DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Plaut in 2005 - Meinungen und Fakten - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

[posting]17.060.381 von erdede am 29.06.05 12:56:13[/posting]:eek:

Bist Du der KlaPLAUTermann?

:confused:
nk
@nklchen

wenn ich wüsste was Du damit meinst, könnte ich Dir antworten :) Das war eigentlich nur eine Feststellung (obwohl manchmal "nur" schon zuviel ist) :laugh:

erdede
...langweiliger gehts wohl kaum...ein wenig bewegung könnte nicht schaden...
Stückzahl Kauf Verkauf Stückzahl
1. 26560 0.40 0.42 310
2. 12000 0.39 0.43 5550
3. 27000 0.38 0.44 5333
4. 24383 0.37 0.45 22222
5. 10800 0.36 0.46 5450
...es könnte natürlich, wie es so schön heisst die ruhe vor dem sturm sein:D
wer stürmt auf XETRA auf die 310 Stck zu .42:laugh:, dann bis zum 45er Block, wobei mir dort die drollige Anzahl erstaunt :laugh:. In Frankfurt wird der Kurs an der kurzen Leine geführt :D.
erdede
Ich glaube nicht an *einen* Mr. X. Aber ich finds lustig wie offensichtlich einige Miniverkäufe die Leute verunsichern sollen. Z.B. gerade die 10 Aktien zu 40 in Frankfurt. Oder gestern für ein paar Hundert Euro zu 39, die man die ganze Zeit im Xetra zu 40 im bid hätte loswerden können.

Da offensichtlich niemand seine Aktien zu den aktuellen Kursen hergibt gehe ich davon aus, daß man mehr zahlen muss, wenn man noch vor den Halbjahreszahlen rein will. Naja, bin ma gespannt.
@Pastmaster

ebenda wundert es mich, wer eigentlich 10 Stück abgibt...und aus welchem Bestand denn, zu welchen Konditionen???:confused: müsste ja salopp gesagt von beiden Seiten bescheuert sein, und wischt dem Käufer auch eins über damit.
Was für eine Rolle spielen die Transaktionskosten? Keine oder eine pauschale für denjenigen der sich das leisten kann.....? Fragen über Fragen:confused:

Hier sollte man ansetzen um dem misteriösen Treiben, wie wir ja bei Plaut zu Genüge gewohnt sind, auf die Schliche zu kommen.

erdede
[posting]17.074.063 von erdede am 30.06.05 13:55:42[/posting]:D

Hab´s auch gerade gesehen.
Ich sehe das positiv.

Würde der Kurs mit Fischfutter hochgezogen,
müßten wir uns schon eher Gedanken warten.

Liegen lassen,
bei Langeweile nachkaufen
und sich mit anderen Werten ablenken.

Gruß
nk
Och, wenn jemand ein paar k euros investieren will kann man doch mal versuchen die Preise zu drücken. Bei der schon lange herschenden Verunsicherung hier scheints ja nicht schwer zu sein. Da kann man dochmal ein Los für ein paar Euro kaufen. Jeder cent weniger bedeutet ja immerhin ca. 2.5%. Solche Spielchen sind doch normal, oder?!?

Vor allen in den letzten Wochen haben ja viele andere Werte, teils massiv zugelegt. Da liegt es ja nah daß Leute in dieser Aktie Angst haben im falschen Boot zu sitzen. Und wenn dann der Kurs auch noch sinkt...

Allerdings denke ich die Verunsicherung ist jetzt vorerst raus. Die Ralley flacht ab. Bei Plaut verkauft niemand und die Spekulation bezieht sich ja ganz klar auf die nächsten Zahlen. Die waren immer relativ weit weg. Aber langsam kommt der Termin näher. Das Halbjahr ist so gut wie vorbei.

Ich bin ja neu und hab kaum Erfahrung. Bin vor allem hier um welche zu sammeln, aber mir scheint das so doch plausibel zu sein.
Nun, Pastmaster, ein paar 10K müssen es wohl schon sein unter der Annahme dass der Kurs nicht mehr als 1-2c zwischenzeitlich fällt, scheinen mir solche Mittelchen doch recht teuer, fragwürdig und die Absicht eines bedauernswerten geistig minderbemittelten zu sein.
Eine destruktive Verfahrensweise die nur die Absicht hat den Gegenpart eins auszuwischen.
Nun :laugh: , wenn es sich um eine gespaltene Persönlichkeit handelt, schiebt er sich sogar noch selber zu :p.
Prost Mahlzeit!!:D

erdede
Hallo Jungs und Mädels,

also ich habe Heute nochmal 10K nachgekauft und sofort realtime zu 0,41 bekommen. D.h. da wird nach wie vor verkauft bei Bedarf.

Wichtiger ist, dass sich hier mal einer der vielen PLAUT BERATER ZU WORT MELDET ?? :D Wie laufen denn die PROJEKTE, seid Ihr auch schön unterwegs beim Kunde, wenn`s geht mit mit langen Abenden und Überstunden ? :D
...der war unter den 300 die 2005 nicht mehr dabei sind, 600 - 300 = 300 MA
Hallo Tantchen

bin (wenn auch nur als Leser) unter Euch.

Gruss

Explauti
Plaut ist ja :O:O:O:O:O:O:O:O:O:O:O langweilig
ob wir da wieder heile rauskommen :look::look::look:
Hier noch mal ein paar Highlights aus dem Geschäftsbericht 2004, für diejenigen die ihn noch nicht gelesen haben: :laugh::laugh:

Trotz dieser Maßnahmen
und Anstrengungen konnte
aufgrund einer Reihe von internen
geschäftspolitischen Entscheidungen
sowie externen
Faktoren die Realisierung des
geplanten Umsatzes jedoch nicht
erreicht werden:
Die am Markt erzielbaren Honorare
- insbesondere im IT-Bereich
- lagen bis zu 40 % unter
den erwarteten Preisen.
Unsere Kunden stornierten
oder verschoben unerwartet viele
Projekte, Unternehmen kürzten
generell die Budgets für Beratung
und in fast allen Branchen
stagnierten IT-Investitionen.

Zusätzlich haben wir unsere
Landesgesellschaft in Frankreich
mit Jahresende bzw. mit wirtschaftlicher
Rückwirkung zum
1.1.2005 in die Eigenverantwortung
des dortigen lokalen Managements
gegeben. Hiermit haben
wir auf die extrem schwierige
Preissituation – bedingt durch
das äußerst aggressive Auftreten
von großen lokalen Mitbewerbern
reagiert. Mit diesem Schritt haben
wir andererseits eine weitere Risikobegrenzung
für unsere historischen
Kernmärkte erreicht.

Die Umsatzentwicklung
der Plaut Gruppe für 2004 zeigt
mit 42,7 Mio. Euro gegenüber
dem vergleichbaren Vorjahreswert
von 65 Mio. Euro einen
Rückgang um rund 34 %. Trotz
der schwierigen Rahmenbedingungen
ist es uns gelungen, eine
tragfähige wirtschaftliche Basis
zu sichern und damit eine nachhaltige
Stabilisierung unserer
Beratungsgruppe zu erreichen:
Für 2004 verzeichnen wir einen
Gewinn von rund 3 Mio. Euro
gegenüber -36 Mio Euro in 2003.
Die Nettoverschuldung konnte
um fast 33 % auf 15,6 Mio. Euro
reduziert werden. Für die Tilgung
der verbleibenden Verbindlichkeiten
konnten gegenüber dem
Vorjahr nochmals günstigere,
langfristige Vereinbarungen getroffen
werden.
Der Bestand an unterschriebenen
Aufträgen entspricht einer
rechnerischen Auslastung von
5,1 Monaten und bedeutet einen
Zuwachs von rund 42 % im Vergleich
zum Vorjahreswert von
3,6 Monaten.

Management Buyout (MBO)
Plaut Consulting SAS, Paris, Frankreich 7.3
Mit Beschlussfassung vom 30.11.2004 hat der Aufsichtrat
dem Vorschlag des Vorstandes zur Unterstützung
eines MBO der französischen Tochtergesellschaft
Plaut Consulting SAS, Paris, durch eine
Personengruppe unter Federführung des Geschäftsführers
mit Wirkung zum 31.12.2004 zugestimmt.
Wesentlicher Auslöser für die Zustimmung
zu diesem Schritt war die Unsicherheit hinsichtlich
der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung
des französischen Marktes bzw. der Gesellschaft
in dessen Umfeld. Die Entwicklung der am
Markt erzielbaren Beratungshonorare zeigte in
2004 eine dramatisch rückläufige Entwicklung, da
die im Markt tätigen großen lokalen Mitbewerber
Marktanteile unter Inkaufnahme beinahe jedes
Preisabschlages halten wollten.

9. Außerordentliche Geschäftsfälle
Im Berichtszeitraum wurde der Gesellschaft seitens
des größten Gläubigers eine Verbindlichkeit
in Höhe von 7 Mio. Euro als Sanierungsbeitrag erlassen.
Auch im Vorjahr wurde von einem Österreichischen
Kreditinstitut auf die Rückzahlung eines
Teilkredites im Wert von 1,5 Mio. Euro verzichtet,
um das Eigenkapital der Gesellschaft zu
stärken. Dieser Betrag wurde im Vorjahresbericht
noch unter den sonstigen Erträgen (Punkt 5) gezeigt,
wird aber zur Verbesserung der Vergleichbarkeit
umgegliedert.

Zur Beseitigung des negativen
Eigenkapitals sind unabhängig
vom Vorhandensein stiller
Reserven oder eines Firmenwertes
entsprechend positive
Ergebnisse in den Folgejahren,
weitere Schuldnachlässe oder
eine Kapitalzufuhr von außen erforderlich.
In den uns vorgelegten
Planungsrechnungen für
den Gesamtkonzern wird davon
ausgegangen, dass Umsätze und
Ergebnisse auf niedrigem Niveau
stabilisiert und in Zukunft auch
wieder höhere Gewinne erzielt
werden können.

Zudem wird davon ausgegangen,
dass durch eine Kapitalerhöhung
in 2006 frisches Kapital
in Höhe von rund 2,0 Mio. Euro
zugeführt werden wird. Bei Zutreffen
der positiven Ergebnisse,
Einhaltung dieser Planungsziele
und Durchführung einer Kapitalerhöhung
kann sich demnach
das negative Eigenkapital verringern.
Zur Gewährleistung des
Fortbestandes des Konzerns ist
eine fristengerechte Finanzierung
sicherzustellen. Gemäß der
Planungsrechnungen der Gesellschaft
kann die Liquidität bis
2007 aufrechterhalten werden,
wobei auch die im September
2006 (3,0 Mio. Euro) und September
2007 (6,0 Mio. Euro) vereinbarten
Darlehenstilgungen
möglich sind. Wir weisen darauf
hin, dass bei Nichterreichen der
Konzernplanung (erwartete Ergebnisse,
Kapitalerhöhung) Liquiditätsengpässe
entstehen können,
die zu einer Gefährdung
einzelner oder aller Konzerngesellschaften
führen. In einem
solchen Fall wären zusätzliche
Maßnahmen zur Verbesserung
des Eigenkapitals und Aufrechterhaltung
der Liquidität notwendig.

Die Gesellschaft hat im
Jahr 2004 bestehende Verbindlichkeiten
gegenüber dem Hauptgläubiger
des Plaut-Konzerns in
Höhe von rund 15,0 Mio. Euro
von der Plaut Consulting GmbH
in Verrechnung mit den Verbindlichkeiten
gegenüber verbundenen
Unternehmen übernommen.
Der Hauptgläubiger hat in
der Folge (nach dem Bilanzstichtag)
mit Wirkung zum
31.12.2004 auf einen Betrag in
Höhe von 7,0 Mio. Euro verzichtet.
Die Finanzplanung sieht vor,
dass die Bedienung dieses langfristigen
Darlehens im Wesentlichen
aus künftigen Erträgen
von Tochtergesellschaften erfolgt.

Die Planungsrechnungen der Jahre
2005 bis 2007 zeigen weiters,
dass die Liquidität im Konzern
aufrechterhalten werden kann,
wobei für 2006 eine Kapitalzufuhr
in Höhe von 2,0 Mio. Euro
aufgrund einer Kapitalerhöhung
geplant wurde. Die Gesellschaft
hat im September 2006
(2,0 Mio. Euro) und September
2007 (5,5 Mio. Euro) größere
Darlehensverbindlichkeiten zu
tilgen.

++++++++

Na, kriege ich noch ein paar Stücke unter 0,40 €

LG Blinki
...40, 41...spielt keine rolle...lassen wir alle überraschen...
@Tantchen

ich wollte gerade sagen, es spielt sogar keine Rolle ob 0,40 oder 0,50. Wenn der Turnaround glückt, alle Vorzeichen stehen zum erste Mal auf GRÜN - alleine der Fakt das Plaut Berater sich selbst bei diesen günstigen Kursen und dem freefloat eindecken können - dann sehen wir hier ca. 2 EURO. Übrigens sind ein paar ausserordentlich erfolgreiche Spekulanten hier im Chat mit Positionen dabei, die es vorher nicht waren, das will was heissen ;);)
...das mit den spekulanten will ich mal so stehen lassen...an der börse bist du dir selbst die nächste...fakt ist leider auch, dass überhaupt kein kaufinteresse besteht und selbst 30, 40 euro gewinne mitgenommen werden...aber, der juli ist lang...wer wissen will, wie geduldig er ist, der sollte sich auf jeden fall in plaut üben...die ir ist inzwischen ja komplett abgetaucht...hoffentlich wird sie auch so bezahlt...
Servus Tantchen,

woher weisst Du denn, dass dort tatsächlich Gewinne mitgenommen werden!
Vielleicht realisiert auch jemand bewußt Verluste.
Gewinne bei 0,4 - wenn dass Allzeittief bei 0,37 liegt.
Sehr sehr unwahrscheinlich!
Mr. X muß auch Aktien abgeben, wenn kein Angebot mehr da ist, kann er den Kurs nicht bei 0,40 halten.
Nur, die paar Stücke tun Ihm nicht weh, also bedient er die paar Tausend Stücke Nachfrage!

Blinki, der Zeit hat :cool::cool:
Hallo Plaut-Fans,
mich würde mal interessieren,was Plaut nach Gesundung als
operativen Gewinn abwerfen könnte.

Da man sich jetzt ja ganz auf Consulting konzentrieren
möchte, sollte man sich also die Margen für Berater ansehen.
Und da bin ich beim verschwägerten Vergleichs-Unternehmen
IDS Scheer auf relativ magere Zahlen gestoßen:

„Der Beratungsbereich hat ein EBITA von 2,5 Mio. EUR erwirtschaftet,
was eine Marge von 4,6% (VJ: 5,1%) bedeutet.“
http://www.ids-scheer.com/international/german/48030?templat…
Das sind ziemlich aktuelle Zahlen (QI/05).

Weiß irgendwer von euch, ob es auch Firmen mit
höheren Gewinnspannen im allgemeinen oder im IT-Beratergeschäft gibt?
Beispiel?
Ich hoffe auf eure geschulten Augen :rolleyes::rolleyes::rolleyes:!!


PS: Meine Überschlagsrechnung für eine sanierte Plaut
sieht selbst mit so ner schwachen Marge nicht schlecht aus:
40 Mio Umsatz, davon 5% sind 2 Mio op. Gewinn, KGV von 10
drauf wären 20 Mio, gäbe nen Kurs von ca. 1 Euro (bei
alter Stückzahl):)
Jede Prognose vor den Halbjahreszahlen ist aus der Luft gegriffen. Deine Überschlagsrechnung wäre ja nicht von schlechten Eltern und könnte auch so aussehen.:)

Aber, was hat man hier nicht alles schon erlebt!:cry:

Warte die Zahlen ab, erst dann kann man sehen wo der Zug hinfährt!:cool:

Plaut betritt Neuland und ob Sie dort Fuß fassen werden die Zahlen zeigen!:)

Wäre der Umsatz planbarer, würde Plaut nicht in den Kursregionen rumdümpeln :):)

LG Blinki
Plaut wird vom Auflösen des Invetitionsstaus - jetzt nachdem der Weg für Neuwahlen in Deutschland frei ist - besser als der Gesamtmarkt profitieren.

Insofern ist Plaut im Moment absolut unterbewertet - ein klarer Kauf.
Es ist sehr viel passiert in letzter Zeit bei Plaut. Völlig undurchsichtig, dass bevorstehende Zahlenwerk im August.
Der Wert ist viel zu markteng, die Marktkapitalisierung zu gering, als dass sich derzeit Fonds dafür interessieren könnten.
Will natürlich nicht heissen, dass die Aktie explodiert.
Hat Plaut das Geschäft im Griff, ist eine Bewertung-KUV von 0,5 die logische Konsequenz. Also erst einmal kurzfristig 1 Euro pro Aktie.
Sicherlich ist ein KUV von 1,0 (oder 2 Euro pro Aktie) bei "völliger Gesundung des Patienten" ein mögliches Kursziel. Evtl. 2006.
Prognose:
Der Wert wird mitte Juli langsam anziehen und mit positiven News am 06.08. so richtig Spass machen.:cool:
Undurchsichtig. Das ist wahr. Wer kauft 4000 Stück zu 42/43, wenn es sie zu 41 in Frankfurt. Wer schmeisst 18k zu 40, wenn sie dann wieder bei 41 auftauchen. Wie konnte Plaut überhaupt bei 40 Cent und darunter landen. Wann kommt die Kapitalherabsetzung, die wir wahrscheinlich eher beiläufig erfahren werden. Wenn es einen Nebenwert gibt, der keinen interessiert, dann ist es Plaut. Wenn es ein Management gibt das keinen Wert auf seine Aktionäre, dann ist es Plaut. Wenn es demnächst mal wieder einen Vorstandsposten gibt, dann bei Plaut. Wenn es eine Aktie gibt, die sich in einem Monat vervierfachen oder halbieren kann, dann ist es Plaut. Und wenn Geduld oder Pleite einen Namen hat, dann bin ich es. Wünsche allen Investierten einen schönen Sommer.
...für die charties unter euch...bollinger bänder kündigen für die nächsten zwei wochen ein wenig bewegung an...
ob die Bollingerbänder gegen die Plaut-Bänder (sehr zähes Material :laugh: ) die Überhand gewinnen, lassen wir noch offen

erdede
SALVE!

Mal ein kleiner Beitrag von mir.

Die Kernkompetenz von Plaut ist das SAP-Rechnungswesen, speziell Controlling.

Da ich selbst in diesem Segment tätig bin, mus ich euch eine traurige Nachricht verkünden: Das ist das Segment, wo im Prinzip nur noch Anpassungsaufträge laufen.
Rechnungswesen hat schon jeder produktiv. In der Logistik, CRM und der Integration von Drittsystemen spielt die Musik.

Wenn man mit FI/CO kein Geld mehr verdienen könnte, müsste ich sofort aus dem Fenster springen. Nur, einen Boom wird es in diesem Segment nicht geben und auch nicht wirklich einen Investitionsstau.

Im Rechnungswesen hatte Plaut einen guten Namen, aber ein unfähiges, wechselndes Management hat den Laden nahe an den Abgrund geführt.

Die Frage ist, machen die Idioten weiter wie bisher ?
Dann wars das! Wenn keine Perspektive für das Unternehmen besteht, dann sind die fähigen Berater in Windeseile weg!

Zurück bleiben die Familienväter mit Häusschen und die Unflexiblen.

Man müsste sich anschauen, was denn die lezten Plaut-Projekte waren.
- Waren diese Projekte sexy ? (das sagen die Agenturen, wenn sie einem weissmachen wollen, die Projektumgebung wäre interessant)
- Gibt es Ansätze verwertbarer Produkte?

Petronius
FI/CO ist tatsächlich nichts Aufregendes mehr. CRM haben sich alle die Finger verbrannt. Orgberatung ist allerdings doch mehr. Firmen wollen wissen, wo sie investieren sollen. Auftragsbestand scheint auch nicht schlecht zu sein. Problem ist: Plaut sind die Aktionäre inzwischen sch...egal. Warum das so ist, werden wir wohl irgendwann in 2005 wissen.
...dann werden wir wohl auch wissen, warum plötzlich fast 30k zu 42 über den tisch gingen, gell...
:rolleyes:

Dr. Markus Kerber, BerlinVorstand GFT Technologies AG bis August 2003Weitere Aufsichtsratsmandate:IQ International Incubator AG, BerlinPepper Technologies AG, MünchenPlumb Design Inc., New York, USA
The Eureka Interactive Fund Limited, George Town, CaymanIslands


Streubesitz: 67,85 %
Plaut´sche Privatstiftung: 12,90 %
Plaut Asset Management AG: 11,60 %
Eureka Interactive Fund Limited: 7,65 %


Wer ist denn der Herr Kerber?
Ob er etwas über Plaut weiß?

nk
[posting]17.130.624 von TantchenFrieda am 04.07.05 20:15:11[/posting]:D

den habe ich mir ehrlich ergoogelt..;)

Ob er den Plaut Anteil zu verantworten hat?
Und was wollen die noch damit??

Fragen über Fragen
cu
nk
:look:

St. Georgen

Pressemitteilung von: GFT

Wechsel im Vorstand der GFT Technologies AG

Dr. Markus Kerber legt Amt als Vorstand nieder / Dr. Jochen Ruetz neuer Finanzvorstand

St. Georgen, 14. August 2003

Dr. Markus Kerber scheidet zum 01. September 2003 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der GFT Technologies AG, einem der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in Europa, aus. Der Aufsichtsrat hat Dr. Jochen Ruetz zum neuen Finanzvorstand von GFT berufen.

Dr. Markus Kerber (40) stand GFT seit April 1998 als Geschäftsführer und seit Oktober 1998 als Finanzvorstand vor und hat den Börsengang von GFT im Juni 1999 maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben. Als Finanzvorstand war er verantwortlich für das Finanz- und Rechnungswesen sowie für das Personalwesen. Dr. Kerber wird in Zukunft als Director Public Services für den Geschäftsbereich e-Government bei GFT verantwortlich zeichnen und politische Beratungstätigkeiten in Berlin wahrnehmen. Dr. Kerber wird weiterhin zum Aktionärskreis von GFT gehören.

Mit Dr. Jochen Ruetz (35) hat GFT einen ausgewiesenen Finanzexperten mit großer Controlling-Erfahrung als Nachfolger für den Vorstandsposten gewonnen. Dr. Ruetz war nach seinem Studium zunächst im Bereich Konzernentwicklung der Deutsche Bank AG tätig und dann verantwortlich für das Konzerncontrolling der STRABAG AG. In den vergangenen drei Jahren hatte er die Position des Geschäftsführers der STRABAG BRVZ Bau- Rechen- und Verwaltungszentrum GmbH inne.

Über GFT:

GFT Technologies AG (GFT) ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in Europa. Als Partner langjähriger und etablierter Kunden implementiert GFT intelligente Geschäftsmodelle und innovative IT-Lösungen – vom Design bis zum Application Management – die auf modernsten Technologien beruhen.

GFT erzielte im Jahr 2002 einen Umsatz von 155,74 Mio. Euro. Die Unternehmens-gruppe mit Sitz in St. Georgen wurde 1987 gegründet und beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, England, Österreich, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den USA. Die GFT-Aktie (WKN 580 060) ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Pressekontakt bei GFT:Kerstin VersemannManager Corporate CommunicationsGFT Technologies AGDüsseldorfer Str. 13D-65760 Eschborn T: +49-6196-969-2634F: +49-6196-969-1002M: +49-173-702 44 10kerstin.versemann@gft.com


in einer Herde schwarzer Schafe ist das weisse Schaf das schwarze Schaf :laugh:

..hoffen wir dass der Ausbruch aus der Herde gelingt :)
erdede
Schaut euch mal Realtech an, (Meldung von heute)
da sieht man das es funktionieren kann.
Auch wenn die Marktbegebenheiten nicht optimal sind (waren)
1 Quartal leichter Zuwachs im Consultingbereich

Denke, dass deutet auf eine Marktbelebung hin, ist ja nicht dass einzige Mitbewerberunternehmen mit positivem ersten Quartal 2005!

Plaut wird im August überraschen!!!:) :) :)

LG Blinki
stimmt sicherlich. So eine Volatilität gegen Null in längerem Zeitraum habe ich allerdings selten erlebt. Fast immer 0,40 :laugh:
wie es aussieht haben wir die 0,4 entgültig abgeschrieben und fallen mehr und mehr auf die 0,3 zu
Kleines VK Signal gabs ja gestern schon
im ASK stehen bei 0,41 40 K in FFM
und bei 0,39-0,40 wird ständig abgeladen !
Shit Aktie echt:mad:
Tja so wird mit uns gespielt eben noch 40K im ASK und nun auf 12 K gekürzt damit es schön ausschaut und auch immer schön Käufe bedient werden
[posting]17.155.085 von Frau Klemme am 06.07.05 17:27:49[/posting]:D
Je grösser der Schmerz,
um so höher die Rendite.

...manchmal funktioniert es..
;)
nk
...die drücker-tour läuft weiter...in dem heutigen umfeld nicht schwer...kaufen, sage ich...der grosse sprung rückt immer näher...
@TantchenFrieda, @nkelchen,

mir scheint, derzeit läßt sich mit Daxwerten mehr verdienen als mit einer bröckelnden Plaut.

Eigentlich gilt das Beratungsgewerbe ja als solide. Wieso kriegt die Plaut trotz Ausverkauf vieler Auslandsgeschäfte ihr verbleibendes Rest- oder Kerngeschäft nicht auf die Reihe? Schaffen führende Nullen keine großen Zahlen?
@ alle Kappen und Kapern,

Kauft, bevor es zu spät ist, so günstig wird es NIE mehr. Denkt dran :eek::eek:
@Schaumburgerass

ALLES HAT EIN ENDE, NUR DIE WURST HAT ZWEI !!:eek::eek:
in Frankfurt will einer 89000 Stück kaufen. Hat da etwa einer doch neue Infos ?
ach nee :) der verkaufts tunlichst gleich mit ein paar cents mehr,

hat die Plaut-Bänder stark im Visier :D 38-42... heute sogar darunter , wurde wohl wieder mal die Spühle kräftig in Betrieb gesetzt :)... sonst klemmt sie noch, und das wollen wir doch alle nicht :laugh:

erdede
...andere auch zu 39...tagsüber verunsichern...und abends ein paar kaufen...diese woche so um die 40k...
[posting]17.166.314 von Kurswechsel am 07.07.05 14:42:24[/posting]:cool:

Ja, so ist das mit dem Schein..
Es muss erst so richtig weh tun.
that`s it..
;)
nk
Wenn ihr euch derzeit über Plaut ärgert, legt euch einfach ein paar Moto Gold ins Depot(WKN:A0ET6T);)
...in Frankfurt will einer 89000..
tja heute sinds nur noch 15K zu 0,37
0,3 ist nur noch eine Frage von zeit
nettes Schauspiel auf XETRA....

50 à .4, 38 à .37 :kiss: und das vor Kapitalschnitt :laugh:

warum nicht gleich K 4,33 à .40, V 15.01 à .38....:p

erdede
@Frau Klemme

das sagt überhaupt nichts aus, sie wurden ja auch nicht bedient, hätte genausogut 500000 reinstellen können :)
blosse Spielerei...
genausowenig wie wenn man am Ende des Tages einige Stücke (1 - x ) zu einem bedeutend höheren Preis noch kauft und danach für den folgenden Tag einen charttechnischen Ausbruch erwartet :laugh:

daraus Rückschlüsse zu ziehen finde ich doch etwas gewagt, da werfe ich lieber ne Münze hoch :look: kopf oder Zahl????

erdede
...frau klemme wird wohl gestern ausgestiegen sein...da locken die 30...
es sagt nur eines aus kaufe über 0,4 wurden und werden umgehend bedient selbst wenn keine grossen stücke im ASK sind man macht wohl kasse so lange es noch geht ?
wann ist denn der Termin des Kapitalschnitts und der Re-Split ?
...nehme an, dass es keinen termin gibt...eintragung in das handelsregister...und schwupp...
Firmenruinierer :mad: und Heuschrecken - google`t doch mal unter Haitec und Autinform

bin gespannt auf die Kommentare

Mal sehen wer eher Insolvenz anmeldet, Haitec oder PUT
Liebe Plaut Fans und Kritiker,

ich beobachte den thread schon drei Jahre in "Halbjahres- Abständen" weil ich seinerzeit ein GF bei Plaut kannte, und bin nun erstmals überzeugt investiert. Aus meiner Sicht haben hier einige Poster schon eine Art Betriebsblindheit erlangt, d.h. die Wahrnehmung ist schon recht abgestumpft. Das kann ich auch verstehen, wenn man sich mit dieser Langweileraktie über Jahre auseinander gesetzt hat und dabei auch noch immer verloren hat. Wenn Ihr das "verkrustete Denken" noch ein einziges Mal aufbrechen könnt, werde Ihr einen "Aha - Effekt" erleben. Turnarounds und Insolvenzen sind meine Leibspeise :)
@leschick
um das Alte Testament zu zitieren: Eure Rede sei Ja, Ja oder Nein, Nein!

Deine Rede dagegen ist mir schleierhaft.
Kannst Du mir mal erläutern worauf Du raus willst?!:confused:
Schätze, dass Plaut der nächste Verdoppler wird. Seht Euch an, welche Pennys schon alle gelaufen sind. Plaut auf ATL, kann man eigentlich kurzfristig nix falsch machen. :cool:
@blockmalz

genau das ist es was ich meine. Und zum günstigen Einsteigen ist es bald zu spät, die Anzal der gehandelten Aktien an bestimmten Tagen z.B. im Mai sagt alles. Am 9.August rockt`s dann bei Veröffentlichung der Halbjahreszahlen, gestiegener Liquidität etc. :laugh::laugh:
@debiggboss

Die Sache in Deutschland ist die, dass das massiv verloren gegangen Vertrauen in viele Aktien zwar irgendwo gerechtfertigt war und ist, aber auch masslos übertrieben ist. Genauso wie 99 und 2000 alles nach oben übertrieben wurde, harren die Leute gedanklich jetzt ganz unten aus. Und beim kleinsten Lichtblick schlagen dann die Aktien extrem aus :laugh:
Ansonsten, ich habe schon AG Turnarounds und Insolvenzen in verschiedenen Grössenordnung von A-Z miterlebt, eins ist doch wohl klar :

1) Ein Hauptgläubiger verzichtet nicht auf Millionenbeträge in einem langfristigen Rangrücktritt, wenn er glaubt, dass 5 Monate später die Insolvenz eingereicht wird :laugh:
2) Ein Finanzvorstand macht einen Kapitalschnitt nicht zum grossen Agendapunkt, wenn alles kurz danch den Bach runter geht, so etwas gibt es nicht.
3) Ein Vorstand bzw. Ex Vorstand kauft nicht eine der grössten Töchter (Frankreich) noch im 1.Quartal 2005 rückwirkend zum 1. Januar 2005 weil er davon ausgeht dass die Mutter AG einige Monate später Pleite macht. Wisst Ihr was das für Auswirkungen auf sein gerade Millionenteueres Investment haben würde !!?? Ich weiss es. Geschweige von dem FAKT, dass er die Business Unit in der Insolvenz, VIEL günstiger erstehen hätte können :laugh::laugh:

Also lasst euch nicht so hängen, hier gibt`s mindestens 1 Euro im Auguts :D
;)
Da haben Wir den gleichen, guten Geschmack..

Sicher kann auch alles irgenwann in der Inso enden,
ich glaube aber nicht dran....
nk
Also ich werde bei 0,32 nachkaufen
trotzdem an 1 Euro vor dem Re-Split glaube ich nicht !
Steht der Termin eigentlich schon fest?
oder sind die 0,5 E Pflicht?
Pflicht oder Kür ist Wurscht, hier wird eine dreifache Pirouette hingelegt, und dafür gibts die 1 vorm Komma :D
...langweiliger als bei plaut gehts wohl kaum...mit der bekanntgabe der halbjahresergebnisse (9.8.) kommt hoffentlich wieder etwas drive in die sache...adhoc wird wohl in der ersten augustwoche kommen...
[posting]17.193.960 von Frau Klemme am 09.07.05 11:18:06[/posting]:D
Der Kurs ist doch nur sekundär.

Wichtig ist der Kurs,
hin zum Turnaround.
Wenn der erkennbar wird,
mußt Du dir vor dem Posten
erst einmal ein Ticket ziehen..
;)
nk
Der Turnaround ist längst vollzogen, und die Plautsche Miesmacher Fraktion hängt hier nur dumm rum. So manch einer hätte auch mal genauer den Geschäftsbericht lesen sollen, wann dieser abgesegnet und gedruckt wurde...da steht schon das ein oder andere Kommentar des Vorstands zur Aktie welche sich ein Vorstand im Frühjahr 2005 nie erlauben könnte wenn der turnaround nicht auf bestem Weg ist. Aber was erzähl ich, die Spätzünder müssen es eben viel teurer bezahlen :laugh::laugh:
Der letzte Turnaround mit Kursen um die 2,70 Euro und anschließender Korrektur der vollmundig angekündigten Umsatz- und Ebitzahlen liegt noch einigen schwer im Magen ... :laugh::laugh::laugh: ! Wo der Kurs dabei blieb sehen wir ja alle.
Bitte nicht noch so ein `` Turnaround ``, vielen Dank im voraus an die Firma Plaut.
Die nächsten Zahlen kann man sich bei diesem Chart auch noch anschauen, viel tiefer kann´s ja auch nicht mehr gehen - und zumindest hat man bei Kursen um die null Cent endgültig Ruhe (was wir nicht hoffen wollen).
Vielleicht kommt im August ja mal mehr als Eierplätzchen und Bla,bla,bla - in diesem Sinne ...
...allen genervten Investierten viel Glück und gute Nachrichten
Gruß Killerlausi.
@ suchenebenwerte
:yawn: Ich wäre mir nicht so sicher, ob die 0,50 Pflicht sind bei ner Kapitalerhöhung.
Weil wenn die nennwertlose
Aktien ausgeben, dann brauchen die doch nicht den 1 Euro Nennwert, oder?
Ist das nicht der Gag an ner nennwertlosen Aktie?
Bin noch nicht zum recherchieren gekommen, aber wenn i
mehr weiß rühr ich mich wieder.
...volumen ist noch immer äusserst mager...imo könnte jedoch in den nächsten tagen zu einem ausbruch in richtung 50 kommen...bei hohen umsätzen in richtung 43/44 kaufen...
SALVE!

Plaut, das ist ein Problemfall.
Die Geschäftsstellen in Osteuropa, Brasilien, Frankreich, Australien und Oesterreich wurden abgegeben oder aufgelöst.
Die Verkaufspreise waren natürlich geheim....bestimmt nicht, weil man so riesig viel erlöst hat, sondern, damit man nicht lachen muss.

Bekommt Plaut dennn wenigsten Lizenzgebühren für den Markennamen?

Der Markt in Deutschland ist von den übrig gebliebenen Ländern der am gesättigste. Wachstum wird eher schwach sein.

Die Spekulation um den Gläubiger, der die Forderung gekürzt hat. Wer war das?
Kann doch nur jemand sein, der
1. ein Intersse als Anteilseigner hat und
2. der seine Forderung bei einer Pleite eh nicht hätte einbringen können.

Familienstiftung oder SAP ?
SAP verdankt Plaut recht viel hinsichtlich der Entwicklung des Controlling-Moduls.
In der entsprechenden Meldung wurde darauf verwiesen, dass die Nettoverbindlichkeit!!! auf knapp 15 Mio gesenkt wurde.
D.h. also Summe aller Verbindlichkeiten minus Summe aller Forderungen ist -15 Mio
Dem stehen dann ein paar liquide Mittel, "sonstige Vermögengegenstände", das Anlagevermögen und Kleinkram gegenüber.

Das Anlagevermögen ist dann wahrscheinlich die überteuert in den Büchern stehende Plaut Deutschland.

Kurzum, ich sehe hier Nettoschulden ohne rechte Gegensubstanz......schwierig!

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen betragen 2004 27% des Umsatzes. Hat Plaut ein Zahlungsziel von 3 Monaten????
Normalerweise erfolgt monatliche Rechnungstellung und die erste Rechnung wird nach 2 Monaten bezahlt.
(So ist`s bei mir, dem Wald-und-Wiesen-Berater)

Kennt ihr jemanden bei Plaut Deutschland???
Wie man so hört, soll die Stimmung nicht sehr gut sein!
Da der Markt gerade anzieht, gibt es immer einen neuen Job für gute Berater.....


Petronius
...sicher teilweise richtig...aber zieht der markt jetzt an oder nicht...weil sich viele solche gedanken machen, steht der kurs eben bei 40 und nicht bei einem euro oder so...forderungsverzicht ist blödsinn...ich verzichte doch nicht vorher, wenn ich insolvenz befürchte..lizenzgebühren für marke...nein...aber vielleicht betrachten wir plaut noch immer zu sehr als sap-consulter (und auch da ist der bedarf wegen erp hoch)...positionierung soll ja consulting sein...auftragsbestand und die entsprechende reichweite ist jedenfalls gewachsen...und die verbindlichkeiten werden in 2006 und 2007 fällig...alles in allem...schwierig...ja, aber viel hoffnung...und die muss sich im august oder evtl. schon früher bestätigen...da will ich was hören...und darauf setzen kann von jetzt an die schnelle verdoppelung oder mehr sein..
[posting]17.236.784 von TantchenFrieda am 14.07.05 15:03:07[/posting]SALVE!

zum Forderungsverzicht:
Stell dir folgendes vor: Ich halte20% von Plaut und habe dem Laden 7 Mio geliehen habe.
Da der Laden an der Wand steht, ist der Verzicht auf die 7 Mio die einzige Chance, dass der Laden nicht direkt pleite geht.
Ich weiss, dass die Assets nichts wert sind und die Banken ales abräumen, da sie in der Hackordnung über mir stehen.

Dann macht es durchaus Sinn, auf die 7 Mio zu verzichten, hab dann wenigstens noch die Chnace, dass meine Aktien einen Wert behalten.

Mal andersherum gefragt: Wenn ich nicht glauben würde, dass Plaut die Grätsche macht, warum sollte ich 7 Mio verschenken????? Kann ich doch in den Plaut-Büchern stehen lassen und dann irgendwann einfordern!!!!

Warum also verschenkt jemand 7 Mio und wer ist das????

Ein Kommentar zum Terminus Nettoverbindlichkeiten hätte ich gerne mal gehört. Der Blick in die 2004-Bilanz ist nämlich recht trübselig....

Und wie steht`s mit den hohen offenen Lieferungen/Leistungen?

Ernsthafte Frage: Was macht denn Plaut ausser SAP????
Welche Projekte sprichst du da an????


Kennt hier irgendjemand einen Plaut-Mitarbeiter in Deutschland? Ich habe Gerüchte aus dem HR-Bereich gehört, die ich gegenchecken möchte. Natürlich plaudere ich nicht über Gerüchte, solange es keine fundierte Hinweise gibt.

Petronius
...ob 15 oder 22 mios war meines erachtens doch egal...oder..für die sieben lasse ich mich beteiligen...wer das ist, das wäre interessant...ir von plaut wird wohl nichts rausrücken...ja, was plaut ausser sap macht würde mich auch interessieren...das ist wohl erst mal eine werbebotschaft..
"Plaut Business Consulting

Die oben stehende Feststellung bringt unsere aktuelle Wirtschaftssituation auf den Punkt. Jedes Unternehmen muss seine Innovations-, Ertrags- und Finanzkraft sichern, um solides Wachstum generieren zu können. Ökonomisches Handeln setzt eine wertorientierte Gestaltung und Nutzung der beteiligten Ressourcen, Prozesse und Technologien voraus. Ökonomischer Erfolg erfordert ein ständiges Performance Improvement. Und dieses bedingt eine Unternehmensorganisation mit einer systematischen Unternehmenssteuerung und -kontrolle. Deswegen haben wir uns entschlossen, die bestehende Lücke zwischen strategischer Unternehmensgestaltung und ihrer informationstechnischen Umsetzung durch geeignete betriebswirtschaftliche Lösungen effizient zu schließen.

Business Consulting nennen wir das entsprechende Beratungsangebot, mit Fokus auf den Bereichen:
> Financials. Methoden und Verfahren zur Unternehmenssteuerung
> Operations Efficiency. Supply Chain Optimization
> IT Governance. Verbesserung der Leistung der Informationstechnologie als Enabler "
...und so weiter mit bla-bla...
wusste gar nicht, dass sie auch hr machen...
Ich habe eben mit Plaut gesprochen denn das ganze gepushe und gebashe geht einen schon an die Substanz
Also Fakten sind besser als nur Gerüchte
Fakt ist Plaut selbst sieht den jetzigen Kurs als Übertreibung ins negative !genau wie es 2000 die Übertreibung ins positive Kursniveau gab
Selbst wolle man kein Fairen Aktien Wert nennen ( Ist ja auch Klar) sondern nannte nur einen Zeitraum ( April -Mai 2004) der den Fakten entspräche !
Plaut befindet sich im Umbau bzw. Rückbau und wir wieder an den ursprünglichen Wurzeln anknüpfen um ins positive Terrain zu kommen
Leider stimm auch nicht das Plaut einen Kurs von 0,50 erreichen muß bevor ein Kapitalschnitt
durchgeführt wird
Man ist sich aber sicher das die neuen Zahlen Anfang August einen Beitrag dazu leisten werden !
Plaut hofft dennoch nicht das die Aktie Zocken zu stark
in die Hände fällt und das gleiche geschieht wie im Februar 2004 !
Seid 60 Jahren gibt es Plaut und man ist sehr zuversichtlich das es noch viele weitere Jahre werden und auch neue Geschäftspartner hinzukommen
im 2 Halbjahr wird die Kapitalschnitt durchgeführt und für jedermann vorher bekannt gegeben !
also warten wir die zahlen ab aber mehr als 0,5 wird wohl nicht werden
ich bin und bleibe trotzdem skeptisch zumindest was den Kursverlauf angeht
Auch Plaut ist der Meinung das die fortschritte und Ergebnisse in keinster weise Honoriert werden ( leider)
Plaut geht seinen weg und Irgendwann erkennen dies auch die Anleger und werten die mit höheren Kursen auf
Plaut ist nicht Pleite sondern im Umbau ! Man könnte meinen es wäre anders!
...sie hätten es ja durchaus in der hand einiges vertrauensbildendes zu tun...beispielsweise könnten ferger oder huttenlocher ein paar stück kaufen...zahlen könnten übrigens auch vor dem 9.8. kommen...für diesen tag ist die print-version angekündigt...wünsche allen investierten gute geschäfte...
Das könnten so viele Unternehmen tun aber machen sie nicht
der Kurs wird schon da hin gehen wo er hingehört die Frage ist nur über 0,4 oder unter
naja warten wirs ab !
diese 44K bei 0,41 stören etwas !
-unzufriedene Mitarbeiter,
-unfähiges Management (seit Jahren nur Mist gebaut)
-ein Hauptgläubiger der versucht sein Kaptial zu retten
-absolut wenig Informationen für den Aktionär
-Management versucht seine Haut zu retten und im Amt zu bleiben.

Was kann da nur für die Aktionäre bleiben:
Frust und Kurse am Boden.
...stehen ja durchaus 44k dagegen...sind wohl auch nur spielchen...kaufe 10k weg...und sie rutschen hoch...wo sind die mitarbeiter schon zufrieden, wenn so reduziert wurde wie in den letzten jahren...management, das stimmt...wenn ich nur an die episode mit dem holländer denke...
@all

schönen guten abend.

hier zwei ösiwerte, wo was gehen sollte.

a: gericom.
die standen kurz vor der pleite, auch nach der übernahme eines paketes durch medion sah es nicht gut aus.
jetzt gehen sie weg von den computern (dh. produktion wird zurückgefahren), dafür machen sie sich im bereich flatscreen-plasma-tv stark. erwähnenswert ist ein vertrag mit quelle und saturn.

kz: 5 euro

b) plaut: "eiert" derzeit bei 0,39 euro herum, das unternehmen sollte allerdings von diversen aufträgen des red-bull-konzerns profitieren.
das unternehmen hat den fussballclub austria salzburg "gekauft" und will ihn (wie bereits das formel 1 team) entsprechend vermarkten.

kz:0,8 euro

disclaimer: bei beiden werten ist neben einer enormen gewinnchance auch ein verlustrisiko gegeben.
streng limitieren und loss-marken setzen.

die erwähnten kursziele sollten bis quartalsende erreicht bzw. überschritten sein.

viel erfolg
bh

quelle: austrostocks
:D

SAP stellt Tausende ein


Während weltweit Softwarekonzerne Stellen abbauen, wird SAP in diesem Jahr voraussichtlich 4000 neue Mitarbeiter einstellen. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen wird der Softwarekonzern damit den ursprünglich geplanten Personalaufbau noch einmal um bis zu 1000 Stellen aufstocken. Auch Analysten rechnen damit, dass SAP die Personalplanung in der zweiten Jahreshälfte noch einmal deutlich nach oben korrigieren wird.

...
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/617/id/12044 ...
Wollte den Artikel auch gerade reinstellen...
hier also nochmals komplett.
Wenn PLAUT auch ein winziges Stück vom Kuchen kriegt wäre das schön.:cool:


SAP stellt Tausende ein

Von Thomas Nonnast, Handelsblatt

Während weltweit Softwarekonzerne Stellen abbauen, wird SAP in diesem Jahr voraussichtlich 4000 neue Mitarbeiter einstellen. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen wird der Softwarekonzern damit den ursprünglich geplanten Personalaufbau noch einmal um bis zu 1000 Stellen aufstocken. Auch Analysten rechnen damit, dass SAP die Personalplanung in der zweiten Jahreshälfte noch einmal deutlich nach oben korrigieren wird.


SAP sucht händeringend Mitarbeiter. Foto: dpa

FRANKFURT. Ein Sprecher des Unternehmens wollte gegenüber dem Handelsblatt die Zahl nicht kommentieren, verwies jedoch auf eine Aussage von SAP-Chef Henning Kagermann, dass die Zahl von ursprünglich 3000 Neueinstellungen bis Jahresende „nicht in Stein gemeißelt“ sei. In den ersten drei Monaten des Jahres hat SAP laut Kagermann rund 1000 neue Mitarbeiter eingestellt.

Allerdings wird nur etwa jede fünfte neue SAP-Stelle auf Deutschland entfallen. Einstellungen im Vertrieb werden lokal gesteuert, und in der Software-Entwicklung steht neben Neueinstellungen am SAP-Stammsitz in Walldorf eine Aufstockung in neuen Entwicklungszentren in Indien, China und Ungarn an.

Insgesamt wird SAP nach Schätzungen von Experten die Zahl seiner Mitarbeiter bis Ende des Jahres um 12 bis 13 Prozent aufstocken – im Gegensatz zur Konkurrenz: Oracle wird wegen der Übernahme von Peoplesoft und J.D. Edwards Stellen abbauen. Der Spezialist für Kundenmanagementprogramme Siebel baut Personal ab, weil der Umsatz im ersten Halbjahr zurückgegangen ist.

In dieser Lage macht SAP in den USA auch Jagd auf wechselwillige Manager. So gab der Konzern unlängst bekannt, dass er in den vergangenen sechs Monaten der Konkurrenz 200 Führungskräfte abspenstig gemacht hat. Offenbar profitiert SAP von seiner gestiegenen Bekanntheit in den USA – auf dem Höhepunkt des Internetbooms war es den Walldorfern noch schwer gefallen, für das Entwicklungslabor im kalifornischen Palo Alto geeignete Mitarbeiter zu rekrutieren.

John Segrich, Analyst der Investmentbank JP Morgan, geht davon aus, dass „SAP derzeit stärker wächst, als der Markt annimmt“, und der Softwarekonzern diesen Rückenwind nutzen wird, um den notwendigen Personalaufbau voranzutreiben. Zugleich steigen allerdings auch die Erwartungen der Finanzmärkte, da die Aktie seit April 25 Prozent an Wert zugelegt hat. So glauben die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein, dass SAP in der kommenden Woche seine Ziele für das Gesamtjahr anheben wird.
SALVE!

Von welchem Kuchen abbekommt?
Absatzmarkt: Das SAP-Geschäft läuft deutlich besser. Das ich in der Branche selbststàndig tätig bin, merke ich ja auch, dass es aufwärts geht. Ich bekomme deutlich mehr Anfragen und die Zuhälteragenturen in London jammern, dass sie keine guten Berater am Markt bekommen. (Accenture-Studenten und Powerpoint-Maler sind natürlich vorhanden :D )
Die Raten für Freelacer sind vom Tief 2002 stark angezogen.
--> Wenn Plaut mitschwimmt, schön für sie.

Zum Thema RedBull: Wer bearbeitet denn diesen Auftrag ???
http://www.plaut.at/austria/profile/24702 sieht eher nach IDS Scheer aus!!!

Arbeitsmarkt: Hier sieht`s schlecht aus für Plaut.
Wenn die Stimmung im Haus tatsächlich so schlecht ist, wie ich gehört habe, dann werden sich die BESTEN wohl eher bei SAP parken wollen. :D Die sind nämlich nicht pleitebedroht, haben keine riesige Schulden und kein mieses Management!

Ein Grossteil der heutigen Plaut Deutschland ist die damals zugekauft OSS-Consulting GMBH in Heidelberg.
Die alten Mitarbeiter sind bis auf wenige Ausnahmen gegangen. Der kurzzeitige Plaut-GF Horst Ziegler hat dann im Bürohaus gegenüber eine neue Firma namens http://www.zetvisions.com/index.jsp aufgemacht.
Andere Kollegen haben ihre kleinen Spin-offs gegründet.

Woher weiss ich das wohl alles????? :D

Klar: Wenn Plaut wirklich einen Turnaround hinlegt, dann sind ganz schnell 100 % drin!

Ich sehe nur keine Signale für den Turnaround.
- Wir müssten rausfinden, was für neue Projekte Plaut anstösst
- die Stimmung im Haus herausbekommen
- den Hauptgläubiger identifizieren

Hat nun jemand Lust in Netz herumzuwühlen????

Petronius
In Hamburg scheint man man seiner Zeit schon etwas voraus. Kurs dort: 0,038 Euro

Bisschen vorschnell. Diesen Kurs werden wir erst
so in 1-2 Monaten sehn.
:D

Petronius-
Woher weiss ich das wohl alles?????

ich bitte um Aufklärung....
;)
nk
[posting]17.246.299 von nkelchen am 15.07.05 12:38:02[/posting]SALVE!

Bin halt` Berater: Wir wissen immer alles....und noch mehr!:D

Petronius
[posting]17.246.207 von Realo6666 am 15.07.05 12:28:48[/posting]
[posting]17.247.167 von primas am 15.07.05 14:00:42[/posting]:D

Und auch hier:
----------------


Time and Sales
Geld(bid) Geldvolumen Brief(ask) Briefvolumen Umsatz Volumen Zeit
0,380 40.000 #0,400 6.000 - - 15. Jul 2005 -19:22:07
0,390 -7.000 #0,410 40.000 0,390 7.000 -19:22:00

Was soll denn das Geschiebe?
nk
Die harten Zeiten sind wohl noch lange nicht vorbei. Der Gesamtmarkt läuft und läuft, aber Plaut interessiert kein Schwein. Und das kann ich den Leuten nicht verdenken. Wir werden uns wohl auf 2 Meldungen pro Jahr einstellen dürfen, dazu kommen 2 sonstige Zucker und mehr ist nicht in Sicht. Wann schlägt SAP endlich zu? Wird das Halbjahresergebnis positiv sein? 2 Mios bei einem Umsatz von 20 wären nicht schlecht. Anziehende Umsätze in den nächsten beiden Wochen beobachten.
[posting]17.250.727 von SparDeinGeldBua am 15.07.05 20:30:02[/posting]:D
Na wer wird denn gleich..

Wenn der Turnaround testiert ist (sofern er mal
eintreffen sollte)
sind Hans und Franz auch hier.
Frick wird trommeln,
es wird sogar wieder EMPFEHLUNGEN regnen.
Das ist dann die Zeit, wo ich meinen Rucksack packe..

Gruß und schönes WE.
nk
[posting]17.250.756 von nkelchen am 15.07.05 20:35:58[/posting]Ich will da sein, wo zukünftig Geld verdient wird;)
Wir scheinen eine ähnliche Depotmischung zu haben:laugh:
[posting]17.250.727 von SparDeinGeldBua am 15.07.05 20:30:02[/posting]SALVE!

Den schlechten Informationsfluss möchte ich auch kritisieren. Ich habe von zwei Wochen eine Anfragean die IR geschickt, aber weder eine Eingangsbestätigung (normalerweise eine Standardmail) noch eine Antwort bekommen.
Ich interessierte mich für das Arbeitsverhältnis mit den verkauften Gesellschaften, die Verschuldung, die Umsatzenwicklung, etc.

Petronius
einen Grossauftrag wurde jedenfalls heute schon getätigt... nicht zu verachten bei diesem schweren Titel :)
da kommen mir gerade noch die alten Hoff-Roche Aktien in den Sinn :laugh:
Guten Morgen,

fühle mich wie damals bei der Bundeswehr,
mein Maßband wird jeden Tag ein Stück kürzer.
Nur noch wenige Tage bis die wirtschaftlichen ERFOLGE des letzten halben Jahres veröffentlicht werden.
LICHT AM ENDE DES TUNNELS!!!!

@ petronius

Deine offenen Fragen wurden doch öffentlich beantwortet (Arbeitsverhältnis - Verschuldung - Umsatzentwicklung)
Was erwatest Du, dass die Halbjahreszahlen im Vorfeld dir alleine zur Verfügung gestellt werden?
Die MBO´s sind vertraglich an Plaut gebunden, und die Verschuldung wurde klar definiert (ca. 14,5 Mio)

LG Blinki
Dein Wort von guten Zahlen in Gottes Ohr, hoffentlich geht der Schuß nicht nach hinten los !!!
Kommt mir alles so bekannt vor...
... allen Investierten viel Glück. :look:
[posting]17.270.495 von blinki am 19.07.05 11:08:51[/posting]SALVE!

@blinki: Das sehe ich natürlich anders.
Wenn Aktionärsvermögen an ehemalige Angestellte verkauft wird, sollte der Beitzer der Bude, der Aktionär, nicht über die Details informiert werden?

Die Anfrage hinsichtlich der Verschuldung war eher an uns gerichtet, der Nettoverschuldung steht keine Substanz gegenüber. In diesem Fall kommt es auf den Cashflow an. Solange man den Tilgungs- und Zinsdienst leisten kann, gehen die Lichter nicht aus. Bei knappen CF ist finito!

Meine Anfrage an IR betraf natürlich nur die Vergangenheit.
Möchte gerne mal eine Schlüsselung des Umsates sehen.
- Was machen die den tatsächlich ausserhalb SAP FI/CO ?
- Bringen die so genannten Produkte überhaupt etwas ein?
- Was ist mit der Geschäftsstelle Oesterreich? Gehört die noch zu Plaut?
- Im Jahresbericht wird von Franchise des Namens Plaut und Zugriff auf ein Netzwerk gesprochen....Wer greift da auf wen zu?

Tja, Blinki, interessiert dich das nicht?

Petronius
was soll denn das ganze langweilige halbanalytische Geschwätz ohne Hand und Fuß
(anscheinend doch einige Beraterprofile dabei :D), wartet es ab und Ihr werdet sehen, daß le_chic mal wieder über 100% richtig gelegen hat (in Wort und Zahl). In der Zwischenzeit trinkt z.B. grünen Tee um euch zu beruhigen. Wir sprechen uns in der 2. August Woche :eek:
Na,na,na - mal nicht so angefressen Schicki-Micki!
Ist doch gut, wenn mal wieder sachlich diskutiert wird und nicht nur Kursziele rumgereicht werden. Ich würde mich freuen, wenn wir mal wieder mehr über Sachfragen reden und wenn einer wirklich aus dem Metier kommt - umso besser.
Ich für meine Person habe gestern wieder ein wenig aufgestockt. Große Sprünge wird Plaut nicht mehr machen, aber von dieser niedrigen Basis aus lassen sich enorme Prozentgewinne machen.
Da keine neuen Fakten bekannt sind, orientiere ich mich an dem Kurs, der nun schon geraume Zeit auf diesem Niveau stabil ist und auf der Nachricht, dass in Monat drei und vier schwarze Zahlen geschrieben wurden. Dies zusammen mit den vollen Auftragsbüchern macht mich vorsichtig optimistisch. Plaut ist nur noch die Nummer drei im Depot, aber einige Tausend Stücke nenn ich mein eigen.
...fakt ist, dass die meisten nichts wissen...und einige alles...und die sind nicht hier...
Morgen Petronius,

Die Schlüsselung des Umsatzes wirst Du mit den Halbjahreszahlen sehen, mit Sicherheit vorher nicht!
Österreich wurde an IDS Scheer verkauft, bis 2006 (3 Jahre) darf Plaut hier nicht mehr selbständig auftreten und aktiv werden!
Ergo - gehört nicht mehr zu Plaut!
MBO: Beide greifen aufeinander zu, nur so können beide funktionieren!

LG Blinki
In ein paar Tagen sickern die Zahlen durch, anschliessend dürfte es Panikkäufe geben.:laugh:
Meine Prognose:
270 MA x 156.000 € pro Kopf Umsatz/2
Umsatz 1 HJ 21.06 Mio + X
Marge: 6 - 8 %

Das sollte schon möglich sein!!!

Kapitalschnitt - Reduktion der Schulden - Bekanntgabe eines neuen Investors (Kapitalerhöhung) - possitiver Ausblick und das Teil läuft :cool:


LG Blinki
Panikkäufe:laugh::laugh::laugh:
das haut den stärksten eskimo vom schlitten
wirklich gut, danke
Plaut atmet wieder :)

jedenfalls gilt hier und zwar für beide Richtungen!

Wer zu spät kommt, bestraft das Leben :laugh:

erdede
Also wissen tun wir überhaupt nichts.
Und was die Herren im Vorstand an Information bieten ist eine Frechheit.
Wir sind aufs Raten angewiesen. Und Mr.X hat heute wieder etwas später Feierabend gehabt. Und schlägt zu. Das wäre ein gutes Zeichen.
Was, wenn er auch Verkäufer ist?
Dann verfolgt er irgendein Ziel. Welches?
Ich hoffe nicht: Durch Scheinumsätze Marktinteresse
an einem todgeweihten Wert vortäuschen.
Bin heute wirklich sauer,

Gesch.Auge
...der lang ersehnte ausbruch könnte diese woche starten...wir bewegen uns noch immer auf einem extrem tiefen (von angst gepägten) niveau...in unsicheren zeiten lag der kurs bei 80 cents...bin auf die nächsten zwei wochen gespannt...
Meine Spürnase sagt mir, dass die Party bald steigt.
Der potentielle Anleger mag gerne noch warten...:laugh:
Bid 23000 - ASK 63000 Frankfurt
1 Minute später
BID 29000 - ASK 57000 Frankfurt
1 Minute später
BID 30000 - ASK 30000 Frankfurt

Ich lach mich schlapp :laugh:
ahaa Verkaufsangst :laugh::laugh: mal ganz was neues...

naja
trotzdem wie gewohnt....:look:
schau mer mal

erdede
Jeder noch so kleine Anstieg wird sofort wieder zu nichte gemacht und durch hohe verkäufe bedient sogar zum mindestkurs
ne da gibts keine Party no chance
@ Frau Klemme

Genau diese Reaktion von Dir ist beabsichtigt!! :cool: :cool:

Die Katze will aus dem Sack, man läßt Sie aber (noch) nicht! :laugh:

LG Blinki
ist schon so... blinki

trotzdem ein Hohelied den 42ern, den neuen Mr. 85c , haltla.. den neuen Mr 85c nach Kapitalschnitt :laugh::laugh:

welch ein Zufall... Zufall???:confused:

naja ;)

schliesse mich nun den Leitspruch von Tantchen an..

Gute Geschäfte :cool:

erdede
Der Schnitt steht wohl an, erscheint auch logisch

Kommt dann mit den Zahlen auch eine Kapitalerhöhung?
Die ist ja eigentlich für 2006 vorgesehen, zur Tilgung der Verbindlichkeiten, laut Tilgungsplan, aber so richtig
kann ich das nicht glauben

Blinki
PennyReport alias Zockerfreak alias Investorenbrief
versucht wieder die Zockerkaravane anzulocken
www.ariva.de :laugh: :laugh:
...news, zock oder was denn nun...das werden sich einige fragen...werde bei hohen umsätzen über 50 cent nachlegen...zumindest für heute gilt wieder einmal...gute geschäfte...beobachten, ob der zug weiterfährt...
Spätestens Morgen kehrt hier wieder Ruhe ein und ein
Schlachtfeld wurde hinterlassen!!
Habe nichts anderes erwartet!!

Täglich (alle 2-3 Wochen) grüßt das Plaut-Murmeltier :mad:
Habe heute morgen schnell gekauft und nun schnell wieder verkauft. Nach Abzug der Gebühren ist ein leckeres Abendessen für meine Frau und mich dabei rausgekommen.

Zu mehr taugt das hier auch nix !!!
...alles eine frage seines persönlichen zeithorizontes...
@dl9baf

da habe ich nur ein müdes Kopfschütteln übrig :mad:, wenn Du zocken willst dann geh doch in OS rein, Plaut ist sicherlich nicht der richtige Wert.
Solltest mittlerweile drauf gekommen sein, auch schon wegen den Gebühren.
Solche machen eben alles kaputt.
...und
verschluck Dich nicht beim Essen ;)

erdede
...ich finde die zockerei in ordnung...und wenn er sich dabei bestätigt fühlt und es verkünden muss...na ja...so bleibt ihm wenigstens seine frau...:laugh:
:laugh::laugh: was seine Frau betrifft gebe ich Dir vollkommen recht...

aber die Zockerei um die paar cents ist zum todlachen :D
hier...

erdede
Ich bin raus.
Was haltet Ihr von GOLD..;)
25% Dividende am 29.07.05
Gestern +100% und das ist der Anfang...;)
WKN: A0DPNM US: GWGO
:kiss:Gruß KIM28:kiss:
@erdede

Du willst doch nicht im ERNST sagen das dieser Wert hier Dein Langfristinvest darstellt. Das ich ja zum Todlachen:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Ein paar hundert EURO am Vormittag was ist denn dagegen einzuwenden ! Ist doch am Ende ein guten Stundenlohn !
.... und Du wirst jetzt am Ende zu denen gehören die hier wieder Geld verlieren, aber jedem das seine.

Guten ...
[posting]17.300.628 von dl9baf am 21.07.05 15:27:44[/posting]:D

@dl58gkr8gk95

wünsche eine gute Heimreise...
nk
@d9bl

es gibt natürlich unterschiedliche Niveaus in so einem chat und das muss man wissen im Austauch bei w/o. Auf dem Markt esse ich vielleicht 2 mal im Jahr manchmal auch Pommes mit meinem Gewinn. Das ist schon okay :)
...nach kurzem rücksetzer setzen erneut käufe ein...möglicherweise können die 50 heute genommen werden...darüber ist meiner meinung viel luft bis in den 60er bereich...aber wir kennen plaut...da geht die luft auch wieder schnell aus...insiderkäufe wären allerdings auch möglich...wir werden sehen..
Habt Ihr Probleme, oder was.

Ist doch zu sehen, das es nicht weitergeht. Also was soll das denn hier. Für ein paar hundert EURO gibt es aber schon gute Currywurst !

Ich kann doch nichts dafür das Ihr auf dem Schrott mal wieder sitzengelieben seit.

Pecht gehabt, gell !
[posting]17.301.341 von dl9baf am 21.07.05 16:17:49[/posting]:D:D
hopp, hopp,....
deine Frau hat schon vor Freude tränen in den Augen.
Ich übrigens auch-
nk
He @dl9baf was hastn du fürn Problem.....?

Kurs läuft absolut toll.........

0,45 - morgen ist auch noch ein Tag.....:laugh:
Morgen ist Freitag und wer will denn schon mit diesem Wert ins Wochenende gehen ???? Morgen sind wir wieder bei 39 - 41 Cent.

Also last uns nicht streiten, sind alle alt genug. Morgen werden wir es ja sehen. OK?
@db9afl

ist schon gut, gönn Deiner Frau noch ein Pistazieneis :lick:
Hä? Der Kurs steigt wieder?
Ach, ist Mr.X schon von der Arbeit heimgekommen?

;)
Na also dann doch heute noch die 0,50 ;)

Soll mir auch recht sein.

Kurs 0,46 :)
@ geschultes Auge - klar steigt er weiter, was
soll er sonst tun.........?
Ihr seid immer etwas voreilig
schon wieder auf talfahrt 0,43
Schönes OB viel Luft nach oben


7700 0.43 0.44 10000
33500 0.42 0.45 3850
12750 0.41 0.46 7500
16000 0.40 0.47 16500
11550 0.39 0.48 4000
das ist ja wohl wurscht wenn ständig neu abgeladen wird oder
oderteife bei 0,45 war sogar nur 25K
und abgeladen wurden 220k seid dem:eek::eek::eek:
Avatar