rhein Petroleum macht deutlich, dass 60 Mio MK für die DRAG deutlich zu wenig ist. 10% der 114 Mio Barrel gehören der Deutschen Rohstoff, evtl deutlich mehr, da das Ölfeld sich als noch größer darstellen könnte. Hochwertigstes Öl, qualitativ deutlich besser als Brent oder WTI. Abzgl. Förderkosten sind allein dort 100 Mio € vorhanden. Aber noch im Boden, und da zeigt sich die Problematik der Bewertung.
https://rohstoff.de/deutsche-rohstoff-erste-mengenschaetzung…

Ach, außerdem besitzt die Deutsche Rohstoff noch 6 Mio Aktien (glaube es wurden noch mehr dazugekauft, keine Lust mehr zu suchen) der Northern Oil & Gas, wert z.Zt. ca 66 Mio USD.
Und ca 25-35 Mio im Aktienpaket (wurde 2020 aus freier Liquidität gewinnbringend angelegt) Das nennt sich weitsichtig.

So, nur noch zusammenrechnen :) Sorry, wenn es nicht genauer geht... nicht jetzt. Warten wir doch mal die Zahlen 2020 ab. Und ja, es gibt auch noch Anleihen und Schulden... falls Klausi wieder wach wird.

Wahrer Wert warscheinlich eher bei 30 - 40 €

Alles nur meine Meinung, ziemlich unsortiert.

Gute Nacht

upanddown1
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 23:33:45
Beitrag Nr. 52.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.093.116 von upanddown1 am 18.02.21 23:22:19Stimme Dir in der Grundaussage zu. In der Gegenüberstellung der Werte musst Du aber mit dem EV und nicht nur mit der MK vergleichen. Zudem ist Ceritech (Gewinnung seltener Erden aus Gipsabfällen) m.W. abgeschrieben worden.

Gruß,
Weinberg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.02.21 23:56:36
Beitrag Nr. 52.097 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.093.209 von Weinberg-CP am 18.02.21 23:33:45Stimmt, Ceritech ist abgeschrieben. Aber vergessen werden sollte nicht, das Wertpapierdepot mit Anleihen und Aktien (vor allem Goldaktien) mit über 8 Mio. noch nicht realisiertem Gewinn.
Avatar
18.02.21 23:59:55
Beitrag Nr. 52.098 ()
Hammer, haster vergessen
Avatar
19.02.21 07:25:57
Beitrag Nr. 52.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.093.116 von upanddown1 am 18.02.21 23:22:19Es sind nach einer Kapitalmaßnahme St.600.000 Northern Oil & Gas mit einem Bilanzkurs von 10 USD.
Es gab außerdem einen Zukauf mit einem Kurs von 7,50 USD.
Der aktuelle Kurs liegt bei 11 USD.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 07:29:42
Beitrag Nr. 52.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.094.277 von Dagobert Bull am 19.02.21 07:25:576 Millionen wäre auch zu schön gewesen...
Avatar
19.02.21 09:38:44
Beitrag Nr. 52.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.094.277 von Dagobert Bull am 19.02.21 07:25:57Hallo Dagobert,

vielen Dank, auch an die Anderen für die Ergänzungen.

Das soll es nun auch von mir gewesen sein, gerne weiter in Deutsche Rohstoff Thread. Ich bin der festen Überzeugung, dass Die DRAG einen Blick wert ist. T. Gutschlag ist ein cleverer Manager, der das Unternehmen sukzessive gut aufstellt und deutlichen Mehrwert schafft.

Schönes Wochenende und viel Erfolg mit Euren Invests

upanddown1
Avatar
19.02.21 09:40:23
Beitrag Nr. 52.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.093.116 von upanddown1 am 18.02.21 23:22:19Danke für eure aktuelle Einschätzung zur DRAG. Mein Problem dabei ist, dass die Situation seit Jahren ähnlich ist. Ich war etwa 3 Jahre dabei, bin letztes Jahr mit plus-minus Null raus und fragte mich immer, warum die DRAG mit so einem Abschlag gehandelt wird. Daher die Fragen:

Warum glaubt ihr wird 2021 endlich das Jahr der DRAG? Was ist anders als in den letzten Jahren? Warum sollte das Gap zur Bewertung endlich geschlossen werden? Oder verursacht die spezielle Gesellschaftsstruktur und das Verhältnis (Deutsche Mutter mit US-Töchtern mit Geschäft im Kerngebiet der Cowboys) evtl. auch eine Abschreckung einer Anleger, insbesondere Institutionen?
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 09:55:04
Beitrag Nr. 52.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.097.199 von mrdck am 19.02.21 09:40:23Kurze Antworten:
Besonderheit zum Einen, erst 2006 gegründet, Aufbau verschiedener Beteiligungen, zuerst Gold, sehr lukrativer Verkauf, dann Tekton Oil, Verkauf mit hohem Gewinn 2014. Dadurch war zunächst nur Cash vorhanden, Aufbau von Cub Creek, Salt Creek etc. Der Kauf, die Erschließung bis zur Förderung dauert eben..
Wer sich das mal genau anschaut, wird erkennen, in welche Richtung es geht.
Letztes Jahr war eine Katastrophe für einen Ölförderer. Drag hat das Allerbeste daraus gemacht. Flächen gekauft, freies Geld gewinnbringend investiert, Förderung deutlich gedrosselt. Was geht mehr. Jetzt wird Knight-Pad gebohrt, 12 neue Bohrungen... Olander fördert nun, das zunächst gedrosselte, Öl zu guten Preisen.

Ich wage mal die Aussage, wenn C19 nicht gekommen wäre, würden wir schon bei 22-25 € stehen. Dann also etwas später...

Ich bin geduldig.

Good luck

up
Avatar
19.02.21 10:15:18
Beitrag Nr. 52.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.097.199 von mrdck am 19.02.21 09:40:23
Zitat von mrdck: Danke für eure aktuelle Einschätzung zur DRAG. Mein Problem dabei ist, dass die Situation seit Jahren ähnlich ist. Ich war etwa 3 Jahre dabei, bin letztes Jahr mit plus-minus Null raus und fragte mich immer, warum die DRAG mit so einem Abschlag gehandelt wird. Daher die Fragen:

Warum glaubt ihr wird 2021 endlich das Jahr der DRAG? Was ist anders als in den letzten Jahren? Warum sollte das Gap zur Bewertung endlich geschlossen werden? Oder verursacht die spezielle Gesellschaftsstruktur und das Verhältnis (Deutsche Mutter mit US-Töchtern mit Geschäft im Kerngebiet der Cowboys) evtl. auch eine Abschreckung einer Anleger, insbesondere Institutionen?


Meine persönliche Einschätzung ist, dass bei der Gründung von Cub Creek die erste Mannschaft ein Griff ins Klo war. Da ist bei den Bohrungen einiges schief gelaufen, sodass der "Proof of Concept", der bei Tekton und Elster wiederholt gezeigt wurde, einen dicken Kratzer bekam. Das Personal ist aber ausgetauscht und der Modus Operandi seit dem nicht mehr vergleichbar. Damals wurden zum Beispiel kleinere Cluster mit 1-Meilen-Bohrungen versehen, die von Bohrungen in der Nachbarschaft zum Teil kannibalisiert wurden. Jetzt werden deutlich größere Cluster mit längeren Bohrungen versehen, die dann wirtschaftlicher sind (auch nur 1x Bohren und Fracken bei deutlich höheren Erträgen) und man beteiligt sich an den direkt angrenzenden Bohrungen, um die Kannibalisierung nicht zu riskieren. Dazu sinken die Erschließungskosten insgesamt seit Jahren.
Die Bohrlöcher, die nach dem neuen Modus gebohrt wurden, sollten 2020 ans Netz gehen. TG hat damals die Löcher dicht gemacht und die Hedges verkauft. Nun fördern die neuen Bohrungen 4.000 Barrel Öl / Tag und Gas noch zusätzlich. Was das bei 60$ für WTI wöchentlich in die Kasse spült, kann man ja leicht ausrechnen.
Dazu kommen die Abschreibungen aus den vergangenen Jahren, die nun teilweise wieder zugeschrieben werden könnten und unrealisierte WP-Erträge, die in der Vergangenheit auch nicht in dem Maße anfallen konnten.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 10:21:08
Beitrag Nr. 52.105 ()
Hat hier jemand eigentlich ne Meinung zu Sondersituation bei myhammer? Für mich gibts da 3 Möglichkeiten: SO zu einem ordentlichen Aufschlag (wahrscheinlich), Delistin + Verschmelzung und zeitnaher Börsengang der verschmolzenen Gesellschaft an der man Anteile hält zu einem noch höheren Aufschlag bei Erstlisting (sehr wahrscheinlich), Delisting und lange Phase des Aushungerns (eher unwahrscheinlich). Könnte also bei kurzem Blick ne interessante Geschichte werden. @Strassenköter @Frankenland - übernehmen Sie ;)
Avatar
19.02.21 11:06:04
Beitrag Nr. 52.106 ()
Weil ich Betterware de Mexico bei meinen Jahresfavoriten genannt habe, möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass gestern die Q4 Zahlen veröffentlicht wurden.
Umsatzwachstum 229% und EBITDA Wachstum 254% im Vergleich zu Q4/19 (FY Umsatzwachstum increased 135%, EBITDA-Wachstum 154%)
Im Dezember ging es dann nochmal richtig ab: Dezember Umsatzwachstum 301% und EBITDA Wachstum von 417% (Ursache für die Dezemberzahlen könnte die gelaunchte App sein, das ist eine Vermutung von mir)
Die Guidance für 2021 lässt sich auch sehen. Ca. 50% sowohl beim Umsatz als auch beim EBITDA. Würde aber fast behaupten, dass das eine konservative Schätzung ist, wenn man sich den Dezember ansieht. Dividende liegt aktuell bei 4-5%.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 11:08:58
Beitrag Nr. 52.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.098.369 von wolfsta am 19.02.21 10:15:18Hier reden sich viele das Investment schön. Fakt bleibt das mit der Verschlechterung der Nettofinanzposition von ca. plus 20 auf ca. minus 100 Millionen Euro in 5 Jahren. D.h., die vorhandenen Öl Assets müssten mindestens ca. 120 Millionen Euro als Gewinn bringen. Der jetzige Cashflow wird doch aber bereits wieder für neue Bohrungen investiert. Ich sehe diesen Wert bei weitem nicht.

Deshalb mein Fazit: Es rechnet sich auf Konzernebene (!) nicht bei Ölpreisen um 50, 60 USD. Damals bei Tekton waren es über 100 USD. Bei 75 USD dürfte es sich auch für die vergleichsweise teuer fördernde DRAG rechnen. Die besten Flächen haben ohnehin Exxon und Co.. Dazu gibt es eine Menge an zu beachtenden Details wie Royalties, Leistungskapazitäten und Entgelte, Steuern und Abgaben, politisches Umfeld der Frackinggegner, Verhältnis Öl/Gas pro boe und mehr.

Sirmike hatte hier vor Jahren schon festgestellt, das ein Investment in Pipelinebetreiber oder Landbesitzer viel besser ist.

Dazu kommt jetzt die zunehmende Abkehr von großen Kapitalanlegern auch vom Öl. Viele große Unternehmen der Branche investieren zunehmend in alternative Energien: Solar, Wind, Wasserstoff, Biokraftstoffe. Dagegen wirkt die DRAG wie ein Dinosaurier.

Mein letzter Beitrag hier dazu.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 11:48:50
Beitrag Nr. 52.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.099.686 von Klaus321 am 19.02.21 11:08:58ja genau... Dein vorhersehbares Muster. Frackinggegner, politische Unwägbarkeiten, Verschuldung, wieder die Lüge mit den 75 USD Ölpreis (obwohl ich den Nachweis für 55 $ erbracht habe) Damals bei Tekton stand der Ölpreis auch noch über 100 USD, bitte nichts verschweigen ;)
... und ALLES wieder OHNE Quellenangabe :laugh:

wirklich lustig.


up
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 15:24:52
Beitrag Nr. 52.109 ()
Sino

Pacific1

Habe gerade die Zahlen durchgerechnet. Die Annahmen von BO sind zu konservativ. Ich rechne mit ca 1,5 Mio Kunden bis Jahresende. Auch wenn meiner Meinung N26 nicht unbedingt zur Peer gezählt werden kann, zeigt diese stramme Bewertung die Richtung an. Man kann es drehen und wenden wie man will. TR muß bis Jahresende mind. 2 Mrd. Euro wert sein. Also eine Verdreifachung des Sino TR Anteils. Habe gerade aufgestockt.

Nochmals vielen Dank für die Info.

VG
smallvalueinvestor

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/sino-ag-akti…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 15:29:41
Beitrag Nr. 52.110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.105.167 von smallvalueinvestor am 19.02.21 15:24:52Einfacher Dreisatz😎. Thx. Bin auch rein. Rechne mit Verdoppelung im Kurs in den nächsten Monaten. 3€ divi werden wohl auch erwartet. Sind 7.5% divi rendite beim jetzigen Kurs on top!
Avatar
19.02.21 16:13:05
Beitrag Nr. 52.111 ()
"Im ersten Quartal steigert sino das Vorsteuerergebnis von -0,324 Millionen Euro auf +1,239 Millionen Euro. Nach Steuern machen die Düsseldorfer einen Gewinn von 0,844 Millionen Euro. Das entspricht 0,36 Euro je Aktie. Vor einem Jahr meldete sino einen Verlust von 0,311 Millionen Euro bzw. -0,13 Euro je Aktie. "

https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Kann mir jemand verraten, wie Sino auf 8 EUR Gewinn/Aktie im Gesamtjahr kommen soll ?

ISIN: DE 000 576 550 7
Gew./Aktie 20/21e: 8,0 €
KGV 2020/21/Dividendenr.: 4,1/9,3 %

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/sino-ag-akti…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 16:21:36
Beitrag Nr. 52.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.106.163 von Cutter_Slade am 19.02.21 16:13:05Klar,

3% Teilverkauf von TradeRepublic muss man dafür herbeiziehen. 100% TR wurde mit 630 Mio € bewertet bei der letzten Finanzierungsrunde.

3% auf knapp 630 Mio€ = 18,9 Mio €

18,9 Mio€ / 2,34 Mio Aktien = 8,10€ pro Aktie

Ist also eher konservativ was dort geschrieben wird.

BG

BL
Avatar
19.02.21 16:25:19
Beitrag Nr. 52.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.106.163 von Cutter_Slade am 19.02.21 16:13:05
Zitat von Cutter_Slade: "Im ersten Quartal steigert sino das Vorsteuerergebnis von -0,324 Millionen Euro auf +1,239 Millionen Euro. Nach Steuern machen die Düsseldorfer einen Gewinn von 0,844 Millionen Euro. Das entspricht 0,36 Euro je Aktie. Vor einem Jahr meldete sino einen Verlust von 0,311 Millionen Euro bzw. -0,13 Euro je Aktie. "

https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Kann mir jemand verraten, wie Sino auf 8 EUR Gewinn/Aktie im Gesamtjahr kommen soll ?

ISIN: DE 000 576 550 7
Gew./Aktie 20/21e: 8,0 €
KGV 2020/21/Dividendenr.: 4,1/9,3 %

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/sino-ag-akti…


Nagel mich bitte nicht fest. Die genauen Zahlen müßte ich selber nachschauen.
Allein der letzte TR Anteilsverkauf bringt einen Gewinn von ca 10-11 Mio. Weiterhin müssen die Manager ca 5 Mio an Sino zahlen um vergünstigte TR Anteile zu erhalten.

Dann bist du schon bei ca 7 Euro pro Aktie.

VG

smallvalueinvestor


PS: Es lohnt sich hier ein bißchen Zeit zu investieren

Grobe Zahlen: ca 25 Mio Cash, 45 Mio. TR Anteil, 5-10 Mio operatives Geschäft, ca 5 Mio tick-trading Anteil. Wichtig: Der Schlüssel zum Erfolg ist der TR Anteil.


Alles ohne Gewähr
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 16:30:38
Beitrag Nr. 52.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.106.442 von smallvalueinvestor am 19.02.21 16:25:19Deine Zahlen sind genauer!

Man muss natürlich nur den VeräußerungsGEWINN nehmen und nicht den gesamten Erlös.

Evtl habe ich das eben nebenbei aus einer Telko geschrieben :rolleyes::laugh:

BG

BL
Avatar
19.02.21 17:02:17
Beitrag Nr. 52.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.097.199 von mrdck am 19.02.21 09:40:23DRAG ... auch eine Liebligsaktie so ähnlich wie Rocket Internet:p


Dann lieber Sparbuch :keks:
Avatar
19.02.21 17:14:28
Beitrag Nr. 52.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.106.442 von smallvalueinvestor am 19.02.21 16:25:19Ok, vielen Dank.
Avatar
19.02.21 18:15:35
Beitrag Nr. 52.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.099.608 von Teddy97 am 19.02.21 11:06:04
Jeremy Raper über Betterware De Mexico
Hallo Teddy97,

Vielen Dank für die Informationen.
Ich bin hier jetzt auch mit einem ersten kleinen Depotanteil eingestiegen.

Jeremy Raper geht recht ausführlich auf den IC ein.
In folgendem Video ab Minute 30:50



Viele Grüße und schönes Wochenende,

Johannes

Zitat von Teddy97: Weil ich Betterware de Mexico bei meinen Jahresfavoriten genannt habe, möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass gestern die Q4 Zahlen veröffentlicht wurden.
Umsatzwachstum 229% und EBITDA Wachstum 254% im Vergleich zu Q4/19 (FY Umsatzwachstum increased 135%, EBITDA-Wachstum 154%)
Im Dezember ging es dann nochmal richtig ab: Dezember Umsatzwachstum 301% und EBITDA Wachstum von 417% (Ursache für die Dezemberzahlen könnte die gelaunchte App sein, das ist eine Vermutung von mir)
Die Guidance für 2021 lässt sich auch sehen. Ca. 50% sowohl beim Umsatz als auch beim EBITDA. Würde aber fast behaupten, dass das eine konservative Schätzung ist, wenn man sich den Dezember ansieht. Dividende liegt aktuell bei 4-5%.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 19:52:38
Beitrag Nr. 52.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.099.686 von Klaus321 am 19.02.21 11:08:58
Zitat von Klaus321: Hier reden sich viele das Investment schön. Fakt bleibt das mit der Verschlechterung der Nettofinanzposition von ca. plus 20 auf ca. minus 100 Millionen Euro in 5 Jahren. D.h., die vorhandenen Öl Assets müssten mindestens ca. 120 Millionen Euro als Gewinn bringen. Der jetzige Cashflow wird doch aber bereits wieder für neue Bohrungen investiert. Ich sehe diesen Wert bei weitem nicht.

Deshalb mein Fazit: Es rechnet sich auf Konzernebene (!) nicht bei Ölpreisen um 50, 60 USD. Damals bei Tekton waren es über 100 USD. Bei 75 USD dürfte es sich auch für die vergleichsweise teuer fördernde DRAG rechnen. Die besten Flächen haben ohnehin Exxon und Co.. Dazu gibt es eine Menge an zu beachtenden Details wie Royalties, Leistungskapazitäten und Entgelte, Steuern und Abgaben, politisches Umfeld der Frackinggegner, Verhältnis Öl/Gas pro boe und mehr.

Sirmike hatte hier vor Jahren schon festgestellt, das ein Investment in Pipelinebetreiber oder Landbesitzer viel besser ist.

Dazu kommt jetzt die zunehmende Abkehr von großen Kapitalanlegern auch vom Öl. Viele große Unternehmen der Branche investieren zunehmend in alternative Energien: Solar, Wind, Wasserstoff, Biokraftstoffe. Dagegen wirkt die DRAG wie ein Dinosaurier.

Mein letzter Beitrag hier dazu.


Erst mal ich finde es gut das es dein Letzter Beitrag ist den Herr Gutschlag sagt ganz Deutlich was anders von dem was du hier schreibst! Da kann sich also jeder selber ein Bild machen.

https://www.fixed-income.org/index.php?id=19&tx_ttnews%5Btt_…
Avatar
19.02.21 20:15:56
Beitrag Nr. 52.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.100.631 von upanddown1 am 19.02.21 11:48:50
Deutsche Rohstoff AG
Passt ja, ...von Heute!!!

https://www.fixed-income.org/index.php?id=19&tx_ttnews%5Btt_…

BOND MAGAZINE: Sie brauchen einen Ölpreis von ca. 40 USD, um profitabel arbeiten zu können, oder?

Dr. Gutschlag: Ja, wir benötigen für die Bohrungen einen Ölpreis von ca. 40 USD. Dann kommen natürlich noch Finanzierungskosten und Holdingkosten hinzu. Ab 50 USD sind wir komfortabel unterwegs.

Schau Klausi, so geht es mit Quellenangabe.

up

@jambam1: ganz schwaches Posting, kenne Dich bisher deutlich konstruktiver


up
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 22:30:11
Beitrag Nr. 52.120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.111.158 von upanddown1 am 19.02.21 20:15:56Lieber upanddown,

bin heute geschockt worden von einer Aktie der ich vertraut habe 🙁

sowas musste ich aufarbeiten.

Schönen Abend noch :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.21 23:51:15
Beitrag Nr. 52.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.113.165 von jambam1 am 19.02.21 22:30:11... und Clinuvel hab ich auch aufm Kieker. Das habe ich schon mal vor einem Jahr gesagt.

🙁
Avatar
20.02.21 11:02:31
Beitrag Nr. 52.122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.108.809 von JohannesWild am 19.02.21 18:15:35Servus Johannes,

Ich möchte hier vorsichtshalber noch darauf hinweisen, dass derartige Wachstumszahlen auch Unglauben und Kritiker hervorrufen. Insbesondere gab es dazu auch schon eine Twitter Diskussion in einem Thread vom 25.11.2020 von dem Account Ian Bezek @irbezek. Dort meldete sich auch dann ein User mit dem Namen WK zu Wort. Ich hab mir den Earnings Call gestern angehört (kann man jetzt auch noch abhören) und dort meldete sich auch ein Skeptiker, der kritische Fragen stellte. Evtl auch ein Shortseller, dem Namen nach würde ich fast behaupten, es war der Twitter User WK (Mr. Kim, wenn ich es richtig verstanden habe). Die Fragen bezogen sich auf vor allem auf die Beziehung zu den chinesischen Lieferanten, zur Bilanz und zu Importdaten einer Datenbank. Ich würde vllt auch empfehlen, dass du dir die Q&A session des Calls anhörst (v.a. ab dem Zeitpunkt, ab dem der Kritiker zu Wort kommt, das ist der letzte Fragensteller). Wir können dann gerne im Betterware Thread darüber diskutieren, den ich Anfang Dezember erstellt habe.
Avatar
20.02.21 14:38:01
Beitrag Nr. 52.123 ()
Niemand hier eine Meinung zu Myhammer auf dem niedrigeren Niveau? Die Verschmelzungs/Delistingankündigung könnte sich als nette Einstiegschance ergeben? Und @kleiner Chef magst du noch was dazu sagen, die du die Erlebnisakademie siehst als Nachcoronagewinner und innerdeutscher Reiseboom (mein Post dazu ging glaub ich unter)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.21 19:39:55
Beitrag Nr. 52.124 ()
Auswertung LuS KW7:
Die Anzahl der Transakti