DAX+0,49 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,25 %

Wann endlich wird Schröder gestoppt........ - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Was die Arbeitslosenzahlen anbelangt ist er jetzt schon Rekordhalter,
die Staatsverschuldung ist jetzt schon nicht mehr tilgbar,
das schaffen nicht mal mehr unsere Enkel`s......
Für mich gehören diese Seilschaften Gerhard,Clement,Eichel usw. ins Gefängnis u.vor ein Gericht gestellt....
Quo Vadis Deutschland.
Cl.
was Honnecker und Co nicht geschafft haben, was 2 Weltkriege nicht geschafft haben, was Napoleon nicht geschafft hat, dass schaffen diese Affen.
Wir sind eine Bananenrepublik.
Ich habe fertig
Man müsste nur allen die einen IQ < 30 haben,
das Wahlrecht entziehen! Dann wird Schröder auch
nicht mehr gewählt! :)
Hei, das ist ja mal ein Thread mit einem wirklich neuen Thema. Selbst ausgedacht? :yawn:
Wer hat uns das alles eingeschenkt?

Horst Köhler, Finanzstaatssekretär 1990-1994 beim Schuldenkaiser Waigel!
@Hetfield:

Genau. Aber bei IQ>30 haben Merkel, Stoiber und erst recht Koch auch keine Chance:
#6 genau, das konnte man neulich in der Glotze bim Programm von Volker Pispers nochmal schön erklärt bekommen. Wie und von wem die Sozialsysteme nach der Einheit geplündert wurden. :D

@Hete
mach du erstmal deinen Haubtschuhlabschluus nach, dann sehen wir weiter.
Sag mal ehrlich: welche Alternative gibt es zu Gerd, Angela und Eddi?

Wirklich überzeugend finde ich die von den Schwarzen vorgehaltenen Alternativen auch nicht.
Langsam schwenkt die Stimmung um was??

Es dauert immer ne Zeit bis einige kapieren das
Steuergeld unverhältnismäsig verpulvert wird!

Aber die Gutmenschen hier meinen ja
"da machen wir eben wieder eine Reform ziehen es den eigenen Leuten aus der Tasche und Pulvern dann weiter!

Nächste Reform Operation ja zunähen der Schuster! ist billiger!
Aus dem eingesparten Geld könnte ein schickes Mahnmahl werden!



Kastor
ja dann erzähl mir doch mal, wieviel öffentliche gelder in dem mahnmal stecken.
# Heizkessel,

weswegen man diese Regierung anklagen soll?

Wegen Meineid. Haben wir nicht noch das Bild der 2 Vereidigungen vor uns, wo es auch heißt: "Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden, den Nutzen zu mehren."
Bei der Höhe der Neuverschuldungen in den letzten 3 Jahren würden die sicherlich verurteilt.
Oder vielleicht anklagt des verschleppten Konkurses? In der Privatwirtschaft wäre es so.
wilbi
Wilbi,

Du verwechselst da was: Konkurskanzler war ein gewisser Helmut Kohl. Der wurde deswegen damals auch mit Bausch und Bogen abgewählt.:(
# 16 Connor,

das mußt du nicht richtig verstanden haben, da lief alles noch so einigermaßen.Doch da kam einer, der versprach alles besser zu machen, nur leider ging es in allen wichtigen Bereichen bergab. Kohl wird der große Kanzler der Einheit bleiben, in allen Geschichtsbüchern.Schröder wird in den Geschichtsbüchern als Rekordkanzler für Arbeitslose und Schulden sein.

Aber ich verzeihe Dir Deine Unwissenheit.
wilbi
schröder hat nicht gesagt, alles besser zu machen. wenn schon dann richtig zitieren.
Heizkessel, wer hat denn dann gesagt:wir wollen nicht alles anders machen, aber alles besser ?
CSU: Merkel hat kein Abo auf CDU-Führung

Dieser Artikel ist der Anfang vom Ende Frau Merkels

--------------------------------------------------------------------------------
veröffentlicht: 06.01.05 - 07:23


Um den Führungsstil von Merkel ist es nicht zum Besten bestellt. Foto: AP
WildbadKreuth (RP). Die CSU stichelt gegen die CDU-Vorsitzende. Siege bei den anstehenden Landtagswahlen müssen her, heißt es bei der Klausur in Wildbad Kreuth. Sonst müsse über die Aufstellung für 2006 neu diskutiert werden.
Auch Nadelstiche können zu starken Schmerzen führen, wenn nur lange genug gestichelt wird: Angela Merkel hat aus Sicht der CSU kein Abo auf die Führung der Union. CSU-Landesgruppenchef Michael Glos hat zur Klausurtagung in Wildbad Kreuth erklärt, Führungsanspruch erweise sich nicht nur durch Siege auf Parteitagen, sondern durch Wahlerfolge. Wenn die Wahlen in NRW und Schleswig-Holstein für die CDU mies ausgingen, gebe es „natürlich“ wieder neue Debatten über die Aufstellung für das Wahljahr 2006. Die Botschaft in Kurzform: Merkel ist die Nummer eins der Union - auf Bewährung.

Bei der CDU, bei den Ministerpräsidenten, gibt es einzelne, die den Eindruck erwecken, als sähen sie es ähnlich: Christian Wulff, Roland Koch und Peter Müller überlassen seit Wochen Merkel weitestgehend die Hauptbühne, mit allen Chancen für sie. Und allen Risiken - ebenfalls nur für sie. Glos wiederholte gestern seine Kritik, Merkels Teamfähigkeit sei „steigerungsfähig“, fügte aber hinzu, seine eigene Teamfähigkeit vermutlich auch. Merkels neuer Generalsekretär, Volker Kauder, reagierte im fernen Berlin postwendend auf Glos’ Äußerungen zu Merkels Führungsanspruch: „Die Bürger erwarten von CDU und CSU weder Personaldebatten noch Diskussionen über internen ,Führungsanspruch’, sondern Lösungen für die dringlichen Probleme des Landes.“ NRW-CDU-Landeschef Jürgen Rüttgers beschwichtigte im Gespräch mit dem „Handelsblatt“, Glos müsse sich keine Sorgen machen, NRW werde von der CDU gewonnen.

Die CSU nimmt derweil ein neues Problemfeld bei Rot-Grün ins Visier: Sie will das Anti-Diskriminierungsgesetz zum großen Angriffsthema machen. Rot-Grün sorge für ein „Klima des Misstrauens und der Diffamierungen“, sagte Glos seinen Parteifreunden hinter verschlossenen Klostertüren. Die Umkehr der Beweislast, die im Gesetz vorgesehen werden soll, hält die Union für untragbar. Edmund Stoiber will seinen Bund mit NRW-CDU-Chef Jürgen Rüttgers erneuern. Er werde in NRW „sehr intensiv in den Wahlkampf“ eingreifen, kündigte Bayerns Ministerpräsident gestern in Kreuth an.

Im CSU-internen Streit um den EU-Verfassungsvertrag setzte Stoiber das klare Signal, das viele von ihm schon früher erwartet hatten: Er empfiehlt die Zustimmung. Zugleich aber will er durchsetzen, dass der Bundestag bei der Ratifizierung von der Bundesregierung beteiligt wird. Stoiber war es auch, dem es unfreiwillig gelang, die Debatte um Merkels Teamfähigkeit zu entkrampfen. Die Frage, ob die CDU-Chefin zu wenig teamfähig sei, beantwortete Stoiber mit dem Satz: „Wer so etwas behauptet, kennt sie nicht.“ Glos stand neben ihm und fixierte den Kreuther Schnee - weiß wie die Unschuld.
# 20 Wellen,

natürlich hat Merkel kein Abo auf Kanzlerschaft. Ich kann Dir heute schon sagen, wenn der Wechsel in Schleswig Holstein und NRW nicht klappt, hat sie keine Chance mehr.
wilbi
#15

Du vergißt,dass bei dem Eid auch der Satz kommt: "So wahr mir Gott helfe".

Was kann Gerd dafür, dass Gott nicht da war.
# 16 Conner

Du vergißt, dass man auch Gerd mit Bausch und Bogen abgewählt hätte, wenn er nicht das Glück gehabt hätte, dass die Elbflut kam, und G.W.B dem Irak einen Besuch abstattete.

Währen die Ereignisse, die nicht durch Gerd beeinflußt wurden, nicht eingetroffen, hätte er bei der letzen BTW keine Chance gehabt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.